Wer syrisches Staatsfernsehen anschaut oder syrische Zeitungen liest, der taucht ein in eine Welt, die ganz anders aussieht, als jene der internationalen Medien. Könnte es sein, dass die internationalen Medien gesteuert werden oder sind es die syrischen Medien, die gesteuert sind, wie immer behauptet wird? Wer sind die Revolutionäre in den Hochburgen der Aufstände in Syrien, was sind das für Organisationen, die uns als Freiheitsliebende verkauft werden und weshalb verschweigen die Medien, wer hinter den terroristischen Aktionen gegen Bashar Al-Assad, gegen die syrische Armee, gegen die syrischen Sicherheitskräfte und gegen das syrische Volk steckt? Weiter auf Pârse & Pârse…

» Siehe auch Syrien-Artikel auf „Kopten ohne Grenzen“ und auf PI

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

65 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für diese Aufklärung.

    So fühlte man auch hier von Beginn an, dass unsere Medien das tun, was sie am besten können:

    uns anlügen.

  2. Die Wahrheit ist doch schon längst gestorben, was die Berichterstattung um Syrien betrifft.

    Jetzt stellen wir uns mal blöd und vor, Syrien wäre Deutschland und irgendeine Separatistengruppe, die im Ausland Opposition genannt wird, greift Polizeistationen an, ermordet Polizisten – halt, das haben wir ja bereits und nennt sich selbst Antifa.

    Im Ausland gelten aber nur die Antifa-Filmberichte als authentisch und weil Deutschland öfters mal jemandem in der Welt auf den Schlips getreten ist, glaubt man natürlich den Beteuerungen der Regierung nicht, wohl aber denen der Terroristen, die sich Opposition nennen. Weshalb auch normale Bürger, die nichts mit der „Opposition“ zu tun haben wollen, gar nicht gehört werden, denn sie sind ja regierungstreu, also zwangsläufig parteiisch und verlogen. Während die Aktivisten nur das Beste wollen. Für sich. Vorzugsweise Regierungsämter.

    Daß nun nur noch durch ausländisches Eingreifen weiteres im Blute der Aktivisten Baden der Regierung verhindert werden muß, das ist doch klar wie Kloßbrühe. Am besten, man errichtet erst einmal eine Flugverbotszone. Wie in Libyen. Wegen der Menschenrechte!

  3. Syrien: Im Würgegriff der Medien
    Könnte es sein, dass die internationalen Medien gesteuert werden?
    ———-
    Nicht könnte,nein sie werden gesteuert!
    Aufeinmal wird jeder Pups in diesem Land argwöhnisch beäugt und kommentiert, unter dem Motto .“Es lebe der Islamische Frühling“
    Sehr durchsichtig das Ganze.Die ganze Region soll umgestaltet werden. Was ist eigentlich mit Nord- Korea,die hätten einen Frühling weitaus nötiger!

  4. Was mich bei dieser ganzen Sache irritiert, ist, dass einer der treuesten Verbündeten des Assad-Regimes uns „geliebter“ Ahmadinedshad ist.

    Und noch verwirrender, dass die Türkei die „Rebellen“ unterstütz.

    Haben die Türken und die iranischen Mullahs nicht noch vor kurzem den Schulterschluss praktiziert?

    Ist Assad nun zur Seite des iranischen Mullah-Regimes zuzuordnen oder nicht?
    Sind dann aber die Sharia-konformen Rebellen nicht ein Widerspruch, wenn doch der Iran deren Vorbild ist?

    Fazit:
    Die laufen alle nicht rund. Würden die öfters mal ein paar Bier zischen und schöne (unverschleierte) Frauen um sich haben, wären die nicht so aggressiv und atavistisch.

  5. Zu #4 FreeSpeech:

    Nicht unbedingt, die falschen Berichte hier lesen und auch da, dann sich ihre eigene Meinung bilden. Niemand beabsichtigt, dass Sie durch diesen Artikel bei Pârse & Pârse Ihre Meinung ändern, aber sich auch woanders informieren, nie eine einseitige Berichterstattung glauben!

  6. Auch die „Berichterstattung“ über Libyen war eine Inszenierung.

    Die sogen. Opposition bestand aus ein paar wildgewordenen Islamisten auf Pritschenwagen mit MG.

    Das war die Rechtfertigung für das was anschliessend geschah.
    Die angebl. Jubelfeiern bestanden aus eben den gleichen Leuten, von unten gefilmt. Zivilbevölkerung war nicht zu sehen, weder als
    Opposition noch als Befreite.

  7. Sorry für OT
    Im Bürgerdialog sind mittlerweile die Kommentare dementsprechend gesperrt, das man nur noch die erste und letzten Seiten der Einträge der Kommentare sehen kann.
    Das bedeutet im Falle des Offenen Diskussionsvorschlages , das weit über 1000 abgegebene Kommentare nicht mehr aufrufbar sind.
    Nach Zensur der Kommentare und vollkommen chaotischer Aufnahme in den Kommentarbereich hat man jetzt wohl von Seiten der Bundesregierung beschlossen, dem Bürger
    einen Grossteil der abgegebenen Kommentare einfach vorzuenthalten.
    Wie hier ja schon mehrfach angedeutet, glaube ich mittlerweile auch nicht mehr ernsthaft an den Bürgerdialüg !

  8. Auch komme mir vor wie vor wenn ich eine Zeitung aufschlage wie im Zweiten Weltkrieges. Da werde ich nicht mehr informiert sondern nur noch angelogen, desinformiert und auf Linie gebracht. Und es gibt keine Zeitung die dieser Göbbelsschen Propaganda widerspricht.

    So kann man zur Meinung kommen, dass unsere Medien wie bei den Nazis gleichgeschaltet sind nur noch dazu da sind die Menschen auf eine Meinung einzuschießen. Unglaublich und dann wird uns erklärt wir leben in einer Demokratie mit Meinungs- und Pressefreiheit. Und dabei ist genau das Gegenteil der Fall!

  9. Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  10. Heute fordert unsere systemtragende Presse einen Blauhelmeinsatz in Syrien.

    Ich aber frage mich wieso in aller Welt sollen wir für Islamisten kämpfen, die in Syrien einen Scharia-Staat errichten wollen? Blauhelme für mehr Scharia, für Frauensteinigungen und für Handabhacken? Es wird immer komischer!

    Ich denke mal unsere Politiker spielen mit dem Feuer. Ziel ist es Assad zu destabilisieren um bei einem Angriff gegen die Atombombenfabriken im Iran den Rücken frei zu haben. Aber wenn man den Teufel mit dem Belzebuben austreiben will wird die Sache hochexplosiv.

    Keine Hilfe für religiöse Fanatiker die ihr mittelalterliches Weltbild in Syrien mit Gewalt durchsetzen wollen. Wir sollten Assad unterstützen, der immerhin Christen und anderen religiösen Minderheiten Schutz und Religionsfreiheit gewährt.

    Sollten die Islamisten mit unserer Hilfe gewinnen, dann werden christliche Kirchen in Syrien brennen und Frauen mit Stöcken geschlagen, wenn sie nicht vollverschleiert auf die Straße gehen.

    Ich will das nicht! Nur dumme oder naive (Gut-)Menschen wollen das!

  11. Selbst wenn die Methoden der Moslems in jüngerer Zeit auf Zypern, in Jugoslawien, in Palästina und an jedem Ort der Welt, an dem der Islam eine Gesellschaft überrollen will, entlarvt wurden, werden unsere Medien sie, auf Grund internationaler Absprachen niemals öffentlich machen.

    Das Ziel einer globalen Wirtschafts- und Regierungsstruktur unter der Führung der UN Institutionen, ist wesentlich höher Bewertet, als die Wahrheit oder die hunderttausenden an Menschenleben, die auf dem Weg „geopfert“ werden.

    Selbst wenn alle Christen in Syrien oder Ägypten ausgerottet werden, als Handelspartner und Mitglied der UN Institutionen bleiben beide Länder Mitspieler.

    Der Westen hat sich zur „Aussöhnung“ mit dem Islam fest entschlossen.

    Die Weltregionen sind verteilt und unsere Gesellschaften werden den Anforderungen der Moslems unterworfen um „Frieden“ Investitionsmöglichkeiten und Zugang zu Rohstoffen nicht zu gefährden.

    Die Wahl der jemenitischen Friedensnobelpreis Trägerin, die Mitglied der Moslem Bruderschaft ist und deren Partei mit al Kaida verbandelt ist, ist ein deutliches Zeichen.

    Die Dame durfte auf der Münchner Sicherheitskonferenz ihrem Hass auf Israel freien Lauf lassen, dem „kleinen Störenfried“ der Globalisierung.

    Natürlich weiß unser Regime was geschieht, es geschieht aber alles zu einem „guten Zweck“.Es dient dem Frieden und dem Ausgleich der Interessen…

  12. https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=8746

    Haben Deutsche in Deutschland eine Zukunft?!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=270

    Kriminelle Ausländer abschieben wie Ehrenmörder!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7220

    Ungeborenes Leben schützen!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2487

    Gesetz gegen die Leugnung des Völkermordes an den Armeniern!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2400

    Verbot von Halal!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=1713

    Sinn und Unsinn der praktizierten Form der Zuwanderung!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=205

    Die Deutsche Identität stärken!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=932

    Offener Dialog über die Islamisierung Deutschlands!

    Bitte für alle Vorschläge stimmen, damit die wichtigsten Themen nach oben kommen. Nehmt euch doch bitte diese 1-2 Minuten. In unserem Interesse und dem eurer Kinder und Kindeskinder!!

  13. Ein bissl OT, aber Ausdruck für den Machtwillen der Globalisierer der UN Linken.

    Übersetzung eines Fox Artikels über ein Treffen der UN Häuptlinge hinter verschlossenen Türen, bei dem die totale Neuordnung der Wirtschaftssysteme und ein dauerhafter finanzieller Aderlass des Westen, unter dem Vorwand des Umweltschutzes und der Rettung der Welt, diskutiert wurde:

    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/

    Auch wenn das Thema ein anderes ist, zeigt sich darin die Gesamtrichtung und Vorgehensweise der postnationalen Kräfte in den Strukturen der Weltorganisation. Das lässt sich mühelos auf andere Felder übertragen!

  14. @ JeanJean

    Jugoslawien? Da hat wohl jemand nicht aufgepasst, das waren die „Kommunisten“ in Belgrad, Milosevic und Konsorten, welche um ihre Pfründe Angst hatten und anschließend die Religöse/Nationalistische Karte gespielt haben um Großserbien zu schaffen. Mit tatkräftiger Unterstützung der kroatischen Nationalisten. Izebegovic „Islamische Deklaration“ wurde in BiH nicht sehr Ernst genommen, bis es gekracht hat. Nur so am Rande. Keine Unwahrheiten verbreiten und wenn man es nicht so genau weiß, nicht benutzen oder nachlesen!

  15. #12 behnaam (14. Feb 2012 13:03)

    Danke!

    So war es damals mit Afghanistan, man schickte die Mudschaheddin aus Pakistan. Der durch sie begangene Terror nahm überhand und liess die Regierung die Russen zu Hilfe holen. Da hatte man dann den gewünschten „Gegner“, den es galt international zu ächten und zu bekämpfen.
    Ergebnis: Die Mudaschaheddin wurden die Taliban und das ehemals zivilisierte Afghanistan ist in der STeinzeit gelandet.

  16. Syrien, im Würgegriff der Medien? Syrien?
    Deutschland und Europa im Würgegriff der Medien!!!
    Jeder Pi-leser sollte sich bei den staatlichen
    Medienkanälen beschweren,nach jeder Sendung wo das Sandmännchen seinen Sack auskippt, nach jeder.Immer und immerwieder!
    Die Medien studieren die Murmuration des Pöbels und versuchen lenkend einzugreifen.
    Aber wohin lenkend?Das goebbelsche Propagandaministerium ist dagegen Kaspertheather.

  17. @#5 Schlecht_Mensch (14. Feb 2012 12:38)

    Was mich bei dieser ganzen Sache irritiert, ist, dass einer der treuesten Verbündeten des Assad-Regimes uns “geliebter” Ahmadinedshad ist.

    Und noch verwirrender, dass die Türkei die “Rebellen” unterstütz.

    Hmm?? Das passt doch wie die Faust aufs Auge.

    Erdogan ist dabei die Türkei Attatürks in einen Islamischen Gottesstaat zu verwandeln. Ahmadindshad ist bereits der Führer eines islamischen Gottesstaates und die Rebellen werden auch einen Gottesstaat einrichten, wenn Sie den pösen Diktator beseitigt haben.

  18. … Rebellen, Seperatisten? Tztztz … was habt ihr denn für böse Wörter? Aktivisten sind das doch nur.

  19. @ #20 Platow

    Ja, aber Achmachischdischplatt ist auf der Seite ASSADS!
    Und die Türkei auf der Seite der REBELLEN!

    Also stehen sie gerade auf unterschiedlichen Seiten, obwohl Erdogan sich in letzter Zeit Achleckmischamarsch als Zäpfchen angediehnt hat.

    Deshalb passt das NICHT.

  20. @Nalwood,

    die Schuldfrage im Jugoslawienkrieg ist ungefähr so bewiesen wie der menschengemachte Klimawandel.

    Sobald eine Sache als unbestritten dargestellt wird, ist Misstrauen Pflicht.

    Die Verbrechen der heute anerkannten „Regierung“ des Kosovo, sind sogar durch EU Behörden belegt. Dennoch wird die These der serbischen Alleinschuld nicht angetastet!

    Wir wissen, dass Al Kaida in Jugoslawien tätig war, wir wissen von ungeheuerlichen moslemischen Massakern an Christen und anderen Ungläubigen während des Krieges und wir wissen auch, dass Menschen aus allen Landesteilen und unterschiedlichster Herkunft nach Serbien flohen, das doch angeblich den Völkermord vorantrieb.

    Ohne die Schuldfrage hier im Einzelnen behandeln zu können, kann ich doch sagen, dass die offizielle Geschichtsschreibung des Balkankrieges mit den tatsächlichen Geschehnissen wenig zu tun hat.

    Damit mache ich mich übrigens keineswegs mit Kommunisten gemein. Das liegt mir fern, waren sie es doch, die die Ethnopolitik als Machtmittel eingeführt hatten. Wir können da auch von Multikulturalismus reden.

  21. Ich habe bezüglich der Lobhudelei über den „Arabischen Frühling“ und die syrische Opposition schon vor Wochen einen entsprechenden Leserbrief an meine Tageszeitung geschickt.
    Er wurde nie veröffentlicht.

  22. #8 Shirab (14. Feb 2012 12:54)

    Sorry für OT
    Im Bürgerdialog sind mittlerweile die Kommentare dementsprechend gesperrt, das man nur noch die erste und letzten Seiten der Einträge der Kommentare sehen kann.
    Das bedeutet im Falle des Offenen Diskussionsvorschlages , das weit über 1000 abgegebene Kommentare nicht mehr aufrufbar sind.

    Gerade getestet – bei mir funktioniert es nach wie vor.

  23. Wieder ein sehr lesenswerter Artikel auf PI, in Anbetracht dessen das im PI-Header pauschal ausgesprochene „PROAMERIKANISCH“ durchaus überdenkenswert gilt.

  24. Aus gegebenem Anlass verweise ich nochmal auf die beiden technologieorientierten Vorschläge im “Wie wollen wir leben?”-Strang:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=5633

    und

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3063

    Hier kann man mit wenigen Stimmen etwas bewirken.

  25. Auch die Mohammedaner dort haben mit größter Sorge das Vorgehen der Nato und ihrer Komplizen im Jugoslawienkrieg betrachtet. Ich fürchte, wenn Moskau nicht so bedingungslos zu Serbien, wie bis jetzt zu Syrien, gestanden hätte, dann wäre heute ganz Jugoslawien verheert. All die Staaten, Bosnien, Montenegro und Kosovo sind heutzutage eine Brutstätte der Kriminalität und des Drogenhandels. Dort werden die geraubten kleinen Mädchen zugeritten, die Europa und der vordere Orient für seine Puffs braucht.

  26. #5 Schlecht_Mensch (14. Feb 2012 12:38)

    Was mich bei dieser ganzen Sache irritiert, ist, dass einer der treuesten Verbündeten des Assad-Regimes uns “geliebter” Ahmadinedshad ist.

    Und noch verwirrender, dass die Türkei die “Rebellen” unterstütz.

    Das ist doch relativ einfach. Es gibt ja nicht „DEN“ Islam, sondern es gibt zumindest die Sunna und die Schia, die sich seit 14 Jahrhunderten erbittert bekriegen.

    Dem Plan einer Weltregierung unter Führung der sunnitischen Saudis und Qataris, der von ihren Verbündeten USA und EUdSSR unterstützt und umgesetzt wird, steht die Schia entgegen. Und bis vor kurzem die alten arabisch-sozialistischen Regierungen. DAS Problem wird aber seit einem Jahr systematisch „gelöst“.

    Den Weltherrschaftsplänen stehen leider im Moment auch noch China und Russland entgegen; letzteres durchaus aktiv.

    Schon mal aufgefallen, dass noch nie jemand die „Menschenrechte“ in Saudi-Arabien zum Thema gemacht hat? Dort werden – im Gegensatz zu Syrien – Menschen als Hexen verbrannt.

    Ein paar „Rebellen“, die man zum Kern einer „Arabellion“ in Saudi-Arabien medienmässig hochstilisieren könnte, liessen sich doch finden…

    Zur Not dreht man das Ganze im Studio.

    Macht man aber nicht. Warum?

  27. 4 FreeSpeech (14. Feb 2012 12:38)

    Ach so, wir sollten dem syrischen Staatsfernsehen glauben.

    Klaro. Genau wie dem Deutschen Staatsfensehen von ARD und ZDF…

    😈

    Am besten man glaubt dem Fernsehen GAR NICHTS, nicht mal wenn es sagt, das der Tag hell und die nacht dunkel ist.

    Selber schlau machen, aus möglichst vielen Quellen, aber nicht über den blödmachenden Zyklopen…

  28. #28 Marija (14. Feb 2012 13:51)

    Ich fürchte, wenn Moskau nicht so bedingungslos zu Serbien, wie bis jetzt zu Syrien, gestanden hätte, dann wäre heute ganz Jugoslawien verheert.

    Genauso ist es.

  29. @ Stefan Cel Mare
    Gerade getestet – bei mir funktioniert es nach wie vor.

    ,

    Danke für Deinen Hinweis.
    Habe den Bürgerdialog gerade an einem anderen Rechner angeschaut und alle Kommentare waren sichtbar.
    Hatte wohl aus Versehen den Kompatibilitätsmodus umgeschaltet, deswegen waren die Kommentare nicht alle sichtbar.
    Also glücklicherweise doch alle Kommentare einsehbar..
    Nochmals danke für den schnellen Hinweis 🙂

  30. Man kann ja bereitz sehen, was aus dem arabischen Frühling wird. Ein islamistischer Winter! Aber unere Politiker drehen sich wie Wetterfähnchen im Wind. Und sind nicht bereit die Menschenrechte einzufordern. Und sie Schweigen zur Gleichberechtigung von Mann und Frau. Die neuen Herrscher sind nicht besser als die alten, sie foltern nur aus anderen Gründen.

  31. dass die USA hinter dem Destabilisierungsprozess in Syrien stehen, um eine Re-Islamisierung Syriens zu erzielen und die politische Macht wie zuvor schon in Iran, Tunesien, Libyen und Ägypten, den radikal-islamistischen Gruppen zuzuspielen.

    Janeeisklar…

    Die Schwierigkeit besteht darin, Konflikte, die sich nicht in ein manichäisches Schema pressen lassen, als solche wahrzunehmen.

    Einer muß immer der Gute, einer der Böse sein. Wenn entweder mehrere Konfliktparteien mitmischen oder aber – nach unserer Einschätzung – keiner „gut“ ist, wirds für unsere Wahrnehmung zu komplex.

    Dass letztendlich das allerschwächste Motiv für die seriellen Aufstände gegen nordafrikanische und arabische Autokratien das nach Erlangung von „Freiheit“ ist, sollte sich jedoch rumgesprochen haben….

    Es geht um materielle Not und islamische Ideologie…

  32. Mit Serbien sind wir auch übelst irregeführt worden. Lektüre: Bittermann, „Serbien muß sterbien – Wahrheit und Lüge im jugoslawischen Bürgerkrieg“
    Die berüchtigten Vergewaltingslager und Massenvergewaltigungen hat es nie gegeben.

    Und wie die Medien ticken, ist im Film „Water“, Deutsch „Wasser – Insel der Ausgeflippten“ schön karrikiert (ab ca. 07:00): Auf der britischen Kolonie leben incl. dem Gouverneur alle recht glücklich und lässig, kiffen und relaxen. Etwas Streß machen der singende Rebell und sein Kumpel, die die Insel „befreien“ wollen.
    Mit Unterstützung von Kuba jagen sie, als ein britischer Gesandter vor laufender Kamera interviewt wird, einen Schuppen in die Luft und der Reporter läßt sich gleich vor der Ruine filmen und erzählt etwas vom unbarmherzigen Bürgerkrieg auf der Insel des Aufruhrs…

  33. #22 Schlecht_Mensch (14. Feb 2012 13:32)

    Ja, Erdogan ist da ein bisschen im Zwiespalt. Auf der einen Seite möchte er schon ganz gern an der Spitze des sunnitischen Kalifats Europa unter Führung der Türkei stehen. Auf der anderen Seite gibt es im Iran einen grossen und mächtigen türkischen Bevölkerungsanteil („Torktazis“). Die kann man auch nicht im Regen stehen lassen.

  34. Es ist schon irritierend, wenn man erkennen muß, wer und was sich so hinter der Nordafrika-Umgestaltung verbirgt. Unsere liebe westliche Finanz- und Globalisten-Elite unter Mithilfe ihrer Angestellten in UNO, CIA, NATO, EU, Medien spielt ihr raffgieriges, egoistisches Spiel, und leider gehört dazu auch die Entmündigung aller europäischen Staaten und Identitäten, inklusive Re-Islamisierung Afrikas und Islamisierung Europas (“ Eurabia“) unter der wir hier alle so leiden.
    Es ist schon bitter, wenn man erkennt, wie naiv man noch vor ein paar Jahren war, als man dachte, der freiheitliche Individualismus Amerikas sei eine Herzensangelegenheit auch der Globalisten, und quasi der weltweite Gegenpol zur Unterdrückung im Islam.
    Der Feind meines Feindes ist heutzutage nicht mehr unbedingt mein Freund, so scheint es. Vor allem, wenn man merkt, dass er beide Seiten finanziert und kontrolliert
    Es wird klar nach Ägypten, Libyen usw., dass hier wohl die syrischen Medien glaubwürdiger sind als unsere westlichen.
    Langsam bekomme ich auch Probleme mit dem PI-Motto „Proamerikanisch“ in Verbindung mit „Gegen die Islamisierung“. Ich tröste mich immer damit, dass PI bestimmt den uramerikanischen Freiheitsgedanken der Unabhängigkeitserklärung meint, und nicht die jetzigen Globalisten dort in den Chefetagen, die unsere Islamisierung offensichtlich wünschen.
    Das ganze war übrigens einigen schon vor 40 Jahren klar:
    Lesetipp: Gary Allen – „Die Insider“ (1976)
    Auch ganz gut und aktueller:
    Michael Morris-„Was Sie nicht wissen sollen“(2011, glaube ich)

  35. Sorry, falscher Link, nochmal:
    Mit Serbien sind wir auch übelst irregeführt worden. Lektüre: Bittermann, “Serbien muß sterbien – Wahrheit und Lüge im jugoslawischen Bürgerkrieg”
    Die berüchtigten Vergewaltigungslager und Massenvergewaltigungen hat es nie gegeben.
    Und wie die Medien ticken, ist im Film
    “Water”, Deutsch “Wasser – Insel der Ausgeflippten” schön karrikiert
    (ab ca. 07:00): Auf der britischen Kolonie leben incl. dem Gouverneur alle recht glücklich und lässig, kiffen und relaxen. Etwas Streß machen der singende Rebell und sein Kumpel, die die Insel “befreien” wollen.
    Mit Unterstützung von Kuba jagen sie, als ein britischer Gesandter vor laufender Kamera interviewt wird, einen Schuppen in die Luft und der Reporter läßt sich gleich vor der Ruine filmen und erzählt etwas vom unbarmherzigen Bürgerkrieg auf der Insel des Aufruhrs…

  36. #12 JeanJean (14. Feb 2012 13:00)

    Die Wahl der jemenitischen Friedensnobelpreis Trägerin, die Mitglied der Moslem Bruderschaft ist und deren Partei mit al Kaida verbandelt ist, ist ein deutliches Zeichen.

    Der Gag dabei ist, dass die Al Kaida ursprünglich den Umsturz des Systems in Saudi-Arabien im Sinn hatte. Heute würde man sie als „demokratische Aktivisten“ bezeichnen – jedenfalls dann, wenn es sich um ein beliebiges anderes Land AUSSER Suadi-Arabien und den Golfstaaten handeln würde.

  37. #39 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 14:50)

    Der Gag dabei ist, dass die Al Kaida ursprünglich den Umsturz des Systems in Saudi-Arabien im Sinn hatte.
    ———-
    Wohin soll das alles denn hinführen?
    Aus den minimalen Kenntnissen, die wir haben bzw. punktuell erfahren, kann man keinen Plan erkennen. Da aber wohl alles mit allem und allen zu tun hat, muss es ja Vorstellungen vom Ziel geben.
    Oder sehe ich das zu skeptisch?

  38. Hörerlebnis: Teile überhaupt nicht seine soz. Visionen am Ende des Int.

    Aber man sollte sich den Mann anhören. Er klingt antiamerikanisch. Man sollte aber trennen zwischen den Amerikanern und den Kräften, die von Amerika aus regieren.

  39. Al-Qaida-Chef ruft zum Sturz von Assad auf

    Das kam heute auch im Rundfunk, Bayern 3. Sämtliche arabische Bruderländer sind von ihm aufgerufen sich an diesem Sturz, bzw. an diesem Bürgerkrieg zu beteiligen.
    Entsetzlicher Gedanke, dass der Westen Gefahr läuft, sich zum Verbündeten von Al-Qaida zu machen.
    Offenbar sind die Russen und die Chinesen die einzigen, welche klar sehen, auf was das Land nach einer Vernichtung des Assad-Regimes zuläuft. Die Beiden haben mein Verständnis und meine Sympathie für den Mut sich gegen den Rest der Welt zu stemmen.
    Es geht mit Hilfe oder zumindest mit stillschweigender Passivität des Westens weiter mit der islamistischen Eroberung der Welt. Stück für Stück, Land für Land. Begonnen hat es mit dem schmählichen Verrat der USA und des UK an Reza Pahlevi, dem Schah von Persien. Die Chance einer langsamen Demokratisierung wurde ihm nicht gegeben und so blieb er in der Erinnerung der grausame Potentat mit seinem brutalen Geheimdienst.

  40. #41 Brak (14. Feb 2012 15:10)

    In der Tat und simpel genug: man muss ja auch nicht PRO-MERKEL oder PRO-NATIONALE FRONT sein, wenn man sich pro Deutschland äussert.

  41. #42 Yanqing (14. Feb 2012 15:20)

    Die USA hat sich bereits unter Roosevelt zu dem „bedingungslosen“ Pakt mit Saudi-Arabien entschlossen. In dieser Region unternimmt der Westen NICHTS ohne Zustimmung Saudi-Arabiens. Auch die ungelöste Israel-Frage hängt ausschliesslich damit zusammen:

    http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/US-Israel/fdrlet.html

    Worum geht es wirklich? Natürlich um Öl. Um die Interessen der amerikanischen (und europäischen) Ölkonzerne und der amerikanischen und europäischen Automobilkonzerne.

    Der Pakt mit dem Teufel geschah nicht „Für eine Handvoll Dollar“, sondern „Für ein paar Gallonen Öl“.

  42. #40 Echse (14. Feb 2012 15:09)

    Das Ziel habe ich doch schon in #29 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 14:06) beschrieben.

  43. Die meisten Eurokritiker wie Hankel sind ja nicht anti-amerikanisch.
    Es geht um die antidemokratische Gängelung durch die Hochfinanz und Politik

    Wenn man mal bei „amerikanisch“ den Freiheitsgedanken der Unabhängigkeitserklärung zu Grunde legt:

    Viel anti-amerikanischer als die amerikanische Finanzelite,
    die die eigenen Bürger reglementiert und gehirnwäscht (und uns alle weltweit gleich mit), kann man kaum sein.

  44. #45 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 15:33)

    Ja, aber ich verstehe es erst nicht, denn wie passt dann zusammen, dass Saudi-Arabien für 60 Milliarden Dollar Waffen aus den USA bekam?

    “Die USA stehen vor dem größten Waffenexport ihrer Geschichte. Sie wollen Waffen und militärische Ausrüstungen für 60 Milliarden Dollar an Saudi-Arabien liefern.

    Geplant ist der Verkauf von Kampfflugzeugen und Hubschraubern, unter anderem von 84 neuen Kampfjets des Typs F-15 sowie die Modernisierung von 70 weiteren Kampfflugzeugen.”
    http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/art391,490028 am 22.10.10

    Ein Jahr später das bei http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,806298,00.html am 29.12.2011
    gefunden:

    „Saudi-Arabien soll 84 Kampfjets vom Typ F15 aus den USA erhalten. Die beiden Länder haben einen Waffendeal in Höhe von rund 30 Milliarden Dollar unterzeichnet – Washington nannte die Vereinbarung ein Zeichen dafür, dass die USA auf ein starkes saudi-arabisches Militär setzen würden.

    Die US-Regierung verspricht sich von dem Deal einen starken Impuls für die schwächelnde Wirtschaft: Die USA haben mit Saudi-Arabien einen Vertrag zur Lieferung von Kampfjets im Gesamtwert von knapp 30 Milliarden Dollar geschlossen.
    Das US-Präsidialamt teilte am Donnerstag mit, der Auftrag werde in den USA mehr als 50.000 Arbeitsplätze sichern und der US-Wirtschaft pro Jahr einen Schub von 3,5 Milliarden Dollar geben. Die Einigung sieht die Produktion von 84 neuen Flugzeugen durch Boeing sowie die Modernisierung von 70 bestehenden Maschinen vor. Hinzu kämen noch die Lieferung von Munition, Ersatzteilen, sowie Training und Wartung, teilte ein Sprecher in Honolulu mit, wo US-Präsident Barack Obama derzeit seine Ferien verbringt.“

  45. Ich konnte schon irgendwo lesen, dass die Al-Quaida den Aufstand empfiehlt. Innerhalb dieses Berichtes wurde aber nicht darauf eingegangen, dass eine Islamisierung die Folge wäre. Das muss sich der Leser schon selber denken.
    Die Umgestaltung der islamischen Staaten zu einem neuen großen Selbstbewusstsein und gleichzeitig die Infiltration Europas ist gewollt. Ein Plan, der schon lange läuft, aber auf mich hört ja keiner. 🙂
    Kein Virus, auch ein künstlicher, ist fähig die Weltbevölkerung auf ein zukunftsfähiges Maß zu reduzieren. Aber wenn man dem Islam die freie Hand lässt, die er braucht, dann kann man ihn die halbe Drecksarbeit machen lassen, ihn anschliessend „guten Gewissens“ bekämpfen (Teil 2 der Drecksarbeit, aber mit Segen der Bevölkerung, man steht als Retter da) und -schwupp- hatte man den gewünschten „reinigenden“ Weltkrieg. Man braucht ihn nicht selbst beginnen, sondern einfach den Islam machen lassen, steht ja alles im Koran, was wie ablaufen wird. Besser kann man etwas ja gar nicht für seine Zwecke instrmentalisieren. Die eigene Bevölkerung darf nur nicht zu früh den Islam ablehnen, sonst ist der Plan am Ende doch noch gefährdet. „Wir“ müssen nämlich zuerst einmal verlieren. Sonst dezimiert sich ja kaum etwas….

  46. #50 FreeSpeech (14. Feb 2012 16:37)

    Sicher, es klingt bekloppt. Aber ich versuche mir immer einen Reim auf gewisse Umstände zu machen. Und anders bekomme ich diese idiotischen Umstände nicht logisch erklärt. Es ist erschreckend, wie schön plötzlich alles zusammenpasst, wenn man sich auf solche Theorien gedanklich einlässt. Und wäre es nicht absolut PC solche Gedanken für sich zu behalten, nur, weil die meisten so etwas nicht „glauben“ wollen oder können? „Das kann ich mir nicht vorstellen!“ ist nicht wirklich ein gutes Gegenargument.

  47. Die Medien müssen in ihrer Berichterstattung nicht durch politische Absicht zentral manipuliert werden. Sie sind in diesem Fall bei der kommentierenden Darstellung der Ereignisse u. a. eigengesteuert über das Gutmenschen-Mantra vom (demokratischen) Volksaufstand. Für den Gutmenschen darf das nichts anderes sein. Nur wenn es ein Volksaufstand ist, kann man als guter Mensch problemlos Partei ergreifen und von einer positiven Zukunft schwärmen.

    Ich meine, dass eine Gleichschaltung über eine politkorrekte Ideologie viel wirksamer ist, als der Versuch der direkten Manipulation durch Fehlinformation. Denn man muss ja bereit sein, die Fehlinformation überhaupt unhinterfragt aufzunehmen.

    Wer hingegen weiß, worum es sich beim Islam handelt und dass er in diesen Ländern nur durch die autoritären Herrscher bisher einigermaßen unter Kontrolle gehalten wurde, muss überhaupt nicht wissen was dort im einzelnen vor sich geht, um den Ausgang bei Sturz des Herrschers vorhersagen zu können. Selbst wenn es sich teilweise um einen Volksaufstand handeln würde, würde das an der letztendlichen Machtübernahme durch den Islam überhaupt nichts ändern.

  48. #48 Echse (14. Feb 2012 16:19)
    #45 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 15:33)

    Ja, aber ich verstehe es erst nicht, denn wie passt dann zusammen, dass Saudi-Arabien für 60 Milliarden Dollar Waffen aus den USA bekam?

    Das verstehe ich jetzt nicht.
    USA und Saudi-Arabien sind „bedingungslose“ Verbündete seit dem Ende des 2. Weltkriegs, präzise seit dem Treffen zwischen Roosevelt und König Ibn Saud wenige Tage nach der historischen Konferenz von Jalta.

  49. #54 Stefan Cel Mare (14. Feb 2012 17:15)

    In diesen aufrührerischen Zeiten munitioniert man doch nicht noch eine Gegend auf, die einem selber gefährlich werden kann.
    Wie schnell solche Bünde kippen, sieht man an Ägypten.

  50. #52 ingres (14. Feb 2012 17:15)

    Die Medien müssen in ihrer Berichterstattung nicht durch politische Absicht zentral manipuliert werden.

    Das müssen sie tatsächlich nicht. Mehr als 90% der Medien übernehmen ohnehin mehr als 90% ihrer Meldungen wörtlich aus dem dpa-Ticker.

    Es reicht, wenn man dpa kontrolliert.

  51. @#11 GTA

    Wir sollten Assad unterstützen, der immerhin Christen und anderen religiösen Minderheiten Schutz und Religionsfreiheit gewährt.

    Seit wann den das? Assad ist Nusairier!
    Unter Religionsfreiheit verstehe ich das jeder Erwachsene seine Religion frei selbst bestimmen kann und wen er es will auch frei von Religion leben kann, das ist alles in Syrien verboten.

  52. R E A L I T Ä T :

    RT – Al Kaida bekommt in Syrien westliche Unterstützung:
    http://www.youtube.com/watch?v=s0ZCgGJig0c

    Iraqi Mujahideen Targeting buses transporting elements of the Mahdi Army in Syria:
    http://www.youtube.com/watch?v=p2Nm_CMccMU

    Sanakhudu nasheed-Syria Free army:
    http://www.youtube.com/watch?v=f-rnaJgd-g4

    New Al-Qaeda leader supports riots in Syria:
    http://www.youtube.com/watch?v=INEexstaqfo

    Al Qaeda Leader: Urges Syrians Against US and Israel:
    http://www.youtube.com/watch?v=dabqbR1dOis

    Al-Qaeda calls on Muslim world to fight Syria government (Video Statement):
    http://www.youtube.com/watch?v=YpT0Zx4vgyw

    „Ayman al-Zawahiri called for Muslims to rally for a war to oust Syria’s apostate pharoah ruler al-Assad. Allahu Akbar!“:
    http://www.youtube.com/watch?v=J_rp_OjOhVw

    ‚Saudi-funded jihad targets Syria as last secular Arab state‘:
    http://www.youtube.com/watch?v=6FodpDvJRu4

    Syria – „peaceful demonstrators“ opening fire on a bus full of civilians:
    http://www.youtube.com/watch?v=d-i9GpNUG8U

    Syrische Dschihadisten wollen Aufstand nutzen:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,811058,00.html

  53. Bravo Syrien. Lasst die UN-Gangster und ihre
    schleimigen, verbrecherischen Freunde aus Katar, Ägypten, Tunesien und Saudi-Arabien bloß nicht ins Land.

    Die Berichterstattung wird doch wie immer, siehe Libyen, von Al Djazeera (Katar) gesteuert!

  54. Ich wundere mich sehr über die Verlinkung dieses Artikels hier auf PI. Wie geht das mit euren Leitlinien zusammen?!

    Ich bin offen für Kritik an meinem Land, aber das „Fazit“ von Parse und Parse ist eine typische anti-amerikanische Verschwörungstheorie wie sie in jedem links-oder rechtsextremistischen Medium auch erscheinen würde:

    Es steht außer Frage, dass die USA hinter dem Destabilisierungsprozess in Syrien stehen, um eine Re-Islamisierung Syriens zu erzielen und die politische Macht wie zuvor schon in Iran, Tunesien, Libyen und Ägypten, den radikal-islamistischen Gruppen zuzuspielen.

    Was veröffentlicht PI als nächstes? Die Protokolle der Weisen von Zion?

  55. #62 Hayek (14. Feb 2012 20:40)

    Es könnte sein, ich habe ein Lexikon aus dem Jahre 1938, in dem ich etwas nachschlage.

    Ist der Inhalt, weil das Lexikon 1938 verlegt, dann falsch?

  56. Würden unsere MSM doch mal analysieren was in Syrien wirklich passsiert, dann bräuchte nicht alle Welt im Trüben fischen.

    Es würden sich da wahrscheinlich einige „Experten“ die Augen reiben!

    Wir sollten nur darauf hinarbeiten, dass solches nicht auch bei uns passiert. Die Blauäugigkeit hier in D ist schier nicht zu überbieten!

  57. Ein absolut guter Artikel,von Parse & Parse genau wie Stürzenbergers vorangegangener über die Christenmorde in Syrien.
    Wir sollten an dem was da passiert dran bleiben,das betrifft uns alle,säkulare Muslime,bzw.Aleviten sowie Nichtmuslime dort und auch Europa und Israel.
    Es muss Druck gemacht werden,dass in Syrien nicht das selbe passiert,wie in Libyen.

Comments are closed.