Und noch eine Perle der einfachen türkischen Denkungsart. Der EU-Minister Egemen Bagis nahm an einer Digitalkonferenz in München teil (Foto), hielt eine Rede und kam zu folgendem logischen Schluß: Wenn Deutschland weiterhin die anderen EU-Länder finanziell durchfüttern muß, wird Deutschland wirtschaftlich schwächer und von der Türkei überholt, die damit die stärkste Wirtschaftsmacht Europas wird. Darum wäre es ratsam, die Türkei in die EU aufzunehmen. Sie kommt geeilt, um Europa zu retten!

Interessant, was die türkischen Berechnungen angeht, ist der im Artikel verlinkte Hinweis auf die hohe Nutzung digitaler Technologien in der Türkei, was von der Regierung als wirtschaftliche Stärke ausgelegt wird. Vielleicht darf man darauf hinweisen, daß das Handy auch in den ärmsten Ländern Schwarzafrikas verbreitet ist. Mit Wirtschaftsstärke hat das aber gar nichts zu tun, wenn jeder mit jedem quasseln kann. Wir können deshalb den Nicht-Beitritt der Türkei noch verschmerzen. Sobald sie nämlich mit ihren Millionen Ungelernter beitritt, sind wir tatsächlich arm – für immer!

image_pdfimage_print

 

140 KOMMENTARE

  1. Das immer grösser werdende Leistungsbilanzdefizit der Türkei wird dem Land das Genick brechen. Ohnehin sind die türkischen Wirtschaftszahlen genauso geschönt wie seinerzeit die Zahlen von Griechenland. Das Land verdient nicht einmal seine Einfuhren.

  2. Wow na nun ist ja die Katze ja aus dem Sack.
    Meine Fresse wer hätte das gedacht.

    Das gab es doch schon mal einen Staat der den Westen auf leisen Sohlen überholen wollte oder?

  3. Bagis hat damit doch ein wunderbares Argument für den baldigen Aufbruch vieler hier lebender Türkischstämmiger ins geliebte Heimatland geliefert. Was diese bisher in Kartoffel-Deutschland gehalten hat, war doch nur dessen wirtschaftliche Stärke. DAS hat sich ja nach Bagis bald erledigt…

    In diesem Sinne: Gute Heimreise!

  4. Hat schon überholt:

    Aus dem Kreis der 47 Europaratsländer sitzt wie bereits im Vorjahr die Türkei an erster Stelle auf der Anklagebank des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR).

    Herzlichen glückwunsch.

    @ #2 Stefan Cel Mare

    Frage zum cfr beantwortet. Im entspr. strang.

  5. Der Irre aus Ankara, seiner Ansichtnach dem Zentrum einer „Weltmacht“

    http://www.youtube.com/watch?v=HucIshqF8VE

    und seine muslimische Marionettentruppe scheint nun ja völlig auszutickern. Da hilft nur noch eine Konfrontation mit der Realität:

    http://www.youtube.com/watch?v=fPdbKWenlI8

    Leider gibt es bereits auch im Westen unzählige Agenten und Trittbrettfahrer dieses Irren und er baut täglich noch mehr davon auf und rekrutiert diese Helferlinge aus dem Reservoir verblendeter Gutmenschen

  6. Die Türkei hat doch erst mal mit Frankreich genug zu tun, schliesslich wollen sie das Land böse bestrafen. Wenn die Türkei Frankreich zu Kleinholz verarbeitet hat, dann können wir mal wieder über Deutschland und die EU reden.

    Im Ernst, der erste Kommentar unter dem Artikel sagt bereits alles:

    Jetzt reicht es aber!
    Ich als Türke kann diese Meldungen seitens Türkei über ihre maßlosen Selbstüberschätzung nicht mehr ertragen….

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/355392/eu-minister%C2%A0bagis-tuerkei-als-eu-mitglied-waere-die-rettung-europas/#comment-47175

  7. Aber Leute ihr müsst einfach mal sehen wo er das sagt:

    > „Digital, Life, Design“-Konferenz (DLD)

    Das ist eine Rede für eine virtuelle Welt. Der meint das nicht ernst, dass ist eine „Digital-Life“-Welt. Die basteln an einem neuen Internetspiel.

  8. 2011 hat die türkische Lira gegenüber dem Euro um 19 % verloren, gegenüber dem Dollar um 22 %, obwohl die türkische Zentralbank heftig intervenierte. Das zeigt, was die Welfinanz wirklich von dem Land hält, jenseits aller Sprüche.

  9. Und mit dem Abschluß des nächsten Fünfjahresplan wird die „DDR“ wirtschaftlich stärker sein als die BRD… Blablabla!

  10. Türkei belegt einen der hintersten Plätze beim Thema Pressefreiheit.

    Der türkische „Aufschwung“ geht von einer niedrigen Grundbasis aus und wird zum großen Teil auf Pump finanziert(Kreditkarten), ist also eine Blase.

    Na wenn die Türkei so reich ist dann kann sie ja alle Entwicklungshilfen mit Zins und Zinsenzins
    an Deutschland zurückzahlen und kann dann ja auch auf die „Eingliederungshilfen“ aus der EU verzichten und auch mal dafür sorgen dass keine türkischen Asylbewerber mehr in die BRD kommen!?

    WEnn die Türkei jemals in die EU aufgenommen werden würde(Gott bewahre/JHWH) und sie so reich sind, dann können sie ja schriftlich garantieren dass sie niemals zum Nettoempfänger innerhalb der EU werden?

    Wenn die Türkei so reich ist könnte sie dann nicht mal zuerst in der Türkei soetwas wie staatliche Sozialhilfe einführen!?
    Das gibt es doch in der Türkei nicht oder?

    Wenn sie so reich ist, sollte die Türkei nichtmal
    zuerst in Ostanatolien allen Menschen den Zugang
    zu fließendem Wasser und Strom und befestigten Straßen ermöglichen?

  11. Was passiert hier?

    Stellt euch einfach vor, Josef Goebbels wäre 1933 auch Völkerbund-Beitrittminister gewesen.

    Vergesst den Mann. Das ist nur billige Propaganda! Das der in der Türkei Ministerrang hat ist bezeichnend.

  12. Selbst wenn diese realitätsferne Aussage die Wahrheit wäre, würde ich lieber in einem ärmeren, dafür aber CHRISTLICHEN und FREIEN Europa leben wollen, als in der Türkei oder anderen muslimischen Staaten.

  13. Wenn die Türkei einen so erheblichen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt, dann werden doch auch entsprechende Arbeitskräfte benötigt ?

    Wann holen sie dann endlich ihre Fachkräfte aus Deutschland/Europa zurück ?

  14. Und nochwas die Türkei kann niemals die stärkste Wirtschaftmacht Europas werden, weil die Türkei kein europäisches Land ist.

    Die Türkei kann höchstens(theoretisch?) wirtschaftlich stärker werden als jedes Land Europas!

  15. Das ist von der Türkei auch so eine Art Wirtschaftskrieg gegen Deutschland.. schicken ihre unnützen anatolische Bergbauern zu uns die nur Geld kosten und machen Deutschland kaputt und wenn Deuschland ausgesaugt am Boden liegt dann stellt sich die Türkei als Wirtschaftsmacht da..

    Die deutschen Finanzbehörden sollten mal überprüfen wieviele hunderte Millionen Schwarzgeld von Deutschland in die Türkei geht und dann den Geldhahn mal zudrehen..
    Dann sähe es aber in der Türkei anders aus.

  16. „Darum wäre es ratsam, die Türkei in die EU aufzunehmen. Sie kommt geeilt, um Europa zu retten!“

    Mit „retten“ meint Bagis sicherlich, die Menschen in Europa vor der Hölle im jenseits. Denn mit dem Islam bekommt jeder sein Paradies…..
    …denn mit Erfindungen haben es Türken nicht so direkt….außer Ausreden, um die einige Unfähigkeit zu kaschieren…..

  17. Die Türkei ist und bleibt nach wie vor ein lausiges Drittweltland:

    Die Türkei hat mehr als 75 Millionen Einwohner, etwas weniger als Deutschland. Ihr Bruttoinlandsprodukt beträgt 46 % des EU-Durchschnitts – etwas mehr als Bulgarien und gleichauf mit Rumänien.

    Rumänien und Bulgarien haben allerdings zusammen gerade einmal 29 Mio. Einwohner und diese paar Hansel in diesen Ländern erwirtschaften soviel wie der kranke Mann am Bosporus.

    Würde man die Türkei nur auf 70 % des EU-Bruttoinlandsproduktes anheben wollen, läge der Aufwand bei ca. 240 Milliarden Euro. Und damit wäre noch längst nicht von Istanbul bis Anatolien der Reichtum ausgebrochen. Vielmehr läge die Türkei dann wirtschaftlich irgendwo zwischen Ungarn und der Slowakei.

    Mehr:

    http://landesverband.bayernpartei.de/2011/eu-beitritt-der-tuerkei-finanzielle-aspekte

  18. Ich freu mich schon auf das 2. Halbjahr 2012 – dann hat Zypern den Vorsitz beim EU-Rat……….

  19. Was will die Türkei überhaupt in der EU ? Doch wahrscheinlich hohe Gelder und Einfluss.
    Das Land wendet sich stetig mehr und mehr der vollständigen Islamisierung zu. Wir sind doch in der EU eine völlig andere Wertegemeinschaft. Das passt doch alles nicht zusammen. Die Türkei kann meinentwegen eine Wirtschafts-Union mit Syrien bilden.
    Wäre man so dumm und würde den Beitritt zur EU zulassen, würde man in kurzer Zeit ein Land mit mehr Einwohnern haben als Deutschland – das hieße mehr Einfluss, das hieße mehr Einwanderer und damit würde sich der Kreis, der Teufelskreis wohlgemerkt wieder schließen. Das muss verhindert werden. Wir müssen klarstellen: Hier ist der Westen, die Einwanderer (die da sind) müssen sich integrieren und wer dies nicht tut, wer sich abschottet, dem muss klargemacht werden: DAS wollen wir nicht, geht zurück !

  20. Wunderbar, dann kann endlich die kassenärztliche Mitversorgung von in der Türkei lebenden Verwandten der in Deutschland ansässigen Türken gestoppt und die Analphabeten von Neukölln und Marxloh können zurück in die Heimat geholt werden.

  21. #19 HendriK.

    „Was will die Türkei überhaupt in der EU ?“

    Noch mehr sozialen bodensatz abschieben und gleichzeitig kassieren.

  22. Im Märchenerzählen, Prahlen, Lügen und theatralischem Gehabe sind Mohammedaner einsame Spitze. Sozusagen Fachkräfte für heiße Luft. Können auf Kommando jede beliebige Show abziehen.

  23. 16 Babieca (27. Jan 2012 12:28)
    Die Türkei ist und bleibt nach wie vor ein lausiges Drittweltland:

    Die Türkei hat mehr als 75 Millionen Einwohner, etwas weniger als Deutschland. Ihr Bruttoinlandsprodukt beträgt 46 % des EU-Durchschnitts – etwas mehr als Bulgarien und gleichauf mit Rumänien.

    Die Türkei ist das soziale Krebsgeschwür für Deutschland. Nicht mehr und nicht weniger. Man hat mit dem Anwerbeabkommen 1961 die Totenglocke für das bürgerliche Deutschland geläutet.

  24. #8 Bonn (27. Jan 2012 12:16)
    Und mit dem Abschluß des nächsten Fünfjahresplan wird die “DDR” wirtschaftlich stärker sein als die BRD… Blablabla!

    Habe es schon einmal bei einem anderen Mitkommentator bemängelt, nun hinterfrage ich es .
    Warum bekommt die DDR Anführungszeichen, die BRD GmbH hingegen nicht ?
    Und wo bitteschön ist der Zusammenhang zwischen Ost- oder Mitteldeutschen und den Mohamedanern der Türkei ??

  25. Es kann schon sein, dass Deutschland bald so ist wie die Türkei. Weil wir die halbe Welt durchfüttern und alle Muslime herzlich aufnehmen, die hier einwandern möchten.

  26. Wenn die Türkei so reich und so großartig ist, warum hilft sie dann nicht bei der finanziellen
    Rettung Griechenlands?
    (Auch als Wiedergutmachung für jahrhundertelange
    Besetzung und Ausbeutung Griechenlands!)

    Ach was schreibe ich die Türkei ist so reich, da könnte sie doch alleine Griechenland retten, oder?

  27. Wie würde die Türkei wirtschaftlich stehen,

    – wenn Deutschland das Sozialversicherungsabkommen vom 30.4.1964 kündigt,

    – wenn Deutschland die arbeitslosen türkischen Fachkräfte (ca. 1.5-2 Mio!) in die Heimat schicken würde,

    – wenn Deutschland die kriminellen Fachkräfte ausliefern würde,

    – wenn die EU nicht knapp 1 Milliarde Euro Heranführungshilfe gewähren würde?

    …und die sonstigen Kosten, die Deutschland für die „Integration“ aufbringen müsste, werden eingespart. Somit würde Deutschland an der Spitze stehen, die Türkei würde den Status „Schwellenland“ verlieren und dürfte sich wieder als Entwicklungsland bezeichnen ….

    Na Herr Erdogan, Bagis und Gül, da fällt euch die Kinnlade in die Kniekehle…..

  28. Er hat aber doch zumindest in einem Punkt recht: Wir werden auf Dauer heruntergezogen. Das hat man schon bei Österreich und Frankreich gesehen, die vor kurzem ihr 3-faches AAA verloren haben. Deutschland ist zwar weiter 3-fach AAA, sogar mit stbilem Ausblick, und steht damit sogr vor den Niederlanden oder Finnland, aber auch wir werden früher oder später an unsere Grenzen kommen, wenn die Rettungsschirme stets erhöht werden und die Griechen und andere ihre Schulden nicht zurückzahlen können. Der Schluss daraus müsste allerdings nicht heißen, dass man die Türkei aufnimmt, sondern, dass man all jene Staaten, die uns dauerhaft nach unten ziehen, aus dem Euro entlässt und, wie von Henkel vorgeschlagen, den Euro in einen von uns dominierten Nordeuro und einen deutlich schwächeren Südeuro teilt, um den Staaten wieder auf die Beine zu helfen.

  29. es wird soweit noch kommen, dass Euro-Angie die Aufnahme der Türkei in die EU damit begründet, ein „wirtschaftlich starkes“ Land zu benötigen.

    Hätten wir nicht die ganzen sozialen Problemfälle hier von denen und müssten die mit durchfüttern, so wäre die Türkei ganz arm dran…

    Aber hey, die deutsche Titte der Wohlfahrt nährt uns alle….

  30. > Mit Wirtschaftsstärke hat das aber gar nichts zu tun, wenn jeder mit jedem quasseln kann.

    Der quantitierende Sirenengesang ist Wasser auf die Mühlen der Euzis, der Eurozentristen.

    Übersehen wird: Ein quantitatives Mehr bringt keine Qualität hervor – wie ein Mehr an „Gesellschaft“ (EU) kein einziges Individuum hervorbringt.

    Das Individuum ist die „Valuta“, die Qualität, des Ganzen, des Menschengeschlechts. Das Individuum ist es selbst _UND_ das Geschlecht.

  31. Ein Beitritt zur EU wäre unter dieser türkischen Regierung eine Katastrophe!

    Haupteinwand: Die Türkei ist ein islamisches Land, gehört weder ethnisch noch kulturell zu „Europa“, auch kaum geografisch.

    Wann begreift man das endlich?

    Hier geht es nur um militärische und wirtschaftliche Interessen.

    Eine EU-Aufnahme der Türken würde Deutschland zusätzlich pro Jahr 10 Milliarden kosten (nach Prof. Wehler), und die Türkei wäre mit bald 90 Millionen das volkreichste EU-Land.

  32. So eine tolle Nachricht wäre doch der Aufmacher für die Frankfurter Rundschau oder die Taz 😀

  33. Die (bald) islamische Republik Türkei will unter ihrem Herrscher Erdogan noch mehr Muslime nach Europa schicken. Er will Europa islamisieren. STOPP ! Jetzt kommt es auf den Sachverstand von Politikern an, dies zu verhindern. Und leider, leigt hier das größte Problem. Die Unfähigkeit der Politiker, die immer nur davon schwärmen, wie „toll und friedfertig“ der Islam doch sei, was für eine „Bereicherung“ u.s.w. Alles das ist Lügen-Propaganda, mit dem unsereins (Eingeborener) beruhigt werden soll. Auf Hochtouren läuft derweil die Zuwanderung in die Sozialsysteme. Der Kollaps der wird kommen. Achja: Griechenland hat eine hohe Zuwanderung – sie müssten doch eigentlich glänzend dastehen !!? (Nach EU-Logik) Warum tun sie es dann nicht !?

  34. #33 g.witter (27. Jan 2012 12:38)
    Wie würde die Türkei wirtschaftlich stehen,

    – wenn Deutschland das Sozialversicherungsabkommen vom 30.4.1964 kündigt,

    – wenn Deutschland die arbeitslosen türkischen Fachkräfte (ca. 1.5-2 Mio!) in die Heimat schicken würde,

    – wenn Deutschland die kriminellen Fachkräfte ausliefern würde,

    – wenn die EU nicht knapp 1 Milliarde Euro Heranführungshilfe gewähren würde?

    …und die sonstigen Kosten, die Deutschland für die “Integration” aufbringen müsste, werden eingespart. Somit würde Deutschland an der Spitze stehen, die Türkei würde den Status “Schwellenland” verlieren und dürfte sich wieder als Entwicklungsland bezeichnen ….

    Na Herr Erdogan, Bagis und Gül, da fällt euch die Kinnlade in die Kniekehle…..

    Man wäre zumindest in Anatolien wieder im Jahr 560 n.C.

  35. Die Türkei ist in der glücklichen Lage, dass die Bundesrepublik einen Großteil ihrer Sozialfälle übernommen hat.

  36. Sebastian (12:34):
    >>Habe es schon einmal bei einem anderen Mitkommentator bemängelt, nun hinterfrage ich es . Warum bekommt die DDR Anführungszeichen, die BRD GmbH hingegen nicht ?<<

    Die „DDR“ ist ein Scheinbegriff, da dieser Pseudostaat nie in der Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches stand und ebenso auch nicht demokratisch war.
    .
    Der Begriff „BRD“ war immer ein Kampfbegriff des Ostblocks und der westdeutschen Linken. Wer den kalten Krieg noch kennt und nicht mit dem Kommunismus liebäugelt, würde nie „BRD“ schreiben, sondern immer Bundesrepublik oder notfalls BRDeutschland.
    .
    Ich weiß nicht, was das ist, dieses „BRD“. Ich kenne das nicht, dieses „BRD“, werden Sie deshalb von mir hier schon häufiger gelesen haben. Eine andere gelungene und treffende Bezeichnung für die „DDR“ ist auch Sowjetisch besetzte Zone, oder kürzer: Sowjetzone, oder ganz kurz: Zone.
    .
    Was soll denn Ihr selten dämliches „BRD GmbH“?
    _________________

  37. Da müßten dann ja die hiesigen Osmanen langsam anfangen, sich selbst in ihre Heimat Türkei zu „repatriieren“. Ich merk‘ noch nix.

  38. Bagi, Gülle oder Erdogan, sind alle gleich für mich…

    Ist der Erdogan in Deutschland, stellt er Forderungen, was ihn überhaupt nichts angeht.

    Sollte sich doch mehr im eigenen Land einsetzen und Frieden mit den Kurden schließen.

    Wir Deutsche wollen auch keinen Türkischen Pass, wofür?

    Die türkischen Politiker provozieren so lange bis den Deutschen endgültig die Lust auf den Islam vergangen ist.

    Ihre Äußerungen sind stets reine Propaganda.

    Genauso der Schmu mit der „Doppelten Staatsbürgerschaft“, die kann es nicht geben, denn man kann in Krisenzeiten nicht für beide Länder einstehen. Es sei den durch Suizid!

  39. spätestens wenn die Muslime in 12 Jahren in der Mehrheit sind und Kultur und Wirtschaft in Deutschland und in fast ganz Europa verändern,wird die Türkei führend in Europa sein. —
    Dann wird es nur noch darum gehen,ob die Türkei den moslemischen europäischen Staaten hilft und sie in die Gemeinschaft der Grosstürkei aufnimmt. –

  40. #45 Graue Eminenz (27. Jan 2012 12:58)

    Sowjetzone oä. kenne ich, verstehe ich und kann es nachvollziehen .
    Aus dem deutschen Reich gingen 2 besetzte Zonen hervor, eine sowjetische und eine britisch/französisch/amerikanische .
    Die Eine diktatorisch und die Andere, meinetwegen, demokratisch .
    Beide Teile waren nicht souverän und wurden fremdregiert .
    (Bestes Beispiel : Anwebung der türkischen Mohamedaner)

    Die DDR nach damaligen Gesichtspunkten war ein Unrechtsstaat, genau wie es die BRD in gewisser Weise heute ist, weshalb man heute entweder die Anführungszeichen weg läßt oder bei beiden verwenden sollte, nach meinem Verständnis.

    Ich kenne den kalten Krieg und werde, aufgrund meiner gesamten Lebensumstände wohl kaum mit dem Kommunismus liebäugeln !
    Und dennoch war die DDR eine Heimat für fast 18.000.000 Menschen und sollte nicht immer auf das verdorbene Pa*k an dessen Spitze reduziert werden !!

    Mein selten dämliches BRD GmbH, wie Du es formulierst, findet seinen Ursprung im Einigungsvertrag, aber das wirst Du wissen und ich führe es deshalb nicht weiter aus….

    http://www.deutsche-finanzagentur.de/startseite

    http://www.der-runde-tisch-berlin.info/firmabrdgmbh.htm

  41. #2 SCM und andere Türksprechservile

    Der zunehmende Trend zu wohl ironisch gemeintem, türkservilem Begriffsgebrauch per gedankenloser „Kartoffel“-isierung von Deutschbetreffendem, in diversen Kommentaren, geht mir in letzter Zeit mehr und mehr auf den Geist.
    Leute, denkt doch bitte daran, dass die Bezeichnung „Kartoffel“ als Schmähbegriff von Eseltreibern aus Anatolien, auf Deutsche, verwendet wird. Es ist doch, verdammt noch mal, wirklich nicht nötig, dass türkkritische Deutsche das auch noch nachplappern.

    Apropos Kartoffellkonsum. Die Türken erreichen da schon fast unseren pro-Kopf-Standard.

  42. #51 Sebastian (27. Jan 2012 13:17)

    „Und dennoch war die DDR eine Heimat für fast 18.000.000 Menschen und sollte nicht immer auf das verdorbene Pa*k an dessen Spitze reduziert werden !!“

    Das ist der punkt.
    Eine unverschämtheit, die nach der „wende“ eingehämmert wurde.
    Da wurde der ossi erfunden. Und der war doof und faul.
    Wenn im westen jemand hätte mit der mangelwirtschaft leben müssen… ausgeplündert von den sowjetunion. Da wären viele unter der brücke gelandet.
    Die Menschen haben ein richtiges leben im falschen leben geführt. Trotz Wir haben kinder aufgezogen, mit einfachsten mitteln gearbeitet, gelernt, studiert. Unsere kinder waren keine kiffer, penner, schulabbrecher und steinewerfer. Trotz 44 jahre indoktrination sind sie auf die strassen gegangen.
    Heute hebt keiner seinen a.sch. Nur die kommunistischen schläger von der antifa.
    Man hätte die stasi-denunzianten beizeiten enttarnen sollen. Stattdessen sitzen sie auf posten.
    War absicht. Da kann man jetzt jeden in diese schublade stecken wollen.

  43. #36 fritzberger78 (27. Jan 2012 12:46)

    Ex oriente lux!

    Tja, im Osten geht die Sonne auf.

    Aber die besten Gedanken kommen einem offenbar gegen Abend.

    😉

  44. Wenn Deutschland weiterhin die anderen EU-Länder finanziell durchfüttern muß, wird Deutschland wirtschaftlich schwächer und von der Türkei überholt, die damit die stärkste Wirtschaftsmacht Europas wird.
    —————————————–
    Wir dürfen auch nicht wirtschaftlich schwächer werden, weil wir anderenfalls die türkischen Bereicherer in Deutschland nicht mehr so komfortabel unterstützen könnten 🙂

    Zur „prosperierenden Türkei“ verweise ich auf deren Inflationsraten, die für unsere deutschen Verhältnisse als abenteuerlich und voll und ganz unakzeptabel zu bezeichnen sind (dagegen erscheinen sogar die Griechen als Musterknaben).

    Und ganz -locker!- nebenbei: UNSERE DEUTSCHE VOLKSWIRTSCHAFT ist deshalb so erfolgreich, weil wir industriell hochdiversiviziert sind (man giert doch sozusagen auf Produkte „Made in Germany“ – überall auf diesem Planeten!!!)

    Die Türkei wird niemals als World-Leader auftreten, weil sie nicht fähig ist, eine Industriegesellschaft zu gründen und zu managen, … die Türkei ist nicht innovationsfähig – schon gar nicht industriell, wissenschaftlich und …..!

    Nicht einmal das Fahrrad würden sie in 10.000 Jahren erfunden haben. Und die Anzahl ihrer Nobelpreise sollten sie einmal mit der, des kleinen Israels vergleichen – da würde ich in Tränen ausbrechen!

  45. #47 Kahlenberg 1683 (27. Jan 2012 13:04)

    „Da müßten dann ja die hiesigen Osmanen langsam anfangen, sich selbst in ihre Heimat Türkei zu “repatriieren”.“

    Wenn das die grossen aufbauer sind, warum sieht es dann in der türkei aus, wie in der steinzeit?
    In anatolien hausen sie noch in lehmhütten.

  46. #55 Heide (27. Jan 2012 13:35)

    Viele wollen und werden das nicht verstehen, denn wenn man Ostdeutschland verteidigt, kommt gleich die Stasi- oder Kommunismuskeule, was ein wenig verstörend ist, da man ja keineswegs die Schergen des Systems verteidigen will !

    Auch jeden jetzt abgelassenen Furz mit dem Regime der DDR gleichzusetzen empfinde ich als absoluten Schwachsinn, der meist auch nur von Leuten kommt, die in der Vergangenheit nichts mit Stasi oder anderen staatlichen Behörden der Kommunisten zu tun hatten und sich nicht vorstellen können, was echte Repressalien, wie Kindesentzug, Haft und Folter sind !

    ….meine persönliche Meinung !

  47. HendriK. (12:28):
    >>Was will die Türkei überhaupt in der EU?<<

    Der Gedanke, die Türkei näher an Europa oder gar rein zu bringen, stammt aus einer Zeit, als die Türkei sich stark kemalistisch und laizistisch entwickelte sowie den Anschluss an das Abendland suchte. Nicht ganz umsonst benutzen Türken auch heute noch das lateinische Alphabet und sind Mitglied der NATO. Insbesondere im Korea-Krieg hat die Türkei sich tatsächlich heldenhaft für die westliche Seite engagiert und einen hohen Blutzoll geleistet. Das Anwerbeabkommen der Bundesrepublik mit der Türkei, das im Rotationsverfahren den Einsatz von türkischen Arbeitskräften für jeweils 2 Jahre (!) vorsah, war gewissermaßen der bundesrepublikanische Anteil am Koreakrieg und ein Lohn für das türkische Engagement dort, bis es auf ausdrücklichen Wunsch der deutschen Industrie 1973 (totaler Anwerbestop!) wieder gekündigt wurde.
    .
    Erdogan will aber, so denke ich, überhaupt nicht mehr in die EU. Er wäre dort ja auch nur einer unter vielen und ohne Bedeutung. Die neue türkische Politik, die mit Islamisierung und daher z.B. auch mit genereller Judenfeindlichkeit einhergeht, strebt aber nach „Größe“ und Vormachtsstellung. Man möchte gar annehmen, es geht um die Erneuerung des Kalifats. Als ein Teil Europas sieht Erdogan die Türkei schon deswegen nicht, benutzt die Forderungen der EU nach einem Rechtstaat allerdings dazu, das Militär auf Linie zu bringen; so sitzt mittlerweile ein Großteil des einstigen türkischen Generalsstab ohne anklage im Gefängnis. Der Clou und der innere Widerspruch dabei ist, dass allein diese Generäle notfalls mit Gewalt immer und allein dafür verantwortlich waren, dass die Türkei auf westlichem Kurs blieb.
    .
    Aus kanadischen Regierungskreisen sickert übrigens immer wieder mal durch, dass Kanada hinter verschlossenen Türen die Entfernung der Türkei aus der NATO betreibt.
    ______________

  48. Die Diagnose für Herrn Bagis:
    galoppierender Realitätsverlust.
    Heilungschancen: <5%. Und auch diese nur, wenn zumindest ein Teil der Realität als solche z.K. genommen wird.

    Statt "Islamophobe" zu therapieren, sollte man lieber denen helfen, die es nötig haben.

  49. #59 Sebastian (27. Jan 2012 13:46)
    „Viele wollen und werden das nicht verstehen, denn wenn man Ostdeutschland verteidigt, kommt gleich die Stasi- oder Kommunismuskeule“

    Das wurde zielgerichtet so propagiert. Anfang der 90er wurde das geld immer knapper. Da hat man von den ungebetenen gästen aus dem orient abgelenkt. Die „ossis“ kamen da gerade recht als sündenböcke.

  50. #60 Graue Eminenz (27. Jan 2012 13:46)
    HendriK. (12:28):
    >>Was will die Türkei überhaupt in der EU?<<
    Insbesondere im Korea-Krieg hat die Türkei sich tatsächlich heldenhaft für die westliche Seite engagiert und einen hohen Blutzoll geleistet. Das Anwerbeabkommen der Bundesrepublik mit der Türkei, das im Rotationsverfahren den Einsatz von türkischen Arbeitskräften für jeweils 2 Jahre (!) vorsah, war gewissermaßen der bundesrepublikanische Anteil am Koreakrieg und ein Lohn für das türkische Engagement dort, bis es auf ausdrücklichen Wunsch der deutschen Industrie 1973 (totaler Anwerbestop!) wieder gekündigt wurde.

    Das Anwerbeabkommen, sowie die Aufnahme in die Nato kam nur aus geostrategischen Gründen und auf Druck der USA zustande und nicht wegen dem „heldenhaftem“ Einsatz der Türken im Koreakrieg!

  51. Sebastian (13:17):
    >>Aus dem deutschen Reich gingen 2 besetzte Zonen hervor, eine sowjetische und eine britisch/französisch/amerikanische. (…) Beide Teile waren nicht souverän und wurden fremdregiert . (Bestes Beispiel : Anwebung der türkischen Mohamedaner)<<

    Es tut mir leid, dass Sie sich derart mit der „DDR“ als „Ihrem Staat, in dem Sie aufgewachsen sind“, identifizieren. Die Macht der Sowjetunion über die „DDR“ allerdings mit dem Einfluss der USA auf die Bundesrepublik gleichzusetzen, ist vollkommener Quatsch und typisches Argument von Rechtextremisten und Linken. Bleiben wir doch bei Ihrem Beispiel des Anwerbeabkommens; ich schrieb dazu hier schon Folgendes:
    .
    … Insbesondere im Korea-Krieg hat die Türkei sich tatsächlich heldenhaft für die westliche Seite engagiert und einen hohen Blutzoll geleistet. Das Anwerbeabkommen der Bundesrepublik mit der Türkei, das im Rotationsverfahren den Einsatz von türkischen Arbeitskräften für jeweils 2 Jahre (!) vorsah, war gewissermaßen der bundesrepublikanische Anteil am Koreakrieg und ein Lohn für das türkische Engagement dort, bis es auf ausdrücklichen Wunsch der deutschen Industrie 1973 (totaler Anwerbestop!) wieder gekündigt wurde.
    .
    Noch ein anderes Beispiel: Willy Brandt betrieb mit Egon Bahr ganz eigenständig eine Politik gegenüber der Sowjetunion, die den Amerikanern größte Sorgen bereitete und ihnen mächtig auf den Geist ging. Niemals hättn sie aber eingreifen wollen und schon gar nicht hätte die „DDR“-Führung sich solche Alleingänge herausnehmen können.
    .
    Vergessen Sie das mal mit der Bundesrepublik als „amerikanisch besetzte Zone“. Mit dem Unfug können Sie vielleicht bei der KPD oder NPD punkten, aber keinen realen Blumentopf gewinnen.
    ______________

  52. #60 Graue Eminenz (27. Jan 2012 13:46)

    „Der Gedanke, die Türkei näher an Europa oder gar rein zu bringen, stammt aus einer Zeit, als die Türkei sich stark kemalistisch und laizistisch entwickelte sowie den Anschluss an das Abendland suchte.“

    Die türken waren für die amis ein gegner gegen die sowjetunion.
    Nichts anderes war der grund.
    Dort (und in italien) hatten sie ja sogar seit 1959 atomraketen gegen die su aufgestellt.
    Danach kam erst das spektakel mit der kubakrise.

  53. @ #62 Heide (27. Jan 2012 13:53)
    #59 Sebastian (27. Jan 2012 13:46)

    Da hat man von den ungebetenen gästen aus dem orient abgelenkt.

    Die Masse der ungebetenen Gäste aus dem Orient kam aber erst nach der Wende, mit den Grenzöffnungen und der wachsenden Einflussnahme der EU.

  54. Die Türkei kann reden was sie will, wer nimmt das Geschwätz von Islamfaschisten wie Erdogan und Co. denn noch ernst?

    Wirtschaftliche Daten sind völlig unstet und hängen von vielen Variablen ab. Fakt ist, daß die Türkei nie den kulturellen, wissenschaftlichen und zivilisatorischen Standart von Deutschland und Europa hatte und auch nie haben wird.

  55. „Die Türken“ fühlen sich immer ungerecht behandelt,das ist nichts Neues.

    Ohne deutsche Aufbauhilfe wäre die Türkei immer noch ein Entwicklungsland!

    Alleine war die Türkei nicht in der Lage nach oben zu kommen.

    Es gibt auch zahlreiche „Menschenrechtsverletzungen“ in der Türkei vor allem gegenüber Kurden und Christen! Die Türkei gehört weiterhin nicht in die EU.

  56. #64 Graue Eminenz (27. Jan 2012 13:58)

    Bei allem Verständnis, für die oft lesenswerten Kommentare bei Ihnen, aber heute…..,oje !

    Der Osten war meine Geburtsstätte, meine Heimat in der ich zur Schule ging, meine Kindheit und Jugend verbrachte, woher meine Freunde und meine Familie kommt .
    Klar identifiziere ich mich damit, aber doch nicht mit dem damaligen System !
    Ihre Nazi- oder Kommunismuskeule interessiert mich nicht, da sie stets nur bei Argumentationsschwächen raus gekramt wird !

    Auf Ihren Unsinn mit dem Anwerwerbeabkommen, bin ich ja schon eingegangen …

    Ich wollte und möchte keinen realen Blumentopf gewinnen, sondern sehe die Dinge, wie sie nach meinem Empfinden sind .
    Zugegeben, manchmal etwas überspitzt, aber dennoch realistisch !

    Was befähigt Sie mich als einem Anhänger der KPD oder der NPD gleichzusetzen….?

    Haben Sie schon einmal für Ihre Ansichten mehrfach in Haft gesessen, staatlich verordnetes Verbot gehabt bestimmte Städte zu besuchen und wurden somit von der Familie getrennt, sicher nicht, da Sie „meine DDR“ wohl nur als Besucher kennen ?!
    Ist Ihnen hingegen dann in Ihrer BRD Berufsverbot in Form einer bundesweiten Gewerbesperre aufgrund der Vorstrafen im Osten erteilt worden, wurden Sie von 12 Mohamedanern ins Koma getreten und sind somit seitdem körperlich eingeschränkt, sind Sie in Ihrer BRD wegen übertriebener Notwehr, für das Wehren gegen 3 Mohamedaner verurteilt worden, obwohl Sie angegriffen wurden um nur einige Beispiele zu nennen ?

    Nein ?

    Sehen Sie, wir haben völlig verschiedene Entwicklungen in unserem Leben „genossen“, was somit zu völlig unterschiedlichen Auffassungen führt, Sie aber nicht berechtigt, aufgrund Ihrer Unwissenheit Anderen die rote oder braune Kappe überzustülpen !!

  57. Heide (13:59):
    >>Die türken waren für die amis ein gegner gegen die sowjetunion. Nichts anderes war der grund.<<

    Es gab durchaus auch noch andere Gründe: Z.B., dass die damals laizistische und westliche orientierte Türkei sich ebenfalls gegen die Sowjetunion stellte und nicht etwa à la Assad, Nasser und Saddam Hussein (sozialistische Baart-Partei!) die nähe zum Ostblock suchte, um einen sozialistisch-islamischen Arabismus zu probieren.
    ____________

  58. Bilbo Baggins – ist ein putziger kleiner Kerl der bekannt dafür ist das er „Hin und wieder Zurück“ nette Geschichten erzählt.

    (Bimmelimelim, bimmelimelim hier kommt der ….) Egemen Bagis ist ebenfalls ein lustiges Kerlchen, erzählt genau so gerne Geschichten, hat aber einen Nachteil den der Bilbo nicht hat:

    Der Bilbo kann sich ganz toll Anschleichen, der Egemen trampelt eher wie ein Elefant durch den Porzelanladen.

    Deshalb mögen viele Leute auch lieber die Geschichten vom Bilbo, die Märchen vom Egemen wollen aber nicht so viele hören, da kann er noch so viele Handys haben!

    Bis bald, wenn es wieder heißt:

    „Peter erklärt das Abendland“

    😉

  59. @ #71 Sebastian (27. Jan 2012 14:26)
    #67 Wilhelmine (27. Jan 2012 14:18)

    …ich habe sie nicht mitgebracht !

    hihi.. das weiß ich doch..

    Das war aber die tatsächliche Entwicklung nach der Wende. Eine Grenze offen – alle Grenzen offen!

  60. Und dann ist die Türkei auch noch im Internet und in der IT-Technik der westlichen Welt um viele Jahre voraus. Glaubt ihr nicht? Hier stehts, (auch in den Deutsch-Türkischen Nachrichten, wo auch sonst):

    „Das niedrige Durchschnittsalter der Türken bedeutet auch dementsprechend viele Nutzer digitaler Technologien: Durch die Entwicklung und frühe Einführung von mobilen Technologien haben türkische Unternehmen einen großen Vorsprung gegenüber dem ausländischen Wettbewerb.

    Mit einem Durchschnittsalter von 28 Jahren haben die Türken 30 Millionen Facebook- und 6 Millionen Twitter-Account in Betrieb.

    Der Blog gemalto.com berichtet, dass in der Türkei 78 Prozent der Bevölkerung regelmäßig das Internet nutzen und die Türkei noch längst nicht am Ende ihrer Entwicklung in diesem Bereich angekommen sei.

    „Die Türkei ist ihren westlichen Nachbarn einige Jahre voraus“, so das Fazit des Online-Portals, „besonders im Bereich Überweisungen, Identitäten und Authentifizierung“. So war die Türkei das erste Land, das die Überweisung ohne Bankkarte, mobile Near-Field Communications (NFC) oder elektronische Identifikationskarten (eID) einführte. “

    DTN vom 25.01.2012
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/351840/internet-zeitalter-tuerkei-ist-den-westlichen-laendern-um-jahre-voraus/

    Die Türken sind doch von Geburt an auf Koks. Anders kann ich mir diese maßlose Selbstüberschätzung nicht erklären.

    Dieser Artikel und obiger aus der DTN sind ja keine Einzelfälle. Türkei hat Deutschland nach dem Krieg aufgebaut, was wäre die DFB-Mannschaft ohne die Türken, die Türkei könnte den EURO und die ganze EU gleich mit retten, Türkei die kommende Weltmacht im Nahen Osten, und dazu ist ja Allah auch noch der Allerallergrößte.

  61. „…Interessant, was die türkischen Berechnungen angeht, ist der im Artikel verlinkte Hinweis auf die hohe Nutzung digitaler Technologien in der Türkei, was von der Regierung als wirtschaftliche Stärke ausgelegt wird…“
    ………………………………………………………………………………………………..

    Ja iskla ne ?
    Und die digitale Technologie ist latürnich auch von den Efendis erfunden worden, und die Satelliten sind auch vom Müfti extra halal, scharf und mit alles, mittels Esel-Teschnölögie ins Örbit getranspörtiret gewörden. Wie ja allerseits bekannt, hat ja schon der alte Schwerenöter Mohammel auf seinem „Barak“, den Mond heimgesucht um ihn mit seinem Scimitar zu spalten, wissenschaftlich gesehen, der erste Versuch in Sachen Kernspaltung. 😆

  62. #76 Wilhelmine (27. Jan 2012 14:36)

    „.. Entwicklung nach der Wende. Eine Grenze offen – alle Grenzen offen!“

    Nicht nur.
    Ich kam schon etwas vor der wende nach nrw. In eine grossstadt.
    Unglaublich. Massenhaft türken und griechen. Die türken schon damals frech und breit auf dem bürgersteig. Ich musste bepackt vom einkauf als frau in die gosse treten, um vorbeizukommen.

    Und frech wie oskar. Einer sagte, als ich ein auto besichtigte: kommen nach deutschland und denken, gibt alles umsonst.

    Da kannste aber einen hals kriegen.

  63. #80 Platow, und den ersten (getürkten) Schachcomputer. Die Welt staunte. Bis sie merkte, dass der Schach’computer‘ getürkt war.

  64. #77 Faktencheck; Na klar mit Facebook und Twitter werden ja auch hunderte Mrd erwirtschaftet, aber ganz bestimmt nicht in der Türkei, sondern eher USA und Australien.
    Weltweit führend soll die Türkei aber im Abrufen von Kinderpornos sein, naja wers braucht. Immer noch besser, als wenn die sich an realen Kindern in ebensolchen Grössenordnungen vergreifen. Das kommt leider dort auch recht häufig vor, ganz wies der Prolet vorgelebt hat.

  65. Sebastian (14:25):
    >>Was befähigt Sie mich als einem Anhänger der KPD oder der NPD gleichzusetzen….?<<

    Ich setze Sie nicht in toto mit Anhängern der KPD oder NPD gleich, wenn ich in Ihrer Argumentation Parallelen zu denen dieser Parteien aufzeige. Ersparen Sie sich also Ihre tränenreiche Opferrolle, in der Sie sich empören wollen.
    .
    Ich erwehre mich nur den von Ihnen vorgetragenen Unsinn, dass die Bundesrepublik von den pöhsen Amis ebenso ein besetztes Gebiet gewesen wäre wie die „DDR“ durch die Sowjets tatsächlich war. Aber diese idiotische Behauptung wird nunmal von KPD/SED/Linke und NPD vertreten.
    _____________

  66. Ja, warum eigentlich nicht?!
    Die Türkei muss den Weg in die Pleite nicht fürchten – wirtschaftlich ist das Land bereits mehr als geliefert und zudem seit langem nur noch Handlanger seiner Gläubiger – sehr verschuldet bei den arabischen Öllieferländern und den Amerikanern – aber den Schulden stehen angebliche Leistungen gegenüber (Militär-Partnerschaft), weshalb die Schulden nicht in die offizielle Schuldenstatistik einfliessen.
    Und Recht hat der Herr Bagis: wenn Deutschland noch weiter an wirtschaftlicher Bedeutung verliert (und der Kurs steht gut!), dann gibt es vermutlich in spätestens fünfzehn bis dreißig Jahren auch keinen nennenswerten Unterschied mehr, der uns berechtigen könnte die Türkei aus irgendeinem Grunde abzulehnen.
    Vor diesem schrecklichsten der Schrecken bewahrt uns aber, dass wir uns lang vorher selbst finanziell zugrunde gerichtet und vermutlich im Kampf um Rohstoffe an irgendwelchen lebensnotwendigen Eroberungskriegen zweifelhaften Ausgangs beteiligt haben werden.
    Hurra??

  67. Trotz der absurden Lächerlichkeit der Aussagen von Bagis und der Witze, die man zu Recht darüber machen kann, sollte man den Ernst der Lage nicht verkennen.
    Wenn man u.a. die Behauptung von Frau Önay (so heisst die, glaube ich) die Gastarbeiter hätten Deutschland wiederaufgebaut, hinzuaddiert, ohne dass sich Protest in der Öffentlichkeit regt, muss man sicher in naher Zukunft mit noch mehr solchen dreisten Lügenmärchen rechnen, ohne dass die betreffenden mit Konsequenzen rechnen müssen.

  68. #82 uli12us, kommt auch noch drauf an, wie die 30 Millionen (wenn die Zahl überhaupt stimmt) Türken berechnet wurden: Türken weltweit, auch außerhalb der Türkei, oder 30 Millionen Türken nur innerhalb der Türkei.

    Bei Zahlenangaben, die von Türken stammen, bin ich generell vorsichtig.

  69. „New Yorker Polizei schockt mit Islam-Video

    Wie die amerikanische Tageszeitung „New York Times“ berichtet, zeigt die New Yorker Polizei in ihrer Ausbildung einen Film, der vor einer „Infiltrierung“ Amerikas durch den Islam warnt. In „The Third Djihad“ (Deutsch: „Der dritte Dschihad“) beklagen Experten, die politische Elite und die Medien würden diese Gefahr herunterspielen. Doch würde der Islam seit seinen Anfängen in einem „1.400-jährigen Krieg“ gegen das Christentum führen. Mitarbeiter amerikanischer Sicherheitsorgane sprechen von einer nuklearen Bedrohung durch muslimische Terroristen. Der Film suggeriert, dass der Islam selbst eine kriegerische Religion sei, die beabsichtigt, die ganze Welt zu erobern.“

    http://de.ibtimes.com/articles/25243/20120127/islam-religion.htm

    der Film:

    http://vimeo.com/6469419

  70. #81 Faktencheck; Das mit der Schachmaschine war aber doch ganz offensichtlich, dass da ein zweiter Türke drunterlag, dafür bedarfs eigentlich auch keiner allzu grossen Fantasie.
    Ich glaub aber nicht, dass dieser „Automat“ damals tatsächlich aus der Türkei kam, das Ding war doch ein recht aufwendiges Teil aus hunderten Rädchen und Hebeln. Wiki sagt, das Ding war aus Ungarn.

  71. Wenn ich die Beträge hier so lese, komme ich nicht umhin anzunehmen, daß der größte Feind der Türken ein Deutscher sein muß: Adam Riese!

  72. Merkwürdig, das liest sich doch ganz anders in den DTN

    Goldman Sachs: Türkische Wirtschaft braucht eine Neuausrichtung

    Türkisches Leistungsbilanzdefizit schrumpft zum ersten Mal seit zwei Jahren

    Türkei 2012: Sind die fetten Jahre vorbei?

    Die Türkei braucht ein neues Wachstumsmodell!

    Türkei erhöht Steuern für Handys, Alkohol, Tabak und Autos

    Kampf gegen die Arbeitslosigkeit: Türkei will Wochenarbeitszeit reduzieren

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/thema/leistungsbilanzdefizit/

  73. @ #81 Faktencheck

    Damit hatten die Türken nichts zu tun. Der angebliche Schachautomat war lediglich mit einer Puppe in türkischer Kleidung ausgestattet.
    Im Inneren befand sich ein zwergwüchsiger Schachmeister.

    Daraus entstand das geflügelte Wort „einen Türken bauen“.

  74. #83 Graue Eminenz (27. Jan 2012 14:58)

    Ich setze Sie nicht in toto mit Anhängern der KPD oder NPD gleich, wenn ich in Ihrer Argumentation Parallelen zu denen dieser Parteien aufzeige. Ersparen Sie sich also Ihre tränenreiche Opferrolle, in der Sie sich empören wollen.

    Oh, wie großzügig, euer Eminenz .
    Die „tränenreiche Opferrolle“ mit der ich mich empörte, hat aber gerade gut gepaßt, deshalb habe ich diese auch benutzt !

    Ich erwehre mich nur den von Ihnen vorgetragenen Unsinn, dass die Bundesrepublik von den pöhsen Amis ebenso ein besetztes Gebiet gewesen wäre wie die “DDR” durch die Sowjets tatsächlich war. Aber diese idiotische Behauptung wird nunmal von KPD/SED/Linke und NPD vertreten.

    Sie können sich erwehren wie Sie wollen, wen interessiert es ?!
    Ob es allerdings Unsinn ist, werden wir beide wohl nicht klären und Ihre spärliche Argumentation wird mich nicht zum Überdenken meiner Meinung veranlassen !

    Das ich nach Ihrem Verständnis, nun entweder ein Nazi oder ein Rotgardist bin, interessiert mich nicht im Geringsten…., da ich schon an der Argumentation über das „Türkenreinholen“ Ihrerseits, etliche Lücken in den grauen Zellen der Eminenz feststellen mußte !

  75. #46 Graue Eminenz (27. Jan 2012 12:58)

    Auf Ihren heutigen gesamten Nonsens gehe ich nicht ein. Allein

    Die “DDR” ist ein Scheinbegriff, da dieser Pseudostaat nie in der Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches stand und ebenso auch nicht demokratisch war.

    lässt die erhabene graue Fassade mal wieder kräftig bröckeln.

    Ein zu gründender Staat muss eine bestimmte Rechtsnachfolge übernehmen und demokratisch sein??

  76. @ #79 Heide (27. Jan 2012 14:43)
    #76 Wilhelmine (27. Jan 2012 14:36)

    Ich kam schon etwas vor der wende nach nrw. In eine grossstadt.
    Unglaublich. Massenhaft türken und griechen. Die türken schon damals frech und breit auf dem bürgersteig.

    Ich war noch nie in NRW, habe aber schon gehört, dass es dort wegen der „Industrie“ weit mehr gab. In meiner Gegend – bis Ende der 80er – gab es fast nur Italiener… wo sind die hin?

  77. @ #79 Heide (27. Jan 2012 14:43)

    PS: Sorry, Köln, Bonn ist doch NRW?
    Ok, dann war ich doch schon mal in NRW…

  78. TheNormalbuerger (15:41):
    >>Ein zu gründender Staat muss eine bestimmte Rechtsnachfolge übernehmen und demokratisch sein??<<

    Wenn ein Staat sich Deutsche Demokratische Republik nennt, sollte er zumindest in der Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches stehen und demokratisch sein; JA. Ansonsten ist sein Kürzel „DDR“ eben in Tüddelchen zu setzen — so einfach ist das.
    .
    Republik lasse ich noch gelten, da die „DDR“ zweifelsohne kein traditionelles Königreich war.

  79. #98 Graue Eminenz (27. Jan 2012 15:54)

    Wenn ein Staat sich Deutsche Demokratische Republik nennt, sollte er zumindest in der Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches stehen und demokratisch sein

    Nun ja, sagen wir es mal so: Sie nennen sich „Graue Eminenz“ … 😈

    Es kommt vor, dass der Name nicht das Programm ist. Im Kleinen wie im Großen.
    Manchmal ist es auch eine bestimmte Art der eigenen Definition.

  80. Graue Eminenz (14:58): Ich setze Sie nicht in toto mit Anhängern der KPD oder NPD gleich, wenn ich in Ihrer Argumentation Parallelen zu denen dieser Parteien aufzeige.

    Sebastian (15:38):
    >>Das ich nach Ihrem Verständnis, nun entweder ein Nazi oder ein Rotgardist bin … <<

    Merken Sie eigentlich noch was?

  81. #96 Wilhelmine (27. Jan 2012 15:44)
    Ich war noch nie in NRW, habe aber schon gehört, dass es dort wegen der “Industrie” weit mehr gab. In meiner Gegend – bis Ende der 80er – gab es fast nur Italiener… wo sind die hin?

    Die Italiener, Griechen oder Spanier haben sich an die Verträge gehalten und sind entweder wieder zurück in ihre Heimat und hatten sich dort mit dem erarbeiteten Geld Häuser gebaut oder Firmen gegründet. Alternativ haben sie sich mit den Deutschen vermischt und in der dritten Generation wissen sie teilweise selber nicht mehr, dass sie, abgesehen vom Namen, spanische , griechische oder italienische Wurzeln haben.
    Und es kamen die Türken und hielten sich nicht an Verträge……….

  82. TheNormalbuerger (16:09):
    >>@ Graue Eminenz: Sie nennen sich “Graue Eminenz” … Es kommt vor, dass der Name nicht das Programm ist. Im Kleinen wie im Großen. Manchmal ist es auch eine bestimmte Art der eigenen Definition.<<

    Ich erhebe mit meinem Nickname hier auch keine staatliche Souveränität wie die „DDR“ es aber mit ihrem pseudostaatlichen Namen für sich beanspruchte.
    .
    Ist Ihr letztes Ostalgie-Argument tatsächlich, dass Sie mich ob meines Nicks hier angreifen und solches mit der Namensgebung Ihrer „DDR“ in einem Atemzug nennen?
    .
    Im Übrigen deute und „übersetze“ ich Ihren Nick ja auch nicht als argumentativ als
    Spießbürger oder Lumpenproletariat.

  83. TheNormalbuerger (16:09):
    >>@ Graue Eminenz: Sie nennen sich “Graue Eminenz” … Es kommt vor, dass der Name nicht das Programm ist. Im Kleinen wie im Großen. Manchmal ist es auch eine bestimmte Art der eigenen Definition.<<

    Ich erhebe mit meinem Nickname hier auch keine staatliche Souveränität wie die „DDR“ es aber mit ihrem pseudostaatlichen Namen für sich beanspruchte.
    .
    Ist Ihr letztes Ostalgie-Argument tatsächlich, dass Sie mich ob meines Nicks hier angreifen und solches mit der Namensgebung Ihrer „DDR“ in einem Atemzug nennen?
    .
    Im Übrigen deute und „übersetze“ ich Ihren Nick ja auch nicht als argumentativ als
    Spießbürger oder Lumpenproletariat.

  84. Wie hieß eigentlich dieser Typ der da immer gesagt hat „Es sind keine Amerikaner in Bagdad, wir haben sie alle in ihren Panzern vernichtet!“?

  85. #88 uli12us (27. Jan 2012 15:10)
    #81 Faktencheck

    Nur am Rande: die modernste Schach-Technologie befindet sich heute in – Kalmückien, in „Chess City“. Dort ist Schach im übrigen Pflichtfach ab der Grundschule – um das logische Denkvermögen der Schüler zu trainieren.

  86. #97 Wilhelmine (27. Jan 2012 15:46)

    Sorry, Köln, Bonn ist doch NRW?
    Ok, dann war ich doch schon mal in NRW…

    Weia…

  87. #102 Graue Eminenz (27. Jan 2012 16:20)

    Sie picken sich es aber auch immer heraus, wie es gerade gebraucht. Wichtige Aussagen übersehen Sie gern und oft.

    Mit

    Manchmal ist es auch eine bestimmte Art der eigenen Definition.

    wollte ich darauf hinweisen, dass die Führung der DDR sich, dem Volk und Außenstehenden Demokratie vorgegaukelt hat. Nicht umsonst gab es die Blockparteien.

    Setzen sie alle Dinge in Anführungszeichen, die ihrem Namen nicht vollends gerecht werden? Das ist doch anstrengend.

    … dass Sie mich ob meines Nicks hier angreifen …

    Ein Angriff? Für einen altgedienten Landser ist ihre Schwelle aber ziemlich mädchenhaft.

    Im Übrigen deute und “übersetze” ich Ihren Nick ja auch nicht als argumentativ als Spießbürger oder Lumpenproletariat.

    Das bleibt Ihnen überlassen.

  88. #104 Wolfgang (27. Jan 2012 16:25)
    Wie hieß eigentlich dieser Typ der da immer gesagt hat “Es sind keine Amerikaner in Bagdad, wir haben sie alle in ihren Panzern vernichtet!”?

    Mit Spitznamen hiess der Chemie-Ali, wenn ich mich richtig erinnere.
    Er sagte wohl sinngemäss „Das ist eine Lüge, wir haben sie umzingelt und sind dabei sie zu vernichten, wenn sie nicht in ihren Panzern Selbstmord begehen“ – im Moment führen wohl im Hintergrund einige Abrams durchs Bild.

    Ähnliches war früher von Honecker zu hören, der sagte, es gäbe kein Flüchtlingsproblem, während in Friedland und Giessen täglich vollbesetzte Züge mit jungen, meist gutausgebildeten Menschen und Familien ankamen.

    Erdogan sollte sich das besser einmal ins Gedächtnis rufen.

  89. #97 Wilhelmine (27. Jan 2012 15:46)

    PS: Sorry, Köln, Bonn ist doch NRW?
    Ok, dann war ich doch schon mal in NRW…

    Geographisch gesehen, ja. von der Einwohnerstruktur her in einigen Teilen tiefstes Anatolien.

  90. TheNormalbuerger (16:41):
    >>@ Graue Eminenz: Sie picken sich es aber auch immer heraus, wie es gerade gebraucht.<<

    Darf ich Sie mal darauf hinweisen, dass Sie einen PI-Artikel im Zusammenhang Türkei – EU im Wesentlichen dazu nutzen, Ihre verschrobene Ostalgie- und antiamerikanische Propaganda abzulassen?

  91. Ich kann langsam nur noch über die Türkei lachen. Wenn man glaubt die Märchen haben das Tief erreicht, legt ein anderer türkischer Fanatiker im Amt noch eins drauf. Wie ihre arabischen Nachbarn auch, glauben auch die Türken, wenn man eine Lüge nur oft genug erzählt, wird der Wunschgedanke zur Realität. Die Türkei kommt mir immer so vor wie ein Penner, der WENN er dann mal etwas hinbekommt, er es als Weltwunder verkauft, dabei ist das nichts weiter als ein erbärmliches Eingeständnis von Unvermögen.

  92. #46 Graue Eminenz (27. Jan 2012 12:58)

    „Die “DDR” ist ein Scheinbegriff, da dieser Pseudostaat nie in der Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches stand und ebenso auch nicht demokratisch war.“

    Dieser pseudostaat ist von den glorreichen feldherren churchill und roosevelt dem stalin in den schoß gelegt worden! Gibt sogar eine filmaufnahme. Da hat chuchill einen abgerissenen zettel auf dem die staaten stehen, die er stalin schenkt. POLEN AUCH! Wegen dem man den krieg erklärte.

    Die rechtsnachfolge ist ein schwachsinn. Die wird immer dann ins feld geführt, wenn es um kohle geht. Immer wieder kohle.
    Sonst schert sich die regierung einen dreck. Dann hätte sie ALLE dinge regeln müssen die von vor 45 stammen. Tut sie wohlweislich nicht.

    Wo soll demokratie in der brd sein? 85f% der gesetze kommen aus brüssel als EG-VO!

  93. #111 Graue Eminenz (27. Jan 2012 17:01)

    Darf ich Sie mal darauf hinweisen, dass Sie einen PI-Artikel im Zusammenhang Türkei – EU im Wesentlichen dazu nutzen, Ihre verschrobene Ostalgie- und antiamerikanische Propaganda abzulassen?

    Das schreibt ja der Richtige!

    Wieso eigentlich „antiamerikanische Propaganda“? Kann sein, Sie verwechseln hier gerade Kommentare und Verfasser? (Wobei ich Sebastians Aussagen hinsichtlich der amerikanischen Besatzungszone zustimme.)

    Da hoffen wir mal, dass nicht noch ihr Freund Rechtspopulist vorbeischaut. Nicht, dass Sie völlig aus der Bahn kommen.

    Machen Sie doch einfach wieder eine Liste! 🙄

    Schönes WE und Grüße aus Berlin, Hauptstadt der ehemaligen DDR!

  94. #95 TheNormalbuerger; Diese beiden Punkte muss er natürlich nicht erfüllen, wenn das Bedingung wär, dann gäbs wahrscheinlich nicht mal ein Viertel aller Staaten. Jedoch wurde die DDR nie als eigenständiger Staat vom Westen anerkannt. Auch wenns da etliche Vorstösse, z.B. damals von Willy Brandt gab.

    #98 Graue Eminenz; Auweh, soviel Naivität tut schon fast weh. Wenn ein Staat demokratisch im Namen hat, womöglich noch in Kombination mit Volk, dann ist der alles andere wie demokratisch. Da gibts z.B. die demokratische Volksrepublik Kongo, hat nicht Mordkorea auch irgendwo die beiden Wörter im Namen.

    Und es kamen die Türken und hielten sich nicht an Verträge……….

    ,
    Was eben genau mit dem Koran konform geht.

    #113 Wolfgang; Darauf, dass die beiden nicht verwandt sind, würde ich nichtmal nen abgerissenen Hemdknopf verwetten. Schliesslich ist Inzucht in der Ecke, nicht erst seit gestern ein Problem.

  95. Die Türkei kann uns überholen – mit ihren gesunden Frauen und Männern.

    Das sagte einst Öger, SPD-Abgeordneter im EU-Parlement

    Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“, zitiert die türkische Zeitung „Hürriyet“ den türkischstämmigen Öger, der einen deutschen Pass hat.

  96. #109 Das_Sanfte_Lamm (27. Jan 2012 16:41)

    #104 Wolfgang (27. Jan 2012 16:25)
    Wie hieß eigentlich dieser Typ der da immer gesagt hat “Es sind keine Amerikaner in Bagdad, wir haben sie alle in ihren Panzern vernichtet!”?

    Mit Spitznamen hiess der Chemie-Ali, wenn ich mich richtig erinnere.
    Nee, eben nicht. Man nannte ihn wegen seiner Statements, die nur ganz knapp neben der Wahrheit blieben: Comical Ali
    Nach dem Sieg wurde er übrigens von den Amerikanern freigelassen und er bekam einen Job in einer Talkshow bei KuwaitTV.
    Chemical Ali ist für seine Verbrechen von einem irakischen Gericht verurteilt und hingerichtet worden.
    Du hast recht, Comical Ali ist ein leuchtendes Beispiel für die farbefrohe Erzählweise in diesen Ländern und Erdogan gibt alles, um ihn in den Schatten zu stellen. Also lasst sie, schließlich lesen wir noch heute gern in Tausendundeine Nacht.

  97. Fänd ich gar nicht so schlecht, wenn die Türkei uns „wirtschaftlich“ überholte. Dann gingen unsere Bereicherer zurück. Und das ist doch das, was unser Problem lösen würde. Denn ob unser Problem auf andere eine Weise gelöst werden kann, davon ist im Moment und bei unseren Politikern noch nichts in Sicht.

  98. Ahhaha – schreibt der „türkische EU-Minister“ jetzt schon vom real existiert habenden Sozialisten Walter Ulbricht ab:

    ‚Der Sozialismus wird den Kapitalismus überholen ohne ihn einzuholen‘?

    Dann kann er gleich den Satz „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“ umwandeln in:

    „Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich.“

    Ach so, das hat sein Herrchen Erdogan ja schon gesagt. Mist.

    Tragen die Herrschaften eigentlich alle noch die Unterhosen da, wo sie hingehören oder schon auf dem Kopf?

  99. @ #110 Das_Sanfte_Lamm (27. Jan 2012 16:49)
    #97 Wilhelmine (27. Jan 2012 15:46)

    Geographisch gesehen, ja. von der Einwohnerstruktur her in einigen Teilen tiefstes Anatolien.

    Dachte wohl ich sei in „Ost-Anatolien“ und
    nicht in NRW… kann man doch schon verwechseln…hab’s eh nicht so mit Geographie… 😉

    Ob „Kölle“ oder „Ankara“ ….looks the same to me…

  100. Heide (17:04):
    >>Dieser pseudostaat [DDR] ist von den glorreichen feldherren churchill und roosevelt dem stalin in den schoß gelegt worden!<<

    LOL

    Zunächst einmal gilt das Faktum des Hitler-Stalin-Paktes, der den II. Weltkrieg auch in Europa eröffnete: Hitler und Stalin haben den Krieg in Europa gemeinsam begonnen. — Großbritannien stand dann Ende 1940 (nach der Niederlage Frankreichs) europaweit komplett isoliert da und niemand weltweit gab ihm noch irgendeine Überlebenschance gegen die von den Nazis befohlene Wehrmacht. Dennoch aber – und gegen jede Wette – hat Britannien dann unter dem dann erst zum Premier gewählten Churchill mit der „Luftschlacht um England“ seine unabdingliche Ablehnung von Verhandlungen und Kompromissen mit den Nationalsozialisten zum Ausdruck gebracht.
    .
    Nach dieser für Nazi-Deutschland verlorenen Luftschlacht musste sich Hitler damit abfinden, dass er England nicht mal eben so in die Knie zwingen und durch Churchill auch mit gutem Zureden nicht bewegen konnte. Er stellte sich daher auf einen Abnützungskrieg im Westen ein, weil hinter Großbritannien natürlich solche Rohstoffreserven wie Kanada als Teil des Commonwealth standen. Er brauchte ebensolche Rohstoffe und einen freien Rücken und griff dann ganz logisch die Sowjetunion an: Dort hatte er alle Reserven, die man sich nur erträumen konnte und natürlich den „Lebensraum“ wegen der Überbevölkerung, blablabla.
    .
    Tja; und dann kam in den russischen Weiten Alles ganz anders … unter Anderem deswegen, weil Churchill kein Dummkopf war und Hitler auch noch den USA den Krieg erkärte: Churchill formulierte sein Bündnis im Krieg mit der Sowjetunion mal so:

    Und wenn die Nazis die Hölle angreifen, verbündete ich mich mit dem Teufel. Es gilt, Großbritannien und die Bürger dort gegen Unfreiheit, Despotie, Horror und Unmenschlichkeit zu schützen.

    _____________
    >>Gibt sogar eine filmaufnahme. Da hat chuchill einen abgerissenen zettel auf dem die staaten stehen, die er stalin schenkt. POLEN AUCH!<<

    Na, diesen Film würde ich mal gerne sehen, wo das von Ihnen geschilderte Prozedere belegt ist. — Tatsache ist, dass Churchill schon während des Krieges nicht müde wurde, Roosevelt vor Stalins Machenschaften zu warnen und entsprechend versuchte, gegen zu steuern. Großbritannien hatte aber nicht mehr die Möglichkeiten, die USA mit ihrem damals gegenüber Stalin(„Uncle Joe“) recht gutgläubigen Präsidenten mit Macht eines Besseren zu überzeugen.

  101. Denn ob unser Problem auf andere eine Weise gelöst werden kann, davon ist im Moment und bei unseren Politikern noch nichts in Sicht.

    Also für mich ist genau diese Rede eigentlich ein Zeichen dafür, dass es bald soweit ist und die Lösung vieler unserer Probleme bevorsteht. Obama sprach im Dezember von 10 Monaten, die vor uns liegen und härter sind als alles bisherige.

    Und wenn ich das aktuelle Geschrei aus Teheran höre, dann kann ich nur sagen: Obama hat ihn an der Angel. Er zappelt aber er kann nichts mehr machen. Und nun kommt ähnliches Geschrei aus der Türkei?

    Solch eine Luftnummer hält vielleicht 3-5 Monate spätestens dann sagt die Realität wieder „Tach da bin ich“. Es muss etwas geschehen bevor die Ernücherung einsetzt. Eine andere Erklärung gibt es nicht.

  102. @ #107 Stefan Cel Mare (27. Jan 2012 16:33)
    #97 Wilhelmine (27. Jan 2012 15:46)

    Sorry, Köln, Bonn ist doch NRW?
    Ok, dann war ich doch schon mal in NRW…

    Weia…

    Ja mei, NRW stand halt noch nie konkret auf meiner persönlichen Landkarte!

    Ich bin Südstaatlerin!

  103. Ja mei, NRW stand halt noch nie konkret auf meiner persönlichen Landkarte!

    Aber auf den Schildern am Straßenrand …

  104. @ #125 Wolfgang (27. Jan 2012 18:50)

    Ja mei, NRW stand halt noch nie konkret auf meiner persönlichen Landkarte
    Aber auf den Schildern am Straßenrand !

    Bitte, verlange nicht zu viel von mir… ich habe kein räumliches Gedächtnis!

    ABER, ich komme trotzdem überall hin wo ich hin will!!

  105. ABER, ich komme trotzdem überall hin wo ich hin will!!

    Trotzdem ist es schon ganz gut wenn man gelegentlich dann auch weiß wo man ist …

  106. @ #127 Wolfgang (27. Jan 2012 19:11)
    ABER, ich komme trotzdem überall hin wo ich hin will!!

    Trotzdem ist es schon ganz gut wenn man gelegentlich dann auch weiß wo man ist …

    Sie sind aber streng! Es gibt Dinge, die man eben nicht versteht. Mein Ziel war eben HOLLAND, alles andere egal!

  107. #126 Wilhelmine (27. Jan 2012 19:01)

    Bitte, verlange nicht zu viel von mir… ich habe kein räumliches Gedächtnis!

    DAS scheint überhaupt der wesentliche Unterschied zwischen Mann und Frau zu sein…

    ABER, ich komme trotzdem überall hin wo ich hin will!!

    … solange der Navi nicht anfängt zu spinnen!

  108. @ #129 Stefan Cel Mare (27. Jan 2012 19:41)
    #126 Wilhelmine (27. Jan 2012 19:01)

    … solange der Navi nicht anfängt zu spinnen!

    Ich fahre nicht mit Navi, sondern immer nach Gefühl….

    ******

    Fitch reduziert Bonität von fünf Euro-Ländern

    ge*l

    Italien und Spanien als dritt- bzw. viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone büßten gleich zwei Bonitätsstufen ein.

    http://wirtschaft.t-online.de/rating-agentur-fitch-reduziert-bonitaet-von-fuenf-euro-laendern/id_53561694/index

  109. Spanien tönte auch noch vor 5 Jahren rum,
    das man bald Deutschland beim BSP überholen würde…

  110. Wenn ich mir das Plakat auf dem Hintergrund ansehe, steht da:

    „Truthahn im 21. Jahrhundert“

    Paßt doch! 😉

  111. … solange der Navi nicht anfängt zu spinnen!

    Ich fahre nicht mit Navi, sondern immer nach Gefühl….

    Ok, so lange das Gefühl nicht anfängt zu spinnen.

  112. @Iskembe
    ja den Spruch hat Aznar rausgehauen, Spanien überholt Deutschland mit ihrer Wirtschaft.
    Klar, mit 16 Milliarden/PA EU Zuschuss Geisterstädte bauen-die Wohnungen dann mit 300000 Euro’s pro Einheit bewerten und schon ist man ein ganz grosser.
    Virtuelle Wertschöpfung in Immo-Blasen, und das EU gefördert und auf Pump.
    Deutschland mag ein Trottel-Land sein, aber es gibt dort echte Industrie-immer noch.
    Die Türken stecken in totaler privater Verschuldung, sobald dort das Geld abgezogen wird ist zappenduster.
    Der türkische Tiger ist dann ganz schnell ein Bettvorleger.
    Die Wirtschaftskraft der Türkei, ist kleiner als die der Schweiz, bei ca. 10 facher Bevölkerung-und die Schweiz hat echtes Know How, nicht nur Schokki.

  113. #130 Wilhelmine (27. Jan 2012 19:50)

    Das erinnert mich an ein paar Bekannte, die eine Nachtfahrt von Frankfurt nach Berlin unternehmen wollten.

    Als die Jungs auf der Rückbank nach ein paar Stunden aus ihrem Halbschlag erwachten, geschah dies mit einem Adrenalinstoss: die Hinweisschilder waren französisch!!

  114. #122 Graue Eminenz (27. Jan 2012 18:30)

    Ich hatte dir geantwortet. Ganz kurz.
    Dass ich mich bedanke.
    Aber die antwort erschien nicht.

  115. die Türkei stärkste wirtschaftsmacht Europas.Habe ich da in der Schule zu wenig aufgepasst?? Seit wann gehört die Türkei zu Europa

  116. Darum wäre es ratsam, die Türkei in die EU aufzunehmen. Sie kommt geeilt, um Europa zu retten!

    Ich würde zuerst von der Türkei Geld verlangen (mindestens 500 Milliarden Euro für den Rettungsschirm + alle südeuropäischen Anleihen 10 Jahre lang kaufen), dann schauen wir.

  117. #101 Das_Sanfte_Lamm (27. Jan 2012 16:19)

    Und es kamen die Türken und hielten sich nicht an Verträge……….
    ———————————————-
    Sie halten sich nicht nur nicht an Verträge, sie sind auch nicht bereit, wie Italiener, Spanier, Griechen, Chinesen, Japaner etc. ihren Beitrag zur Integration zu liefern!

    Ja, schlimmer noch: Sie separieren sich und bilden in allen Städten Deutschlands türkische Exklaven. Das sind die Ghettos in denen sie kompostieren und unsere Gesetze, Regeln und Werte mit Füßen treten!

Comments are closed.