In Frankfurt hat ein gewisser „Herr Sanlialp“ eine Webseite ins Netz gestellt, die sich „paradiesmenschen“ nennt. Also offensichtlich eine Seite nur für Rechtgläubige, denn nur sie haben bekanntlich Zutritt zu den unendlichen Wonnefreuden im Jenseits. Der Untertitel der Seite: „Verbraucherbasis für Muslime“. Als wichtigste Verbraucherinformation werden die Richtlinien zum Arbeitslosengeld I, Hartz IV und Kindergeld angezeigt. Da scheint der Name „Verbraucherbasis“ schlecht gewählt – oder sollen Moslems in erste Linie Staatsknete verbrauchen? Dann wäre wohl „Erste Hilfe für Moslems“ ein besserer Titel gewesen.

(Von Thomas Böhm, journalistenwatch, & Michael Stürzenberger)

Man könnte ja verstehen, wenn auf einer Verbraucherseite für Moslems die Standorte der Moscheen, deren Öffnungszeiten oder die Verkehrsverbindungen gestanden hätten, aber statt dessen sind in der rechten Ecke noch ein paar wichtige Links gelistet: Alles zum Thema Kindergeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld, Rechtsanwälte – eben all die wichtigen Dinge, die man so in Deutschland verbrauchen kann. Der Verein „Grüner Halbmond“ unterstützt tatkräftig mit den entprechenden Formularen, wenn ein Rechtgläubiger Probleme hat, Anträge auf Sozialhilfe in den verschiedensten Formen zu stellen.

Man findet auch sonst alles Nötige zum Überleben im Einwanderungsland: Antrag auf Wohngeld, Info Geburtenanmeldung, Anmeldung Ausländerverein und auch den Antrag auf öffentliche Versammlungen zum downloaden. Und das Wichtigste hat „Herr Sanlialp“ natürlich nicht vergessen: Den Diskriminierungsmeldebogen. Den müsste ich eigentlich gleich ausfüllen, denn gerne würde ich dieses Verbraucherportal ebenfalls in Anspruch nehmen, aber es ist leider nur eine „Verbraucherbasis für Muslime“. Schade, aber so wird dann schließlich auch der Name der Webseite verständlich: Für Muslime scheint Deutschland schon auf Erden ein wahres Paradies zu sein!

Bis auf den Gesundheitsbereich natürlich, denn dort wird beispielsweise bei Impfstoffen Schweinegelatine verwendet. Dies ist dann für den gläubigen Moslem selbstverständlich „haram“, also verboten.

Hochinteressant ist auch, dass man dort gezielt Jugendliche korangemäß indoktriniert schult. So bietet ein sogenanntes „BildungsTeam IISeV-Frankfurt“ Seminare „für Brüder und Schwestern im Alter von 13 bis 18 Jahren“ über „Quranische Geschichten“ an. Als „Seminarziele“ wird angegeben:

Die Nähe zum Qur’an erlangen, Lehren aus ihm ziehen und lernen, wie wir diese praktisch umsetzen können.

Um Gottes (Allahs) Willen, „Lehren aus dem Koran ziehen“ – wird da vielleicht schon die nächste Generation rechtgläubiger Kämpfer ausgebildet? Man kann sich auch online über den Koran ausbilden lassen – eine „Schwester aus Medina“ unterrichtet „auch auf Deutsch“. Immerhin, sprachliche Kompetenz scheint bei der Indoktrination vorhanden zu sein.

Auf der Paradiesmenschen-Seite kann der Koran auch direkt abgerufen werden. Es handelt sich hierbei nicht um eine frisierte Übersetzung, sondern eine authentische: Frauen sollen also bei Widerspenstigkeit geschlagen (4,34) und die Ungläubigen bekämpft, unterworfen sowie getötet werden. Über die Koran-Lektüre schließt sich dann auch der Bogen zur Rechtfertigung für die Inanspruchnahme staatlicher Leistungen, schließlich gibt es dort eine ganze Sure, die sich dem Beutemachen und Rauben widmet.

In der „Iman-Boutique“ gibt es die passende muslimische Kleidung zu kaufen, schön schwarz verhüllt im „Dubai-Design“ oder „Kleidung nach Sunnah“ nur mit schmalem Sehschlitz.

Im „Bilal-Zentrum“ vermittelt ein gewisser Dr. Khalid Hanafy, früher Professor an der Al- Azhar-Universität in Kairo, Wissen über das „islamische Recht und seine Grundlagen“ in einem wöchentlichen Kurs in arabischer (!) Sprache. Das von Ungläubigen geschaffene Grundgesetz dürfte also bald der Vergangenheit angehören.

Unter „Bücher“ gibt es sieben Empfehlungen, darunter gleich drei von Fethullah Gülen, und da gehen sofort dunkelrote Warnlampen an. Gülen ist ein türkischer Nationalist und islamischer Neo-Fundamentalist, der die Türkei in einen islamischen Gottesstaat umwandeln möchte. In Deutschland soll die Gülen-Bewegung in nahezu jeder größeren Stadt aktiv sein und wird von vielen Beobachtern als gefährlich eingeschätzt. Necla Kelek beispielsweise spricht von einer „Sekte mit Konzernstruktur“.

Die Islamisierung schreitet unaufhörlich voran. Den naiven GutGlaubmenschen wird diese Entwicklung mit den passenden Code-Wörtern wie „Partizipation“, Integration“, „Teilhabe“ und „Dialog“ vermittelt.

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. Mohammedaner, die nach Europa kommen, kommen oft aus den selbst für mohammedanische Standards ungebildeten und kleinkrimminellen Kreisen.

    Dort waren und hier sind sie nichts weiter als Bettler.

  2. #1 Tours Poitiers

    Das war doch von vorneherein klar,überrascht mich nicht im geringsten.
    1.Angeber
    2.Inspiration für gleichgesinnte
    3.Andenken an Heldentat für Mondgötze
    4.Einschüchterung durch Schockwirkung
    5.Erinnerung“Ich bin nicht umsonst gestorben“

  3. „Integration” war gestern.

    Die Mohammedaner sind schon bei Lektion 2 “Partizipation”, ohne die Hausaufgaben für Lektion 1 gemacht zu haben. Für die Nachhilfekosten 1, 2, 3, etc. in Form von Geldzuwendungen und sonstigen Kollateralschäden kommt dann der Steuermichel auf.

    Wie gehabt…. :mrgreen:

  4. Fast die Hälfte der achsostolzen Türken und Mohammedaner in Deutschland und Europa sind Bettler und Landlose, die ihre Familien nicht ernähren können.

  5. # 2

    wer muss denn hier betteln. Hier ist eso doch wie im Paradies. Türken verdienen in der Türkei rund 300 EUR/Monat als Beamte im unteren Dienst. Hier in D gibts gleich mal 1250 EUR netto für ein Ehepaar ohne Arbeit ohne Anstrengung und für jedes Kind noch 250 EUR obendrauf. Da musste eine deutsche Rentnerin/Rentner mehr als 40 Jahre dafür arbeiten im Akkord und noch dazu gut verdienen. WIR Deutschen die arbeiten und gearbeitet haben, sind doch die Deppen der Nation!!

  6. #5 hundertsechzigmilliarden (27. Mrz 2012 10:41)

    Schon klar.
    Aber wer nicht arbeitet und nie gearbeitet hat, die Hand aufhält und Geld bekommt, egal ob vom Gastgeber oder vom dahergelaufenen Passanten, ist ein Bettler.

  7. #5 hundertsechzigmilliarden (27. Mrz 2012 10:41)

    Schon vergessen? Die Türken haben nach dem Krieg Deutschland doch wiederaufgebaut. Das muss entsprechend honoriert werden.
    Offiziellen Statistiken zu Folge leben 21,6 % der Moslems in NRW vom Staat
    Das offizielle Studien auf mich immer etwas interpoliert wirken, denke
    ich, dass es locker die Hälfte sein dürfte.

  8. Wenn Dich einer auf der Strasse als „Nazi“ anmacht, frag ihn nach seiner Ausbildung und seinem Job. Wenn er weder das eine, noch das andere hat, frag, wer für ihn die Miete bezahlt und wer ihm jeden Monat Geld gibt, und dann nenn ihn Bettler.

  9. Solche Formulare werden bereits von Familienmitgliedern in den jeweiligen EU-Ländern ausgefüllt und an Ihre Verwandten im Heimatland zur Unterschrift zugesendet.

  10. #10 Das_Sanfte_Lamm (27. Mrz 2012 10:53)

    Das offizielle Studien auf mich immer etwas interpoliert wirken, denke
    ich, dass es locker die Hälfte sein dürfte.

    P.S.
    …die Hälfte aller hier lebenden Moslems, die vom Staat leben

    Der Rest dürfte sein Geld mit Import- Exportgeschäften verdienen.

  11. >Arbeitslosengeld I, Hartz IV und Kindergeld …

    „Dies ist ein nützliches Vorstudium zum ethischen Existieren: zu lernen, dass der einzelne Mensch allein steht“ (S.K.)

    Indem der kollektivistische Wohlfahrtsstaat die ethische Individualität erst gar nicht entstehen lässt, produziert der selbst die Seuche der Asozialität, den „Wettbewerb der Gauner“ (Hoppe): im Trog, am Trog und um den Trog herum.

    „Das, was eine Verwirrung am meisten braucht, ist immer das, woran sie am wenigsten denkt – natürlich, denn sonst wäre es ja keine Verwirrung“ (S.K.)

    Die Verwirrung unserer Zeit braucht nicht noch mehr sozialistische Solidarität, sondern Individuation des Volkes, bis hin zu ethischen Individualität, die die Valuta alles Ethischen ist. Ist die Ethik nicht im Einzelnen, so ist sie nirgendwo.

  12. @ Das_Sanfte_Lamm:

    Import-Export ist immer gut. Zur Zeit versprechen Waffen und Drogen eine gute Rendite, da gerade im eigenen Kültürkreis größ Nachfräg besteht.

  13. Muslime betrachten es offenbar schon als Menschenrechtsverletzung wenn sie aufgefordert werden , sich eine existenzsichernde Tätigkeit zu suchen.

  14. In den 90er jahren schrieb die junge freiheit, dass für den moslem das paradies darin besteht, nicht arbeiten zu müssen.

    Da passt doch dieser artikel wie ein latschen zum anderen.
    ———
    #16 Das_Sanfte_Lamm (27. Mrz 2012 10:55)

    „…die Hälfte aller hier lebenden Moslems, die vom Staat leben“

    Von unseren steuern, die uns jeden tag mehr abgepresst werden!

    Und damit finanzieren wir unseren untergang selber.

  15. Absolut OT aber sehr wichtig!

    Hat sonst noch jemand Probleme damit PI über einen Anschluss aus Deutschland, (genauer gesagt Unity Media) zu erreichen?
    Denn versuche ich ohne VPN-Verschlüsslung auf diese Seite zuzugreifen erscheint eine Fehlerseite, gehe ich jedoch über eine VPN-Verbindung (ausländischer Server) wird die Seite fehlerfrei angezeigt.

    Dieses Verhalten gibt es sonst nur bei Seiten, die staatlich zensiert wurden!

  16. #19 pellworm
    … sich eine existenzsichernde Tätigkeit zu suchen.

    „Auf einer je tieferen Stufe das menschliche Leben steht, um so weniger zeigt sich die Notwendigkeit zu arbeiten [um zu leben]; je höher es steht, um so mehr tritt sie hervor“ (Kierkegaard).

  17. OT
    Laßt uns eine vernünftige Einwanderungspolitik machen. 🙄

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. 😳 Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt. 😥
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen. 😆
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  18. Auf der Seite findet man alles was man als echter Moslem so braucht, nur Tipps & Tricks wie man vielleicht sein Lebensunterhalt mit Arbeit finanziert sucht man vergeblich.

    http://www.paradiesmenschen.de/hilfe/

    Wir werden das schon Kultur- & Religionssensibel finanzieren.

    Stichwort: Rente mit 67, mit 70 ist auch schon angedacht.

    Ach ja, Rot-Grün hat damals das Flaschenpfand erhöht. Das wird der Grund sein, warum so viele Rentner Mülltonen nach Leergut durchwühlen.

  19. Hallo #23 Bio-Koelner!

    Der Vater des Terroristen will Frankreich wegen “Ermordung” seines Sohnes verklagen.
    …………………..
    Das ist ein beweis, wie tief frankreich schon gesunken ist, daß sich jemand so was erlauben kann.

  20. Das ist es, was Herr Kolat meint, wenn er sagt, Integraton sei für den Brsch; „Teilhabe“ sei viel wichtiger.
    Klar.

  21. #7 hundertsechzigmilliarden

    In Deutschland kann man als 18jähriger Schulabbrecher ohne Job und Berufsaussichten die 16jährige Cousine aus Anatolien holen und mit ihr ziemlich problemlos und spontan eine Familie gründen. Man spart sich sogar die mühselige Berufsausbildung, denn allein die Familiengründung lohnt sich finanziell und man kann davon ganz gut leben. Alles, was man dafür wissen muss, steht auf den entsprechenden Seiten im Internet (Hartz-IV, Kindergeld, Wohngeld usw), bei Schwierigkeiten, die finanziellen Ansprüche durchzusetzen, gibt es genügend Helfer aus der eigenen Community. So kommt es, dass Leute, die in ihrer Heimat wegen notorischer Faulheit, Bildungsferne bzw. Unfähigkeit nicht die geringsten Chancen auf eigene Familie hätten (In islamischen Ländern müssen Männer hohe Geldbeiträge an die Braut zahlen und einen sicheren Job nachweisen), in Deutschland eine halbe Fußballmannschaft auf die Welt setzen und die Steuerzahler dafür finanziell aufkommen lassen, statt selbst das Geld für die Familie zu verdienen.

  22. #21 PMK (27. Mrz 2012 11:14)
    Absolut OT aber sehr wichtig!

    Hat sonst noch jemand Probleme damit PI über einen Anschluss aus Deutschland, (genauer gesagt Unity Media) zu erreichen?

    Es geschieht auffällig häufig ab dem späten Nachmittag bzw. frühen Abend, also zu Zeiten, in denen der normale Arbeitnehmer heimkommt und ins Internet geht.
    Moslems können es definitiv nicht sein, die den Server hacken 🙂

  23. „Verbraucherbasis“

    Da sind sich der sozialistische Pöbel und seine Häuptlinge einig: es geht um Verbrauch, und nicht um Wertschöpfung.

    So sind sie vereint im großen „Umma-Täterä“ um das Lamm, das zu schächten ist – halal bzw. sozial gerecht.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Halal
    Hellal – ist ein arabisches Wort und kann mit „erlaubt“ und „zulässig“ übersetzt werden.

  24. Interessant dazu diese Veranstaltung heute in Frankfurt:
    http://iisev.de/85-0-Podiumsdiskussion.html

    Menschenfeinde unter uns
    Rechtsterrorismus und Islamfeindlichkeit als Bedrohung für den Rechtsstaat

    Rechtsterror und Islamfeindlichkeit (damit ist sicher auch Kritk am Islam gemeint) werden gleich gestellt!

  25. Ist Hartz 4 nicht „haram“? Es enthält Steuerausnahmen aus der Branntweinsteuer, Prostitution, Waffenhandel…etc..Die Steuern werden mehrheitlich von Christen erwirtschaftet.

    Ein frommer Muslim müsste zumindest fordern, das seine Stütze ein Halalzertifikat hat, und nur von Muslimen erwirtschaftet wurde.

  26. In unserer Straße sind ab sieben Uhr morgens die „normalen Autos“ bis abends weg, nur noch die teuren Schlitten stehen auf den Parkplätzen.

    Im Laufe der Jahre wird man sensibilisiert für solche Tatsachen, die die meisten vermutlich gar nicht zur Kenntnis nehmen.

  27. #37 Wenn man selber immer arbeitet fällt das eben nicht auf und wir arbeiten nun mal viel.

  28. Ihr Bedürfnis besteht im Fordern selbst, im Ansprüche stellen – nicht im Arbeiten (gerade auch an sich selbst).

    Wozu auch: der Bessermensch/ Rechtgläubige ist nicht im Werden, sondern fertig: Abrakadabra, weil er das Bessere denkt/ ausspricht.

    „Papier“ wird mit Wirklichkeit verwechselt.

  29. Es ist immer wieder faszinierend, wie sich
    unser Land Stück für Stück eigenhändig
    zerstört. Wie können Politiker, die die
    Aufgabe haben, als Beamte, was übersetzt
    Staatsdiener bedeutet, unserem Staat
    durch eine feige und heuschlerische Politik
    unsäglichen Schaden zufügen? Ich empfehle an
    dieser Stelle dringend die Bücher von Udo
    Ulfkotte, die allerdings (zumindest mich)
    extrem wütend gemacht haben und eigentlich
    nur mit 3-4 Promille Alkohol im Blut zu
    ertragen beziehungsweise zu lesen sind. Vor
    allem das Buch „SOS Abendland“ ist hammerhart.

    #2 zuhause: Das sind keine Bettler, das sind
    Kriminelle. Das ist das Problem. Ich bin der
    letzte, der arme Menschen diskriminiert, weil
    man mit diesem Vergleich jeden wahren Bettler
    verunglimpft.

  30. #13 Das_Sanfte_Lamm (27. Mrz 2012 10:53)

    … die Prozentzahl bezieht sich auf die Anzahl der Haushalte!

  31. Kinders, hatten wir uns nicht drauf geeinigt die ersten 10 Kommentare auf O.T. zu verzichten, das ist unhöflich den Autoren gegenüber, die viel Zeit und Arbeit in ihre Artikel investiert haben.
    Oder ihr schmeißt die O.T.´s halt in den PI Presseschau Strang, wenn da mal wieder einer kommt. Da störts keinen ob der an erster Stelle landet 😉

    Zum Thema ja so ist das, eine Anleitung den Staat auszubeuten, mittels HartzIV, Geburtenrate und einer Sippe Anwälte die mittels Salamitaktik die islamischen Sonderrechte durchdrücken.

    Erinnert mich an einen Flyer den ich mal hier auf PI lsah, auf dem war bebildert mit türkischen Untertileln beschrieben wieviel Kohle man für wieviel Kinder bekommt. Hing in Berlin wohl in einigen Dönerbuden.

  32. #41 Absurdistan (27. Mrz 2012 12:48)

    Das sind keine Bettler, das sind
    Kriminelle.

    Inwiefern kriminell? Sie kommen und erbetteln sich ganz legal Geld von uns. Bettler eben, keine Kriminellen per se.
    Daß es einen großen Anteil Krimineller innerhalb dieser eingewanderten Bettelergemeinschaften gibt, können wir den jährlichen Statistiken entnehmen. Führend in fast allen mir bekannten Statiskiken sind unsere liebgewonnenen türkischen/türkischstämmigen Mitbürger, wenn es um Arbeitslosigkeit, Menschenhandel, HarzIV, Mord, Vergewaltigung, Vermehrungsindex etc geht. Bei PISA und Jobindex allerdings stehen sie ziemlich hinten an.

  33. in den 80er gab es ein kleines Büchlein in der alternativ Szene mit dem Titel:“ Wege zu Wissen und Wohlstand“

    da gabs dann auch allerlei Tips, wie man ohne viel zu arbeiten von den diversen Ämtern Kohle bekommt

    richtete sich damals aber mehr an die arbeitsscheue deutsche Klientel, da war man noch nicht so multi-kulti drauf, und so viele Ausländer gabs auch noch nicht in D

  34. naja, es sollte einen ja nichts mehr wundern in diesem unserem lande, aber mir steht der mund doch offen.
    was mich auch fassungslos macht: metro verkauft schon immer lammfleisch aus neuseeland und auf einmal ist es „halal“! der deutsche verbraucher wird zugunsten moslemischer schlicht übergangen und neuseeland macht das auch noch mit.
    irland schlachtet noch wie gehabt, die frage ist, wie lange noch.
    als jahrzehntelanger metro-kunde ist mir das jedenfalls eine anfrage und massive beschwerde wert.

  35. norbert.gehrig (12:01):
    >>Ist Hartz 4 nicht “haram”? (…) Die Steuern werden mehrheitlich von Christen erwirtschaftet.<<

    Die islamische „Logik“ lautete, dass Allah allen Besitz geschaffen hat, damit diejenigen, die ihn preisen und ihm dienen, sich daran gütlich tun. Wenn nun ein „Ungläubiger“ etwas besitzt, so ist dies damit nicht sein Eigentum, denn es ist und bleibt das Eigentum Allahs und der wiederum hat es der Umma zugesprochen. Derjenige, der nun im tatsächlichen Besitz ist (aber nicht der Eigentümer) und „ungläubig“ ist, hat dafür an die „Rechtgläubigen“ einen Abschlag von seinen Erlösen zu leisten. Insofern wird jeder Mohammedaner Hartz IV als normale und ihm zustehende Dschizya (Schutzgeld) betrachten, wie Dhimmis sie zu zahlen haben.
    .
    Dies gilt nun insbesondere in Germanistan als Fakt, denn wenn das höchste Staatsamt verkündet, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei; kann der Mohammedaner das nur so interpretieren, dass damit Deutschland Teil des Dar al Islam wäre. Im Dar al Islam gilt selbstverständlich auch die Dhimmitude und damit der Zwang zur Zahlung der Dschizya sowieso. Prinzipiell ist das Dar al Harab aber auch so grundsätzlich verpflichtet, Tributzahlungen an die Umma zu leisten, weil die dortigen Besitzverhältnisse illegal – da nicht von Allah so bestimmt – sind.
    .
    Geld von Christen zu erhalten ist somit nicht haram, sondern von Allah exakt so vorgeschrieben.

    __________________

  36. @all:

    Um es noch einmal auf den Punkt zu bringen und um Unklarheiten zu beseitigen:

    Wenn mich ein arbeitsloser Einwanderer(nachkömmling) NAZI nennt, nenne ich ihn BETTLER.

  37. # 44 zuhause

    Insofern kriminell, dass viele von denen
    überhaupt kein Hartz 4 bräuchten. Sehr viele
    von denen beantragen Hartz 4 nur, um
    nachweisen zu können, wovon sie leben.
    Das bestätigt auch die Frankfurter Polizei.
    Was die kriminellan Banden, vor allem
    arabischer, türkischer und libanesischer
    „Mafia-Familien-Clans“ in einigen
    Tagen „verdienen“, das verdienen die meisten
    in dieser Community nicht in einem Jahr. Das
    ist nun mal Fakt. In Frankfurt am Main kann
    man nachts die schönsten und edelsten Autos
    unserer Kulturbereicherer bestaunen. Und das
    sind keine Einzelfälle, da die Clans letztlich
    alle connected sind und sich gegenseitig auch
    helfen. Und die Kriminalitätsstatistiken sind
    ohnehin alle gefälscht. Über 90 Prozent der
    Intensivtäter sind in Berlin, Hamburg, Köln
    und Frankfurt „Bürger mit einem Migrationshintergrund“, wie es ja so schön heißt.

  38. Wie waere es wohl,wenn die Mitte der deutschen Gesellschaft,bzw. ein Grossteil davon auch mal koordiniert einen auf „Paradiesmenschen“ machen und alles stehen und liegen wuerden?

  39. Auch interesant! Sie bilden Ihre Frauen und Töchtern in Tea Kwon Do aus, natürlich nur für die Selbstverteidigung.

  40. Ja super, Anti-Impf-Werbung auch noch gleich dabei. Schön die Herdenimmunität untergraben.

  41. # zuhause
    Glaub mir, wenn dir nachts 10-15 „Bürger mit
    einem Migrationshintergrund“ begegnen, wärst
    du froh, wenn die „nur“ Bettler wären.

    Ich bin glücklicherweise groß und krätig und
    kann mich verteidigen, wenns drauf ankommt.
    Trotzdem ist es ein Armutszeugnis, dass der
    deutsche Staat seit über 40 Jahren so gut wie
    alles falsch macht, was man bezüglich der
    Zuwanderung falsch machen kann. Wobei ich
    ausdrücklich sagen möchte, dass ich nur gegen
    die Ausländer bin, die sich bei uns nicht
    benehmen, wozu ich leider die meisten Moslems
    zähle. Ich habe nichts generell gegen
    Ausländer.

  42. #53 Absurdistan (27. Mrz 2012 14:56)

    Wissen wir doch, Du verstehst nur meine Anspielung nicht. Bist vermutlich zu sehr wohlerzogen. 😉

  43. Bei „Pradiesmenschen“ und „Paradies“ fällt mir ein:

    Wenn man bedenkt, dass ca. 20% der Menscheit Moslems sind (ca. 1,4Mrd.), dann sind laut Koran damit schon mal 80% der Menscheit per se dazu verdammt, im Höllenfeuer zu schmoren. Wenn man desweiteren annimmt, dass es viele nicht aufrichtige Gläubige bis hin zu Abtrünnigen (Apostaten) im Islam gibt und berücksichtigt, wie viele Moslems andere Moslems anderer Glaubensrichtungen als Ungläubige bezeichenen, dann kann man rein spekulativ einmal unterstellen, dass auch von den Moslems vielleicht die Hälfte in die Hölle kommt. Also effektiv 10% der Menscheit.
    Insgesamt also 90%(!) der Menschen wandern ins Höllenfeuer.

    Somit stellt der Islam mit seinem Koran und dessen kaum erfüllbaren unmenschlichen Forderungen an die „Gläubigen“ wohl das effektivste Instrumentarium zur Sicherung des Nachschubs an „Material“ für das Höllenfeuer da, das man sich denken kann.

    Von daher erscheint mir der Islam eher als Kirche Santans mit dem Koran als dessen „satanische Verse“.

  44. Ist Hartz IV HALAL?

    Ja, es ist HALAL vom „“Ungläubigen Staat“ Sozialhilfe anzunehmen!

    Islamische Ausrede:

    Ein wichtiger Teil der Einnahmen des Staates erfolgt durch die Mineralölsteuer.

    Die eigentlichen Besitzer des Öls (oft muslimische Staaten) erhalten einen winzigen Bruchteil für ihr Eigentum, während der deutsche Staat das zigfache des Wertes des Öls einfach drauf schlägt. Nach verschiedenen islamischen Meinungen zum

    Thema Handel kann bereits die Verdopplung des Werts einer Ware an Wucher grenzen.

    (Ja klar, deswegen sind die Öl-Scheichs ja auch so arm!)

    http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/44665-ist-hartz-iv-halal/

  45. Schuld an dieser Alimentierung haben allerdings nicht die Migranten sondern unsere Politikerkaste! Gäbe es dieses „Rundumsorglospacket“ nicht, wäre Deutschland deutlich weniger von Interesse!

  46. #33 rausch01

    Aber ganz sicher gibt es Ratschläge, wie man es vermeidet, in ungeliebte Jobs vermittelt zu werden: z. B. wenig Deutschkenntnisse, Verweigerung oder Abbruch von Qualifizierungen, Kopftuch oder Burka.

  47. #11 denkerlaubnis

    Danke für den Link, wirklich sehr lesenswert. Die beiden letzten Abschnitte haben es in sich, besser könnte man es nicht ausdrücken.

    -Mazyek: … nicht den Fehler zu begehen und auf der Basis der extremistischen Propaganda der Mörders die Tat zu eklären. Dies verhöhne zusätzlich die Opfer und kränke die Muslime WELTWEIT. (Das mit den verhöhnten Opfern nehme ich Mazyek nicht ab, das mit den gekränkten Muslimen weltweit hingegen schon)

    Und der letzte Abschnitt hat es in sich. Es gibt sie also noch die Journalisten, die etwas weiter denken und nicht gebetsmühlenartig MSM-Geschwätz rauslassen.
    Jörg Lau gehört definitiv zu den Journalisten, die ich ab sofort schätzen werde….

    Ich hätte so einen Artikel in der Zeit wirklich nicht für möglich gehalten.
    Chapeau an Zeit, chapeau an Jörg Lau

  48. keine Staatsleitungen für die Gegner unseres Staates!

    Wie wäre es mit einm Gestz das Moslemzuwanderer zwingt erst mal 5 Jahre einzuzahlen bvor sie H4 bekommen…mal sehn wer dann noch kommt!

  49. Was mich stark beunruhigt, ist die Tatsache, daß es den meisten Menschen hierzulande vollkommen egal zu sein scheint, was da draußen abgeht. Die Ergebnisse der Saarlandwahl bestätigen jedenfalls, daß über 80% die Systemparteien wiedergewählt haben, die für die ganze Misere verantwortlich sind. Ich wünschte mir mal einen Paukenschlag, 20% NPD und der Migrantenmafia ginge das Gesäß auf Grundeis. In diesem manipulierten Land voller hirngewaschener Dummbeutel muß aber wohl erst jeder irgendwie selbst betroffen sein, um aufzuwachen.

  50. # zuhause

    Ich hoffe doch, dass meine Erziehung
    einigermaßen glungen ist. *g* Leider ist
    die Erziehung bei den „Kulturbereicherern“
    oftmals nicht ganz so gut gelungen.

  51. Am besten find ich Kenan Kolats „Teilhabe statt Integration“. Damit bestätigt er ohne rot zu werden dass Integration nie beabsichtigt war und kein Politiker, Integrationsbeautftragter oder Islamforscher reagiert. So weit ist es schon gekommen.

  52. #42 watislos (27. Mrz 2012 13:17)

    … die Prozentzahl bezieht sich auf die Anzahl der Haushalte!

    Ich will lieber nicht die konkrete Personenzahl an Moslems wissen, die H4 bezieht und auch nicht die konkrete Zahl an Familienangehörigen von türkischen Gastarbeitern, die in der deutschen GKV versorgt werden , da ich mit meinen knapp 44 Lenzen nicht schon den ersten Schlaganfall beim Lesen dieser Zahlen bekommen will.


  53. Die PDV beabsichtigt übrigens zu den Landtagswahlen in NRW anzutreten und benötigt dazu Unterstützungs Unterschrieften da dies eine freiheitliche Politisch Inkorekte Partei ist bitte ich um Unterstützung.

    http://tinyurl.com/boj8okx

    Das ganze beinhaltet noch eine Kleine Sauerei.
    Seht selbst.
    “Nach Aufforderung der Landeswahlleiterin vom 26. März haben wir den Download-Link des Unterstützungsformulars von unserer Internetseite genommen.”
    Das nennt man Demokratie.

    Ich sehe das eher als behinderung der Demokratie.

  54. #12 crohde01; Nicht nur in Essen, in Nürnberg werden die auch ganz massiv discokriminalisiert oder wie das in dem Zusammenhang heisst. Auf jeden Fall lässt die der Türsteher nicht rein.

    #13 Das_Sanfte_Lamm; Die Zahlen aus offiziellen Statistiken darf man getrost mal drei nehmen, dann kommts etwa hin.

    #16 Das_Sanfte_Lamm; Du meinst sicher Agrarhandel, der aber mit Lebensmittel nicht viel zu tun hat.

    #21 Elisa38; Jetzt kommen ja erstmal die Griechen, die wir grosszügigerweise retten müssen, danach dürfen wir zum xten Mal Reparationen eben an diese für die WK1 + 2 Schäden zahlen und danach kommt wahrscheinlich das nächste Enteignungspaket.

    #33 rausch01; Da fehlt noch viel mehr, nach 5 Sätzen hab ichs aufgegeben, nach nem fehlerfreien zu suchen.

    #36 drei_komma_einsvier; Klingt irgendwie eher nach Mohammed und Ali.

    #47 Graue Eminenz; Ganz im Gegenteil, dieser berühmte Mordaufruf, wenn dann die heiligen Monate … endet ja, wenn sie (die ungläubigen) die Strafsteuer zahlen, dann lasst sie in Frieden.

    #51 Besenrein; Das soll nur reines Fitnesstraining sein, wär ja noch schöner wenn der Pascha von seiner Untergebenen was auf die Nüsse kriegen würde.

    #52 hultsfred; Ist doch gut, Kinderlähmung, Difterie, Tetanus sind ohne Impfung immer noch potentiell tödliche Krankheiten. Wenn die sich gerne selber umbringen, solls mir recht sein.

  55. # 67

    dann rechne mal mein Lieber: in der nürnberger Südstadt leben

    rund 50% Zuwanderer
    rund 25% Rentner die garantiert kein Hartz IV beziehen (Rentner von Siemens, Schuckert, MAN, Turbinenfabrik, Schuhfabriken, Alugussfabriken ect)
    der traurige 25% Rest sind Bio-Deutsche.

    Und jetzt kommts: über 40% der Südstadtbewohner beziehen Hartz IV (laut Stadt Nürnberg)

Comments are closed.