Der WDR sendet heute Abend um 22 Uhr eine 45-minütige Dokumentation mit dem Titel “Sarrazins Deutschland“, zu der auch ausführlich bei PI in Köln und München gedreht wurde. JETZT mit Video!

Auszug aus dem WDR-Ankündigungstext:

Mit Deutschland schafft sich ab schrieb Thilo Sarrazin das erfolgreichste Sachbuch seit Jahrzehnten. Rund 1,5 Millionen verkaufte Exemplare sorgen dafür, dass allerorten über verfehlte Einwanderungspolitik gesprochen und noch häufiger gestritten wird. Doch hat Thilo Sarrazin die Debatte mit seinen markanten Thesen voran gebracht – oder wurde sie vielmehr durch einen großen Spalter um Jahre zurückgeworfen? Gehört Sarrazin ungewollt zu den “geistigen Brandstiftern“ einer europaweit vernetzten islamkritischen und politisch betont inkorrekten Bewegung, die in Internetblogs wie „PI“ immer mehr Besucher registrieren?

Eine Sendungsanalyse unseres Lesers Theodor Körner:

Strategie des Filmes:
Erst mal krasse Metal-Musik: Jetzt kommt ein echter Assi

1. Guter Buschkowsky – böser Sarrazin

2. Auch Rechtsextreme sind Sarrazin-Fans (vgl.: auch Linksextremisten und Massenmörder-Verehrer sind Mulitkulti-Fans)

3. Vererbung ist unanständig

4. In Neukölln gibt es zwar Probleme, aber vor allem Klischees

5. In sächsischen Kleinstädten gibt es noch wenig Ausländer, also was wollen denn die Leute?

6. Libanesische Großfamilien “leiden” unter Kriminalität (die Armen, sollen sich ihre Opfer mal zusammenreißen)

7. “Angeblich islamfreundliche Medien” (…)

8. “Sarrazinanhänger erschweren die Diskussion” (Nur durch Sarrazin gibt es überhaupt eine Diskussion)

9. Perspektivlose fremde Jugendliche müssen in Deutschland eine Perspektive bekommen (warum eigentlich bei uns?)

10. Unser Rechtsstaat ist schuld daran, dass die Türken/Libanesen unter den falschen Angaben leiden, die ihre Eltern bei der Einreise gemacht haben.

11. Bildungsbenachteiligung ist schuld an der mangelnden Bildung und Straffälligkeit (zufällig wurden absichtlich Unterschichten importiert)

12. “Integration kaum möglich, wegen völkischen Maßstäben der Staatsbürgerschaft” (oh Gott, “völkisch”, NAZI-Alarm, da will jemand das deutsche Volk erhalten!!!)

13. Erfolgsgeschichte Ausländer: alles so schön bunt hier

14. Erfolgsgeschichte Ossi-Nazi-Lehrerin: Ist eigentlich doch nicht so schlimm mit den vielen Immigranten

Grundeinstellung der Reporter: Ausländer sind gut, automatisch. Deutsche sind verdächtig. Sie sind ja Deutsche.

Das WDR-Gästebuch hat auch viele PI-reife Kommentare, beispielsweise:

10.01.2012 14:08 Uhr schrieb Frustrierter_Demokrat 50 J
Hallo zusammen, wenn ich bedenke, das fuer solche Beitraege meine Zwangsgebuehren verwendet werden, koennte ich kotzen. DDR Staatsfunk 2.0 in Reinkultur. Koennt ihr Medienschaffenden eigentlich ohne vorherigen Alkoholgenuss noch in den Spiegel schauen ? Ihr koennt senden was Ihr wollt, jeder weiss bereits bescheid, das war in der DDR nicht anders. Damals gab es allerdings kein blue-wonder.org, sondern Westfernsehen.

10.01.2012 13:30 Uhr schrieb Michael Lehmann 45 J
Ich habe den Beitrag angeschaut. So müssen sich die Menschen in der ehemaligen DDR gefühlt haben, wenn sie sich über das DDR-Fernsehen informierten wollten. Absolut einseitig und durch raffinierte Schntttechnik entstellt. Sarrazin hat Recht: Deutschland schafft sich ab. Das schönste Beispiel war bei der Einbürgerungsfeier die vielen moslemischen Frauen mit Kopftuch, die beim Singen der deutschen Nationalhymne provokativ nicht mitgesungen haben. Spätestens jetzt müsste jedem klar geworden sein, dass wir nicht nur von unserem Fernsehen hinters Licht geführt werden.

10.01.2012 16:39 Uhr schrieb Anonym
Typischer Versuch der Medien, die Leute zu manipulieren. Es wird aber immer offensichtlicher und peinlicher. Sarazzin hat Recht!

10.01.2012 15:23 Uhr schrieb Richard Schulze 32 J
Beruhigend, wie die Mehrheit der Zuschauer auf diesen Beitrag reagiert. Diese Art der Berichterstattung hat zu Zeiten funktioniert, in denen keine anderen Informationquellen vorhanden waren. Einer radikalen faschistischen Ideologie, wie sie der Islam nun mal ist, muss mit allen erdenklichen rechtsstaatlichen Mitteln entgegnet werden.

10.01.2012 15:03 Uhr schrieb Martina 43 J
Mit solchen Reportagen wird einer Radikalisierung Vorschub geleistet. Die Integrationsprobleme werden verharmlost und damit die Wut der Bürger verstärkt. (..) Islamisten predigen in den Moscheen, Islamkritiker werden an den Pranger gestellt – lächerlich und billig!

10.01.2012 11:09 Uhr schrieb Cyrus 50 J
Ihr Beitrag war einfach nur schlimm. Mit objektiven Journalismus hatte das nichts zu tun. Da wird ,typisch für Sendungen dieser Art, wieder mal eine Top Integrierte Türkin gezeigt die natürlich akzentfrei deutsch spricht, einen sehr guten Job hat und die auch noch arrogant über Deutsche herzieht. In einem Ihrer Tagesspiegel-Artikel bezeichnete sie Deutsche als Promenadenmischungen.

10.01.2012 09:41 Uhr schrieb egon sunsamu 57 J
Ein fast ausgewogener Bericht. Aber: warum wird immer nur das Auftreten von Islamkritiker betrachtet und kritisiert? Die inhaltliche Ausseinandersetzung mit dem Islam ist dringend nötig. Im Koran wimmelt es von rassitischen und gewaltverherrlichenden Aufrufen gegen Nichtmuslime. Traut Euch doch mal daran, welche Inhalte in den Moscheen unter das Volk gebracht werden. Oft von importierten Imamen, die kaum oder garnicht Deutsch sprechen. Bin selbst „Migrant“ und lebe hier seit über 30 Jahren. Ich habe vom Staat noch keinen Cent beansprucht. Stellt doch mal klar, warum fast ausschliesslich Muslime grösste Probleme haben und machen! Stichwort „Islamkonferenz“…keine Christen-, Buddhisten-, Atheisten- oder Hindukonferenz nötig. Warum wohl????

10.01.2012 09:19 Uhr schrieb Peter N.
Fand den Beitrag sehr einseitig und sogar manipulativ. Beispiel: Es wurde die Einbürgerung von Ausländern gezeigt. Herausgeschnitten wurden die Szenen, als anschließend die Eingebürgerten sagten: Mich interessiert Deutschland nicht, ich will nur die Papiere! Aha, nur Hartz4 ist wichtig… Außerdem wurden manipuliativ die kriminellen türkisch-libanesischen Großfamilien gezeigt und als Opfer dargestellt. Das ist eine Verhöhnung der Opfer. ich schäme mich wirklich für so eine gefakte Sendung. Aber danke, dass Sie mich auf die gute Seite Pi-News aufmerksam gemacht haben.

Zu dieser Dokumentation hat ein Kamerateam unter anderem am 29. September in München bei der Kundgebung „Islam ist Monokulti“ gefilmt. Einige Fotos dieser Dreharbeiten:

Hier das Video der Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz, die eine Gegenveranstaltung zu dem Vortrag von Prof. Klaus Bade im Rathaus mit OB Ude war:

Einer der drei Redakteure der WDR Sarrazin-Sendung war immerhin auch an der ARD-Dokumentation “Der Fall Sürücü“ beteiligt, bei der u.a. dargestellt wurde, dass ein Berliner Imam grünes Licht für den “Ehrenmord“ an der bedauernswerten Hatun Sürücü gab. Die Berliner Polizei hat übrigens hierzu bisher noch keine Ermittlungen gegen den Imam eingeleitet. Zumindest hat die Pressestelle der Berliner Staatsanwaltschaft auf mehrere Anfragen seit einem Vierteljahr noch keine Informationen gegeben.

(Fotos: Roland Heinrich; Videobearbeitung: theAnti2007; Video München: Manfred Schwaller)

image_pdfimage_print

 

438 KOMMENTARE

  1. Unsere GEZ-Medianten können PI nicht mehr totschweigen und über deren Verteufelungen werden sich die neuen Leser, die durch die Berichte neugierig gemacht wurden hier selber ein Bild machen können.

    Das ist mitunter auch das Werk von Dir Michael. Vielen Dank nochmals für alles!

    Ich bin gespannt, wieviele Besucher wir morgen und übermorgen kriegen.

  2. Also ANSEH-PFLICHT!!!

    WOBEI NE OBJEKTIVE BERICHTERSTATTUNG IST NICHT ZU ERWARTEN!!!

  3. Gehört Sarrazin ungewollt zu den “geistigen Brandstiftern“ einer europaweit vernetzten islamkritischen und politisch betont inkorrekten Bewegung, die in Internetblogs wie „PI“ immer mehr Besucher registrieren?
    http://www.wdr.de/tv/diestory/sendungsbeitraege/2012/0109/sarrazin.jsp

    Nach solch einer einleitenden Suggestivfrage kann man sich schon ausmalen, wie der Beitrag aussehen wird.

    Aber wie auch immer: Negativwerbung ist auch Werbung!

  4. Die Bundesjustizministerin:Über islamisches Recht müssen wir zunächst viel mehr wissen. Erst dann darf es vom Standpunkt des Rechts aus kritisiert werden.

    http://www.bmj.de/cln_155/SharedDocs/Namensartikel/20110204_Neujahrsrede_FAZ.html

    Hier ein Artikel zu den Todesstrafen in Saudi Arabien.

    Saudi-Arabien, das strikt das islamische Recht anwendet, sieht für eine Reihe von Verbrechen die Todesstrafe vor, unter anderem für Mord, Vergewaltigung, Drogenhandel und den Abfall vom islamischen Glauben. Für schwere Fälle von Raub wird laut der Uno etwa die sogenannte überkreuzte Amputation angewandt – das Abnehmen der rechten Hand und des linken Fusses.

    http://www.tagblatt.ch/nachrichten/politik/international/international/Mehr-Hinrichtungen-in-Saudi-Arabien;art119478,2818403

    Also bitte seid so gut, und kritisiert das islamische Recht nicht, bevor nicht zunächst die Justizministerin noch viel mehr über islamisches Recht weiß.

  5. Das wird sicher eine Menge neuer und wissbegieriger Leser zu PI bringen. Schon gestern, an einem Sonntag, fast 60.000 Zugriffe (keine Leser), das ist ungewöhnlich viel.
    Deshalb sollten wir ruhig gute und informative links hier bringen, durch die jeder weiterführende Informationen erhalten kann.
    Besonders sinnvoll finde ich immer die Ansichten von prominenten „geistigen Brandstiftern“ zum Islam.

    Hier z. B. ein interview-Auszug mit dem angesehenen Bielfelder Sozialhistoriker Hans-Ulrich Wehler über die „Islam-gehört-zu-Deutschland“-These von Wulff:

    Was unterscheidet den Islam von anderen Weltreligionen?

    Er ist die einzige der großen Weltreligionen, die eine fundamentalistische und massenwirksame Form seines Glaubens entwickelt. Auch in anderen Religionen gibt es Fundamentalismus, aber nicht in dieser Ausprägung. Beim Islam handelt es sich um einen militanten Monotheismus, der seine Herkunft aus der Welt kriegerisch-arabischer Nomaden nicht verleugnen kann.

    Könnte der Islam sich entwickeln, kann es keine islamische Aufklärung geben?

    Das ist die große Testfrage. Ich würde das nicht dogmatisch verneinen. Aber ich sehe nicht, wo diese Debatte in Gang kommt. Wo Aufklärung eingefordert wird von so imponierenden Persönlichkeiten wie Necla Kelek oder Seyran Ates, reagieren viele Muslime mit Ablehnung, Hass oder gar Drohungen. Das ist ein außerordentlich mühsamer Prozess. Deshalb teile ich nicht die Sehnsucht nach einem Euro-Islam, der alle Konflikte entschärfen soll.

    Hans-Ulrich Wehler (79) ist der Doyen der historischen Sozialwissenschaft und Autor des Standardwerks „Deutsche Gesellschaftsgeschichte“. Das Gespräch führte Hans Monath.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/islam-mit-zaehnen-und-klauen-verteidigen/1951782.html

  6. die sendung dient nur dazu, islamkritik an den pranger zu stellen und alles was damit zu tun hat in die rechte ecke zu stellen.
    wettet jemand dagegen?

  7. Montag Abend kommt auch in der Sendung von der Schrowange auf RTL ein Beitrag zur Migrantengewalt und deren Verharmlosung.


  8. #6 johann (09. Jan 2012 01:21)

    Das wird sicher eine Menge neuer und wissbegieriger Leser zu PI bringen. Schon gestern, an einem Sonntag, fast 60.000 Zugriffe (keine Leser), das ist ungewöhnlich viel.
    Deshalb sollten wir ruhig gute und informative links hier bringen, durch die jeder weiterführende Informationen erhalten kann.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/islam-mit-zaehnen-und-klauen-verteidigen/1951782.html

    Sehe ich genauso – unheimlich starkes Interview – und sowas erscheint im Tagesspiegel? Hätte ich diesem Blatt gar nicht zugetraut …

    Also an Stelle von PI würde ich mich ins Zeug legen und einen wohlwollenden Artikel über dieses Interview mit einem anerkannten Sozialwissenschaftler gegen 22 Uhr online stellen 😉

    Und vielleicht noch was Sachliches, Informatives – ich glaube viele Leute sind sehr am Schwanken, ob sie sich mit der Gedankenwelt von PI einlassen sollen – und da ist der erste Eindruck oft wichtig – wenn da so etwas kommt, ist das wesentlich einladender, als wenn man zuerst einen kewil-Artikel über „Zigeuner“ sieht – nicht beleidigend gemeint, gibt durchaus auch gute kewil-Artikel 😉
    Wenn man schon länger dabei ist und die Berechtigung von PI anerkennt, kann man eher mal einfach Artikel, die einem gegen den Strich gehen, ignorieren – aber der erste Eindruck ist wichtig …
    Also, liebe PI-Redaktion, ich hoffe, heute abend sind ganz oben sachliche, informative Artikel 🙂

  9. #4 talkingkraut (09. Jan 2012 01:10)
    Die Bundesjustizministerin: Über islamisches Recht müssen wir zunächst viel mehr wissen. Erst dann darf es vom Standpunkt des Rechts aus kritisiert werden.
    —————————–
    Hab ich das doch gerade gelesen, was Sie da gesagt haben sollen, als ich am Sauerkraut essen war. Und jetzt hoats mi!
    Sehr geehrte Frau Leutheuser, sich das nötige Wissen über das islamische Unrecht anzulesen
    (früher studieren, von studere, sich beschäftigen mit…), Frau Schnarrenberger, das dauert zwei, drei Stunden. Man nehme sich einfach eine der bekannten Auflistungen der einschlägigen Koranverse zur Hand und lese die Originaltexte solange durch, bis man deren Sinn wirklich verstanden hat. Das ist wirklich nicht schwer. (Man findet auch leicht Hilfe, wenn man nicht Rrecht versteht))
    Alles Nötige dazu ist im Internet leicht zu finden.
    Interessant in diesem Zusammenhang ist vor allem, dass es da gar keine Geheimnisse gibt, die man erst mühsam aufklären müsste. Es ist alles bekannt, leicht zu finden und nachzulesen.
    Man muß allerdings, Frau Schnarrenberger, nicht nur des Lesens mächtig sein, man muß auch lesen wollen (Tschuldigung, nicht nur man, auch frau) und man muß unabdingbar in der Lage sein, einfache Zusammenhänge zu verstehen und richtig einzuordnen.
    Ich weiß, dass es heute bei vielen genau daran hapert, nicht nur bei solchen, die auf der Straße oder in besetzten Häusern leben.
    Aber wer sich in Staatsämter drängelt, sollte doch in der Lage sein, sich diese Reife zumindest nachträglich anzueignen.
    Auch findet sich in den Deutschen Ministerien ganz sicher der eine oder andere, der sich dieser Fähigkeiten noch erinnern kann.
    Zugreifen, Frau Schnarrenberger, schnell zugreifen und das vorhandene Wissen abgreifen und verinnerlichen (dauert 1 Tag).

    Dann kann man/frau sich getrost darauf einlassen, das Islamisch/Koranisch/Scharianisch/Haditische Unrecht vom Standpunkt des Deutschen Rechtes aus nicht mehr nur kritisieren zu dürfen, sondern es als das benennen zu dürfen und zu müssen, was es ist: ein unakzeptables Unrecht, dessen Anwendung in den aufgeklärten Staaten Europas total unterbunden werden muß.
    Das ist wie beim Studium irgendeiner Wissenschaft: Man lernt dauernd Dinge, die wahr und längst bekannt sind, die man vorher nur noch nicht gewußt hat. Es gilt nur, den richtigen Professor zu finden, der den Rrechten Teil der Wissenschaft kennt und lehrt.

    Sie müssen das alles ja nicht einmal selbst tun, Frau Ministerin, wenn Sie sich die Zeit nicht nehmen wollen, dem Deutsche Volke einmal sachdienlich zu dienen. Delegieren Sie einfach an einen ihrer Zuarbeiter. Es wird doch jemanden im Ministerium geben, der seine geistigen Kräfte noch soweit beisammen hat, dass er weiß, was „dem deutschen Volke dienen“ bedeutet. Auf den hören Sie einfach, Frau Schnarrenberger!
    Dann werden Sie geholfen!
    Beim Verstehen!

  10. An diesem Tag, 29.09.2011, während der islamkritischen Veranstaltung der PI München, BPE und FREIHEIT vor dem Münchner Rathaus im Sitzungssaal des rathauses hetzte Klaus bade gegen Sarrazin! Die Veranstalter hatten die Hosen voll, dass vielleicht jemand im Saal ist, der eventuell kritische Fragen stellen könnte. Bade eilte gleich danach nach Freising, um auch dort seinen „Vortrag“ zu halten. Darüber hat PI auch berichtet:

    http://www.pi-news.net/2011/10/video-islamkritische-kundgebung-in-munchen/

    http://www.pi-news.net/2011/10/video-diskussion-mit-moderatem-moslem/

  11. „Die Reporter Sascha Adamek, Jo Goll und Norbert Siegmund beobachten die deutschen Zustände im Jahr nach der Buchveröffentlichung und treffen Kritiker und Anhänger.“

    Immerhin: Anhänger dürfen auch was sagen in dieser Sendung. Dem rbb und wdr würde ich zutrauen, dass die nur in der NPD nach Anhängern suchten.

    ___________
    Mist, ich kann wdr und rbb nicht empfangen. Kann man die Sendung später in der Videothek anschauen, oder übers Internet, gibts da einen livestream?

  12. Dann ist das sozusagen ein Begleitdokumentation zu den Reden von Klaus Bade am 29. September 2011, vermute ich.

    Danach war Bade auch in Freising, laut #11 Xrist, hatte tags darauf von diesem Vortrag in meiner Lokalpresse gelesen. Müsste nochmal im Münchner Merkur nachrecherchieren, was damals zum Bade-Vortrag in Freising geschrieben wurde.

  13. So, im Münchner Merkur recherchiert.

    Der nächste Treffer zum Datum 29.09.2011 ist der Artikel vom 11.10.2011 über den Vortrag von Klaus Bade in Freising; 11.10.2011 ist nur das Veröffentlichungsdatum, wann genau Bade in Freising redete, geht nicht hervor.

    Die Angst vor der Integration

    Freising – Einwanderung, Integration und die Angst davor: Zu diesem aktuellen Thema referierte in Freising der Berliner Politikberater und Migrationsforscher Klaus Bade.

    Professor Klaus Bade ist Politikberater und Migrationsforscher

    Die Angst vor fremden Einflüssen, vor gesellschaftlichem Wandel und dem kulturellen „Ausverkauf“ Europas gäre in großen Teilen der Bevölkerung, so Professor Bade. Bei der Integration in eine Einwanderungsgesellschaft handle es sich nicht um eine „Islamdiskussion“ betonte er.

    Und auch um keine „Masseninvasion“ von Muslimen. Eher könne man von einer „Armwanderung“ von Ost nach West sprechen, die das Schengener Abkommen mit sich geführt hätte, erklärte Bade. Dass diese EU-Bürger Anspruch auf alle sozialen Einrichtungen des Wohlfahrtsstaates hätten, verunsichere viele Bürger.
    Dabei werde leider viel zu oft vergessen, wieviele deutsche Staatsbürger „schlecht integriert“ seien. Integration werde heute zwar zunehmend in politische Gestaltungsbereiche einbezogen, es komme aber immer wieder zu politisch-populistischen „Stolperschritten“.

    Die überzogenen Positionierungen einiger Politiker in der „Sarrazin-Debatte“ etwa, habe zu fatalen populistischen Konzessionen geführt. Solche „medialen Sarrazinaden“, geschürt von Agitatoren, führten zu Feindbildern.
    Die Politik müsse begreifen, das „Eile“ geboten sei, wenn aus einer zutiefst verunsicherten Gesllschaft nicht noch mehr „Nicht- oder Protestwähler“ werden sollten.

    http://www.merkur-online.de/lokales/freising/angst-integration-1442273.html

  14. Also in islamischen Ländern,die umfänglich nach dem islamischen Recht regiert wird,werden Leute,die den Islam,oder seinen Propheten „beleidigen“ durch hohe Gerichte wegen Ketzerei,oder Blasphemie oft zum Tode verurteilt.

    In Österreich und Deutschland werden mittlerweile mehrere Politikerinnen,die den Islam,bzw.seinen Propheten „beleidigen“,indem sie Eheschliessungen von älteren Männern mit 6-9 Jährigen Kindern als Kinderschändung bezeichnen von österreichischen „demokratischen“ Gerichten zu hohen Geldstrafen und Bewährungen verurteilt,….

    …während hier islamische Prediger ungestraft Steinigungen,Hände abhacken,Übernahme des Landes usw.propagieren dürfen,oder sie,sowie Familienoberhäpter sogar oft zu (Ehren)Morden aufrufen,oder andere bedrohen können,ohne ein Verfahren,oder Verurteilungen befürchten zu müssen.

    In England verbreiten sich hunderte Schariagerichte,Tausende Moslems dürfen auf den Strassen offen „Holocaust an Ungläubigen“,nachdem sie den Islam dort installiert haben propagieren und werden von den englischen „Sicherheitskräften“ noch durch die Strassen geleitet.

    In Ägypten,Libyen,Tunesien,etc. werden gerade durch Wahlen,der islamischen Mehrheitsbevölkerung Islamisten an die Macht gewählt,welche die Scharia installieren wollen und ankündigen ihre Länder von unverschleierten Frauen und ketzerischen Ungläubigen zu „säubern“ und danach Europa als nächstes Ziel erklären.
    (Die Verfolgungen der „Unglübigen“ in diesen Ländern wird jetzt schon immer stärker).

    ABER…

    gegen Leute,die eindringlich vor solchen Entwicklungen warnen und versuchen,gewaltfreie Lösungsansätze zu suchen,damit diese Entwicklungen nicht noch wesenetlich schlimmer werden,wird sofort die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

    Klarer und deutlicher könnte sich nicht zeigen,wie sehr Leute,wie u.a. Michael Stürzenberger mit ihren Prognosen Recht haben!

  15. Halb off topic, denn zur Hälfte geht es auch um den Islam und um München:

    Christian Ude, noch Oberbürgermeister von München und Kandidat für die Wahl zum nächsten Ministerpräsidenten Bayerns, besuchte zusammen mit seinem SPD-Team am Wochenende Sisli, den Stadtteil von Istanbul:

    Ude rühmt die gelebte Toleranz in Sisli. Auch das Zusammenleben verschiedener Religionen funktioniert hier besser als anderswo im Land. So besuchen Ude und Sariguel einen evangelischen Friedhof und die feierliche Wiedereröffnung der armenisch-orthodoxen Kirche S. Lusavoric

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/udes-trip-bosporus-1555194.html

    Geschickte Werbeaktion für Ude zuhause in Bayern für seine nächste Wahl. Für die Türken in Bayern wird die Reise dann als Verbundenheit mit den Türken verkauft und wie toll doch die Türkei ist.
    Wie die Religionsfreiheit in der Türkei allgemein ausschaut außerhalb Sisli, und die Toleranz zu den Aleviten, Armeniern, Kurden, allen nichttürkischstämmigen in der Türkei, da hält Ude dann brav den Mund. Genauso die Pressefreiheit, Frauenrechte, Korruption in usw. in der Türkei.
    Alles so bunt und vielfältig hier.

    Wieder daheim in Bayern bleibt dann nur das Bild des Türkeifreundes und Islamfreundes für die bayrischen Türken zürück. Ein Trickser und Täuscher, der Christian Ude.

  16. Norwegischer Parlamentsabgeordneter spricht Klartext:

    MP: Norwegian Blondes Dye Hair to Avoid Harrassments from Immigrants

    http://www.youtube.com/watch?v=2G8ck20_qig

    Man achte besonders auf Minute 1:18 ( http://www.youtube.com/watch?v=2G8ck20_qig#t=1m18s ): „An ethnic and cultural self-annihilation is taking place, and worst of all, we are allowing it to happen. The British historian Toynbee said: ‚Civilizations die from suicide, not by murder.‘ And that is exactly what is happening.“ – Na, kommt einem das nicht vom Titel eines bestimmten Buches her irgendwie bekannt vor?

  17. Wir dürfen gespannt sein, was wir heute Abend zu sehen bekommen.

    Was wird da wohl kommen? Unser Staatsfernsehen hat doch schon längst das Niveau des ehemaligen DDR-Fernsehens erreicht. Da wird gelogen, verarscht und die Bevölkerung verdummt, bis sich die Balken biegen.

    Islamkritiker sind alles Nazieeees! PI ruft zur Vergewaltigung von Muslimas auf! Burkas sind eine kulturelle Bereicherung! Wer gegen Frauensteinigungen ist spaltet die Gesellschaft und ist ein Feind der Demokratie. Islam ist absolut friedlich und extrem tolerant und jeder der etwas anderes Behauptet ist ein Rechtsradikaler! usw. usw. usw.

    Aber je dicker unsere Systemmedien ihre Lügen auftragen, desto mehr Menschen werden aufwachen!

    Komischerweise ist die veröffentlichte Meinung wie in der ehemaligen DDR nicht gleich mit der öffentlichen Meinung. Und die Schere geht immer weiter auseinander.

    So werden viele Menschen PI anklicken und denken dass sie endlich eine alternative zu unseren gleichgeschalteten Gutmenschen-Medien gefunden haben.

    100.000 Besucher pro Tag sind dieses Jahr drin!

  18. Auch wenn sich Politiker zusammen mit ihren Beratern zur Elite zählen, haben die meisten die Mathematik nicht verstanden. Dafür gibt es viele Beispiele.

    Eines davon ist die blödsinnige Anwerbung von Moslems zwischen 1961 und 1973. Wenn sich ein Politiker damals die Mühe gemacht hätte, sein Kleinhirn einzuschalten, wir hätten viele Probleme nicht. Warum sollen denn anatolische Ziegenhirten, die in ihren Heimatdörfern in Hütten ohne fließend Wasser und Toilette leben, wieder nach Hause zurückkehren nachdem sie in Deutschland das Leben und die Sozialleistungen kennengelernt haben? Die kehren nur zurück wenn sie gestorben sind, weil hier die Erde noch nicht heilig genug für Moslems ist.

    Hätte man 1961 auf den gesunden Menschenverstand des Volkes anstatt auf die hochbezahlten Politiker und deren ebenso hochbezahlten Berater gehört, wir hätten eine gute Chance auf Zukunft.

    Oder ein anderes Beispiel: Die Währungsumstellung auf den Euro. Alle Schlaumeier haben sich selbst und ihre Umwelt angelogen, gegen das gesunde Volksempfinden. Wer zahlt jetzt die Zeche? Etwa die Schlaumeier? Nicht doch, das lässt man dann das Volk machen das diesen blöden Quatsch nie wollte.

  19. Liebe rotgrüne Islamversteher und Islamkritiker-Jäger! Ihr könnt lügen und die Wahrheit verdrehen so oft wie ihr wollt.

    Aber ihr könnt die Bevölkerung nur auf Zeit verarschen, aber niemals auf Dauer.

    Und für jeder Lüge die ihr erzählt müsst ihr eine größere Lüge nachlegen, damit euer Lügengebäude aufrecht erhalten wird. Euer Lügengebilde wird aber irgendwann zu groß werden und in sich kollabieren wie ein Kartenhaus.

    Und denkt immer daran dass wie in der ehemaligen DDR das Volk nicht dumm ist. Bei jeder Internetumfrage zeigt es sich, dass die rotgrünen Gutmenschen in der Minderheit sind. Nur weil ihr die Massenmedien und die Parteien kontrolliert meint ihr könnt über die Bevölkerung herrschen. Aber das haben auch die Herrschenden in der ehemaligen DDR geglaubt!

    Denkt immer an das Schicksal der ehemaligen DDR. Die ist innerhalb 24 Stunden in sich kollabiert.

    Deshalb lügt weiter. Je mehr Unwahrheiten und Billigpropaganda ihr verbreitet, desto mehr Anhänger bekommt PI!

  20. PI wird wieder von rotgrünen und islamistischen Häckern angegriffen!

    Wenn man sich anmeldet kommt immer die Meldung:

    Not Found, Error 404

    Die Seite, nach der Sie suchen, existiert nicht mehr.

    Liebe User! Einfach die Anmeldung auf einer Extraseite durchführen und danach nochmals auf die Seite aufrufen und schon kann man Kommentare schreiben

  21. ‚…Einer der drei Redakteure war immerhin auch an der ARD-Dokumentation “Der Fall Sürücü“ beteiligt, bei der u.a. dargestellt wurde, dass ein Berliner Imam grünes Licht für den “Ehrenmord“ an der bedauernswerten Hatun Sürücü gab‘

    Nicht nur der Berliner Imam gibt „grünes Licht“ für „Ehrenmorde“, es ist der Islam selbst (Sharia, Gesetz von Allah) der grünes Licht gibt, für diese abscheuliche & teuflische Tat

    Die eigene Famile wird zum Scharfrichter

    http://schnellmann.org/honor-killing.html

    Video: “Honor” Killings to offspring are allowed in Islam to Sharia Law o2.4 (‘Umdat al-Salik o1.1-2.) (dishonor murderes)

    (Shari’ah law) “The following are not subject to retaliation” and then lists — after the lovely, egalitarian “Muslim for killing a non-Muslim” (9:5) and “Jewish or Christian subject (9:29)… for killing an apostate” (4:89) — “(4) a father or mother (or their fathers or mothers) for killing their offspring, or offspring’s offspring”

  22. #4 talkingkraut (09. Jan 2012 01:10)

    Die Bundesjustizministerin:Über islamisches Recht müssen wir zunächst viel mehr wissen. Erst dann darf es vom Standpunkt des Rechts aus kritisiert werden.

    Die gehört umgehend in eine geschlossene Irrenanstalt, um das Volk vor weiteren Schäden zu schützen!

  23. ..und in so einem lokalen Käseverkaufsblatt lese ich heute Morgen „Mohamed“ wird immer beliebter als Überschrift….

    Ich habe Ansgst vor der Geburtenrate und den vielen friedlichen Mohameds..die dann auch alle Kinder haben möchten, zu Hause Ihre Frau nicht mehr zu Wort kommen lassen und sofort beleidigt sind wenn Sie eine andere Meinung hören…

  24. Au ja, da kann man wieder einmal die saubere, neutrale und objektive Arbeit journalistischer Highpotentials erleben.

  25. @#28 Techniker

    Das ist nichts Neues. Das ist die Standard-phrase á la „islamisches Recht kann man nur im Arabischen richtig verstehen“ und schon ist da nichts mehr zu kritisieren.

  26. Liebe neue Leser von PI:

    Herzlich willkommen auf den acht größten deutschsprachigen Internetblog!

    PI ist nicht gegen Menschen oder Moslems, sondern wir sind gegen die faschistoide Religions-Ideologie des Islams und gegen die Zensur der Politischen Korrektheit. Gegen Denk- und Redeverbote und gegen die rotgrünen Dogmen, dass z.B. islamischer Chauvinismus ein kulturelle Bereicherung sei!

    Bitte empfehlen Sie uns weiter und klicken Sie uns ab und zu an. Nur wenn wir viele Besucher am Tag haben können uns die Gutmenschen-Medien nicht weiter ignorieren oder gar totschweigen.

    Wir geben der schweigende Mehrheit eine Stimme!

  27. #32 Platow (09. Jan 2012 08:15)

    Das ist die Standard-phrase á la “islamisches Recht kann man nur im Arabischen richtig verstehen” und schon ist da nichts mehr zu kritisieren.

    Diesen Zeitgewinn darf man den Multkulti-Idioten, die den Islam hier tolerieren und fördern, nicht zugestehen!

    Es wird später dadurch immer schwieriger, die radikalen Islamisten aus dem Land zu werfen!

  28. #34 Dragonslayer (09. Jan 2012 08:17)

    Liebe neue Leser von PI:
    Herzlich willkommen auf den acht größten deutschsprachigen Internetblog!

    Hast Du eine Ranking der 10 größten Blogs in Deutschland?

  29. Bin auch schon ganz gespannt auf den heutabendlichen GEZ-Qualitätsjournalismus.
    …ist sicher vom Feinsten. Und wird bestimmt eine Lehrstunde an objektiv-unabhängiger Informationsvermittlung. So dass man gleich weiss, wofür Journalisten in Deutschland vorher ein Universitäts-/Fachhochschul-/Wie-auch-immer-Schlaumeier-Fach studieren.

    Ausserdem haben wir ja auch noch die aufdeckungsstarken Fachkräfte aus der DDR dabei. Journalistik, …das wird garantiert wieder ein „Exportmodel Deutschland“ geben,
    wenn´s nicht schon ist,
    .
    … für Nordkorea.

  30. Als Vorbereitung auf die, vermutlich, äußerst negative Sendung heute Abend also die Lügengeschichte vom „friedlichen Islam“ in Nigeria heute Morgen um sechs im Deutschlandfunk. Da entblödet sich der Sender nicht, zu behaupten, die Christenmorde hätten nichts mit dem wahren Islam zu tun. Im Süden Nigerias heirate in einem Film sogar ein Moslem eine Christin!!

  31. Warum das Geschrei über Islamkritiker, wenn der Islam doch nichts zu verbergen hat? Gerade Mohammedaner und ihre Befürworter sollten doch die ersten sein, die sich der Kritik stellen, um endlich die bösen Gerüchte um Weltherrschaft des Islam, um Mord – und Tötungsbefehle an „Ungläubigen“, in ihrem heiligen Buch Koran widerlegen zu können.
    Warum nicht über Islam diskutieren?

  32. #35 Techniker (09. Jan 2012 08:25)

    Hast Du eine Ranking der 10 größten Blogs in Deutschland?

    Das habe ich bei Wikipedia gelesen!

  33. #39 Marija

    Gerade Mohammedaner und ihre Befürworter sollten doch die ersten sein, die sich der Kritik stellen, um endlich die bösen Gerüchte um Weltherrschaft des Islam, um Mord – und Tötungsbefehle an „Ungläubigen“, in ihrem heiligen Buch Koran widerlegen zu können.
    Warum nicht über Islam diskutieren?

    …aber die MoslemIninInnen und Moslem_Innen diskutieren
    doch in ihrer aufgeschlossenen Art und auf ihre Weise über den Islam.
    …wie man immer wieder sieht.

  34. Die klare Sicht durch den gesunden Menschenverstand bringt es an den Tag. Jeder halbwegs gescheite Mensch erkennt die hochverräterische Kollaboration der politischen Klasse mit den kulturfremden Hilfstruppen. Mit PI und der Partei „Die Freiheit“ kann die Parteienoligarchie und deren kulturimperialistischer Völkermord am autochthonen Volk der Dichter und Denker in der Mitte von Europa noch verhindert werden. Im Jahr 2012 noch mehr Einsatz zeigen! Danke Michael Stürzenberger, Dank an PI, Dank an alle Autoren und Kommentatoren.

  35. Wie wäre es mit einem Banner oder ähnlichem der von der Lügenpresse angespülte Besucher begrüßt und kurz aufklärt worum e bei PI-wirklich geht!?!

  36. Wäre nicht schlecht. Sarrazins“Deutschland schafft sich ab“ gibs beim Weltbild Verlag jetzt auch als paperback. Noch besser wäre jetzt eine Taschenbuchausgabe für unter 10 €uro..

  37. Hier ein anderes interview mit dem angesehenen Sozialhistoriker Hans-Ulrich Wehler, aus 2002. Damit wäre er heute unter „NSU-Verdacht“:

    10.09.2002

    „Muslime sind nicht integrierbar“

    Interview RALPH BOLLMANN

    taz: Herr Wehler, Sie haben am 11. September vorigen Jahres Ihren 70. Geburtstag gefeiert. Wie war es, als Sie von den Terroranschlägen in den USA erfuhren?

    Hans-Ulrich Wehler: Ich war in einem abgelegenen Dorf auf Kreta, wo wir weder Radio noch Fernsehen haben. Abends habe ich mit mit meiner Frau gut gegessen. Erst am nächsten Tag erfuhren wir am Telefon von den Anschlägen. Anschließend haben wir uns in einem Hotel die Fernsehbilder angesehen. Ich wollte es zuerst nicht glauben.

    …….

    Beweist nicht die Bundesrepublik mit ihren 2,4 Millionen türkischen Einwanderern, dass ein friedliches Zusammenleben funktionieren kann?

    Das Beispiel zeigt, dass es eben nicht funktioniert. Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar. Die Bundesrepublik ist seit ihrer Gründung mit heute zehn Prozent Zugewanderten bravourös fertig geworden. Aber irgendwann kommt eine Grenze, was man einer komplexen Gesellschaft zumuten kann.

    ……..
    Aber dieser europäische Weg ist nicht der amerikanische Weg?

    Für die Europäer gibt es keine „Achse des Bösen“. Sie haben aus ihrer blutigen Geschichte gelernt, dass pragmatische Bescheidenheit eine Tugend ist. Man kann Konflikte einhegen, man kann sie zeitweise zähmen. Aber man wird nie den ewigen Zustand friedfertiger Glückseligkeit erreichen. Diese skeptische Tradition sollten wir verteidigen.

    Einwanderung muss man
    streng steuern. Man
    soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen.

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2002/09/10/a0132

  38. “Sarrazins Deutschland“ WDR

    Was hat PI da vom WDR zu erwarten?
    Eine kritische Reportage mit objektivem Anspruch?
    Wird man sich zur Abwechslung mal ernsthaft mit tatsächlichen Beiträgen und bei PI nachgewiesenen Problemen und unliebsamen Tatsachen befassen oder wird wieder die übliche Nummer mit ausgewählten Schundpostings aus dem Kommentarbereich gebracht, die den unkritischen TV-Zuschauern unter den GEZ-Opfern dann als repräsentativ für PI und die Islamkritik untergejubelt werden?
    Eine eine wohl leider eher rhetorische Frage – oder?

    Achja, es geht ja eigentlich um Sarrazin…

    Hat den Menschen vom WDR eigentlich mal einer erzählt, dass PI kein schlichter „Sarrazin-Fanclub“ ist, weil hier schon Jahre vor dem irren deutschen Tanz um sein Buch sehr ähnliche Punkte diskutiert wurden?

    Damals hat nur noch kaum ein Mensch über PI berichtet – ebenso wenig, wie über die „bösen“ oder (volkspädagogisch) „nicht hilfreichen“ Meldungen und Informationen, die sonst rückstandslos vom politisch korrekten „Pressekodex“ aufgefressen werden.

    Das gerade mach PI ja bis heute so notwendig – auch unabhängig von Sarrazin!

    (P.S. Lieber WDR!
    Warum habt ihr eigentlich damals so plötzlich Euer eigentlich gutes Internetdiskussionsforum geschlossen und unerreichbar gemacht, genau zu dem Zeitpunkt, wo es begann, sehr stark und kontrovers für die Diskussion über Islam und über die damals erst geplante Kölner DITIB-Großmoschee genutzt zu werden? Hatte sicher wichtige Gründe.)

  39. Das etablierte Parteiensystem und seine in Schlepptau mitgezogenen Karrieristen und Schleimsch…. haben einen wütenden Haß gegen Sarrazin und andere , die ihnen die Wahrheit ins Gesicht schleudern.

  40. Interessanterweise werden meine Beiträge gelöscht, na schön, dann noch mal:

    wer sich in abgeschlabberten Hemdchen und ausgelabberten Jeans dem Publikum präsentiert, darf nicht erwarten vom Bürgertum ernst genommen zu werden.

    Wie kann man sich auf den so korrekt gekleideten Dr. Sarrazin beziehen?
    Der hätte sicherlich die größten Probleme, sich mit den PI-lern gemein zu machen.

  41. Also dann wird es heute ein interessanter Fernsehabend.
    Erst ARD hartaberfair 21:00 -22:15 Uhr
    Dann WDR 22:00 Uhr -22:45 Uhr

    Das überschneidet sich. Aber für hartaberfair gibt es Wiederholungen

    10.01.2012
    ARD, 02:50 Uhr
    WDR, 08:45 Uhr
    EinsExtra, 20:15 Uhr
    3sat, 10:15 Uhr

    11.01.2012
    EinsExtra 07:45

  42. Vermeidbarer Mord
    Mussten zwei unschuldige Frauen sterben, weil der ausländische Täter nicht rechtzeitig abgeschoben wurde?

    22:15 RTL

  43. Das ist weder eine Politik im Sinne des Grundgesetzes noch orientiert sie sich an den Schöpfungsgesetzen. Auch hat sie sich von den grundlegenden hier gewachsenen kulturellen volkserhaltenden und dem Wohl des Ganzen dienenden politisch wirksamen Tatsachen vollkommen verabschiedet. Kulturzerstörung und bewußte Machtübergabe an ihre antideutsch rassistischen Hilfstruppen steht mittelfristig auf der Agenda 2012 – 2025. Eine wahres multikulturelles Gemeinwesen sähe anders aus.

  44. …..und auf rbb läuft heute um 21:00 Uhr (45 Min.)
    50 Jahre Türken in Berlin
    „Deukisch“ für Anfänger

    Der Film reflektiert 50 Jahre „Deukisch“-Berlin und verbindet deutsch-türkische Geschichte mit Erzählungen von Menschen, die vor einem halben Jahrhundert und später in die Stadt kamen.
    Mit dabei sind neben Aylin Selcuk auch der Comedian Murat Topal, der Schauspieler Akut Kayacik (u. a. „Almanya – Willkommen in Deutschland“), DJ Epik, die Politiker Rita Süßmuth, Cem Özdemir, Klaus Wowereit, Bilkay Öney, Christian Ströbele, der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff, der Unternehmensgründer Vural Öger und viele andere.

  45. heute morgen in der Zeitung ein nicht so nettes Programm:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/fremdenfeindlicher-angriff-trio-bricht-opfer-fast-das-genick/6046336.html

    was hier als „fremdenfeindlicher Angriff“ bezeichnet wird….wer ist denn auf wen losgegangen ?

    Hier dagegen keine Hinweise auf die Herkunft von Tätern/Opfern…

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/gewalt-in-u-bahnen-wieder-verletzte-nach-uebergriffen-in-u-bahnzuegen/6044952.html

    …allerdings die im TS erwähnten (aber nicht gezeigten) Fahndungsbilder zum letzten Fall gab´s dann in der BZ (zur Tat vom 26.06.2011)

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/sie-haben-gerade-eine-frau-angegriffen-article1357853.html

  46. Sie werden uns als unverbesserliche, ewig gestrige Ausländerfeinde und Kryptofaschisten darstellen; als Spinner, die sich die Islamisierung Europas nur EINBILDEN.

  47. #4 talkingkraut (09. Jan 2012 01:10)

    Die Bundesjustizministerin:Über islamisches Recht müssen wir zunächst viel mehr wissen. Erst dann darf es vom Standpunkt des Rechts aus kritisiert werden.

    Na, da will Frau Justizminister_In offenbar durch die Blume sagen, dass sie sich mit der Einführung von „nicht schlimmen“ Scharia-Zivil-Gerichten trägt, wie es bereits in Ummah Kingdhim, vormals bekannt als Grossbritannien, durchgeführt wurde.

  48. #57 Dr. T, die Anzahl der fremdenfeindlichen Angriffe ist sehr gering gegenüber allen ’normalen Angriffen‘ in Berlin. Wenigstens soweit ich die Berichte im Tagesspiegel die letzte Zeit verfolgt habe. Da bin ich heilfroh drum, dass es so wenige sind, über mehr fremdenfeindliche Angriffe würden sich die Linksextremisten freuen.

    Laut Tagesspiegel wurden alleine im Nahverkehr im ersten Halbjahr 2011 Nahverkehr rund 2100 Fälle registriert – ungefähr so viel wie im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Hier letzter Absatz:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/schwangere-angegriffen-drei-gewalttaten-im-berliner-nahverkehr-an-einem-tag/6041562.html

    Das sind rund 11 Fälle pro Tag. Von einem fremdenfeindlichen Angriff im Nahverkehr lese ich gefühlt einmal in zwei Monaten.

  49. Ich gebe der Justizministerin mal die Empfehlung, den Koran Öffentlich zu zereissen um zu testen wie friedlich der Islam ist, dann braucht Sie ihn gar nicht erst zu lesen.

  50. #49 menschenfreund 10 (09. Jan 2012 10:58)
    hart aber fair behandelt zum xsten Mal „Wulff“. Das ist doch jetzt mehr durchgekaut wie ein altes Kaugummi. Ich glaube, da schaut kaum einer noch zu. Umso schöner, dass der WDR dann über PI „aufklärt“……

  51. #57 Dr. T

    Wieso Spekulationsmöglichkeiten ?
    Das Trio war wohl deutsch, sonst ermittelt ja in diesem Land nicht der Staatsschutz:

    Der Angriff ging aber nicht von dem Trio, sondern von dem „AUS EINEM ANDEREN LAND“ aus – so die Zeugen.

  52. #61 Dr. T, guter Punkt. Ja, kommt auch darauf an, WER den fremdenfeindlichen Angriff beging.
    Besonders bei antisemitischen Übergriffen sind es oft und gerne die Täter Migranten.

    Zu der Gesamtzahl der Übergriffe im Nahverkehr in Berlin / dazu die Gesamtzahl der Gewaltdelikte von ganz Berlin / fremdenfreindliche Übergriffe in Berlin könnte die Berliner Polizei-Kriminalstatistik was Genaueres sagen – oder auch nicht. Je nachdem, wie die Taten dort aufgeschlüsselt sind. Es ist mir aber ehrlich gesagt momentan zu langwierig im Netz danach zu recherchieren.

  53. Ich zahle seit über 20 Jahren keine GEZ, deshalb darf ich mich nicht über diese linke Berichterstattung/Hetze nicht beschweren!

  54. PI, waere super, wenn ihr die Sendung hier heute abend reinstellen koenntet. Danke!

  55. #2 Islam-Nein-Danke (09. Jan 2012 01:07)

    Also ANSEH-PFLICHT!!!

    Zuerst steht auf ARD „Hart aber unfair“ mit dem Thema „Pattex-Wulff“ an. Leider besteht eine Überschneidung vom 15 Minuten, wobei ich glaube, dass bis 22:00 Uhr das Wesentliche gesagt sein dürfte.

  56. #16 Faktencheck (09. Jan 2012 04:05) zitiert Prof. Bade:

    Die Angst vor fremden Einflüssen, vor gesellschaftlichem Wandel und dem kulturellen „Ausverkauf“ Europas gäre in großen Teilen der Bevölkerung, so Professor Bade. Bei der Integration in eine Einwanderungsgesellschaft handle es sich nicht um eine „Islamdiskussion“ betonte er.

    In dieser Aussage steckt, sicher unbeabsichtigt, m.E. genau der richtige taktische Ansatz zur notwendigen politischen Veränderung in Deutschland/Europa.

    Am Inhalt der Islamkritik ist meiner Meinung nach zwar kaum etwas falsch – alle hier sattsam bekannten, dem Grundgesetz zuwiderlaufenden Aussagen in Koran und Hadithen kennen wir.

    Aber diese abstrakten Forderungen sind in Deutschland/Europa eben gottseidank noch nur sehr beschränkt in faktische Wirkung umgesetzt und für den Normalbürger nicht erlebbar: In D/EU werden eben keine Hände wegen Diebstahls abgehackt – hier sind nach meiner Schätzung durchaus mehr pro-forma „Herkunfts-Moslems“, die (ähnlich wie diejenigen „Christen“, die nur Heiligabend aus gesellschaftlichen Gründen in die Kirche gehen), lieber ihrer muslimischen Sozialkontrolle zu entkommen und sozialen Aufstieg in einer westlichen Gesellschaft suchen, als extremistisch-totalitäre Moslems.

    Zudem: bedeutet „Islam“ für Herrn und Frau Mustermann eben nicht Greueltaten in Saudi-Arabien, sondern „Religion“ und die ist Privatsache.

    Es geht nicht darum, daß/ob diese Sichtweise falsch ist. Sondern welche Sichtweise vorhanden ist. Man muß die Menschen da abholen, wo sie sind, uind nicht versuchen sie dahin zu bringen, wo man sie gerne hätte.

    Die Islamkritik hat gar nicht die Machtmittel, das zu tun – get real. Wenn man David ist, darf man nicht denken und kämpfen wie Goliath.

    Glaubt ihr ernsthaft, die Taktik, mit außerordentlich hohem, bewundernswerten Mut und gleichzeitig hohem persönlichen Risiko in Einzeldiskussionen Islamlügen zu entlarven, würde in Deutschland noch rechtzeitig irgendwas politisch-mehrheitlich ändern?

    Eher friert die Hölle zu, als das eine deutsche politische Mehrheit nach der Judenverfolgung der Nazizeit jemals wieder eine religiöse Gruppe kritisiert und ggfls. bekämpft (und das ist gottseidank und prinzipiell völlig zu Recht so!).

    Es geht um undemokratische, geistig zurückgebliebene MENTALITÄTEN, die nicht hierhergehören. Dazu gehören sicher auch fundamentale Moslems; aber ganz generell Leute mit primitiv-archaischem, zu Gewalt und Angst führendem mittelalterlichem Familiendenken, die die individuellen Freiheitsrechte des Westens innerlich ablehnen.

    Diese Mentalitäten passen nicht zum Grundgesetz – fertig!

    Ob das wegen ihres Glaubens so ist, oder weil ihre Kultur anders ist, oder weil sie gerade an Blähungen leiden, kann uns doch völlig wurscht sein!

    Verengt Eure Kritik nicht allzusehr auf allein den Islam; setzt ganz „unreligiös“ und allgemein da an, wo unser Grundgesetz verletzt wird; dazu gehört auch die kulturelle Selbstbestimmung des deutschen Volkes. Diese Thema findet nämlich ganz von selbst immer mehr Bewusstsein bei den hier lebenden Menschen.

    Bitte verursacht nicht selbst (!) ungewollte Solidarisierungseffekte von gemäßigten mit extremistischen Muslimen, und schon gar nicht von deutschen Mitbürgern mit den scheinbar durch Euch in toto verfolgten Muslimen … wir brauchen diese Deutschen (gleich welcher Herkunft) als WÄHLER!

    Überall auf der Welt schlagen sich z.B Schiiten und Sunniten die Köpfe ein. Warum ist das in Deutschland anders? Wie kann es sein, daß es hier einen Zentral(!)rat der Muslime gibt (jedenfalls nach außen hin)?

    „Teile und herrsche“ heißt doch die Devise – und nicht „Vereinige den Gegner und mach ihn damit stark“!

    Lasst „den“ Islam einfach mal in Ruhe, und greift öffentlich diejenigen Mentalitäten (Deutscher wie Immigranten) an, die der kulturellen Selbstaufgabe Deutschlands Vorschub leisten und gegen Geist und teilweise Wort des Grundgesetz handeln.

    Das ist m.E. die Massenbasis. Und auf die Masse (nicht primär auf die intellektuelle Klasse) kommt es politisch nun mal an, wenn man ernsthaft etwas zum Besseren ändern will.

    Auch wenn es einige hier schmerzt (was ich bedaure, aber ich halte die Überlegung für unumgänglich): Warum hat Sarrazins Buch eine solche erdbebenartige Wirkung gehabt, und die Islamkritik dümpelt eher vor sich hin?

    Weil seine Kernaussage subjektiv erlebarer Alltag vieler Deutscher und im wesentlichen religionsneutral ist; den „heißen“ Nebenkriegsschauplatz Religion als kulturelle Wurzel streift er eher peripher.

    Wenn ihr erfolgreich sein wollt, führt nicht primär (!) eine Überzeugungsdebatte auf einem hypersensiblen religiösen Nebenkriegsschauplatz.

    Was glaubt ihr, welche Aussage mehr zahlenmäßige Zustimmung in Deutschland bekommt:

    „Der Koran ist das gefährlichste Buch der Welt“, oder aber „Das Grundgesetz ist eine der besten Verfassungen der Welt“?

    Welche der beiden Aussagen kann man mit der Nazi- und Rassisten-Keule angreifen? Welche nicht?

    Welche Aussage kann als Hetze interpretiert werden? Welche nicht?

    Greift konkreten Unmut von Bürgern durch konkrete Verletzungen ihrer grundgesetzlichen Rechte auf.

    Es geht nicht um die schlauere Analyse von Büchern – ihr seid nicht auf der Uni, sondern im Leben.

    Hier gewinnt der Stärkere bzw. die Masse – oder aber der Smartere.

    Und die Gegner sind momentan stärker – da gibt es nicht den geringsten Zweifel. Und dumm ist ein Gegner schon aus grundsätzlichen Überlegungen heraus niemals…

    Also: Seid smart – und erfolgreich­.

    20,4

  57. Kartoffelstaerke, interessanter Gedankengang. Aber auch der Ansatz wird scheitern, da die Deutschen ein verweichlichtes Volk sind, welches sich sogar noch selbst hasst.

    Es wird untergehen bzw. eben eingehegt und heterogenisiert werden.

  58. #70 Deutscher in Irland

    „Es ist besser eine Kerze anzuzünden, als über Dunkelheit zu klagen.“ Laotse

  59. Zur Not kann man die Sending auch per zattoo.com anschauen, falls jemand im Ausland kein WDR empfangen kann.

  60. #69 Kartoffelstaerke (09. Jan 2012 18:57)
    Ich sehe da interessante Ansätze, suche aber noch eine Synthese mit der Islamkritik.

  61. Sollen sie weiterhin einseitig über PI berichten und die Autoren und Leser als Nazis beschimpfen. Es sind nicht nur Biodeutsche, die sich hier in den Komentaren islamkritisch äußern.

  62. Sarazzin ist kein BrandSTIFTER sondern ein BrandMELDER. Die Lunte brennt schon lange und er hat darauf hingewiesen. Aber man kennt es doch… die Wahrheit hört keiner gern.

  63. Schön, dass der Stürzenberger-Artikel nun auf der pole position ist.
    Da gehört er hin, und nicht hinter dem zweifelhaften Kewil-Zschäpe-Beitrag.

    Werde mir die wdr-Sendung auf jeden Fall anschauen, übers Internet bei zattoo.com

  64. Na da können wir ja „gespannt“ sein was die Damen und Herren vom WDR zusammen gebastelt haben.

    Cyrus

  65. Ich hab null Hoffnung auf einen halbwegs neutralen Bericht. Falls ich widerlegt werde zahle ich nen Schweinshaxn und ein Andechser Doppelbock Michael. Wo´s das in deiner Gegend gibt kennst ja, ich war oft genug dort nachdem ich auf dem Starnberger See gesegelt habe.

  66. Zattoo.com funktioniert. Hat auch bei mir schon früher mal funktioniert. Kann es denjenigen empfehlen, die ihre Glotze schon entsorgt haben, keinen wdr reinbekommen (so wie ich), und trotzdem hier dabei sein wollen.

  67. ostdeutsche kleinstadt… hells bells – untermalung.

    fängt ja äußerst freundlich an…

  68. Sarrazin hatte die NPD schon einmal verklagt, wegen eines Wahlplakates mit ihm…nur mal so WDR

  69. „Hells Bells“ von AC/DC im Vorspann und es war glaube ich bei Sekunde 19 des „Filmbeitrages“ als zum ersten Mal der Begriff „NPD“, danach „nationale Sozialisten“ und danach „Neonationalsozialisten“ fiel.

    GEZ-Propaganda auf Kosten der Gebührenzahler.

  70. Geht schon in der ersten Minute los mit der Irre-Führungsdoku: „Die NPD stört ihm nicht“ – Irreführung, Verzerrung! er hat gegen die NPD geklagt, dass sie nicht mit ihm werben darf!

  71. #90 boehme, RICHTIG! Der Sprecher hat das völlig irreführend interpretiert, als Sarrazin sagte: „Wenn die Erde rund ist, und die NPD das auch sagt, kann ich nicht widersprechen.“

  72. Dieser Buschkowski ist der Beste. Sitzt vor 200 Leuten die nur darauf warten eine Pass für lebenslange Staatshilfe zu bekommen und freut sich.

  73. Letztens hat Sarrazin in Ahlen übrigens erzählt, dass Buschkowksky sein Buch gegengelesen hat und noch ein paar Ergänzungen zum Kapitel „Integration“ geliefert hat. Und natürlich hat er es ok gegeben…….

  74. PI muss 2012 die 100.000 schaffen!
    Helft mit! Klebt Aufkleber, verteilt Flyer,
    beschriftet Geldscheine…

  75. Oh Man ich könnt k…. Das Deutschlandlied wird gespielt und die Kopfbetuchten grinsen hämisch ! Boaaaaahhhhh….. :mrgreen:

  76. Immerhin sagte die Sprechering gerade „islamkritische“ Partei die Freiheit da haben die sich bei WDR schon ne Zacke aus der Krone gebrochen.

    Wilders hat gerade auch was gutes sagen können.

  77. Mein Gott! Da haben die Kopfwindelträgerinnen aber ganz schön die Lippen zusammengekniffen als die deutsche Nationalhymne ertönte!

  78. Sehr schön, dass die Wilders-Veranstaltung damals in Berlin jetzt auch für ganz NRW zu sehen ist, gratis, danke WDR!

  79. WahrerSozialDemokrat (22:12):
    >>Cool! Ich war mal wieder im Fernsehn! Weit im Hintergrund…<<

    Hoffentlich kann ich bald auch die Sendung als Video sehen! Schon deswegen … 😉

  80. Jetzt kommt wieder die typische Vorzeigetürkin!

    Unglaubich die Gutmenschen verkaufen uns gebildete Türken als der Normalfall!

    Sarrazin hat nicht Recht! Nur die Gutmenschen schaffen Deutschland ab!

  81. Bis jetzt nicht die allerschlechteste Reportage…zumindest vor dem Hintergrund anderer Journalistischer Ergüsse!

  82. #108 WahrerSozialDemokrat ich habe auch viele Leute erkannt, leider habe ich mich nicht gesehen.
    Jetzt werden Sie uns sicher noch ordentlich schlecht machen, hat ja schon begonnen!!!

  83. Die Hatice (Tagesspiegel-Schreiberin): Nach Sarrazin haben Leute endlich den Mut, Sachen auszusprechen..und leider sind es keine Nazis“ ja, die die Türken nie hören wollen, und die aus öffentlichen Statistiken kommen, von Sarrazin!

    Ja so ein Pech, Hatice, dass nun jedermann Kritik üben darf an 30 Prozent und mehr Arbeitslosiggkeit der islamischen Einwanderer. Dass das keine Nazis sind, dass sie nicht mehr so einfach angreifbar sind, ja das ist sehr nachteilig für die Einwanderer, die Deutschland nur auf der Tasche liegen und Deutsche ablehnen.

  84. ich glaube, da hat man etwas geschnitten. Der Übergang von türkisch/arabischen Schülern zur „Erblichkeit“ von Intelligenz wirkte seltsam. Da fehlt was! Sarrazin weist in dem Zusammenhang immer auf den jeweiligen Kulturkreis hin.

  85. Wann kommen denn endlich die „Wissenschaftler“ vor die Kamera, die Sarrazin widerlegen? Man wartet natürlich vergebens. ^^

  86. Das Verbrechen das Sarrazin gegangen hat ist einfach das Ansprechen und Infragestellen von rotgrünen Dogmen!

    Und was der WDR gerade macht ist Billigpropaganda auf niedrigsten Niveau!

    Jetzt muss wieder die Vorzeige-Türkin herhalten um Sarrazin zu wiederlegen.

    Dabei ist die Vorzeige-Türkin die absolute Ausnahme. Und selbst diese freche Türkin würde von ihren Glaubensbrüder auf Maul bekommen, wenn sie nach der Machtübernahme der Moslems in Deutschland ohne Kopftuch rumläuft!

  87. Also, ganz ehrlich: Diese „muslimische Vorzeigebürgerin“ da ist echt mal gruselig. Hat ständig einen Blick drauf, als wöllte sie den Kameramann gleich anspringen, inklusive so einem falschem Lachen…Ich glaub, mit ihrem Auftreten hat sie sich selbst ein Bein gestellt…

  88. Ich mag das, die trockene, gleichzeitig ins Mark treffende Art von Sarrazin: Die Schüler, die hier schlecht sind, wären genauso schlecht in der Türkei“.

    Für die Hatice ist das absurd, einzig, weil sie eine Ausreißerin nach oben ist, weil sie bildungsfähig und willig war – im Gegenteil zu großen Teilen der türkisch- arabischen Einwanderer! Bei denen hilft alles Geld der Welt nichts, um die zu einem brauchbaren Schulabscchluß zu bringen!

  89. Der „ich fi*k Euch alle“-Migrantenkönig zeigt mal wieder wie es läuft. Im Gerichtsgebäude kann er so ein halbes Dutzend Polizisten beleidigen und geht einfach großkotzig nach draußen, während die Staatsmacht bedröppelt hineinblickt.

    Der deutsche Michel hätte mindestens den Bußgeldkatalog vorgelesen bekommen.

  90. Erster Eindruck.

    Nazi-Keule vorab damit keiner falsch denkt!

    Dann etwas mehr Objektivität!

    dF kam nicht so schlecht weg.

    Beleidigte Muslimin!

    Beleidigte allgemein Problematik!

    Gesellschaftsproblematik die jeder kennt nun!

    Und jetzt kommt PI…

  91. Trotzdem ein nicht so einseitiger Bericht wie man es sonst vom öffentlich-rechtlichen Rotfunk gewöhnt ist.

  92. schade das Stefan nicht „Claudia Roth Moschee 2050“ gesagt hat aha jetzt sind „wir“ dran die Gesingsfreunde.

    Ich werde die WH aufzeichnen mal sehen ob ich die auf meine Tube Seite hochladen werde/kann Ende der Woche.

    LOL Beispiel für Intregration Burka mit Rollstuhl hammer !!

  93. Und jetzt kommen die Taqiyya-Moslems.

    Jetzt zeigen die Moslems ihre wahre Kultur. Schreien, drohen, und lügen!

    Sie zeigen ihre Fratze!

  94. Efendina Akgün lacht, macht sich über wissenschaftliche Erkenntnisse lustig, und sie war auf dem Gumminasium, oh sie war an der Akemie…

    Wow, ich will auch Türkin werden ! 😛

  95. Stürzenberger mit dem Himmler-Plakat „Der Islam ist unserer Anschauung sehr ähnlich“ -und das hat Himmler genau so (oder sinngemäß) gesagt – sehr treffendes Beispiel, Michael Stürzenberger!

    Das kann jeder im Internet oder in Büchern nachrecherchieren, wer die Himmler-NSDAP-Freundschaft mit dem Islam nicht glaubt!

  96. Rotgrüne Ideologiespinnereien pur!

    Dieser Fernsehbeitrag hat ja schon Göbblsche Züge!

    Verschweigen, weglassen, wegzensieren und dann wieder wie toll die moslemsiche Zuwanderung ist.

    Ich könnte kotzen an den Gedanken, dass ich diese Scheiße auch noch mit meinen GEZ-Zwangsabgaben finaziere.

  97. Der WDR bringt wieder mal eine Steigerung in der Volksverblödung; Alle sind arme Opfer und wir die bösen Nazis…
    Alles wie gehabt.

  98. #154 Faktencheck (09. Jan 2012 22:29)

    Was? DAS haben die gezeigt?

    Muuuaaahahahaaa….Sagt mal, haben wir da beim WDR U-Boote drin?
    Besser als das Himmler-Zitat geht ja nicht. 😀 😀

  99. Na also, die Poente is durch. Die armen, armen Migranten haben uberhaupt keine Chancen geschweige denn einen Pass.

  100. Jetzt werden im WDR schon Asylbetrüger in Schutz genommen.

    Da werden wieder mal aus Tätern Opfer gemacht.

    Unglaublich!

  101. Bade: „Sarrazin wirft die Islamdebatte zurück“

    Vor Sarrazin gab es nie eine offene Islamdebatte, noch weniger bis überhaupt nicht eine offene Kosten-Nutzen-Einwanderungsdebatte!

    Sarrazin hat die Diskussion erstmals mit Fakten unterfüttert, mit öffentlich-amtlichen Statistiken, für jedermann nachprüfbar – und genau das macht ihn so gefährlich! Weil Sarrazin FAKTEN liefert, erstmals komprimiert und für jedermann zu verstehen!

  102. #163 WahrerSozialDemokrat

    So unfair war das nicht? Die ganze Behauptungs- und Vertuschungsendung ist schwerst tendenziös!

  103. Es ist doch ähnlich wie der Bericht über PI München vor einiger Zeit, diejenigen die „denken“(können) werden schon die Tricks der MSM (WDR) durchschauen.

  104. Jetzt spielen die Libanesenbanden schon Hilfspolizei! Juhu!

    Bald rufen wir die Verbrecherbanden oder den Imam an wenn wir rechtliche Probleme haben!

  105. Die Dokumentation, einseitig, wie sie ist, wird PI wieder einmal neue Leser bringen. Insofern ist die Ausstrahlung der Sendung nur zu begrüßen.

    Und wer hier mitliest, bemerkt schnell: Bis auf absolute Ausnahmefälle, gegen die PI auch vorgeht, sind die Kommentatoren weder »haßerfüllt« noch »ausländerfeindlich«, sondern schlicht und einfach an der Verteidigung von Demokratie, Freiheit, Grundgesetz und Menschenrechten interessiert. Da diese Werte mit dem Islam nicht kompatibel sind, ist die Islamkritik ein unabdingbarer Bestandteil eines Blogs mit den obengenannten Zielen, auch wenn die Einheitspresse dies nicht wahrhaben möchte.

    Fazit: Ein erneuter Schuß in den Ofen, was den Versuch angeht, PI in die rechte Ecke zu stellen, und ein weiterer Erfolg bei den Bemühungen um mehr Zulauf für dieses Blog. Somit herzlichen Dank an den WDR.

  106. Was soll uns diese Fernsehbeitrag sagen?

    Burkas, Kopftücher, Migrantengewalt, Islamismus, Allah, Parallelgesellschaft, Deutschhass, Christenhass, usw. sind gut.

    Und jeder der da auch nur eine Kleinigkeit am Gutmenschen-Weltbild kritisiert ist ein pöser pöser deutscher Nazieeeee!

  107. Der Sozialarbeiter: Das Problem ist keinesfalls kulturell definiert, sondern immer(!) sozial!! 😆

  108. Wie kann ein Staatenloser über 20 Jahre lang hier leben und von was?
    Es werden die falschen Fragen gestellt.

  109. Zitat: „Wir (Deutsche!)sind schuld an er moslemsichen Parallegesellschaft und an der Migrantenkriminalität. Das verschweigt Sarrazin!“

    Unglaublich!

  110. Es wird gesagt, die Männer werden seit Jahren nur geduldet (wegen ungeklärter Staatsbürgerschaft) und hätten deshalb keine Arbeitserlaubnis.

    1. Rechtfertigt das keine Schwerkriminalität, denn fast alle sind als sog. Intensivtäter kriminell tätig.

    2. Besorgt ein Arbeitgeber eine Arbeitserlaubnis, auch bei Duldungsstatus.

    Der junge Mhallamiye sagt, er dürfe keinen Führerschein machen. Er sei zwar in Deutschland geboren, habe aber keinen deutschen Pass.

    Das ist meines Wissens auch nicht richtig.
    Oder vielleicht kann mir jemand erklären, warum alle Mhallamiye mit dicken Mercedes‘ herumfahren. Haben die alle keinen Führerschein?
    Ich lach mich schlapp.

  111. @#180 Toytone (09. Jan 2012 22:37)

    Dem Sozial“arbeiter“ sage ich dann:

    Vestibulum ante ipsum profecto est dominus a scalpere terram

  112. Da bin ich aber schon schlimmere Propaganda vom Staatsfernsehen gewohnt, insgesamt eine gute Werbung für PI!
    Und wäre die TS-Journalistin nicht saudoof, dann würde sie verstehen dass der Rückschluss auf ihre eigene Intelligenz kein Gegenbeweis für die Statistik ist!

  113. Und zum Abschluss Mihigrukinder im Zirkus!
    Seht ihr, ist doch alles in Butter, ich weiß gar net was ihr alle habt!

  114. Dieser volldepperte Sozialarbeiter: „Die deutsche Unterschicht ist genauso minderbemittelt wie die türkische Unterschicht“ – sinngemäß wiedergegeben.

    NUR: Die türkischen Einwanderer besteht zu 30 bis 50 Prozent aus der bildungsfernen Unterschicht – nur die Hälfte aller Türken verfolgen überhaupt deutsche Medien, wie sich durch eine Umfrage herausstellte, was die Türken von Sarrazin halten, Wochen nachdem Sarrazin in aller Munde war in den deutschen Medien: Die Hälfte hatte noch nie was von Sarrazin gehört!

  115. Gerade konnte man ein ca. sechsjähriges kleines Mädchen mit Kopftuch sehen! Zwar nur ganz kurz sber man konnte deutlich die „Vorzüge“ islamistische Weltanschauung sehen.

    Und grüne Gutmenschen-Frauen meinen, Kleinkinder in Kopftücher seien eine kulturelle Bereicherung!

  116. Fazit diese Idioten-Sendung:

    Deutsche sind alle Nazis und Islamsimus ist eine kulturelle Bereicherung!

    Unglaublich wie der Zuschauer verarscht wird!

  117. „Das gibt es bei Deutschen inzwischen auch vermehrt“!!!
    Wem wird aber die Kohle in den Arsch geblasen?
    (Der Typ der den Führeschen wollte)

  118. Oha…

    PI-Anhänger sind lt. WDR Wutbürger…

    Also mit dieser grauen Eminenz die für jeden Pups (Juchtenkäfer, seltene Fledermäuse, Kröten, Bahnen etc.)auf die Straße gehen, kann ich mich definitiv nicht identifizieren.

    Und wo steht eigentlich Buschkowski?

    Mal spricht er für, mal gegen Sarrazin.

    Dann spricht er für oder gegen Migranten.

    Nach überall ist alles offen.

    Er sollte einmal klar Stellung beziehen auch wenn er sich evtl. damit unbeliebt macht!

  119. ah, jetzt bleibt es nicht mehr didaktisch, sondern wird perfide: die ex-nazi-lehrerin (vorturteile, ostberlin-lichtenberg) wird ins mültikülti-neukölln versetzt und ist angenehm überrascht. nur nette, aufgeschlossene schüler…

    KOTZ!

  120. #157 Dhimitri (09. Jan 2012 22:29)

    Stürzenberger schadet!

    Falsch, der WDR versucht Stürzenberger gezielt zu diskreditieren, mit billigen journalistischen Tricks. Die Einblendung von Schweinebraten mit Kloß in seinen Vortrag, geschmittene Wortfetzen sollen ihn als Stammtischpolitiker erscheinen lassen.

    Ich denke aber auch, dass der WDR das Gegenteil von dem erreicht, was er wollte. Zwar wird Buschkowsky als SPD-Beruhigungspille verabreicht, die tatsächlichen Querdenker wie Sarrazin, Stürzenberger, PI-Sachsen oder DF werden reduziert dargestellt, damit der Medienkonsument glaubt, letztlich ist bei der SPD doch alles in besten Händen.

    So funktioniert Rotfunk, der sich in die Defensive gedrängt sieht. PI und unserer Sache wird dieser Beitrag aber eher nutzen als schaden.

  121. Für WDR-Verhältnisse hat die Sendung ganz gut angefangen, zum Ende hin wurde es aber sehr politisch korrekt!

  122. Gerade die Szene, wo deutschstämmige Schüler reden: Die haben die Sprachfehler und Grammatikfehler der Türken übernommen. Traurig traurig.

  123. Die wissenschaftlich belegten IQ-Studien werden von einem Essener Sozialarbeiter im Handstreich vom Tisch gefegt.

    Lustig, wie sich die Linken gegenseitig anlügen.

  124. klassisches dreiaktdrama: endet der zweite akt positiv, wird es eine tragödie.

    endet der zweite akt negativ, wird es eine komödie.

    jeder suche sich, seiner fasson entsprechend, das richtige raus.

  125. Danke WDR, ich habe geweint, das sind echt alles nette Leute, offen und tollerat….. schluchts, scheiße keine Tempos mehr, diese linke Mischpoke reitet genau auf dem Thema rum wo sich Herr Sarazzin etwas verplaudert hat, aber ich habe nichts anderes erwartet. Aber Negativwerbung ist auch Werbung, bin mal auf den Counter morgen hier auf der Seite gespannt.

    Gut das es Sie gibt.

  126. Anfangs, trotz einiger Seitenhiebe, ein recht sachlicher Bericht, wo beide Seiten mal zu Wort kamen. Als dann PI ins Gespräch kam, nahm die Hetztirade allerdings ihren Lauf…wie zu erwarten 😉

    Hmh und dann noch das Kind am Ende, mit seinem völlig „überzeugtem“ Spruch, dass er fest an die Qualitäten dieser Migranten glaubt…jaa, was hätte er sagen sollen? „Sarrazin hat Recht“, falls er dessen Tun in seinem Alter überhaupt richtig kennt? Dann hätte er wohl direkt in der nächsten Pause seine Strafe von seinen Klassenkameraden abholen dürfen. Jede Wette.

  127. Was durfte man anderes erwarten. Sarrazin habe Unrecht. Schon klar, liebe Leute vom WDR,ein anderes Konklusio hatte ich auch nicht erwartet.
    Ihr liegt leider falsch, auch wenn ihr euch Mühe gegeben habt, es anders darzustellen.

  128. Strategie des Filmes:
    Erst mal krasse Metal-Musik: Jetzt kommt ein echter Assi
    1. Guter Buschkowsky – böser Sarrazin
    2. Auch Rechtsextreme sind Sarrazin-Fans (vgl.: auch Linksextremisten und Massenmörder-Verehrer sind Mulitkulti-Fans)
    3. Vererbung ist unanständig
    4. In Neukölln gibt es zwar Probleme, aber vor allem Klischees
    5. In sächsischen Kleinstädten gibt es noch wenig Ausländer, also was wollen denn die Leute?
    6. Libanesische Großfamilien „leiden“ unter Kriminalität (die Armen, sollen sich ihre Opfer mal zusammenreißen)
    7. „Angeblich islamfreundliche Medien“ (…)
    8. „Sarrazinanhänger erschweren die Diskussion“ (Nur durch Sarrazin gibt es überhaupt eine Diskussion)
    9. Perspektivlose fremde Jugendliche müssen in Deutschland eine Perspektive bekommen (warum eigentlich bei uns?)
    10. Unser Rechtsstaat ist schuld daran, dass die Türken/Libanesen unter den falschen Angaben leiden, die ihre Eltern bei der Einreise gemacht haben.
    11. Bildungsbenachteiligung ist schuld an der mangelnden Bildung und Straffälligkeit (zufällig wurden absichtlich Unterschichten importiert)
    12. „Integration kaum möglich, wegen völkischen Maßstäben der Staatsbürgerschaft“ (oh Gott, „völkisch“, NAZI-Alarm, da will jemand das deutsche Volk erhalten!!!)
    13. Erfolgsgeschichte Ausländer: alles so schön bunt hier
    14. Erfolgsgeschichte Ossi-Nazi-Lehrerin: Ist eigentlich doch nicht so schlimm mit den vielen Immigranten

    Grundeinstellung der Reporter: Ausländer sind gut, automatisch. Deutsche sind verdächtig. Sie sind ja Deutsche.

  129. Happy – End … Wieder mal Beispiele von Gut-Integrierten oder Um-Switchern, die sogar einen Schulabschluss geschafft haben, juhuu.
    Leider ist es nicht die Vielzahl, sondern immer noch EINZELFÄLLE über die wie immer berichtet wird.

    -gähn- Mensch, das wirft die ganze Diskussion ja um mehrere Schritte zurück

  130. Auf die angeblich so investigative Schlußfrage hat Sarrazin schon im August 2010 geantwortet, und sie brachte diesen keineswegs aus dem Konzept, wie in der Dokumentation suggeriert werden sollte:

    Richtig ist: Die höchsten Bildungsausgaben je Einwohner haben Berlin und Bremen. Gleichzeitig haben diese Bundesländer auch die höchste Lehrerdichte und die kleinsten Klassengrößen, während Bayern im Bereich der Bildung an allen Ecken und Enden spart.

    Resultat: Migranten in München haben bessere PISA-Ergebnisse vorzuweisen als Deutsche in Berlin oder Bremen. Zufall?

    Nein, es liegt tatsächlich an vielen Mißständen, daß die Verhältnisse in den beiden genannten Stadtstaaten sind, wie sie sind, aber an einem gewiß nicht: am angeblich fehlenden Geld.

  131. !!!! AUCH NICHT VERGESSEN JETZT IN EXTRA GEHT ES UM :
    DIE FOLGEN VON NICHT-ABSCHIEBUNG. DIE OPFER EINER ZÖGERLICHEN ABSCHIEBEPOLITIK!!!

  132. Der WDR betätigt sich mal wieder als schwarzweißmalender Demagoge mit rotgrüner Ummäntelung.

  133. „Popstar Sarrazin“ 😉 sagt:
    Bildungsegebnisse korrelieren nicht mit dem Bildungsetat!
    Wie wahr.

  134. #210 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2012 22:47)
    AC/DC – Hells Bells (Live 1991 Donington)
    http://www.youtube.com/watch?v=X8oEa2csgpw

    Das ärgert mich am meisten, dieser Missbrauch!!!
    ————————————————————-

    MICH AUCH!!!

    SCHÖNE GRÜßE AUS KÖLN-(KALK)

    Ist ja alles nur halb so wild!!!
    Der WDR wird es schon richten!!!

  135. Volksverdummung. Kann ich zu dem Beitrag nur sagen. Sarranzin in Döbeln.. Sächsische Sprache der dort Befragten…wie das rüber kommt, ist doch klar. Über den Rest will ich gar nicht schreiben. Deutschland schafft sich nicht ab, es ist verraten und verkauft. Die Nationalhymne sollte durch den Trauermarsch ersetzt werden.

  136. 194 Toytone (09. Jan 2012 22:42)

    #184 ComebAck

    Aha. 🙂 Sorry, soweit reichen meine Lateinkenntnisse nicht mehr.

    Lol meine auch nicht ( ich hab google translate genommen,… hatte inner 7ten Franz. genommen und nicht Latein)

    Deine Erde Herr Sozialarbeiter ist dann sicher eine Scheibe

    lautet es in deutsch.

  137. Buschkowsky hat zumindest einen richtigen Satz gesagt:“Der schlecht ausgebildete Migrant ist das Problem.“ – Warum lassen wir ihn rein? Warum erlauben wir eine unkontrollierte Masseneinwanderung, wenn das Problem doch schon erkannt wurde?

    Gestört hat mich, dass für den Gegenbeweis Sarrazins Thesen durchweg gut ausgebildete und damit intregierte Immigranten vorgeführt wurden. Den wahren Problemen wurde aus dem Weg gegangen.

    Den nettesten Satz sagte das Mädchen im Zirkus und der gilt, glaube ich, irgendwie für alle Beteiligten:“Wir sind Clowns und freuen uns drüber.“

    Alles in allem hatte ich mir diese Reportage noch einseitiger erwartet, aber es ist wichtig, dass über diese Themen überhaupt öffentlich gesprochen wird und daran hat PI einen ganz erheblichen Anteil.

    Weiter so!

  138. #216 Theodor Körner (09. Jan 2012 22:48)

    Strategie des Filmes:

    Sehr treffend, nüchtern und vor allem unprätentiös zusammengefasst. Sollte man als Startseitenbeitrag einstellen, damit die vielen Neuleser, die uns dieser Beitrag beschert, eine passende Orientierung für den Film erhalten.

  139. > alte unerträgliche Schelllackplatte der AWO von sozialer- und Bildungsbenachteiligung – setzt euch auf den Hintern und lernt, alles ist erreichbar – ein altes Prinzip in der alten BRD und USA

    > Das (abgeschaffte) Abstammungsprinzip als Voraussetzung der deutschen Staatsbürgerschaft wurde als „Völkische Maßnahme“ bezeichnet. Solch ein Schwachsinn. In Frankreich gilt schon immer wer in Frankreich geboren ist, der ist Franzose – schon immer wegen der Kolonien und trotzdem haben die noch mehr Schwierigkeiten mit den Vororten.

    > Sarrazin wurde mit aus dem Zusammenhang gerissenen Rassentheorien niedergemacht, welche er in seinem Buch so nicht darstellt. Ausführlich kamen nur die lieben Migranten zu Wort.

    > Der libanesische Familienclan mit seinem Paralellrecht wurde hofiert

    > Migrantenprobleme gebe es nicht und wenn es diee gäbe dann helfe noch mher linke Ideologie

    > Aufallend war dass die die ganze Sendung nach dem „Rauchenden Colt“ suchten um DIE FREIHEIT, PI und Sarrazin als Nazi zu outen, aber nichts fanden ausser Vererbungslehre von Sarrazin (in diesem Punkt bin ich anderer Meinung wie Sarrazin)

  140. Also ich muss exht sagen ich bin von RTL EXTRA beeindruckt!!! Eindeutiges Statemant für abscheibung von Straftätern!!!!

  141. der bericht war das filmmaterial nicht wert, auf dem er gedreht wurde. augenwischerei wie immer. da scheint mir das buch von kirsten heisig näher an der realität zu sein,- das ist auch viel gefährlicher wie das von sarrazin, weil es bei heisig schwerer ist (war), sie in die rechte ecke zu stellen.
    nur 2 dinge:
    das niveau der berliner gymnasiasten wäre hier in bayern unterstes hauptschulniveau. das kann einem wirklich angst machen.
    und die jungs um stürzenberger müssen sich einfach besser verkaufen. die sind zu laut und grell (fast hätte ich gesagt zu bunt)- so gewinnst du keinen blumentopf, wie unser allseits geschätzter aussenminister mal sagte. die zeit wird ihres dazu tun & die menschen kommen von selber, auch ohne dass man sich so „aufdrängt“. soviel ist mal sicher.

  142. @ WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2012 22:51)

    Ich meinte nicht speziell den WDR-Report, sondern die darin geschilderten Verhältnisse in Deutschland allgemein.

  143. #205 drei_komma_einsvier (09. Jan 2012 22:45)

    jetzt RTL!
    Die Story über „Mehmet“ (Ersatzname wegen Jugendschutz-Gesetzen) aus München habe ich genug und in aller Breite verfolgt, da muß mich RTL nicht mehr aufklären. Das geschah ja auch in meiner Landeshauptstadt, die lokale Presse hat dazu in aller Breite schon berichtet.

    Nachdem er von seiner Abschiebung aus der Türkei nach München zurückkam, beging er einen Raubüberfall auf eine Tankstelle, bedrohte er sogar seine Eltern mit dem Tod und erpresste sie. Daraufhin zeigten ihn die Eltern an.
    Das alleine reicht, um seine kriminelle Energie für jedermann plausibel zu machen und zu beweisen, dass seine Abschiebung das einzig richtige war, und dass es ein großer Fehler war, ihn wieder zurück nach Deutschland zu lassen.

    Nachträglich bei wikipedia über Mehmet nachgeschaut: Alles bei wikipedia dokumentiert, so wie ich das zuvor sagte.

  144. OT: Sarrazin bringt dieses Jahr ein neues Buch raus. Ist wohl schon bekannt, oder? Hab bei PI nix gelesen drüber.

  145. Und trotzdem!

    Einen Strom umzuleiten, ist gar nicht so leicht!
    Und PI wie auch einige wenige andere, die unermüdlich den Finger in die Wunde legen, habe hart gearbeitet und müssen es weiter tun.

    Aller durchorganisierten Gegnerschaft zum Trotz, der Strom der öffentlichen Meinung geht langsam in die andere Richtung.
    Die Dummpropaganda geht nur immer eine Weile, dann is gut!
    Dann ist der Strom umgeleitet und dann geht es schnell. Keiner will nämlich der Letzte sein von den gekauften Meinungsmachern. Denn eigentlich ähämm…ähämmm – haben wir das ja lange schon gedacht.
    Peinlich, der allerletzte zu sein, den beißen nämlich die Hunde.

    Frohen Mut also und WEITERMACHEN !!!

    Dank an alle, die schreibend, redend, erkennend, empfehlend und mit dem Sinn für Freiheit, Wahrheit und Gerechtigkeit ihren Willen kund tun.
    Niemand kann dem auf Dauer entgegenstehen.

  146. Ich hoffe, der DF-Chef Sachsen hat seine Lektion in Sachen Medien gelernt. Ich bin mir sicher, er hat in dem Interview mit dem WDR viele kluge Sachen gesagt, nur hat der WDR-Redakteur allein darauf gewartet, bis sich der Mann eine Blöße gibt. Das hat er leider dann auch getan, als er zugab, „kein großer Leser“ zu sein. Ich bin mir sicher, dass der Mann den Satz dann mit „aber ich habe das Buch natürlich aufmerksam gelesen …“ fortgesetzt hat, aber der WDR hatte alles, was er für seinen Beitrag brauchte, im Kasten.

    Man muss so extrem vorsichtig sein, wenn man mit diesen Leuten spricht.

  147. RTL ist auch mal böse….“80 Prozent der Berliner Straftäter haben Mihigu“…Nahssi-RTL.

  148. Hallo, 161 Dragonslayer
    Mit goebbelsschen Zügen liegst Du garnichtmal so schief! Siehe:
    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/keine-angst-vor-eingebildeten-klimakatastrophen-umfrage-des-pew-centers-klimafurcht-nimmt-weiter-ab/?tx_ttnews%5BpS%5D=1290514780
    Bericht #5, Yogibaer
    PS: Bei Interesse seitens PI könnt Ihr ihn in neuerer Version haben.
    Hallo,kewil- Du solltest eigentlich meine e- mail- Adresse haben (aus F&F- Zeiten. Zumal Du der Grund bist, dass mich PI wieder interessirt…Alles Gute von
    Yogi

  149. #202 Orianus

    Der Rotfunk braucht da gar nicht nachhelfen. Der Mann liefert die Vorlagen. Mit dem bleibt Die Freiheit weiter unter einem Prozent und Pierre Vogel kann weiter auf Menschenfang gehen…

  150. So funktioniert Gutmenschen-Propaganda!

    Alle Deutschen sind Nazis und Islam ist Frieden und Toleranz!

  151. #206 drei_komma_einsvier (09. Jan 2012 22:45)

    jetzt RTL!

    Die wichtigerere Sendung heut abend! Ich hoffe die hat jemand aufgenommen und wird hier auch noch mit einem Artikel gewürdigt.

    Zur WDR-Sendung: ich denke die war ein Erfolg, da sie nach hinten los gehen wird!

    Der gutmenschliche Versuch, die Wahrheiten zu verdrehen läuft immer absurder und ich bin sicher, viele – bisher unbedarfte – Zuschauer werden nicht mehr länger bereit sein, sich vom Rotfunk verarschen zu lassen!

    Gemäss der Devise…

    „Wir können euch nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können euch dazu bringen, immer dreister zu lügen.“
    (Zitat, Ulrike Meinhof!)

    …hat uns die Sendung durchaus ein Stück voran gebracht. 😉

  152. HAHA EXTRA berichtet sogar sarkastisch über einen Intensivtäter: Dass er bald 10 Monate Freiheitsstrafe antreten muss hat er wohl vergessen zu „erwähnen“ und gegen ihn liegt ein Gerichtsurteil vor welches nicht richtig mitbekam und er betont mal wieder das er Opfer ist. Er kann schwer abgeschoben werden er ist Palästinenser. Er beruft sich auf seine Rechte (vor politischer Verfolgung) , nachdem er die Rechte anderer „brach“.
    Es wird weiter gesagt, dass auch ein 2 facher Mörder aus solchen Gründen nicht abgeschoben wurde!!!!!

  153. Wie üblich, die bösen Deutschen und die guten Migranten. Böser Sarrazin und guter Buschkowsky. Natürlich kam auch ein guter Sozialarbeiter zu Wort. Wir alle sollen Mitleid mit den islamischen Migranten haben und schiebt uns Kinder davor. Einfach pervers, was die Gutmenschen da wieder zur Schau stellten. Kein Wort davon, das Bildung im Koran keine Rolle spielt, das sogar den Muslimen verboten wird, sich von Ungläubigen Wissen anzueignen. Wieder einmal eine Lachnummer sondersgleichen. Und für sowas müssen wir GEZ bezahlen.

  154. OMG ein relativ guter Anfang trotz Keule. Das Ende war jedoch wieder einmal typisch: Macht euch keine Sorgen, wir haben alles im Griff…

    Schon alleine daran sollte man erkennen, dass es nicht im Griff ist. Gerade auch diese Familienunionen, sind doch nur ein weiterer Schritt zur Scharia. Sie klären es halt unter sich! Parallelgesellschaften eben. Außerdem sollte man sich überlegen warum wir das machen MÜSSEN. Warum müssen wir jetzt 200 tausend mehr investieren und das bei jeder Generation wiederholen. Andere Kulturen kriegen das ohne die Förderung hin!

    Thilo hat recht. Over and out.

  155. Wenn man sich das anschaut was auf 3 Sat läuft, stellt man fest , dass der WDR eine völlig andere Wahrnehmung verbreitet.
    Das volle Kontrastprogramm!

  156. he pi habt ihr nen knall, jetzt habt ihr mir den abend verdorben und den schlaf geraubt!
    was eine gelinkte-mistsendung iiiiiiiigitttt.
    trozdem danke. 🙄

  157. Schon seltsam, dass der Bericht auf RTL unmittelbar nach der WDR Sendung kam. Zufall????

  158. Für die Verhältnisse des üblichen GEZ Journalismus war der Film nicht übermässig tendenziell.

    Leider müssen heute mit erheblichen Summen und Personal Probleme gelöst werden, die ohne die Weichenstellung der Einwanderungs- und Asylbefürworter garnicht entstanden wären.

  159. Einen auf der Hand liegenden Anspruch der gezeigten Klientel dem Staat gegenüber: mehr beizusteuern als zu kosten – kann, und will daher auch hier nicht, erbracht werden.
    Wieso auch?! Das Geld für diese schamlose journalistische Einseitigkeit kommt doch aus der Steckdose – ähm GEZ-HaushaltsZWANGSabgabe!

  160. 247 nicht die mama (09. Jan 2012 23:00)

    „RTL ist auch mal böse….”80 Prozent der Berliner Straftäter haben Mihigu”…Nahssi-RTL.“

    ECHT? Wurde das so ausdrücklich bei RTL gesagt?

    Kann jemand diese Stelle auf youtube verewigen?

  161. #232 ComebAck

    😀 Lol! Wusste garnicht, dass es das Wort Sozialarbeiter im Lateinischen gibt (sofern es nicht nur ein zusammengesetztes Wort ist). ^^

    Wechselte zur Hälfte des kleinen Latinums die Schule… 😉

  162. Ich hol mir jetzt mal ein Kölsch beim „Türken-Kiosk“ meines Vertrauens und frag den mal, was er von dem Bericht hält…

    Manchmal muss ich den echt bremsen, damit er nicht ausflipt, bzgl. Deutscher Naivität…

  163. Mit diesem Film ist der Rubikon endgültig überschritten! Meine Frau und ich, wir sind uns einig: das bedeutet Krieg! 😉

  164. #252 mr.scotty (09. Jan 2012 23:03)

    Ein herrlich realistischer Bericht, das muss man RTL lassen.

    Nun fehlt noch, dass die Hintergründe für deren Verhalten angegangen werden.

    Interessant war, dass der Pali selbst gesagt hat, dass das „Übel hier (in seinem Viertel) begonnen hat“.

    Nach welchen Vorstellungen leben „diese Menschen“ wohl in ihren selbst ausgewählten Wohnvierteln und nach welchen Massstäben erziehen sie dort wohl ihre Kinder.

    Genau, nach den Massstäben, die ums Verre*ken nicht in unsere Gesellschaft passen!

  165. #248 Dhimitri (09. Jan 2012 23:00)

    Kennst du ihn denn genauer? Wenn nicht, hast du genau die Meinung übernommen, die der WDR-Fuzzi dir aufzwängen wollte.

  166. #260 Faktencheck (09. Jan 2012 23:06)

    Wörtliche Aussage.

    Das taucht in wenigen Tagen garantiert bei Youtube auf.

  167. Was ist das nur für eine Denkblokade, wenn die Ursachen für die Probleme, die von „Migranten“ ausgehen, immer nur im SOZIALEN gesucht werden und das KULTURELLE ausgeblendet wird?
    Das kann nur die Folge von über 40 Jahren linker Indoktrination sein.

  168. Zitat von Heinz Buschkowsky anläßlich der Frühjahrstagung des Politischen Clubs der Evangelischen Akademie Tutzing am 19.3.2011:

    Die Menschen aus 51 Nationen in meinem Stadtbezirk haben keine gemeinsame Vergangenheit. Wenn es nicht gelingt ihnen eine gemeinsame Zukunft zu geben, endet das im Chaos.

    Herr Buschkowsky bestreitet nicht, dass es in über 50 Jahren Einwanderungsgeschichte nicht gelungen ist diese gemeinsame Zukunft zu schaffen. Die Abschottungen der Nationalitäten in Deutschland sind in den letzten Jahren größer geworden.

  169. Gemessen an anderen Sendungen war dieser Beitrag echt OK.
    Peinlich nur der Herr Prof Klaus J. Bade, der seit vielen vielen Jahren ganz vorne dabei ist, wenn es darum geht die Integration zu blockieren und Probleme zu verharmlosen.
    Würde mich echt interessieren ob der nicht Teile seines früheren Lebensunterhalt mit dieser Geschichte verdient hat.

  170. Ein Bericht über Moslems ohne überhaupt gläubige Moslems zu Wort kommen zu lassen! Es gibt gar keine gläubigen Moslems in Deutschland, also gibt es auch keine muslimische Bedrohung! In Ostdeutschland wohnen nur Nazis. Kein Einwanderer hat auch nur den kleinsten Bezug zum Islam, und muslimische Schüler haben auch maximal ein einziges Geschwisterchen… usw. usw.

    Oder Sarrazin! Der Mann arbeitet mit Statistiken und zieht im Wege der logischen Interpretion der Zahlen und Tabellen seine Schlüsse, und was macht das WDR-Team? Die suchen sich genau den Einzelfall heraus – die türkischstämmige Reporterin – der offenbar das Gegenteil belegt. Wohlgemerkt offenbar, denn vielmehr als fassungslos vor lauter Entsetzen vor soviel Niedertracht in die Kamera zu lachen – ein Stilmittel, das bei Linksgrünen unheimlich gut ankommt – hat sie ja nicht gemacht. Und ein paar Zeilen Text pro Tag auf den Screen zu husten ist ja strenggenommen auch noch keine nobelpreisverdächtige geistige Leistung.

    Soviele Lügen, soviel manipulatives Zusammengeschneide von Film- und Interviewschnipseln, soviel ins-Gegenteil-Verdrehe – da muss man selbst im Internet wirklich lange suchen, um eine derartige Ballung von Propaganda-Müll zu entdecken. Die Leute kannten schon vor Beginn der Dreharbeiten …ach was, vor Beginn der Recherche… das Ergebnis ihrer „Untersuchung“

    Die Leute vom Filmteam bestehen einfach auf ihre Abschaffung und die ihrer Kinder. Aber wahrscheinlich haben sie keine, das würde immerhin einiges erklären.

    Vielleicht sollte die Diskussion hier auf PI künftig darum gehen, wie man Deutschland gerecht aufteilen kann: Zwischen solchen sich-Selbsteinsparern wie denen vom WDR-Team. Und solchen die an die Zukunft glauben – ich dachte da an uns hier und an die schweigende Mehrheit der hiesigen europäischen Bevölkerung.

  171. Sarrazins Aussagen und Argumente wurden durch den Zusammenschnitt teilweise um 180° verdreht. Es wurde so getan als hätte er behauptet, fehlender Integrationserfolg sei genetisch. Dabei hat er genau das Gegenteil gezeigt: ethnisch gleiche Inder und Pakistani zeigen gegensätzliche Integrationserfolge >> wo ist der Unterschied? >> richtig: Kultur/Religion!!!

    Man könnte glauben, die Autoren hätten sein Buch gar nicht gelesen. Wahrscheinlich haben sie es aber gelesen und gemerkt, dass seinen Argumenten ohne Verfälschungen nicht beizukommen ist!

  172. #212 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2012 22:47)
    #229 Exil Kalker (09. Jan 2012 22:52)

    Jungs, ärgert euch nicht! Mit diesem Lied wurden die im Guantanamo inhaftierten Jihadis täglich mit diesem Lied geweckt! Vielleicht eine gute Idee für Nürnberg 2.0?
    Lassen wir das Lied nochmals dröhnen – damit das Blut in den Adern der Gutmenschen gefriert!
    http://www.youtube.com/watch?v=X8oEa2csgpw

  173. Trotz dem, dass der wdr-Film über lange Strecken schwächelte und uns beweisen wollte, wie gut und vorteilhaft die türkische Einwanderung für uns ist, und dass wir so sehr bereichert wurden:

    Die Aussagen in der Doku widersprachen sich noch und nöcher. Noch dazu, wenn man die Aussagen mit dem als allgemein anerkannten Standards der Genetiker/Intelligenzforschern vergleicht.

    Mit weiterer Recherche und Abstand kann für die Meisten klar werden, dass die Sozialromantiker und türkischen Migranten, die gegen Sarrazin argumentierten, falsch liegen.

    Deshalb bitte diese Doku sichern und für Alle nochmal zur Verfügung stellen.

  174. #273 Orianus

    Ich lese fast täglich seine Artikel hier und muss sagen, Nonsense. Die wirklichen Probleme werden nicht erwähnt, dafür werden radiakle Hirngespinste in die Welt gesetzt.

    Egal, ich bin jetzt off. Sozialprodukt ankurbeln morgen…

  175. Der WDR-Bericht war doch gut im Vergleich zu den anderen Reportagen!
    Stürzenberger kam ganz klasse zur Geltung!

  176. #277 KarlKowalski (09. Jan 2012 23:13)

    „Was ist das nur für eine Denkblokade, wenn die Ursachen für die Probleme, die von “Migranten” ausgehen, immer nur im SOZIALEN gesucht werden und das KULTURELLE ausgeblendet wird?“

    Und dabei auch das, was von den Eltern vererbt wurde, ausgeblendet wird? Die lange oder kurze Nase wurde vererbt, die Augenform, die Lidfalten, die Hautfarbe wurde vererbt, aber doch niemals das IM Kopf, also Intelligenz, oder vielleicht doch??

  177. #190 Exil Kalker (09. Jan 2012 22:40)

    Warum wird AC/DC für den Scheiss missbraucht?

    Villeicht gibt ja jemand von uns den AC/DC ein Tipp

  178. Zur Erinnerung: Diese Tagesspiegelreporterin hat uns Deutsche als „Promenadenmischung“ bezeichnet woraufhin Rosinenbomber Anzeige erstattete!
    Näheres im PI-Archiv.
    Und sowas wird als positives? gegen Beispiel gebracht.

  179. #138 Dragonslayer (09. Jan 2012 22:24) Jetzt kommt der Hassreaktor von Köln!

    Und endlich PI!

    ———————————————

    Wie wäre es mit dem Wort Hassmeiler! Wird von grün-linken leichter verstanden, dass das etwas ist, das weg muss!

  180. Die wichtigste Frage wurde in der Reportage nicht gestellt oder wir wurden nicht gefragt.

    Wollen wir in nächster Zukunft mit 30-50% Migranten aus dem Nahen und Mittlerern Osten leben.
    Ich will es nicht, mache tagtäglich meine Erfahrungen, und nachdem ich von vier von denen überfallen wurde, schon garnicht.

  181. #220 Theodor Körner (09. Jan 2012 22:48) Strategie des Filmes:
    Erst mal krasse Metal-Musik: Jetzt kommt ein echter Assi
    1. Guter Buschkowsky – böser Sarrazin
    2. Auch Rechtsextreme sind Sarrazin-Fans (vgl.: auch Linksextremisten und Massenmörder-Verehrer sind Mulitkulti-Fans)
    3. Vererbung ist unanständig
    4. In Neukölln gibt es zwar Probleme, aber vor allem Klischees
    5. In sächsischen Kleinstädten gibt es noch wenig Ausländer, also was wollen denn die Leute?
    6. Libanesische Großfamilien “leiden” unter Kriminalität (die Armen, sollen sich ihre Opfer mal zusammenreißen)
    7. “Angeblich islamfreundliche Medien” (…)
    8. “Sarrazinanhänger erschweren die Diskussion” (Nur durch Sarrazin gibt es überhaupt eine Diskussion)
    9. Perspektivlose fremde Jugendliche müssen in Deutschland eine Perspektive bekommen (warum eigentlich bei uns?)
    10. Unser Rechtsstaat ist schuld daran, dass die Türken/Libanesen unter den falschen Angaben leiden, die ihre Eltern bei der Einreise gemacht haben.
    11. Bildungsbenachteiligung ist schuld an der mangelnden Bildung und Straffälligkeit (zufällig wurden absichtlich Unterschichten importiert)
    12. “Integration kaum möglich, wegen völkischen Maßstäben der Staatsbürgerschaft” (oh Gott, “völkisch”, NAZI-Alarm, da will jemand das deutsche Volk erhalten!!!)
    13. Erfolgsgeschichte Ausländer: alles so schön bunt hier
    14. Erfolgsgeschichte Ossi-Nazi-Lehrerin: Ist eigentlich doch nicht so schlimm mit den vielen Immigranten

    Grundeinstellung der Reporter: Ausländer sind gut, automatisch. Deutsche sind verdächtig. Sie sind ja Deutsche.

    ———————————————

    Stimmt genau! Das Grundproblem ist: Das glauben alle Linken wirklich! Das ist deren Weltbild!

    Und jetzt kommst Du: Erklär mal einem Doofen, dass der doof ist.

  182. @ #295 trainspotter (09. Jan 2012 23:27)

    Super Idee!
    Nur befürchte ich, daß das sämtliche Serverkapazitäten weltweit sprengen würde! 😉

  183. Haha 3sat: Hässliche Feministin verliebt sich in Araber aus Jemen, der über 20 Jahre jünger ist. Sie blamiert sich bis auf die Knochen. Immerhin hat er mit dem Islam eine gute Ausrede, warum er sie nicht berühren muss.

  184. Was war eine Sendung wie zu besten Göbbels-Zeiten.

    Anstatt vom Endsieg wurde uns die Botschaft „Multi-Kulti auf Kosten der einheimischen Bevölkerung ist was erstrebenswertes und alle die eine andere Meinung haben sind Feinde der Gesellschaft“ übermittelt.

    Dann wurde manipuliert, zurechtgeschnitten und gelogen und es dem blöden Zuschauer serviert.

    Aber ich denke mal der Zuschauer ist gar nicht so blöde um diese Billigpropaganda zu durchschauen.

  185. OT: Mal ‚was Anderes zum Dauerbrenner der letzten Wochen (was mag das sein???)

    Aus „eigentümlich frei“:
    Kampagne: Warum Wulff gegen seine Jäger beste Chancen hat

    Immer mehr Bürger wütend über die Methoden des Medienkartells

    http://www.ef-magazin.de/2012/01/09/3355-kampagne-warum-wulff-gegen-seine-jaeger-beste-chancen-hat

    Und DASS es eine Kampagne war, dürfte unzweifelhaft sein!!! Sch… gleichgeschaltete deutsche Presse im Jahr 2012!
    Seit einem Jahr hat DER SPARGEL per Gericht versucht, Einblick in das Grundbuch für Wulff’s Grundstück zu bekommen!!!
    Der Veröffentlichungszeitpunkt war KEIN Zufall, das war ABSICHT! Alles lanciert!

    Dennoch bin ich (und bleibe) der Meinung, dass der nicht gerade der beste deutsche Bundespräsi ist!

  186. Einen Denkfehler haben die Gutmenschen doch gemacht. Sie haben behauptet dass Sarrazin die Gesellschaft spalten würde.

    Aber liebe Gutmenschen es stehen so ca. 80 Prozent der Bevölkerung hinter Sarrazin.

    Da kann von Spaltung keine Rede sein.

    Die Gutmenschen sind in Wirklichkeit in der Minderheit. Nur diese kleine Clique beherrschen die Medien und somit wie in der DDR die öffentliche Meinung.

  187. Ist mir jetzt erst aufgefallen: Die Eltern des armen Staatenlosen Jungschlägers stammen also aus der Türkei…und haben sich als Asylbewerber ausgegeben. Das ist Betrug. Mal nachfragen, wie die Behörde jetzt handelt…nach 20 Jahren.

  188. Die meisten neu Eingebürgerten können noch nichtmal den Text des Gelöbnisses fehlerfrei ablesen. Und die Nationalhymne … „Einischkeit und Rescht und Freiheit …“.

  189. Und die Sarrazin-Befürworter wurden in dem Film nicht aus dem NPD/NsDAP-Lager präsentiert, (gegen meine Erwartung) sondern aus der bürgerlichen Mitte, und von der Partei „Die Freiheit“, die genauso aus der Mitte der Gesellschaft kommen.

    In diesem Punkt hat der wdr doch ein Stück Realität gezeigt.

  190. #302 PeterT. (09. Jan 2012 23:41)

    Was für einen Scheiß labbern die Journalisten!

    Die Asylmißbraucher wären vor dem Bürgerkrieg geflüchtet (Lüge!) und hätten ihre türkische Wurzel verschwiegen. Natürlich sind die Möchtegernflüchtlinge keine „Staatenlose mit ungeklärter Identität“ sondern gewöhnliche mohammedanische Betrüger und Schmarotzer aus der Türkei kurdischer Herkunft!

  191. Die Doku war fair. Leider konnte die islamkritische Szene ihre Standpunkte nicht genug aufzeigen. Vor allem hätte ich mir gewünscht, sie hätten erklärt, warum Stürzenberger überhaupt in München eine öffentlichen Auftritt hatte. Es wurde so dargestellt als wollte er nur provozieren.

    Die Doku hat leider viel zu viele Aspekte angeschnitten, die wenig miteinander zu tun hatten. So konnte sie nie vertieft auf etwas eingehen.

  192. Kulturbereicherung in VS-Schwenningen, der Polizeibericht spricht von zwei serbischen Staatsangehörigen, könnte wetten, dass es sich um kosovarische Mohammedaner handelt, die ja von früher noch die serbische Staatsangehögigkeit besitzen.

    Am späten Freitagabend, dem 06.01.2012, um 23.43 Uhr, bat der Wirt einer Bar in der Innenstadt Schwenningen dringend um polizeiliche Hilfe, da er Probleme mit randalierenden Gästen in seinem Lokal habe; diese würden alles kaputt schlagen. Nach der sofortigen Anfahrt mit mehreren Streifen, auch des Reviers Villingen, konnten ein 44-jähriger hier wohnhafter serbischer Staatsangehöriger und sein hier als Tourist weilender 30-jähriger Landsmann angetroffen werden. Die beiden stark alkoholisierten Gäste wurden handgreiflich und randalierten, nachdem ihnen der Wirt aufgrund ihrer fortgeschrittenen Trunkenheit keinen Alkohol mehr ausschenken wollte. Hierbei ging u.a. auch die Eingangstür der Gaststätte zu Bruch. Da sich insbesondere der 44-jährige auch nach Eintreffen der Polizei noch aggressiv und renitent gebärdete, musste dieser nach erklärter vorläufiger Festnahme von den eingesetzten Beamten zu Boden gebracht und geschlossen werden. Als er daraufhin zum Abtransport ins Dienstfahrzeug verbracht werden sollte, versuchte der Jüngere seinen Zechkumpan zu befreien, indem er die beiden beschäftigten Beamten von hinten angriff und sie bei dieser Aktion auch beleidigte. Durch die eingesetzten Beamten konnte dieser Angriff rasch unterbunden und beide Störer in Gewahrsam genommen werden. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Gefangenenbefreiung, gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung; so lautet die doch beeindruckende strafrechtliche Bilanz dieses misslungenen „Herrenabends“. Zu guter Letzt musste die Ehefrau des Touristen für das zu erwartende Strafmaß noch eine Kaution in Höhe eines vierstelligen Betrages hinterlegen, bevor sie ihren Ehemann aus der Gewahrsamszelle des Polizeireviers „auslösen“ konnte.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=18999

  193. Die Doku war unfair. Lügen-TV ! Sarrazin hat eben nicht alle in einen Topf geworfen. Er hat vielmehr sauber zwischen verschiedenen Migrantengruppen differenziert. Außerdem verallgemeinert er eben nicht in dem Sinne, daß „alle Türken“ gleich sind. Er spricht ja von Statistik/Arithmetik.
    Das belegt, wie minderintelligent auch die Interviewpartner z.T. waren …
    Das hat die Doku unterschlagen und ins Gegenteil verkehrt…

  194. Ich habe vom WDR nichts anderes erwartet.

    Das Thema Islam ist praktisch unter den Tisch gefallen.

    Naja, ich schreibe morgen mehr dazu, mein Bett ruft.

    Cyrus

  195. #297 Holzer
    Gut, dann hier mal zwei Beißzangen, mit denen Du dem ideologischen Realitätspanzer der selbstaufgabewilligen Linken zu Leibe rücken kannst:
    – Warum müssen wir eigentlich „bereichert“ werden? Warum dürfen wir nicht einfach in Ruhe in unserem Land leben, unter uns? Warum nicht?
    – Bist Du Deutscher? Und stehst Du auch dazu? [Antwort entweder negativ oder ausflüchtend]
    Wie soll ich einen Menschen ernst nehmen, der nicht einmal zu sich selbst steht?
    Es muss ein massiver Argumentationsangriff auf die selbstgefällige Linke beginnen, der Beton um die Köpfe muss eingeschlagen werden mit Befreiungsfragen, auf die sie keine Antwort wissen. Es rumort und arbeitet in ihnen. Ihre Mauern werden fallen. Helft mit!

  196. #239 GrundGesetzWatch (09. Jan 2012 22:55)
    Sarrazins „Vererbungstheorie“ wurde aber nach meinem Eindruck völlig sinnentstellend dargestellt. In dem Film wurde offenbar die Stelle weggelassen, wo er auf den kulturellen Hintergrund (Islam) hingewiesen hat.
    Stattdessen wurde sein Hinweis auf türkische und arabische Bildungs“erfolge“ gebracht, und sofort danach sein Argument der Vererbung von Intelligenz.
    Daraus wurde dann im Film (und wird auch sonst überall) konstruiert, dass Sarrazin Türken und Araber für dümmer hält.

  197. #299 RDX (09. Jan 2012 23:34)

    Haha 3sat: Hässliche Feministin verliebt sich in Araber aus Jemen, der über 20 Jahre jünger ist. Sie blamiert sich bis auf die Knochen. Immerhin hat er mit dem Islam eine gute Ausrede, warum er sie nicht
    berühren muss.

    Die bringt alle Klischees mit. Stolz drauf, dass sie sich in Österreich vom Christentum gelöst hat und fängt nun in der Wüste an den dicken Hintern in die Höhe zu strecken, unwissend, naiv was auf sie zukommen kann.
    Jetzt eben gerade sagte die Femi Tante dass es in der Scharia viele Sachen gibt die praktischer sind als in der katholischen Kirche.

    Find ich auch, da kann man sowas wenigstens unter nem Schleier verstecken, in die Küche verbannen, oder den EInkauft tragen lassen 😉

    Na denn du olles Huhn, bleib wo du bist, komm aber nicht mit deiner großen Liebe nach Europa angedackelt und fang hier an zu schmarotzen.

  198. Und wenn ich genau drüber Nachdenke, könnte Hells Bells die PI-Hyme werden!!!???

    Ich bin ein rollender Donner, ein gießender Regen
    Ich komme wie ein Hurrikan an
    Meine Blitze zucken über den Himmel,
    du bist zwar jung, wirst aber trotzdem sterben

    Ich will keine Gefangenen nehmen, kein Leben verschonen
    Keiner legt sich mit mir an,
    Ich habe meine Glocke, ich werd dich mit mir in die Hölle nehmen (Hell->Bell)
    Ich krieg dich, der Teufel kriegt dich

    CHORUS:

    Höllenglocken
    Jaa, Höllenglocken
    Du bringst mich dazu Höllenglocken zu läuten
    Ich bin heiß, Höllenglocken

    Wenn du böse bist, bist du ein Freund von mir
    Sehe das weiße Licht aufblitzen, wenn ich die Nacht teile

    Wenn die Guten auf der linken Seite sind, dann gehe ich zur Rechten

    Ich will keine Gefangenen nehmen, kein Leben verschonen
    Keiner legt sich mit mir an
    Ich habe meine Glocke, ich werd dich mit mir in die Hölle nehmen
    Ich krieg dich, der Teufel kriegt dich

    CHORUS

    Höllenglocken, Satan kommt zu dir
    Höllenglocken, er läutet sie jetzt
    Diese Höllenglocken, die Temperatur ist hoch
    Höllenglocken über den Himmel
    Höllenglocken, sie nehmen dich hinunter
    Höllenglocken, sie ziehen dich hinunter
    Höllenglocken, spalten die Nacht
    Höllenglocken, es gibt keine Möglichkeit zu kämpfen
    Höllenglocken

    Ist es eine Warnung? Einfach ein Lied? Zuviel Irrsinn? Oder einfach agressiver Zweifel…

    Ich weiß es nicht!

    Aber wenn sie wollen, nehme ich es an…

    Und glaube an Gott, Vaterland und Familie! Sollen doch die Höllen-Glocken läuten und zwar laut!!!

    Oder ist ACDC jetzt NAZI???

  199. Mal angenommen, jemand sagt, dass in Dänemark die meisten Menschen blond sind. Nun kommt ein schwarzhaariger Däne und sieht sich als lebendigen Gegenbeweis.
    Diesen Dänen würden wir für ziemlich blöd halten, bei der Türkin hingegen fällt das gar nicht auf. Ihr „Das ist so absurd…“ hätte zur Frage der Journalistin gepasst, die eben total bekloppt war. Aber nein, die Türkin stieg voll drauf ein und lachte, weil ja die statistische Behauptung von Sarrazin angeblich so absurd sei… Mannomann

  200. #72 trainspotter (09. Jan 2012 21:05)
    „Zur Not kann man die Sending auch per zattoo.com anschauen, falls jemand im Ausland kein WDR empfangen kann.“

    Nachträglich DANKE für deinen Tip. Ohne deinen Hinweis hätte ich die Sendung nicht anschauen können. Hatte zwar mal eine rbb-Sendung zum Berliner Wahlkampf über zattoo angeschaut, aber zattoo mittlerweile vergessen gehabt.

  201. Auch darüber müssen wir reden

    Bereits 1596 brachten Türken mehrere tausend Deutsche in Erlau (Ungarn) um – eine Tragödie, von der man selbst als Geschichtsliebhaber in aller Regel nichts gehört hat. Gegenwärtig findet die zweite Welle von Deutschenmorden durch Türken statt: Türkische Immigranten haben bereits mehrere Tausend Deutsche erschlagen, erstochen oder sonstwie ermordet. Ein Fakt, der von Medien und Politik wiederum totgeschwiegen wird.

    http://michael-mannheimer.info/2012/01/09/die-verschwiegenen-volkermorde-der-araber-und-turken-tabelle/

  202. #316 johann (09. Jan 2012 23:57)
    „Stattdessen wurde sein Hinweis auf türkische und arabische Bildungs”erfolge” gebracht, und sofort danach sein Argument der Vererbung von Intelligenz.
    Daraus wurde dann im Film (und wird auch sonst überall) konstruiert, dass Sarrazin Türken und Araber für dümmer hält.“

    Das ist die Methode des politkorrekten Mainstreams, eben halt konstruiert…wobei manchmal ziehen die linken Gutmenschen schon die richtigen Schlüsse, sind aber hemmungslos empört, wenn diese nicht in ihr Welt(zerr)bild passen… klare Ansage gibts nur hier…

  203. ich versuchs nochmal.

    warum werden meine kommentare grundlos gelöscht?

    sogar die anfrage, warum die gelöscht werden, wurde gelöscht???

  204. #317 GrünenLeaks

    War wirklich beste Unterhaltung auf 3sat. Kein Klischee wurde verschont. Typisch linke möchtegern Feministin. Familie mit NSDAP Vergangenheit. Dadurch Komplexe. Wuchs in konservativer katholischer Gesellschaft auf. Hat keine Ahnung von Männern. Rechtfertigt die Frauenfeindlichkeit im Islam mit dem angeblich viel schlimmeren Katholizismus. Mann hat noch Zweitfrau mit sechs Kindern, die nicht gefilmt werden darf und der nur ausgesuchte Fragen gestellt werden dürfen. Frau lässt sich unterdrücken, so wie sie es sich nie in Österreich gefallen lassen würde. Rechtfertigt alles von ihrem Mann. Denkt wirklich, dass dieser Mann sie liebt.

  205. #69 Kartoffelstaerke (09. Jan 2012 18:57)

    Kartoffelstärke zitert nochmal Bade mit

    Die Angst vor fremden Einflüssen, vor gesellschaftlichem Wandel und dem kulturellen „Ausverkauf“ Europas gäre in großen Teilen der Bevölkerung, so Professor Bade. Bei der Integration in eine Einwanderungsgesellschaft handle es sich nicht um eine „Islamdiskussion“ betonte er.

    Kartoffelstärkes Antwort darauf:

    Es geht nicht um die schlauere Analyse von Büchern – ihr seid nicht auf der Uni, sondern im Leben.

    Hier gewinnt der Stärkere bzw. die Masse – oder aber der Smartere.

    Diesen Punkt wollte ich nochmal in Erinnerung rufen: WER gewinnt, WOMIT.

    Mein Eindruck aus dem, was in den Straßen, Schulen, U- und S-Bahnen abläuft ist, dass der
    Rüdeste gewinnt, der am frechsten und niederträchtigsten ist.

    Die kommen nicht mal zum Berufsleben, zur Uni, aber die bestimmen den Alltag. Und wer was zu bestimmen hat im öffentlichen Leben auf Straßen, Schulen, öffentlichen Plätzen.

    Wer smart ist, kommt zur Uni, oder in die Politik oder in die Führungsetage der Wirtschaft -aber an den Rüden, Flegeln, muß er erst vorbei kommen. Das kann nicht jeder.

    Den Beitrag von Kartoffelstärke hätte ich gerne noch mehr erörtert bekommen von anderen Lesern; leider ist hier bald Sendeschluß und ich bin auch bald reif fürs Bett.

    Würde mich freuen, wenn man diese Diskussion an anderer Stelle zu christlicheren Zeiten weiterführen könnte.

  206. #326 ofrosch (10. Jan 2012 00:14)

    Aber immerhin nicht die Frage warum Gelöschtes unbeantwortet als Nachfrage gelöscht wurde! 😉 Evtl. nicht daran aufhalten, sondern einfach sich mal fragen warum??? Bevor die persönliche Frage, zum Ersatz als Eigenreflexion erhoben wird… 🙁

  207. #319 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2012 23:58)

    Ich bin mir sicher, dass AC/DC bei Hells Bells nichts grossartig mit Rechts und Links im Sinn hatten.
    Die „Jungs“ sind kurz und knapp das „Proletariat“ -keinesfalls abwertend gemeint, bin ich ja auch- und gerade in den frühen Texten wird „Saufen, fi**en, kloppen, Spass haben“ ziemlich oft thematisiert.

    Ob das nun Credo oder ob das bereits Gesellschaftskritik ist, bin ich mir allerdings nicht ganz sicher. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=__bOEU_XUBw&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=Q6XKK5fqFd0

  208. #329 WahrerSozialDemokrat

    ja doch, es wurde die erste anfrage gelöscht.komplett.

    zuerst der kommentar, dann die anfrage.

    egal, jetzt scheints ja zu klappen.

    an Michael Mannheimer,

    halt die ohren steif und mach weiter so!

  209. OT

    Hier noch ein kleines Betthupferl:

    http://www.bild.de/ratgeber/kind-familie/schule/tatort-klassenzimmer-schuelerin-packt-aus-21983098.bild.html

    Ich glaube da hat ein „Medienvertreter“ den Brief von Herrn Stürzenberger aufmerksam gelesen! Ich hab gedacht, ich seh‘ nicht richtig… Es wird über den menschenverachtenden Islam tabulos berichtet, wie er in „deutschen“ Klassenzimmern wütet!!…UNGLAUBLICH! Na das ist doch schonmal ein Anfang!

    Oben auf der Bild Startseite als Aufmacher!! Ich dachte erst ich wär bei PI… 😀

    Gute Nacht!!!

  210. #330 nicht die mama (10. Jan 2012 00:23)

    Sehe ich ja auch so!!! Aber da bin ich ja wirklich schmerzfrei und sage, nimmt die Vorlage an und macht sie zur Hymne…

    Details interessieren erst später… 😉

    Ich bin da sehr pragmatisch veranlagt…

    Den Vorwurf lass ich zu!

  211. Ergänzung zu meinem Beitrag #328 Faktencheck:

    Wir Deutschen sind lange hinweg über diese Vulgär-Zeiten von diesen Rüden, die sich null an Anstand, Manieren und Zivilisiertheit halten. Der Islam hat nur einen Teilbeitrag daran, er berechtigt sie, uns westlich-Ungläubige anzugreifen. Diese rüden Mittel sind aber allgemein in der Kultur der türkisch-arabishen Zuwanderern, Zustände, über die wir Zivilisierten schon lange hinweg sind, Flegeleien, Grobheiten, körperlicher Gewalt.

    Wir sind Verstandes- und Vernunftmenschen, wir sind zivilisiert, mit Umgangsformen – und die Flegel unterlaufen das – und wir laufen denen ins Messer. Das ist MEINE Meinung.

    Würden wir mit den gleichen Mitteln antworten, würden wir uns selbst zurückentwickeln. Ich weiß heute dazu keine Lösung, aber wir sind momentan die Deppen, den Flegeln nicht gewachsen.

  212. Volksverdummung. Anders lässt sich dieser Beitrag nicht nennen. Jedes weitere Wort ist zuviel. Deutschland schafft sich nicht ab. Es wird verraten und verkauft. Die Nationalhymne sollte durch den Trauermarsch ersetzt werden.

  213. #332 WahrerSozialDemokrat (10. Jan 2012 00:31)

    Warum nimmt man meine Kommentare sooft als Vorwurf? 😀 😀

    Das will ich ja garnicht, Du hast nämlich völlig Recht mit Deinem Pragmatismus:

    Nicht lange rumüberlegen –> machen.

  214. #317 GrünenLeaks:

    Na denn du olles Huhn, bleib wo du bist, komm aber nicht mit deiner großen Liebe nach Europa angedackelt und fang hier an zu schmarotzen.

    Keine Bange, das Huhn kann für sich selbst sorgen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Wally

    #334 Faktencheck:

    Wir sind Verstandes- und Vernunftmenschen, wir sind zivilisiert, mit Umgangsformen…

    Echt? Meinen Sie das ernst?

  215. #302 Dragonslayer

    Einen Denkfehler haben die Gutmenschen doch gemacht. Sie haben behauptet dass Sarrazin die Gesellschaft spalten würde.

    Na ja, so unrecht haben die Gutmenschen nicht: Eine Spaltung 80 zu 20 ist auch eine Spaltung! 😉

  216. #338 Heta (10. Jan 2012 00:43)

    „Wir sind Verstandes- und Vernunftmenschen, wir sind zivilisiert, mit Umgangsformen…“

    Das meine ich todernst. Ganz im Kontrast zu den Türken in der Türkei und den Arabern, den Afrikanern. Bei uns gibt es einen runden Tisch, wird geredet und geredet, bei rechtlichen Unterschieden entscheidet das Amtsgericht, dann warten wir das Urteil des Landesgerichtes ab, das kann dann bis zum Obersten Gericht Deutschlands gehen, dann kanns weitergehen bis zum EuGH.

    Woanders wird nicht lange diskutiert sondern mit der Faust oder dem Messer entschieden.
    Dazu will ich aber nicht zurück. Zur Faust oder zum Messer aber auch nicht

  217. #1 Faxendicke76

    „Das ist mitunter auch das Werk von Dir Michael. Vielen Dank nochmals für alles!“

    Das hab‘ ich ehrlich gesagt auch gerade gedacht, obwohl ich immer auch viel auf PI geschimpft habe. Steffi und Michi usw. haben doch einiges in die richtige Richtung gerissen …

  218. Leider arbeitet sich Sarrazin auf Nebenkriegsschauplaetzen ab, wie man in seinem neuesten Die Welt Interview feststellen muss.
    Er sollte stattdessen unnachgiebig seine auf Statistiken und taeglicher Erfahrung mit bestimmten Migranten und nur diesen sich konzentrieren, kommentieren und Gedanken fuer eine Umkehr dieses Trends aeussern.
    Da duerfte zB totaler Einreisestop fuer diese Gruppe nicht fehlen, Ausweisung ohne umstaendliche Einspruchsmoeglichkeiten, jeweils fuer die gesamte Familie, fuer Kriminalitaet, Integrationsresistenz, Arbeitsverweigerung.
    Sarraazin muss einen Gang zulegen, dass sich sein Erfolg mit dem Buch die Dinge wahrzunehmen wie sie sind, auch umgesetzt werden, in praktischen Massnahmen.

  219. Sprecher in der WDR-Sendung bei Zeitindex 1m30s:
    „Dass die rechtsextreme NPD für ihn sogar offiziell die Werbetrommel rührte, stört Sarrazin nicht.“

    Diese Behauptung ist böswillig falsch.

    Faktencheck:

    Landgericht Berlin: Sarrazin erwirkt einstweilige Verfügung gegen NPD (PM 58/2011)
    […]
    Der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin hat vor dem Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen den Berliner Landesverband der NPD erwirkt. Mit dem Beschluss vom 26. April 2011 hat das Landgericht der NPD untersagt, Zitate von Sarrazin und seinen Namen im Rahmen ihrer Wahlwerbung zu verwenden.
    […]
    Dadurch werde der unzutreffende Eindruck erweckt, er stelle bewusst seinen Namen und seine Worte für die NPD zur Verfügung.
    http://www.berlin.de/sen/justiz/gerichte/kg/presse/archiv/20110427.1540.342289.html

    Gericht entscheidetNPD darf nicht mehr mit Sarrazin werben
    Sarrazins Thesen und die Berliner NPD, das passt zusammen – jedenfalls aus Sicht der Partei. Nicht aber aus Sicht des Buchautors.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/gericht-entscheidet-npd-darf-nicht-mehr-mit-sarrazin-werben_aid_621993.html

  220. wir haben die Sendung mit Freunden auf meinen Sofa angeschaut. Einige meinten auch: „Sarrazin spaltet bloß die Menschen.“
    Stimmt wie wir sehen können!…RUNTER von meinem Sofa…kommt wieder wenn wir vereint sind…RAUS!

  221. #348 Bulldozer

    Klar ist das falsch ! Die Übereinstimmung in der Feststellung, daß die Erde keine Scheibe ist, bedeutet natürlich nicht, daß das „Rühren der Werbetrommel“ „nicht stört“. Das geht schon aus der Art der Berichterstattung in der „Doku“hervor …

  222. Zeitindex 7m01s:
    Dort werden Menschen eingebürgert, die ganz offensichtlich wenige deutsche Wörter nichtmal korrekt ablesen können.

  223. #348 Bulldozer

    Irreführung, Verzerrung was der wdr über NPD in Bezug auf Sarrazin sagte!

    Sehr schön, dass die einstweilige Verfügung vom Landgericht Berlin hier zitiert hast.

    Besser hätte ich es auch nicht gekonnt 🙂

    (wusste von dieser Verfügung vom LG Berlin offen gesagt nichts, aber WENN, dann…)

  224. […]
    Die Einbürgerung gemäss §§ 8ff RuStAG lebt dabei noch weitgehend von der Vorstellung des einzelnen und ausnahmsweisen Falles. Danach ist eine Einbürgerung nach pflichtgemässem Ermessen der Einbürgerungsbehörde möglich, wenn der Antragsteller sich im Bundesgebiet niedergelassen hat, geschäftsfähig ist oder sein gesetzlicher Vertreter zugestimmt hat, er einen unbescholtenen Leumund geführt, am Ort der Niederlassung ein Unterkommen hat und dort in der Lage ist, sich und seine Angehhörigen zu ernähren. Für Ehegatten gelten weniger strenge Vorschriften.
    Diesen Einbürgerungstatbeständen fügt das Ausländergesett in den §§ 85 ff die Möglichkeit der erleichterten Einbürgerung hinzu und zieht damit die Konsequenz aus der faktischen Einwanderung der letzten fünfzig Jahre. Junge Ausländer zwischen 16 und 23 Jahren und Ausländer mit langem, das heisst mindestens 15jährigen rechtmässigen Aufenthalt in Deutschland wird ein Regelanspruch auf Einbürgerung zuerkannt, der unter wenigen strengen Voraussetzungen steht. Geringere Straffälligkeit bleibt ausser Betracht. Auch hinsichtlich der Fähigkeit, selbst für den Lebensunterhalt zu sorgen, sind Ausnahmen vorgesehen; die Einbürgerung junger Ausländer sieht von dieser Voraussetzung ganz ab.

  225. Die Erhöhung des Rentenalters auf 75 ist unausweichlich. Den Rest erledigen die Steuern (besonders die Gewerbesteuer) und Abgaben (Krankenkasse und IHK)
    Welcher Ausländer mit Verstand läßt sich auf so etwas ein? Deutschland bekommt nur noch Sozialfälle.

  226. #177 _Kritiker_

    Fazit: Ein erneuter Schuß in den Ofen, was den Versuch angeht, PI in die rechte Ecke zu stellen, und ein weiterer Erfolg bei den Bemühungen um mehr Zulauf für dieses Blog. Somit herzlichen Dank an den WDR.

    Zum Glück ’schnallen‘ die MSM das nicht! Sie sind in ihrer Ideologie gefangen und damit auch auf verlorenem Posten: Da es die Islamkritik gibt, müssen sie uns bekämpfen und senden solche Beiträge, was wiederum die Zahl unserer Leser/Kommentatoren erhöht. Und je mehr Leute hier vorbeischauen und lesen, um so größer wiederum wird der Anteil der Bürger, die über die einseitige Arbeit und Manipulationen der Medien informiert sind.

  227. Soll ich dieser Hatice Akgün mal ein paar Namen und Adressen von Türken und Arabern zukommen lassen, die genau dem Klischee entsprechen, welches Sarrazin schildert und welches Hatice Akgün so gar nicht glauben kann?
    Würde Hatice diese Leute mal persönlich kennenlernen, dann wäre sie sicher auch entsetzt, was hier im Land so alles herumläuft.

    Von wegen „absurd“, wie Hatice das nennt.
    Das ist sowieso eines der Problem der Gutmenschen:
    Die hatten niemals persönlichen Kontakt mit entsprechenden Leuten. Aber was man nicht weiß, macht einen nicht heiß.

  228. #353 ratio2010, danke für §85 Ausländergesetz und die einschlägigen Gesetzesstellen.

    Der Beitrag von ration 20110 zeigt wieder, dass bei solch gewichtigen Anlässen wie jetzt zu Sarrazin-wdr die 24-Stunden-Sperrstunde aufgehoben werden sollte.

  229. #353 Hausarrest, STARK, wie BILD da vorwärts geht. Hoffe, dass PI daraus einen eigenständigen (computerdeutsch: dezidierten) Beitrag dazu schreibt.

  230. #357 HKS (10. Jan 2012 01:26)

    „#177 _Kritiker_

    Fazit: Ein erneuter Schuß in den Ofen, was den Versuch angeht, PI in die rechte Ecke zu stellen, und ein weiterer Erfolg bei den Bemühungen um mehr Zulauf für dieses Blog. Somit herzlichen Dank an den WDR.“

    Müsste doch heissen: in die RechtsEXTREME Ecke.
    Ich lasse mir Rechts nicht zum Schimpfwort machen! Genauso wenig wie „Links“ an sich schlecht ist.

    Links ganz allgemein ist genauso gut oder schlecht wie Rechts!

    Soll ich ein schlechtes Gewisen sagen wenn mich jemand nach dem Weg fragt und ich sage „rechts lang? Oder „die nächste links?“

  231. #319 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2012 23:58)

    Hi, WahrerSozialDemokrat. Bin absoluter AC/DC-Fan und hab die Band bis jetzt 18 mal live erlebt. Die Idee mit Hells Bells als PI-Hymne finde ich lustig 😀 Nur wie erklären wir das den Fundi-Christen hier 😀

  232. Ich hab mir den Bericht eben angeschaut, weil hier gesagt wurde, er sei fair gewesen. Dem muß ich leider entschieden widersprechen.

    Die Strategie des WDR war ganz eindeutig, Sarrazin gar nicht zu Wort kommen zu lassen (die wenigen Ausschnitte waren lächerlich und zudem verfälschend) und die Sarrazin-Anhänger als Provinzler, Stammtischler und Dorfdeppen darzustellen. Immerhin wurde zugestanden, daß die Islamkritik aus der Mitte der Gesellschaft komme, was mich sehr verwundert hat, da wir sonst immer als geistesgestört, unterpriveligiert oder rechtsradikal dargestellt werden. Nur beim Wilders haben sie es nicht geschafft, da mußten sie zähneknirschend eingestehen, daß die niederländische Regierung von ihm abhängt.

    Insgesamt hat mich der WDR-Bericht in seiner Widersprüchlichkeit und Plumpheit dazu inspiriert, meiner Stimme Gehör zu verschaffen, auch wenn ich noch nicht weiß wie. Man bekommt eine Ahnung, wie sich die Menschen in der DDR und in der NS-Zeit gefühlt haben müssen, auch wenn wir immerhin noch nicht ins KZ gebracht werden. Physisch jedenfalls nicht. Aber es braucht schon Mut, den Freislers von heute so wie Sophie Scholl in aller Öffentlichkeit ins Gesicht zu sagen: „Was wir sagten und schrieben, denken ja so viele. Nur wagen sie nicht, es auszusprechen.“

  233. @survivor #181:
    „Wie kann ein Staatenloser über 20 Jahre lang hier leben und von was?“

    Da gibt es nur zwei Wege:
    1. sie leben von unseren Steuern
    2. sie leben von den Gewinnen, die ihre Verbrechen abwerfen

    Ich sehe nicht, wie jede dieser beiden Möglichkeiten für uns von Nutzen sein könnten.
    Außerdem sind viele angebliche Staatenlose gar nicht staatenlos, sondern sie behaupten das nur, damit sie nicht abgeschoben werden können. Sie müssen lediglich ihren Pass wegwerfen, eine Falschbehauptung über ihre Herkunft aufstellen und das wars auch schon. Ab sofort sind sie dann jahrzehntelang versorgt.
    Eine Handbewwegung und das Aussprechen weniger Worte rechen völlig aus, um ein im Vergleich zum Herkunftsland sorgenarmes Leben führen zu können, allerdings auf unsere Kosten, aber das ist denen reichlich egal, sofern sie gemäßigt sind.
    Sind sie allerdings nciht gemäßigt, dann machen sie solche Schädigungsaktionen wie Bindung von Kräften und Umleitung von Geldflüssen mit voller Absicht, das es dem noch nicht islamischen Feindgebiet Schaden zufügt.

  234. DAS scheint ein Lichtblick zu sein.
    Wenn BILD tatsächlich anfangen sollte, die ungeschminkte Wahrheit zu bringen, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.
    JEDER PI Leser sollte sich ab sofort die BILD kaufen , damit die Auflage wächst. Gleichzeitig im Internet mehr ungeschminkte, wahrheitsgemäße Berichterstattung fordern. Auch entsprechende Leserbriefe können bei den Journalisten bewirken, dass sie sich noch mehr „reinhängen“. Ein entsprechender Leserbrief sollte doch wohl JEDEM PI Leser die „Sache“ wert sein. Wenn BILD (ich glaube mich erinnern zu können dass es einmal so gewesen ist) tatsächlich mal wieder Tatsachen publizieren sollte, wäre das ein enormer Fortschritt. BILD, PI und DF könnten vielleicht das Ruder NOCH herumreißen.

  235. Ich habe nun den Anfang der Doku betrachtet und muss sagen, dass ich doch müde bin und leider nicht die Lust verspüre weiter zu schauen.

    Was wir hier sehen, ist (fast gehirnwäschemäßige) Manipulation in auffälligster Weise und super gemacht, was ich auch kurz begründen möchte. Man kann sich wahrlich bereits nach der ersten Sequenz bereits ausmalen, wie es weiter gehen wird. Das macht das Filmchen nicht gerade spannend, und es wirkt auch nicht wirklich seriös. Man erwartet schlichtweg jetzt bereits nicht mehr, dass differenziert hinter die Kulissen geschaut werden soll. Ich unterstelle Ideologie (mit Scheuklappensyndrom). Meine Gedanken.

    Doch zur ersten Sequenz:

    Ja, die Mukke passt, weil es ja um eine Art „Rock-Star“ des politischen Diskurses geht (der Mann rockt mit seinem Buch, der spricht an, der ist eine Bewegung an sich). Nun ja, nett verpackt mit dem Hintergrund zur Halle. Aber, mag ich. Samt der „Kamerafahrt“ an den ersten Reihen entlang. Baut Spannung auf.

    Doch dann wird es bereits komisch, was selbst jemand so empfinden muss, der nicht viel von Sarrazin kennt oder weiß. Aus einem sicherlich länger andauernden Vortrag wird genau der genetische Aufhänger samt Pferdetheorie zu Beginn des Filmes ausnahmslos vorgesetzt, weswegen Sarrazin als Hassfigur Karriere machte. Aber, das ist noch nicht die Unverschämtheit – es soll eben gleich mal zu Beginn polarisiert werden (wie gähnend langweilig). Also ist die Aussage schon mal klar – nicht um was es in seinen vielen vielen Thesen geht – sondern wie man diesen Menschen schlichtweg zu sehen hat.

    Dann die Verkommenheit der „Medien“ schlechthin, als sie gleich danach die Leute interviewen, die natürlich keine Kenntnis davon hatten, in welchem Zusammenhang sie dann in das Meisterwerk mit hineingeschnitten werden würden. Na, diese Opfer medialer Auswüchse (Verarschung) werden sich aber freuen, wenn sie das Filmchen sehen. Dass man sie gleich mal als rassistische kleine Genetikfanatiker dahinstellt.

    Fazit: Niemals auch nur ein Wort sagen, wenn jemand eine Kamera auf einen hält. Wie kann man denn nur sooo bescheuert sein? Vor allem wenn man weiß, um was es geht: Um die mediale Hassperson Sarrazin!

    Nun gut, dämliche Leute, die eben Opfer eines Zusammenschnittes wurden.

    Ich verweigere mich, den Rest dieses Meisterwerks anzuschauen, weil mir sonst wohl die Galle hochkommen würde. Scheiß egal wie man zu PI steht – ich will gar nicht wissen, was da kommt, weil auch hier vermutlich pure Einseitigkeit berichtet werden wird. Und wenn es nur im Subtext steht.

    Es geht heutzutage wohl nicht mehr darum, sich mit gegebenen Problemen wahrhaftig auseinandersetzen zu wollen (um eine effektive Lösung zu suchen), sondern zu verhindern, dass man sich mit gegebenen Problemen ernsthaft gedanklich beschäftigt. Man möchte wohl so eine Gedankenbarriere in die Gehirne der Menschen einbauen, einpflanzen, die einem selbst sagt: Wenn Du da darüber nachdenkst, kritisch zu erörtern versuchst, dir gar eine eigene Meinung bildest – die auch eine andere sein darf, als die, welche man für gut und richtig erachten soll, dann darfst Du dich gerne und ausdauernd als gedanklicher Volksverhetzer fühlen. Und jeder weiß, was das gesellschaftlich und beruflich bedeuten kann. Erhobener Zeigefinger?

    Denn: Aus Gedanken werden Worte, aus Worten werden … blablubbblablubb.

    Es ist erschütternd, dass man so was schreiben muss. Wenn ich falsch liege, möge man es mir sagen. Das ist aber mein Eindruck: Aus Gedanken werden Schriftzeichen … und bei vielen wird es wohl ein schlechtes Gewissen werden.

    Danke Doku-Team, das war eine Glanzleistung halbwegs objektiver Berichterstattung – zum Zwecke des Bestrebens, dass sich Menschen kritisch mit ihrer Zeit beschäftigen und nach Lösungen suchen wollen. Sozusagen. Ich bin Stolz auf euch 😉

    Nö nö nö, den Rest tu ich mir nicht an … .

    Achherjemineee … öhm,

    Achherje

  236. Sehe ich das richtig? Der letzte Eintrag im WDR-Gästebuch™ zur Sendereihe „die story“, unter der Überschrift „Anregungen und Kritik“ ist vom 18.12.2011:

    http://www.wdr.de/tv/diestory/gaestebuch/

    Hat die jüngste Folge etwa keiner gesehen? Niemand möchte etwas dazu sagen?

    Die Freischaltung erfolgt erst nach redaktioneller Prüfung.

    achso, verstehe – na dann…

  237. habe jetzt 15 min des videos gesehen und bezeichnenderweise ist es faktenfrei bezüglich migrantenkriminalität, womit meine einschätzung bestätigt wird, dass die pc nichts mehr scheut, als faktenorientierte diskussionen und nicht wegzuredende statistiken.

  238. Doku – Reportage – is doch völlig egal oder Schnuppe.

    Mag ja vielleicht sein, dass später nochmals auf den Anfang zurück gekommen wird (um zu konkretisieren); aber jeder studierte Manipulator weiß, was sich wie in die Gehirne der Menschen hineinfrisst, um bereits zu Beginn eines Filmes Menschen in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das ist Psychologie par excellence.

    Was macht ihr eigentlich mit den Gehirnen der Menschen? Wollt ihr lauter Hardcore-Ideologen heranzüchten – in die richtige Richtung, wie man meint, dass es die richtige Richtung zu sein hat?

    Was meinst Du, Claudia Roth? Hast Du das Drehbuch entworfen?

    Nö, nö, nö … ich guck nicht weiter … . Nö.

    Achherje …

  239. Problem 1:
    Deutschland verlor den Zweiten Weltkrieg.
    Folge: Deutschland war nicht souverän, sondern musste im Wesentlichen das machen, was die Siegermächte diktierten.

    Problem 2:
    Kalter Krieg zwischen USA und Sowjetunion.

    Folge von 1+2:
    Die USA nötigten West-Deutschland, einen großen Teil der türkischen Unterschicht zu importieren, um damit die türkische Wirtschaft zu stützen und somit die Süd-Ost-Flanke der NATO gegen den Kommunismus zu verteidigen.

    Nach dem 2+4-Vertrag und nach dem Ende des Kalten Krieges sollten doch eigenltlich die beiden Probleme beseitigt sein und somit besteht eigentlich kein Grund mehr, weiterhin die türkische Unterschicht zu importieren.

    Also schlage ich vor, diesen Import zu beenden und an einer verstärkten Rückführung zu arbeiten.

  240. #364 Realist1 (10. Jan 2012 02:01)

    DAS scheint ein Lichtblick zu sein.
    Wenn BILD tatsächlich anfangen sollte, die ungeschminkte Wahrheit zu bringen, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

    Du meinst bestimmt das hier:http://www.bild.de/ratgeber/kind-familie/schule/tatort-klassenzimmer-schuelerin-packt-aus-21983098.bild.htm

    Nun, die BILD ist eine Massenzeitung, sie hat einen kleinen Preis, und um den zu halten, braucht sie das große Publikum, die große Auflage; mit der Auflage kann sie gleichzeitig hohe Anzeigen-Einnahmen einfahren und den Kaufpreis niedrig halten.
    Das heißt aber im positiven Sinn: Die BILD ist weitgehend ideologiefrei.

    Bis auf die vier Grundsätze, die Axel Springer ihr gab:
    -Das unbedingte Eintreten für die friedliche Wiederherstellung der Deutschen Einheit in Freiheit.
    -Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.
    -Die Ablehnung jeglicher Art von politischem
    Totalitarismus.
    -Die Verteidigung der freien sozialen
    Marktwirtschaft.

    Insofern hat eine Massenzeitung wie die BILD ihr Gutes, weil sie nicht weltfremd ist, (wie die taz und deswegen nicht über ein paar Zehn Tausend Leser hinauskommt) sondern pragmatisch.

  241. @happy c. #243:
    „die jungs um stürzenberger müssen sich einfach besser verkaufen. die sind zu laut und grell“

    Das war in diesem Fall aber auch die Polizei mit schuld, da sie die aggressiven und schreienden „Gegendemonstranten“ viel zu nah herangelassen hat.
    Dadurch wurde Michael Stürzenberger geradezu genötigt, sich anzupassen und ebenfalls etwas lauter zu werden.

  242. Also gut, ich hab doch weiter geschaut. Wieso???? Keine Ahnung.

    Einbürgerung Buschkowsky:

    „Zudem Straffreiheit … .“ Mögen sich die Recherchisten (ich vermute Unwissenheit und nicht Manipulation) durch diese Kritik korrigiert fühlen und den Sozialparagraphen durchlesen, welcher es durchaus ermöglicht, dass Straftäter Deutsche Staatsbürger werden dürfen. Und es gibt sooo viele Gummiparagraphen und nette Ausnahmen … . Oh jeee … .

    Seht ihr, jetzt bekomme ich schon ein schlechtes Gewissen, weil ich immer an den Anfang des Filmes denken muss – an euren Zeigefinger.

    Was uns die EU noch nettes bescheren wird, wenn sie doch noch lange Zeit überleben sollte, will ich gar nicht wissen. Dann werden es jährlich nicht nur 100 000 Einbürgerungen (auch eben darunter Islamisten und Kriminelle) sein, sondern weit mehr?

    Als ich die Zeremonie sah mit diesem netten Eid, der wie der Eid eines Politikers zu handhaben ist: Was soll ein Eid, wenn er eh ungestraft gebrochen werden darf (so was schizophrenes), dachte ich bei mir, was soll dieses ganze Theater da eigentlich, Herr Buschkowsky? Dann noch diese Sängerin … .

    Und sogleich kam mir ähnliches Video in den Sinn, was auch eine Geschichte erzählt, liebe Medien (die aber wohl nicht gehört werden soll):

    „Für mich ist nur das Papier wichtig, Deutsch bin ich nicht“

    http://www.youtube.com/watch?v=oAE8RI1o9hg

    Es gibt eben immer zwei Seiten der Medaille?

    Nein, ich möchte gar nicht wissen was alles eingebürgert wird. Ist doch auch schon egal … . Was will man machen?

    Und genau deshalb wäre eine neue Partei wischtisch. Logik im Handeln statt geballte Zerstörungskraft. Damit wenigstens ein paar Islamisten, Staatsfeinde und Straftäter weniger eingebürgert werden?

    Ach so, verstehe … das war jetzt wieder purer Rassismus. Ich weiß … .

    Ich verstehe dieses Spiel einfach nicht … . In 1000 Jahren nicht. Würde ich nicht … öhm … .

    Achherje …

    P.S.: Und alle die denken, man muss weiter schweigen, um den sozialen Frieden nicht zu gefährden: Ey Leute, Politiker, Verfassungsschutz usw. usf. – der soziale Frieden ist bereits seit geraumer Zeit geschädigt und man kann wahrlich darauf warten, dass er hin ist. Aber nicht, weil es Menschen gibt, welche Wahrheiten ansprechen, sondern weil viel zu lange Wahrheiten verschwiegen und unterdrückt wurden. Und nun sollen wir das Spiel weiter machen, bis es zum wirklichen Exzess kommt?

    Ich verstehe dieses Spiel nie und nimmer … .

    Politiker aller Parteien und Fraktionen, tut doch endlich was Sinnvolles. Geht doch Probleme an und zwar ernsthaft und nicht nur ein kurzes blabla und wir wollen ja und dann ist wieder Tiefschlaf angesagt. Nicht wahr, Frau Bundeskanzlerin Merkel?

    Wegen dem Zeigefinger: Fällt das eigentlich schon unter Volksverhetzung? Ich blick da nich ganz durch … . Ich will ja keinen verhetzen, auch keinen Politiker. Ich will nur, dass dieses Gelüge und diese Heuchelei endlich aufhört – und man Menschen nicht weiter und weiter verarscht, sondern endlich in ihrer Not und mit ihren Problem ernst nimmt. Kann das verwerflich sein???

  243. Das Problem ist (meine Meinung): Dass Wenige das Große Ganze (auch bereits vor geraumer Zeit totgesagtes Multikulti) zunichte machen dürfen.

    Wenige Kriminelle, wenige Islamisten (werden aber immer mehr) und Staatsfeinde machen es mehr und mehr unmöglich, dass sich Ausländer und Migranten (eben auch und vor allem Integrierte) in diesem Land wohl fühlen, gleichberechtigt fühlen, von Ausgrenzung geschützt fühlen, vor Rassismus und gar Gewalt geschützt fühlen dürfen.

    Das prangere ich euch an, all ihr etablierten Politiker, ihr Entscheidungsträger, welche es in der Hand hatten. Das nennt man nämlich Opfererzeugung (inzwischen am Fließband). Hat natürlich noch lange nicht den Stellenwert eines bösen Volksverhetzers.

    Also, dann könnt ihr ja wieder gut schlafen, wie jede Nacht, liebe Politiker und ‚Innen.

    In diesem Sinne, Gute Nacht. Träumen wir diesen Albtraum eben weiter. Die Welt dreht sich weiter … . Nu ja, bis der Kalender eben endet 🙂

    Achherje …

  244. „Warum wird AC/DC für den Scheiss missbraucht?“

    Weil der Vortrag in Döbeln in einer Halle statt fand, „in der sonst Rock-Konzerte stattfinden“.

    AC/DC ist eine Rock-Band und aufgrund einer Wette in der vorvorletzten Wetten dass-Sendung ist AC/DC nunmal eine der bekanntesten Rock-Bands aktuell wieder geworden.

    AC/DC-Wette des 11-jährigen Hagen Brüggemann bei Wetten-dass:
    http://www.youtube.com/watch?v=T1HXiPH05rc

  245. „Dann werden es jährlich nicht nur 100 000 Einbürgerungen (auch eben darunter Islamisten und Kriminelle) sein, sondern weit mehr?“

    Ist eigentlich herrschende (vor allem politische) Meinung: Quantität ist besser als Qualität? Ich hab so den Eindruck? Zusatzfrage: Wieso soll das Sinn machen? Verstehe ich eben nicht – vor allem, weil man doch bereits seit geraumer Zeit sieht, welche Missstände dies mit sich bringt? Oder leide ich an Halluzis?

    Endet das dann bei: „Was bei 3 nicht auf dem Baum ist … „? Frage ich mich eben. Oder wie geht dieses Spiel denn weiter? Kann mir das endlich jemand Sach- und Fachkundiges erklären? Claudia Roth wohl nicht?

  246. Und,

    doch doch, Herr Buschkowsky, das hat sehr wohl was mit Politik zu tun. Falsch lenken und steuern nennt man das, was Sie da von der Politik wegschieben wollen.

    Es geht um Ihre Aussage in dem weiter oben eingestellten Filmchen (aus meinem Beitrag). Ghettos wurden durch die Politik installiert. Zum Nachteil der darin lebenden Menschen – scheiß egal welcher Herkunft. Wer es sich leisten kann, der zieht gerne weg. Das geballte Problem bleibt und wächst weiter an.

    Hätte man alles schon vor Jahrzehnten erkennen können, wenn man nach Amerika geschaut hätte. Oder hat man gar? Dann war es aber (zumindest) bedingter Vorsatz? Keine Ahnung.

    Aber, Herr Kettenträger Buschkowsky (nu ja, kleine Frotzelei), schieben Sie solche Sachen bitte nicht der Bevölkerung in die Schuhe – oder einem ungehemmten biologisch-genetisch bedingten Sexualtrieb. Das war eben keine politische Glanzleistung. Könnten wir uns wenigstens auf diesen Satz einigen?

    Gute Nacht, jetzt aber ählisch.

    Achherje!

  247. #366 aj41

    WIIEESOOO ??? Die Journalisten-Türkentante im Video konnte doch akzentfrei Deutsch, sowie lesen uns schreiben. DAMIT ist doch Sarrazin statistisch-faktisch widerlegt !!!! Wen kümmert denn Statistik, solange man irgendwo eine türkische Gehirnzelle findet ???!!!

  248. Hahaha als einer von „integrierten arabischen Familien“ redet, kommt ne Frau mit Niquab ins Bild…ist ein Ganzkörperschleier inklusive Gesichtsbedeckung etwa ein Zeichen für Integration?

  249. Filmchen: Minute 18:50

    Jetzt wollte ich mich gerade für meinen Selbsttest und anschließender Vorverurteilung entschuldigen 🙂 und jetzt kommt wieder die Erbgut-Keule.

    Mich nervt, dass Sarrazin darauf herumreitet – vor allem jetzt noch. Mich nervt aber auch, dass alles andere dadurch manipulationstechnisch (versucht wird) relativ ins Negative gezogen wird (obwohl er doch viele Wahrheiten von sich gibt (Probleme, welche unbedingt einer Lösung bedürfen) – wegen dieser von ihm und wohl einigen Wissenschaftlern vertretenen Theorie. Ja, ich sag es jetzt mal: Das erinnert mich alles an diese verkommene Nazizeit aus unserer Geschichte – und ich will so was hier nicht haben – diese Erbgutscheißdiskussion, Herr Sarrazin. Muss es denn sein? Nö.

    Und mich nervt, dass die Türken zuhauf so reagieren, wie sie reagieren (was wieder sämtliche Klischees bestätigt). Eben in der Sarrazin-Sache. Weil es mir sagt: Da wollen sich viele „Angesprochene“ über die Missstände, ja, Leute, welche Probleme bereiten und eben Türken sind (und es sind ja nicht zu vernachlässigend wenige?) keine Gedanken machen.

    Viel spannender ist die Frage: Wieso ist denn das so? Und, wieso sprechen auch die türkisch-moslemischen Vereine und Orgas nicht mal Tacheles (eben auch mit den Problemkindern und an sie gerichtet – „aus ihrem eigenen Volk“?) Wieso macht man sich gemeinsam mit der Politik auf den Weg zu Schweigen, zu verharmlosen oder abzustreiten? Lieber hackt man auf einem Sarrazin herum, der viele Wahrheiten anspricht, als dass man mal selbstkritisch agiert? Viele werden wieder behaupten: Das liegt nicht in der Natur der Türken (siehe Erdowahn)? Die halten sich für was besseres?

    Vielleicht ist es das, dass es dann einfach wird zu begründen, wieso man sich beleidigter Weise keine Gedanken (nicht mal im Ansatz) machen möchte, weil Sarrazin ja eh ein Hetzer und Spalter ist?

    Fakt: Da können 1000 Wahrheiten drin stehen – und eine blöde Aussage. Wegen Letzterer gibt es dann keine Diskussion über die 1000 Wahrheiten? Problemlösung? Aha. Werden wir ein Land von Ausgrenzern und ungehemmten Polarisierern? Wer redet dann noch in ferner Zukunft miteinander? Oder doch wieder Mittelalter und Keule?

    Das war jetzt etwas primitiv ausgedrückt, mehr geht aber heute nicht mehr. Verdammt, muss ins Bett.

    Ich verstehe die Welt trotzdem nicht. Dieses komische Zusammenspiel von allem und nichts. Aktion / Reaktion und Wirkung.

    Oder doch? Keine Ahnung.

    Also, die Reportage ist bis 8:15 ganz nett. Lassen wir es dabei. Der Fortlauf nicht so Übel, wie der Anfang. Es wird viel angesprochen (augenscheinlich objektiv). Was zwischen den Zeilen steht, dürfte auch klar sein. Vielleicht ist ja ein schlauer Spruch am Schluss, der verbindet anstatt ausgrenzt und Meinungen unterdrückt und Diskussionen und Veränderungen hemmt?

    Entweder wir beginnen endlich gemeinsam über Probleme zu diskutieren – und zwar mit den Türken und Muslimen (vor allem), oder wir lassen es eben und machen einen auf Glückseligkeit, bis uns der Saftladen Deutsch-Absurdistan dann eben um die Ohren fliegt. Scheint ja im Interesse der Migranten und all der Anderen zu sein. So – Zynismus Ende und tschüss. Jetzt aber ernsthaft … . Ough … ich glaub ich denk und schreib zu viel … stimmt schon … . Aber, da muss es doch eine Lösung geben, bevor es boommm macht …

  250. Ich empfand diesen Beitrag gut, endlich bewegt sich in der Medienwelt etwas.

    Und ich hoffe, dass unsere Medienwelt endlich begreift, wie der Steuerzahler denkt!!!

  251. #369 Achherje (10. Jan 2012 02:51)
    Zu:

    “Zudem Straffreiheit … .” Mögen sich die Recherchisten (ich vermute Unwissenheit und nicht Manipulation) durch diese Kritik korrigiert fühlen und den Sozialparagraphen durchlesen, welcher es durchaus ermöglicht, dass Straftäter Deutsche Staatsbürger werden dürfen.

    AuslG § 88 Entscheidung bei Straffälligkeit

    (1) Nach § 85 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 [(1) Ein Ausländer, der seit acht Jahren rechtmäßig seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat, ist auf Antrag einzubürgern, wenn er (5.) nicht wegen einer Straftat verurteilt worden ist.] bleiben außer Betracht

    1. die Verhängung von Erziehungsmaßregeln oder Zuchtmitteln nach dem Jugendgerichtsgesetz,
    2. Verurteilungen zu Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen und
    3. Verurteilungen zu Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt und nach Ablauf der Bewährungszeit erlassen worden ist.

    Ist der Ausländer zu einer höheren Strafe verurteilt worden, wird im Einzelfall entschieden, ob die Straftat außer Betracht bleiben kann.

    (2) Im Falle der Verhängung von Jugendstrafe bis zu einem Jahr, die zur Bewährung ausgesetzt ist, erhält der Ausländer eine Einbürgerungszusicherung für den Fall, daß die Strafe nach Ablauf der Bewährungszeit erlassen wird.

    (3) Wird gegen einen Ausländer, der die Einbürgerung beantragt hat, wegen des Verdachts einer Straftat ermittelt, ist die Entscheidung über die Einbürgerung bis zum Abschluß des Verfahrens, im Falle der Verurteilung bis zum Eintritt der Rechtskraft des Urteils auszusetzen. Das gleiche gilt, wenn die Verhängung der Jugendstrafe nach § 27 des Jugendgerichtsgesetzes ausgesetzt ist.
    AuslG § 89 Unterbrechungen des rechtmäßigen Aufenthalts

    (1) Der gewöhnliche Aufenthalt im Bundesgebiet wird durch Aufenthalte bis zu sechs Monaten außerhalb des Bundesgebiets nicht unterbrochen. Hat der Ausländer sich aus einem seiner Natur nach vorübergehenden Grunde länger als sechs Monate außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten, wird auch diese Zeit bis zu einem Jahr auf die für die Einbürgerung erforderliche Aufenthaltsdauer angerechnet.

    (2) Hat der Ausländer sich aus einem seiner Natur nach nicht vorübergehenden Grunde länger als sechs Monate außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten, kann die frühere Aufenthaltszeit im Bundesgebiet bis zu fünf Jahren auf die für die Einbürgerung erforderliche Aufenthaltsdauer angerechnet werden.

    (3) Unterbrechungen der Rechtmäßigkeit des Aufenthalts bleiben außer Betracht, wenn sie darauf beruhen, daß der Ausländer nicht rechtzeitig die erstmals erforderliche Erteilung oder die Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung beantragt hat oder nicht im Besitz eines gültigen Passes war.

  252. alle habt!
    #189 Faktencheck (09. Jan 2012 22:40)
    Dieser volldepperte Sozialarbeiter: “Die deutsche Unterschicht ist genauso minderbemittelt wie die türkische Unterschicht” – sinngemäß wiedergegeben.

    NUR: Die türkischen Einwanderer besteht zu 30 bis 50 Prozent aus der bildungsfernen Unterschicht – nur die Hälfte aller Türken verfolgen überhaupt deutsche Medien, wie sich durch eine Umfrage herausstellte, was die Türken von Sarrazin halten, Wochen nachdem Sarrazin in aller Munde war in den deutschen Medien: Die Hälfte hatte noch nie was von Sarrazin gehört!
    @
    Da hatt diese autotoche Fachkraft sogar was richtiges angestoßen, das heißt doch nicht mehr und weniger, das sich die Zuwanderung , die eh nicht erwünscht war, sagar an den Unterschichten anpasste drum ja diese frappierende Affinität.
    Bei Gastarbeitern, die dann doch blieben und zumidest faktisch als Einwanderer gelten können war das noch nicht so, meines Wissens haben die sich den fleißigen ehrlichen Arbeitern angepasst…[..] 🙂
    Aber die gibt es als Neuankömmlinge seid 1973 nicht mehr, danach kam halt was anderes , über Asyl und dergleichen….[..] 😥

  253. Deutschland
    Einwohner 81 Mio.
    Davon Ausländer: 9%
    Einbürgerungen 2006-2009: 428’200
    Einbürgerungen 2010: 101’600

    Schweiz
    Einwohner: 8 Mio.
    Davon Ausländer: 22.4%
    Einbürgerungen 2006-2009: 178’400
    Einbürgerungen 2010: 39’300

    Die Schweiz hat sich abgeschafft.

  254. Die rotgrüne Gutmenschen-Propaganda hat es immer noch nicht verstanden!

    Nicht gut angepasste und studierte Migranten sind das Problem, sondern Menschen die mitten unter uns leben und im Kopf noch in der Steinzeit sind und meinen sie können hier ihre Gewaltkultur und ihren Glauben frei ausleben. Die uns Einheimische als unrein und minderwertig Ungläubige bezeichnen sich selber als rechtgläubige Herrenmenschen sehen.

    Rotgrüne Gutmenschen beschützen Migranten, die auf unsere Kultur, unsere Geschichte und auf unsere Gesetze scheißen und die von der Gutmenschen-Propaganda immer als uns Opfer dargestellt werden.

  255. #375 Achherje + #378 Achherje

    „Erbgutkeule … und ich will so was hier nicht haben“

    Das ist eben das Problem. Dadurch, daß man etwas doof findet, wird es ja nicht unwahr: Gesetze der Vererbung, schlechtes Wetter, schlecht integrierbare Migranten, Kugel-Globus …

    Dadurch, daß man erklärt, daß man es nicht haben will, schafft man es nicht aus der Welt. Es bleibt einfach da. Und nun ?

    Es ist so wie es ist. Wir müssen damit umgehen.

  256. @#375 Achherje (10. Jan 2012 04:16)

    Jetzt wollte ich mich gerade für meinen Selbsttest und anschließender Vorverurteilung entschuldigen 🙂 und jetzt kommt wieder die Erbgut-Keule.

    Vor einigen Monaten gab es mal eine Dokumentation im Fernsehen, bei der es auch um IQ und Vererbung ging. Demnach hat eine neuere Studie (ich glaube, es waren englische Wissenschaftler) mit eineiigen Zwillingen ergeben, dass die der Einfluss von Umweltfaktoren auf die Intelligenz eines Kindes nur in den ersten Lebensjahren nachweisbar ist – mit zunehmendem Alter machen sich die Gene immer stärker bemerkbar.

  257. bei 7:30
    …und die Fähigkeit, für seinen Lebensunterhalt selbst aufzukommen! …

    Sichtbar waren blinde Omas mit gelber Armbinde, graue Rentner etc..

    Merken die gar nichts mehr?

  258. #363 Wasnun (10. Jan 2012 01:55)

    Man bekommt eine Ahnung, wie sich die Menschen in der DDR und in der NS-Zeit gefühlt haben müssen,…

    So habe ich mich auch gefühlt. Der ganze Fernsehbeitrag war plumpe primitive Meinungsmache. Da wurde versucht rotgrüne Ideologie rüberzubringen und es wurde einfach die Wahrheit verleugnet.

    Der gesamte Beitrag war manipulativ und die Beiträge aus den Kontext gerissen. Alles mit dem Ziel Einheimische als Nazis darzustellen und islamische Zuwanderung als etwas ganz tolles.

    Der Grund wieso so viele Menschen PI anklicken ist doch der gleiche Grund wieso die Bürger der ehemaligen DDR Westfernsehen angeschaut haben.

    Die hatten einfach die Schnauze voll von so viel Billigpropaganda und Leuteverarschung!

  259. Was immer ein Migrantenproblem genannt wird, ist ein Moslemproblem. Schlimm ist nur, wenn sich christliche Migranten von den Moslems und Gutmenschen instrumentalisieren lassen.

  260. 381 Dragonslayer (10. Jan 2012 05:48)
    Die rotgrüne Gutmenschen-Propaganda hat es immer noch nicht verstanden!

    Nicht gut angepasste und studierte Migranten sind das Problem, sondern Menschen die mitten unter uns leben und im Kopf noch in der Steinzeit sind und meinen sie können hier ihre Gewaltkultur und ihren Glauben frei ausleben. Die uns Einheimische als unrein und minderwertig Ungläubige bezeichnen sich selber als rechtgläubige Herrenmenschen sehen.

    Rotgrüne Gutmenschen beschützen Migranten, die auf unsere Kultur, unsere Geschichte und auf unsere Gesetze scheißen und die von der Gutmenschen-Propaganda immer als uns Opfer dargestellt werden.
    @
    Vollkommen richtig, leider ist aber die versuchte Beruhigung ,der Medien wirklich ,sehr beunruhigend…[..] 😯

    Gruß

  261. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13679921.html
    @
    Leider gibt es zu Kronawitter nicht das Video, wo er 1988 per Video erklärte…wenn meine Parteigenossen nicht endlich einer Novellierung dess Asylgesetzes zustimmen sehe ich schwarz und wir werden als Partei unter 20% enden, wie wahr er doch da hatte, doch mittlerweilen gibt es ja in BW 2 Parteien die damit die Regierung stellen, aber dennoch erkenneswert, wie er die Gefahr erkannte….[…]
    Mit herzlichen Grüßen 😉

  262. #189 Faktencheck (09. Jan 2012 22:40)

    Dieser volldepperte Sozialarbeiter: “Die deutsche Unterschicht ist genauso minderbemittelt wie die türkische Unterschicht” – sinngemäß wiedergegeben.

    Womit der Sozialarbeiter gar nicht so falsch liegt.

    Nur, mit der deutschen Unterschicht müssen wir leben, aber was sucht zusätzlich die türkische Unterschicht bei uns? Soll sich doch der Erdogan mit diesen Leuten vergnügen. Die ganze Welt schickt uns ihre Spacken und wir sollen uns auch noch darüber freuen? Ich lass mir die Freude am eigenen Untergang nicht zwangsverordnen. No surrender!

  263. #380 Dragonslayer (10. Jan 2012 05:48)

    …Nicht gut angepasste und studierte Migranten sind das Problem…

    Ausländer mit Hochschulabschluß sind kein Problem, aber nicht deshalb, weil sie sehr gut ausgebildet sind, sondern deshalb, weil es sehr wenige sind.

    Vereinfacht dargestellt:
    Hätten wir anstelle von 5 Millionen Türken, von denen viele ungebildet sind,
    keine Türken und dafür 5 Millionen Chinesen, die, um weiter in dem angenommenen stark vereinfachten Beispiel zu bleiben, alle gebildet, fleißig, strebsam, höflich, ordentlich, nach außen sehr gut angepasst wären, alle zwei bis vier Kinder hätten und diese Kinder bildungsbewußt erziehen würden, mit dem Versuch, das in Ihren Augen Beste aus zwei Welten zu nutzen, mit chinesischem Fleiß, Lernen bis nachts um 24 Uhr und gleichzeitig mit dem Aufsaugen der europäisch-deutschen Kultur, mit deutschen Freunden und gegenseitigen Besuchen,
    dann hätten wir insoweit ein Traumbild des Multikulturalismus teilweise verwirklicht.

    Welche Folgen würden sich für das deutsche Volk ergeben?
    Alle Stellen wie Vorarbeiter, Entscheider, Gewinner von Geigenspielpreisen, Plätze an der Musikhochschule, in der Grundschule Buchgewinne für den besten Vorleser, alles würde großteils an die emsigen Chinesen gehen, für die Deutschen, die das alles bezahlen, wäre kein Platz mehr.

    In der ersten Zeit käme das von den Deutschen, um die putzigen süßen Ausländerkinder zu „fördern“, später dann von den Ausländern selbst, sobald diese Gruppen für sich Brückenköpfe errichtet haben in einzelnen Bereichen, wo sie sich dann gegenseitig als Seilschaften helfen, immer zu Lasten der Deutschen.

    Gebildete Ausländer, die in großen Massen (viele Millionen) hier hereinkämen, würden dem deutschen Volk sein Land und die besonders guten Dinge noch viel schneller wegnehmen als es ungebildete Ausländer überhaupt tun können.

    Die Aussage ist, daß kein Volk der Welt Ausländer in großen Millionenzahlen aufnehmen kann, ohne selbst genau daran zugrundezugehen (scheinbares Gegenbeispiel USA, aber auch dort ist die Urbevölkerung untergegangen und die Ausländer haben das Land übernommen).
    Insbesondere wenn die Ausländer sich schneller vermehren als das Volk selbst.

    Ein kleine Zahl an Ausländern kann man in ein Volk eingliedern, und da vor allem solche, die uns sehr ähnlich sind, beispielsweise Norweger.

  264. DIE FREIHEIT und PI sind m. E. in der Sendung ganz gut weg gekommen, Michael Schürzenberger leider etwas weniger. Macht aber nichts. Hauptsache es werden alle wichtigen Leute bekannt gemacht. Und die Diskussionen gehen weiter.

    Sarrazin wurde im ersten Teil der Sendung besser dargestellt als im zweiten Teil. Schade, dass S. die Vererbungslehre, mit der er durchaus Recht haben mag, in die Islamkritik mit einbezogen hat. Letztendlich weckt das nur böse Erinnerungen und fordert andere heraus, ihn nicht mehr neutral zu sehen und ihn zu kritisieren.

    Buschkowsky ist janusköpfig. Einerseits weiß er genausestens Bescheid über die Ausuferungen der mohammedanischen Parallelgesellschaft und kann dies auch überzeugend darstellen, aber andererseits kann er genauso schnell all seine Reden verwerfen und sich als selbstbewusster Bürgermeister hinstellen, für den das alles nicht so schlimm ist, und der alles unter Kontrolle hat. Irgendwie fällt Buschkowsky regelmäßig der ganzen Islamkritik in den Rücken. Ein fieser Kerl! Naja, er steht ja an der Front und muss irgengendwie mit seinen Bürgern zurechtkommen.

    Ich freue mich schon auf weitere islamkritische Beiträge im Fernsehen, die ganz gewiss folgen werden. Es geht doch bergauf, oder was?

  265. Mit Bildung integrieren wir die OrientalInnen:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1326106298793.shtml

    Prozess droht zu platzen

    Von Clemens Schminke, 09.01.12, 19:25h, aktualisiert 09.01.12, 22:20h

    Ein Medizinstudent soll mehrere Prostituierte gnadenlos ausgebeutet, geschlagen und vergewaltigt haben. Durch die Prostitution soll er so viel Geld eingenommen haben, dass er dem Fiskus über die Jahre hinweg insgesamt rund 217.000 Euro schuldig geblieben sei.

    Köln – Sexuelle Nötigung, Zuhälterei, Körperverletzung, Menschenhandel, Freiheitsberaubung und weitere Delikte listet die Anklageschrift auf, die Staatsanwalt Guido Kläsener am Montag im Prozess gegen Farid T. verlas.

  266. Im Film war mehrmals die Rede von der mohammedanischen „Familienunion“. Gezeigt wurden dann reine Männertreffen, die manchmal vom Imam aufgesucht werden.
    Ist das was Neues? Was wollen sie uns damit wieder vorgaukeln?

  267. „Familienunion“ erinnert ein wenig an

    Junge Union,
    Schüler Union,
    Frauenunion,
    Mittelstandsunion,
    Senioren-Union…..

  268. die Türkin Hatice Akyn sagt es ja selber bei 14:05 obwohl hier geboren die segnungen der christlichen kultur geniessend wie schule studium gut bezahlten job – im gegensatzt zu ihrer herkunft . analpabetismus- armut – unterdrückung, findet sie plötzlich eine größere nähe zu ihren kopftuchmädchen und ihren anatolischen gemüsehändlern….. was soll man da noch sagen ?

  269. Diese vordergründigen Lügen, einer „Vernetzung“ anzugehören, ist Markenzeichen völligerm Unkenntnis der Szene.
    Meine Erfahrungen mit dem Islam fundieren aus meiner beruflichen Tätigkeit in einem islamen Land vor über 25 Jahren und sind seither um diese täglichen Vorkommnisse in Europa und weltweit, „bereichert“ geworden. Dass ich dort für meine harte Arbeit entlohnt worden bin, sehe ich als mein Verdienst und nicht als Geschenk von diesen arbeitscheuen und fünfmal täglich betenden Ziegenbärten. Ich habe dort dafür arbeiten verrichtet, welche ein Rechtgläubiger ablehnt, es zu machen.
    Unsd so konnte ich aus eigener Erfahrung meine
    heutige Einschätzung begründen.
    Was sie gut können, mit den von uns ihnen bezahlten Petrodollars, unser Land aufzukaufen.

  270. @ menschenfreund 10
    Eurabier

    Familienunion – die freundlichen Assoziationen und die Verschleierung sind mal wieder gewollt. Der Laden ist ein unappetitlicher libanesischer Politverein der üblichen Großclans im Testkalifat NRW, und seine Mitglieder hocken in jedem Integrationsrat.

  271. #410 Midsummer (10. Jan 2012 09:30)

    Eine schnelle Google-Recherche zu dem Iraner Ali Memari Fard ist hochinteressant. Der Typ war ausschließlich in der islamischen Welt unterwegs, Hauptgeschäftspartner Iran, Saudi Arabien, Libyen, Zweigstellen in Teheran und Tripolis. Scheint ein orientalischer Hochstapler, Lügner, Geldwäscher und Trickser gewesen zu sein. Besonders toll: Ali Memari Fard sitzt als Schatzmeister im Vorstand der Deutsch-Arabischen Gesellschaft (da war auch ein gewisser Möllemann drin…). Das ist außerdem die, deren Ehrenmitglied der saudische Prinz Faisal ist. Außerdem hockt Kaiman Mazyek im Beirat.

    Hier die üble Liste:

    https://www.d-a-g.de/index.php?option=com_content&task=view&id=12&Itemid=179

    Hier Hintergrund zur Cemag und ihrer krachenden Insolvenz:

    http://www.dewezet.de/portal/nachrichtenticker_Der-Aufstieg-und-Fall-der-Gluecksritter-_arid,230653.html

  272. #401 Karlfried (10. Jan 2012 08:24)

    Super! Besser kann man den defensiven Charakter des Widerstands gegen weitere (Gruppen-) Einwanderung nicht erklären und legitimieren. Dass es bei deiner Argumentationsführung aktuell vor allem um die Türken geht, liegt auf der Hand.

    Ergänzen möchte ich auch nur, dass die von dir beschriebenen Zustände, so sie einmal eingetreten sind, nicht mehr umkehrbar sein werden. Ist leider so – wir haben nur dieses kleine Ländchen namens Deutschland uns sonst nichts. Es gibt ja auch ein paar Hoffnungsschimmer, aber ich glaube die hier und anderswo geäußerten Befürchtungen sind berechtigt.

  273. #412 Babieca (10. Jan 2012 10:14)

    Es dürfte wohl das erste Mal sein, dass die Beni Hilal in ihrer Geschichte sich mit der „Familienunion“ eine „konventionelle politische Interessenvertretung“ schaffen.

    Wer weiss, vielleicht bekommen sie ja doch irgendwann auch einen eigenen Staat? Wunder soll es bekanntlich ja immer wieder geben.

  274. Das Prinzip Sarrazin zu widerlegen:

    Man nehme seine These, ändere sie inhaltlich ab, bspw. durch Ersetzen von „die meißten“ durch „alle“ oder das Weglassen von „im Durchschnitt“. Und dann widerlegt man diese „neue angebliche Sarrazinthese“.

    Wissenschaftliches Argumentieren geht anders, aber sagen sie das mal den Ungebildeten und Dummen.

  275. #416 Stefan Cel Mare (10. Jan 2012 10:55)

    Steter Tropfen… und Allahs unermeßliche Güte, der sie im 20 Jhd. ins moderne Deutschland der staatlich geförderten Partizipation und Teilhabe führte.

  276. Der Beitrag war einfach nur schlimm. Mit objektiven Journalismus hatte das nichts zu tun.

    Da wird ,typisch für Sendungen dieser Art, wieder mal eine Top Integrierte Türkin gezeigt die natürlich akzentfrei deutsch spricht, einen sehr guten Job hat und, die auch noch arrogant über Deutsche herzieht. In einem Ihrer Tagesspiegel-Artikel bezeichnete sie Deutsche als Promenadenmischungen.

    Den Bewohnern von Döbeln wird vorgeworfen das sie doch gar kein Ausländerproblem hätten. Weil ja praktisch kaum Ausländer da wären.
    Aber viele Döbelner haben sicherlich auch einen Fernseher und, was in Zeiten der Volksverdummung, siehe diese Reportage, viel wichtiger ist, einen Internetzugang!!
    Dort kann man wirklich erfahren was passiert wenn die Einwanderung überhand nimmt.

    Sozialmissbrauch, Ehrenmorde, Deutschenfeindlichkeit Kriminalität allgemein.

    Also liebe Döbelner: Wehret den Anfängen!!

    Wenn ich schon höre Sarrazin spaltet Deutschland. 60-70% stehen hinter seinen Erkenntnissen, also, wo spaltet der Mann.

    Und überhaupt, da wurden Satzfetzen aus dem Kontex gerissen, sowohl bei Herrn Sarrazin als auch bei Herrn Stürzenberger.
    Einfach nur schlimm.

    Im Großen und Ganzen, eine üble Propagandersendung, die auch von Machern des „Schwarzen Kanals“ in der ehmaligen DDR nicht hätte besser gemacht werden können.

    Wer sich von der Aktion der Münchner PI-Gruppe informieren will: Hier nochml, steht auch schon weiter oben, der Link dazu.

    http://www.pi-news.net/2011/10/video-islamkritische-kundgebung-in-munchen/

    Ich möcht an dieser Stelle nochmal los werden das ich Herrn Stürzenberger für einen der wichtigsten Menschen in der Islamkritischen Szene halte.
    Unbeirrt und unermüdlich und mit sehr viel Mut klärt dieser Mann mit seinen Mitstreitern über die Gefahren des Islam auf.

    Meine Hochachtung Herr Stürzenberger, Sie sind ein echter Patriot, ein Patriot für Deutschland.

    Cyrus

  277. Oberflächlicher Beitrag, der oft nichts mit der4 Realität gemeinsam hat.

    Da kommt doch der Beitrag von RTL der Wirklich keit näher.

    Hier in diesem Beitrag versucht man nur Sarrazin den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    Ich wünschte, Sarrazin hätte Eier und würde eine eigene Partei gründen.

  278. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant«!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!
    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.
    Viel Erfolg!
    Von Jim Panse.

  279. Danke Michael Stürzenberger!

    Nicht jeder würde sein Kopf hinhalten und sein Gesicht in der Öffentlichkeit zeigen wollen. Und bitte denke immer daran bei Diskussionen mit Moslems eine stich- und kugelsichere Weste zu tragen.

    Denn die Toleranz die unsere Moslems immer so lautstark von uns einfordern haben die selber absolut nicht! Ganz zu schweigen vor dem Respekt vor anderen Menschen, Religionen, Frauen und anderen Meinungen.

  280. Ich habe mir alle Einträge im wdr-Gästebuch zu der gestrigen Sarrazin-Sendung angeschaut:

    Dazu wurden 40 Kommentare abgegeben – nur ZWEI Schreiber schimpfen über Sarrazin – 38 geben Sarrazin mehr oder weniger recht und/oder beschweren sich über die schräge WDR-„Doku“!

    Erstaunlich. Ich vermute, dass im wdr-Gästebuch auch viele PI-Leser ihre Meinung sagten – aber die gewohnten alten Sarrazin-Gegner hatten ja auch Gelegenheit ihre Meinung ins Gästebuch zu schreiben.

    http://www.wdr.de/tv/diestory/gaestebuch/index.jsp?buch=554&page=4&sort=desc&count_number_links=5&sd=0

  281. Ich habe den Beitrag angeschaut. So müssen sich die Menschen in der ehemaligen DDR gefühlt haben, wenn sie sich über das DDR-Fernsehen informierten wollten.
    Absolut einseitig und durch raffinierte Schntttechnik entstellt. Sarrazin hat Recht: Deutschland schafft sich ab.

    Das schönste Beispiel war bei der Einbürgerungsfeier die vielen moslemischen Frauen mit Kopftuch, die beim Singen der deutschen Nationalhymne provokativ nicht mitgesungen haben.

    Spätestens jetzt müsste jedem klar geworden sein, dass wir nicht nur von unserem Fernsehen hinters Licht geführt werden.

  282. #425 Dragonslayer (10. Jan 2012 13:32)

    Aus der ehemaligen DDR kommt einer der besten Kommentare bei WDR:

    „Wir haben 40 Jahre keine Türken hier gehabt- und sind nicht verhungert.“

    Stimmt schon. Eigentlich kaum zu glauben.

  283. Stürzenberger sollte aufpassen, dass ihm die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nicht auf die Pelle rückt, denn für den Slogan „Gib AIDS keine Chance“ gibt es ein Copyright, und das liegt bei der Bundeszentrale.

    Ich würde übrigens die ollen Fotos oben entfernen, sind keine gute Werbung für die Sache, auf denen ein paar Männer in sog. „casual wear“, d.h. ausgebeulten Jeans, vor Transparenten rumstehen. Geert Wilders weiß schon, warum er immer makellos gekleidet ist.

    http://www.gib-aids-keine-chance.de/materialien/anzeigen/index.php

  284. Da wird mit GEZ-Gebühren beim WDR der Traum vom Bösen Islam-Kritiker und dem lieben Kulturbereicherer Pupliziert.
    Bleibt zu hoffen das der WDR-Schauer sich nicht „einlullen“ lässt, sondern lieber mal aus dem Fenster schaut.

    Bleibt die Frage warum wir überhaupt Islamische Zuwanderung brauchen ???????

    Da sollte doch mal der Nutzen den Kosten gegenüber gestellt werden.
    Fakt ist nun mal das ein nicht unerheblicher teil der Kriminalität besonders Drogenhandel, Menschenhandel, usw. fest in Hander Kulturbereicherer ist.
    Da wünsche ich mir als Steuer-Zahlender Bürger und Unternehmer Klare Worte und Handlungen.

    – Kriminelle Ausländer Sofort Abschieben
    – Keine Sozialleistungen für Personen die hier
    nichts Eingezahlt haben.
    – Burkaverbot

    Aber das werden nur Wünsche bleiben, den unsere Politik hat Versagt.

    Wir werden in Kürze das Land Verlassen und unser Unternehmen in ein Land mit Freier Meinungsäußerung Verlegen.

    Die Medienpropaganda der GEZ-Medien ist nur noch Peinlich!!!!!

  285. Wollte einen Pressespiegel zur gestrigen wdr-Sendung bringen, suchte im Netz nach Medienberichten aus NRW – fand aber nichts. Merkwürdig.

    Vielleicht wollten die online-Zeitungen nicht, dass dann Sarrazin-Befürworter ihre Meinung dann kundtun und dass sich herausstellen könnte, dass die Sarrazin-Befürworter die Mehrheit sind, und nicht eine verkommene kranke Minderheit, so wie der WDR das uns weißmachen will.

    #427 Heta: Du bist total spaßbefreit. Die Kleidung passt nicht, Slogan kopiert, daran stößt nur du dich, sonst keiner.

  286. #427 Heta (10. Jan 2012 14:36)

    ne is klar, Fr. Mooshammer_IN… und das Wichtigste beim feschen Fußgängerzonendemo-Outfit ist ja eh, dass das Megaphon auch farblich zur Krawatte passt!

  287. Wer die schön-geredeten Probleme mal live erleben will kann sich melden, wir haben einen Sicherheitsdienst und sind täglich betroffen von Agro-Moslems.
    Die Stich und Schuss Schutzweste ist in unserem Job täglich dabei.
    Unsere „Kunden“ sind fast immer die selben, Schwarze Haare und Schreien :“Scheiß Deutsches Schwein“, usw.

    Sind aber sicher nur Einzelfälle, wie immer seit 12 Jahren Berufserfahrung, so sagen es die GEZ-Medien-Lügner

  288. Interessant ist auch die Frage, wer dieses Propagandamachwerk in Auftrag gegeben hat und warum!
    Der Cutter, Produzent und Kameramann haben nur einen Auftrag ausgeführt. Die haben das nicht in Eigeninitiative gemacht. Die würden ihren Arbeitsplatz nicht riskieren.
    Kann man den Namen des Verantwortlichen herausbekommen? Das wäre wichtig.

  289. Also für alle alten Hasen hier kann man beruhigt der obigen Zusammenfassung glauben.
    Feinste Propaganda!
    Reinste Zeitverschwendung, das anzusehen, im Gegenteil, der Blutdruck steigt nur sinnlos.

    Am besten fand ich die gecasteten Migrantenkinder am Ende, die zwar alle nur mühsam sprechen konnten, aber natürlich das sagen mussten:

    „Meine Mutter will, dass ich Richter-Rechtsanwalt (!!) werde!“

    Und natürlich gingen sie als Quotenmigranten aufs Gymnasium! Schade bloß, dass diese wenigen Sätze erahnen lassen, was für ein Niveau das dort sein muss und dass sie trotzdem nicht integriert sind!

    Journalistin Hatice war auch ganz böse Satire: Man geht auf KEIN Argument ein, man nimmt es einfach nicht ernst. Dass 95-99,9% der arabischen Migranten nicht ihre Vita haben… geschenkt!
    Wenn sie nur halb so integriert wäre, wie sie vorgibt, hätte sie Thilo´s Thesen wenigstens zu 90% zustimmen müssen, weil er Fakten benennt.

    Die Familienunion-Bilder: Nur Männer..

    Am Ende: Jeder muss eine Chance haben! Aha.
    Hat er die nicht gehabt? Jeden verdammten Tag bei den Ungläubigen??!

  290. #429 Faktencheck:

    #427 Heta: Du bist total spaßbefreit. Die Kleidung passt nicht, Slogan kopiert, daran stößt nur du dich, sonst keiner.

    Es geht nicht um Spaß, sondern um die Außenwirkung, Form = Inhalt. Wer wie diese Münchner Herrschaften mit ausgebeulten Jeans und T-Shirt über der dicken Wampe rumsteht, dürfte wohl kaum der geeignete Werbeträger für die islamkritische Sache sein. Geert Wilders weiß, wie gesagt, warum er immer makellos angezogen ist.

    An dem kopierten Slogan könnte sich aber die Bundeszentrale stoßen, es hat schon Prozesse wegen geringerer Urheberrechtsverletzungen nach u.a. §97-98 UrHG gegeben.

  291. Dieser tendenziöse, wirklichkeitsferne Bericht des WDR ist ja nun in allen seinen Facetten zu erwarten gewesen, wenn man sieht, dass ein solcher Bericht vom WDR gemacht wurde. Man muss ihn sich gar nicht anschauen, um den Inhalt zu kennen. Ich habs trotzdem getan. Fazit für den Gutmenschen. Sarrazin = böser Hassprediger, Sarrazin-Anhänger wissen eigentlich gar nicht, was sie da tun und der Sozialarbeiter ist der einzig kompetente Beurteiler der Lebenswirklichkeit in Deutschland. Die Rütli-Schule ist nun ein Ponyhof, alle Islamo-Krawallos haben nun einen Seitenscheitel und sagen immer brav „bitte“ und „danke“ und tanzen mit den deutschen Schülern durch die Flure, anstatt sie zu quälen. Ich würde sogar behaupten, dass nun die Fürze der Berliner Intensivtäter nach diesem Beitrag nach Rosen duften.

    Man muss dem Beitrag eines lassen. Der gutgemeinte Ansatz, man müsse hier noch mehr und da noch mehr tun, um zu integrieren, ist so falsch nicht. Was hier lebt an Menschen soll ja gewonnen werden für unsere Gemeinschaft, wenn es denn diese nicht durch Messer, Granaten, Pistolen oder Aufrufen zum Mord an Deutschen abschaffen will. Jedenfalls ist das teilweise meine Überzeugung. Gut. Ich fürchte, dass selbst die noch zu gutmenschlich ist, weil es diesem bestimmten Typus muslimischer Einwanderer total wurscht ist, was uns Deutschen wichtig ist. Wir sind ihnen wurscht und was viele von ihnen nur interessiert, ist ihre Denkweise, ihre Kultur, ihre „Religion“. Mein Vater ist Italiener und ich bin in einem typischen Ausländer-Viertel aufgewachsen, Augsburg-Lechhausen. Aus meiner Lebenserfahrung heraus empfinde ich die Islamkritik eines Michael Stürzenberger, Udo Ulfkotte oder Sarrazin treffend. Sie beschreibt ein ganz konkretes Problem, den sich Millionen Bürger hier im Land ausgesetzt sehen, daran ändern tausend Berichte eines WDR nichts. Wenn nun die Politik und der linke Gutmenschbrei nicht in der Lage ist, hier nur solche Menschen reinzulassen, die der Gesellschaft nutzen wollen und stattdessen dafür sorgen, dass sich hier faschistoide Ideologien wie der Islam mit all seinen kriminellen und kulturellen Begleiterscheinungen immer mehr verbreitet, dann muss natürlich irgendwie dafür gesorgt werden, dass es trotzdem friedlich bleibt. Insofern muss man die Bemühungen des relativierenden Sozialarbeiters ja auf eine Art gut heißen! Vielleicht entreißt er ja den ein oder anderen Jung-Jihadisten seiner geistigen Versumpfung! Das ist eine Chance und das war das einzige, dass mich auch nur entfernt an eine positive Haltung der Journalisten in dem Beitrag erinnert hat! Und selbst hier kann man noch streiten! Denn wieso zum Geier ist es die Aufgabe unserer Gesellschaft, Menschen hier zu integrieren? Es ist DEREN Aufgabe, sich zu integrieren. Die Angebote sind doch längst da. Es ist DER ISLAMISCH geformte UNWILLE, sich einer anderen Kultur einzufügen, der hier das Problem ist. Das ist so klar und deutlich, dass man es praktisch in JEDEM Land beobachten kann, in dem sich der Islam breit macht. Der ganze Beitrag an sich natürlich ein Schlag ins Gesicht für jeden Deutschen und Wahldeutschen, der sich Gedanken macht um sein Land und es nicht, um irgendeines sozialistischen Weltkultur-Schmuse-Gedankens willen preisgeben will! Klar muss man um Menschen werben, muss sehen, dass man Brücken baut und nicht Hass sät zwischen den Kulturen! Das ist doch aber eine Binsenweisheit! Eine Kultur, die mich abschaffen will, kann über eine Brücke dahin gehen, wo der Pfeffer wächst. Die will ich hier nicht integrieren und aus dem faktischen Inhalt des Berichts spricht auch die deutsche Bevölkerung ein klares Wort, das sich an diese Muslime richtet, die dachten und denken, dass sie sich hier alles erlauben können. Ich bin froh, dass Deutschland aufwacht und auch ich bin erst im Zuge der Sarrazin-Debatte richtig aufgewacht zu dem Thema. Wir müssen nicht nur über Integration reden, sondern auch über die Exklusion von schädlichen Einflüssen, wie es nun mal bei Serienstraftätern der Fall ist und bei Leuten, die dazu aufrufen, unsere demokratische Grundordnung abzuschaffem zugunsten eines barbarischen Islamrechts. Hierzu vermeldet der Beitrag nichts. Es wird versucht, Stürzenberger schlecht hinzustellen am Anfang bei der Mahnwache in München. Aber eigentlich wirft es für einen vernünftig denkenden Menschen nur ein schlechtes Licht auf die Moslems, die sich dort mal wieder ereifern und aggressiv werden. Ich möchte das hier nicht in unserem Land. Das ist untragbar. Und ich bin mir ziemlich sicher. dass auch viele, die PI noch nicht kannten und den Beitrag gesehen haben, ganz anders denken, als es sich die linken,verdummenden Lohnschreiber und Aufragsjournalisten in den Redaktionen so einbilden.

  292. Lieber Herr Stürzenberger für Ihren unermüdlichen Einsatz für den Erhalt unserer demokratischen Lebensweise wären Sie eigentlich ein Anwärter fürs Bundesverdienstkreuz…

  293. Vorsicht Realität (also nichts für naive und krude WDR-Journalisten)

    http://www.hartgeld.com/Multikulti.html

    (im Übrigen eine sehr gute Wirtschaftseite! Insiderinfos nicht nur zu Multikulti sind dort immer willkommen, wer was beitragen kann…)

    von dort:

    [14:30] Leserzuschrift-DE – aus einem deutschen Sozialamt: read!

    Ich arbeite in einem Sozialamt einer größeren Stadt in NRW.
    Ich kann nur bestätigen, was den Trend in die Richtung islamischer Monokultur betrifft:

    Letztens wurde von mir der Hinweis eines islamischen Hilfeempfängers mit großer Abscheu entgegengenommen. Der Hilfeempfänger sprach über seinen Vermieter, dem er eine Mitkürzung auflegen wollte sinngemäß wie folgt:
    Dieser dreckige Jude soll büßen, daß meine Familie (derzeit 6 Kinder) in diesem schimmligen Loch vegetieren müssen. Kürzen Sie dem die Miete, weil dieser Ungläubige meinen kleinen Kindern keine Heizung bietet.“
    Der „dreckige Jude“ ist allerdings ein Deutscher, nicht-jüdischer Herkunft“. Dass die Heizkosten dem Asylbewerber in Rechnung gestellt worden sind, ist richtig. Allerdings ist es nicht nachvollziehbar, wie man mit 100 m² Wohnfläche im Durchschnitt monatlich 250 € Heizkosten verursachen kann. Ich habe mich persönlich bei einem Ortsbesuch davon überzeugen können (Flachbildfernseher, Wii-Konsole, I-Pad und drei Handies habe ich dabei auch gesehen), dass die Fenster und Türen den modernen Isolationskriterien genügen. Vermutlich hat man die Raumtemperatur über geöffnete Fenster reguliert. Von Schimmel war weit und breit nichts in Sicht.

    Darauf angesprochen erwiderte mir der Hilfeempfänger, dass ich ein Jude sei, der mit diesem schweinefressenden Vermieter gemeinsame Sache mache. Er werde den Integrationsrat einschalten, um dieser Ungerechtigkeit ein Ende zu bereiten.
    Wie ich meinen Arbeitgeber kenne (der Stadtrat ist durch und durch rot gefärbt), wird er wohl die vollen Heizkosten nachgezahlt bekommen und ich darf mich auch um eine schöne neue Wohnung für ihn und seine Familie (Frau ist schon wieder schwanger) kümmern.

    Gibt es noch mehr Hartgeld-Leser, die solche oder ähnliche Berichte liefern können?

    Zumindest in dem Sozialamt, in dem ich arbeite, sind Situationen wie diese Alltag. Fairerweise gebe ich zu, dass dieses Verhalten nicht das der Masse der Hilfeempfänger darstellt. Es entrüstet mich aber zutiefst, dass das Steuergeld von mir – qua politischen Druck – so rausgegeben werden muss.

    Wacht auf, Ihr Wählerinnen und Wähler. Wir an der Sozialhilfefront brauchen Politiker mit Eiern in der Hose und nicht solche Waschlappen, die jedem Schmarotzer, der freche Sprüche auf Lager hat und dabei heftigst die Diskriminierungskeule schwingt, alles zusprechen, was er verlangt.

    HG: Diese Moslems auf Soziahilfe führen sich inzwischen schon wie die Herren über ihre deutschen Geldgeber auf. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?

  294. zu 419 Cyrus (10. Jan 2012 11:53)

    Nachtrag

    Ich möcht aber auch noch erwähnen das DIE FREIHEIT und Geert Wilders gut in dem Beitrag weg gekommen sind.

    Man könnte schon fast sagen das es Objektiv war.

    Cyrus

Comments are closed.