Saeed Malekpour ist gebürtiger Iraner, der in Kanada wohnt und dort als Webentwickler arbeitete. 2008 war er in seinem alten Heimatland Iran zu Besuch. Er wurde dort von den iranischen Behörden festgenommen und verhaftet, angeblich weil er Webseiten mit pornographischem Inhalt entworfen und moderiert hat. 2009 wurde er dann zum Tode verurteilt, wegen „Aktionen gegen die nationale Sicherheit, Beleidigung und Schändung islamischer Prinzipien, und Gefährdung der öffentlichen Ordnung“.

(Von Beschwichtiger)

Malekpour schrieb eine Software zum Hochladen von Fotos. In einem Brief, dem er vom Gefängnis aus verschickte, schrieb er, dass dieses Programm auf pornographischen Webseiten benutzt wird, ohne dass er davon wusste. In dieser Woche hatte ein iranisches Gericht den Fall nochmals überprüft und den Richterspruch als akzeptable Strafe bestätigt. Laut kanadischen Medien glauben Menschenrechtsaktivisten, dass Malekpour, der nur einer von vielen Personen ist, die wegen Anklagen im Zusammenhang mit dem Internet verhaftet werden, von einem verworrenen Justizsystem in die Zange genommen wurde, das von rivalisierende Fraktionen im Iran manipuliert wird.

Meiner Meinung nach braucht es solche wilden Spekulationen gar nicht. Der Islam ist eine Religion, die die Todesstrafe und Verstümmelung liebt, und ich bin kein bisschen davon überrascht, dass Saeed Malekpour zum Tode verurteilt wird, nur weil er auf verschlungenen Pfaden irgendwie mit pornographischen Material in Verbindung gebracht werden kann. Allerdings ist es doch ein wenig merkwürdig, dass er in einem Land wegen solcher „Vergehen“ zum Tode verurteilt wird, das laut Google Trends Auswertung unter den Top 5 Nationen liegt, die am häufigsten Sex-Seiten im Internet besuchen. In dem Top 10 Ranking finden sich acht muslimische Staaten wieder, das von Pakistan angeführt wird. Pakistan ist außerdem Spitzenreiter in den Suchanfragen pro Kopf für die Begriffe „horse sex“, „donkey sex“, „rape sex“, „animal sex“, „dog sex“ und „child sex“.

image_pdfimage_print

 

14 KOMMENTARE

  1. Warum wissen denn selbst Auslandsiraner nicht, dass man in dieses Irrenhaus nicht
    einreisen darf ohne mit dem Tode bedroht zu werden?

  2. „Iran: Bereits 53 Toderurteile im Jahr 2012 vollstreckt“

    Mehr Todesurteile gibt es glaub ich nur in China ?

  3. Der Islam ist die grösste Seuche der Menschheit, die es auszurotten gilt – nicht mehr und nicht weniger!

  4. Das ist leider die Crux bei den Muslimen. Auch – wenn sie sich von der Religion befreien, können sie sich von dem Familienband nicht lösen, denn : „Die Familie ist alles! Ohne Familie bist du nichts!“ ist die tägliche Mantra, die heranwachsende muslim. Kinder hören.
    Auch Hatun Sürücü hat diese Regel missachtet. Kehrte immer wieder zu Familie zurück, um die Achtung des Vaters für ihr selbstständiges Leben zu erringen!
    Fataler Irrtum: Wer vom Glauben abfällt, hat keine Familie mehr. Denn er bringt Schande, Ehrverlust über sie.
    Immer wieder „heimfahren“ ist deshalb nicht nur unvorsichtig, sondern lebensgefährlich.
    Wer Demokratie, den Westen wählt, muss diesen Weg allein gehen.
    Ich weiss – wie eng die muslim. Familienbanden, wie aussschlieslich sie meist sind. Aber hier gibt es nur eine Lösung:
    Vollkommene Trennung, von Familie und „Heimat“.

  5. 24.01.12

    Screenshots von „Google Trends“ zu folgenden Suchbegriffen:

    goat sex:
    http://imageshack.us/f/850/pgf1.jpg/

    horse sex:
    http://imageshack.us/f/543/pgh1.jpg/

    donkey sex:
    http://imageshack.us/f/854/pgd1.jpg/

    rape sex:
    http://imageshack.us/f/837/pgr1.jpg/

    animal sex:
    http://imageshack.us/f/513/pga1.jpg/

    dog sex:
    http://imageshack.us/f/27/pgdo1.jpg/

    child sex:
    http://imageshack.us/f/713/pgc1.jpg/

    Wer es etwas genauer wissen will:

    http://www.google.ch/trends/

  6. #9 gstoff (24. Jan 2012 00:46)

    Was wolltest du eigentlich sagen ???
    Also, so richtig Knusper bist du anscheinend auch nicht.
    Oder gibt es suptile Hintergrundidiotien,
    die einem verborgen bleiben.
    Na, dann bin ich mal gespannt. 😉 😉 😉

  7. @ #11 alibarbar (24. Jan 2012 01:48)

    Knusper habe ich bei Google Trends noch nicht eingegeben, aber ich bin mir sicher, die Resultate würden eher spärlich ausfallen.

    Ich frage mich jedoch, wie wohl die Suchresultate ausfallen würden, wenn man deinen Nachnamen eingeben würde?

    Übrigends, warum trittst du Schleicher hier als „alibarbar“ auf? Bekenne dich doch gleich zu „allahu akbar“, das würde vieles vereinfachen.

    Freue mich jedoch den Pausenclown von PI kennengelernt zu haben.

  8. Passend dazu auch das hier in Deutschland:

    „Trojaner legt im Namen des “Bundeskriminalamt” Computer lahm und fordert Geldzahlung

    (…)Dem Betroffenen wird unterstellt, er habe Seiten pornografischen Inhaltes, Kinderpornografie, Sodomie und Gewalt gegen Kinder aufgerufen, abgespeichert sowie E-Mails mit terroristischen Hintergründen versandt. Die Sperrung des PC soll die illegalen Aktivitäten des Verbrauchers – die Verstöße gegen die Gesetze der Bundesrepublik darstellen – unterbinden. Wer seinen Computer wieder nutzbar machen will, soll innerhalb von 24 Stunden eine Strafe von 100 Euro zahlen(…)“
    http://facto24.de/2011/04/23/trojaner-legt-im-namen-des-bundeskriminalamt-computer-lahm-und-fordert-geldzahlung/

    Wo könnte das her kommen?

    Beachtenswert auch,dass (normale)pornographische Inhalte ansich (die hier auch aufgefürt werden) in Deutschland,genau wie in anderen westlichen Ländern nicht strafbar sind.

    Abgesehen von den schwerwiegenden,erweiterten Vorwürfen,wie Kinderpornos,Sodomie,terroristische Inhalte,usw.

  9. Es gibt dennoch etwas Positives in Sachen Iran zu vermelden.Das Vereinigte Dhimmireich (früher Grossbritannien) setzt dem iranischen Hetzsender PressTV den Stuhl vor die Tür. Die Ofcom hat dem iranischen Hetzsender PressTV „with immediate effect“ die Lizenz entzogen. Aus der Traum für die iranische Propaganda in Grossbritannien gegen Grossbritannien Tag und Nacht zu hetzen! What took you so long Ofcom?

  10. in deren gefängnissen werden unschuldige mädchen und frauen per deren islamgesetz vergewaltigt was sie dann als heirat bezeichnen die islamisten haben weis der geier wieviele unfreiwillige zwangsnebenfrauen und künstlich regen sie sich über pornographi auf dabei schauen sie heimlich selber . wie z.b. deren vorbild bin laden.

    lööööööööööl

Comments are closed.