Der Dumont-Verlag bläst zum Generalangriff auf PI und damit indirekt auch gegen alle anderen Islamkritiker in Deutschland. Die Berliner Zeitung, die Frankfurter Rundschau und in kürzerer Form der Kölner Stadtanzeiger haben heute unglaublich tendenziöse Artikel über PI veröffentlicht. Unter der Überschrift „Das Tribunal der Islamhasser“ wird dreist behauptet, dass PI „offen mit der NPD sympathisiere“. Die verzweifelten Versuche, die Islamkritik zum Schweigen zum bringen, werden immer absurder.

(Von Michael Stürzenberger)

Das Pamphlet, das nichts anderes als eine faktenfreie Diffamierung von PI bedeutet, liest sich so:

Oben, in der rechten Ecke, schmückt sich das antimuslimische Weblog „Politically Incorrect“ (PI) noch mit dem Slogan „Für Grundgesetz und Menschenrechte“. Doch nun, da zuletzt immer mehr Details zum Neonazi-Terror in Deutschland bekannt wurden, lässt die meistbesuchte deutsche Hetzseite ihre Maske der Treue zum Grundgesetz fallen und sympathisiert offen mit der NPD. Insgesamt hat sich die islamfeindliche Szene weiter radikalisiert – bis hin zur Forderung, die Religionsfreiheit abzuschaffen, und zu organisierten Gewaltdrohungen. Vor diesem Hintergrund bestätigt der Leiter des Hamburger Verfassungsschutzes, Manfred Murck, der Berliner Zeitung erstmals, dass die Behörden die Verfassungsfeindlichkeit der Szene systematisch prüfen. Zudem wird gegen PI wegen Volksverhetzung ermittelt.

Zwar war es kein Geheimnis, dass viele der täglich knapp 60.000 PI-Leser sich zur NPD bekennen – etwa im September, als sie in etlichen Kommentaren deren Wiedereinzug in den Schweriner Landtag bejubelten. Die Redaktion von PI hatte sich aber lange formelhaft von nationalsozialistischer Ideologie distanziert.

Man fragt sich, woher die Dumont-Schreiberlinge ihre vermeintlichen Erkenntnisse haben. NPD-Sympathisanten hatten und haben bei PI nichts verloren. PI hat sich immer absolut klar von jeglichem Extremismus, sei es von den National-Sozialisten, Sozialisten oder religiösen Fanatikern, distanziert. Wenn Dumont mit diesen zutiefst unseriösen Hetzmethoden jetzt versucht, PI in eine radikale Ecke zu stellen, dann wird dies ebenso ins Leere laufen wie alle anderen Versuche, die faktenbasierte Islamkritik zu kriminalisieren.

Allgemein bekannt ist, wie intensiv gerade wir bei PI uns seit Jahren für Israel einsetzen, wie wir antisemitische und extremistische Strömungen bei allen Parteien scharf kritisieren und dass wir uns unmissverständlich zu unserem Grundgesetz und unserer Demokratie bekennen. Unsere Positionen sind eindeutig, und daran werden sich die linksverdrehten Schreiberlinge von Dumont die Zähne ausbeißen.

PI wird bei Dumont als „Die neue Rechte“ beschrieben, und dagegen ist nicht einmal etwas einzuwenden. Ich persönlich sage:

„Ich bin Rechts und das ist gut so“

Wobei ich hier nur für mich sprechen kann, denn bei PI gibt es einen vielfältigen Meinungskanon verschiedener Autoren, die sich von „Rechts“ über „Bürgerlich“, „Liberal“, ja sogar „Links“ bezeichnen. Aber keiner, der politisch rechtskonservativ eingestellt ist, braucht sich deswegen von der linksgestrickten Propagandapresse ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen. Durch die systematische Kriminalisierung einer konservativen demokratischen Einstellung und den flankierenden pauschalisierenden Kampagnenbegriff „Kampf gegen Rechts“ wurde alles unter Extremismusverdacht gestellt, was rechts von den linksgrünen Einheitsparteien steht.

Dagegen muss man sich als Konservativer selbstbewusst wehren: Als erstes muss gefordert werden, dass der Begriff in „Kampf gegen politischen Extremismus“ umgewandelt wird, und dann fallen alle extremistisch orientierten politischen Strömungen darunter, die unsere Demokratie abschaffen wollen. Dann geht es endlich auch einmal gegen alle linksextremen Kräfte, die sich geradezu unbehelligt sogar im Bundestag ausbreiten können. Nach dem Motto: Linksextrem hat in Deutschland Narrenfreiheit.

Dumont schreibt weiter:

Die jüngste Radikalisierung begann, als Michael Stürzenberger – Ex-CSU-Sprecher in München und heute PI-Chefagitator – auf PI ein Islamverbot und die Abschiebung aller Muslime forderte. Die Staatsanwaltschaft München bestätigte unserer Zeitung jetzt, dass gegen Stürzenberger ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung läuft. Als er im Dezember dennoch in den Bundesvorstand der „Freiheit“ gewählt wurde, verließen mehrere moderatere PI-Autoren und Freiheit-Vorstandsmitglieder Blog und Partei – übrig blieben die, die es mit der Verfassungstreue nicht so genau nehmen.

Wer an meinem Thesenpapier, seiner Erläuterung und dem ausführlichen Video-Interview etwas zu kritisieren hat, sollte sich dabei an seiner eigentlichen Stoßrichtung orientieren: Als ein Ausblick in die Zukunft, der mögliche (keineswegs wünschenswerte) Entwicklungen und korrespondierende Maßnahmen vorwegnahm, die uns in diesem Land blühen können, wenn die Gefährlichkeit des Islams in der breiten Öffentlichkeit erkannt und tabulos diskutiert wird. Dadurch werden auf der Seite des Islam zeitnah fundamental-religiös orientierte Kräfte freigesetzt, die aber sowieso früher oder später entfesselt werden würden. Nur ist es für unser Land besser, je früher dies geschieht, denn dann kann der demokratische Rechtsstaat noch die Kontrolle über den Verlauf der Ereignisse erringen. Wenn Moslems erst einmal in der Mehrheit sind und an den Schaltstellen des Landes sitzen, werden die entfesselten extremistischen Kräfte kaum mehr beherrschbar sein.

Jeder, der jetzt behauptet, die in meinem Thesenpapier vorgestellten prognostischen Versuche wären unrealistische apokalyptische Visionen, darf sich gerne in allen denjenigen Ländern umsehen, in denen sich der Islam bisher – stets gewaltsam – ausgebreitet hat. Selbst der naive Präsidentschaftskandidat Obama, der in seinem Wahlkampf vollmundig erklärt hate, er werde sofort Guantanamo schließen und die Inhaftierten frei lassen, musste dieses Vorhaben später klammheimlich in der Schublade verschwinden lassen, als ihm von seinen Sicherheitsbehörden erklärt wurde, mit wem er es dort zu tun hat.

Wenn wir die Augen vor der Wahrheit verschließen, wird die nächste Katastrope auf uns zurollen. Wir werden den gewaltigen Fehler unserer Väter und Großväter wiederholen, die „Mein Kampf“ nicht aufmerksam gelesen haben und damit die größte Katastrophe in der deutschen Geschichte geschehen ließen. Heute wird von uns mündigen Bürgern Zivilcourage gefordert, und wenn man sie verantwortungsvoll gegenüber einer gefährlichen totalitären Ideologie wahrnimmt, wird man kriminalisiert und möglicherweise von der Staatsanwaltschaft angeklagt, wie es nun auch der Focus aufgegriffen hat:

Die Staatsanwaltschaft München bestätigte der „Berliner Zeitung“, dass sie gegen die muslimfeindliche Website „Politically Incorrect“ (PI) inzwischen wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt. Das Verfahren laufe seit Ende vorigen Jahres gegen den früheren CSU-Sprecher von München, Michael Stürzenberger. Dieser sei einer der führenden PI-Autoren und einer der wenigen, der unter Klarnamen auftrete, berichtete die Zeitung. Er hatte demnach auf PI die Abschaffung der Religionsfreiheit und die Abschiebung aller Moslems gefordert.

Was ich in meinem Thesenpapier beschrieben habe, kann jeder nachlesen. Es ist nicht die Abschaffung der Religionsfreiheit, sondern ihre Erhaltung gegen den Islam. Die späteren Eskalationsstufen, die ich als mögliche weitere Entwicklungen geschildert habe – nachdem der Islam durch offene und tabulose Informations- und Aufklärungskampagnen, nach Faktenanalyse durch eine Expertenkommission, nach einer verweigerten Verzichtserklärung auf die Scharia, auf die Gewalt- und Tötungslegitimation, auf die Frauenunterdrückung und auf den totalitären Machtanspruch als gefährliche Ideologie identifiziert ist – habe ich später aus meiner Schrift herausgenommen. Denn es wurde klar, dass die hartnäckigen Kritiker nicht bereit waren, gedanklich dieses Szenario in Betracht zu ziehen. Aber selbst nachdem ich mein Thesenpapier am 19. November 2011 aktualisiert hatte, haben diese Kritiker es weiter heftigt attackiert. Dies deutet aus meiner Sicht darauf hin, dass es sich hier um eine parteipolitisch motivierte Kampagne innerhalb der Partei DIE FREIHEIT handelte.

Ich persönlich sehe sowohl den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I. als auch einem möglichen gerichtlichen Verfahren gelassen entgegen. Wir Islamkritiker haben die Überzeugung, dass wir in der Sache absolut richtig liegen, und die Gegenseite uns nur mundtot machen möchte, da es ihr nicht in ihr politisches Konzept passt, dass wir die Wahrheit über den Islam aussprechen. Wahrheit ist aber nicht verboten. Sie kann nicht verboten werden und wird immer ans Tageslicht kommen.

Geert Wilders ist für mich und für uns alle hier bei PI ein heldenhaftes Vorbild. Er stand seine Verhandlung in den Niederlanden mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein und felsenfester Standhaftigkeit in der Sache durch. Wir in Deutschland sollten ihm nachfolgen und nicht bei jedem Gegenwind ängstlich wie kleine Mäuschen in ihren Löchern verschwinden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

263 KOMMENTARE

  1. Doch nun, da zuletzt immer mehr Details zum Neonazi-Terror in Deutschland bekannt wurden, lässt die meistbesuchte deutsche Hetzseite ihre Maske der Treue zum Grundgesetz fallen und sympathisiert offen mit der NPD.

    Was für ein Haufen von erbärmlichen Lügnern!

  2. Leider hat PI keineswegs mehr Leser bekommen durch die “Werbung” der linken Kampfblätter, im Gegenteil, das Volk wird von diesem links-liberal-grünen Gesindel systematisch verdummt. PI wird ständig als eine verkappte Nazi-Seite dargestellt. Dabei hat nicht einer von diesen linken Wichtigtuern mal im Koran gelesen.

    Das Problem sind die Jouralisten dieses Landes, die vierte Gewalt im Staat. Durch Umfragen ist bekannt, dass 40% der Journalisten die Grünen wählen, ähnlich hohe Zahlen gibt es für die Sozis, aber nur 10% für die CDU.
    Der Fisch stinkt vom Kopfe her! 🙁

  3. Allgemein bekannt ist, wie intensiv gerade wir bei PI uns seit Jahren für Israel einsetzen

    Und genau hier liegt für „die Linken“ der
    Hase im Pfeffer!

  4. Würde es in Deutschland eine objektive Berichterstattung (ohne selbstzensierenden Pressekodex und Politischer Korrektheit) geben, dann würde es Seiten wie PI gar nicht geben.

    Als ich das erste Mal auf PI gestoßen bin, da bin ich mir vorgekommen wie ein ehemaliger Bürger der DDR, der zum ersten Mal Westfernsehen angeschaut hat.

    Ich liebe die „Politische Unkorrektheit“! Ich sage zu einem Schaumgebäck mit Schokoladenüberzug einfach Mohrenkopf und zu einem Falschfahrer einfach Geisterfahrer. Weil ich nicht die Zensur der Politischen Korrektheit nachsprechen will.

    Und ich will zu einem Vergewaltiger mit Migrationshintergrund aus der Türkei einfach Türke sagen und nicht wie es unsere Zensur vorschreibt „Südländer“!

    Wenn es PI nicht gäbe, dann müsste man PI erfinden!

  5. #125 Selberdenker (04. Jan 2012 14:22) ^
    (Thread über „Die Freiheit)

    @PI dagegen könnt und solltet Ihr vorgehen und zumindest eine Richtigstellung verlangen –sie notfalls anwaltlich erstreiten.
    Das geht zu weit!
    ———————————————-
    Ja, das finde ich auch!
    Es gibt doch genug RA hier.

  6. Wenn man in diesem Land eine menschenverachtende Herrenmenschenideologie nicht mehr kritisieren darf, deren ausdrückliches Ziel es ist, die Demokratie abzuschaffen, die Menschenrechte einzuschränken und statt dessen mit Gewaltmitteln bis hin zum ausdrücklichen Mord eine andere Gesetzgebung, nämlich die Scharia einzuführen, dann ist die Islamisierung schon viel weiter fortgeschritten, als sogar viele von uns es glauben.

    Es ist der reine Wahnsinn, wer hier mit höchsten politischen Ämtern betraut wird und wer von Staatsbehördern mittlerweile verfolgt wird.

    Unfassbar, mit welcheer Geschwindigkeit dieser politische Islam und der damit zusammenhängende Wahnsinn sich gegen die Demokraten richtet und immer mehr an Macht einnimmt, ohne dass unsere Politeliten eingreifen…

  7. Wie jämmerlich, wie jämmerlich diese Hetzkampagne !! Die Schreiberlinge sind aus dem selben Holz geschnitzt wie unser Oberrealitätsverdränger der seit längerem vergeblich versucht den Bundespräsidenten zu mimen.

  8. Doch nun, da zuletzt immer mehr Details zum Neonazi-Terror in Deutschland bekannt wurden, lässt die meistbesuchte deutsche Hetzseite ihre Maske der Treue zum Grundgesetz fallen und sympathisiert offen mit der NPD.

    Der Autor, Steven Geyer, meint damit vermutlich die vielen latent zynischen Kommentare zu dem Neonazi-Trio aus Zwickau und den Morden, die dieses Trio begangen hat.

    Nur warum die Kommentare hier und vor allem auch im Kommentarbereich von Welt Online, das darf man nicht vergessen, so ausfallen bzw. ausgefallen sind, das hat er nicht begriffen. Was wiederrum Rückschlüsse auf den politisch-gesellschaftlichen Horizont des Herrn Geyer schliessen lässt. In einer Republik, in der ernsthaft darüber diskutiert werden muss, ob linksextremistische Strömungen ungefährlicher seien als rechtsextremistische, ob Extremismus ungleich Extremismus ist, ist er sicher kein Einzelfall.

  9. „Wenn Moslems erst einmal in der Mehrheit sind und an den Schaltstellen des Landes sitzen, werden die entfesselten extremistischen Kräfte kaum mehr beherrschbar sein.“

    Sehr wichtige Feststellung.

  10. Ich glaube eher, dass man für die Dönermorde einen „Schuldigen“ sucht, da die eigentlichen Täter nicht mehr veurteilt werden können. Von irgendwoher muss ein großes Opfer dar gebracht werden, um das jahrelange Versagen der deutschen Behörden, der „ermittelnden Presse“ und das Versagen der „Kampagnen gegen RECHTS“ zu abzumildern.

  11. ist es den wirklich verboten den islam zu hassen?
    wenn ich dafür ins gefängnis müßte, wer sperrt denn die ganzen muslime ein die mich hassen weil ich als kuffar( ungläubiger) nicht den waren glauben habe? (müslim)

  12. Anzeigen?

    Es ist eine Binsenweisheit, die der pseudo konservative Wulff nicht wusste, dass Schreiben von Anwälten dem Chefredaktor einer Zeitung Eindruck machen.

    Grosse Schnauze können alle machen. Sobald es jedoch um das Tragen der Verantwortung geht, sind die Angeber sehr schnell ruhig…

    :mrgreen:

  13. @ #6 survivor (04. Jan 2012 15:34)

    Ach was, das müssen Islamkritiker_Innen aushalten!

    Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, und dann gewinnst du.

    (Mahatma Gandhi)

  14. Ich habe nie und werde nie mit der NPD symphatisieren. Es ist eine Frechheit mich, und ich hoffe auch so ziemlich jeden anderen hier, unbegründet in die rechtsextreme Ecke zu drängen.
    Allerdings könnte das bei dem einen oder anderen zur Folge haben, wenn schon……denn schon, bzw.: ist der Ruf erst ruiniert……..

    Ich hoffe aber, dass das nicht passiert.

    Macht weiter so.

  15. Seyran Ates wurde auch schon Nähe zur NPD unterstellt, also macht euch nichts draus:

    (…)

    taz: Frau Ates, sind Sie konservativ?

    Seyran Ates: In bestimmten Dingen bin ich das ganz sicher. Je älter der Mensch wird, desto konservativere Wertvorstellungen soll er annehmen, wird gesagt. Ich achte stärker auf Umgangsformen und vor allem auf meinen Familienzusammenhalt.

    Und Ihre politischen Ideale? Sind diese konservativ?

    Nein, ich bin eine linke Feministin. Die Linken, die nicht meine Meinung teilen, würde ich als konservativ bezeichnen. Das Absurde hier aber ist, dass diese wiederum mich als konservativ bezeichnen.

    Sie können also nicht nachvollziehen, wenn Ihnen vorgeworfen wird, sie würden der zögerlichen Integrationspolitik der CDU nahe stehen? Kritiker vergleichen Ihre Integrationsthesen sogar mit NPD-Programmen.

    Das ist eine totale Beleidigung und ein persönlicher Angriff meiner Person. Diejenigen, die mir so etwas vorwerfen, leiden unter ihrer mangelnden Intelligenz. Seit über 20 Jahren kämpfe ich für die Frauenrechte, und kaum ein NPDler und wenige Christdemokraten verfolgen diese Ziele. Außerdem haben diese Parteien Ideale, die ich nicht vertrete.

    In Ihrem neuen Buch „Der Multikulti-Irrtum“ rechnen Sie mit der deutschen Einwanderungspolitik ab. Daher werden Ihre Thesen von Kritikern auch in die christdemokratische Ecke abgeschoben. Multikulti, so wie es bisher gelebt wurde, sei eine organisierte Verantwortungslosigkeit, schreiben Sie. Warum?

    Weil die bisherige Integrationspolitik dazu geführt hat, dass sich Parallelgesellschaften bilden konnten – und die Multikultis haben einen Artenschutz für Minderheiten ausgerufen. Diese verantwortungslose Multikulti-Heile-Welt-Propaganda beinhaltet auch eine Form von Rassismus. Denn diese Leute wollen, dass meine Leute, die aus der Türkei kommen, nicht hier ankommen. Sie fühlen sich selber als Deutsche unwohl und wollen deswegen auch von Ausländern, dass diese sich hier nicht integrieren. Multikultis grenzen uns auch aus.

    Wer sind denn für Sie die „Multikultis“?

    Sie lieben alles Fremde und möchten nicht deutsch sein – und wenn Sie einen Migrationshintergrund haben, sind Sie für einen Multikulti der beste Mensch auf Erden. Aber für den Multikulti hat der Migrant immer einen geringeren Intelligenzquotienten als ein Deutscher. Sie schauen sich unsere Entwicklung an wie in einem Zoo. Nach dem Motto: Mal gucken, wie der anatolische Bauer sich entwickelt.

    (…)

    http://www.taz.de/!8688/

  16. Aus der TAZ ein Kommentar zum Thema:

    04.01.2012 15:13 Uhr
    von mehrdad:
    eines vorweg:

    ich bin als iranischstämmiger deutscher selber in eine der bösen bösen PI gruppen…sowie dutzende aleviten, atheisten und christen aus dem islamischen raum, sowie etliche menschen mit polnische, italenische, türkische usw.. wurzeln.

    was da an hetze gegen PI betrieben wird, gleicht mittlerweile einem medialen volksgerichtshof. das ist wie damals bei beckmann+7 gegen sarrazin.

    und als „beweis“ bringen selbsternannte demokraten aus der linken Ecke Kommentare aus dem PI forum.

    nun, ich habe selbst im kommentarbereich einer grossen deutschen zeitung gelesen, dass jemand einen atomschlag des iran gegen israel forderte. und was „israelkritiker“ hier im TAZ forum gegen israel bringen, kann sich durchaus mit aussagen der antisemitischen hamas messen.

    der kampf gegen „rechts“ ist mittlerweile entartet zu einem kampf der politisch-medialen klasse gegen alle abweichenden meinungen und islamkritiker.

    kein wunder, dass die veröffentlichte meinung immer mehr von der öffentlichen meinung in deutschland abweicht.

    und die ankläger sind selber leute, die NIE etwas positives über israel berichten (TAZ) und sogar den wahlsieg der islamisten in ägypten verharmlosen.

    religionskritik ist aber kein verbrechen, sondern bürgerpflicht!

    bitte veröffentichen, damit etwas farbe ins eintönige spiel kommt.

  17. Ich bin jetzt schon seit 2 Jahren als geneigter Leser dabei und bin euch sehr dankbar für Euer Engangement. Islamkritiker bin ich seit 1992 auf Grund „einschlägiger“ Erfahrungen. PI hat wirklich alles richtig gemacht, was das Thema Islamkritik angeht. Ich möchte euch nicht mehr missen und meine Familie und ich sind immer an eurer Seite, wenn auch nicht aktiv. Ihr seid das berühmte Licht am Horizont. Danke
    Felize and family

  18. Dumont sagt sich wohl, dass auch eine Lüge irgendwie wahr wird, wenn sie – möglichst gleichlautend – in möglichst vielen Print-Medien abgedruckt wird. Der Volksmund hat dafür die Wendung gefunden:
    .
    =
    .

    Lügen wie gedruckt Zitat

  19. Nun, die Faschismus/Rechtsradikalen/Nazi-Keule tut so lange ihre Dienste, so lange deren Benützer Narrenfreiheit im Argumentieren haben.
    Wo sind denn (wirklich) mutige Journalisten, die sich den wahren Zerstörern unserer demokratischen Gesellschaftsordnung entgegenstellen? Warum verstecken sich 99% aller Journalisten feige hinter pc-genormten Floskeln????
    WEIL: Sie haben Angst.
    Angst davor, falls jemals pc-inkorrekt argumentiert, keine Anstellung zu bekommen. Wo auch? Haben doch die Medien längst zu einem Meinungskartell fusioniert, analog zu marktbeherrschenden Großkonzernen.
    Ihr existenzerhaltendes Duckmäusertum kompensieren sie mit um so mehr Courage-Getöse, indem sie in den vordersten Reihen Adolf H.&Spießgesellen bekämpfen, die zwar tot, aber scheinbar umso gefährlicher werden.
    Risikolos kämpfen als Mut verkaufen – es lebe das „unabhängige“ Journalistentum, es lebe die „Meinungsfreiheit“!!!!!!

  20. Wenn der Artikel kurz wäre, könnte ich ihn sogar lesen. Es ist grauenhaft, wie lange die Artikel manchmal sind.

    Das hier ist das Internet und nicht eine Staatsbibliothek.

  21. Linke Logik , da hilft nichts auch keine Pillen.
    Weil wo immer sie meinen eine wenn noch so kleine gemeinsame Schnittmenge zu finden ist ganz klar. Müssen NPD-Sympatisanten/Nazis sein. Das aber wenn man sich die Homepage der NPD mal anschaut das diese auch etwa gegen Castortransporte und Atomkraft sind kommt seltsamerweise keiner auf die Idee das Greenpeace ect. Nazisympatisanten sind. Haben ja schliesslich die selben Ziele.
    Und das bei jedem der für mehr Kindergartenplätze ist zwangsläufig eine Hakenkreuzflagge im Wohnzimmer hängt muss man wohl auch nicht extra erwähnen.
    Intressant auch die schützende linke Hand für Sexualwiederholungstäter , so lange nur die NPD gegen diese demonstriert so wie kürzlich in Dortmund. Ohne diese hätten sie den Kerl wahrscheinlich selber lynchen wollen.
    Linkssein bedeutet keinerlei eigene Grundsätze zu haben und wo nur geht sich sich lächerlich machen.

  22. Michael – danke!

    Du sagst wie es ist und dafür wirst Du gehasst.

    Jeder, der Deine Warnungen vor dem Koran verurteilen will, verurteilt nur sich selbst.

    Der Koran ist das gefährlichste Buch auf Erden. Das ist wahr.

    Jeder, der das verharmlosen will, macht sich mitschuldig an dem Leid, was durch den Koran verursacht wird.

  23. “Ich bin Rechts und das ist gut so”

    Auch ich bin Rechts, was denn sonst.

    Vielleicht Links! Das sind die, die dem Propaganda-Minister Goebbels nacheifern. Diese Art von Hetzpresse, die schon damals existierte, scheint nicht auszusterben.

    Goebbels hat gegen Demokraten, Christen, Juden, Amerikaner, Kapitalisten und Schwule gehetzt! Kurzum gegen Andersdenkende.

    Dagegen hat er den Islam und die Türkei gelobt. Das ist heute nicht anders, wenn ich mir ansehe was die Dumont-Presse schreibt und wie sie gegen Demokraten hetzt und wie sie den Islam hofiert.

    Als Hitler noch schwach war, wurde er verharmlost. Solange der Islam noch schwach ist, wird er ebenfalls verharmlost, bis es zu spät ist, wie bei Hitler.

    Der demokratische Anstand verlangt geradezu gegen den Hitler, wie gegen den Islamfaschismus zu sein.

  24. @ #25 FreeSpeech (04. Jan 2012 15:45)

    Sind drei-Sätze-Nachrichten der Tagesschau dann informativ und für die Bildung? Oder sind die nur plumpe Meinungsmache.

  25. Ich verstehe die Islamverliebtheit der Ultralinken auch nicht.
    Es ist aber wirklich so.
    Auf das Christentum wird herabgesehen und der Islam wird, vielleicht, weil er auch dem westlichen Kapitalismus gegenüber feindlich gesonnen ist, verhätschelt.
    Islamkritik wird mit Rechtsextremismus und Rassismus gleichgesetzt.
    Und die Linkspopulisten glauben wirklich, sie kämpfen für eine gemeinsame Sache.
    Das tun sie aber nicht.

    Den Brief vom Westen an die Moslems finde ich gut:

    http://no-islam-in-europe.blogspot.com/2008/11/ein-offener-brief-die-moslems-vom.html

  26. LOL
    Die Zeitungen legen Wert auf muslimische Leser?
    Können die überhaupt lesen?
    Warum denke ich in der letzten Zeit immer öfter an DDR 2.0?

  27. poste es nochmal, da ich mir soviel Mühe gemacht habe

    ++++++++++++++++

    Lieber Verfassungsschutz,

    schau dir doch bitte mal
    dieses Video an:

    Muslimbruderschaft in Europa

    http://vimeo.com/28645188

    diese Brüder planen doch glatt Europa
    mittels Immigration zu einem islamischen Kontinent zu machen. Das nennt man in der Wirtschaft eine feindliche Übernahme

    http://de.wikipedia.org/wiki/Feindliche_%C3%9Cbernahme

    für mich ist PI der weiße Ritter.

    Lieber Verfassungsschutz, werfe bitte ein Auge auf die Muslimbrüder.

  28. Danke, Michael Stürzenberger.
    Man kann zum Thema Islam gar nicht oft genug darauf hinweisen: Es kann nicht gut werden, was von Grund auf schlecht ist!
    Und schon gar nicht darf man sich gefallen lassen, daß „unsere“ Linksfaschisten hier ihre Meinungsdiktatur und ebenso den Islamfaschismus etablieren wollen.
    Wir! sind auf dem demokratischen Weg.

  29. Richtige Feststellung- Die verzweifelten Versuche, die Islamkritik zum Schweigen zum bringen, werden immer absurder.

    VERZWEIFELTE Versuche! Das spricht doch für uns! Genauso wie ständig geschlossene Kommentarbereiche… Die geifernde, sabbernde Hysterie, mit der Subjekte wie Bahners und Konsorten ihre wohlig drapierten (Selbstbedienungs-)Felle davonschwimmen sehen zwingt sie wohl zu einem solchen OFFENSICHTLICHEN Eingeständnis ihrer eigenen Unfähigkeit, ihrer naiven Dummheit, ihrer Illoyalität und ihrem Hass (diesem Land und der Ur-Bevölkerung gegenüber), ihrem Wunsch nach hemmungsloser Selbstbereicherung an einem maroden, selbstmörderischen und kranken System (wer die Kosten dafür zahlen soll.. drauf geschissen… Schlagworte wie Reichensteuer, Solidarität ((von wem mit wem??)) werden es schon richten)…

    Diese widerlichen Subjekte der DuMont-Presse (und anderer).. werden SEHR bald.. im unangenehmen Wind der Kulturbereicherung stehen… da können diese Anal-Touristen noch so tief in die entsprechenden Är**** kriechen…

  30. Aus Wikipedia:

    „Schöne neue Welt (engl. Brave New World) ist ein 1932 erschienener dystopischer Roman von Aldous Huxley, der eine Gesellschaft beschreibt, in der „Stabilität, Frieden und Freiheit“ gewährleistet scheinen.

    Mittels physischer Manipulationen der Embryonen und Föten sowie der anschließenden mentalen Indoktrinierung der Kleinkinder werden die Menschen gemäß der jeweiligen gesellschaftlichen Kasten geprägt, denen sie angehören sollen und die von Alpha-Plus (für Führungspositionen) bis zu Epsilon-Minus (für einfachste Tätigkeiten) reichen.

    Allen Kasten gemeinsam ist die Konditionierung auf eine permanente Befriedigung durch Konsum, Sex und die Droge Soma, die den Mitgliedern dieser Gesellschaft das Bedürfnis zum kritischen Denken und Hinterfragen ihrer Weltordnung nimmt. Die Regierung jener Welt bilden Kontrolleure, Alpha-Plus-Menschen, die von der Bevölkerung wie Idole verehrt werden.“

    ——————————

    Wieviel Weisheit müssen Menschen wie Huxley oder Orwell besessen haben, dass sie vorhersahen, welche horrenden Regime dereinst den düsteren Schleier der Massenmanipulation über die Menschheit werfen würden.

    Man kann nur hoffen, der Geist der Freiheit niemals sterben wird.

  31. Nach tausenden von Jahren haben wir den Punkt erreicht, wo wir unsere Fenster und Türen verriegeln und die Alarmanlage anschalten, während die „Dschungelbewohner“ in offenen Hütten schlafen!

  32. Der Erfolg von PI ist doch ganz einfach zu erklären:

    Hier wird einfach Klartext gesprochen. Hier erfährt man die Wahrheit. Hier werden Themen besprochen, die unsere rotgrünen Gutmenschen zu Tabuthemen erklärt wurden. Und hier werden die Gutmenschen-Dogmen auseinander genommen.

    Und das gefällt mir persönlich so an PI. Hier werden Denkverbote geknackt und unliebsame Wahrheiten ausgesprochen.

    Und wegen der Diffamierung unserer Systemmedien gegen PI: Liebe Gutmenschen-Spinner. Ich habe eine Israel-Flagge an meinen Wohnzimmerfenster aufgehängt! Und ich bekenne mich für das Existentsrecht von Israel.

    Und liebe Gutmenschen-Spinner, da hab ihr ja in der Schule nicht richtig aufgepasst. Nazis oder Anhänger von der NPD sind keine Judenfreunde. Die wollen Juden vergasen! Na, denkt mal darüber nach!

  33. Dümmlich auch immer wieder die Behauptung, NPD sei „rechts“. Nazis sind LINKSEXTREM! NationalSOZIALLISTEN! Göbbels sagte: „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum.“ – Dem viele Juden angehörten.

    In der Tat haben NPD, Linke und „Anti“-Fa ideologisch vieles gemeinsam. Deswegen rufe ich denen – und Korannazis zu: NAZIS RAUS!

  34. Ich sage doch, es dauert nicht mehr lange, und in der BRD werden Lager für Islamkritiker errichtet. 🙁

  35. Es ist ein äußerst gutes Zeichen, wenn die Gegenseite Dinge erfinden (NPD-Nähe, so ein Quatsch)muß, um Oberwasser zu behalten. Das heißt im Klartext, dass ihr längst alle Argumente ausgegangen sind. Sie gibt es implizit zu! Wunderbar!

    Kinders, das ist äußerst positiv für die konservative Sache!

  36. #28 RChandler (04. Jan 2012 15:48)
    “Ich bin Rechts und das ist gut so”
    Auch ich bin Rechts, was denn sonst.
    <<<<<<<<<<<<

    Gibt es eigentlich auch rechte Aktivisten?

    Ich glaube diese Zuordnung ist noch nicht offiziell besetzt.

  37. “ Die Redaktion von PI hatte sich aber lange formelhaft von nationalsozialistischer Ideologie distanziert.“

    So, so … „hatte“ – und jetzt tut sie es nicht mehr?
    PI ist wohl alles mögliche, aber eines nun wirklich nicht: eine NS-Plattform.

  38. Worum geht es dem linken Schreibroboter?

    Das Recht ist den Linken egal, es sei denn es nützt ihnen bei der Erreichung ihrer Ziele. Ansonsten brechen sie das Recht wie es ihnen gefällt.

    Mit der Demokratie steht es ähnlich. Klappt es bei Abstimmungen und Wahlen nicht so recht, wird halt ‚ausserparlamentaisch‘ weiter gekämpft.

    Meinungsfreiheit ist ganz im Gegensatz zu Rosa Luxemburg immer nur die der eigenen Meinung.

    Religionsfreiheit ist denen völlig egal, sind sie es doch selber, die ständig an der Vernichtung alles Religiösen arbeiten.

    Auf Moral und Anstand pfeiffen sie sowieso, das ist ja nur was für Spiesser.

    Deutschland und Patriotismus sind ihnen ebenfalls ein Dorn im Auge.

    Also worum geht es bei solchen Hetzkampagnen? Einfach nur um die Vernichtung lästiger Konkurrenz, denn darin sind Linke fast so gut wie Moslems wie man an den weit über 100 Millionen Opfern des letzten Jahrhunderts sieht, die Linke weltweit auf dem nicht vorhandenen Gewissen haben.

  39. Zwar war es kein Geheimnis, dass viele der täglich knapp 60.000 PI-Leser sich zur NPD bekennen – etwa im September, als sie in etlichen Kommentaren deren Wiedereinzug in den Schweriner Landtag bejubelten

    Wenn in einer Demokratie eine 5-Prozent-Randpartei den Einzug in einen Landtag schafft, dann freut mich das für unser Land, für unsere Demokratie! Zeigt dies doch, dass wir (noch) nicht in einer Diktatur leben! Egal, welche „extreme Gesinnung“ Teile der Mitglieder haben. Wenn die Partei nicht verfassungskonforme Ziele/Statuten hätte, wäre sie doch verboten!!!

    PS: Ich bin übrigens parteilos und habe noch nie die NPD gewählt!

  40. „Geert Wilders ist für mich und für uns alle hier bei PI ein heldenhaftes Vorbild. Er stand seine Verhandlung in den Niederlanden mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein und felsenfester Standhaftigkeit in der Sache durch. Wir in Deutschland sollten ihm nachfolgen und nicht bei jedem Gegenwind ängstlich wie kleine Mäuschen in ihren Löchern verschwinden“

    Sehr richtig, Michael !
    Haltung bewahren und zu seiner Meinung stehen und für diese auch Repressalien in Kauf zu nehmen, dürfte aber leider vielen hier auf PI eher nicht gegeben sein .
    Anonym zu schreiben ist ein himmelweiter Unterschied, als mit Name und Gesicht dazu zu stehen !
    Danke für den Mut, die Ausdauer und den Tatendrang, den Du aufbringst !

    Da die Moslems kein Volk darstellen, fällt eine Anklage wegen Volksverhetzung schon mal aus …

    Grüsse aus Berlin, Sebastian

  41. Die Phantasten vom Dumont-Verlag machen durch solche Vergleiche „PI sympathisiert mit NPD“ die NPD salonfähiger. Das ist ja Trend, alle die alle, die sich rechts wähnen, zu NPD-Anhängern zu machen. Wenn dies gelungen ist, bricht die Hemmschwelle NPD zu wählen, natürlich weg.

  42. Würde PI nationalsozialistisches Gedankengut vertreten, wäre der Laden hier sicher alles andere als islamkritisch. DAS nämlich waren die Nazi-Größen alle miteinander nicht.

    Der Großmufti … Aber die Geschichte kennt hier ja eh jeder.

  43. Die Dumont-Journaille hat schon immer Lügen verbreitet.
    Hat jemand von denen die täglich solche Lügen gegen PI erfinden jemals produktiv zum BSP beigetragen? Eher nicht, oder?
    Linke Schma***zer halt, die immer auf dem Rücken derer leben, die täglich RICHTIG arbeiten gehen und wirklich zum WOhlstand beitragen.

  44. Bisher war und ist die NPD das Hauptangriffsziel von Linksextremisten, Politik und Medien, aber die „Einschläge kommen näher“ für PI. Das Schicksal aller die nicht mit dem politisch korrekten Mainstream laufen.
    Übrigens hat welt-online die Kommentare in kürzester Zeit deaktiviert – warum wohl ??

  45. hahaha, war nicht Dumont ein ECHTER Nazi, der das verbrecherische Hitler-Regime unterstützt hat??

    Ich hasse die ECHTEN Nazis und ich hasse die Islamfaschisten….

  46. Vor allen Dingen möchten wir uns bei Michael Stürzenberger und den, uns sehr liebgewonnenen Kommentatoren bedanken. (Heimchen am Herd, Wilhelmine, WSD, Eurabier, Rosinenbomber etc. und ganz besonders Kewil)
    Allways at your side…
    Felize and familiy

  47. Wir müssen uns nicht rechtfertigen für unsere Meinung.

    Die linken Journalisten fordern doch nicht das „PI-News vom Verfassungschutz beobachtet werden soll“, weil „PI-News verfassungsfeindlich sei“, da sie das selbst nicht glauben.

    PI-News ist nicht verfassungsfeindlich und der Verfassungsschutz liest natürlich mit, weil wir hier täglich die wahren Verfassungsfeinde entlarven und für den Verfassungsschutz sehr hilfreich sind.

    Das Ziel dieser Artikel ist es, den unkundigen Leser zu manipulieren und öffentlich Druck gegen PI aufzubauen.

    Dummerweise ist PI-News kein obskures Blättchen, das, wie früher, an keinem Kiosk erhältlich ist, sondern einer der TOP-BLOGs im Internet.
    Alles was PI-News tut, kann jeder leicht selbst nachprüfen. Diese Hetze geht ins Leere.

    Linke Journalisten zeigen nur anderen linken Jounalisten, das sie bei der PI-Hetze mitmachen. Ansonsten hält sich die Wirkung stark in Grenzen.
    Nur die Wahrheit profitiert und damit am Ende PI-News. 🙂

  48. #33 XjuliusX

    da kannste lange drauf warten, die Muslimbrüder sind hochgeschätze Gesprächspartner der BRD-Blockparteien (CDU, SPD, FDP, Grüne, Linkspartei). Wenn es denen gelingt alle islamkritischen Seiten wie PI plattzumachen, bedeutet dies das endgültige Ende Deutschlands, und die offene Ausrufung einer islamischen Republik. Die Islamkonfrerenz zeigt doch wo es langgeht, mit Vollgas hinein in die islamische Republik.

  49. NPD-Sympathisanten hatten und haben bei PI nichts verloren. PI hat sich immer absolut klar von jeglichem Extremismus, sei es von den National-Sozialisten, Sozialisten oder religiösen Fanatikern, distanziert.

    Richtig. Und von wissenschaftsfeindlichen, antikapitalistischen und antiamerikanischen Öko-Fanatikern (GRÜNE) distanziere ich mich auch.

  50. Juden

    Linksextremisten: mögen nur tote Juden um die Barbarei von „rechts“ zu verurteilen (Holocaust).

    Lebende Juden mögen sie nicht, weil der Partner im Kampf gegen den US-Imperialismus überzeugter Antisemit ist (der Islamismus).

    Teile der „Linke“ in Deutschland rufen mit einem „kauft nicht bei Juden“ zu einem Boykott israelischer Produkte auf.

    Das Ziel ist die Vernichtung Israels.

    http://www.exmuslime.at/politik/345-linke-sind-nazis-sind-islamisten-sind-linke

  51. Aprops Hamburg. Welcher Hamburger Politiker/Senator ist mit einer Muslima verheiratet? Ich finde es nicht auf die schnelle.

  52. Und zack, wieder ein versteckter Seitenhieb:

    Die Staatsanwaltschaft München bestätigte der „Berliner Zeitung“, dass sie gegen die muslimfeindliche Website „Politically Incorrect“ (PI) inzwischen…

    Es geht nicht gegen Moslems. Das sind auch nur Opfer. Kritisiert wird der Islam als menschenverachtende Ideologie. Wann werden diese linksgedrehten Dumpfbacken das endlich kapieren?

  53. Stehende Ovationen Herr Stürzenberger!

    “Ich bin Rechts und das ist gut so”

    DITO!

    Die von international Linken verbreitete Lüge die national Linken seien „Rechts“ ist der bisher sehr gelungene Versuch den bewahrenden, konservativen (also rechten) Bürgern den linken Dreck und seine braune Soße auf die saubere Weste zu kippen!

    Aber jeder der sich ein wenig mit der sozialistischen Ideologie, und hier insbesondere mit dem Begriff des nationalen Sozialismus, beschäftigen möchte braucht nur ein wenig „gockeln“.

    Strasser, Röhm, Himmler hatten eines Gemeinsam:

    Sie waren bekennende Sozialisten, Linke!

    Und, zumindest was die Bestie Himmler angeht, auch glühende Verehrer des Islam……

    semper PI!

  54. und wo sind denn die Einzelheiten zum Naziterror?? Die Ermittler wissen doch selbst nichts! Sollte der Dumont Verlag mehr wissen, warum setzen die sich dann nicht mit dem Bundesanwalt in Verbindung?

    Die Einzelheiten die dem Volk zur Kenntnis gebracht wurden, stimmen doch vorne und hinten nicht! Verarschen können die ihre linken Genossen, aber mich nicht! In einem mit Benzin abgefackelten Gebäude wurden brauchbare DVD und Papierlisten gefunden? 🙂

    In unserem im Krieg abgefackelten Haus wurde überhaupt nichts mehr gefunden, kein Holz, keine Möbel, keine Kleidung, nichts! Im Keller, der nicht gebrannt hat, ist alles zusammen geschmolzen und zu Staub zerfallen…

  55. Man ist von diesen Schmierfinken unserer Systempresse ja schon einiges gewohnt,aber das ist wirklich dummdreist.
    Ich kann mich beim besten Willen nicht entsinnen hier schon einmal einen Artikel gelesen zu haben der darauf hindeutet,daß PI offen oder auch nur unterschwellig mit der Npd symphatisiert.,
    Ich finde man sollte bei PI auch mal über die Möglichkeit einer Gegendarstellung nachdenken.

  56. Guter Kommentar!
    Ich bin auch Rechts und das ist gut so, denn Rechts bedeutet Eintreten für Freiheit, Menschenrechte, Demokratie. Links bedeutet Unterdrückung der Freiheit und Totalitarismus (= Nationalsozialismus, Inter-Nationalsozialismus).

    Angesichts dessen und da ich Nachfahrin eines Holocaustopfers bin, würde ich mich lieber umbringen als mit der NPD zu sympathisieren. Meine Sympathie gilt einzig und allein den Kämpfern für die Erhaltung der abendländischen Kultur und ihrer Errungenschaften, z.B. PI.

    Die Na_is waren doch auch Freunde der Mohammedaner, ich aber mit Sicherheit nicht.

    Die Leute des Dumont-Verlages sind wirklich ungebildet.

  57. Wozu die Journalisten-Meute fähig ist zeigt sich bei der Jagd auf den Bundespräsidenten Wulff. Interessant ist da ja auch Meinung des Volkes, geäußert in Foren und Kommentarbereichen der Zeitungen: hysterisch fabulierend, übler Gossen-Stil kurz ein konzentrietes Abbild des SPIEGELs. Also PI: diese Feinde seien dir zur Ehr!

  58. Islamablehnung ist also bereits „Volksverhetzung“, aha.

    Ist Islam nach Rasse nun auch schon ein Volk oder was soll diese fadenscheinige Pseudo-Argumentation?

    Für die Nazen war Ablehung des National-Sozialismus sicher auch eine Straftat, oder?
    Na also, da haben wir ja den wahren Grund für diese fadenscheinige Argumentation, es geht um das Beseitigen von politisch Andersdenkenden.

    Wenn man sich mit dem Islam beschäftigt, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass es sich beim Islam weniger um eine Religion handelt, sondern dass der Islam vielmehr ein komplettes Gesellschaftsmodell ist, mit eigenen Ehrbegriffen, eigener Ethik, einem eigenen Rechtssystem und einer eigenen Politik, die rein auf die weitere Ausbreitung des Islam ausgerichtet ist und die keine Toleranz gegenüber Andersdenkenden kennt und darüberhinaus die Ausbreitung um jeden Preis, auch mit Gewalt, und welche die Diskriminierung von Ungläubigen vorschreibt.

    Kurz:
    Der Islam ist dem Faschismus oder dem National-Sozialismus näher als jede andere Weltanschauung.

    Aber wenn es dem Verfassungsschutz bzw. der Regierung als Auftraggeber so wichtig ist, gegen Volksverhetzung vorzugehen, warum befragt die Regierung nicht einfach das Volk der Deutschen, von welchen Aussagen es sich bedroht fühlt und durch welche Aussagen sich das Volk „verhetzt“ fühlt?

    Fragt das Volk der Deutschen, ob Koranaussagen wie:

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Sure 8, Vers 55: „Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

    Sure 98, Vers 6: „Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.“

    als Verhetzend empfunden werden, oder ob das Volk Aussagen wie:

    „Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islams, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Korans leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen.“

    oder kurz:

    „Der Islam ist schei**e, wir Deutschen wollen diese grundgesetz-, ehrbegriffs- und moralwidrige Hass- und Gewaltideologie nicht in unserem Land haben, eine Hass- und Gewaltidelogie reicht uns, wehret den Anfängen!“

    als „Verhetzend“ enpfunden werden.

    Wenn Ihr von der „Regierung“ wissen wollt, was das Volk will und denkt, dann fragt gefälligst auch das Volk!

  59. Schon deshalb schreibe ich, dass ich neudeutsch
    islamophob bin.
    Niemand kann mich schon wegen der Menschenrechte als Begründung, zwingen, den Islam für mich persönlich, zu akzeptieren.
    Ich bin islamophob und wer mich deshalb bestrafen möchte sollte es wagen zu tun.

    So wie der Islam andere Religionen ablehnt, so werde ich ihn ablehnen.

    Ich alleine entscheide, wen ich mag und wen ich möchte.
    All zu viel Negatives ist hier in Deutschland , in Europa und im Rest der Welt durch islamische Handlungen geschehen.
    Ich muss den Islam nicht akzeptieren, es gibt doch wohl besseres.

  60. Lieber Michael,
    mache es bitte einfacher , denn der Antwort-Leserbrief und die Email-adressen gehören einfach dazu.
    Bitte.
    Danke im Voraus.
    Und schon können das tausend Mails an die Zeitungen sein.

  61. Ihr regt Euch zu sehr auf! Ich sehe darin nur einen verzeifelten Versuch dieser Zeitungen mit einem aufreisserischem Thema Leser zu gewinnen. Denn um Mehr Leser zu erhalten gehen solche Zeitungen heute über Leichen.

    Und als Staatsorgan haben sich diese Zeitungen ohnehin etabliert.

  62. #65 Gabriele (04. Jan 2012 16:09)
    Dito, uns geht es nicht anders, besonders, wenn man Kinder hat und an die Zukunft denken muss.
    Felize and family

  63. Selbst wenn jemand des PI Teams mit der NPD sympathisieren würde, wäre das in einer Demokratie nicht schlimm. Oder legt Herr Geyer fest, wen man wählen darf? Jeder, der hier eine Weile liest weiß aber wie absurd diese Behauptung ist.

    Ein entlarvendes Demokratieverständnis hat dieser Schmierfink.

    Jeder kann in Deutschland wählen wen er will. Soll er doch nach Russland oder China gehen, wenn ihm die Demokratie nicht passt. Und bis die NPD nicht verboten ist, kann man sie wählen. „Die Linke“ kann man ja auch wählen.

    Das ist ja so geil an einer Demokratie!

  64. Michael, eine klasse Replik von einem Mann. Du verdienst diese Bezeichnung als einer der Wenigen in diesem Land als Ehrentitel, denn Du hast wenigstens cojones.

    Auch an Dich die Frage aus dem anderen Thread:

    Mal eine offizielle Anfrage an die Macher von PI:

    So etwas wie das hier

    Doch nun, da zuletzt immer mehr Details zum Neonazi-Terror in Deutschland bekannt wurden, lässt die meistbesuchte deutsche Hetzseite ihre Maske der Treue zum Grundgesetz fallen und sympathisiert offen mit der NPD.

    Insgesamt hat sich die islamfeindliche Szene weiter radikalisiert – bis hin zur Forderung, die Religionsfreiheit abzuschaffen, und zu organisierten Gewaltdrohungen.

    aus dem Artikel ist eine ganz platte und offensichtliche Verleumdung.

    Wie wäre es mit einer Beschwerde beim Presserat oder noch besser gleich mit einer Strafanzeige?

  65. >#31 muezzina
    Ich verstehe die Islamverliebtheit der Ultralinken auch nicht.

    Wie Rafi Farber, ein Jude, heute auf „eigentümlich frei“ sehr emphatisch beschreibt, gibt zwei Arten von Menschen: „Jene, die Macht wollen und jene die Freiheit wollen“.

    http://ef-magazin.de/2012/01/04/3340-aus-israel-waehlt-ron-paul-und-lasst-mein-volk-ziehen

    Der Islam will Macht, Kontrolle, Unterwerfung
    und das wollen die Schöpfer des „neuen Menschen“ eben auch. Eine Gemeinschaft freier Individuen ist beiden ein Gräuel.

    „Wenn sie Freiheit wollen, dann merke ich das und mein menschlicher Antrieb zum Individualismus verwandelt sich plötzlich in ein intensives Verlangen, sich zu einer Gemeinschaft zu vereinen – allerdings zu einer Gemeinschaft freier Individuen“ (Rafi Farber, aaO).

  66. Vielleicht bekommen diese Zeitungen wirklich Spenden aus Saudi-Arabien, wenn sie Islamkritiker verunglimpfen, Lügen über sie verbreiten und versuchen, sie zum Schweigen zu bringen.

    Ein normal intelligenter Mensch, der sich mit dem Koran, der Geschichte des Islams und der Lebenswirklichkeit in Ländern mit überwiegend moslemischer Bevölkerung befasst, kann dieses totalitäre System nicht gutheißen oder gar verteidigen.

    Ich lese und kommentiere hier seit mehr als eineinhalb Jahren. Ich habe noch nie einen unwidersprochen gebliebenen NPD-freundlichen Kommentar gelesen.

    PI ist ein Augenöffner für die Ahnungslosen und ein Informationspool für die Wahrheitssucher.

  67. @#66 Lupulus (04. Jan 2012 16:10)
    Sehe ich genau so. Ich bin auch gegen unseren Bundeswulfi. Aber genau so bin ich gegen diese Medienhetze. Die nervt seit Tagen gewaltig. Fast jede Meldung fängt an mit „Der Bundespräsident steht weiter unter Druck“. Ja warum denn? Weil die Qualitätsmedien den Druck durch solche Meldungen erst aufbauen. So läuft die Meinungsmache hier. Da geht den roten Mediensocken wohl richtig einer ab…

  68. Ich denke, man sollte sich nicht allzu sehr über diese freche Stürmer-Presse aufregen. Das kostet nur Kraft und Nerven.

    Wobei ich nicht behaupten will, dass diese Volksverdummung harmlos ist. Viele Menschen lesen und glauben diesen Mist.

    Ich würde gern wissen, ob diese Zeitungsleute wider besseres Wissen schreiben oder mehrheitlich selber in der Dummenmühle hängen.

  69. Ausgerechnet der Verfassungsschutz!
    Und dann Ungarn mit Sanktionen bedrohen! Widerwärtig!

  70. Lieber Michael,

    hervorheben möchte ich die beiden wichtigsten Inhalte Deines Kommentars:

    Wenn wir die Augen vor der Wahrheit verschließen, wird die nächste Katastrope auf uns zurollen. Wir werden den gewaltigen Fehler unserer Väter und Großväter wiederholen, die “Mein Kampf” nicht aufmerksam gelesen haben und damit die größte Katastrophe in der deutschen Geschichte geschehen ließen.

    Geert Wilders ist für mich und für uns alle hier bei PI ein heldenhaftes Vorbild. Er stand seine Verhandlung in den Niederlanden mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein und felsenfester Standhaftigkeit in der Sache durch. Wir in Deutschland sollten ihm nachfolgen und nicht bei jedem Gegenwind ängstlich wie kleine Mäuschen in ihren Löchern verschwinden.

  71. @ #74 terminator (04. Jan 2012 16:15)

    Das mit dem Presserat hab ich auch gedacht. Als ich auf einem Workshop der Sabine Schiffer war (undercover) hat die aus dem Nähkästchen geplaudert was erfolgreich ist. Möglichst viele Leute schreiben eine Beschwerde zum gleichen Artikel. Ich hab keine Zeit dies zu einem Thema hier zu machen, falls du Zeit hast nehm es doch bitte in die Hand mit einem PI-Artikel.

  72. #63 Peter Blum:

    Stehende Ovationen Herr Stürzenberger!

    Nunmal nicht übertreiben! Man kann es auch instinktlos nennen, einen Artikel, in dem man namentlich angegangen wird, selbst öffentlich zu kommentieren. Kewil müsste zum Thema eigentlich reichen.

    Bei der „Welt“ gibt es übrigens 55 Leserkommentare zur epd-Meldung über den Geyer-Artikel: „hmmm, glaube mal, bei diesen grenzdebilen Postern besteht keine Gefahr“, meint der Erste, der Zweite stimmt zu: „Stimmt, wegen Krankheit kann man eigentlich nicht in das Visier des Verfassungsschutzes geraten.“ Aber dann geht’s los: „Es ist schon seltsam, dass der Verfassungsschutz nicht die Verfassungs- und grundrechtsfeindlichen Islamisten beobachtet, sondern gegen jene ermittelt, die die Islamisten als Verfassungsfeindlich darstellen…“:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13797587/Verfassungsschuetzer-nehmen-Islamfeinde-ins-Visier.html

  73. Schaut euch mal auf youtube die alten Videos über und mit Strauß. Ihm war man sein ganzes Leben lang vor, knietief im braunen Sumpf zu stehen. Alles gelogen.

    Schaut euch an, wie er sich bei der Antifa für die Wahlhilfe bedankt.

    Ich selber habe ihn noch live erlebt, wie er ein paar Antifanten verbal lächerlich machte, so das sie geknickt den Saal verliesen.

    Die nun gestartete Aktion der MSM zeigt, das wir keine freie Presse mehr haben. Die meisten Tageszeitungen werden von Zentralredaktionen versorgt.

    Ich sage mal vorsichtig… es gab mal eine Zeit in Deutschland… da wurde die Presse von einer „Reichsschriftumskammer“ mit Artikelvorgaben versorgt. So wie es in den heutigen Tageszeitungen aussieht, muss es damals gewesen sein…

    Aber ein Unterschied ist: Es gibt frei zugängliche ausländische Medien. Und es gibt das Internet.

    Heute ist jeder Bürger Reporter und hat die Möglichkeit, aktiv Meinungsbildent zu arbeiten.

  74. Ich lehne den Islam als Religion ab, weil er
    eine Ideologie ab.
    Wenn andere sich daran erfreuen ist die Denen
    Ihre Sache.
    Auch als Frau Schiffer meinen Klarnamen und
    meinen Nick – Namen veröffentlichte ist nichts
    passsiert.
    Frankfurter Rundschau: Lothar Herzog Feuersturm.
    Nichts ist passiert. Schaulaufen der Presse ist dies. In diesem Land sage ich noch immer
    was mir gefällt oder nicht.
    Herr Stürzenberger machen Sie weiter.

  75. …und zur penetrant und lauthals geforderten Religionsfreiheit:

    Meinetwegen kann ein Moslem 24 Stunden am Tag Allah anbeten – aber nicht in der Form, dass ich mich gestört fühle! Keine Toleranz der Intoleranz!
    Als wirklich Gläubiger benötigt man keine Moschee und schon garnicht ein Minarett! Desgleichen ist ein Kopftuch (oder andere Äußerlichkeiten) für einen Glauben (Religionsfreiheit!) nicht zwingend!

    Ich dulde keinen Aberglauben vor meiner Haustüre!

  76. Ach, und übrigens sind die Brüder der SPD-Vizechefin Aydan Özoguz, Yavuz und Gürhan Özoguz, NPD-näher als es PI jemals sein wird.

    Man stelle sich vor, die Brüder der SPD-Vize Özoguz geben einem damaligen NPD-Mitglied eine Plattform:

    http://www.muslim-markt.de/interview/2006/molau.htm

    Wenn also unter anderem Herr Molau ein Argument für PRO-Kritik ist, muss die islamistische Webseite Muslim-Markt auch ein Argument für Kritik an der Familie der SPD-Vize Özoguz sein, oder nicht?

    Ansonsten wäre es ein weiteres Zeichen für das Messen mit zweierlei Mass nach Herkunft, Abstammung oder politischer Ausrichtung.

  77. #80 Gabriele (04. Jan 2012 16:22)
    Dass ist die größte Sorge, die wir auch haben, der sogenannte F**mus darf keine Chance mehr haben. Das hat mir als Kind Angst gemacht und als Erwachsene ebenso. Wir bauen auf Euch.
    Felize and family
    P.s. wir sind keine U-boote

  78. Der Islam verstößt bei praktischer Ausübung zumindest gegen folgende Gesetze:

    Artikel 2 Grundgesetz – körperliche Unversehrtheit, Selbstbestimmung – (Sure 5, Vers 38 + Sure 2, Vers 223)
    Artikel 3 Grundgesetz – Gleichberechtigung der Frau etc – (Sure 4, Vers 34)
    Artikel 4 Grundgesetz – Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit – (Sure 8, Vers 39 + Sure 9, Vers 5)
    Artikel 20 Grundgesetz – Einhaltung bzw Abschaffung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung – (Sure 8, Vers 39)
    Paragraph 30 StGB – Anstiftung zu Verbrechen (Sure 2, Vers 191)
    Paragraph 111 StGB – Verbreitung von rechtswidrigen Schriften – (Koran)
    Paragraph 130 StGB – Volksverhetzung – (Sure 8, Vers 55 + Sure 98, Vers 6)
    Paragraph 140 StGB – Belohnung und Billigung von Straftaten
    Paragraph 153 StGB – Falsche uneidliche Aussage (Sure 6, Vers 2)
    Paragraph 154 StGB – Meineid (Sure 6,2 + Sure 66,2)
    Paragraph 155 StGB – Eidesgleiche Bekräftigungen (Sure 6,2 + Sure 66,2)
    Paragraph 156 StGB – Falsche Versicherung an Eides Statt (Sure 6,2 + Sure 66,2)
    Paragraph 211 StGB – Totschlag – (Sure 2, Vers 191 + Sure 9, Vers 5)
    Paragraph 212 StGB – Mord – (Sure 2, Vers 191 + Sure 9, Vers 5)
    Paragraph 227 StGB – Körperverletzung mit Todesfolge – (Sure 2, Vers 191 + Sure 9, Vers 5)

    Was meint denn der Verfassungsschutz dazu?
    Ist derjenige, der auf solche eindeutigen Missstände aufmerksam macht ein Verfassungsfeind oder ist der Verfassungsfeind vielleicht eher doch derjenige, der dieser ganz offensichtlich verfassungsfeindlichen politischen und totalitären Ideologie namens Islam anhängt, nachweifert und diese zu etablieren versucht?

    Wir spielen hier kein Spielchen, sondern es geht hier um die Zukunft der Welt mit vielleicht Millionen Toten und dem Eintritt in ein ganz dunkles Zeitalter, wenn man nicht rechtzeitig gegensteuert.

    Wir leben in einer absurd verkehrten Welt, die die mediale Propaganda als wünschenswerten Normalzustand darstellen möchte und die jeden zu diffamieren versucht, der auf den tatsächlichen ehemaligen und logisch sehr gut begründbaren Normalzustand und die krassen Diskrepanzen zur veröffentlichten gewünschten Meinung hinweist.

    Wir können sie vielleicht nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie dazu bringen, immer absurder zu lügen.

  79. @ #83 norbert.gehrig (04. Jan 2012 16:25)

    Volle Zustimmung. Auch ich habe FJ. Strauß erlebt, Handwerkersohn und die bürgerliche Mitte wie ich.

  80. #83 norbert.gehrig

    kein Deutscher brauch mehr die Schmierblätter der Mainstreampresse! Die sind ja nicht umsonst alle auf dem absteigenden Ast. Die Mainstraemmedien beherrschen auch nur noch das Denken der Ü40-Generation, die Internet-Generation haben sie schon weitgehend verloren. Und bei der Ü40-Generation bröckelt es auch gewaltig.

  81. Eigentlich eine nette Werbekampagne für PI – Das gibt sicher Traumquoten Heute. Schön wäre es auch gewesen, wenn diese Zeitungsartikel auch der Wahrheit entsprochen hätten. Schade ums Papier.

  82. #84 AlterSchwabe
    >Als wirklich Gläubiger benötigt man keine Moschee und schon garnicht ein Minarett! Desgleichen ist ein Kopftuch (oder andere Äußerlichkeiten) für einen Glauben (Religionsfreiheit!) nicht zwingend!

    Yep! Eigentliche Religiosität ist nicht zu sehen.

    „Der Gott, auf den man zeigen kann, ist ein Abgott, und die Religiosität, auf die man zeigen kann, ist eine unvollkommene Art von Religiosität“ (J. Climacus, Nachschrift)

    Überhaupt keine Religiosität ist „Geld und Titel, Pferd und Wagen, Fackelzug und Hurraruf“

  83. Bezüglich der Dument-Presse fällt mir nur ein Sprichwort ein: „Getroffene Hunde bellen.“

    Ansonsten off-topic ein Link zu einem wieder mal aktuellen Artikel über die fast unfassbare Vergewaltigung der nordafrikanischen Rebellionen durch islamische Gruppierungen: „Das Faustrecht der Tugendbündler. Die Salafisten liefern in Tunesien alarmierende Muster ihrer politischen Ziele und Praktiken.“

    http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/das_faustrecht_der_tugendbuendler_1.14068238.html

  84. #26 FreeSpeech (04. Jan 2012 15:45) Wenn der Artikel kurz wäre, könnte ich ihn sogar lesen. Es ist grauenhaft, wie lange die Artikel manchmal sind.

    Das hier ist das Internet und nicht eine Staatsbibliothek.

    ———————

    tja, bedauerlich, aufmerksamkeitsdefizit?

    wie wäre es, eine zeile lesen, dann eine stunde pause, dann eine zeile ….

  85. Habe heute das erstemal ein Video von Herrn
    Stürzenberger gesehen als er in München seine
    Erkenntnisse über den Islamismus versuchte zu erklären.
    Bin sehr beeindruckt von dem Mut den Herr Stürzenberger aufbringt!
    Aber wenn ich darüber nachdenke, daß man heute soweit ist, daß ein einzelner Mensch sich auf diese Art und Weise auf die Strassen stellen muß um Wahrheiten zu sagen, weil es heutzutage anders kaum möglich, ist nicht nachvollziehbar.
    Viele müßten es ebenso machen….!
    Was ist aus aus einem „demokratischen“ Deutschland geworden?

  86. #86 nicht die mama

    das Problem welches sie mit PI haben ist doch, dass wir Deutsche sind, und wir sollen weg! Deutschland soll aufgelöst werden, und wir stehen dem im Wege.

    Befehl an Alle ;-), dieses Musikvideo anschauen.

    Besonders die BRD-Politiker sollten sich das anschauen.

    Wir sind das Volk!

    http://www.youtube.com/watch?v=pnmGTENBrzM

  87. Was will man damit erreichen? Selbst wenn PI eines Tages nicht mehr online wäre, die Menschen, die hier schreiben sind weiterhin präsent. Im Alltag und im Internet. Und was wollen die schlimmstensfalls tun? Alle ausfindig machen und killen? Abschieben? Einsperren? Verprügeln?
    Ja, ich bin auch rechts lieber Stürzi, aber nur weil die anderen es sagen (oder wollen) und seltsam,- ich habe kein schlechtes Gewissen dabei. Liebe Leute, lasst euch nicht verrückt machen. Solche Reporter wie Herr „Steven Geyer“ werden bei uns in Österreich ignoriert oder ausgelacht.(ist nichts gegen sie persönlich Herr Geyer, sie sind ein fescher Mann)

  88. #58 BePe (04. Jan 2012 16:03)

    #33 XjuliusX

    da kannste lange drauf warten, die Muslimbrüder sind hochgeschätze Gesprächspartner der BRD-Blockparteien (CDU, SPD, FDP, Grüne, Linkspartei).

    Vielleicht ist der Verfassungsschutz auch schon ein hochgeschätzter Gesrächspartner der Muslimbrüder….

    Lange nichts mehr zum Thema NSU in der Presse gehört, es scheint doch nicht so eine Massenterrororganisation zu sein, wie man uns glauben machen will. Das Medienloch muß natürlich gefüllt werden, da kann man mal ein bisschen jagt auf Islamkritiker machen….

  89. Hervorragender Beitrag, Michael Stürzenberger! Sie haben die volle Unterstützung der großen Mehrzahl der PI-Leser, da bin ich mir sicher. Als rechtskonservativer Bayer (wie Sie auch) stehe ich voll und ganz hinter ihnen. Jetzt ist nicht die Zeit für Drückeberger und Fähnchen-im-Wind-Dreher.

    Bleiben Sie standhaft!

  90. Was meint denn der Verfassungsschutz zur „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“?

    Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam ist eine 1990 beschlossene Erklärung der Mitgliedsstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz, welche die Schari’a als alleinige Grundlage von „Menschenrechten“ definiert. Die Erklärung wird von Islam-Apologeten als islamisches Gegenstück zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gesehen, von der sie erheblich abweicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

    – Die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ schreibt die Scharia als Gesetzesgrundlage fest.
    – Die Scharia verstößt ganz eindeutig gegen einige Artikel des Grundgesetzes wie etwa körperliche Unversehrtheit

    Also ist die Scharia und damit die Kairoer Erklärung und damit der Islam in dieser praktischen aktuellen Ausführung verfassungswidrig und verfassungsfeindlich.

  91. #77 Weltverbesserer

    Freie Presse? OK, in D ist sie nicht „gleichgeschaltet“, sie schreibt nur immer das gleiche! Egal was! Schau mal in das Newsportal von Bing oder Google. Dort sind die Überschriften zu sehen, alle im Prinzip gleich. Keiner der Journaille versucht kritisch den jeweiligen Hype (E. Herrmann, Sarazzin, Fukushima, Wulff, Obama) zu betrachten, andre Aspekte hervorzuheben als sein Kollege vom Konkurrenzblatt. Da ist zwar ein gewaltiges Getöse im Blätterwald ab und man könnte meinen, die freie Presse ist hier mächtig am Diskutieren, abwägen etc. Nicht gleichgeschaltet, aber alles linkfsversifft.

  92. Danke, Herr Stürzenberger. Bleiben Sie stark und weiter bei den Fakten! Da können diese linken Propagandisten und Lügner nicht gegen an.

    Andererseits muss ich schon sagen, dass mich dieser Kindergartenartikel der FR (und der anderen) schon amüsiert. Das ist die Angst vor der (für sie offensichtlich) drohenden Erstarkung des rechten (oh, wie pöse) Lagers, also der Konservativen.
    Ja, wir wissen, dass ihr das Bürgertum verachtet (nicht erst seit 45)! Ihr verachtet es, weil es zu schlau ist, Euch Eure weltfremden, linken Machtgelüste durchgehen zu lassen.
    Es wird Eure totalitären feuchten Träume nicht Realität werden lassen!

  93. Ich bin auch rechts, aber nicht radikal. Was ist daran bitte falsch ? Darf man in Deutschland nur links oder mitte sein ? Ich steh politisch rechts neben Parteien wie der CDU und sicherlich links neben so Vereinen wie der NPD.

  94. 56 Moppel

    Eben eingestellt, mal sehen ob es veröffentlicht wird:

    Der User Fabian hat hier in allen Punkten recht. Der Dumont Verlag, bei dem ja auch Stasi-IMs arbeiteten (und das ist keine wirre Behauptung sondern bei Wikipedia leicht unter „Berliner Zeitung“ nachprüfbar), wirft hier zum wiederholten Male mit wirren, erfundenen und falschen Anschuldigungen um sich.

    PI eine Nähe zur NPD zu unterstellen ist grotesk und lächerlich. PI und seine User stehen z. B. fest an der Seite Israels – das ist etwas, was die NPD und viele „Linke“ nun nicht gerade von sich behaupten können.

    PI steht fest auf dem Boden des GG. Dass ein Verbot des Islams und eine Ausweisung aller Moslems gefordert worden wäre, ist schlicht und ergreifend falsch. Der Autor Geyer hat entweder das Positionspapier von Herrn Michael Stürzenberger nicht verstanden oder – was noch schlimmer wäre – ignoriert die Fakten absichtlich. Wer das nicht glaubt, möge sich bitte selber mit dem Thesenpapier beschäftigen, Google hilft.

    Nichts vom dem erneuten Artikel der Dumont-Presse entspricht der Wahrheit. Das ist jederzeit belegbar! Damit verlässt ein Journalist des linken Spektrums – wieder einmal – die Sphäre des korrekten Journalismus und lässt seinen Bestrebungen freien Lauf, die nur der Unterdrückung von missliebigen Meinungen dienen sollen.

    Das ist Gesinnungsdiktatur!

    Wer heutzutage nicht sieht, dass wir mit vielen muslimischen Zuwanderern (nicht mit allen!) ein Problem haben, das uns gefährlich auf die Füße fallen wird, der ist entweder blind oder er will diesem Staat bzw. Gemeinwesen nichts Gutes! Und da wird diese Probleme mit einer erklecklichen Anzahl Moslems aber mit keiner anderen Zuwanderungsgruppe haben, ist es wohl sehr zwingend logisch, sich die Wurzel – den Islam – näher anzusehen.

    Ich bitte um Veröffentlichung, damit die Wahrheit nicht ungeschrieben bleibt.

  95. Eine absolut widerwärtige Kampagne, die wiederum Islamkritiker als rechtsradikal diffamieren soll.

    Mag es auch rechtsradikale Islamkritiker geben, so ist der Umkehrschluss lange nicht zulässig, dass alle Islamkritiker rechtsradikal seien.

    Auf PI habe ich bislang keine rechtsradikalen Meinungen gelesen. Von den Autoren gar nicht, was das Wesentliche ist und auch noch nichtmal im Kommentarbereich.

    Offenbar soll hier mit der Nazikeule Unentschlossenen Menschen Angst gemacht werden. Alles was nicht Antifa ist ist natürlich rechtsextrem, eine ideologisch verdrehte Optik auf die politische Realität.

    Wer eine Türkengang eine Türkengang nennt ist damit wohl auch schon rechts.
    Wirklicher Rechtsradikalismus sieht dagegen danz anders aus: positive Bezugnahme zum 3. Reich, positive Interpretation von Hitlers Politik und Leugnung des Holocaust.

    Bezeichnend an dieser Artiken ist auch, dass sie es bei Andeutungen und Vermutungen verlassen.

    Man kann keinem der Seitenbetreiber und Autoren eine NPD-Mitgliedschaft nachweisen, was ein harter Fakt wäre, also unterstelll man den Lesern einfach per se, sie wären NPD-Sympathisanten.

    Verfassungsfeindlichkeit wird GEPRÜFT- ist also nicht gegeben, die Presse tut sol als sei die PRÜFUNG der Verfassungsfeindlichkeit schon der Beweis derselben.

    Diese Artikel lassen ganz eindeutig eine linke Medienmacht erkennen, wie sie Fleischhauer in seinem Buch „Unter Linken“ treffend diagnostiziert.
    Dm Linken Hetzer ist stets der Verdacht schon so gut wie der Beweis eine Verbrechens.

    Diese Artikel sind eine üble Verleumdung, gegen die man auch juristisch vorgehen sollte!

  96. #96 XjuliusX

    zu Lüttich-Attentat auf den Weihnachtsmarkt hört man auch nichts mehr. Als rauskam dass es ein Moslem war wurde den Mainstreammedien wohl Funkstille befohlen.

  97. Wer sich vehement für den Islam einsetzt, der hat entweder keine Ahnung vom Islam, oder ist wirklich ein wachechter Nazi. Die Parallelen beider Ideologien sind historisch erwiesen und werden auch heute noch gelebt.
    Vertreter einer „höheren Rasse“ gegen den „minderwertigen“ Rest…
    Da möchte man doch als linksrotgrüner Taugenichts zu den Herrenmenschen gehören…
    Das ist zwar verständlich und logisch nachvollziehbar, aber durchaus ekelerregend und feige. So sind sie doch, unsere sozialistischen (braune und rote) Genossen.

  98. Auch ich stehe rechts (wenigstens was die Islamisierung angeht!) und das ist gut so!!!

    Kann man gegen diese Schmierfinken eigentlich nicht gerichtlich angehen? Verleumdung ist doch ein Straftatbestand!

  99. Der Dumont-Verlag bläst zum Generalangriff auf PI und damit indirekt auch gegen alle anderen Islamkritiker in Deutschland.

    Sehr schön!
    Dadurch werden die Leute wach!
    Bislang wurde Islamkritik, vor allem durch die MSM, einfach totgeschwiegen!

  100. Sollen sie ihre Anzeigen doch schreiben, ihre Strafverfahren prüfen.
    PI braucht Öffentlichkeit, da sind sogar solche Schrott-Artikel Gold wert.

    Die Menschen haben genug Hirnschmalz, um sich selbst ein Bild zu machen, und sie werden es tun !

    Vielleicht wäre eine Anzeige seitens PI, zwecks Verleumdung, sinnvoll.

  101. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,
    vielen herzlichen Dank, dass Sie sich mit Ihrer „Intoleranz“ gegenüber dem Islam so konsequent und selbstlos für wahre Toleranz und wirkliche Freiheit einsetzen.
    Die aller meisten Menschen (die potenziell in der Lage wären zu denken) in Deutschland müssen jedoch erst noch von ihren „selbstauferlegten“ und kulturhistorisch durch Institutionen wie Schule, Medien sowie Staat und Politik bedingten Denkverboten befreit werden. Das kann dauern! Sehr viele Menschen wissen nämlich gar nicht, wer sie selbst sind und was sie wollen. Die Gehirnwäsche war nämlich gründlich und wird, wie wir am Beispiel Demount sehen, intensiv weiter betrieben. Das Gute, Schöne, Richtige, Liebende, Respektierenden, Loyale, Neugierige, Offene… im Individuum ist wichtig. Die Überhöhung des Menschen wie in der Gutmenschenideologie ist jedoch extremst gefährlich für zukünftigen qualitativen Wohlstand in der Lebenswelt Europa! Europa hat besseres verdient, als die (anti) Werte, Normen, Regeln des Islams! Der Islam gehört nicht zu Europa. Die Geschichte ist nicht zu Ende.
    Wenn freies, eigenes Denken die Staumauer der Politischen Korrektheit jedoch durchbricht, dann kennt die Flut keine Grenzen mehr und Veränderungen zum Positiven werden möglich. Deshalb arbeitet Sie gemeinsam mit Kewil und den anderen in PI weiter am Zusammenbrechen der Staumauer. Viel Erfolg dabei!
    Bei der Gelegenheit noch ein Link zu einem neuen guten Artikel: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fruehling_der_islamisten_oder/
    Mit freundlichen Grüßen
    Eigner

  102. Bei der letzten BT-Wahl habe ich beide Stimmen der FDP gegeben (was in diesem Leben allerdings nicht mehr vorkommen wird): Mea culpa!

    Aber die NPD?
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Mehrzahl der hier aktiven Blogger mit der NPD sympathisieren, …. die ist doch ein intellektueller Pflegefall!

  103. #112 Sven
    >Die aktuelle Hetze gegen andersdenkende Menschen in diesem Land ist extrem bedenklich! Als PI Leser (der niemals NPD wählen würde) und Sportschütze …

    e-Dampfer sind in Kürze vermutlich auch rechtsradikal. Auch in dieser causa sind sich die Hauptstrommedien einig.

  104. So was kenne ich noch allzu gut aus der DDR.
    So was hat System und Methode.

    Wer die Medien besitzt, hat die politische Macht. Aber es zeigt auch wie ängstlich und unsicher sie selber sind, unsere linksgünen Gutmenschen. Machen hier ein Gebrüll, scheinen Zeter und Mordio als ginge morgen die Welt unter.
    Ja Sie haben Angst, pure Angst vor der Wahrheit, der Demokratie und vor dem Volk , daß das Maul aufmacht wenn ihm was nicht passt. Und der Islam mit seinen blinden, gehorsamen, willigen, doofgläubigen, ungebildeten Anhängern passt nun mal nicht mit unserer christlichen, westlichen und demokratischen Kultur zusammen. Und ich werde hier und auch sonst überall das Maul aufmachen, schon meiner Kinder und Enkel wegen.
    In diesem Sinne, ich glaube nach wie vor tief und fest an die Kraft des Wortes und an die Wahrheit.

    Im Übrigen habe ich mir mal bei nazi-leaks.net die Liste der Spender für die NPD angesehen. Meine Fresse, ich habe ja gar nicht geahnt das das sooo viele sind. Man lernt doch nie aus, sieh mal einer an. Selbst noch von denen was gelernt.

    Meinem Sohn habe ich dennoch geraten Anzeige gegen diese Macher zu erstatten, weil er sich mal bei einem allseits bekannten Modelabel eine Jacke gekauft hat und nun von denen mit der Nazikeule bereichert wurde.
    Frechheit……………so habe ich mir Demokratie nicht vorgestellt.

  105. OT !

    Heute abend gibt Herr BP „Islam gehört zu Deutschland“ ein Interview bei ZDF und ARD. Nicht live, nein, nein, sondern ein Interview, das aufgezeichnet wurde. Um 20.15h findet diese Real-Satire statt. Also Leute, auf keinen Fall verpassen. Übrigens, ER WIRD NICHT ZURÜCKTRETEN !!! Freude herrscht :mrgreen:

    Obwohl, wir haben hier auch unsere „Skandälchen“. Der Präsident der SNB scheint billig Dollars eingekauft zu haben, um sie dann später mit viel Gewinn wieder abzuwerfen….. 😆 😆

    Nachzulesen bei http://www.blick.ch und http://www.weltwoche.ch

  106. Die gleiche Hetze wie gegen Pro Köln. Und stimmen tut es da so wenig wie hier! Deshalb bitte endlich zusammenhalten! Nur gemeinsam können wir die Islamisierung stoppen!

  107. Super Artikel, vielen dank Michael Stürzenberger.

    Pass auf dich auf und gönne dir auch Mal eine Ruhepause.
    Ein Burn Out kann schnell kommen.

  108. DuMont hat Angst…Angst vor der Wahrheit und Angst vor der Insolvenz…eine eklige Mischung wie man sieht.

    Wer diesen Gossenjournalisten glaubt ist eh nicht mehr zu helfen….also lehnt euch zurück und beobachtet die Besucherzahlen…vielleicht sorgt DuMont ja heute wieder für reichlich neue PI-Leser!

  109. #46 Erwin Mahnke (04. Jan 2012 15:55)

    ——————-

    auch für rosa luxemburg war meinungsfreiheit ausschliesslich für die eigenen genossen da.

  110. Es fehlt nicht mehr viel und diese Menschenhasser werden zum Mord aufrufen.

    Das Werkzeug haben sie ja (Fatwa) und erprobt ist es auch schon.

    Alle freiheitsliebenden und dem Humanismus nahe stehenden Menschen (ausdrücklich auch die als Moslem geborenen Menschen) werden gemeinsam erfolgreich sein und diese Faschisten entmachten.

    Die Maske ist verrutscht und fängt an zu fallen – der Faschismus und die Menschenverachtung kommen zum Vorschein.

  111. NEIN, ich sympathisiere nicht mit der NPD, ich bin nicht Links, ich bin nicht Rechts.
    Ich erlebe in der Wohngegend nur den alltäglichen Horror und Menschen die sich auf ihre Religion berufen und für alle die nicht ihrer Religion angehören, beschimpfen, angreifen, übervorteilen, bestehlen, betrügen. Ich fühle mich nicht mehr wohl, ich vermeide es auf die Straße zugehen und bestimmte nogo-Areas zu befahren, bzw. zu betreten. Ich bin habe sehr viele, starke Allergien wenn ich ein Taxi ohne mit Nichtraucher und ohne Duft bestelle kann ich ja wohl erwarten das nicht im Fahrzeug geraucht wird, bei deutschen Fahrern war das immer okay, bei den Angehörigen des wahren Glaubens ist es zu 80% leider nicht okay. Es gab zwar schon Ärger das ich darauf dränge nur deutsche Fahrer zu erhalten aber ich habe mit Anzeigen gedroht und seit dem geht es klar.

    Es kann nicht sein das man als Deutscher im eigenen Land von angeblichen Deutschen mit fremdländischer Herkunft oder Ursprungs schlecht behandelt werden darf und man sich nicht einmal darüber äußern darf ohne gleich als Nazi stigmatisiert zu werden.

    Wie weit sind wir eigentlich schon im Land der Dichter und Denker gekommen und es geht jeden Tag noch etwas weiter bergab.

  112. Der Hinweis auf die angeblichen Erkenntnisse zum „Neonazi-Terror“ zeigt deutlich, in welche Richtung die Reise geht. Wie zu erwarten war, wird dieses Gewirr aus kontruierten Beweisen und an den Haaren herbeigezogenen Erkenntnissen nun intensiv dazu genutzt, diesen Staat im Sinne einer Gutmenschen- und Gesinnungsdiktatur umzuformen. Zu diesem Unterfangen gehört natürlich auch und vor allem, jede dem Zeitgeist kritisch gegenüberstehende Meinung zu kriminalisieren. Dass nach der NPD ganz schnell auch andere Meinungsträger aus dem rechts-konservativen Lager folgen würden, war zu erwarten.
    Also kann man alle betroffenen Institutionen nur ermutigen, sich mit allen zu Gebote stehenden Mitteln zur Wehr zu setzen!

  113. Wieder eine erfreuliche Werbekampagne von Dumon für pi. Die clickzahlen haben sich bereits von vormals 50.000 auf 60.000 eingependelt. Weiter so, Dumon, wir steuern auf 70.000 zu.

  114. Dumont stand ja schon in den 30er und 40er Jahren auf der Seite der Faschisten die ja bekanntlich sehr gut mit den Islamfaschisten zusammen gearbeitet haben. Die Islamfaschisten haben damals Hitler einige blutrünstige Divisionen zur Verfügung gestellt. Diese Moslemdivisionen haben viele Massacker an der christlichen Zivilbevölkerung auf dem Balkan verübt. Der Dumont-Verlag führt doch nur das fort, was damals von Hitler begonnen wurde: Förderung und Zusammenarbeit mit den Moslemfaschisten….

  115. Zum Thema:
    Ich bin Islamkritiker. Und zwar nicht weil ich etwas gegen Mohammedaner (gemässigte) habe (jeder soll glauben oder „nicht“ glauben was er will). Sondern weil ich Scharia, Steinigungen, Abhacken von Händen, Verschleierung von Frauen usw. usf. ablehne.

    Und ich bin SVP-Wähler. Nicht weil ich Fremde hasse, sondern weil für mich Demokratie (unter anderem) einen hohen Stellenwert beinhaltet. Und weil die SVP die einzige Partei ist, die sich gegen den EU-Beitritt der Schweiz wehrt.

  116. #64 Weltverbesserer (04. Jan 2012 16:05) Und zack, wieder ein versteckter Seitenhieb:

    Die Staatsanwaltschaft München bestätigte der „Berliner Zeitung“, dass sie gegen die muslimfeindliche Website „Politically Incorrect“ (PI) inzwischen…

    Es geht nicht gegen Moslems. Das sind auch nur Opfer. Kritisiert wird der Islam als menschenverachtende Ideologie. Wann werden diese linksgedrehten Dumpfbacken das endlich kapieren?

    ———————

    sie fabulieren sich doch die wahrheit zurecht. was wäre der islam ohne mohammedaner?

    dann haben die alliierten auch ausschliesslich den nationalsozialismus, aber nicht die nationalsozialisten bekämpft.

  117. Bei uns in Berlin gibt es in der U-Bahn kleine Monitore über die Schlagzeilen von Zeitungen oder Werbung gesendet werden.
    Allerdings, zu bestimmten Zeiten, gibt es auch immer wieder die allseits Beliebte Dauerschleife „gegen Rassismus, für eine tolerante Stadt“.
    Eine Gehirnwäsche die immer kurz vor Schulbeginn, nach Schulende, zum Feierabend und Nachts läuft.

    Damit man Ja nichts sagt wenn wieder mal in der Bahn bereichert wird.

    Als ich dieses einmal „laut Denkend kritisierte wurde ich als, sie wissen schon, betitelt.

    So armselige Gestalten wie der Geyer gehen mir Rechts und Links am Ars** vorbei.
    Aber in einem gebe ich Kewil und Herrn Stürzenberger recht.
    Vor denen muss gewarnt werden.

  118. Bravo, Michael Stürzenberger ! und: DANKE !

    Bedenken wir doch: VIEL FEIND VIEL EHR !

    Wenn die verleumderische „Berichterstattung“ über PI ihre Strategie jetzt ändert und statt „marginalisieren“ und „für unwichtig/exotisch erklären“ jetzt auf „lautstark verleumden“ und auf „Angriff“ setzt – UMSO BESSER !

    Denn die Wahrheit setzt sich durch !

    PS: Kämpft man mit offenem Visier (Klarnamen usw) wird die Gegenreaktion oft schon im Keim erstickt. Die Verleumder leben doch vielfach nur vom „Raunen“ über das, was da angeblich alles Gefährliche sich „im Untergrund“ tummelt.

  119. #137 trapper (04. Jan 2012 17:23)

    Ja das sind sie.

    So wie die während NSU.
    So wie die während und nach Breivik.
    So wie die während und nach Sarrazin.

    Die Schreiber können einfach nicht glauben das die N a z i Keule nicht mehr wirkt.

  120. DummMont – Presse , Zeitungsschmierer mit NS Vergangenheit. Sind die so viel Aumerksamkeit überhaupt wert ?

  121. #115 Demokedes (04. Jan 2012 16:59)

    Kann man gegen diese Schmierfinken eigentlich nicht gerichtlich angehen? Verleumdung ist doch ein Straftatbestand!?

    Was wäre der Nutzen gewesen, wenn man Freislers Kollegen eine Anzeige gegen Goebbels Lakaien vorgelegt hätte?

  122. Zwar war es kein Geheimnis, dass viele der täglich knapp 60.000 PI-Leser sich zur NPD bekennen – etwa im September, als sie in etlichen Kommentaren deren Wiedereinzug in den Schweriner Landtag bejubelten.

    Mich würde mal ehrlich interessieren, woher die auf diesen Schwachsinn kommen? Üble Nachrede ist das, nichts weiter!
    Aber auch „etliche“ ist so eine herrlich unpräzise Aussage. Wieviel meinen die damit? Vier Stück im gesamten Blog, die nicht schnell genug von den Moderatoren gefunden wurden? Oder die vielleicht sogar von PI-Gegner zwecks Unruhestiftung verfasst wurden?

    Läuft eben so wie immer – eine sachliche Auseinandersetzung sucht man da vergebens.

    Aber mit solchen Schmier-Artikeln sollte man sich nicht mal den A**** abwischen. Maske der Treue zum Grundgesetz – Hetz-Propaganda pur.
    Ich denke, es wurde hier mittlerweile oft genug betont, dass Menschen die nicht grundgesetztreu sind, hier bei uns nix zu suchen haben. Aber manche Schreiberlinge von Dumont wollen oder können das anscheinend nicht begreifen.

  123. #111 BePe:

    zu Lüttich-Attentat auf den Weihnachtsmarkt hört man auch nichts mehr. Als rauskam dass es ein Moslem war wurde den Mainstreammedien wohl Funkstille befohlen.

    So ein Quark! Die letzte Meldung stammt vom 23. Dezember, AFP: „Zehn Tage nach dem Amoklauf von Lüttich ist die Zahl der Todesopfer gestiegen. Ein 20-Jähriger erlag nach Krankenhausangaben am Freitag seinen schweren Kopfverletzungen. Der Student hatte im künstlichen Koma gelegen, seitdem der 33-jährige Nordine Amrani am 13. Dezember auf einem zentralen Platz in Lüttich drei Granaten gezündet und um sich geschossen hatte.“

  124. Das ist unterirdischer Journalismus. Verdrehungen, Verleumdungen, Irreführungen, gezielte Falschinformationen von einem Satz zum Nächsten.

    Dass die Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau und der Kölner Stadtanzeiger so einen grottenschlechten Journalismus Raum bietet, das ist bezeichnend für die ‚Qualität‘ dieser Zeitungen.

    Das ist indymedia-Niveau, dort sind auch Irreführungen und Verleumdungen an der Tagesordnung. Das hier ist aber nicht Nordkorea, auch wenn Steven Geyer uns dazu machen will.

  125. Bei Schreiberlingen wie Hernn Geyer fragt man sich, ob sie bewusst Lügen verbreiten oder ob schlicht die geistige Kapazität das Erkennen von Zusammenhängen verhindert.

  126. @ #64 Weltverbesserer (04. Jan 2012 16:05)

    Ja, genau ! Die (linksgrüne) Verleumdungsmaschinerie lebt zu – sagen wir – 80% davon, daß völlig blödsinnig und den Islamisten nachsprechend „ISLAM=MUSLIM“ gesagt, gedacht, propagiert wird.

    Und dann ist jede Kritik am Islam natürlich gleich ein „Angriff“ auf die Menschen, die Muslime.

    Dieses grundfalsche blöde Bollwerk der linksgrünen Argumentaion muß fallen, wird fallen, wird und muß bald fallen !!!

  127. Was für Lügenbolde!

    Ich verachte die NPD aus innerster Überzeugung! Das sei angemerkt, mit diesen Dummköpfen habe ich noch nie sympathisiert!

    Es ist unglaublich mit welcher Hetze und Hass diese Leute lügen!

    Aber wie heißt es doch im Volksmund: Lügen haben kurze Beine!

    Diese Leute wollen die Demokratie abschaffen und eine erneute Diktatur errichten, in denen sie das sagen haben und jeder der nicht ihrem Kurs folgt wird denunziert!

    Denunziatentum auf höchstem Niveau!

  128. #105 Bulldozer

    und wie es aussieht, ist die Kairorer Erklärung längst bindend für die BRD-Journalisten, BRD-Verfassungsschützer u. BRD-Politiker.

  129. Zudem wird gegen PI wegen Volksverhetzung ermittelt.

    Stimmt das denn überhaupt? Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens hätte dem/den Beschuldigten ja mitgeteilt werden müssen.

  130. #78 Eichsfelder (04. Jan 2012 16:17) >#31 muezzina
    Ich verstehe die Islamverliebtheit der Ultralinken auch nicht.

    ——————–

    darf ich antworten?

    die linken lieben den islam aus mehreren gründen:

    1. weil er eine minderheit ist und die ist per se immer besser als die mehrheit.

    2. weil er aussereuropäisch ist, exotisch, wie sehr würden sie erst ausserirdische lieben 😉

    3. weil sie den islam nicht kennen, denn mit religion befassen, dass tut der linke nicht.

    3. weil sie glauben, christentum und islam sind eh ein und dasselbe, man hat das christentum scheinbar kastriert, also geht das mit dem islam auch.

    4. der vielleicht wichtigste punkt: das allergrößte feindbild der linken ist die bürgerliche gesellschaft, ihre werte, ihr gebildetsein und das gilt es mit hilfe des islam zu beseitigen.

    5. der islam ist israel- und usa, sprich kapitalismusfeindlich, wieder eine schnittstelle mit den linken.

    6.der kampf der linken für frauen, homosexuelle, sexuelle freiheit war in wirklichkeit ausschliesslich auf die zerstörung der gesellschaft gerichtet, die gruppierungen sind den linken scheissegal, sie haben sie nur instrumentalisiert.

    sieht man sehr schön bei den grünen, kaum an der macht ist ihnen die umwelt sowas von egal, denn tausende und abertausende einwanderer sind gar nicht gut für die umwelt.

    noch nie hat sich ein linker über die mohammedaner aufgeregt, die überall ihren dreck auf die strasse werfen, illegal grillen, illegal ihr geschäft in der landschaft erledigen.

    nein, die sind sakrosakt.

    7. ein linker ist erst dann so richtig glücklich, wenn er anderen was verbieten kann.

    8. die schutzgruppe der linken, die arbeiter, haben sich großteils von ihnen abgewandt, also haben sie sich eine neue klientel geschaffen und damit machterhalt.

    in ö wählen die mohammedaner zu 75 % rot, der rest grün.

    war beim schröder ja auch nicht anders.

    ich bin sicher, anderen kommentatoren fallen noch mehr gründe ein.

  131. Der linksextreme Steven Geyer hängt also enge mit dem Linksextremen Dirk Stegemann zusammen.

  132. wie #5 DerBoeseWolf

    Kann man die Lügenbolde und Wortverdreher nicht zum Druck einer Gegendarstellung zwingen?!
    Ich kenne die Voraussetzungen hierfür nicht, aber das wäre DIE Gelegenheit… 🙂

    Übrigens: Im konservativen Amerika glüht eine große Wut

    Und dann ist da noch der libertäre Ron Paul, der ebenfalls ein überraschend gutes Ergebnis einfuhr.

    Das Phänomen Paul macht deutlich, dass es ein unheimliches Wutpotenzial über die herrschenden Verhältnisse in Amerika gibt, das sich auch auf unvorhergesehene und überraschende Weise politisch entladen könnte.

    Ja, womöglich ist Gewitter angesagt 😉

  133. Auch von mir ein Lob an Herrn Stürzenberger für diesen Artikel. Sicher werden viele Menschen Heute auf den Internetseiten der Systempresse jene pestilenzartigen Verleumdungen gelesen haben und sind dann dank Suchmaschinen auf diese Seite hier und die Wahrheit gestossen.

  134. #147 Herbert Klupp
    >Dieses grundfalsche blöde Bollwerk der linksgrünen Argumentaion muß fallen, wird fallen,

    Ja, und zwar nicht nur in dieser Frage, sondern „in toto“.

    Ich glaube auch, dass das dann sehr schnell geht. Wenn jemand an Auszehrung leidet, fühlt er sich auf dem Höhepunkt der Krankheit am Allergesündesten.

  135. @ #56 felize (04. Jan 2012 16:02)

    Vor allen Dingen möchten wir uns bei Michael Stürzenberger und den, uns sehr liebgewonnenen Kommentatoren bedanken. (Heimchen am Herd, Wilhelmine, WSD, Eurabier, Rosinenbomber etc. und ganz besonders Kewil)
    Allways at your side…
    Felize and familiy

    .. bin jetzt ganz gerührt, VIELEN DANK UND ALLES GUTE!

  136. Weil wir gerade bei den Massenmedien sind.

    Das ARD gibt zum Wulff-Interview schon mal vorab die Antworten:

    Hat das Präsidialamt Einfluss auf die Fragen?

    Nein! Es gibt keinerlei inhaltliche Absprachen und keine Beschränkungen der Fragen.

    Ja richtig, deswegen gibt es auch kein Live-Interview.

    Genau deswegen gibt Islam-Wulff auch nur den von Politikern vollgestopfen, staatlichen GEZ-Massenmedien ein Interview.

    Genau deswegen gibt Wulff auch erst nach dreiwöchiger Vorbereitung dieses Interview, abgesehen, von seinem großartigen Weihnachtsauftritt.

    Und genau deswegen sagt die ARD, gleich vorab:

    Es gibt keinerlei inhaltliche Absprachen und keine Beschränkungen der Fragen.

    Ein wunderbares Gefühl die aktuelle Kamera heute Abend zu sehen…

  137. Es ist immer wieder erstaunlich wie viel stärker doch immer noch gelogen werden kann.
    Ich denke, dass so einige auch nur einen Hauch davon glauben und sich nicht trauen PI aufzurufen, weil sie Angst haben könnten, dann auf der Liste der Verfassungsschützer zu stehen, was natürlich Quatsch ist.

  138. #152 wien1529 (04. Jan 2012 17:40)

    8 Volltreffer…

    Zum Punkt 8 ergänzend: „die schutzgruppe der linken, die arbeiter, haben sich großteils von ihnen abgewandt“… und das verzeihen ihnen die Linken so schnell nicht. Daher sind die Arbeiter auch genau diejenigen, die von den Umvolkungsmassnahmen am frühesten und härtesten betroffen sind.

  139. Heute morgen um 5 Uhr 30 (!!) machte der Deutschlandfunk mit genau der hier diskutierten Meldung auf bzw. dem gleichen Tenor.

    Konzertierte Aktion?

  140. Ich bin eine Abendländerin und das ist gut so!

    Ich liebe unser Land und unsere Kultur!
    Und der Islam gehört NICHT zu Deutschland!

    Bin ich jetzt rechts? Dann bin ich eben rechts!
    Soweit sind wir schon in Deutschland, dass man
    für seine Liebe zum eigenen Volk verurteilt
    wird!

    http://www.youtube.com/watch?v=6sOs3HpXeeY

    Das Schiff auf stürmischer See, sind wir von
    PI, wir lassen uns nicht beirren! 😉

  141. Die Islamführer haben gut Lachen. Die brauchen nur zuzuschauen wie sich hier Christen und Atheisten kreuz und quer gegenseitig zerfleischen.

  142. #166 felixhenn (04. Jan 2012 18:10)

    Sehr wahr. Ein nachgerade liebgewonnenes Ritual, das mit wachsender Begeisterung mindestens zweimal die Woche zelebriert werden muss.

    So oft gehen andere nicht in die Moschee – geschweige denn in die Kirche.

  143. Es ist schon erstaunlich das die linke Presse so genau weiß das die täglich 60.000 Leser von PI alles Anhänger der NPD sind. Mich haben sie jedenfalls nicht gefragt. Aber eines haben sie wiedermal erreicht: Meine Gewissheit das es dringend notwendig ist ein Gegengewicht( gegen links) zu sein wächst mit jedem Tag!

  144. #167 Stefan Cel Mare (04. Jan 2012 18:14)

    Kaum geschrieben – da ist es (einen Thread weiter oben) mal wieder soweit…

  145. #56 felize (04. Jan 2012 16:02)
    Vor allen Dingen möchten wir uns bei Michael Stürzenberger und den, uns sehr liebgewonnenen Kommentatoren bedanken. (Heimchen am Herd, Wilhelmine, WSD, Eurabier, Rosinenbomber etc. und ganz besonders Kewil)
    Allways at your side…
    Felize and familiy
    ———————————————-

    Vielen Dank, Felize….

    PS. Irgendwie fehlt mir mein Abendländer! 😉

  146. kann man gegen solch einen geistigen Müll juristisch vorgehen? Ach nee stimmt ja Pressefreiheit

    Rechts von der CSU zu sein ist ja schon fast eine Straftat oder wie ??

  147. Die scheinen gewaltige Angst vor unserer Bürgerrechtsbewegung zu haben. Die linke Einheitspartei/presse setzt jetzt alles auf eine Karte mit ihrem demokratiefeindlichen Verhalten! Der mediale Aufriss wird uns stärken!

  148. @ #170 Heimchen am Herd (04. Jan 2012 18:19)

    Don’t worry, der kommt bestimmt wieder, auch ein „Abendländer“ braucht mal Urlaub!

  149. Niemals kann Islam in einer aufgeklärten Gesellschaft erwünscht sein. Schon der Religionsstifter hat sich als Befehlshaber einer Bande von Massenmördern und Sklavenhändlern der übelsten Form betätigt. Genau dieses Muster hat er in den Schriften dieser Gewaltideologie an alle nachfolgenden Generationen dieser Sekte weitergegeben.

    Zitat aus islamischen Schriften:
    Mohammed belagerte die “Banu Quraiza” 25 Tage lang, bis sie sich erschöpft ergaben. Sodann begab sich Mohammed zum Markt von Medina und befahl einige Gräben auszuheben. Als dies geschehen war, wurden die “Banu Quraiza” geholt und in Gruppen in den Gräben enthauptet. Es sollen zwischen 800 und 900 Männer gewesen sein. Danach verteilte er den Besitz, die Frauen und die Kinder der “Banu Quraize” unter den Muslimen. Die gefangenen Frauen und Kinder aus der Beute lies er (Mohammed) gegen Pferde und Waffen eintauschen.
    Besonderst pervers: Eine der gefangenen Frauen, “Raihana bint Amr” behielt Mohammed für sich selbst. Sie blieb in seinem Besitz, bis er starb. Unter den Toten, die Mohammed auf dem Marktplatz von Medina enthaupten ließ, waren auch Raihana’s Mann und ihr Vater.

    Was für eine unmenschliche, grausame Folter für eine Frau dem Mörder ihrer Familie und ihres Stammes lebenslang zu Willen sein zu müssen.

    Der Befehlshaber „Mohammed“ wird von seinen Anhängern als „Prophet“ und bester Mensch der je gelebt hat verehrt. Sehen die wirklich nicht dass er ein Ungeheuer war.

    Ich will das nicht selbst weiter bewerten sondern überlasse das gerne dem Leser. Mir stellen sich nur nachfolgende Fragen: Wie kann jemand einen der so etwas zu verantworten hat verehren, für vernünftige Deutsche ist Adolf Hitler jedenfalls keine verehrenswerte Person.

    Wie kann man eine Ideologie verteidigen, auch wenn sie als „Religion“ verkauft wird, die einen Hindergrund hat an dem sich der Holocaust orientiert haben könnte? Haben die Anhänger dieser Ideologie keine Achtung vor der Menschenwürde? Einfach nur Menschenverachtend.

    Selbst Heute noch werden alle Andersgläubigen in den Schriften dieser Sekte verfolgt und mit dem Leben bedroht. Beispiele aus dem Koran:

    Sure 3, Vers 151: Wahrlich, Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen, darum daß sie neben Allah Götter setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird sein das Feuer, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten.

    Sure 4, Vers 104: Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes der Ungläubigen; leidet ihr, siehe, so leiden sie, wie ihr leidet. Ihr aber erhofft von Allah, was sie nicht erhoffen; und Allah ist wissend und weise.

    Es ist völlig unverständlich wieso ich laut politischer Korrektheit eine Sekte mögen soll die sich auf die Fahnen geschrieben hat mich, meine Familie, und mein Volk umzubringen. Dass die das ernst meinen kann man in der Geschichte nachlesen und fast tagtäglich in den Medien an tagesaktuellen Beispielen beobachten.

    „Islam“ verschwinde aus meinem Leben.

  150. #163 Stefan Cel Mare

    die deutschen Bürger/Arbeiter haben die DDR plattgemacht, dies werden Ost- wie WestLinke dem deutschen Volk nie verzeihen! Daher rührt unter anderem der Haß der Linken auf die Deutschen.

  151. Es wurden aber auch in letzter Zeit in wirklich schamloser Weise ganz furchtbare Artikel veröffentlicht.

    Erst vor einiger Zeit konnte man folgende, eindeutig gegen Minderheiten hetzende Behauptung lesen:

    (…) Die türkeistämmigen Bürger Deutschlands können nicht gemeinsam an einem Tisch sitzen und über die in der Türkei begangenen Verbrechen an Minderheiten reden, ohne sich verletzend und chauvinistisch zu gebärden.

    Steckt da nicht – natürlich in niederträchtiger Weise untergemauschelt, mit drin, daß Türkeistämmige in Deutschland nicht immer nur friedliebend, sondern unter Umständen sogar aggressiv auftreten können? Wenn man ganz genau liest: Behauptet der Autor nicht sogar, das würde für alle Mitglieder dieser Gruppe gelten? Wieso wurde der Artikel nicht schon deshalb sofort verboten?

    Aber nicht nur gegen in Deutschland lebende Türken und Kurden wurde gehetzt, sondern sogar gegen die Regierung des möglichen neuen EU-Mitglieds, des „Tigerstaates“ Türkei (Zitat: Wirtschaftsheiliger Zetsche/Daimler).

    Es gibt viele Volksgruppen in der Türkei, zum Beispiel 30 Millionen Aleviten, die ertragen, dass staatlich geduldete Repressalien oder organisierte Verbrechen an ihnen geleugnet werden. Sie alle wünschen sich, dass ein Regierungsvertreter im Parlament oder ein Richter im Gerichtssaal sagt: Hier ist Unrecht geschehen.

    Da kann einem schlecht werden, so rechtsradikal liest sich das. Aber es kommt noch schlimmer: In diesen Worten hier lässt der Autor endgültig seine türken- und türkeifeindliche Hetzer-Maske fallen:

    Armenier wurden in der Türkei vernichtet. Die Regierung und die Menschen jener Zeit, die sich an den Verbrechen beteiligten, haben Schuld auf sich geladen.

    Das ist ja einfach nur furchtbar, diese Menschen, von denen doch immer nur Nächstenliebe und Toleranz ausgehen kann, weil sie ja nicht nur Türken, sondern auch noch Muslime sind, so schändlich zu verunglimpfen?!!

    Und all dieser Nazi-Dreck stand natürlich in PI…äh, Augenblick, ich sehe gerade, das stand ja, Neeiiiin, das stand ja in der

    Frankfurter Rundschau

    http://www.fr-online.de/meinung/kolumne-zum-abriss-eines-voelkermord-denkmals-liebe-tuerkische-nationalisten-,1472602,7133232.html

    Um Gottes Willen!!! Was soll das denn bedeuten? Ist die Frankfurter Rundschau etwa in Wahrheit auch nazi? Alles nur Tarnung und Täuschung? Für mich bricht eine Welt zusammen!! Und ich dachte die wären die letzten Aufrechten. Aber klar: Deutsche eben, die können einfach nicht anders als rechtsrum.

    Lüge Lüge Lüge und Hetze – mehr kann und will ich zu diesem Schandartikel nicht sagen – ausdrücklich auch zu diesem frei erfundenen Zusatz, den sie infamerweise noch daruntergesetzt hatten.

    Hinweis der Redaktion: Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde wegen massiven Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen deaktiviert (Leugnung des Völkermordes). Die bereits veröffentlichten Kommentare sind dadurch nicht sichtbar.

  152. die menschliche Neugier ist stärker und die unterschwellige Ahnung, daß die MSM manipulieren, betrügen, lügen und hetzen was das Zeug hält breitet sich aus. Dazu kommt, es gibt eine instinktive Ablehnung der Moslems, des Islam, sie ist verbunden mit der Ablehnung seiner Träger. Das Gegeifer gegen PI ist kostenlose Reklame und die Gleichsetzung mit der NPD geht auch in die Hose, denn wer mal auf der PI Seite war, erkennt locker, solche Behauptungen sind strunzdumme, primitivste Hetze.
    Hilfreich ist, MSM Medien abbestellen und die Abbestellung anregen.

  153. Super Herr Stürzenberger!
    Wenn Sie der Geert Wilders in D wären,meine Unterstützung hätten Sie..

    Dank eines Hetz-Berichtes letztes Jahrin meinem Kölner Stadtanzünder bin ich erst auf PI gestoßen.
    Und seit 010112 kein Abonnent des linken Schmierblattes mehr:-)

  154. Soso, wenn also jemand gegen Verfassungsfeinde (was die Moslems, die den Koran ernst nehmen nun mal zweifellos sind) ist, dann ist derjenige nach der Logik dieser „Journalisten“ automtisch selbst ein Verfassungsfeind. Auf so eine verquere Logik muss man erst mal kommen!

    Ach ja, ich gehöre auch zu denen, die für die Abschaffung der Religionsfreiheit sind. Seit wann ist man mit dieser Meinung rechts(extrem)? Selbstverständlich bin ich nicht gegen das private Praktizieren von Religionen, welche auch immer. Aber ich bin dagegen, dass sich die Religionen (wobei ich eine bestimmte, die mit I anfängt im Sinn habe) unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit Sonderrechte rausholen und damit alle anderen Rechte aushebeln (z.B. die Menschenrechte oder auch den Tierschutz).

  155. An die Adresse des Leiters des Hamburger Landesamtes für Verfassungsschutz Manfred Murck:

    Hätte Ihre Behörde in den Jahren 2000 und 2001 nicht gepennt, da gäbe es keine islamistische Harburger Terrorzelle in der Marienstrasse und auch kein 9/11 mit allen politischen und militärischen Konsequenzen danach.

  156. Rechts von der CDU und links von der NPD ist sehr viel Platz. Zuviel Platz!

    Könnte es möglich sein, dass die Kommentarbereiche der großen Medien von ….gelesen werden und gewisse Leute Angst vor der Volksmeinug bekommen? Sehr,sehr viele Kommentare bei Welt-online, gleichen denen auf PI. Sind häufig sogar beleigend geschrieben. Wer hat Angst vorm deutschen schwarz/rot/goldenen Mann?

    Ich kenne noch die guten alten Zeiten, als wir noch nicht so „bereichert“ waren; als wir durch die Straßen der Großstädte gehen konnten, ohne Angst haben zu müssen, in einen Kugelhagel zu geraten. So etwas gab es nur in den USA. Jetzt ist mir auch klar warum. Dort gab es die bunte Republik schon viel früher.

    Wieso besitzen so viele Ausländer Waffen? Ist das unser Fachkräfte Niveau? Ist das unsere Bereicherung? Kümmert sich unsre Polizei, oder der Verfassungsschutz darum?

    Ja, wer schrieb das doch neulich:“ Wollt Ihr etwa leere Straßen wie in einem deutschen Heimatfilm?“
    JA ICH WILL!

  157. #174 BePe (04. Jan 2012 18:28)

    Stimmt, das auch noch. Bei den „Westlinken“ reicht der Hass aber zurück bis in die 70er, als man – sich die Beine in den Bauch stehend – vergeblich versuchte, die „neue KVZ“ vor den Fabriktoren an den Mann zu bringen.

    Jetzt heisst die „neue KVZ“ eben die „neue FR“. Aber viel besser läuft es auch nicht.

  158. #177 Rheinpreusse (04. Jan 2012 18:32)

    An die Adresse des Leiters des Hamburger Landesamtes für Verfassungsschutz Manfred Murck:

    Hätte Ihre Behörde in den Jahren 2000 und 2001 nicht gepennt, da gäbe es keine islamistische Harburger Terrorzelle in der Marienstrasse und auch kein 9/11 mit allen politischen und militärischen Konsequenzen danach.

    So isses :mrgreen:

  159. #163 Stefan Cel Mare (04. Jan 2012 17:59) #152 wien1529 (04. Jan 2012 17:40)

    8 Volltreffer…

    Zum Punkt 8 ergänzend: “die schutzgruppe der linken, die arbeiter, haben sich großteils von ihnen abgewandt”… und das verzeihen ihnen die Linken so schnell nicht. Daher sind die Arbeiter auch genau diejenigen, die von den Umvolkungsmassnahmen am frühesten und härtesten betroffen sind.

    —————-

    danke 🙂

    dein lob ehrt mich besonders, da ich die letzten tage damit verbracht habe, pi artikel und kommentare nachzulesen und deine und auch die des abendländers sind mir besonders positiv und kompetent aufgefallen.

    deine ergänzung trifft es genau. ich stamme aus einem sozialistischen elternhaus, als der sozialismus noch FÜR den arbeiter da war (weiterbildung, volkshochschulen, bibiotheken, verbesserungen der arbeitsbedingungen, mutterschutz uswusw), eben sozialisten und keine lumpenproletariat so wie heute, proleten in maßanzügen, arrogant und ekelhaft.

    ich sehe es sehr genau, wenn alljährlich das kanzlerfest in wien gefeiert wird, was da alles anmaschiert und was die für ekelgesichter haben.

    paradebeispiel: der mächtigste mann der spö: bürgermeister von wien häupl. ein bild –> ein echtes brechmittel.

  160. #63 GrundGesetzWatch (04. Jan 2012 16:05)

    Aprops Hamburg. Welcher Hamburger Politiker/Senator ist mit einer Muslima verheiratet? Ich finde es nicht auf die schnelle.

    Das ist der Senator Neumann. Er ist mit der Schwester der Muslim-Markt Betreiber liiert.

    Ansonsten nichts Neues aus den Kommissariaten der Linken.

    Du Mont, Bertelsmann, etc. Sie alle haben ihr Geld während des Nazi-Regimes willig verdient. Dass hat damals geklappt und warum soll es heute anders sein?

    Es ist schon interessant, den Islam zu kritisieren darf angeblich nicht erlaubt sein, wenn besagte Journaille über den Papst und evangelikale Christen herziehen soll es angeblich ok sein. ???????

    Mir ist allerdings noch nicht zu Ohren gekommen, dass entweder der Papst oder/und böse ev. Christen Züge, Flugzeuge, etc. in die Luft gebombt haben. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen.

    Ich gehe einfach davon aus, dass der Großteil der Journaille einfach intellektuell überfordert ist. Nichts richtiges gelernt und da muss Sie/man sich halt etwas zum Überleben suchen.

    Ach ja, hier kann man den (dunkelroten) Geyer auch finden.

    http://www.spd-denkfabrik.de/html/img/pool/das_bunte_leben_pr.pdf

    Ob da wohl jeder Zutritt hat?

  161. #175 BePe (04. Jan 2012 18:28) #163 Stefan Cel Mare

    die deutschen Bürger/Arbeiter haben die DDR plattgemacht, dies werden Ost- wie WestLinke dem deutschen Volk nie verzeihen! Daher rührt unter anderem der Haß der Linken auf die Deutschen.

    —————

    nicht so deutschzentriert sehen.

    der hass der linken auf das eigene geht doch quer durch europa.

  162. Seit die Ungarn völlig politisch incorrect die Verfassung geändert haben, wo unter Anderem der Islam nicht mehr förderungswürdig ist und die derzeitige Sozialistische Partei in Ungarn als Nachfolgepartei der der früheren sozialistischen Terror-Partei ernannt wird, (dies soll auch Auswirkungen auf die Pensionen dieser Politiker haben) ,herrscht blankes Entsetzten bei den Sozialisten und Grünen Europas. Auch die Erstarkung der übrigen Rechtsparteien Europas trübt deren Stimmung. Ein positiver Nebeneffekt dieses Rundumschlages unserer „Freunde“ ist dass die Aufmerksamkeit auf PI gelenkt wird Also keine Panik! Pi steht das sicher locker durch..

  163. #182 Stefan Cel Mare

    „Daher rührt unter anderem der Haß der Linken auf die Deutschen.“

    oder anders gesagt, einer der Gründe warum die Linken die Deutschen hassen, ist die Tatsache dass das deutsche Volk in der DDR die DDR in den Orkus der Geschichte befördert hat. Das verzeihen die Linken den Deutschen nie! Natürlich gibts auch noch andere Gründe, und natürlich ist der Haß der Linken auf das deutsche Volk noch älter.

  164. # 188

    So ist es man kann gegen den papst, die Katholiken oder ev Christen hetzen bis zum menschenverachtendem Maße, das wird honoriert, bejubelt, da trieft der Schaum vom Mund der selbst ernannten Gutmenschen und linkssozialistischen Romantiker und Fundis, die dann wie spätpupertierden ihr Ejakulat des Hasses rausspritzen lassen.

    Aber wehe, wehe dir oh Schreiberling der du es wagst die Minorität von Migranten anzugreifen welche da sind im Namen des Islam!

    Dann kommt die Keule des Erbarmungslosen MSM!

    Bitte nicht so verstehen, als dürfe man den Papst und Kirche nicht kritisieren aber es kommt immer darauf an wie dies geschieht!

    Und wenn Chisten abgeschlachtet ja gut, selbst schuld sie hätten ja zu Greenpeace wechseln oder besser zur Religion des Friedens übertreten können!

    Wie kotzt mich diese Gleichschaltung in diesem Land an!

  165. Herr Stürzenberger, wo Sie recht haben, haben Sie recht. Natürlich wissen auch die politischen Gegner, wie Ihre Aussagen zu verstehen sind.

    Nur: Sie (und wir) haben das falsche politische Programm. Sie betrachten nicht alle Religionen als gleich und befürworten nicht die Ausbreitung des politischen Islams bei uns zur Wegbereitung der Einebnung aller Religionen. Und weil sie das nicht tun, wird versucht, Ihnen (und allen anderen mit ähnlichen Programmen) einen Strick aus jedem noch so kleinen Fädchen zu drehen.

    So sieht’s aus!

  166. #26 FreeSpeech (04. Jan 2012 15:45)
    „Wenn der Artikel kurz wäre, könnte ich ihn sogar lesen.“

    Üben, üben und nochmals üben.

  167. #189 wien1529

    Klar, im allgemeinen hassen die Linken Völker, weil die Linken die Völker in einem kultur-, traditions- und indentitätslosen Bevölkerungs-Einheitsbrei zusammenmanschen wollen /siehe EUdSSR). In Deutschland ist das aber noch viel schlimmer als in anderen Ländern.

  168. @ #183 Heimchen am Herd (04. Jan 2012 18:36)

    Das hält der stärkste Rock’nRoller nicht aus!

    ,

    *schlapplach*

    Mit dem dicken „Leder“ und den „Nieten“ kriegt er wohl gerade den Arm zum Computer nicht hoch! Oder poliert er gerade den „Luftfilderdeckel..“?

    Geduld 😉 er kommt wieder …

  169. #145 Heta

    So ein Quark! Die letzte Meldung stammt vom 23. Dezember, AFP…

    SO Unrecht hat BePe auch wieder nicht: EINE ‚moderate‘ AFP-Meldung ist nun wahrlich kein Rauschen im Blätterwald! Hätten die MSM auch so schnell das Interesse verloren, wenn der Amokläufer – nicht Terrorist! – Nordine Amrani ein autochthoner Flame, Mitglied des Vlaams Belang und ein ‚Waffennnarr‘ gewesen wäre? Wohl kaum. Wir kennen mittlerweile doch unsere medialen Pappenheimer!

  170. #192 Krummbeer

    schau dir mal die Karrikaturen und „Kunst“aktionen an, die insbesondere der Papst u. die kath. Kirche in den letzten 40 Jahren hinnehmen mußten. Dagegen sind die sind die dänischen Islam-Karrikaturen harmlos! Wenn du solche anti-katholishen Karrikaturen/“Kunst“aktionen heute gegen den Islam veranstalten würdest, dann wäre in der BRD für dich Schluß mit Lustig, und du hättest eine Klage wegen Volksverhetziung an der Backe! Von der islamischen Todesfatwa mal ganz abgesehen. Und die islamophilen Mainstreammedien, die gestern noch jede antkatohlische Aktion begrüßt und verteidigt haben, würden dich medial hinrichten.

  171. Spricht da nicht auch ein klein wenig Neid aus den Tiraden des Herrn Geyer, dass seine sattsam bekannten Ansichten keinen Hund mehr hinterm Ofen hervorlocken, während die „meistbesuchte deutsche Hetzseite“ täglich so viele Besucher hat, dass sich dort wie durch ein Wunder aus jeder Ecke jemand findet?

    Vielleicht hofft man auch, als Trittbrettfahrer vom unkommerziellen Erfolg PI’s zu profitieren?

  172. Da schwadronieren die Blätter, dass PI vom Verfassungsschutz nun beobachtet wird?
    Ich vermute mal, da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Wenn, dann arbeiten wir eher zusammen mit dem Staatsschutz 🙂

    Bei uns gibt es keinen Gewaltaufruf durch PI. In den Online-Feuilleton der Du Montpresse lese ich das Gleiche wie hier. Also Ihr Glashausbesitzer, legt mal die Steine wieder auf den Boden.

    Willkommen bei PI, dem linkskritischen Blogg als Gegengewicht zur Lüge über den Islam !!!

  173. Diese Schmutz- und Lügenkampagne ist beispiellos!
    Als regelmäßiger Leser und gelegentlicher PI-Kommentator sehe ich mich implizit als mit verunglimpft an.
    Als zutiefst katholischer und libertärer Konservativer, dem die eigene Freiheit wie die seiner Mitmenschen über alles geht (allerdings – mea culpa – ehemaliger SPD- und späterer GRÜNEN-Wähler. Vergebt mir! Ich habe geirrt. Seit dem Zungenkuß von Schröder mit den GRÜNEN habe ich mit beiden Schluß gemacht) werde ich von einem Krypro-Kommunisten bezichtigt, ein bislang verkappter, aber nunmehr offener Sympathisant der NPD zu sein!
    Welch’ bodenlose Infamie!
    Ehe ich der NPD meine Stimme geben würde, ginge ich ins Exil oder würde mich in den Hof führen und erschießen lassen!
    Es ist unglaublich, welchen Niedergang die politische Kultur und Diskussion der alten Bonner Republik (ich erinnere voll Wehmut an die Zeiten unter den Kanzlern Konrad Adenauer, Ludwig Erhard und Helmut Schmidt) seit 1989 erfahren hat.
    Wird im Deutschen Bundestag noch debattiert?
    Nicht, daß ich wüßte. Die Entscheidungen des Politbüros II werden von den Mitgliedern der Volkskammer II, gestellt von Abgeordneten der SED II (CDUSPDCSUFDPDIEGEÜNENDIELINKE) abgenickt und fertig.
    Anschließend wird dem zahlenden Bürger via Neues Deutschland, pardon, FR, Berliner Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, etc. mitgeteilt, wie er das Ganze gefälligst zu bewerten hat.
    Wer sich nicht vorbehaltlos anschließt, ist ein NPD-Sympathisant (noch existieren meines Wissens keine Umerziehungslager, aber das know-how dürfte noch vorhanden sein. Im Zweifelsfall wird der Gesinnungsgenosse Kim Jong Un sicher gerne beispringen).
    Die DuMont-‚Journalisten’, die diesen ideologischen Mist transportieren, sind Tschekisten und Politkommissare reinsten Wassers, die im NKWD eines Lawrenti Beria demselben mit Hingabe die roten Stiefel geleckt hätten.
    Und noch ein Wort zum FOCUS, der hier immer wieder – und damals meist zu Recht – gelobt wurde:
    Der FOCUS hatte unter Helmut Markwort einen Leitspruch: „FOCUS. Ich sage nur: Fakten, Fakten, Fakten!
    Heute müßte das wohl besser heißen: „LOCUS. Ich sage nur kacken, kacken, kacken!
    Sorry, Markwort, nicht Dein Vergehen. Aber so isses leider!!

    Don Andres

  174. ich finde es immerwieder beeindruckend wie kreativ journalisten schreiben können wenn sie wollen. aber am ende läuft alles daraufhinnaus das sie überall menschen sehen die quasi kurz davor sind die greultaten des dritten reiches zu wiederholen.

    godwin’s law (jede diskusion endet mit einem nazi oder hitler vergleich)

    wird es nicht langsam zeit das die herren/frauen berufsschreiber mal was tun für ihr gehalt?
    genaugenommen kann man sich doch derzeit einen diskurs sparen und gleich zu ‚godwin‘ springen oder?

    videos von augenzeugen oder berichte von menschen die dabei waren entlarven immerwieder die manipulationsversuche der zeitungen und von tv-sendern.

    ich sehe wie menschen ermordet werden, in die luftgesprengt, lese berichte von entführungen und vergewaltigungen sehe berichte von vereitelten anschlägen in europa und von durchgeführten anschlägen, wie zuletzt in lüttich.

    und ich sehe wie darüber berichtet wird oder wie versucht wird das zuvertuschen.

    für viele journalisten beudet das das sie sich die gleiche frage stellen müssen wie NEO (Matrix) aufwachen oder weiter träumen? ich bin aufgewacht…

  175. #211 tk356super

    Welt ist auch nicht besser als DuMont, alles eine rotgrün-(unkritisch)islamophile Soße.

  176. Ich bin PI-leser … wo ist der Zusammenhang mit der NPD ?

    ich habe rein garnichts mit diesem Haufen zu tun

    Unglaublich wie dieser Herr Fakten amputiert und mit dreisten Lügen indiziert

  177. Das geile an dem Welt Artikel „Internet-Hetze“
    sind die Leserkommentare!
    Danach kommentieren die Welt-Leser den Artikel mehrheitlich islamkritisch.
    Wenn die Welt solche Leser hat, dann muss die Welt jetzt auch vom Verfassungsschutz beobachtet werden.
    muhahahaha
    we are the world…

  178. Bravo, Herr Stürzenberger! Lassen Sie sich den Mund nicht verbieten und bleiben Sie standhaft wie Geert Wilders.

    PI und Volksverhetzung – einfach lächerlich. PI spricht lediglich deutlich aus was andere verschweigen und hat mit den Nazis der NPD nichts im Sinn.

    Im Gegenteil, es geht um die Verteidigung unserer Freiheit und Demokratie gegen den Weltherrschaftsanspruch des Islam. Wie Stürzenberger richtig schreibt, ist es zu spät, wenn die Moslems erst einmal in der Mehrheit sind. ***Rest gelöscht.***

  179. #178 Gegenrede
    Erfahrene PI-Leser können deinen Kommentar richtig interpretieren, Neuleser vielleicht nicht unbedingt. Sicherheitshalber solltest du solches mit *ironie aus* o.ä. abschließen 😉
    Wenn die FR Mut bewiesen und die Kommentarfunktion aktiviert gelassen hätte, hätte man eine nette Diskussion mit den Völkermord-Leugnern führen können. Das wollte die FR ihren türkischen Kommentatoren nun doch nicht zumuten…
    Übrigens stufen die deutschen Polit-Weicheier den Völkermord an den Armeniern (immer noch) nicht als solchen ein.

  180. Mein Versuch, bei FOCUS unten stehenden Kommentar anzubringen hat folgende Rückmeldung ergeben:

    —– Original Message —–
    From: status@focus.de
    To:
    Sent: Wednesday, January 04, 2012 8:05 AM
    Subject: FOCUS-Online: Kommentar abgelehnt

    Hallo AMATER,

    Ihr Beitrag: „Gefährlich.
    Dieser Artikels muss jeden Demokraten aufschrecken lassen! Dass „Politically Incorrect (PI)“ der „korrekten“ Politik ein Dorn im Auge ist, wissen wir schon lange. Den höchst informativen Nachrichtendienst PI aber mit dubiosen Verfassungschutzmethoden bekämpfen zu wollen, stösst mit Recht auf Unverständnis und Empörung und ist ein durch und durch heuchlerisches, anti-demokratisches Vorhaben.“

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Die Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben können, entnehmen Sie bitte unserer Netiquette:
    http://www.focus.de/community/netiquette

    Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

  181. Habe übrigens einen sehr interessanten Kommentar bei der TAZ zu diesem Thema gefunden den ich gerne posten möchte.

    04.01.2012 17:49 Uhr
    von Sophia:

    @Kaboom
    „…Worin unterscheiden sich denn die Positionen der „Islamkritiker“ einerseits und der NPD andererseits, wenn man mal die Platitüden der „Islamkritiker“ bezüglich Israel und den USA aussen vor lässt?“

    Islamkritiker kritisieren in erster Linie eine religiös verbrämte unaufgeklärte Politideologie, die ihr eigenes Rechtssystem, die Scharia, überall auf der Welt einführen will/muss! Der Islam teilt die Welt in Gläubige, sie selber, und Ungläubige auf und stellt sich in allem über die Ungläubigen sowie als Männer über die Frauen. Islamkritiker wollen demgegenüber unsere errungenen Grund-und Freiheitsrechte verteidigen und kritisieren alle Verantwortlichen in der ganzen westlichen Welt, die diese Werte relativieren oder gar der Scharia das Wort führen.Dabei haben wir durchaus aufgeklärte Muslime an unserer Seite, zumal sich Islamkritik nicht gegen Muslime und schon gar nicht gegen Ausländer sondern gegen die Ideologie Islam wendet!
    Die NPD unterscheidet Völker und Rassen und hat grosse Schnittmengen mit dem Islam, der wie sie Menschen als rein und unrein unterscheidet. Die nationalSozialistische Partei hält sehr viel vom Islam, im 2. Weltkrieg gab es eine Handschar-Islam-Division. Das Buch Mein Kampf ist Bestseller in islamischen Staaten auch in der Türkei.
    Mit Links-und Rechtsextremismus haben Islamkritker rein gar nichts am Hut! Sie sind deren Feinde!
    Islamkritische Blogs gibt es vornehmlich deshalb, weil die MSM in Punkto Islam Selbstzensur ausübt, die von der EU angeordnet ist.

    http://www.taz.de/Verfassungsschutz-bereitet-Beobachtung-vor/!84933/

  182. #209 Don Andres

    …allerdings – mea culpa – ehemaliger SPD- 😥 und späterer GRÜNEN-Wähler :8-O: . Vergebt mir! Ich habe geirrt.

    Besser spät als nie, es sei dir verziehen! 😉
    Aber erzähle doch mal kurz, wie man überhaupt GRÜN wählen kann?

  183. „…dass gegen Stürzenberger ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung läuft.“

    Das heißt nichts weiter, als das jemand ermittelt. Aber nicht das etwas bewiesen ist! Also nur das üblich Dummgeschwätz, gepaart mit den 3 größten Talenten unserer Pressevertreter:

    -diffamieren
    -denunzieren
    -manipulieren

  184. Also ich zumindest habe nichts mit der NDP zu tun – ich bin liberal (nicht Westerwelle „neoliberal“) und wenn ich den Eindruck hätte, dass sich hier nur NDPler tümmeln, würde ich nichts mehr schreiben.
    Wie kann PI mit der NDP sympathisieren, wenn der Blog „proamerikanisch“ und „proisraelisch“ ist? Oder ist das die NDP neuerdings auch – wäre mir zumindest neu.

    Mich stört hier nur die neagtive Sicht auf die EU, weil eine nationale Zersplitterung als Konsequenz zum Untergang Europas führt – aber als Demokrat, muss ich auch diese Meinungen akzeptieren.

  185. #42 DerBoeseWolf (04. Jan 2012 15:53)
    „In der Tat haben NPD, Linke und “Anti”-Fa ideologisch vieles gemeinsam. Deswegen rufe ich denen – und Korannazis zu: NAZIS RAUS!“

    Stimmt.

    Sozialismus und Islam gemeinsam gegen „übersteigerten Individualismus“

    Es gibt Schnittmengen zwischen linker Politik und islamischer Religion: Der Islam setzt auf die Gemeinschaft, damit steht er im Widerspruch zum übersteigerten Individualismus, dessen Konzeption im Westen zu scheitern droht. Der zweite Berührungspunkt ist, daß der gläubige Muslim verpflichtet ist zu teilen. Die Linke will ebenso, daß der Stärkere dem Schwächeren hilft. Zum Dritten: Im Islam spielt das Zinsverbot noch eine Rolle, wie früher auch im Christentum.

    (Oskar Lafontaine: neues deutschland,13.02.2006)

    Es erinnert an die „Zinsknechtschaft“ des unterjochenden Finanzjudentums und zentrales Thema der nationalen Sozialisten.

  186. Gibt es nicht einen Medienkodex. Daran braucht sich offenbar der Zeitungsüll aus Köln nicht zu halten! Dieser Hetzerfamilie sollte man in Köln die Ehrenbürgerrechte aberkennen!!

  187. Servus Michael!

    Erster Programmpunkt: Nur nicht einschüchtern lassen.

    Zweiter Programmpunkt: Ein eventuelles Gerichtsverfahren als Chance sehen die Islamkollaborateure zu „outen“. Deren Ansinnen gefährdet das Grundgesetz – nicht Du!

    Denn liebe Schmierfginken der Qualitätspresse:

    Aus Eurem Geschmiere lese ich daß ihr Michaels Thesenpapier nie gelesen habt. Von einer Abschaffung der Religionsfreiheit war nie die Rede!

    Es war die Rede davon Personen ausweisen zu lassen, die sich GEGEN das Grundgesetz stellen. Oder gehören die etwa zu Deutschland
    wie die Kirche zum Dorf?

    Vielleicht sollte euch linksgrüne Schmierfinken mal juristisch belangen, da ihr VORSÄTZLICH Falschinformationen streut. Von der Pflicht zur Wahrheit noch nie etwas gehört.

    Denn was ihr fordert ist ein Verbot der Kritik an einer verfassungsfeindlichen Ideologie und das verstößt klar gegen das Grundgesetz.

    Es darf keine Zensur geben! Auch nicht durch linkgsgrüne Schmierfinken!

    MilitesChristi

  188. Meine Hochachtung gilt Herrn Stürzenberger. Wir, die wir mit Pseudonym schreiben, haben es wesentlich einfacher. Wir können uns noch zurücklehnen und unsere Kommentare abgeben. Wieviel schwerer hat es da jemand, der mit vollem Namen seine Meinung vertritt !
    Ich komme mir langsam wieder vor wie zu alten DDR-Zeiten. Stasi hinter jedem Baum, Einparteien-Volkskammer mit gleichgeschalteten Blockparteien, sls Staatsoberhaupt eine Witzfigur.
    Aber wir müssen immer daran denken, dass wir per definitione der herrschenden Klasse zur rechten Szene gehören. Ich habe es gelernt Schimpfwörter mit Freuden anzunehmen.
    Aber weil die Entwicklung so gekommen ist, kann ich keinen Vorteil in einer stärkeren EU sehen, aus meiner Sicht wäre eine Förderation der Vaterländer sinnvoller als in einer anonymen EU-Diktatur unterzugehen.

  189. @ #227 rabbit (04. Jan 2012 20:54)
    Gibt es nicht einen Medienkodex. Daran braucht sich offenbar der Zeitungsüll aus Köln nicht zu halten!

    Es gibt einen Pressekodex, gegen den das Verlagshaus DuMont wohl täglich verstößt.

    Doch selbst der Presserat ist links-grün, von daher kann man auch auf diese Instanz nicht zählen.

  190. #200 Stefan Cel Mare (04. Jan 2012 18:55) #187 wien1529 (04. Jan 2012 18:43)

    Häupl – da fällt mir ein:

    http://www.youtube.com/watch?v=u0510mbtg2c

    ——————

    danke 🙂 war mir nicht bekannt.

    es gibt zum häupl auf youtube einen beitrag, wo er öffentlich auf einer nachwahlveranstaltung alle, die ihn nicht gewählt haben als idioten und schlimmeres beschimpft.

    achterlpegel nicht einschätzbar 😉

  191. #199 BePe (04. Jan 2012 18:55) #189 wien1529

    Klar, im allgemeinen hassen die Linken Völker, weil die Linken die Völker in einem kultur-, traditions- und indentitätslosen Bevölkerungs-Einheitsbrei zusammenmanschen wollen /siehe EUdSSR). In Deutschland ist das aber noch viel schlimmer als in anderen Ländern.

    ————–

    ganz recht. aber im grunde erst die heutigen verkommenen linken.

    zur zeit meiner eltern war das noch nicht so. 50er, 60erjahre. allerdings schreibe ich aus der sicht österreichs, von deutschland kann ich es nicht beurteilen.

  192. #217 HKS (04. Jan 2012 19:43)

    #178 Gegenrede
    Erfahrene PI-Leser können deinen Kommentar richtig interpretieren, Neuleser vielleicht nicht unbedingt. Sicherheitshalber solltest du solches mit *ironie aus* o.ä. abschließen 😉

    Ich danke Dir, HKS, für die mitfühlenden Worte. Ich war tatsächlich etwas enttäuscht über die Resonanz auf die Satire, denn sie hatte mich immerhin rund 1,5 Std. Zeit gekostet – es sollte ja auch alles passen.

    Obwohl, auf Platz 179 geht wohl sowieso nicht mehr viel. Falls ich sowas noch mal mache, werde ich jedenfalls Deinen Ratschlag beherzigen, ich denke, damit liegst voll auf der „13“.

    vg
    gr

  193. Für die Betroffenen Kewil und M. Stürzenberger sind diese dummdreisten Aussagen vom Geyer sicher unerträglich, aber mir gefällt´s sogar.

    Dass die gedruckte Presse mit dem Rücken zur Wand zu solchen Lügenkampagnen greifen muss, spricht nicht gerade gg. PI.

    Es ist einfach unglaublich, wie sich der Geyer unter den Augen von irgendwelchen Chefredakteuren eine Story total zusammenspinnt.

    Herr Stürzenberger habe mal kurzerhand die Abschaffung des Islams und Abschiebung aller Mohammedaner gefordert. Gelogen.

    Kewil, der völlig richtig BKA-Chef Ziercke als Märchenerzähler enttarnt hat, habe sich für das Nazi-Trio stark gemacht. Gelogen.

    Viele der 60.000 Leser hier bekennen sich nach Geyer zur NPD. Gelogen.

    Jede Schülerzeitung ist seriöser als Geyer´s Beiträge.

  194. Die SPD dürfte Angst vor ihren eigenen Wählern haben,

    Nicht dass, wenns nichts mehr zu verteilen gibt, in der Wählerschaft der Wunsch aufkommt, einfach die Anzahl der Begüteten durch Abschiebung zu minimieren. Um doch ein wenig Spielraum fürs Verteilen zu bekommen. In der Krise ist jeder sich selbst der nächste.

    Den Packt mit den Muselmänner kann die SPD nicht mehr auflösen, da es sonst Dolchstöße von der RotGrün Presse geben wird. Die Wähler müsste die SPD kampflos an die Rechten abgeben.

  195. #223 Euro-Vison

    Mich stört hier nur die negative Sicht auf die EU, weil eine nationale Zersplitterung als Konsequenz zum Untergang Europas führt –…

    Ich glaube, dass die negative Sicht eher die gegenwärtige EU betrifft – ein Moloch, der von einigen selbstherrlichen Politikern ihren Völkern übergestülpt wurde, ohne dass die eigenen Völker befragt und ohne dass man sich um die möglichen Nachteile und Befindlichkeiten gekümmert hätte. Warum nur musste alles so schnell gehen? Hätte man sich mehr Zeit gelassen und die potentiellen Mitgliedsländer mit tatsächlich funktionierenden Mechanismen überzeugt, würde die EU heute eine ganz andere Wertschätzung erfahren und nicht als EUdSSR – m.E. zu Recht – verachtet.
    Hinzu kommt, dass in Brüssel eine Polit-Kaste herrscht, die von einem Großteil der ‚unterstellten‘ Bürger überhaupt nicht gewählt wurde. Daher kann man schon – spitz ausgedrückt – an eine totalitäre Einstellung denken, wenn diese ungewählte EU-Elite dann ihren Daumen über Mitgliedsländer senkt, die nach Brüsseler Verständnis unartig nach rechts driften.
    Nee, lieber Euro-Vison, im derzeitigen Zustand ähnelt die eher einem failed state; da sage ich lieber im Computer-Jargon: „EU has crashed, click to reboot the system!“

  196. @ #179 Gegenrede #217 HKS

    Das ist ja einfach nur furchtbar, diese Menschen, von denen doch immer nur Nächstenliebe und Toleranz ausgehen kann, weil sie ja nicht nur Türken, sondern auch noch Muslime sind, so schändlich zu verunglimpfen?!!

    Und all dieser Nazi-Dreck stand natürlich in PI…äh, Augenblick, ich sehe gerade, das stand ja, Neeiiiin, das stand ja in der

    Frankfurter Rundschau

    Hallo Gegenrede, auch ich gratuliere zu deiner gelungenen Satire. Leider geht so etwas im falschen Moment unter – wenn es doch um den echten Bundespräsidenten geht – aber das Echte bleibt bestehen, der Schein muss vergehen! 🙂 (Eben erfunden).

  197. @ #179 Gegenrede #217 HKS

    Das ist ja einfach nur furchtbar, diese Menschen, von denen doch immer nur Nächstenliebe und Toleranz ausgehen kann, weil sie ja nicht nur Türken, sondern auch noch Muslime sind, so schändlich zu verunglimpfen?!!

    Und all dieser Nazi-Dreck stand natürlich in PI…äh, Augenblick, ich sehe gerade, das stand ja, Neeiiiin, das stand ja in der

    Frankfurter Rundschau

    Hallo Gegenrede, auch ich gratuliere zu deiner gelungenen Satire. Leider geht so etwas im falschen Moment unter – wenn es doch um den echten Bundespräsidenten geht – aber das Echte bleibt bestehen, der Schein muss vergehen!
    (Der Spruch eben erfunden).

  198. Ja, jetzt wird zum letzten Gefecht geblasen! Es wird gelogen, gehetzt, falsch zitiert usw.- aber nicht von PI, das dringend notwendig ist in dieser tumben Zeit, sondern vom sogenannten Mainstream, der Presse, der Verbände, der Migrantenlobby, jetzt kommen alle Möchtegern-Schriftsteller aus den Löchern, um ihren dümmlich-dähmlichen und linken 68er Müll abzuladen! Jetzt zeigen sie ihre Fratze, die nichts mehr, aber auch garnichts mit gelebter Demokratie und ihren Werten zu tun hat!
    Nun ja, 2012 hat ja begonnen!

  199. Als er im Dezember dennoch in den Bundesvorstand der „Freiheit“ gewählt wurde, verließen mehrere moderatere PI-Autoren und Freiheit-Vorstandsmitglieder Blog und Partei – übrig blieben die, die es mit der Verfassungstreue nicht so genau nehmen.

    Helft mir mal bitte auf die Sprünge. Werden von diesem Schmierfinken alle PI-ler und alle noch verbliebenen DF-ler als nicht Verfassungstreu bezeichnet???
    Ohne Mist, hier müssen Anwälte ran!!! Das ist ungeheuerlich! Ich bitte auch DIE FREIHEIT rechtliche Schritte zu prüfen!

  200. #237 Gegenrede

    Ich danke Dir…

    Dafür nicht 😉
    Ich hatte deinen Kommentar gelesen und stutzte auch erstmal. Beim zweiten Lesen war es dann für mich klar.
    Ich kann mir vorstellen, welche Arbeit das gekostet hat und hätte es schade gefunden, wenn der Text falsch verstanden würde.
    Und was den Platz 179 betrifft, würde ich das nicht so eng sehen: Ich und wahrscheinlich auch die meisten anderen lesen auf jeden Fall auch immer die weiter unten stehenden Kommentare!
    Grüße, HKS

  201. Mahatma Gandhi:

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

    Wir sind anscheind schon in der Phase des Bekämpfens angekommen. Das sind doch auch irgendwie gute Nachrichten.

  202. Bei der Verfaßtheit der PI-Leserschaft kann man auch „unten“ gut schreiben.

    Eines muß hier jedem klar sein, das schreibe ich ohne Neigungs- und Abneigungsgebahren, wenn die NPD verboten ist, wird Pro platt gemacht und die Freiheit wird von innen zerlegt.

    Noch eins: Jederzeit könnte wohl jeder von hier sofort mit einem ehrlichen Humanisten wie Bürgermeister Püschel in eine Partei eintreten, mit Aa.König kann keiner ein demokratisches Gebilde aufbauen.

    Die Grenzen müssen klar sein, doch
    „Dumont“ bestimmt sie sicher nicht.

  203. Das gerade der Dummontverlag bei seiner Geschichte gegen rechts schreibt ist an sich schon unwahrscheinlich …dass Dummont sich auf die Seite derjenigen schlägt welche gegen Israel , Demokratie , Christen , Usa und Freimaurer vorgehen wundert dagegen nicht – man könnte das dann auch schon fast eine traditionelle Faschistenliteratur nennen . Dummont kann einiges durch Meinungsmonopole bewerkstelligen -für dumm sollte er seine Leser besser nicht verkaufen .Die mehr als unwichtige Npd kann man ruhig verbieten aber die selbstauferlegte Zensur was den Islam angeht sollte in einer Demokratie doch an sich unnötig sein wenn nicht mehr dahinter stecken würde….warum sonst diese übereifrigen lächerlichen Angriffe auf Pi?

  204. Nein, liebe DuMont-Schreiberlinge, ich bin kein „Nazi“!

    Punkt 1:

    Die NPD ist eine zugelassene Partei in diesem Land, wie auch immer man zu diesen “Neo-Nazis” steht. Das Grundgesetz lässt sowas zu. Eigene Meinung hin oder her.

    Punkt 2:

    Die Religionsfreiheit will ich nicht abschaffen. Im Gegenteil. Jeder wie er/sie will.

    Punkt 3:

    Ich gehöre nicht zu den kolportierten “vielen”, die der NPD nahestehen oder diese gutheißen. Und gejubelt habe ich auch nicht, als eben jene Partei, wo auch immer, eingezogen ist.

    Punkt 4:

    Zur Gewalt habe ich auch niemals und nimmer aufgerufen!

    Was ich aber in den letzten Jahren, als redlicher, toleranter Bürger und ehemaliger Rot/Grün-Wähler, immer mehr feststellen musste, ist eine tendenziös verfälschende Berichterstattung der Massenmedien.
    Als kritischer und hinterfragender Demokrat, habe ich nach tiefergreifenden und unabhängigen Informationen gesucht.
    Auch, und nicht nur, hier bin ich fündig geworden.

    Als aufgeklärter und humanistisch gebildeter Mensch kann ich sehr wohl zwischen dumpfen Parolen, wie sie hier leider auch zu finden sind, und intelligenten Kommentaren unterscheiden.

    Von ignoranten Presse-Faschisten lasse ich mich aber nicht als Nazi bezeichnen. Solchen Schreiberlingen entgeht offensichtlich die Tatsache, dass ich mitnichten Lager erichten möchte, in denen systematisch Menschen vergast werden. Auch will ich keinerlei Schlägertruppen, die Menschen allein aufgrund ihres Äusseren verprügeln, deportieren oder was auch immer. Ich will keinen Genozid, keine Endlösung oder armausstreckende Massen, die in Reihe stehend irgend einem kranken Fuzzi in den totalen Krieg folgen.
    Mir so etwas zu unterstellen ist eine Unverschämtheit sondersgleichen. Denn nichts anderes ist dieses Gequatsche der undifferenziert “denkenden” politisch korrekten Hanseln.

    Ich kann all diesen dummen Menschen nur sagen:

    Verwechselt Gleichgültigkeit nicht mit Toleranz!

  205. Die verzweifelten Versuche, die Islamkritik zum Schweigen zum bringen, werden immer absurder.

    Man braucht doch nur die 1.400-jährige Geschichte der Ist-Lahm-Ideologie anzusehen, um zu kapieren, was damit los ist.

    Ein solches Ermittlungsverfahren kann jeder Hans und Franz anzetteln, ob es nachher tatsächlich zu einer Anklage (und Verhandlung sowie Urteil) kommt, steht auf einem ganz anderen Blatt. In der Sache, Michael, lehn Dich mal unbesorgt zurück und grins Dir einen.

    Insgesamt hat sich die islamfeindliche Szene weiter radikalisiert – bis hin zur Forderung, die Religionsfreiheit abzuschaffen, und zu organisierten Gewaltdrohungen.

    Hier könnte jeder Hans und Franz von PI gegen den Schmierfinken und das Schmierenblatt wegen Volksverhetzung (Islamkritiker = Islamfeinde, radikal, gegen Religionsfreiheit) und/oder übler Nachrede/Beleidigung (konsumieren sich) erstatten. Je mehr das machen, umso besser.

    Ich erinnere in dem Zusammenhang an das Ermittlungsverfahren gegen den Dicken wegen Meineids. Gegen den abschlägigen Bescheid der StA Bonn legten Hunderte oder sogar Tausende Beschwerde ein, es mußte dafür ein extra Dezernat eingerichtet werden. So packt man die dann auch.

    Also, Ärmel hoch und ran an die Kartoffeln!

  206. Eines muß hier jedem klar sein, das schreibe ich ohne Neigungs- und Abneigungsgebahren, wenn die NPD verboten ist, wird Pro platt gemacht und die Freiheit wird von innen zerlegt.

    1. Das ist mir zum Beispiel nicht klar
    2. Ich stelle mich grundsätzlich nicht an die Seite der NPD, ganz gleich welche Konsequenzen das hat. Es ist mir gleich. Und zu Pro habe ich keinen Kontakt. Dazu kann ich nichts sagen.

  207. Bevor der Kommentarbereich geschlossen wird, möchte ich auch Stürzenberger für seinen Einsatz danken. Alles wesentlich wurde ja schon in den Kommentaren vorher geschrieben (das ganze muß man sich mal in einer ruhigen Stunde durchlesen, ist viel lesenswertes dabei).
    Anregen möchte ich bei der Gelegenheit, eine Art „Solidaritätskonto“ für Leute wie Stürzenberger oder Mannheimer. Es gibt zwar ein PI-Spendenkonto, aber das müßte man ggfs. konkretisieren. Ob Anwaltskosten oder anderes, was mit der exponierten Situation von mutigen Leuten wie Stürzenberger zusammenhängt, sie werden in Zukunft wohl noch mehr Unterstützung brauchen.
    Auch kleinere Beiträge von vielen Lesern können da vielleicht etwas helfen…

  208. #251 Wolfgang (05. Jan 2012 07:50)
    Stimm, ein NPD-Verbot wird nicht zwangsläufig das Verbot anderer Parteien nach sich ziehen, dafür ist m. E. bei der NPD die Ausrichtung einfach zu klar.

  209. Stimm, ein NPD-Verbot wird nicht zwangsläufig das Verbot anderer Parteien nach sich ziehen, dafür ist m. E. bei der NPD die Ausrichtung einfach zu klar.

    Ich würde sogar noch weiter gehen. Ich würde an der Stelle von PI sogar diese Dumont-U-Boote, die so einen Unfug hier posten einfach mal ausladen. Da kommt ein sammeltsandalen und postet diesen Käse und schon haben die Schreiberlinge wieder einen Beleg dafür, dass wir die nächste Judenvergasung planen.

  210. #254 johann (05. Jan 2012 08:06)

    Wieviele Anläufe hat man genommen, um bei NPD-Verbotsverfahren auf die Schnauze zu fallen?

    NPD hin oder her, sie ist bislang noch nicht verboten und damit nicht grundgesetzfeindlich!

    Und die linke SED hat weitaus mehr auf dem Kerbholz (vornehm ausgedrückt) als es die NPD je schaffen könnte.

    Ach ja, Michael! Deine Rede habe ich heute Morgen gehört, war klasse. Habe mich gefragt, wie lange es dauert, bis Du Renè ablöst. Seine dröge trockene Art stört mich zwar nicht (bin selbst nicht anders), aber Du reißt die Leute mit.

    Zum Schluß ein kleiner Tipp für`s nächste Mal: Schiel nicht so oft zum Vorstand, der ist eher nebensächlich. Was zählt, ist das Publikum, und das war begeistert.

  211. Und die linke SED hat weitaus mehr auf dem Kerbholz (vornehm ausgedrückt) als es die NPD je schaffen könnte.

    Kommt drauf an wie weit man zurück geht in die Vergangenheit. …

  212. ja, und in Brandenburg sind sie ja sogar in der Regierung. Figuren wie Kerstin Kaiser, die als IM zu DDR-Zeiten die sexuelle Aktivität ihrer Mitstudenten für die Stasi einordnete, sind dort heute Fraktionsvorsitzende.

    Zur NPD: Bei den Figuren, die sich da herumtreiben, denke ich manchmal, dass es reine AB-Maßnahme für Massen von Leuten in Behörden, „projekten“ etc. ist. Ein Verbot würde jedenfalls ganz viele jobs in dem gigantischen Anti-rechts-Bereich arbeitslos machen.

  213. Daß Religionsfreiheit unbedingt einen säkularen Staat voraussetzt, kann niemand, der bei Verstand ist, bezweifeln. Denn die Alternative dazu ist ein „Gottesstaat“, in dem nur religiöse Gesetze gelten. Und diese Gesetze gehören zu einer ganz bestimmten Religion! Da besteht immer die Gefahr der Diskriminierung Andersgläubiger.

    Am deutlichsten ist dies beim Islam ausgeprägt, der immer noch wie vor 1400 Jahren zur Tötung Andersgläubiger auffordert. Und daß der Islam in Form der Scharia diese Diskriminierung sogar noch vorschreibt und alle weltlichen Gesetze vernichten will, beweist doch allein bereits mit mathematischer Strenge seine Inkompatibilität mit unserer Verfassung und dem säkularen Staat!

    Wer das leugnet und gewisse daraus folgende notwendige Einschränkungen der freien Religionsausübung für den Islam als Verstoß gegen die Verfassung geißelt, kann nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sein!

    Zumal die Verfassung nur die Glaubens- und Bekenntnisfreiheit einer Religion schützt, nicht aber eine freie Religionsauübung ohne Rücksicht auf die Verfassung!

    Mein Gott, wie oft muß diese Feststellung des Verfassungsrechtlers Prof. Dr. Schachtschneider noch wiederholt werden, bis die Schreiberlinge der DuMont- Presse das endlich begreifen.

    Ihr linken Schmierfinken, meißelt es endlich mit:

    Verfassungsrecht bricht (noch!) jegliche religiösen Vorschriften!

    Daß das so bleibt, dafür kämpft PI! Und an vorderster Front Herr Stürzenberger!

  214. Mich interessiert das Geschwätz um ein NPD-Verbot überhaupt nicht, es zeigt nur auf, wie konfus die Systemparteien sind.

    Es kann den Systemparteien und der Journaille auch keinen Vorteil bringen, weil dann der Verfassungsschutz arbeitslos würde und die Neo-Nazikeule stumpf würde.

    Wir alle wissen um die engen Bande der Sozialisten mit dem Islam, wir wissen um die Verbindungen der NSDAP mit dem Groß-Mufti und wir wissen das wir PI-Blogger für die Werte der Demokratie und Freiheit kämpfen.

    Wir wissen auch, wie die Sozialisten, brutalst möglich, genau diese Begriffe missbrauchen und sie, genau wie der Islam sich zu den Menschenrechten positioniert und diese unter Vorbehalt der Scharia stellt.

    Rosa Luxemburg’s berühmter Satz … mit den Andersdenkenden … wird auch nicht vollständig zitiert und bezieht sich nur auf die Freiheit von Kommunisten.

    Warum also dann den Blog „PI“ unter Beobachtung stellen?

    Es macht aus demokratischer Sicht keinen Sinn und der HH Verfassungschutz, auch daran sollte man sich erinnern, hat schon einmal unter SPD Herrschaft grandios versagt, als man die Muhammed Atta Terrorzentrale in der Harburger Marienstraße nicht observierte.

    Wenn man es überspitz formuliert, tragen die Hamburger SPD (unter Ortwin Runde) und der HH Verfassungsschutz eine gewaltige Mitschuld an 9/11. Auch eine Form von Schreibtischtäterschaft.

    Vor diesem Hintergrund sollten die ganz kleine Brötchen backen!

    #259 free_man_2,

    sauber formuliert und das sollten sich alle Elitenfuzzies merken.

    Verfassungsrecht bricht jede religiöse Anweisung!

    Wer das nicht bedingungslos akzeptiert, der hat den Konsens der Demokraten verlassen und gilt ab sofort als Verfassungsfeind.

  215. 7 Dragonslayer

    „Als ich das erste Mal auf PI gestoßen bin, da bin ich mir vorgekommen wie ein ehemaliger Bürger der DDR, der zum ersten Mal Westfernsehen angeschaut hat.“

    Der Satz des Jahres! Genauso ging es mir auch!

  216. 26 bullshito

    „Wo sind denn (wirklich) mutige Journalisten, die sich den wahren Zerstörern unserer demokratischen Gesellschaftsordnung entgegenstellen?“

    Von den im Medienzirkus fest installierten kenne ich momentan nur einen: Matussek.

  217. Frueher habe ich geglaubt, man muesse mit den Menschen nur lange und intensiv genug reden, dann werde sich so etwas wie eine „gemeinsame Wahrheit“ herausbilden. Schwerer Irrtum. Er setzt voraus, dass alle Menschen dem Verstand den Vorrang vor den Gefuehlen geben.

    Im Westen erleben wir aber seit Jahrzehnten eine Renaissance der Gefuehlsbeurteilungen (in sich schon ein Widerspruch), die in linken Kreisen „Bauch“ heisst.

    Eine der Ersten, die darauf hinwiesen, war Oryana Fallaci mit ihrem denkwuerdigen Satz:
    Die Linke ist eine Kirche.

    Wir werden uns daran gewohnen muessen: man kann nicht alle ueberzeugen. Die Bestandsaufnahme ist abgeschlossen.

  218. in den kleinbürgerlichen redaktionsstuben
    hyperventiliert der gemeine mob.

    ist augenfällig eine reaktion, ein erkennen ihrer
    erbärmlichen blindkeit den wahren feind der freiheit
    und vielfallt gegenüber.

    schüttle noch immer dem kopf der westlichen erfindung
    „arabischer frühling“.

Comments are closed.