Sabatina James war am Freitag um 21:45 Uhr Überraschungsgast in der WDR-Talksendung „Kölner Treff“. Sie wurde nicht angekündigt, da es eine Live-Sendung war und Sabatina bekannterweise unter permanenten Morddrohungen von Angehörigen der Religion des Friedens™ steht. Sie redete wie gewohnt schnörkellos über die Gefahren des Islams, so dass die Blicke der weiteren Gäste wie Kabarettist Dieter Hildebrandt immer betretener wurden. „Die Gewalt ist durch den Koran begründet“, das war für eine WDR-Sendung schon fast zuviel des Guten.

(Von Michael Stürzenberger)

Sabatina erzählte von ihrem Vater, der eiskalt angedroht habe, sie zu töten. Dabei sehe er absolut integriert und seriös aus, so dass die österreichischen Behörden ihre Hilfe-Ersuche nicht ernst genommen hätten. Ein weiteres Beispiel für sogenannte „Schläfer“, denen man ihre inneren Überzeugungen absolut nicht ansieht. Seit ihrem Abtauchen – sie wechsle zur Sicherheit jedes Jahr ihren Wohnort – habe sie ihre Eltern jetzt zehn Jahre nicht mehr gesehen, was ebenfalls zu ihrem lebensnotwendigen Schutz sei. Österreichische und deutsche Islamverbände würden bezeichnenderweise nie gegen muslimische Väter vorgehen, die ihre Kinder zwangsverheiraten würden, sondern immer nur gegen diejenigen, die das publik machten.

Sabatina erklärte eindringlich, wie sehr die Religion das Leben der Moslems bestimme. Was sie essen dürften, wie sie sich verhalten sollten, wen sie zu Freunden nehmen dürften, wie ihre Gesetz3 seien usw. Für Sabatina sei der christliche Gott ein Vater, der sie bedingungslos liebe und kein „Tyrann“, der im Himmel darauf schaue, welche Sünden sie begehe. Sie berichtete von pakistanischen Koranschulen, in denen Selbstmordattentäter darauf vorbereitet werden würden, sich für Allah in die Luft zu bomben.

Sabatina erwähnte auch, dass sie in den USA zusammen mit Ayaan Hirsi Ali das FBI zum Thema „Verbrechen im Namen der Ehre“ geschult habe. Der Islam sei ein globales Problem und sie überlege, in die USA auszuwandern.

Sabatina James im WDR-Talk (ab 1:12:25). 10 Minuten, die es dank Sabatina wieder einmal in sich hatten.

(Spürnase: MuslimNaziWatch)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

133 KOMMENTARE

  1. Die dummen Gesichter der Moderatoren und Gäste waren einfach köstlich. Aber jede Wette, diejenigen die in der Talkrunde mit Sabatina am Tisch saßen, würden schon morgen gegen „Rechts“ und für einen Protz-Moscheeneubau der Muslimbrüder demonstrieren!

  2. Klasse Frau. Freu mich schon, gleich die entsetzten Gutmenschengesichter zu sehen. Danke fuer den Link, PI.

  3. War ein sehr guter Auftritt.

    Sie hat alles wichtige sagen können und sehr gut rübergebracht.

    Wer sich die ganze Sendung angeschaut hat, der hat dann auch noch diesen kafkaesken Kontrast miterleben können zum seichten Gelabere ihrer Vorredner.

    Natürlich kam Sabatina zum Schluß an die Reihe. Sowas wird immer so spät wie möglich gezeigt.

    Und natürlich wusste keiner ihrer Mitgäste irgendwas dazu zu sagen. Stattdessen wurde sie einfach absolut ignoriert.

    Ihre Mitgäste machten einen auf „Augen zu und durch“.

  4. Wahrheit wird duch verschweigen und verbieten nicht angenehmer.

    Das gefällt vielen Menschen die doch „eigentlich“ nur gutes wollen absolut nicht.

    Zeigt es doch auf wieviel schlechtes damit ermöglicht wurde.

  5. #5 norbert.gehrig (29. Jan 2012 16:04)

    Man darf nicht vergessen, dass die aktuellen Frankfurter Verhältnisse unter einer CDU-Oberbürgermeisterin Petra Roth geschaffen wurden.

  6. #8 Stefan Cel Mare

    Exakt. Es Frau OB Roth zu verdanken, dass ich heute „Islamkritiker“ bin. Ich habe ein paar Jahre in FFM gelebt. Die Verhältnisse an Frankfurter Schulen kennenlernen dürfen, die Diskussion um den Moscheebau in Hausen erlebt. Damals kam ich zur BI Hausen…

    Und heute eben bei DIE FREIHEIT aktiv.

  7. „Für Sabatina sei der christliche Gott ein Vater, der sie bedingungslos liebe…“

    So empfand es auch meine Tante, die vom Islam zum Christentum konvertierte und deshalb Algerien in Richtung Frankreich verlassen musste, um nicht von Muslimen umgebracht zu werden. Für sie war der Mut, sich zum Christentum zu bekennen und taufen zu lassen, stets der wichtigste Schritt in ihrem Leben.

  8. #6 norbert.gehrig:
    Zitat aus deiner verlinkten Seite:

    „Boris Rhein rechnet fest mit Terrorakten durch Muslime.”Die Frage ist nicht mehr ob und wann, sondern wann und wo”, so Boris Rhein.
    Der Staatsschutz Hessen geht von etwa 100 muslimischen Gefährdern in Hessen aus. 20 davon seien besonders gefährlich. Sie würden umfangreich überwacht.“

    Möchte in diesem Zusammenhang in Erinnerung rufen, dass am Donnerstag im hessischen Wetzlar eine Handgranate in der Spielwarenabteilung gefunden wurde. Der Hintergrund ist noch offen, wer der Täter war, warum. Könnte auch ein islamistischer Anschlagsversuch gewesen sein. Oder vielleicht ein Geisteskranker.
    http://www.stern.de/panorama/handgranate-zwischen-spielwaren-gefunden-1779169.html

  9. “Die Gewalt ist durch den Koran begründet”, das war für eine WDR-Sendung schon fast zuviel des Guten.

    Es war wohl vor allem für die Ohren der Gutmenschen Grünlinken und Islamleugner zu viel der Wahrheit.
    So Leute wie Hildebrand, die fern der Probleme in ihren Villenvierteln leben, bekommen hier unerwartete Konfrontation mit der Realität.

  10. “Boris Rhein rechnet fest mit Terrorakten durch Muslime.” Es hat doch schon einen in Hessen gegeben: Am Frankfurter Flughafen, der Anschlag auf den Bus mit US-Soldaten.

  11. Das bedeutet, dass die Ablehnung des Islam und die Kritik am Islam langsam Mainstream wird. Die mediale Dämonisierung der Islamkritiker von Broder bis PI war der letzte Akt. Sabatina James ist natürlich ein perfektes Vehikel für die Botschaft.

    Als schöne Frau mit Migrationshintergrund und Opfer familiärer Gewalt hat sie alle Sympathien auf Ihrer Seite. Sie kann damit Dinge aussprechen, die jedem wurzeldeutschen Mann als Rassismus ausgelegt wird.

    Ich wünsche Ihr alles Gute und hoffe, dass sie uns lange erhalten bleibt. Die deutsche Polizei möge sie hinreichend beschützen.

  12. Hofentlich überlebt sie ihre Entscheidung.

    Eigentlich müßte sie nach linker Gutmenschenmeinung ja vom Verrfassungsschutz beobachtet werden, denn sie behindert eindeutig das friedliche Zusammenleben der Religionen und Ethnien, indem sie die Wahrtheit sagt.

    Sie wird sicher nicht von den Behörden geschützt, denn die Behörden sind nämlich, wie sie selbst ausführt, eher damit beschäftigt Islamkritiker zu jagen, statt Islamkritiker wie sie zu schützen.

    Auch von den FeministInnen hat sie nichts zu erwarten, die schimpfen zwar auf das Patriarchat, aber wie sie selbst erlebt hat wurde sie von den Feministinnen des Frauenhauses animiert in ihre potentielle Mordfamilie zurückzukehren, die sie dann zur Entzwestlichung in ein Terroristenausbildungscamp (Koranschule genannt) schickte. FeministInnen kämpfen dafür „mutig“ für die flächendeckende Einführung des BinnenI.

    Aus ihrer eigenen erfahrung erzählt sie, daß man in einer muslimischen Familie als Tochter nicht einmal dem eigenen Vater trauen bzw. glauben kann, das bedeutet für sie akute Lebensgefahr.

    Battalione von Gutmenschen hingegen glauben ihnen jedes Wort.

    Sie ist eine stille Heldin des Alltags, die die durch die mörderische Verlogenheit der politisch korrekten Gesinnungsmafia gegen ihren Willen zur Heldin macht, obwohl sie eigentlich nur das tut, was bei uns selbstervständlich sein sollte, ihre Freiheit zu leben.

    Nicht auszudenken, wie viel Blut ermordeter Frauen inzwischen von den Händen der politisch korrekten Gesinnungsmafia, Gutmenschenwegschauer und idenititätslosen Politbürokraten tropft:

    http://www.ehrenmorde.de

  13. An ihrem Beispiel sieht man, wie schlimm es um unser Land bestellt ist. Gott schütze sie, ich hoffe in den USA!

  14. Ist ja gradezu unglaublich soetwas im WDR zu sehen und hören.

    Wachen vieleicht doch noch ein paar Leute in den Sendeanstalten der MSM auf, und schauen den Tatsachen ins Auge.

    Vieleicht ist es ja doch noch nicht zu Spät.

    Cyrus

  15. @ #2 hallodeutschland (29. Jan 2012 15:56)

    >>Deutlicher gehts nimmer. Allah sei mit ihr.<<

    +++

    Nein-nein-nein, nicht der Mondgott Allah sei mit ihr, nie und nimmer!

    Sondern unsere christliche
    Heiligste Dreifaltigkeit, die Sabatina gewählt hat, indem sie katholisch wurde:
    Gottvater-GottsohnJesusChristus-Hl.Geist!!!

    Allah ist der altarabische Mondgott:
    http://www.reconquista-europa.com/archive/index.php/t-17756.html

  16. Schaut euch die Gutmenschen an wie die dumm aus der Wäsche schauen.

    Ungeschminckte Wahrheit ist nichts für die Realitätsverweigerer.

  17. These:

    “Die Gewalt ist durch den Koran begründet”

    Antwort:

    und Sabatina bekannterweise unter permanenten Morddrohungen von Angehörigen der Religion des Friedens™ steht.

    Der Islam sei ein globales Problem und sie überlege, in die USA auszuwandern.

    In Amerika werden die Mohammedaner auch von Minute zur Minte mehr, bauen ihre Hasstempel,am Kopftuch zupfen ist „Hatecrime“ und „Merry Chistmas“ am Telefon wünschen ist Kündigungsgrund(PI berichtete).

    Die soll aufs Land ziehen. Ich bin von Aachen ins Grüne gezogen. Mohammedaneranteil hier: 0,0%
    Wie im Paradies.

  18. Nebenbei erwähnt: … und Geld regiert bekanntlich die Welt.

    Ganz nebenbei gesagt: Es war falsch, es ist falsch und es wird auch durch dauerndes Posten nicht richtig. Nicht die besagten Scheinchen sorgen dafür, dass wir unser Öl bekommen, sondern die Zustimmung zum eurasischen Vertrag. Das war ein reiner Tauschhandel, der nun zum Zuge kommt und der eingelöst werden will.

  19. Ja, bemerkenswert waren die während Sabatinas Take dämlich glotzenden anderen Gäste:
    Plöger, Frau Schrader usw. Insbesondere der Altlinke Dieter Hildebrandt. Gehen diesen Leuten nicht endlich mal die Augen auf, angesichts der Tatsachen mitten aus der islamischen Parallelgesellschaft?
    Das der Islam das Problem ist und nicht einzelne, die ihn falsch verstehen?

    Leider sehe ich da auch schwarz. Verstockte Altlinke wie Hildebrandt werden weiterhin alles verharmlosen (Einzelfälle… hat nichts mit dem Islam zu tun…usw…) – es sind eben Linke und damit per se dumm (sonst wären sie ja nicht links).

  20. Tolle und mutige Frau! Das schlimme ist das diese verfolgten Opfer für die deutschen Politiker nur Einzelfälle sind..

    Sie reagieren erst wenn sie selbst betroffen werden..

    Mahner und vernünftige Menschen werden als Rassisten und Hetzer verfolgt. Schlimm…!

  21. Forced marriage is very Islamic – Bukhari Vol. 4, Book 52, #143

    http://newstime.co.nz/forced-marriage-is-very-islamic.html

    The beauty bride of Safiya bint Huyai bin Akhtab was married in force by Muhammad, after her husband was killed through Muhammad himself by conquering Fort of Khaibar

    “Fighting for the Cause of Allah (Jihaad)”
    Sahih Bukhari Volume 4, Bok 52, Number 143

    “…Her husband had been killed while she was a bride. So Allah’s Apostle selected her for himself (forced marriage) and took her along with him till we reached a place called Sad-AsSahba,’ where her menses were over and he took her for his wife.”

  22. OT:

    Bitte auf die Hauptseite bringen.

    Daily Mail berichtet davon, dass uns eine kleine Eiszeit bevorsteht.

    Forget global warming – it’s Cycle 25 we need to worry about (and if NASA scientists are right the Thames will be freezing over again)
    Met Office releases new figures which show no warming in 15 years.

    Read more:

    http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2093264/Forget-global-warming–Cycle-25-need-worry-NASA-scientists-right-Thames-freezing-again.html#ixzz1krj2JiRj

  23. # 12 Sebastian

    Eher eine Kapitulationserklärung getarnt als “ Interkultureller Dialog “ .

  24. Der christliche Gott ist ein Liebender, während der islamische Gott ein Strafender ist!

    Im Christentum heißt es: Du sollst nicht töten!
    Im Islam heißt es: Du sollst nicht ohne Grund töten!

    Leider gibt es gravierende Unterschiede vom Bodenpersonal im Christentum zum Islam:

    Werden im Christentum die Gebote Gottes vom Bodenpersonal stark „vernachlässigt“, so „erfüllt“ das Bodenpersonal im Islam Allahs Gebote!

  25. Der, der die eingeladen hat, darf sich warm anziehen. Sein Stuhl wackelt jetzt schon . . .

  26. Erstaunlich, dass die Mutigsten Vorkämpfer für die Freiheit des Abendlandes sehr häufig Frauen aus einem ganz bestimmten Kulturkreis sind.

    Wahrscheinlich weil sie genau wissen, wie wertvoll unsere Gesellschaftsform im Vergleich zu archaischen Faschismen ist.

    Zur Sendung:

    Sie redete wie gewohnt schnörkellos über die Gefahren des Islams, so dass die Blicke der weiteren Gäste wie Kabarettist Dieter Hildebrandt immer betretener wurden. “Die Gewalt ist durch den Koran begründet”, das war für eine WDR-Sendung schon fast zuviel des Guten.

    Jaja, diese Gutmensch-Kabarettisten. Tun so, als ob sie gegen Mißstände in der Gesellschaft vorgehen, aber in Wirklichkeit sind es angepasste Spießer ohne Rückgrat. Ein ganz besonderes Beispiel dieser Art von Speichellecker ist ist Ingo Appelt.

    Also positive Ausnahme sei Dieter Nuhr erwähnt, der mir schon mehrfach durch äußerst „pi“ Scherze aufgefallen ist. Man muss ihn persönlich nicht unbedingt mögen, aber er hat den Mumm auch mal unbequeme Wahrheiten auszusprechen und seine verbalen Rundumschläge wirklich jedem zu verabreichen.

    Der Islam sei ein globales Problem und sie überlege, in die USA auszuwandern.

    Wer weiß, wann es den nächsten europäischen Auswanderungs-Schub nach Amerika gibt. Vielleicht erleben wir ihn noch am eigenen Leibe. Und vielleicht wird es ein Exodus in die Diaspora. Unsere „Eliten“ tun momentan alles dafür, dass es soweit kommt.

  27. Es freut mich sehr, dass Ihr über diesen Auftritt berichtet. Ich habe es zufällig mitbekommen und das laute Schweigen der anderen Gäste angesichts der Konfrontation mit der Wahrheit war bezeichnend.

  28. #33 Eine Welt ohne Islam (29. Jan 2012 17:20)

    „Leider sehe ich da auch schwarz. Verstockte Altlinke wie Hildebrandt werden weiterhin alles verharmlosen „..
    ————————————————
    Es ist halt sehr schwer sich einzugestehen, dass man mit einer Lebenslüge gelebt hat.
    Um diesem schmerzhaften Gefühl zu entgehen biegen sie sich die Realität zurecht bis es nicht mehr geht.

  29. #43 what be must must be (29. Jan 2012 17:39)

    In diesem Falle nicht.
    Da muss sich niemand warm anziehen. Die „Einlader“ wussten wen sie da einladen.

  30. Eine unglaublich mutige Frau.

    Ich glaube wenn alle Leute, die sich hier täglich informieren, diesen Mut aufbringen würden könnten wir viel erreichen.

    Leider beschränken sich die meisten User dieser Seite nur damit zu kommentieren, oder noch weniger.

    Das sieht man dann bei Aktionen wie die Mahnwache gegen die Büchervernichtung 2.0.
    Da waren wir wieder mal viel zu wenig.

    Wenn von den mit der Weile durchschnittlich 50.000 Usern am Tag nur ein kleiner Teil so mutig wie Frau Sabatina James handeln würde könnten wir viel erreichen.

    Wir müssen raus auf die Straße.

    Und man bedenke, Frau Sabatina James wird mit dem Tode bedroht.

    Cyrus

  31. Habe ebenfalls die Gesichter der Anwesenden beobachtet.
    Der Wetterfrosch hat sogar zustimmend genickt. Ebenso der Oboeist und unser Albatros.
    Beim Hildebrand dauert die Verarbeitung der Fakten wohl etwas länger, wird aber noch kommen…
    Die Schauspielerin war mit diesem Thema wohl überfordert, kann man auch verstehen. Wenn sie unbedarft ist, muss sie wohl gemeint haben, sie sei bei den Dreharbeiten.
    Das Sabatina erst zum Schluß reden durfte war wphl der Dramaturgie geschuldet. Nach so einem Thema kann nichts Anderes mehr nachkommen.

  32. #49 Cyrus (29. Jan 2012 18:14)

    „“Wir müssen raus auf die Straße.““

    Ich komme sofort mit!!!
    In meinem Wohnort plane ich einen Infostand für die Fußgängerzone an drei Samstagen.
    Das Ordnungsamt hat bereits grünes Licht gegeben.
    Sabatina hat mir bereits Infomaterial zugeschickt.
    Ich möchte dieses Aufklärungsmodell in mehreren Städten organisieren.
    Suche noch mutige Mitstreiter…
    Es ist sehr einfach unsere Botschaft unters Volk zu bringen.

  33. Ich glaube, dass die vielen schönen und aufrichtigen Worte der Zustimmung, durch eine Spende erheblich an Bedeutung gewinnen werden.

    Aus diesem Grunde möchte ich den Besuch der Seite:

    http://sabatina-ev.de/

    empfehlen.

  34. #21 HaGanah

    Brünner Imam ruft ebenfalls zur Judenvernichtung auf

    Wenn unsere europäischen Rechtsstaaten funktionieren würden, wäre der Imam schon eingebuchtet, bevor er mit solch unsäglichen Sprüchen fertig ist.
    Aber so etwas geht wohl nur bei autochthonen Rechten.

  35. #52 a_l_b_e_r_i_c_h (29. Jan 2012 18:33)

    Das hast Du gut geschrieben…

    Die Spende kommt dann ihrem „Nähmaschinenprojekt“ zu Gute.

  36. #11 Stefan Cel Mare (29. Jan 2012 16:11)
    #5 norbert.gehrig (29. Jan 2012 16:04)

    Man darf nicht vergessen, dass die aktuellen Frankfurter Verhältnisse unter einer CDU-Oberbürgermeisterin Petra Roth geschaffen wurden.

    Sehr richtig! Ohne Roths „klammheimliche“ Billigung hätte nie eine Eskandari-Grünberg die autochthone Bevölkerung verhöhnen können. Roth ist eine charakterlich minderwertige Mini-Merkel. Ich kenne sie noch aus den Zeiten, als sie in Frankfurt ganz am Anfang ihrer CDU-Karriere stand: Markige Sprüche aber keine Inhalte, einziges Ziel: Aufstieg/Karriere.

  37. #49 Cyrus (29. Jan 2012 18:14)

    Stellen Sie sich vor, diese 50 000 leben gleichmässig verteilt in ganz Deutschland. Dann hat jeder 3 km zum nächsten PI-Leser. Und das über 24 Stunden. Wann treffen sich zwei PI-Leser gerade mal zufällig?

  38. #44 repetierer

    Also positive Ausnahme sei Dieter Nuhr erwähnt, der mir schon mehrfach durch äußerst “pi” Scherze aufgefallen ist. Man muss ihn persönlich nicht unbedingt mögen, aber er hat den Mumm auch mal unbequeme Wahrheiten auszusprechen und seine verbalen Rundumschläge wirklich jedem zu verabreichen.

    Volle Zustimmung!
    Das letzte große Highlight war sein ‚Jahresrückblick 2011‘. Da hat er auch etliche Spitzen zum Besten gegeben, dass man unter den Zuschauern einige versteinerte Gesichter sah. :mrgreen:

  39. Tja, die Runde war wohl nicht richtig ausgewogen ?
    Denn ein Wilhelm Heitmeyer dazwischen, Prof an der Uni Bielefeld (…ist in NRW sows wie die Uni Bayreuth in Bayern) hätte ihr erst einmal Islamophobie und Nazitum vorwerfen können, wenn sie nicht innerhalb der letzten 6 Monate Bewundernswürdiges vom Islam zu berichten hätte.
    Mit einer Sabine Schiffer AN der Uni Erlangen als Talkgast hätte man ähnliches ausgewogene Urteil zu hören bekommen, weil
    Sabatina James dauernd „Säkularität“ und „Säkularismus“ verwechselt.
    Und Peter Heine der grosse Islamwissenschaftler, der auch in der Runde fehlte, hätte so manches stichhaltige Fazit gegen die Aussagen der Dame ins Feld führen können, unter anderem, dass diejenigen, über die sie sowas sagte

    Bildungsferne Schichten mit konsistent ausserordentlich grossem Bildungsinteresse !

    seien. Und deshalb eigentlich doch recht zivilisiert, – zumindest in ein paar hundert Jahren. …
    Und überhaupt,… wo waren die FacmännInnen Todenhöfer und Polenz ?

  40. Dieter Hildebrandt gehört zu den vielen Leuten, die immer wieder mal mutig auf Kosten des kranken und zahnlosen Tanzbären des Christentums in Deutschland kluggeschissen haben, während sie vor Islam tolerant den Schwanz eingekniffen haben.

    Einige Sätze von Frau James waren auch Seitenhiebe auf solche Menschen, die in Deutschland bis heute den Zeitgeist prägen und diktieren.
    Selbst der Vielredner Hildebrandt hat dieses Mal sein Maul nicht aufbekommen – was hätte er auch sagen sollen, ohne sich lächerlich zu machen?

  41. Ich habe versucht (!) das Video anzuschauen. ABER: „Netzwerkfehler — Datei nicht vorhanden!“ Alles klar. Zensiert. Danke WDR!

  42. # 35

    Der „Altlinke“ Hildebrandt war in der Waffen-SS aktiver rechter Soldat…
    Das hat er bis vor wenigen Jahren verschwiegen, bis jemand das öffentlich hat…

  43. Die Frau hat großen Mut.
    Sie bringt dafür aber auch ein großes Opfer, deshalb ist sie sehr zu Respektieren.

    Islamisten in den USA trauen sich nicht so aufzutreten als jene in Europa. Die Gesellschaft dort wird dort auch mit anderen Problemen konfrontiert. Das Thema Islamisierung ist da kaum vorhanden.
    Islamisten wären auch schön blöd eine Islamisierung der USA zu propagieren denn den 11.9.2001 werden die Amerikaner nie vergessen. Die USA wäre das letzte Gebiet das der Islam zu beherrschen versucht.

    Sabatina James sollte dennoch nicht in die USA auswandern. Da die extremen Islamisten dort im Verborgenen agieren können würde sie dort schneller den Tod finden als in Europa.
    Hier schützt sie ihre Bekanntheit. In den USA ist sie eine Unbekannte.

  44. Ich habe versucht (!) das Video anzuschauen. ABER: “Netzwerkfehler — Datei nicht vorhanden!” Alles klar. Zensiert. Danke WDR!

    ich glaub nicht, daß die es so schnell löschen, aber nach ein paar Wochen verschwinden alle Beiträge aus den Archiven der öffentlich-rechtlichen. Deshalb habe ich den Part mit Sabatina hier gesichert:

    http://youtu.be/grQO9tAzyOs

  45. Ich kann mir schon die Aktivitäten im linken Hintergrund vorstellen, ist doch die Kombi aus logisch zwingender Argumentation und guter Medienpräsenz eines Nicht-Linken der Auslöser der Alarmfunktion: search and destroy. Die selbsternannten Sittenwächter des Institut für dieses und des roten Komitees für jenes, finanziert mit öffentlichen Mitteln, mit ihrer Erfahrung in der Wühltätigkeit nach einstigen Dissertationen, Interviews mit bösen Zeitungen, Blogbeirägen und, und , und.
    Sie werden die Lady diffamieren, denunzieren und den Blockwart auf sie hetzen. So wie immer.

  46. #42 g.witter (29. Jan 2012 17:38)

    Es steht geschrieben: Du sollst nicht MORDEN.
    Das ist was anderes als töten.

  47. Es gibt auf der Web-Side des WDR ein Mail-Formular an die Redaktion. Sicherlich werden Komplimente für diese Sendung gern gelesen. 🙂

    Die Sendung wird am Donnerstag, 16. Februar 2012, 10.15 Uhr auf 3sat wiederholt.

  48. #61 1123
    Hast Recht, nirgends anschaubar. Wollte dei Post nicht glauben, aber…
    Du hast Recht! 8-0

  49. Ich gehe mal davon aus, dass Sabatina nicht mehr in Talkshows eingeladen wird…

    Für Sabatina sei der christliche Gott ein Vater, der sie bedingungslos liebe und kein “Tyrann” …

    Dazu passt das gute Sprichwort „Wie der Herr, so’s Gescherr“, wobei ich allerdings nicht sicher bin, ob der Islam seine Anhänger dazu gemacht hat, oder ob der Islam deswegen so erfolgreich war und ist, weil er genau diese menschlichen Abgründe bedient und somit auf fruchtbaren Boden gefallen ist.

  50. #65 November (29. Jan 2012 19:01)

    „“Sie werden die Lady diffamieren, denunzieren und den Blockwart auf sie hetzen. So wie immer.““

    Welcher von den Blogwarten kann dieser schönen und intelligenten Frau das Wasser reichen?
    Jeder der sich mit ihr anlegt blamiert sich selbst. 🙂

  51. der Link geht, kein Problem..

    Diese Frau ist zu bewundern und die hat es diesen Weicheiern mal so richtig PI gegeben!!

  52. Ja, hoffentlich, Antonio, hoffentlich.
    Und hoffentlich bleibt diese schöne und kluge Frau dem Leben erhalten.

  53. zu 61 1123 (29. Jan 2012 18:52)
    Ich habe versucht (!) das Video anzuschauen. ABER: “Netzwerkfehler — Datei nicht vorhanden!” Alles klar. Zensiert. Danke WDR!

    zu #61 1123
    Hast Recht, nirgends anschaubar. Wollte dei Post nicht glauben, aber…
    Du hast Recht! 8-0

    Bei mir ging es vorhin noch!

    Werde gleich mal schauen ob es jetzt noch geht.

    Cyrus

  54. Respekt, Sabatina James, dass Sie sich freigeschwommen haben von der Brainwasherziehung mit Koran/Scharia von Kindsbeinen an.
    Es scheint der einzige Weg zu sein, dass die Gutmenschen, fehlgeleiteten aller Parteien, der Medien, Gesellschaft aufwachen auf das Problem mit der Islamisierung Europas.
    Die dafuer vorgesehenen „Instutitionen“ versagen ebenfalls total, wie Medien, Wissenschaftler die alle auf PC setzen.

    Wo bleibt eine Partei in D, aehnlich die des Wilders in Holland?
    Auch PI, ihr Herr Herre sollte aufwachen und handeln statt nur zu reden um die Opposition, die D Interessen vertritt zu einen.

  55. zu 74 Cyrus (29. Jan 2012 19:21)

    Also bei mir geht es noch.

    Wenn ich schon den Satz in der Anmoderation höre.

    „…Ich will das jetzt mal nicht dramatisieren…“

    Kotz!

    Cyrus

  56. Man muss der Gerechtigkeit halber sagen, das stellenweiße bis vor 60 Jahren es auch in einigen Gegenden Deutschland üblich war arangiert zu Heiraten. Ok vieleicht nicht so jung.

    Das Problem ist die Ehrenmordsache, die im übrigen KEIN rein muslimisches Problem ist selbst christliche und zu Ostblockzeiten atheistisch sozialisierte Bewohner Baltischer ländlicher Regionen verfolgen diesen „Brauch“, der nun wirklich nicht erhaltenswert ist. Auch den verschiedenen in muslimischen Ländern ansässichen christlichen Konvesionen angehöhrigen Einheimischen handeln stellenweiße so. Es ist also ein vormonotheistisches Phänomen.
    Welches bis vor der Schritweißen Sekularisierung (Aufklärung etc.), der letzten Jahrhunderte, unter anderem Ettiket, auch in Mitteleuropa anzutreffen war.

    Aber durch die Kolonisierung vieler der heutigen „Achse des Bösen“ Länder, wurde diesen die Möglichgkeit einer solchen Weiterenzwicklung genommen, weil anstadt sich Weiterzuentwickeln wurden diese Staaten zum wohle Europas ausgeblutet. Und nach deren Unabhängigkeit schwach zurück gelassen, so das notgedrungen Stammes bzw Klanstruckturen sogar wider an Bedeutung gewannen und somit deren altertümliche Wertesysteme.

    Im Übrigen:In Relation zu dem was Europa der Welt in den letzten 600 jahren der Welt durch Ausbeutung gestohlen hat, sind die an Asylbewerber und ander „Ausländer“ zu
    zahlenden Sozialeistungen im wahrstem Sinne des Wortes Almosen.

  57. die Gutmenschen rotieren im Dreieck… die Diskussionsseite bei Wikipedia über Sabatina James ist 10x grösser als der Artikel selber…

  58. War lobenswert sie einzuladen,selten genug,wurde
    auch nicht unterbrochen in ihrem vortrag,bis auf einmal,als die Moderatorin meinte schon Kinder würden in besonderen Schulen unterrichtet.Das Wort „Koranschule“ kam ihr nicht über die Lippen.
    Sabatini nannte dann Metresen was dann ein wenig
    harmloser klingt.

  59. Vor dieser Sabatina, ihrem Mut, ihrer klaren Sicht und ihrer Menschlichkeit, kann mann sich gar nicht tief genug verneigen.

    Schade, dass Hagen Rether nicht mit dabeigesessen hat. Vielleicht wäre ihm seine Überheblichkeit und Kaltschnäuzigkeit gegen Islamkritiker und Islamopfer dann ein bisschen vergangen.

  60. wäre Sabatina eine authochtone Deutsche, dann würde sie als Nazi gebranntmarkt und als Rassistin denunziert.
    Diese Muster verfangen bei ihr aber nicht 🙂
    Pech für das Rotvolk!
    Hätten wir nur mehr solch mutige Menschen.

  61. #78 Ragtimer (29. Jan 2012 19:48)

    Es gibt nur wenige Menschen die ich echt nicht mag. Hagen Rether ist einer davon.

  62. #80 antonio + Ragtimer

    Das Erschreckende ist, dass Hagen Rether mit seinen Auftritten große Hallen füllt, dabei macht er bei seinen Auftritten nichts anderes als sich voller Arroganz gegenüber genau den Spießern zutiefst verachtend zu äußern, die im Publikum sitzen. Man muss schon zum Masochismus neigen, um dafür auch noch Geld zu bezahlen.

  63. @ #8 Schakal71

    Dass die anderen Gäste sie ignoriert hääte, kann ich überhaupt nicht bestätigen.

    Dieser Flöten-Schlumpf hat immer zustimmend genickt, Dieter Hildebrandt war sichtlich erschüttert und der Rest hat auch deutlich betreten geschwiegen.

    Das nenn ich ein gutes Zeichen. Hätte Sarrazin an ihrer Stelle gesessen, hätten sie ihn längst niedergeschrien.

  64. Sabatina hat sich in den letzten 4 Wochen in den deutschen Medien viermal politisch inkorrekt äußern dürfen: zuerst kam im Dezember der vierseitige Artikel im Spiegel von Matthias Matussek, kurz danach das Interview „Unter den Linden“ persönlich, ein Interview auf Phönix mit Miachael Hirz, jetzt im Januar ein 45-minütiges Interview vom Bayerischen Rundfunk und last not least war sie in der Talkrunde vom WDR. Das ist doch Präsenz einer Islamkritikerin in den MSM, von der alle anderen nur träumen können.

    Hoffen wir, dass sie sich ihre Zeit in Zukunft zwischen Deutschland und Amerika teilt; sie hat hier noch viele Aufgaben.

  65. @ #83 Heinz Ketchup

    Dahingegen sind Serdar Somuncu und Dieter Nurh absolut positiv hervorzuheben!

  66. ot, TV-Tipp für Masochisten, jetzt 20.15 Uhr auf Phönix:

    „Der Heilige Krieg (1/5) – Das Schwert des Propheten“

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/der_heilige_krieg_%281_5%29/433130?datum=2012-01-29

    Oft schon sah sich die muslimische Welt pauschal dem Vorwurf ausgesetzt, die Ausbreitung ihrer Religion sei von Anfang an eine Geschichte der Gewalt gewesen. Verdankt der Islam seine rasante Verbreitung tatsächlich nur dem militärischen Erfolg seiner Glaubenskrieger?

    aber nein, natürlich nicht! Die Welt verdankt der RdF™ doch selbstverständlich nur Gutes…

    Als Mohammed, ein Kaufmann aus Mekka, Anfang des 7. Jahrhunderts begann, den Islam, die „Hingabe an Gott“ zu predigen,…

    ach ja, der Kaufmann™ …mmh, was genau hat der Räuberhauptmann Kaufmann™ denn eigentlich verkauft? äh, naja… sagen wir, u.U. vielleicht, evt. Erbeutetes?

    mal sehen wie sie es wieder schönreden…

  67. #82 KDL (29. Jan 2012 20:03)

    Erschreckend ja, Masochismus nein.
    Ich habe Hagen R. ein wenig studiert.
    Er nutz psychologische Momente um den Zuschauer zu „überrumpeln“.
    Suggestion und Mimik spielen bei ihm eine große Rolle.
    Achten Sie auf seine Ausdrucksweise. Die des Körpers, gemischt mit dem Klavierspielen, sowie Sarkasmus. Manchen gefällt es eben, mancher durschaut sein Spiel nicht.
    Auch bin ich nicht sicher, dass das Publikum über die Inhalte oder seine linkische Darstellung lachen.

  68. Nun, ich spreche und schreibe ja schon seit Jahren vom „Hass&Gewaltcanon des Korans, dessen beide schönsten Dinge – ja bekanntlich „Sieg oder Märtyrertum“ist (wo bleibt da die Friedensbotschaft?)
    Die „ärgsten“ Suren sind 2 und 3.
    In Sure zwei werden die „Ungläubigen“ 22 Mal bedroht, geschmäht!
    In Sure 3 – 30 MAL.
    Es ist für mich unverständlich – dass demokratische Staaten solch eine Hass & Hetzreligion zulassen, die namentlich besonders Christen und Juden beleidigt.

    Während in allen 57 islam. Staaten Hass auf den Westen gelehrt wird, Kirchen und Klöster brennen (wo noch welche stehen!) dürfen sie bei uns schon vollkommen, die alleinige Meinungshoheit okkupieren.
    Das ist eindeutig Landesverrat.
    Das ist keine Demokratie-das ist Demokratieabschaffung!

  69. #87 unrein (29. Jan 2012 20:13)

    Da ich kein Masochist bin, werde ich mir diese
    Geschichtsklitterung nicht antun.;-)
    Aber, 100tausende fallen darauf herein, leider.

  70. #76 Cyrus (29. Jan 2012 19:26)

    Wenn ich schon den Satz in der Anmoderation höre.

    “…Ich will das jetzt mal nicht dramatisieren…”

    Kotz!

    Die dumme Sende hat gut quasseln – ihre Kehle ist ja auch nicht durch „Fremdeinwirkung“ bedroht.

  71. #90 Bhigr (29. Jan 2012 20:33)

    ich glaub es ja nicht… auf Phönix (“Der Heilige Krieg (1/5) – Das Schwert des Propheten”) kam gerade Tilman Nagel zu Wort und er durfte doch tatsächlich von Mohammed im Zusammenhang mit /b>Raubzügen sprechen!!!

  72. @77TRS. Es ist richtiggehend amüsant, worum sich der linke Diskutatant auf der Wikipedia-Diskussionsseite streitet. Und immer schön den Anschein erwecken, es ginge ja nur ums Wiki-Prinzip, gaaar nicht um die politische Einstellung der Gescholtenen, nöööh!
    Vor dem Hintergrund des unbestreitbaren Faktums eine dermaßen hirnrissige Streiterei um Nebensächliches ins Feld gegen die Frau zu führen ist entlarvend und typisch für linksintellektuelle „Streitkultur“.
    Sie trauen sich nicht, einfach das zu schreiben, was sie meinen: sie mögen die Frau nicht, da sie gegen ihre Denkweise ist. Punkt, Ende. Nein, sie hat der JF ein Interview gegeben! Wie schlimm ist das denn! Jeder weiß, doch, was mit der JF los ist, also hallo, ja?!
    Wohingegen Entgleisungen wie das Urinieren auf die Flagge des Staates, dessen Geld man verfrisst gar nichts Schlimmes ist. Solange der Urin der eines bekennenden Linken ist. (Und ist der Piephahn noch so kümmerlich, aus dem das kroch!)

  73. Habe ebenfalls die Gesichter der Anwesenden beobachtet.
    Der Wetterfrosch hat sogar zustimmend genickt. …

    Das Nicken des „Wetterfroschs“ habe ich anders interpretiert. Ich meine es war gerade die Rede davon, dass Sozialarbeiter die „zur Lösung von (Ehrenmord)-Problemen“ in islamische Familien geschickt würden, dazu nicht hinreichend in der islamischen Kultur geschult seien.

    Das zustimmende Nicken des „Wetterfroschs“ in diesem Moment, habe ich als Forderung gedeutet, die Sozialarbeiter besser auszubilden. D. h. wir müssen versuchen den Islam besser zu verstehen, um sensibel mit ihm umzugehen. Dann klappts auch mit der Integration und es kommt nicht zum Ehrenmord.

  74. #5 BePe (29. Jan 2012 16:01)

    Das wissen Sie doch gar nicht, für oder gegen was die morgen demonstrieren wollen! Was faseln Sie hier also für einen gequirlten Bockmist?

  75. Welche Gesichtsausdrücke in der Talg-Runde wir wann gezeigt bekommen, hängt von der Regie ab. Die Regie will durch den Schnitt den Subtext hervorheben, so wie sie es wollen. Auch wenn der Wetterfrosch meinethalben permanent mit dem Schättel gewackelt hätte, sie zeigen das dann, wenn wir es wahrnehmen sollen, z.B. zur Bekräftigung eines Sachverhaltes (den Frosch vielleicht gar nicht so gemeint haben wollte). Also: nicht die angebliche Meinung des Frosches spielt hier eine Rolle, sondern was WIR davon insgesamt zu halten haben.
    Wir werden manipuliert, mit allen Miteln, die den GEZ-finanzierten Medienschaffenden zur Verfügung stehen.

  76. Eine sehr mutige Frau. Leider haben die meisten nicht diesen Mut und diese Kraft. Immerhin hat sie ihre komplette Familie verloren und muss nun stänig um ihr Leben fürchten. Aber diesen Menschen hören unsere „Experten“ wenigstens mal zu (ohne ständig ins Wort zu fallen) und ihnen kann man wohl schlecht vorwerfen, ein Nazi zu sein.

    Wie würde der “Tyrann” sagen:

    Ihr Gutmenschen, wollt ihr denn nicht begreifen?

  77. #98 Heiner…

    Was faseln Sie hier also für einen gequirlten Bockmist?

    Ihr Bockmist ist auch nicht besser! 🙁

  78. #74 Cyrus
    In der ARD Mediathek gibts zum Kölner Treff überhaupt keine Treffer!
    In der WDR Mediathek kann man sich zur Sendung ein paar Zeilen durchlesen, aber nirgends ein Link o. klickbarer Button zum Anschauen der Sendung.
    Möglicherweise möchte der WDR Frau Sabatina schützen. Vielleicht kann man sich die Sendung deswegen nicht anschauen… 😕

    Ein Chelm, wer Pöses dapei denkt!
    Diese elenden Churken, man sollte sie in Rom den Pestien zum Fraß vorwerfen. 😀

  79. #81 Wotan47

    wäre Sabatina eine authochtone Deutsche, dann würde sie als Nazi gebranntmarkt und als Rassistin denunziert.
    Diese Muster verfangen bei ihr aber nicht
    Pech für das Rotvolk!

    Das würde das Rotvolk aber liebend gerne tun – genauso wie bei Necla Celek, Serap Cileli u.a. Sie würden sich dann allerdings vollends der Lächerlichkeit preisgeben. So sitzen unsere Linksgrünen nur zähneknirschend da und versuchen zu relativieren auf Sheitan komm raus.

  80. #77 TOLLERANZ

    Hallo, Tolleranz, die Unkultur der Zwangsheirat mit folgenden Ehrverbrechen bei Ungehorsam kommt zuallermeist in Ländern vor, die vorwiegend islamisch sind oder lange Zeit durch islamische Herren geprägt waren. Natürlich haben die „anderen“ da einiges übernommen. Balkan, Südeuropa sind seit Jahrhunderten immer wieder von Mohammedanern okkupiert gewesen.

  81. #64 Nalanda (29. Jan 2012 18:58)
    Ich habe versucht (!) das Video anzuschauen. ABER: “Netzwerkfehler — Datei nicht vorhanden!” Alles klar. Zensiert. Danke WDR!

    ich glaub nicht, daß die es so schnell löschen, aber nach ein paar Wochen verschwinden alle Beiträge aus den Archiven der öffentlich-rechtlichen.
    ………..
    Hallo,
    das Löschen der Beiträge der GEZ- Reichsrundfunkanstalten ist von der EU angeordnet, nachdem private Sender dort Chanchengleichheit angemahnt hatten (Zwangsgebühren der GEZ- Sender zu überprüfen)
    Siehe auch:
    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/das-zdf-der-klimawandel-und-die-wahrheit-mit-dem-zweiten-diffamiert-man-besser/
    Beitrag 5 und 6
    #6 bietet ein einfaches Verfahren, den GEZ- Anstalten das Leben massiv zu erschweren…
    Gruss

  82. Ach und dann noch etwas.

    Korruptions-Ermittlungen gegen Wulffs Ex-Sprecher Olaf Glaeseker Polizei stellt Unterlagen in Wulffs Amt sicher!
    Am Donnerstag ab 10 Uhr durchsuchten Staatsanwalt und Polizisten Dienstzimmer im Bundespräsidialamt

    http://www.bild.de/politik/inland/olaf-glaeseker/korruptions-ermittlungen-gegen-glaeseker-bundespraesidialamt-durchsucht-22340880.bild.html

    Diese Aktion ist einmalig in der BRD. Hausdurchsuchung im Bundespräsidalamt.
    Irgendwann ist immer das erste Mal.
    Ob man das zu den Beschädigungen, die Wulff seinem Amt zugefügt hat, anrechnen?

    Jedem anderen in Politik und Wirtschaft hätte man vorgeworfen wieso er nix davon wußte das seine rechte Hand offenbar Korrupt war. Wieso nicht bei Wulff?
    Wieso zeigt er keinen Anstand und packt seine Koffer und zieht aus Bellevue aus?

    Weil er „in einem Wertesystem verwachsen, dass Orientierung gibt“ (Zitat Angela Merkel) 😉

  83. #113 Selberdenker (29. Jan 2012 22:17)

    Wenn Du da rein passt…
    —————-
    Das bestimmt nicht, aber immer noch davor!

  84. @TOLLERANZ (29. Jan 2012 19:26)

    Vor vielen Jahren war es in Deutschland zum Beispiel üblich, Juden und Schwule zu verachten.
    Vor noch mehr Jahren war die Blutrache hier gesellschaftlich voll akzeptiert..
    Ist es deshalb irgendwie „verständlich“ oder „zu verzeihen“, wenn eingewanderte Kulturen ihre archaischen Bräuche hier wieder einführen, von denen nun mal die überwiegende Zahl Moslems sind?

    Wir dürfen hier aus keinem Grund gesellschaftliche Rückentwicklung zum Nachteil der hier lebenden Menschen akzepieren – auch nicht aus schlechtem Gewissen oder „TOLLERANZ“.

    Und nein! Europa, europäische Geschichte und europäische Denk- und Lebensweise tragen nicht die Schuld an allen heutigen negativen Entwicklungen in der Welt und auch nicht an der Unfähigkeit vieler nicht europäischer Länder, sich heute trotz Hilfen aus sich heraus zu entwickeln.

    Grüße

  85. Am 24. Januar hat Sabatina James im Hörfunk von Bayern 2 eine treffende Antwort auf die Frage „Was ist ein Fundamentalist?“ gegeben:

    Für mich ist es so, dass ich das Gefühl habe, dass in Deutschland jeder Mensch, der eine klare Position zu einer Sache hat, als Fundamentalist abgestempelt wird, weil man dadurch einfach auch versucht, seine eigene Lauwarmheit zu überdecken und – wenn man selber nicht weiß, wofür man steht, ist es besser, den Anderen zu degradieren, indem man einfach sagt: ‚Du bist Fundamentalist!‘ Da muss man natürlich nicht sein eigenes Leben hinterfragen.

  86. grosse Anerkennung für diese tapfere (und schöne und kluge) Frau. — Da hätte dieser feige Kabarettist Hildebrandt, der stets Witze über den Papst, aber nie über den Islam machte,etwas lernen können. —

  87. — „#52 a_l_b_e_r_i_c_h (29. Jan 2012 18:33)
    Ich glaube, dass die vielen schönen und aufrichtigen Worte der Zustimmung, durch eine Spende erheblich an Bedeutung gewinnen werden.
    Aus diesem Grunde möchte ich den Besuch der Seite:
    http://sabatina-ev.de/
    empfehlen.“ —
    — danke sehr für den Hinweis , das hat das Spenden sehr erleichtert. —

  88. Niemals ! hätten religiöse Muslime einwandern dürfen. Gerade ihre Religion/Gewaltideologie wäre ein Grund der Abweisung gewesen.
    So sind wir jetzt „beglückt“ worden, mit 7 Mill. „Nichtintegranten“, die auf Demokratie pfeifen, überhaupt nicht wissen – was Gewaltenteilung, Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Zivilgesellschaft, weltliches Recht, Religionsfreiheit, etc.-überhaupt bedeutet.
    Wenn der Djihad morgen losbräche, und siegen würde, wäre allein der Islam und die Scharia „ihr Sein.“ und nichts anderes.
    Was für ahnungslose (oder verräterische?) Dodeln haben wir in Berlin, und jedem Parlament.
    Aber das ist ja noch nicht das Schlimmste.
    Kaum einer im Westen weiss, dass Muslime – ausser in der „Religionszwangsjacke“ auch in der archaischen „Patriarchatszwangsjacke “ stecken.
    Von der Geburt an, wird erin Kind nur zum Religionszwang und zum Gehorsamszwang – erzogen.
    Kein ! Kind darf je die Familie ohne Erlaubnis verlassen. Das wäre ein riesiger Ehrverlust, eine Schande. Nur bei Heirat darf die Tochter die Familie verlassen, und begibt sich in die Unterdrückungsmaschinerie der neuen Familie, wo jeder ! der Männer dort sie schikanieren, ihr befehlen kann. Jetzt muss sie mit ihrem „arrangierten“ meist ungeliebten Mann, unter der Fuchtel der Schwiegermutter, und der neuen Familie leben, vegetieren.
    Dieses Sklaventum, hat die ganze webliche Generation (über 50Generationen schon!) ) der Muslime schon zu willigen, widerstandslosen Geschöpfen gemacht, die ihre Erlösung, ihr Heil – im Paradies erhoffen!
    Sabatina James war klug, intelligent genug, dieses bedrückende muslim. Frauenszenario -zu erkennen, und zu handeln.
    Das ist aber die absolute Ausnahme.
    Muslim. Frauen = freiwillige Sklavinnen auch im Westen. Sie haben nie gelernt – jemals eigene Wünsche, eigenen Willen zu haben.
    Aber – gehört so etwas in den Westen?
    „Wo die Erkenntnis beginnt, endet der Glaube“.
    Die „Erkenntnis“ ist leider das unbekannte Wesen im Islam!

  89. Hallo: Tolleranz #77!
    Wo haben sie ihr seltsames Geschichtswissen her?
    Europa hätte soviele Staaten ausgeplündert, dass sie jetzt die ganze Welt ?? versorgen sollte?
    Ich musste ihren Unsinn 2 Mal lesen, denn solch ein geschichtlicher Bockmist war mir noch nie untergekommen!
    Sie verwechseln Europa, offensichtlich mit dem Islam, den Muslimen. Denn ausser Mekka und der Wüste – da war gar nischt!am Anfang
    Jetzt haben sie 57 ausgeplünderte Staaten besetzt, sitzen auf der arab. Ölblase, und wären ohne diese – völlig bedeutungslos.
    Denn was lernt man in der Koranschule?
    78.000 Wörter, 6666 Verse, 114 Suren auswendig bitte! In diesem muslim. Hirnen ist anschliessend kein Platz für irgendetwas anderes, als nachgeplapperte Propaganda.Da ich die ganze Welt kenne, in Afrika 5 Jahre lebte, 6 Aufenthalte in Indien, von Nepal bis Kerala, kann ich ihnen nur sagen, was da jahrhundertelang funktionierte, hat der Westen, die Kolonialmächte hingestellt. Die sogar jeden Nagel dorthin schicken mussten.
    Ohne die Hinterlassenschaften der Kolonialmächte sieht es anders aus. Fahren sie doch einmal nach Südafrika, in das Qua-Zulu-Natalgebiet. Dort waren keine Weisse, dort leben aussschliesslich Zulus in Kraldörfern, und bringen sich gegenseitig täglich um. (Weil einige ANC-Anhänger sind, andere Ithaka-Anhänger).
    Also studieren sie zuerst einmal Geschichte.
    Dass einzelne Kolonialherren, Bergbaufirmen sich bereichert haben – ohne Frage. Aber sie waren auch die einzigen – die Arbeitsplätze schafften.
    Übrigens – in Capetown gibt es jetzt viele „schwarze“ Firmen und Millionäre (ohne Arbeit-durch „erzwungenen „Transfer“ von den Weissen-)Fast alle ANC-Parteigünstlinge! Aber der Ruf der schwarzen Arbeitgeber ist katastrophal, inhuman.
    So sieht halt jeder Geschichte – auf seine Weise.
    Ich habe den Wappenspruch des States Missouri (wo ich eine zeitlang lebte) übernommen:
    „Show me“.
    Und das ist meine einzige Sicht der Dinge!

  90. #77 Tolleranz
    Sie sind ja ein Relativierer par excellence!
    Bei Ihnen stammt die Tol(l)eranz aus dem Tollhaus.

    Und übrigens: I love Sabatina 🙂

  91. Der Unterschied ist doch: wenn Sabatina das sagt, dann setzt der Lügenonkel Dieter Hildebrand sein Pseudobetretenes Schauspielgesicht auf. Er bleibt aber dennoch ein linker Vogel. Wenn Eva Hermann oder eine andere Blondine ohne Mihigru das aller gleiche sagen würde, dann ließe er und die milliardenschwere Medienmaschinerie so geniale Worspiele wie Eva-Braun, NSU und Nazibraut freien Lauf.

  92. wie immer werden wahre worte und mahnungen ausgeblendet, verleugnet
    oder schlicht ignoriert:

    die gewalt kommt aus dem koran

    mutige frau!
    deswegen muss sie europa verlassen. wie so viele vor ihr. leider.
    da europa dank politker und ihren helfershelfer dem antichristen allah in die blutige pfote gespielt wurde.

    marg bar eslam

  93. Bei mir läuft das Video über den 1. Link einwandrei. Vielleicht liegt es daran dass ich ganz weit weg bin.

    P.S.:

    Ein ganz großes BÄH für den #1 OT.

  94. #126 schmibrn (30. Jan 2012 07:09)

    dann ließe er und die milliardenschwere Medienmaschinerie so geniale Worspiele wie Eva-Braun, NSU und Nazibraut freien Lauf.
    —————-
    Nun, das ist wohl auch der Grund, warum sich niemand von den politisch relevanten Personen wagt, die heutigen/obigen Zustände anzuprangern.

    Und solange solche Bezüge Standard sind, bleibt alles beim Alten. Denn wer will sich schon in den Verdacht begeben, ein Befürworter oder wenigstens Verharmloser zu sein?
    Ich habe das Spektakel bei Kerner mit Hermann gesehen. Das war ein Paradebeispiel, wie jemand politisch gehetzt werden kann – bis er/sie geht oder gegangen wird.

  95. #99 Heiner und sonst keiner

    Was meine verallgemeinernde Aussage bezüglich des politisch-korrekten Verhaltens der Schowbiz-Promis angeht kannste davon ausgehen, dass der Wahrheitsgehalt meiner Aussage zum Verhalten der Schowbiz-Promis näher an der Wirklichkeit als an gequirlten Bockmist liegt!

    Nimm doch nur mal den Fall Bushido oder Herman. 95% der Showbiz-Promis haben mit der linken politisch-korrekten Meute geheult, und so ist es immer. Oder siehe hier:
    http://www.abendblatt.de/hamburg/article2168189/Maelzer-Lotto-Rabe-und-Co-gemeinsam-gegen-Rechts.html

  96. #126 schmibrn

    Sag ich doch, aber selbst hier im Forum kapieren das manche nicht! Wir leben längst in einer linken Gesinnungsdiktatur, nur der letzte Schritt, die Inhaftierung in Lagern, fehlt noch bis zur offenen Diktatur. Die Muslimbrüder werden es leicht haben, sie müssen nur das derzeitige linke System übernehmen, und die linken nützlichen Idioten entfernen.

  97. #120 Bhigr

    „Jetzt diffamiert man ja bereits die Anhänger einer Religion, wenn man aus Ihrem heiligen Buch zitiert! Unglaublich!“

    Das sind sicher dieselben Leute, die sich schmunzelnd die Hände reiben, wenn jemand aus der Bibel etwas zitieren kann, was Judentum und Christentum in einem schlechten Lichte zeigt.

    Dabei hat die Bibel eine andere Entstehungsgeschichte, einen anderen Aufbau und einen anderen Interpretationsanspruch als der Koran und aus dem Zusammenhang gerissene Zitate sind tatsächlich oft irreführend.

    Der willkürliche Aufbau des Koran, der Anspruch, bis ins kleinste Detail ewiggültiges Wort des Allah zu sein, die Tatsache, dass er (angeblich) einem Mann von einem Geistwesen diktiert wurde, rechtfertigen sehr wohl das Zitieren einzelner Koransuren. Wenn man diese im Zusammenhang liest, wird die Evidenz ihres barbarischen Charakters oft noch deutlicher.

    Das Argument, dass Dinge aus dem Zusammenhang gerissen, falsche Annahmen bestätigen können, haben diese Typen offenbar von bibelverteidigenden Christen übernommen.

Comments are closed.