Der Abfall in der kirchlichen Welt nimmt immer abstrusere Züge an. Während weltweit Christen in vielen muslimischen Ländern regelrecht abgeschlachtet werden, bildet die hessisch-nassauische Kirche jetzt gemeinsam mit dem „Grünen Halbmond“ islamische Krankenhausseelsorger aus. Im Friedenstaumel freut man sich an einer „gelungenen Kooperation“.

Idea berichtet:

Kirchen in Hessen haben dem islamischen Sozialdienst „Grüner Halbmond“ bei der Ausbildung ehrenamtlicher Krankenhausseelsorger geholfen. Es habe sich um eine „sehr gelungene Kooperation“ gehandelt, teilte der in Frankfurt am Main ansässige karitative Verein jetzt mit.

Bei der Ausbildung waren den Angaben zufolge Fachvertreter der hessen-nassauischen Kirche und des (katholischen) Bistums Limburg beteiligt. Wie idea erfuhr, wurden im vergangenen Jahr zehn muslimische Seelsorger ausgebildet. Noch im Januar startet der Grüne Halbmond einen Kurs zum islamischen Notfallseelsorger, der ebenfalls von der hessen-nassauischen Kirche begleitet wird. Die Ausbildung erstreckt sich über ein halbes Jahr und erfolgt jeweils an einem Wochenende pro Monat. Als Dozenten wirken islamische Gelehrte und evangelische Partner mit. Der Verein rechnet mit 20 bis 25 Interessenten. Der Grüne Halbmond wurde 2006 in Frankfurt gegründet und versteht sich als „konfessionsübergreifend“, wobei er jedoch überwiegend Muslime betreut. Er ist in den Bereichen Pflegedienst, Sozial- und Familienberatung, Nachhilfe und islamische Seelsorge tätig. Von den rund sechs Millionen Einwohnern Hessens sind etwa 300.000 Muslime.

Viele christliche Missionare sind weltweit oft unter Lebensgefahr in den islamischen Ländern aktiv, um Menschen die christliche Botschaft der Liebe weiterzugeben. Gleichzeitig arbeitet die Kirche hier in Deutschland daran, ihre christlichen Fundamente für den Islam zu opfern.

Kontakt:

» info@ekhn.de
» ordinariat@bistumlimburg.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Da werden sich die Brüder über neue Helfer freuen…

    „Die Muslimbruderschaft in Europa“

    http://vimeo.com/28645188

    Führende Muslimbrüder sprechen ganz offen aus,
    dass sie Europa durch Einwanderung von Muslime
    islamisieren wollen.

  2. Ich bin schon seit langem aus der Kirche ausgetreten. Ich bin nicht gewillt, solchen falschen Hirten noch mein sauer verdientes Geld in die schmierigen Pfoten zu drücken.
    Diese Kirche ist wahrlich die Hure Babylon!

  3. #1 XjuliusX

    Das wäre mal ein Video für die Herren von Verfassungsschutz. Aber sowas verdrängen unsere Toleranzromantiker. Aber die Leser von PI haben ein gestörtes Verhältnis zum Grundgesetz. Den Link sollte man mal den Herrschaften vom Dumont Verlag schicken. Vielleicht werden die ja mal wach.

  4. Von den rund sechs Millionen Einwohnern Hessens sind etwa 300.000 Muslime.

    Wegen läppischer fünf Prozent wird keine Sau so einen Aufwand betreiben.

    Also, entweder stimmen die fünf Prozent nicht oder das Mohammedanervolk ist extrem Intolerant und hat dann aber keine Toleranz verdient.

    Sure 8, Vers 55: „Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

    Sure 98, Vers 6: „Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.“

    Tja, da arbeitet die evangelische Kirche fleissig dran, die Schlachtbänke für ihre Schäfchen zu zimmern und die Schäfchen vor der Schächtung ruhigzustellen.

    Ich glaube, Luther würde seine Thesen heute auf die Stirnen der evangelischen Kirchenoberen tackern, und das mit Recht und langen Klammern.

  5. Viele christliche Missionare sind weltweit oft unter Lebensgefahr in den islamischen Ländern aktiv, um Menschen die christliche Botschaft der Liebe weiterzugeben.

    Warum?

  6. Johannes schrieb an die Christen:

    „Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott;
    und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.“ (1.Joh.4,2-3)

    Aber sie wissen nicht mehr, was sie tun!!!
    Sie sind blinde Blindenleiter!

  7. Das geht in die selbe Richtung wie die ganzen Gefängnispfarrer in den JVAs, welche im Dienst der Justizverwaltungen stehen.

    In den Knästen sitzen überwiegend Muslime ein, die werden aber genauso von den Pfarrern betreut. Das ist aber reine Sozialarbeiter-Tätigkeit.

  8. Das Wort „islamische Seelsorger“ ist doch schon ein Witz und zeigt, dass man vom Islam keine Ahnung hat.

  9. „2 Chalid Ben Walid (07. Jan 2012 22:30)
    Endzeit!“

    Richtig, wir leben in der Endzeit. Alle Zeichen deuten darauf hin.

    „3….Und die ganze Erde wunderte sich über das Tier (Allah), 4 und sie beteten den Drachen (Satan) an, weil er dem Tier (das 1. Tier) die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich und wer kann mit ihm kämpfen? 5 Und es wurde ihm ein Maul gegeben, zu reden große Dinge und Lästerungen, und ihm wurde Macht gegeben, es zu tun zweiundvierzig Monate lang. 6 Und es tat sein Maul auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und sein Haus und die im Himmel wohnen. 7 Und ihm wurde Macht gegeben, zu kämpfen mit den Heiligen und sie zu überwinden; und ihm wurde Macht gegeben über alle Stämme und Völker und Sprachen und Nationen.
    8 Und alle, die auf Erden wohnen, beten es an, deren Namen nicht vom Anfang der Welt an geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes, das geschlachtet ist. Offb.13, 3-8

  10. Kirchenführung schämt euch !
    Was die Führung der Kirche in Deutschland mit ihrem Glauben und letztlich mit ihren Anhängern veranstaltet ist unfassbar. Sind diese Verantwortlichen nur ungebildet oder naiv oder möglicherweise sogar böswillig (was ich nicht denke). Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus Dummheit und Naivität. Ich müsste mich nur noch zutiefst schämen, wenn ich meine schutzbefohlenen Gläubigen derart verraten würde.

  11. Kultursensibilität Made in Germany. Es ist schade, wie die Parallelgesellschaft ausgebaut wird.

  12. Die anhaltenden Pogrome der Islamisten gegenüber Christen sind nicht vom Himmel gefallen – Arabomuslimischer Sklavenhandel und Völkermord an nichtmuslimischen Afrikanern war und ist bis heute bittere Realität:

    Der verschleierte Völkermord:
    Die Geschichte des muslimischen Sklavenhandels in Afrika

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=7527

    Aber immerhin: Am Ende des Artikels das Video eines ZDF-Beitrags zu diesem Thema, der überraschend objektiv ist ….

  13. ich weiß gar nicht, was so skandalös daran sein soll? immerhin wurde auf dem letzten kirchentag in dresden der ev.-luth. „kirche“ öffentlich ernsthaft darüber diskutiert, ob man das glaubensbekenntnis abschaffen sollte und unser HERR jesus christus „nur“ ein prophet und nicht GOTTES sohn ist (wie im koran)!
    und dann regen sich diese evangelischen „pseudo“-christen darüber auf, daß der papst bei seinem letzten besuch in deutschland kein gespräch gesucht hätte zwecks „ökumene“.
    über was hätte er denn mit ihnen sprechen sollen? die ev.-luth. kirche ist schon so weit vom christentum weg, daß es schon bald eine schande ist, daß sie sich selbst noch als „christen“ bezeichnen!
    davon abgesehen, daß sie nach katholischem UND orthodoxem verständnis gar keine „kirche“ sind, mit wem sollten sie also überhaupt sprechen? etwas was die evangelen jedes mal umso mehr fuxt, weil sie genau wissen, daß die anderen damit sogar recht haben. 🙂
    luther würde in seinem grab rotieren, wüßte er, was alles in seinem namen in deutschland passiert! eine echte schande!
    aber jeder evangele, der noch einen funken glauben an unseren HERRN jesus christus hat, sollte die konsequenzen ziehen und sich wieder einer richtigen kirche zuwenden! und wer ein problem mit den „römern“ hat (wg. papst) kann ja mal nach der „erklärung von scanton“ googlen. vielleicht findet er ja da wieder besseren zugang zum christentum?

    nix für unguad! 😉

  14. REALITÄTEN !!!

    Ob es nun einem gefällt oder nicht, es gibt auch kranke Muslime!!! Und auch wenn ich islamkritisch, Blödsinn islamablehnend bin, gestehe ich aber besonders kranken Menschen das Recht zu, innerhalb der Gesetzgebung, die freie Entfaltung auch krank zu leben! Dazu gehört dann auch die Krankenhausseelsorge aller Konfessionen auch für Atheisten (gibt es das?), bei allem für und wieder dazu!

    Bei öffentlichen Krankenhäuser sowieso oder glaubt jemand irgendein Iman und Co wurde daran bisher gehindert dies zu tun??? Dann doch lieber reglementiert und innerhalb christlichen Vorsatz, unabhängig von Wirkung, das sehe ich bezogen auf Islam grundsätzlich auch kritisch!

    Aber das ist nur eine Folge des Grundsätzlichen! Das Klein-Klein-Denken dabei, ist eher ein liberales Allerlei-Problem!

  15. @#5 Enola Gay

    das Video habe ich hier zum Xten mal reingesetzt, vielleich haben die auch schon gesehen.

  16. Da bilden also Christen Mulime zu Seelsorgern aus?! Die Frage wäre dann, wen die muslimischen Seelsorger es dann seelisch besorgen sollen. Vielleicht ja den Muslimen, die gerade unentwegt die Christen abschlachten?!

    Kommt mir bekannt vor:

    Wenn ich im Sommer Fliegen abschlachte, dann tun mir diese im Nachhinein auch immer leid! FAZIT: Hier könnte ich auch einen Seelsorger gebrauchen, der mich beseelt!

    WAS FÜR EINE KRANKE GESELLSCHAFFT!

  17. Die evangelische Kirche ist nach meinem Eindruck in vielen Landeskirchen schon meilenweit von ihrer Religion entfernt. Als Katholik kann ich das natürlich nur entfernt beurteilen. Letztendlich betrifft es aber das Christentum als ganzes.
    Irgendwie wünscht man sich einen neuen Martin Luther……..

  18. #27 johann:

    Das Christentum als Ganzes ist in den entwickelten Ländern im Rückzug. Das kann man bedauern oder sich daran erfreuen: es ist schlicht ein irreversibles Faktum.

    Zuwachs hat hat Kirche nur noch bei den Unterentwickelten – und das sogar rasant.

    Doch wenn sie weiter so kuscheln mit dem Islam, wird auch das bald versiegen.

  19. Ob es nun einem gefällt oder nicht, es gibt auch kranke Muslime!!! Und auch wenn ich islamkritisch, Blödsinn islamablehnend bin, gestehe ich aber besonders kranken Menschen das Recht zu, innerhalb der Gesetzgebung, die freie Entfaltung zu! Dazu gehört dann auch die Krankenhausseelsorge aller Konfessionen auch für Atheisten (gibt es das?), bei allen für und wieder dazu!

    Du verstehst das Problem nicht. Die Seelsorge einer Kirche ist christuszentriert und das kann ein Mohammedaner von seinem Glauben her nicht leisten. Das was die gemacht haben ist: Die haben ein paar Mohammedaner zu Krankenbetreuern ausgebildet und die dann Seelsorger genannt.

    Das ist im Grunde ein Offenbarungseid für eine solche Kirche.

  20. Irgendwie wünscht man sich einen neuen Martin Luther …

    So eine Identifikationsfigur wie Luther muß gar nicht sein. Wenn die kippt (wie Luther mit seinem Antisemitismus und der blutigen Verfolgung aller, die die Reformation weitertreiben wollten als er) dann kippen viele mit. Wenn es Dir nicht um eine solche »Figur« wie einen Luther geht, sondern um ernsthaftes Reformieren des Christentums, schau z. B. mal hier vorbei.

  21. Ich danke Gott dafür, dass ich in dem Haufen kein Mitglied mehr bin. 😉

    Ich glaube zwar, aber Jesus war mit 100%iger Sicherheit kein Mitglied der KPD EKD.

  22. Die Kirche kann man auch nicht mehr für Voll nehmen.
    Ich weiß schon warum ich an die kein Geld mehr zahle!

  23. #24 fritzberger78 (07. Jan 2012 23:50)

    „es ist schlicht ein irreversibles Faktum“

    Du hast das System immer noch nicht verstanden! Es fing nicht bei deiner Geburt an und hört auch nicht nach deinem Tod auf!!! 😉

    Das was du erlebst ist die Zeit während du lebst! Nicht mehr und nicht weniger!

    Es nennt sich vereinfacht: ZEITGEIST

  24. #28 WSD:

    Guten Abend erst einmal nach längerer Abwesenheit.

    China, Indien und Russland sind so genannte Schwellenländer, zählen also nicht dazu.

    In Europa sind die Zahlen der Erhebungen eindeutig (für D siehe das Zahlenwerk bei Fowid).

    Da gibt es kein Zurück.

  25. Wie heit das alte Sprichwort nochmal? „Nur dumme Schafe wählen ihre Schächter selbst!“ Alternativ empfehle ich den Verantwortlichen in der ev. Kirche die Lektüre von „Biedermann und die Brandstifter“. Nur ob sie da verstehen, dass die Quintessenz auch auf sie gemünzt ist bezweifle ich.

  26. V.a.vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse in Nigeria bleibt nur zu hoffen, daß es ein Umdenken bei den Kirchenvertretern gibt. Dies traue ich der Kath.Kirche allerdings eher zu, als der evangelischen, da dort mit vorheRRschend rot-grünem Widerstand garantiert zu rechnen wäre. Die ev.Kirche ist inzwischen zum „Partei-Eigentum“ von Rot-Grün verkommen!

  27. Anregung an die PI-Mannschaft:

    Wo ich gerade das Stichwort „Chrislam“ las, kam mir in den Sinn, eine neue Kategorie Islam-Kollaboration zu eröffnen. Man zeige mir nämlich nur einen Christen aus einem islamisch dominierten Land, der nachweisen kann, daß Moslems ihn bei seiner religiösen Gemeindearbeit unterstützen.

  28. …die Mohammedaner bedanken sich schön
    für die christ-kirchliche Unterstützung,
    und setzten auch weiterhin auf erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Kirche ist stolz, dass
    der Dialog mit den Moslems so optimale gemeinsame Ergebnisse zeitigte und die Fachvertreter der hessen-nassauischen Kirche betonten, dass, wenn nur ein Christ nicht von den Mohammedanern abgeschlachtet würde, sich solche Dialoge schon gelohnt hätten. …

  29. In Hessen tut sich viel: Ende Dezember wurde die Sendereihe „Unsere Kinder – unsere Zukunft“ / „Bizim cocuklarimiz – Bizim gelecegimiz“ gestartet, mit der in Deutschland lebenden Türken via türkisches Fernsehen ATV auf Türkisch beigebracht wird, wie das deutsche Bildungssystem funktioniert.

    Und alle sind begeistert. „Türkische Eltern können ihren Kindern oftmals nicht so helfen wie sie wollen“, behauptet Staatssekretär Rudolf Kriszeleit (FDP). Produzent ist die Vodafone-Stiftung mit dem Frankfurter KUBI-Verein, DITIB ist auch mit dabei, die Stadt Frankfurt, der BTEU, Bund türkisch-europäischer Unternehmer, die FÖTED, Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland e.V, der ATIAD, Verband türkischer Unternehmer und Industrieller in Europa e.V.…

    Wie genau das funktioniert, ob Werbezeit bei ATV gekauft wird oder ob ATV ein Plätzchen freimacht, wird nicht mitgeteilt. ATV gehört zur Turkuvaz-Mediengruppe, die eine deutsche Filiale in Mörfelden-Walldorf hat, Turkuvaz-Besitzer Ahmet Calik hat enge Beziehungen zu Herrn Erdogan.

    http://www.vodafone-stiftung.de/scripts/getdata.php?DOWNLOAD=YES&id=16198

  30. Versteht ihr nun, warum ich für eine strikte Trennung von Kirche und Staat bin?

  31. Beim Anlesen der Nachricht kam mir unmittelbar Martin Luther in den Sinn.

    Die Begründung für seine ständige Angst vor dem Satan kann in der spätmittelalterlichen Religiösität im Elternhaus und während der Ausbildung gesehen werden.

    Luther wehrte sich gegen die ständigen Anfeidungen durch Gebet, „fröhliches Singen“ oder auch rigoroser: durch den Wurf mit dem Tintenfaß:

    Luther soll sich, des Nachts durch den Teufel geweckt, mit einem beherzten Wurf mit dem Tintenfäßchen gegen den Satan verteidigt haben.

    Aber welcher Pfaffe benutzt heute noch ein Tintenfass?

    Erst wenn ich in den Medien lese:

    „Beherzter Pfarrer schmeisst wegen der schleichenden Islamisierung Computer an die Wand!“

    könnte ich vielleicht wieder zum Abendmahl gehen!

  32. Da können alle Katholiken dankbar sein das der Herr eine Festung gegen den Zeitgeist das Papsttum errichtete. Bedauernswerte Evangelische, dass ihr eine derart verrückte Führung euer eigen nennt, die mit denen zusammenarbeitet die ein Bibelfester auch für Getreue des Malum Adversarius halten würde.

    Trennt euch von diesem Verein, der jeden Kontakt mit den Wurzeln verloren hat.

  33. Martin Luther würde sich im Grabe umdrehen

    http://newstime.co.nz/islamic-concepts-misunderstood-by-westerners.html

    1:20 “…We are not in war with Islam
    BUT Islam is at war with us”

    “…Islam is at war with Kafirs (kuffar), and Kafirs are trying to “nice” their way out of destruction. Islam is at war, we are at nice. Mohammed has a dream that is coming true while we sleep.”

    Motto of the Western political élite:

    “If you can’t beat Islam — join them!” (appeasement like Neville Chamberlain in Adolf Nazi’s time)

    …or will not — for their valuable Muslim votes

  34. Da können alle Katholiken dankbar sein das der Herr eine Festung gegen den Zeitgeist das Papsttum errichtete.

    Festung gegen den Zeitgeist? Das kann nicht dein Ernst sein.

    http://www.forum-naturheilkunde.de/aktuell/weihnachtsbaum.html

    Der Brauch, sich einen Weihnachts-, Lichter- oder Christbaum ins Haus zu holen, galt lange Zeit wegen der heidnisch-schamanischen Vergangenheit als verpönt und war von der Kirche verboten. Erst ab dem 18. Jahrhundert wurde dann das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes geduldet. In Deutschland war der Lichterbaum bis um 1770 in höheren gesellschaftlichen Kreisen üblich, ab dem deutsch-französischen Krieg um 1870 kam er unter das Volk.

    Oder auch: Wer im Glashaus sitzt, der sollte keine Steine werfen ..

  35. „Deutschland schafft sich ab!“

    Logische Konsequenz: „Kirche schafft sich ab!“

    Egal welches Thema: Durchweg Schwachsinnshandlungen!

    Anscheinend besteht Deutschlands und Europas „politische wie auch geistliche Führerschaft“ nur noch aus degenerierten Idioten.

  36. „#4 jhunyadi (07. Jan 2012 22:35)
    Ich bin schon seit langem aus der Kirche ausgetreten. Ich bin nicht gewillt, solchen falschen Hirten noch mein sauer verdientes Geld in die schmierigen Pfoten zu drücken.
    Diese Kirche ist wahrlich die Hure Babylon!“

    Es gib noch hier und da Kinder Gottes in den Kirchen, die Du als Hure Babylon bezeichnest.
    Die Hure Babylon reitet und betet ein Tier an, welchem Satan (der auch als Drachen bezeichnet wird) Macht verliehen hat s. Offb. 13.3-8.

    In den Kirchen wird immer noch der Dreieinige Gott angebetet und kein Tier, aber je näher das Ende der Welt anrückt, umso mehr werden die Kirchen vom Unkraut überwuchert! (s. dazu Matth. 13, 24-30 u. 36-43)

    „Doch wenn des Menschen Sohn (Jesus Christus)kommen wird, meinst du, daß er auch werde Glauben finden auf Erden?“Lukas 18.8

    „Vom Unkraut unter dem Weizen
    24 Er (Jesus Christus) legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich gleicht einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte.
    25 Als aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon.
    26 Als nun die Saat wuchs und Frucht brachte, da fand sich auch das Unkraut.
    27 Da traten die Knechte zu dem Hausvater und sprachen: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher hat er denn das Unkraut?
    28 Er sprach zu ihnen: Das hat ein Feind getan. Da sprachen die Knechte: Willst du denn, dass wir hingehen und es ausjäten?
    29 Er sprach: Nein! Damit ihr nicht zugleich den Weizen mit ausrauft, wenn ihr das Unkraut ausjätet.
    30 Lasst beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um die Erntezeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, damit man es verbrenne; aber den Weizen sammelt mir in meine Scheune.“ Matthäus 13, 24-30

    Die Deutung des Gleichnisses vom Unkraut

    „36 Da ließ Jesus das Volk gehen und kam heim. Und seine Jünger traten zu ihm und sprachen: Deute uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker.
    37 Er antwortete und sprach zu ihnen: Der Menschensohn ist’s, der den guten Samen sät.
    38 Der Acker ist die Welt. Der gute Same sind die Kinder des Reichs. Das Unkraut sind die Kinder des Bösen.
    39 Der Feind, der es sät, ist der Teufel. Die Ernte ist das Ende der Welt. Die Schnitter sind die Engel.
    40 Wie man nun das Unkraut ausjätet und mit Feuer verbrennt, so wird’s auch am Ende der Welt gehen.
    41 Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht tun,
    42 und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein.
    43 Dann werden die Gerechten leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich. Wer Ohren hat, der höre!“ Matth. 13, 36-43

    Übrigens, die Hure Babylon wird vor dem Weltende fallen, währen der Weizen und das Unkraut bis zum Ende zusammen wachsen sollen.
    Für mich ist es ein Beweis, dass die Kirchen nicht die Hure Babylon sind.

    Jenige, die in der Vergangenheit z. B. die katholische Kirche als Hure Babylon bezeichneten, kannten den Islam noch nicht. Sie brauchten lediglich einen Grund, um ihre Loslösung von den großen Kirchen zu rechtfertigen. Dabei sollte doch das Unkraut und der Weizen bis zum Ende zusammen bleiben.

    Die Aufforderung die Hure Babylon zu verlassen, gilt für Christen in den islamischen Ländern (s. dazu Offb.18,3-5 24)

    3 Denn von dem Zorneswein ihrer Hurerei haben alle Völker getrunken, und die Könige auf Erden haben mit ihr Hurerei getrieben ( das tun die Regierungen heute ganz offensichtlich), und die Kaufleute auf Erden sind reich geworden von ihrer großen Üppigkeit. 4 Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, dass ihr nicht teilhabt an ihren Sünden und nichts empfangt von ihren Plagen! 5 Denn ihre Sünden reichen bis an den Himmel und Gott denkt an ihren Frevel………

    24 und das Blut der Propheten und der Heiligen ist in ihr gefunden worden und das Blut aller derer, die auf Erden umgebracht worden sind.

  37. Nachtrag; wie passend, die heutige Losung der Herrnhuter:

    „Weh denen, die Schaden zu tun trachten, weil sie die Macht haben!“

    Micha 2,1

  38. Ich weiss ja nicht ob alle Kommentatoren den Originalbereicht gelesen haben, aber da steht eindeutig, dass evangelische und katholische Kirche an der Ausbildung der muslimischen Seelsorger beteiligt waren.

    Bevor die christlichen Kirchen auch nur einen Millimeter von ihren Rechten zurückweichen, setzen sie sich lieber dafür ein, dass islamische Sekten die gleichen Rechte bekommen wie sie selbst.

    Und übrigens kommt für die Ausbildung von Seelsorgern in Deutschland der Steuerzahler auf. Anders als viele dachten hat die Ausbildung der muslimischen Seelsorger den christlichen Kirchen keinen Cent gekostet.

    Mit Steuergeld lässt es sich leicht großzügig sein.

  39. #1 XjuliusX (07. Jan 2012 22:29)

    Da werden sich die Brüder über neue Helfer freuen…

    “Die Muslimbruderschaft in Europa”

    http://vimeo.com/28645188

    —————————–

    Vielen Dank für den Link!

    Wer sich die Zeit nimmt und das Video – auch kritsch – ansieht, kommt unweigerlich zu folgender Erkenntnis:

    Es gibt keine Islamophobie!

    Die Bedrohung für Europa ist real!

    …und was bei der Aufzeichnung des Berichtes noch nicht bekannt war: Die aktuellen Wahl-Ergebnisse in Ägypten zeigen eindeutig den Weg „wo’s langgeht“!

    Christen erwachet, steht auf und bekennt euch laut und eindeutig und unüberhörbar!

    Obwohl mir am Ende des Films fast die Tränen kamen – die Zuversicht stirbt zuletzt!

  40. #50 MFaba (08. Jan 2012 11:52)

    “Deutschland schafft sich ab!”

    Logische Konsequenz: “Kirche schafft sich ab!”

    Egal welches Thema: Durchweg Schwachsinnshandlungen!

    Anscheinend besteht Deutschlands und Europas “politische wie auch geistliche Führerschaft” nur noch aus degenerierten Idioten.

    Das jüdisch-christliche – europäische – Abendland hat den Zenit überschritten – und befindet sich in freiem Fall.

    Herr Westerwelle hat’s vor Monaten (Jahren?) mal so bezeichnet: Wir (er)leben hier „spätrömische Dekadenz“
    (…sinngemäß aus dem Gedächtnis)

  41. Was verdient man denn an der islamisch/islamistischen Ausbildung dieser Leute?

    Unglaublich.
    Die Initiatoren sind schlicht auf der Suche nach neuen Einnahmequellen.

    Zur Erinnerung dieser akademischen Theologen:

    „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, denn durch mich“.

    Würde der Staat die Ausbildung von Satanisten fördern, diese Funktionäre der Kirchen, die wohl kaum noch einen frommen Bezug zur Kirche haben, wären wieder dabei…

  42. Wie heißt es doch so treffend: bist du zu schwach, ist der andere zu stark! Und Europa hat sich für die ersten entschieden! So einfach ist das. Beschämend, wie pervers das Denken unserer Politiker ist- und jetzt auch das der abendländischen christl. Kirche!
    An Masochismus und devoter Schlag-mich-Attitüde nicht mehr zu übertreffen!

  43. Dazu passt, dass der niedersächsische neue „Bischof“ Ralph Meister vor kurzem als erster Proselyt den Islam-Unterricht an einer ev. Privatschule einführte. Was mag er sich wohl dabei denken, falls er überhaupt denkt???

    Das Irrsinnige dabei ist, dass er sich lutherisch nennt, aber mit dem „Gründer“ der lutherischen Kirche nichts am Hut hat, denn der sah in den Türken bereits den Antichristen und rief zum Kampf gegen die Mohammedaner auf. Die Zeiten haben sich geändert. Es gibt nur noch wenige Christen in der Kirche – deren führende Gestalten sind es jedenfalls nicht!

  44. Wer zum Widerspruch neigt und nicht alles glaubt, was einem schon in der Kindheit vorgelogen wurde – sehr zu empfehlen (PDF):

    http://www.humanist.de/religion/pfaffe.html

    Stärkt im Glauben und erleichtert immens den Austritt aus den abendländischen steuerpflichtigen Religionsgemeinschaften.

    Sobald ein Pfaffe hört, dass man den „Pfaffenspiegel“ gelesen hat, verliert er automatisch jegliches Interesse an weiteren Diskusionen und verzieht sich in die Schmollecke!

    Schluss ist mit:

    „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“ Matthäus 11,28

Comments are closed.