Das Bundessozialgericht in Kassel hat entschieden, das EU-Ausländer leichteren Zugang zu Hartz IV-Leistungen erhalten sollen. Selbst wenn EU-Ausländer noch nie in Deutschland gearbeitet haben stehen ihnen nun unter gewissen umständen Hartz IV-Leistungen zu. Das war bisher nur eingeschränkt möglich, ist aber in den letzten Jahren bereits stark aufgeweicht worden.

(Von Eternia, PI-Koblenz)

t-online.de schreibt:

Die strengen Regeln sind vom BSG für Menschen aus einigen europäischen Ländern jedoch ohnehin schon aufgeweicht worden. Im Oktober 2010 entschieden die Bundesrichter: Wer aus einem Land stammt, dass das „Europäische Fürsorgeabkommen“ (EFA) aus dem Jahr 1953 ratifiziert hat, darf in Deutschland grundsätzlich nicht vom Hartz-IV-Bezug ausgeschlossen werden.

Dies gilt unter anderem für unsere Mitbürger mit türkischem Mihigru. Jetzt gibt es nur noch ein Problem. Da wo jetzt der deutsche Sozialstaat internationalsozialistischen Maßstäben angepasst wurde, damit sich niemand diskriminiert fühlen muss, reicht das Geld nicht mehr aus und so landen immer mehr autochthone Deutsche als Obdachlose auf der Straße. Grund ist unter anderem die Verschärfung der Gesetzgebung für Personen die jünger als 25 Jahre sind.

gegen-hartz.de berichtet:

Im letzten Jahr 2011 war jeder Dritte Ratsuchende in der Beratungsstelle Dresden unter 25 Jahre alt. „Mit 1025 Hilfesuchenden wurden so viele Menschen wie noch nie im Niklashof beraten“, sagt Schulz. Der Anteil der Frauen stieg auf 41,6 Prozent. 481 der Ratsuchenden hatten keine eigene Wohnung, 306 waren von Wohnungslosigkeit bedroht und 73 junge Menschen lebten bereits auf der Straße. „Wir beobachten seit Jahren eine Verschiebung in den Altersgruppen“, erklärte der Sozialarbeiter.

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, da fällt einem Kasseler Richter auf, dass die deutsche Hartz IV-Gesetzgebung diskriminierend ist. Solange Kongolesen, Hotten Totten oder Kalmücken nicht die Möglichkeit haben Hartz IV-Leistungen in ihren Ländern und in ihrer Landessprache zu beantragen ist Deutschland ein rassistisches Regime, kurz vor der Machtübernahme sozusagen.

P.S. die Kommentare auf t-online.de sprechen auch für sich:

Boromir schrieb:

Das führt doch das Prinzip der Solidargemeinschaft ababsurdum! !! Da buckelt man sich schief und krum, der Staat zieht immer mehr vom Einkommen ein, trotzdem muß man sich noch privat absichern (Krankenzusatzversicherung, Riester usw.) und auf der anderen Seite werden die Gelder verschleudert… wann Wachen wir auf… anscheinend muß es ein böses Erwachen werden… Nun Volk steh auf, der Sturm geh los!

undercover schrieb:

Fremde Übernahme
Bemerkenswerte Entwicklung! Die echten Deutschen gehen an der Krücke von Jung bis Alt und der Rest kommt her und macht die Kassen leer.Wer hat den das Geld erwirtschaftet was unsere Politiker verteilen ?Nur so kommt der Gedanke für Rente mit 67 auf damit wir auch allen Hergelaufenen ein tolles Ambiente bieten.Nicht arbeiten aber volle Tantiemen und Rundumversorgung,wer macht hier endlich mal ein Ende.Noch mehr Schmarotzer brauchen wir dann gehts schneller.

Die Kommentare sind durchweg auf PI-Niveau. Man kann nur hoffen, dass Steven Geyer von der FR sich der Sache annimmt. Zwar ist der Artikel neutral, aber bei solchen Kommentaren im Forum ist doch wohl klar, das t-online vom Verfassungsschutz beobachtet werden muss. Da scheint jedenfalls ein ganzes Netzwerk im Hintergrund zu arbeiten, so bin ich bei meiner Recherche auf Hinweise gestoßen, dass t-Mobile auch mit Mobiltelefonen handelt. Vermutlich geht es den Betreibern der Seite darum, ein ganzes Netzwerk aufzubauen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Tja, lieber deutscher Wähler, genau das, was man wählt, bekommt man auch.
    Solange nicht mehrheitlich böse rechts, also national und konservativ gewählt wird, geht der Auflösungs- und Angleichungsprozess mit dem Ziel der vereinigten Staaten von Europa gnadenlos weiter.
    IM Erika, alias Merkel, hat ihr Ziel der EUDSSR ja nun mehrfach öffentlich kundgetan. Ebenfalls ihre Aussage, die Deutschen hätten keinen Rechtsanspruch auf soziale Marktwirtschaft und Demokratie.
    Wer die CDU wählt, muß also mit allen Brettern dieser Welt vernagelt sein. Der Rest, der CSUFDPSPDGrüneLinke, Piraten und nun neu FreueWähler wählt, ebenfalls.
    Gute Nacht Deutschland, der Wähler schafft Dich gnadenlos ab. Leider bin ich mit diesen Deppen gefangen.

  2. Dafür wird man dann im Gegenzug den Deutschen ihre Sozialleistungen kürzen, weil´s ja angeblich für den Staat so teuer ist…

  3. Es wird garnix passieren, denn es geht allen insgesamt noch zu gut und der Deutsche buckelt generell wegen der bösen Nazi-Vergangenheit.

    Damit das so bleibt betrachte man sich einige online Zeitungen der letzten Wochen..

    – Hitler hier, Auschwitz dort.

    Es muss den Deutschen immer wieder die Schuld eingetrichtert werden.

    Damit auch niemand gegen solche Vorgänge etwas sagen wird. Falls doch, wird dieser jemand sofort als Rechter, Nazi und Menschenfeind bezeichnet.

  4. Vor fünf Jahren wurden im Kanton Bern (Sozialistische Hochburg der Deutschchweiz) 53% der Einkommen vom Staat, Kanton oder Gemeinde bezahlt. Somit zahlten 47% mit Ihrem Gehalt aus der Privatwirtschaft die Löhne der 53% welche vom Staat angestellt waren. Man muss ja kein Einstein sein um abzusehen, dass dieser Schuss nur nach hinten losgehen kann. Früher gab es den Spruch: Wer nichts wird wird Wirt. Heute passt wohl eher: Wer nichts wird lässt sich vom Staat anstellen oder bezieht Sozialleistungen.

  5. Laut meinem Informanten in den Staaten findet am Sonntag Abend um 9 Uhr Ostzeit eine Doku über Obama statt bei FOX NEWS.

    Das waere bei uns Montag Morgen um 3 Uhr.

    Es soll dort die Verbindung von Obama und einigen kommunistischen Verbindungen in seiner Vergangenheit offengelegt werden, inklusive sein langjähriges Verhältnis zu diesem rassistischem Schwarzen-Priester und mehr unangenehme Tatsachen.

  6. Oha, „Volk steh auf und Sturm brich los“… Das hat doch Goebbels auch in seiner berühm-berüchtigten Sportpalastrede („wollt Ihr den totalen Krieg?“) zitiert…
    Würd ich mich jetzt von distanzieren – sonst kommen die roten Schmierfinken und schieben PI wieder in die Nazi-Ecke…

  7. Hmmm…
    Da kriegt man langsam echt Bammel….

    Alles in allem betrachtet, ergibt sich hier ein erschreckendes Bild für unsere Zukunft, sollte alles weiterhin so durchgesetzt werden.

    Für unser aller Leben, sowie unsere Rechte und Pflichten, in diesem Land, sind seit Anbeginn der Zeit, viele Millionen Menschen, durch Kriege, Kämpfe und Opfer, dafür mit Ihrem Leben eingetretten!

    Um UNS und der Zukunft, die Freiheit und OPTIONALITÄT zu geben!

    Jetzt wird ALLES verzockt!!

    Und wenn man, DASS ALLES so verfolgt, gerade die letzten 10 Jahre, DANN weiss man, was der Begriff, „Weitblick“ (gerade für die Zukunft) bedeutet…!

  8. Oh herrliche Zeiten! In Bayern singen wir schon die Hymne: Gott mit dir du Land der Doofen ……….

  9. Deutsche Arbeitslose, die ihre Leben lang gearbeitet haben, werden in Maßnahmen oder in unterbezahlte Pseudo-Jobs gepresst. Damit es trotz allem wieder heißt: „Die Arbeitslosenzahl ist in diesem Monat gesunken!“.

    (Hoffentlich kommen die bei ihrem „Sinken“ nicht mal aus Versehen in den Minusbereich.)

  10. Das gibt es doch in keinem anderen Land auf dieser Welt, das Asylanten sofort komplett rundum versorgt werden. jeder Asylant wäre doch strunzdämlich, nicht hierher zu kommen. Die ganze Welt lacht sich kaputt über uns und wir sehen einfach zu, wie ein paar machtgeile Individuen unser aller sauer verdiente Steuern an irgendwelche Asylanten verschenken, die uns dazu noch hassen wie die Pest.Für die wir niedriger als Schweine und Affen sind. Soviel fressen kann man garnicht wie man k….. möchte. Ich hasse mittlerweile dieses Land, das eigentlich meine Heimat sein sollte.

  11. Ist eigentlich nur logisch.

    Da dass fröhliche Geldverbrennen den Michel doch langsam beunruhigt und er im Koma unwillig vor sich hin grunzt, wird versucht, auf unauffälligere Art sein Geld zu verteilen.

    Da der ESM und alle Tricks doch auch für den Blödesten langsam zu dumm werden, wird versucht auf diese Weise die PIIGS zu finanzieren.

    Statt, auffällig die Milliarden offiziell zu transferieren, werden die Arbeitslosen der PIIGS dann,unbürokratisch, hier in die Sozialkassen eingespeist und in Deutschland direkt finanziert.

    Dann muss man die Kohle nicht umständlich, über illegale ESMs und Eurobonds usw. noch halbwegs sichtbar verbrennen. Das gibt immer noch zu viel Rauch.
    Auf diesem Wege kann man, das eigene Volk, viel besser, eiskalt, abkochen.

  12. Wundert sich noch irgend jemand über die steigende Verschuldung, steigende Gebühren, Steuern und Abgaben?

  13. Wieder eine Maßnahme, die nur so zu erklären ist, daß von oben nach unten alles umgesetzt wird, was dieses Land schwächt, damit es „in Europa keine Gefahr mehr wird“, wie dieser Politiker freimütig zugab:

    http://www.pi-news.net/2010/12/eu-damit-deutschland-nicht-zur-gefahr-wird/

    Die Politiker übersehen hierbei nur einen Punkt:

    Es sind immer Politiker, die von ihren Bunkern aus in ihren geschützten Hauptstädten Kriege begonnen haben.
    Mir ist kein Krieg bekannt, in dem zwei Bevölkerungen (die ggf. noch von den Politikern zurückgehalten wurden) aufeinander losgegangen sind.

    Die Quintessenz ist: Die Bevölkerung wird weltweit nur als Substrat zur Machterhaltung eines Zirkels Irrer mißbraucht. Während die Irren dann oben ihren Irrsinn veranstalten, schieben sie alle damit verbundenen Unannehmlichkeiten der Bevölkerung zum Ausbaden zu.

    Die Irren in Berlin werden noch die gesamte Bevölkerung dieses Landes verscherbeln, nur damit „Deutschland nicht zur Gefahr wird“, wobei sie die eigentliche Gefahr sind, was ihnen aber egal ist, so lange sie ihre Freßnäpfe behalten können.

    Der einzige weg dies demokratisch zu beenden ist die direkte Demokratie!

  14. #9 msvorgel (28. Jan 2012 12:38)

    Keine Chance. Wenn ein Deutscher mal den Kopf erhebt, ist schon die nächste Keule parat.

    Macht nichts! Ich freue mich schon darauf den SED-Nachfolgern ständig ihre Sche.sse unter die Nase reiben zu können. Mit dem Spruch: „Wir waren bei euch stets die Na.is!“

  15. Das gibt es doch in keinem anderen Land auf dieser Welt, das Asylanten sofort komplett rundum versorgt werden.

    Holland !!!

  16. Die Ursache ist die links-rassistisch-religiöse Moral, dass der Deutsche an sich ein böser Nazi sei und heterogenisiert werden müsse im Sinne einer Endlösung. Die Linksfaschisten haben eine zivilreligiöse, gesetzliche Moral in den Köpfen installiert, die den Verstand überstimmt. Mindfuck.
    Die davon betroffenen Leute haben keinen eigenen Verstand mehr und dürfen und können aus links-faschistisch-moralischen Gründen nicht begreifen, was das notwendig zur Folge haben muss, allen Unbeteiligten durch Deutsche erarbeitetes, faktisch also begrenztes Geld durch die beliebig erhöhbare Personenzahl an Unbeteiligten faktisch unbegrenzt grundsätzlich anzubieten, ohne von den Unbeteiligten eine Leistung dafür zu emfangen. Diesen Leuten bescheingt dann ihre links-faschistischen Moral die eigene Gerechtigkeit. Sie sind selbst gerecht. Und das ist Ziel und Motiv ihrer Handlungsweise. Die christliche Moral wurde durch die links-rassistische Moral ersetzt. Der Mensch ist weiterhin religiös. Dort wo sich der Heilige Geist zurückzieht, kommen die Dämonen nach.

  17. Es stellt sich immer mehr die Frage, wofür und vor Allem für wen man in diesem Land eigentlich noch arbeitet und an allen Ecken und Enden nur noch gerupft wird.
    Jeder, der tagtäglich mindestens 8 Std. zur Arbeit geht muß sich doch angesichts solcher Meldungen wie ein Idiot fühlen, der offenen Auges nach 50 Jahren Arbeit in die Altersarmut fällt, weil er oft genug garnicht die Mittel aufbringen konnte, die notwendigen Rücklagen zu bilden.
    Offensichtlich ist die Schmerzgrenze noch nicht erreicht, kaum jemand geht auf die Straße und der überwiegende Teil schmollt nur mit der Faust in der Tasche und macht doch am nächsten Tag genauso weiter wie bisher während wir finanziell immer weiter für Leute ausbluten, die sich den Buckel volllachen, wie bescheuert wir doch sein müssen uns freiwillig und widerstandslos zum Sozialamt der Welt zu degradieren.
    Gutmütigkeit und masslose Toleranz waren schon immer die Brüder der Dummheit. Man sieht ja an unzähligen Beispielen, das sich Unverschämtheit, Brutalität ohne Zweifel immer wieder lohnt, insbesondere wenn es Leute in den eigenen Reihen gibt, die vor lauter gutmenschlicher, grenzenloser „Toleranz“ schützend die Hand über jeden uns noch so absurd erscheinenden zugewanderten Mißstand halten.
    Das ist eine neue Form der Sklavenhaltung im 21.Jahrhundert.

  18. #4 nikodemus (28. Jan 2012 12:24)

    Dafür wird man dann im Gegenzug den Deutschen ihre Sozialleistungen kürzen…

    aber nicht doch, es wird lediglich das Renteneintrittsalter™ ein kleinwenig angehoben, aufgrund der erfreulichen Tatsache dass wir Deutschen immer älter werden… zunächst von 67 auf 76 und später dann auf „Rente mit 108“!

  19. @ #20 unrein (28. Jan 2012 12:57)

    aufgrund der erfreulichen Tatsache dass wir Deutschen immer älter werden…

    Wenn ich mir die wöchentlichen Traueranzeigen so anschaue, glaube ich nicht an diese Mär!

    Viele (vor allem Männer – Herzinfarkt), schaffen es noch nicht einmal bis zum Rentenalter!

  20. Ich selbst bin vor kurzem auf die PDV, Partei der Vernunft gestossen und ihr sofort beigetreten, da sie meiner Meinung nach das beste und durchdachteste Konzept hat, der momentanen Probleme Herr zu werden. Schaut Euch deren Programm mal an…

  21. BvC,

    exactement, auf den Punkt. Es waren immer die „Eliten“ und nie das Volk, weil letztere immer passiven Anteil im Machtgefüge waren und sind.

    Der „Wahnsinn“ wird erst enden, wenn das System EUDSSR“ an den Realtäten zerbricht.

    Wo, bitteschön, gibt es heute noch einen Unterschied zwischen der Situation die zur französischen Revolution geführt hat?

    Damls waren es Adel und Klerus und heute sind es die „Eliten“ aus Politik, Medien, Kulturschaffenden und Spechelleckern.

    Sind die heute Machtausübenden eine Deut besser als die vor rund 200 Jahren?

    Nein, nur heute geht es den Massen (noch) nicht ums das nackte Überleben. Aber da kommen wir schnell hin, wenn es immer weniger Produktive gibt, die echte Waren und Leistungen bereitstellen.

    Die vielen Mitesser können das nicht, sie stecken in Verwaltungen und würden lose Milch, gäbe es Tetrapack nicht, im Drahtkorb holen. Zum Leben eben zu blöd.

    Thematisiert irgend eine NGO der Migrationsindiustrie die Überbevölkerung in der dritten Welt, die sich ohne Rücksichtname und Verantwortung vermehrt.

    Da ist wahre Problem der Wanderungsbewegungen, der Armut und der Umweltzerstörung und nicht die Industrieproduktion in unseren Ländern.

    Ohne unsere Produktion gäbe es die dritte Welt überhaupt nicht oder sie würden heute noch in Höhlen hausen.

  22. Nachtrag: Und die Pointe ist die, dass wenn die Deutschen aus Armut revolutionieren sollten, dann wird es eine linke Revolution sein, weil das so die links-rassistische Moral vorschreibt: Schuld an Armut ist der Kapitalismus. Jede andere Begründung ist links-moralisch verboten, kann also auch nicht gedacht werden.

  23. Den einheimischen Hartz4ern, die jahrzehntelang arbeiteten, wird wegen jedem Sch… gekürzt. Ab 1.1.12 wird nichts mehr in die Rentenkasse eingezahlt.
    Also die armen Deutschen müssen den Kuchen mit den Einwanderern teilen.

  24. Was können die Mohammedaner dafür, wenn

    -das Bundessozialgericht in Kassel so entscheidet?
    -sie regelmäßig -sogar bei Totschalag freigesprochen werden(20 Cent Mörder)?
    -sie von Politikern aller Parteien angeworben werden und uns als Facharbeiter, Schätze und Talente präsentiert werden?
    -sie selbst bei Integrationsverweigerung keine Sanktionen befürchten müssen?
    -das Gericht in Karlsruhe entschieden hat, dass der Aufruf zum Dschihad nicht strafbar ist?
    -sie Geld fürs Kinderkriegen und anderen Transferleistungen hier gut leben können?
    -in Kantinen, Schulen, Unis und Kindergärten Halalfrass angeboten wird?
    -Polizisten sich weigern Anzeigen aufzunehmen und Kopftreter nach Überprüfung der Personalien wieder frei lassen?
    -etc. usw. ????

    Das Problem sind nicht die Mohammedaner. Die sind nur die Symptome.
    Das Problem sitzt in Berlin, in den Landtagen, in den Gerichtssälen, Polizeistuben.

    Was wären die größten Massenmörder aller Zeiten ohne eine Masse williger Helfer und Wegbereiter?
    Vielleicht wären dann diese Massenmörder zu Heiligen geworden oder man hätte niemals von ihnen gehört.

  25. #27 sommerwind (28. Jan 2012 13:05)

    bitte mal unter dem jeweiligen Artikel die Kommentare lesen. Da schreiben “Gutmenschen” wie sie im Buche stehen: …

    Bei einigen Kommentaren kann einem angst und bange werden. Manche Menschen leben scheinbar unter einer Glocke. Wenn diese Traumtänzer auch irgendwann mal aufwachen, wird es für unsere Gesamtlage garantiert zu spät sein.

  26. Entweder wurde die oben verlinkte Seite vom Netz genommen oder der Link ist falsch: Ich habe es mit 3 Browsern versucht aber bekomme entweder nur eine weiße Seite oer eine „nicht gefunden“-Fehlermeldung …

  27. …und in Frankfurt am Main darf der Hartz-IV-Imam „Said Khobaib Sadat“ weiterhetzen, während Edathy und Konsorten am „runden Tisch“ das 4. Mumienreich beschwören:

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/radikaler-prediger-hetzt-weiter_rmn01.c.9551113.de.html

    Radikaler Prediger hetzt weiter

    Umstrittener afghanischer Imam ist wieder in der Edisonstraße aktiv

    Said Khobaib Sadat sollte ausgewiesen werden – die Stadt Offenbach und auch Frankfurt wollten ihn wegen seiner Hetzpredigten des Landes verweisen. Doch der Imam wehrte sich erfolgreich gegen die Ausweisung: Jetzt predigt der radikale wieder in Enkheim.

  28. Die Richter sind Beamte, die haben sich noch nie darum gekümmert, daß das Geld auch irgendwo und irgendwie erarbeitet werden muß. Sind sie dann selbst noch Alt-68er (SOZIAL-Gericht!) oder in deren Sinn erzogen, dann geben sie ohnehin gern „fremdes“ Geld aus und beglücken damit die gesamte Welt.

    Von intelligenten Lebewesen erwartet man eigentlich, daß sie sich an neue Umstände auf der Welt schnell adaptieren (weil sie ansonsten untergehen). Aber unsere Dummgutmenschen-Politiker werden auch dann noch am “Europäische Fürsorgeabkommen” von 1953 festhalten, wenn es uns schon längst den Hals abschnürt.

    Wenn ich schon FÜRSORGE höre! Die ist notwendig, aber auf die nationale Ebene beschränkt. Wenn es uns erst einmal schlecht geht, uns wird keiner unterstützen, zumindest keiner von denen, die uns jetzt aussaugen.

  29. Vor zwei Tagen lobte Von der Leyen die sinkende Kinderarmut. Die Zahl der Unter-15-Jährigen Harz-Vier-Bezieher sei auf 1,6 Millionen gesunken. 2006 waren es demnach noch 1,9 Millionen. Kann es sein, daß es ohnehin weniger Kinder des Jahrganges gibt?
    1,6 Millionen arme Kinder sind doch eine Schande.
    (Wie ich woanders schrieb, keine Produktion – keine Arbeit -> Kinderarmut.)

    Warum es weniger Kinder gibt, kann daran liegen, daß es keine planbare Zukunft gibt.

    Wenn jemand insgesamt 13mal einen befristeten Arbeitsverträgen erhält, und das in einem Amtsgericht, in Köln, dann muß er ja Angst haben, wie er seine Kinder aufziehen kann.
    Das war ein EU-Urteil!
    Bis vor einiger Zeit durfte das nicht sein, höchstens 3mal.

  30. Heute kommt es aber wieder knüppeldick.
    Wann schreibt mal einer wie Kewil was wir
    jetzt machen können.
    Ich weiß das ich das alles nicht mehr lange
    ertrage und bald in ärztliche Behandlung muß.
    „frohes Wochenende“

  31. so landen immer mehr autochthone Deutsche als Obdachlose auf der Straße. Grund ist unter anderem die Verschärfung der Gesetzgebung für Personen die jünger als 25 Jahre sind.

    Die Mehrzahl der Obdachlosen sind Männer. Das diese Menschen keine Wohnung erhalten wird aber meistens am Alkoholismus liegen, denn wer will an Leute vermieten die es schaffen eine Wohnung innerhalb kürzester Zeit zu ruinieren. Die linken Medien nagen aber an diesem Rechtstaat und wollen daher den Eindruck vermitteln das würde am fehlenden Geld liegen.

    „ Hartz IV Miete – Wohnung – Unterkunft und Heizung
    Zusätzlich zum Regelsatz ( 364 € )Anspruch auf Übernahme der Kosten für Unterkunft und Heizkosten. (..) Kann dies nicht gewährleistet werden, kann die Agentur für Arbeit diese Zahlungen direkt an den Vermieter leisten. „

    Viele vergessen aber ihre Miete zu überweisen Schnaps und Zigaretten sind schließlich wichtiger. Das Amt sollte einfach wie früher das Geld direkt auf das Konto des Vermieters überweisen. Das hier mal aufs Geld der Steuerzahler geachtet wird ist zu loben.

    http://www.hartz-iv.info/ratgeber/unterkunft-und-heizung.html

    Der Link „ gegen-hartz.de berichtet:oben“ ist fehlerhaft.
    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/obdachlosigkeit-durch-hartz-iv-sanktionen-900204.php

  32. Diesen Gutmenschen, die ihr pathologisches Helfersyndrom in alle Welt hinausposaunen müssen, kann ganz einfach geholfen werden:

    – anstatt zu fordern, dass wir zum Sozialamt der Welt werden, SELBER irgend eine Familie aus Schwarzafrika unterstützen, mit dem eigenen Geld. Das wäre dann mal echt ein guter Mensch.

    – anstatt zu fordern, dass Unterkünfte für Asylsuchende gefunden werden müssen, SELBER mal im eigenen Haus ein paar Tunesier oder Algerier aufnehmen.

    – anstatt zu fordern, der Staat müsse für ein bedingungsloses Grundeinkommen sorgen, SELBER ein paar Drogenfreaks zu unterhalten und zu finanzieren.

    Da es sich bei Gutmenschen meistens um finanziell relativ wohlhabende Personen handelt, dürfte diesen Vorschlägen ja nichts entgegenstehen oder?

  33. Wenn ein Deutscher 30-40 Jahre gearbeitet hat, arbeitslos wird und in HartzIV abrutscht, wird ihm sein mühsam erarbeitetes Haus unterm Arsch weg verkauft. Gleichzeitig aber hat mittlerweile jeder Glüchsritter, Scharlatan und Sozialschmarotzer auf der Welt ein angebliches Anrecht darauf, in die BRD zu kommen und sich von dem dummen deutschen Steuermicheln ein schönes und arbeitsfreies Leben finanzieren zu lassen.

    Ich sehne den Tag herbei, an dem die BRD zusammenbricht!

  34. Vielen reicht Hartz IV nicht mal:

    Berlin:
    3 Brüder lagerten 27 Kilogramm Marihuana

    incl. Waffenfund und Beamtenbestechungs-Versuch

    alles im offenen Strafvollzug möglich

    und die BZ nennt, im Gegensatz zum TAGESSPIEGEL, sogar Namen…

  35. #40 Diapedesee

    diesen deutschen Obdachlosen kann man nur empfehlen, 1. zun Islam konvertieren, dann 2. die Staatsbürgerschaft der Türkei, Libanon, Marokko, Pakistan oder sonst einem islamischen Staat anzunehmen. Dann klappst auch mit der sozialen Rundumbetreueung in der Bunten Republik, inklusive persönlichen Concierge-Service!!

  36. #8 Helveti; Das kenn ich als „Wer nichts weiss und auch nichts kann, geht zu Post und Bundesbahn“. Das waren ja beide noch vor recht kurzer Zeit staatliche Versorgungsanstalten.

    #39 Echse; Naja, vor 2 Jahren hatten wir auch noch 22Mio Mihigruler hier in Deutschland. Nach neuesten Zahlen sinds nur noch 15Mio. Wo dieses Drittel auf einmal hingekommen ist, dahin sind mit Sicherheit auch die 300.000 Kinder verschwunden. Das dürfte lediglich ein Rechentrick sein, so wie ein 400€ Job offiziell auch nicht Arbeitslos ist.
    Und 13 mal befristet, hat das nicht der Gasgerd eingeführt?

  37. Die Wähler bekommen genau das, was sie wählen. Und die rund 50% in Deutschland, die nicht wählen gehen, bekommen immer genau das, was sie nicht wollen. Auch wenn man die wachsende Wahlabstinenz von immer mehr Wahlberechtigten verstehen kann: es ist das Falscheste, was man tun kann, wenn einem die Verhältnisse nicht gefallen. Man kann der hier herrschenden politischen Klasse nur in den Arsch treten, wenn man seine Stimme abgibt. Weniger schlimme Alternativen als CDUSPDSEDLINKEGRÜNEPIRATENFDP gibt es allemal.

  38. Da scheint jedenfalls ein ganzes Netzwerk im Hintergrund zu arbeiten …

    Richtig!
    Das sind die roten und grünen Socken in Regierung, Justiz und Verwaltungen, auch unter dem Namen „Gutmenschen“ bekannt.

  39. #40 Diapedesee (28. Jan 2012 13:38)

    Viele vergessen aber ihre Miete zu überweisen Schnaps und Zigaretten sind schließlich wichtiger.

    ——————

    Ja, aber:

    Es ist doch unglaublich, daß Alkohol spottbillig ist, obwohl er nicht nur momentan sondern auf Dauer das Bewußtsein verändert. Die Menschen werden dauerhaft irre davon.

    Die Zigaretten kosten pro Schachtel rd. 5 Euro – aber für 5 Euro kann man sich sinnlos vollaufen lassen. Mit schrecklichen Folgen.

    Etwa 400.000 Arbeitsunfälle unter Alkohol, das sind 25% bis 30%.
    In Betrieben rechnet man mit 5% bis 10 % Mitarbeiter/-innen, die alkoholkrank sind.

    7% aller Straftaten oder rund 238.000 unter Alkoholeinfluss.
    60% der 150.000 Verurteilungen wegen Straftaten im Straßenverkehr wg. Trunkenheit.

    Häusliche und andere Gewalt sowie Autoaggression unter Alkohol sowie Selbsttötungen und Mordfälle.
    Arbeitsplatzverlust, Obdachlosigkeit u.v.a.m.

    Etwa 20 Milliarden Euro Ausgaben wegen Alkoholismus ohne Kriminalität und andere Folgen, auch für Angehörige.

    Aber: Die Werbeindustrie gibt jährlich etwa 890 Millionen Euro aus!
    Die Bundesbürger zahlen jährlich etwa 3,5 Mrd. Euro an Alkoholsteuern.

    Keine Zigarette verursacht derartige schreckliche Folgen. Warum also wird Alkohol nicht 10mal so teuer gemacht (Steuern rauf wie bei Tabak)?

    Ich bin Nichtraucher, hin und wieder trinke ich ein paar Gläser Wein, Sekt oder Alsterwasser. Bin also kein humorloser Zeitgenossen, der niemandem etwas gönnt. Aber die Volksseuche Alkohol nicht ausmerzen zu wollen, sehe ich als eine sehr merkwürdige Politik an.

    Es gibt ja noch nicht mal die platten Warnhinweise auf den Flaschen wie es bei Zigaretten üblich ist.
    Da müßten dann aber ganz andere Bilder drauf, nicht nur eine schwarze Leber.

  40. „Ich Erkan – du Mandy“

    Stammeldeutsch wird in der Sprachwissenschaft weiterhin als neuer „Dialekt“ gefeiert. Nun soll eine breite Öffentlichkeit vom Wert dieser reduzierten Sprechweise überzeugt werden. Im Februar erscheint ein neues Buch der Sprachwissenschaftlerin Heike Wiese. Es trägt den Titel „Kiezdeutsch: Ein neuer Dialekt entsteht“.

    In manchen Großstadtvierteln, die von einem hohen Ausländeranteil geprägt sind, hat sich in der ungebildeten Unterschicht eine Pidginsprache entwickelt. Es zeichnet sich durch einen verringerten Wortschatz und eine verarmte Grammatik aus, also etwa nach dem Muster „Ich Tarzan – du Jane“ oder, in die heutige Zeit übertragen: „Ich Erkan – du Mandy“. Ein solches Stammeldeutsch beschönigt Wiese als „Kiezdeutsch“. Sätze wie „Danach ich geh’ Schule“, „Machstu rote Ampel“ oder „Isch mach dich Krankenhaus“ seien kein Fehler, sondern eine neue Sprechweise.

    Die Bundesregierung fördert „Kiezdeutsch“

    Sprachschützer als potentielle Kinderschänder

    Denn immer mehr Großstadtjugendliche sind nicht mehr in der Lage, differenziert gesprochenes Deutsch zu verstehen. Möglicherweise empfinden diese Sprachverlierer es auch als Ausdruck von Überheblichkeit, wenn gutes Deutsch gesprochen wird, weil ihnen dadurch ihr schwächeres Ausdrucksvermögen bewußt wird. Einmal habe jemand gar gedroht, ihre beiden kleinen Töchter zu vergewaltigen, erzählt Wiese und wirkt dabei erschreckenderweise fast schon so, als sei das bereits Routine.“ Sprachschützer werden also auf eine Stufe mit Kinderschändern gestellt. Das macht nun wirklich sprachlos.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M572278a4252.0.html

  41. Deutschland sollte sowieso mal den sozial-industriellen Komplex über Bord werfen und die Harzt-IV-Sätze um mindestens die Hälfte kürzen.

  42. #51 MR-Zelle

    die haben doch nicht mehr alle Lattten am Zaun!
    Eins ist aber schon jetzt klar, diese talentfreien Talente werden nach der Schule sofort ans Sozialamt durchgereicht. Eine Berufsausbildung wird man mit Kiezgestammel niemals erreichen können. Bleibt HartzIV, macht ber nichts, denn die dumme deutsche Kartoffel zahlt ja für alles.

  43. Pfui Teufel. Da kann doch keine Behörde kontrollieren, wieviel Ersparnisse diese Ausländer zuhause haben, oder ob sie Immobilien besitzen. Während man als Deutscher in den Jobcentern wie ein schwerkrimineller Drogendealer gefilzt wird bekommen die alles hinterhergeschmissen.

    Ich habe hier schon einmal meinen eigenen Fall beschrieben, aber weil es so sarkastisch ist nochmal:
    Durch Betrug meines letzten Arbeitgebers und aus gesundheitlichen Gründen bin ich seit >3 Jahren arbeitslos. Da ich keinen ALG1-Anspruch hatte und aufgrund meiner Ersparnisse auch keinen ALG2-Anspruch musste ich in der Zeit meine gesamten Ersparnisse i.H.von 30.000,-€ aufbrauchen und habe zusätzlich bereits >4.000,-€ Schulden angehäuft. Um Geld zu sparen und somit den ALG2-Antrag hinauszuschieben, lebe ich als 40jähriger Akademiker sogar in einem kleinen, völlig verwohnten, möblierten 25qm-Wohnklo und habe fast meinen gesamten Privatbesitz veräußert. Ich habe sogar eine kostspielige Kiefersanierung aufgeschoben, die ich selbst hätte finanzieren müssen und muss deshalb nun täglich starke Schmerzmittel schlucken. Als mir das Geld vollends ausging wollte ich ALG2 auf DARLEHENSBASIS beantragen. Nur auf „Darlehensbasis“, weil ich Anteile an sog. „Bauerwartungsland“ besitze, die bislang nur leider kein Schwein kaufen möchte. Der Sachbearbeiter vom Jobcenter hat ALLES getan, um mich abzuwimmeln. Erst hiess es, es bestehe wegen meiner Anteile an der verfluchten Wiese keinerlei Anspruch auf SGBII-Leistunge, auch nicht auf Darlehensbasis. Ich sollte offensichtlich ein Zelt auf der Wiese aufschlagen und von deren Gras leben. Nach meiner Drohung vor’s Sozialgericht zu ziehen hierß es plötzlich eventuell bestünde doch Anspruch auf ein Darlehen, aber ich müsste innerhalb v. 14 Tagen Nachweise von Verwertungsbemühungen einreichen, was unmöglich war, da das Grundstück sich in Gemeinschaftsbesitz befindet und das wusste der Sachbearbeiter bereits. Nach einem ewigen Hin- und Her (mein Ordner zum Schriftverkehr schwoll immer mehr an) hiess es plötzlich ich hätte ja noch 2300,-€ auf meinem Girokonto und ich solle erst einmal dieses Geld RESTLOS aufbrauchen. Ein Vermögensfreibetrag existiere für mich nicht mehr, da er ja durch den Grundstücksanteil bereits überschritten sei. Besitz von Bargeldrücklagen sei mir daher nicht mehr gestattet, nicht einmal ein einziger Cent. Für den Grundstücksanteil wurde ein Quadratmeterwert von vollständig erschlossenem Bauland veranschlagt, obwohl die blöde Wiese baulich gänzlich unerschlossen ist. Meine Hinweise auf diese falsche Wertberechnung wurde schlichtweg ignoriert, dabei würde ein einziger Anruf beim Katasteramt ausreichen.
    Zudem verlangte der Jobcenter (bescheuerter Behördenname!), daß ich von diesem kläglichen Rest meiner einst mühsamst erarbeiteten Ersparnisse monatlich nicht mehr als exakt 707,-€ ausgebe, und zwar inklusive Krankenkassenbeiträge, Miete, etc…, denn dies wäre die Höhe meines theoretischen ALG2-Darlehens. Würde ich mehr ausgeben und somit früher als von ihnen errechnet einen neuen Darlehens-Antrag stellen, gelte dies als vorsätzlich herbeigeführte Hilfsbedürftigkeit und werde mit Sanktionen (Darlehenskürzung) geahndet. Man hat mir auf den Cent genau ausgerechnet, wie lange ich von diesem Rest, also meinem eigenen Geld zu leben habe! Zudem sollte ich beim neuen Darlehensantrag Quittungen und „Kassenbons“ einreichen, um zu belegen, daß ich meine letzten, lumpigen Euros tatsächlich ausgegeben habe, was ich natürlich verweigert habe. Wo mein Konto nun nach knapp drei Monaten wirklich bei Nullkommanull steht, ich also VÖLLIG mittellos bin und angekündigt habe, eine sog. „Einstweilige Anordnung“ beim Sozialgericht zu beantragen wurde mir gnädigerweise ein ALG2-Darlehen gewährt. Nur habe ich selbst jetzt noch keine Zahlung erhalten.
    Man muß dabei mal genau bedenken, was wir hierzulande alles an offenen und vor allem auch an verdeckten Steuern und Sozialabgaben zahlen!

    Nun stehe ich in meiner Lebensmitte, die Ersparnisse, für die ich mir die Butter vom Brot gespart und auf jeden Urlaub verzichtet habe sind futsch, nicht einmal eigene Möbel besitze ich nun. Dieser monatelange Kampf um ein lumpiges, bloßes DARLEHEN hat mich nervlich völlig ausgezehrt. Ich kriegte Asthma und Herzbeschwerden und musste mir nun das erste Mal in meinem Leben starke Beruhigungsmittel verschreiben lassen und zwar eine Sorte, von der ich nie gedacht hätte, daß ich so etwas jemals benötige.
    Ein naher Familienangehöriger hat sich in meinem Alter aufgrund seiner Arbeitslosigkeit erschossen. Mittlerweile kann ich seine Entscheidung wirklich nachvollziehen.

    Das schlimmste an diesen ganzen Demütigungen ist dabei mitanzusehen, wie Ausländer, die auf unsere Gesellschaft spucken, uns verachten und niemals etwas produktives geleistet haben oder leisten werden hier eine großzügige, teure Rundumversorgung und behördliche Sonderbehandlung, quasi als „VIP“ erhalten. Diese politisch motivierte Massenzuwanderung von Sozialfällen frisst unsere zukünftigen Lebensgrundlagen auf und wir werden ALLE spätestens im Rentenalter in bitterster Armut enden.

    Für mich herrscht in diesem Land Krieg. Unsere politischen, medialen und gesellschaftlichen Eliten führen einen Ausbeutungskrieg gegen die eigene einheimische Bevölkerung. Sämtliche Machtstellen der BRD sind von einer kriminellen Klasse gekapert. Ich werde meine gesamten Anstrengungen darauf konzentrieren Deutschland für immer zu verlassen. In diesem Land kann ich nicht mehr leben und arbeiten. Ich möchte unseren eigenen Untergang und unsere parasitären Eliten nicht auch noch selbst durch Steuern und Sozialabgaben finanzieren. Leider ist die Zahl westlicher Länder, in denen kein Multikulti-Selbstzerstörungsprogramm abläuft mittlerweile sehr klein, daß sollte aber niemanden davon abhalten alles zu versuchen um diesem System zu entkommen.

  44. das gilt ja auch für die schweiz. cool, meine tochter ist fliegt in kürze für ein paar wochen nach köln. ist ja der hammer, wenn der deutsche steuerzahler ihr jetzt das flug-ticket bezahlt.

  45. #47 uli12us

    #39 Echse; Naja, vor 2 Jahren hatten wir auch noch 22Mio Mihigruler hier in Deutschland. Nach neuesten Zahlen sinds nur noch 15Mio. Wo dieses Drittel auf einmal hingekommen ist, “

    die befinden sich jetzt als Staatsbürger der BRD im Wählerpontial von CDUSPDSEDLINKEGRÜNEPIRATENFDP! Warum wohl sonst schleimt sich insbesondere die CDU/SPD beim Islam so ein, weil dort das Wählerpontial der Zukunft liegt! Mindestens 8 Millionen Moslems haben wir ja schon im Lande, und die planen den Import weiterer Millionen Moslems (Türkei-Beitritt, und weitgehende Bindung an Nord-Afrika. Dafür mein Dank an Frankreich).

  46. Deutsche müssen an ihrer Abschaffung nicht mal aktiv wirken. Mit der jetzigen geistigen Einstellung verschwinden sie von alleine.

    Das ist weder gut noch schlecht; es ist das Gesetz der Natur.

    Bei 7 Milliarden Menschen können wir auf die deutsche Genialität verzichten. Andere werden den Platz einnehmen.

  47. Fraggle (14:53):
    >>… ich als 40jähriger Akademiker … ALG1-Anspruch … ALG2-Anspruch … lebe in einem Wohnklo … Butter vom Brot gespart … aufgrund Arbeitslosigkeit erschossen: kann ich nachvollziehen …<<

    Mir kommen die Tränen!
    .
    Ein Mann mit Charakter würde das alles gar nicht durchleiden, was Sie da als „akademischer“ Single so beheulen. Er würde schlicht und einfach arbeiten gehen.
    .
    Ja widerlich diese Weicheierigkeit und das zur Schau getragene Selbstmitleid!
    ________

  48. Der Michel braucht einfach den totalen Zusammenbruch. Immmer und immer wieder.

    Er ist halt lernunfaehig.

  49. #18 Bernhard von Clairveaux (28. Jan 2012 12:49)

    Der einzige weg dies demokratisch zu beenden ist die direkte Demokratie!

    …und genau die versuchen die Etablierten mit allen Mitteln zu verhindern – es würde sie mehr und mehr überflüssig machen.

    Es geht nicht um Links gegen Rechts, oder Grün gegen Gelb – es geht m.E. im Kern einzig und allein um „Etabliert“ vs. „Newcomer“.

    Die Etablierten wollen ihren status quo nicht verlieren.

    Es wird nur mit einer neuen, außerhalb des Parlaments startenden politischen Kraft gehen, die den Spagat zwischen Wertkonservativismus und globaler IT-Moderne schafft und vertritt.

    Aber dazu müssten die Menschen aufhören, bei der nächsten Wahl innerhalb des etablierten Ensembles der Neuinszenierung des Stückes „Berliner Demokratie“ zu wählen.

    Es ist den Etablierten m.E. völlig egal, ob sie gerade in der Opposition oder an der Regierung sind (manchmal habe ich sogar die Phantasie, daß die Parteiführer sich vor einer Wahl zusammensetzen, und A zu B sagt:“ Diesmal müsst ihr aber die Idioten von der Regierung geben, wir haben uns die letzten 4 Jahre den ganzen Mist aus der Bevölkerung antun müssen“, worauf B sagt:“Och neeee, muss das denn schon wieder sein? Wir waren doch erst vor 8 Jahren dran…“ usw.)

    Solange einer – egal in welcher Funktion und in welchem politischen Lager – der Kaste der Parlamentarier und Staatsbeamten angehört, tut er alles, was nötig ist, um diese Kaste (und nicht etwa nur seine Partei) am Leben zu erhalten.

    Und die Interessen dieser höheren Kaste stehen den Interessen der Kaste des gemeinen Volkes meist diametral entgegen.

    Mein alter Sozialkundelehrer hat uns geraten: „Immer die Opposition wählen!“. Damit sich Machtstrukturen nicht über die Zeit verfestigen können.

    Das ist ein guter Rat.

    Nur, wenn es keine echte, sich mehr als die momentane Regierung um die Volksinteressen kümmernde Opposition innerhalb des etablierten Spektrums mehr gibt, was dann?

    Klar – man wählt eine neue Partei. Nur so kann frischer Wind ins Parlament einziehen. Bis die Neuen ihrerseits zu „alten Etablierten“ geworden und damit mehr dem Eigeninteresse als dem Gemeinwohl verpflichtet sind (siehe „die Grünen“).

    Aber dann geht das Spiel eben von vorne los.

    „Wechselwählen“ muss halt Normalfall sein, wenn man die repräsentative Demokratie frisch erhalten will.

  50. Das Dresdner Beispiel war schon gut , weil sich einige immer noch wundern warum die NPD in Sachsen so stark ist. Wer glaubt das eine Leistungsverschiebung von der arbeitenden Bevölkerung zu den zum größten Teil zugewanderten und nichtarbeitenden bzw. arbeitunwilligen Bevölkerungsgruppen auf Dauer nicht das politische Koordinatensystem rigoros verschieben wird , muß entweder naiv oder einer etablierten Gutmenschenpartei angehören . Wenn die NPD dann die einzige Partei mit struktureller Verankerung ist , dann Gnade uns Gott. Lange geht das nicht mehr gut. Die Pro – Partei und die “ Freiheit “ sollten ihre Animositäten überwinden und sich zusammenschließen .

  51. #60 sallahmibrot

    Bei 7 Milliarden Menschen können wir auf die deutsche Genialität verzichten. Andere werden den Platz einnehmen.“

    Da reichen schon die Chinesen u. die Inder aus. Die Chinesen allein haben schon 10 Millionen Hochschulabsolventen im Jahr, so viele hat Deutschland gerade mal insgesamt (ich rechne jetzt mal nur die MINT-Fächer, also ohne den Quatsch den z.B. die C.R. studiert hat).

  52. #56 Fraggle (28. Jan 2012 14:53)
    #62 Graue Eminenz (28. Jan 2012 15:09)

    +++

    Ich habe ne Freundin beim Sozialamt. Frage mal was sie davon hält.

  53. Bald muss doch jeder für jeden überall zahlen! Das gute ist…
    Dann gehen wir alle in $Land mit geringen Lebenskosten – man findet schon was in Europa, Italien hat sicher nette Ecken, oder man geht was weiß ich wo hin – und beantragen Deutsche oder Dänische Sozialleistungen (eUGH wird’s bis dahin sicher so durchgeboxt haben, Diskriminierung und so) und gut ist. Wie, das wird finanziell nicht funktionieren? Oh…
    Ja, dann zahlt lieber Deutschland an alle. Ist einfacher 😉

  54. „…bei solchen Kommentaren im Forum ist doch wohl klar, das t-online vom Verfassungsschutz beobachtet werden muss. Da scheint jedenfalls ein ganzes Netzwerk im Hintergrund zu arbeiten, so bin ich bei meiner Recherche auf Hinweise gestoßen, dass t-Mobile auch mit Mobiltelefonen handelt. Vermutlich geht es den Betreibern der Seite darum, ein ganzes Netzwerk aufzubauen.“

    Einfach klasse geschrieben! Danke!

  55. @ #32 r2d2 (28. Jan 2012 13:12)

    >>Was können die Mohammedaner dafür, wenn
    -das Bundessozialgericht in Kassel so entscheidet?<< Zitat s.o.

    Diejenigen welche…, können sehr wohl was dafür!!!
    Weil sie nämlich keinen Anstand haben, sondern in ihrer Gier den Hals nicht voll genug kriegen und immer noch mehr fordern, einzeln, persönlich, in Gruppen, mit ihren Islamvereinen und -vertretungen.

    Statt ihre Heimatländer aufzubauen, kommen sie zum Schnorren hierher, statt sich bescheiden und fleißig hier zu integrieren, hetzen sie gegen unsere Gesellschaft. Statt vom Sozialamt zu beantragen, was sie wirklich nötig brauchen, schöpfen sie absolut alles aus, was nur geht, ob sie Verwendung dafür haben oder nicht, mit dem Überschuß, den sie ergattert haben, werden Geschäfte schwarz gemacht.

    Jeder einzelne Einwanderer hat eine Verantwortung der Gastgesellschaft gegenüber, statt sie auf Teufel komm ´raus auszusaugen!
    Mögen sie auch von unserer Politikern hergelockt werden, sie brauchen dem Lockruf nicht zu folgen, sie können selber denken.

    Genau das ist Rassismus, anzunehmen, Muselmanen könnten keine Verantwortung für ihr Leben und Handeln übernehmen, weil irgendwo materielle Vorteile winken würden.

    Wenn es Schweinefleisch ist, dann sagen sie "Nein Danke!" oder wenn ihnen was anderes nicht paßt, dann können sie plötzlich verzichten.

    Ich kenne ältere Deutsche, die könnten vom Sozialamt auch was dazu kriegen, verzichten aber darauf, solange es geht.

    Ich bin Aufstockerin, ich hole mir auch nicht alles, was ich kriegen könnte. Ich gehe nicht zur Tafel e.V. Zur Kleiderkammer bringe ich jährlich paarmal hin, außerdem spende ich dem Bonifatiusverein. Ferner stelle ich oft still und leise Blumen in die Kirche, wenn ich Kerzen anzünde, werfe ich häufig mehr ein, als sie kosten. Das weiß kein Mensch.

    Geiz und Gier sind scheußliche Eigenschaften

  56. „Wer nichts wird wird Wirt. Heute passt wohl eher: Wer nichts wird lässt sich vom Staat anstellen oder bezieht Sozialleistungen.“

    …schrieb hier einer.
    So ein Kommentar ist ein Schlag in mein Gesicht. Bin ich jetzt als Angestellter einer öffentlichen Bibliothek etwa mit verantwortlich für den Niedergang Deutschlands ??????

  57. #66 Graue Eminenz (28. Jan 2012 15:32)

    Nicht ganz unrichtig, aber es geht im Grunde doch darum, dass bei ethnisch Deutschen und langjährigen Einzahlern das Amt hergeht, und sich vor berechtiger! Leistung drückt und die Leistungsverweigerung darüberhinaus mit hahnebüchenen Pseudobegründungen und mit durchaus als Schikane zu bezeichnenden Mitteln konsequent durchzusetzen versucht, während jeder frisch Hereingeschmeckte von irgendwelchen „Gerichten“ zum Leistungsempfangs-Berechtigten erklärt wird, seinen persönlichen Integrations-Berater-Facharbeiter_In zur Seite gestellt und auf dem Amt „kultursensibel“ den Hintern gewischt bekommt und sogar die Formulare in seiner! Heimatsprache ausliegen, damit der hereingeschmeckte „Noch-nie-und-niemals-etwas-Leister“ und dessen Familiennächzügler auch wirklich jeden Euro abgreifen können.

    Man kann das Verhalten deutscher Behörden guten Gweissens als Deutschenbenachteiligung und damit als „Rassendiskriminierung“ bezeichnen.

  58. #77 nicht die mama
    Man kann das Verhalten deutscher Behörden guten Gewissens als Deutschenbenachteiligung und damit als “Rassendiskriminierung” bezeichnen.“

    Ich habs schon öfter geschrieben, aber man kanns nicht oft genug schreiben, die BRD ist das deutschfeindlichste Land auf der Welt.

  59. nicht die mama (17:01)
    >>@ Graue Eminenz: … es geht im Grunde doch darum, dass bei ethnisch Deutschen und langjährigen Einzahlern das Amt hergeht, und sich (…) mit durchaus als Schikane zu bezeichnenden Mitteln konsequent durchzusetzen versucht, während jeder frisch Hereingeschmeckte …<<

    Du hast völlig Recht und das wollte ich auch nicht in Abrede stellen.
    .
    Ich kann es eben nur auf den Tod nicht ertragen, wenn arbeitsfähige Männer und Singles im Alter von 40 Jahren, hier tränenreich sich selbst bemitleiden und dabei noch herauskehren, dass es sich bei Ihnen um so genannte „Akademiker“ handelt: Da muss ich nunmal laut und deutlich erklären, dass ein Mann mit Charakter nicht beim Amt, Staat oder Behörde betteln geht; sondern gefälligst seinen Lebensunterhalt selbst bestreitet. — Das ist für mich normal.
    _________

  60. #24 unrein

    Tatsache dass wir Deutschen immer älter werden… zunächst von 67 auf 76 und später dann auf “Rente mit 108?!

    Die Rente mit 108 heißt dann nicht Riester- sondern Heesters-Rente! :mrgreen:

  61. ich würde von den kulturellen verwerfungen und der steigenden kriminalität mal einfach nur die ökonomische Seite betrachten.

    Die Einwanderung der ungebildeten (zum Teil kriminellen) Massen in die Sozialsysteme KOSTET einfach! MILLIARDEN !

    Der ESM wäre überflüssig wenn man hier rigoros sparen würde.

  62. #25 Wilhelmine (28. Jan 2012 13:00)

    @ #20 unrein (28. Jan 2012 12:57)

    aufgrund der erfreulichen Tatsache dass wir Deutschen immer älter werden…

    Wenn ich mir die wöchentlichen Traueranzeigen so anschaue, glaube ich nicht an diese Mär!

    Viele (vor allem Männer – Herzinfarkt), schaffen es noch nicht einmal bis zum Rentenalter!

    Umso besser, dann kann man das Geld das sie als Rente erhalten hätten an andere, die nie etwas für dieses Land geleistet haben, sondern nur die Hand aufhalten verteien.

    Der deutsche Wahldepp will es so. Also liebe Politiker: Erhöht deftig die Steuern und Abgaben! Unsere Mehrwertsteuer ist viel zu niedrig und die Löhne und Renten sind viel zu hoch. Gebt dem Wahltrottel nur richtig die Peitsche. Er will das so und wird weiterhin fleißig CDUCSUFDPSPDGRÜNE wählen.

    Reißt den Kindern vom Steuerzahldeppen ruhig das letzte Stück Brot aus dem Mund. Die sollen ruhig verrecken, wenn ihre Eltern so dumm und verkommen sind euch weiter zu wählen.

  63. @ Graue Eminenz

    Fraggle schreibt:

    #56 Fraggle (28. Jan 2012 14:53)
    ….. und aus gesundheitlichen Gründen bin ich seit >3 Jahren arbeitslos…..

    Graue Eminenz, was Sie dann zu diesem gesamten Kommentar absondern ist einfach nur widerlich.

    Ich habe das Gefühl, dass es sich bei Ihnen um einen krankhaften Zwang handelt, hier im Blog immer wieder Kommentatoren zu beschimpfen, die nicht Ihrer Meinung sind und/oder nicht Ihrem Weltbild entsprechen.

    Wie sagte Dieter Nuhr: „Einfach mal die Fresse halten.“

  64. #84 Rheinlaenderin (28. Jan 2012 21:31)
    Graue Eminenz, was Sie dann zu diesem gesamten Kommentar absondern ist einfach nur widerlich.
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Vorsicht, wer gegen den Typen was sagt wird leicht „moderiert“ .
    ich wette, wenn ich jetzt auf „Submit“ drücke steht oben wieder, das ich Moderation zu erwarten habe. Das geht so seit ich zum ersten mal was gegen ihn brachte. Scheinbar gehört er dazu; den Moderatoren, meine ich!

  65. Zu:
    #56 Fraggle (28. Jan 2012 14:53)
    ….. und aus gesundheitlichen Gründen bin ich seit >3 Jahren arbeitslos…..

    Da gibt es ja sehr unterschiedliche gesundheitliche Gründe… von chronischer Faulheit bis hin zu wirklich schlimmen, ernsten Krankheiten, wo es echt nicht geht mit dem Arbeiten.
    Ich finde es nicht in Ordnung, vorschnell zu urteilen und nur Faulheit zu unterstellen!

    Aber, und das ist meine pauschale Ansicht:
    Niemand sollte Leistungen vom Staat bekommen, nichts und niemand! Weder idiotische Subventionen, noch ein Heer an unproduktiven Arbeitsstellen im Staatsdienst, noch Kinderwurfprämien, noch umfassende Daseinsfürsorge für die Mühseligen und Beladenen aus aller Welt – alles weg damit!

    Dann würde Arbeit sich wieder lohnen, und zwar für alle.

  66. Unser Geld wird nicht für die ganze Welt reichen.

    ALLE SOZIALLEISTUNGEN NUR FÜR DEUTSCHE BÜRGER!

  67. #5 alec567

    Es ist erbärmlich mit welchem Tempo sich dieses Land demontiert.

    Einen Vorteil hätte es, wenn hier die Lichter ausgehen: Dann ist auch mit EU und Euro definitiv Schluss!

  68. #62 Graue Eminenz (28. Jan 2012 15:09)

    Ein Mann mit Charakter würde das alles gar nicht durchleiden, was Sie da als “akademischer” Single so beheulen. Er würde schlicht und einfach arbeiten gehen.

    Der Rat ist an Klugheit nicht zu überbieten.

    Sie haben nur noch vergessen zu sagen, wo man Arbeit kriegt, von der man leben kann.
    Sonst kann man Ihren klugen Rat nicht befolgen.

  69. #79 Graue Eminenz

    Da muss ich nunmal laut und deutlich erklären, dass ein Mann mit Charakter nicht beim Amt, Staat oder Behörde betteln geht; sondern gefälligst seinen Lebensunterhalt selbst bestreitet. — Das ist für mich normal.

    Und für mich wäre normal, dass du als Mann|Frau mit Charakter deine Vorwürfe zunächst den migrantischen Sozialschmarotzern aus aller Herren Ländern sagst, bevor du dich hier über Landsleute auskotzt.
    Zusammengefasst: Ein Kommentar für die Tonne! 🙁

  70. #48 Biodeutscher

    es ist das Falscheste, was man tun kann, wenn einem die Verhältnisse nicht gefallen. Man kann der hier herrschenden politischen Klasse nur in den Arsch treten, wenn man seine Stimme abgibt. Weniger schlimme Alternativen als CDUSPDSEDLINKEGRÜNEPIRATENFDP gibt es allemal.

    Ist genau mein Reden! Alle (Nicht-)Wähler sollten sich einmal das deutsche Wahlrecht zu Gemüte führen, insbesondere den Passus über die Auswirkung von nicht abgegebenen und ungültigen Stimmen…

  71. Ehrenmorde breiten sich weltweit aus:

    Wie eine üble Seuche breiten sich überall dort Ehrenmorde aus, wo sich größere muslimische communities ansiedeln. Im Moment steht ein vierfacher Ehrenmord in Canada in einer afghanischen Familie kurz vor dem Urteilsspruch, der dort die Schlagzeilen beherrscht hat.

    Und wie üblich, gibt umgehend ein „Experte“ zu Protokoll, dass sowas „in allen Religionen“ vorkommen würde:

    While many recent cases in western society involve Muslims, Muhammad said honour killings have also been committed in the name of Hinduism, Sikhism and Christianity.

    Read more: http://www.canada.com/Honour+killings+rise+Canada+Expert/3165638/story.html#ixzz1knlOnmDY

  72. Und taeglich wird der Deutsche im TV mit durchschnittlich 2 Beitraegen ueber das Dritte Reich gequaelt. Es haengt mir wirklich zum Hals heraus…

  73. Manchmal verspüre ich den Wunsch,das alles den Bach runtergeht.Passiert sowieso,aber wohl zu spät. Die dämlichen Gesichter möcht ich sehen,wenns hinten und vorne nicht mehr reicht,aber bestimmte Migranten ein lustiges Leben führen auf Kosten der letzten Steuerzahler. Ich freu mich jetzt schon auf das Indianergeheul unserer Gutmenschen.

Comments are closed.