Karin DekkerDie niederländische GrünLinks–Beigeordnete Karin Dekker (Foto) hat zum  Protest gegen das Burkaverbot aufgerufen. Sie fordert alle Frauen, die mitmachen wollen, dazu auf, eine Burka anzuschaffen, und sollte das Gesetz durchkommen, diese zu tragen. Dekker hofft, dass möglichst viele Menschen ihrem Aufruf folgen. Das niederländische Kabinett beschloss am Freitag ein Verbot für gesichtsbedeckende Kleidung (PI berichtete). Darunter fallen nicht nur Burkas, sondern auch der Integralhelm und Bivakmützen.

» karin.dekker@groningen.nl

(Quelle: De Telegraaf / Übersetzung: Günther W.)

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Mach doch, steht euch bestimmt gut.
    Und lasst euch gleich für die Wahlplakate ablichten, dann weiss jeder, wen er wählt.

  2. Wäre es nicht besser, die LiksgrünIn würden das Tragen der Burka vorher in Afghanistan üben?

  3. Das ist ungefähr so, als würde eine Jüdin dazu aufrufen, eine Hakenkreuzbinde zu tragen, weil man die Nazis diskriminiert. Die Frau sollte sich mal auf ihren Geisteszustand kontrollieren lassen. So was steht im Duden unter Gutmensch

  4. Die Dame gibt ein vortreffliches Beispiel für die These:

    „Es gibt kein Land auf der Erde in dem es nicht einen Bodensatz an Dummen gibt die vor einer offensichtlichen Gefahr die Augen zumachen. So nach dem Motto wenn ich den Halsabschneider nicht sehe, sieht er mich auch nicht“

    Dass das nicht funktioniert zeigt die „Religion des Friedens“ wieder auf ihre mörderische weise in Nigeria. Aus diesem Grund: Gebt dem Islam keinen Raum. Hat er erst den kleinen Finger, will er die ganze Hand.

  5. Bei wem, und vor allem wofür möchte diese Dame denn damit Sympathien gewinnen?

    Diese Rechnung geht nicht auf, denn für die Mohammedaner ist und bleibt sie eine Frau, dazu noch eine westliche Ungläubige.

    Die eigentliche Tragödie, tausend und abertausendfach wieder neu:
    Sie ist zu verblendet bzw. daher zu dumm um zu verstehen, dass ihre mohammedanischen „Freunde“ und „Mitmenschen“ sie auch nur verachten.

  6. Schade eigentlich, so hässlich ist sie doch nicht, bloß ein bisschen wirr im Kopf. Mal sehen wie lange sie die Burka trägt. Für diesen Härtetest sollte man ihr einen Ausnahmestatus vom Gesetz einräumen. Einfach als wissenschaftliche Studie deklarieren.

    Trotzdem haben es die Holländer besser, sie haben Geert Wilders. Wen haben wir als Gegengewicht zu unseren eigenen Irren?

    Ich sehe schon die ganzen Damen im Amsterdamer Rotlichviertel im Burka in den Schaufenstern sitzen. Endlich wird dann mal die Phantasie wieder in Anspruch genommen.

  7. Wenn sie sich verpflichten würde, dieses Kleidungsstück bis an ihr lebensende tragen zu wollen, dann sollte man es ihr ausnahmsweise gestatten. Eventuell sollte man ihr noch einen dazu passenden Gebieter aus Marokko dreingeben, vielleicht eine Fachkraft für exessive Landwirtschaft, die regelmäßig den Acker bestellt.

  8. Wenn das so schön und angenehme ist, eine Burka zu tragen, warum trägt die nicht schon immer eine????

  9. Diese Rechnung geht nicht auf, denn für die Mohammedaner ist und bleibt sie eine Frau, dazu noch eine westliche Ungläubige.

    Den meisten Mohemmedanern wird sie mit der Burka auch irgendwie verrueckt vorkommen, weil dieses Kleidungsstueck auch im Islam wirklich nicht normal ist.

  10. Burkas & Co. sind Stolperfallen, engen das Sehfeld ein. Kann man ja gleich besoffen auf den Drahtesel steigen. Möchte lieber nicht wissen, wie sie mit Burka Fahrradfahren wollen!

    Im Moment ist es hier sehr kalt, habe auf dem Rad Mütze und Anorakkapuze auf. Ich muß den ganzen Kopf drehen, wenn ich rechts und links schauen möchte und dann besteht noch die Gefahr, daß die Kapuze sich nicht mitbewegt und mir das halbe Gesicht seitlich verdeckt.

    Früher radelte ich mal mit weiten Maxi-Röcken, das war mal chic. Da kriegt man die Stoffbahnen zwischen Schuhe und Pedale.

    Burka & Co. behindern Frauen an der Bewegungsfreiheit.

    Als um die vorletzte Jahrhundertwende die ersten Frauen auf einem Fahrrad(Velociped) auftauchten, war dies auch unerwünscht. Plötzlich hatten sie mehr Bewegungsfreiheit, die ihnen mit dem Ende des Mittelalters beschnitten wurde. Die Damenmode mußte sich schnell verändern. Mieder usw. verschwanden schnell.
    http://rlv.zcache.de/frau_1900_mit_fahrrad_poster-re07084cacebe4669b36b43c9a66b3257_a6jn1_400.jpg

    http://mediaassets.gmeuropearchive.info/ispace/catalogue/176040/DE/zoom/25264.jpg

    Bedenkt doch, Reform heißt immer zurückführen auf den Ursprung. Soviel zur Reformation, wo all die Feierrei, Prunk und Pracht(protestant. Bildersturm und Kirchenbrechen) der Katholen gewaltsam abgeschafft, Farbe Schwarz und protestantische Halskrause eingeführt wurden.

    Daher fordern wir auch keine Reform des Islam. Das würde: auf den Koran zurückführen, bedeuten.

  11. Afghane tötet Ehefrau nach Geburt von dritter Tochter

    Kabul — Die afghanische Polizei fahndet nach einem Mann, der seine Frau nach der Geburt der dritten Tochter des Paars getötet haben soll. Wie ein Polizeisprecher der nördlichen Provinz Kundus mitteilte, wird der Mann verdächtigt, die 30-jährige Storay zu Tode geprügelt zu haben – aus Ärger darüber, dass sie keinen Jungen zur Welt brachte. An ihrem Körper seien Folterspuren gefunden worden. Storays Vater habe den Fall bei der Polizei gemeldet, ihre Schwiegermutter sei festgenommen worden, aber der mutmaßliche Täter befinde sich auf der Flucht.

    Gewalt und Missbrauch gegen Frauen sind in Afghanistan weiterhin ein großes Problem. Ende Dezember hatte die Polizei in der Provinz Baghlan ein 15-jähriges Mädchen gefunden, das nach eigenen Angaben von ihrer Schwiegermutter ein halbes Jahr lang in der Toilette eingesperrt und auf grausame Weise misshandelt wurde, weil sie sich nicht zur Prostitution zwingen ließ.

    Der britischen Nichtregierungsorganisation Oxfam zufolge geben 87 Prozent der afghanischen Frauen an, körperliche, sexuelle oder seelische Gewalt erlitten zu haben oder zwangsverheiratet worden zu sein.

    Macht der Islam nicht glücklich.. soviel schöne Kulur!
    Deutsche multikulti träumende Politiker würde das wohl auch gerne in Deutschland sehen.

  12. Selber alle Freiheiten, Minirock, Partnerwahl, Sex mit wem auch immer, Berufswahl, Religonsfreiheit usw. genießen, aber für moslemische Frauen Burka, Zwangsverheiratung, Genitalverstümmelung gutheißen – tolle Solidarität mit den moslemischen Geschlechtsgenossinnen!

  13. Nur zu die Damen…..jede Burka spült bares Geld in die Staatskasse 😉
    Geld das im Kampf gegen diese rückständige Wüstenideologie gebraucht wird!

    Geert dankt schon mal im voraus….

  14. Hab da grad eine Vision für die Erzeugung allerhöchster Glücksgefühle:

    Wenn man(n) so eine Burka mittels eines Vorhängeschlosses mit dem Keuschheitsgürtel verbindet . . .

  15. Dem Mann gehorchen? Ihm zuwillen sein?

    Das finden die LinksGrünInnen ganz toll. Solange der Mann ein Migrant ist.

    Unser gesamteuropäischer Selbsthass ist pathologisch. Wir sind so satt, dass wir nicht mehr leben wollen.

    Spätfolgen des Weltbürgerkriegs von 1914 – 1945.

    🙁

  16. Ist das krank. In mancher Leuten Köpfe geht wirklich alles durcheinander. Das ist ja so frisch und revolutioär ne Burka zu tragen… aber nur wenn man frei entscheiden kann wann damit schluss ist. Meine Oma würde dazu sagen: „Die dümmsten Kälber wählen ihren Mezger selber“.

    (Naja, immerhin kämpft sie noch nicht für das Recht, gesteinigt zu werden oder dafür, sich als Frau von irren Österreichern in Kellerverliesen einsperren zu lassen. Die Logik wär dieselbe)

  17. #12 bullshito (30. Jan 2012 22:56)

    “ Sie hat DIESEN Blick, genau diesen unendlich schwachsinnig-einfältigen Grünenblick.“
    ————————————————–

    Du meinst sie schielt? 😉
    Aber ansonsten sieht sie doch eigentlich ganz intelligent aus.

  18. Wer hat dieser Frau ins Gehirn gesch…..?
    Wurde sie einer Gehirnwäsche unterzogen oder ist sie einfach nur verrückt ? Mal echt: Solche Leute haben gerade noch „gefehlt“ . Diese Frau will sich eine Burka anziehen, um gegen das Burkaverbot zu protestieren. Es ist einfach nur idiotisch und irrational. Man bedenke doch mal: Das Burkaverbot ist doch einfach eine vorsorgliche Maßnahme. Für was kämpft diese Frau ? Dafür, dass Frauen in einem Sack ihr Leben fristen müssen ? Dafür, dass sie sich nicht zeigen dürfen und am Leben richtig teilnehmen können ? Vollkommen schwachsinnig. Bei manchen Leuten muss man echt an ihrer geistigen Leistung zweifeln. Vielleicht hilft ihr da ein Psychiater !

  19. Ich bin auch gegen das Burkaverbot, sondern für ne Burkapflicht für sämtliche (auch Männer) Moslems. Das mal für 1 Jahr oder so, dann würden die Gutmenschen erstmal merken, wieviele von den Typen wir schon bei uns haben.

    Danach kann man dann generell die Burka und andere Vermummungen verbieten und jede(r) dem das nicht passt, kann seine Burka packen und verschwinden.

  20. Der Islam könnte das Abendland niemals erobern. Deren Anhänger können vielmehr in Ruhe zusehen, wie sich das Abendland durch Leute wie Karin Dekker selbst in den Abgrund schaufelt.

  21. FRAUEN HAUEN GEGEN RECHTS! 😀 😀 😀

    Mme. Dekker wäre doch sicher glücklich zu machen, wenn man sie als Kriegsbeute meistbietend an einen arabischen Hengst aus den Emiraten versteigert.
    So als Wiedergutmachung für die holländischen Kolonialverbrechen 😉

  22. Diese angeblich in Groningen berüchtigte grünlinke Beigeordnete wird in NL jetzt sehr verspottet, z.B. mit der Frage, ob sie gesteinigt werden soll wenn sie mit einem Mann redet…

  23. Ach – lasst sie doch so loofen
    das ist was für die Doofen
    sie denken- sie haben Mumm
    dabei sind sie – nur dumm

    (Weder von Goethe – noch von Schiller!)

  24. Wo waren eigentlich diese Heldinnen der Politik als die Emanzipation Ihren Einzug gehalten hat. Ich stelle mir das so vor, dass nach einem Gesetzentwurf zur Gleichstellung der Frau eine solche Spinnerin alle Frauen auffordert sich in Ihrer Küche am heimischen Herd zu verbarikadieren. Aber nein…nix da.

  25. #36 -janeaustin : der Spruch ist gut.

    Ach wenn es doch nicht solche dummen Leute wie diese Frau gäbe. Das Recht auf Verschleierung – wo soll das eigentlich stehen ?

  26. Solch eine hochkonzentrierte Superblödheit wie von dieser GenossIn Dekker ist leider kein „Einzelfall“ unter den linken DamInnen:

    Die linke lesbische GenderphilosophIn Judith Butler hat ernsthaft gefordert, daß die Hamas „als Teil der globalen Linken anzusehen ist“
    http://offensiveselbstverteidigung.blogsport.de/2010/04/05/liebe-judith-butler/

    Da wäre ich mal gespannt, wie die muslimbrudernahe Hamas auf einen Vortrag der jüdischen Elfenbeinturmschere zu Genderfragen im Gazastreifen reagieren würde?

    Artikel 7 der Hamas-Charta läßt eigentlich keine Fragen offen:

    …Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn! (…)

    Merke:
    IDEOLOGIE VERBLÖDET!

  27. #31 uli12us (30. Jan 2012 23:18)

    Ich bin auch gegen das Burkaverbot, sondern für ne Burkapflicht für sämtliche (auch Männer) Moslems.

    Ja, aber nicht nur für Moslems, sondern für alle Menschen!

    Wir könnten endlich vorurteilsfrei auf den Gegenüber zugehen. Egal welches Geschlecht – oder wie anzuschaun. Das wäre der erste Schritt zu einem neuen guten Menschen, der nicht sofort die Vorurteils-Schublade aufziehen und Diskriminierung – Rassismus – Liebe auf den ersten Blick – Antipathie usw. – auspacken würde.

    Aber irgendwie würde mir dann was fehlen . . .

  28. Diese Burka-Aktion finde ich eigentlich ganz prima. Stelle mir gerade vor, wie sich zwei PIler unter die Menge mischen und einer plötzlich panisch loskreischt, „Achtung, er hat eine Bombe!“
    Aber dieses Szenario dürfte bereits mangels Menge als unwahrscheinlich gelten (es sei denn, man definiert die Menge rein mathematisch als Nullmenge. Da reicht dann bereits eine Null. Vielleicht auch zwei oder drei, falls sie wider Erwarten doch einige Doofe wackere Mitstreiter für Freiheit und Bürgerrechte mobilisieren kann ;)).

  29. ob sich die gute Frau auch bei einer Steinigung wegen Ehebruch beteiligen würde, um ihre Solidariät mit der Scharia zu zeigen?

    Dafür werden dann die Fachkräfte, Joschka und seine Gesellen, für`s Steinewerfen eigens aus AlleMangas eingeflogen.

  30. Habe gerade in einem anderen Block diese Antwort an die „Dame“ gefunden:

    Nachstehend, für viele andere schreckliche Beispiele was „Frausein“ im Islam bedeutet.

    Die Burka stellt mit einen Rahmen dar, der zu solchen perversen, menschenverachtende Entgleisungen führt.

    Wieder ein Mädchen: Mann tötet seine Frau nach Entbindung
    30.01.2012, 16:01 Uhr Quelle: Meldung auf T-Online
    Die afghanische Polizei fahndet nach einem Mann, der seine Frau nach der Geburt der dritten Tochter des Paars getötet haben soll. Wie ein Polizeisprecher der nördlichen Provinz Kundus mitteilte, wird der Mann verdächtigt, die 30-jährige Storay zu Tode geprügelt zu haben – aus Ärger darüber, dass sie keinen Jungen zur Welt brachte.
    An ihrem Körper seien Folterspuren gefunden worden. Storays Vater habe den Fall bei der Polizei gemeldet, ihre Schwiegermutter sei festgenommen worden, aber der mutmaßliche Täter befinde sich auf der Flucht.
    Mädchen wurde ein halbes Jahr ins Klo gesperrt
    Gewalt und Missbrauch an Frauen sind in Afghanistan weiterhin ein großes Problem. Ende Dezember hatte die Polizei in der Provinz Baghlan ein 15-jähriges Mädchen gefunden, das nach eigenen Angaben von ihrer Schwiegermutter ein halbes Jahr lang in der Toilette eingesperrt und auf grausame Weise misshandelt wurde, weil sie sich nicht zur Prostitution zwingen ließ.
    Der britischen Nichtregierungsorganisation Oxfam zufolge geben 87 Prozent der afghanischen Frauen an, körperliche, sexuelle oder seelische Gewalt erlitten zu haben oder zwangsverheiratet worden zu sein.

    Sie sollten sich schämen für so eine Gewaltideologie einzutreten.

    Eine eigene Bewertung kann ich mir da sparen, denn dem gibt es nichts hinzuzufügen.

  31. Karin Dekker, warte bis Karneval, dann kannst Du Deine Bereicherungsverkleidung ueberstreifen.
    Eigentlich solltest Du erst mal nachdenken, was Musleme in Europa anrichten, ihr Ziel Eurabie durch Masseneinwanderung und Massenvermehrung der gebaerfreudigen Muslemas.
    Integrationsresistend, Schariahoerig, undemokratisch und gefaehrlich.

    Geerd Wilders, ein Vorbild fuer viele Europaer sollte stattdessen ihr Vorbild sein.

    Sie tun mir leid, koennen nur ein sog. Gutmensch sein, der nicht rationell die Sachen sieht wie sie sind sondern sich in Wunschdenken versucht.

  32. Genau! Alle Errungenschaften der Emanzipationsbewegung der letzten Jahrzehnte abschaffen, und sich freiwillig in so ein Gefängnis begeben. 🙁

    Außerdem könnte sie ja schon mal zum Islam konvertieren und einen Moslem heiraten, der von Gleichberechtigung auch nichts hält. Viel Spaß.

    „Grüne sind doof“ heißt es in Deutschland häufig, aber das scheint offensichtlich ein Naturgesetz zu sein, das weltweit gilt.

  33. Groninger Beigeordnete will Burka anziehen

    Hätte ich einen Wunsch frei, dann würde ich mir wünschen, dass diese bescheuerte Trulla und alle degenerierten Weiber, die ihrem Aufruf folgen, sofort einschlafen, sobald sie sich die Burka über ihre Rübe gezogen haben um für die Burka zu demonstrieren.
    Aufwachen würden sie dann als Dritt- oder Viertfrau eines rechtgläubigen afghanischen Mohn-Bauern – ohne ihren niederländischen Pass.

  34. Holland schafft sich eben auch ab! 😛

    Nie wieder Holland!

    ICH habe die holländische Nationalhymne noch nie gesungen, und werde sie auch nicht singen.

    Am zweiten Weltkrieg war Holland schließlich auch beteiligt. 😉

  35. Wenn sich die hübsche Beigeordnete für diese Burka-Art entscheidet

    http://www.allmystery.de/i/tJzRa1x_akfPb1_burka1.jpg

    hätte ich wirklich nichts dagegen.
    Möchte dann unbedingt das Foto von ihr haben. 😀

    Sie fordert alle Frauen, die mitmachen wollen, dazu auf, eine Burka anzuschaffen, und sollte das Gesetz durchkommen, diese zu tragen.

    Da man die Grüninen kennt, liegt die Vermutung nahe, dass sie Burkas so tragen werden:

    http://www.blauenarzisse.de/blog/wp-content/uploads/2011/06/burka.jpg

  36. solche frauen wollen S`HARIA gemäß behandelt werden. d.h. nicht beachten, kein arztbesuch, keine schule und ausbildung, 20 kinder gebären, hart arbeiten, niemals das haus verlassen und wenn sie doch auf die straße gehen in unkeuschheit von den sittenwächtern zurechtgezüchtigt werden.dann sind sie glücklich!

  37. Jetzt die Burka aus Protest anziehen, … was macht sie, wenn sie die Burka anziehen muß?

    Blinde kann man nicht zwingen zu sehen, Blinde mit Verstand haben aber eine Vorstellungsgabe.

    Was soll man dazu sagen?

    O.W!

  38. blockquote>Integralhelm

    Das wird die Motorradfahrer aber gar nicht freuen…

    Ich würde mal vermuten dass das Tragen gemeint ist wenn man nicht Motorrad fährt. Wenn man durch die Fußgängerzone geht dann muss man das Ding eben absetzen.

  39. Die Grünen haben einfach eine gestörte Wahrnehmung. Sie meinen nämlich, dass alle Bürger ihre kranken Ideen teilen. Das erinnert mich an die Sarrazin-Bücherverbrennungsaktion in Berlin. Das hat doch bislang auch nicht wirklich geklappt. Wieviele Bücher sind da bislang bei diesem „Künstler“ abgegeben worden?

  40. Liebe Wähler, warum wählt ihr solch kranken Figuren in die Parlamente???

    Warum bekommt man auf diese Frage keine halbwegs nachvollziehbare Antwort?

  41. hmm..also die Idee, dass wir alle Burka tragen sollten finde ich immer besser. Nie wieder Diskussionen über Diskriminierung, Quoten (ob geschlechtlich oder herkunftsbedingt). Jeder von uns kann Hollywood star werden usw. usw. Hat etwas. Alleine was das im Sozialbereich für Einsparungen schaffen würde. Im Sanitärbereich. In den Krankenhäuser.

    Allerdings muss die Wissenschaft noch ein paar kleinere Probleme lösen. Z.B. darf ich dann auch Kinder bekommen und mich Loretta nennen?

  42. Mit diesem Mist hat sie ihrer Partei einen Bärendienst erwiesen…ich lebe direkt an der Grenze, und habe viel Kontakt zu Niederländern. Und was die angesichts solcher „Politiker“ denken, ist nicht druckreif…aber die Kommentare im Telegraaf sprechen auch nur eine Sprache 🙂

  43. Heuchlerischerweise setzen sich diese „grünen“ Gestalten immer nur für die Einführung Burka und anderen Mohammedanismen bei uns ein, anstatt selbst in die Länder auszuwandern, wo diese Mohammedanismen gang und gäbe sind.

    Soll sie doch nach Afghanistan auswandern, dort darf sie dann Burka tragen, bis sie schwarz wird und hat gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 😉

  44. Man sollte Frau Dekker für drei Monate der Obhut eines afghanischen Clans übergeben, sie danach wieder nach Europa holen (falls sie derweil nicht für 50 Ziegen weiter verkauft wurde) und fragen, ob sie diese Aktion immer noch durchziehen will.

  45. Ich finde, das ist eine tolle Idee von Karin Dekker. Hoffentlich steht sie dann allein in ihrer Burka da. Dann merkt selbst der dümmste, ideologisch Verblendete, dass diese Sektierer nicht die Meinung der Wähler vertreten.
    Das führt hoffentlich bei Teilen ihrer Wählerschaft zu einem endgültigen Bruch.

  46. vorschlag:
    die gute frau, oder sagt man pc ding, möge die mohammedanische tracht
    in holland anziehen, nach aghanistan fliegen und sich dort auf einen basar ihrer wahl sich des kleidungstücks entledigen; und abwarten was passiert :mrgreen:

  47. Ich bin froh, dass es diesen weiblichen Ströbele gibt.
    So werden die freundlichen Niedeländer besser verstehen, warum sie und Europa Menschen wie Wilders ganz dringend braucht.

  48. Also rein ästhetisch lege ich ihr die Burka auch nahe. „Grün“ muss echt so eine Art Diagnose für pahtologische Geisteszustände sein – weltweit.

    @ #43 pilgrim

    Natürlich dürfen Motorradfahrer ihren Helm im Verkehr tragen. Nur nicht mehr, wenn sie shoppen gehen oder Geld abheben … 🙄

  49. stellt euch mal vor der bundestag beteiligt sich drann für drei monate. ein chaos würde ausbrechen, alle sehen plötzlich gleich aus, kein mensch weis wer tatsächlich trunter hockt. bei der tageschaus labert eine burka die andere blöd voll. der deutsche michel verliert die orientierung.
    kein hosenanzug usw. nur noch burka

  50. @ #84 HARMS

    Bei dieser unappetitlichen Muppet-Show im Bundestag eine richtige attraktive Idee!

  51. #84 HARMS (31. Jan 2012 10:43)

    Das geht nicht, denn dann würde der Bürger endgültig merken, dass unsere Einheits-Politiker alle dasselbe schwafeln, unabhängig von der Parteizugehörigkeit.

  52. Jemand zuhause da oben?..In mancher geschlossenen Anstalt wäre noch Platz für diese Dame und ihre „Jünger“

  53. Liebe Niederländer im Thread.

    Verheiratet die Trulla einfach nach Afghanistan, Waziristan od. Saudi-Arabien. Da kann sie dann bis zum Lebensende das ach so tolle u. freie Leben unter einer Burka genießen!

    Auf der Welt leiden Millionen Frauen unter der Burka, und solche GutmenschenInnen kommen sich uns Kritikern die das anprangern auch noch moralisch überlegen vor. Ich habe echt nur noch Verachtung für solche GutmenschenInnen wie diese Holländerin übrig!

  54. Integralhelm

    Das wird die Motorradfahrer aber gar nicht freuen…

    Ich würde mal vermuten dass das Tragen gemeint ist wenn man nicht Motorrad fährt. Wenn man durch die Fußgängerzone geht dann muss man das Ding eben absetzen.

    Empfiehlt sich übrigens auch, wenn man eine Bank betritt.

  55. #71 Altenburg (31. Jan 2012 09:00)

    Wenn Du mal gesehen hast, wie diese Jahrmarktponies immer noch im Kreis herumlaufen, wenn sie sich auf freier Weide aufhalten, scheint mir ein Nachdenken über ein Verbot des Ponyreitens auf den Jahrmärkten nicht ganz abwegig.

  56. Ich habe es hier schon öfter angemerkt, was ist denn nun mit dem Vermummungsverbot für ALLE in D?? Wenn einer Mohammedanerin erlaubt wird, sich zu vermummen.. dann ja wohl ALLEN anderen auch- egal ob Mann oder Frau?? Werde mich dann einer solchen Lumpenträgerin in der Bahn mit einer GSG-9-Sturmhaube gegenübersetzen, die lässt auch nur die Augen frei.,.mal sehen ob DAS das Vetrauen im Zusammenleben befördert? 😉 Dass hierzulande so wenige begreifen, dass dieser Schei**-Lappen eine Kultur des Mißtrauens, der Skepsis schafft… dabei haben doch grad die Gut- und Doppelplus-Gutmenschen den Begriff „GESICHT ZEIGEN“ im K(r)ampf gegen Rechts zum Motto erhoben?! :-O

  57. glure meisie:

    Der Holzschuh ist ein traditionelles holländisches Kleidungsstück. Er ist günstig in der Anschaffung und zumeist recht langlebig.

    Die Burka ist ein traditionelles islamisches Kleidungsstück. Auch die Burka ist günstig in der Anschaffung und oft auch langlebig.

    Die Burka und der Holzschuh haben eines gemeinsam:

    Beide werden von Menschen getragen die meist nicht anders können. Aber während die Holzpantinen meist aus Armut getragen werden, haben die Bürkaträgerinnen zumeist Angst.

    Deshalb ist die Burka auch kein liebenswertes religiös traditionelles Symbol, denn auch die Dornenkrone hat sich unter Christen nicht zu einem Verkaufsschlager entwickeln können.

    Tschüß! Bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt:

    „Peter erklärt das Morgenland“

    😉

    semper PI!

  58. Früher waren fast alle Linken und Grünen Frauenrechtler,die sind langsam alle ans andere Ufer abgedriftet.
    Fühle mich manchmal ziemlich isoliert, wie der letzte Mohikaner der an den ursprünglichen Prinzipien festhalten will, das ist echt frustrierend.

  59. Die sollte erstmal ein Jahr lang Islam-Unterricht in Afghanistan bekommen. Dort wird ihr dann sogleich das zu ihrer Burka passende Benehmen beigebracht. 🙂

  60. Wieso fordert die Jecke Dekker nicht auch Männer auf, einen Müllsack zu tragen?
    Hier werden Männer ganz klar diskriminiert!

    Viel Spaß beim be-dekken Ihres Antlitzes, Frau Dekker!

    Helau und Allah!

  61. Danke, Frau Dekker, Dank, Dank, Dank!

    So lange suche ich schon einen Beweis für meine These „Grün sein macht dumm“. Jetzt habe ich ihn unwiderlegbar gefunden.

    Dank, Dank, Dank!

  62. Niederlande Aktuell

    POLITIK: Gesetzentwurf für Burka-Verbot angenommen

    Nach Frankreich, der Schweiz und Belgien soll es nun auch in den Niederlanden ein Burka-Verbot geben. Mit dem Kabinettsbeschluss der dortigen Regierung könnten die Niederlande das vierte europäische Land sein, in dem das Tragen eines Gesichtsschleiers eine Geldstrafe nach sich ziehen würde. Die Zweite Kammer des niederländischen Parlaments nahm am vergangenen Freitag einem entsprechenden Gesetzentwurf an.

    http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/aktuelles/archiv/2012/januar/0131burkaverbot.html

  63. Eine Verharmlosung der Burka beendet die Unterdrückung der Frauen nicht.

    Wir sollten uns darüber klar sein, dass sich nur ganz wenige Frauen freiwillig eines von Männern ersonnenen Unterdrückungsinstruments bedienen, um sich jeglicher äußerlichen Persönlichkeitsmerkmale zu berauben.

  64. #101 Lady Bess (31. Jan 2012 19:54)

    In der Ersten Kammer hat die Regierung aber keine Mehrheit, also vorerst noch abwarten.
    Die erwähnte Anzahl von schätzungsweise 150 bis 200 Frauen, die derzeit in den Niederlanden eine Burka tragen, ist sehr fraglich, es soll bedeutend höher sein.

  65. @ #102 Lady Bess

    Wir sollten uns darüber klar sein, dass sich nur ganz wenige Frauen freiwillig eines von Männern ersonnenen Unterdrückungsinstruments bedienen, um sich jeglicher äußerlichen Persönlichkeitsmerkmale zu berauben.

    Die meisten dieser Frauen sind stolz auf ihre Beraubung jeglicher äußerlichen Persönlichkeitsmerkmale und fühlen sich dir westlicher Schlam… gegenüber deswegen himmelhoch überlegen. Das wird wohl eher die Wahrheit sein. Man muss erst mal die zu Befreienden fragen, ob sie sich gefangen fühlen!

Comments are closed.