© 2012 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Autor, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachar in Hamburg. Der Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI. Zuletzt erschien sein Bildband „Ein Hundejahr: Moishe Hundesohn“.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI


Für alle Moishe-Fans: Band 2 von „Deutschland. Ein Trauermärchen“ ist fertig und bei BoD, Norderstedt, erschienen. Mit Moishe ironisch und politisch inkorrekt – durchs Jahr! Es ist wieder ein Buch in der Stärke von 92 Seiten – zum selben Preis von 18,90 Euro. Erhältlich im Buchhandel und im Internet. ISBN: 9783844802092.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

18 KOMMENTARE

  1. Nomen est Omen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Erika_%28Vorname%29

    Erika ist die weibliche Form des männlichen Vornamens Erich.

    Als weibliche Form von Erik (Erich) bedeutet Erika ursprünglich so viel wie „die nach dem Gesetz und Recht Herrschende“, „die Ehrenreiche“, „die allein Mächtige“. Näheres zur Herkunft und Bedeutung siehe Erich. Erika ist, wie auch die männliche Form Erich, ein germanischer Name.

  2. Hi, moin Herr Haw,
    feines Comic.
    Der Dialekt vom Rabbi bringt mich
    immer wieder zum Lachen, der ist zu gut.

    …und sogar alles mit eingearbeitetem Vorfrühling.

    Tolle Story
    Danke Daniel

  3. Hervorragend, wie Dniel Haw mit wenigen Sätzen das Wesentliche der Causa Merkel gegen Gauck auf den Punkt gebracht hat.
    Möglicherweise weiß keiner mehr Bescheid über Erikas Stasiakte als Gauck.

  4. Möglicherweise weiß keiner mehr Bescheid über Erikas Stasiakte als Gauck.

    Dann wäre Gauck schon Innenminister mit einem roten Koffer.

  5. Wunderbar! Die unsägliche Merkel mit humoristischen Waffen entkleidet, ja seziert. Genauso tickt sie – und das ist nicht gut für unser Land und die Deutschen.

  6. Ich finde es bemerkenswert, wie Daniel Haw es immer wieder schafft, innerhalb weniger Tage seine genialen Comics zu schreiben!

  7. No wos gibts dortn zu farstejn ?
    Nebich, de Ideologie vun der „gutn“ Genosnschofts- Mischpokn is „ANGEKOMMEN“, ot o do. 😉

  8. Wunderbar leiser Spott. Ja, der eine ist Ehrenwert und bleibt es hoffentlich und die Andere … was fürchtet Frau Merkel? Eine Macht neben ihr, die ihr den Rang abläuft? Das dürfte nicht schwer sein, das könnte jeder aufrechte Deutsche, der Rechtschaffen und ehrlich durch die Welt geht.
    Danke Moishe, nu is Weekenend.

  9. Kluge, wahre und ehrliche Worte, Daniel! Auch ich verstehe die Handlungsweise einer Angela Merkel nicht mehr.

    Weiter so.. Daniel! Was wäre der Freitag ohne Moishe!

  10. Ich habe mich gestern über jeden Bericht dieser Trauerveranstaltung sehr geärgert, weil ich immer an die vielen „Ehrenmordopfer“ dachte, denen keine Stimme, sei es politisch oder durch die Medien, gegeben wird. Mein gestriger Tag galt hauptsächlich den Opfern, die im Namen einer Religion ihr Leben lassen mußten, besonders den vielen Frauen.

  11. Unendlich, widerlich klebrig verlogen, das Ganze.

    Die Reden, der gespielte Witz – aber ohne jede Pointe.

    Nur wenn es solche Veranstaltungen auch für die anderen Opfer gäbe, wäre das würdig. So ist es unwürdig, ehrlos und……….ja dumm.

  12. @Phil Harmoniker

    Was genau meinst Du?

    Die Pointe beim Moishe-Cartoon oben ist ganz einfach: Merkel sträubt sich gegen Gauck, weil er all das vorweisen kann, und sie nicht, und sie damit in den Schatten stellt, daher der Ausspruch „Eben genau deshalb“ von Moishe am Ende – war jetzt aber nicht wirklich schwer? 🙂

Comments are closed.