Stefanie Drese (SPD): Den Antrag der NPD-Fraktion – 'Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!' – lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen ich heute spreche, mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab.Sehr geehrter Herr Gabriel, mit Besorgnis beobachte ich eine deutschfeindliche Politik der SPD. Um Missverständnisse zu vermeiden, betone ich meine Gegnerschaft zur NS-Ideologie, zum Antisemitismus, auch zum Antiisraelismus, der von UNO, EU, Medien, Kirchen und Muslimen vertreten wird.

(Offener Brief von Dr. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten, an den SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel)

Ich wehre mich dagegen, Liebe zu Deutschland und Engagement für das Wohl der deutschstämmigen Bevölkerung als NS-Ideologie zu diskriminieren. Wer die Geschichte kennt, weiß, dass auch die NS-Ideologie im Grunde deutschfeindlich war.

Inakzeptabel sind die Worte, die Frau Stefanie Drese, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, am 16.11.2011 im Landtag Mecklenburg/Vorpommern gesprochen hat:

Den Antrag der NPD-Fraktion – „Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!“ – lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen ich heute spreche, mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab.

Im NS-Staat wurden sozial unerwünschte Mitbürger liquidiert. In der Bundesrepublik werden jede Woche an die fünftausend sozial unerwünschte ungeborene Deutsche liquidiert. Die SPD fordert und fördert diese Massentötungen, was der NS-Ethik entspricht.

Die Deutschfeindlichkeit der SPD-Politik äußert sich auch in dem Bestreben, Deutschland zu desindustrialisieren. Desindustrialisierung erreicht man am besten durch Verteuerung des elektrischen Stromes. Stromverteuerung erreicht man am besten durch die zwangswirtschaftliche Einführung unwirtschaftlicher Methoden der Stromerzeugung. Stromverteuerung popularisiert man am besten durch die Erzeugung von Strahlenangst und Klimaangst.

Deutschfeindlich ist die SPD auch durch ihre Unterstützung der Bemühungen der Bundeskanzlerin, „Deutschlands Haushalts-Souveränität für die Umsetzung des ESM-Vertrags aufzugeben“ (W. Schäuble).

In Betroffenheit

Hans Penner

PS: Ich hoffe, dass viele Bürger die Bundestagsabgeordneten auffordern, gegen den ESM-Vertrag zu stimmen.

» Sezession: Es lebe der Volkstod!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. Widerlich solche meineidigen Politiker, die das Wohl des Deutschen Volkes zu wahren hätten! Das sie so handeln, weiß man ja schon lange. Aber dass es eine Soze waagt, es so offen auszusprechen, ekelerregend. Wenn ich so etwas höre, fange ich noch an in der NPD das kleinere Übel zu sehen… 🙁

  2. Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier des öfteren werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  3. Scheiß auf die SPD. Das Problem ist ,dass alle im Parlament vertretenen Parteien so Denkt!!!

  4. Die einzigen, die sich überheblich geben und an Ideologien gebunden sind und an denen die Realität völlig vorbei geht sind unsere „demokratischen“ Parteien. Unsere „Volksvertreter“ brechen fast täglich ihren Eid, zum Wohle des „deutschen Volkes“, welches das Staatsvolk stellt, zu handeln. Stattdessen verpfänden sie Volksvermögen und Steuern noch ungeborener Kinder.

    Wir sind der Staat, und nicht diese selbstgerechten Selbstbediener!

    Ich hoffe das deutsche Volk findet bald die Kraft, diese Phrasendrescher abzuwählen.

    Einigkeit und Recht und Freiheit!

  5. Na, da durfte wohl die drittklassige Reihe eines Länderparlaments ganz grosse Worte von sich geben. Da darf sie sich bei der NPD bedanken, hat die NPD mit ihrem „Antrag“ aber auch toll hinbekommen. Die Aneinanderreihung von Wortgeschossen von der Frau ist wirklich so dumm, dass es noch nicht einmal irgendwie Widerspruch lohnt, deswegen lasst die doch quatschen. Wenn einem ein Hinterwaldpolitiker dieses Kalibers persönlich dumm kommt, gibt es ein schönes Wort, das da heisst: Leckt mich! Das sollte dann reichen. :mrgreen:

  6. Die Aussage alle Völker wären gleich ist auch genau so schwachsinnig wie der Kulurrelativismus. Es gibt Länder/Völker die etwas erschaffen und erfinden und es gibt Länder/Völker die lieber zerstören, plündern und morden.

    Deutschland ist vielleicht nicht die Krone der Schöpfung aber ich bin froh dass ich hier geboren wurde und leben kann und nicht in irgendeinem Loch hausen muss in dem mein Nachbar meine Frau vergewaltigen und mich ermorden kann, weil ihm meine Visage nicht passt und er genug Leute aufstacheln konnte ihm zu helfen.

    Das bedeutet nicht das Deutsche mehr wert sind als andere Menschen, natürlich hat jeder Mensch überall auf der Welt den gleichen wert. Aber ich sage klipp und klar, dass unsere Art zu leben besser ist und erhalten werden muss!

  7. Man sollte auch NIE vergessen, dass Adolf Hitler auch ein Immigrant (neu Deutsch: Migrant) war.Welches unheil über unserer Land -bis Heute- gebracht hat Wissen und Spüren wir ALLE!!!

  8. NPD: „Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!“

    Wie sagte Sarrazin: und wenn ein Neonazi behauptet, die Erde sei rund, dann werde ich nicht behaupten, dass sie eckig ist.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

  9. Antwort auf eine email an die LINKE

    Ich will den Volkstod der Deutschen

    From: Christin Löchner

    Sent: 01/20/12 09:17 AM

    To: yyyyy

    Subject: Re: Wir wollen diese BRD nicht mehr!

    “In Ihrem eigenen Interesse: Löschen Sie mich umgehend aus Ihren Verteiler. Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.

    Ich tanze am 8. Mai mit Konfetti durch die Straßen der Städte und danke den Alliierten dafür, dass sie mir den Hintern vor den Nazis gerettet haben.

    Mit Gleichgesinnten, der USA und Juden treffe ich mich darüber hinaus regelmäßig, um mich mit ihnen über Leute wie sie zu amüsieren – für jeden guten Witz gelangen sogar 50 Dollar in eine Spendenbox für den Neubau/Renovierungen von Synagogen und jüdische Zentren in der Republik.
    Nein, ich bin wahrlich nicht hilfreich für den Ausbau ihres Wohnzimmerreiches – und ich habe noch nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei. Verlassen Sie sich also nicht auf mich und informieren sie mich nicht regelmäßig über ihre Pläne – sie wissen doch: Spione und Feinde muss man doch ausgrenzen.

    Fangen Sie am besten mit Ihrer Mailliste an.

    In dem Sinne: Still not loving Germany!”

    christin.loechner@gmx.de

    Eigentlich ein Fall für den Bundesstaatsanwalt .. Wo Bleibt der Hubschrauber nach Karlsruhe ???

  10. Das war ein perfider Schachzug der NPD, der der SPD kaum eine andere Wahl ließ.

    Hat vielleicht nicht jeder durchschaut.

    Das sehe ich auch so. Im Grunde konnte man diesen Antrag nur ablehnen und zwar durchgängig.

  11. Den Antrag der ANC-Fraktion – „Den biologischen Fortbestand des südafrikanischen Volkes bewahren!“ – lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen ich heute spreche, mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab.

    Und nun?

    😉

  12. Da sind doch einige der NPD ganz schön auf den Leim gegangen. Die Drese und die anderen linksverseuchten Parteien hätten aber auch etwas dezenter reagieren können.

    Noch gibt es das Deutsche Volk. Übrigens, Amtseide werden auf das Deutsche Volk geleistet. Und im Namen des Volkes ergehen Urteile, und zwar im Namen des Deutschen Volkes. Oder was sonst? Das Deutsche Volk gab es lange vor 1933 und gibt es auch noch nach 1945. Man muß ja nicht gleich wegen der Zeit 1933-1945 das Kinde mit dem Bade ausschütten.

    Doch die Linken (und auch ehemals konservative Parteien haben nun diesen Linksdrall) waren schon immer Vaterlandszersetzer und Nestbeschmutzer.

  13. „Biologischer Fortbestand“ des Deutschen Volkes, na toll, da hätte man auch genauso gut „Deutsche Rasse“ schreiben können (so wie es von den Braunen wohl auch eher gemeint war).
    Hätte man von Erhalt Deutscher Kultur gesprochen – und wäre der Antrag von einer demokratischen Partei gekommen, dann wäre das etwas anderes.

    Die NPD aber sind nichts weiter als Rassisten und Antisemiten, die gern da ansetzen möchten, wo Hitler 1945 aufhören musste. Auf Altermedia hätte dieser Beitrag eher gepasst.

    Auch freiwillige Abtreibungen mit Zwangssterilisierungen und Euthanasie der Nazis gleichzusetzen, ist völlig daneben. Fast auf einer Linie mit Santorum, der allen Ernstes meinte, eine Schwangerschaft nach einer Vergewaltigung wäre ein „besonderes Geschenk“.

  14. Spätestens seit der Rot-Grünen-Regierung ist die SPD auf den Kurs der Grünen gewechselt und die CDU hat den politischen Platz der SPD eingenommen.

  15. Die Drese und die anderen linksverseuchten Parteien hätten aber auch etwas dezenter reagieren können.

    Warum?

    Sorry aber dieser Antrag aus der NPD-Ecke? Wie liest sich das denn:

    Auf Grund eines Antrages der NPD waren sich folgende Parteien einig …

  16. Iranischer Bombenleger pustet seine eigenen Beine weg bei misslungenem Attentat in Bangkok

    Jetzt sind die Beine bei den Jungfrauen und er ist noch hier? …

  17. Fast auf einer Linie mit Santorum, der allen Ernstes meinte, eine Schwangerschaft nach einer Vergewaltigung wäre ein “besonderes Geschenk”.

    Bei solchen Aussagen kommt es ein wenig auf die Betonung an. Also wenn ich das gesagt hätte mit dem „besonderen Geschenk“, das hätte ich jetzt nicht positiv gemeint.

  18. https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=8746

    Haben Deutsche in Deutschland eine Zukunft?!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=270

    Kriminelle Ausländer abschieben wie Ehrenmörder!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7220

    Ungeborenes Leben schützen!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2487

    Gesetz gegen die Leugnung des Völkermordes an den Armeniern!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2400

    Verbot von Halal!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=1713

    Sinn und Unsinn der praktizierten Form der Zuwanderung!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=205

    Die Deutsche Identität stärken!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=932

    Offener Dialog über die Islamisierung Deutschlands!

    Bitte für alle Vorschläge stimmen, damit die wichtigsten Themen nach oben kommen. Nehmt euch doch bitte diese 1-2 Minuten. In unserem Interesse und dem eurer Kinder und Kindeskinder!!

  19. Das ist doch in Deutschland ein alter Hut. Die Dame fordert nichts anderes als einen Völkermord. Nun gut..dieses Mal eben an den Deutschen. Das ist dann in Ordnung. Das sind doch die bösen Nazis! Wenn das Feindbild „richtig“ ist, ist jedes Mittel Recht. Hatten wir ja schon mal.

    Ich frage mich wann der erste Abgeordnete im Bundestag von der Endlösung des Deutschen Volkes spricht!

    Und ich entschuldigem ich hiermit sofort bei allen Lesern jüdischen Glaubens für diese Geschmacklosigkeit. Es ist meine Hilflosigkeit gegenüber diesen blinden und ignoraten Politikern die von sich auch noch meinen Gutes zu tun. Und genau das hatten wir hier auch schon.

  20. Die SPD sollte sich mal dran erinnern, daß Hitler 1919 von der SPD zum Politiker ausgebildet wurde und nicht etwa von angeblichen „Rechten“. Hitler bekannte gegenüber Kommunisten 1919 selbst: „Ich bin SPD-Mann“, wobei er wohl nie das Parteibuch hatte, weil dies 1919 für ihn als SPD-V-Mann wohl gefährlich hätte werden können.

    Weitere germanophobe Anfälle linker Politiker hat Mannheimer gesammelt:

    Anfang der neunziger Jahre verkündete der deutsch-französische Europa-Abgeordnete von Bündnis90/Die Günen, Daniel Cohn-Bendit, einer der führenden linken Politiker, sinngemäß folgendes:

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Auch Jürgen Trittin, unter der Kanzlerschaft Schröders Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1998-2005), dann ab Oktober 2005 Bundesminister für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, hat sich seine 68-er-Gesinnung bis auf den heutigen Tag bewahrt. Zu seiner ehemaligen Mitgliedschaft im maoistischen „Kommunistischen Bund“ (KB) (Motto des KB: „Nie wieder Deutschland!“) bekennt sich der Ex-Häuserbesetzer Trittin bis heute. Trittin hierzu:

    “Dassind keine Jugendsünden. Ich glaube, dass es relativ viel mehr von Dingen gibt, zu denen man ungebrochen, bis heute stehen kann…”
    Jürgen Trittin, zitiert in: „Die konservative Informationsbasis im Internet“ (http://www.konservativ.de/radikal/trittin.htm)

    In Zusammenhang mit dieser Aussage ist Trittins Auffassung vom Begriff demokratischer Wahlen sehr interessant. Es gehe – so Trittin – dabei nicht so sehr um die Organisation parlamentarischer Mehrheiten als vielmehr darum, die

    „dominante Minderheiten und die Meinungsführerschaft“

    für sich zu gewinnen. Hier wird seitens eines führenden deutschen Politikers nichts anderes als die postkommunistische Neuauflage der leninistischen Doktrin einer „Diktatur des Proletariats“ propagiert – jene kommunistische Rechtfertigung der jahrzehntelangen Unterdrückung ihrer Völker durch eine radikale, gebildete und zu allem entschlossenen linksfaschistoiden Minorität.

    Mit jener bis heute erfolgreichen Strategie der Meinungsführerschaft hat Trittin die realen Machtverhältnisse der meisten westeuropäischen Länder weitaus treffender skizziert als die meisten langatmigen Analysen mancher Politikwissenschaftler. Zwar befindet sich die parlamentarische Macht mehrheitlich bei den konservativen Parteien Europas. Doch die von Trittin erwähnte politische Meinungsführerschaft und damit die eigentliche Macht liegt seit Ende des Zweiten Weltkriegs überwiegend in den Händen hochorganisierter, überwiegend linksorientierter Minderheiten (Stichwort: links(-faschistoides) Meinungskartell)…

  21. UT: Ehepaar vor Gericht: Bekannten in Moschee angezündet

    Herzliche kulturelle Kulturbereicherung durch Anhänger der Religion des Friedens in einem Friedenstempel der Friedensreligion!

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Ehepaar-vor-Gericht-Bekannten-in-Moschee-angezuendet-_arid,325110.html

    Aber solange sich Moslems gegenseitig in der Moschee anzünden kann man sich ja beruhigt zurücklehnen und über die kulturelle Bereicherung staunen und sich wundern! islam ist doch Frieden, oder vielleicht doch nicht?

    Was ich mich aber immer wieder frage ist wie die ungäubigen Polizeibeamte Zugang zur Friedensmoschee bekommen haben ohne selber angezündet zu werden?

  22. Diese Frau gehört als angeklagte vor das UN-TRIBUNAL wegen verstoßes gegen die UN-CHARTA für Menschenrechte: Da steht geschrieben und von DEUTSCHLAND mitunterzeichnet: „Jedes Volk hat ein Recht auf Selbstbestimmung und sichere Grenzen!“ Das gilt selbstverständlich auch für DEUTSCHLAND! POLITIKER, die ihren Eid dem Wohle des DEUTSCHEN VOLKES zu dienen, brechen, gehören verhaftet und wegen Verschwörung gegen das GRUNDGESETZ und die VERFASSUNG und MEINEID bestraft!

  23. Die NPD will zwar sämtliche Ausländer wieder „nach Hause“ schicken, hat aber inhaltlich ja gar keine Probleme mit dem Islam. Man hat ja mittlerweile schon genug Fotos von NPD-Kundgebungen gesehen, wo die Teilnehmer mit Pali-Feudel um den Hals marschiert sind. Geert Wilders ist für diese Leute nur ein „Judenfreund“ – und dieses Forum wird von den meisten Braunen wohl genauso gesehen.

    Die Unterschiede zwischen Braun und Rot sind marginal – die einen hassen alles Nichtdeutsche, die anderen hassen alles Deutsche. Ansonsten hängen beide Seiten den selben Verschwörungstheorien nach und sehen den Hauptfeind in den USA und Israel.

    Am Besten sieht man es immer wieder im Kommentarbereich von Welt Online, wenn es um ein Thema geht, in das Israel involviert ist. Bei vielen Israel-Bashern ist es unmöglich, zu orten, von welcher Seite des sozialistischen Spektrums sie stammen.

    Die Antifanten verdammen Deutschland wegen 12 Jahren NS-Diktatur. Die Braunen glorifizieren diese Zeit. Beide eint, dass sie sich nur auf diese 12 Jahre fixieren und alles was davor und danach geschah, ausblenden.

  24. Ich bin ja leider kein Jurist aber erfüllt das Gelalle von Frau Drese nicht den Tatbestand des Hochverrates? Sind hier unter uns Juristen? Mich würde das wirklich interessieren. Ist die Frau damit juristisch angreiffbar?

  25. @#38 Olli

    Das haben NPD und SED, äh PDS, äh Die Linke gemeinsam. Sie versuchen mit allen Mitteln zu verführen. „alle Ausländer nach Hause schicken“ ist genauso dämlich wie „Reichtum für Alle“. Wobei ich Letzterem, bei allem Science Fiction, durchaus was schönes abgewinnen kann. Oh gott..ich bin vermutlich mehr Links als Rechts. Oder ach was..ich bin eigentlich weder noch. Aber Schubladendenken ist ja das A & O in dieser Gesellschaft.

  26. Alle sogenannten demokratischen Parteien sind Parteien die den Massenmord in Form der Abtreibung durch ihre Gesetzgebung aktiv unterstützen. Wer denkt dabei handele es sich um unwertes Leben, was ohne Bedenken vernichtet werden kann, sollte sich im Internet 3D-Ultraschallaufnahmen von Foeten in der 18. SSW ansehen und auch realisieren, dass Frühgeborene in der 22.SSW schon relativ gute Überlebenschancen haben. Wer diesen 1000fachen Mord rechtfertigt, stellt sich auf die gleiche Stufe wie die Nazis.Da hilft auch kein Verweis auf das Selbstbestimmungsrecht der Frau.Das Selbstbestimmungsrecht hat sie ja vor dem Geschlechtsakt, in dem sie entscheiden kann, wie sie verhütet.Wenn beide Partner diese Verantwortung nicht übernehmen wollen, handeln sie verantwortungslos. Ein typisches Zeichen linker Gesinnung.
    Die linke Meinungshoheit führt in Deutschland zwangsläufig zur Diktatur im Namen des Fortschritts. Zuerst werden die Massenmedien gleichgeschaltet durch vorauseilenden Gehorsam der Journalisten, dann werden durch Verbreitung von Ängsten und Repressalien nicht staatskonforme Schulen liquidiert, um schließlich jeden der sich nicht der staatstragenden Meinung unterwirft, von Leitungspositionen auszuschließen. Irgebndwie wiederholt sich die Geschichte.

  27. #9 Kiwitt Freising

    Natürlich war das „perfide“ von der NPD. Trotzdem hätte die Soze nicht mit so abstoßenden Worten in diese Falle tappen müssen… Will heißen: Bei dem Thema gibt es für die Blockparteien offenbar keine Schamgrenze mehr… 🙁

  28. #24 Kahlenberg 1683 (14. Feb 2012 16:15)

    Noch gibt es das Deutsche Volk. Übrigens, Amtseide werden auf das Deutsche Volk geleistet. Und im Namen des Volkes ergehen Urteile, und zwar im Namen des Deutschen Volkes. Oder was sonst? Das Deutsche Volk gab es lange vor 1933 und gibt es auch noch nach 1945.

    Nach 1945 gab es ca. 8 Millionen (ehemaligen) NSDAP Mitglieder im Deutschen Volk, geschweige von Sympathisanten. Es gab, also, gewisse Veränderungen.

    Diese 8 Millionen Herrenmenschen sind bekanntlich nicht ausgewandert. Stellen wir uns mal vor, dass jeder von denen 2-3 andere angesteckt hat.

    Dann kamen noch 2,3 Millionen DDR-Kommunisten plus Sympathisanten.

  29. Sehr geehrter Dr. Penner,

    Sie müssen, was Rhetorik anbelangt – noch einiges lernen.

    Das Wort „nicht“ und „kein“ gibt es in der Psychologie nicht.

    Was würden Sie von jemandem halten der Ihren Kaufladen betritt und sagt: „Ich bin kein Dieb!“.

    Eben. Sehen Sie.

    Und es geht schon lange nicht mehr um „Missverständnisse“, sondern nur um absichtliche Diffamierung und Demagogie. Sie liefern dem Gegner nur Futter. Sie müssen schlauer sein. Sie sind zu ehrlich und zu naiv. Eignen Sie sich deren rhetorische Fähigkeiten an, dann schlagen Sie so zu, dass es dem Gegner wirklich weh tut.

  30. Die selbstzerstörerische „Verachtung des Eigenen“ [1] wird von Linken als „Schritt von sich weg“ begrüßt und damit als Fortschritt begriffen – Rechte sehen die gegenteilige Meinung als „Heilmittel“ gegen diese [m.M. eigentlich] beängstigende Gesinnung.

    – und von den deutschen Nationaldemokraten mag man halten was man will: jedenfalls verstehen Sie es, um „Ecken zu denken“ – und damit „zu gewinnen“ – derartige Anträge erinnern mich an ein „Mühlespiel“ zwischen zwei nicht gleichwertigen Kontrahenten.

    [1] Frank Lisson, Die Verachtung des Eigenen [Edition Antaios]

  31. Ich habe einen deutschen und einen südamerikanischen Elternteil (was man mir ansieht),und bin hier bei meiner deutschen Familie als ganz normaler Deutscher aufgewachsen. Ich lese hier seit etwa 2 Jahren mit, und sympathiesiere in Teilen
    mit islamkritischen Standpunkten. Aber: „biologischer Fortbestand des deutschen Volkes“? Nein danke! Es tut mir leid!
    Und das war es denn auch.

  32. #1 nurednal (14. Feb 2012 15:22)

    Weiß die Frau in ihrem blinden Hass eigentlich, was sie da von sich gibt?
    ————
    Klar, denn solange die lebt und noch fürstlich alimentiert wird, gibt es noch was zu holen.
    Nach ihr die Sintflut, so ist die Einstellung der Volksverräter.

    Und bitte nicht vergessen, die CDU ist mit von der Partie!

  33. Die Dame lehnte scheinbar einen Antrag des NDP- Fraktion ab – wo ist das Problem? Hätte sie dem als Demokratin etwa zustimmen und sich so mit der NDP gemein machen sollen?? DANN wäre der Skandal in den Medien perfekt, jetzt ist es nur eine belanglose Randnotiz.

    PS: Wo in dieser Ablehnung „Deutschenfeindlichkeit“ sein soll, sehe ich nicht. Wie hier schon jemand geschrieben hat, sind Radikale jeglicher Couleur die wahren Deutsch- und Menschenfeinde! Praktische Politik zählt, nicht irgendwelche Anträge zweifelhafter Herkunft. Selbst wenn die NDP oder DKP sich pro EU geben würden, würde ich ihren Anträgen niemals zustimmen!

  34. Die Achtung vor dem eigenen Volk ist Recht und im Grunde auch patriotische Pflicht eines jeden Menschen, die letztlich auch weltweit sogar friedenserhaltend wirkt. Die Forderung nach dem Erhalt des eigenen Volkes ist also zumindest völlig legitim, woran auch der Umstand nichts ändern kann, daß die NPD dieses Wasser mal eben auf ihre Mühlen geleitet hat. Wenn wir unser eigenes Volk achten und lieben, so daß wir um seinen Bestand besorgt sind, bedeutet das nicht ein Verachten anderer Völker, wie dies von den „vaterlandslosen Gesellen“ aus den diversen sozialistische Gruppierungen von dunkelrot über rosafarben bis dunkelgrün für gewöhnlich unterstellt wird. „Volkszugehörigkeit“ definiert sich zuallererst durch Abstammung, erst in zweiter Linie durch Einwanderung. Rassistisch wird die Sache erst dann, wenn diese Definition dadurch überhöht wird, daß man andere Völker als solche für „minderwertig“ erklärt (das allerdings ist nicht erst eine Erfindung der Nazis, sondern sogar schon bei Marx zu finden). Die Abschaffung des eigenen Volkes ist letztlich Völkermord, der nicht von ungefähr als Genozid (von „Genetik“ abgeleitet) bezeichnet wird!

  35. Wenn die NPD für mehr Sicherheit auf den Straßen ist, muß man dagegen sein.
    Wenn die NPD aus der EU austreten will, muß man für den Verbleib in der EU sein.
    Wenn die NPD in Frieden leben will, muß man für den Krieg sein.
    Wenn die NPD sagt die Erde sei rund, muß man sagen, sie sei eckig.
    Wenn die NPD ihr Beileid für ein Opfer von Migrantengewalt kundtut, muß man den Trauermarsch absagen.
    Und wenn die NPD den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes gesichert wissen will, muß man für das Aussterben des Volkes sein.

    Über das Distanzierungsstöckchen zu springen hat keinen Sinn, die linksliberalen Rufmörder interessieren keine Fakten, und schon gar keine Logik, sie verwenden den ältesten Sophismus der Welt:

    „Alle Schwarzhaarigen sind Menschen, deshalb sind alle Menschen schwarzhaarig.“

    „Alle Nazis wollen den biologischen Fortbestand, also sind alle, die den biologischen Fortbestand wollen, Nazis.“

    „Alle Fische schwimmen im Wasser, also ist alles, was im Wasser schwimmt, ein Fisch“

    „Alle Nazis fürchten eine Überfremdung, also sind alle, die eine Überfremdung fürchten, Nazis.“

    „Alle Mörder haben jemanden getötet, also ist jeder, der jemanden getötet hat, ein Mörder.“ (-> jemand kann auch aus Notwehr getötet haben, usw..)

    „Alle Nazis sagen dies, also sind alle, die dies sagen, Nazis.“

    Die UNLOGIK ist integraler Bestandteil der Matrix. Damit zwingt sie den Widerstand zu unnötigem Distanzieren und Zerreden, und schwächt ihn.

  36. Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der SPD und der NPD?

    Beide sind jedenfalls rassistisch.

  37. #43 Maverick 1 (14. Feb 2012 17:26)

    Selbst wenn es am Ende des Krieges noch ca. 8 Mio. ehemalige NSDAP-Parteigenossen gegeben haben sollte, so waren die doch nicht in primitiver Weise über einen Kamm zu scheren. Die meisten waren Mitläufer, was zwar auch nicht schön war, aber sie waren keine Verbrecher. Außerdem ist es schon sehr menschenverachtend zu meinen, Menschen könnten nicht aus der Vergangenheit lernen und sich zum Guten hin verändern. (Das billigt man heute sogar jedem Straftäter zu.)

    „Stellen wir uns mal vor, dass jeder von denen 2-3 andere angesteckt hat.“ Wie soll denn das gegangen sein? Und schauen Sie sich doch mal die politische Landschaft mal an, die eher das Gegenteil beweist.

    Ich habe schon viel Seltsames zu diesem Thema vernommen, aber noch nie so verquere Gedanken.

  38. #53 1cem4n (14. Feb 2012 18:16)

    Ja, das betrachten sie als eine Art Staatsdoktrin.

    Dort oben heisst es SCHWERINER WEG:

    „Der Schweriner Weg – Zum Umgang der Demokraten mit der NPD im Landtag

    Jeder Antrag, der von der NPD-Fraktion eingebracht wird, wird von den demokratischen Fraktionen geschlossen abgelehnt.“

  39. #56 Kahlenberg 1683 (14. Feb 2012 18:25)

    #43 Maverick 1 (14. Feb 2012 17:26)

    Selbst wenn es am Ende des Krieges noch ca. 8 Mio. ehemalige NSDAP-Parteigenossen gegeben haben sollte, so waren die doch nicht in primitiver Weise über einen Kamm zu scheren. Die meisten waren Mitläufer, was zwar auch nicht schön war, aber sie waren keine Verbrecher. …

    Sie waren Mitglieder einer verbrecherischen Organisation, obwohl natürlich nicht jeder von denen hatte die Möglichkeit, einen Juden zu ermorden.

    Übrigens, es wären viel mehr gewesen, als 8 Millionen gewesen, hätte die NSDAP jeden willigen aufgenommen.

  40. #58 Maverick 1 (14. Feb 2012 19:02)

    Wer bei der Stasi war, gehörte auch einer verbrecherischen Organisation an. Nur hat es die Obrigkeit abgelehnt, diese Verbrecher so einzustufen. Sie hatten nicht nur Dreck am Stecken, den die Stasi wusste und sie haben mit ihnen zusammengearbeitet.

    Es ist somit immer alles relativ!

  41. #59 Echse (14. Feb 2012 19:06)

    #58 Maverick 1 (14. Feb 2012 19:02)

    Wer bei der Stasi war, gehörte auch einer verbrecherischen Organisation an.

    Ja, ich habe die DDR-Kommunisten hier bereits erwähnt.

  42. Stefanie Drese, Ihre Gedanken sind reif im Bundestag verlesen zu werden, dem Ort, wo am meissten gegen Deutsch Interessen gesuendigt wird.
    Meine Gratulation, dass sie Mut beweissen und aussprechen was ihr Herz bedrueckt.

  43. @ #48 kess64

    Ich habe einen deutschen und einen südamerikanischen Elternteil (was man mir ansieht),und bin hier bei meiner deutschen Familie als ganz normaler Deutscher aufgewachsen. Ich lese hier seit etwa 2 Jahren mit, und sympathiesiere in Teilen
    mit islamkritischen Standpunkten. Aber: “biologischer Fortbestand des deutschen Volkes”? Nein danke! Es tut mir leid!
    Und das war es denn auch.

    Sehe ich ähnlich. Habe auch einen ausländischen Elternteil.
    Die Richtung des Blogs spiegelt nicht mehr meine Überzeugung wieder, dass eine kritische Auseinandersetzung mit dem Islam ohne die braune Soße auskommt. Mit solchen Artikeln diskreditiert sich der Blog. Er tut der Sache keinen Gefallen mehr.

  44. #48 kess64 (14. Feb 2012 17:50)
    #63 schreiberling3 (14. Feb 2012 19:24)

    Da haben Sie aber gewaltig etwas mißverstanden. Niemand ist hier für die Unterstützung des NPD-Postulats „Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!“ Es geht um die überzogene Reaktion der SPD-Drese und ihr Ansinnen, das Deutsche Volk unterzupflügen.

  45. Ich habe eine sehr wirkungsvolle Idee, was man gegen solche kranken Genossinnen tun kann:

    A B W Ä H L E N !

    Naiver Wahlmichel: schon mal auf diese Idee gekommen…?

  46. @ #64 Kahlenberg 1683 (14. Feb 2012 19:54)

    Da haben Sie aber gewaltig etwas mißverstanden. Niemand ist hier für die Unterstützung des NPD-Postulats “Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!” Es geht um die überzogene Reaktion der SPD-Drese und ihr Ansinnen, das Deutsche Volk unterzupflügen.

    Ich fürchte Sie haben etws mißverstanden. Eine solche Anfrage aus den Kreisen der NPD erinnert an die damalige Rassenfrage und den entsprechenden Umgang damit. Wie war das noch mit „Rassenschande“ und diversen Umgangsregeln?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lebensborn

    Lesen Sie sich den Beitrag Lebensborn mal durch und hören Sie sich die Rede noch mal an.

  47. Hallo,
    wo haben denn die Sozis dies Stefanie Drese aufgegabelt?
    Wenn Verblödung weh tät wäre die den ganzen Tag am schreien.
    Ich bin immer wieder entstzt über die Politiker die in diesem Land an den Fäden der Macht hängen.
    Was dies Besserfrau aus dem Vortrag der NPD heraus list ist schon interessant. Wenn also ein Volk auf seinen Fortbestand pocht ist das Nazi-Gedankengut.
    Wie hirnrissig muss man sein um auf solch einen Gedanken zu kommen.

  48. Nun sollte die NPD einen Antrag bzgl. Sicherung des biologischen Fortbestands des türkischen Volks, mit Verweis auf die Aufbauleistung nach dem 3. Reich, in Deutschland stellen.

    Die entschiedene Ablehnung dazu, würde mich interessieren…

    Aber wer weiß, evtl. wird er auch angenommen… 🙁

  49. Gerne reden deutsche Linke und Co vom türkischen Volk, libanesischem Volk, iranischen Volk, griechischen Volk u.s.w. doch für Deutschland gibt es nur Bevölkerung oder Ausländer mit oder ohne Migrationshintergrund…

  50. Im NS-Staat wurden sozial unerwünschte Mitbürger liquidiert. In der Bundesrepublik werden jede Woche an die fünftausend sozial unerwünschte ungeborene Deutsche liquidiert. Die SPD fordert und fördert diese Massentötungen, was der NS-Ethik entspricht.

    Sehr richtig. Unabhängig vom Migrationshintergrund werden in Deutschland ingesamt mehr als jedes 4. ungeborene Kind, nämlich 27 % aller Kinder, UMGEBRACHT, abgesaugt, ABGETRIEBEN!

    Das ist Völkermord – nicht an Deutschen oder an Ausländern – sondern an Kindern!!!

    Man macht (zurecht) eine großes Theater um die PID, und verschluckt Kamele, während man Mücken aussiebt: Die Abtreibung raffte seit 6,5 Mio. Kinder dahin!!!

    Und alle schweigen dazu. Es ist aber menschliches Leben, auch in der 10. Woche!!!

  51. #69 jobo (14. Feb 2012 20:39)

    Wenn also ein Volk auf seinen Fortbestand pocht ist das Nazi-Gedankengut.
    ——
    Und parallel dazu wird immer wieder darauf zu recht gedrungen, dass man kleine Völker, die es noch weltweit gibt, erhält.
    Es gibt sogar eine Organisation für die bedrohten Völker.

    Aber vielleicht muss der Bestand erst auf ein Minimum geschrumpft sein…..

  52. Was muß denn noch alles passieren, damit der deutsche Michel aufwacht aus einem Alptraum, den er selbst mit erzeugt hat durch seine jahrelange Gefälligkeit und Staatshörigkeit!

  53. Deutschfeindlichkeit fängt schon in Städten wie Stuttgart an,es bewarheit sich dort ,gegen Dummheit der Wähler ist kein Kraut gewachsen.
    Hoch lebe Links Grün .Kein Bahnhof für diese Spinner,sollen sich ein Fahrrad kaufen.

  54. @ #67 Wolfgang

    Unsinn, das Existenzrecht des deutschen Volkes, bzw. jedes Volkes, ist sowohl durch das Völkerrecht, als auch durch das Grundgesetz rechtlich verbrieft und geschützt. Laut GG haben die Vertreter des deutschen Volkes zu dessen Wohle zu handeln.

    Was Drese da verkündet verstößt daher nicht nur gegen das Völkerrecht und dass GG, sondern knüpft auch von der Sache her an die Ideologie der Nazis an, nur dieses Mal gegen das eigene Volk in seiner Gesamtheit gerichtet gerichtet. Meiner Ansicht nach ist das ein Fall für Karlsruhe. Hier wurde dem deutschen Volk das Existenzrecht abgesprochen!

    Der Vergleich mit Lebensborn ist völlig unpassend, denn die Sicherstellung des Fortbestandes des dt. Volkes im eigenen(!) Lande ist in keiner Weise gegen andere Völker gerichtet, oder sieht gar deren Vernichtung vor.

  55. #76 Kaventsmann

    Korrektur: „jedes Volkes“ bezieht sich natürlich nur auf das Völkerrecht.

  56. #76 Kaventsmann

    Ich muss mich noch einmal korrigieren, denn mein Beitrag #76 bezog sich nur auf den „Fortbestand des deutschen Volkes“, ich dachte, darum ginge es, doch jetzt erst ist mir aufgefallen, dass im Antrag es um den „biologischen Fortbestand“ geht, was ich ebenfalls in der Form für absurd halte, denn bereits seit Jahrhunderten gehören z.B. auch Slawen, Balten, Esten, Kelten, etc. zum deutschen Volk, bzw. deren Nachfahren.

    Der Fortbestand des deutschen Volkes wird durch die deutsche Sprache, dt. Staatsbürgerschaft und Sozialisation mit der deutschen Kultur sichergestellt, dafür muss die Politik sorgen, doch das Gewährleistet sie immer weniger. Wichtig wäre es auch, Deutsch endlich im GG als Landessprache zu verankern.

  57. Was soll dieser rassistische Blödsinn. Biologischer Fortbestand. Rassistischer geht es nicht. Es geht doch darum, die Kultur Europas aufrecht zu erhalten und nicht um die Gene.

  58. 1cem4n   (14. Feb 2012 18:16)  
    „Und wenn die NPD den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes gesichert wissen will, muß man für das Aussterben des Volkes sein.“
    —-
    Und weil Adolf zwei Beine zum Gehen benutzte, müssen wir wohl demnächst auf Händen gehen.

  59. #79 RDX

    Was soll dieser rassistische Blödsinn. Biologischer Fortbestand. Rassistischer geht es nicht. Es geht doch darum, die Kultur Europas aufrecht zu erhalten und nicht um die Gene.

    Es gibt nicht „die Kultur“ Europas.
    Es gibt viele Kulturen in Europa, die alle erhaltenswert sind, und deshalb nicht vermischt werden dürfen.

  60. Unglaublich! So ein geistiger Dünnschiss wird scheinbar unwidersprochen im Namen „aller demokratischen Fraktionen des Landtags“ ausgesprochen! Schön artig nach Blockpartei-Art immer, bevor man den Mund ausmacht, erst darüber nachdenken, was die Mutter aller demokratischen Parteien, die SED, dazu sagen würde!
    Solche PolitikerInnen treiben manchen Verzweifelten in die Arme der NPD!

  61. @ #81 john30

    Es gibt aber einen europäischen Kulturkreis, und wer von Deutschland nach Estland zieht, befindet sich nicht in einer fremden, bzw. anderen Kultur, sondern nimmt lediglich kulturelle Unterschiede war.

    Noch vor 2002 wäre niemand auf die Idee gekommen, Polen in Deutschland einen „Migrationshintergrund“ zu verpassen, das geschah erst, als man alle „Migranten“ in politisch korrekter Manier in einen Topf warf, um von den Problemfällen in Form von Türken und Arabern abzulenken.

  62. Ich erliege zwar nicht der Illusion, das ich von der Frau je eine Antwort erhalten werde, aber für Interessierte, hier mein Email an Frau Drese:

    Sehr geehrte Frau Drese

    Mit Entsetzen vernahm ich Ihre Rede im Landtag zu Mecklenburg-Vorpommern vom 16. November des vergangenen Jahres. Ich bin selbst gebürtig Deutscher und lebe seit einigen Jahren auch in der Schweiz.

    Ihre Einlassung zum Antrag der NPD-Fraktion – „Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!“ – lehnten die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen Sie damals sprachen, mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab“, kann ich nicht im Ansatz nachvollziehen.
    Den entsprechenden Antrag der NPD habe ich gelesen, kann dort jedoch nicht im mindesten herauslesen, das die NPD das deutsche Volk als eine Art „Herrenrasse“ herausstellte, welches sich über die anderen Völker erheben und gerade aus diesem Grund erhalten bleiben müsse.

    Es ist die Natur eines jeden Menschen, ganz gleich welcher Rasse, und auch eines jeden anderen Lebewesens, das es seine eigene Art erhalten will. Das Sie dieses einfachste biologische Prinzip nicht verstanden haben oder aus ideologischer Verblendung ignorieren wollen, disqualifiziert Sie für den Auftrag, als demokratisch legitimierter Vertreter des Volkes, eben dieses und seine natürlichen Interessen angemessen vertreten zu wollen.

    Die Aussage der NPD in ihrem Antrag, dass das deutsche Volk den anderen Völkern vieles gegeben habe, stellen Sie in infamer Weise in Abrede. Sie schlagen damit Ihrem eigenen Volk ins Gesicht und verleugnen den Wert deutschen Schaffens und Erfindergeistes in einer Weise, das ich mich, selbst im Ausland lebend, für Deutsche wie Sie und die Partei, der Sie angehören, aufs ärgste zu schämen beginne. Ich kann nicht nachvollziehen, warum Sie da herauslesen, das die NPD mit solch einer Aussage das deutsche Volk über andere Völker stellen würde. Warum sähen Sie und ihre Vertreter demokratischer Fraktionen denn gerne abgeschafft, was Kern und Ursache deutscher Leistungskraft ist? Ist es denn Ihrer Ansicht nach nicht auch die Verschiedenheit von Gruppen, also auch Völkern, die uns in einen Wettbewerb zueinander eintreten lassen, welcher Entwicklung und Fortschritt überhaupt erst ermöglicht? Sind Sie denn der Ansicht, das irgendetwas besser würde, wenn man das deutsche Volk dem Untergang preis gäbe? Und was kommt danach, wenn Ihre „hehren Ziele“ erreicht würden? Gott bewahre, das es dazu kommt!

    Zur Klarstellung meiner eigenen Position: Ich vertrete keineswegs Ansichten, die geeignet wären, das deutsche Volk über andere zu erheben, egal aus welchen Gründen! Ich vertrete keine rassistischen Ansichten noch hänge ich irgendwelchen fremdenfeindlichen Ideologien an. Es muss mir jedoch erlaubt sein, ganz besonders in einer freiheitlich demokratisch orientierten Gesellschaft wie der unseren, eine Meinung zu haben und diese zur Diskussion zu stellen. Diese nachgerade lebensverneinende Rede von Ihnen erschüttert mich jedoch in meinem Glauben an alles, was mir lieb und teuer ist!

    Keineswegs bin ich der Meinung, das sich das deutsche Volk für seine Leistungen in der Welt schämen müsse. Auch nicht, nach den Verheerung von zwei furchtbaren Weltkriegen. Seit dem Beginn der Bundesrepublik im Jahre 1949 ist das deutsche Volk bestrebt, sich mit allen Völkern der Welt, die unter seiner Nazidiktatur gelitten haben, auszusöhnen und freundschaftliche Bande zu knüpfen. Auch das sind Leistungen an andere Völker dieser Welt, die andere Kriegsbeteiligte auf Seiten Nazideutschlands nicht in der gleichen Weise wie das das Deutschland der Bundesrepublik vollbracht haben.

    Ich bitte Sie höflich um eine Stellungnahme Ihrerseits. Gerne möchte ich verstehen, wie Sie zu derlei Ansichten gelangen konnten.

    Freundliche Grüsse

  63. #85 debian

    wenn es Ihnen um das Primat der weissen Rasse
    in Deutschland geht, dann sagen Sie das doch gleich. Anstatt um den heissen Brei herumzureden und von „Arterhaltung“ zu schwafeln.

  64. #kess64: Wo lesen Sie das bitteschön heraus? Keine Rasse hat ein „Vorrecht“ gegenüber einer anderen. Sich selbst erhalten zu wollen, ist deswegen doch nichts, wofür man sich schämen muss! Oder wie wollen Sie Ihre Einlassung verstanden wissen?

Comments are closed.