Das ist ja nun mal ein Fortschritt. Vielleicht liegt es am Frost? Jedenfalls kommt in BILD nun groß die CO2-Lüge aufs Tapet mit Fortsetzung. Ein Autorenteam um Hamburgs Ex-Umweltsenator Fritz Vahrenholt hat ein entsprechendes Buch herausgebracht! Achgut hat das Thema auch schon länger, hier ein Interview-Video. Eine ganz, ganz tolle Geschichte steht in der FAZ über Deutschland, das Land der Windräder! Währenddessen werden von RWE und Eon im Rahmen der Energiewende  Arbeitsplätze abgebaut, und auch der Bundesverband der Deutschen Industrie warnt vor Jobverlusten angesichts unserer hohen Energiepreise.

Das ficht aber die durchgeknallte CDU mit dem noch durchgeknallteren Rechtsanwalt Röttgen nicht an. Gerade die jetzigen kalten Tage zeigten, daß die erneuerbaren Energien völlig ausreichten. Dieser schamlose Lügenbaron meint, die Bevölkerung sei so blöd und wüßte nicht, daß bei uns ohne tschechische und französische AKWs und alte österreichische Dreckschleudern, die man wieder angefahren hat, schon längst zappenduster wäre. Unverschämt, diese opportunistische Windfahne!  Und Länder wie China werden sich sicher nie den Klimadiktatoren hierzulande beugen. Man könnte täglich Seiten mit dem Thema füllen!

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. Keine Panik! Wir haben immer noch die Festplatte von Cem Ö. Da sind ja genug kW drauf oder kWh oder doch KB? Was auch immer, Cem hat gesagt ist alles gut.

  2. Eben sehe ich Nano und erfahre, dass die jetzige klirrende Kälte mit der Erderwärmung zu tun hat.

    Da soll mal einer sagen, es ginge nicht wissenschaftlich zu bei der ganzen Klimaverdummung. 🙂

  3. Jeder Eingriff in die Natur, der zum System wird, verändert das Klima dieser Welt. Vielleicht waren es zuerst die gefällten Bäume des Regenwalds oder die Döner-Buden in NRW?
    Bei den Windrädern erlaube ich mir wieder einmal, und das zum tausendsten Mal, den Zusatz, dass diese Räder nicht nur uneffektiv arbeiten und die Kosten – auch auf lange Zeit hin – in keinem Verhältnis zum Ertrag stehen. Die Windräder sind für Europa der tragischte Eingriff in das Klima.
    Es ist wieder einmal sehr kalt im Norden und der Wind bläst von Osten. In der Nordsee drehen sich die Räder …? von Osten nach Westen oder von Westen nach Osten?
    Stellen Sie einmal 20 Kinderwindmühlen neben- und hintereinander auf und blasen Sie diese mit einem Haarföhn an. Die Räder drehen sich, aber hinder den Windmühlen ist Windstille … wie an der Nordsee … und der sonst übliche gemäßigte Wind aus Westen wird in den Windrädern in Energie umgewandelt und der frostige Eiswind aus Osten bläst ungehindert über Europa und erfreut die Energielieferanten, die noch mehr Windräder bauen möchten.
    Verkehrte Welt.

  4. Wer sich mal im Köln-Aachener Raum bewegt stellt fest, das seit Fukuschima die dort angesiedelten Kohlekraftwerke auf Hochtouren laufen. Wie es bei den noch am Netz befindlichen Kernkraftwerken aussieht, ist mir nicht bekannt.

    Die Energiewende ist eine Lüge, genau so wie der Ökostrom. Wir produzieren mehr Energie aus Kohle und unsere Kernkraftwerke wurden „outgesourced“. Ökostrom braucht eine stabile Basis-Energieversorgung und Zertifikate sind nichts anderes als Zahlenspiele.

    Wer ist im übrigen der größte Gegner für Energiespeicher (aka Pumpspeicherkraftwerke)?
    Richtig, Öko-Verbände und Umweltschützer.

    Zu dem kommt, das der Herbst/Winter 2011 sehr mild war und ungewöhnlich viele Sonnenstunden aufwies, bzw. überdurchschnittliche Windverhältnisse.

  5. Zur Not können die fukukretschmanisierten Grasgrünen auf Ihren Hometrainern die Biostromerzeugung ankurbeln.

    Ganz wie einst beim „Großen Sprung nach vorn“ des Linksverbrechers Mao könnten diese „Öko logisch“ aber auch solidarisch voranschreiten und auf Strom verzichten.

    Nur dumm das der Rotwein beim dekantieren dann einfach nicht auf „Zimmertemperatur“ kommen will…..

    semper PI!

  6. Man muss nur hier reinschauen, dann weiß man das Vahrenholt eine ganz andere Strategie fährt:
    http://solarresearch.org/sk2010/videoaudio/videosolar/302-044.html
    RWE steht wegen der nahenden CO2 Zertifikathandel kurz vor dem Aus und möchte nun die Schlinge aus dem Hals ziehen,sonst gehört der ganze Laden bald Gasprom. Auf die Erneuerbaren setzen RWE mit Vahrenholt Inogy ungebremst, da dort eine Menge Geld über die EEG Zwangsabgabe und versteckte Subventionen (Elektromobilität) zu holen sind. Da werden die Thesen vom Ende des Wachstums vom Club Rome aufgewärmt frei nach dem Motto: CO2 Globalwarming war gestern, jetzt haben wir die Endlichkeit der Rohstoffe. Nein der Wahnsinn wird nur umettiketiert- es ändert sich rein garnichts.

  7. Auch EnBW baut Stellen ab.

    Und der Rektor des Karlsruher KIT (Tech. Uni) sagt, dass der Windradfetischismus in D und erst recht in BaWü nie funktioniert.

    „Man müsste den den Schwarzwaldkamm (etwa 200 km) mit einer Doppelreihe von Grossanlagen bestücken. Von den Netz- und Regelungsproblemen einmal ganz abgesehen“.

  8. #6 Peter Blum (06. Feb 2012 10:11)

    Ja, bei Fukukretschmanns KBW-Vorbild Mao Tse Tung bekam jedes Dorf einen Hochofen und die Massen verhungerten, jetzt bekommt jedes Haus einen Hometrainer mit EEG-Anschluss und wir werden den Franzosen Humanstrom liefern können, dann brauchen die keine AKWs mehr!

  9. Gestern bereits das Interview mit Fritz Vahrenholt im Spiegel (Print)gelesen.
    Na ja. So wie es jetzt immer mehr aussieht, bleibt der Klimawandel aus,
    bzw. wie es zurzeit definitiv aussieht wird es sogar kälter.
    Bin ja mal gespannt wann, und wie sich die Grünlinge dazu äußeren.
    Frau Roth wird bestimmt sofort in die nächste Moschee eilen, und Allah um Hilfe anflehen.

  10. @ #6 Peter Blum

    Der Vergleich mit Maos „Großer Sprung“ ist sehr treffend!

    Und Fukukretsche „war“ ja Maoist.

  11. Das kann nicht sein…
    …ich wurde jahrelang von meinen Vorbilder belogen ?

    …morgen fliegt der Rußpartikelfilter wieder raus, freie Fahrt für freie Bürger !!

  12. Das CO2, in der Luft, ist das kleinere Übel.
    Das eigentliche Problem, ist der, andere, Abgasdreck, von Industrie und Verkehr!
    Diese Diskussion, hier, ist völlig müssig. Man kann den Dreck, überall sehen, riechen, schmecken, fühlen!

    Warum, eigentlich, wird hier nicht auch, wieder, völlig müssig, über Sinn, oder Unsinn der Sommerzeit, oder des Rauchverbots diskutiert?

  13. Das ficht aber die durchgeknallte CDU mit dem noch durchgeknallteren Rechtsanwalt Röttgen nicht an. Gerade die jetzigen kalten Tage zeigten, daß die erneuerbaren Energien völlig ausreichten. Dieser schamlose Lügenbaron meint, die Bevölkerung sei so blöd und wüßte nicht, daß bei uns ohne tschechische und französische AKWs und alte österreichische Dreckschleudern, die man wieder angefahren hat, schon längst zappenduster wäre.

    Bravo!!! Ich liebe diese direkte Sprache.
    Nur Kewil hat unsere durchgeknallte Kanzlerin, die es als Physikerin besser wissen müsste, ganz vergessen.
    Der geht es nur um Macht, der geht es bei der Klimawende darum, den Grünen den Wind aus den Segeln zu nehmen und machtpolitisch Vorteile zu ziehen.
    Und das alles zum Schaden des deutschen Volkes.

  14. Linkgsrüne Logik:

    Kaltes Wetter hat Aufheizung der Erde zur Folge!

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/402/402604.erdgas_gazprom_kann_nicht_genug_liefern.html

    5. Februar 2012
    Erdgas: Gazprom kann nicht genug liefern

    Zur Reduzierung der Gaslieferungen von Gazprom erklärt Hans-Josef Fell MdB, Sprecher für Energiepolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen

    Immer wenn es kalt wird, gibt es in Europa Streit um das Erdgas. Längst ist absehbar: Russland und die anderen Lieferänder haben zunehmend Probleme, die dann benötigten Erdgasmengen bereitzustellen.

    Klar ist: Die Erdgasverschwendung in schlecht gedämmten Häusern und Erdgaskraftwerken ohne Abwärmenutzung in Russland, Ost- und Westeuropa lässt den Gasbedarf auf extreme Höhen schnellen. So wird nicht nur die Erderwärmung extrem angeheizt, sondern vor allem Gazproms Lieferfähigkeiten überfordert.

  15. @ #13 Direkte Demokratie

    Wie alt sind Sie denn, wo leben Sie denn? Die Zeit der rauchenden Industrieschlote kennen Sie wohl nicht und dass in jeder Privatwohnung meist mehrere Steinzeitöfen standen wissen Sie nicht.

    Die Luft in unseren Städten war noch nie so gut wie heute!

  16. Journalisten die selten Promille von Prozent unterscheiden können und denen technisches Verständnis genauso fehlt wie das Verständnis von allgemeinen Zusammenhängen, muss man nun wirklich nicht alles glauben. Und schon gar nicht wenn sie für BLÖD schreiben.

    Ob was dran ist an der Erderwärmung wissen wir alle nicht, aber wir können auch nicht das Gegenteil belegen. Was jedoch Fakt ist, und daran können wir uns orientieren, Jedes Windrad spart Euros die sonst nach Saudi Arabien fließen.

  17. #13 Direkte Demokratie (06. Feb 2012 10:27)

    „Das CO2, in der Luft, ist das kleinere Übel.
    Das eigentliche Problem, ist der, andere, Abgasdreck, von Industrie und Verkehr!
    Diese Diskussion, hier, ist völlig müssig. Man kann den Dreck, überall sehen, riechen, schmecken, fühlen!“

    Beenden Sie ihr schädliches, umweltzerstörendes Dasein oder ziehen sich in den Wald zurück (bitte KEIN Holz verfeuern, falls es Ihnen zu kalt ist. Sie wissen schon CO2 und so) und schon haben Sie selbst den Ihnen möglichen Beitrag maximal möglich geleistet.
    Solche naivdummen, gleichzeitig sich selbst für hochgebildet haltenden Exemplare der Spezies „Mensch“ bringt EINZIG eine Wohlsstandsgesellschaft am Ende ihrer selbst hervor.

  18. Der Klimawandel ist ein Geschäftsmodell, um den Bürger abzuzocken. Mit dem tatsächlichen Klima hat das nichts zu tun.

  19. Vielleicht hat der Bild-Redakteur seine Heizkostenabrechnung UND seinen Steuerbescheid unmittelbar hintereinander gelesen?
    😉

  20. #19 nicht die mama (06. Feb 2012 10:40)
    Vielleicht hat der Bild-Redakteur seine Heizkostenabrechnung UND seinen Steuerbescheid unmittelbar hintereinander gelesen?

    Lesen heißt nicht immer verstehen.

  21. Das gute Merkel betreibt eine Politik, die der deutschen Wirtschaft und damit jedem Bürger schadet.
    Erst jubelt sie die Kernkraft nach oben, dann schaltet sie von heute auf morgen, ohne Rücksprache mit irgendwem, die Kernkraftwerke ab. Damit macht sie Deutschland zum Spielball anderer Mächte. Sie macht Deutschland abhängig von Russlands Gas, dem Erbfeind schlechthin, wenn man der Presse folgt.

    Sie fährt nach China umd lamentiert wegen deren Innenpolitik, aber sie will von den Chinesen Geld zur Eurorettung und mehr von den Seltenen Erden hätte sie auch gern. Irgendwo ist da ein Rad locker…

    Ich möchte mal Frau Merkel und ihre Trabanten sehen, wenn die Chinesen zu uns kommen und ein offizielles Gespräch mit Politikern der Rechten führen möchten? Unsere Oberchargen würden geifern und giften und die Chinesen ausladen.

  22. @ #10 Eurabier (06. Feb 2012 10:19):

    Und so wird an den übergewichtigen Wohlstandskindern die Energiequelle der Zukunft….

    Wie in dem Film „Matrix“ könnten sich die in der MSM Matrix gefangenen nützlich machen, dort waren die Körper der in der Cyberwelt gefangenen Menschen ja auch zur Stromerzeugung genutzt worden.

    😉

  23. OT:

    Ägypten mag keine Gutmenschen.

    Ausländer in Kairo vor GerichtÄgypten will Konrad-Adenauer-Stiftung anklagen

    Menschenrechtler wegen illegaler Finanzhilfen befragt

    Wegen der illegalen Finanzierung von ägyptischen und ausländischen Nichtregierungsorganisationen will Ägypten 44 Personen vor Gericht stellen. Auch die Konrad-Adenauer-Stiftung wird beschuldigt.
    Wie am Sonntag aus Justizkreisen in Kairo verlautete, gilt für die Betroffenen weiterhin ein Ausreiseverbot. Ende Dezember waren in Kairo die Büros von 17 Organisationen durchsucht worden, darunter auch die deutsche Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS).

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/auslaender-in-kairo-vor-gericht-aegypten-will-konrad-adenauer-stiftung-anklagen_aid_711014.html

    Tja, der arabische Frühling ist auch nicht mehr das, was er mal war. 😉

  24. @ #12 76227 (06. Feb 2012 10:22):

    Nein, der „Fukukretsche“ ist ein Maoist, und sein schmittiger Jusoführer ein Mojünger!

    Das ein „Armanianzug“ keinen Staatsmann macht sieht man an Joschka Fischer… das einzige bei dem dieser staatsmännisch denkt sind die jungen Gespielinnen.

    😉

    P.S. Hat die Bundesprimaballerina eigentlich Praktikanten? 🙂

  25. Wetten, daß die Ökohysteriker nichts von der CO2-Lüge nichts mitbekommen werrden?

    Nachdem normale Steuern nicht noch weiter gesteigert werden können, werden eben Kunststeuern erhoben, wie z.B. CO2-Abgaben und Feinstaubabgaben und Pupsabgaben und…

    Linke Beamtenhirne sind in dieser Beziehung, wie sie den Bürger berauben können unendlich kreativ.

  26. Scheißkälte ! Meine Heizkosten steigen grad wieder kräftig an. Manche behaupten ja, dass durch das Abschmelzen der Polkappen der Golfstrom zum Versiegen kommt und eine neue Eiszeit hereinbricht.
    An sich mag ich ja Wintersport wie Eishockey und Snowboard fahren aber dat Eis is noch nich dick genug. Und Schnee liegt hier auch kaum.

    Die ersten 10 Kommentare sind rum.
    also O.T. 😉

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-02/finnland-praesidentenwahl

    Deutschland ist von der Vernunft eingekesselt. :mrgreen:

  27. Ich bin ein Freund von „Erneuerbarer Energie“, ich halte nur das Wort schon für irreführend, Solarenergie bei uns für unwirtschaftlich und insgesamt für unökologisch, Windräder für ein ineffizientes Spatenprodukt, aber ansonsten find ich die Idee von Verdoppelung der Netzleitung und Bau von 100 Wasserspeicherwerken in Deutschland ganz dufte…

    Im Ernst, Energiesparen ist wichtig und CO2 Verringerung freut meine Lunge, zwar nicht die Pflanzen, aber man muss Prioritäten setzen. Was mich ärgert sind lediglich Dogmen und Überhast und eine Verteuflung der Kernenergie die in keinem Verhältnis zur Realität steht!

  28. eine korrekte Aussage der tatsächlichen Energie-Imp- und Exporte würde mich schon interessieren.

  29. @ #19 fraktur (06. Feb 2012 10:36)

    Richtig!

    @ #26 Bernhard von Clairveaux (06. Feb 2012 11:05)

    Richtig! Linke Beamtenhirne sind in dieser Beziehung, wie sie den Bürger berauben können unendlich kreativ.

    Nein, nicht kreativ. Egoistisch. Und links sind sie nur, weil da Egoismus/Dummheit am wenigsten auffällt.

  30. Jedem muss klar sein das die Merkel aus einer anderen , sozialistischen, Welt kommt sie hat mit der westlichen Welt nichts zu tun, und…..sie wird gesteuert und beeinflusst.

  31. #2 Echse; Da ist nano nicht der Erste, der das behauptet. ABer irgendwann mal merkst selbst Deutschlands dümmste(r), dass wir alle nur für dumm verkauft werden sollen. In ungefähr 2 Monaten werden wir wieder mal lesen können, dass das letzte Jahr das wärmste, seit Erfindung des Wettervorhermärchens war. Wie wir alle wissen, wird das jedes Jahr frisch erfunden. In England sind schon Windräder abgebrannt, weil der Wind zu stark geblasen hat.

    #5 achot; Elektrische Energie lässt sich leider nicht wirtschaftlich speichern, weder in Pumpspeichern noch in Akkus, bei beiden geht mindestens 1/3 der Energie flöten, bei der Pumpe wahrscheinlich sogar noch mehr. Auch Brennstoffzellen haben insgesamt nen recht dürftigen Wirkungsgrad.

    #11 tk356super Hatten die neulich in irgendnem Fernsehsender mal ausprobiert, ein Kinderkarussel mit dem unglaublichen Verbrauch von 2kw durch Fahrräder zu befeuern. 30 normale Radfahrer schafftens nicht, das Ding auch nur in Bewegung zu setzen. Dann hatten sies mit 60 Profis probiert, das ging, aber halt auch nur über einige Minuten. Um auf so nem Hometrainer auch nur 60W zu erzeugen, muss man sich schon ordentlich anstrengen, längerfristig (viellecht 20 Minuten) schafft das bestenfalls ein Radprofi.

    #18 felixhenn; Zuerst mal kostet so ein Windrad aber massiv Geld und ob die zur Erzeugung eingesetzte Energie jemals wieder rein kommt, kann ich nicht beurteilen, schliesslich weiss ich nicht aus was die Dinger bestehen, sollte das meiste Alu sein, siehts eher düster aus.

    #24 nicht die mama; Tja, selber schuld, wie kann man nur auf die Idee kommen in Ägypten (bzw allgemein islamistischen Ländern)zu arbeiten.

    P.S. Hat die Bundesprimaballerina eigentlich Praktikanten?

    Die heissen in Regierungskreisen doch Minister.

  32. @ #34 uli12us (06. Feb 2012 11:31)
    #5 achot; Elektrische Energie lässt sich leider nicht wirtschaftlich speichern, weder in Pumpspeichern noch in Akkus, bei beiden geht mindestens 1/3 der Energie flöten, bei der Pumpe wahrscheinlich sogar noch mehr. Auch Brennstoffzellen haben insgesamt nen recht dürftigen Wirkungsgrad.

    Über den Wirkungsgrad (Pumpe * Generator) muss man mit Sicherheit nicht diskutieren. Dennoch ist jedes bischen gespeicherte überflüssig erzeugte Energie besser, als sie in die Luft zu blasen.

    Fakt ist aber auch, das die verfügbaren Speicher gerade mal eine Leistungsspitze abdecken können und ungeeignet sind, eine längere Durststreck zu überbrücken. Dafür müßte man wohl halb Deutschland zu einem Pumpspeicher machen.

  33. Wenn ich hier bei PI schreibe, ich bin gegen Kernkraftwerke – werde ich dann gelyncht?

    Wie dem auch sei, wenn nicht durch Kernschmelze, dann wird unser Land durch den Geburten-Dschihad kahl geschlagen. Denn was diese Massen an Moslems an Resourcen verbrauchen, ohne selber was aufzubauen oder gar zu erfinden… Deutschland wird verwüsten!

    Islam-Grün

    “Solarstrom, weil er muslimischen Einrichtungen 20 Jahre lang finazielle Unterstützung gibt!”
    http://www.nour-energie.de/

    http://www.bioundhalalmagazin.com/home/
    Halal bei Nordmilch
    Halal-Zetifikate Malaysia

    Taqiyya-Meister Idriz haut wie immer auf die Pauke:
    „“Wir wollten die Anlage eigentlich schon im Zuge des Neubaus installieren, aber dann ist uns das Geld ausgegangen“, so Imam Benjamin Idriz. Die Kosten in Höhe von 40.000 Euro wären zwar nach wie vor zu viel gewesen. Doch dann kam aus den Vereinigten Arabischen Emiraten die erforderliche Finanzspritze: Faraj Ali bin Hammudah, ein hochmögender Unternehmer aus Abu Dhabi, der sich auch schon beim Bau der Moschee nicht hat lumpen lassen, übernahm 80 Prozent der Kosten. Weitere 8.000 Euro gab es vom deutschen Staat als Zuschuss für die Nutzung regenerativer Energien.““
    http://www.islam-penzberg.de/125737/169801.html

  34. „Weniger als die Hälfte der bisherigen Erwärmung von 0,8°C geht wohl auf das Konto des Menschen. Mit der anderen Hälfte haben wir rein gar nichts zu tun!

    Denn der Hauptschuldige an den Klimaschwankungen ist unsere liebe Sonne!“

    Die Erderwärmung hat demnach stattgefunden, aber der Mensch war nur zu ca. 50% daran beteiligt. Für den Rest sei die Sonne verantwortlich.

    „…, dass die Aktivität unseres Muttergestirns seit etwa 15 Jahren rapide abnimmt – und bis mindestens 2030 weiter abnehmen wird….Erst ab 2040 könnte es wieder wärmer werden. Und bis 2100 steigen dann die Temperaturen womöglich um ein halbes bis ein Grad an.

    Klar ist: Dagegen sollten wir etwas tun. Der Weg weg von Öl/Gas/Kohle hin zu mehr erneuerbarer Energie ist richtig!

    Aber die maßlosen Hitze-Prognosen des Weltklimarats sind reine Angstmache!“

    Die Bild hat tatsächlich differenziert berichtet. Fazit: Ja menschengemachter Klimawandel findet statt, das wird nicht bestritten. Er ist aber weniger Schlimm als gedacht und wir haben mehr Zeit, um darauf zu reagieren.

  35. #37 achot; Hier nicht, man müsste aber den Msm entsprechende Werte um die Ohren hauen. Die haben den Sachverstand eines Erstklässlers mit Mihigru.

  36. #39 Bhigr; Ich bestreite, dass die 3 oder warens gar nur 0,3% Anstieg des CO2 Wertes die von uns verursacht werden irgendeinen Einfluss aufs Klima hat, noch nichtmal aufs Wetter. sämtliche Seriösen Wissenschaftler sind sich einig drüber, dass der CO2Anteil mit einer Verzögerung von rund 300 Jahren der herrschenden Temperatur folgt. Keinesfalls umgekehrt wie unseriöse Propagandisten behaupten.

  37. Wann heißt auch D’schland Schrottand ?
    Für Bau und Betrieb riesiger Windkraftanlagen wurden, unter dem Banner der Nutzung erneuerbarer Energien, von der US-Regierung Subventionen in Milliardenhöhe aus Steuergeldern aufgewendet.
    Doch hohe Wartungskosten, beträchtliche Ausfallraten und schwankende Witterung, die die Energieproduktion beeinträchtigt, machen Windkraftanlagen teuer und unwirtschaftlich, deshalb sind mittlerweile bereits mehr als 14.000 stillgelegt worden.
    http://blogs.dailymail.com/donsurber/archives/46751

  38. „Über den Wirkungsgrad (Pumpe * Generator) muss man mit Sicherheit nicht diskutieren. Dennoch ist jedes bischen gespeicherte überflüssig erzeugte Energie besser, als sie in die Luft zu blasen.“

    Genau so ist es. An sonnen- und windreichen Tagen erzeugen die Erneuerbaren bereits mehr als abgenommen wird. Resultat: Die Anlagen werden abgeschaltet. Schlauer ist es, die Energie zu speichern. Die beste Methode ist, den elektrische Engergie in Form von Methangas zu speichern. Das entspricht im Wesentlichen dem Erdgas. Der Wirkungsgrad beträgt ca. 60%.

    http://www.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/2010/04/strom-erdgas-speicher.html

  39. 2013 wird das Resümee der Kanzlerin zur Verringerung der Erderwärmung während ihrer Amtszeit mehr als positiv ausfallen, wenn ich so auf mein Thermometer schaue.
    Seit der Abwahl von Rot-Grün sind die Jahresmittel-Temperaturen nicht mehr gestiegen. Ein schöner Erfolg!
    Wenn es unseren Politikern nun noch gelingt, die tekonischen Plattenverschiebungen einzudämmen, um die Erdbebengefahr zu verringern und die Lavaströme in Heizkraftwerke umzuleiten, wählen wir Unwissenden natürlich wieder unsere CDU-Mutti.
    Und damit sich auch die Neubürgerwähler aus wärmeren Regionen hier wohl fühlen, werden ihnen selbstverständlich nicht nur die Heizkosten in den Wohnungen bezahlt, sondern sie erhalten noch kostenlos eine Auto-Zusatzheitzung, natürlich inkl. der Spritkosten.
    Wir kümmern uns – CDU!

  40. Als ich das letzte Mal in Rostock war, sah ich einen großen Kühlturm stehen.
    Irgendwer hatte dort ein Kohlekraftwerk hingestellt.
    Aha, dachte ich, unter der Ostsee hat man Kohle gefunden.
    Doch weit gefehlt, jeder Brocken muss per Eisenbahn oder Schiff dort hingebracht werden.
    Ganz stark vermute ich, dass das mit kohlebeheizten Lokomotiven und Dampfschiffen geschieht, damit das Prinzip gewahrt bleibt.
    Soweit, so intelligent.
    Jedes System, das Kohle verbrennt, setzt wertvolle Chemierohstoffe in CO2 um. Das CO2 verfliegt in der Atmosphäre und ist weg. Der Rohstoff auch.
    Wer so etwas fördert, hat in der Schule nicht aufgepasst- Pisa lässt grüßen.
    Wie war das doch mal „mit die grünen Kartoffeln: raus aus die Kohle, rin in die Pullover ??
    Meine Meinung ist, man sollte die fossilen „Brennstoffe“ für wichtigere Zwecke einsetzen.
    Und nun etwas zur Kernenergie.
    Vor einiger Zeit hatte ich u.a. für mich einleitend zu Risiken beim Atomausstieg vermerkt:
    „Einige Überlegungen zur Energieversorgung.
    Kernenergie ist diejenige Energie, welche das Leben auf der Erde ermöglicht. Das ist die Kernfusion, die in der Sonne abläuft.
    Bevor man polemisiert, sollte man genau bedenken, dass diese Energiequelle nicht ungefährlicher ist, als alle anderen. Das beginnt beim Sonnenbrand/-stich, geht bei Wirbelstürmen und Riesenwellen weiter bis hin zu elektromagnetischen Desastern und Klimakatastrophen, welche durch Intensitätsänderungen ihrer Aktivität bewirkt werden.
    Und keiner demonstriert dagegen, weil man weiß, wie lebensnotwendig die Sonne im Normalbetrieb ist und man sowieso kaum etwas unternehmen kann.
    Im Gegenteil die Sonne wird in gewisser Weise verehrt und dient den Leuten, die „gegen Atom“ sind, als Symbol.“
    Für mich ist, wenn man vom Risiko ausgeht, die Sonne ein sehr hohes Risiko, das man ertragen muss. …usw…. .
    So und noch etwas Interessantes. Es gibt inzwischen Kernenergiegewinnungsverfahren, die ohne die Risiken funktionieren, wie sie die herkömmlichen haben. Dazu gibt es auf der Intenetseite
    http://www.eike-klima-energie.eu/
    einen ganz neuen Beitrag
    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ein-termin-bei-der-kanzlerin/
    , der auch auf der Kanzlerdialogseite eingebracht wurde. Die EIKE- Seite ist überhaupt ganz interessant zu lesen und zu empfehlen. Wenn man das liest, dann wundert man sich über die Ethikkommission nicht mehr oder nur noch, eine Physikerin lässt sich von Pastoren die Atomenergie erklären.

  41. #38 esszetthi
    Du warst schneller – ich habe gerade Mittag gemacht.

    China ist Lieferant für ca. 97% des weltweit verbrauchten Neodyms, von dem bereits 2006 etwa 55% für den Bau von Windrädern und zu einem geringeren Teil für Elektro- bzw. Hybridfahrzeuge verbraucht wurden. Neodym findet sich darüber hinaus in Kleinelektronik (Festplatten, Lautsprecher) und medizinischen Geräten (Kernspintomographen).

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/greenpeace_uebernehmen_sie_windraeder_produzieren_atommuell

  42. zu MARTIN LUTHERS zeiten spotteten die menschen beim anblick des ablaßmönches TETZEL der ihnen gegen einen obulus die vergebung ihrer sünden verkaufen wollte: “ wenn das geld im kasten klingt, die seele aus dm fegefeuer springt“. heute muß es heissen: „wenn das geld im ÖKOKASTEN klingt, die seele aus dem KLIMAFEGEFEUER springt“. normalerweise müssten scharlatane die versprechen in 90 jahren die erdtemperatur flächendeckend auf heutige temperatur plus konstant 2 grad einstellen und damit das klima zum ende des jahrhunderts beeinflussen zu können in eine gummizelle gesperrt werden. da aber (bewußt?) die naturwissenschaftliche bildung vernachlässigt wurde, fallen immer mehr ungebildete und ängstliche auf den für sakrosankt erklärten KLIMASCHWINDEL herein. in der tat ist das ganze eine hervorragende geschäftsidee um den bürgern das geld aus der tasche zu leiern sodaß diese sich auch noch dafür bedanken und die grünlackierten betrüger mit steigender tendenz wählen. unerklärlich und fast so wie die motten ins feuer fliegen. die spannende frage ist was zuerst kommt: der ruin der bürger und der wirtschaft durch unzuverlässige und trotzdem unbezahlbare energieversorgung? oder die feindliche übernahme DEUTSCHLANDS durch die anhänger der satanische S`HARIA sekte? oder der finanzielle ruin durch die übernahme der schulden nicht nur wie bisher der halben, sondern der ganzen welt durch den DEUTSCHEN steuerzahler?

  43. #39 Bhigr

    Das einfachste wäre, um den menschengemachten Anteil am Klimawandel zu reduzieren, die Bevölkerungsexplosion zu reduzieren. Dafür sollte Geld ausgegeben werden und nicht in irgendwelche imaginären CO2-Reduzierungsprogramme.
    Ansonsten hilft sich die Natur auch in dieser Hinsicht irgendwann mal wieder selbst.

    Es ist einfach unredlich, wenn Wissenschaftler und Politiker behaupten, Sonnenkollektoren und Windräder seien der große Durchbruch in der Energiewende, weil all‘ diese Einrichtungen weder mit Solarenergie, noch aus ökologisch wertvollem Material hergestellt werden.
    Die Energiebilanzen dürften eher negativ ausfallen, von der „Sicht-Verschmutzung“ ganz zu schweigen!

  44. @ #43 Bhigr (06. Feb 2012 12:07)

    60% ist so nicht richtig. Die 60% bezieht sich auf Strom > Gas (und da liegen sie nicht viel höher als die Pumpen eines Pumpscheicherkraftwerks). Will man anders, als in Deinem gelinkten Beitrag, aus Gas wieder Strom machen, kommt auch noch dieser Wirkungsgrad hinzu. Es dürfte am Ende wohl ein cos phi von 0,3 – 0,4 rauskommen.

    Klar, besser als nichts, nur müßte man den potenziellen Speicher von 200TWh erst einmal mit Gas füllen, was ohne Nutzung (also reines auffüllen) schon fast doppelt so lange dauern würde, wie das nutzen der Energie.

  45. Sie macht Deutschland abhängig von Russlands Gas, dem Erbfeind schlechthin, wenn man der Presse folgt.

    Ja, wenn man der Presse folgt.
    Tatsächlich sitzt der „Erbfeind“ ganz woanders.

  46. Wenn erst mal jeder Chinese sein Auto hat (so wie wir), dann geht alles, was wir an Einträgen in die Atmosphäre hier sparen, im globalen Maßstab im Rauschen unter.

    Merkels hysterische Flucht aus der Kernenergie wird uns noch teuer zu stehen kommen. Eon überlegt sich auch schon, aus Dersertec auszusteigen. Es fehlt eben ein klares Konzept für bezahlbare Energie. Aber es wird ohnehin so manches bei uns nicht mehr bezahlbar sein.

  47. @ 37 achot: „das die verfügbaren Speicher gerade mal eine Leistungsspitze abdecken können und ungeeignet sind, eine längere Durststreck zu überbrücken. “

    wimre im radio gehoert zu haben –
    evtl „ndrinfo logo wissenschaftsjournal“ oder „deutschlandradio“ (allein dieser name …) –

    wuerden alle potentiellen wasserspeicher-volumina der nation zusammenund vernetzt –

    dh seen, kstl becken, bergwerke, die wilhelminischen kieler wassertuerme inkl. –

    fuer keine 2 stunden deutscher volllast ausreichen – vorausgesetzt natuerlich, es gaebe alle pot. diese anlagen ueberhaupt.
    fuer die bundesbahn reicht das, aber keine energiebasierende industrienation.

    ein grund fuer technische ignoranz und marktwirtschaftliche arroganz ist auch, dass europas energieverbrauchern endlich auch die europaweit freie wahl des stromlieferanten ermoeglicht wird.

    der markt haette den gesamten staatlichen energiezirkus schnellstens de-reguliert.
    ich bringe deshalb bei jeder sich politisch bietenden gelegenheit zb ie frage auf

    „sie sind ja „bekennender europaer“ ™,
    wie haelt es ihre partei denn nun mit der freien wahl des stromlieferanten ?“

    wenn die schranzen die hosen runterlassen, erkennt das publikum die gesinnung.
    entzaubern – ein spass, der nichts kostet.

  48. Natürlich gibt es genug Strom. Das letzte umweltunfreundliche Ölkraftwerk wird angeworfen um Strom zu erzeugen. Aber man beachte beispielsweise die Preisentwicklung an der EEX, eine der größten Strombörse Europas. Dort kostet die Megawattstunden je nach Tageszeit 170 Euro! Das sind die Großhandelspreise und nicht die Endverbraucherpreise. Mit Netzentgelten, Steuern und Abgaben sind wir bei knapp 400 Euro, also 40 cent die Kilowattstunde

    http://www.eex.com/en/Market%20Data/Trading%20Data/Power/Hour%20Contracts%20|%20Spot%20Hourly%20Auction/Hour%20Contracts%20Chart%20|%20Spot%20Hourly%20Auction/spot-hours-chart/2012-02-06/EU/-/1m

    die Idioten des Klima- und Energiewandels werden dann jubelieren, dass die erneuerbaren längst Wettbewerbsfähig sind. Klar bei solchen Börsenpreisen. Wohlgemerkt wird eine Solarzelle bei knapp 300 Euro / MWh Wettbewerbsfähig.

  49. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/KIT-Praesident-zweifelt-an-Energiewende-im-Suedwesten;art6066,805939

    Der Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat Zweifel am Gelingen der Energiewende und dem Ausbau der Windenergie im Südwesten. «Das größte Problem ist, dass wir künftig dezentrale Netze brauchen, die separat geregelt werden und miteinander verknüpft sind», sagte Eberhard Umbach der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Montag).

  50. #19 spiegel66

    Dieser Direkte Dämokrat hat echt voll die Info und den Durchblick.
    Aufgrund der gegen 0-Level nivellierenden, grünlinken Bildungsselektion wird wohl schon in wenigen Jahrzehnten das bunte deutsche Bildungssystem nur noch solche Universalgenies hervorbringen und in Folge unsere Kultur leise weinend ausklingen.
    :-))

  51. Hallo,
    soeben bei „EIKE“ gesehen:
    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/kaeltewelle-regierung-baut-vor-wie-offizielle-stellen-mit-blackout-umgehen-sollen-s/
    Dabei besonders Interessant sind die Verlinkungen, zum Beispiel:
    http://www.bild.de/themen/specials/erneuerbare-energie/news-fotos-videos-17002976.bild.html
    Bei den Beiträgen ist besonders der Artikel mit dem von einer Windmühle zerhackten „Autobahnpelikan“ typisch für die „Erneuerbare“ Energiewende.
    Riesenbitte an kewil: Wie wäre es mit einem Beitrag darüber??
    Alles Gute
    Yogi
    PS: Auf „EIKE“ gibt es noch mehr ehrliche Artikel zu diesem Thema……

  52. #17 76227 (06. Feb 2012 10:31)
    @ #13 Direkte Demokratie

    Wie alt sind Sie denn, wo leben Sie denn? Die Zeit der rauchenden Industrieschlote kennen Sie wohl nicht und dass in jeder Privatwohnung meist mehrere Steinzeitöfen standen wissen Sie nicht.

    Die Luft in unseren Städten war noch nie so gut wie heute!

    – – – – –

    „Googlen“ Sie mal SMOG und klicken Sie auf Bilder!Anschliessend, können Sie sich hier wieder melden!

  53. #59 palavraci (06. Feb 2012 13:09)

    #19 spiegel66

    Dieser Direkte Dämokrat hat echt voll die Info und den Durchblick.

    – – – – –

    Es hat schon immer Leute gegeben, die den Durchblich
    k hatten, aber auf die hat man, leider – selten gehört!

  54. Der deutsche „Kommissar“ Oettinger warnte doch bereits vor steigenden Strompreisen in Deutschland! Bereits jetzt zählen sie in Europa zu den höchsten!

    Man hat dem „Ökoterror“ den roten Teppich ausgebreitet, jetzt steht die geballte Politik-Prominenz auf diesem Fundus drauf und agiert gottgleich.

    Heute wird Demokratie mit Anarchie verwechselt! Es ist fast wie im vergangenen Jahrhundert als man skandierte: Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich Dir den Schädel ein.

  55. Der Atomausstieg war ein Fehler!

    Es müssen neue Atomkraftwerke in Deutschland gebaut werden. Nur das schafft Wohlstand.

  56. #42 uli12us

    Die 300-Jahre-Nachfolgekurve ist zwar Stand der Forschung.
    Vor den entsprechenden Verlaufskurven verschließen die Klimahysteriker aber schlicht und einfach ihr sehfähiges Auge.
    Sie glauben eben was Anderes.
    Das läuft genau so ab, wie bei den türkservilen Islamverharmlosern das Nichtwahrnehmenwollen der fortschreitenden Islamisierung und Vertürkung unserer westlichen Zivilisation.
    Sie glauben eben was Anderes.
    Mit Erkenntnis und Wissen hat das folglich nichts zu tun, sondern einzig und allein mit Wunschdenken.
    Es sind halt religiös gepolte Atheisten, die sich so Ersatzglauben und Ersatzreligion schaffen.
    Lichterketten etc kommen nicht von ungefähr.

  57. #66 Wilhelmine (06. Feb 2012 13:40)

    Der Atomausstieg war ein Fehler!

    – – – – –

    Der Atomausstieg i s t ein Fehler! Das, kann man noch ändern!

  58. Die Frage zu beantworten „Wer hat wann, wo und wem die Order erteilt, das Wort Weltklimakatastrophe“ zu kommerzialisieren ist längst vom Autor des Buches „Die Lüge der Klimakatastrophe — und wie der Staat uns damit aubeutet“ ISBN 978-3-8280-2908-8 beantwortet. Der Autor war in den USA Mitgeburtshelfer des Weltklimarates, des IPCC. Das Buch läuft in 6. Auflage. Eine bessere Schilderung der Tatsache, dass und wie der Welt die Taschen mittels Angst gelehrt werden sollten, gibt es nicht.
    Goldolymp läßt grüßen

  59. #28 Gopa (06. Feb 2012 11:09)

    Amprion-Sprecher Preuss: „Wir sind gewappnet, und hoffen, dass der Ernstfall nicht eintritt“.

    Der letzte Satz entlarvt den ganzen vorherigen Text als Lüge.

    Ich merke eins, Merkel&Co haben festgestellt, daß ihre Energiewende zum Desaster wird. Jetzt heißt es nur noch die Kurve zu kriegen und das so darzustellen, daß nicht sie den ganzen Kram bewerkstelligt haben. Am Ende wollen sie ihre Hände in Unschuld waschen. Bei mir nicht. Bei mir stehen Merkel&Co bei diesem Desaster voll im Rampenlicht. Und wenn die Union dabei untergeht.
    Übrigens, die China-Reise wurde mit großem Primborium gefeiert. Wie war denn die Rückkehr von Merkel und ihrem Tross? Ich höre gar nichts mehr von der China-Reise. Heißt es wieder mal: „Außer Spesen nichts gewesen!“

  60. Zu diesem CO2-Geschisse hab ich auch schon viel gelesen und gehört.
    Vor etlichen Jahren habe ich nebenbei einen Bericht überflogen, in dem es hieß, daß ein in Deutschland produziertes Elektroauto aufgrund der zur Produktion aufgewendeten Energie (incl. Förderung und Transport der Rohstoffe wie Alu und Plaste, dem Transport der Einzelteile usw.) etwa 30 Jahre lang (ohne Reparaturen) mit Atomstrom fahren müßte, um den Fahrer nach dieser Zeit dann CO2-neutral von A nach B zu bewegen.
    Aber womit? Mit französischem Atomstrom natürlich, oder niederländischem…
    Hat Bundesmutti eigentlich schon durchgesetzt, daß Betreiber nichtdeutscher Atomkratwerke keine EU-Gelder mehr bekommen?

  61. #35 uli12us (06. Feb 2012 11:31)

    Trotzdem sind es gerade die Westakademiker, die auf jeden Stuss hereinfallen.

    Wir hatten heute gegen Morgen minus 22 Grad!
    Die kälteste Nacht dieses Winters. Das ist schon der vierte eiskalte Winter. Vor drei Jahren waren es sogar -26 Grad und die beiden anderen Winter auch bis zu -20 Grad. Vorigen Winter schon seit Ende November.

  62. @zuhause: jaja, natürlich werden Alu und Plaste nicht gefördert, sondern produziert. Leider. Sonst würde weniger CO2 produziert.
    Ich meinte die Förderung und den Transport der Rohstoffe für die Herstellung von Alu und Plaste, die wieder Energie verbraucht. Die Herstellung von Alu soll ja ganz besonders „umweltfreundlich“ sein…

  63. #75 Echse (06. Feb 2012 16:09)

    Wir hatten heute gegen Morgen minus 22 Grad!
    Die kälteste Nacht dieses Winters. Das ist schon der vierte eiskalte Winter. Vor drei Jahren waren es sogar -26 Grad und die beiden anderen Winter auch bis zu -20 Grad. Vorigen Winter schon seit Ende November.

    Jau, diese Erderwärmung ist voll doof!

  64. #44 Bhigr; Ich hab das mal schnell überflogen, für was da unsere Steuergelder verbraten werden ist schon idiotisch. Einmal schreiben sie, dass Methan klimaneutral wäre, obwohl ja erst letztes Jahr Methan zum Klimaschädling Nr1, noch vor FCKW und CO2 gemacht wurde. Und dann machen die Elektrolyse, das ist ja wohl die ineffektivste Weise, den Strom zu verbraten, die je erfunden wurde.

    #52 achot; Diesen Wirkungsgrad von 60% zur Stromgaswandlung bezweifle ich ernstlich. Der dürfte deutlich niedriger liegen, möglicherweise liesse sich Wasser mit extrem hohen Temperaturen deutlich einfacher spalten, so wies passiert wenn Magnesium oder Titanbrände auftreten, dann hat man bloss noch das Problem, das entstehende Knallgas in Wasser und Sauerstoff zu trennen, was sich möglicherweise so ähnlich wie die Uranaufbereitung mit Trenndüsen machen lässt.
    Beim anschliessenden Verstromen gibts dann wieder nur 30%WG was sich insgesamt auf 20% aufsummiert. Heisst, dass wir für 1kw dieses Stroms mit 1,20€ zur Kasse gebeten werden, plus der Kosten für die Anlagen die auch nicht zu billig sind. Aber egal, wir Deutschen wollen überall die Nr 1 sein, auch wenn ich nicht glaube, dass wir auf die teuersten Strompreise der Welt stolz sein können.

    #56 Zinnsoldat; Wie kommst du auf solche Zahlen, meines Wissens kostet die kwh Strom rund 4ct, der Rest sind Subventionen, Durchleitungsentgelte, Steuern, die im übrigen nur die Kleinverbraucher berappen müssen.

    #74 zuhause; Unabhängig davon scheitert das ganze an der eng begrenzten Speicherfähigkeit von elektrischem Strom. Das typische Leistungsgewicht von aktuell erhältlichen Akkus liegt irgendwo bei 12kg/kwh Heisst ein Auto das auch nur ne Kapazität von angenommen 50kwh hat schleppt 600kg Akkus mit sich rum.
    Auch wenn der Verbrauch im Stillstand vor der Ampel Null ist und bei Bergabfahrt sogar ein erneutes leichtes Aufladen möglich ist, reichen diese 50kwh nicht für längere Strecken. Zusätzlich wird ja für das höhere Gewicht auch Energie benötigt um diese zu beschleunigen und abzubremsen. Und zum tanken kann man mal locker so an die 4 Stunden rechnen. Ist irgendwie auch nicht so besonders verbraucherfreundlich Damit liegt man da schon an der Grenze der verfügbaren Leitungskapazität eines üblichen Hauses. Wenn man dann noch auf die Idee kommt nen Toaster, Fön oder gar Waschmaschine anzuschalten machts bumm und das ganze Haus steht im dunkeln.

    #75 Echse; Das kann ich toppen, obwohl -23° ist soviel mehr auch wieder nicht. Letzten Winter wars zwar nicht so extrem kalt, obwohl -10° auch langen, dafür aber deutlich länger von Anfang Dezember bis Anfang März wars unter Null.

    #76 zuhause; Wegen der Aluerzeugung gibts unterschiedliche Angaben, allein die Elektolyse braucht zwischen 13 und 16kwh/kg, dazu kommt noch alles andere, Abbau, chemische Aufbereitung Anlagenaufbau, Instandhaltung.

  65. #75 Echse
    Die Sonne macht die Musik !!!
    Vergessen Sie die globale Erwärmung – Solar- Zyklus Nr. 25 ist es, um den wir uns Sorgen machen müssen!

    Es gibt einen Bericht über den Solarzyklus Nr. 25 und eine potentielle „Mini-Eiszeit“. Erschienen ist er in der britischen Zeitung Daily Mail und stammt von David Rose. Die Schlagzeile erschien am 29. Januar 2012 und schlug sogar den Drudge-Report. Die Schlagzeile nebst Unterschlagzeilen lautet:

    Vergessen Sie die globale Erwärmung – der Zyklus Nr. 25 ist es, um den wir uns Sorgen machen müssen!
    ,
    http://tinyurl.com/6odemch

  66. In dem Bild-Artikel wird aber auch beschrieben, worum es bei der CO2-Hysterie wirklich ging: Einem Länderfinanzuausgleich der Ersten Welt in die Länder der Dritten Welt. 100 Millarden sollten wir wieder erarbeiten, damit es afrikanischen Diktatoren gut geht. Oder glaubt hier irgendjemand, von dem geld käme etwas bei den Menschen dort auf der Straße an???
    Insoweit finde ich den Vorstoß von Vahrenholt gut!
    (Am Rande: Ich kenne seinen Bruder. Der ist Biologie-Lehrer. Aber das beeinflusst meine Meinung nicht.
    Von dem kenne ich auch die Ursache für die verstümmelte Hand: Da war roter Phospor im Spiel, und Chlorat. Eine gefähliche Mischung, die man höchstens mit einer Vogelfeder vermengt. Das beachtet anscheinend aber nicht jeder… 🙁 )

  67. #31 Gopa (06. Feb 2012 11:12)

    eine korrekte Aussage der tatsächlichen Energie-Imp- und Exporte würde mich schon interessieren.

    Für die Schweiz gibt es eine schöne Anzeige:

    Swissgrid

    swissgrid Netz

    Demzufolge verbrauchen wir (CH) grad 5156[MW}
    Importieren von D 1448[MW}
    Importieren von Oe 1479[MW]
    Exportieren nach F 606 [MW]
    Exportieren wird nach I 1661[MW]
    (Wir alle 30[s] aufdatiert)
    1 MWh hat heute maximal 199.69 Euro gekostet
    minimal 140.50 Euro

    Lehhreich ist folgendes Video:
    Supergrid: Europa wird neu verkabelt

    (Ein kleiner Teil ist in schweizer Mundart.)

  68. #79 uli12us (06. Feb 2012 18:50)

    #56 Zinnsoldat; Wie kommst du auf solche Zahlen, meines Wissens kostet die kwh Strom rund 4ct, der Rest sind Subventionen, Durchleitungsentgelte, Steuern, die im übrigen nur die Kleinverbraucher berappen müssen.

    Hier findet man die Preise am EPEX Spot:


    EPEX SPOT INTRADAY Deutschland 6.2.2012

    Das sind die Enegiekosten, also im Schnitt etwa 100 Euro/MWh oder 10 EuroCents pro kWh (6.2.2012). Das sind aber nur etwa 40% der Kosten
    Dazu kommen noch die Kosten fürs Netz 46% und Steuern 12% und Förderung 2%. (Anteile in CH)

    In De ist es ein wenig anders:
    Bestandteile Strompreis
    Energie Erzeugung nach dieser Grafik nur 23.9% weil mehr Steuern und Abgaben verlangt werden.

Comments are closed.