Heute genügt es nicht mehr, einen spannenden Krimi oder eine lustige Komödie zu drehen, nein, Filme müssen politisch sein, um nicht zu sagen, politisch korrekt! Ein Beispiel liefert die Berlinale gerade. Angelina Jolie bekam einen „Friedenspreis“, und es gab noch viel mehr. 

Wenn man den Tagesspiegel liest, merkt man, wohin die Reise zu gehen scheint:

Ihr Regiedebüt „In the Land of Blood and Honey“ war schon bei der Berlinale ausführlich diskutiert und gefeiert worden.„Die Menschen in der Region bedeuten mir sehr viel“, sagte sie. „Sie haben so viel gelitten und doch überlebt und sind einfach erstaunlich umd ungeheuer wertvoll.“ Dann kuschelte sie sich wieder an ihren Partner und verfolgte den Rest der Zeremonie, naschte aber nur mal kurz von der Vorspeise mit Kalb und Garnele.

Es gab noch Lobreden von Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Mohammed el-Baradei,der 2005 als Vorsitzender der Internationalen Energieorganisation (IAEO) den Friedensnobelpreis erhalten hatte, von dem Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag Luis Moreno Ocampo, von Catherine Deneuve, Michael Mittermeier und Bianca Jagger, außerdem Musik von Katie Melua und dem US-Komponisten Cameron Carpenter.

Als wertvollste Dokumentation wurde „Paradise Lost 3: Purgatory“ ausgezeichnet, ein Film, der sich mit Fehlurteilen befasst. Den „Award for Justice“ bekam „Justice for Sergei“. Den Umweltpreis von Opel erhielt „Burning in the Sun“, und der Internationale Preis für Menschenrechte ging an Luc Besson für „The Lady“ über Aung San Suu Kyi.

Jolie plus Schnarrenberger! Die Sammlung für die Menschenrechte ergab nur 3 Mio Euro, obwohl ein Kleid von Lady Gaga versteigert wurde. Wie wäre es mit einer Film-Klimaabgabe? Schließlich heizen Kinos die Atmosphäre auf und sie verbrauchen Strom. Allein schon der Projektor…

(Das Foto zeigt Angelina Jolie im Bosnienkrieg beim Kampf für die Menschenrechte.)

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Auch das sind nur verteilte Werbe-Placebos!!!

    Die Filmindustrie verdient nichts an „Friedensfilmen“, „Gerechtigkeitsfilmen“, „Umweltfilmen“, „Menschenrechtsfilmen“…

    Macht sich aber gut als Werbung und Geld macht man mit den alten Rezepten: Sex, Drugs, Crime, Horror, Angst und je mehr Anti-Frieden, Anti-Gerecht, Anti-Umwelt und Anti-Menschrecht um so besser…

    Bei Alkoholwerbung sieht man auch keine Bierbäuche und Alkoholkranke und bei Mc Donald Werbung keine Fetten und Asitreffpunkte…

  2. #4 Techniker

    😆 Sind das auf den Bildern nicht ein und dieselbe Person (von hinten abgelichtet, versteht sich)?

  3. Als der Jolie auf einer Pressekonferenz vorgehalten wurde ihr Film sei einseitig, regierte sie deutlich gereizt.

    Ohne den Film gesehen zu haben: Wenn der Prototyp der Hollywood-Gutmenschen schlechthin einen Film über moslemische Opfer im Bosnienkrieg produziert, kann man sich denken was dabei heraus kommt.

    Einen Film, der alle Seiten beleuchtet, hat übrigens Oliver Stone mit dem Film Savior schon im Jahr 1998 produziert

    http://www.youtube.com/watch?v=bvEut13aWm0

    Das bezüglich der Balkankriege nicht alles so war, wie man uns im Westen verkauft, scheint mittlerweile gesichert.
    So war die UN Schutzzone Srebrenica nicht nur Flüchtlingslager, sondern auch Rückzugsort für islamische Kämpfer, die von dort aus immer wieder serbische Dörfer überfallen haben. Das war auch der Grund, warum die Serben letztlich Srebrenica eingenommen haben.

    Die meisten der 8000 „ermordeten“ moslemischen Männer dürften in Wahrheit islamische Kämpfer gewesen sein, die bei den Gefechten gefallen sind.

    Aber das kennt man ja aus anderen Konflikten mit islamischer Beteiligung schon zu genüge: Schnell Waffen und Ausrüstung verschwinden lassen und man hat seine ermordeten Zivilisten.

  4. Andere Gesichter, andere Fassaden. Über erlaubte Freiheiten, Kunst und Film haben sie alle gerne geredet.
    Die Leutheusser-Schnarrenberger, die Merkels und die ganz Blutigen die wir aus der Geschichte kennen.

    Wieviel Menschenleben ihre Politik schon gekostet hat, danach fragt keiner. Diese Frage wird von anderen Generationen beantwortet.
    Auf der Cinema des geheuchelten Friedens, will man nichts wissen davon. Man läßt sich lieber den Sekt schmecken, während draußen auf den Straßen der unerklärte Krieg gegen die Menschenrechte tobt. Während Menschen sterben, die einfach nur frei sein wollten, ohne Gängelung durch Religion und Politik die das Volk in Geiselhaft nimmt, erpreßt und von Terroristen bedrohen und töten läßt …

  5. „.. das Mitleid in dem Sinne, in dem es gewöhnlich verstanden wird, [ist] die erbärmlichste aller gesellschaftlichen Virtuositäten und Begabungen.

    Das Mitleid ist so weit entfernt, dem Leidenden zugute zu kommen, dass man in ihm eher bloß eine Freistatt für seinen Egoismus hat…

    Das wahre humane Mitleid übernimmt als Bürge und Selbstschuldner das Leiden“ (Kierkegaard)

  6. #4 WahrerSozialDemokrat (14. Feb 2012 08:21)

    Auch das sind nur verteilte Werbe-Placebos!!!

    Die Filmindustrie verdient nichts an “Friedensfilmen”, “Gerechtigkeitsfilmen”, “Umweltfilmen”, “Menschenrechtsfilmen”…

    „Avatar“ ist ein Gegenbeispiel zu dieser These.

  7. Peace, Paix, Pax, Pace = Frieden

    Auch ANC ist Frieden:

    http://www.zeit.de/2012/07/DOS-Farmermorde

    Pieter Vermooten ist eines von mehr als 3.000 Opfern, die seit 1991 auf den Bauernhöfen Südafrikas ermordet wurden, seit dem Beginn der demokratischen Reformen, die das Ende der Apartheid besiegelten. Unter den Toten sind schwarze Farmarbeiter, Hausangestellte und Familienangehörige, vor allem aber weiße Farmer, insgesamt sollen es nahezu 1.900 sein. Die Statistik ist allerdings umstritten, sie stammt von Agri SA, dem Interessenverband der kommerziellen Landwirte. Das Polizeiministerium setzt die Zahlen niedriger an, verweigert aber trotz mehrfacher Anfragen genaue Auskünfte. Fest steht, dass es in den vergangenen zwanzig Jahren zu weit über 12.000 Überfällen auf Gehöfte kam. Und dass kaum eine Woche vergeht, in der nicht irgendwo im Hinterland ein Bauer umgebracht wird.

    ….

  8. „Frieden“, „Klima“, „Antifaschismus“, „Multikulturalismus“, so heißen die hohlen linksgrünen Phrasen, die täglich auf die zu dressierenden Kartoffeln einregnen, ganz im Sinne der Steinzeitkommunisten, ich sehe keinen Unterschied zwischen Polt Pot, Kim-Yong Un und unseren LinksgrünInnen, die nur noch zu viele politische Gegner haben, noch:

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/psychologie-man-kann-menschen-auf-die-niedrigste-stufe-ihrer-existenz-bringen-und-dann-eine-rettende-hand-reichen-dann-glauben-sie-alles/6196470-3.html

    Ein Gefangenenlager eignet sich besonders, um Gedankenkontrolle anzustreben – aber ein Staat wie Nordkorea kommt nahe an dieses „Ideal“ heran.

    Fünf Grundsätze des sozialen Drucks lassen sich ausmachen:

    Isolation – schneide den Häftling/Bürger von Informationen ab, die nicht ins System passen;

    Kontrolle – überwache die Gespräche, das Verhalten, den Körper des Häftlings/Bürgers;

    Verbreite Unsicherheit – schüre die Furcht davor, ein ideologischer Abweichler zu sein;

    Wiederhole die Lektion – Indoktrination braucht Zeit;

    Arbeite mit starken Gefühlen – bestrafe Abweichler, belohne die Rechtgläubigen.

    Ja, man muss nicht nach Kambodscha oder Korea reisen, die Grünen Khmer (Khmer Vert 90) gibt es auch bei uns!

  9. Also nichts gegen die Angelina. Immerhin hat sie sich einen Haufen ausländischer Kinder gekauft, die sie selber ernährt. Mit ihrer Kunst. Von unseren Politikern kann man das nicht behaupten.

    Und natürlich müssen die das „Kino für den Frieden“ nennen, weil „Kino zur kriegsvorbereitung oder Rechtfertigung vergangener Kriege“ erstens zu lang wäre, zweitens irgendwie nicht so, daß sich damit jemand schmücken würde und drittens hätten unsere Medien so etwas schon im Vorfeld verrissen, weshalb es dann auch einen hübscheren Namen trägt.

    „Rock gegen Rechts“ heißt ja auch nicht „Rock gegen Demokratie, Meinungsfreiheit und Menschenrechte“. Oder?

  10. #9 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 08:41)

    Dem Film „Avatar“ kam zu Hilfe, dass er in 3D gezeigt wurde.

    Eine Bekannte hat mir gesagt, dass die Effekte toll waren, die Handlung aber eher dünn.

    Auch die Tatsache, dass eine gewisse Guerilla-Atmosphäre herrschte – wir gegen die Eindringlinge – hat geholfen.

  11. Achja, kewil mal wieder – ist so ein ganz spezieller Beitragsverfasser.
    Bei ihm habe ich das Gefühl, er wird pro Beitrag bezahlt und haut nun raus, was geht!

    Aber nun zum Beitrag:
    Angelina Jolie setzt sich mit viel Herz und Verstand für das Gebiet des ehemaligen Jugoslawien ein.
    Mir wurde mal beigebracht, dass ich Menschen, die besser sind als ich, nicht im Wege stehen soll.
    Daher möchte ich das Engagement von Angelina J. nicht kleinreden – es steht mir nicht zu!
    Zwar hat die neuere Geschichte mit Schauspielern im Polit-Geschäft auch schlechte Erfahrungen gemacht (Reagan); aber eben auch … na, sagen wir mal: „nicht schlechtere als mit Berufspolitikern“ (Schwarzenegger).
    Den größten Einsatz in der BRD zur Veröffentlichung der wirklichen Hintergründe des Kinderstrichs in der BRD (warum wird so etwas überhaupt geduldet?!) leisten auch jüdische Kaufleute (Youtube „BRD gegen Juden und Dissidenten“, Teil 1).
    Und wer hätte gedacht, dass Salvador Allende, ein Großgrundbesitzer, sich als größter Feind der Feudalherrschaft in Chile herausstellen würde?
    Patrice Lumumba war Postangestellter und diente seinem Land in hervorragender Weise bis zu seiner schändlichen Ermordung.

    Oder sollten wir lieber darauf hoffen, dass aus den Kaderschmieden der politischen Parteien die hehren Charaktere zur Staatsführung heranwachsen werden? – (Da kann der liebe kewil aber lange warten…!!!)

  12. Die Szene feiert sich selbst. Man sollte diesem Klamauk keine Beachtung schenken.
    Bemerkenswert – der Einladung von Wulff folgten von 250 Eingeladenen nur die Hälfte.

  13. #7 Eugen von Savoyen (14. Feb 2012 08:32)

    Die meisten der 8000 “ermordeten” moslemischen Männer dürften in Wahrheit islamische Kämpfer gewesen sein, die bei den Gefechten gefallen sind.

    Es gibt sogar sehr glaubwürdige Berichte darüber, daß es gar kein „Massaker von Srebenica“ gab, sondern die bosnischen Kombattanten im Kampf unterlegen waren, ein großer Teil geflohen ist, sich neu gesammelt und auf einem anderen Kampfschauplatz weiter gemacht hat.
    Leider sind die Seiten, die das veröffentlichen, immer nur sehr kurze Zeit im Netz vorhanden. Woran das wohl liegt? (Grübel,Kopfkratz)

  14. # 11 Eurabier
    >“Frieden”, “Klima”, “Antifaschismus”, “Multikulturalismus”, so heißen die hohlen linksgrünen Phrasen

    Moin!

    Ja, Phrasen, reine Sophistik, Prämissen ohne Konklusion, ohne Personalisierung.

    „Gesinnungsethik kostet nichts, aber gleichwohl kann man sich damit aufplustern wie ein Pfau und jedermann (außer sich selbst) in die Pflicht nehmen oder schuldig werden lassen.

    Verantwortungsehtik hingegen ist teuer und richtet sich als Imperativ an die eigene Person. Sie kostet lebenslange Anstrengung, Durchhaltevermögen … und permanente Arbeit an der eigenen Reife“ (Roland Baader, Das Kapital am Pranger, S. 110).

  15. Also ich war im Bosnien Krieg und habe damals von Islamischen Gottes Kriegern berichtet.
    Iraker-Libanesen usw usw.
    Habe gesehen wie sie Schwangeren Frauen die Bäuche aufgeschnitten haben und deren Ungeborene gemeuchelt haben.
    Damals wurde mir nicht geglaubt.

    #18
    Es sind keine Gastarbeiter Kinder!
    Es sind Moslemische Einwanderer und sonst nichts!!

  16. Es gibt wichtigere Dinge über die man sich aufregen kann . Ein Schauspieler ist wie eine Hure , für Geld macht er viel und für noch mehr Geld macht er alles.

  17. Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  18. Dieser KEWIL versteht es, mit ein paar Strichen, eine ganze Branche und ihre Verlogenheit zu skizzieren !

    Die Illustrierte Paris-Match brachte vor einigen Monaten eine Story über das Privatleben der Jolie. Sie hat bekanntlich in Südfrankreich einen großen Besitz. Luxusvilla, einige Morgen Landes mit Wildpferden, was erfolgreiche Gutmenschen halt so ihr Eigen nennen… .

    Gut, jetzt wurde eine der Pferdepflegerinnen krank und musste in den dort üblichen „Arret de Travail“ gehen.
    Der Jolie und ihrem damaligen Alten passte es gar nicht, dass eine ihrer Leibeigenen keine Leistung mehr brachte, und sie versuchten, die Frau auf übelste Art rauszuekeln. So einfach wie in den U.S.A. geht es in Frankreich aber nicht !
    Die Sache ging dann vor den Prud´homme, eine staatl. Schlichtungsstelle.
    Der Ausgang, wahrscheinlich ein Vergleich, ist mir nicht erinnerlich. Die Story ist jedoch noch nicht so lange her und dürfte noch im Web kursieren… .

  19. #10 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 08:41)

    “Avatar” ist ein Gegenbeispiel zu dieser These.

    Da hast du mich nun erwischt! Ich hab ihn nicht gesehen! Aber hat die Geschichte oder die Animation im Vordergrund der Begeisterung gestanden?

  20. Von Anfang an wurden wir über den Bosnienkonflikt belogen und ich bin damals auch darauf hereingefallen. Durch dieses naive Hollywoodblödchen wird das Lügengebäude zusätzlich gestützt. Die Menschen lernen nicht mehr geschichtliche Ereignisse aus unterschiedlichen Perpektiven zu bewerten, sondern Hollywoodfilme mit garantiertem Gefühlsausbruch werden als historische Belege anerkannt.

  21. 19 fraktur (14. Feb 2012 09:07)
    Die Szene feiert sich selbst. Man sollte diesem Klamauk keine Beachtung schenken.
    Bemerkenswert – der Einladung von Wulff folgten von 250 Eingeladenen nur die Hälfte.
    ———————–
    Da kann man nur sagen:“ Hut ab vor der anderen Hälfte“

  22. …ausserdem auf der Berlinale des Films auch noch eine Fleisch-Abgabe fällig, – weil…
    Mit „Film“ beim Film ist der Gelatineüberzug gemeint mit dem die lichtempfindlichen Teilchen auf dem Trägermedium fixiert werden. Und Gelatine, obwohl in Blätterform verkauft, wächst nun mal nicht auf Bäumen, sondern als Knochen in Tieren -> Knochenmühle -> Film ojojijoi, das bedeutet viel CO2, viel Wasser, viel Energie. Weil die Berliner so viel Filme kucken müssen die armen Menschen in der 3. Welt verhungern und 20 Kinder pro Verhungerte in die Welt setzen.

  23. @#31 wolaufensie

    Ein wichtiger Aspekt, den Du da ansprichst. Das Klima ist ob der CO2 – Produktion durch die ganzen Filmcrews schon ganz alt und schwach und ich wette, die sind nicht mal nach Berlin gerudert oder eventuell gesegelt, sondern haben diese bösen Flugzeuge benutzt.

  24. #32 Karl Eduard

    die sind nicht mal nach Berlin gerudert oder eventuell gesegelt, sondern haben diese bösen Flugzeuge benutzt.


    Oh, Gott, Nein !
    Wir werden alle serben wegen der Berliner
    Umweltverbrecher ! 😥

  25. Zwar hat die neuere Geschichte mit Schauspielern im Polit-Geschäft auch schlechte Erfahrungen gemacht (Reagan);

    Was gefällt dir an Reagan nicht, der hat, sicher nicht allein, das Ende des kalten Krieges bewirkt. Wenn das kein Erfolg ist. Wenn du den Schwarzeneger gesagt hättest, ok. Der war als Schauspieler erfolgreicher als als Politiker.

    #31 wolaufensie; OT: Das ist früher mal so gewesen, heutzutage wird kaum mehr auf 35mm gearbeitet. Heute geht das alles digital, keine Filme mehr, kein entwickeln und umkopieren, viel einfacherer Schnitt mit allen denkbaren Effekten ausm Computer. Und die Auflösung eines Films erreicht man mit der heutigen Technik auch schon. Und das schönste, die Kameras sind nicht grösser wie eine frühere Doppel8 so ala Beaulieu oder wie die hiessen, wirds heute auch nicht mehr geben.

  26. #7 Eugen von Savoyen

    So war die UN Schutzzone Srebrenica nicht nur Flüchtlingslager, sondern auch Rückzugsort für islamische Kämpfer, die von dort aus immer wieder serbische Dörfer überfallen haben. Das war auch der Grund, warum die Serben letztlich Srebrenica eingenommen haben.

    Die meisten der 8000 “ermordeten” moslemischen Männer dürften in Wahrheit islamische Kämpfer gewesen sein, die bei den Gefechten gefallen sind.

    das hier stimmt mit keiner einzigen silbe. srebrenica war komplett von serben eingekreist und stand unter UN kontrolle. da gabs kein rein kein und raus. sommer 1995 dachten sich die serben dann „das geht uns hier zu lange“ und haben die invasion mit dem massaker gestarten.

  27. Was unterscheidet ALICE von ANGELINA, was den „20 Cent Mörder“ von EVA HERMANN? ANGELINA schwimmt wie die „Made im Speck“ im Politisch Correctem Mainstram, kämpft für die S`HARIAANHÄNGER im KOSOVO und braucht sich um ihre berufliche Zukunft keine sorgen machen. Solange sie dabei bleibt! ALICE war mal mit einem Sohn GADAFFIS befreundet und hat das, FAUX PAS, auch noch kundgetan und ihm sogar noch gute Seiten abgewonnen und sich damit „Um Kopf und Kragen geredet“! sofort wurde sie in „ACHT und BANN“ gelegt, zur „Persona non Grata“ erklärt, verlor ihren Job und wurde zur „UNBERÜHRBAREN“. Denn Jeder, der sie berührt, würde sich anstecken! Der „20 Cent Mörder“ bleibt auch weiterhin straffrei und ein „nützliches“ Mitglied der gesellschaft und bereichert unser Sozialsystem und die Verbrechens Vor- und Nachsorge, die Wohlstandsindustrie, POLIZEI, JUSTIZ, DROGENBERATUNG, VERSICHERUNGEN, KRANKENHÄUSER etc,etc! Bei EVA HERMANN dagegen würde noch nicht einmal ein „Gang nach CANOSSA“ etwas nützen. Sie wurde zur „AUSSÄTZIGEN“ erklärt und verbannt. Denn sie hat das scheußlichste nur denkbare Verbrechen begangen, nein nicht etwa KINDERSCHÄNDUNG oder ein SELBSTMORDATTENTAT, sie zog einen positiven Vergleich zum 3.REICH. Sie erwähnte, das Mütter dort einen Hohen stellenwert hatten. Das ist unverzeihlich! Damit hat sie ihr Urteil selber gesprochen. Merke: Wer als Prominenter vom hohem PC PFAD abweicht, wir bestenfalls lächerlich gemacht, verliert aber in der Regel seine Existenz und ist für alle Zeiten verbrannt. DRAFI DEUTSCHER kann ein Lied davon singen!

  28. #40 brontosaurus (14. Feb 2012 10:34)

    Wie soll man eine Gesellschaftsordnung nennen, in der das passiert?

    Für jeden muss es letztendlich heissen:
    Sei vorsichtig, mit dem, was du sagst.

    Ich habe in solchen Verhältnissen lange gelebt und habe gesehen, dass sich die Menschen in DDR erhoben.
    Die Anpasserei hat heute viel grössere Ausmaße angenommen.

  29. Naja, Angelina ist bei mir unten durch, seit sie sich so empört über die Koran-Verbrennung geäußert hat. Die Moslems töten Menschen, aber das Verbrennen des Buches wird verurteilt…?! Die steht wohl auf den Islam-Mist.

    Den Umweltpreis von Opel erhielt „Burning in the Sun“,

    Müsste das nicht politisch korrekt „Burning in the CO2“ heissen?

    OT:
    Artikel von vor 1 Jahr:
    http://www.heise.de/tp/artikel/34/34130/1.html

    In dem üblichen schwarz-weißen NeoCom-Weltbild gehe es in Ägypten nicht um eine Alternative zwischen einer „Jefferson-Demokratie und dem Mubarak-Regime, sondern um die zwischen der Muslimbruderschaft und dem Mubarak-Regime, was enorme Implikationen für die USA, für Israel und für uinsere Freunde in der Region hat“. Bolton war auch schon früher für einen Angriff auf den Iran eingetreten. Die Beschwörung, dass die Muslimbruderschaft in Ägypten an die Macht kommen könnte, zeigt, dass das Weltbild der NeoCons auch nach Afghanistan, Irak und dem „Globalen Krieg gegen Terrorismus“ weiter in Kraft ist, als ob nichts geschehen wäre.

    Ja wie kommen die NeoCons auf so dumme Ideen? Klarer Fall von Realitätsverlust.

  30. Von Angelina mal abgesehen :
    Ein bisschen bescheuert diese serbische Abschlachterei an Moslems in Bosnien schön zu reden.
    Es ist völlig sinnlos überall auf der Welt Partei gegen Moslems zu ergreifen.
    Die eigene Heimat retten ist die Aufgabe und sonst nichts.

  31. Die Religionen haben Schuld, besonders wenn sie auf dumme
    Menschen treffen.
    Mein Vater wurde in einem kroatischen Dorf 1913 geboren. Er erzählte, dass der Dorfbrunnen neu gesegnet werden musste, wenn ein Moslem davon getrunken hätte.
    Wahnhafte Christen dicht neben wahnhaften Moslems, ging eben nicht gut.

  32. #41Echse…in diesem Zusammanhang möchte ich daran erinnern, das es ein HAUPTANLIEGEN der sog. 68iger war, eben nicht mit dem Mainstream zu schwimmen und so wurde die Ungepasstheit durch SPRACHE, GESTUS, OUTFIT und „HERUMGAMMELN“, also NICHTSTUN und den „Elteren auf der Tasche liegen“ nach aussen gezeigt. Nach innen war man mit „BEZIEHUNGSKISTEN“, DROGEN, TRANSZENDENZ, DEUTSCH ROCK, CHE + HO, und „REVOLUTIONSTHEORIE“ befasst. Da blieb wenig Zeit zum studieren und arbeiten. Aber wie heisst es doch so treffend: „Die Revolution frisst ihre Kinder“ Nachdem die Meisten, d.h. diejenigen, die nicht dem Gift oder der RAF verfallen waren, so eben noch die Kurve gekriegt haben und es mit freundlicher Unterstützung altlinker Lehrer + Profs. doch noch zu etwas gebracht haben und sie den „GANG durch die INSTITUTIONEN“ erfolgreich absolviert haben, sitzen sie nun an den Schalttafeln der REPUBLIK. und wollen nichts mehr von QUERULENZ, ANDERSSEIN, MEINUNGSFREIHEIT, GEGEN den STROM schwimmen und UNANGEPASSTHEIT wissen. Nun, da sie in PREMIUMLIMOUSINEN und nicht mehr in verbeulten und mit PEACE zeichen bemalten „BULLIS“ und „KÄFERN“ fahren haben sie all ihre Vorsätze vergessen. und tun nun genau Das, Was sie der älteren Generation vorgeworfen haben und nennen ihre SPIESSIGKEIT „modern sein“. Und jeder der ihnen QUERKOMMT wird feriggemacht. Dazu haben sie ein ausgeklügeltes System entwickelt: POLITICAL CORRECTNESS oder KAMPF gegen RECHTS mit namen. Hierin findet sich vieles aus den KULTBUCHERN und FILMEN der 68iger wieder: „1984“, „FAHRENHEIT 451“, „BRAVE NEW WORLD“, und „UHRWERK ORANGE“, „ANIMAL FARM“ um nur einige zu nennen. Hierin zeigt sich wiedereinmal, das auch die idealistischten FREIHEITSKÄMPFER immer zu JACOBINERN mutieren, wenn sie an der Macht sind!

  33. #46 brontosaurus (14. Feb 2012 11:45)

    Leider wollen das viele nicht begreifen bzw. sind dazu nicht in der Lage, wie sehr nur noch eine Einheitsmeinung gefragt ist.

    Wer aus der Reihe tanzt, ist erledigt. Nur partiell darf man ein wenig wider den Stachel löcken.
    Ein Trauerspiel, wenn man bedenkt, wieviele Menschen in der DDR ihre Freiheit, ihre Gesundheit, sogar ihr Leben riskierten und nun das sehen, was viele als DDR-2.0 bezeichnen.

    Die DDR nannte sich demokratisch, die BRD tut so, als ob sie das wäre.

  34. Wieso schleckt Jolie das Metallarmband ab? Ist das eine nachgestellte Szene aus „Dumm und Dümmer“?

    Solange Jolie (und andere) Filme wie „Mr & Mrs Smith“ produzieren, ist solches Verhalten pervers. Im Film alles runterballern, je gröber je besser und dabei noch lachen – und dann die grosse Friedenstaube spielen.

    Jolie ist eine Sirene.

  35. Angelina Jolie gibt sich für die brutalsten Rollen her, sie mimt sexuell Abnorme, sie spielt tötungsgeile Auftragsmörder, bombt und killt, was das Zeug hält, wenn Blut spritzt und ihre Gegner übel verrecken, dann ist das ein Grund zum Lachen (auch für das Publikum) und der „Bösewicht“ krepiert so richtig langsam, dann ist sie eine Heldin.

    Merkt ihr etwas? Dieser Hollywood-Dreck dreht alles um: Gewalt, Schiessereien, Tod und Blutspritzer in Namen der richtigen Meinung sind gut. Und wir schauen den ganzen Hollywood-Dreck.

    …und dann steht sie da und buhlt um Frieden.

    Ecklig.

    Noch eckliger, die, die ihr auf den Leim gehen.

  36. #49 sallahmibrot (14. Feb 2012 12:08)

    Das schlimmste ist, dass solche Gewaltvorlagen ständig in unseren TV-Kanälen laufen, in den staatlichen.

    Ins Kino muss man nicht gehen, aber dass das von unseren Zwangsgebühren bezahlt wird, ist unmöglich.

    Ausserdem wurde vor Jahren berichtet, dass die BRD Filmförderung an Hollywood zahlt.

    Medienfonds als „Stupid German Money“
    http://www.medienmaerkte.de/artikel/kino/040502_filmfonds.html am 05.02.2004

    „Steuersparmodell unterstützt Hollywood statt deutsche Filmemacher“

    Was soll man davon halten?

  37. Wenn die Schnarre … und ich schalte um!

    Wer nach 2½ Jahren nicht weiss oder nicht wissen will, warum die FDP bei der BTW 2009 15% bekommen hat, hat keine weiteren Mandate verdient.

  38. @ lican #39

    das hier stimmt mit keiner einzigen silbe.

    Es ist nachzulesen im Srebrenica-Bericht des NIOD (Niederländisches Institut für Kriegsdokumentation) und in den Protokollen des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag, anhand der Zeugenaussagen des französischen Generals Morillon, damals UNPROFOR-Kommandant in Bosnien.

    Der serbische Angriff auf Srebrenica war eine direkte Reaktion auf die Massakrierung der Bewohner des serbischen Dorfes Visnjica durch islamische Kämpfer unter Moslemführer Naser Oric.

    Srebrenica war nicht nur UN-Schutzzone, sondern gleichzeitig bosnisch-muslimisches Heerlager, von dem aus zahlreiche Überfälle auf serbische Dörfer stattfanden.

  39. #6 Toytone (14. Feb 2012 08:28)

    #4 Techniker
    Sind das auf den Bildern nicht ein und dieselbe Person (von hinten abgelichtet, versteht sich)?

    Bin mir nicht so sicher.
    Könnte auch sein, dass in dem oberen Link „Schnarre“ von vorn zu sehen ist und auf dem anderen Lady Gaga von hinten. 😉

  40. #18 Der Ostpreusse (14. Feb 2012 09:05)

    Massenschlägerei von Gastarbeiterkindern in Lübeck.

    Schon klar!
    Die HL-Live Redaktion ist auch ein Sozen/Grünen-Schmierenkabarett für Multi-Kulti-Gutmenschen.

    Weg mit der Wahrheit und dafür ständig nichtdeutsche Dummbatze bagatellisieren!

  41. #19 fraktur (14. Feb 2012 09:07)

    Die Szene feiert sich selbst. Man sollte diesem Klamauk keine Beachtung schenken.

    In der Tat, so ist es!
    Diese dümmlichen Film-Fuzzies feiern sich dauernd selbst, nehmen sich unheimlich wichtig und sorgen für die systematische Verblödung breiter Volksschichten.

    Besonders grässlich wird es, wenn diese Dussels gealtert und abgehalftert ihre H4-Stütze durch herumsuhlen in der Scheiße und zwischen Kakerlaken in der RTL-Dschungelcamp-Show aufstocken müssen.

  42. #35 adorjan (14. Feb 2012 10:08)

    http://www.stern.de/fotografie/erderwaermung-schicksale-des-klimawandels-1734934.html
    Solche Fotos hätte man zwar auch vor 50 Jahren machen können, aber was soll’s.

    Vor 50 Jahren gab es aber noch keine Grünen und die Sozen waren politisch mehr rechts eingestellt, als heute die FDJ-Angie!

    Die Unions-Fuzzies plus FDP quatschen heute schon fast genauso ein dümmliches Klima-Zeugs wie Sozen und Grüne! 🙁

    So sieht die höchstwahrscheinliche Wirklichkeit zur Klimaentwicklung aus:

    http://www.pcgames.de/Wissenschaft-Thema-237118/GNews/Klima-Katastophe-Fehlanzeige-Prof-Vahrenholts-provokante-These-867139/

  43. # 47 Echse

    Volle Zustimmung!!! Wie sagte Walter Ulbricht : “ Es muß DEMOKRATISCH aussehen , wir müßen jedoch alles in unseren Händen behalten „. So läuft es in dieser BRD ab , wo man alle vier bis fünf Jahre sein Kreuz machen kann aber mehr auch nicht . Kritische Parteien werden von den Systemmedien im Vorfeld der medialen Hinrichtung zugeführt . Wenn es doch eine Partei schaffen sollte gegen die Medienmeute und der etablierten Parteien erfolgreich zu sein , werden sie auch vor drastischen Mitteln nicht zurückschrecken.

  44. #37 uli12us (14. Feb 2012 10:15)

    Zwar hat die neuere Geschichte mit Schauspielern im Polit-Geschäft auch schlechte Erfahrungen gemacht (Reagan);

    Was gefällt dir an Reagan nicht, der hat, sicher nicht allein, das Ende des kalten Krieges bewirkt.

    Genau!
    Ronald Reagen war der einzig gute Schauspieler und späterer Politiker, den ich kenne!
    In der Politik war er wahrscheinlich deshalb so erfolgreich, weil er beidhändig schießen konnte! 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=wTAAGJd_Ufs

    (Das Video wird ab ca. 1:30 min. interessant!).

  45. Srebrenica? Massaker? Lest mal bei Hannes Hofbauer „Die verordnete Wahrheit“ nach. Ob die Kriegstreiber-Witzfigur Scharping und der Ballistik-Steinwurf-Professor Fischer für ihre Kriegstreiberei noch abgeurteilt werden? Vergewaltigungs-Lager in denen sich die Serben Mohammedanerinnen hielten, um sie zu notzüchtigen, sind ebenfalls eine freche, gleichwohl gewollte und politisch korrekte Lüge.

  46. #53 Eugen von Savoyen

    von mir aus gab es da waffen (es war krieg, natürlich gab es in srebrenica beaffnete moslems. die serben waren ja auch bewaffnet). hier dreht es sich, scheint es mir, um die gleiche sache wie bei der diskussion um dresden. die serben (vergleich zu dresden –> die deutschen) haben einen krieg angefangen der an brutalität nicht zu überbieten war. vollkommen logisch das sich kroaten, bosnische moslems, slowenen und albaner (vergleich zu dresden –> england, russland und usa) zur wehr setzen, auch zum teil mit gleiche brutalität.
    serben haben grundlos angefangen (größenwahn und trachten nach fremden land), haben ethnische säuberrungen und massaker durchgeführt. und sei mir sicher, sie haben es nichtmal mit einem zehntel zurück bekommen. sonst wäre halb serbien jetzt in kroatischen besitz so wie bosnien in halb serbischen besitz ist.

  47. #60 Frank

    Srebrenica? Massaker? Lest mal bei Hannes Hofbauer „Die verordnete Wahrheit“ nach. Ob die Kriegstreiber-Witzfigur Scharping und der Ballistik-Steinwurf-Professor Fischer für ihre Kriegstreiberei noch abgeurteilt werden? Vergewaltigungs-Lager in denen sich die Serben Mohammedanerinnen hielten, um sie zu notzüchtigen, sind ebenfalls eine freche, gleichwohl gewollte und politisch korrekte Lüge.

    zwei familienmitglieder von mir waren in einen serbischen lager mehrere wochen. gut, er ist kein moslem sondern kroate. aber wenn sie (die serben) es mit kroaten gemacht haben, dann auch ganz bestimmt mit moslems

  48. Werden in dem Film auch Massaker an den Serben, die mit schweigender (oder auch nicht) Bewilligung der Amis und der Europäer (unter anderem natürlich Deutsche) verübt wurden und viel grausamer als die angblichen Massaker an den Moslems waren, erwähnt?

  49. #31 Theo

    Linksversiffter AStA veruntreut Studentengelder für wilde lesbische Sexparties.

    Haben die Studenten jetzt endlich auch ihre Nomenklatura?
    Na ja, so sind sie halt, die Linken: Wasser predigen und Wein saufen. Und sich dabei noch ganz ungeniert bei den tumben ‚Untertanen‘ bedienen.

  50. Ich mag lieber Filme die auf den Punkt kommen, zum Beispiel Phantom Kommando!

    „Bitte wecken Sie meinen Freund nicht. Er ist Tot-müde!“

  51. #44 Nee klar

    Es ist völlig sinnlos überall auf der Welt Partei gegen Moslems zu ergreifen.
    Die eigene Heimat retten ist die Aufgabe und sonst nichts.

    Seh ich anders. Da halte ich es mit der „Internationalen Solidarität“ 🙂
    Denn was nützt es uns hier im schönen Westlichen Deutschland zu leben, wenn wenige Kilometer im Osten der islamistische Moloch anfängt, der irgendwann 70% der Erde erobert.
    Da bin ich sogar solidarisch mit den freihetlich denkenden Regimegegnern im Iran, die mit dem Islam lieber gar nichts am Hut hätten.

  52. Sie ist doch, dank Chirurgie, organischer Chemie und ausgefuchster Kosmetik, sooo schön. Was gibt es da noch zu mäkeln.

    Wenn sich dann die vergleichsweise von der Natur eher benachteiligte, mittlerweile doch recht renovierungsbedürftige Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Mohammed el-Baradei und andere im Umfeld dies überirdischen Schönheit sonnen, wer will es ihnen verübeln. Dieser Mohammed befindet sich mit seinem Friedensnovellpreis doch auch in bester Gesellschaft von Arafat und Co. Arafat war doch eine Seele von Friedfertigkeit, wie wohl jeder Isaeli, welcher seiner Mördertruppe entkommen konnte, bestätigen kann.

    Catherine Deneuve, Michael Mittermeier und Bianca Jagger sind halt die für so einen Anlass notwendigen „a dabei“.
    Die gute Bianca ist, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, für Sponsorengeld für mir unbekannte Verwendung, für diverse Auftritte, u.A. am Wiener Opernball, zu haben. Preis wird nicht verraten, ist aber eher im sinken.

    Die ganze Berlinale ist mit ihrem Anspruch auf Internationalität eine Lachnummer. Wer von den großen Stars und aktuellen Oscar-Preisträgern war denn noch dabei???????????

  53. Ooooch, um die Gutmensch_In Jolie braucht man sich keine Sorgen machen, sie bekam bereits Kritik wegen diesem Film zu hören.

    Von wem?
    😀
    Na, ratet mal vorm Lesen, wer sich wieder beschwert.
    😀

    http://diepresse.com/home/leben/mensch/614979/Kritik-an-Jolie_Kriegsopfer-beschweren-sich-bei-UN

    Wie war das nochmal im mohammedanisch besetzten Andalusien?
    Jeder Dhimmi bekam beim öffentlichen Demütigen Sondersteuerentrichten einen Schlag zur Erinnerung an seinen Status?

    Tja, jedem Dhimmi seinen Tritt.

  54. Dieses Hochjubeln von Filmschauspielern finde ich absurd. Warum müssen so viele Lemminge ständig derartigen „Idolen“ hinterherlaufen?

    Menschen, denen die Menschheit tatsächlich etwas verdankt, bleiben oft unerwähnt.

  55. Alle VertreterInnen des Schickimickitums haben ein schlechtes Gewissen, weil sie für 8 Wochen Arbeit 10 Millionen Dollar kriegen. Da sie ihre Kohle trotzdem nicht verschenken wollen, machen sie hin und wieder werbewirksame Sachen Frau Jolie, die sich jedes Jahr irgendwo ein Kind kauft. Sowas kommt gut an, Alter! Ich kann nur jedem, der es im Leben zu was bringen will raten, etwas Ähnliches zu machen: Ich persönlich engagiere mich z.B. wie der Teufel für die vom Aussterben bedrohten Tanzmäuse.

  56. (Das Foto zeigt Angelina Jolie im Bosnienkrieg beim Kampf für die Menschenrechte.)

    Zynisch, aber ich habe herzhaft lachen können (trotz des ernsten Themas, aber lachen kann ja auch befreiend wirken)…manchmal frage ich mich, ob Kewil nicht doch Brite ist 😉

  57. #71 TheNormalbuerger (14. Feb 2012 16:38)

    Dieses Hochjubeln von Filmschauspielern finde ich absurd. Warum müssen so viele Lemminge ständig derartigen “Idolen” hinterherlaufen?
    ——–
    Und das bei diesem Plastikgesicht….

  58. Ich habe gegen den Film nichts, man muss auch Kritik einstecken können, egal ob Serbe oder Deutscher.

    Was mich wurmt ist das der Film mit Desinformationen beginnt, selbst bei konservativen Schätzungen (wo die Zahlen für einige Massaker wahrscheinlich zu groß sind) starben nicht mehr als 100 000 Leute im Bosnienkrieg und neue Untersuchungen von den Massenvergewaltigungen sind zu dem Schluss gekommen das es 3.000 dokumentierte fälle gibt. Dank Hochrechnung werden es 60.000.

    Würde gerne in PI einen Beitrag über den Balkan Konflikt schreiben der von der Zeit des Osmanischen Reichs bis zu heute einige Hintergründe beleuchtet.

Comments are closed.