2011 wurden insgesamt 1160 Fälle linksmotivierter Gewalt registriert – gut ein Viertel (26,64%) mehr als im Vorjahr (916 Fälle). Dabei wurden 783 Personen verletzt. Das sind 43,14% mehr als noch im Jahr 2010 (547 Verletzte). Dies meldet BILD exklusiv. Nur für Leser der „Qualitätspresse“ überraschend: Im Gegensatz zu den Fällen linker Gewalt, ist die Zahl rechtsmotivierter Gewalttaten in 2011 leicht gesunken – auf insgesamt 579 Fälle (2010: 597 Fälle). Aber es gibt ja Gottseidank das Hakenkreuz! 

Weil jede Hakenkreuzschmiererei eine rechtsradikale Straftat ist, auch wenn es Türken waren oder kleine Kinder, die von Hitler nie gehört haben, und Hammer und Sichel die sozialistische Mitte unter der Regierung der FDJ-Führerin symbolisieren und keine Straftat sind, obwohl der Kommunismus die größte Massenmord-Religion aller Zeiten war und ist, kann man trotzdem 12.381 rechtsmotivierte Straftaten zählen und nur 5839 linksmotivierte und damit das Volk gezielt hinters Licht führen. Auch unaufgeklärte Fälle von Hakenkreuzschmierereien oder entsprechenden Sprüchen werden stereotyp unter rechts abgelegt.

image_pdfimage_print

 

35 KOMMENTARE

  1. Daß die linke Gewalt steigt, ist doch klar. Die müssen ja auch irgendwie das Geld verbraten, das sie vom Staat für den ‚Kampf gegen Rechts‘ erhalten.

    Übrigens, als ca. 5-6-Jährige haben Anfang der 50er-Jahre meine Freunde und ich auch mal Hakenkreuze mit Kreide auf den Asphalt in unserem Hof gemalt. Unsere Mütter waren zwar nicht begeistert, aber so ein Bohei wurde da nicht gemacht. Wir mußten halt, mit einem Eimer Wasser und einem Putzlappen bewaffnet, die Gemälde wieder beseitigen. An eine Straftat dachte aber keiner.

  2. Das stimmt immer noch nicht, insgesamt sind es 1739 Gewalttaten aus dem Linken Milleu, man sollte nicht zwischen nationalen oder internationalen Sozialisten unterscheiden.

  3. Und wenn man dazu noch beachtet, dass beispielsweise linke Autoabfackler nicht als linke Straftäter geführt werden, möchte ich mir nicht ausmalen, wie diese Statistik sonst noch geschönt wurde.

    Es entsteht der Eindruck, dass etwas zu stramm ausgeführte Winke-Grüsse von Gattinen von Bunten Präsidenten bereits in die Statistik einfliessen, während eine linke Straftat explizit mit Hammer und Sichel in der linken Hand ausgeführt werden muss.

  4. Was ist mit den ganzen Steinewerfern auf Demos? Den Sitzblockaden? Das zählt alles nciht dazu.

  5. Schon seltsam, da uns das GEZ-Staatsfernsehen jeden Tag was von pöhsen Rechtsterroristen erzählt, die von Zwickau aus die ganze Republik in Angst und Schrecken versetzt haben.

    Und das, obwohl die Ermittlungen noch lange nicht abgeschlossen sind, wenn in diesem Fall überhaupt von objektiven, polizeihandwerklich-korrekten Ermittlungen die Rede sein kann. Alles wirkt irgendwie „gelenkt“, wie in einer gelenkten Demokratie. Es mannichelt doch wieder etwas sehr.

    Wann wacht der Michel Teutonicus denn endlich mal auf und beginnt bei unseren Eliten Fragen zu stellen und Antworten einzufordern?

  6. Linke Gewalt fängt aus meiner Sicht schon mit einer Steuererhebung über den Zehnten an.

    Unerlaubter Erwerb kann nicht Eigentum werden. Kein Wunder also, dass aus dieser Beute nichts Schönes, Gutes, Wahres erwächst.

  7. und wenn die Brandstifter , Steinewerfer , Genehmigte-Demonstrationen-Angreifer , Reisende-International-Antifas usw. usw. dazu gezählt würden , wäre die Anzahl der linken Verbrechen wohl weit über 10000 —

  8. Wenn man lange genug den Kopf schüttelt, findet man immer ein Haar in der Suppe.

    Letzten Samstag habe ich eine rechte Straftat verhindert.
    Ich kam gerade aus dem Supermarkt, als ich zwei minderjährige südländische, wahrscheinlich türkische Kinder – Mutter mit bodenlangem Mantel und Kopftuch daneben stehend – beobachtete, wie sie an die verschneite Seitenscheibe meines Autos ein Hakenkreuz malten. Die Frau ergänzte noch einen kleinen Haken nach rechts. Als ich die Kinder ansprach, die nur frech lachten, schimpfte mich die Türkin einen Nazi – wahrscheinlich das einzige deutsche Wort, das sie kannte.
    Kommentarlos wischte ich das Nazi-Symbol von der Scheibe und legte den Fall ab.

    Allerdings frage ich mich, ob ich jetzt wegen der Verhinderung einer so gewaltigen rechten Straftat der türkischen Kinder von dem deutschen Weihnachtsmann-Sozialisierungsstaat eine Nazi-Straftat-Verhinderungsprämie beanspruchen kann?
    Wer kann mir helfen?

  9. Da es der Antifa offensichtlich an Verstand und Worten mangelt,liefern sie eben handfeste und schlagkräftige „Argumente“.
    „Jeder hat sein Niveau“, Mr Collins in einer „Emma“-Verfilmung, nach Jane Austen.

  10. Linke Gewalt steigt sprunghaft an

    Passend zum Artikel, über die stark gestiegene Gewalt von linken Faschisten, klärt Spiegel Online gleich noch darüber auf wo die rechten Faschisten am stärksten vertreten sind. Bei den Körperverletzungen haben die Linken die Rechten wohl mehr als deutlich geschlagen. Fragt sich aber einer warum Rechte dennoch deutlich mehr Straftaten begehen? Ganz klar, der Hitlergruß ist eine Straftat genau so wie das Hakenkreuz. Wären das Anarchie Symbol, der rote Stern oder die ständigen Grundgesetz Verletzungen linker Faschisten ebenso Straftaten, würde die Sache wohl anders aussehen. So oder so Faschisten sind Verbrecher, egal welche Farbe ihre Flagge hat!

  11. #8 Eichsfelder (06. Feb 2012 09:02)

    Linke Gewalt fängt aus meiner Sicht schon mit einer Steuererhebung über den Zehnten an.

    Da ist was dran 🙂

  12. Die Statistik lässt nur einen Schluss zu:

    Es muss noch mehr in den Kampf gegen Rechts investiert werden. Denn wie man sieht ist rechtes Gedankengut nun nicht mehr nur in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen, sondern sogar bis an den äußersten linken Rand – was die Zunahme der Gewalttaten auf dieser Seite erklärt.

  13. Das ist doch eigentlich nichts richtig Neues. Schon seit Jahren müssen die uns bekannten Zeitungen immer wieder zugeben, dass es sich bei den Delikten des Rechtsradikalismus um sog. Propagandadelkte handelt, die beim Linksterrorismus so gut wie nie vorkommen.
    Natürlich wurde diese Aussage bisher schön im Artikel versteckt, so dass man es schnell überlesen kann.
    Wer allerdings diesen Fakt mit beachtet, weiss, das die linken Gewalttaten überwiegen.
    Aber ich freue mich, dass es offensichtlich immer mehr werden, die das Problem der linken Gewalt offen thematisieren. Nicht zuletzt ein Erfolg von PI.

  14. @ #11 Direktdemokraten (06. Feb 2012 09:19)

    Propagandadelikte sind das und haben schon seit Jahren den größten Anteil an rechten Straftaten inne.

    Aber ja, so lange brennende Autos von anonymen autonomen politisch unmotivierten begangen werden und das Frühstücken eines Brownies schon als rechtsradikal gilt, so lange kann man die Statistik in die Tonne treten.

    Im übrigen gibt es in Deutschland viele Zeitungen, die täglich Propagandadelikte begehen, wenn wir in Deutschland eine Politik der Mitte hätten. Allein das politisch unmotivierte Bürger beim schwarzen Block glauben, es seien Rechte, ist ein indiz, wie sehr hier im Land linke Propaganda betrieben wird.

  15. Jeden Monat gibt es linke Schutzgelderpressung der GEZ… und da es nicht genug ist, wird es ab 2013 nochmals der Druck erhoeht!

  16. Diese Statistiken, ob jetzt oder links oder geradeaus sind lächerlich. Es gab 2010 über 500.000 erfasste Fälle von Körperverletzung. Die politisch motivierten gewaltaten sind also lediglich 0,4%. Einzelfälle.

    PKS

  17. #8 Eichsfelder (06. Feb 2012 09:02)
    Linke Gewalt fängt aus meiner Sicht schon mit einer Steuererhebung über den Zehnten an.

    Unerlaubter Erwerb kann nicht Eigentum werden. Kein Wunder also, dass aus dieser Beute nichts Schönes, Gutes, Wahres erwächst.

    _________________________________________________________

    Grandioser Kommentar, bravo !!

  18. http://de.wikipedia.org/wiki/Swastika

    dieses unglückselig Hakenkreuz haben die Nationalsozialisten aus der indischen Mythologie entwendet.

    Wenn man mal die Leute hier über den Ursprung dieses Zeichens aufklären würde, daß das Hakenkreuz ein Swastika (Sanskrit svastika „Glücksbringer“) ist, würde es viel von dieser Hitlerhakenkreuz-Spuk nehmen.

    In Indien war ich jetzt noch nie, aber von Thailand kann ich sagen, daß es Tempel gibt, die diesem Zeichen gewidmet sind.
    Stellen Sie sich mal vor, überall an den Wänden „Hakenkreuze“
    Manche Leute in Thailand kleben oder malen sich selbst mit einem Pinsel so an Kreuz an ihr Auto, Motorrad oder an irgend ein anderes Gefährt, weil es für sie ein Glückssymbol ist und sie vor Unfällen schützen soll.

    Unbedarften deutsche Touristen fotographieren und Filmen das und führen das ganze zu Hause vor und schreien Hitler, Hitler und noch mal Hitler. In Thailand hats eine große Menge Hitlerverehrer heißt es dann.

    Habe selbst so eine Urlaubs-Dia-Vorführung in großem Kreise eines sogar „Lehrers“ , der Bekannte und Verwande dazu eingeladen hatte, erlebt.

  19. @ #8 Eichsfelder (06. Feb 2012 09:02) :

    Hat da jemand seinen Steuerbescheid bekommen?

    😉

    Addiere doch bitte mal zu Deinem Bruttolohn die Sozialnebenkosten Deines Arbeitgebers, nimm dies als 100 % Deiner Wertschöpfung.

    Ziehe die Lohnnebenkosten des Arbeitgebers und Deine Abzüge bis zum Nettolohn ab.
    Dann rechne aus all Deinen Einkäufen 19 % Umsatzsteuer, wenn Du Spaß daran findest auch noch KfZ Steuer und Mineralölsteuer dazu (Diese Liste lässt sich weiter ausbauen).

    So kommst Du in etwa auf die Summe dessen was Dir von den realen Ausgaben FÜR Deine Arbeitsleistung VON den diesen bleibt.

    Bei mir waren dies über 70% Abzüge für staatliche Zwangsversicherungen und Kassen….

    semper PI!

  20. #10 Bett-Tina-AD (06. Feb 2012 09:08)

    War doch Ihr Auto oder?
    😉

    Da liegt die Schuld klar bei dem, der sein Auto -ein Deutsches vielleicht noch? Und sicher ne „Bonzenkarre“- provokativ den Edlen Wilden mit rassisischen Hintergedanken in den Weg stellt, um seine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gegenüber unseren Wiederaufbaufachkräften auszuleben.

    *Linkenmodus aus*

    Und ausserdem sind diese bestimmten Migrationshintergründler laut unserer Kuschelurteils-Rechtsprechung garnicht in der Lage, zu begreifen, was sie da gemalt haben und daher eh nicht zu bestrafen.

    😉

  21. Addiere doch bitte mal zu Deinem Bruttolohn die Sozialnebenkosten Deines Arbeitgebers, nimm dies als 100 % Deiner Wertschöpfung…..

    Mach das besser nicht, wenn Du den Tag noch halbwegs geniessen möchtest. 🙁

    *hier den Kopfschuss-Smilie einsetzen*

  22. Man stelle sich jetzt mal so ganz theoretisch und nebenbei vor, die japanische Diaspora- Gemeinde würde, etwa in Düsseldorf, einen Tempel bauen, wie zB. den Zenkoji Tempel, in Nagano, in dem das Swastikasymbol im äußeren und inneren des Tempels sichtlich dominiert.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Swastika#Japan

    Würde das dann unter den Schutz der „Religionsfreiheit“ fallen, oder wäre da plötzlich Schluß mit lustig ??

    Andererseits dürfen die Mohammedaner hierzulande ihre HaSStempel ungehindert nach Massenmördern (Ups Genozid- Alarm!) benennen, oder mit der Kriegsflagge des „Profeten“ durch die Straßen laufen, ohne auch nur darauf aufmerksam gemacht zu werden.

    Fragen über Fragen, über Fragen……

    😯 😯 😯

  23. Dass es sich bei den Delikten des Rechtsradikalismus um sog. Propagandadelkte handelt, die beim Linksterrorismus so gut wie nie vorkommen.

    Doch vorkommen tun die schon, sehr oft sogar, bloss steht das nicht unter Strafe. Geh mal in München (das dürfte auch für alle anderen deutschen Grosstädte zutreffen, die ich aber nicht kenne) in eine beliebige U- oder S-Bahn Station, da findest du Dutzende Anfifaaufkleber bzw Schmierereien. Wenn die alle gezählt würden und zwar einzeln, wies bei Rechts der Fall ist, dann könnten die Linken die Zahl gar nicht mehr lesen, so lang wär die. Das ginge in die Millionen.

    #21 Peter Blum; Das ist immer noch zu wenig, schliesslich muss der Unternehmer ja auch Gewinn machen, er will dafür, dass er dir Arbeit gibt und dafür auch Verantwortung trägt, auch was davon haben. Im Endeffekt muss man wenigstens nochmal dasselbe, was man Brutto verdient draufschlagen. Mit sämtlichen Abzügen ist eine Quote von 70% sogar noch wenig. Darauf kommst ja schon, wenn du nur vom Brutto ausgehst. Der reelle Wert dürfte eher gegen 85% tendieren.

  24. Früher im Kindergarten und in der Grundschule zwischen 5 und 9 Jahren haben wir auch Hakenkreuze an die Wände gemalt und sind dann weg gerannt, einfach weil wirs lustig fanden, außerdem haben wir bei mehrstöckigen Wohnhäusern alle Klingeln gedrückt und sind auch da weg gerannt, wir haben außerdem mit Schneebällen geworfen und Cowboy und Indianer gespielt. Der Verfassungsschutz sollte sofort ermitteln.

  25. Der n-tv Fernsehsender berichtete dies heute morgen auch. Ich habe meinen Augen/Ohren nicht getraut.
    Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

  26. Liebe PI-Leute,
    könntet Ihr nicht mal einen Verweis zum Film „Soviet Story“ ganz oben rechts oder links anbringen?
    Der Film ist ungeheuer wichtig für den Kampf gegen Links und er ist immer noch weitgehend unbekannt.
    http://vimeo.com/29854607

  27. #30 uli12us (06. Feb 2012 11:53)
    Genau das, was Du sagst.
    Sie kommen statistisch nicht vor und wie Du schreibst, die meisten linkslastigen Schmierereien und Aufkleber sind nicht strafbar. Sie polarisieren, sie provozieren, sind aber keine politische Straftat.
    Während Gewalt gegen Personen oder Sachen eindeutig eine Domäne der Linken ist.
    Würde die Statistik da trennen, gäbe es ein ganz anderes Bild.

  28. @ #3 Kahlenberg 1683

    Hakenkreuze dienten bis Anfang der 1990er Jahre sogar als Symbole für Kraftausdrücke in Sprechblasen von Comics (z.B. in den alten Ausgaben von Asterix & Obelix).

Comments are closed.