Professor Paolo Valerio MantelliniMit tiefer Trauer und Bestürzung wurden wir vom unerwarteten Ableben unseres Mitstreiters, Professor Paolo Valerio Mantellini (Foto), in Kenntnis gesetzt. Er starb am Mittwoch dem 22. Februar in Mailand an den Folgen einer schweren Hirnblutung, die ihn vor ein paar Tagen ereilte. Mit Prof. Mantellini verlieren wir nicht nur einen wertvollen Mitstreiter im europäischen Counter-Jihad, sondern ich selbst vor allem auch einen guten Freund.

(Von Conny A. Meier BPE)

Zwar war er im deutschsprachigen Raum nur wenigen bekannt, in Italien gehörte er dagegen zu den bedeutendsten Kritikern der islamischen Herrschaftsideologie.

Als Mediziner hat Prof. Mantellini bis zu seiner Pensionierung einige Jahre in Pakistan für internationale Hilfsorganisationen gearbeitet, wo er den Islam und seine Auswirkungen auf die dortige Gesellschaft hautnah miterleben musste. Nach seiner Pensionierung lernte er noch Arabisch als weitere Fremdsprache, um so fortan Quellenstudium islamischer Schriften betreiben zu können. Sein umfangreiches und profundes Wissen über den Islam machte ihn zu einem der bekanntesten Islam-Experten in Italien. Seine nüchternen und präzisen Analysen sind einzigartig.

Weitere bleibende Verdienste erwarb er sich durch Übersetzungen von Texten und Büchern von Robert Spencer, Ibn Warraq und weiteren Autoren ins Italienische. Seine ruhige und besonnene Art zu sprechen machten Prof. Mantellini zu einen vielgefragten Gastredner auf verschiedenen Kongressen und Seminaren. Sein Tod wird eine große Lücke hinterlassen aber sein Vermächtnis wird dauerhaft erhalten bleiben. Wir werden sein Andenken in Ehren bewahren und unsere Anteilnahme gilt seinen Freunden und Angehörigen.

Als Reminiszenz seines Vermächtnisses sei verwiesen auf sein aufschlussreiches Essay „Engel oder Teufel – Widersprüche im Islam“ in deutschsprachiger Übersetzung aus dem Jahr 2009.

Mantellini (1.v.r.) im Jahr 2009 bei einem islamkritischen Treffen in Mailand mit (v.l.n.r.) Conny Meier, Adriana Bolchini Gaigher und Mario Borghezio.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

14 KOMMENTARE

  1. Mein Beileid seiner Familie und seinen Freunden und Mitstreiter!

    Vielen Dank an Ihn für seinen unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen den Islamfaschismus.

    Ehre seinem Andenken!

  2. @ #1 Wilhelmine

    Der Liebe Gott ruft die Guten immer als erstes zu sich; die anderen müssen erst noch verdienstvoll arbeiten…
    z.B. gegen den antichristlichen Islam.

  3. Mein herzliches Beileid allen Verwandten und Freunden.
    Respekt vor der überragenden Leistung dieses mutigen Mannes.

  4. man sollte ihn dadurch ehren, daß man seine Schriften und Gedanken auch in D z.B. über Pi bekannter macht

  5. Solche Leute hätten das Bundesverdienstkreuz erhalten müssen und nicht die Flaschen , an die es sonst verteilt wird.

  6. Wir können wahrscheinlich noch gar nicht ermessen, wie wichtig solch kluge mutige Menschen für unsere Nachkommen einst sein werden. Darum lasst uns das Vermächtnis eines aufrechten Mannes in ehrender Erinnerung halten.

  7. Gott hab‘ ihn selig.

    Der Kampf gegen die Islamisierung Europas muß aber auch in Italien weitergehen und wird es hoffentlich auch.

  8. Ich hoffe, seine Schriften werden in Europa auch nach seinem Tod wirken.
    Das hat Europa dringend nötig.

    Die Menschen wie Professor Mantellini sind Leuchttürme in der dunklen Nacht.

  9. „Die Menschen wie Professor Mantellini sind Leuchttürme in der dunklen Nacht.“

    Nur seltsam, daß sie alle im Aussterben begriffen sind, wogegen die Gegenseite einen Methusalem nach dem anderen bekommt.

    Was war das für ´ne Hirnblutung, 9mm ?

Comments are closed.