Das langjährige Mitglied des EU-Parlaments, Martin Schulz (SPD), wird morgen Präsident dieser Institution. BILD ernennt ihn bereits zum EU-König und rühmt seine Verdienste, vergißt aber zu erwähnen, daß nicht alle erfreut sind. Das möchten wir doch korrigieren! BILD bringt zwar kurz den Zwischenfall, als Berlusconi Schulz einst für die Rolle eines Kapos im KZ vorschlug, aber nicht, daß der englische Abgeordnete Bloom Schulz als undemokratischen Faschisten bezeichnet hatte. So falsch liegen die Kritiker nicht, Schulz ist ein EUdSSR-Apparatschik. Gerade jetzt will Europa nicht am deutschen Wesen genesen, dabei ist der Sozi Schulz natürlich für Eurobonds!

Und was gibt es noch in Brüssel? Die EUdSSR kämpft undemokratisch gegen Ungarn, der EU-Rettungsschirm wurde nun auch herabgestuft, und Griechenland ist weiter auf Pleitekurs

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

197 KOMMENTARE

  1. Genosse Schulz ist doch einer der Betrüger, die dabei erwischt wurden, als sie sich Reisespesen erlogen haben?

  2. Der „Schockwellenreiter“, Linksextremist, Moslemfreund, Chtistenhasser, Genießer der Verheerung seines Wohnumfeldes, freut sich immer wieder und immer noch über Zuschriften.

  3. Schulz: Vorsitzender der „sozialistischen Fraktion“. Wer wählt diese arroganten, parasitären Selbstbediener eigentlich?

  4. @ #2 schmibrn

    Genosse Schulz ist doch einer der Betrüger, die dabei erwischt wurden, als sie sich Reisespesen erlogen haben?

    Auch Cem Özdemir war einer dieser Erlüger, noch viel schlimmer war sein Privatkredit von einem Lobbyisten. Belohnung dafür: Heute ist er Parteivorsitzender der Grünen und kann den Bundespräsidenten belehren, dass man so etwas nicht tun darf. Ein vollkommenes Irrenhaus, in das inzwischen die ganze Welt freien Eintritt hat.

  5. Wenn ich „EUdSSR-Apparatschik“ lese, dann schalte ich ab, weil ich das unseriös finde. Natürlich kann man die EU ablehnen und für Ihre Auflösung plädieren. Aber die EU mit der UDSSR gleichzusetzen, das ist einfach vollkommen daneben.

  6. Nachdem #9 Bhigr nun abgeschaltet hat, können wir festhalten, daß der damalige „Ostblock“ nur der Probelauf war.

  7. Martin Schulz sollte dringend einen Rhetorikkursus belegen. Für Menschen, die seine Worte nicht verstehen (wie Berlusconi), sondern nur seine Mimik und seinen Tonfall wahrnehmen, muss er tatsächlich wie ein deutscher Schäferhund kläffen (um den KZ-Vergleich nicht zu bringen).
    Von Auftreten her (nicht unbedingt vom Inhalt seiner Worte) ist er für mich einer der unsympathischten Deutschen, die ich kenne.

  8. Ashton + Barroso + Van Rompuy + Schultz

    Da passt der doch Perfekt dazu. Beste Chancen der (geheuchelten) Demokratie den endgültigen Todesstoss zu verpassen.

    „Schulz started forming his cabinet six months ago. This shows the whole parliament election as the farce it is. It’s a done deal, an agreed stitch-up already. Only parliament or a third world country would have someone of Schulz’s temperament or calibre as president.“ – UKIP Leader Nigel Farage MEP

  9. Er ist einfach WIDERWÄRTIG!!!!!
    Seine Stimme alleine verrät ALLES.
    Aus solchem Holz schnitzt man PolPots, usw.

  10. Der Mann ist wie gemacht für die EUdSR. Ein idealer Habermas/Adorno-Klone. Manchmal werde ich das Gefühl nicht los, dass diese hinterbänklerischen A..scher alle in Erikas DDR 2.0-Labor entstanden sind.

    Wieder einer mehr, der sich schmarotzerisch und unbefugt am Gelee-Royal labt, den das Volk mühsam für die Besten zusammengetragen hat.

  11. Sicher ein unerträglicher Typ, dieser Schulz, trotzdem muss ich ihm folgendes irgendwie gutschreiben:

    Für Politiker wie Martin Schulz, Fraktionschef der Sozialdemokraten im Europaparlament, versucht Erdogan, „billige Punkte im Wahlkampf zu machen“. Es sei „unerhört, dass dieser Mann seine pantürkische Weltsicht jetzt zum zweiten Mal in Deutschland vorträgt“.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77299723.html

    Haben außer ihm nur sehr sehr wenige Politiker gewagt, sich zu den türkischen Reichsparteitagen in Köln zu äußern. Bislang vergeblich wartet man im Zusammenhang mit Erdolf bislang indes auf Forderungen wie: „Einreiseverbot angekündigt“; „Anzeige wegen Volksverhetzung – Staatsanwaltschaft ermittelt“, oder wenigstens: „Bundestag erklärt Faschislamisten zur Persona non grata.“

  12. #3 Fensterzu (16. Jan 2012 21:31)

    Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. (Sozialist Bertolt Brecht).

    ————————————————

    Im Mittelalter hat man dem Exekutor mit seiner Axt extra ein Trinkgeld gegeben, damit er sich anstrengt und den Kopf beim ersten Mal sauber durchtrennt. Als Kalb würde ich mir einen Profi seines Fachs aussuchen, keinen Schächter.
    Oh, das war jetzt dumm.
    Aber auch schon Stoiber hat den Spruch nicht verstanden. 😉

  13. @ #9 Bhigr

    Wenn ich “EUdSSR-Apparatschik” lese, dann schalte ich ab, weil ich das unseriös finde. … Aber die EU mit der UDSSR gleichzusetzen, das ist einfach vollkommen daneben.

    Auch die UdSSR hat einmal klein angefangen, mit Hilfe der Schweizer und der Deutschen. Man sehe sich nur die Oktoberrevolution an, die kaum mehr als ein verlogener Film war. Aber dann … Über all das wird nicht mehr geschrieben, geredet oder, wie es doch hier so groß Mode ist – diskutiert. Alles andere – schrecklichste Verbrechen, die sie auch tatsächlich waren, aber warum wird die eine schreckliche Seite beinahe vollkommen ausgeblendet?

    Wie viele Menschen hier in Deutschland – Europa – haben erfahren, dass in Kambodscha vor kurzem die Gerichtsverfahren gegen die Millionenmörder der PolPot begonnen haben? Zehn, zwanzig, hundert? Wen interessiert`s? Deutschland, Europa:

    Ein vollkommenes Irrenhaus, in das inzwischen die ganze Welt freien Eintritt hat.

  14. Die SPD ist eine reinrassige Hochverräter-Organisation.

    Hätten wir einen Verfassungsschutz, dann müsste der die SPD unterwandern und die Rädelsführer verhaften.

    Hätten wir ein Verfassungsgericht, dann müsste es die SPD-Rädelsführer lebenslänglich in Stammheim unterbringen (Hochsicherheitstrakt). Zumindest wenn man die Todesstrafe auch in so schwerwiegenden Fällen, wie eben Hochverrat, weiterhin ablehnt.

    Beweise? Für den Hochverrat der SPD?

    Hier. Wer es noch nicht kennt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Heidelberger_Programm

    Die SPD ist spätestens seit 1925 eine ganz offiziell und offen bekennende Hochverräter-Partei, die Deutschland abschaffen will und in einen grosseuropäischen Superstaat, die „Vereinigten Staaten von Europa“, als fremdbestimmte Wirtschaftszone eingliedern will.

    Merkt ihr was? 1925. Da war Hitler noch gar nicht geboren. Weil es doch von Seiten der Sozn immer heisst: „EU ist alternativlos! Wegen Hitler!“

  15. @ #24 Holzer #3 Fensterzu

    Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. (Sozialist Bertolt Brecht).

    Im Mittelalter hat man dem Exekutor mit seiner Axt extra ein Trinkgeld gegeben, damit er sich anstrengt und den Kopf beim ersten Mal sauber durchtrennt. Als Kalb würde ich mir einen Profi seines Fachs aussuchen, keinen Schächter.

    Ich lasse mich gern immer weiterbilden, vor allem, wenn’s um Geschichte und schöne Geschichten geht! 🙂

  16. @ #25 Fensterzu @ #9 Bhigr

    Auch die UdSSR hat einmal klein angefangen, mit Hilfe der Schweizer und der Deutschen. Man sehe sich nur die Oktoberrevolution an, die kaum mehr als ein verlogener Film war. Aber dann … Über all das wird nicht mehr geschrieben, geredet oder, wie es doch hier so groß Mode ist – diskutiert.

    Mit „hier“ meinte ich Deutschland und Europa, nicht PI!

  17. Hallo Fellow-posters! Seit Jahren versuche ich immer wieder via „google“ herauszubekommen, was für ein Landsmann Martin _Schultz wirklich ist.
    Bei „google“ fängt seine vitea erst in der Schule an. aber ich irre mich selten – M.S. ist niemals ein autochthoner Germane. Weiss wer mehr? Bin keineswegs rassistisch. Aber bei der fortschreitenden galoppierenden Islamisierung – weiss ich gern – wer Freund, wer Feind! Und er sieht mir halt nicht wie ein Islamkritiker aus. Und ich habe auch schwer Sigmar Gabriel in Konvertitenverdacht, nach seiner 1. Heirat mit einer Muslima. Er fördert ja den islam – wie ein Türke!
    15% aller Top-positiosn in der SPD den Migris!
    Kann es noch schlimmer kommen.
    Die haben sich alle schon gut positioniert!
    Da können wir ja bald was erwarten.
    Und – ich wette mein letztes „Gerstl“- es kommt net von RECHTS!

  18. @bhigr:

    Ich glaube Du hast den Link nicht gelesen.

    hier noch mal genauer:

    http://www.pi-news.net/2009/05/wladimir-bukowski-ueber-die-eudssr-daemmerung-2/

    oder:
    http://eudssr.wordpress.com/about/

    und hier noch ein Original-Interview:
    http://www.brusselsjournal.com/node/865

    Auch der tschechische Staatspräsident Václav Klaus sieht Ähnlichkeiten zwischen EU und UdSSR:

    „Eines ist sicher: Wie einst in der UdSSR werden sehr wichtige Entscheidungen nicht in den Ländern getroffen, die sie betreffen“

    Noch nicht mal Bukoswki würde sagen, daß dies die exakte Kopie wird, zumal ganz andere Zeiten.

    Bukowski glaubt ja, gerade weil die EU nicht so blutrünstig ist wie die UdSSR wird sie noch schneller scheitern.

    Die Änlichkeiten sind aber verblüffend. Und die Richtung! Wer weiß wie lange wir diesen Weg noch beschreiten und wie deutlich dann selbst für Dich die Ähnlichkeiten werden.

    Daher: Wehret den Anfängen! Wie man so schön sagt.

  19. #2 schmibrn (16. Jan 2012 21:30)

    Die sind doch alle gleich, ob Schulz oder Wulff, ober Schwarz,Grün,Rot oder Gelb. Immer nur in die eigene Tasche. Immer mehr Fachkräfte rein und wir dürfen die Suppe auslöffeln…

  20. „Eines ist sicher: Wie einst in der UdSSR werden sehr wichtige Entscheidungen nicht in den Ländern getroffen, die sie betreffen“

    Falsch, der Ministerrat ist an allen Entscheidungen beteiligt. Im Ministerrat ist jeder Mitgliedsstaat beteiligt.

    Die Unterschiede sind Immens.

    Wirtschaftliche war die UDSSR eine Planwirtschaft. Die EU schützt und befördert hingegen den Wettbewerb.

    Politisch war die UDSSR eine totalitäre Diktatur mit Führerkult. Die EU ist eine demokratische Institution, eine freiwillige Vereinigung demokratischer Rechtsstaaten.

    Es gibt keine Gemeinsamkeiten zwischen der UDSSR und der EU bis auf die Tatsache, dass beide den Buchstaben U in Ihrem Namen haben.

  21. @bhigr
    also gulag ist scheisse, ebenso 1000de von bereicherten europäern, jedes jahr.
    statsterror war schlimm, genau so ist die furcht die die müslis in der eussr verbreiten
    schlimm …….
    wart mal auf die EU-MACHTERGREIFUNG.
    PS ich bin
    „born in the USSR“!
    im übrigen ist schulz für einen handelsboykot gegen israel.
    http://www.haaretz.com/print-edition/features/incoming-eu-president-europe-to-block-deals-with-israel-until-peace-process-moves-forward-1.402041

  22. Nachdem meine „Brüsseler Quelle“ nun nicht mehr sendet, weil meinereiner der zu heftig auf die Füße getreten hat, das letzte Statement von vor 2 Wochen: „Alles läuft durcheinander wie ein Hühnerhaufen, keiner weis was los ist und wohin es geht.“
    Scheint schon länger so zu sein. War mir von Anfang an auch ohne Quelle klar. Bananenkrummbieger, Gurkenradienanalytiker, Linsendurchmesserexperten…

  23. @ #34 Bhigr (16. Jan 2012 22:40)

    Wirtschaftliche war die UDSSR eine Planwirtschaft. Die EU schützt und befördert hingegen den Wettbewerb.

    Muhahaha. Leg Dich wieder hin.

  24. #30 janeaustin (16. Jan 2012 22:26)

    Martin Schulz (* 20. Dezember 1955 in Hehlrath, damals Gemeinde Kinzweiler im Kreis Aachen, heute Stadt Eschweiler) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments.

  25. @ #36 mike hammer

    Natürlich kann man mit Politiken der EU streiten und die EU als ganzes ablehnen. Nur habe ich das Gefühl, dass der eigentliche Grund für die Ablehnung gar nicht genannt wird.

    Wenn Korruption in Deutschland aufgedeckt wird, dann ruft man nach Bekämpfung der Korruption; wenn Korruption in der EU aufgedeckt wird, dann verlangt man die Abschaffung der EU. Wenn irgendwelche deutsche Politiker der Linke, ihrem Antisemitismus ungehemmt Ausdruck verleihen, dann kritisiert man die Linke. Wenn ein EU-Abgeordneter etwas ähnliches von sich gibt, dann fordert man die Abschaffung der EU… die Liste ließe sich unendlich fortführen.

    Statt dessen sollten die Gegner ehrlich sein und sagen, dass sie einen weitgehenden unabhängigen Nationalstaat haben wollen. Sie wollen nicht mit den europäischen Nachbarstaaten Macht teilen. Das ist legitim und das verstehe ich.

    Aber wenn man die EU mit einem der größten Verbrecherregime des 20ten Jahrhunderts, nämlich der UDSSR, gleichsetzt, dann scher ich aus. Das kann man mit gutem Gewissen nicht vertreten.

  26. …schlimmer als dieser Schulz sind allerdings die christdemokratischen-, konservativen und liberalen Parlamentarier, die diesem Vollpfosten auch noch ihre Stimme geben, statt einen eigenen Kandidaten zu präsentieren. Ein weiteres Zeichen von Tante Merkels roter „Kuscheldemokratie“…..

  27. #34 Bihigr..

    EU ist also eine freiwillige Vereinigung demokratischer Rechtsstaaten?

    Wann fand eigentlich das Referendum hierzu in der Bundesrepublik statt?

  28. #19 Toytone

    Dass man es in diesem Koblenzer Fall mit mohammedanischer Herzlichkeit zu tun hat, ist für mich auch sicher.

    Mit seinem Kopf zertrümmerte er daraufhin die Seitenscheibe eines Streifenwagens, wobei er leicht verletzt wurde.

    Das kann nur ein Mohammedaner. Es heißt ja auch immer und das gilt hier kulturübergreifend, man solle seinen Kopf gebrauchen. Der Mohammedaner macht es und der Atomphysiker macht es.

  29. #46 Deutscher in Irland

    Wann fand eigentlich das Referendum hierzu in der Bundesrepublik statt?

    Wir haben eine repräsentative Demokratie in Deutschland. Internationale Verträge werden von den Volksvertretern ratifiziert. Irland kann jederzeit aus der EU austreten. Niemand wird zur Mitgliedschaft gezwungen.

  30. Ich finde diese EUDSSR-Ideologie ähnlich hirnrissig wie „Islam heißt Frieden“ und „Alle Kulturen sind gleich“. Das ist ein ideologischer Wahn, der mit der Realität nichts zu tun hat.

  31. Ich fragte nach dem Referendum in Deutschland. Gab es das?

    Gibt es nicht in Deutschland. Behaupten sie jetzt, dass Deutschland keine Demokratie ist? Denn das ist eine rein nationale Regelung und hat mit der EU NULLKOMMANICHTS zu tun, Hirni!

  32. @#26 elc

    Merkt ihr was? 1925. Da war Hitler noch gar nicht geboren. Weil es doch von Seiten der Sozn immer heisst: “EU ist alternativlos! Wegen Hitler!”

    Ich merke nur starke Defizite im Geschichtsunterricht 1921 wurde Hitler Parteivorsitzender der NSDAP

  33. ….die Iren haben sich ja auch von Deutschland sanieren lassen, wer will da schon austreten? Jetzt sieht’s anders aus.

  34. Eben Hirni, wenn sie es falsch finden, dass in Deutschland internationale Verträge vom Parlament ratifiziert werden und nicht durch ein Volksabstimmung, dann müssen sie die deutsche Verfassung verändern. Mit der EU hat es nichts zu tun, Hirni!

  35. #48 Bhigr (16. Jan 2012 23:08)

    Ich glaube Du hast das Prinzip-PI nicht verstanden. PI ist gegen den Mainstraem. Die andere Presse ist für den Euro/EU usw. Was sollen denn die Deutschen Wählen wenn kleine Parteien Partout nicht erwähnt werden? Wir nennen die EUSSR weil das genauso ein Korrupter Verein ist wie damals die UDSSR.Oder fragt Dich noch jemand ob Du die Schulden von anderen Ländern bezahlen willst?

  36. @ Bhigr
    Was bitte hat die „EU“ erschaffen, was nicht auch Nationalstaaten untereinander ohne diesen grotesken Overhead an (übermäßig bezahlter) Verwaltung/“Politik“ hätten vereinbaren können?

    Warum noch eine Ebene dessen, was außer Selbsterhalt nichts leistet, nirgendwo funktioniert und nur kostet? Verantwortungsbilliard???

    Wo bitte ist der Sinn?

    Übrigens habe ich momentan das Prob, daß ich gegen eine lokal-regional-politische-Oberblödheit opponiere:

    http://www.unser-teutoburger-wald.de/index.html

    und der „gewichtigste“ Mitstreiter ein MDEP von der „C“DU ist.

  37. #43 Bhigr (16. Jan 2012 23:00)

    Mit den EU-Politikern kann man eben _nicht_ streiten!

    Der politische Apparat der EU entzieht sich mehrheitlich einer demokratischen Kontrolle. Deshalb ist zu befürchten, dass in naher Zukunft ein ebenso menschenverachtendes Gebilde entsteht wie die UdSSR. Vielleicht etwas anders ausgestaltet, aber ebenso menschenverachtend.
    Daher ist „EUdSSR“ nicht ganz daneben.

    Da die wichtigsten politischen Schritte in der EU nicht durch Referenden demokratisch legitimiert wurden, hat man jetzt halt das Volk gegen sich.
    Deshalb will die Bevölkerung wieder mehr Selbstbestimmung innerhalb ihrer Nationalstaaten.

  38. Dieser Linksfaschist der übelsten Sorte hätte bestens in das DDR-System hinein gepasst.

  39. Und sie meinen das Parlament (Bundestag) repraesentiert in Deutschland das Volk, Naivling?

  40. #48 Bhigr (16. Jan 2012 23:08)

    Ach ja? Bin mal gespannt was für Sanktionen die EU bereit hält wenn Deutschland oder so austreten will. Hat man bei den Dänischen Grenzkontrollen sehr schön sehen können…

    Sorry, aber Du bist ein Träumer…

  41. #43 Bhigr
    ich rufe nicht nach abschaffung der eu, ich will
    die protagonisten direkt wählen. gremien die hinter geschlossenen türen für mich entscheiden lehne ich als bürger und suverän ab.
    wenn das ein ruf nach abschaffung ist seis drumm, mich zumindest erinnert die MACHT der
    aparatschiks der EU sehr stark an die alte heimat, mir ist die aufstellung von baroso, (einem iberen zwerg der durch nichts legitimirt ist und nie was geleistet hat), die aufstellung von arschton (der felgeschlagene britische versuch pferde mit menschen zu kreutzen, sie sollte ein centauer werden wurde aber eu-aussenaparatschik)und die ernennung von einem
    rompui presidenten, einen belgier dem ich keine kinder anvertrauen würde, genau so schleierhaft wie ernennungen sovjetischer staats und parteichefs.

  42. #60, Nein, er ist ein naiver Lemming, der das nachplappert, was ihm sein Sozi-Realschullehrer eingetrichtert hat.

  43. #56 Islam-Nein-Danke

    Ich bin auch gegen den Mainstream. Man kann auch mit gutem Grund gegen den Euro oder die EU sein. Aber das bedeutet nicht, dass ich derart demagogische Vergleiche anstellen muss. Wer behauptet EU=UDSSR, dem spreche ich den gesunden Menschenverstand ab.

  44. #61 mike hammer (16. Jan 2012 23:19)

    Leisten tun die schon was:Sich die Taschen voll machen!!!

  45. Wir haben eine repräsentative Demokratie in Deutschland.

    Wir haben eine präsidiale Demokratie, Oligarchie, Kleptokratie, bleib liegen, @Bhigr und träume weiter. Das Volk ist abgeschaltet und Du auch.

  46. @ mike hammer

    „ich rufe nicht nach abschaffung der eu, ich will
    die protagonisten direkt wählen…“

    Die Bundeskanzlerin wird auch nicht direkt vom Volk gewählt sondern vom Parlament. Auch nicht der Bundeskanzler und auch nicht der Bundestagspräsident. Aufgrund dessen hat noch nie jemand die Abschaffung Deutschlands gefordert. Aber die Abschaffung der EU ist bei der Sachlage immer gleich auf dem Tablet…

    Das ist genau das, was ich zuvor angesprochen habe.

  47. #63 Bhigr (16. Jan 2012 23:21)

    Ich glaube nicht, dass jemand sagt EU=UdSSR, aber die EU zeigt Tendenzen sich zu einem Gebilde zu entwickeln mit ähnlicher totalitären und menschenverachtender Ausprägung. Und man soll den Anfängen wehren.

  48. Wie im antiken Rom zerschlägt und zerstört die EU die Eigenständigkeit „ihrer“ Völker, damit sie ihre Herrschaft über diese herstellen und ausbreiten kann.

  49. „…ich will die protagonisten direkt wählen…“

    Darum geht’s überhaupt nicht. Es geht um etwas ganz anderes! Grund, siehe vorherigen Beitrag!

  50. „…aber die EU zeigt Tendenzen sich zu einem Gebilde zu entwickeln mit ähnlicher totalitären und menschenverachtender Ausprägung…“

    Wo sind also die Arbeitslager der EU, wo missliebige Oppositionelle und Kriegsgefangene zu Tode geschunden werden? Ich habe noch nichts davon gehört!? In der UDSSR war das Gang und Gäbe.

  51. #64 Islam-Nein-Danke
    glaub mir wenn du diese posten hättest würdest du daß sicher niemals als leistung sehen, vor allem weil du die leute die deine taschen füllen entweder als untergebene hast oder einfacher nie kennen lernst. die verwaltung verwaltet sich immer selber und bläht sich dabei immer auf. nicht mal nach ww2 wurde z.b. in deutschland die verwaltung entlassen,
    in russland sitzen heute noch die selben kader im amt, älter geworden aber auch befördert und angesehen.

  52. Aufgrund dessen hat noch nie jemand die Abschaffung Deutschlands gefordert…

    …keine Sorge, das erledigt Deutschland schon von alleine. Dann wachst du vielleicht auch aus deinem EU-Li-La-Launebaerland auf.

    Ich waer auch gerne so naiv, besonders wegen meines Blutdrucks!

  53. #71 Bhigr (16. Jan 2012 23:30)
    warte auf die EU-MACHTERGREIFUNG dann wird dir mit den lagern geholfen.

  54. Leute, Ihr habt doch einen Knall. Das kann ich gar nicht anders sagen. Jeder Nationalstaat kann jederzeit aus der EU austreten. Dazu gibt es ein eigenes Regelwerk. Wenn GB ein Referendum abhält und beschließt auszutreten, dann treten sie aus. So einfach ist das. Hier von UDSSR oder römischem Imperialismus zu reden, das ist vollkommen daneben.

  55. EU-MACHTERGREIFUNG Ja klar, Machtergreifung wie bei Hitler, gelle? Wieso sagt Ihr nicht gleich EU=NAZI!? Wer soll das noch ernst nehmen?

  56. #71 Bhigr (16. Jan 2012 23:30)

    Ich sage nicht, dass es jetzt schon so sei, sondern ich sage:
    Weil das Volk (die Menschen) bei wichtigen Entscheidungen dauern aussen vor gelassen werden, zeigt die EU Tendenzen sich zu einem menschenverachtenden Gebilde (wie z.B. die UdSSR) zu entwickeln.

    Wehret den Anfängen.

  57. Schulz, der alte knabe, meint immer noch, er könne auf halb Europa mit der Nazi-Keule einprügeln. Hier im Streit mit Farage:
    http://www.youtube.com/watch?v=ViPm0GUxw-M&feature=related
    Dass das aber im Ausland gar nicht gut ankommt, von einem fetten, ruppigen und unrasierten Mensch als Faschist bezeichnet zu werden, verdrängt er noch. Er meint, er müsse seine Propaganda-Arbeit nur effektivieren, dann würde er den Widerstand schon kleinkriegen. Er wird noch viel Widerstand gegen sich und den EU-Kommunismus hervorrufen. In diesem Sinn ist es ganz gut, wenn er jetzt mal ran darf.

  58. #72 mike hammer (16. Jan 2012 23:32)

    #73 Deutscher in Irland (16. Jan 2012 23:32)

    Was mir aber aufgefallen ist, ist dass ich den Name Bhigr hier schon öfters gelesen habe.Also wenn er bis jetzt nicht aufgewacht ist wird das auch nix mehr!

  59. #75 Bhigr (16. Jan 2012 23:34)

    Welche Tabletten nimmst Du denn? GB das machen würde würden sie innerhalb der EU geächtet werden und mit Straf-Zöllen belegt.Die Drogen die Du nimmst hätte ich auch gerne, dann könnte ich wenigstens drüber Lachen.

  60. #77 Bhigr (16. Jan 2012 23:36)

    Ich würde mal den Entwurf des ESM durchlesen der noch dieses Jahr eingeführt werden soll. Wenn das nicht eine (finanzpolitische) EU-MACHTERGREIFUNG ist?

    Mal mit „ESM Entwurf“ googeln und lesen!

  61. #77 Bhigr
    das mit nazi kommt von dir.
    wie nennst du es wenn der machtgeile aparat nach immer mehr kompetenzen GREIFT um so mehr MACHT zu bekommen?
    bloß weil nazis die macht griffen waren sie weder erfinder davon noch die lezten de das durchgezogen haben, schau mal nach nordafrika da gibt es ne islamistische machtergreifung.
    pass bloß auf.
    nicht das du zu atmen aufhörst, weil hitler luftatmer war.

  62. #75 Bhigr

    Muss mich da in den Chor einreihen, als jemand, der Einblick in den Alltag Deutscher Ministerien hat: Sie sind naiv!

  63. #77 Bhigr (16. Jan 2012 23:36)

    EU-MACHTERGREIFUNG Ja klar, Machtergreifung wie bei Hitler, gelle? Wieso sagt Ihr nicht gleich EU=NAZI!? Wer soll das noch ernst nehmen?

    Bist Du in Trance?

    Hitler hat die Macht nicht ergriffen sondern ist demokratisch gewählt worden.Dann hat er das Ermächtigungsgesetz erlassen, was übrigens der Reichstag zugestimmt hat.Folglich hat Hitler die Demokratie mit Demokratischen Mitteln abgeschafft! Was sagst Du nun?

  64. #81 Islam-Nein-Danke
    du hast recht, der bekommt to much aufmerksamkeit. gut das du drauf hiweist, mache mir lieber ein caffe. bis dann.

  65. Wis soll das funktionieren? Ich habe ja noch nicht mal drüber abstimmen dürfen, ob Deutschland eintreten soll!!!

    Vertrag über die Europäische Union:

    Artikel 50
    (1)
    Jeder Mitgliedstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschlie­ßen, aus der Union auszutreten…

  66. # 71

    du bist lustig. Gibts auch in der EU und in Deutschland:

    da landet man halt einfach als notorischer Querulant im Irrenhaus anstatt im Straflager. Da frage ich mich, was schlimmer ist.

    Da sitzt in Bayern ein Mann seit 6 Jahren im Irrenhaus, weil er es gewagt hat, eine Bank anzuzeigen, die in Schwarzgeldgeschäfte verwickelt ist/war und keine Ruhe gegeben hat. Die bayerische Staatsmacht hat den Mann einfach ins Irrenhaus eingewiesen, gegen die Bank keinerlei Ermittlungen angestellt. Die Bank hat sich zwar von den in die Schwarzgeldgeschäfte verwickelten Mitarbeitern getrennt, vermutlich dort Schweigegeld bezahlt, der Mann sitzt immer noch unter den Irren….

  67. #90 Bhigr (16. Jan 2012 23:47)

    Langsam befürchte ich Bhigr will es Verstehen kann es aber leider nicht. Sehr Schade weil er Repräsentiert die Deutsche Mehrheitsgesellschaft. Oder weshalb haben wir diese Zustände hier in unserem Europa?

  68. #92 Bhigr

    Lol. Doch, Sie sind naiv. Aber gut, dass Sie uns auf den Vertrag hinweisen! Und wenn sich alle fein dran halten, dann leben sie morgen noch.

    Natürlich kann ein Staat auf dem Papier aus der EuDSSr austreten. Und die EU-Kommissare wünschen dem dann viel Glück und alles Gute, ne? 😉

  69. ach ja, man sagt immer nur das, was Berlusconi dem Capo geantwortet hat, aber die Beleidigung Berlusconis durch Schulz vorher, bringt man nicht…

    Schulz deckt doch diese ganzen Abzocker in Brüssel, erst neulich war wieder das deutsche Fernsehen da und hat die Abzocker von schwarz bis grün gefilmt. Eine der Grünen Abzocker kam aus dem Aufzug früh um 7 Uhr mit Koffer und wollte sich vor der Abreise in die Anwesenheitsliste eintragen. Für diese 3 Sekunden Unterschrift gibts 275 EUR netto. Als diese Vorzeigegrüne die Cameras gesehen hat, hat sie kehrt gemacht und wollte wieder in den Aufzug. In der Aufregung, dass ihre Abzockerei gefilmt wird, ist sie aber voll gegen die Wand gelaufen… 🙂

  70. @Bhigr „Jeder Nationalstaat kann jederzeit aus der EU austreten. Dazu gibt es ein eigenes Regelwerk. Wenn GB ein Referendum abhält und beschließt auszutreten, dann treten sie aus. So einfach ist das.“
    Genau… und deshalb werden auch trotz massiv wahrgenommener EU-kritischer Stimmung weder Volksabstimmungen, noch anderweitige Befragungen vorgenommen, welche mit einer darausfolgenden Handlungspflicht einhergehen.
    Entgegen der grundsätzlichen Meinung jeder Staat könne jederzeit aus der EU austreten entspricht dies leider absolut nicht der Realität. An dieser Stelle möchte ich nur an diverse Volksbefragungen zu neuen EU-Verfassungen erinnern, die einfach sooft widerholt wurden, bis das gewünschte Ergebnis vorlag bzw. gleich vollends ignoriert wurden.
    Aber zurück zum eigentlichen Thema: Der EU-Austritt eines oder mehrerer Länder ist nicht und war auch noch nie vorgesehen. Deshalb auch die Ratlosigkeit was mit den Extremschuldnern wie Griechenland zu tun sei. Selbst der bloße Ausschluss Griechenlands aus der Eurozone, welcher dringend notwendig wäre, kostet den Eurokraten offensichtlich ein ziemlich großes Maß an Überwindung.

  71. #92 Bhigr (16. Jan 2012 23:49)

    Dieser Vertrag ist nicht das Papier wert auf dem er geschrieben ist. Er wird Permanent gebrochen wenn es der EU Nützt und Deutschland schadet. Aber wenn er Deutschland nützt sagt man: Man kann doch Verträge nicht Brechen (O-Ton Merkel:Ein Rausschmiss von GR lässt der Verrag nicht zu)

  72. über 66.000 besucher heute.
    übrigens ich wette die müslis schaffen bis morgen abend die zahal 18300 terrortoten seit 911 zu durchbrechen. dazu wird martti schnurtz
    aber schweigen.

  73. Natürlich kann ein Staat auf dem Papier aus der EuDSSr austreten. Und die EU-Kommissare wünschen dem dann viel Glück und alles Gute, ne? 😉

    Genau so ist es! Lesen sie den Vertrag und bilden sich weiter und glauben sie nicht jeden Schmäh, der irgendwo im Internet veröffentlicht wird.

  74. #94 Bhigr (16. Jan 2012 23:51)

    Ach ne? Du bist wie die Politiker reden wie es ihnen passt.

  75. „Dieser Vertrag ist nicht das Papier wert auf dem er geschrieben ist. Er wird Permanent gebrochen wenn es der EU Nützt und Deutschland schadet…“

    Wenn sie meinen, dass der Vertrag gebrochen wird, dann ziehen sie vor den EUGH. Das ist das Gericht, das darüber wacht, dass die Verträge eingehalten werden.

  76. #98 mike hammer (16. Jan 2012 23:53)

    Das sind 18.300 Anschläge, die Zahl der Toten liegt weit höher

  77. #90 Bhigr (16. Jan 2012 23:47)

    Das stimmt schon, nur wenn ich keine Partei wählen darf, bzw. diese als Nazi-Partei dann verhindert wird, dann ist es ein Gummi-Artikel. Eine Volksabstimmung wäre noch möglich… sehr theoretisch…

    EU-Diktatur durch den Vertrag von Lissabon Teil 1 von 4
    http://www.youtube.com/watch?v=a9YgdUKNEt0

    Prof. Schachtschneider: Die EU-Verfassung
    http://www.dailymotion.com/video/xchxmh_prof-schachtschneider-die-eu-verfas_news

    Der Euro-Rettungsschirm = ESM, Carlos A. Gebauer klärt auf!
    http://www.youtube.com/watch?v=kUNnjyK_S4c

  78. @ Bhigr:
    Tatsache ist ja wohl, dass es in dieser „parlamentarischen Demokratie“ keinerlei Mitspracherecht der Bürger gibt(ausser alle 4/5 Jahre irgendwo ein Kreuz zu machen, was aber nichts ändert) und dass die eigentlich uns zu vertreten bestimmten Volksvertreter Kompetenzen in Hülle und Fülle an Brüssel abgegeben haben, wozu von mir keiner jemals eine Genehmigung erhalten hat.

    Tatsache ist ebenfalls, dass wichtige Entscheidungen nicht die Abgeordneten des Bundestages treffen, sondern kleine Zirkel der Macht in Hinterzimmern und die Abgeordneten per Fraktionszwang zur Zustimmung gezwungen werden (Stichwort: Pofalla).

    Weitere Tatsache: die Bundesmerkel hat sich ihre Macht so zusammenintrigiert, dass es aktuell niemanden gibt, der sie in die Schranken weisen kann und sie machen kann, was sie will.

    Sie treibt, zusammen mit den Parasiten in Berlin und Brüssel, die Entreicherung der autochthonen Bevölkerung Deutschlands durch aufwendige und kostenträchtige Vorschriften und Gesetze wie die Energiewende, das EEG etc. gnadenlos voran und niemand kann sie stoppen…

    Und da reden Sie von Demokratie???

  79. #99 Bhigr (16. Jan 2012 23:53)

    Darf ich raten was Du wählst? Schwarz-Gelb ist es nicht weil sonst wärest Du leichter zu Wecken

  80. #43 Bhigr (16. Jan 2012 23:00)

    ——————–

    finden sie das nicht paradox, dass sich die eu eine antikorruptionsbehörde olaf hält, die zwar aufdecken darf, aber keinerlei kompetenzen hat?

    das nennen sie demokratisch? oder rechtsstaatlich?

  81. #99 Bhigr

    Genau so ist es! Lesen sie den Vertrag und bilden sich weiter und glauben sie nicht jeden Schmäh, der irgendwo im Internet veröffentlicht wird.

    Danke, aber ich schöpfe aus Erfahrung. Kennen Sie sowas?
    Ansonsten wünsche ich Ihnen noch ein schönes Leben in Ihrer Blase.

  82. „Das stimmt schon, nur wenn ich keine Partei wählen darf, bzw. diese als Nazi-Partei dann verhindert wird, dann ist es ein Gummi-Artikel. Eine Volksabstimmung wäre noch möglich… sehr theoretisch…“

    Dass es keine Volksabstimmung darüber in Deutschland gibt, ist aber kein Versagen der Europäischen Union. Das ist eine verfassungsrechtliche Vorschrift Deutschlands. In Deutschland muss das Parlament darüber abstimmen.

    Herr Schachtschneider hat darüber geklagt, dass die Unionsverträge derart in die Verfassung eingreifen, dass eine Volksabstimmung notwendig gewesen wäre für Ihre Zustimmung. Falls das zutrifft ist das auch ein Versagen Deutschlands und nicht der Union. Denn wie bestimmte Verträge zu ratifizieren sind, dass ist nationale Gesetzgebung und nicht europäische.

  83. #101 Bhigr (16. Jan 2012 23:55)

    Du bist ein Hoffnungsloser Fall. Die Stecken alle unter einer Decke.Die Nominieren sich doch alle gegenseitig.

  84. #75 Bhigr (16. Jan 2012 23:34) Leute, Ihr habt doch einen Knall. Das kann ich gar nicht anders sagen. Jeder Nationalstaat kann jederzeit aus der EU austreten. Dazu gibt es ein eigenes Regelwerk. Wenn GB ein Referendum abhält und beschließt auszutreten, dann treten sie aus. So einfach ist das. Hier von UDSSR oder römischem Imperialismus zu reden, das ist vollkommen daneben.

    ————————–

    erinnern sie sich noch an die schüssel-haider-regierung, demokratisch in österreich gewählt?

    und an die sanktionen, die es von der eu geregnet hat?

    dann rechnen sie sich einmal aus, wenn ein wichtiges geberland ausscheren will.

    sehr demokratisch, ihre eu. danke, ich kann gerne darauf verzichten.

    wir österreicher sind aus gutem grund eines der eu skeptischesten bis -ablehnenden länder. wir werden die sanktionen weder vergeben noch vergessen.

  85. O.K. ist mir auch wurscht. Ich habe den Vertrag halt irgendwann gelesen. Es gibt viele Dinge, die ich bei der EU kritisiere, vor allem das derzeitige Euro-Versagen. Aber es gibt eine vollkommen irrationale Verteufelung der EU, die nicht auf Fakten sondern ausschließlich auf Emotionen basiert. Ich sage ja, bildet eine Anti-EU-Partei für den Austritt aus der EU. Wenn es im Bundestag eine Mehrheit dafür gibt, dann kann Deutschland austreten. Das ist Fakt. Aber tut nicht so, als ob wir hier im Stalinismus lebten. Das ist lächerlich.

  86. „…wir österreicher sind aus gutem grund eines der eu skeptischesten bis -ablehnenden länder…“

    Na bitte, dann nichts wie raus. Niemand wird zur Mitgliedschaft gezwungen, im Gegensatz zur UDSSR!

  87. #111, Er ist halt obrigkeitshoerig und gehorsam. Wie es sich gehoert fuer einen Michel.

  88. #112 Bhigr (17. Jan 2012 00:07)

    Man o Man bist du kompliziert.

    Wenn es so eine Partei gäbe würde sie von den Medien Missachtet bzw. als NAZI beschimpft. Ich weiß net wie alt Du bist aber kapiert hast Du das System immer noch nicht.

  89. „Dass es keine Volksabstimmung darüber in Deutschland gibt, ist aber kein Versagen der Europäischen Union.“ Natürlich ist es ein Versagen der europäischen Union.
    Weil sie garantieren MUSS, dass div. Volksabstimmungen auch durchgesetzt werden.
    Es hilft nichts, die nötigen rechtlichen Grundlagen für Volksabstimmungen zu schaffen und dann nicht deren Durchführung mittels geeigneter juristischer oder sonstiger Sanktionen durchzusetzen.

  90. #106 Toytone (16. Jan 2012 23:58) #99 Bhigr

    Genau so ist es! Lesen sie den Vertrag und bilden sich weiter und glauben sie nicht jeden Schmäh, der irgendwo im Internet veröffentlicht wird.

    Danke, aber ich schöpfe aus Erfahrung. Kennen Sie sowas?
    Ansonsten wünsche ich Ihnen noch ein schönes Leben in Ihrer Blase.

    ———————–

    ich habe zwei juristen und einen völkerrechtler gebeten, sich mit diesem vertrag zu beschäftigen und ihn mir zu erklären.

    alle drei haben resigniert. sie als fachmänner haben ihn auch nicht verstanden.

  91. @Bhigr

    Nur mal interessehalber: wie oft waren Sie schon in Brüssel? Wie oft hatten Sie Meetings mit dort tätigen Angestellten, zuständigen Bearbeitern in irgendeiner Sache?

  92. #114 Deutscher in Irland
    Ehrlich gesagt halte ich es für unverschämt, nach Irland abzuhauen und dann per Netz mit Weisheiten (eher: Jammerlappen-Sprüchen) aushelfen zu wollen.
    Das wirkt nicht sehr überzeugend.

  93. #113 Bhigr (17. Jan 2012 00:08) “…wir österreicher sind aus gutem grund eines der eu skeptischesten bis -ablehnenden länder…”

    Na bitte, dann nichts wie raus. Niemand wird zur Mitgliedschaft gezwungen, im Gegensatz zur UDSSR!

    ————————-

    das nennt sich selektives zitieren. was ich zum austritt gesagt habe, haben sie ja unterschlagen.

  94. #118 Stefan Cel Mare (17. Jan 2012 00:13) @Bhigr

    Nur mal interessehalber: wie oft waren Sie schon in Brüssel? Wie oft hatten Sie Meetings mit dort tätigen Angestellten, zuständigen Bearbeitern in irgendeiner Sache?

    —————–

    beschäftigt die eu nicht auch lohnschreiber in den diversen foren? 😉

  95. Schulz ist ein ultralinker Deutschenhasser. Er ist nicht für Eurobonds, weil sie gut für Europa wären, sondern weil sie Deutschland schaden. Das verblödete deutsche Dschungelcamp-Stimmvieh wählt ihn trotzdem gern, weil er mit seinem dunkelroten Argwohn selbstaufopferungsvoll darüber wacht, daß Europa, der Globus und das ganze Universum niemals wieder nazideutsch – und so etc. pp. – sein wird.

  96. #34 Bhigr (16. Jan 2012 22:40)

    Es gibt keine Gemeinsamkeiten zwischen der UDSSR und der EU bis auf die Tatsache, dass beide den Buchstaben U in Ihrem Namen haben.

    Doch. Die gibt es:
    – Die Bestrebung alles zentralistisch zu regeln
    – Die aus der Zentrale organisierte Geldtransfer in bestimmte Regionen, die für förderungswürdig erklärt wurden
    – Keine demokratische Legitimation, Entscheidungen werden im engen Kreis hinter der verschlossenen Türen getroffen
    – Überbordende Bürokratie, die für sich Beschäftigung erfindet.

    Das rechtfertigt den Begriff EUDSSR. Das Ende wird auch das gleiche sein.
    Sicher braucht man europäische Kooperation, aber nicht in dieser Form.
    Diese EU ruiniert Europa.

    #51 Bhigr (16. Jan 2012 23:12)

    Ich fragte nach dem Referendum in Deutschland. Gab es das?

    Gibt es nicht in Deutschland. Behaupten sie jetzt, dass Deutschland keine Demokratie ist?

    Da habe ich meine Zweifel. Und nicht nur ich. Siehe z.B.:

    http://www.amazon.de/Res-publica-res-populi-Republiklehre/dp/3428081242

  97. #119 Das geht mir so am Allerwertesten vorbei, was sie von meinen Spruechen halten.
    Abgehauen bin ich nicht, ich wollte nur auch was vom deutschen Kuchen abhaben. Hat geschmeckt, jetzt ist der alle. Bin aber immer noch satt:)

  98. Einfach peinlich, wass da bei EU Gremien nach oben driftet.
    Machtgeilheit fuer sich weitere Zustaendigkeiten auf Kosten der Nationalstaaten an sich zu ziehen, sozialistisches Gehabe, wie im Umgang mit Pleitelaendern und Schuldenkrise,

    statt vertragsbruechige Laender mit fin. Misswirtschaft gemeinsam mit ihren Banken fuer diese Situation zur Verantwortung zu ziehen und sie allein die Konsiquenzen tragen zulassen, gruendet Junckers, der Mann der Lux. und intern. Banken, /Barosso der Karrieresozi die Transitunion die Merkel anfangs vehement ablehnte aber dann wie gehabt umfiel.

    Damit ist der Untergang des E unausweichlich besiegelt, es kann nur noch heissen, Rette sich wer kann.
    So etwas hat noch nie in der Vergangenheit funktioniert und wird diesmal auch ins Auge gehen.

    Der Schulz ist schon damit ein Looser, indem er Eurobonds als Loesung vorschlaegt, zwar eine sozialistische Loesung, jedoch in der Praxis verheerend, da er ein Selbstbedieungsladen noch schlimmer als bisher, fuer Pleitegesellschaften darstellt.

  99. #114 Bhigr (17. Jan 2012 00:08)

    Na bitte, dann nichts wie raus. Niemand wird zur Mitgliedschaft gezwungen, im Gegensatz zur UDSSR!

    Aus der UDSSR durfte man auch austreten (auf dem Papier).

  100. „Aber tut nicht so, als ob wir hier im Stalinismus lebten. Das ist lächerlich.“

    Keine Sorge, das kommt auch noch.

    Die soften Machtmittel, mit denen die EU-Faschisten bisher den Laden notdürftigst zusammengehalten haben, nämlich die exponentielle ungedeckte und untilgbare Euro-Verschuldung und die Massenmanipulation über die gleichgeschalteten Medien, die funktionieren nicht mehr. Jetzt müssen sie zunehmend Gewalt anwenden. Es ist eine fatale Abwärtsspirale … Richtung Stalinismus!

    Ansonsten lies dir # 125 yyy123 durch, da ist schön aufgeführt, wie die EUdSSR mit der UdSSR übereinstimmt.

  101. Ich habe mir gerade die Phoenix-Runde mit Sinn und Verheugen angetan. Der Sinn hat es immer auf den Punkt gebracht. Verheugen wie erwartet einer derjenigen, die das von den Deutschland erwirtschaftete möglichst schnell im EU-Ausland verjubeln wollen. Schlimm.

  102. Um die Frage in der Überschrift zu beantworten:
    Martin Schulz ist ein undemokratischer Faschist, der Deutschlands Parlaments- und Entscheidungshoheit am liebsten sofort in die Hände des EU Parlaments abgeben würde…Dabei ist anzumerken, das das EU-Parlament, welches somit, Stichwort Bailout, diverse Verträge gebrochen hat (Lissabon, Maastricht, u.a.) und somit undemokratisch und faschistisch ist. Von daher hat das EU Parlament den Namen Parlament nicht verdient und ist somit eine Diktatur und hat deshalb den Namen EUDSSR verdient, weil die Völker Europas sich nicht gegen die Entscheidungen der EUDSSR (z.B. durch Austritt oder nur durch Referenden) wehren können und jegliche Entscheidungen, welche meist zum Nachteil der europäischen Völker sind, einfach hinnehmen müssen

  103. OT: Erreichbarkeit von pi-news.

    In den letzten zwei Stunden, wo ich an diesem Thread teilgenommen habe ist mir vier mal folgendes passiert:

    Eine Zeit lang erreiche ich pi-news. Dann erreiche ich pi-news plötzlich nicht mehr.
    Alle anderen Sites erreiche ich aber normal.
    Dann mache ich einen Power-Cycle am DSL-Router und bekomme so eine neue IP-Nummer. Dann erreiche ich pi-news wieder für eine Zeit.

    Erlebt ihr das auch? Was könnte das sein? Kann man was dagegen tun,
    ausser immer wieder neue IP-Nummern zu holen?

  104. Ein Schulz bzw. das fast nur aus Schulz-Klonen bestehende EUdSSR-„Parlament“ ist nur die logische Folge, wenn ein „Parlament“ nicht direkt vom Volk gewählt wird sondern sich quasi selbst gegenseitig „wählen“ darf.

    Es kommen dann nur Leute ans Ruder, die „richtig“ denken und die „richtige“ Politik betreiben.
    Dabei ist dann faktisch egal, ob diese „Wahlberechtigten“ verschiedenen Ländern und Parteien entstammen.

    Die sitzen alle in der EUdSSR und werden nur durch die weitere Exitenz der EUdSSR in der derzeitigen Form am Fressen und an der Macht gehalten.

    Die werden also den Teufel tun und sich selbst wieder entmachten und abschaffen.
    Wenn die Schulz-Klone weg sollen, muss man das also mit mehr Nachdruck betreiben!

    Und doch, die EUdSSR kann man guten Gewissens mit der UdSSR auf eine Stufe stellen, in der UdSSR wurden die Politiker ebenfalls nicht in freien Wahlen durch das Volk bestimmt.

  105. Als gelernter Buchhändler weiss Martin Schulz natürlich den gepflegten Umgang mit
    Qualitäts-Literaten zu schätzen. Und mit diesem inneren Kulturschatz passt er damit natürlich auf den 1. Posten Europas wie kein 2. – Während Christian Wulff von seinen Bananen-Freunden nur noch „Deutschland“ genannt wird, schulen die brüsseler Begleitservice-Firmen ihre Mitarbeiter_Innen und MitarbeiterIninInnen darauf ein Martin Schulz nur noch freundschaftlich „Europa“ zu nennen.
    …finde Martin Schulz
    verkörpert das wahre moderne Europa am besten von allen …

  106. #9 Bhigr (16. Jan 2012 21:49)

    Wenn ich “EUdSSR-Apparatschik” lese, dann schalte ich ab, weil ich das unseriös finde. Natürlich kann man die EU ablehnen und für Ihre Auflösung plädieren. Aber die EU mit der UDSSR gleichzusetzen, das ist einfach vollkommen daneben.

    Das ganze Konstrukt „EU“ ist im Grunde ebenso „von oben verordnet“ wie die UdSSR ist war. Nur dass nach dem Zerfall der UdSSR die einzelnen Völker und Teilstaaten, von Litauen bis Kasachstan, nach Unabhängigkeit streben konnten, wohingegen die EU ja erfunden wurde, um „Deutschland einzubinden“, d.h. vor allem, das deutsche Volk zu binden. Denn natürlich wurden sowohl Deutschlands Mitgliedschaft in der EU als auch der Euro undemokratisch über die Köpfe des deutschen Volkes hinwegentschieden, eben „bürokratisch entschieden“, wie es früher in der UdSSR üblich war.

    Siehe:

    http://www.youtube.com/watch?v=aLW-dAwZeNc

    und

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13792945/Eliten-wollen-dem-eigenen-Volk-nicht-vertrauen.html

  107. EU-König oder EUdSSR-Faschist?

    Was auch immer!

    Bellosconi (wie auch immer geschrieben) meinte damals Felbwebel Schulz aus der Serie „Ein Käfig voller Helden“ oder wie immer die Serie hieß auf Deutsch und nicht, daß der Depp KZ-Wächter wird.

    Felbwebel Schulz war der Depp der Serie, der den Gefangenen meistens unwissentlich geholfen hatte.

  108. #91 Bhigr (16. Jan 2012 23:47)

    Wis soll das funktionieren? Ich habe ja noch nicht mal drüber abstimmen dürfen, ob Deutschland eintreten soll!!!

    Vertrag über die Europäische Union:

    Artikel 50
    (1)
    Jeder Mitgliedstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschlie­ßen, aus der Union auszutreten…

    Ohh wie toll .. das steht da?
    Hieß die DDR nicht auch Deutsche Demokratische Republik? (mit dem entsprechenden Gesetzestext)
    Papier ist eben geduldig .. oder Bhigr?

  109. Jetzt eben im ARD/ZDF Moslemmagazin die widerliche Bejubelung von Herrn Schulz. Erst ein Propaganda – Filmchen inklusive des Lobes ehemaliger Fußballkameraden (Schnüff) dann ein Live „Interview“ mit Moderator Lorig. Wo konservative Politiker ruppig angefaßt und auch mal unterbrochen werden, gefällt sich der Moderator als lächelnder Stichwortgeber für diesen linken Apparatschik. GEZ Propaganda at its Best!

  110. Wenn „Tink-Tänk“-Schulz ein paar Brocken Englisch in seine bombastischen Reden einfließen läßt, dann muß ich noch mehr lachen als sonst. Ich finde, der Mann ist eine Kanone. Wenn er spricht, könnte ich mich immer wegschmeißen vor Lachen.

  111. @Bhigr
    Europa gerät auf die schiefe Bahn. Unbeachtet von den Massenmedien hebelt der Vertrag von Lissabon die nationalen Gesetze aus. Das neue „Herkunftsprinzip“ drückt die Lohnstandarts – und Beschäftigtenrechte auf ein Minimum.

    Zugleich sollen grundlegende Menschen – und Völkerrechtsgrundsätze fallen. <bTodesstrafe, Schießbefehl auf Demonstranten, Angriffskriege. Nichts soll mehr ausgeschlossen werden.

    Die Wahrheit über den EU – Vertrag
    http://www.myspace.com/infokriegerderelite23/blog/516998285

  112. „Monti verlangt Schuldenhilfe von Deutschland“
    dapd

    Italiens Ministerpräsident Monti und Bundeskanzlerin Merkel in Berlin:
    Italiens Premier nimmt die Bundesregierung in die Pflicht. Deutschland profitiere vom Euro, es sei im Interesse Berlins, Italien zu unterstützen, sagte Ministerpräsident Monti in einem Zeitungsinterview. Andernfalls drohe den Sparbemühungen seines Landes ein gewaltiger Rückschlag.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,809476,00.html

  113. Martin Schulz ist DER Gesinnungsfaschist schlechthin.
    Er könnte der Stalin der EUdSSR werden…
    Figuren mit seinem „Demokratieverständnis“ dürften keine politischen Ämter bekommen. Als ehemaliger Ostblockflüchtling fühle ich mich von den roten Gesinnungswächtern verfolgt und eingeholt. Menschen, die im Westen aufwuchsen und den Sozialismus nicht selbst erlebt haben, sind leichte, arglose Opfer. Bis sie es merken, ist schon zu spät…

  114. #149 survivor (17. Jan 2012 08:32) “Monti verlangt Schuldenhilfe von Deutschland”
    dapd

    ——————–

    jetzt fällt den deutschen die innenpolitik „wir haben am meisten am euro verdient blablabla“ auf den kopf.

    die inländer haben es nicht ernst genommen, die ausländischen staaten schon.

    traurig.

  115. @Bhigr,die Eu ist eine Art von Kommunismus. Gleichmacherei zentral aus Brüssel gesteuert.Alles was der Kommunismus nicht geschafft hat,schafft die EU :Offene Grenzen,verwässerung der nationalen Identität zum Einheitsbrei.Reiche/wohlhabende Länder sinken auf das Niveau von armen (siehe Griechenland) und stagnieren schlieslich auf einen gemeinsamen Nenner:Allen geht es beschissen schlecht !

  116. Was für eine Diskussion mit bhigr! – Ich persönlich hoffe, dass das politische Lieblingsprojekt dieser hochgefährlichen Institution in absehbarer Zeit scheitern und die EU mit zerlegen wird. Selbst wenn harte Zeiten kommen, besser als die Erschaffung einer EUDSSR ist es auf alle Fälle.

  117. O.K. weil offenbar das Märchen weit verbreitet ist, bei der EU handele es sich um eine stalinistische Diktatur möchte ich ein wenig Aufklärungsarbeit leisten:

    Vertrag über die Europäische Union

    Artikel 10
    (1) Die Arbeitsweise der Union beruht auf der repräsentativen Demokratie.
    (2) Die Bürgerinnen und Bürger sind auf Unionsebene unmittelbar im Europäischen Parlament
    vertreten. Die Mitgliedstaaten werden im europäischen Rat von ihrem jeweiligen Staats- oder Regierungschef und im Rat von ihrer jeweiligen Regierung vertreten, die ihrerseits in demokratischer Weise gegen­ über ihrem nationalen Parlament oder gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern Rechenschaft ablegen müssen.
    (3) Alle Bürgerinnen und Bürger haben das Recht, am demokratischen Leben der Union teil­zunehmen. Die Entscheidungen werden so offen und bürgernah wie möglich getroffen.
    (4) Politische Parteien auf europäischer Ebene tragen zur Herausbildung eines europäischen poli­-
    tischen Bewusstseins und zum Ausdruck des Willens der Bürgerinnen und Bürger der Union bei.

  118. Artikel 11
    (1) Die Organe geben den Bürgerinnen und Bürgern und den repräsentativen Verbänden in geeig­neter Weise die Möglichkeit, ihre Ansichten in allen Bereichen des Handelns der Union öffentlich
    bekannt zu geben und auszutauschen.
    (2) Die Organe pflegen einen offenen, transparenten und regelmäßigen Dialog mit den repräsen­tativen Verbänden und der Zivilgesellschaft.
    (3) Um die Kohärenz und die Transparenz des Handelns der Union zu gewährleisten, führt die
    Europäische Kommission umfangreiche Anhörungen der Betroffenen durch.
    (4) Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, deren Anzahl mindestens eine Million betragen und bei
    denen es sich um Staatsangehörige einer erheblichen Anzahl von Mitgliedstaaten handeln muss, können die Initiative ergreifen und die Europäische Kommission auffordern, im Rahmen ihrer Befug­nisse geeignete Vorschläge zu Themen zu unterbreiten, zu denen es nach Ansicht jener Bürgerinnen und Bürger eines Rechtsakts der Union bedarf, um die Verträge umzusetzen. Die Verfahren und Bedingungen, die für eine solche Bürgerinitiative gelten, werden nach Artikel 24
    Absatz 1 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union festgelegt.

    Eine Bürgerinitiative gibt es in Deutschland nicht. Aber schauen wir mal in Artikel 24 gleich rein.

  119. Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union

    „Artikel 24
    Die Bestimmungen über die Verfahren und Bedingungen, die für eine Bürgerinitiative im Sinne des Artikels 11 des Vertrags über die Europäische Union gelten, einschließlich der Mindestzahl der Mitgliedstaaten, aus denen die Bürgerinnen und Bürger, die diese Initiative ergreifen, kommen müs­sen, werden vom Europäischen Parlament und vom Rat gemäß dem ordentlichen Gesetzgebungs­verfahren durch Verordnungen festgelegt.

    Jeder Unionsbürger besitzt das Petitionsrecht beim Europäischen Parlament nach Artikel 227.

    Jeder Unionsbürger kann sich an den nach Artikel 228 eingesetzten Bürgerbeauftragten wenden.

    Jeder Unionsbürger kann sich schriftlich in einer der in Artikel 55 Absatz 1 des Vertrags über die
    Europäische Union genannten Sprachen an jedes Organ oder an jede Einrichtung wenden, die in dem
    vorliegenden Artikel oder in Artikel 13 des genannten Vertrags genannt sind, und eine Antwort in derselben Sprache erhalten.“

  120. Um die Frage in der Überschrift zu beantworten:

    Das eine schließt das andere nicht aus.

    Im Gegenteil.

  121. #159 Bhigr
    Diese Verträge kannst Du Dir an den Hut stecken. Da werden hinter verschlossenen Türen doch einfach immer mal ein paar wesentliche Sätze verändert oder herausgenommen – siehe Lissabon-Vertrag.

    Die EU ist eine Union ohne europäische Bürger geworden!

    Die EU hat die europäischen Werte durch sozialdemokratische gleichmacherische „neue Werte“ ersetzt und wird so nicht bestehen können!

    Je gleicher die Nationalstaaten gemacht werden, desto weniger wechselseitigen Wettbewerb zwischen den europäischen Ländern gibt es; und der hat uns immer Fortschritt gebracht.
    Auch weniger (oder schon gar keines mehr) Bewusstsein der Überlegenheit der europäischen Zivilisation führt die sozialistischen Gleichmacherei mit sich.
    Wir werden von Eurokraten regiert, die alles mögliche zwischen Himmel und Erde verordnen.
    Die Zwangs-Islamisierung durch die EU hat schon viele Opfer gefordert.
    Die EU kann man deshalb durchaus als EUdSSR bezeichnen.

  122. „Diese Verträge kannst Du Dir an den Hut stecken.“

    Das kann ich natürlich machen, das ändert aber nichts daran, dass diese Verträge geltendes Recht der Europäischen Union sind. Man kann natürlich die Augen und Ohren vor der Wirklichkeit verschließen und nur das Wahrnehmen, was einem in das Weltbild passt. Aber das ist nicht meine Sache.

    Bitteschön Kritik an der EU, aber bitte ansatzweise sachlich. Wer diese EU als UDSSR bezeichnet, dem muss ich die politische Urteilskraft absprechen.

    Übrigens, der Präsident des EU-Parlaments leitet die Sitzungen des Parlaments, wie der Bundestagspräsident die Sitzungen des Bundestags. Das ist alles, was Ihm da an Kompetenz zuwächst.

  123. Zu den Fakten:

    „Die EU ist eine Union ohne europäische Bürger geworden!“

    Falsch, zu den Fakten:

    Vertrag über die Arbeitsweise der EU

    „Artikel 20
    (1) Es wird eine Unionsbürgerschaft eingeführt. Unionsbürger ist, wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats besitzt. Die Unionsbürgerschaft tritt zur nationalen Staatsbürgerschaft hinzu, ersetzt sie
    aber nicht.
    (2) Die Unionsbürgerinnen und Unionsbürger haben die in den Verträgen vorgesehenen Rechte
    und Pflichten. Sie haben unter anderem
    a) das Recht, sich im Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten frei zu bewegen und aufzuhalten;
    b) in dem Mitgliedstaat, in dem sie ihren Wohnsitz haben, das aktive und passive Wahlrecht bei den Wahlen zum Europäischen Parlament und bei den Kommunalwahlen, wobei für sie dieselben
    Bedingungen gelten wie für die Angehörigen des betreffenden Mitgliedstaats;
    c) im Hoheitsgebiet eines Drittlands, in dem der Mitgliedstaat, dessen Staatsangehörigkeit sie besit­zen, nicht vertreten ist, Recht auf Schutz durch die diplomatischen und konsularischen Behörden eines jeden Mitgliedstaats unter denselben Bedingungen wie Staatsangehörige dieses Staates;
    d) das Recht, Petitionen an das Europäische Parlament zu richten und sich an den Europäischen
    Bürgerbeauftragten zu wenden, sowie das Recht, sich in einer der Sprachen der Verträge an die
    Organe und die beratenden Einrichtungen der Union zu wenden und eine Antwort in derselben Sprache zu erhalten.
    Diese Rechte werden unter den Bedingungen und innerhalb der Grenzen ausgeübt, die in den
    Verträgen und durch die in Anwendung der Verträge erlassenen Maßnahmen festgelegt sind.“

    Ich kläre gerne weitere Missverständnisse auf.

  124. #165 Bhigr

    Du willst es nicht verstehen!
    Die Union ist eine Union ohne europäische Bürger!
    Sie hat sie in keiner Weise mitgenommen, da sie sie belogen, betrogen und schon gar nicht an den wichtigsten Entscheidungen hat teilnehmen lassen.
    Aber Du bist der ideale EU-Bürger.
    Kompetenz der Abgeordneten bei der Abstimmung EU Verfassung Lissabon Vertrag die Bananenrepublik:
    http://www.youtube.com/watch?v=Q1PJwTY6l3I

  125. #164 Bhigr (17. Jan 2012 12:29)

    “Diese Verträge kannst Du Dir an den Hut stecken.”

    Das kann ich natürlich machen, das ändert aber nichts daran, dass diese Verträge geltendes Recht der Europäischen Union sind. Man kann natürlich die Augen und Ohren vor der Wirklichkeit verschließen und nur das Wahrnehmen, was einem in das Weltbild passt. Aber das ist nicht meine Sache.

    Und diese Verträge werden von der EUdSSR regelmässig gebrochen.

    Laut diesen Verträgen ist es nicht erlaubt, dass ein Mitgliedsstaat für die Schulden eines anderen Staates aufkommen muss.

    Ein anderes Vertragswerk besagt, dass Asylanten nur im Erstland ihres Eintreffens asylberechtigt sind.

    Andere Punkte der EUdSSR-Verträge verstossen gegen das ältere Völkerrecht sowie gegen unser Grundgesetz.

    Das interessiert nur keinen innerhalb der EUdSSR-Führung.
    Im Gegenteil.

    Und wie nennt man ein Staatsgebilde, das sich nicht an die eigenen, selbsterlassenen Gesetze hält, aber von den Bürgern verlangt, sich an diese Gesetze zu halten?

    Aber Du hast Recht.

    Man kann natürlich die Augen und Ohren vor der Wirklichkeit verschließen und nur das Wahrnehmen, was einem in das Weltbild passt.

    Da kann man dann ausser Fakten aufzählen nichts weiter machen.

  126. Ich möchte nur einmal zeigen, wie unklar bis heute noch Koranpassagen sind, an einem Beispiel:

    Zitiert nach Paret:

    Sure 72:18 „Und: Die Kultstätten (masagid) sind (ausschließlich) für Gott da. Daher ruft neben Gott niemand (anders) an!
    19: Und: Als der Diener Gottes [Anm.: d.h. Mohammed] sich aufstellte, um ihn anzurufen [Anm.: Oder: zu ihm zu beten], hätten sie ihn (vor lauter Zudringlichkeit?) beinahe erdrückt (? Kadu yakununa ‚alaihi libadan) [Anm.: Die Deutung des Verses ist ganz unsicher.]
    20: Sag: Meinen Herrn (allein) rufe ich an [Anm.: Oder: Ich bete allein zu meinem Herrn] und geselle ihm niemand bei.“

    Das ist die traditionelle Übersetzung. Niemand weiß wirklich, was das bedeutet. Hier die Luxenbergische Version:

    72:18. und dass die Verehrung Gott (gebührt), so sollst du neben Gott keinen anderen anrufen;
    19. und dass, als der Knecht Gottes auferstanden war und er ihn (weiterhin) anrief (=verehrte), sie (die Menschen) ihn beinahe (als Gott) verehrt hätten;
    20. (worauf er abwehrend) sprach (nicht sprich!): „Ich rufe doch meinen Herrn an und geselle ihm keinen anderen bei!“

    Als interessierter Laie kann ich dazu nur sagen: Die Luxenbergische Übersetzung ergibt einen nachvollziehbaren Sinn, nämlich: Die Auferstehung Jesu bedeutet nicht, dass Jesus Gott ist, weil Jesus nach seiner Auferstehung Gott angerufen hat. Die Standardübersetzung von Paret gibt nur Rätsel auf.

  127. „Und diese Verträge werden von der EUdSSR regelmässig gebrochen.“

    Der Rechtsweg zum EUGH steht offen. Wenn gegen den Vertrag verstoßen wird, dann muss man gerichtlich dagegen vorgehen. Das ist in Deutschland übrigens ganz genauso, wo auch schon des öfteren Gesetze als verfassungswidrig aufgehoben wurden.

  128. Ich spüre hier sehr viel Hass, sehr viel Angst und sehr wenig Wissen über die EU. Wahrscheinlich verfängt die Hasspropaganda im Internet und sonstwo.

    Wenn ich den Koran zitiere und sage, dass er zu gewissen Taten motiviert, dann sagen die Muslime, nein das gilt nicht mehr, das stimmt nicht, und die PI-ler sagen: Das ist aber naiv.

    Wenn ich den EU-Vertrag zitiere, sagen die PI-ler plötzlich, das gilt aber nicht, das stimmt nicht, und dann sage ich: Das ist aber naiv.

    Das ist eine Verleugnung der Wirklichkeit!

  129. Wenn man Martin Schulz sieht, denkt man im ersten Moment Lenin ist auferstanden. Wenn der im Fernsehen auftaucht, schalte ich immer schnell ab, um den nicht zu hören und zu sehen.
    Natürlich ist Schulz für Eurobonds. Schließlich waren es überwiegend die Sozialisten, die die Südländer in die Euro-Zone gehievt haben. Jetzt müssen diese Länder natürlich aus ihrer Sicht weiter unentwegt unterstützt werden. Das kann man am besten, wenn sie weiterhin – wie bisher – „billiges Geld“ aufnehmen können.
    Nicht die Banken, sondern primär die EU-Länder sowie die EZB sind dafür verantwortlich, dass wir in dieser Krise sind, aus der wir nicht herauskommen werden.

  130. Hier kündigt sich eine weitere Schandtat der EU an:
    Ekmeleddin Ihsanoglu, Generalsekretär der Organisation der Islamischen Kooperation (OIC) sagte, dass die Europäische Union angeboten habe, die dritte Konferenz des ‚Istanbuler Prozesses‘ als Gastgeber zu beherbergen, die darüber in einer Reihe von Sitzungen berät welche Mechanismen entwickelt werden müssen, um die UNHRC Resolution 16/18 umzusetzen, die die Intoleranz, Diskriminierung sowie die Anstachelung zum Hass auf Grund von Religions- oder Glaubenszugehörigkeit bekämpft.

    http://europenews.dk/de/node/51250

  131. #173 Bhigr (17. Jan 2012 14:08)

    Das ist eine Verleugnung der Wirklichkeit!

    Nein, die real ablaufenden Handlungen der Protagonisten nicht sehen zu wollen, ist die Verleugnung der Wirklichkeit.

    Wenn sich Mohammedaner punktgenau an ihrem Koran orientieren und danach handeln, ist es die Wirklichkeit, dass diese Wortgläubigen den Koran eben nicht falsch verstanden haben.
    Die Übereinstimmungen zwischen Koranbefehlen und den Handlungen der Mohammedaner nicht sehen zu wollen, ist die Verleugnung der Wirklichkeit.

    Und wenn sich EUdSSR-Kommissare nicht an die geschlossenen Verträge halten, dann ist das auch die Wirklichkeit und man muss sich über deren Gesetzestreue und die „Qualität“ der EUdSSR-Führungsriege nicht weiter unterhalten.
    Ein Verleugnen dieser Gesetzesbrüche ist die Verleugnung der Wirklichkeit.

    Und an den EUGH zu glauben, ist auch eine Verleugnung der Wirklichkeit.
    Übertrieben gesagt, hätte man da auch bei Richter Freisler eine Klage gegen Hitler einreichen können.

  132. „Und an den EUGH zu glauben, ist auch eine Verleugnung der Wirklichkeit.“

    Nein, der EUGH funktioniert prächtig. Sie können ja mal dessen Entscheidungen lesen.

    Ich weiß,, wenn sie irgendwo eine Fehlentscheidung des EUGH entdecken, dann ist es wie beim Freisler. Wenn das Bundesverfassungsgericht eine Fehlentscheidung fällt, dann war es halt mal eine Fehlentscheidung…. Das sind doch auch nur Menschen!

  133. Ach, wie süß, wir haben hier einen Herrn,

    der von den „Vereinigten Staaten von Europa“
    träumt! Träum schön weiter. 😉

    Wie soll das funktionieren? Allein schon bei
    uns in Deutschland haben wir so unterschiedliche
    Mentalitäten! Die grantigen Bayern, die sturen
    Norddeutschen oder die endlos redenden Rhein-
    länder! 😀

    Wenn ich da an die temperamentvollen Spanier,
    und die verschrobenen Engländer denke. 🙄

    Ne, jedes Land ist anders und das ist gut so!
    😉

    Und Martin Schulz ist mir total unsympathisch!

  134. Hier ist also der Hass der Vater des Gedankens und alle widersprechenden Informationen werden in das Bild des Hasses gezwängt. EUGH = Freisler; Kommission = EUDSSR = Stalin oder Lenin?

    Ihr seid ein Haufen Irrer!

  135. „Wie soll das funktionieren? Allein schon bei
    uns in Deutschland haben wir so unterschiedliche
    Mentalitäten! Die grantigen Bayern, die sturen
    Norddeutschen oder die endlos redenden Rhein-
    länder! :grin:“

    Stimmt, wieso plädieren Sie dann nicht für die Auflösung Deutschlands? Deutschland = DDSSR, Bundeskanzlerin = Eva Braun; BVerfG = Freisler usw… 😉

  136. Deutschland ist ein herrliches Land, mit
    intelligenten und fleißigen Menschen!

    Und trotz unterschiedlicher Mentalitäten in
    unserem Land, sind wir doch ein Volk!

    Aber die Unterschiede in den EU-Ländern sind
    doch erheblich größer, als die Mentalitäten
    bei uns! 😉

    Wir brauchen wieder Politiker, die sich für
    das Wohl ihrer Bürger einsetzen und Schaden
    von ihnen abwendet!

    Ich will nicht, dass Deutschland das „Weltso-
    zialamt“ ist!

    Ich plädiere für die Auflösung der EU!!!
    Ohne EU sind wir hundertmal besser dran!
    Punkt…

  137. „Und trotz unterschiedlicher Mentalitäten in
    unserem Land, sind wir doch ein Volk!“

    Amen! 😉

    Aber immerhin ist es eine ehrliche Antwort. Dafür danke ich Ihnen. Hinter dem EUDSSR-Geseiere verbirgt man doch nur die eigentlichen Motive!

  138. Was dahinter steht ist letztlich der Unwille mit anderen Völkern/Nationen Macht zu teilen. Vollkommen legitim. Die Begründung ist zwar etwas lau, aber das respektiere ich.

    Ich respektiere allerdings nicht die Nazi- und UDSSR-Vergleiche. Das ist Demagogie und Desinformation vom Feinsten!

  139. Tja, ich bin immer ehrlich, ich wünschte
    nur, unsere Politiker wären das auch!

    Aber mit Ehrlichkeit kommt man nicht weit!
    Als Politiker muss man ein guter Schauspieler
    sein und von sich selbst überzeugt, sonst
    kann man einpacken!

    Das war auch wieder ehrlich. 😉

  140. #183 Bhigr (17. Jan 2012 16:59)

    Ich verstehe Ihre Argumentation, dass man aus den Verträgen selber nicht direkt den Nazi oder UdSSR Vergleich machen kann.

    ABER in der realen Umsetzung eben schon.

    Die Punkte welche
    #129 yyy123 (17. Jan 2012 00:18)
    aufgezählt hat könnten noch erweitert werden.

    Viele Bürger erleben das real existierende Gebilde der EU nicht als demokratisch. Der Nutzen der EU ist für den Bürger ist nicht einsichtig, und die Politiker sind nicht fähig dem Bürger den Nutzen verständlich zu machen.

    Ausserdem ist für meine Begriffe der Prozess von der Stahlunion bis zur EWG noch in einem einigermassen massvollen und nachvollziehbaren Tempo abgelaufen. Nachher ging alles viel zu schnell und wie man sieht auch schluderig.

    Nebst der EU gibt es noch das Gebilde der WTO welches ebenfalls grosse Schritte zur Globalisierung beigetragen hat, was einiges zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen hat.

    Jetzt versucht man die riesigen Probleme mit Knebelverträgen wie dem ESM zu lösen. Und das sind nun wirklich Schritte in eine Richtung die nichts gutes Verheissen.

    Eine repräsentative Demokratie kann nur funktionieren, wenn eine Mehrheit die gewählten Politiker eine sehr hohe Integrität haben gepaart mit einer gesunden Bodenhaftung im Volk und in gesunden Werten.
    Und das ist, mit Verlaub, nicht (mehr) der Fall.

  141. #179 Bhigr (17. Jan 2012 16:28)

    Irre? EU demokratisch? Paar Beispiele.

    Beim niederländischen Referendum im 2005 wählten 61,5% der NL-Wähler gegen den Lissaboner-Vertrag, die Franzosen mit 54,9% gegen, die Iren mit 67,1 im 2008. Die Iren wurden gezwungen nochmals zu wählen. Der Lissaboner-Vertrag wurde bischen umgeschrieben, wurde fast unlesbar und unbegreiflich, und das war es.

    Im Jahre 2003 überschritten Deutschland und Frankreich die EU-Budgetregeln, keine Sanktionen erfolgten. Die Niederlande protestierte heftig, ohne Erfolg, und erlitten eine schwere Niederlage.

    Die EU-Regel „no bail out“ wird völlig negiert.

  142. Lieber Bhigr,

    ein Wortspiel wie „EUDSSR“ bedeutet nicht, daß man die zwei sprachlich miteinander verwobenen Dinge wirklich gleichsetzt.

    Wenn jemand „EUDSSR“ schreibt impliziert er damit sicher nicht, daß UDSSR und EU hier und heute deckungsgleich in ihrem Schrecken und ihrer Gewaltsamkeit sind.

    Es wird lediglich eine

    Parallele

    hergestellt (Zentralismus, nicht von den Völkern direkt legitimierter Zusammenschluß etc.) – und nicht die Behauptung, beides sei vollkommmen identisch.

    Der Streit ist m.E. unnötig.

    Und die Aussage, in unserer repräsentativen Demokratie sei das Aufgehen der bisherigen Nationalstaaten in einen größeren Staatenverbund durch die Wahl der nationalen Parlamente quasi demokratisch „mit abgedeckt“, ist klar falsch.

    Nicht umsonst hat Prof. Voßkuhle vom Bundesverfassungsgericht bezüglich weiterer Abtretungen von nationalstaatlicher Autonomie im Rahmen der EU-Rettungsmaßnahmen (ESM) erstaunlich klare Worte an die Politik gerichtet und explizit darauf hingewiesen, daß es

    keine weiteren Abtretungen der nationalen Selbstbestimmung geben dürfe ohne eine Volksabstimmung

    .

    Das ist eindeutig (und es ist meine letzte Hoffnung für unser Land, nebenbei gesagt.)

  143. Das hämische Grinsen von Martin Schulz, jedes mal wenn Nigel Farage oder ein anderer der wenigen aufrechten Demokraten im EU-Parlament vor dem brüsseler Demokratieabbau warnen, treibt mir regelmäßig eine Gänsehaut auf den Rücken.

    Schulz ist der Prototyp des Schreibtischtäters und Apparatschniks.

    Mit Italien und Griechenland haben wir bereits zwei EU-Länder, in denen die gewählte Regierung von Brüssel abgesetzt wurde und man einfach neue Regierungen einsetzte. Ohne jegliche demokratische Legitimation und ohne das von Neuwahlen die Rede ist!

    Und kein Politiker oder Systemjournalist sagt etwas dazu. Niemand stoppt diese Politkriminellen. Der reine Wahnsinn!

  144. Martin Schulz ist ein ganz widerlicher Antidemokrat. Die Abschaffung der nationalen Parlamente ist mit der Ernennung dieses Euro-Faschisten zum Präsidenten wieder einen Schritt näher gerückt.

  145. Schulz ist ein politischer Ganove, der mit Sicherheit nicht die Interessen Europas oder Deutschlands im Sinne hat. Ein wesentlich besserer Kandidat wäre Nigel Farage.

  146. Lieber Kartoffelstärke,

    „ein Wortspiel wie “EUDSSR” bedeutet nicht, daß man die zwei sprachlich miteinander verwobenen Dinge wirklich gleichsetzt.“

    Doch genau das soll das bedeuten. Sie machen mir da kein X für ein U.

    „Der Streit ist m.E. unnötig.“

    Der Streit ist meiner Meinung nach sehr nötig, weil in einer Debatte ein Minimum an Anstand und Aufrichtigkeit einzufordern ist.

    „Und die Aussage, in unserer repräsentativen Demokratie sei das Aufgehen der bisherigen Nationalstaaten in einen größeren Staatenverbund durch die Wahl der nationalen Parlamente quasi demokratisch “mit abgedeckt”, ist klar falsch.

    Nicht umsonst hat Prof. Voßkuhle vom Bundesverfassungsgericht bezüglich weiterer Abtretungen von nationalstaatlicher Autonomie im Rahmen der EU-Rettungsmaßnahmen (ESM) erstaunlich klare Worte an die Politik gerichtet und explizit darauf hingewiesen, daß es

    keine weiteren Abtretungen der nationalen Selbstbestimmung geben dürfe ohne eine Volksabstimmung“

    Das ist dasselbe Verfassungsgericht, welches die Ratifikation des Vertrages über die Europäische Gemeinschaft als verfassungskonform angesehen hat. Da widersprechen sie sich selber.

    Letztlich ist es auch nicht Sache der EU zu bestimmen, wie bestimmte Verträge zu ratifizieren sind. Das ist Sache der nationalen Gesetzgeber. Auch hier haben sie leider das Thema verfehlt.

  147. #186 yam850

    „Viele Bürger erleben das real existierende Gebilde der EU nicht als demokratisch.“

    Viele Bürger haben keinen blassen Schimmer, was die EU überhaupt ist. Das sieht man doch in diesem Forum. Aber von dem unklaren Empfinden auf eine Wirklichkeit zu schließen, ist ein Fehlschluss.

    „Der Nutzen der EU ist für den Bürger ist nicht einsichtig, und die Politiker sind nicht fähig dem Bürger den Nutzen verständlich zu machen.“

    Stimmt, der Nutzen ist auch noch keinem Bürger aufgefallen, der mal eben über die Grenze nach Holland oder nach Österreich gefahren ist. Eigentlich weiß das jeder.

    WTO, ESM, … es driftet vollkommen ab ins Ungefähre… Hat mit der EU nichts mehr zu tun. Dann kommt schließlich die Generalabrechnung:

    „Eine repräsentative Demokratie kann nur funktionieren, wenn eine Mehrheit die gewählten Politiker eine sehr hohe Integrität haben gepaart mit einer gesunden Bodenhaftung im Volk und in gesunden Werten. Und das ist, mit Verlaub, nicht (mehr) der Fall.“

    Wer im Parlament sitzt, dafür sind wir Bürger verantwortlich, denn wir haben sie gewählt! Sie wissen doch gar nicht, wer sie im Europaparlament vertritt. Deshalb können sie auch gar nicht beurteilen, wie integer und bodenbehaftet diese Politiker sind. Letztlich ist das auch nur eine Schaufel Furcht und Vorurteile.

  148. #195 Bhigr
    „…Wer im Parlament sitzt, dafür sind wir Bürger verantwortlich, denn wir haben sie gewählt! Sie wissen doch gar nicht, wer sie im Europaparlament vertritt. Deshalb können sie auch gar nicht beurteilen, wie integer und bodenbehaftet diese Politiker sind. Letztlich ist das auch nur eine Schaufel Furcht und Vorurteile.“

    Kleiner Widerspruch?
    „Wir sind verantwortlich, haben sie gewählt, aber gleichzeitig wissen wir nicht, wer uns im EU-Parlament vertritt.“
    So ist es, wir haben allenfalls die Partei gewählt und die sortiert dann nach Brüssel/Straßbourg ihre Luschen aus.
    Morgen gibt es ein weiteres EUdSSR-mässiges Schauspiel im EU-Parlament. EUdSSR versus dem freiheitlichen Rechtsstaat Ungarn.
    Freu mich scho auf Nigel Farage dazu.

  149. #197 Alster

    „Kleiner Widerspruch?
    “Wir sind verantwortlich, haben sie gewählt, aber gleichzeitig wissen wir nicht, wer uns im EU-Parlament vertritt.” “

    Kleine Zitatverfälschung?

    „Wer im Parlament sitzt, dafür sind wir Bürger verantwortlich, denn wir haben sie gewählt! Sie wissen doch gar nicht, wer sie im Europaparlament vertritt.“

Comments are closed.