Aus Großbritannien gibt es erschreckende Zahlen zu vermelden. Dort hat sich die Zahl der muslimischen Strafgefangenen in den vergangenen 20 Jahren mehr als verfünffacht. Entschuldigungen Gründe werden dafür natürlich wieder reichlich genannt.

Idea berichtet:

London (idea) – In Großbritannien hat sich die Zahl der muslimischen Strafgefangenen in den vergangenen 20 Jahren mehr als verfünffacht. 1991 saßen 1.957 Muslime in Gefängnissen ein; jetzt sind es 10.600. Sie stellen 12,6 Prozent aller Inhaftierten. Der Bevölkerungsanteil der Muslime beträgt jedoch nur 3,2 Prozent. Die hohe Kriminalitätsrate ist der Londoner Zeitung Times zufolge unter anderem darauf zurückzuführen, dass etwa die Hälfte der zwei Millionen Muslime unter 25 Jahre alt sei; kriminelles Verhalten sei aber generell am häufigsten in der Altersgruppe unter 30 Jahren anzutreffen. Der muslimische Berater des britischen Strafvollzugs, Ahtsham Ali, macht auch den Zerfall der Familienstrukturen für die Kriminalitätsanfälligkeit junger Muslime verantwortlich. Arrangierte Ehen führten immer wieder zu Konflikten und ließen die Scheidungsrate steigen. Auch fehle es an männlichen Vorbildern.

Muslime wenden sich „in Scharen“ ab

Alis Hauptkritik richtet sich gegen die Moscheegemeinden. Vielen gelinge es nicht, die zweite und dritte Generation der Einwanderer etwa aus Pakistan oder Bangladesch zu integrieren. Oft könnten ausländische Imame kaum Englisch sprechen. Sie konzentrierten sich auf religiöse Traditionen und berieten etwa über die richtige Gebetshaltung oder die korrekte Bartlänge. Als Folge wendeten sich junge Muslime „in Scharen“ ab, sagte Ali gegenüber der Times. Manche lernten erst im Gefängnis islamische Seelsorger kennen, die ihnen auf Augenhöhe begegneten. Das sei „eine Tragödie“, so Ali. Er ist seit über acht Jahren im Strafvollzug tätig. Dort sind der Times zufolge 55 Vollzeit-Imame beschäftigt, die von 59 Teilzeitseelsorgern und 96 weiteren Ehrenamtlichen unterstützt würden. Von den 61,8 Millionen Einwohnern Großbritanniens zählen 27,2 Millionen (44 Prozent) zur anglikanischen Kirche, 11,1 Millionen (18 Prozent) zu anderen protestantischen Kirchen und 6,2 Millionen (10 Prozent) zur katholischen Kirche. Zwei Millionen (3,2 Prozent) sind Muslime. 9,3 Millionen (15 Prozent) gehören keiner Religion an. Der Rest besteht aus Hindus, Sikhs, Buddhisten und Juden.

Das sind besorgniserregende Zahlen. Und es spricht rein nichts dagegen, dass die gleichen Probleme ganz Europa überziehen werden. Im Gegenteil. Vermutlich ist dies erst der Anfang.

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. OT: Noch ein Grund wieso die islamische Türkei absolut nichts in einer westlichen Wertegemeinschaft zu suchen hat:

    Türkei fordert mehr als 22 Jahre Haft für Sarah Ferguson

    Skandal-Herzogin Sarah „Fergie“ Ferguson wurde von der Staatsanwaltschaft in Ankara angeklagt. Sie hatte verkleidet und mit versteckter Kamera Videoaufnahmen über die verheerenden Zustände in türkischen Waisenhäusern gemacht. Im Falle einer Auslieferung drohen ihr mehr als 22 Jahre Gefängnis.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,808848,00.html

  2. Die Vergewaltigungswelle (!) im Königreich sollte nicht unerwähnt bleiben, wenn man von Problemen spricht, die Europa überziehen werden. Kann man in Schweden beispielsweise schon beobachten, dort sind die eingeborenen Vergewaltiger die absolute Minderheit geworden, lt. Pozileistatistik. Rassistische Bullen aber auch.

  3. In Großbritannien hat sich die Zahl der muslimischen Strafgefangenen in den vergangenen 20 Jahren mehr als verfünffacht.

    Muss man sich über solche Zahlen wundern?

    Nein! Das ist ganz normal wenn man zu viele Menschen aufnimmt, die in einer (vor?)-steinzeitartigen Kultur leben und deren Religion es ihnen erlaubt Menschen mit einem anderen Glauben anzugreifen und zu töten.

    Nach der Scharia dürfen Moslems sich auch am Eigentum der Ungläubigen bedienen, da ja die Engländer (noch) keine diskriminierende Dhimmisteuer an die moslemischen Herrenmenschen bezahlen, wie es der Koran vorschreibt.

    Auch wenn es die Gutmenschen nicht wahrhaben wollen, aber das sind die wirklichen Gründen moslemischer Massenkriminalität!

  4. Und bei uns?

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5c6425d8d93.0.html?PHPSESSID=c55d86c434f411fe458676576ef1955b

    Deutlich stärker sind Einwanderer im Bereich der Kriminalität vertreten, insbesondere bei Gewaltdelikten wie Raub oder Totschlag. Allerdings sind die Zahlen nur bedingt aussagekräftig, da lediglich Täter mit ausländischer Staatsbürgerschaft erfaßt wurden.

    Insgesamt zog Böhmer dennoch eine positive Bilanz: „Das Ziel der gleichen Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund ist in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zwar noch nicht erreicht. Wir dürfen daher mit unseren Anstrengungen nicht nachlassen. Die Entwicklung geht aber klar in die richtige Richtung.“ (FA)

  5. Folgen des linksgrünen Multikulturalismus:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1326285630218.shtml

    Rotlichtpate bedroht Staatsanwalt

    Von Detlef Schmalenberg, 13.01.12, 07:42h, aktualisiert 13.01.12, 07:44h

    Seit neun Jahren hat der Kölner Staatsanwalt Hans-Jürgen B. Personenschutz, sein Haus wurde mit Panzerglas zur Festung ausgebaut. Der Jurist hatte den Rotlichtpaten Necati A. verurteilt; der schwor in der Haft Rache.

    ….

  6. Kindergartenpflicht ab dem 1 Tag der Geburt. 24 Stunden täglich. 7 Tage die Woche. Irgendwie muß den Jungs doch „Sozialkompetenz“ vermittelt werden. In ihren eigenen Familien (Horte der Gewalt)scheint es dazu keine Gelegenheiten zu geben.

  7. Es gab doch mal die Pressemitteilung einer islamischen Religionsgemeinschaft Berlin, die besagte das 90% aller inhaftierten in Berlin, Moslems seien.

    Berliner Haftanstalten: Über 90% Moslems

    Über 90% Moslems in Berliner Haftanstalten: Laut einer Pressemitteilung der Islamischen Religionsgemeinschaft sind über 90% der Häftlinge Moslems. Diese Zahl ist beängstigend und zeigt dass alle Integrationsversuche der Politik bislang scheiterten. Im bundesweiten Durchschnitt soll der Anteil an Häftlingen mit Migrationshintergrund in Deutschen Gefängnissen bei 75% liegen.

    Ein Blick in die Statistiken des Statistischen Bundesamtes zeigt folgendes:

    Strafgefangene in Berlin Stichtag 31.3.2009: 4.506. Das heisst über 4.000 aller Gefangenen in Berlin sind Moslems.

    http://www.trendings.de/trending-topics/berliner-haftanstalten-90-prozent-moslems-422

  8. diese Logik erschließt sich natürlich für mich. Muslimische Jugendliche sollen durch mehr Islam auf den rechten Weg gebracht werden.
    Anstatt daß sie Kriminelle werden, zieht man sie zu Terroristen heran.
    Die haben es immer noch nicht kapiert.
    Das einzige was helfen würde wäre Umerziehung oder Ausweisung.

    MFG , ^v^

  9. #4 Eurabier (13. Jan 2012 08:26)

    Frau Böhmer ist die Ikone der naivdummen Gutmenschen-Spinner. Die leben in ihrer rosaroten Traumwelt und meinen wenn sie fanatische deutsch- und christenhassende Islamisten in Schutz nehmen sei etwas Gutes!

    Frau Böhmer wäre als Leiterin eines Kindergartens eher geeignet als Integrationsbeauftrage der Bundesregierung! Unglaublich dass wir diese abgrundtiefe Naivität täglich ertragen müssen!

  10. UNION BEKENNT SICH ZU ZUWANDERUNG

    Die CDU im Landtag hat sich zur Zuwan-

    derung bekannt und dabei auch dem Islam

    einen hohen Stellenwert eingeräumt.

    „Wir sind auf Zuwanderung angewiesen“,

    sagten die Angeordneten Bauer und Tipi

    bei der Vorlage des Positionspapiers.

    Bei der Integration komme Religion eine

    wichtige Funktion zu.“Der Islam gehört

    mittlerweile zum Alltag in Hessen und

    Deutschland“, heißt es in dem Papier.

    Allerdings erwartet die Union von Zu-

    wanderern das Beherrschen der deutschen

    Sprache und die uneingeschränkte Akzep-

    tanz der Rechtsordnung. Sie setzt sich

    zudem für ein Burka-Verbot ein.

    http://www.hr-text.hr-online.de/ttxHtmlGenerator/index.jsp?page=121

  11. „Mehr Islam wagen!“
    Willy Brandt

    heute:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/gesundbrunnen-jugendliche-greifen-frau-mit-reizgas-an/6062774.html

    Gesundbrunnen

    Jugendliche greifen Frau mit Reizgas an

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/wilde-verfolgungsjagd-polizei-verfolgt-intensivtaeter-durch-neukoelln/6059248.html

    Der 23-jährige polizeibekannte Intensivtäter Recep S. war in der Nacht zu Donnerstag einer Polizeistreife am Hermannplatz in Neukölln aufgefallen: S. saß am Steuer eines blauen Renault Clio und hatte an einer Ampel einen „Kavaliersstart“ hingelegt – mit quietschenden Reifen und aufheulendem Motor. Danach war er mit hohem Tempo durch Neukölln gerast: Dabei ignorierte er rote Ampeln, schaltete die Scheinwerfer mal ein, dann wieder aus und wendete mehrmals riskant.
    Polizei verfolgt Intensivtäter durch Neukölln

  12. Anstatt mit harter Hand durchzugreifen, fordert das Oberhaupt der Anglikanischen Kirche, Erzbischof Rowan Williamas, die Einführung der Scharia in Großbritannien!

  13. Muslime wenden sich „in Scharen“ ab.

    Das mag durchaus sein.
    Die neuen Götter kommen aus der Bronx.

  14. Aber die Vorteile der Bereicherung überwiegen doch sicher die Kosten durch Integrationsdefizite und Heerscharen an Sozialarbeitern, Arbeitslosigkeit (samt Ausfall an Steuern und Versicherungsbeiträgen), Sozialstaatsmisbrauch, Kriminalität (Gewalt, Raub, Vandalismus, Vergewaltigungen), Minderleistung wegen geringerer Bildung und geringerem IQ, Behinderungen und Kosten fürs Gesundheitssystem durch Verwandtenehen-Inzest, Minderung der Lebensqualität durch allgemeine Rücksichtslosigkei, oder?

  15. In Deutschland würde man bei diesen erschreckenden Zahlen, zu mehr Verständnis in der Bevölkerung aufrufen und den Straftätern Gelder in den Arsch pumpen.

    @ #12 Wolfgang (13. Jan 2012 08:47)
    Ja, es grenzt schon an Lächlichkeit, wie sanft man mit diesen Demokratiefeinen umgeht.
    Die übliche parlamentarische Demokratie hat für den Bahnhof entschieden, das Volk hat für den Bahnhof entschieden, mehr Demokratie gibt es nicht.

    Wer sich dort noch auf der Straße befindet, kann mit ruhigen Gewissen, als Feind der Demokratie und der Gesellschaft gesehen werden.

  16. Wie ich gerade sehe hat PI einen neuen Autor im Team…
    Na dann mal ein herzliches Willkommen!

  17. Wer sich dort noch auf der Straße befindet, kann mit ruhigen Gewissen, als Feind der Demokratie und der Gesellschaft gesehen werden.

    … und sollte die volle Härte des Gesetzes spüren sowie für die Folgeschäden haftbar gemacht werden …

  18. Dieses Symbolbild zum Artikel – zum Schreien komisch: Unrasierte, erwachsene Männer in Nachthemden!

  19. Das zeigt doch nur, dass unsere spießige Gesellschaft mit ihren deutschtümelnden Gesetzen, die arme islamsiche Minderheit drangsaliert und in die Gefängnisse wirft.
    Dahinter steckt systematische Diskriminierung der islamischen Opfer. Wir müssen diese Gefangenen sofort amnestieren und in entsprechend verantwortungsvolle Positionen bringen. Und schon ist das Diskriminierungsproblem dieser Minderheit gelöst, da sind sich die Experten aus Politik und den Sozialbranchen ziemlich sicher.

  20. #18 Lasker (13. Jan 2012 09:00)

    Das Problem ist: man erkennt sie immer noch an ihrer „südländischen Erscheinung“. Dazu müssen sie noch nicht einmal ein Wort sprechen.

  21. Wenn ich die finsteren Burschen auf dem Foto sehe, wird mir glatt übel. Jeden Abend wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe laufen wir 300 Meter weiter, auch an einer afghanischen Hinterhof Taliban Moschee vorbei.
    20-30 Mann. Genau die gleichen Salafisten Burschen stehen da jeden Abend.
    Fast alles junge Kerle Anfang 20.
    Sehen mich immer blöd an weil ich nicht demonstrativ den Weg freimache. Das löst sich aber wenn mein Hund angewackelt (Labrador) kommt.
    Da gehen Sie doch tatsächlich schnell auseinander. Eigentlich fast lächerlich, aber die Gedanken hinter den finsteren Gesichtern, möchte ich gar nicht wissen.

  22. Die sechs Haubentaucher auf dem Foto sollte man allein schon aufgrund ihres Aussehens aus Europa rauswerfen.

  23. Nein eurabier, wenn Muslime in aller Welt lautstark dazu aufrufen, Nichtmuslime zu schlachten, dem Westen den Tod wünschen, dann ist das nur lustige Folklore, kein Grund zur Besorgniss.

    Und wie in allen sozialistischen Diktaturen (eine Tautologie)werden Andersdenkende zu Wahnsinnigen erklärt – im günstigen Fall …

  24. Übrigensist die Aussage falsch: Kriminalität bei Moslems steigt rapide an

    Die Mohammedaner sind nicht kriminell, sondern wir sind es nicht. Wir haben einfach noch nicht die neue Kultur verstanden, die wir uns zu eigen machen sollen.

  25. Langsam beginne ich zu begreifen, warum sich so viele die DDR zurückwünschen…
    Ich jedenfalls würde gern auf viele „Errungenschaften“ des Westens verzichten, die so viel Gäste anlocken.
    Aber dass man irgendwann mal den goldenen Mittelweg findet, habe ich

    Wenig Hoffnung

  26. The IDF Step By Step Guide to Self-Defense

    Das ist alles? Da lernen die Frauen den Männern in die Weichteile zu treten? Das ist aber schwach.

  27. „… 61,8 Millionen Einwohnern Großbritanniens … Zwei Millionen (3,2 Prozent) sind Muslime.“

    Und aus dieser Minderheit wird am lautesten geschrien, kommt der meiste Ärger, die größtmögliche Verweigerung, sich anzupassen und die verrückte Vorstellung, das Land müsse dieser Gruppe unterworfen werden.
    Da wollen wir doch froh sein, dass mal wieder alle den Islam bloß falsch verstehen, der ja „im Kern“ friedlich ist. 🙂

  28. Schade eigentlich, dass die Religion von Straftätern nicht erfasst wird (heißt: werden darf!); gleiches gilt für den Migrationshintergrund von über 21jährigen, falls diese die Deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

  29. #1 Dragonslayer; Grr, das wollte ich grade schreiben, allerdings hast dich mit der Strafe vertan, nicht mehr als, sondern bis zu, aber das würde auch so reichen. Freuen wir uns über diese Forderung, das verhindert schon mal, dass die Engländer jemals ihre Zustimmung dazu geben, die Türkei in die Eu zu lassen. Auch wenn sie selber ganz gern mal übers Königshaus lästern, wehe das machst als Ausländer, dann gehts dir nicht besser, wie in Thailand.

    #8 MR-Zelle; Das war aber noch zu einer Zeit, wo wir 22Mio Mihigrus hatten, Plötzlich sind wie durch Zauberei, 6Mio davon verschwunden. Wahrscheinlich hat sich die Zahl der Knastis auch um diese Zahl verringert.

    #11 MR-Zelle; Grade England und auch Frankreich sind der Beweis dafür, dass das Beherrschen der Sprache rein gar nix zur Integration beiträgt. Die dortigen Moslems sprechen fast immer die Landessprache, weil die beiden in ihren ehemaligen Kolonien diese damals eingeführt hatten. Trotzdem sind die Moslems genausowenig integriert wie bei uns. EIgentlich sogar das Gegenteil, wenn man an die Typen denkt, denen man die intensive und teure Untersucheung am Flughafen verdankt, die sind ja auch der Beweis, dass Bildung nix mit Integration zu tun hat, das waren wimre sogar Ärzte.

    #24 tk356super; Du solltest dir aus Kultursensibilität, vielleicht nen Afghanen zulegen. Wennst den loslässt, können die rennen wie sie wollen, der erwischt die.

  30. #36 Soziologe; Das glaub ich jetzt nicht, Wenn ein 25 jähriger Täter nach Jugendstrafrecht verurteilt wird, brauchst gar keine weitere Info um zu wissen, was da los ist.

  31. Mord und Totschlag ist doch kein Delikt mehr, ist das nicht auch bei uns schon eine Ordnungswidrigkeit??? Na ja Falschparken 10 Euro, Totschlag 100 In Brechts „Aufstieg und Fall der Stadt Mahogonny“ fragzt das Gericht auch was der Kläger (der Tote!!!) noch zusagen habe, was ihn letztlich bedrückt. Ich meine, wir müssen garf nichtmehr in die Klappse, wir sind schon drin. Allah akbar

  32. Warum in die Ferne schweifen?

    Ein 15jähriger war am Dienstag im Braunschweiger Museumspark von einer Bande Jugendlicher zusammengeschlagen worden.

    Nachtrag:

    Heute in der Braunschweiger Zeitung:

    – „Ich stand vor dem Cafe Haertle und wartete auf meinen Freund. Plötzlich wurde es auf der gegenüberliegenden Seite laut. Da sind sie alle den Theaterberg runter und haben ihn gejagt.“

    – „Auf dem Bürgersteig, nur ein paar Meter vom Taxistand entfernt, lag der Junge am Boden, seine Peiniger traten auf ihn ein.“

    – Offenbar hatten die sieben Jugendlichen – fünf von ihnen sind 16 Jahre alt, einer 17 und einer 18 – den 15jährigen angesprochen, als dieser mit seiner Freundin auf einer Bank im Park saß. Als sie anfingen ihn zu schlagen, flüchtete der Junge.

    – „Ich habe rumgeschrien, alle Schimpfwörter, die mir einfielen. Nur so,dachte ich, lassen die von ihm ab.Ich war panisch, weil ich dachte, die schlagen ihn tot“, sagt Hanna Schütz (Name geändert)

    – (…) Der 15jährige rappelte sich hoch. Geschockt und mit Blutergüssen am ganzen Körper. „So etwas Brutales habe ich bisher nur im Fernsehen gesehen.“

    – „Ich habe geweint. Das war so schockierend, wie sie ihm mit aller Kraft in den Bauch und ins Gesicht getreten haben.“Zitat

    Keine Angaben zur Herkunft. Von einem anderen Vorfall ganz ähnlicher Art, auch in einem Park, wenn auch etwas zurückliegend, erfuhr ich von einem Betroffenen. Das Kräfteverhältnis war allerdings für die Täter ungünstiger, die drei oder vier deutschen Jugendlichen wehrten sich und riefen per Handy die Polizei. Dabei stellte sich heraus, dass alle fünf Täter Abdul oder Abdullah hießen und Cousins waren. In der Zeitung stand nichts.

  33. “Ich übergebe den Flammen die Schriften von Thilo Sarrazin……..”

    Bücherverbrennung 2.0 – Berliner Künstler fordern radikale Vernichtung von Sarrazinbüchern

    “Ab einem bestimmten Moment ist es nicht mehr wichtig, was die Qualität oder wahre Intention eines Buches ist”, wird der tschechische Künstler Martin Zet zitiert, “sondern welchen Effekt es in der deutschen Gesellschaft hat. Das Buch weckte und förderte anti-migrantische und hauptsächlich anti-türkische Tendenzen in diesem Land. Ich schlage vor, das Buch als aktives Werkzeug zu benutzen, welches den Menschen ermöglicht, ihre eigene Position zu bekunden.”

    Der Künstler ruft dazu auf mindestens 60.000 Exemplare zu sammeln, was weniger als 5 Prozent der kompletten Auflage entspricht. Die Bücher sollen in einer künstlerischen Installation in der 7. Berlin Biennale gezeigt werden, “nach Ende der Ausstellung werden sie recycelt.”

    Die Berlin Biennale bittet darum, Exemplare des Buches in einer der teilnehmenden Sammelstellen abzugeben oder per Post in die KW zu schicken. Eine Liste der Sammelstellen finden Sie auf unserer Webseite http://www.berlinbiennale.de.

    http://www.heise.de/tp/blogs/6/151209

    #6 Eurabier (13. Jan 2012 08:30)
    A. wird nicht der einzige sein, der Richter, Staatsanwälte und Zeugen bedroht. Manche milden „Urteile“ kann man sich nur dadurch erklären.

  34. Es gibt ja Kriminalität und Kriminalität.

    Wäre mal interessant, eine nach Herkunft der Täter und Art der Delikte aufgeschlüsselte Statistik zu sehen – d.h. Gewaltdelikte, Eigentumsdelikte, Verkehrsdelikte, Drogendelikte u.a….

  35. Wenn es bei der offensichtlichen Lage in Deutschland und Europa immer noch kein Erwachen und Ernstnehmen der islam. Gefahr gibt, so kann es keinen anderen Schluß geben, als daß gezielt und bewußt ein neuer Faschismus in Europa installiert werden soll, denn mit Dummheit und Nichtwissen kann man das alles nicht mehr entschuldigen!

  36. #43 quarksilber (13. Jan 2012 10:37)

    Wäre mal interessant, eine nach Herkunft der Täter und Art der Delikte aufgeschlüsselte Statistik zu sehen – d.h. Gewaltdelikte, Eigentumsdelikte, Verkehrsdelikte, Drogendelikte u.a…

    Die gibt es deshalb nicht, weil die rot/grüne Blase die Erhebung einer derartigen Statistik mit allen Mitteln verhindert!

    Selbst die Experten bei pi sind häufig auf Schätzungen und Mutmaßungen angewiesen.

    Nur die Gegenseite (Islamistischer Verein in Berlin) verrät sich gelegentlich und sich darüber beklagt, dass 80 %! der Knasteinsitzer in Berlin Islamisten sind.

    Das war letztes Jahr im Internet veröffentlich.
    Das Dokument wurde danach ganz schnell wieder gelöscht!
    Wahrscheinlich auf Druck der Multikulti-Förderer C. Roth, M. Böhmer, V. Beck, Ströbele etc..

    Heute stand in der FAZ, dass doppelt so viele Ausländer in Deutschland verurteilt werden wie Deutsche.
    Aber natürlich mit dem Hinweis, dass nur Leute mit ausländischem Pass in der Statistik enthalten sind.

    Wenn man die Migranten – besser noch aufgeschlüsselt nach Islamisten und Übrige – in einer Statistik getrennt ausweisen würde, würde den deutschen Kartoffeln der Kamm anschwellen!
    Das gilt es bei rot/grüne mit allen Mitteln zu verhindern!

    Alles klar? Keiner weiß Bescheid! 😉

    Was wir brauchen ist ein neues Bundesministerium für die Abschiebung von Islamisten!

    Das BMfI.

  37. Moslems sollen kriminell sein? das halte ich fürn Gerücht! Schließlich bedeutet Islam doch Frieden 😉

    Doch Spaß bei Seite. Ich weiß von Freunden aus London, dass die dort massive Probleme mit den Pakistanern haben (Moslems). Keiner mag sie, keiner will sie haben und jeder will sie loswerden. Aber stattdessen kommen immer mehr.

    Einfach ekelhaft, wenn man diese Ganzkörper-Sklavinnen dann lawinenweise durch die Kaufhäuser ziehen sieht, wie sie kein Wort der Landessprache beherrschen und auf unsere Regeln und Bräuche scheissen. Extrem befremdlich. Wie man sowas nur dulden kann und es darüber hinaus auch noch in Schutz nimmt..

  38. #36 Rechtspopulist (13. Jan 2012 09:56)

    “… 61,8 Millionen Einwohnern Großbritanniens … Zwei Millionen (3,2 Prozent) sind Muslime.”

    Einer der Dinge die ich so nicht glaube.
    Hatte bei meinem letzten Besuch in London, das Gefühl eigentlich in einem muslimischen Land in Afrika zu sein. Nur das mit dem Wetter hat nicht so gepasst.
    Den typischen rot-blassen Engländer habe ich eigentlich kaum gesehen.
    Haben die sich alle versteckt, sind die alle mit schwarzen Bärten getarnt, oder sind die evtl. bereits alle von den Muslimen kaserniert worden?

  39. Wenn ich mir die Typen oben auf dem Foto ansehe, so stelle ich für mich fest, die gehören hier nicht hin, zumal sie den westlichen Lebenstil hassen.

  40. #6..Eurabier… das schafft sichere und gutbezahlte arbeitsplätze! „STAATSANWALT wird rund um die uhr auf unbestimmte zeit bewacht.“ sein haus wurde zur festung ausgebaut wegen morddrohungen eines türkischen ZUHÄLTERS und SCHWERSTKRIMINELLEN. so macht die MASSENZUWANDERUNG ultrabrutaler und gewalttätiger, auf steinzeitlicher unkultur verharrender völker, kulte und sekten sinn! zuerst einmal blüht die DEUTSCHE bauindustrie wegen der teuren sicherheitsmaßnahmen an den wohnungen und häusern der UREINWOHNER auf. da man, wie wir z.b. in GB sehen, mit steigenden und nicht zu verhindernden S`HARIA bedingten verbtrechen rechnen müssen, wird der WACH- und SCHUTZSEKTOR, PERSONENSCHÜTZER, ORDNUNGSDIENSTE, FEUERWEHREN, SANITÄTER, DROGENBERATER, FRAUENHÄUSER, POLIZEI, ZOLL, BUNDESPOLIZEI JUSTIZ, DROGENFAHNDUNG, SWAT, SONDEREINSATZKOMMANDOS,TELEFONSEELSORGE, CARITAS, KIRCHLICHE HILFSDIENSTE,ASYLBERATER+FÖRDERER, SCHLEUSER, BESTATTUNGSUNTERNEHMEN, hersteller von gepanzerten PKW, von SCHUTZWESTEN und ALARMANLAGEN, um nur einige zu nennen, HOCHKONJUNKTUR haben. desgleichen die OPFERBETREUER, die SOZIALÄMTER, die GEFÄNGNISPSYCHOLOGEN und SEELSORGER, die GEFÄNGNISIMAME, die HERSTELLER von KRÜCKEN und ROLLSTÜHLEN für die HALBTOT GESCHLAGENEN und für die ins KOMA GETRETENEN die KRANKENHÄUSER und SANATORIEN und die HERSTELLER von PSYCHOPHARMAKE + ALKOHOL und letztendlich die FRIEDHÖFE und GRABPFLEGER! als folge der zuwanderung wird also die arbeitslosigkeit sinken! und das ist auch gut so! wir sehen sonnigen zeiten entgegen!

  41. #..53..ergänzung: die wichtigste branche, die durch die MASSENEINWANDERUNG in unsere SOZIALSYSTEME stark aufblüht ist die UMVERTEILUNGSINDUSTRIE unseres WOHLFAHRTSSTAATES!

  42. #51

    da könnteste recht haben , in england gibt es keine meldepflicht und man muss sich auch nicht ausweisen können. also denke ich mal die engländer wissen schon lange nicht mehr wieviele moslems sie überhaupt haben.

    die sind deuschland so 15 jahre etwa voraus. in london gibt es ja schon sharia zonen , und ganze englische städte sind komplett islamlisiert wie bradford z. bsp und leicester und andere sind am kippen , birmingham z.bsp. schon vor 25 jahren waren in den bahnhöfen die namen dieser städte auch in urdu ! angeschrieben, auf den bahnsteigen. damals dachte ich noch : ach wie cool is dass denn, so total multikulti…………pakistan mitten in england……

  43. #47 UP36 (13. Jan 2012 11:00)
    … daß gezielt und bewußt ein neuer Faschismus in Europa installiert werden soll.

    Ist denn irgend etwas Anderes überhaupt noch möglich? wenn Ja…was denn?
    Da braucht es kein „zielen“. Die Kraft der ersten Christen, durch passieves Märtyrertum die Menschheit zu retten ist nicht vorhanden, wird abgelehnt weil schmerzhaft gescheitert.
    Gegengewalt ist rähchts und damit unakzeptabel, der Retter in Not auf linker Seite ist noch nicht in Sicht.
    Aber genau auf solchen Mann_in wird gewartet.
    Das kann nur in Faschismus enden.

  44. Das Foto allein ist schon bezeichnend.

    Wenn man die Darstellungen sieht, die es über unsere Vorfahren gibt.
    Germanen, Heinrich der Vogelfänger, Minnesänger, Landsknechte, Preussen usw.
    Niemals liefen die in solchen Lotterkitteln herum. Hätte sie auch beim Arbeiten/Kämpfen gestört.
    Die Nachtkittelträger brauchen keinen Finger mehr rühren.

  45. Bei genauerer Betrachtung läuft es richtig gut.
    Alle Integrationsversuche scheitern, die Imigranten verhalten sich nicht wie gewünscht
    und die Medien und Politiker lügen uns darüber die Hucke voll.
    Es läuft alles auf einen Zeitpunkt hinaus an dem keiner mehr in irgend einer Weise an der Wahrheit vorbei kommt.

    #42 Johann
    Ich hoffe das die Nummer mit der Bücherverbrennung real wird, wieder ein Meilenstein der für alle sichtbar die Gesinnung unserer selbsternannten Antifaschisten aufzeigt.

  46. #58 unverified__5m69km02 (13. Jan 2012 11:39)

    Mal ehrlich.
    Von den Herrschaften auf obigem Foto würde ich keinesfalls einen Gebrauchtwagen kaufen….

    Frag doch mal nach Drogen, Waffen oder Shishas. 😉

  47. #59 upright (13. Jan 2012 11:43)
    Bei genauerer Betrachtung läuft es richtig gut.

    Zumindest kann niemand Fr. Maria B. beschuldigen „Islam Gettos“ zu errichten. Die entstehen von selbst und das ist gut so.
    Ich bin allerdings auch davon überzeugt das es wertvolle Menschen gibt die diese Gettos überwinden.
    Der Mensch an sich ist nicht schlecht.

  48. #25 willow (13. Jan 2012 09:10)
    Das ist ja ein echter Kracher, dieses Artikel in der „Volksstimme“. Mal ein paar Auszüge:

    Ulrich Kienzle sagt aber: „Die Angst vor dem Islam ist Wahnsinn.“ Weiter erklärt er im Podiumsgespräch mit Peter Scholl-Latour und dem Tunesier Fatli Ayeti von der islamischen El-Nahda-Bewegung: „Da werden die Muslim-Brüder dämonisiert, statt zu differenzieren. Wir müssen lernen, mit dem Islam zu leben.“

    Nahost-Kenner Scholl-Latour stellt generell fest: „Die Europäer haben auf einmal die arabische Welt entdeckt. Die Idee einer Mittelmeer-Union wurde als Utopie betrachtet, aber deren Notwendigkeit ist heute klar. Und die Europäer entdecken, dass hinter den Forderungen nach Freiheit eine profunde islamische Natur steckt.“

    Zum Thema Führungskräfte steuert Kienzle gleich noch persönliche Erfahrungen bei: „Saddam Hussein war bestimmt ein Diktator. Aber der irakische Führer war in Wirklichkeit anders, als in den Medien dargestellt.“

    Und der syrische Herrscher Assad habe in einem Punkt Recht: Bei den Auseinandersetzungen in Syrien gehe es auch darum, Geschichte zu bereinigen. Ergänzung Scholl-Latours: „Bisher gibt es in Syrien 5000 Tote. bei einem Bürgerkrieg hätten wir es bald mit 50000 Toten zu tun.“

    http://www.volksstimme.de/nachrichten/deutschland_und_welt/meinung_und_debatte/728069_Kienzle-Angst-vor-dem-Islam-ist-Wahnsinn.html

  49. #63 Capt.

    Das sehe ich genau so.
    Keiner interessiert sich für den integrierten Ausländer.
    Ich habe früher auch von einem friedlichen
    Miteinander geträumt und dieses auch gelebt.
    Keiner kann mir vorwerfen ich hätte es nicht versucht.
    Es scheitert nicht an den Deutschen, es scheitert an den Moslems.
    Der Islam ist und bleibt inkompatiebel mit unserer Gesellschaft.

  50. Hallo, mein erster Beitrag hier bei PI.
    Ich hoffe es ist nicht zu OT ?
    Ein für mich legitimer Weg ist den Islam der Lächerlichkeit preisgeben !
    Die Engländer gehen da Ihre eigenen Wege.
    Mein Tipp und wer ihn noch nicht kennt, der Film „Four Lions“.
    http://tinyurl.com/7wp7a4f

  51. 1. Immigration von Muslimen unterbinden.

    2. Straffällige muslimische Jugendliche ausweisen.

    3. Imame aus den Gefängnissen entfernen. Psychologen statt dessen einsetzen.

    4. Moscheen und Madrassen überwachen. Bei verfassungsfeindlichen Predigten, die Vereine schließen und die Imame ausweisen.

    Voila, das Integrationsproblem ist gelöst. Man muss nur den politischen Willen dazu haben.

  52. #66 upright (13. Jan 2012 12:57)
    ..Der Islam ist und bleibt inkompatiebel mit unserer Gesellschaft…

    Das sehe ich auch so. Allerdings ist es oft so wie bei einer Wirtshaus Schlägerei. Wer sich nicht prügeln will muss dem Gegner einen Ausweg lassen.
    Für mich, gewitzt aus vielen Reisen, ist es kein Problem zeitweise andere Religionen anzunehmen. Taquia auf meine Art, wenn es sich lohnt den Gesprächspartner zu stützen. Wo soll er denn hin? Ganz auf Glauben zu verzichten gelingt keinem Moslem.
    Es fällt auf das sämtliche EX.Moslem mit Überzeugungskraft und da meist Frauen, einen gütigeren Gott gesucht und gefunden hat. Das ist doch super… oder?
    Ein bisschen verschlagener Kara-bin-Nemsi findet oft eine suchende Seele.

  53. Schuld sind immer die anderen! Scheint die Standardausrede zu sein be jenen die selber nichts auf die Reihe kriegen.

  54. #60 upright (13. Jan 2012 11:43)

    Bei genauerer Betrachtung läuft es richtig gut. Alle Integrationsversuche scheitern, die Imigranten verhalten sich nicht wie gewünscht und die Medien und Politiker lügen uns darüber die Hucke voll. Es läuft alles auf einen Zeitpunkt hinaus an dem keiner mehr in irgend einer Weise an der Wahrheit vorbei kommt.

    Sehr zutreffend, was du da sagst. Meiner Auffassung nach benötigen wir aber zusätzlich noch eine saftige Wirtschaftskrise. Erst wenn die Politiker merken, das Ding mit der Moslemeinwanderung wird unbezahlbar, werden sie handeln. So wie vor ein paar Jahren mit dem Sprachtest für anatolische Importbäute- und Bräutigame. Da hatten sie ganz sicher vorher gerechnet und festgestellt, die Gleichung geht nicht auf. Vielleicht war Sarrazin damals sogar noch daran beteiligt, irgendwie machte er letztes Jahr in den Diskussionen doch einen verwunderten Eindruck, als wollte er sagen: Wieso zerreißt ihr mich hier vor laufender Kamera, gestern in der Arbeitsgruppe waren wir uns doch noch bis auf die dritte Stelle hinterm Komma einig?

    Scheint auf jeden Fall prima zu funktionieren, sonst wären Erdolf und Gül nicht schon mehrfach in eine Mischung aus orientalischer Wehklage und massivem Forderungsgewitter verfallen.

    Deutschland braucht die Superkrise. Aber bitte nur vorübergehend.

  55. @#53 brontosaurus (13. Jan 2012 11:18)

    Die Liste ist noch unvollständig. Es fehlen z.B. noch die plastischen Chirurgen.

    Hmmm. Das Ganze wird also auf Dauer ganz schön teuer. Macht aber nix.

    Wir schicken unsere Frauen einfach ganztags in die Arbeit. Dann haben sie wenigstens keine Zeit und kommen nicht auf dumme Gedanken und kriegen womöglich noch Kinder, denn wofür hätten wir sonst die Türken und Libanesen herein geholt, die bereitwilligst das angebotene Kindergeld einsammeln.

    Klar, dass auf keinen Fall die zugewanderten Moslems und deren Religion an der hohen Kriminalitätsrate schuld sind. Wie wir alle ja bereits vom Kindergarten an gelernt haben, sind dafür allein ihre schwere Jugend und die aufnehmende Gesellschaft verantwortlich.

  56. #72 Gegenrede (13. Jan 2012 14:43)

    #60 upright (13. Jan 2012 11:43)
    Erst wenn die Politiker merken, das Ding mit der Moslemeinwanderung wird unbezahlbar, werden sie handeln.

    Vorher werden aber noch für die verbliebenen ca. 20 Millionen Steuerzahler (die anderen ca. 20 Millionen erhalten ihre Steuern per Sozialtransfers zurück, der Rest hängt eh am Tropf) die Steuern so weit erhöht, dass nur noch der Selbstbehalt bleibt.

    Deutschland braucht die Superkrise. Aber bitte nur vorübergehend.

    Diese Hoffnung ist trügerisch, weil bei einer Super-Krise in Deutschland bereits die Bevölkerung in der Türkei zu über 80 % verhungert wäre!

  57. #69 Bhigr (13. Jan 2012 13:15)

    5.
    BMfI (Bundesministerium für die Rückführung von Islamisten) gründen und damit sofort anfangen!

  58. Gottseidank ist bei uns alles in Ordnung, wie der letzte Migrationsbericht von Frau Böhmer bestätigte.

  59. Die Kriminalität bei Moslems steigt nur rapide an weil unsere Gesetze ‚moslemfeindlich‘ sind. Aus diesem Grund müssen wir unsere Gesetze ändern. An mir ist ein grossartiger Linkspolitiker verloren gegangen;)

  60. @ freidenker-kritisch
    in kreuzberg bin ich geboren vor über 60 jahren. erst kamen die bundeswehrverweigererfuzzis, dann der rest linker „intellektueller“. ihnen folgten die typen wie hier auf dem bild zu sehen. man hat mir meine heimat genommen, muss man mal ganz klar sagen. wäre dasselbe in der türkei oder afghanistan passiert, hätte C.R. und konsorten schnappatmung bekommen.

  61. Wenn ich die 6 „Brüder“ auf dem Foto dort oben sehe bekomme ich schon schlechte Laune. Solche Leute machen Probleme. Nicht weil Sie als Menschen minderwertig sind, sondern weil sich radikale Muslime als Werkzeuge des Islam verstehen.

    Diese Fanatiker haben nur ein Ziel: islamische Strukturen im Westen zu verbreiten, langfristig Machtübernahme und Verdrängung der „minderwertigen Kultur des Westens“.

    Wie man solche Vögel integrieren soll erschließt sich mir einfach nicht.

    Einen Fehler dürfen wir jedenfalls nicht machen: und die Kosten der Islamisierung aufladen, wie es bislang geschieht.

    Jeder sozial auffällige Muslim wird mit Antigewalttrainings und Sozialarbeitern belohnt.

    Die Muslime als Ganzes bekommen zum Dank für ihren Terror und ihre Feindseligkeit Unmengen medialer Aufmerksamkeit, Islamräte in Deutschland und eine Legion an politisch korrekt gefärbter „Forschung“ deren Ergebnis stets zu lauten hat, dass der Islam „bunt“, „liebenswert“ und „äußerst tolerant“ sei.

    Ich wüsste nicht, dass man anderen Religionen oder Randgruppen einen derartigen Popanz zugesteht.

    Es ist das Belohnen des islamischen Klassenkaspers.

    Mit dieser Appeasementpolitik bauen wir der ideologischen Landnahme der Muslime noch goldene Brücken.

  62. Ein Christ (oder jeder andere NORMALE Mensch) muss nicht in die Kirche rennen um zu WISSEN, dass kriminelles Verwerflich ist. Neben dem Glauben als „Wegweiser“ hat eigentlich jeder zivilisierte Mensch ein moralisches und empathisches Denken. Das diese Typen das nicht haben und erst einen Imam brauchen, der Ihnen sagt, dass man niemanden totschlägt, beweist das einmal mehr, dass sie mit unserer Lebensart und unserer Kultur nicht kompatibel sind. Man redet immer von „Mittelalter“, eine solche Denkweise war aber lange vor dem Mittelalter üblich.

    Oben sehen wir übrigens, frei nach Charles Dickens, „The ghosts of Christmas yet to come“.

  63. Das UK wird wahrscheinlich als als erstes ein Totalopfer des Islam.
    Sie sind zu stark mit ihrer verstaubten Monarchie beschaeftigt, als dass sie merken, was da ablaeuft.

  64. Ein Video über ein anscheinend bei uns begangenes Verbrechen haben wahrscheinlich die meisten übersehen. #27 Stekel hat im bereits geschlossenen Kommentarbereich zum Bericht über Königin Beatrix eine niederländische Seite verlinkt. Scrollt ein bisschen runter, da erzählt ein Bereicherer in seinem deutschen Slang, wie sie zu siebt eine Jungfrau vergewaltigt und richtig kaputt gemacht haben.

  65. sehen sie nicht hübsch aus in ihren kleidern und wenn sie sich erst abknutschen bei der begrüßung, da mach ich mir so meine gedanken, vor allem wenn sie die dreckige erde küssen und den allerwertesten hochstrecken…

Comments are closed.