Erdogan mit türkischen Generälen
Es gibt Länder, die schaffen die Wehrpflicht ab, sie zerstören Kriegerdenkmäler, sie ehren Deserteure und werden nur noch bei „Friedensdemos“ richtig gewalttätig. Andere Länder wie die Türkei halten sich an die herkömmlichen Rezepte.

In den Deutsch Türkischen Nachrichten erfahren wir gerade folgendes:

Die Türkei hat eine Bestellung für den F-35 Flugzeugträger aufgegeben. Auch sind die seit langem andauernden Verhandlungen mit den USA bezüglich der F-35 Kriegsflugzeuge nun abgeschlossen. Nachdem der Flugzeugträger sämtliche Start- und Landetests mit Flugzeugen erfolgreich bestanden hatte, hat ihn die Türkei nun bestellt.

Und das ist nicht alles:

Vor diesem Hintergrund versucht die Türkei, nicht nur eine regionale Macht zu sein, was ihr schon jetzt gelungen ist. Vielmehr hat sie das Ziel, ihren Einfluss global geltend zu machen. Denn, auch wenn die türkische Armee zahlenmäßig die neuntgrößte Armee der Welt ist, sei sie eigentlich unter den ersten vier…

Und während die blöden Deutschen und die tumbe EU Entwicklungshilfe nach Ankara zahlen, tut auch die Türkei was:

Bis zu eine Milliarde Dollar: Diese Summe konnte die Türkei im Jahr 2011 aus Rüstungsexporten generieren. Dabei handelte es sich bei acht von zehn Staaten, die türkisches Material importierten, um islamische Länder.

Und das ist nicht alles! Es braucht auch geistige Aufrüstung. Die Türkei sendet Imame nach Afrika:

Somalia Report erinnert daran, dass die Türkei besonders in religiöse Bereiche investiert. „Aber Somalia braucht keine religiöse Hilfe. Auch wenn die Imame, die die Türkei fördern, uns vielleicht spirituell weiter bringen, bauen Imame keine Straßen und operieren nicht“.

Von Ankara lernen heißt Siegen lernen!

Nachtrag: Daß die F-35 ein Flugzeug ist, weiß jeder. Die Deutsch Türkischen Nachrichten schreiben aber extra von einem Flugzeugträger. Die Seite übersetzt laufend aus türkischen Zeitungen. Sehe keinen Grund, etwas zu ändern. Wenden Sie sich an DTN! PI kann nichts für türkischen Größen- und Erdowahn oder mangelnde Deutsch-Kenntnisse. Hürriyet berichtet übrigens von 100 F-35 zum Preis von 16 Milliarden Dollar, die bestellt werden sollen. Auch nicht gerade ein Pappenstiel!

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Auch wir täten gut darn, uns wieder der Bedrohungslage angemessen aufzurüsten.

    Deutschland ist doch wie ein gut gedeckter Tisch, der zum Plündern geradezu einlädt.

  2. Die USA liefert einen Flugzeugträger?

    Ich sehe dies als einen „feindlichen Akt“ an.

    Denn dieser Flugzeugträger wird wohl als erstes gegen Griechenland eingesetzt.

    Es geht um Gas. Es geht um die Expansion des Islam.

    Gute Nacht, Europa.

  3. Die F-35 ist kein Flugzeugträger, sondern ein Kampfflugzeug, das unter anderem auch auf Flugzeugträgern landen könnte.

    Das ist einfach nur eine sch…. Übersetzung.

  4. Es gibt Länder, die schaffen die Wehrpflicht ab, sie zerstören Kriegerdenkmäler, sie ehren Deserteure und werden nur noch bei “Friedensdemos” richtig gewalttätig. Andere Länder wie die Türkei halten sich an die herkömmlichen Rezepte.

    Ich bin nach dem 1000 und xten PI-Artikel erstaunt, dass die Worte immer noch nicht ausgehen, dass man die Erbärmlichkeit der Bunten Republik auch beim 1000 und xten Mal noch so treffend darstellen kann. Bravo, Kewil!

  5. Für was in aller Welt braucht Erdo-Wahn einen Flugzeugträger?

    Will dieser Größenwahnsinnige ein globales Osmanisches-Großreich errichten? Oder will Erdo-Wahn Ost-Timor zum türkischen Kalifat einverleiben?

    Aber was noch viel schlimmer als dieser abgehobene Möchtegerngroßtürke ist, ist die Tatsache dass dieser Flugzeugträger wahrscheinlich mit EU-Geldern finanziert wird. Und das bedeutet dass der deutsche Steuerzahler wie üblich 95 Prozent beisteuert!

    Verrückt? Oder nicht?

  6. Ach Kewil, ich wundere mich auch jeden Tag über den Kurs unserer linksgrünen 68er-Buntenrepublik.
    Da würden sich die Demokraten der 50er und 60er Jahre im Grabe umdrehen…

  7. Na, da haben wohl ein paar Türken falsch ins Deutsche übersetzt, die F-35 ist ein „Trägerflugzeuzg“, das auf Trägern stationiert werden kann, aber ein Träger ist teuer, sehr Teuer, die Nimitz-Klasse kostes so um die 5 Mrd. Euro, das wird sich die Türkei wohl kaum leisten können!

    Selbst die Briten, einst WeltmarktführerInnen unter den Seemächten, haben große Finanzierungsprobleme mit den beiden neuen Trägern „Prince of Wales“ und „Queen Elizabeth“, wobei die Wirtschaftskraft der Tommies noch immer deutlich über der der Türkei liegt.

    Und was die Stärke der türkischen Armee angeht: Alle Waffen sind importiert und wenn die türkischen Soldaten so tapfer sind wie ihre Kohorten in der Berliner U-Bahn, dann können sie nur Armeen angreifen, die kleiner als 1/6 der türkischen sind….

  8. Nachdem der Flugzeugträger sämtliche Start- und Landetests mit Flugzeugen erfolgreich bestanden hatte, hat ihn die Türkei nun bestellt.

    Fällt da nichts auf?

    Flugzeugträger werden doch nicht im Stile von Dönern am Stück gedreht.
    Wenn man einen bestellt, so ist der zumeist noch nicht mal auf dem Papier. Also können da auch keine Tests damit veranstaltet werden. Erst recht nicht mit noch nicht einmal gelieferten F-35.
    Und bezahlt wird das Ganze auch mit nicht vorhandenem Geld aus Aladins Schatztruhe. Kennen wir ja.

    Die „Deutsch-Türkischen Nachrichten“ sind wohl der webseitenmäßge Ableger der ganzen Türkenprahler auf youtube. Mehr nicht.

  9. Bitte ratz fatz diesen Schwachsinnsartikel ändern oder löschen. Bei Bedarf einfach mal googlen, was eine F-35 ist.

  10. Das F-35-Missverständnis ist ja jetzt geklärt. Ich glaube weiterhin, dass Erdogan der Armee, auf jeden Fall politisch, eher Grenzen setzen als sie zu übermütig sehen möchte.

  11. Glaub kaum, dass die tuerkei deutschland angreifen wird. schliesslich lassen wir uns nach allen regeln der kunst islamisieren und ein beachtlicher teil der tuerkischen bevølkerung lebt ja schon lange hier

  12. @ #15 The holy kuffar

    Glaub kaum, dass die tuerkei deutschland angreifen wird. schliesslich lassen wir uns nach allen regeln der kunst islamisieren und ein beachtlicher teil der tuerkischen bevølkerung lebt ja schon lange hier

    Aber die Moslems führen doch so gerne Bürgerkriege. 🙂

  13. Kann man die Nachricht, über den Kauf des Flugzeugträger, an Hand einer 2. Quellen verifizieren?
    Ich habe leider noch nichts dazu im Web gefunden, scheint dann wohl ein Übersetzungfehler zu sein.

    Wär ja blöd andere für ihre Fehler zu kritisieren und selbst danehmen zu hauen.

  14. „Es gibt Länder, die schaffen die Wehrpflicht ab, sie zerstören Kriegerdenkmäler, sie ehren Deserteure und werden nur noch bei “Friedensdemos” richtig gewalttätig.“
    Kewil, einfach köstlich, auch wenn die Alis keinen Flugzeugträger, sondern nur Flugzuge erwerben.

  15. Man muss das wohl so verstehen, dass das ein Flugzeugträger ist, auf dem diese Kampfjets landen können. Ob die Türken Piloten haben, die das können, möchte ich allerdings bezweifeln.

  16. Interessante Zahlen, Kewil!

    Und das Foto passt auch – das ist die militante Türkei. Viele Türken stehen auf diesen Pathos…Imame und Flugzeugträger. Das ist der Islam. Passt alles zusammen.

  17. Wozu braucht die Türkei einen Flugzeugträger? Doch sicher nicht fürs östliche Mittelmeer oder um zwischen den griechischen Inseln herumzuschippern. Die F-35 hat gut 1000 km Einsatzreichweite und kann damit vom Festland aus, z.B. von Izmir aus, einiges abdecken.

    Außerdem ist ein Flugzeugträger ein „schönes“ Ziel, wenn er nicht von einem ihn umgebenden Flottenverband mit U-Booten, Zerstörern etc. geschützt wird. Das hat die Türkei alles?

  18. Ich wäre mit der Flugzeugträger-Meldung vorsichtig. Die kommt bisher allein (!!!) von Seymour Hersh (gegenüber türkischen Medien). Seymour Hersh ist ein aufgeblasener Wichtigtuer, der hauptberuflich „Pulitzer-Träger“ ist. Von ihm stammen u.a. die maßlos aufgeblasen Zahlen der Toten, die angeblich auf das Konto der Amerikaner im Irak gehen.

    Großmaul Hersh paßt perfekt zu den großmäuligen türkischen Medien. In diesem Fall die Haltung vieler türkischer Redakteure „Wenn wir unsere ottomanische Größe zurückhaben wollen, brauchen wir einen Flugzeugträger. Wenn wir den haben, beherrschen wir das Mittelmeer.“ (*lach!*)

    Die türkische Marine ist mickerig, sie haben nicht mal genug Schiffe, so einen Träger zu schützen (Carrier Strike Group). Woran die Türken allerdings seit einiger Zeit rumdenken und rumbasteln, sind LHD Projekte, also sowas:

    http://www.epicos.com/WARoot/News/AmphibiousAssaultPowerProjection.pdf

    Da überlegen sie immer mal wieder, ob sie so ein Ding kaufen oder selber entwickeln wollen.

  19. #12 kewil (28. Feb 2012 20:39)

    Hürriyet schreibt, sie kaufen 100 F-35 für 16 Milliarden Dollar.

    Wozu benötigt ein Land, das so viel Geld für die Aufrüstung ausgeben kann, Entwicklungshilfe und „Heranführungshilfen“ (zur Heranführung an die EU-Mitgliedschaft)?

    WIR zahlen die Bewaffnung eines Landes, das offen imperialistische Ambitionen verfolgt und keinerlei Skrupel kennt, seine Interessen mit Gewalt durchzusetzen (auch gegen uns, so bald sie das können). Der Aberwitz ist nicht zu überbieten.

  20. Diesen ganzen Plunder anzuschaffen, ist eine Sache. Aber man muss auch die finzanziellen Resourcen sowie Fachkraefte haben, um das alles auch zukuenftig funktiontuechtig zu halten. Ich koennte mir gut vorstellen, dass sich die Tuerkei hier uebernimmt.

  21. #21 Carsten H. (28. Feb 2012 20:50)

    Siehe mein #26. Seymour Hersh hat den Türken was in den Block fantasiert.

  22. @ #27 Israel_Hands

    WIR zahlen die Bewaffnung eines Landes, das offen imperialistische Ambitionen verfolgt und keinerlei Skrupel kennt, seine Interessen mit Gewalt durchzusetzen (auch gegen uns, so bald sie das können). Der Aberwitz ist nicht zu überbieten.

    Aber die Türkei muss doch zum Beispiel ihre Kurden integrieren! Dafür braucht man moderne Kampfflugzeute.

  23. Vermutlich besitzen die F-35 Joint Strike Fighter eine bei Bedarf aktivierbare Fernbedienung. Die Steuerkonsolen dazu stehen in Tel’Aviv….

  24. Die Türkei möchte zur Regionalmacht aufsteigen und bringt sich in Syrien in Stellung. Die syrische Baath Partei mit ihrem Polizei- und Spitzelstaat besteht im wesentlichen aus Alawiten, die ca. 15% des syrischen Volkes stellen. Etwa 70% sind von der Macht ausgeschlossene Sunniten, die auch in der arabischen Welt und der Türkei die Mehrheit stellen.
    Vor allem deshalb näherte sich Syrien dem Iran an, da diese als ebenfalls von den Sunniten verachtete Schiiten zuverlässigere Verbündete sind.
    In dem bereits ausgebrochenen Bürgerkrieg zwischen den religiös-islamischen Konfessionen, finden sich auf syrischer Oppositionsseite überwiegend türkische Militärberater. Die türkische Grenzregion gilt als sichere Rückzugszone für sunnitische Guerillia. Die Türkei knüpft hier außerdem an das osmanische Erbe an. Der Iran unterstützt hingegen die Schiiten im Irak und und die Alawiten in Syrien. Aktuell geht es darum, ob Syrien jetzt verstärkt den Iran unterstützt und damit auch die Hizbollah im Libanon sich zur dominierenden Macht aufschwingen kann, oder ob die sunnitischen Länder, mit der Türkei an der Spitze nun den iranischen Federhandschuh aufgreifen und ihrerseits Stück für Stück die schiitischen Kräfte mit ihren alawitischen Verbündeten zurücktreiben. Dazu braucht es Waffen, möglichst flexibel und Modern. Die werden derzeit auch von Saudi-Arabien, Kuwait und anderen Syrien Anreinern gekauft. Man kann es auch als Vorbereitung, für eine Eskalation um den Iran deuten, denn nach Syrien wird es den schiitischen Separatisten im Irak, Saudi-Arabien, Jemen an die Kehle gehen -> und wohl auch dem iranischen Atomprogramm. Es handelt sich um eine gemeinsame Interessenlage der Nato mit den sunnitisch-islamischen Staaten. Entsprechend wird gehandelt und geliefert.

  25. #2 norbert.gehrig (28. Feb 2012 20:25)

    Die USA liefert einen Flugzeugträger?
    Ich sehe dies als einen “feindlichen Akt” an.
    Denn dieser Flugzeugträger wird wohl als erstes gegen Griechenland eingesetzt.
    Es geht um Gas. Es geht um die Expansion des Islam.
    Gute Nacht, Europa.

    …in erster Linie geht es darum, daß die Türken in der Nato sind – leider !

  26. Die Geschichte entstand wohl so: Seymour Hersh gab der türkischen Tageszeitung Takvim ein Interview. Darin ließ er eine Menge dummes Zeug vom Stapel, was aber dem aufgeblasenen türkischen Ego wie Öl runterging.

    Aus diesen Aussagen strickte der türkische Nachrichtensender ntv eine weitere Meldung, und zitiert Hersh mit dem Grund für den allein von Hersh erfundenen Flugzeugträgerkauf so (es kann auch von ntv frei erfunden sein):

    „Während die USA und Europa mit der Wirtschaftskrise ringen, hat der arabische Frühling im Nahen Osten zu einer Veränderung geführt. Die Türkei ist zum Wortführer in der Region geworden. Die USA, England, Deutschland, Russland, Frankreich und Italien stören sich an diesem Zustand. Das kommende Jahr ist sehr kritisch. Es wird über die nächsten 30 Jahre dieser Länder entscheiden.“

    Ich such mal nach dem Takvim-Interview.

  27. Die Türkei hat 100 Maschinen des Typs F-35A bestellt, das ist eine konventionell startende Version. Also kein Trägerflugzeug.
    Hier zeigt sich wieder einmal das bei den Türken ihr Mundwerk größer ist als ihr Fachwissen. Also lieber beim Döner bleiben.

  28. Ein Flugzeugträger kann nur im Verband agieren und greschützt werden. Das übersteigt die türkischen Möglicheiten.
    Die Türkei hat auf Grund der Wehrpflicht eine Massenarmee ohne grosse Qualitäten. Zudem sind ca. ein Drittel der Soldaten kurdischer Herkunft, die sich wohl kaum für türkische Grossmachtträume den Kopf wegschiessen lassen.
    Insbesondere Wartung und Ersatzteile müssen importiert werden.
    Eine hochtechnisierte Armee benötigt Spezialisten. Wo sollen diese herkommen ? Aus Kreuzberg und Neukölln ?
    Man lasse sich nicht durch die pure Mannstärke der türkischen Armee blenden. In modernen Kriegen ist Qualität, aber nicht Quantität wesentlich, wie Israel zeigt.
    Qualität fehlt dem türkischen Militär weitgehend.

  29. Trotzdem muss man denen eines lassen: Sie sind offenkundig hungrig. Deutschland hingegen wirkt wie ein ehemaliger Boxchampion, der sich nur mit Speckrollen statt dem Weltmeistergürtel zufrieden gibt

  30. Auch wir täten gut darn, uns wieder der Bedrohungslage angemessen aufzurüsten.

    Deutschland ist doch wie ein gut gedeckter Tisch, der zum Plündern geradezu einlädt.

    Wir sind in der NATO – da plündert Niemand, sei Dir sicher.
    Außerdem haben wir längst die V3 Vergeltungswaffe erfunden. Den Wahnsinn.
    Wenn uns einer angreift schicken wir denen einfach Claudia Roth oder den Ströbele ins Land, das ist nach 10 Jahren dann komplett destabilisiert.

  31. So. Alle diese Behauptungen scheinen darauf zu beruhen, ein Takvim-Redakteur namens Emre Sahin wohl alle zwei Monate Seymour Hersh anruft und ihn fragt, wie großartig die Türkei ist und wie er, Seymour Hersh, das einschätzt. Daraus entstehen dann regelmäßig Artikel, die die neue Vorherrschaft der Türkei belegen.

    So fragte Sahin einmal:
    Wie wird sich der arabische Frühling entwickeln? worauf Hersh brav sagte – oder ihm in den Mund gelegt wurde –

    Die Türkei hat große Fortschritte in der Region gemacht. Jeder wird es bis zum Jahr 2020 zu sehen bekommen. Denn in Tunesien, Ägypten und Libyen begann die türkische Vorherrschaft. Die USA sind in dieser Region übrigens auf der Seite der Türkei.

    Und die werden natürlich von den Deutsch-Türkischen Nachrichten begeistert übersetzt.

    Gugeln: „Seymour Hersh“ Takvim
    Gleich der erste Treffer ist richtig; der Übersetzer leistet passable Dienste.

  32. Hallo, ich bin neu hier.

    Dass die Türkei Kampfflugzeuge in den USA bestellt, zeigt mir, dass das Problem noch weit tiefer geht als „nur“ über die 68er.

    Nach dem Krieg brauchten die USA uns als Frontstaat gegen die Sowjetunion. Deswegen haben die USA auch massiv antisowjetische Politik betrieben. Und genau das war die Garantie für unser Überleben. So grotesk es klingt, die Sowjets waren die Garantie dafür, dass die Linke in Deutschland nicht ans Ruder kam.

    Aber seit dem „Fall“ des Kommunismus – der sich heute Multikulturalismus nennt – benötigen die USA Deutschland nicht mehr. Und jetzt lassen sie lächelnd zu, dass an uns ein eiskalter Morgenthau-Plan vollzogen wird. Die EU ist nicht nur undemokratisch, sondern radikal antidemokratisch, und so ist auch unsere Politik.

  33. In modernen Kriegen ist Qualität, aber nicht Quantität wesentlich

    …nicht nur in modernen.
    Das war immer so und wird immer so sein.

    Im Zeitalter der Atomwaffen nützt die Größe der Streitkräfte auch nicht mehr wirklich etwas.
    Bevor ein Land, das über Atomwaffen verfügt einen Krieg verliert, wird es diese auch einsetzen.

    Eine Armee kann auch niemals so vorrücken, dass sie nur in kleinen verbänden kämpft, d.h. sich für Atomwaffen unangreifbar macht.
    An irgendeiner Stelle kommt es immer zu Kesselschlachten – dort würden dann auch die Atombomben fallen.

    In Europa haben wir dafür ich glaube 3 NATO-Schutzgebiete, in denen diese Schlachten zum Ziele des Stoppens feindlicher Armeen mit einem Großaufgebot geführt würden.
    Alle 3 Gebiete würden bei Niederlage mit Atomwaffen bombardiert um die eindringende Armee auszulöschen.

    Gegen Europa Krieg zu führen ist unmöglich – selbst für Russland. Vor allem, wenn die Amerikaner Ihre U-Boote vor der Küste haben…

    Was die Türkei angeht – da brauchen wir ja nicht drübe rreden. Sie rüsten nicht auf um Europa die Stirn zu bieten, sondern um arabischen Raum zu imponieren – und sich die Kurden vom Hals zu halten und terrotorialen Ansprüchen Nachdruck zu verleihen (Zypern, die Ölfelder im Meer, Nordirak…)

  34. Eines Tages werden die Flugzeugträger im nördlichen Atlantik vor unserer Haustür ankern.
    So kommt dann der Halbmond auch übers Wasser.

    Wir werden uns noch wundern.

  35. Die Türken sagen zu den F-35A schon seit Jahren mal hü, mal hott: Sie sind seit 2002 das siebte von insgesamt neun Ländern, die sich an der Entwicklung dieses Jägers beteiligt. Alle Nationen haben vereinbart, bis 2035 insgesamt 3100 dieser Flieger zu ordern.

    Die Türkei wollte erst 100, dann 120, dann 2011 gar keine mehr. Im Januar 2012 wollten sie 2 (!), jetzt wollen sie doch wieder mehr. Affenzirkus.

    Die amerikanische Wiki (ich weiß, ich weiß, trotzdem hier passabel) faßt die wesentlichen Punkte zusammen:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_F-35_Lightning_II_procurement#Turkey

  36. Was sich Deutschland mit der Unterzeichnung des Anwerbeabkommens mit der Türkei ab 1961 im wahrsten Sinne des Wortes an Land gezogen hat, lässt sich kaum noch in Wort fassen.

  37. #1 ichauch (28. Feb 2012 20:20)
    Auch wir täten gut darn, uns wieder der Bedrohungslage angemessen aufzurüsten.

    Deutschland ist doch wie ein gut gedeckter Tisch, der zum Plündern geradezu einlädt.

    Falls der private Bereich gemeint sein sollte, wird es eher so kommen, dass, ähnlich wie in Grossbritannien, Schusswaffen in Privathand komplett verboten werden, damit die 5. Kolonne keinen Widerstand mehr zu befürchten hat.
    Die Schaffung der sogenannten Transferunion ist im Prinzip der neue Morgenthauplan oder die Wiederauferstehung des Vertrages von Versailles.
    Ein Sumpf zieht am Gebirge hin…….

  38. #11 Eurabier (28. Feb 2012 20:39)
    Ja, dieser Faktor 1 zu 6 ist leider die letzte Beruhigung, die uns noch bleibt.
    Aber er ist seit längerem stabil!
    😉
    Es ist nicht deren Dreistigkeit, oder ihr Größenwahn, der uns bedroht, sondern unsere Feigheit, naive Weltfremdheit und unser Unwille, die Fakten anzuerkennen:
    Gutmenschenträumerei.

    Eins muss man dem Erdwahn lassen:
    Der weiß wenigstens, wie man ein Land vorwärts bringt!

    Hierzulande sind die hunderten Milliarden für den Euro „alternativlos“, 33% der Renten (80Mrd/J.!) stammen mittlerweile aus Steuern, Tendenz steigend!, aber Geld zur Gebildetenfamilienförderung (Demografie 1,37!) ist logischerweise keins da.

    Und sie werden immer wieder gewählt…

  39. #47 kalterKrieger (28. Feb 2012 21:51)
    Dafür dass du neu bist, hast du aber voll ins Schwarze getroffen!
    Herzlich willkommen!

    Genau so ist es! Und unsere Elite glaubt immer noch, mit passiver Politik (ohne eigene Interessen) sei alles getan..
    Deutschland schafft sich ab.
    Schneller denn je.

  40. Die EU zahlte im Jahr 2007 der Türkei 497 Mio., in 2008 538 Mio.Euro , in 2009 566 Mio.Euro, in 2010 653 Mio. Euro, in 2011 780 Mio. Euro, für 2012 gibt es 860 Mio. Euro und für 2013 gibt es weitere 935 Mio Euro als „Europäische Heranführungshilfe!“ gemäß UN-Resolution 1244.

    Mit dieser Finanzhilfe sollen die Länder in die Lage versetzt werden, die nötigen politischen, wirtschaftlichen und institutionellen Reformen durchzuführen und dadurch die in der EU bestehenden Standards zu erreichen…..

  41. Na prima, wir übernehmen deren Arbeitslose, Kriminelle, Kranke, Alte sowie deren Familien und Kinder – und von dem Ersparten kaufen die sich Flugzeuge… rüsten auf und schwelgen in Großmachtsphantasien… und ganz nebenher bringen uns die oben genannten zum Dank noch ihre Kultur und ihren Glauben nahe … und schaffen uns schließlich ab, wenn es an der Zeit ist.

  42. Allein in NRW leben mehr als 1 Millionen Türken von Hartz-IV. Der deutsche Staat verschuldet sich auf Generationen, um dies überhaupt finanzieren zu können.
    Langsam dürfte es auch dem Unbedarftesten dämmern, daß die herablassende, verächtlich, feindselige Art, mit der diese „Migranten“ die angestammte Bevölkerung schamlos ausnutzen, – ob so viel DUMMHEIT – , man nur als angebracht, ja als gerechtfertigte Entsprechung, bezeichnen kann!
    SIND DENN ALLE BLÖD? WAS MUSS DENN NOCH PASSIEREN?! SIND WIR DENN GEFANGENE IM EIGENEN LAND?!

  43. #58 Jean Paul (28. Feb 2012 22:24)

    Wir haben die Sozialfälle der Türken hier aufgenommen und das heisst, dafür müssen die Türken nicht selber blechen. Im Gegenteil: Durch Massenkriminalität werden Milliarden abgezogen und in die Türkei geschickt.

    So sieht unsere „Finanzhilfe“ für das osmanische Reich aus.

    Heute in der DLF-Presseschau waren die Ambitionen sehr deutlich:
    Die türkische Zeitung ZAMAN setzt sich mit der Haltung Ankaras auseinander:

    „Außenminister Ahmet Davutoglu hat erklärt, dass im Falle Syriens alle Optionen auf dem Tisch liegen. Was das bedeutet ist klar: Waffen gegen das Assad-Regime sind legitim. Und auch einer Militärintervention wäre die Türkei nicht abgeneigt. Im Frühjahr werden die Bedingungen dafür gegeben sein. Dies zeigt, dass die Türkei sich als neue Supermacht in der Region profilieren will. Syrien soll dafür zum Präzedenzfall werden“

  44. #57 Heimat (28. Feb 2012 22:23)

    und von dem Ersparten kaufen die sich Flugzeuge… rüsten auf und schwelgen in Großmachtsphantasien…

    Och nur Geduld, wenn der Lissabonvertrag erst mal richtig umgesetzt wird, ziehen wir nach. Der verpflichtet die Mitgliedstaaten nämlich zur AUFRÜSTUNG…

    Man fragt sich wofür, wenn innerhalb Europas unsere heißgeliebte Währung für Frieden sorgt, und auch außerhalb alles und jeder unser Freund ist.

    Schielt das Imperium Bruxella schon nach Rohstoffen? Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

  45. Wie passend da auch das Zitat des in der Nähe des BPE-Standes gesichteten Vorsitzenden der Islamischen Gemeinde Penzberg (IGP), Bayram Yerli, der diese Demo – so die SZ – „zwei Tage nach den Gedenkfeiern für die Opfer der Zwickauer Terrorzelle geschmacklos“ fand.

    Dazu kommen noch die (so unterstelle ich) erlogenen Angehörigen von Gastarbeitern, die in den deutschen Krankenkassen mitversichert sind.
    vermutlich ist dadurch das komplette Gesundheitssystem der Türkei komplett durch Deutschland finanziert.

  46. Zitat von BesserHauptschuleStattKoranschule
    „Außerdem haben wir längst die V3 Vergeltungswaffe erfunden. Den Wahnsinn.
    Wenn uns einer angreift schicken wir denen einfach Claudia Roth oder den Ströbele ins Land, das ist nach 10 Jahren dann komplett destabilisiert.“

    Du hast meinen Tag gerettet. Dankeschön dafür. 😀 😀 😀

  47. den saddam hatten die auch hochgejubelt, nur weil er mal ein paar perser verböbelt hat. wenn der erdogan gegen jerusalem ärger macht heißt die großen stadt da unten schnell wieder konsantinopel

  48. die GÜRK-EI kauft keinen flugzeugträger.
    die f-35 ist ein düsenjet!
    ABER
    die f-35 ist ein stälth senkrechtstarter,
    6 – 8 von den dingern könnten von jedem
    größeren tanker, im unterdeck verborgen
    starten und vom herkömmlichen radar
    ungesehen riesigen schaden anrichten.
    das ding braucht keinen flugzeugträger.

    natürlich wird so eine menge von jägern nicht morgen geliefert und ob ein republikanischer president diese ausliefert ist auch nicht zu 100% sicher.
    man darf nicht vergessen das ISRAEL und die USA an luftkampffähigen drohnen arbeiten und
    diese natürlich zu ganz anderen flugmanövern fähig wären, also keine bange.

  49. Die Türkei hat vor, 100 Stück der F-35A zu kaufen.

    Die F-35 kommt in drei verschiedenen Versionen daher, A, B und (Trommelwirbel…) C.

    Die F-35B ist die STOVL-Variante, das steht für „Short-Take-Off-Vertical-Landing“, sprich es hat die Eigenschaften wie die Sea-Harrier der British Royal Navy. Es ist zu senkrechten Landungen fähig, braucht beim Start aber ein bißchen „Anlauf“, was die Briten (z.B. während des Falklandkrieges) mit einer kleinen Rampe am Schiffsbug kompensierten.

    <a href="http://www.thegreenwichphantom.co.uk/uploaded_images/DSCF0109-718953.JPG&quot;

    Aufgrund von Kostenproblemen wird diese Variante wahrscheinlich nicht weiterentwickelt werden.

    Die F-35C ist eine trägerfähige Variante mit verstärktem Fahrwerk und Fanghaken. Diese Variante ist die einzige, die auf konventionellen Trägern starten und landen kann (Nebenbei: Die USA ist die einzige Streitmacht, die über konventionelle Träger in größerer Menge verfügt, die Franzosen besitzen mit der Charlles-de-Gaules nur einen, und der ist Museumsreif, ebenso wie die Mirage, die auf ihr stationiert sind. Briten, Chinesen und Russen nutzen alle Träger mit Rampenstart und sind neben den USA die einzigen Streitmächte, die Träger produzieren kann.).

    Die F-35A ist ein „stinknormales“ Flugzeug, ein CTOL (Conventional Take-Off and Landing). Also nix mit Deckstarts und -landungen.

    Außerdem kann die F-35C nur auf den neuen Trägern der Gerald-R.-Ford-Klasse (CVN-78) starten. Diese nutzt ein neues Katapultsystem, welches elektromagnetisch betrieben wird, nicht mit Dampf, wie die Katapulte der Träger der Nimitz-Klasse (CVN-65).

    Also ist der Artikel…

    … Opfer eines Übersetzungsfehlers
    … eine Ente
    … oder der typisch osmanische Größenwahn.

  50. „Es gibt Länder, die schaffen die Wehrpflicht ab, sie zerstören Kriegerdenkmäler, sie ehren Deserteure und werden nur noch bei “Friedensdemos” richtig gewalttätig“

    Besser kann man ES nicht sagen!

    Danke Kewil.

  51. Wäre ich an massgeblicher Stelle in der Rüstungsbranche oder hätte staatsoberhauptliche Kontakte dorthin, wäre in jedem Kriegsgerät, welches an „wankelmütige Länder mit unklarer Solidaritätslage“ geliefert wird, in der Steuerungssoftware ein kleiner viraler Pac-Man, der auf Befehl die Datensätze aus den Speichern frisst.

    Aber so weit können bestausgebildete Strategen sicher auch denken.

    Wetten? 😀 😀

  52. Nen Flugzeugträger als Düsenjet auch nicht schlecht 😉
    Ich jedenfalls finde übrigens diesen Ahmed Davatoglu (Außenminister der Türkei) und engster Berater von Erdogan gefährlicher. Na ja egal, wer da nun die Strippen zieht, vlt. sinds doch die Illuminaten und Freimaurer :mrgreen:

  53. Die öffentlich zugängliche Internet-Gerüchteküche schreibt, dass die Türkei von der F35 das A-Modell ohne Senkrechtstart kauft, was ja auch sinnvoll ist, wenn man keinen Tanker zum Flugzeugträger umbauen möchte oder kann und nicht die Kohle hat, einen fertigen Flugzeugträger kaufen zu können.

    Übrigens hat das Dingen ca. 2000 Km Reichweite, die fallen also irgendwo über dem Balkan vom Himmel, wenn der Pilot nach 1000Km das Umkehren vergisst.

    Der Turkvölkische Beobachter…Verzeihung, die Deutsch-Türkischen Nachrichten waren da wohl etwas empfänglich für grössenwahnsinniges Wunschdenken. 😀

  54. #71 nicht die mama
    nach 1000 km kommt der fligende gebetstepich zum einsatz! das geht mit der F-35-K
    K-für KELIM (türk. tepich) :mrgreen:

  55. Gutmenschen in westlichen Laendern verlangen militaerisches Eingreifen in Lybien.

    Dazu sollten sich diesmal die Laendern der Nato nicht hergeben, die direkte und indirekte Unterstuetzung fuehrte in ganz Nordafrika zu islamistisch dominierten Laendern/Regierungen, da ist Syrien keine Ausnahme.

    Falls Araber und Tuerken es ernst meinen, koennen sie Syrien gemeinsam angreifen, aber ohne die Infidel diesmal.

  56. #GrünenLeaks
    das mit davutoglü mußt du unbedingt erdoschmrn sagen, die kämpfen dann bis einer tot ist.
    kennst du doch bei türken:
    wos türgülürüm er gehferlisch mäheheher wie
    misch was türgülürüm? ISCH MISCH IHN MESSERMACHEN ISCH TÜRGÜLÜRÜM ❗

  57. Das kann nur ein Übersetzungsfehler eines türkischen Nationalisten sein, der schon einen Orgasmus bekommt, wenn er die Wörter „Flugzeugträger“ und „Türkei“ in einem Satz schreibt.
    Die Türkei hat weder sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für so ein Ding noch könnte sie es verteidigen.

  58. Auch in den unteren Kommentaren herrscht immer noch Verwirrung, ich helfe mal ein wenig. Die F-35 ist ein Senkrechtstarter. Man startet normalerweise nicht direkt senkrecht, weil das zuviel Sprit kostet, aber eine SEHR kurze Bahn reicht völlig. Damit genügt auch ein relativ kleines Schiff um eine oder zwei Staffeln F35 einsetzen zu können. Das ist mit F35-Träger gemeint. Ein kleiner Träger – zugeschnitten auf die F35. Somit ist die Meldung zumindest plausibel, wenn auch noch nicht bestätigt.

    Diese F35 sind übrigens Allrounder, ob sie(stealth hin oder her) als Jagdflugzeuge gegen die bis unters Dach gepimpten F16 der Israelis bestehen könnten ist mehr als fraglich. Außerdem: Noch ist nicht mal klar ob die Türkei außer den ersten 2 noch weitere F35 bestellt. Als Level3 Partner haben sie nämlich keinen Zugang zum Sourcecode der enthaltenen Software. Damit wäre es den USA ein leichtes, „Level3-F35“ einfach ferngesteuert abzuschalten, sollten sie missbraucht werden. Türkische Luftwaffen-Generale haben bereits angedeutet, dass sie diese Situation nicht akzeptabel finden und vielleicht doch lieber russische oder chinesische Ware kaufen wollen. Damit wäre auch der Traum vom Träger ausgeträumt.

  59. Wer googelt wird die Nachrichten finden, dass bisher nur von der CTOL Variante die Rede war. Well, vielleicht hat Herr Hersh da ein bisschen weitergedacht/phantasiert. WENN die Türkei STOL F35 kaufen sollte, DANN wäre ein kleines Trägerschiff VIELLEICHT machbar. Ich glaube aber sie werden keine F35 kaufen.

  60. #72 mike hammer (29. Feb 2012 00:05)

    Man kann als mohammedanischer Pilot sein Flugdings auch „Burak“ nennen und zum Allah beten, dass der ein Paar Flügel anpappt, wie an Mohammeds Pferd. :mrgreen:

  61. Die Türkei macht es konsequent: sie kassiert von EU Entwicklungshilfe, baut die Fünfte Kolonne und rüstet auf.

    Wenn die Zeit reif ist, beginnt der Eroberungsfeldzug.

    Es ist unbegreiflich, wie dumm Europäer und Amerikaner sein können.

  62. #74 mike hammer (29. Feb 2012 00:10)

    Türgülürüm?

    Klingt ja wie beim türkischen Glücksrad…

    „Ich kaufe ein „Ü“ und möchte lösen…“

    😀 😀 😀

  63. Großmachtsgehabe der Türkei.
    Da werden wir noch richt achtgeben müssen.
    Man stelle sich vor Erdogan ist in der EU, dann ist Frau Merkel im Hinterzimmer.

  64. Hier schrieb jemand, dass wir die Sozialfälle der Türkei aufgenommen haben.
    Welch große Wahrheit steckt in den Worten.
    Somit hat die Türkei doch ein gewaltiges Prtoblem beherrschrt.
    Wir schlagen uns mit der Armut anderer Länder herum.

  65. Eine sehr beunruhigende Entwicklung

    Islamkritische Seiten werden vermehrt richtig angegriffen in Web, einige Seiten lassen sich nicht aufrufen, ich habe es mit mehreren Browsern versucht um heruazufinden ob es an meinen PC oder Browser liegt.

    Die Seite http://www.turandursun.net und turandursun.com lassen sich nicht mehr über google aufrufen. Der Türke Turan Dursun wurde in der Türkei ermordet bzw. erschossen, er wurde islamisch aufgezogen, ist dann aus dieser Sekte ausgetreten und ist dann zum Agnostiker und Atheisten geworden und hat eine religionskritische Seite betrieben bzw. eine religionskritische Seite über ihn wird noch betrieben und genau diese Seiten sind nicht aufrufbar.

    Hier scheint eine Zensur stattzufinden. Vor allem sollte Turan Dursun nicht vergessen werden, er war zwar kein Christ aber eine Apostat und hat öffentlich seinen Austritt aus dem islam kundgegeben. Er sollte vor allem nicht vergessen werden weil er als Apostat und kritischer Mensch ermordet wurde, er hat manukripte verfaßt, einige seiner Manuskripte wurden absichtlich vernichtet oder auch gestohlen.
    Ein iranischer Protestant und Pastor wurde kürzlich im Iran zu Tode verurteilt, er hat sich geweigert zu widerrufen. Denn wenn ein islamischer Apostat nicht wideruft oder sich weigert wird er oder sie zum Tode verurteilt. Es ist sehr mutig weiterhin bei seinen christlichen Glauben zu belieben, obwohl ihm seine Kinder forgenommen wurden und seine Frau auch zum christlichen Glauben übergetreten zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Diese Fälle werden von der säkulären Presse im Westen vollkommen ignoriert, Menschen christlichen Glaubens,anderer Weltanschauungen und auch andere Glaubensrichtungen werden verfolgt und mit dem Tode bedroht. Der islam tritt die Menschenrechte und vor allem die UN-Erklärung der Menschenrechte absolut mit Füßen, das betrifft vor allem Artikel 18 der UN-Menschenrechtserklärung.

    Article 18. Text in Fettdruck,

    Everyone has the right to freedom of thought, conscience and religion; this right includes freedom to change his religion or beliefthis right includes freedom to change his religion or belief, and freedom, either alone or in community with others and in public or private, to manifest his religion or belief in teaching, practice, worship and observance.

    Eine andere Webseite ist auch nicht mehr zu erreichen answering islam, da gibt mehrere Versionen auch eine deutsche, die sind über google nicht zu erreichen, aber dafür gibt es eine Webseite die sehr gut zu erreichen ist answering christianity, in der mit allen Mitteln versucht wird, das dieser muhammad in der Bibel vorausgesagt wird und das die Bibel dies bestätigt, doch jeder gute Theologe oder Bibelkenner wird das ausschließen können, diese Person entspricht eher der Prophezeihung der Johannes Offenbarung die einen falschen Propheten voraussagt und diese Kriterien erfüllt dieser besagte muhammad absolut.

    Also es scheint mir das Attacken auf Islamkritische Seiten gemacht werden und ich würde allen raten seit wachsam.
    Wer auch immer diese Attacken macht, dahinter steckt viel Geld und wer hat viel Geld, ratet mal.
    Außerdem hat Jesus Christus nie einen Propheten der nach ihm kommt vorausgesagt, sondern Er hat immer wieder betont nach Ihm kommen nur falsche Propheten.

  66. Na, nicht, daß jetzt einer ruft: Türkische Waffen, türkisches Geld, morden mit in aller Welt. Das wäre ziemlich türkenfeindlich. Wenn der Kommentator andauernd von Kurden aus den Bergen überfallen würde, würde er sich auch einen Flugzeugträger kaufen.

  67. #55 unbeugsamer (28. Feb 2012 22:20)

    Danke. Und deswegen ist speziell in Deutschland unsere Situation hoch problematisch. Es sei denn, es gibt endlich einen US-Präsidenten, der die ideologische Auseinandersetzung mit dem Islam sucht wie vor dreißig Jahren Reagan mit dem Kommunismus.

    Das Dumme dabei ist aber, dass die Amerikaner – und speziell diejenigen, die eigentlich unsere Freunde sind, also die Anhänger der Tea-Party-Bewegung – die USA immer noch in der Rolle des Welt-Sherriffs sehen. Ich mag z.B. Ann Coulter sehr, aber auch sie begreift nicht, dass die USA unsere Situation durch ihre Invasion im Irak extrem verschärft haben.

    Der Sturz Saddam Husseins hat den Sturz weiterer Regime wie in Lybien, Tunesien, Ägypten nach sich gezogen. Dummerweise hatten Despoten wie Saddam, Gaddhafi oder Mubarak noch am ehesten die Islamisten im Griff. Speziell Saddam Hussein war da überaus clever. Durch die Demokratisierung der arabischen und nordafrikanischen Länder hat sich herauskristallisiert: Islam + Demokratie = Scharia.

    Auch die Türkei ist ein Scharia-Staat. Es ist bedeutungslos, dass die Türkei auf dem Papier ein säkularisierter Staat ist. Entscheidend ist die einzig und allein die Praxis!

    Aber die USA träumen immer noch davon, unsere Freiheit am Hindukusch zu verteidigen. Auch die Konservativen.

  68. neulich wurde ja auch schon mal Panik verbreitet, weil die Chinesen auch einen Träger planen bzw bereits bauen

    einen Träger zu haben ist das Eine, ihn auch erfolgreich betreiben zu können das Andere

    die Amis machen das schon seit Jahrzenten, keiner kann das besser als sie, da ist alles auf einander eingespielt, 6000 gut trainierte und immer einsatzbereite Leute sind zum Betrieb eines großen Trägers notwendig, das kriegen weder die Chinesen noch unsere türk. Freunde von heut auf morgen hin

    also bitte keine Sorgen machen, selbst der Kauf der F-35 sollte für die Nato keine Bedrohnung darstellen, mit der man nicht fertig wird

  69. Achso, wir sollen also aufrüsten. Und nachdem wir Milliarden da rein gepulvert haben, stellen wir fest, dass gegen die aktuelle Bedrohung konventionelle Armeen überhaupt nichts ausrichten können. Die Beweise sehen wir doch überall dort, wo derzeit seit Jahren Truppen stationiert sind.
    Oder hilft vielleicht ein Panzer oder ein Flugzeugträger gegen Anschläge von Selbstmordattentätern? Wo werden denn noch offene Kriege geführt?

  70. #89 wolaufensie
    ich frage mich ob nicht eine PI gruppe
    so etwas synchronisieren oder kopieren kann.
    auf deutsch wär das großartig.
    wenns auf hochdeutsch sich nicht reimt hat doch
    deutschland so viele dialekte.
    ich stell mir erdohan mit türk-gossen-deutsch…
    (türkei is größ eh und isch bin misch aüch groß und wir sehr mehr ehre und ihr bessa) tntschuldigungs ürgütsch……
    vor und das lied auf bayerisch…..
    (es wor a moi, a junger bu, an kloanes depperl…..) 😉

  71. Dann wird es wohl als Erstes eine Eskalation des Zypern-Konflikts geben. Denke, Erdowahn wird dann ganz Zypern besetzen – werden die ungestraft durchziehen können. Ideal wäre es für die Türken auch, Griechenland anzugreifen – wäre ja nicht das erste Mal daß die Türken einen NATO-Partner ungestraft angreifen. Ein Flugzeugträger eröffnet dem türkischen Herrenmenschen natürlich auch völlig neue Möglichkeiten, einen Angriff gegen Israel zu führen.

    Mit ihrer Tarnkappen-Fähigkeit wird die F-35 vom israelischen Radar schwer zu orten sein; selbst wenn die Bomben außen am Flieger hängen, wird das Signal wohl schwach ausfallen.

    Schöne neue Welt… So schön, daß ich von dem Gedanken daran schon kalte Füße bekomme…

    Infos zur F-35C JSF: http://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_F-35

  72. Ja, warum auch nicht. Selbst bringt man nichts auf die Rolle. Hatte man sich Jahrhunderte lang auf das Beutemachen und Raffen fremder Werte konzentriert. Denn mit Arbeit haben es Muslime, auch die Türken – nicht soooo!
    Gibt doch der Koran tautologisch vor:
    „Das Leben ist ein Nichts, weniger als ein Nichts, ein Spiel, ein Scherz – das Leben im Jenseits ist besser“.
    Na, wenn das keine frohe Botschaft ist.
    Da sitzt man doch lieber im Teehaus oder Cafenion und lässt die Gebetsschnur durch die Finger gleiten.
    Milliarden kommen ohne Anstrengung hereingeflossen. 3.2 Milliarden der letzte „Kredit“? von der EU. l Milliarde allein zur Herbeiführung der Türkei nach Europa. Sofort wurde dieses Geld zum Moscheenbau in Deutschland verwendet. Herbeigeführt wird ja allein die Islamisierung Deutschlands. Die USA zahlte und zahlt Milliarden für ihren NATO-Partner, der noch nie eine Kugel schiessen musste, und gegen den Islam völlig unbrauchbar, ja kontrovers wäre.
    Urlauber lassen Milliarden in diesem Feindesland, das die Christen undJuden verachtet, und schmäht.
    Am meisten aber schicken die 7 Mill. Türken in der BRD „nachhause“, sogar von Hartz IV Empfängern!
    Würde der deutsche Staat, was eigentlich zwingend wäre, diese Riesengeldtransfer`s stoppen, die Unterstützung einer feindlichen Einwanderergesellschaft beenden – wetten, dass dann kein Flugzeugträger „drin“ wäre.
    Leicht zu prognostizieren: Mit Erdogan geht die Türkei einem bitteren Ende entgegen!

  73. die armen esel, die als zugpferde auf dem land dienen, werde von den fluglärm bestimmt zu tode erschreckt, wenn f-35 jäger über ihren ohren flugmanöver abhalten.

    peta übernehmen sie.

  74. #92 Kodiak
    es werden gar keine kriege geführt, man führt
    bestrafungs aktionen durch, thats all.
    der terrorist arbeitet mit furcht.
    dadrauf gibt es durchaus
    antworten.
    diese
    sind eher nicht
    humanistionalistianologisch-innen
    aber ich könnte jeden terror stoppen
    ganz leicht, ohne panzer, ohne
    militäroperationen usw.
    das ist simpelst!

  75. @#96 mike hammer
    Natürlich gibt es Antworten auf Terror, aber die gibt man nicht mit großen Waffen, sondern mit besser ausgebildeten Soldaten und Spezialgerät (z.B. Drohnen). 300 Panzer mehr helfen da nichts, Bomben und Raketen auch nicht. Das trifft nur die Zivilbevölkerung.

  76. Dass die USA einen Flugzeugträger an die Türkei liefern scheint ein unbestätigtes Gerücht zu sein.
    China ist vor zehn Jahren zu einem russischen Flugzeugträger gekommen, indem sie einen schrottreifen, angeblich zum Zweck des Ausbaus zu einem Casino, aufkauften. Der Flugzeugträger ist inzwischen restauriert und dient rein militärischen Zwecken!

    Grossbritannien hat im März letzten Jahres einen alten Flugzeugträger „zum Abwracken“ an die Türkei geliefert.
    Lesen

  77. #97 Kodiak
    NEIN FALSCH.
    als erstes darfst du dir nicht die regeln aufzwingen lassen. zweitens darf keiner wissen was dir tabu ist, es darf kein tabu geben.
    drittens mußt du kämpfen.
    diese dinge verstoßen schon gegen fundamentale
    selbstverständnisse der heutigen
    gutmenschen-gesellschaft.
    kom wir schnappen un einen terroristen und
    ich erklärs dir.
    mohamed atta z.b.
    was ist pasiert?
    nix.
    also ich hätte den geheimdienst auf „seine moschee in hamburg angesetzt, die familie des hodscha hätte geheimdienstliche überaschungen,
    unfälle strahlenkrankheiten usw, eben so seine freunde verwandten usw.
    der hass würde mich
    nicht treffen,
    die leute die auch nur irgend
    etwas mit atta zu schaffen hatten würden in trauer und rachegelüsten an attas familie und seinen hintermännern hals hängen, ich würd
    für infos auch den einen oder anderen verschonen…..
    terror, das ist stammeskrieg bei müslis.
    diese region ist etwas harscher im umgang mit „verrat“ und man (der geheimdienst) muß dieses
    spiel beherschen sonst braucht man ihn nicht.
    hier ein beispiel:“NEBUKADNEZER II konnte das!
    Nach einem Treuebruch König Zedekias wurden dessen Söhne vor seinen Augen hingerichtet, er selbst anschließend geblendet und in Ketten nach Babylon geführt. Er blieb bis zu seinem Tode in Gefangenschaft……“
    auf das die furcht vor dir größer ist als der hass!
    ist natürlich sowas von PI und wir lassen sie
    lieber uns morden.

  78. #97 Kodiak
    es geht nicht darum das ich DAS tue sondern
    das man absolut davon überzeugt ist das ich
    mindestens so reagiere und nicht der leiseste zweifel an meiner entschlossenen absicht da ist.

  79. Wahrscheinlich hat da einer beim Übersetzen „Trägerflugzeug“ mit „Flugzeugträger“ verwechselt – denn eine solche Variante der F-35 gibt es ja. Im vergangenen Jahr hat der türkische Verteidigungsminister behauptet, die Türkei sei imstande, selbst einen Träger herzustellen. Ob’s stimmt … ? Selbst Frankreich hat die Antriebstechnologie nicht richtig hingekriegt, China produziert Nachbauten gekaufter Gebrauchtmodelle und die wiederum können genau wie die Russen an Qualität und Leistung nicht mit den Briten und Amis mithalten.

    Im übrigen wurde oben zu Recht darauf verwiesen, dass es mkit einem Träger allein nicht getan ist. Eine US Carrier Strike Group besteht neben dem Träger aus 2 Lenkwaffenkreuzern, 2 Flakkreuzern, 1-2 U-Bootjägern und ggf. noch einigen Zerstörern und/oder Fregatten. Für längere Seeaufenthalten werden dazu entweder ein Netzwerk an Stützpunkten oder Versorgungstender benötigt. Bislang verfügt die Türkische Marine über keine größeren Einheiten als Fregatten; alles Einheiten, die für den Küstenschutz gebaut wurden. Und bevor wir uns über die auch noch aufregen: Die meisten (MEKO-Klasse) wurden von Blohm+Voss gebaut, bekanntlich nicht gerade ein türkisches Rüstungsunternehmen.

    Wollten die Türken wirklich einen Träger bauen: Sie haben gerade einen … Die britische HMS Invincible geht in die Türkei zum Abwracken. Es hätte nahegelegen ähnlich wie die Chinesen einen alten Träger zumindest zu Ausbildungs- und Trainingszwecken zu ertüchtigen, denn was nutzt ein Träger, wenn man man keine Besatzung hat, die damit umgehen kann und Piloten, die die schwierigen Stadt- und Landemanöver nicht beherrschen?

    Die VR China hat das Projekt zum Erwerb dieser Fähigkeiten auf mehrere Jahrzehnte angelegt; aus der Türkei ist derlei gegenwärtig nicht bekannt.

  80. Aus meiner Sicht legt der Vorgang exemplarisch die türkische Denke offen.

    Darüber sollten wir dankbar sein und die 68er Eliten befragen, wie das mit der „Kriegsdividende“ und Friedfertigkeit im Allgemeinen so gemeint ist.

    Es sind doch ihre so beliebten Türken, die mit ihrer Herzlichkeit uns bereichern.

    Also, wir sollten uns nicht über die Türken ereifern, sondern wir sollten die 68er Neo-Marxisten in argumentative Schwierigkeiten bringen.

  81. Sehe keinen Grund, etwas zu ändern. Wenden Sie sich an DTN!

    Der Grund liegt in der Falsch Meldung, sollte ja wohl Grund genug sein.

    PI kann nichts für türkischen Größen- und Erdowahn oder mangelnde Deutsch-Kenntnisse.

    Wo ist der Größenwahn wenn gar kein Flugzeugträger bestellt wurde, ansonsten ist das ein Freibrief für die MSM, die können sich dann auch leicht darauf berufen das die Meldungen von der DPA und co. kommen.

    *kopfschüttel*

  82. #100 mike hammer (29. Feb 2012 11:52)

    Das ist genau das, was unsere Gutmenschen immer verlangen. 😉

    Den „Anderen“ auf Augenhöhe zu begegnen, sich auf ihre eigenen Verhaltensweisen einstellen und entsprechend handeln.

  83. #106 kanyak
    muß man das jetzt übersetzen können ????

    ich behaupte mal, die Türkei kann nie und nimmer einen Flugzeugträger bauen bzw. betreiben.

Comments are closed.