Ja, Sie haben richtig gelesen, liebe PI-Leser: Der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (Foto) hält die Existenz der menschenverachtenden Scharia neben dem deutschen Rechtssystem für zulässig. Seine Begründung: Schariagerichte könnten „dem inneren Frieden dienen“. Auch sei nur eine „moderne Form“ der Scharia akzeptabel: „Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig.“

Die WELT schreibt:

Der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (SPD) hält die Existenz islamischer Schiedsgerichte in Deutschland grundsätzlich für zulässig. „Auch die Sportgerichtsbarkeit oder die Kirchen haben eine eigene Rechtsprechung, die dem inneren Frieden dient“, sagte er.

„Wenn diese Gerichte allerdings den Anspruch haben, den Rechtsstaat und dessen Institutionen zu ersetzen, und die allgemeine Rechtsprechung keine Rolle mehr spielt, dann ist das eine kritische Entwicklung.“ Somit sei die Scharia nur in einer modernen Form akzeptabel. „Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig“, so Hartloff der „B.Z.“.

Gesetzliche Grundlage im Herkunftsland wichtig

Anders als in Großbritannien, wo es seit 2007 eine offizielle islamische Schlichtungsstelle für Erbschafts-, Familien- und Handelsstreitigkeiten gibt, existiert eine solche Instanz in Deutschland nicht. Während in Großbritannien Entscheidungen der Schlichtungsstellen vor Gerichten durchsetzbar sind, liegt die Entscheidung in Deutschland allein in der Hand der Gerichte.

Allerdings kann nach dem in Deutschland angewandten Internationalen Privatrecht hier die Scharia ins Spiel kommen, wenn sie gesetzliche Grundlage im Herkunftsland der Kläger ist.

Nach Aussage von Hartloff müssen sich islamische Schiedsgerichte der kritischen Frage stellen, ob nicht insbesondere Frauen Rechtsansprüche vorenthalten würden, die ihnen in Deutschland selbstverständlich zustünden.

„Es muss immer möglich sein, die rechtsstaatliche Hilfe in Anspruch zu nehmen“, sagte Hartloff. „Deshalb bauen wir Beratungshilfen aus, deshalb richten wir zusammen mit der Anwaltschaft Zeugenberatungsstellen ein.“ Die rheinland-pfälzische Landesregierung gehe entschieden gegen „tolerierte Unrechtsräume“ vor, sagte der Justizminister.

So, so, in einer modernen Form ist die Scharia also akzeptabel. Was müssen wir uns denn darunter vorstellen, Herr Justizminister? Statt Steinigen nur Handabhacken und Auspeitschen?

P.S.: Hat eigentlich Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger dem Vorschlag schon zugestimmt?

» info@jochen-hartloff.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

207 KOMMENTARE

  1. „Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig“,

    Und beim Kehle durchschneiden, Hände abhacken, zu Tode peitschen und Baukran aufhängen, drücken wir einfach ein Auge zu.

  2. Welchen „inneren Frieden“ meint der?

    Der hat wohl die Hosen voll aus Angst vor den Mohammedanern.

    Und überhaupt: Warum zwei Rechtssysteme?

    Warum nicht fünf oder sechs? Warum überhaupt noch ein Rechtssystem, fragt man sich wegen der Skandalurteile in Deutschland.

    Nichtbezahlen der GEZ als berufsunfähiger Behinderter wird mit Knast ohne Bewährung geahndet,
    einen Vater vor den Augen der Kinder zum Krüppel schlagen gibt ein paar Sozialstunden.

    Sollte man nicht HIER zuerst die Hausaufgaben erledigen?

  3. Niemand ist gezwungen CDUCSUFDPSPDGrüneLinke, Piraten oder Freie Wähler zu wählen.
    Man bräuchte nur böse rechts wählen, also bürgerlich, werterhaltend, leistungsbereit, konservativ, ehrlich und national.
    Und schon würde dieser Spuk aufhören.

  4. P.S.: Hat eigentlich Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger dem Vorschlag schon zugestimmt?

    Das kann nur eine Frage der Zeit sein.

  5. 1 Techniker (02. Feb 2012 16:49)
    Ab in die geschlossene Klapsmühle mit ihm!

    Ich bin dafür diese Aussage von ihm sooft und so viel wie nur irgend möglich zu publizieren. Die nächsten Wahlergebnissen werden dann für die SPD Bände sprechen 😀

  6. „Steinigen ist menschenrechtswidrig.“ Herr Hartloff, ich gratuliere zu dieser großartigen Erkenntnis. Ohne Ihre scharfsinnige Analyse wäre ich darauf wohl nie gekommen.

    Wie viele weitere Menschenopfer – auf muslimischer wie auf deutscher Seite – ist Ihnen denn der soziale Frieden noch wert?

    Meine Meinung: Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende. Schluss mit Appeasement, Schluss mit falscher Toleranz.

  7. hoffentlich kommt der damit durch. dann endlich wird bayern aus dem preußenverbund austreten. der brd beigetreten ist bayern offiziell ja immer noch nicht, da die in der bayrischen verfasssung dafür vorgeschriebene volksabstimmung immer noch nicht durchgeführt wurde …

  8. #5 Stefan Cel Mare (02. Feb 2012 16:53)

    P.S.: Hat eigentlich Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger dem Vorschlag schon zugestimmt?
    Das kann nur eine Frage der Zeit sein.

    Ich fürchte, dass unsere Irrenanstalten nicht ausreichen werden!

  9. diese Leute aus der fürchterlichen SPD und SED Grünen und sonstigen Linken sind alles Staatsfeinde und Verräter!

    Beratungshilfen, Infobroschüren, Kurse, Fortbildungen und die ganze scheisse bezahlen wir doch alle mit unseren Steuern.

    Hier in Deutschland gilt Grundgesetz und deutsches Recht – basta

    Wem’s nicht passt soll abhauen, Irak Iran zb !?

  10. „Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig“

    Warum das nicht? Wenn schon Scharia, dann aber auch das volle Programm. Was sagt Ayman Mazyek denn zu dieser Respektlosigkeit?

  11. Zuerst dulden wir die Scharia. Später wird unser Recht nicht mehr geduldet. Ist der Baum für Hartloff schon gepflanzt?

  12. Die rheinland-pfälzische Landesregierung gehe entschieden gegen „tolerierte Unrechtsräume“ vor, sagte der Justizminister.

    Wie jetzt? Die gehen gegen die von ihnen tolerierten Unrechtsräume vor? Und das Mittel heisst Sharia?
    Deutschland – Hartloff trägt zur Abschaffung bei!

  13. #7 Das_Sanfte_Lamm (02. Feb 2012 16:53)

    Ich bin dafür diese Aussage von ihm sooft und so viel wie nur irgend möglich zu publizieren. Die nächsten Wahlergebnissen werden dann für die SPD Bände sprechen.

    Diese Hoffnung habe ich nicht!
    Ich befürchte, dass die MSM dass jetzt bringen wird, mit Zuspruch von Tante Maria Böhmer, Bunteswulff usw. und die vielen Wahltrottel werden vielleicht sogar gerade deshalb Sozen, Grüne, SED und ähnlichen Scheiß wählen!

  14. Die SPD wird langsam aber sicher türkisch!

    Die Türkisierung und türkische-rechtsradikalisierung der SPD geht weiter…

    Ob unsere „Oberen“ es wahr haben wollen oder nicht, an den Türken, die fast alle Mohammedaner sind, werden sie sich die Finger verbrennen!

    Die SPD geht rosigen Aussichten entgegen, denn in Sure 9, 14 sagt Allah :
    Kämpft mit der Waffe gegen sie ! Allah wird sie mit euren Händen plagen.

    Sure 9. 29 Kämpft mit Waffen gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben.

    Sure 9,29 Kämpft mit Waffen gegen diejenigen von den Ungläubigen = Lebensunwürdigen , die Euch nahe sind.

    In Sure 22,78 fordert Allah die Moslems auf, den „Heiligen Krieg“ mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu betreiben.

  15. Steinigen ist menschenrechtswidrig.

    Na da bin ich ja beruhigt, wenn er das so sagt.

    Solche Idioten sollte man sofort nach Afghanistan abschieben.

  16. Unterm Deckmäntelchen Islam kannst du absolut alles sagen und tun, was du willst, auch wenn es Freiheit, Leib und Leben deiner Mitmenschen bedroht.

  17. Wann erfolgt endlich einmal die erste Demonstration gegen die Dummheit?

    Gegen die Dummheit der Politiker. Gegen die Dummheit der deutschen Verblödungsmedien.

    Mann-o-Mann – es ist nicht zu fassen!

    Für wie dämlich ist dieses Volk eigentlich noch zu halten?

    Panem et circensis. Wann ist endlich mit diesem unsäglichen Kram endlich Schluß?
    Wann wachen sie endlich auf?

    Haaallllooo! Aufwachen!!!!!

  18. Im demokratischen Rechtsstaat sind vor dem Gesetz alle Menschen gleich, die Menschenwürde ist unantastbar. Vor der Scharia sind nicht alle Menschen gleich. Da Nichwissen nicht vor Strafe schützt, sollte der Minister nun eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz sein. In unserem Staat leben alle Menschen unter dem gleichen Gesetz. Sollte sich das ändern, dann läutet das Totenglöckchen für die wehrhafte Demokratie, deren Kennzeichen u.a. auch die Gewaltenteilung ist.

  19. Der Mann muss ja wahnsinnig sein. Er spricht sich wohl demnächst auch dafür aus, Teile dieses Landes zur Wahrung des Friedens an marodierende Hunnenhorden abzutreten. Wenn unser Frieden in Gefahr ist, dann wäre es rückgratlos, ihn durch Duckmäusertum und senken des Hauptes vor einem fremden Eindringling wieder herzustellen. Wer unseren Frieden bedroht, hat hier nunmal nichts verloren. So einfach ist das, Hartloff!

  20. Hallo diensthabender Verfassungsschützer

    Ich beantrage hiermit auf dem kurzen Dienstweg die Überwachung der SPD! Ich hege arge Zweifel an deren verfassungstreue.

  21. “Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig.“

    Da haben wir ja noch mal Glück gehabt…

    Was solchen Leute wie Hartloff nicht verstehen ist, dass die Scharia-Anwendung im Privatrecht für Moslems nur den ersten Schritt darstellt. Letztlich wollen sie die Scharia auf alle Bereiche ausdehnen.

    Wobei man dem Mann zugute halten muss, dass er letztlich nur die aktuelle Rechtslage verteidigt hat, wonach beispielsweise in Familien- und Erbrechtsangelegenheiten die Gesetze des Herkunftslandes herangezogen werden können. Ein alter Hut also.

  22. Auch sei nur eine “moderne Form” der Scharia akzeptabel: “Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig.“
    ——————————————–

    Was ist denn eine „moderne Form“ der Scharia?

    Steinigen mit Kieselsteinen?

    Wieder so eine Meldung, bei der es schwer fällt, „die Form“ zu wahren.

  23. Es gibt keien Sharia light und es gibt keine moderne Form der Sharia. Dieser Ausdruck ist ein Oxymoron. Aber das wird dieser Vollpfosten nie kapieren.

  24. >…Schariagerichte könnten “dem inneren Frieden dienen”.

    Mit anderen Worten: das Multi-Kulti-Leben ist (schon) gescheitert. Jetzt kommt (mehr desselben) das Multi-Kulti-Recht – was dann ebenso scheitern wird.

    Mit bunten Grüßen
    Ihre Generation Bankrott

  25. #20 Nalanda (02. Feb 2012 17:01)

    Klasse. Die Ohren können gar nicht lang genug sein.

    Jetzt wissen wir wenigstens, wie das Volk der „Langohren“ auf der Osterinsel entstanden ist.

  26. „Wer hat uns verraten?“

    Sozialdemokraten!

    Das Schlimme an der Sache ist, dass viele Sozis und LinksgrünInnen überhauot keine Kenntnis über das Mohamemdanertum aufweisen können und so naiv-dumm daher reden, was die Sache natürlich nicht besser macht!

  27. Ob der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff, das schon gelesen hat?

    Wie die Iranerin Soraya Manoutchehri zu Tode gesteinigt wurde

    Soraya Manoutchehri *

    ist das Pseudonym für eine Frau, die am 15. August 1986 im Iran hingerichtet wurde. Die angebliche Ehebrecherin, 35, die neun Kinder geboren hatte, endete unter den Steinwürfen ihres Vaters, ihres Mannes, ihrer Söhne und dann der Männer des Dorfes. Den Hergang rekonstruierte der iranisch-stämmige französische Journalist Freidoune Sahebjam, 59, der heimlich in seiner Heimat recherchierte, in einem soeben im Rowohlt Verlag Reinbek unter dem Titel „Die gesteinigte Frau“ (160 Seiten; 29,80 Mark) erschienenen Bericht. Der SPIEGEL veröffentlicht Auszüge.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13682011.html

  28. #12 DerHinweiser (02. Feb 2012 16:56)

    Leutheusser-Schnarrenberger z.B. ist meines Wissens immer noch Mitglied der FDP.

  29. #30 HaGanah (02. Feb 2012 17:09)

    In der Tat – CDU und FDP sind kein Stück besser. Im Bundestag sitzt die neue „Nationale Front“.

  30. Leute, kriegt euch mal wieder ein. Hartloff hat nur die geltende Rechtslage verteidigt und der Scharia insgesamt gleichzeitig eine klare Absage erteilt. Viele Politiker sehen es genau so wie er, halten aber lieber den Mund, um nicht ins Kreuzfeuer der Öffentlickeit zu geraten. Mutiger als die ist Hartloff alle mal.

  31. Gibt es dann bald auch eine „moderne“ Gerichtsbarkeit des Ku-Klux-Klan?

    Ich meine, solange sie „dem inneren Frieden dient“?

  32. #28 epistemology

    Das dient doch nur dazu die Deutschen zu verarschen um sie in Sicherheit zu wiegen. Ich glaube langsam unsere Politiker haben Angst vor dem Islam in Deutschland, weil nicht nur 4 Millionen wie man behauptet, sondern eher schon 8 Millionen Moslems in Deutschland siedeln. Die fürchten Bürgerkrieg falls sie die Forderungen der Moslems nicht umsetzen. Das deutsche Recht durchsetzen ist nicht möglich, da sich die Moslems nicht dran halten, also wird der deutsche Michel islamisiert, weil der Feigling-Michel wehrt sich ja nicht, nicht einmal an der Wahlurne.
    Die SPD richtet sich auf die islamische, nichtdeutsche Zukunft der Bunten Islamrepublik BRD ein. Genauso wie die CDU mit ihrem Bundesimam.

  33. „Steinzeit werden wir nicht tolerieren“.
    Solange das Schwein überhaupt was zu tolerieren hat.

    Wenn die Moslems erst an der Macht sind, hat auch dieser edle Ritter nichts mehr zu sagen.

    Weiß er selbst, ist ihm aber scheißegal, weil er korrumpiert ist.

  34. Ja, und nachdem man das eingeführt hat, kommt der Tag, an dem ein Christ einen Rechtsstreit gegen einen Mohammedaner führt…
    Wie auch der Tag kommen wird, an dem ein Bundeswehroffizier mit zwei Staatsangehörigkeiten entscheiden muss, gegen welchen Staat er denn nun Sabotage betreibt, wenn die beiden vor militärischen Auseinandersetzungen stehen.

  35. Ich fordere hiermit den Rücktritt von Jochen Hartloff!

    Eine „moderne“ Form der Sharia, die weder Frauen noch Andergläubige benachteiligt, wäre keine Sharia mehr und damit für Mohammedaner undenkbar. So etwas kann es gar nicht geben!

    Folglich ist Herr Hartloff, egal ob er die Sachlage versteht oder nicht, ungeeignet für das Amt eines deutschen Justizministers.

  36. @ #44 Schlecht_Mensch

    Und wieder taucht dieser wie eine Shredder-Maschine für Leichen klingende Name auf:

    Leutheuser-Schnarrenberger

    Die toppt echt alles. Ich glaube das ist Mazyek in Verkleidung. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären.

  37. „Schariagerichte“, das ist doch halber Kram, geradezu Konkursverschleppung. Lasst uns doch gleich das Recht bei KrethIn und PlethIn suchen.

  38. Schariagerichte könnten “dem inneren Frieden dienen”. Auch sei nur eine “moderne Form” der Scharia akzeptabel: “Steinzeit werden wir nicht tolerieren. Steinigen ist menschenrechtswidrig.“

    So ein Dummsoze.
    Und von sowas Dämliches werden wir regiert.

  39. OT, weil der aktuellste Thread:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,812855,00.html

    In Europa herrscht Dauerfrost, im Osten sind bereits Dutzende Obdachlose erfroren. Auch in Deutschland gibt es offenbar Todesopfer. Der Winter reiht sich in die extremen Kälteeinbrüche der vergangenen Jahre ein, wie ein Vergleich der Rückversicherung Munich Re zeigt.

    Aha, der Treibhauseffekt macht die Winter kälter……

  40. Hat auch nix mit Islam zu tun, dient nur der besseren Integration der Kulturbereicherer!
    Vielleicht können wir von denen noch was lernen.

  41. Bekommt der Typ kostenlos Halal Döner bei Ali um die Ecke, oder was ist da los! Erzählt mir bitte die Gründe, wieso soetwas geschieht? Wieso biedern die sich so dermaßen an! Wieso? Werden die neuen Posten fürs Kalifat Deutschland schon vergeben?

  42. Da sieht man es wieder, es findet keine Islamisierung Europas statt.
    Alles nur Panikmache, alles Verschwörungsspinnerei.
    Die Schria hat nicht nur ihre abartigen Körperstrafen, sie ist auch ein widerliches Apartheitsystem.
    Menschen haben je nach Geschlecht und Glauben unterschiedliche Rechte.
    Bestimmte Gruppen haben überhaupt keine Rechte, nicht mal das Recht zu leben.
    Und so was will ein „Justizminister“ nach Deutschland holen.

  43. Dürfen Indianer denn jetzt auch wieder martern?

    Darf die Inquisition wieder vierteilen?

    Natürlich nur in „moderner Form“.

    Oder ist Herr Hartloff nur ein „moderner“ Idiot?

  44. #53 geissboeckchen (02. Feb 2012 17:20)

    Hat auch nix mit Islam zu tun, dient nur der besseren Integration der Kulturbereicherer!
    Vielleicht können wir von denen noch was lernen.

    Scharia ist „innerer“ Frieden! 🙂

  45. #41 Rosinenbomber

    Man bist du naiv! Das ist reine Salamitaktik der SPD-Islamfreunde, und am Ende werden wir die volle Scharia bekommen. Garantiert!

    Es läuft bei der Islamisierung wie bei der EU:

    Juncker
    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    Der SPIEGEL 52/1999, S. 136,

    Du wirst im islamischen BRD-Staat landen und merkst es gar nicht, weil du dir immer wieder alles schönredest! Mit Wullf seinem unsäglichen Spruch von wegen der Islam gehört zu Deutschland haben die BRD-Eliten die rote Linie endgültig überschritten. Die Islamisierung Deutschlands muß jetzt gestoppt werden, oder wir haben verloren!

  46. Hier eine topmoderne Form der Scharia:

    „Allah, er sagt, ihr sollt eure Frauen schlagen, wenn sie nicht gehorchen.“ (1:45)

    „Das Ziel vom Schlagen ist, dass man soll der Frau Angst machen. Pass auf, ich hab den Stock. Eine vernünftige Frau, die Frau geblieben ist, sobald sie den Stock sieht, dann sie macht einen Rückzug, eine Schritt wieder rückwärts.“ (2:01)

    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/03/09/Schweiz/Radikale-Islamprediger-in-Disentis

    „Niemand hat die Absicht eine Frau grün und blau zu schlagen.“

    Unsere Linken und Grünen werden begeistert sein!!

  47. Da werden sich die wirklich integrierten Migranten, die mit Islam und Scharia nichts am Hut haben aber freuen. Der Druck durch die Umgebung wird so groß sein, dass keiner mehr wagt zu normalen Gerichten zu gehen, wenn ein Scharia-Gericht zur Verfügung steht.
    Frauen die in der Ehe geschlagen und vergewaltigt werden, kommen da bestimmt voll auf ihre Kosten, wenn da islamkonform geschlichtet wird. Der Ehemann verspricht nicht mehr mit der Faust zuzuschlagen und die Frau verspricht, dem Mann halt immer zur Verfügung zu stehen. Fall abgeschlossen.

  48. Danke PI das Ihr da so schnell reagiert habt.

    Das ist wirklich kaum zu glauben was dieser dumme Mensch da von sich gegeben hat.

    „…Somit sei die Scharia nur in einer modernen Form akzeptabel. …“

    Wenn ich das lese weiß ich das dieser dumme Mensch weder den Koran noch die Hadtih gelesen hat.
    Denn dann wüßter er das man im Koran und somit auch an der Scharia, nichts abändern kann, das dass was im Koran geschrieben steht, für alle Zeit gültigkeit hat, und wer am Koran etwas ändert, ist dem Tode geweiht.
    Ich weiß jetzt leider nicht die Sure die das explizit aussagt. Kennt die jemand?

    Oder aber er ist informiert und handelt wider besserin Wissens und will die Wählerstimmen unserer zugewanderten muslimischen Fachkräfte.

    Dann ist er nach unserem GG ein Vaterlandsverräter.

    In Stuttgard leben bereits jetzt 40% Ausländer bzw. „Deutsche“ mit Ausländischen Wurzeln.
    Was soll denn da bei Wahlen raus kommen.
    Selbst wenn der eine oder andere Deutsche dann aufwacht und richtig wählt, für Stuttgard ist es,glaube ich, zu Spät. Genauso wie für Franfurt/Main

    Nochmal zum WO Artikel. Bitte Mailt, Postet ruft da an, was auch immer.
    Kotzt Euch richtig aus damit dieser dumme Mensch merkt das es Menschen gibt die das nicht wollen.

    Ein noch immer sehr wütener

    Cyrus

  49. Ich schließe mich einigen Vorrednern an: Eine moderne Form der Sharia kann es nicht geben. Das wäre sowas wie ein vegetarischer Löwe oder ein menschenfreundlicher Mörder. Alles andere sind gutmenschliche Hirngespinste.

  50. #51 ueberblicker

    die haben Angst vor dem Islam, deshalb kriechen die. Wer weiß schon welche massiven Drohungen so tagtäglich von „moderaten“ Taliban bei deutschen Politiker, Ministerien oder im Kanzleramt eingehen.

  51. Es ist diese eigentümliche Mischung aus vorauseilender Unterwerfung und Größenwahn, die mich immer wieder sprachlos macht: die 1400jährige Scharia in ein modernes, an den Menschenrechten orientiertes Rechtssystem zu verwandeln, das wird natürlich ausgerechnet im Versuchslabor Deutschland gelingen!

  52. Nun, – nach der Demokrratie folgt sozusagen naturgesetztlich die politiker-deutsche Fortsetzung davon. …und so verlautbarte unser Bundespräsident schon :

    mehr Scharia wagen

    weil:

    da wächst zusammen, was zusammen gehört.

  53. OT
    Merkelscher Zukunftsdialog:
    Wie wollen wir zusammen leben?

    Dem informierten Islamkritiker wird schnell klar, dass der folgende Vorschlag in erster Linie auf die “Religion des Friedens und der Unterwerfung” abzielt.
    Allerdings ist der Islam nicht einmal namentlich erwähnt. Im ausführlichen Kontext jedoch leicht zu verifizieren.
    Der Denkansatz beruht auf ähnlichen Überlegungen, wie diese von Stürzenberger vertreten werden.
    Ausdrücklich wird ein Verbot der Verbreitung von faschistoiden Hetzlehren gefordert, wie diese auch, basierend auf dem Koran, den Hadithen und der Scharialehre, im Islam praktiziert wird.
    Bemerkenswert ist dabei, dass die Vorzensur diesen Vorschlag überhaupt durchgewinkt und veröffentlicht hat.

    Zukunftsdialog
    Vor­schlä­ge

    Einzige Lösung: Das Grundgesetz muss ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten

    am 01.02.2012 um 13:02 Uhr von Rolf Wiemert erstellt

    Grundgesetzwidrige Inhalte von Manifesten und Schriften sowie das darauf basierende Lehren weltanschaulicher, religiöser und glaubensideologischer Klassifizierung, mit der Einstufung von Menschen in höherwertige, minderwertige und nicht lebenswerte Kategorien, die also explizit faschistoide Volksverhetzung schüren, müssen, per Bundesgesetz, generell und ausnahmslos verboten werden.
    Ebenso pseudogesetzliche Lebens- und Verhaltensregeln soweit diese permanent gegen das Grundgesetz verstoßen resp. Verstöße eigenregelimmanent fördern oder vorschreiben.
    Menschengruppen, die sich – gleich mit welcher Begründung oder aufgrund einer manifesten Doktrin – über das Grundgesetz stellen und sich über ihre Mitmenschen erheben dürfen, werden niemals mit Anderen wirklich ZUSAMMEN leben wollen, sondern stets einen solchen Alleinstellungsstatus zu ihrem Vorteil und zur dauerhaften Apartheid nutzen.
    Eine zukünftige Annäherung dieser Menschengruppen an die übrige Bevölkerung fände nicht statt. Das Gegenteil wäre der Fall.
    Das demografisch wohl dringend erforderliche, gruppenübergreifende Vermischen und “Querbeet”-Zusammenleben künftiger Generationen würde nie geschehen.
    Einzige Lösung:
    Das Grundgesetz muss ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten.
    Dafür zu sorgen, ist eine der drängendsten politischen Aufgaben unserer Zeit.
    Erkennt die Politik dies nicht mehr rechtzeitig, und handelt sie nicht schnellstmöglich entsprechend, so wird sich das abendländische Deutschland in spätestens einer Generation abgeschafft haben. Das dann noch mögliche Zusammenleben wird danach nicht mehr auf unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung basieren.

    Hier ist der obige Vorschlag zu finden:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=148

    Da es sich um einen echt PI-wertigen Vorschlag handelt, sollte kein PI-Unterstützer zögern, die Seite aufzurufen und für diesen Vorschlag stimmen, um ihn so unter die meist bewerteten zu platzieren.

    Dabei stell ich mir schon jetzt voller Häme, die entgeistert und dämlich glotzenden Gesichter und Schwurbelkommentare bei den gleichgerichteten PC-Medien vor, die einen solchen PI-Vorschlag verarbeiten müssten.

    Also, anklicken und Stimme geben. Sofort!!!!
    🙂

  54. Dieser Mann gehört nicht in die Politik! Dieser Mann ist gefährlich für unser Rechtssystem!

    Die deutschen Gesetze müssten nur vollständig angewendet werden, dann gabe es auch keine Intensivtäter.
    Zweitens würden sofortige Ausweisungen mit Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft -falls vorhanden- die Integration spürbar erhöhen. Selbstverständlich sollte auch hier die Familienzusammenführung gesetzlich geregelt sein.

    Außerdem müsste die Ausweisung bereits bei einem Urteil von 1 Jahr – statt bisher 3 Jahren ohne Bewährung vorgenommen werden.

    Wer solch einen törichten Vorschlag unterbreitet, spielt den Mohammedaner in die Hände, denn genau das ist gewünscht!

  55. Leben in Deutschland wird für Deutsche immer mehr zum Horrortrip.
    Meinen Kindern habe ich bereits angeraten nach Ausbildung bzw. Studium dieses Land möglichst zu verlassen.
    Hier haben wir keine Zukunft. Immer mehr Deutsche erkennen das auch, die Auswandererzahlen nehmen nicht ab.

  56. Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die erste Flitzpiepe mit sowas ankommt. „Steinigen ist menschenunwürdig“, sagt er….
    Diese Antwort impliziert für mich, dass es also durchaus möglich wäre, dass einer Frau in einem Erbschaftsstreit vor einem solchen Shariagericht nur die Hälfte von dem zugesprochen wird, was einem männlichen Erbberechtigten zusteht. Mhhhh, da stellt sich eigentlich nur noch die Frage, wie die weibliche Erbberechtigte davon „überzeugt“ wird, dass ein Shariagericht in ihrem Fall das gerechtere Urteil spricht…
    Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte…
    Kann mir einmal jemand erklären, was diese verstrahlten Typen dazu veranlasst, unser Land mit seinen Werten so zu zerstören….ich kann es nicht fassen!

  57. Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört natürlich auch die Scharia und die Jizjazahlung der Kuffar zu Deutschland.

    Und nach Ibn Kathir (Koranausleger) haben die Muslime die Kuffar auf der Strasse an den Rand zu drängen!(Deutsche Kuffar diese Praxis bitte nicht persönlich nehmen, das gehört zur islamischen
    Folklore Kuffar als Bürger 2. und 3. Klasse zu behandeln)

  58. Wen wunderts. Die Schulbücher bereitet die zukünftige Generation bereits auf Schariagerichte vor. Siehe „Lernstrasse Islam!

    Hier die Antwort, die ich von dem Calwer Verlag erhielt:


    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir haben Ihre Mail mit Ihrer Meinungsäußerung zu unserer Veröffentlichung „Lernstraße Islam“ erhalten. Gestatten Sie, dass wir Ihnen uns zunächst kurz vorstellen. Der Calwer Verlag versteht sich als christlicher Verlag evangelischer Prägung mit Sitz in Stuttgart. Schwerpunkte unserer Verlagsarbeit sind Veröffentlichungen zur Gemeinde- und Religionspädagogik. Im vergangenen Jahr feierten wir unser 175-jähriges Jubiläum.
    Unsere seit vielen Jahren bewährten Lehrwerke für den Religionsunterricht an allen Schularten und für alle Schulstufen sind in fast allen Bundesländern von den Kultusbehörden für den Unterricht zugelassen.
    Bei der von Ihnen zitierten „Lernstraße Islam“ handelt es sich nicht um ein Schulbuch, sondern um eine Materialsammlung, die von Lehrerinnen und Lehrern angeschafft und methodisch unterschiedlich im Unterricht eingesetzt werden kann. Die „Lernstraße“ besteht aus Sachinformationen zur Religion des Islam sowie aus Zusatzmaterialien. Wie bei allen anderen Texten und Bildern dieser Materialsammlung auch handelt es sich bei den von Ihnen zitierten Seiten also um ein Arbeitsmaterial für den Unterricht und nicht um die Meinung des Verlages. Die beiden Quellentexte geben die Auffassungen zweier muslimischer Autorinnen zum Thema „Schleier“ sowie „Frauen und Männer im Islam“ wieder. Sie dienen als Grundlage, um in einer Klasse der Sekundarstufe I über diese Themen zu diskutieren. Warum gerade diese beiden Texte ausgewählt wurden, erläutert die methodisch-didaktische Einführung des Bandes (siehe S. 5f.). Im Übrigen stammen diese Texte nicht von der Erarbeiterin der „Lernstraße Islam“ die beiden Verfasserinnen werden am Ende der Texte genannt. Die exakten Quellenvermerke finden Sie im Quellenverzeichnis des Bandes.
    Hinweisen möchten wir Sie noch auf Folgendes: Die Beschäftigung mit anderen Religionen, auch mit dem „Islam“, ist Bestandteil sämtlicher Lehr- und Bildungspläne der Bundesrepublik Deutschland sowohl für den evangelischen als auch für den katholischen Religionsunterricht sowie für das Fach Ethik. Die „Lernstraße Islam“ gibt Lehrerinnen und Lehrern unterschiedliche Informationen und Arbeitsblätter an die Hand, mit denen sie ihren Unterricht gestalten können. Sie dürfen davon ausgehen, dass Religionslehrerinnen und Religionslehrer bzw. Ethiklehrerinnen und Ethiklehrer in der Lage sind, die Materialien so einzusetzen und den Unterricht so zu gestalten, dass sie dem Aufbau von Wissen und der verantwortlichen Auseinandersetzung mit dem Islam im Sinne unseres Grundgesetzes dienen. Die in dritter Auflage erschienene „Lernstraße Islam“ gilt unter den Unterrichtenden seit Jahren als kompetentes Material für einen Unterricht im genannten Sinne.
    Die im Internet kursierenden Seiten sind völlig aus dem Zusammenhang gerissen und missachten deren Funktion als Quellentexte im Unterricht (siehe die Erläuterungen oben). Die auf der Homepage des Forums „politically incorrect“ aufgestellte Behauptung, unsere „Lernstraße Islam“ gebe „schariakonforme Anweisungen,“ ist absurd; wir verwahren uns dagegen auf das Entschiedenste.
    Mit freundlichen Grüßen Calwer Verlag

  59. #59 mabank

    den Schein-Moslems, die nur noch aus Angst vorgeben Moslem zu sein und die mit dem Islam nichts mehr zu tun haben wollen, denen fällt der SPD-Genosse in den Rücken. Jetzt müssen diese heimlichen Islam-Apostaten nämlich an die Scharia halten damit es nicht auffällt. Denn der Austritt aus dem Islam ist laut Scharia verboten! Gut gemacht ihr Hanseln von der SPD!

  60. Zudem ist dieser Mann einfach nur Dumm, denn er als Justiminister müsste wissen, dass es eine gemäßigte Scharia, gemäßigter Islam oder Euro-Islam, Islam-Light und sonstiger Unsinn niemals geben kann.

    Wie sagte es Herr Erdogan: Der Islam ist Islam und bleibt Islam, alles andere ist eine Beleidigung! Sinngemäß….Hier darf ich ihm mal Recht geben.

    Der Mann ist ein Fall für den Verfassungsschutz oder die Geschlossene…..

  61. Hier nochmal mein Kommentar von vorhin 02. Feb 2012 14:54 aus eienm ander Tread.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13847398/SPD-Justizminister-setzt-sich-fuer-Scharia-Recht-ein.html

    Das ist ja wohl die totale Oberhärte.

    Ich habe echt Atemnot. So ein Typ ist Justizminister. Gehts noch.

    Der Mann plädiert also dafür unsere Gesetze auszuhölen bzw. zu unterwandern.

    Er verstößt eindeutig gegen das GG.

    Dem scheint nicht klar zu sein, dass wenn man denen (Moslems) den kleinen Finger reicht wollen sie dann später die ganze Hand.

    Der hat mit Sicherheit auch noch nicht den Koran bzw. die Hadtih gelesen.

    Das sind genau die Leute die unser Land in den Ruin treiben.

    Die Moslems tun nur das was sie laut ihrer Bücher tun müssen.

    Und wir müssen ihnen zeigen das sie mit ihrer Steinzeitideologie hier falsch sind.

    Aber so lange wie Schwachmaten wie dieser Jochen Hartloff, den Justizminister spare ich mir jetzt da ich die Amtsbezeichnung, JUSTIZMINISTER, nicht beschmutzen will, an den Schalthebeln der Macht sitzen, sieht unsere Zukunft sehr sehr düster aus.

    Zu guter letzt: Der Kommentarbereich ist natürlich schon dicht. Nach acht!! Kommentaren!!

    Beschwert Euch!!

    online@welt.de

    Tel. Redaktion: 030 25 910 77 560

    Ein total wütender

    Cyrus

  62. Und in der selben Partei gibt es auch noch einen Herr Sarrazin.Naja wen Sarrazin aus diesem Blödelhaufen nicht austritt toleriert er zumindest diese abstrusen positionen !

  63. Na, dann steht ja der afghanischen Ackerbehandlung wegen der falschen Feldfrüchte auch in Deutschland nichts mehr im Wege.

    Das Problem ist nicht, dass es Flachköpfe wie diesen SPD-Mann_In gibt, jeder hat das Grundrecht auf persönliche Dummheit.

    Das Problem ist, dass solche geistigen Tiefflieger auf Regierungsposten sitzen und Einfluss auf unser Leben nehmen können.

    Und übrigens…welches Rechtssystem hat sich der Herr denn gedacht, wenn er als Passdeutscher mit einem Passafghanen in Streit gerät und ins Messer stolpert?
    Das Deutsche oder das Afghanische, nach dem Herkunftsprinzip eines der Kontrahenten?

    Gut, in diesem Fall wäre sogar uns Deutschen geholfen, da nach afghanischem Scharia-Recht der Messerangriff auf einen Dhimmi-Ungläubigen zur Verteidigung der Ährä des mohammedanischen Herren die Schuld des falschguckenden Dhimmis ist und daher weder Wiedergutmachung vom Herren noch eine Hinterbliebenenrente von uns gezahlt werden muss.

  64. Regenmacher. Darunter verstehet man einen Anwalt, der es möglich macht, dass Geld vom (Gerichts-)himmel regent. Der Regemmacher bringt mit anderen Worten seiner Kanzlei das ganz große Geld ein. Dazu müssen Sie sich […] um Wirtschafts- und Schadenersatzmandate mit […] hohen Streitwerten […] bemühen. Dann setzen Sie ihrenm Kopfschmuck aus Federn auf und tanzen zu Trommelmusik solange im Gerichtssaal, bis es Geld regnet.

    sign iert:

    Roberta Velo

  65. Nicht zu fassen wie unwissend ein Justizminister sein kann und dann auch noch darüber redet und ….ach… ich gebs auf. Der hat den Knall nicht gehört oder auf die Liste von Nürnberg 2.0, vorsichtshalber. Es soll ja nur im Fall der Fälle niemand von den Leuten vergessen werden, die wider besseren Wissens gehandelt haben – gegen das deutsche Volk. Denn so dumm kann der Typ eigentlich nicht sein. Oder etwa doch?

    Wenn ich jetzt ne Araberin anbagger und versuche, diese einen kleinen Kuß auf die Wange zu geben, sie ins Kino einladen möchte…. ist dann auch das Schariagericht für mich zur Förderung des „Inneren Friedens“ zuständig?

    Es ist doch so: Will die islamische Frau einen Kartoffeldeutschen, ist das als eine Art Blutschande in der Umma zu betrachten, es sei denn, die Kartoffel konvertiert. Sowas will ein Richter in umgekehrter Salamitaktik also unterstützen? Ich spucke auf diesen Demontierer.

  66. Eigentlich können sich unsere Kulturbereicherer einfach gemütlich in die Hängematte legen und warten. Unsere sogenannten Volksvertreter tun doch alles um unser Wertesystem zu zerstören und es ihnen hier so gemütlich zu machen wie sie es von zu Hause gewohnt sind. Nur das schöne Wetter können wir ihnen nicht bieten. Aber ich bin mir sicher dass diesen Irren auch dazu noch was einfallen wird.

    Und wenn es endlich brennt und alles im Eimer ist werden sie sicher Asyl in den USA oder Japan finden. Hier ist es ja dann nicht mehr zu ertragen. Und weiter geht das Spiel von vorne…..

  67. #49 Schlecht_Mensch (02. Feb 2012 17:20)

    Und wieder taucht dieser wie eine Shredder-Maschine für Leichen klingende Name auf:

    Leutheuser-Schnarrenberger

    Die toppt echt alles. Ich glaube das ist Mazyek in Verkleidung. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären.

    Die Schnarrenberger betet eh schon gebückt und knallt sich die Stirn gegen den Boden, anders ist deren Islamwahn und das Anhimmeln von mohammedanischen Hasspredigern nicht zu erklären.

  68. In Deutschland herrscht das Grundgesetz. Was soll das also mit der Scharia? Mutieren die Justizminister zu Staatsfeinden? Und was heißt hier bitte schön „innerer Frieden“? Soll das heißen, damit in Deutschland keine Straßenzüge brennen, wird das Grundgesetz gebeugt und Millionen nicht immer freiwillige Anhänger dem Islam zu Fraß vorgeworfen?
    Ungeheuerlich was in diesem Land abgeht. Man steht als Zaungast nur noch Kopfschüttelnd da und schaut sich den Menschenzoo Deutschland an.

  69. So langsam muss doch ein kompletter Aufschrei durch die Bevölkerung gehen!!!! Das ist nicht mehr zu ertragen! Gestern, Migranten als Quote in diversen Berufen, heute der Ruf nach Scharia.
    Was kommt noch alles??

  70. @ #78 Pazifaust

    Du glaubst wirklich, dass der unwissend ist?
    Süß – du glaubst tatsächlich nach an das Gute in unserer linken „Elite“.

    Der weiß ganz genau, was er macht. Steht ja auch bei „Betreff“ auf seinem Kontoauszug hinter der Überweisung von Milli Görüs oder DITIB oder wie sie alle heißen.

  71. „Wenn diese Gerichte allerdings den Anspruch haben, den Rechtsstaat und dessen Institutionen zu ersetzen, und die allgemeine Rechtsprechung keine Rolle mehr spielt, dann ist das eine kritische Entwicklung.“

    Wie kultursensibel doch der liebe Herr ist!
    Eine „kritische Entwicklung“ sagt soviel, wie „das gefällt sicher nicht jedem, ist aber unabwendbar“.

    Von Politikern, die auf der Seite des Rechtsstaates stehen wollen, erwartet man zumindest hier die Aussage, daß eine Paralleljustiz „nicht geduldet werden wird“.

    Tja Leute, wisst Ihr immer noch nicht, wohin die Reise geht? 😉

  72. #81 b.leon (02. Feb 2012 18:00)

    „innerer Frieden“ – Der zuspätgekommene Alt-Hippie will doch so gern mal mit einem Bully nach Kabul… zum kiffen. 😉

  73. #49 Schlecht_Mensch (02. Feb 2012 17:20)

    Die Schnarre dürfte hierzulande eine Hillary Clinton für Arme sein. 😉

  74. Diese Äußerung würde ich noch nicht einmal tätigen , wenn ich besoffen wäre . Dieser “ Minister “ sollte sich noch einmal den Amtseid zu Gemüte führen .

  75. #69 Demokedes (02. Feb 2012 17:37)

    Einige Kommentare zu diesem Brief.

    Wie bei allen anderen Texten und Bildern dieser Materialsammlung aucvh handelt es sich be den von Ihnen zitierten Seiten also um ein ARBEITSMATERIAL FÜR DEN UNTERRICHT und NICHT UM DIE MEINUNG DES VERLAGES.

    Damit reden sie sich immer raus.
    Ändert aber nichts daran, dass der Verlag für seine Publikationen verantwortlich ist. Ich gehe weiterhin davon aus, dass der Verlag Lektoren beschäftigt.

    Die beiden Quellentexte geben die Auffassungen zweier muslimischer Autorinnen zum Thema ” SCHLEIER” sowie ” FRAUEN UND MÄNNER IM ISLAM ” wieder.Sie dienen als Grundlage, um in einer Klasse der Sekundarstufe I über diese Themen zu diskutieren.

    War schon klar.

    Die Beschäftigung mit anderen Religionen, auch mit dem Islam, ist Bestandteil sämtlicher Lehr-und Bildungspläne der Bundesrepublik Deutschland sowohl für den evangelischen als auch für den katholischen Religionsunterricht sowie für das Fach Ethik.

    Das war übrigens meine Rede. Der Islam-Indoktrination an den Schulen ist seit mindestens 10 Jahren Tür und Tor geöffnet.

    Sie dürfen davon ausgehen, das Religionslehrerinnen und Religionslehrer bzw. Ethiuklehrer in der Lage sind, die Materialien so einzusetzen und den Unterricht so zu gestalten, dass sie dem Aufbau von Wissen und der verantwortlichen Auseinandersetzung mit dem Islam im Sinne unseres Grundgesetzes dienen.

    An diesem Argument ist natürlich ein Aspekt unzweifelhaft richtig: es kommt immer darauf an, was der oder die Unterrichtende aus den “Materialien” macht. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Michael Stürzenberger – oder auch Atticus Finch – auch auf Basis dieser “Materialiensammlung” einen durchaus vernünftigen – und grundgesetzkonformen – Unterricht aufziehen würde.

    Bei den Absolventinnen der ebenso linksradikalen wie islamophilen deutschen Universitäten habe ich dagegen grosse Zweifel, dass dies der Fall ist.

    In der Tat gibt es allerdings mittlerweile Dutzende vergleichbarer Publikationen auf dem Markt, die allesamt einer kritischen Würdigung und Analyse unterzogen werden müssten. Insofern leitet das Herausstellen dieser Lernstrasse als Einzelfall tatsächlich in die Irre.

  76. Genau solche Leute sind schlimmer als jeder Moslem welcher Europa mit dem Säbel oder dem Penis erobern will.
    Man könnte die Islamisierung aufhalten ohne das Grungesetzt auch nur anzukratzen, ohne Gewalt und Bürgerkrieg diesen Wahnsinn stoppen, und dann kommen Leute wie dieser Sozi und topt mal so eben den kühnsten feuchten Traum jedes Islamisten, Sharia for the EU.
    Ganz grosses Tennis,ich hoffe das er die Resultate seines Handelns noch miterleben wird.

  77. #87 Aionarap

    Wie kultursensibel doch der liebe Herr ist!
    Eine “kritische Entwicklung” sagt soviel, wie “das gefällt sicher nicht jedem, ist aber unabwendbar”.

    Aionarap, Sie haben es auf den Punkt gebracht.
    Wisst ihr alle worauf das hinausläuft:
    Entweder ihr oder wir, ohne wenn und aber!

  78. Wir beugen uns der Gewalt.
    Die Dekadenz kennt keine Grenzen.
    Der Osten kroch den Russen hintenrein,der Westen den Amerikanern,zusammen ergründen wir jetzt das Hinterteil des Islam,es ist so würdelos,mehr kann man dazu nicht sagen.

    Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird. Immanuel Kant

  79. Einmal mehr: Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

    Leider haben sich inzwischen alle im Bundestag vorhandenen Parteien dieser Volksverräterei angeschlossen!

  80. „Wenn diese Gerichte allerdings den Anspruch haben, den Rechtsstaat und dessen Institutionen zu ersetzen, und die allgemeine Rechtsprechung keine Rolle mehr spielt, dann ist das eine kritische Entwicklung.“

    Echt jetzt?!? :rolleyes:

  81. Wenn man einem Mohammedaner den kleinen Finger reicht, nimmt er die ganze ……..
    Darum: Wehret den Anfängen!
    Nur mit diesem Imperativ können wir unsere Zivilisation erhalten.

    (hoffenlich schreiben Sie mit, Herr Murks!)

  82. „Schariagerichte könnten “dem inneren Frieden dienen”“

    Tja, irgendwie hat er recht. Irgendwann werden die Moslems in Europa so stark sein, daß nur das Akzeptieren aller ihrer Wünsche „inneren Frieden“ bringen wird. Aber so ein „Frieden“ kann mir gestohlen bleiben. Daher ist so ein Blödsinn schärfstens abzulehnen !

    Es gibt keine „moderne Form“ der Sharia. Und selbst wenn: Benachteiligung von Frauen im Ehe und Erbschaftsrecht darf in keinem westlichen Land geduldet werden.

  83. #100 Antonius

    Darum: Wehret den Anfängen!

    Anfänge?
    Das war vor 20 – 30 Jahren gewesen.
    Leider nähern wir uns dem Ende.

  84. Defacto gibt es bereits die Scharia in Deutschland.

    Vor ein paar Jahren lehnte eine Frankfurter Richterin die Härtefallscheidung einer aus Marokko stammenden Frau ab, mit der Begründung: Als Muslima hätte sie wissen müssen, das ihrem Mann gemäß dem Koran ein Züchtigungsrecht zustehe“. Eine höhere Instanz hob das Urteil auf. Noch..

    Das bereits real durch Duldung exisitierende Scharia Recht muß zurückgedrängt werden.

    Wir leben in Deutschland, und unsere Gesetze müssen für alle hier lebenden Menschen gelten.

    http://hessen.diefreiheit.info/home/2012/02/02/offene-diskussion-uber-den-islam/

  85. Antwort v. Calwer Verlag
    „Die im Internet kursierenden Seiten sind völlig aus dem Zusammenhang gerissen und missachten deren Funktion als Quellentexte im Unterricht (siehe die Erläuterungen oben). Die auf der Homepage des Forums „politically incorrect“ aufgestellte Behauptung, unsere „Lernstraße Islam“ gebe „schariakonforme Anweisungen,“ ist absurd; wir verwahren uns dagegen auf das Entschiedenste.“

    Ehrlich gesagt stimmt das wohl.
    Man kann nicht einfach einen Text aus dem Zusammenhang isolieren u. dann hier als Anweisung für die Schüler verkaufen.

    Und was den Scharia onkel hier im Beitrag betrifft:
    Die hier gängige Praxis bei Familiensachen die Bestimmungen der Herkunftsländer zu beachten – das gibts auch in Ländern wo viele Europäer die Fremden sind. Zb. in den Emiraten.
    An sich nicht falsch, nur haben wir diese Menschen dauerhaft hier und wollen sie ja zu „Deutschen“ machen.
    Deshalb macht das nicht so richtig Sinn.

    Haut den SPD Fuzzi mal nicht so sehr in die Pfanne, ich denke er bezog sich auf diese Anwendungsform der Scharia.
    Ausserdem, wie kommen einige hier darauf Scharia sei Scharia u. nicht abänderbar ?
    Das stimmt nicht, es gibt ja nur noch wenige islamische Länder mit Hadd Strafen , also Hand ab etc.
    Es geht also schon in Richtung etwas humaner, wenn es sein muss.
    Es wird auf jeden Fall so kommen und ob der Schleimer das nun einführen wird oder nicht ist völlig egal.
    Spätestens wenn wir hier eine Minderheit von vielen sind wird es sowieso gruppenbezogen eingeführt.
    Frei nach Prof. H.
    „Gruppenbezogene Rechtsstaatlichkeit“ 🙂

  86. Zu Ende gedacht, müsste dann im Personalausweis verzeichnet sein, welches Rechtssystem für die jeweilige Person anzuwenden wäre (rechtsstaatliche Judikative oder die steinzeitliche Scharia).

    Das wiederum würde zu einer Zweiklassengesellschaft führen, die von den Mohammedanern auf Grund ihrer charakterlichen und physischen Eigenschaften gewonnen würde.

    Die Scharia, auch nur in Substraten, in einem Rechtsstaat zu implantieren, wäre der Garaus unserer Gesellschaftsform.

    Wenn man in einem Korb, gefüllt mit frischen und rosigen Äpfeln auch nur einen faulen Apfel hinzufügt, wird nicht der faule Apfel gesund, nein, die gesunden Äpfel verfaulen ebenfalls!

  87. Für wenn soll denn die „moderne Scharia“ neben der allgemeinen Gesetzgebung gelten?

    Für Menschen 1. oder 2. Klasse???

    Die merken es wirklich nicht! Sie führen Appartheit ein und halten sich auch noch für die besseren Menschenrechtler!

    Was allerdings das Herkunftslandprinzip angehet, da lass ich mit mir verhandeln, dann aber bitte auch Sozialhilfeleistungen entsprechend…

  88. „Moderne Scharia“ dass ich nicht lache 😆
    Wie stellt er sich denn das vor ? Wird da einem etwa nur die halbe Hand abgehackt anstatt die ganze ? Junge Mädchen nur noch halb anstatt ganz verstümmelt ? Nur noch halbe Personen an den Baukran gehängt ? :mrgren:
    Wie kann ein „studierter“ Mann nur so naiv sein.

    Tönt etwa gleich wie „Arabischer Frühling“

  89. Schariagerichte könnten “dem inneren Frieden dienen”.

    Schon kapiert.
    Wenn wir die Scharia nicht einführen, gibt´s für uns was aufs Maul von den Moslems.

  90. Jeder Moslem, der sich nicht wie Mazyek in Taqiyya übt wird bestätigen: Es gibt keine moderate Scharia oder eine Scharia light. Genauso wenig, wie frau ein bisschen schwanger sein kann.

  91. ein überaus weitsichtiger realist. schon seit viele jahren wird nach der dämonischen S`HARIA und anderen steinzeitliche gesetzgebungen in DEUTSCHLAND recht gesprochen. dazu gehören auch die JEDZIDEN mit ihrer archaischen sekte. beispielsweise bestimmen etwa der familienrat oder einer ihrer götzenpriester wann, wo, von wem und wie z.b. ein sich nach freiheit sehnendes junges mädchen hingerichtet wird. meist wird ein jüngerer bruder oder cousin dazu ausersehen die unbotmäßigen weiber mit dertraditiongemäßen waffe, der 9 mm pistole mitten ins gesicht zu schiessen. denn sie gehen meist straffrei aus. allerdings kann das auch durch den vater, ehemann oder extra eingeflogene sog. scharfrichter aus dem entfernten verwandtschaftskreis durchgeführt werden. da solche und andere widerwärtige verbrechen von unseren grün in der farbe des propheten lackierten bessermenschen unter MULTIKULTE folklore eingeordnet wird, fühlen sich die hinterhältigen mörder geradezu ermuntert und fordern nun offen die amtlich einführung dieser urzeitlichen rechtsprechung. nach der allerdings mädchen und frauen keinerlei rechte besitzen und ihr wert nur als handelsware begriffen wird. nachdem nun die furchtbare sekte nach offizieller meinung seit alterher zu DEUTSCHLAND gehört, sollten wir also auch ihre rechtsorechung anerkennen und mit straftätern wie in IRAN und SAUDI-RABIEN verfahren.

  92. Ich unterstell mal, dass der Mann voll zurechnungsfähig ist.
    Obendrein ist er juristisch gebildet.
    Was also treibt ihn um?
    Wäre es nicht nahe liegend, dass er schlicht und einfach, den einschlägigen Anforderungen seines Glaubens gerecht werden will?

  93. „Auch die Sportgerichtsbarkeit oder die Kirchen haben eine eigene Rechtsprechung, die dem inneren Frieden dient“

    Blöder Vergleich, diese Gerichtsbarkeiten stehen weder als Ersatz noch drüber!

    Z.B. Ehe, man kann auch in einer Kirche heiraten, hat aber staatlich keine Auswirkung! Deswegen gibt es ja Standesbeamten!!!

    Z.B. Prügeln auf dem Fußballplatz, man kann als Spieler gesperrt werden, die Verhandlung vor Gericht und Strafe wegen Köperverletzung oder Schmerzensgeld kommt aber trotzdem!

  94. WSD
    „Was allerdings das Herkunftslandprinzip angehet, da lass ich mit mir verhandeln, dann aber bitte auch Sozialhilfeleistungen entsprechend…“
    🙂
    Ja, das wärs 🙂

  95. Gegenüber BILD.de sagte Rohe, dass er „außer ein paar Extremisten keinen Muslim kenne, der eine Scharia-Gerichtsbarkeit fordert.“

    http://www.bild.de/politik/inland/scharia/spd-minister-fordert-scharia-gerichte-in-deutschland-22419166.bild.html

    ne, is klar – die „paar Extremisten“ spielen ja auch überhaupt gar keine Rolle, die haben ja bekanntlich nix mit dem Islam zu tun…

    Mein Opa kannte übrigens 1933 auch noch keine Nazis – noch nicht mal „ein paar Extremisten“ – die gefordert hätten 6 Mio. Juden in Vernichtungslagern umzubringen…

  96. Das Gesetz der Sharia bezieht sich auf ALLE Beziehungen des Einzelnen zu seinen Mitmenschen – Vermögensrecht, Familien- und Erbrecht, Strafrecht usw.

    Das islamische Recht mit seinen Bestimmungen und Widersprüchen ist KRITIKLOS zu akzeptieren.

    Aber vielleicht macht der Scharfrichter wegen Herrn Hartloff ab und zu mal eine Ausnahme.

  97. Vielleicht hat der Gute Herr wie unser Herr BP ebenfalls die eine oder andere schöne Stunde in einem Freizeitbad der besonderen Art verbracht 🙂

  98. Die einfachste Lösung wäre, den Moslems keine Sozialleistungen und kein H4 mehr zu zahlen. Dann werden sie samt ihrer Sharia von dannen ziehen.

  99. So einer ist Justizminister, Jochen Hartloff?

    Das ist doch extrem verfassungsfeindlich, was dieser Mensch von sich gibt, und zwar mehrfach.

    Das GG, Art. 3 lautet

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Gilt das denn auch für Deutsche, denen vielleicht so ein Schariagesetz Vorteile verschaffen könnte? Müsste er vorher ein Moslem werden?

    Dieser Mann gehört als Verfassungsfeind gefeuert und total überwacht, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und Methoden!

  100. OT: (Achtung schwarzer Humor)

    Meinungsverschiedenheiten bei Fussballspiel

    Port Said, Ägypten: Heute kam es bei ein Fussballspiel zu größeren Meinungsverschiedenheiten, worauf das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden musste.
    Das Spiel zwischen Taqiyya Al Ahly und Scharia 09 fand direkt im Anschluss an die Traditionelle Vormittags-Steinigung statt. Das Spiel wurde Sharia-konform nach den Regeln des interislamistischen Fussball-Zentralverbandes mit dem abgetrennten Kopf eines Ungläubigen eröffnet. Bis zum Halbzeit-Gebet verlief alles ruhig, doch dann kam es in der 57. Minute zu einem Faul: Der Sturmanführer Mohammed von Al Ahly trennte seinem Gegenspieler Mohammed kreuzweise eine Hand und einen Fuß ab. Der daraufhin vom eingewechseltem Ali Al Akhbar ausgeführte Straf-Stoss, wurde jedoch mit einem zu rostigen Messer ausgeführt, was nach den neuen Regeln haram ist. Dies führte zu Diskussionen und Handgreifleichkeiten worauf Imam Hussein mehrere grüne Karten vergab. Die Situation spitzte sich zu, als Zuschauer Handgranaten und Brandsätze auf das Spielfeld warfen.
    Dennoch wurde das Spiel unter Beteiligung der Zuschauer fortgeführt und endete mit einem 74fachen Sudden-Death.

    http://www.newscentral.de/unruhen-aegypten-fussball-krawalle-3517

    😉

  101. Man mag es kaum glauben – da beklagen Politiker einerseits die bestehenden Pararellgellschaften um sie dann im gleichen Atemzug selbst zu schaffen.
    Im übrigen – Sondergerichtsbarkeit für besondere gesellschaftliche Gruppen gab es zuletzt 1933 bei den Nazis.

  102. Bei manchen Menschen kommt ihre ganze Dummheit zutage, wenn sie ihren Mund aufmachen.

    Wie peinlich. Da muss man sich ja fremdschämen.

    Hätte er geschwiegen, hätte man ihn für einen seriösen Justizminister halten können. Aber so…

    Da kann man nur den Kopf schütteln.

    So einer denkt keine 3cm weit. Vermutlich ist es auch nicht notwendig, wenn ohnhin nur noch in Schlagzeilen kommuniziert wird.

  103. #76 Eurabier

    War das nicht Willy Brandt?

    Hi Euroabier, jau
    – streng genommen schon.
    Aber seit Brandt hat sich die politische Gesellschaft „weiterentwickelt“ so dass wir nun in der Wulffs-Republik sind mit :

    Der Religionsfaschismus gehört zu Deutschland

    und parallel wurde das Brandtsches Zitat sozusagen „weiterentwickelt“ .

    …und nächstens, wenn der Präsi mit den grauen Wölfen noch mehr kuschelt, heisst der Präsidentenpalast Wulffs-Schanze … 😀

  104. Somit sei die Scharia nur in einer modernen Form akzeptabel.

    Alle, die dagegen sind, bekommen die Einweisung in ein liberales Schutzhaftlager!

    Warum können solche Menschen in diesem Land derartige Posten bekleiden?

  105. die Existenz islamischer Schiedsgerichte …, die dem inneren Frieden dient

    Steter Tropfen höhlt den Stein und bald – den deutschen Appeasern sei es gedankt – herrscht hier der islamische Frieden, denn bevor das Dar al-Islam nicht vollständig errichtet ist geben sich die Moslems nicht zufrieden. Ebensowenig werden sie auch nicht nur mit einer islamischen Schlichtungsstelle für Familienangelegenheiten zufrieden sein, sondern hier wird von deutscher Kriecherseite der Anfang gemacht. Das Ende ist der Allah-Staat, in dem der Koran Verfassung und die vollständige Scharia, die auch das Strafrecht umfasst, das Gesetz ist.

    Aber was soll´s? Wie Özkan schon sagte, sind deutsche Richter doch eine fremde Autorität.
    Im deutschen Staat sind deutsche Richter aber keineswegs eine „fremde Autorität“, vielmehr haben alle in Deutschland lebenden Menschen die Judikative, die in Deutschland durch deutsche Richter ausgeübt wird, anzuerkennen, und diese Richter sind damit keine „fremde Autorität“, sondern per deutscher Verfassung die rechtsprechende Gewalt in Deutschland.

    Wenn dieses den Moslems nicht passt, können sie ja in ihrem Heimatland bleiben. Dort können sie bspw. stehlen und sich die Hand abhacken lassen. Nur leider gibt es dort nicht so viele Kuffars wie hier, die sie bspw. der Blasphemie oder der Missionierung bezichtigen und töten können.

    #57 BePe (02. Feb 2012 17:26)
    #41 Rosinenbomber
    Man bist du naiv!

    Ich denke nicht, dass Rosinenmünsteraner naiv ist………

  106. Das, was hier offenbar im Alkoholrausch ausgekotzt wurde, repräsentiert eine klassische verfassungsfeindliche Gesinnung dieses Mannes. Entweder ist er tatsächlich ein Landesverräter oder nur saudumm. In beiden Fällen dürfte er nicht dort angesiedelt sein, wo er jetzt ist. Aber mal ehrlich, er sticht im großen Schweinestall des Ebers Napoleon gar nicht so hervor, oder?

    Es gibt nur eine -in der Verfassung verankerte Gerichtsbarkeit- die ganz klar religionsunabhängig ist. Trennung von Kirche und Staat! Die Scharia ist Teil einer (faschistoiden) religiösen Bewegung namens Islam.

    Man stelle sich vor, die katholische Kirche wollte ein Sonderrechtssystem durchsetzen. Das Geschrei der rot-grünen Soldateska wäre unbeschreiblich.

    Ich denke da gerade an die Edelsteine der deutschen Justiz, wie Hassemer, Vosskuhle und andere Wächter der deutschen Merkel-Farm.

    Die deutsche Justiz war schon immer ein Geschwür am Körper des deutschen Volkes. Vor Addi war während Addi und während Addi ist heute. Man hat diese Leute nie ernsthaft zur Rechenschaft gezogen.

    Ich halte von der deutschen Justiz absolut überhaupt nichts. Politisch ins Amt gewählte Kriecher, keine unabhängige Persönlichkeiten. Ich kenne keinen hohen Richter, der nicht Bandenmitglied in der CDUSPDCSUPDSFDP ist. Da soll einer sagen, dass es hier Gewaltenteilung gibt, wenn die Legislative ihre besten Kriecher zur Judikativen macht.

    Das Justizministerium war schon immer grellen Gestalten in der Geschichte der BRD vorbehalten. Ich denke da nur an Leutheusser-Schnullenschnacker, die Claudia Roth der Justiz.Bizarrer geht es eigentlich nicht mehr!

  107. Wie verkommen ist eigentlich Hartloff, merkt er nicht, dass er einer gefaehrlichen Idiologie, die sich in Form einer Religion tarnt, den Roten Teppich auslegt?

    Kann er es nicht erwarten, dass Eurabia Wirklichkeit wird, auf dem besten Wege dahin sind wir ja schon, allein die demografische Entwicklung reicht dazu schon, alles finanziert vom europ. Steuerzahler.

    Wop bleibt der Aufschrei der Medien/Demokraten/Parteien????

  108. @#134 Yoshikawa (02. Feb 2012 19:00)

    Stimmt, wenn Scharia dann richtig!

    Muslimische straffällige Jugendliche würden dann endlich die verdienten Strafen für Gewalt und Kriminalität bekommen, statt ewig Sozialstunden und Boxtraining. Da wäre Deutschland ganz schnell einen Großteil der Kriminalität dieses Klientels los. 🙂

  109. Na prächtig.
    Dann werfen wir mal so eben unser in 2000 Jahren entwickeltes Rechtssystem über Bord,weil diese Unfähigen ihre „tolerierten Unrechtsräume“ nicht in den Griff bekommen.
    Oder glaubt irgendjemand, daß er diesen Begriff zur Sprache gebracht hat, wenn das nicht eines seiner größten Probleme wäre ?
    Im Gegenteil. Gerade weil er das so schnell und ausdrücklich betont, würde genau das auch in Wirklichkeit passieren.
    Dieser Mann will ein paralleles Recht für eine bestimmte, streng abgegrenzte Gruppe installieren.

    Sein Vergleich mit dem Kirchenrecht oder den Sportschiedsstelle ist eine unverschähmte Frechheit.
    Bei diesen geht es ausschließlich um sportliche Entscheidungen oder innerkirchliche Angelegenheiten, die sonst kaum jemand interessieren.
    (Mal ganz ehrlich. Auf wen hat es denn wirklich einen großen Einfluß, ob ein Spieler gesperrt wird oder nicht ? Hm? Das ist eine Bierzeltfrage, aber nichts für die Justiz.)

    Mit dem Vergleich macht er sich über die Bürger lustig.
    Dafür gehören dem Bürschchen eigentlich die Hosen strammgezogen.

    Da hat wohl im Studium die Kunstgeschichte überwogen.

  110. #89 Schlecht_Mensch (02. Feb 2012 18:01)

    @ #78 Pazifaust

    Du glaubst wirklich, dass der unwissend ist?
    Süß – du glaubst tatsächlich nach an das Gute in unserer linken “Elite”.

    Der weiß ganz genau, was er macht. Steht ja auch bei “Betreff” auf seinem Kontoauszug hinter der Überweisung von Milli Görüs oder DITIB oder wie sie alle heißen.

    Unwissenheit anzunehmen hält die Tür des Rückzugs für diese Deppen offen. Und es bringt mehr Leute zum Aufhorchen, als würde man ihngleich als bewusster Helfershelfer bezeichnen, das glauben die meisten einfach schon im Ansatz nicht, auch, wenn’s stimmt. Ich will mit meiner hintergründigen Blauäugigkeit allgemein zur Selbstinformation animieren.
    Gute Ausrede? 🙂

  111. @#128 mabank
    Das Drama beim Fussball in Ägypten – man vermutet, dass sich Das Militär/Polizei an den
    Fans von Al Ahly rächen wollte.
    Die standen nämlich bei den Protesten ganz vorne gegen Mubarak.

  112. #137 Bartholomaeus (02. Feb 2012 19:07)

    Richtig, denn neben der Aufwiegelung von Teilen des Volkes gegeneinander, der Ablenkung und Ruhigstellung des Volkes ist die Verarschung des Volkes Hauptaufgabe eines jeden Politikers.

    Und was die Justiz anbelangt – sie ist die Hure der Fürsten (Büchner).

  113. Im Grunde genommen wurde wieder bestätigt, was Lenin sagte:

    Die Justiz ist die Hure der Politik.

    Und es widerlegt auch die volksverdummende Behauptung, daß die Justiz im allegemeinen und die Richter im besonderen nicht unabhängig sind.
    Ihr oberster Dienstherr ist Politiker und es ist egal, ob wie dieser hier ist von der SPD oder woanders von der CDU oder FDP, wie man bei Frau Schnarre sehen kann.

  114. SPD-Hartloff sollte man eine Dauerkarte für ägyptische Scharia-Fußballstadien schenken. Damit wäre allen Beteiligten gedient.

    Kümmert sich eigentlich der Verfassungsschutz schon um den roten Scharia-Jochen ?

  115. Korrektur:

    #143 Echse (02. Feb 2012 19:20)

    Im Grunde genommen wurde wieder bestätigt, was Lenin sagte:

    Die Justiz ist die Hure der Politik.

    Und es widerlegt auch die volksverdummende Behauptung, daß die Justiz im allgemeinen und die Richter im besonderen unabhängig sind.
    Ihr oberster Dienstherr ist Politiker und es ist egal, ob wie dieser hier von der SPD ist oder woanders von der CDU oder FDP, wie man bei Frau Schnarre sehen kann.

  116. Der rheinland-pfälzische Justizminister hat offenbar nur gut zugehört, als der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm am 25.1.2012 sagte:

    Die bürgerliche Gesellschaft braucht … Muslime, die die Schätze ihrer Religion in den demokratischen Diskurs einbringen und dabei zur Kraft des Friedens werden.

  117. „Auch sei nur eine “moderne Form” der Scharia akzeptabel: “Steinzeit werden wir nicht tolerieren.“

    So schreitet sie voran, die Islamisierung, die es angeblich nicht gibt: Gestern galt die Scharia in Deutschland noch flächendeckend als ‚böse‘, heute könnte man sich schon vorstellen sie in „moderner Form“ zu akzeptieren. Und morgen stellen dann auch Steinigungen kein Problem mehr da…

    Stück für Stück breitet sich hier eine totalitäre Ideologie aus und unsere demokratische Gesellschaftsordnung weicht immer weiter zurück…

  118. #149 TD2000n.Chr. (02. Feb 2012 19:35)
    Wieso Anfänge, die waren doch schon vor 35 Jahren. Wir befinden uns in der Endphase!

  119. Das ist ja ein ganz gefährlicher Dummgutmensch! Ihm fehlt die Intelligenz zu erkennen, daß sich hier etwas „beißt“, nämlich die Scharia und unser Recht.

    Da sind diejenigen geradliniger, die unser Recht abschaffen und durch die Scharia ersetzen wollen. Da weiß man wenigstens genau, wie man dran ist.

  120. Ja, wer dem Islam „Religionsfreiheit“ erteilt, bekommt als Dank die Besetzung und Zerstörung des Landes. Es ware nie anders, die Muslime können nicht anders.
    Da ihr ihr Erdenleben durch die unsinnigsten Gebote und Regeln – absolut freudlos ist – streben sie allein dem Paradies zu. Und das kommt ja bekanntlich nur, wenn die ganze Welt zu Allah’s Gottesreich gehört. Und dann- der islam. Friede für alle kommt!
    (Gibt es eine grössere Drohung?)

  121. #138 moppel (02. Feb 2012 19:07)

    Falsch, diese Straftaten begehen sie ja gegen Kuffar. Das wird im Islam nicht nur toleriert sondern sogar gefördert. Also gibts in der Sharia nichts dafür.

  122. Damit hat sich dieser „Justizminister“ als Verfassungsfeind geoutet.

    Wieder eine neue Akte für Nürnberg 2.0!

    Jeder kann sich jetzt seine eigenen Gesetze machen.
    Diese Ausnahme gilt aber natürlich nur für Mohammedaner.
    So gelingt die Integration…

  123. Zwar OT, aber leider gibt „google“ nix her. Das neue Format bei google wird immer breitleinwandiger, aber inhaltlich leider leer!
    Meine frage: Weiss wer, ob Sigmar Gabriel bei der Heirat mit seiner l. Frau, einer Muslima – zum Islam übergetreten ist. (schriftliches gibts ja da nicht!) Seine Förderung der Muslime, und die 15% Muslime in den höchsten Parteigremien sprechen eindeutig dafür!
    RSVP
    Und wer weiss etwas über Martin Schultz?(EU Präsident. Meinem Instinkt nach ist er Muslim!)
    Der ist nie und nimmer deutsch. Ich hatte ihn lange für einen Palästinenser gehalten, als ich nur sein Gesicht sah.
    Auch hier PSVP bitte!

  124. Wo Scharia Recht wird, da wird Widerstand zur Pflicht!
    Organisiert euch in PI-Gruppen, geht auf die Straße und informiert die Bürger über die „Rechtsauffassungen“ unserer Politiker. Viele Bürger haben noch gar keine Ahnung von dem, was da abläuft.

  125. Liebe Nachbarn.

    Mit der Unterzeichnung der Lissabon Verträge, mit u.a. das neue EU Grundgesetz oder die neue Verfassung, was denn slicht und schnell einen anderen Namen bekommen hat, ist euere Verfassung und unser Grundgesetz nichts mehr wert, als das Papier worauf es geschrieben steht.

  126. wie ich immer sage.

    Die Politiker kämpfeen ggen das eigene Volk und das so nlange, wwie sie gewählt werden.

    Entweder es sind Marionetten Brüssels, oder Moslemagenten

  127. Wer meint die Sharia könne modernisiert werden, der macht sich wohl auch die Hose mit der Kneifzange zu. Die Sharia ist genau wie Allah und Koran ewig und drei Tage alt. Sie kann nicht geändert werden, denn dann würde man ja dem Willen des Mondgötzen zuwiderhandeln und das ist hochgradig haram. Allah hat alle Eventualitäten vorausgesehen und auch schon für Internetkriminalität Vorsorge getroffen. Er ist schon ein putziges Kerlchen.

  128. #29 unlustig (02. Feb 2012 17:06)

    … Wenn unser Frieden in Gefahr ist, dann wäre es rückgratlos, ihn durch Duckmäusertum und senken des Hauptes vor einem fremden Eindringling wieder herzustellen. Wer unseren Frieden bedroht, hat hier nunmal nichts verloren. So einfach ist das, Hartloff!

    Ganz richtig!

    Zumal der Frieden ja nicht beständig wäre – weil jedes Nachgeben nur neue Zumutungen nach sich zieht, die man dann wieder tolerieren muss, um den Frieden weiterhin zu wahren … bis zum bitteren Ende.

  129. Vermutlich führt er eine unglückliche Ehe und so erhofft er sich vom Schariarecht, daß er sich seiner Holden einfacher entledigen kann. Mal im Ernst unter uns PI Männern, wer hat seiner Frau zu hause noch nicht damit gedroht zum Islam zu konvertieren und das Scharia Gericht anzurufen? In dem Sinne ist ja Pierre Vogel auch der klassische Macho James Bond unserer Zeit!

  130. Alle über die Jahrhunderte entstandenen Werte und erkämpften Rechte gehen den Bach runter. Wen vertreten eigentlich unsere Volksvertreter?

  131. (video) Jan 26, 2012: Chief lunatic (i.e. true Muslim) of the Muslim Brotherhood (Egypt) Al-Qaradhawi , … in the first five years, there should be no chopping off of hands (5:38)“

    http://newstime.co.nz/al-qaradhawi-sharia-should-be-implemented-gradually.html

    Muslim Brotherhood spiritual leader Al-Qaradhawi of Egypt,

    “I think [the shari’a] should be implemented GRADUALLY; (German: “Salami Taktik”) … in the first five years, there should be no chopping off of hands (5:38)“

    5:38 „As to the thief, male or female, cut off his or her hands (SCHLAGT SEINE ODER IHRE HÄNDE AB): a punishment by way of example, from Allah, for their crime: and Allah is Exalted in Power. Full of Wisdom.“

  132. #42 Rosinenbomber (02. Feb 2012 17:17)

    Leute, kriegt euch mal wieder ein. Hartloff hat nur die geltende Rechtslage verteidigt und der Scharia insgesamt gleichzeitig eine klare Absage erteilt. Viele Politiker sehen es genau so wie er, halten aber lieber den Mund, um nicht ins Kreuzfeuer der Öffentlickeit zu geraten. Mutiger als die ist Hartloff alle mal.

    Sorry, wie bitte ist denn die geltende Rechtslage?
    Soweit ich weiß haben wir immer noch eine Trennung von Kirche und Staat in unserem -mittlerweile verfälschten- GG niedergelegt.

    Oder wurde schon wieder etwas neues in der ehemaligen Ausfluss der Haager Landkriegsordnung hin zur Diktatur geändert?

  133. Da ich mir sicher bin das die RP-Justiz mitliest.
    TRETEN SIE ZURÜCK. SOFORT.

    Unverschämtheit was auch ihrem Mund kommt.

  134. #138 moppel (02. Feb 2012 19:07)

    @#134 Yoshikawa (02. Feb 2012 19:00)

    Stimmt, wenn Scharia dann richtig!

    Nicht, daß es dann nach hinten losgeht.
    Das Berauben und Töten „Ungläubiger“ ist doch ganz im Sinne der Scharia.
    Als PI-Leser sollte man das doch wissen! 😉

  135. Der Mann ist ein Fall für Nürnberg 2.0

    Kein Mitleid von mir. Das ist entweder verbrecherisch dumm oder schlicht verbrecherisch. Es ist unentschuldbar.

    Wer sich für die Scharia einsetzt, setzt sich für die Entrechtung von Frauen und Ungläubigen ein, für Steinigung, Kreuzigung, Auspeitschen, Handabhacken,… Das gehört alles zur Scharia.

  136. ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ich glaube das RTL und Konsorten sicher eine ganz tolle Show mit Steinigung und fachgerechten Amputationen machen könnten. Ein Shariagericht bestehend aus drei Promis und der Laden läuft. Wieviele Hohlbirnen sitzen vor der Glotze wenn Bohlen und Konsorten die Superflöte suchen währen wir uns hier Sorgen um unsere Zukunft machen. Alles wird gut.

  137. Diese Idee ist aus folgendem Grund sehr gefährlich:

    Die Sharia ist nach moslemischer Vorstellung göttliches Recht. Die deutsche Verfassung „nur“ menschengemacht.
    Nach moslemischer Vorstellung muß göttliches Recht immer über weltlichem stehen.
    Der wahre Moslem kann also nur Recht akzeptieren, daß nicht in Widerspruch zur Sharia steht.
    Deshalb steht die islamische Menschenrechtskonvention, wie alles andere, unter Sharia-Vorbehalt.

    Selbst wenn das deutsche Justizministerium die gesamte Sharia Satz für Satz überprüfen und nur den Teil erlauben würde, der nicht gegen die deutsche Verfassung verstößt, müßten die Moslems eigentlich ablehnen, weil sie damit den Vorrang der Verfassung vor der Sharia eingestehen würden!

    Warum wollen sie dann trotzdem unbedingt einen Scharia-Gericht für vermutlich nur unbedeutende Dinge? Das ist Taquia!

    Dieses Gericht würde sich der Kontrolle der deutschen Justiz entziehen.
    Wer will wie kontrollieren was dort tatsächlich alles verhandelt wird.

    Fakt ist allerdings, das Islamisten es kontrollieren würden.
    Sie können damit die gesamte moslemischen Community unter ihre Kontrolle bringen.
    Frauen könnten mit dem Ausschluß aus der Familien oder Schlimmerem bedroht werden, falls sie sich weigern, vor dieses Gericht zu gehen.
    Liberale Moslems können mit so einem Gericht gleichgeschaltet werden, wie bei den Nazis, selbst wenn sie zahlenmäßig in der Mehrheit wären.
    Niemand will seine Familie entehren, weil er bei Widerstand als Verräter am Islam o. ä bezeichnet wird.

    Diese Gericht könnte auch niemals wieder abgeschafft werden, weil kein deutscher Politiker sich trauen würde, ein „legales“ moslemisches Gericht zu verbieten.
    Das wäre ja „antimulimischer Rassismus“!

    Tatsächlich würden wir Frauen und liberale Mohammedaner schützen, wenn der deutsche Staat Shariagerichte grundsätzlich verbietet.

  138. Dieser Kerl ist, entgegen dem ersten Eindruck, nicht dumm.
    Wenn der hier bei PI wirklich der genaue Wortlaut seiner Erklärung ist, sind seine Worte interessant und verräterisch.
    Was hat man sich zum Beispiel darunter vorzustellen, daß „nach dem in Deutschland angewandten Internationalen Privatrecht hier die Scharia ins Spiel kommen, wenn sie gesetzliche Grundlage im Herkunftsland der Kläger“ ist ?

    Muß ich künftig bei jedem Geschäft mit einem Menschen nichtdeutscher Herkunft zuerst sein Herkunftsland erfahren, mich über die dortigen Gepflogenheiten informieren und abwägen ob ich das Risiko eingehen will nach z.Bsp. saudi-arabischem Recht richten zu müssen ?
    Für welche Bereich sollen denn diese Schariaschiedsstellen gelten ? Wie in Großbritannien für Erbschafts-, Familien- und Handelsstreitigkeiten ?
    Das würde für mich bedeuten, daß ich es nicht mehr riskieren kann, mit einem Moslem Geschäfte zu tätigen.

    Und diese „Beratungsstellen“, die er einrichten möchte.
    Soll die Inanspruchnahme verpflichtend werden oder ist es den „Originaldeutschen“ selbst überlassen zu entscheiden ob sie die Rechtsprechung des „Herkunftslandes“ akzeptieren ?

    Und wenn wir schon dabei sind.
    Was bedeutet denn eigentlich „Herkunftsland“ ?
    Betrifft das nur Menschen, die sich in Deutschland aufhalten, aber keine deutsche Staatsangehörigkeit haben oder trifft das auch in Fällen zu, bei denen eine der Parteien vor Jahren – oder vor Generationen – aus einem anderen Land eingewandert ist ?
    Damit hätten wir ja – je nach Herkunftsland – über 170 verschiedene Rechtsgrundlagen die gegebenenfalls zutreffen würden. Angefangen von der Türkei über Griechenland, Papua-Neuguinea, die Ukraine, Österreich bis hin zu Laos und Kambodscha (Bitte beliebig erweitern. Taka-Tuka-Land gilt nicht.)
    Aber spezielle Schiedsstellen soll es nur für Scharia-Gläubige geben. Erstaunlich.

    Das Ganze liest sich wie eine jämmerliche Bankrotterklärung. Schön verpackt in erstklassig verschwurbelter Juristendenkweise.
    Pfui über Dich, Herr Hartloff.

  139. „Die rheinland-pfälzische Landesregierung gehe entschieden gegen „tolerierte Unrechtsräume“ vor“, sagte der Justizminister. Weshalb wird dann die Scharia überhaupt in Erwägüng gezogen?

  140. Und warum geht mir eigentlich bei solchen Auftritten Körners Gedicht nicht mehr aus dem Sinn ?

  141. “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht.

    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!”

    Marcus Tullius Cicero
    * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

  142. Eine moderne Form der Scharia? Also quasi anstatt die ganzen Hand nur den kleinen Finger abhacken? Bei der Steinigung nur noch Sandkörner verwenden?

    Es müsste erstmal eine „moderne“ Form des Korans geben, bevor es eine „moderne“ Form der Scharia geben kann. Ich befürchte jedoch, daß die „moderne“ Version des Korans nur noch ein Heftchen mit ein paar Seiten wäre.

    Dieser Politiker ist blind und taub, aber leider nicht stumm.

  143. Wenn Scharia zu deutschem Recht werden soll, dann passt dazu die Genitalverstümmelung von Frauen.
    In der Sendung Frau-tv hiess es soeben in der Moderation:

    „Genitalverstümmelung
    ….Tratition auch mitten in Deutschland…“

    Das ist das allerneueste, dass es deutsche Tradition seil soll, Frauen grausamst an ihren Geschlechtsteilen zu verstümmeln.
    Aber vielleicht glaubt das auch jemand. Unsere Deutschtümelei hat man uns wohl ausgetrieben.

    Wen das interessiert, der kann es ansehen als das Video hier:
    http://www.wdr.de/tv/frautv/sendungsbeitraege/2012/0202/thema_3.jsp

    Man kann nur staunen, was wir alles so für Traditionen in Deutschland haben sollen.
    Das sind bestimmt die Bereicherunge, die man uns täglich anpreist.
    Wo ich hier wohne, da gibt es jetzt die Tradition wie Fastnachten mit Zempern und Schlappenball.
    Haben wir ein Glück, dass man uns nicht bereicherte.

  144. Wenn ich mir das Bild von Jochen Hartloff anschaue, kann ich nur feststellen das dieser Typ im Delirium RUMfaselt! :mrgreen:

    Habe das Bild ohne Kommentar meiner Frau gezeigt, ihre Reaktion „der sieht versoffen aus“. Und sie kennt sich als Krankenschwester mit diesem Klientel aus.

  145. Unerträglich.
    Natürlich wird die Scharia nicht in den nächsten 3 Jahren kommen. Aber allein die Tatsache, daß der Rückschritt zur Barbarei, ein Rückschritt um ca. 2000 Jahre, mal eben in unser modernen Zivilisation von einem Politiker offen gefordert werden kann, ohne daß es einen Aufschrei gibt, zeigt in welchem Zustand sich unsere Demokratie befindet.

    Die Stimmen werden mehr werden und ich möchte nicht wissen, nach welchen „Rechtssystemen“ in 20 Jahren geurteilt wird. Insb. wenn muslimische Quoten-Richter die Urteile fällen.

    Es wird eine Orientalisierung in Richtung „Bananenrepublik“ inkl. noch mehr Korruption, willkürlicher Staatsgewalt, Bakschisch und eben Scharia geben.
    Schön das Kreuz bei den Grünen machen, dann geht’s noch eine Idee schneller voran in diese wundervolle, bunte Zukunft.

  146. Nun ich möchte dazu anmerken, das wenn Herr Hartloff sich dafür einsetzt das ausländisches Recht für ausländische Mitbürger ausgeübt wird sozusagen Migrationsrecht für Migranten, dann wäre es so zu verstehen, das dann für den Italiener grundsätzlich Italienisches Recht gilt, den Franzosen französisches Recht, dem Spanier spanisches Recht, dem Griechen griechisches Recht, dem US-Amerikaner amerikanisches Recht, dem Chinesen chinesisches Recht, dem Japaner japanisches Recht usw. gilt. Also müßten für alle über 190 Staaten jeweils deren Recht angewendet werden.
    Die Italiener haben verschiedene Rechtsbücher auch die Franzosen etc.. Daraus ergibt sich das die dementsprechenden Juristen aus dem dementsprechenden Ländern herangezogen werden müßten. Dann aber würde für den Deutschen im Ausland gelten das er nach dem deutschen Recht und Gerichtsbarkeit in jedem Land beurteilt werden würde. es gibt das Wort Jurisprudenz, das bedeutet Rechtsklugheit, aber Jurisprudenz gilt beim Hernn Hartloff nicht, er leidet grundsätzlich unter Gehrinerweichung.

    Seine Aussage ist stark dikussionswürdig und wirft viele Rechtsfragen auf welche noch nicht geklärt sind. Aber solche Personen werden derzeit über deutsche Universitäten produziert, es gibt ja eine Juristenschwemme, vielleicht sollte man/frau den Studenten bei Beginn eines juristischen Studiums auf den Intelligenzquotienten überprüfen. Oder vielleicht das deutsche Beamtentum irgendwie etwas stärker aufbrechen damit solche debilen Subjekte die Jurisprudenz nicht der Lächerlichkeit preisgeben.
    Das europäische Rechtssystem beruht auf römische und griechische Rechtssysteme und weitere antike Vorläufer und hat fundamentale geistige Grundlagen. Und die Scharia beruht auf einen psychotischen, geistig verwirrten vollwaisen Psychopathen und daher vollkommen abzulehnen.

    Ein größere diktatorische Person wie diese gibt es nicht, denn er ist die einzige Person von der sich das Rechtssystem Scharia ableitet, sein Leben (Sira), seine Offenbarungen (Koran), seine Taten (Hadithen) sind die einzige Quelle für die Scharia welches auch ein gesellschaftliches System darstellt , einen stärkeren Diktator, einen schlimmeren Diktator, ein Diktator und Führer hat es noch nie gegeben und seine Nachkommen sind seine Vollstrecker seines unerbittlichen Diktats. Diese Person kennt keinen Vorgänger, bezieht sich nicht auf vorangegangene Bücher höchstens auf einige Stellen des Buch Moses und übt ein unerbittliches Diktat auf Milliarden von Menschen aus.

    Er ist der vorausgesagte Antichrist und Lügenprophet des Tieres.

  147. Es ist an der Zeit, dass man hier bei PI eine Arbeitsgruppe bildet, die sich wissenschaftlich damit auseinandersetzt, was hier abgeht. Es sollte folgende Fragen geklärt werden:

    – WARUM wird versucht, den Islam zu integrieren oder womöglich ihn zu hofieren?

    1. These: Gutmenschentum, nach dem Motto: Wenn wir lieb und tollerant (und wir sind ja aller tollerant!) zu den Musels sind, dann werden sie uns das irgendwann mal danken,uns auch unsere Rechte lassen und wir können friedlich koexistieren bzw. bilden einen neuen Prototyp von Mensch. (naiv, aber wenigstens nicht böswillig)

    2. These: Gutmenschentum, es wird nachgelabert, was Common Sense ist, denn man möchte nicht anecken. (paradoxer weise sind aber viele insgeheim gegen den Islam)

    3. These: Die Regierung weiss, dass es zu Spannungen kommen wird und versucht, das irgendwie zu kontrollieren. (obgleich sie damit die eskalation vorrantreibt).
    Gründe können wirtschaftlicher und machtpolitischer Natur sein, z.B. die Züchtung einer homogenen Masse an dummen Konsumenten, die man in Stasi Art immer mehr kontrollieren kann!

    Problem: Gewinnt der Islam wirklich verstärkt an Macht, dann wird die Scharia schon dafür sorgen, dass weder westlicher Luxusschrott gekauft wird, noch werden unsere momentan noch etablierten Politiker weiterhin an der Macht sein.

    Also spekulieren sie auch darauf, diese Strömungen besser kontrollieren zu können, indem man ihnen etwas vom kcuhen abgibt.
    Oder aber die Moslemlobby ist schon sehr weit fortgeschritten.

    Gepaart mit dem leicht herzustellendem deutshcen Schuldgefühl ein ziemlich rasanter Prozess, den wir gerade erleben!

    Was sind eure Gedanken dazu?

    oder oder… das muss endlich mal geklärt werden!

  148. Ich habe auf der Zukunftseite einige Kommentare gepostet die zur Aufklärung vom Islam beitragen,r diese wurden nicht hochgeladen. Es scheint mir das diese Seite zensiert wird. Dabei habe ich nur Fakten aufgelistet.

  149. Und so sieht das dann aus,wenn man mit der „moderaten“ Sharia anfängt,um die Bürger dran zu gewöhnen und dann schrittweise das volle Programm einführt.

    „Al-Qaradawi (zur derzeitigen Installation der Scharia in Ägypten) – 5 Jahre Unterricht, dann hacken wir auch Hände ab:

    (…)Wir sollten die Dinge graduelle (schrittweise) tun. Wir sollten die Menschen vorbereiten, sie lehren. Menschen haben zu lernen. Wir müssen uns anstrengen, die Menschen die Wahrheit über den Islam zu lehren. […]

    Die Menschen verstehen die Scharia nicht richtig.Wir müssen die Menschen in den Gesetzen der Scharia unterrichten und erklären, vor allem anderen.

    Ich denke dass in den ERSTEN FÜNF Jahren, kein Händeabhacken stattfinden sollte. Diese Periode sollte dem Unterrichten der Dinge gewidmet sein…“

    Ganzer Artikel mit Videos von Memri:
    http://europenews.dk/de/node/51718

    Und Hartloffs oberste Kollegin Schnarrenberger hat schon letztes Jahr versucht die Scharia in der deutschen Bevölkerung salongfähig zu machen,….
    (Artikel hier)
    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/religionsfreiheit-im-rechtsstaat-jeder-religion-die-gleiche-chance-1591167.html

    bzw. ihr hier den Weg zu ebnen,wie es auch Necla Kelek treffend in einer Reaktion darauf festgestellt hat.
    (Artikel hier):
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/islam-debatte-das-ist-kulturrelativismus-1592162.html

  150. Somit sei die Scharia nur in einer modernen Form akzeptabel.

    Was ist „die Scharia nur in einer modernen Form“?
    Wo hat Jochen Hartloff so etwas gesehen?

    Nein, der Mann darf nicht in die Irrenanstalt – dort wird er alle Idioten verwirren.

    Er soll nach Somalia gehen und dort über moderne Scharia diskutieren.
    Zurück wird er mit Sicherheit nicht kommen, was auch erwünscht ist.

  151. #152 Kahlenberg 1683 (02. Feb 2012 19:43)

    Das ist ja ein ganz gefährlicher Dummgutmensch!

    Hartloff ist schon kein GUTmensch mehr.

    Mit seinen Forderungen nach Scharia ist er zum offenen Verfassungsfeind geworden. Eigentlich soll er sofort verhaftet werden.

    SPD wird mit jedem Tag unerträglicher.

  152. Ps: zu 187

    Ich glaube Qaradawis eindeutige Beschreibung sollte durchaus auch,in Anbetracht auf Hartloffs und Schnarrenbergers psychophatische Ergüsse einen grösseren Artikel als Antwort hier wert sein.

  153. #183 Runkels Pferd (02. Feb 2012 23:52) Wenn ich mir das Bild von Jochen Hartloff anschaue, kann ich nur feststellen das dieser Typ im Delirium RUMfaselt!

    Habe das Bild ohne Kommentar meiner Frau gezeigt, ihre Reaktion “der sieht versoffen aus”. Und sie kennt sich als Krankenschwester mit diesem Klientel aus.

    ——————-

    ihre frau hat völlig recht.

    ich arbeite auch in der krankenpflege und das war auch mein eindruck.

  154. Deutschland schafft sich ab……………… nein.
    Deutschland hat sich bereits abgeschafft. Jetzt gilt es dies dem „dummen“
    Volk Schritt für Schritt mitzuteilen.

  155. Schaut ihn Euch doch an, diesen Opportunisten. Der wäre im Dritten Reich und in der Stasi-Diktatur ebenfalls unter den Polit-Eliten gewesen…

  156. Wer glaubt, man sollte nur die Linken-Abgeordneten und NPD’ler beobachten, der täuscht sich offenbar.

    Dieser Scharia-Befürworter sitzt an den Schalthebeln unserer Justiz.
    Dieser Mann ist gefährlich für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung.

    Das gibt es doch alles nicht was man sich zu Zeiten der Islamisierung alles antun muss.
    Das muss man sich mal reinziehn!!!

    Es ist unglaublich, wie die Gesellschaft abgeschafft wird und sich nicht mal mehr dafür interessiert. Aber der TV-Wahlmichel interessiert schon mehr, warum Brigitte Nielsen… lassen wir das!

  157. Toll, die Scharia würde unsere Gerichte entlasten, wenn Scheidungen künftig durch dreimaliges Ausrufen von „Isch verstosse Disch“ vollzogen werden könnten. Zwar haben diese Möglichkeit nach der Scharia bisher nur islamische Männer, aber Frau Leutseelig-Schnatterberger wird es sicherlich schaffen, im Zuge von Art. 3 GG auch Frauen diesen rationellen Weg zu verschaffen.

  158. Kann ein Moslem dann künftig, falls er Steuern zahlt, des Ehegattensplitting für vier Frauen nutzen?

  159. Der Präsident des Verfassungsgerichtshofs und des Oberverwaltungsgerichts des Landes NRW, Michael Bertrams, hat das islamische Gesetz, die Scharia, als nicht vereinbar mit den Grundwerten der deutschen Verfassung bezeichnet.

    Nach Bertrams Überzeugung müsse der Staat im Interesse der freiheitlichen Ordnung unterscheiden: Er dürfe “nur mit solchen Religionsgemeinschaften kooperieren und nur diejenigen fördern, welche die Grundlagen dieser Ordnung vorbehaltlos bejahen und stärken”. Das seien in erster Linie die beiden großen christlichen Kirchen, deren christlich-jüdisches Menschenbild auch dem freiheitlichen Staat zugrunde liege.

    Im Bereich von Schule und Erziehung komme es besonders auf eine Zusammenarbeit zwischen Staat und Kirche an. “Hier ist dem Staat zuzumuten, christliche Wertvorstellungen nicht nur zu tolerieren, sondern im Rahmen einer qualifizierten Partnerschaft aktiv zu unterstützen”, so Bertrams.

    http://www.deutschlandwoche.de/2009/09/05/verfassungsrichter-scharia-in-teilen-nicht-mit-dem-grundgesetz-vereinbar/

  160. #188 Mars2063 (03. Feb 2012 00:20)
    Das mit der „Arbeitsgruppe“ zu solchen grundsätzlichen Fragen finde ich eine gute Idee. Die Macher von PI sind allerdings schon jetzt stark ausgelastet. Schreib ihnen doch mal, ob da was zu machen ist, also informell.

  161. Dieser linke Typ bezeugt lediglich seine Sympathie zum Islamismus, denn es besteht eine ideologische Verbindung zwischen Islamismus und Marxismus und die Ziele sind ähnlich. Dass das Endziel aber ein völlig anderes ist, blenden die Linken aus. Im Prinzip zählt nur der Weg, der bei Etablierung des Islams für atheistische Linke in die Hölle führt. In der Hauptsache aber geht es um die Bekämpfung des Kapitalismus, des westlichen Imperialismus und des Zionismus, wobei die Scharia das ideale Instrument zur Eliminierung von Kritikern und Regimegegnern ist.

    Linke sind einfach nur begeistert von der „Effizienz“ der mohammedanischen Brutalität, und zwar so sehr, dass schon Linke zum Islam konvertiert sind. Nur dumm, dass die linken Nicht-Konvertiten dann die ersten Opfer der Scharia sein werden, während sie ihre „moslemischen Freunde“ durch ihre Kuscheljustiz geschont haben.

Comments are closed.