Die „C“DU hat als Wahlfrau für die kommende Bundesversammlung die Abtreibungslobbyistin und Männerhasserin Alice Schwarzer aufgestellt. Aus den Reihen der „Christdemokraten“ heißt es, damit solle Schwarzers „Lebensleistung“ anerkannt werden. Ob die Partei bald auch die Lebensleistung von Philipp Bouhler anerkennen wird, ist nicht bekannt.

Der „FOCUS“ berichtet:

Die CDU hat für die Bundesversammlung eine Überraschung parat: Sie schickt Alice Schwarzer zur Präsidenten-Kür von Joachim Gauck – und treibt damit Verschwisterung mit der Feministin weiter voran.

Joachim Gauck ist bisher schon der Präsidentschaftskandidat der Schwarzen, der Gelben, der Roten und der Grünen. Das aber reicht der CDU nicht. Sie will zur Wahl des neuen Staatsoberhaupts offenkundig auch die Farbe Lila zur Geltung bringen: Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer wird für die CDU am 18. März zur Bundesversammlung geschickt. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen will sie entsenden. „Das ist als Anerkennung der Lebensleistung von Frau Schwarzer gedacht“, erklärt Oliver Wittke, CDU-Generalsekretär in Nordrhein-Westfalen im Gespräch mit FOCUS Online. (…)

Die Verschwisterung von CDU und Alice Schwarzer ist hingegen noch ziemlich neu. Sie hatte sich schon zu Beginn der Woche abgezeichnet. Alice Schwarzer, 69, und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU), 34, haben nämlich ihren Streit beigelegt. Seither sind sie an Friedfertigkeit kaum zu toppen. Die Feministin hat der Jüngeren, die sie einst bissig kritisiert hatte, nun sogar in ihrem Blog bescheinigt: „Die ist ja echt souverän.“ Anlass der neuen Zuneigung: Schröder hatte für Schwarzers Feminismus-Archiv 150 000 Euro locker gemacht. Um genau diese Summe hatte die SPD-geführte Landesregierung in NRW ihre Förderung gekürzt.

150.000 Euro – so viel ist Kristina Schröder also ein Lob von Alice Schwarzer wert. Wenn Familienministerin Schröder nun noch die Mittel zur Umerziehung von Männern und Frauen in geschlechtslose Wesen („Gender Mainstreaming„) verdoppeln würde, dürfte  sie die Familienzerstörerin vielleicht sogar auf einen Kaffee treffen.

» Frau 2000plus: Alice und die Schwarzen

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

215 KOMMENTARE

  1. Hmmm, aber eines sollte man nicht außer Acht lassen: Sie ist sich einigermaßen über den Islam und seinen Auswirkungen im Klaren und wird deswegen in letzter Zeit oft genug fertig gemacht. Vielleicht erweist sie sich diesbezüglich noch als Glücksgriff.

  2. Alice Schwarzer ist mit dafür verantwortlich, dass es in Deutschland legal ist, jährlich über hundertausend ungeborene Babys zu töten. Eine weitere faule Frucht des Feminismus ist die Abwertung der Familie verbunden mit der Abwertung der Frau als Mutter und Hausfrau. Der Feminismus ist ein Teil des Problems der demographischen Schieflage unseres Volkes.

    Die Folge: „Deutschland schafft sich ab“

    Danke, Frau Schwarzer, für ihren Einsatz!

  3. #4 Pazifaust (25. Feb 2012 17:48)

    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem.

  4. Gauck kommt mit Konkubine…
    Wir werden uns noch wundern, wer eines Tages noch so alles ins BP-Amt drängelt:

    Eine Linke mit zwei Lebensgefährten, ein Muselmane mit vier vollverschleierten Ehefrauen davon eine erst 6 Jahre alt, eine Lesbe mit einer Transe und einem Retortenbaby, eine pädophile Schwuchtel mit einem minderjährigen Knaben…

  5. Welche Lebensleistung liegt denn bei der Schwarzer vor?
    Bushido-Kritik? Das wars dann auch schon.

    Ein Strassenkehrer oder eine Putzfrau hat für Land und Gesellschaft mehr geleistet als die notorische Meckerziege Schwarzer.

  6. Oha!

    Alice Schwarzer ist bekennende Lesbe und mit ihrem Verlag verheiratet. Kein „First Man“ an ihrer Seite zum Tee mit Michelle Obama!

    Aber es ist Deutschland hier!

    Gauck mit 2 Frauen, Schwarzer ohne Mann

    Deutschland ein Lotterladen!

    Nur abgewrackte „Schätze“ werden angeboten!

  7. Das ist ja ein gefundenes Fressen für Foren-Feministinnen wie muezzina und Wilhelmine, die nun mit ihrem „Frauen-sind-bessere-Menschen“-Programm wieder ellenlange Texte verfassen (selbstverständlich ohne viel Inhalt).

  8. #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)

    Dass die Gefahr des Islams völlig ausgeblendet wird, ist meiner Meinung nach keine Folge der Emanzimpierung. Dieses Problem hätte man durchaus demografisch umgehen können.
    Was nicht bedeuten soll, dass ich es gut finde, dass heutzutage BEIDE Elternteile voll arbeiten zu gehen haben, damit eine Familie satt wird. Dass ein Mann heute eine Familie alleine satt bekommt, incl. Hausfrau, ist nicht mehr selbstverständlich.

  9. @ #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)
    #4 Pazifaust (25. Feb 2012 17:48)

    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem

    Nimm es mir nicht krumm, aber das ist nicht wahr.

    Denn früher gab es dafür sehr viel mehr Totgeburten, heute kann man schon die kleinsten Würmchen retten!

  10. Frau Schwarzer hat sich verdient gemacht bei der Umvolkung Deutschlands.

    Dafür bekommt sie früher oder später ihre gerechte „Strafe“ ääähhhm…Zuteilung.

    Alice im „Wunderland“ neuen deutschen Reich.

    Es kommt die Zeit da auch Frau Schwarzer wieder in die Realität eintritt.

    Dann wird es richtig lustig.

  11. „Die große Verschleierung“ ist lesenswert.

    Wenn es um den Kampf gegen den Islam geht, ist sie eventuell eine Verbpndete, die den Frauen endlich mal die Augen öffnet!
    Dieses ewige Abtreibungsgewetter nervt dann, wenn man die tatsächlich drängenden und lösbaren Probleme bez. Islam dabei aus den Augen verliert. Verbündete müssen nicht immer 100% auf Linie liegen, um gemeinsam zu kämpfen.

  12. Alice im Wunderland

    Ein Mensch, wie soll es anders sein
    – ein Weib natürlich! – sieht nicht ein,
    dass Mann und Frau sich gut ergänzen,
    sie will, dass Frauenzimmer glänzen.
    Weil Gott die Schönheit ihr verweigert,
    hat sich ihr Ehrgeiz übersteigert.
    Die Menschheit, meint sie, sei zu retten,
    wenn Männer nicht das Sagen hätten,
    nur wenn die Männer kaltgestellt,
    sei Frieden möglich auf der Welt.
    Man muss die Menschheit korrigieren,
    zunächst die Männer liquidieren
    – bis auf ein paar zum Samenspenden –
    und dann durch Klonen sich vollenden.
    Die schöne neue Welt von morgen,
    wird männerlos und ohne Sorgen!
    Die Frau, die so verächtlich dachte,
    und diese Weltentwürfe machte,
    nahm Rache an der Männerwelt,
    weil ihr kein Mann je nachgestellt.
    Was sie am Unterleib entbehrt,
    hat sich in Männerhass verkehrt.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%

  13. @ #13 Pazifaust (25. Feb 2012 18:01)

    Das dauernde Thema Abtreibung ist eklig. Wer sich als MANN ständig nur mit diesem Thema beschäftigt, hat sie doch nicht mehr alle!

  14. Monster. Überall nur noch Monster! Der IDU geht ihre Selbstabschaffung nicht schnell genug. Wann durchbricht sie die 5%_Hürde??
    Ich dachte auch Totschlag wäre in der bunten Republik strafbar.. gilt wohl nur noch für deutsche Männer… Ich verabscheue diese würdelosen Monster.

  15. Wo liegt jetzt schon wieder das Problem? Was tut weh?
    Wir können ja auch gerne das Frauenwahlrecht wieder abschaffen und noch nicht allzu alte Gesetze der BRD hervorzerren wo ,die Frauen ihre Männer noch fragen mussten wenn sie beruflich tätig werden wollten.

    Natürlich kann man das C aus der CDU herausradieren, denn die Kirche hat den Frauen einen Scheiss gebracht, genau wie vielen Männern auch.
    Manchmal wünschte ich mir bei den Artikeln ein einfaches Daumen hoch Daumen runter Symbol um schneller zu sagen was ich davon halte.
    Als die Alice Schwarzer den Islam genauer unter die Lupe nahm haben die älteren Rechtskonservativen hier sich noch selbstzufrieden im Tiefschlaf befunden. Und das obwohl der Iran für Horrorgeschichten weit mehr hergab als Heute. Die Greuel der Mullahs war denen einfach egal.

  16. Im Kampf gegen die Unterdrückung der Frau in islamischen Ländern gehört Alice Schwarzer zu den mutigsten Personen in Deutschland. Das sollten wir nicht vergessen.

    Was mich hier ankotzt ist aber der Wählerkauf (=Subventionen) der Ministerin Schröder. Getreu dem Motto: „Wenn ich Geld gebe, dann wird positiv über mich geschrieben“ ist nichts anderes als Steuerzahlerbetrug.

  17. Schwarzer als „Männerhasserin“ diffamieren, nur weil sie Lorena Bobbitts Tat begrüßt hat? Eine Frau die jahrelang von ihrem Mann misshandelt wurde und keinen anderen Ausweg wusste?

    Ziemlich billig, denn wäre John Bobbitt ein Moslem, der seine Frau gequält hat (soll es ja geben), hätte der Author Schwarzers Ansichten zu diesem Fall sicher geteilt. Außerdem weiß ich nicht, was es bringen soll, eine der wenigen Persönlichkeiten der linken Szene, die den Mut hat, sich islamkritisch zu äußern, zu verunglimpfen.

  18. Lest euch mal die Lesermeinungen zu diesem Buch durch (wenn schon nicht das Buch selbst). Daran kann man erkennen, dass sie in diesem Fall die gleichen Kritiker hat, wie wir selbst.
    Und jetzt hört endlich mit dieser Abtreibungskacke auf! Islamisch wird mit ein paar Tritten in den Bauch abgetrieben, ohne Statistik. Soviel dazu.

  19. #21 Olli (25. Feb 2012 18:08)

    Außerdem weiß ich nicht, was es bringen soll, eine der wenigen Persönlichkeiten der linken Szene, die den Mut hat, sich islamkritisch zu äußern, zu verunglimpfen.

    Ganz richtig. Aber diese Weitsicht haben so einige leider nicht. Brubbelköppe.

  20. @ #4 Pazifaust (25. Feb 2012 17:48):
    „Hmmm, aber eines sollte man nicht außer Acht lassen: Sie ist sich einigermaßen über den Islam und seinen Auswirkungen im Klaren und wird deswegen in letzter Zeit oft genug fertig gemacht. Vielleicht erweist sie sich diesbezüglich noch als Glücksgriff.“

    %%%%%%%%%%%%%%%

    Seit Jahren verbreitet Alice Scharzer den Unsinn, dass man zwischen dem Islam und dem Islamismus unterscheiden müsse.
    Sie schreibt: „Mir geht es ausschließlich um den Missbrauch des Islam als politische Strategie. Denn eines ist klar: Das ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts. Und diesmal im Weltmaßstab.“
    Und an anderer Stelle: „Denn der Islamismus – nicht der Islam! – ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts und die größte Bedrohung nicht nur für Frauen, sondern auch für die ganze Demokratie.“

    Unverständlicherweise findet man diese Verkennung des islamischen Glaubens bei mehreren Islamkritikern, die in der Öffentlichkeit als Kenner der Materie in Erscheinung treten und als solche geachtet sind.

    Auch Bassam Tibi hat den Islam nicht verstanden, wenn er in „Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz“ auf Seite 112 schreibt:
    „Der Islam ist eine spirituelle Religion, keine politische Angelegenheit. Im Gegensatz dazu ist der Islamismus als Spielart des religiösen Fundamentalismus eine totalitäre Ideologie mit rechtsradikalen Zügen.“
    Bassam Tibi unterscheidet also auch zwischen Islam und Islamismus, und hält in seinem Konzept des „Euro-Islam“ die Demokratie unsinnigerweise vereinbar mit dem Islam. Sein „Euro-Islam“ ist eine geistige Todgeburt.

    Zu diesen Verkennern gehört auch Udo Ulfkotte, der in seinem Buche „Der Krieg in unseren Städten” (2003) auf Seite 11 schreibt: “Während der Islam eine Religion ist, ist der Islamismus eine Ideologie. Und nicht der Islam, sondern der Islamismus ist die Ursache der heutigen Gefahr.”

    Ebenso verhält es sich mit Rolf Stolz, der den gleichen Sachverhalt in einem Artikel mit der Überschrift „Zehn Thesen zum Islamismus“ vorträgt, der in dem Buche „Gegen die feige Neutralität“, (herausgegeben von Prof. Dr. Armin Geus und Dr. Stefan Etzel) abgedruckt ist, wo er auf Seite 128 schreibt: „Der Islamismus ist eine politisch-religiöse Bewegung, die Überlieferungen und Gegenwart der Religion Islam benutzt, ausbeutet und missbraucht. …“

    Und endlich sei noch Daniel Pipes erwähnt, der in dem gleichem Buch „Gegen die feige Neutralität“, in dem auch ein Beitrag vom mir (S. 133 – 146) unter dem Titel „Islam, eine Religion des Friedens?“ abgedruckt ist, auf Seite 268 folgendes schreibt:
    „Anders als Allam und Wilders unterscheide ich zwischen Islam und Islamismus …“

    In der Tat wird uns Ungläubigen immer wieder empfohlen, und das nicht nur von muslimischer Seite, zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden.

    Die religiöse Seite des Islams, die mit den “fünf Säulen des Islams” umschrieben werden kann, ist untrennbar verbunden mit der politischen Seite, die im Bedarfsfalle mit rücksichtsloser Gewalt die Interessen gemäß der Scharia durchsetzt. Diese Verbindung ist essentiell und untrennbar. Die Scharia ist ein integraler Bestandteil des Islams.

    Es gibt nur einen Islam.

    Der 1961 in der Türkei geborene Berliner Autor Zafer Senocak, der seit 1970 in Deutschland lebt, hat einen klaren Durchblick, wenn er schreibt:
    „Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.“

  21. Foto auf Facebook

    Mann in Berliner Polizeiuniform zeigt Hitlergruß

    Ein Vermummter in Berliner Polizeiuniform zeigt auf dem Facebook-Profil eines Neonazis den Hitlergruß. Noch ist nicht klar, ob es sich dabei um einen Beamten handelt.

    Ein vermummter Mann in Berliner Polizeiuniform, posiert stolz mit Hitlergruß, Waffe und Schlagstock für ein Foto. Diese Aufnahme sorgt seit Dienstagabend für Empörung in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter. Jetzt prüft der Staatsschutz, ob es sich tatsächlich um einen Berliner Beamten handelt oder lediglich eine alte Uniform für die Nazipose missbraucht wurde. Dem Neonazi, der das Foto veröffentlicht hat, droht zudem ein Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/foto-auf-facebook-mann-in-berliner-polizeiuniform-zeigt-hitlergruss/6243072.html

  22. @ #23 Pazifaust (25. Feb 2012 18:09)

    Alice Schwarzer hat sich in einigen Bereichen, Kritik am Islam, Frauenrechte sehr verdient gemacht, Ja.

    Aber ein Bundespräsident / Bundespräsidentin
    muss ja auch weltweit Deutschland repräsentieren, ist sie dafür die geeignete Frau?

    Eine Lesbe in diesem Amt geht mir da zu weit!

    Schwule Aussenminister, Bürgermeister, lesbische Präsidentin…Hilfe!

    Nur noch Minderheiten an der Macht.

  23. @ #23 Pazifaust

    1.) Wie jetzt, „Abtreibungskacke“?
    Abtreibung ist Mord! und zwar von Anfang an, wenn Samen und Ei verschmelzen!

    2.) Ich hoffe keiner verdammt die Schwarzer pauschal, aber Kritik an ihren deutschen-, kinder- und männerfeindlichen Thesen muß erlaubt sein!

    3.) Wie Moslems schariakonform Abtreiben dürfen, Fatwas & Co.:
    http://www.enfal.de/famplan.htm

  24. „C“DU

    Alles, was an Schwarzer „schwarz“ ist, ist ihr Name.
    Ähnliches kann man aber inzwischen auch von dieser „C“DU sagen.
    Alice Schwarzer ist in gewissem Maß mit verantwortlich für die Tötung zahlloser ungeborener Kinder in Deutschland.
    Sie trägt somit direkt Mitverantwortung für die grasvierenden demographischen Probleme der Zukunft, die auch künftige Frauen (die besseren Menschen) werden ausbaden müssen.
    Das macht Schwarzer für eine christliche Partei untragbar – eine christliche Partei ist Merkels CDU aber lange nicht mehr.

    Schwarzer hat sich natürlich auch als Islamkritikerin betätigt und das Kopftuch treffend „die Flagge des politischen Islam“ genannt.
    Dazu war sie als bekannteste Feministin aber verdammt nochmal verplflichtet.

  25. @ #21 Olli (25. Feb 2012 18:08)

    Schwarzer als “Männerhasserin” diffamieren, nur weil sie Lorena Bobbitts Tat begrüßt hat? Eine Frau die jahrelang von ihrem Mann misshandelt wurde und keinen anderen Ausweg wusste?

    Einziger Ausweg- Schwanz abschneiden?

    Naja… Wie wäre es mit „Abhauen“ (Scheidung) gewesen? Auch eine Möglichkeit.

    Das war ja in USA und nicht Saudi-Arabien.

  26. #27 Hezott (25. Feb 2012 18:15)

    Ich weiss das. Aber wie weit ist sie dennoch ihren linken Genossinen diesbezüglich voraus? Denke doch mal daran, was mit ihr passiert wäre, wenn sie geschrieben hätte, dass der Islam nun mal Islam ist und es gar keinen Islamismus gibt?
    Schon mit ihrer vorsichtigen Formulierung hat sie es nicht wirklich geschafft, in die rechte Ecke geschoben und von Linken gemieden zu werden. Ihre Demontage wäre vorprogrammiert mit weniger Lesern als jetzt.
    Als Beispiel fällt mir der Herr Buschkowsky (Bezirksbürgermeister von Berlin Neukölln) ein. Er weiß wohl ziemlich genau, dass das Problem der Islam ist, meidet dieses Wort aber wie der Teufel das Weihwasser. Nur so kann er sich seit Jahren an der Position behaupten und verhindern, dass den Job direkt ein Türke übernimmt – und dann anders.
    Und hätte sie es so geschrieben, wie es „uns“ mehr in den Kram passen würde, hätten wir heute sicherlich nichts mehr von ihr zu hören bekommen.
    Und wenn ihre Leute sie ernst nehmen würden, wäre uns massiv geholfen.
    Nach dem Lesen ihres Buches, das Buch einer Linken, hat man jedenfalls als Frau sehr viel weniger Lust zum Islam zu konvertieren als vorher und für mich bedeutet das „Mission completed“.
    Sie ist mir jedenfalls lieber als Gesine Lötzsch.

  27. Abtreibung hat es schon immer gegeben oder mit was verdiente die Kräuterhexe im Dorf ihr Geld.

    Der Feminismus hat wenigstens etwas gutes, statt wie bis noch vor einigen Jahrzehnten Abtreibungen von Fuschern und Kreuzerhexe (mit giftigen Substanzen) zu hantieren, hat es Frauen die Möglichkeit gegeben eine weniger gefährliche Methode zu wählen.

    Obwohl ich Alice Schwarzer nicht als Vorbild sehe ihre dummen und weltfremden Aussagen Stichwort (Jedes Eindringen in die Frau ist Vergewaltigung und Unterwerfung) haben der Frauenbewegung eher geschadet.

  28. #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)
    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem.

    Was ist denn das für ein bescheuerter Einwand ?
    Das Eine hatte doch mit dem Anderen überhaupt nichts gemein !

    #28 Vergeltung (25. Feb 2012 18:17)

    Dieses Foto geistert schon seit mehreren Monaten durch´s Netz.

  29. #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)

    Normalerweise sollte Grundregel für Islamgegner sein: Sich nicht pausenlos öffentlich filetieren. Aber „Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem ist, höflich ausgedrückt, falsch.

  30. Schwarzer ist unsere Verbündete. Dass sie hier so mit einem Naziverbrecher verglichen wird ist dumm, sehr dumm.

    Mit dieser Hardcore-Christen Linie macht sich PI nicht nur lächerlich, es nähert sich auch immer mehr dem Feind an, den es zu bekämpfen angibt.

  31. „Jeder Mensch ist käuflich , es kommt nur auf den Preis an den man bereit ist zu zahlen“. J. Fouche , Polizeiminister von Napoleon Bonaparte

  32. Abtreibung

    Ein Mensch, umglänzt von Ewigkeit,
    weiß nichts vom Raum und von der Zeit,
    lebt warm umhüllt – der Schwere bloß –
    und träumt verklärt im Mutterschoß,
    bis einer, den man „Doktor“ heißt,
    ihn ansaugt und in Stücke reißt.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%%%

  33. #29 Wilhelmine

    Aber ein Bundespräsident / Bundespräsidentin
    muss ja auch weltweit Deutschland repräsentieren, ist sie dafür die geeignete Frau?

    Eine Lesbe in diesem Amt geht mir da zu weit!

    Alice Schwarzer soll ja nicht Bundespräsidentin werden (das wäre in der Tat ein „Hammer“, ein „Erdbeben“ geradezu), sondern lediglich als „Wahlfrau“ in der Bundesversammlung fungieren:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesversammlung_(Deutschland)

  34. Ich bin auch für ein etwas differenziertere Betrachtungsweise.
    Sicher hat Alice Schwarzer einiges mitverschuldet, aber im Vergleich zu anderen ist sie bereit zu lernen.
    Das Motto „viel Feind, viel Ehr“ bringt nichts außer den Untergang

  35. Es gibt aber auch ein Zitat von Frau Schwarzer das ich gerne weitergebe: „Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.“ http://www.aliceschwarzer.de/zur-person/texte-ueber-alice/2003/ich-bin-es-leid-eine-frau-zu-sein-41203/

  36. #31 Wilhelmine

    Sicherlich ist in einem solchen Fall eine schnelle Trennung besser, in der Praxis aber nicht immer einfach, da Frauen in solchen Fällen, wo der Mann sich mit der Trennung nicht abfinden will, wenig Schutz durch Polizei und Justiz genießen.

  37. @Pazifaust

    „Daran kann man erkennen, dass sie in diesem Fall die gleichen Kritiker hat, wie wir selbst.“
    Beim Thema Islam: JA! Diesbezüglich bin ich ganz ihrer Meinung.

    „Und jetzt hört endlich mit dieser Abtreibungskacke auf!“
    Nein! „Kacke“ war und ist der Mord an zig Millionen wehrlosen kleinen Menschen, der Mord am ungeborenen Leben! Dass Alice sich nicht für, sondern GEGEN den Lebensschutz einsetzt(e) kritisiere ich scharf, bin aber dennoch PRO Schwarzer wegen ihres Engagements gegen die Islamisierung.

  38. Da sieht man, was eine nicht nur grundlos chronisch untervögelte Soziologiestudentin einer Gesellschaft Entsetzliches antun kann.

  39. Die CDU und Alice Schwarzer – das passt nicht so ganz zusammen. Aber vielleicht zeigen die Christdemokraten sich ja irgendwann nochmal so richtig zeitgemäß und schicken dann auch noch Dolly Buster für was auch immer ins Rennen. 🙂

  40. #35 Babieca (25. Feb 2012 18:25)

    Ich definiere mich in erster Linie nicht durch meine Islamgegnerschaft.

  41. 34 Sebastian (25. Feb 2012 18:25)
    #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)
    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem.

    Was ist denn das für ein bescheuerter Einwand ?
    Das Eine hatte doch mit dem Anderen überhaupt nichts gemein !
    ———–
    -Absolut richtig ,bei einem 40-50 Mio Volk,ohne Alimentenzwang, aber einem homogenen Leistungsvermögen und Willen, würde mir keineswegs Bange werden.

  42. Die Vernichtung von Menschenleben auf Krankenschein ist erlaubt, aber der Tritt in den Bauch einer Frau nicht, obwohl es zum gleichen Ergebnis führt.

    Den Tritt in den Bauch spürt sie nicht, bei Betäubung, die Abtreibung auch nicht, wo ist der Unterschied?

  43. Kaum OT: Die bisherige Frauensendung des ZDF „MonaLisa! berichtet über die von ihren Brüdern verschleppte und wohl ermordete 18-jährige jesidische Arzu. Dabei fallen Sätze wie:

    Wollten die Brüder Arzu einschüchtern und lief dann alles aus dem Ruder? … War es also ein Mord aus falsch verstandener Tradition?

    Die Verwandten dürfen tief betrübt erklären, wie fassungslos sie sind und dass dieser Mord natürlich überhaupt nichts mit ihrer Religion zu tun haben kann.

    Die Brüder ermorden also ihre Schwester, weil sie sich mit einem Deutschen eingelassen hat, aus Versehen oder weil sie ihre Religion falsch verstanden haben? Irre!

    Übrigens hat „MonaLisa“ jetzt entdeckt, dass Emanzipation „keine Einbahnstraße“ ist und lässt zum ersten Mal einen Mann die Sendung moderieren! – Keinen Pullover strickenden deutschen Softie, sondern den südländisch aussehenden Sohn eines Italieners. Pech gehabt, ihr alle Männlichkeit aufgegeben habenden Sonnenblumenstreichler, alles umsonst.

  44. @ #40 Olli (25. Feb 2012 18:35)

    Wenn das alle gepeinigten Frauen tun würden?
    Dann gäbe es viele „Schwanzlose“ in D!

    „Frau“ kann doch auch über eine längere Zeit hinweg einen Fluchtplan aushecken. Auch in den USA gibt es Stellen an die sich misshandelte Frauen wenden können.

    Ich habe für so eine Tat kein Verständnis, auch wenn man den Mann hasst.

  45. #18 Jochen10 #19 Sauerländer
    Ja,Zustimmung von mir.Ich finde es widerlich mit welchen Begriffen ungeborenes Leben) und Idiotien (Demographie als Argument gegen Abtreibung) in diesem Blog Hetze gegen Abtreibung betrieben wird:allerniedrigstes Niveau.Was hat das bitte mit Islamkritik zu tun?Kein Wunder,wenn dieser Blog dann öffentlich angeprangert wird….
    Da hat Schwarzer allein mehr Denk-und Urteilsvermögen als all diese Hobby-Ideologen hier zusammen!

  46. @ #37 Thomas_Paine (25. Feb 2012 18:28)

    Oh sorry, das habe ich im Schreck überlesen!

    Ich traue denen mitlerweile ALLES zu!
    Naja, ist ja dann alles halb so schlimm.

  47. Noch mal OT, Verzeihung:

    Kürzer kann man die derzeitigen Prioritäten in Deutschland kaum darstellen wie das Bayerische Fernsehen grade in seiner Abendschau:

    Ausgeschiedene Mitarbeiter der reduzierten Bundeswehrverwaltung sollen die wegen steigender Bewerberzahlen überlastete Verwaltung des Bundesamts „für Migration und Flüchtlinge“ unterstützen.

    Ungezügelte Einwanderung vor Verteidigung!

    Dass unsere Universitäten dringend Verwaltungshilfe bräuchten wegen der seit Jahren völlig unregulierten Massen-Mehrfach-Bewerbungen von Studieninteressenten durch den Pfusch der Hochschulrektorenkonferenz ist ein Problem, das die gefälligst selber lösen sollen.

    Sind ja keine exotischen Einwanderer.

  48. „Das ist als Anerkennung der Lebensleistung von Frau Schwarzer gedacht“, erklärt Oliver Wittke, CDU-Generalsekretär in Nordrhein-Westfalen.

    Die grandiose Lebensleistung dieser Frau (?) kann am anschaulichsten an der Bevölkerungsstatistik abgelesen werden:
    Geburtenrate Deutschland: 1,34.
    Das hat sicher nicht nur mit Hunderttausenden Abtreibungen jedes Jahr zu tun. Das Bedrängen der Frauen berufstätig zu sein, die obligatorische Selbstverwirklichung, Gender Mainstreaming, übertriebene Förderung von Homosexualität und natürlich der allgemeine, für Deutsche mittlerweile typische Pessimismus.
    Da diese Themen politisch korrekt niemals als Irrtum zugegeben werden dürfen, haben die Politeliten die unbegrenzte Zuwanderung inkompatibler Massen als „Lösung“ zugelassen.
    Und damit den Untergang Deutschlands und der Deutschen billigend in Kauf genommen.
    Denn unter einer Rate von 2,1 stirbt jede Gesellschaft aus. Danke auch an Alice Schwarzer!

  49. #40 Hezott (25. Feb 2012 18:27)

    Lieber HeZott,

    es ist mir immer wieder ein Vergnügen, Ihre trefflichen Gedichte zu lesen.
    Das kann man nicht lernen, das hat „Gott Ihnen in die Wiege gelegt“.

    Liebe Grüße…und weitermachen.

    H. P.

  50. #52 Wilhelmine

    Ich denke nicht, dass Schwarzers Äußerung als Aufforderung an alle misshandelten Frauen, ihre Peiniger zu kastrieren, gemeint ist. Vielmehr war L. Bobbitt für Schwarzer ein Zeichen dafür, dass Gewalttäter auch damit rechnen müssen, dass sich ihr Opfer irgendwann wehrt.

    Sicherlich ist die Schwarzer in ihrer Laufbahn einige Male übers Ziel hinausgeschossen, zur Männerhasserin macht sie das aber noch lange nicht.

  51. #26 unverified__5m69km02 (25. Feb 2012 18:13)

    Bis zu 8 Millionen deutschen Kindern wurde unter der Ägide der Abtreibungslobby das Leben verweigert.

    Moment mal: das müssen viel mehr sein.

    Ins Kondom geschossen, während die Partnerin empfängnisbereit war, verweigert dem Menschen, der das hätte werden können, genauso das Leben.

    Oder WARUM GENAU soll das was anderes sein?

    @ #36 Hezott (25. Feb 2012 18:27)

    Abtreibung
    Ein Mensch, … bis einer, den man „Doktor“ heißt,
    ihn ansaugt und in Stücke reißt.
    Helmut Zott

    Oh – du weißt also genau, wann die Menschwerdung beginnt?

    Klär mich auf: 2 Zellen? 4? 128?

    Sobald du das genau weißt, gibt’s den Nobelpreis für Biologie Theologie, und Philosophie zugleich. (Doch, der wird extra dafür geschaffen).

    Und bis dahin ist für mich die Entfernung eines Zellclustes kein Mord.
    Natürlich ist es ab irgendeinem Zeitpunkt ein Mord, das ist klar.

    Aber so früh, wie das einige Fanatiker hier zu vertreten scheinen, ist es für mich ganz sicher keiner!

  52. #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)

    #4 Pazifaust (25. Feb 2012 17:48)

    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem.

    Das würde voraussetzen, daß die heutige Masseneinwanderung quasi „nach echtem Bedarf“ geschieht.

    Glaube ich nicht. Sie ist politisch gewollt, gleichgültig, ob Ursprungsdeutsche mehr oder weniger werden.

  53. Ich mag sie, und davon werden mich keine hinterweltlerische Kommentare abhalten. Sie kaempft oeffentlich gegen Islam und ist mutiger als die anonymen Moralwichser auf diesem Blog. Was sie im Bett macht, interessiert mich so wenig wie ein Nacktfoto von Kewil.

  54. #64 le waldsterben (25. Feb 2012 19:11)

    Ich lese ja gerne Ihre Beiträge, aber der letzte Absatz ist ziemlich dämlich…
    (Zellclustes)
    🙁

  55. #Hezott
    Ihr Gedicht steht bei mir an Nr.1 auf der Liste.Es ist top-,nein obermegatop-blöd.Immerhin die Reimabsichten sind erkennbar! Ansonsten billige Hetze über ein Thema,von dem Sie offenbar genauso wenig verstehen,wie ein empfindungsloser biologischer Zellhaufen ohne Nervensystem.Vermutlich haben Sie das für einen Zellhaufen gedichtet,der noch kein Urteilsvermögen über das mangelhafte Niveau dieser Buchstabenansammlung besitzt.Da braucht man eher Morphium,um solch schlechtes Gereime überhaupt zu ertragen…

  56. #64 le waldsterben
    Danke,ich stimme Ihnen zu. Da sollten sich mal einige mit der Ethik des Peter Singer auseinandersetzen.

  57. Korrektur:

    #6 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:51)

    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem.

    Das würde voraussetzen, daß die heutige Masseneinwanderung quasi “nach echtem Bedarf” geschieht.

    Glaube ich nicht. Sie ist politisch gewollt, gleichgültig, ob Ursprungsdeutsche mehr oder weniger werden.

  58. Nothing uglier than excessively pretty ,
    Sie sind sexus sequior, das in jedem Betracht zurückstehende, zweite Geschlecht, dessen Schwäche man demnach schonen soll, aber welchem Ehrfurcht zu bezeugen über die Maßen lächerlich ist und uns in ihren eigenen Augen herabsetzt. Mit mehr Fug, als das schöne, könnte man die beiden weiblichen Geschlechter das unästhetische nennen. Weder für Musik, noch Poesie, noch bildende Künste haben sie wirklich und wahrhaftig Sinn und Empfänglichkeit, sondern bloße Aefferei, zum Behuf ihrer Gefallsucht, ist es, wenn sie solche affektiren und vorgeben.

  59. Die CDU setzt also auf Alice Schwarzer.

    C steht doch für Christlich.

    Und Christlich kommt von Christus – Jesus Christus dem Sohn Gottes.

    Dreieiniger Gott.

    Das C steht also für den dreieinigen Gott.

    Dazu sage ich nur: Du sollst den Namen des Herrn Deines Gottes nicht missbrauchen!

    Denn Gott steht gewiss nicht für Abtreibung.

  60. Eins sollte man aber klar stellen, ohne Frauen gäbe es auch keinen Feminismus und deswegen kann man Alice da keine Alleinschuld andichten.

    Bzgl. der Stern-Abtreibungs-Lügen-Kampagne trägt sie aber eine große Mitverantwortung, da wurde gelogen und behauptet man hätte selber abgetrieben, nur damit andere es dann gewissenlos tun!

    Ich gehe auch davon aus, dass die Abtreibungsbefürworter direkt oder indirekt an mindestens einer Abtreibung beteiligt waren, entweder selber (Mutter, Vater, Abtreiber) oder mit verbaler Positiv-Unterstützung! Wer sich mit der Entwicklung des Lebens und den Bildern von Abtreibungen ernsthaft auseinander setzt, weiß ganz genau, hier geschieht großes Unrecht!

    Hierbei ist die einzige Legitimation für sein unrechtes Handeln, möglichst viele mit ins Boot der TäterInnen zu bekommen und jede Gegenmeinung mit Verweis auf geltendes und legalem Unrecht in eine Volks-Lebenslüge zu überführen!

  61. #10 Wilhelmine (25. Feb 2012 17:56)

    Gauck mit 2 Frauen, Schwarzer ohne Mann

    Wenn wir Familie Westerwelle einrechnen, dann stimmt es doch wieder mit der geschlechtlichen Ausgewogenheit. 😛

  62. @ #72 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 19:26)

    Die Regelung des Schwangerschaftsabbruchs hat erwiesenermassen kaum einen Einfluss auf die Zahl der Geburten – jedenfalls in westlichen Industriestaaten mit gutem Zugang zu Mitteln der Schwangerschaftsverhütung.

    Die Geburtenraten hängen offensichtlich von anderen Faktoren ab als von den Abtreibungsgesetzen.

    http://www.svss-uspda.ch/de/facts/facts.htm

  63. #33 Schweinsbraten (25. Feb 2012 18:19)

    1.) Wie jetzt, “Abtreibungskacke”?
    Abtreibung ist Mord! und zwar von Anfang an, wenn Samen und Ei verschmelzen!

    Wenn Schweinsbraten das so sagt, dann ist das wohl auch so.

    Ich schlage vor, jede Frau, die abgetrieben hat, wie eine Mörderin zu bestrafen. Also mindestens lebenslänglich.
    Das wird lustig im Gefängnis. Und Deutschlands Straßen wären sehr leer.

    Viele schreiben immer was von Abtreibungsverbot.
    Schreibt doch mal was zu den Strafen.
    Lebenslänglich fänd ich schon ganz cool.
    Ich würde mich glatt selber anzeigen (kann ja keiner nachweisen).

  64. @ #77 muezzina (25. Feb 2012 19:34)

    Wie wäre es mit der Todesstrafe für Abtreiberinnen ?
    Und was macht man mit den dazugehörenden Vätern?

  65. #76 Wilhelmine (25. Feb 2012 19:33)

    Habe ich das irgendwo und irgendwann mal behauptet??? Ich bin doch nicht gegen Abtreibung um irgendeinen „Volkstod“ zu verhindern!!!

    Ich halte es schlicht für Unrecht und akzeptiere es gezwungener Maße nur unter dem Aspekt der Selbstverteidigung zum Lebensschutz der Frau.

  66. #7 Schweinsbraten

    tja das ist der von den Rot-Grün-Linken herbeigeführte Werterelativismus, und alle Deutschen finden moderne Beziehungen, also alles außer miefiger christlicher Mann-Frau Ehe, cool. Am Ende wird es kommen wie du sagst, wir werden einen Moslem mit vier volverschleierten Frauen bekommen. Die dann alten kinderlosen deutschen Säcke_Innen werden wohl erst dann realisieren, was sie in ihrem Leben mit Deutschland angerichtet haben. 🙁

  67. Schwarzer schleimt sich seit Jahren bei Merkel ein, hat auch mit massiven Kampagnen geholfen, dass Merkel vor sechs Jahren die Wahl gewann.
    Dass Merkel ganz und gar keine frauenfreundliche Politik betreibt, stört Schwarzer nicht, hauptsache es handelt sich bei der Regierungschefin um eine Frau.

  68. #74 WSD
    Sie schreiben:“Wer sich mit der Entwicklung des Lebens und den Bildern von Abtreibungen ernsthaft auseinander setzt, weiß ganz genau, hier geschieht großes Unrecht!“
    Habe ich getan und stimme ich nicht zu.Dass Ihnen die notwendige Sachkenntnis fehlt,stört eigentlich nicht.Dass Sie sich aber öffentlich äußern und ihre eigenen-offenbar katholischen (idiotischen) Vorstellungen anderen aufdrücken wollen ist unverschämt.

  69. Linke und Grüne sind tradtionell meist auch Bestandteil der Tierschutzbewegung, mit Ausnahme beim Islam. Da ist das bestialische Quälen von Tieren im Rahmen der Halal Schlachtung natürlich völlig OK.

    Linke und Grüne sind traditionell Vorkämpfer für Menschen und Frauenrechte, mit Ausnahme beim Islam.
    Dort sind teilweise rechtsreaktionäres und frauenfeindliches Gedankengut natürlich völlig OK. Mosleminnen , die einen deutschen nicht Heiraten dürfen weil es der Islam verbietet, leider inzwischen alles kein Problem bei der heutigen Linken.

    Deswegen die Frage, welcher Linke ist denn eigentlich in der Frage des Islams noch traditionell links, mir fällt da nur noch der Name Alice Schwarzer ein, alle anderen sind in der Frage des Islams in die reaktionäre Ecke abgedriftet.
    Auch wenn ich als Christ zur Abtreibung eine entgegengestzte Position zu Frau Schwarzer beziehe, finde ich es nicht OK wenn sie als letzte standhafte Vertreterin in dem Artikel doch ziemlich schlecht wegkommt.

  70. sorry, aber ich bin sehr froh darüber, dass ich Wahlrecht habe, dass ich arbeiten gehen darf UND Mutter sein, dass ich Auto fahren darf und in der Politik mitmischen und mich für oder gegen ein Kind entscheiden kann ohne bestraft zu werden.Dafür hat sich Schwarzer eingesetzt!DANKE!

  71. #50 Rosinenbomber (25. Feb 2012 18:40)

    Ich definiere mich in erster Linie nicht durch meine Islamgegnerschaft.

    Mmh. Dann ist Ihr Argument terminal lahm:

    Ohne den Abtreibungsholocaust hätten wir überhaupt keine Masseneinwanderung und damit auch kein Islamproblem.

  72. #78 Wilhelmine (25. Feb 2012 19:41)

    Wie wäre es mit der Todesstrafe für Abtreiberinnen ?
    Und was macht man mit den dazugehörenden Vätern?

    Haha – der war gut.
    Oftmals genau die gleichen, die hier einen Frühkeim Personenrechte zusprechen wollen, sind die, die für erwachsene Mörder die Todesstrafe fordern.

    Was man mit den Vätern macht?

    Väter sind sie ja nicht geworden, ist ja abgetrieben 🙂
    Oder sind es verwaiste Väter? Stimmt, ist ja schon ein vollständiger Mensch.
    Ich würde sagen, die bekommen Operentschädigung.
    Und sie nehmen an einem wöchentlichen Stuhlkreis für verwaiste Väter teil.

  73. Nur noch eine Rechnung (ungeachtet der moralischen Wertung): Wenn jährlich die plusminus 200.000 Föten nicht abgetrieben würden, hätte das wann, wie und warum die islamische Einwanderung verhindert?

    Warum hat die Wiedervereinigung, als aus Bundesrepublik (62 Mio) und DDR (18 Mio) plötzlich ein Staat mit 82 Mio wurde, die Masseneinwanderung von Mohammedanern nicht verhindert? Warum war die Abtreibung in der DDR offiziell unumstritten und trotzdem gab es keine Masseneinwanderung von Mohammedanern? Unter der Linken, die ganz genau taxieren kann, was ihrerem Machtmonopol nutzt und was schadet?

    Und die – nicht so naiv sein – ganz genau weiß, was ihr unter dem Islam blüht und die deshalb, bei absoluter Macht, keine Skrupel hat, die bei nächster Gelgenheit absolut zu nutzen, auch wenn sie wieder auf die Schnauze fliegt?

  74. Der Mensch erntet, was er sät.

    Das gilt auch hier.

    Abtreibung wird gesät. Demografiekatastrophe mit allen Folgen wird geerntet.

    Und alle die auf Statistiken verweisen, die angeblich zeigen dass darin kein Zusammenhang besteht: Das ist genauso pervers wie zu behaupten, Euthanasie diene der Volksgesundheit.

    Es ist schlicht Unrecht. Und das rächt sich.

    So wie alle Linksgrünen, die die guten Ordnungen auflösen, die sie nicht geschaffen haben. Die Linksgrünen versuchen zu redefinieren, was gut und böse ist. Und dabei sind sie doch nicht Herr ihrer selbst – was ihre zahlreichen Heucheleien und Lügen zeigen. Denn wer ist der Vater der Lüge? Der Teufel. Und nicht erst seit dem Kindermord von Bethlehem ist der Teufel ein Kindermörder.

    Deutschland hat mal wieder dem Bösen die Tür weit geöffnet.

    Eine Rettung kann nur stattfinden, wenn wir unser Denken ändern, unsere Richtung ändern und unsere Schuld in dieser Hinsicht anerkennen und um Vergebung bitten.

    Warum wählen wir das Böse, wenn wir das Gute wählen sollten?

  75. ich denke als mann, ihre größte leistung für frauen an sich war, auch den von der natur benachteiligten unattraktiven eine stimme und selbstbewußtsein zu geben. so konnte sich jede frau, selbst die schlechtest ausgebildete noch als juwel betrachten,frau war ja soooo intellektuell, wenn sie nur schwarzers thesen vor sich her trug 🙂
    dass frau schwarzer nicht rafft, was es mit dem islam wirklich auf sich hat, passt in das pseudointellektuelle gehabe selbsternannter – hier weiblicher vordenker.

  76. Alice Schwarzer: „Ich habe gelogen“

    In der Tat hat sie gelogen, denn der Geburtenrückgang begann schon viel früher mit der Erfindung der Pille ca. 1960 !

    Feministinnen wie Alice Schwarzer hätten es zwar gerne, dass die neue Frauenbewegung dafür verantwortlich wäre („erstarkte Frauen im Gebärstreik!!!“), so gerne, dass sie sogar Jahreszahlen fälschen (Alice Schwarzer in „Die Antwort“), ist aber dennoch nicht wahr!

  77. @ #92 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 20:14)

    Grad noch mal die Kurve gekriegt, Spaß!

    Irgendwie bist Du ein Schatz!

  78. #87 Sebastian (25. Feb 2012 19:59)
    Für mich ist Abtreibung kein Mord !

    Weil Sie sich als Menschen und Ungeborene als Nichtmenschen definieren. Denken Sie mal darüber nach, wer oder was Ihnen das Recht dazu gibt und welche Konsequenzen es hat.

    Wollen Sie sich wirklich in dieser geistigen Tradition tummeln?

  79. Das Alice-Schwarzer-Bashing wird langsam langweilig. Ebenso die ewige Jeder-Frau-ein-Kind-solange-ich-nicht-dafür-zahlen-muß-Doktrin!

    Ich habe übrigens selten eine bessere Zustandsbeschreibung des Iran zu Zeiten des Umbruchs gelesen wie die von Alice Schwarzer.

  80. pi. Aus den Reihen der ”Christdemokraten” heißt es, damit solle Schwarzers Lebensleistung anerkannt werden.
    —————–
    Jupp!, CDU, wenn es denn als Lebensleistung für die Förderung der Idee der Tötung ungeborenen Lebens so etwas wie eine Belobigung geben können sollte,,,

    Wie wäre es statt dessen, wenn meine Lebensleistung als Weanabua einmal in den Vordergrund der Betrachtung gerückt würde?
    Ich stelle vor:
    Drei Kinder bis zur Selbständigkeit betreut und finanziert. Meine älteste Tochter wurde 1968 zu Weihnachten geboren. Ich habe sie gebadet, gewindelt, gesäugt(Flasche), draußen unter den skeptischen Blicken von Frauen spazieren gefahren. Das alles konnte ich problemlos tun mit dem Wissen aus einem Kurs „Pflege von Mutter und Kind“ den ich schon in 1959 absolviert hatte, ebenso wie einen Kochkurs.
    Hat Alice S. jemals so etwas geleistet, oder Fatima, oder, oder? Dafür, dass ich schon 1968 bei der Geburt dabei sein wollte, habe ich nur überheblich ablehnende Blicke aller beteiligten Frauen geerntet, auch bei den späteren Geburten.
    Jeden Tag hat aber mein Sonnenschein dann auf meinem Bauch mit ihrem Ohr auf meinem Herzen einen Kontakt- und Erholungsschlaf gehalten.
    Sie würde noch heute für mich durchs Feuer gehen, wenn Sie verstehen, was ich meine.
    Meine zweite ist ohne jede Furcht aus dem Fenster in meine Arme gesprungen bis sie im Alter von fünf allmählich zu schwer wurde. Das zum Thema Vertrauen. usw.usf…
    Niemals bin ich mit irgend einer Frau daccord gegangen bezgl. der Idee einer Abtreibung.
    Und nie in den vielen Jahren habe ich mich wegen der Verachtung durch Frau Schwarzer geschämt.
    Es war nicht einmal anstrengend, die aufrechte Haltung zu bewahren, weil ich immer wußte, dass meine Lebenseinstellung trotz der Unterbutterungsbestrebungen aus dem Bereich der „EMMA“ immer richtig und lebensbejahend und staatserhaltend waren.
    Deshalb schlage ich vor:
    Bundesverdienstkreuz für mich, in einer feierlichen Zeremonie mit Laudatio übergeben und meine Lebensleistung bundesweit bekannt gemacht.
    Wenn ich so nachdenke darüber, meine ich, es dürfte sogar ein Band dabei sein.
    Ich freue mich jetzt schon wie ein Kind über eine solche höchstamtliche Anerkennung meiner Person und meiner Einstellung dem Leben gegenüber.
    Und wen ich dann in der Bundesversammlung zu wählen gedenkte, das behalte ich natürlich
    demokratiekonform für mich.
    Jupp!
    Mist, damit ist natürlich meine schöne Idee, nicht wahr CDU,
    gestorben? …
    und den vielen Ungeborenen gefolgt!
    Oder?

  81. Andere Foren – Andere Sorgen LOL

    In Deutschland gilt Zwangsvaterschaft

    Die Rechtslage wirkt für Frauen wie eine Aufforderung zum Schwangerschaftsbetrug,
    insbesondere bei Frauen
    • die mit einem Kind einen Mann an sich binden wollen (Zwangsbindung),
    • die sich ihre Kinder und ihr eigenes Leben weitgehend fremdfinanzieren lassen wollen,
    • die Arbeitslosigkeit mit der sozial anerkannten Mutterschaft vermeiden wollen,
    • denen der Konkurrenzkampf und der Stress, selbst Geld zu verdienen, zu mühsam ist,
    • die sich einen höheren Lebensstandard leisten möchten, als den, den sie durch eigene Erwerbstätigkeit
    in der Lage wären zu erwirtschaften,
    • die feministisch oder lesbisch sind und das Kind von vorne herein ohne den Vater erziehen möchten,
    • die aus einem Land mit niedrigem Lebensstandard in Deutschland ein besseres Leben führen wollen,
    • die keinen Sinn im Leben finden und ein Kind als Therapeutikum benutzen,
    • die Männer mit Hilfe des Staates dominieren und demütigen wollen.

    http://knol.google.com/k/zwangsvaterschaft#

  82. #95 Theo (25. Feb 2012 20:21)

    #87 Sebastian (25. Feb 2012 19:59)
    Für mich ist Abtreibung kein Mord !
    ___________________________________
    Weil Sie sich als Menschen und Ungeborene als Nichtmenschen definieren. Denken Sie mal darüber nach, wer oder was Ihnen das Recht dazu gibt und welche Konsequenzen es hat.

    Habe darüber nachgedacht und es stimmt, was Du schreibst, so definiere ich es, aber wer hat das Recht es einer Frau zu verbieten ?

    Wollen Sie sich wirklich in dieser geistigen Tradition tummeln?

    In welcher geistigen Tradition tummel ich mich denn da ?

  83. #91 noreli (25. Feb 2012 20:12) ich denke als mann, ihre größte leistung für frauen an sich war, auch den von der natur benachteiligten unattraktiven eine stimme und selbstbewußtsein zu geben. so konnte sich jede frau, selbst die schlechtest ausgebildete noch als juwel betrachten,frau war ja soooo intellektuell, wenn sie nur schwarzers thesen vor sich her trug
    dass frau schwarzer nicht rafft, was es mit dem islam wirklich auf sich hat, passt in das pseudointellektuelle gehabe selbsternannter – hier weiblicher vordenker.

    Wenn Sie Ihre Stimme erheben, wäre es wünschenswert und sinnvoll, die Klein- und Großschreibung zu berücksichtigen. Einerseits heben Sie sich so von der dumpfen Masse Pseudointellektueller ab und andererseits sind Ihre Beiträge dann auch besser lesbar, selbst dann, wenn man ihnen nicht folgen kann!

  84. @ #64 le waldsterben (25. Feb 2012 19:11)

    @ #36 Hezott (25. Feb 2012 18:27):
    „Oh – du weißt also genau, wann die Menschwerdung beginnt?
    Klär mich auf: 2 Zellen? 4? 128?

    %%%%%%%%%%%%%%%%

    Man sollte bei dem Problem der Abtreibung, bei dem die Frage nach der Menschwerdung eine entscheidende Rolle spielt, die religiösen und weltanschaulichen Ansichten beiseite lassen und sein Augenmerk auf die wissenschaftlichen Ergebnisse der modernen Humanembryologie richten.

    Von Ernst Haeckel (1834-1919) stammt das „Biogenetische Grundgesetz“, das besagt, dass die „Ontogenese eine Rekapitulation der Phylogenese“ darstellt. Das soll heißen, dass der Mensch in seiner embryonalen Entwicklung die evolutionäre Menschheitsentwicklung nach Charles Darwin (1809-1882) wiederholt und durchläuft.

    Die neuesten Forschungen, beispielsweise von der bekannten Humanembryologe und Anatom Prof. Dr. Erich Blechschmidt (1942-1973), dem ehemaligen Direktor des Anatomischen Instituts der Universität Göttingen, haben durch exakte Forschung an zahllosen menschlichen Embryonen ergeben, dass das „Biogenetische Grundgesetz“ von Haeckel, der keine derartige Forschung betrieben hat, falsch ist.

    Prof. Dr. Blechschmidt schreibt: Der Mensch entwickelt sich nicht zum Menschen, sondern von vornherein als Mensch und zwar nicht als Typus Mensch, der allmählich erst individueller würde, sondern als ein bestimmter Mensch, der später einmal mit Recht einen bestimmten Namen bekommt, also von Anfang an den Charakter der Unverwechselbarkeit besitzt.

    Der Mensch ist nach heutiger wissenschaftlicher Forschung „Mensch von Anfang an“, und wird nicht erst im Verlauf seiner Embryonalentwicklung zum Menschen. Abtreibung in welchem Stadium auch immer, tötet einen Menschen.

    Wenn Sie das nicht wahrhaben wollen, müssen Sie die neuesten Forschungen wiederlegen und nicht mich beschimpfen.

  85. @ #77 muezzina (25. Feb 2012 19:34)

    Wie wäre es mit der Todesstrafe für Abtreiberinnen ?

    Dummer Spruch! Was sollen all` die abgetriebenen Ungeborenen sagen?

    Wie wäre es mal, wenn Sie sich zur Abwechslung mal für deren Belange interessieren.

  86. Alice Schwarzer setzt sich nur für Geborene ein, die selbst eine Stimme haben.

    Doch wer setzt sich für die ein, die selbst keine Stimme haben und doch zur Schlachtbank geführt werden?

    Eben.

  87. #101 Sebastian
    Wenn Sie nur zwischen Geborenen und Ungeborenen unterscheiden können,sollten Sie nicht mitdiskutieren.Ohne gewisse Kenntnisse aus der Analysis kann man auch in der Physik nicht mitreden…
    Kleiner Tip: Bei Ungeborenen unterscheidet man Embryonen unterschiedlicher Entwicklungsstufen…Da muss man schon fragen,ab wann so ein Zellenhaufen als Person gelten kann!

  88. Endlich mal was Positives von der CDU. Ich bin alles andere als eine Feministin, aber Alice hat auch gute Züge, auch in ihrer Zeitung und vor allem hat sie eines, was vielen deutschen Männern leider fehlt: Mut.

  89. #100 Wilhelmine (25. Feb 2012 20:29)

    Andere Foren – Andere Sorgen LOL
    In Deutschland gilt Zwangsvaterschaft
    Die Rechtslage wirkt für Frauen wie eine Aufforderung zum Schwangerschaftsbetrug,
    insbesondere bei Frauen
    • die mit einem Kind einen Mann an sich binden wollen (Zwangsbindung) usw. usf.

    Ach Gott, wieder so eine Wir-armen-Opfer-Seite von Männern.
    http://knol.google.com/k/zwangsvaterschaft#
    Die schreiben sogar was von oralem Samenraub.

    Da wird die böse Schlampe sicherlich den Mann zum Oralverkehr gezwungen haben.
    Wie furchtbar – und der arme muss 25! Jahre Kindesunterhalt für das Balg zahlen.

    Manchmal denke ich, die Zeit, wo es Sex erst nach der Heirat gab, hatte durchaus ihren menschlichen Sinn.

  90. #53 RChandler
    Den brutalen Tritt in den Bauch einer Schwangeren, die ihr Kind will, mit einer von der betroffenen Frau gewünschten legalen Abtreibung gleichzusetzen, ist so ziemlich das Mieseste, was ich je hier im Kommentarbereich gelesen habe – und ich lese viel hier.
    Die Abtreibungsfrage betrachte ich aus einem ganz anderen Blickwinkel. Die Frage ist doch, warum treiben Frauen ab, obwohl es seit den 60ern Verhütungsmittel jeder Art in Hülle und Fülle gibt? Ich habe den Verdacht, dass sie den beteiligten Mann durch eine angeblich nicht beabsichtigte Schwangerschaft an sich binden wollen und falls er darauf nicht reinfällt, treiben sie ab. Ich frage nun die Männer hier im Blog: Wollt ihr wirklich an so eine hinterlistige Frau durch ein gemeinsames Kind gebunden sein? Es gibt natürlich auch die Frauen, die gar nichts denken und es einfach drauf ankommen lassen. Sollten solche Frauen ungewollte Kinder erziehen? Damit mich keiner falsch versteht, ich finde Abtreibung selbst gruselig. Nur meine ich, dass eine verantwortungsbewusste Frau im Vorfeld für Verhütung sorgt, wenn sie oder ihr Partner kein Kind will. Und eine kluger Mann schützt sich zusätzlich, auch wenn sie angeblich die Pille nimmt.

  91. Die Überschrift ist mehr als daneben.

    „Abtreibungsfee“ … als würde sie in ihrer Emma-Redaktion im Frühstückszimmer zwischen zwei Brötchen zur Stricknadel greifen 🙁

  92. Theo: One Night Stand, nix Kodom, schwanger. Und Sie setzten sich vor Ihrer Frau vehement, laut und mutig für die Rechte des Ungeborenen ein. Klar.

  93. @ #105 Theo (25. Feb 2012 20:36)

    Ich bin Islamkritikerin, setze mich noch für ein paar andere Themen ein, das reicht mir.

    Ich kann nicht die ganze Welt verbessern. Zudem interessiert mich das „Intimleben“ fremder Leute und deren damit verbundenen privaten Entscheidungen nicht.

    Natürlich ist eine Abtreibung eine traurige Angelegenheit, aber keine Frau macht sich diesen Schritt leicht, viele werden von ihren Partnern genötigt.

    Ausserdem kenne ich einige Frauen die trotz einer Abtreibung z.B. als Teenager, später noch Mutter geworden sind.

    Viele Frauen haben auch Fehlgeburten, das passiert noch viel öfters, das ist Euch aber egal.

  94. #103 Hezott
    Dass Sie so einen Satz raushauen erinnert mich an die Kreationisten,Sie schreiben:
    „Man sollte bei dem Problem der Abtreibung, bei dem die Frage nach der Menschwerdung eine entscheidende Rolle spielt, die religiösen und weltanschaulichen Ansichten beiseite lassen und sein Augenmerk auf die wissenschaftlichen Ergebnisse der modernen Humanembryologie richten“.
    Die Kreationisten benutzen die Fossilien,um die Evolution zu bestreiten.Das hat allenfalls das Niveau von Verschwörungstheorien…
    Unterste Schublade!!

  95. Ich habe mir gerade das Buch „The German Genius“ von Peter Watson gekauft.
    Es ist verdammt schade um dieses großartige, wunderbare und begabte Volk!

  96. @ #107 muezzina (25. Feb 2012 20:42)
    #100 Wilhelmine (25. Feb 2012 20:29)

    Stichwort: Samenraub

    Ja, z.B. Boris Becker. Ich weiß aus direkter Quelle, dass der Boris Becker mit der Ermakowa eine Affaire hatte!

    Eine blödere Ausrede hätte er nicht erfinden können.

  97. #96 WahrerSozialDemokrat

    Manchmal glaube ich aber echt, das so manche Frauen, die Schwangerschaft als Kriegserklärung von Gott betrachten!

    .
    Ist es ja auch, denn
    1te Mose Kap3 Vers 16 „In Schmerzen soll sie gebaehren“
    Bis heute tobt der sich mit Schaum vorm Mund an den Frauen wegen einer Eva und eines Apfels aus.
    Also der Gott der Kirchen und der Bibel, genauer gesagt der Gott aller Priesterkasten des Kultes Abraham, die sich ihren Götzen erschaffen hat um zu unterdrucken und zu kontrollieren.
    Speziell um den Frauen zwischen den Beinen herrumzuschnüffeln.
    Im Islam, der Ausgeburt jeglicher Dummheit ist diese Kaste eben noch stärker und was dabei rauskommt sehen wir.
    Man kann sich scharf genug gegen diese Ringträger „Sie alle zu Knechten“ wehren.

    Ich denke in 30 Jahren, aber spätestens nach dem grossen Krieg, den uns diese hinterhältigen Kulte bringen werden, werden Religion ein fuer alle mal dorthin geworfen wo sie hingehören: Auf den Müllhaufen der Geschichte

  98. #110 Babieca (25. Feb 2012 20:45)
    Theo: One Night Stand, nix Kodom, schwanger. Und Sie setzten sich vor Ihrer Frau vehement, laut und mutig für die Rechte des Ungeborenen ein. Klar.

    So mach ich das immer ! 😀

    „Schöne Augen und schöne Möpse hast du .
    Wollen wir zu Dir oder zu mir ? Aber, denk dran solltest du schwanger werden, wird nicht abgetrieben !
    Ich bin für Dich und das Kind bis an´s Lebensende da !“

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  99. #53 RChandler (25. Feb 2012 18:43)
    „Den Tritt in den Bauch spürt sie nicht, bei Betäubung, die Abtreibung auch nicht, wo ist der Unterschied?“

    Noch ganz klar im Kopf? Der Muslim-Markt hat noch geöffnet, scheren Sie sich dort hin. So etwas kann man selbst im Spaß nicht mal denken, es reicht völlig, wenn jede Menge islamischer Kerle so denken, es aussprechen und tun. Gehören Sie auch in den Topf?

  100. #111 Wilhelmine

    Viele Frauen haben auch Fehlgeburten, das passiert noch viel öfters, das ist Euch aber egal.

    Von allen die Müllkinder die dann gezwungen sind unter erbeärmlichsten Bedingungen ihren Lebensunterhalt zu bestreiten gehen denen irgendwo völlig vorbei, da ihr Gott von Geburtenregelung nichts hält gehen die dem natürlich am meisten irgendwo vorbei.
    Dann wundern sich solche Gesellschaften wenn ein Marx oder ein Engels auftritt und in Folge Kommunisten sehr scharfe Gegenschläge abgeben. Das ist dann plötzlich gar nicht mehr OK.

    Die sollten heilfroh sein, dass bei uns nur eine Alice Schwarzer kommt, die diesen unglaublichen Heuchlern mal die Köpfe gerade rückt

  101. #115 Jochen10
    Ja,stimme zu auf den Müllhaufen der Geschichte! Nicht nur den Islam. Alle Religionen auf den Müllhaufen der Geschichte. Da gibt es schon lange besseres.Als Ungläubiger neige ich nicht zum Töten,Klauen,Vergewaltigen,Kindersex…komisch,nicht wahr?

  102. #108 Wirtswechsel (25. Feb 2012 20:43)

    Dazu eine brutale Antwort: Männer (und wenn es zum Akt kommt, entleichtern sich die Schlaffis und Eleganten unter Triebstau plötzlich erstaunlich rabiat und zielstrebig) finden Kondome doof. Und haben auch keine Hemmung, das ihrer in der Regel per Masse unterlegenen Mieze unmißverständlich zu kommunizieren.

    Wie gesagt: Anschließend haben sie aber Muffensausen, das ihrer Angetrauten zu sagen. Und die von ihnen „Vergewohltätigten“ hassen es, Samenschüssel gewesen zu sein.

    These: Abtreibung/Abort sind so normal wie Vergewaltigung und Vermehrung. Und ja – dazwischen hat sich intelligentes Leben etabliert.

  103. #118 Jochen10 (25. Feb 2012 20:54)

    Und dann haben die Frauen auch keine Schmerzen mehr…

    ja, ja…

    Aber das ist genau der Grund warum ich mit „Total-Religions-Hasser“ wie Ihnen ungern gemeinsam „Islamkritik“ betreibe. Die wollen nämlich unter dem Deckmantel der „Islamkritik“ auch mir an die Gurgel! 🙁

  104. #111 Wilhelmine
    Dass keine Frau sich die Abtreibung leicht macht, halte ich für Heuchelei. Ich kenne selbst einige ganz knallharte Personen, die schon mehrfach abgetrieben haben und ohne Scham darüber reden. Die Kasse zahlt’s ja. Da gehört ein Riegel vorgeschoben. Ich möchte selbst kein ungewolltes Kind einer verantwortungslosen Mutter sein, darum bin ich nicht strikt gegen legale Abtreibung, aber finanzielle Abschreckung sollte schon sein, um Verhütung unerwünschter Schwangerschaften den Vorrang einzuräumen.

  105. Alice Schwarzer dürfte damit eine der wenigen Islamkritikerinnen – und wahrscheinlich die profilierteste – in der Bundesversammlung sein.

    Schön, dass das wir überhaupt vertreten sind…

  106. Vielen Dank Wilhelmine (111). Richtig gesprochen!
    Ausserdem mag ich die Schwarzer, denn eines kann man wirklich nicht sagen, dass sie dumm ist!

  107. #117 Babieca
    Stimmt völlig, darum würde ich auch jeder „Mieze“ raten, hier in Deutschland mit Kondomablehnung zu rechnen (in USA ist das anders) und sich mit der Pille und/oder einem Diaphragma selbst zu schützen oder es ganz zu lassen, viel verpasst sie ja nicht. Die egoistischen Rammler ohne Kondom kommen eh normalerweise zu früh. Ist denen egal, sonst würden sie eines benutzen.

  108. @ #119 Wirtswechsel (25. Feb 2012 21:09)
    #111 Wilhelmine

    Dass keine Frau sich die Abtreibung leicht macht, halte ich für Heuchelei. Ich kenne selbst einige ganz knallharte Personen, die schon mehrfach abgetrieben haben

    Die sind dann nicht knallhart sondern Balla Balla, hinterwäldlerisch und ungebildet, Unterschicht?

    Es ist doch viel einfacher sich die Pille verschreiben zu lassen, als sich den Mühen einer Operation auszusetzen, das ist kein Spaziergang!

    Warum nehmen die Männer keine Kondome?

  109. #128 Babieca (25. Feb 2012 21:14)
    #114 Sebastian (25. Feb 2012 20:56)

    😀 :; 😀
    ____________________________________

    Liebe Babieca, daß ist ein sehr sehr ernstes Thema , das viel zu selten mal diskutiert wird !

    Höre bitte auf zu lachen, wenn ich Dir intime Geständnisse offenbare .
    Was bist Du nur für ein herzloser Mensch ?
    Mörder_in !!!

  110. #133 Wilhelmine (25. Feb 2012 21:33)
    @ #119 Wirtswechsel (25. Feb 2012 21:09)
    #111 Wilhelmine

    Warum nehmen die Männer keine Kondome?

    Weil die meisten hierzulande eh keine Eier mehr haben ! 😆

  111. Dass hier wieder hauptsächlich Männer sich erdreisten Frauen zu verurteilen die eine ungewollte Schwangerschaft abrechen. Wisst ihr überhaupt was es heisst ein Kind auszutragen und zu gebären? Körperlich, psychisch und finanziell! Wohl kaum. Wieviele Mädchen haben sich früher deswegen umgebracht?
    Nur zu! Aber dann müssten die Väter viel strenger und härter angepackt werden. Was wieder zu mehr Gewalt gegen Frauen führt! Oder soll der Staat wieder alles bezahlen?

  112. @#103 Hezott

    Die neuesten Forschungen, beispielsweise von der bekannten Humanembryologe und Anatom Prof. Dr. Erich Blechschmidt (1942-1973)

    Ist da nicht ein Wiederspruch?
    Entweder sind es neuesten Forschungen oder Blechschmidt ist vor 39 Jahren gestorben.

  113. @ #135 Sebastian (25. Feb 2012 21:44)
    #133 Wilhelmine (25. Feb 2012 21:33)

    Weil die meisten hierzulande eh keine Eier mehr haben

    LOL

  114. Es ist eine Schande für PI, auf welchem Niveau diese Diskussion abläuft.
    Ich verabschiede mich von PI, wo ich früher Artikel geschrieben habe. Es macht weder Spass noch Sinn, sich mit geistigen Blindgängern auseinanderzusetzen.

  115. #125 WSD
    Ungewollt komisch zeigen Sie mit ihrer Wortwahl,wie sehr ihr Denken typisch religiös gewalttätig vorgeprägt ist.Wenn ein Rationaler (frei von Aberglauben jeglicher Art)sie kritisiert,deuten Sie es,als wolle er ihnen „an die Gurgel“.Als Religiöser fehlen halt die Argumente.Da verwundert es die Rationalen nicht mal,wenn die Religiösen Kritik als körperlichen Angriff beschreiben. Wobei körperliche Angriffe eher ein Markenzeichen der Religiösen ist,-nicht der Rationalen.Die gebrauchen lieber Argumente statt Waffen.

  116. Die “C”DU hat als Wahlfrau für die kommende Bundesversammlung die Abtreibungslobbyistin und Männerhasserin Alice Schwarzer aufgestellt.

    Ein Grund mehr, die CDU nie wieder zu wählen!

    Rein menschlich betrachtet, verstehe ich Alice Schwarzer aber!
    Sie ist so hübsch, dass sie es irgendwann leid wurde, ständig von allen Männern angebaggert zu werden.
    Es entsprach ihrer Art, sich dagegen zu wehren, indem sie Lesbe und Feministin wurde! 😉

  117. #136 Kikokiuru (25. Feb 2012 21:46)

    Dass hier wieder hauptsächlich Männer sich erdreisten Frauen zu verurteilen die eine ungewollte Schwangerschaft abrechen. Wisst ihr überhaupt was es heisst ein Kind auszutragen und zu gebären? Körperlich, psychisch und finanziell! Wohl kaum. Wieviele Mädchen haben sich früher deswegen umgebracht?

    Du liest noch nicht lange hier mit?
    Dafür haben die Volksretter nämlich ein paar ganz tolle Tricks.
    Das Kind wird einfach zur Adoption freigegeben. Damit schlägt man gleich zwei Klappen mit einer Fliege, denn es gibt ja sooo viele mit unerfülltem Kinderwunsch.

    Und weil das noch nicht genug des Scharfsinns ist, hat man gleich noch einen Plan (aber der wird meist nicht so direkt zu dem Thema geschrieben).
    Man will nämlich SOS-Kinderdörfer in Deutschland viel stärker unterstützen.

    Toll, oder?

  118. #130 Wirtswechsel
    #131 Stefan Cel Mare

    Ja, Zustimmung! Deshalb auch mag ich das generelle „Abtreibungsthema“ nicht, Rosinenbombers Einlassungen dazu auch nicht.

  119. #125 WahrerSozialDemokrat

    Die wollen nämlich unter dem Deckmantel der “Islamkritik” auch mir an die Gurgel!

    Deckmantel der Islamkritik ist falsch. Wir meinen das schon so wie es ist mit der Kritik.
    Natürlich nehmen wir uns genauso heraus die Frommen zu kritisieren wie diese uns kritisieren, hier eben Alice Schwarzer.
    Und so wie es aussieht haben wir die besseren Argumente. Damit müsst ihr klarkommen.
    Ich bin von fundamentalen Christen erzogen worden und ich kann ohne Rot zu werden sagen, dass das verdammt Übel für mich und nicht nur für mich war. Denn diese Züchtiger im Namen ihres widerlichen Götzen kannten nichts.
    Die waren keinen Deut besser wie Kommunisten und andere xxxXisten.
    Aber davon wollen Christen natürlich nichts hören, denn sie stellen sich lieber als die Unterdrückten und Verfolgten hin.

  120. #139 Hezott

    Es ist eine Schande für PI, auf welchem Niveau diese Diskussion abläuft.
    Ich verabschiede mich von PI, wo ich früher Artikel geschrieben habe. Es macht weder Spass noch Sinn, sich mit geistigen Blindgängern auseinanderzusetzen.

    Aber nein, Nichtdoch!
    Wasdenn, wasdenn?
    Nicht gleich so weinerlich.

    Wer austeilt wie Sie u.a. auch unter #59 Hezott muss auch einstecken können.

    Das ist zudem PI und lässt viele Meinungen zu.

  121. #133 Wilhelmine
    Von den drei Mehrfachabtreiberinnen, die mir spontan einfallen, war eine Putzfrau (da passt deine Zuordnung). Die beiden anderen gehörten nicht zum Prekariat. Eine war eine sehr gut ausgebildete Hotelfachfrau, die andere eine äusserst begabte und erfolgreiche Goldschmiedin. Die beiden letzteren fanden Verhütung lästig und liessen es halt drauf ankommen. Hat mich damals ziemlich schockiert, da ich bis dahin wie du dachte.

  122. #144 Jochen10
    Christlich-protestantische Erziehung habe ich auch in ihrer Gewalttätigkeit am eigenen Leib erfahren.Immerhin lernt man dabei die christliche Heuchelei zu erkennen…Dass dann in meinen späten Leben eine noch primitivere Weltsichtsverordnung in meiner Umgebung verbreitet wird,der Islam,hat mich geschockt.

  123. #2 Rosinenbomber (25. Feb 2012 17:47)

    #1 dreadnought (25. Feb 2012 17:46)

    Begründung fehlt. Setzen, sechs!

    Begründung fehlt ebenfalls. Stille Treppe, 0 Punkte.

  124. #143 Jochen10 (25. Feb 2012 22:05)

    Und weil Sie von „Spinnern“ erzogen wurden, wollen Sie alle „Religiösen“ abschaffen! Wie soll das eigentlich funktionieren?

    So wie der Kommunismus in der Sowjet-Macht alle Religionen unterdrückte?
    So wie es der Islam in islamischen Staaten alles unislamische unterdrückt?

    Wie sieht ihr Plan denn aus?

  125. #103 Rabe

    …wenn sie meinen beiträgen nicht folgen können, nützt auch eine korrekte groß- und kleinschreibung bei ihnen nichts. 🙂
    übrigens: nach meinen erfahrungen haben nur ungeübte leser schwierigkeiten mit der kompromisslosen kleinschreibung.

  126. #142 Babieca (25. Feb 2012 22:03)

    Bei näherem Nachdenken: irgendwie haben es Eierlegerinnen besser.

  127. #92 WSD
    Sie sind ja noch schlimmer als ich mir vorstellen konnte.Da schreiben Sie doch tatsächlich:
    „Also, ich bin erklärter Gegner der Todesstrafe im Frieden!“
    Schlimmer gehts nimmer.Da stellen Sie die im Grundgesetz abgeschaffte Todesstrafe unter einen Vorbehalt! Also nur in Friedenszeiten? Schlimmer gehts nimmer!!Aber in der Abtreibungsdebatte den Obermoralisten spielen!Naja,Religiöse haben mit ihren inneren Widersprüchen kein Problem.Dieser Schalter wurde in der Zeit der Indoktrination auf OFF gestellt.

  128. #150 Stefan Cel Mare (25. Feb 2012 22:26)
    #138 Wilhelmine (25. Feb 2012 21:52)

    Hör nicht auf diesen Verallgemeinerer…
    _______________________________________

    Na gut, es gibt noch ein paar – vereinzelt !
    :mrgreen:

  129. #155 WSD Ihr Zitat:
    „Und weil Sie von “Spinnern” erzogen wurden, wollen Sie alle “Religiösen” abschaffen! Wie soll das eigentlich funktionieren?“
    Religion schafft man ab,indem man die Indoktrination der Kinder beseitigt.Dann muss sich Religion dem Wettbewerb gegen rationale Weltsichten-und Erklärungen bei den jungen Erwachsenen stellen.Da sinken ihre Chancen gewaltig…Religion wie Rauchen oder Saufen erst ab 18 !!In der Schule zur kritischen Vorbereitung Sachkunde über Religionen und Weltsichten…im Sinne philosophischer Vorbereitung.Das wird helfen!

  130. #152 WahrerSozialDemokrat

    Und weil Sie von “Spinnern” erzogen wurden, wollen Sie alle “Religiösen” abschaffen! Wie soll das eigentlich funktionieren?

    Spinner ist gut. Diese Leute waren gewalttätig und zerstörerisch und das unter den Augen der Kirche.

    So wie der Kommunismus in der Sowjet-Macht alle Religionen unterdrückte?
    So wie es der Islam in islamischen Staaten alles unislamische unterdrückt?

    Wie sieht ihr Plan denn aus?

    Natürlich ist es nur den Religionen erlaubt ihr Wesen mit Gewalt und Krieg über die Welt zu bringen. Weil, bei denen diente es letztendlich nur zum Besten der Menschen.
    Andere Ideologien haben kein Recht dazu. Tun die das ist das dann gaaannnz Böse.

    Da braucht es keine Plan und kein Verbieten sondern nur die schlichte Wahrheit.
    Was für einen Gott habt ihr denn schon? Einen der gleich die ganze Schöpfung verflucht weil irgendeiner irgendwas auf Rat einer Schlange gegessen hat.
    Geht es eigentlich noch schwachsinniger?

    Und wenn es diesen Gott gäbe kann man dem nicht trauen, da er bewiesen hat dass er tobsüchtig ist.
    Wenn der einmal anfängt Gift und Galle zu spucken macht der vor nichts halt.
    Ein typisches Herrscherbild von Beduinen, genau wie Gaddafi, Saddam Hussein und all die anderen Verbrecher die immer wieder beteuerten dass sie ihr Volk lieben. Natürlich lieben sie es, aber doch nur um es auszusaugen, genau wie die Herrscher und Priesterkaste das tat.
    Ein Steinigergötze geschaffen durch eine verbrecherischer Priesterkaste wie andere Götzen auch, im Einvernehmen mit den mächtigen Hurern wie Salomo (1000 Frauen) und David die sich ungestraft nahmen was sie wollten.

    Hätte der sein Bildnis hier, könnte man es fällen wie Bonifaz die Donareiche und Schluss wäre mit diesem Neudonar. Aber hier muss man sich gegen einen geistiges Grippevirus wehren der sich über Jahrtausende im Wahnsinn seine ureigene Logik aufgebaut hat und sich, da Prügelpfaffen die es unter den wohlwollenden Blicken der Obrigkeit mit Gewallt den „Gottlosen Vaterlandsveräter“ einprügeln durften nichts mehr zu melden haben wieder mal weiter wandelt.

  131. #157 Jochen10 (25. Feb 2012 23:20)

    Sorry, aber ich bin froh, nicht so von blinden Hass wie Sie gepeinigt zu sein! Das ist jetzt wirklich nicht böse oder verächtlich gemeint, sondern voller Sorge! Ich hoffe, Sie haben liebende Menschen um sich!

    Und nein, niemanden ist es erlaubt Gewalt und Krieg über die Welt zu bringen! Aber der Mensch ist halt Mensch! Und Ihre suche nach Wahrheit, ist einer der Grundelemente einer jeden Religion!

  132. Alice Schwarzer leidet zweifelsohne an einem feministischen Verfolgungswahn. Dennoch hat ebendieser dafür gesorgt, daß sie zumindest nicht gewillt ist, dem Einheitsmainstream bei seiner Verharmlosung der islamischen Ideologie hinterherzulaufen.
    Was die Bundespräsidentenwahl betrifft, so wird Frau Schwarzer gewiß richtig abstimmen.
    Für viel problematischer ist hingegen – sollte die soeben im Radio durchgegebene Meldung zutreffen – die Nominierung der Tochter eines der »NSU-Döner-Opfer« durch die CDU anzusehen, die Herrn Gauck für seine bisweilen nicht unkritische Haltung zum Islam relativ harsch angegriffen hat.
    Nett, daß die Dhimmipartei CDU dem Kandidaten der SED (Klarsfeld, Jochimsen oder Butterwegge) ohne Not eine Stimme schenkt. Aber darin hat die Union schließlich Erfahrung (Stichwort: Nominierung von Herrn Spiegel und Frau von Thurn und Taxis, die jeweils die SPD-Kandidaten unterstützten).

  133. @Hezot

    Die Frau, die so verächtlich dachte,
    und diese Weltentwürfe machte,
    nahm Rache an der Männerwelt,
    weil ihr kein Mann je nachgestellt.
    Was sie am Unterleib entbehrt,
    hat sich in Männerhass verkehrt.

    Allerdings sah Alice in ihrer Sturm- und Drangzeit ganzgut aus. Sie hatte einige(s) an Männerfreu(n)den.

  134. Schröder hatte für Schwarzers Feminismus-Archiv 150 000 Euro locker gemacht.

    Und ich habe gedacht, das ganze Geld ist schon nach Griechenland geflossen.

  135. mit der kompromisslosen kleinschreibung.

    Sie strengt nicht so an, Noreli, nicht wahr? Vor allem kann der ungeübte Schreiber so grobe Fehler vermeiden!

  136. #140 mychavolk (25. Feb 2012 21:56)

    Ungewollt komisch zeigen Sie mit ihrer Wortwahl,wie sehr ihr Denken typisch religiös gewalttätig vorgeprägt ist.Wenn ein Rationaler (frei von Aberglauben jeglicher Art)sie kritisiert,deuten Sie es,als wolle er ihnen “an die Gurgel”

    Wie interpretieren Sie denn so einen Satz:

    „Ich denke in 30 Jahren, aber spätestens nach dem grossen Krieg, den uns diese hinterhältigen Kulte bringen werden, werden Religion ein fuer alle mal dorthin geworfen wo sie hingehören: Auf den Müllhaufen der Geschichte“

    Wenn Sie persönlich ein Teil einer dieser „Religionen“ wären! Wo bin ich als christlicher Mensch bei dem „Müllhaufen der Geschichte“-Bild abgeblieben???

    #149 mychavolk (25. Feb 2012 22:15)

    Christlich-protestantische Erziehung habe ich auch in ihrer Gewalttätigkeit am eigenen Leib erfahren.

    Ob das glaubwürdig ist??? Es könnt ja auch eine Internet-Guerilla-Taktik sein!!! Ich kann es Ihnen aber nicht absprechen, ich kann aber sagen, das es bei mir nicht so war und ich keinen Menschen entsprechenden Erlebnisses bisher kennen gelernt haben! Was christliche Eltern angeht, allerdings sehr wohl ein paar Eltern die ganz ohne Gott ihren Kindern schlimmes antaten! Auch das Jugendamt hat da so Fallzahlen, die das entsprechend bestätigen.

    #157 mychavolk (25. Feb 2012 22:48)

    Schlimmer gehts nimmer. Da stellen Sie die im Grundgesetz abgeschaffte Todesstrafe unter einen Vorbehalt! Also nur in Friedenszeiten?

    Falls Sie mal einen Krieg erleben werden, spätestens dann werden Sie es verstehen!!! Ich bin da nur realistisch!

    #160 mychavolk (25. Feb 2012 23:17)

    Religion schafft man ab, indem man die Indoktrination der Kinder beseitigt.

    Bezüglich staatlichen Schulen nenne ich: Vollzug!!! Aber was machen Sie mit Eltern die Kinder mit in die Messe nehmen! Verbieten, Kinder weg nehmen? Was mit christl. Krankenhäusern, Kindergärten, etc… alles wie in der sozialistischen DDR oder im Kommunismus??? Das funktioniert doch alles nicht! Dürfen bei Ihnen überhaupt religiöse Menschen noch Kinder bekommen oder werden die Zwangssterilisiert?

  137. Dieses Schwarzer-Bashing ist nun wirklich vollkommen überflüssig. Auch wenn Alice Schwarzer in vielem übers Ziel hinausschießt, hat sie sich um die Frauenrechte sehr verdient gemacht. Und sie ist auch keine Männerhasserin. Aber sie hat die Gefahr der Islamisierung schon erkannt und sich dagegen engagiert, als viele PI-Leser noch gar nicht auf der Welt waren. Ihre „Emma“ ist eine der wenigen Zeitschriften Deutschlands, die den Islam und die Bedrohung durch die Islamisierung nicht verharmlosen. Sie muss einem persönlich nicht sympathisch sein, aber ihre Lebensleistung IST anerkennenswert.

  138. An all die „Abtreibung ist Mord“-Fanatiker:

    Ich teile Eure Ansicht, aber ich mag mich nicht aufs hohe Ross setzen und mich über andere erheben (und ich neige sowieso zum Pragmatismus), und also gefällt mir Eure Moralkeule nicht.

    Meine Frage nun:
    Da Ihr sicherlich alle das lebt, was Ihr predigt – habt Ihr denn alle auch Kinder, in reichlicher & gottgefälliger Schar?

  139. #163 WahrerSozialDemokrat

    Sorry, aber ich bin froh, nicht so von blinden Hass wie Sie gepeinigt zu sein!

    Dieser Satz ist doch eine der primitivsten dialektischen Methoden, das zu diskreditieren was nicht ins eigene Konzept passt. Gehen die Argumente aus kommt so ein Müll. Mit genau dieser Schiene werden echte Argumente unterdrückt.
    Schlecht wenn man keine Gegenargumente hat, bzw. von einem Kenner wie mir im Nullkommanichts zerschlagen werden. Aber so ist das nun mal wenn eine Lehre nichts taugt.
    Das einzige Fundament ist letztendlich die Sturheit.

  140. #170 WahrerSozialDemokrat

    Wie interpretieren Sie denn so einen Satz:

    Der ist einfach zu interpretieren. Alles was sich gegen das Leben stellt gehört dahin. Beim Islam sind sich hier alle einig, warum sollte man andere Religionen verschonen. Sie sind durchwegs manipulierend und durchwegs patriarchaisch.

    Alice Schwarzer ist nicht das Hassobjekt von Frommen weil sie das Recht auf Abtreibung mitdurchgesetzt – als würde euch das Glueck der Menschen interessieren – sondern weil sie die Wahrheit ausspricht.
    Würden die Frommen das Leben und das Wohlbefinden der Menschen interessieren hätten wir das schon längst gemerkt.
    Euch interessieren nur die Kontrollemechanismen des Urverfluchungskultes und dem nach hat der Mensch gefälligst zu leiden oder sich mindest eurer Vereinigung anzuschliesen und unterzuordnen.
    Irgendwie völlig daneben wenn man es sich von der Seite aus betrachtet.

    Wenn Sie persönlich ein Teil einer dieser „Religionen“ wären!

    Nicht so weinerlich. Die ganze Uma hat die Kritik hier auszuhalten.

  141. Wenn Frau Schwarzer tatsächlich irgendwann einmal irgendwelche Lebensleistungen angehäuft haben sollte, hat sie es dennoch geschafft, jene wieder zu verwirken durch ihren unsäglichen Radikalismus der vergangenen Jahre und Jahrzehnte.

  142. Der #149 mychavolk

    Dass dann in meinen späten Leben eine noch primitivere Weltsichtsverordnung in meiner Umgebung verbreitet wird,der Islam,hat mich geschockt.

    Das geht mir ähnlich.

    Das schlimme ist es dauert lange bis man wirklich merkt was Religion und deren Wasserträger angerichtet hat. Es war normal unter der Knute dieser widerlichen Cholerikern leben zu müssen und Kirche und Religionslehrer haben die Begleitmusik geliefert.
    Heute schaut man sich in der eigenen Religion erstrangig nur sexuelle Missbrauchsfälle an. Was diese Christen sonst noch so zerbrochen haben will kaum einer wissen. Christliche Waisenhäuser waren oft der Horror für Kinder. Dafür dass das so war sind alleine die Kirchen verantwortlich. Sie hat mit ihrem frommen Schinken diesen Züchtigung Sud in die Welt gesetzt.
    Vor 150 Jahren war das alles noch weit schlimmer. Die gingen oft ganz locker über Leichen für ihre Zucht und Ordnung Lehre.
    Aber als es ihnen unter den Kommunisten selbst an den Kragen ging war das Geheule groß. Uund das Gegenstück, die Nazis haben sie sich selbst gebacken.
    Und so einen kleinen Hitler habe sich die Bekennenden in den 60ern ja dann doch immer zurückgewünnscht. So gegen die Verlausten.
    Ja, ja Zucht und Ordnung muss sein.

    Wenn man die heute so hört hatten die aber mit all dem nicht das Geringste zu tun.
    Als wäre ihr christlicher Kaiser Wilhelm nicht schon ein Judenhasser und Kriegstreiber gewesen.

    So, jetzt aber Schluss. Es ist spät.

  143. Die CDU sollte sich was schämen!

    Dieser gottlose Verein, der es wagt, den Namen des Herrn in den Schmutz zu ziehen, ist maßgeblich verantwortlich für den Massenmord im Mutterleib.

    Sie nannten sich „christlich“, aber sie waren und sind teuflisch!

  144. @Jochen10:

    Kann es sein, dass Sie zuviel die TAZ lesen?

    Natürlich waren die meisten Waisenhäuser „christlich“, weltliche gab es ja nicht. Hatten wohl besseres zu tun, die Atheisten, als sich um elternlose Kinder zu kümmern.

    Alles andere was Sie schreiben ist Grütze, wie sie auch in der „Jungen Welt“ oder im „Neuen Deutschland“ stehen könnte!

  145. #77 War mir sofort klar, dass die nervige männerfeindliche, aber wohl insgeheim islamfreundliche, Muezzina sich hier wieder meldet. Bei den Islam-Themen da ist bei ihr eisiges Schweigen. Wenn es aber um Abtreibung geht, da wird sie wieder hellwach.

    Der Nickname passt. Sie hat wohl nur was gegen nicht-muslimische Kinder. Die gehören ihrer Meinung nach abgetrieben. Sonst ist beim Islam ihrer Meinung alles in Bezug auf Frauenrechte in Ordnung.

  146. #179 nikodemus

    Natürlich waren die meisten Waisenhäuser “christlich”, weltliche gab es ja nicht. Hatten wohl besseres zu tun, die Atheisten, als sich um elternlose Kinder zu kümmern.

    Das ist schon so. Nachdem man in Feudalkirchenländern alles an sich gerissen, selbst freie Menschen zu Leibeigenen machen lies hat gab es natürlich keine „Nichtchristen“ mehr.

    Und natürlich hat man in allen anderen Systemen elternlose Kinder einfach verhungern lassen.
    Also so will das fromme Volk uns das gerne weismachen.
    Selektive Wahrnehmung nennt man so eine Sicht.
    Scheuklappen ist ein anderes Wort dafür
    und wer die direkte Sprache wählt nennt es verblendete Böswilligkeit und für die Lüge kämpfen.

    Aufwachen!

  147. Schwarzer ist eine kreischende Medienfigur die maßlos durch die 68er-Irren gehypt wurde. Ja sie ist eine Ideologin, die auf ihrem Wege mitverantwortlich ist, dass in Frankreich und Deutschland millionen von unschuldigen Kindern getötet wurden und werden. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass sie hier und da den Islam kriitsiert.

    Es ist eine bodenlose Frechheit, dass die CDU diese rücksichtslos Medienmillionärin auf ein derartiges Podest hebt, ohne ihre Lügen, Machenschaften und Verbrechen gegen die Menschenwürde anspricht. Liebe CDU-Führer es nützt nichts – Schwarzer hat all dieses Blut mit an den Händen.

    Es reicht ja auch schon, wenn Verona Feldbusch dieser Intelligenzbombe mit all ihrem verlogenen Intellekt gegenüber sitzt und Schwarzer einfach mal abtropfen lässt.

    Was soll denn das für eine Lebensleistung sein? Offenbar ist die CDU schon lange nicht mehr in der Lage für die Wahrheit zu kämpfen.
    Sie gibt sich jeder Medienfigur kampflos geschlagen.

  148. Seit wann wird Mord als Lebensleistung anerkannt ? Und das von einer angeblich christlichen Partei ! Wer diese Kritik als religiöses Geschwafel abtut, sollte sich im Internet 3D Bilder von Foeten in der 12. SSW ansehen. Wenn er dann noch der Meinung ist, die Abtreibung sei kein Mord, ist er ein Meister der Verdrängung oder ein Faschist, der über Leichen geht.

  149. Man sollte sich weniger um das ungeborene Leben sorgen , sondern eher um das geborene Leben . Wenn 30% der Frauen , die nach 1970 geboren sind auf Kinder verzichten , dann sollten sich die “ Mörder – Geiferer “ einfach fragen was in diesem Land schief gelaufen ist . Eine verschärfte Abtreibungsregel , auch wenn einige alte Männer davon überzeugt sind – wird das Problem nicht lösen . Die DDR hatte ein liberales Schwangerschaftsunterbrechungsrecht , trotzdem aber weitaus mehr Geburten als in der BRD . Und die in der DDR geborenen hatten Namen wie Andreas , Thomas , Sarah , Marie und nicht Murat , Abdullah , Hatice u.s.w

  150. „150.000 Euro – so viel ist Kristina Schröder also ein Lob von Alice Schwarzer wert.“

    Frau Schröder ist vermutlich froh, wenn die ständigen Angriffe gegen ihre Amtsführung, aus dem „Emma“-Büro heraus endlich aufhören, Vorwürfe, die zum größten Teil an den Haaren herbei gezogen wurden und lächerlich wirken. „Emma“/Frau Schwarzer pflegt ihr Hauptaugenmerk auf Nebenschauplätze zu konzentrieren, während wirklich wichtige gesellschaftliche Themen ausgeklammert und werden: Warum wagen immer weniger Leute, sich in Deutschland Kinder anzuschaffen, sodass es zu so vielen vielen Abtreibungen kommt? Hat das mit der familienfeindlichen Politik zu tun, den immer schlimmeren Bedingungen in der Arbeitswelt, dem riesigen Niedriglohnsektor, Massenarbeitslosigkeit, sozialen Folgen zügelloser Zuwanderung, der zunehmend unsicheren Beschäftigungslage, die kaum noch Zukunftsplanung/Familienplanung ermöglicht!?
    Aber solche Fragestellungen würden ja die Arbeit der Regierung insgesamt in Frage stellen und da hält sich Frau Schwarzer heraus. Schwarzer scheint selbst politische Ambitionen zu haben und mitmischen zu wollen und da passt man sich an.

  151. @ #176 Jochen10 (26. Feb 2012 03:21)
    #149 mychavolk

    Als wäre ihr christlicher Kaiser Wilhelm nicht schon ein Judenhasser und Kriegstreiber gewesen.

    So sehr mir Ihre Beiträge sonst gefallen, aber diese Aussage kann und darf ich so nicht stehen lassen!

    Wilhelm II. war während seiner Regierungszeit frei von Antisemitismus

    In diesen Zusammenhang ist auch Wilhelms Zusammentreffen mit dem österreichischen Zionisten Theodor Herzl einzuordnen. Wilhelm stand Herzls Plan, eine jüdische Kolonie in Palästina zu errichten, nicht ablehnend gegenüber, weil er wußte und befürchtete, daß es immer wieder zum Antisemitismus kommen drohte, wenn die Minorität der jüdischen Bevölkerung ein bestimmtes Verhältnis zu den übrigen Einwohnern des Landes überschritt.

    http://www.wilhelm-der-zweite.de/kaiser/kritik_antisemitismus.php

  152. Dieses Abtreibungsthema nervt. Zumal sich jene Gegner wohl kaum mit der Geschichte auseinandersetzen.
    Abtreibungen gab es immer, nur hat unsere Zivilsation menschenwürdige Umstände geschaffen.
    Davon abgesehen, dass diese geifernden Gegner vermutlich bei ihrem Sex nie zu zweit sind, ist deren Haltung zur Emanzipation dem Islam näher als unsere aufgeklärte Gesellschaft.

    An dem 70iger Jahre Spruch hat sich nichts geändert: Könnten Männer Kinder kriegen, wäre Abtreibung ein Menschenrecht.

  153. Schwarzer ist gewiss nicht meine Sympathieträgerin, allerdings spricht sie seit 1979 in Sachen Islam Klartext und lässt sich in dieser Sache – trotz Gegendrucks ihrer Feministenklientel – nicht verbiegen. Allerdings – und hier kommen wir nun zur CDU – wäre Schwarzers konsequentes Eintreten gegen den Islam eher ein Hinderungsgrund für die kriecherische Merkel-Partei, also eher ein Ausschlusskriterium als ein Prädikat. Man muss davon ausgehen, dass man sie seitens der Christenunion trotz und nicht wegen ihrer Haltung zum Islam vorgeschlagen hat.

    Das Getue mancher Foristen in Sachen Gauck/Lebensgefährtin empfinde ich als bigott und rückschrittlich – fast schon auf Islam-Niveau. Und das sage ich als Konservativer und Kulturpessimist.

    Ich möchte z.B. – nach den Erfahrungen einer achtjährigen Ehe – bewusst keine Familie haben, sondern bin begeisterter Single. Man sollte die Lebensentwürfe der Mitmenschen respektieren, solange sie nicht das Dasein anderer negativ tangieren. Man hat schließlich nur ein Leben – jedenfalls ist das meine Überzeugung – und sollte es sich so mit den Menschen, die einem nahestehen einrichten, wie es am besten passt.

  154. #174 Jochen10 (26. Feb 2012 02:02)
    #173 Jochen10 (26. Feb 2012 01:37)

    Schlecht wenn man keine Gegenargumente hat, bzw. von einem Kenner wie mir im Nullkommanichts zerschlagen werden.

    Was sollte ich denn für Gegenargumente haben, gegenüber Ihrem Wahn alles Religiöse inkl. deren Anhänger werden nach dem „großen Krieg“, in 30 Jahern auf dem „Müllhaufen der Geschichte“ landen, also ca. 80% der Weltbevölkerung wird Tod sein und nur Menschen wie Sie, Atheist oder was auch immer, leben dann noch! Evtl. träumen Sie auch von einem faschistischen Welt-Staat der einfach Religion unter Todesdrohung verbietet. Ich weiß es nicht!

    Gegenargumente? Nee tut mir leid, da bin ich echt sprachlos! Sie Kenner!

  155. Meine Meinung über Alice Schwarzer ist nicht mehr so negativ. So hatte sie mit aller Deutlichkeit gesagt, dass der Islam der neue Faschismus des 21.Jahrhunderts ist und dass 70-80 % der Vergewaltiger in Köln Türken sind. Später sagte sie dass es in anderen Großstädten nicht anders aussähe.
    Hätte dies ein Bundestagsabgeordneter gesagt, so wäre dieser von den Medien gnadenlos exekutiert worden.

  156. @ #189 Tiefseetaucher (26. Feb 2012 10:44)

    Schön, wenn ein Pensionär von 72 – 77 noch als Bundespräsident amtiert!

    Wozu noch Rente wenn Gauck bis zum Umfallen arbeiten kann? Dann kann das Jeder – das ist die Message!

    Und von einem Pfaffen und zukünftigen Präsidenten (Vorbildfunktion) kann man geklärte „Partnerschaftsverhältnisse“ erwarten!
    Er hat ja lange genug dafür Zeit gehabt!

    Seine Sturm & Drangzeit sollte er in dem Alter hinter sich haben.

    Bitte Scheidung!

  157. Abtreibungsfee ,Männerhasserin, Philipp Bouhler, Umerziehung von Männern und Frauen in geschlechtslose Wesen, Familienzerstörerin …

    Der Autor hat mein Mitleid!

  158. An Alice Schwarzer und alle Killer-BienInnen habe ich zunächst einmal die Frage:

    GIBT ES NUN EINE GLEICHBERECHTIGUNG VON MANN UND FRAU ???

    Ich gratuliere allen Frauen – besonders Ihnen „Emma“ , für das Privileg,

    ALLEIN über das Leben eines Menschen – vorbei an Gerichten, Richtern und Grundgesetz entscheiden zu dürfen.

    RESPEKT – das ist eine Leistung!
    Aber da wir dauernd von Gleichberechtigung reden:

    ICH als Mann will – wie die Frauen – AUCH ein individuelles Tötungsrecht,
    ebenfalls VORBEI an Gerichten, Richtern und Grundgesetz !
    Denn ihr FrauInnen, ihr glaubt doch nicht etwa, ich würde euch in der Sozialpflege, in der ihr mit 80 jeden Tag das Bett besudelt, 1, 2, oder 3 Jahre da wieder rausbaggern.
    =DAS=KÖNNT=IHR=VERGESSEN !=

    Und heult jetzt nicht in Political Correctness auf:

    DAS TÖTUNGSTABU

    HABT IHR FRAUEN GEBROCHEN – NICHT WIR !

  159. #194 deltagolf (26. Feb 2012 12:11)

    Na ja, hinter jeder Abtreiberin steht auch ein Abtreiber!!!

    Ich finde, da darf man es sich als Mann auch nicht zu leicht machen, als damals die Straffreiheit für Abtreibung beschlossen wurde, waren mit nichten alle Abgeordnetinnen dafür und der Großteil waren Männer, die sich auch mit dem Hintergedanken, da stehlen wir uns mal aus der Verantwortung, so entschieden haben; Auch wenn ich unterstelle, dass die „Herren“ die Tragweite davon nicht vollumfänglich erkannt zu haben. Auch denke ich, dass die Mehrzahl der heutigen Männer sich nicht in der Verantwortung dabei sehen und es den Frauen schlicht überlassen und ihre Hände einfach mal in Unschuld waschen.

    Wir beide gehören wohl nicht zu dieser Mehrheit der Männer, allerdings sollten wir in diesem Punkt unsere Geschlechtsgenossen nicht unnötig in Schutz nehmen, sondern sie mehr in die Verantwortung drängen!!!

  160. #192 Wilhelmine (26. Feb 2012 12:00)
    @ #189 Tiefseetaucher (26. Feb 2012 10:44)

    Schön, wenn ein Pensionär von 72 – 77 noch als Bundespräsident amtiert!

    Absolut Ihrer Meinung, auch wenn Sie es ironisch meinen. Ich will nämlich lieber einern klugen, weisen alten Mann, der niemandem mehr in den Hintern kriechen muss, als eine miese, karrieristische P<arteischranze auf diesem Posten sehen

    Bitte Scheidung!

    Das ist Gaucks Privastsache und geht uns gar nichts an, solange der Mann seinen Job, den er noch nicht mal angetreten hat, ordentlich macht.

    Und im Vergleich zu seinem schleimigen Amtsvorgänger, der als Ehrloser Ehrensold erhalten soll, kann er eigentlich gar nichts anderes als einen guten Job zu machen. Er wird ihn aber auch deshalb ordentlich machen, da er Verstand und Lebenserfahrung hat und den widerlichen Kommunismus besser einschätzen kann als 90 % der Deutschen. Sein Leitthema „die Freiheit“ – also das, wofür eine Merkel und ihr einstiger Apportierpinscher Wulff gerade nicht stehen – ist auch mir ein ganz, ganz großes Anliegen, das wichtigste Thema der nächsten Jahrzehnte.

  161. #190 WSD
    Das mit dem “Müllhaufen der Geschichte” ist metaphorisch gemeint!Für Sie zum Verständnis sowas wie ein “Gleichnis”.Niemand hat vor, jemanden zu töten.Das ist eher eine Spezialität der Religiösen.Dann noch zu den Fragen an mich.Die Mitnahme von Kindern in die Messe sollte als Straftat in das Jugendschutzgesetz aufgenommen werden.
    Für die karitativen Aufgaben braucht es keine Religionen.Das hätten wir ohne klerikale Vollpfosten viel billiger.
    Wahrheitssuche ist keine spezifische Eigenschaft der Religiösen.Das tun andere auch.Sie wähnen sich aber nicht im Besitz ewiger und alle seligmachender Wahrheiten.Erkenntnisse über die Welt haben immer nur vorläufigen Charakter und müssen für erhellende Revisionen offenstehen.Wenn Sie sich als Teil der Religion begreifen,will niemand Sie als Person auf den Müll werfen.Aber ihre Weltsicht gehört dahin.Da gibt es auch nichts mehr zu recyceln.
    Vor 40 Jahren dachte ich,dieser Irrsinn mit den Religionen würde sich von selbst erledigen,weil die dort propagierten Inhalte lächerlich sind und einer Prüfung an der Realität nicht standhalten.Leider habe ich mich getäuscht.

  162. Was heißt hier „Verschwisterung“? Blödsinn. Wenn die rotgrünen NRW-Frauen Schwarzer die Mittel für den „FrauenMediaTurm“ streichen, ist es nur konsequent, wenn die CDU in die Bresche springt. Die Kürzung beschlossen hatte die grüne Barbara Steffens, Ministerin für das Sammelsurium „Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter“, die alleinerziehende Strickerin, „am liebsten kleine Teile wie Socken, Mützen, Stulpen und Schals“.

    Dieselbe Ministerin hat gleichzeitig „die Förderung der Politik für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Transgender“ von 15 auf 23 Millionen erhöht. Meldete vor Wochen die FAZ, sonst keiner. Und die schwulen „Migranten und Migrantinnen“, angeblich 250.000 nur in NRW, kommen auch nicht zu kurz:

    http://www.lesben.org/gesellschaft/gesellschaft/migration/11344-modellprojekt-fuer-lesbische-schwule-und-transsexuelle-migrantinnen-und-migranten-in-koeln.html

    ***gelöscht***

  163. #199 mychavolk (26. Feb 2012 13:45)

    Die Mitnahme von Kindern in die Messe sollte als Straftat in das Jugendschutzgesetz aufgenommen werden.

    Und wenn Eltern zu Hause von Gott, Christus und so reden??? Auch Straftat?

    Nun gut, ich nehme es zur Kenntnis! Das Sie nur eine staatliche Indoktrination von Kindern zulassen wollen (?) ohne Korrektive des Elternhauses, auch eines christlichen Weltbildes! Ich sehe das gänzlich anders. Ja, auch bezogen auf andere religiöse und ideologische Elternhäuser! Der Eingriff in privater elterliche Erziehung ist höchst problematisch und sollte mit größter Vorsicht geschehen!

    Wenn ich Ihren Gedanke mal weiter spinne, dann dürften Kinder/ Jugendliche unter 18 aber auch keine Parteiveranstaltungen, Demos besuchen. Oder reden wir hier nur von Zwang durch das Elternhaus alleine? Wie will man es wirklich kontrollieren? Ob nicht doch freiwillig oder dann doch besser ganz grundsätzlich? Wie ist es mit staatlichen Schulen? Werden über Wissensvermittlung hinaus, nicht Kinder auch dort indoktriniert? Links gut, Rechts böse, Klima, Multikulti, Sex, Atom, etc. und weiter?

    Ich war in meiner Familie z.B. der Einzige der ab 15 regelmäßig in die Messe ging, die ganze Familie inkl. weiterer Verwandtschaft überhaupt nicht. Müsste mir in Ihrer Welt die Kirche auf staatlicher Verordnung hin den Zutritt verwehren? Gegen mein Willen? Vermutlich ja, wie im Pornoladen…

    Sind nicht Rapper und Fernseh-Programm, von Lindenstraße bis Sesamstraße, inkl. Britt und Co, nicht auch schon Indoktrination für Kinder und Jugendliche? Was ist mit dem Internet?

    Sie Verstecken sich hinter Jugendschutz und dabei geht es Ihnen überhaupt nicht wirklich um Jugendliche oder deren Schutz? Wenn Sie das „Indoktrinations-Verbot“ ernsthaft umsetzen wollen, dann wird man bis zum 18. Lebensjahr ein absolut abgeschottetes Leben führen müssen! Natürlich sagen Sie jetzt, muss man nicht, denn ich bestimme was gut und was schlecht ist… aber Hauptsache nicht religiöser „Spinner-Eltern“?

    Vor 40 Jahren dachte ich, dieser Irrsinn mit den Religionen würde sich von selbst erledigen, weil die dort propagierten Inhalte lächerlich sind und einer Prüfung an der Realität nicht standhalten. Leider habe ich mich getäuscht.

    Das wird auch so bleiben! Egal ob man es für gut oder schlecht, richtig oder falsch hält, es fördert oder unterdrückt! Die Frage ist nur, wie ist es für Alle am besten! Und da pendelt der Zeitgeist mal hier und mal dort hin…

  164. Also was wollt ihr nun: eine zivilisierte gesellschaft, in der die Frau über sich, ihr Leben und ihren Körper bestimmen kann oder doch doch lieber eine islamistische, gegen die ihr vorgebt zu kämpfen..

  165. #190 WahrerSozialDemokrat

    also ca. 80% der Weltbevölkerung wird Tod sein

    Das ist doch euer so innigst erwartetes Armageddon. Die eine Götzen Anbetergruppe gegen die andere.

    und nur Menschen wie Sie, Atheist oder was auch immer, leben dann noch! Evtl. träumen Sie auch von einem faschistischen Welt-Staat der einfach Religion unter Todesdrohung verbietet.

    Wieso muss der Staat faschistisch sein?
    Verstehe ich nicht? Aber ihnen geht es ja auch nur um Stimmungsmache, das kann ich auch.
    Aber ich träume davon das Popen, welche schon Kinderseelen mit Höllendrohungen zu Tode erschrecken dort landen wo sie hingehören samt ihrer prügelnden Beihelfer und der Begleitliteratur zu all dem.

    Rückhaltlose Aufklärung wie es denn nun wirklich war als die Christen noch durften wie sie wollten.
    Und von allen Dingen geht euch die Sexualität von Menschen einen Dreck an.
    Das es ohne euer Geschnueffel auch geht haben andere Kulturen genug bewiesen. Aber wie bei allem das anders war konnte die Kirche natürlich nicht anders als es auszumerzen.
    „Auf das kein Unglaube mehr sei und eurem herrn kein Greuel“
    Schnüffelt von mir aus in Schweinetrögen rum aber nicht in den Schlafzimmern von Menschen.

  166. Frau Schwarzer ist eine der wenigen Persönlichkeiten, die sich öffentlich über den Islam äußert und sich dabei der islamischen Unterdrückung mutig entgegenstellt. Manchmal verstehe ich pi einfach nicht…

  167. #203 Blattlaus (26. Feb 2012 15:51)

    In wie weit im Islam Abtreibung verboten ist, erschließt sich mir nicht ganz! Grundsätzlich gilt es aber dort wohl nicht als (schwere) „Sünde“! Da beginnt das Leben erst mit der Geburt. Somit wäre die Gegenüberstellung nicht richtig.

    Das andere mit dem Leben und über sich, wäre wohl dann nach Ihrer Definition eher eine islamische, wenn wohl dort wohl er der Mann bestimmt.

    Allerdings taucht das Kind im Mutterleib dabei aber immer noch nicht als Lebewesen auf.

    Ich möchte das jetzt gar nicht vertiefen, wollte nur die Gegenüberstellung mit „islamisch“ in Frage stellen.

  168. #204 Jochen10 (26. Feb 2012 16:08)

    Schwätzer, es gibt wohl keine andere Religion wie das Christentum, über die man nicht unendlich frei redet, „aufklärt“ und gelogen wird!

    Ich glaube aber auch nicht, das man sich mit Ihnen überhaupt irgendwie vernünftig darüber unterhalten kann! Das wollen Sie aber auch anscheinend nicht, Sie wollen halt nur provozieren und beleidigen.

  169. @ #206 WahrerSozialDemokrat (26. Feb 2012 16:11)

    Im Islam ist Abtreibung verboten. Nur bei schwerwiegenden medizinischen Indikationen können Ausnahmen gemacht werden.

    Hört sich doch an wie Deine Überzeugung!

  170. Männer von Gestern kommen mit Frauen von Heute nicht klar!

    Kleine Sünden bestraft (der liebe) Gott sofort… … große in neun Monaten!“

  171. #209 Wilhelmine (26. Feb 2012 16:29)

    #muezzina hat es letztens mal anders dargelegt! Glaube ich, kann das aber jetzt auch durcheinander werfen!!!

    Nun gut, dann würde es zu meiner Überzeugung passen! Allerdings kenne ich auch Atheisten die es ähnlich definieren würden. So wie ich es als Christ definieren.

    Das Problem sind ja auch nie die Gemeinsamkeiten, sondern immer die Unterschiede! 😉

  172. #212 Wilhelmine (26. Feb 2012 16:40)

    Lustig, bin gerade unabhängig aus neugier, genau auf der von Ihnen verlinkten Seite! Also da wird schon noch Unterschieden! Stichwort: einhauchen der Seele, 40 Tage, 3×40 Tage und zwischen (einfaches) Verbrechen, großes Verbrechen und Verbrechen schlimmsten Maßes!

    Wäre also dann doch wohl eher nicht mein Ding! Sondern passt eher zu den Abtreibungsbefürwortern. Obwohl weiter unten, dann wieder… ???

  173. #196 WahrerSozialDemokrat (26. Feb 2012 12:29) #194 deltagolf (26. Feb 2012 12:11)

    Na ja, hinter jeder Abtreiberin steht auch ein Abtreiber!!!

    Das sollten sich hier viele mal hinter die Ohren schreiben. Wie viele Männer lassen ihre Freundinnen schmählich im Stich, wenn sie schwanger werden. Wie viele Männer hauen aus einer Ehe ab und zahlen keinen Unterhalt. Bitte beide Seiten sehen und nicht nur die bösen Abtreiberinnen.

  174. @ 214

    Genau, eine Schwangesrchaft und das was danach kommt, ist kein Zuckerschlecken. Dafür braucht Frau eine treuen Mann an ihrer Seite.

    Wenn sie den nicht hat, sieht sie alt aus.

    Das sind dann die ganzen Alleinerziehenden, für die die Steurzahler_Innen aufkommen müssen.

    Eine Frau die in einer intakten Beziehung ist, treibt nicht ab.

Comments are closed.