Gestern sprach Kanzlerin Merkel in Berlin mit „Palästinenserpräsident“ Abbas über die angeblichen Friedensabsichten der Fatah mit Israel. Der Mufti der Palästinensischen Autonomiebehörde, Muhammad Hussein, legt diesen Frieden etwas genauer aus: Er rief offen zum Judenmord auf.

Botschaftisrael.de berichtet:

Der Mufti der Palästinensischen Autonomiebehörde, Muhammad Hussein, hat bei den offiziellen Feierlichkeiten zum 47. Jahrestag der Gründung der Fatah eine Rede gehalten, in der er zur Ermordung aller Juden aufrief. Muhammad Hussein ist der ranghöchste geistliche Führer der PA und wurde von Palästinenserpräsident und Fatah-Vorsitzenden Mahmud Abbas ernannt. Auch der Moderator, der den Mufti vorstellte, erklärte, der Krieg gegen die Juden sei ein „heiliger Krieg gegen die Nachfahren von Affen und Schweinen.“

Im Folgenden die deutsche Übersetzung der Auszüge aus dem Video:

Moderator bei der Fatah-Zeremonie:

„Unser Krieg gegen die Nachfahren der Affen und Schweine ist ein Krieg der Religion und des Glaubens.“

„Lang lebe die Fatah! Ich lade unseren ehrenwerten Scheich ein zu sprechen.“

Mufti Muhammad Hussein:

„Vor 47 Jahren begann die Fatah-Revolution. Welche Revolution? Die moderne Revolution der Geschichte des palästinensischen Volkes. Palästina ist in seiner Gesamtheit eine Revolution, seitdem Kaliph Umar kam (um Jerusalem zu erobern, 637 n.d.Z.) bis heute und bis ans Ende aller Tage.“

„In zwei der wichtigsten Hadithen-Sammlungen (Buchari und Muslim) heißt es:

„Der jüngste Tag wird nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden kämpfen und sie töten, so dass sich die Juden hinter Bäumen und Steinen verstecken. Und jeder Baum und Stein wird sagen: ,Oh Muslim, oh Diener Gottes, da ist ein Jude hinter mir. Komm und töte ihn.’ Und nur der Bocksdorn-Baum wird schweigen“

„Deshalb ist es kein Wunder, dass sie Bocksdorn rings um ihre Siedlungen und Kolonien pflanzen.“

(Palestinian Media Watch, 15.01.12)

Und dennoch verlangt Frau Merkel mit ihren EU-Komplizen mehr „Friedensbereitschaft“ von Israel. Eine wahrhaft heuchlerische Politik.

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. Merkel will halt mit diplomatischen Mitteln und ohne sich selbst die Hände schmutzig zu machen, das bei der Wannsee-Konferenz beschlossene vollenden.

  2. Anders kann man ja wohl kaum die Aufforderung an die Israelis, sich wehrlos in ihre Schicksal zu fügen, nicht deuten.

  3. Ob ein Organ des Politbüros (MSM) etwas über die Aussagen diese netten Herrenschreiben bzw. berichten wird?

    Ich bin schon ganz ganz doll gespannt.

    Bloß gut das es PI gibt.

    Cyrus

  4. taucht bei mir die frage auf: war einstein affe oder schwein ? immerhin war er ja jude und demnach ein nachkomme… 🙂

    unserer kanzlerin sollte sich schämen, hamasleute zu hofieren. ist sie nicht angeblich „physikerin?“ und müsste von daher schon mal sich gegen solche schwachköpfe der hamas abgrenzen.

  5. @ #4 noreli

    Wenn Einstein maßgeblich zur Entdeckung und Nutzung der Atomkraft beigetragen hat und ein Nachkomme von Schweinen war, sind dann Atomkraftwerk im Iran nicht „haram“?

  6. Ruprecht Polenz findet die Aussage des Herrn Imam in seinem Facebook-Eintrag nicht schön und meint, auch „die Palästinenser“ sollten sie nicht schön finden.
    Mehr sagt er nicht. Alles Weitere könnte ja vielleicht eine Einmischung in Dinge sein, die ihn als Ausländer nichts angehen.

  7. Stellt euch vor, ein Kardinal würde sich hinstellen und zur Ermordung aller Moslems aufrufen! Unvorstellbar! Und in dem Fall natürlich auch gegen die Religion.
    Bitte weiter öffentlich machen, was diese durchgeknallten Geistesverwirrten so von sich geben.

  8. @ #13 Kunibert v. Krötenschreck

    Dieses „nicht schön“ könnte auch von Himmler stammen können – fehlt nur noch das „aber notwendig“.

    Himmler in der Posener Geheimrede:

    „Ich meine jetzt die Judenevakuierung, die Ausrottung des jüdischen Volkes. Es gehört zu den Dingen, die man leicht ausspricht. – ‚Das jüdische Volk wird ausgerottet’, sagt ein jeder Parteigenosse‚ ‚ganz klar, steht in unserem Programm, Ausschaltung der Juden, Ausrottung, machen wir.’ […] Von allen, die so reden, hat keiner zugesehen, keiner hat es durchgestanden. Von Euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn 100 Leichen beisammen liegen, wenn 500 daliegen oder wenn 1000 daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei – abgesehen von Ausnahmen menschlicher Schwächen – anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht. Dies ist ein niemals geschriebenes und niemals zu schreibendes Ruhmesblatt unserer Geschichte. […] Wir hatten das moralische Recht, wir hatten die Pflicht gegenüber unserem Volk, dieses Volk, das uns umbringen wollte, umzubringen.“

    Fazit: Nicht schön, aber notwendig.

  9. Man fragt sich nur, warum so viele Juden hier in deutschland, wie Friedman, Graumann etc., ihre „schützende Hand“ über die Islamisierung Deutschlands halten.

  10. Ich überlege mir wirklich zur Zeit, ob ich nicht mal
    für eine Weile, offline gehe.
    Es ist einfach, momentan alles zu Grass.
    Terrorismus, Faschismus, Islamismus, Kommunismus, und die anderen Teufel auch.
    Ich brauch wirklich mal Urlaub, um das, was da z.Z. alles passiert weiter zu kommentieren.
    Die Welt ist wirklich übel.

  11. @ Kahlenberg 1683:
    Friedman und Graumann sind nicht „die Juden“, ebensowenig wie Broder und Giardano „die Juden“ sind, wie überall gibt es unterschiedliche Meinungen. Und Graumann hat den islamischen Antisemitismus mehrfach deutlich benannt.
    Man sollte auch nicht kollektivistisch alle über einen Kamm scheren. In Israel sind arabische Israelis, zumeist aus muslimischen Familien, bereit, Israel mit ihrem Leben zu verteidigen und dienen auch in Kampfeinheiten der israelischen Armee:

    Arabische IDF-Soldaten:
    `Wir sind stolz darauf, Israel zu dienen´

    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=7664

  12. Aber über den Holocaust im vorigen Jahrhundert klagen, sich an die Brust schlagen und jammern: „Die rechten deutschen Nazischweine, die bösen, ohohoh!“

    Und den lebenden Juden den Selbstmord empfehlen!

    Wie passt das nur zusammen? – Ach, ich vergaß, nur ein toter Jude ist ein guter Jude – oder wie meinen Wulff, Merkel, Polenz & Co. das sonst?

  13. Na da haben wir Nachfahren von Affen und Schweine uns ja prächtig entwickelt im gegensatz zu den Wüstensöhnen.

  14. Es müssen andere Parteien in den Bundestag.

    Meine eine Oma erzählte immer, wenn der Führer das mit den Juden gewußt hätte, dann hätte er es verhindert. Meine andere Oma sagte, jeder hat es gewußt, nur keiner hatte den Mut, etwas dagegen zu tun.

    Wir müssen uns darum kümmern, das es unseren Enkeln nicht genauso geht. Niemand soll sagen können, wenn die Merkel oder der Wulff das gewußt hätte, was der Islam ist, hätten sie etwas unternommen.

    Jeder muß aktiv werden.

    http://www.diefreiheit.org

  15. Mal abgesehen von dieser voelligen Menschenverachtung muesste doch die PETA/Greenpeace/Veggi-fraktion aufschreien wenn Saeugetiere wie Schweine,Affen und- Menschen von Religionsfuehrern als unwertes Leben die man ruhig abschlachten kann hingestellt werden

  16. (video) Palestinian Authority Mufti calls for genocide of Jews quoting genocidal Islamic Hadith (Bukhari)

    http://newstime.co.nz/palestinian-authority-mufti-calls-for-genocide-of-jews-quoting-islamic-hadith.html

    “The Last Day will not come until the Muslims fight the Jews and kill them” Sahih Muslim Book 41, #6981 – 6985

    Muhammad taught Muslims to Kill Jews:
    “… There is a Jew hiding behind me; so kill him” (Dort versteckt sich ein Jude hinter mir, so töte ihn)

    Sahih (i.e. “sound”, “reliable”) Bukhari Volume 4, Book 52, Number 176 + 177
    Fighting for the Cause of Allah (Jihaad)

  17. @ #16 Kahlenberg 1683:

    Man fragt sich nur, warum so viele Juden hier in deutschland, wie Friedman, Graumann etc., ihre “schützende Hand” über die Islamisierung Deutschlands halten.

    Weil sie Gutmenschen sind und Irren menschlich ist.

  18. …in der er zur Ermordung aller Juden aufrief. Muhammad Hussein ist der ranghöchste geistliche Führer der PA…

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein ein geistlicher Führer , der Vertreter einer Religion ruft zur Ermordung aller Juden auf.

    Und wir achten den Islam als eine Religion! Das ist pervers!

  19. #25 AtticusFinch (20. Jan 2012 21:00)
    #22 norbert.gehrig

    Danke! QQ hetzt mal wieder.

    Wo ist da Hetze?

  20. Jaja, die liebe „demokratische“ Fatah verbreitet also genau das, was die böse terroristische Hamas schon in ihrer Charta stehen hat. Und wenn die Fatah voll demokratisch beschließt, dass die Juden ins Meer zu treiben sind, dann der Rest der Welt eben hinzunehmen – Gutmenschen-Logik…

  21. Besser hätte auch Goebbels seinen Hass auf die Juden nicht ausdrücken können. Zeigt das doch, daß die Ziele der Nazis UND die Ziele der Muselmanen gleich sind. Leider wird aber auch dieses Anzeichen herrenmenschlichen Größenwahns von den verblendeten Heuchlern der EUdSSR nicht gesehen – vielmehr man WILL es einfach nicht sehen!

  22. Wie sagte doch der Pattexpräsident der Bunten Republik:
    „Auch der Islam gehört zu Deutschland“
    Macht der etwa mit Judenhassern gemeinsame Sache oder ist er von irgendeinem Immam auch mal zum kostenlosen Urlaub eingeladen worden?

  23. Die Mohammedaner jedenfalls sagen offen, was sie vorhaben, zumindest wenn sie denken dass keiner es richtig kapiert. Und in ihrem Buch steht es sowieso alles offen für jedermann lesbar geschrieben.

    Das ist der Unterschied zu Hitler: Der hat auch vorher gesagt was er vorhat, allerdings für alle öffentlich.
    Die Gemeinsamkeit zu Hitler: In seinem Buch stand es alles auch offen für jedermann lesbar geschrieben.

    Vielleicht sollten wirklich massenhaft Korane verteilt werden… als kritische Ausgabe versehen mit Warnungen und Erläuterungen, an jeden Haushalt einen. Es soll keiner sagen, er hätte von nichts gewusst.

  24. Quo vadis, Frau Merkel ?

    Du fragst die falsche Person. Frage den Mann, der anfang des Jahres seinen NDAA (National Defense Authorization Act) unterschrieben hat. Der ist nun zuständig.

  25. „Costa Concordia“ ist ein Kreuzfahrtschiff. Verwechselten Islamisten den deutschen Namen mit einem „Kreuzfahrerschiff“???

  26. Ist schon wahrscheinlich das der jüngste Tag kommt wenn Muslime die Juden vernichten wollen.
    Nur für wenn es dann der Supergau wird, das wird sich zeigen.
    Ich denke mal für die Umma. Die wird etwas erleben was sie sich nicht mal ansatzweise vorstellen kann und an dem Tag wird sie untergehen, samt ihrem widerlichen Propheten.

  27. #27 Demokedes   (20. Jan 2012 21:09)

    Ein ein geistlicher Führer , der Vertreter einer Religion ruft zur Ermordung aller Juden auf.

    ***************
    So steht es halt im Koran! Wer sich nicht überwinden kann, das ganze „heilige“ Buch zu lesen, sollte als Islamkritiker wenigstens die lieblichen Verse mit den Grundelementen dieser Religion des Friednes kennen.

    Auf PI kann jedermann zu den wesentlichen Informationen gelangen.

  28. In Bethlehem gibt es doch tatsächlich ein Schild: NO PASSAGE FOR ISRAELI CITIZENS

    http://www.rea-israel.ch/rundbrief73.html

    Zutritt für Juden verboten! Kommt irgendwie bekannt vor, nicht wahr?
    Aber in „Bethlehem in Judäa“ (Mt 2,1) ist das schon eine Frechheit! Die werden sich noch wundern…

  29. Soso, der Hassprediger-Mufti ist also der Haus-und-Hof-Mufti der von Fremdzahlungen abhängigen pal-arabischen Selbständigkeitsbehörde.

    Damit lebt der Hassprediger unmittelbar von Geldern, die von Deutschland und der EUdSSR und damit von uns bezahlt werden.

    Seit der Gründung der Palästinensischen Behörde, hat Deutschland die palästinensische Gesellschaft und Wirtschaft mit mehr als 700 Mio. Euro unterstützt – zuletzt wurden in 2011 EUR 42,5 Mio für bilaterale Vorhaben zugesagt.

    http://www.ramallah.diplo.de/Vertretung/ramallah/de/05/Entwicklungszusammenarbeit/Entwicklungszusammenarbeit.html

    Die EUdSSR und auch die Merkel-Regierung unterstützen also ganz offen und völlig schmerzbefreit mohammedanische Terroristen und machen sich damit faktisch zu Mitschuldigen.

    Na bravo, ich sagte ja in einem anderen Strang bereits, dass heute die Schande Deutschlands im Schloss Bellevue und im Bundestag sitzt.

    Nun muss ich leider ergänzen, dass auch das Offene Verbrechen wieder im Deutschen Bundestag sitzt, und das nicht nur wegen der offenen Finanzierung von mohammedanischen Terroristen.

  30. #20 AtticusFinch

    Richtig.
    Da wird,genau wie bei vielen Linken ein grausamer Völkermord,verurteilt,der ihnen am meisten ins politische Konzept passt,weil er von politischen Gegnern verbrochen wurde,….gleichzeitig werden aber die ganzen anderen Völkermorde,die auch heute noch passieren mit keiner Silbe erwähnt,oder runtergespielt.

    Das ist perverseste Heuchelei hoch 10.

    Der Holocaust im 3.Reich war ein ganz,ganz widerliches Verbrechen,von extrem abartigen Massenmördern,welches auch in 1.000 Jahren noch verurteilt werden muss.
    Aber die anderen Völkermorde,auch diejenigen,die heute,zB. in Afrika,Nordkorea,usw. passieren müssen genauso verurteilt und vor allem bekämpft werden,anstatt sie zu vertuschen,zu verharmlosen,oder sogar noch (zumindest indirekt) zu unterstützen.

  31. Da gehen zB. Politiker hin und legen Kamerawirksam Kränze für die Holocaustopfer nieder,während sie sie einen Tag später von dem einzigen jüdischen Land der Welt fordern,ihren Selbstmord auf Raten zu begehen und auf Leute eingehen,die Juden und Christen bekämpfen,oder gar ausrotten wollen.

  32. Nur zum Verständnis…

    Affen und Schweine entwickeln/erfinden Mikrochips und Medikamente auf die die ganze restliche Welt angewiesen ist, während Herrenmenschen es nichtmal fertigbekommen einen LegoTechnik LKW für siebenjährige zusammenzubauen.

    Was bringt einen dazu diese Behauptung sinnvoll zu finden!? Ein Kinder schändender Kameltreiber, der sich im epileptischen Wahn Prophezeihungen zurechtstammelt. Sorry das ist zu albern (Für logisch Denkende Menschen!)

  33. Vielleicht macht’s Merkel wie vor einiger Zeit die schweizer Bundesrätin Calmy-Rey. Diese schlug nämlich vor, den Holocaust in Zusammenarbeit mit dem Iran mit Hilfe einer Kommission oder ähnlichem zu „überarbeiten“ und dabei „unterschiedliche Rezeptionen zu berücksichtigen“.

    Die Umstände kann ich nicht mehr genau nennen (Google nutzen verdammt nochmal!), aber sinnesgemäss soll sie das so etwa gesagt/geschrieben haben.

    Sie ist Sozialdemokration (getarnte TrotzkistIn), die darf das.

  34. Habe hier auch einen Hinweis von jemandem gesehen,der 2010 eine interessante Frage an Claudia Roth ,…-(die ja so gründlich mit ihrer Partei gegen Rechtsextremismus vorgeht und dem Verfassungsschutz Vorwürfe,wegen Versäumnissen bei dem Thema Rechtsradikale vorhält)…- auf Abgeordnetenwatch,bezüglich Vernachlässigung gegen Rechtsextremisten,(hier türkische) gestellt und nie eine Antwort bekommen hat.

    Drucke die Frage mal komplett ab.

    „Frage zum Thema Sicherheit
    27.04.2010
    Von:

    Sehr geehrte Frau Roth,

    ich habe diese Frage mal unter dem Themenbereich „Sicherheit“ eingestellt, da durch Rechtsextremismus diese gefärdet ist.

    In Duisburg fand eine große rechtsextremistische Veranstaltung einer Organisation statt, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Siehe hier:

    http://www.taz.de

    Aber statt gewaltiger Gegendemonstrationen, die sonst bei jeder rechtspopulistischen Kleindemo organisiert werden, konnte ich zu meinem Erstaunen keinerlei Protest seitens der Grünen vor Ort erkennen.

    Ist da was übersehen worden, was ich mir bei der Größenordnung dieser Veranstaltung nicht vorstellen kann oder haben sich die Grünen bewusst gegen eine Protestaktion entschieden?

    Wenn ja! Warum?

    Mit freundlichen Grüßen“
    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-575-37903–f254981.html#q254981

  35. Da stellt sich ein Herr Wulff gerade zum Jahrestag der Wannsee-Konferenz hin und schleudert seine Haßtiraden gegen einen vermeintlichen Rechtsextremismus in Deutschland, wo ein paar Mörder ihr jahrelanges Spiel trieben, derselbe Wulff hofiert und symphatisiert und buckelt vor einer Ideologie, die staatsfeindlicher, antidemokratischer und haßerfüllter nicht sein kann: dem ISLAM! Das gabe es in der gesamten Geschichte der Menschheit noch nie, daß offenen Auges, aller Beweise und Tatsachen zum Trotz, ein Präsident der BRD alle deutschen Interessen verhöhnt, preisgibt und dem Feind sozusagen die Legitimation zur schleichenden Übernahme gibt.Und das Volk wird geistig kastriert!

Comments are closed.