Die dunkelrote Dumont-Presse mit Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung, Kölner Stadtanzeiger und der Mitteldeutschen Zeitung stellte sich am Ende des letzten Jahres die Frage, was ihre armen und für dumm verkauften Leser 2011 am meisten bewegte. Ob das Ergebnis nur daherfantasiert ist, wie vieles in diesem linken Irrengarten, oder ob es stimmt, wer weiß? Jedenfalls steht in einem 40-seitigen Fotoklick PI nach Fukushima, Eintracht Frankfurt und Guttenberg auf Platz 4.

Was war denn so interessant? Bildunterschrift:

Netz der Islamfeinde: Im September deckt die FR auf, das hinter dem erfolgreichen Internetportal „Politically Incorrect“ ein internationales Netzwerk von Islamfeinden und Volksverhetzern steht. Die Karikatur stammt aus dem PI-Umfeld und zeigt einen zur Moschee umgestalteten Reichstag.
Foto: Diese Karikatur stammt aus dem Umfeld von „Politically Incorrect“. Sie zeigt einen zur Moschee umgestalteten Reichstag, mit dem vor einer Übernahme der deutschen Politik durch Islamisten gewarnt werden soll.

Danke für Ihr Interesse, liebe Dumont-Leser! Warum kommen Sie nicht gleich zu uns und informieren sich richtig? Lieber ein kenntnisreiches internationales Netzwerk von kritischen Bloggern als ein nationales Netz der Volksverdummung wie die Dumont-Redaktionsgemeinschaft. Wenn Sie liebe Dumont-Leser, wissen wollen, wie die linke Kampagne gegen PI ablief, hier ist unser Artikel mit allen Daten und Fakten: PI bei Wiki mehr Fußnoten als Jesus Christus!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

72 KOMMENTARE

  1. Karikatur

    Die Dumont-Presse verpönt Karikaturen!

    Erinnert mich irgendwie an die Folgen der „Mohammed Karikatur“! Meinungsfreiheit Ade!

  2. hinter dem erfolgreichen Internetportal „Politically Incorrect“…

    Ohne Fleiß kein Preis! 😀

    Ich hoffe wir knacken dieses Jahr die 100.000er Marke.

  3. Liebe Dumont Leser auf der Durchreise,

    WILLKOMMEN IN DER WELT DER FREIEN MEINUNG!

    semper PI!

  4. Jeder halbwegs freiheitlich denkende, aufgeklärte Mensch muß ein Feind des Islam sein. Ich bin Stolz darauf Feind des Islam zu sein, weil ich damit in einer Reihe mit allen aufgeklärten Geistern dieser Welt stehe.

  5. Sehr gut, dass Dumont weiter Werbung für PI macht. Es soll ja Leute geben, die sich ihre Meinung selbständig bilden und die Seite aufrufen, die angeblich so besorgniserregend ist …
    Willkommensgruß an die Dumont-Leser!

  6. Danke, DuMont!

    Noch hat DuMont mehr Klicks als PI und manchem DuMont-Leserin geht vielleicht ein Lichtlein auf, wenn er das Foto vom Reichstag aus dem Jahre 2050 betrachtet!

    2050 – Reichstag wird Gregor-Gysi-Moschee

  7. „Netz der Islamfeinde“
    Na und?
    Scheisst der Hund drauf.
    Das „Netz der Christenfeinde“ wird um ein vielfaches grösser sein,
    aber darüber würde die Dumm-ont Presse niemals berichten.

  8. „Die Presse- und Rundfunkfreiheit ist ein hohes Gut.“

    BP Christian Wulff-Geerkens-Özkan

    Wie der Herr, so’s Gescherr. Verlogen und korrupt!

  9. Bildet Ihr Euch wirklich ein, PI habe mehr Leute interessiert als Fukushima und Guttenberg? Ihr lebt echt in Eurer eigenen Welt und guckt nie über den Tellerrand. Früher nannte man sowas größenwahnsinnig.

  10. Guttenberg können wir 2012 überholen; Eintracht Frankfurt wird schwer, ausser wenn sie frühzeitig den Aufstieg versemmeln…

  11. Bei dem Dönerspießquintett kommt einem glatt ein neuer Job für den Grüßaugust in den Sinn.

    Bundeswulfi für Manarettdjihad.

    Und Tschüss.

  12. #15 bambi3 (03. Jan 2012 13:27)

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

    PI nach Fukushima, Eintracht Frankfurt und Guttenberg auf Platz 4.

  13. # na das ist doch mal eine schöne Nachricht!

    DuMont nun die Kalkleisten der Apologeten des Unzeitgeistes von 1968 kommen langsam ins Rentenalter und vor der Rente werden einige nochmal richtig aktiv!

  14. @ #10 Eurabier (03. Jan 2012 13:14)

    „2050 – Reichstag wird Gregor-Gysi-Moschee“

    Uuhhh… da bekomme ich eine Gänsehaut und Würgreflexe…

    Wollen wir Ihn nicht besser in ein „Merkelmausoleum“ umwandeln? Als (angehende) erste Zentralratsvorsitzende der EUDSSR hätte Sie sich ein Denkmal verdient das Ihrer würdig wäre….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lenin-Mausoleum

    semper PI!

  15. Knuts Tod (Platz 32) bewegte mehr die Nation, als das rechtsradikale, weltweit umspannte, terroristische, braune Armee Fraktions Netzwerk der NSU?

  16. Schade, daß wir einen Podest-Platz knapp verpaßt haben. Aber heuer ist auch wieder ein Jahr.

  17. Nachdem PI-News mir die Augen geöffnet hat, habe ich vor einem Jahr mein langjähriges Abonnement einer Dumont-Zeitung gekündigt.

    Ich habe wirklich geglaubt, da stünde immer die Wahrheit drin. Im 20. Jahrhundert hat das anscheinend noch einigermaßen gestimmt, aber was in den letzten 1-2 Jahren passierte, erinnerte mich schon etwas an „1984“ von Orwell.

  18. @ 5

    Find ich gut.
    Aber auch klar, dass sich die EU wieder mal das recht rausnimmt diese Dinge zu „prüfen“.

  19. Was mich jetzt noch viel mehr interessiert, woher hatte Al-Dumont die Informationen? Wurden diese legal oder ilegal beschafft? Hat jemand Strafanzeige gestellt?

  20. „Netz der Islamfeinde“ die sagen das so, als ob es etwas unanständiges wäre 🙂

    Genauso wie jede andere Weltanschauung, „Religion“ oder sonstige Denksysteme, Lebensentwürfe, etc… ist es jedermans gutes RECHT den Islam abzulehnen, ihn zu kritisieren, ihn satirisch zu betrachten, oder sogar ihn zu hassen.

    Das es im 21.Jh. hier im Westen, dem Ursprung der Aufklärung, allen Ernstes „Journalisten“, und „Politiker“ gibt, die öffentlich die Haltung verteten, dass dies nicht der Fall sei/ „sein dürfte“, ist einfach nur krank.

  21. @ #32 armlos (03. Jan 2012 13:59)

    Dies Jahr sollte man besser das Unwort des Jahres prämieren.

    Heißer Kandidat:

    moderater Taliban
    moderater Islamist
    gemäßigter Islamist

  22. PI ist ein wichtiger Stachel im Fleisch dieser verlogenen und von den Politeliten verhätschelten Massenmedien.
    Stets die gleiche Meinung, egal welches Blatt man aufschlägt, egal welchen GEZ-Sender man ansieht oder im Radio hört.

    Furchtbarer Sozialisteneinheitsbrei, seit ’68.
    Für jeden der einmal etwas davon gehört hat, dass in freien Staaten es viele unterschiedliche Meinungen geben muss, ist dieser Mainstreamschrott nur noch schwer zu ertragen.

  23. #35 GrundGesetzWatch (03. Jan 2012 14:03)
    @ #32 armlos (03. Jan 2012 13:59)

    So wie heute alle Radio-TV-Sender von den Wahlgewinnern in Ägypen sprechen ?

    die „moderaten Islamisten , die Muslim-Brüderschaft“ ???

  24. #16 bambi3 (03. Jan 2012 13:27)

    Wenn Du es irgendwann einmal schaffst, den Inhalt von kurzen Texten zu erfassen, dann darfst Du auch mit in unserer Welt leben.

  25. Wow! „NETZ DER ISLAMFEINDE“ bringt ca 38.500 Ergebnisse unter google.
    Wie geil ist das denn? 🙂
    Ich glaube ich lass mir ein T-Shirt mit dem Slogan bedrucken!

  26. Also was derzeit so in der Presse zu lesen ist, ist sehr sehr spannend.
    Ich find’s genauso spannend wie damals Denver Clan. Mit der bösen Alexis und der guten Christel und dem Blake Carrington.
    Und immer tauchten neue Figuren auf.
    Genau wie jetzt auch.

    Der Maschmeyer mit seinem erotischen Schnurbart. Seine Frau, die hübsche Schauspielerin Ferres.
    Wulff und seine Bettina.
    Plötzlich spielt der Bild-Chefredakteur eine Rolle. Kai Diekmann heißt der.
    Wusste ich vorher gar nicht.
    Und der gute Freund von Wulff, der Geerkens. Warum hat der eigentlich Wulffs Aussagen zu seinem Kredit öffentlich dementiert?
    Die Frage bleibt für mich bis jetzt offen.

    Ist die Bettina anschaffen gegangen? Oder bezogen sich die Gerüchte auf die Kreditaffäre, die BILD zurückhalten sollte?

    Wer sind die Guten? Wer die Bösen?
    Verstrickungen allenthalben.
    Ich finde das so spannend, dass ich gar kein Bedürfnis nach Fernsehen habe.

    Ich wusste auch vorher gar nicht, dass die sich alle untereinander kennen und helfen.

    Ich tippe auf einen Rücktritt Wulffs. Darüber wäre ich persönlich sehr froh, dann brauche ich keine Angst mehr vor künftigen Fernsehansprachen zu haben.
    Ich war wirklich schockiert über die 20-Jahre-deutsche-Einheit-Ansprache und die Weihnachtsansprache.
    In Zukunft gucke ich mir so etwas nur noch mit Freunden und einem Glas Wein an. Da kann man vielleicht wenigstens drüber witzeln.

  27. Das ist keine Karrikatur, daß ist das was Marty Mc Fly als erstes sehen wird, wenn er mit dem De Lorean versehentlich anstatt ins Jahr 2015 zu fliegen im Jahre 2020 max 2025 landen wird….

    Dagegen ist Teil 2 und Biff´s Empire geradezu paradisisch selbt Mad Max wirkt gegen das was kommen wird wie ein Märchen für Kinder.

    Btw: Islamfeind ? Na und ? Was bitte ist denn der Islam, da wo sich dieser breitgemacht hat ?
    Judenfeind, Christenfeind, Hindufeind und sonst noch was Feind, Feind, Feind mal 1 hoch x

    #16 bambi3 (03. Jan 2012 13:27) Ist das das Bambi aus Shreck 3 ??… denn dann hat sich das ja schnell erledigt ha ha ha

  28. Das Lächerliche daran ist doch, dass die FR „aufgedeckt“ haben will, dass sie demnach in aufwendiger Recherche herausgefunden hat, dass PI zu einem „internationalen Netzwerk von Islamfeinden und Volksverhetzern“ gehört, hatte demnach nichts Aufsehenerregenderes in dem Jahr.

    Ansonsten dürfte das ein ziemlich realistisches Bild von Leservorlieben sein: Auf Platz 1 und 2 Fukushima und dann folgt gleich der Abstieg der Frankfurter Eintracht und PI auf Platz 5, eingerahmt von Guttenberg und William & Kate. Bundespolitik kommt überhaupt nicht vor, Gottschalk und Uli Hoeneß sind interessanter als der „Aufruhr in Arabien“. Dass Frankfurts OB Petra Roth vorzeitig abtritt, rangiert ganz hinten und noch weiter hinten Occupy Frankfurt und ganz am Schluss dann die Macht der Rating-Agenturen. Das hat doch was.

    #36 schmibrn:

    …von den Politeliten verhätschelten Massenmedien. Stets die gleiche Meinung,…

    Das ist bei PI nicht anders. Stets die gleiche Meinung.

  29. #39 moppel (03. Jan 2012 14:12)

    Und topaktuell aus dem Newsticker von 14:10 Uhr:

    Berliner Staatsanwaltschaft prüft Anzeige gegen Wulff

    Berlin (dpa) – Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft eine Anzeige gegen Bundespräsident Christian Wulff. Dabei geht es um den Anfangsverdacht der Nötigung im Zusammenhang mit seinem Anruf bei «Bild»-Chefredakteur Kai Diekmann. Die Behörde bestätigte entsprechende Zeitungsberichte. Gestern war bekanntgeworden, dass Wulff Mitte Dezember versucht hatte, die Berichterstattung der «Bild» über seinen Privatkredit zu verhindern. Die SPD hat inzwischen die politische Schonfrist für Wulff für beendet erklärt.

  30. #45 Heta (03. Jan 2012 14:35)

    „Auf Platz 1 und 2 Fukushima “

    Nicht ganz. Seite 1 ist die Titelseite.
    Seite 2 stellt Platz 1 vor, Seite 5 entsprechend Platz 4.

    Nicht Seite und Rang verwechseln!

  31. #33 sincimilia (03. Jan 2012 14:02)

    (….)Das geht aus einem 88 -seitigen Bericht des Bundesinnenministeriums zum „Umgang mit der NS-Vergangenheit“ hervor, der jetzt nach einer intensiven einjährigen Recherchearbeit auf eine Anfrage des thüringischen Bundestagsabgeordneten Jan Korte (Linke) veröffentlicht wird.(….)

    …sobald von Nazis die Rede ist, taucht auch diese Zahl auf, irgendwie eigenartig !

  32. Wer genau hinguckt, sieht, dass die Wolke direkt über der Kuppel ganz schwach die bekannteste Mohammed-Karikatur abbildet, wo er eine Bombe als Turban hat.

    Sehr mutig, dass die Dumont-Redaktionsgemeinschaft das abbildet und jetzt keine Angst vor Islamisten hat, für die das Grund genug für gewalttätige Übergriffe ist.

  33. #50 Heta (03. Jan 2012 14:49)

    Die Eintracht steht sogar auf Platz 2 – direkt nach Fukushima, vor Guttenberg und PI.

    Wobei das zeigt, dass die Umfrage offensichtlich nur unter FR-Lesern durchgeführt wurde. Die Eintracht dürfte den Berliner und den Kölner Lesern der Dumont-Presse ziemlich egal sein. Die BZ weist aber noch nicht einmal auf diesen Aspekt hin, sondern suggeriert, es sei eine Umfrage unter ihren Lesern.

  34. Danke für Ihr Interesse, liebe Dumont-Leser! Warum kommen Sie nicht gleich zu uns und informieren sich richtig?

    Wer sagt denn, dass eine Kombination nicht möglich ist? 😉 hihi

  35. Danke DuMont!
    Ich bin auch erst dank eines Hetzberichtes in meinem KStA auf PI aufmerksam geworden.
    Seit 01.01.2012 bin ich kein Abo-Bezieher mehr:-()

    War endgültig Schluss bei mir,als im Kölner Stadtanzünder das dt.-türk. Anwerbeabkommen glorifiziert(=falschdargestellt) wurde.

  36. Unsere Vorfahren haben bis ins 17. Jahrhundert (Wien 1683) das christliche Abendland gegen den Feind Islam verteidigt – unter Einsatz ihres Lebens.

    Unsere Vorfahren wussten, wo der Feind herkommt und was er vorhat. Sie sind lieber gestorben, als sich einem diabolischen Götzen zu beugen.

    Unsere Vorfahren sind für ihre Freiheit, ihren Glauben, ihr Land und ihre Familien gestorben.

    Dieser Glaube an das Rechte hat Europa zur Wiege der Demokratie werden lassen und, nach 2 verheerenden Kriegen, zu der größten befriedeten, freiheitlichen und in demokratischem Wohlstand lebenden Zone der Welt – ein Vorbild für die ganze Welt.

    Und Heute?

    Heute verraten Politiker, Medienvertreter, heuchlerische Gutmenschen, verweichlichte Alt68er und Antifa-Faschisten auf breiter Front die Werte von, mit und in denen sie aufgewachsen sind und wie die Maden im Speck leben.

    Europa sägt sich den Ast ab, auf dem es selbst sitzt. Und der Feind – Der Islam – lächelt verlogen, wartet geduldig den Niedergang Europas ab und reibt sich die Hände.

  37. Dienstag, 03. Januar 2012, 14:35 UHR
    Schießerei in Berlin: Verletzte und Festnahmen

    Berlin – Bei einem Streit auf einer Straße im Stadtteil Charlottenburg ist mindestens ein Mensch durch einen Schuss verletzt worden. Es habe zahlreiche Festnahmen gegeben, so ein Polizeisprecher. An der Auseinandersetzung in der Lise-Meitner-Straße sollen mehrere Menschen mit ausländischen Wurzeln beteiligt gewesen sein. 🙄 Die Polizei sprach von einer unübersichtlichen Lage. Auch andere Menschen hätten Verletzungen davongetragen – unklar sei aber, wodurch. Es stehe auch noch nicht fest, ob mehrere Schüsse fielen. Nach Informationen der „Berliner Zeitung” sollen sieben bis acht Bulgaren vor einem Firmengebäude auf eine Warenlieferung gewartet haben.

    http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=21883404,tabindex=0.bild.html

  38. Die Dumont-Fritzen sind total beknackt.
    Sie wollen in der Berliner (!) Zeitung den Abstieg von Eintracht Frankfurt als superwichtig verkaufen.
    Dagegen ist die deutsche Meisterschaft vom BVB sogar für jeden Japaner interessanter.

    Der informative Hinweis der Frankfurter Rundschau, dass ihre superinvestigativen Qualitätsschmierfinken Politically Incorrect als Teil eines internationales Netzwerks (schön wär´s allerdings 😉 ) enttarnt haben, ist auch klasse.

    Sogar Margot Honecker ist realitätsbezogener als die DuMont-Märchenerzähler.

  39. #46 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 14:35)
    #39 moppel (03. Jan 2012 14:12)

    Und topaktuell aus dem Newsticker von 14:10 Uhr:

    Berliner Staatsanwaltschaft prüft Anzeige gegen Wulff
    ————-
    Teil- OT:
    Und wann fängt sich ein total grünenverseuchter (also parteiischer) „Kommödiant“ wie Priol eine Beleidigungsklage ein? Man überlege sich nur, wenn eine Durchschnittszipfelmütze diese Art Kommentare abgesondert hätte wie dieser grüne Schmierenkommödiant bei seinem „Jahresrückblick“ in der ARD…….?

  40. Gib es eine größere Auszeichnung als von der Berliner Zeitung auf Platz vier gewählt zu werden?

    Ja! Platz ein wäre noch besser gewesen!

    Aber es zeigt das das Thema Islamisierung unserer Heimat auch Leser der Dumont-Presse bewegt.
    Ich denke mal ganz tief drin weiß jeder noch so naivdoofe Gutmenschen-Journalist, dass der Islam weder friedlich, noch tolerant, sondern eine extreme Gefahr für unsere Freiheit und Liberalität in Deutschland ist!

  41. In Mitteldeutschland hat man aus der SED-Zeitung „Freiheit“ die Mitteldeutsche gemacht. Aber grösstenteils mit dem Personal von damals.
    Als gleich nach der Wende 1990 ein Stasi-Denunziant aufflog, war er plötzlich aus der Redaktion verschwunden.

    Bei einem Ostseeurlaub fand ich seinen Namen wieder in der OZ=Ostseezeitung.
    So haben die teuren Genossen für ihre Schergen gesorgt.

    Die Inhalte erinnern oft an alte DDR-Zeiten.

  42. Ich bin bekennender Islamkritiker. Und ich bin stolz darauf!

    Und das Schönste an diesem Hobby ist, dass die Anhänger der selbsternannten „Friedensreligion“ nicht aufhören einem unermüdlich Argumente und Anregungen gegen ihren Steinzeitglauben zu liefern.

    Die Karikatur welches den Reichstags als Moschee zeigt finde ich leider nicht mehr lustig. Jetzt schon sitzen viele Mohammed-Jünger und Allah-Anbeter im Bundestag, die ihren Koran und die Steinzeit-Scharia weit höher stellen als unser modernes freiheitliches Grundgesetz.

    Aber den Vogel in unserem Bundestag schießt ein gewisser türkischer Memet Kilic von den Grünen ab. Sein Name bedeutet auf deutsch: Mohammeds Schwert.

    Und jeder darf jetzt mal raten welche Interessen Mohammeds Schwert in unseren Bundestag vertritt.

  43. #62 Dragonslayer (03. Jan 2012 17:00)

    Peinlich! Korrektur;

    Ja! Platz eins wäre noch besser gewesen!

  44. #47 Stefan Cel Mare:

    Stimmt! Und die Eintracht also schon auf Platz 3! Such is life.

    Sorry, hatte mich vertippt, Eintracht auf Platz 2. Aber gibt es da überhaupt eine Rangfolge? Das Thema Fluglärm zum Beispiel, zu dem es in Frankfurter Zeitungen Leserbriefe ohne Ende gibt, erst hinten auf Platz 27, der „J.P. Morgan Lauf“ hingegen (68.000 Leute traben 5,6 km quer durch Frankfurt) vorne auf Platz 8 weit vor der Kommunalwahl? Mag ich nicht glauben, die Reihenfolge dürfte eher willkürlich sein, und was wir „Plätze“ nennen, ist nur der Fotozähler oben rechts minus 1. Daneben gibt es noch eine Fotostrecke mit den „wichtigsten Ereignissen 2011“, angeführt von:

    „01.01.: Vor einer Kirche im ägyptischen Alexandria detoniert ein von Terroristen gelegter Sprengsatz. 21 Menschen werden getötet. Die Terroristen schlagen in der Nacht zu, als die koptischen Christen eine Neujahrsmesse feiern.“

    Jaja, „der Islam kommt nicht vor“. Was mich mehr aufregt, sind die sog. „Führungsnullen“ beim Datum, die (fast) alle tumb übernehmen, weil sie das wohl für modern oder schick oder für sonstwas halten, völlig sinnlos.

    http://www.fr-online.de/politik,1472596,11268538.html

  45. #67 Heta (03. Jan 2012 18:28)

    So wie ich das verstanden habe, gibt es eine Rangfolge, die sich aufgrund einer Leserumfrage gebildet hat.

    Und wenn nicht, ist das zumindest die interne Rangfolge der FR-Journalisten.

    Einen Zufallsgenerator werden sie ja wohl kaum eingesetzt haben, um die Fotostrecke zu erstellen.

  46. #5 freitag (03. Jan 2012 13:07)
    OT
    „Neuer Gesetzbeschluß in Ungarn: Islam ab sofort nicht mehr förderungswürdig!“

    Deshalb wettern die deutschen Einheitsmedien unisono gegen Ungarn…
    Habe doch gesagt: Deutschland braucht einen Wilders oder einen Orbán….und hat eine Merkel und einen Wulff….;-)

  47. Die Dumont-Presse hat immer noch viele Klicks, weil z.B. hier auf PI viele Links zu denen gesetzt und auch dann angeklickt werden.

    Also müssten die Dumonter sich bei PI ausführlich bedanken 🙂

  48. #16 bambi3 (03. Jan 2012 13:27)

    Es ist doch nur die Reihenfolge der wichtigen Ereignisse, wie sie die Leser der Dumont-Blätter zu erkennen glauben.

    Offenbar verdummen diese Zeitungen ihre Leser. Wenn ich Dich zitieren darf „leben diese echt in ihrer eigenen Welt und gucken nie über den Tellerrand. Früher nannte man sowas größenwahnsinnig“.

    Ich stimme mit Deiner Analyse überein, wenn Du Deine Kritik auch am falschen Objekt ausübst.

Comments are closed.