Ein Ankaraner Staatsanwalt hat gegen die britische Herzogin Sarah „Fergie“ Ferguson Anklage wegen der „Verletzung der Privatsphäre von fünf Kinder“ erhoben und eine Haftstrafe von 22 Jahren und sechs Monaten gefordert. Ihr Verbrechen: Sie hatte zusammen mit einem Journalisten und verdeckter Kamera Quälereien in einem türkischen Waisenhaus aufgedeckt. Es ist nicht das erste Mal, dass die Regierung Erdogan die Pressefreiheit mit Füßen tritt (siehe beispielsweise hier, hier oder dort).

Der „Focus“ berichtet:

Vernachlässigt, in Lumpen, gefesselt – Filmaufnahmen, die ein Videoteam um Herzogin Sarah „Fergie“ Ferguson in einem türkischen Waisenhaus gemacht hat, sorgten 2008 für Schlagzeilen und diplomatische Verstimmung.

Für die Ex-Frau des britischen Prinzen Andrew sollen die Bilder nun ein Nachspiel haben: Ein Staatsanwalt in Ankara hat Ferguson wegen Verletzung der Privatsphäre von fünf Kinder angeklagt. Er fordert 22 Jahre und sechs Monate Haft.

Mit einem britischen Journalisten war Ferguson nahe Ankara in ein staatliches Pflegeheim gekommen. Das Team fand behinderte Kinder, die angebunden waren oder den ganzen Tag in ihren Betten liegen mussten. Die Aufnahmen waren so wohl nur möglich, weil das Team eine versteckte Kamera benutzte. Ferguson soll allerdings – so berichteten es damals türkische Zeitungen – Spenden angeboten haben. Sie habe dafür Heime in Augenschein nehmen wollen, deren Lage besonders schlecht sei. Die Herzogin war bei dem Besuch mit schwarzer Perücke und einem grünen Kopftuch verkleidet.

Nach dem Film von „Fergie“ wurde bekannt, dass ähnliche Zustände auch in anderen Pflegeeinrichtungen herrschen. So waren Behinderte in einem Heim verprügelt und mit brennenden Zigaretten und kaltem Wasser gequält worden. Ob die Täter verurteilt wurden, ist nicht bekannt.

PI-Beiträge zum Thema:

» Türkei verlangt Auslieferung einer Herzogin
» Herzogin von York angeklagt wegen Türkeikritik

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Da Inzucht zur islamischen Tradition gehört, wird es in der Türkei viele behinderte Kinder geben. Der Islam gehört zu Deutschland……

  2. Wieder mal ein sortentypisches Beispiel, wie der türkische Staat tickt. Kaum zu glauben. Faschismus in Reinkultur.

  3. Was mich erschüttert ist die Dreistigkeit, mit der die Türkei so etwas noch zelebriert. Frech, wie wir es in Deutschland schon seit Jahren gewohnt sind, legt man sich jetzt mit dem Rest der Welt auch an.

    Noch mehr erschüttert mich die Berichterstattung unserer Synchro-Medien, die allen ernstes titelten „Fergie drohen 22 Jahre Haft!“ und gleich ihre finanzielle Notlage mit ins Spiel brachten. Türkenknechte, mehr nicht!

    Fergie droht gar nichts! Ich glaube eher, dass der Herr Staatsanwalt aufpassen muss, dass der SAS nicht zu Besuch kommt. Bei Bedrohung der Königsfamilie sind die nämlich mit im Boot.

    Für mich ist überhaupt nicht mehr nachvollziehbar, wieso ein Drittland, wie es die Türkei in allen Bereichen -und gerade bei den Menschenrechten- zweifellos darstellt, so von unseren Politikern hofiert wird.

    Alle Achtung Mrs. Ferguson und runter von der Beitrittsliste mit der Türkei. Würde uns Milliarden ersparen, die dorthin gepumpt werden.

  4. Das wurde auch bei Spiegel Online berichtet, sogar mit Forum. Allerdings verschwand das Forum nach 9 Seiten türkeikritischer Leserkommentare.

  5. #4 Stefan Cel Mare (15. Jan 2012 17:24)

    22 Jahre entsprechen anderthalb mal lebenslänglich in Deutschland…

    Unter der Hand gibt es noch ne Umrechnungstabelle für Richter bzgl. Haftbedingungen im Ausland zu Deutschland!

    Frankreich 1,4 (Also 1 Jahr Frankreich entspricht ca. 1,4 Jahre Haft in Deutschland)

    Bei der Türkei dürfte der Faktor wohl bei 3 sein!

    Damit würden 22 Jahre Haft in der Türkei, 66 Jahren in Deutschland entsprechen!

  6. @ #8 JeanJean

    Hieß es nicht immer, die Türkei habe sich am deutschen Strafrecht orientiert, um EU-kompatibel zu werden?

    Ja, aber es war das DDR-Recht im allgemeinen gemeint: Protestieren, sich für beleidigt und diffamiert erklären – um dann Geld abzusahnen. Ich bin mir sicher, man kann fast jede Beleidigung des türkischen Staates mit Geld ungeschehen machen.

  7. Übrigens fällt auf, dass trotz Verwandtenehe, so gut wie keine behinderten türkischen Kinder oder Erwachsenen auf den Strassen zu sehen sind! Obgleich die Charité in Berlin bereits, wegen der Risiken Alarm schlug.

  8. @Fensterzu,

    LOL – übrigens haben Sie einen flotten Nahmen – man hört so richtig die Scheiben klirren.

  9. @ #11 Manimal

    Das wurde auch bei Spiegel Online berichtet, sogar mit Forum. Allerdings verschwand das Forum nach 9 Seiten türkeikritischer Leserkommentare.

    Ja, der SPIEGEL hat inzwischen für Beleidigungen eine genau so empfindliche Seele wie die Türkei. Wie das nur kommt? Sind da etwa finanzielle Interessen im Spiel? Aber das darf man ja nur über Bundespräsidenten vermuten, wenn man zum heiligen Club der demokratischen Presse gehört.

  10. Die haben eben eine andere Kültür – auch Straf-Kültür. Man muß sich nur fragen, wie hirnamputiert man sein muß zu meinen, die könnten nach Europa gehören.

    Und die, die bereits hier bei uns sind, wollen auch ihre Kültür bewahren.

  11. Ich finde, Sie sollte sich der türischen Justiz stellen. Wenn man dann dazu noch einen jüdischen Vornamen hat, kann das Urteil nur LL heissen.

  12. Wie ich unsere Buntesregierung kenne, wird sie Fergie bei einem Besuch in Deutschland sofort verhaften und an die Türkei ausliefern….

  13. #11 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2012 17:34)

    Damit würden 22 Jahre Haft in der Türkei, 66 Jahren in Deutschland entsprechen!

    Wobei „Verletzung der Privatsphäre von Kindern“ ja eigentlich noch ein vergleichsweise harmloses Delikt ist. Wie sähe es da wohl erst bei einem wirklichen schlimmen Delikt aus – sagen wir mal, „Beleidigung des Türkentums“?

    Gleich 1000 Jahre Knast? Oder 500 Peitschenhiebe und danach Besuch im Krokodilgehege?

  14. also, mit 22 jahren wäre sie doch gut bedient. in saudi arabien, iran, nord-nigeria oder anderen gottgefälligen ländern käme sie nicht so leicht davon.

  15. @#13 JeanJean

    Sorry , ich weiss jetzt natürlich nicht aus welcher Gegend du kommst aber alleine im Umkreis von 4 Strassen bei mir kenne ich vom alleine vom sehen her 3 Fälle. Allerdings kann ich mir sehr gut vorstellen das nicht den Vorstellungen entsprechender Nachwuchs gerne mal im Heimaturlaub „anderweitig“ in Pflege gegeben wird und hier trotzdem für abkassiert wird.

  16. Tja liebe Fergie, Muslime auf ihre Defizite hinweisen kann mitunter heftige Konsequenzen haben.

  17. Hoffentlich landet Fergie nicht aus Versehen in einer der britischen Scharia-Zonen. Falls dort dann jemand auf die Idee kommt, das türkische Recht durchzusetzen, hilft auch kein weltlicher Herzogs-Titel mehr.

  18. Na haben die Türken nicht die Privatsphäre der Menschen von Konstantinopel gestört als sie diese Stadt eroberten?(oder als sie hunderte Jahre lang Griechenland besetzten?)

    Haben die Kinder Klage erhoben?LOL
    Ich glaube die Kinder sind froh wenn ihre „Privatssphäre“ gestört wird, wenn ungestörte
    „Privatssphäre“ gleichbedeutend mit
    ungestörter Mißhandlung und Mißbrauch ist!

    Bestraft den Überbringer der schlechten Nachricht?
    So sind die Muslime! Immer schön den schönen Schein wahren. Die Fassade muß stimmen!In der muslimischen Familie und bei muslimischen Staaten!

  19. …der focus berichtet – (klick):

    „inhalt bereitgstellt von dpa“

    dpa? das sind doch die, die sonst 5 rosa burqas übereinader aufhaben, kombiniert mit einer riesigen rosa brille!
    sonst liest sich das rosa-rauschen der dpa normalerweise so: „eine person ist einer anderen person in der s-bahn auf dem kopf rumgehüpft…“

  20. Die Türkei ein lupenreiner Schurkenstaat…ääähh demokratische Republik.

    Artikel 301: Das Gesetz über die „Verunglimpfung des Türkentums …wer Gesetze braucht um seine Würde zu schützen hat keine Ehre.

    Und Würde schon gar nicht.

  21. #29 Atheismus_ist_heilbar

    Na haben die Türken nicht die Privatsphäre der Menschen von Konstantinopel gestört als sie diese Stadt eroberten?(oder als sie hunderte Jahre lang Griechenland besetzten?)

    Ich staune jeden Tag aufs Neue, wie die Geschichte des herrlichen „Osmanischen Reiches“ bei uns nicht nur tot- sondern regelrecht weggeschwiegen wird, als wäre sie tabu! Südosteuropa, Arabien, Nordafrika, Iran, Südrussland, alle mussten sie die Knabenlese erdulden, das Pfählen, das Ausplündern und Unterdrücken.

    Bei jedem Furz eines europäischen Landes in die falsche Richtung vor 500 Jahren wird heute großes Geschrei erhoben – um jetzt noch Geld dafür zu kriegen – die unglaublichen Verbrechen der Türken in 1000 Jahren werden nie, nie erwähnt – und ich rede hier nicht vom Völkermord an den Armeniern, den die neue Türkei verübt hat, die sich ganz schnell für nicht verantwortlich für das Osmanische Reich erklärt hat.

    Hätten wir auch so machen sollen, anscheinend funktioniert das wunderbar.

  22. Rumänien hoch drei.

    Fergie allerdings konnte den sexuellen Mißbrauch und die Übergriffe nicht filmen. Auch wars sehr auffällig, wie sich die Islamgurus & Co. vornehm schweigend zurückhielten, als Mißbrauchskandale in den nicht islamischen Heimen überall in EU bekannt wurden.

  23. Auf ehrliche Berichterstattung setzt es nach tuerkischem Recht 22 Jahre Haft in ihren angenehmen Gefaengnissen.

    Ein weiteres Beispiel, dass dieses Land, diese Gesellschaft uncompatibel mit europaeischen Normen ist.

    UK eines der groessten Fans fuer die Vollmitgliedschaft der Tuerkei in EU sollte vielleicht als erstes sich dazu mal aeussern und einen Uturn fuer ihren unglaublichen Kurs tun.

  24. Ach, Türkei.. da fällt mir doch was ein.

    Ich habe gestern „Inside Ring“ mit Jean Reno gesehen http://www.imdb.com/title/tt1130993/

    Den Anfang fand ich ganz lustig.. „blah blah.. die armenische Familie, die 1915 vor dem Völkermord in der Türkei floh..“

    Gibt es den Film auch in der Türkei, oder steht der dort auf’em Index?

  25. Komisch, dass GB trotz dieser Umstände weiterhin für die Mitgliedschaft der Türkei in der EU wirbt. Vielleicht findet da auch noch einmal ein Umdenken statt.

  26. Das hat die Herzogin wirklich schlau eingefädelt. Respekt. Sie hat diesen Türkischen Dummköpfen mal so richtig gezeigt was sie wert sind. Nicht nur, daß sie einen gewaltigen Skandal aufgedeckt hat, sondern diesen Leuten gleichzeitig klar gemacht, wie blöde sie doch sind. Ein paar Spendengelder versprechen, Kamera unter das Kopftuch, und fertig.

  27. #40 Bhigr (15. Jan 2012 18:41)

    Komisch, dass GB trotz dieser Umstände weiterhin für die Mitgliedschaft der Türkei in der EU wirbt. Vielleicht findet da auch noch einmal ein Umdenken statt.
    ———————————————-
    Den Briten war schon immer ein Scheitern der EU recht. Dann könnten sie nämlich viel überzeugender ihre „angestammte“ Rolle als Großmacht herauskehren 🙂

  28. Ich habe mich bisher nie besonders für Fergie interessiert und weiß auch nicht, was sie sonst tut, aber für diese mutige Aktion gebührt ihr ja wirklich großer Respekt, viele Grüße über den Kanal.

  29. #40 Bhigr (15. Jan 2012 18:41)

    Komisch, dass GB trotz dieser Umstände weiterhin für die Mitgliedschaft der Türkei in der EU wirbt. Vielleicht findet da auch noch einmal ein Umdenken statt.
    —————————–

    Für die Islamisierung Großbrittaniens wird auch gern mal die Fergie geopfert.

  30. @ #15 JeanJean @Fensterzu

    LOL – übrigens haben Sie einen flotten Na[h]men 😉 – man hört so richtig die Scheiben klirren.

    Diese Deutung zu meinem eher zufälligen Pseudonym habe ich noch nie gehört. Danke! 🙂

  31. Anprangern menschenunwürdiger Zustände in einem islamischen Staat = Lebenslänglich.
    Anprangern dieser menschenunwürdigen Ideologie in Deutschland = lebenslänglich Nazi.

  32. @ #43 Basilisk

    Wäre es eigentlich möglich, Erdogan hierzulande wegen Volksverhetzung anzuklagen?

    Ha ha! Türkische Politiker können deutsche wegen jedes eingebildeten Vergehens angreifen und beschimpfen. Deutsche Politiker tun das sowieso von sich aus nicht, weil sie Angst vor dem dann ausbrechenden Sturm hier und in der Türkei haben. Angst vor der eigenen Bevölkerung brauchen sie seltsamerweise nicht zu haben.

  33. #43 Basilisk (15. Jan 2012 19:05)

    Wäre es eigentlich möglich, Erdogan hierzulande wegen Volksverhetzung anzuklagen?
    —————-
    Der Staatsanwalt würde sofort geselbstmordet wie Frau Heising.

  34. Jawohl 22 Jahre mit anschließender Sicherheits-
    verwahrung sind doch wohl das Mindeste, was sie
    für dieses Vergehen bekommen muss. Die Türkei
    auf dem Wege zum Musterländle in der EU!

  35. Verwandtenehen in der Türkei

    Niemand im Dorf darf mehr seine Kusine heiraten, so hat es der Ältestenrat von Bozbulut beschlossen, einem kleinen Dorf in der Osttürkei: Denn, so die Begründung für das Eheverbot: das Dorf werde mit der Betreuung der vielen Behinderten einfach nicht mehr fertig. Generationen der Inzucht haben in ganz Anatolien ihre genetischen Spuren hinterlassen. Im Osten des Landes werden noch heute an die 40 Prozent aller Ehen zwischen Blutsverwandten geschlossen. Für die genetischen Risiken dieser Verwandtenehen gibt es heutzutage aber Abhilfe.

    Quelle: swr2 Türkei Blog. Der Artikel schein aber verschollen zu sein. Man bekommt nur noch die obige Kurzbeschreibung. Es darf ja nicht sein, was nicht sein darf. Die Abhilfe sieht wahrscheinlich vor, dass die armen Würmer nach Deutschland verbracht werden. Dann kann in Anatolien fleißig weiter die Cousine gefreit werden. Wie schrieb von Frau Kelek: Gute Mädchen bleiben in der Familie.

  36. Na, ja, wenn euch soviel zur Türkei einfällt, fällt mir auch noch etwas ein. Nachhilfe-unterricht der Herrenmenschen aus Anatolien für die deutsche Polizei:

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/12/11860/polizisten-verpruegeln-frau-im-gefaengnis/

    Was der türkische Staatsanwalt wohl dazu sagt? Ich schätze mal der Schläger im Video erhält Leistungszulage.

    Diese Bereicherer brauchen wir ganz dringend in der EU. Ich dachte erst, die Aufnahmen wären nachts in der U-Bahn-Station in Frankfurt gemacht worden. Egal, die Akteure sind im Prinzip die gleichen.

  37. Erdogan wird immer witziger.
    Ich würde gerne ins Gedächtnis rufen, dass vor noch nicht langer Zeit ein deutscher Junger Mann sechs Monate lang in einem erbärmlichen Gefängnis saß, weil er ein engliches Mädchen im Urlaub gerne mochte und etwas Fun nach Oswald Kolle hatte.

    Wann fangen wir in Deutschland endlich an kriminelle Türken, Schläger, U-Bahn Attentäter, Vergewaltiger und Kinderschänder nach den Gesetzen und Vorgaben des Strafgesetzbuches zu verurteilen? Ganz früher meinten die Richter, man könne diese Verbrecher nicht so hart bestrafen, weil sie es in ihrer Heimat Türkei so gewohnt sind. Die Realität ist aber entgegengesetzt. Verbrechen werden in der Türker vielfach härter bestraft als bei uns.
    Erdogan hat genug in der Türkei zu tun, Wahrheiten kommen immer ans Licht. Nur er nicht.

  38. @ #54 Zoopalast

    „Verwandtenehen in der Türkei

    Niemand im Dorf darf mehr seine Kusine heiraten, so hat es der Ältestenrat von Bozbulut beschlossen, einem kleinen Dorf in der Osttürkei: Denn, so die Begründung für das Eheverbot: das Dorf werde mit der Betreuung der vielen Behinderten einfach nicht mehr fertig.“

    Quelle: swr2 Türkei Blog. Der Artikel schein aber verschollen zu sein. Man bekommt nur noch die obige Kurzbeschreibung.

    Wie soll man uns sonst das Märchen von den dringend benötigten Eseltreiber- und Kamelf…-fachkräften aus anderen Ländern täglich erzählen wollen, wenn irgendwelche Quertreiber Meldungen verbreiten wollen, dass manche der Fachkräfte gar nicht sooo fachkräftig seien?

  39. Es müsste für alle der grösste Skandal sein, dass die EU noch weiter „Beitrittsverhandlungen“ mit diesem islamistischen und chauvinistischen türkischen Staat betreibt!
    Da hat man sinnlos Milliarden in Griechenland hineingesteckt, statt diesen Staat aus der EU entlassen. Italien, der nächste Pflegefall benötigt (mind) 330 Milliarden! Und da macht man lustig und fröhlich mit einem unterentwickwelten islam. Staat Türkei weiter, der mit 80 Mill. ungebildeten, religiös indoktrinierten Einwohnern, die EU dominieren würde, am meisten „Unterstützung verlangen, und die meisten Parlamentarier in Brüssel aufmarschieren lassen könnte!
    Ein Hang zur Selbstbeschädigung offensichtlich.
    Aber auch ohne Beitritt – ist allein durch die eingewanderten Türken, die grösste Muslimgruppe, Europa, besonders Mitteleuropa stark belastet und gefährdet. In der 4. Generation ist die Abneigung der Türken gegen die !Ungläubigen noch grösser, und sie kapseln sich noch mehr ab!
    Sarrazins Fakten haben gar nicht alles fokussiert. Der kanad-brit. Migrationsforscher und Author schreibt über die Türken in Berlin:
    „Das Dilemma der türk. Einwanderung nach Deutschland ist die Kombination aus ökonomischer Apathie, religiösem Rückzug und archaischen Praktiken wie der Zwangsheirat – etwa wie in Berlin. Inzwischen haben sich Lebensweisen herausgebildet, die weder dörflich noch ursprünglich sind, sondern eine groteske Karikatur des Lebens im eigenen Heimatland.
    Die Türken in Berlin, zitiert der Autor einen türk. Politologen, sitzen“ in einer Zeitschleife“ fest.
    Ein türk. Ministerpräsident, der eine führende Rolle in der arab. Welt spielen möchte. sich von Teheran mit Orden feiern lässt, den Armeniermassenmord leugnet, die Islamisierung der Türkei vollbringt, und Deutschland wie eine Kolonie schon behandelt, und von dem sich Merkel Dreistigkeiten ja Frechheiten gefallen lässt – ja so etwas braucht Europa zum endgültigen Untergang.
    Um noch etwas Tröstliches zu berichten:
    Jeder zweite Österreicher fühlt sich vom Islam bedroht!
    Dier meisten Österreicher können dem Islam nichts Gutes abgewinnen.
    Diese Religion sei unvereinbar mit westl. Wertvorstellungen.
    (Das alles laut einer „Kurier“Umfrage“

  40. #14 HaGanah (15. Jan 2012 17:36)

    …und die restlichen 33% begehen Hamas und Hizballah. Macht satte 100% für unsere muslimischen Kultur- und Menschenrechtswalter.

    Mohammed wäre stolz auf seine Hybriden.

  41. Ich habe mich bisher nie besonders für Fergie interessiert und weiß auch nicht, was sie sonst tut, aber für diese mutige Aktion gebührt ihr ja wirklich großer Respekt, viele Grüße über den Kanal.

    Ich glaube es ist ihr einfach „passiert“. Oder hättest du mit sowas gerechnet? Ich nicht. Ich hätte gedacht, dass die froh sind, dass mal einer den Finger in die Wunde legt damit sich für die Kinder was verbessern kann.

  42. Deshalb finden unsere Linken den Erdolf so führermässig-geil.

    Erdolf hat das Verständnis von „Rechtsstaatlichkeit“ und „Demokratie“ wie unsere Linken und Kummunisten:

    Die Partei hat immer Recht, die Partei ist nie Schuld.
    Wenn Missstände zu Tage kommen, werden nicht die parteiverordneten, Missstände hervorrufenden Massnahmen korrigiert, sondern der, der die Missstände aufdeckt, wird „korrigiert“.

    Man kanns auch einschüchtern, mundtot machen oder umerziehen nennen.

    Oder Staatsterror.

  43. #47 odin48 (15. Jan 2012 19:27)

    “MIDNIGHT EXPRESS”

    Uneingeschränkt zu empfehlen!

    http://www.kino.de/kinofilm/12-uhr-nachts-midnight-express/1794

    Und, wer wundert sich noch darüber?

    Die türkische Regierung war von der durchaus realistischen Darstellung ihres Vollzugswesens so unbegeistert, daß man noch in den späten 80ern weltweit schriftlichen Protest gegen TV-Austrahlungen einlegte.

    Dauerbeleidigte Jammerlappen. 😀

  44. Die USA sehen in der Türkei einen treuen und verlässlichen Partner in Eurasien. Die Türkei will ja gar nicht in die EU, nur die USA wollen das. Die USA liegen so welche Irren wie Erdowahn sehr am Herzen. Die haben ja auch den Irren aus Georgien bis zum Schluss die treue gehalten.

    Die Briten wollen eh aus der EU aussteigen. Dürfte die daher weniger jucken.

    Erdowahn möchte auch im Krieg gegen Syrien mitmachen. Im Irak will der auch ständig einmarschieren. Erdowahn wird ja nicht mal mit ein paar PKK Kämpfer fertig, ob das was wird?? Der stellt sich wohl mehr ein Syrien unter der Quasi Herrschaft der Türkei vor.

  45. Da ich das Thema verfehlt habe, noch einen Nachtrag:
    Der von mir zitierte Autor heisst Doug Saunders, ich zitierte aus seinem Buch „Arrival City“.
    Zur Herzogin „Fergie“ kann ich nur gratulieren, denn die Türken „aufblatteln“, wie man in Österreich sagt – das verzeihen die nie. „Chapeau!“
    Ich würde allen Türkeibefürwortern ermuntern – in hohen Ämtern -einmal uneingeladen sich die türk. Gefängnisse, Krankenhäusern, Waisenhäusern, alle staatl. Einrichtungen zu besuchen, und dann – beurteilen ob dieses Land je europareif sein würde.
    Ich habe Frauenhäuser nicht erwähnt. Denn so etwas wäre eine „Schande“ für die Türkei. Eine Frau, die durch ihre Flucht die Familie, ja den ganzen Clan blossstellt- begeht das schlimmste Verbrechen.
    Aus der TAZ vom 29. Sept. 2011 – entnahm ich folgenden Bericht. Ich fand ihn interessant, denn über die degenerierende Cousineehe wird ja nie gesprochen- welche Folgen dies hat:
    „Das Leben von Seyran beginnt in einem Dorf in der Türkei vor 40 Jahren. Dem Dasein, in dem sie geboren wird, bringt sie vor allem Duldsamkeit entgegen.

    Sie beendet keine Schule, lernt nichts, und heiratet mit 20 ihren Cousin Askin, und folgt ihm nach Deutschland, nach Herne.
    Sie bekommen 3 behinderte Töchter! und leben schon immer von Sozialleistungen.
    Sich gegen den Vater aufzulehnen – ist undenkbar. Der Vater, der eigene Ehemann, die männlichen Verwandten haben das Sagen. So war es schon immer.
    Die westl.Partnerwahl wird geächtet.
    Die Familie lebt in einem Milieu, wo wenige arbeiten, vom Staat leben.
    Das Fernsehen plärrt durch die 3-Ziwohnung. Der Vater kümmert sich um nichts.
    Die Mutter ist 24 Stunden, 7 Tage die Woche für ihre behind. Kinder da. Azize im Rollstuhl muss gewaschen und gefüttert werden

    Yasemin Yadigaroglu, Sozialwissenschaftlerin wird bedroht als Nestbeschmutzerin-„man würde Migranten stigmatisieren“

  46. Das ist die türkische Nation wie wir sie lieben gelernt haben-in unserem Land mit ihren Bürgern, die sich der Türkei zugehörig fühlen und in der Weltpolitik. Ein Türke begeht keine Genozide an Armeniern und es gibt auch keine schlimmen Zustände in den türkischen Heimen. Daran sind immer die anderen schuld, bzw. behaupten sie Böses und verschwören sich gegen die türkische Nation aller Türken, die so türkisch sind, wie sie nur können. Das dieses Verhalten ziemlich affig ist, fällt nur dem Rest der Welt auf. In der Türkei merkt man nicht viel von dem Befremden, dass viele türkische Dummheiten so in der Welt erzeugen. Jetzt wollen sie Fergie verknacken, weil sie Kinderheime besucht hat. Na…wenn einem sonst nichts peinlich ist, dann kann man auch so einen Mist anfangen. Die Türkei wird mir immer unsympathischer und Vorurteile zementiert sie durch jeden weiteren Unsinn!

Comments are closed.