Print Friendly, PDF & Email

Yassin C., Kampfname „Abu Ibrahim“, kennt sich mit seiner Religion bestens aus. Koran gelesen, Prophet Mohammed als perfektes Vorbild anerkannt und los gehts in den Djihad gegen die bösen Ungläubigen, die die Verbreitung des Islams verhindern. Der in Bonn geborene und aufgewachsene Rechtgläubige ist Mitglied der „Islamischen Bewegung Usbekistans“ und djihadiert gerade im Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan. Per Video ruft er alle Moslems in Deutschland auf, Terroranschläge zu verüben. Welt online schätzt es „ungewohnt kämpferisch und aggressiv“ ein, so etwas habe es „seit Jahren“ nicht mehr gegeben. Die Frage ist jetzt nur: Fühlen sich deutsche Rechtgläubige schon stark genug, um dem Djihad-Aufruf zu folgen? Haben das unsere Sicherheitsbehörden noch im Griff?

(Von Michael Stürzenberger)

Die Highlights aus dem „Werk“ des strammen Moslems:

„Die Ungläubigen zu terrorisieren, ist ein Gottesdienst“

„Zu den Feinden Allahs sage ich: Islam bedeutet Krieg!“

„Wir sind Terroristen nach der gewaltigen und belohnenden Sharia des Islams!“

„Jeder, der dem Ruf Obamas folgt, den werden wir töten, sei es in Afghanistan, im Irak oder in Europa“

„Der Dialog ist beendet. Ihr habt das Maß weit überschritten. Zwischen uns und euch richtet das Schwert!“

„Ich rufe hiermit jeden Muslim auf, sich an diesem gesegneten Kampf zu beteiligen“

„Wenn du dich für den Aufenthalt in Europa entschieden hast, so wisse: Der einzige Grund, der es dir erlaubt, heute unter den Kuffar (Ungläubigen) zu leben, ist der Terror im Namen Allahs.“

„Meine letzten Worte an diejenigen, die sich entschieden haben, die ehrenvolle Aufgabe eines Terroristen anzunehmen: Oh, Soldat Allahs wisse, dass die Polizei, die Armee und die Geheimdienste der Kuffar nicht allsehend, allwissend und allhörend sind. Verlass dich auf Allah und sei gleichzeitig nicht fahrlässig.“

„Deshalb ist ein Einsatz wie der des Mudschahid Arid U. kein Kinderspiel. Aber geehrter Bruder, sicherlich kommst du an Streichhölzer oder du schaffst es Züge zu entgleisen. Und wenn du es nicht schaffst, sie zu töten, dann schade ihrer Wirtschaft, zerstöre ihre Gebäude, vor allem die staatlichen, und die Gebäude in denen sie den Genuss des irdischen Lebens genießen. Beispielsweise die Diskotheken, die Einkaufszentren und die Restaurants. Mach ihre Spaßgesellschaft zunichte! Erinnere sie an die Reichskristallnacht! Sorg für Schlagzeilen und lass sie in Trauer und Angst leben!“

Wenn das mal keine klare muslimische Ansage ist. Hier ein anderes Video des frommen Bonners, in dem er den ersten islamischen Terror-Anschlag auf deutschem Boden lobpreist:

Wir fragen uns jetzt: Hat auch Yassir C. eine der zahllosen falschen Übersetzungen des Korans? Imam Idriz, schreiten Sie umgehend ein. Bringen Sie dem armen Fehlgeleiteten die sagenumwobene richtige Koran-Ausgabe und machen ihm klar, dass Islam „Frieden“ bedeutet! Wie kann er nur das „barmherzige“ und „friedliche“ Vorbild des Propheten Mohammed so falsch verstehen? Es ist wirklich ein Drama, wie diese sanfte Religion seit 1400 Jahren gründlich missverstanden wird. Immer diese aus dem Zusammenhang gerissenen Koranzitate. Wie konnten die Moslems nur den Irrtum begehen, die arabische Halbinsel mit dem Schwert in der Hand zu verlassen, wenn ihnen keine Angriffskriege erlaubt sind? Wie konnten sie den sanften Pazifisten Mohammed nur so falsch interpretieren? 270 Millionen bedauernswerte Fälle von Verbots-Irrtümern, wo doch das Töten im Islam verboten ist?

Imam Idriz, wir hoffen, dass Sie es richten. Nur Sie können die Verwirrung beenden. Wir zählen auf Sie. Bitte holen Sie Ihren türkischen Sprachexperten aus der Mottenkiste und erklären, dass die arabische Aufforderung „Tötet Sie“ mit „seid lieb zu Ihnen und führt einen Dialog über Frieden, Gleichberechtigung, Toleranz, Partizipation und Integration“ übersetzt werden muss!

Mit Imam Idriz wird bestimmt alles gut..

(Spürnasen: Thomas_Paine & XjuliusX)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Kommt etwas früh!
    Noch etwas abwarten bis der Islamunterricht etabliert ist, Muslime partiell die Mehrheit stellen, der Ruheraum Deutschland nicht mehr benötigt wird.

    Wenn 99% der Muslime friedlich sind, dann braucht man statistisch 100 Muslime um einen gewalttätigen hervorzubrigen.

    Wenn man sich die deutschen Gefängnisinsassen anschaut, sieht man wie weit es ist.

  2. Sollen Sie mal machen, dann wird sich die Stimmung in diesem Land sehr schnell drehen. Je eher sie damit anfangen, desto mehr ist noch zu retten. Klar werden die Eliten erstmal versuchen alles zu relativieren, aber ganz so dumm ist das deutsche Volk dann doch nicht.
    Seit also vorbereitet, das wird keine schöne Zeit werden, aber anschließend können wir wieder in den Spiegel schauen. Und damit meine ich nicht die Zeitschrift.
    NO SURRENDER!

  3. Alles bedauerlicher Einzefallschnee von gestern!

    In Deutschland wird nämlich jetzt der Islam „erneuert“, schreiben PISA-VersagerInnen von der ZEIT:

    http://www.zeit.de/2012/11/A-Khorchide

    Karriere eines Verstoßenen

    In Österreich wurde Mouhanad Khorchide von Muslimen angefeindet. Jetzt erneuert er in Deutschland den Islam.

    Da schicken wir die ZEIT-Journaille jahrelang auf steuerfinanzierte Schulen und das Ergebnis? Bullshit!!!!

  4. Yassin C. hatte bestimmt eine schlechte Kindheit,
    vielleicht lässt sich ja gerade die Aufforderung zu Morden irgendwie doch als ein Zeichen der guten Integration sehen.
    Er will bestimmt nur Werte vermitteln!
    Notfalls kann die Tatsache totgeschwiegen werden.

  5. Mich würde interessieren, was Ayman Mazyek oder Ayyub Axel Köhler dazu meinen. Wo bleibt der Aufschrei unserer muslimischen Mitbürger, weil ihre Religion mißbraucht wird? Aber wie immer – das Schweigen im Walde. Wie war das im III. Reich oder in der DDR? Wer schweigt stimmt zu?
    Denk ich an Deutschland in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht!

  6. Warum ist diesen Gehirnakrobaten nicht klar, dass – wenn der „böse Westen“ auf ihrem niedrigen geistigen Niveau wäre – die Amis nur den „Roten Knopf“ zu drücken brauchten, und das Problem „Islam“ hätte sich mit ein paar Atompilzen erledigt?

  7. In der Wüste kann er eine große Fresse haben.

    Auf der Straße würde man dem Waschlappen einfach eine Knallen, dass er anfängt zu heulen. So eine Wurst…

  8. Wo der normale Mensch ein Gehirn hat, hat diese Kreatur eine Erbse…….

    Koran = des Teufels Gebetbuch

  9. Hier geboren und aufgewachsen?
    Dann will er uns mit seinen Gewaltaufrufen wohl nur beweisen, wie inkompatibel diese Kultur mit der westlichen Welt ist?

  10. Dieser seltsame Gestörte repräsentiert durchaus seine Religion. Der gesamten übrigen Welt hat „der“ Islam den Krieg von Anbeginn seiner Existenz erklärt.

    Fehdehandschuh aufheben und reagieren.

  11. Wieder einer dem die Koranlektüre die letzte Hirnzelle zerstört hat. Ein Fall für die Klapse. Ein typische islamischer Blabla. Hirnlos mit viel unangenehmen Lärm.

  12. Yussufs Werdegang

    Ein Mensch, vom Schicksal auserkoren
    und irgendwo ganz arm geboren,
    kam hergereist aus fremden Landen
    samt seinen Eltern und Verwandten.
    Er lebte fromm und gottergeben,
    bestrebt in seinem Erdenleben
    nach Allahs Willen und Beschluss,
    den man als Moslem achten muss,
    sich zu verhalten und zu handeln,
    um auf dem rechten Pfad zu wandeln.
    Der Predigt lauschte er bedächtig,
    die wortgewandt und geistesmächtig
    der Imam sprach in der Gemeinde,
    wenn sie sich zum Gebet vereinte.
    In der Moschee, wo man erklärt
    was Allah will, wo man erfährt,
    dass töten und getötet werden,
    Allah gebietet hier auf Erden,
    bat er den Imam noch um Rat,
    und schritt hernach zur letzten Tat.
    Es kam die Nachricht über Nacht:
    „Der Yussuf hat sich umgebracht,
    für den Islam ist er gestorben
    und hat Unsterblichkeit erworben“.
    Als seine Bombe detonierte,
    schrie er – „Allah!“ – und krepierte.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%

  13. Yussufs Heldentat

    Ein Mensch, darüber sehr entsetzt,
    dass man im Namen Gottes hetzt,
    kann nicht begreifen und erfassen,
    dass Muselmänner andere hassen.
    Nur wer an Allahs Worte glaubt,
    und tut, was der Prophet erlaubt,
    den wird der Allerbarmer lenken
    und Paradiesesfreuden schenken.
    Heute soll gefeiert werden,
    denn für Muslime hier auf Erden
    geht die Kunde um die Welt:
    „Der Yussuf ist ein großer Held!“
    Für den Islam ist er gestorben,
    und hat Unsterblichkeit erworben!
    Um Feinde Allahs zu vernichten
    und Gottes Herrschaft aufzurichten,
    hat er, das Höchste zu erstreben,
    sein junges Leben hingegeben.
    Freudig wird das Wort vernommen,
    er sei ins Paradies gekommen!
    Selbst seine Mutter strahlt und lacht,
    ihr Yussuf hat sich umgebracht,
    und wird ins Reich der Lüste eilen,
    um dort in Ewigkeit zu weilen.
    Als seine Bombe detonierte,
    schrie er – „Allah!“ – und krepierte.
    Für viele Leute, die dort standen,
    war keine Zeit zur Flucht vorhanden,
    sie wurden in den Tod gerissen,
    ohne Mitleid und Gewissen.
    Nach Allahs Willen und Gebot,
    erlitten sie zu Recht den Tod.
    Wer Allah einen Sohn andichtet
    ist schuldig und wird hingerichtet,
    und wer den Mohammed beleidigt,
    wird ebenfalls zu Recht beseitigt.
    Die Heldentat, die er vollbracht,
    hat Yussufs Eltern reich gemacht.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  14. Yussufs Heimstatt

    Ein Mensch erringt den höchsten Sieg:
    er kämpft und stirbt im Glaubenskrieg.
    Weil man den Krieg dann heilig hieß,
    darf Yussuf gleich ins Paradies.
    Das ist ein ganz besonderer Ort:
    glutäugig sind die Frauen dort;
    es strömen Bäche, fließt der Wein,
    ein Duft durchzieht den grünen Hain.
    Man tauscht den ganzen Erdenfrust
    für eine Ewigkeit an Lust.
    Dort kriegt man für die Knabenliebe,
    nicht wie auf Erden Peitschenhiebe,
    und das Entjungfern macht viel Spaß,
    wo denn im Leben kann man das!
    Mit Allahs Segen und viel Freude
    zerreißt man viele Jungfernhäute.
    Ist dann der Pimmel schlaff und schmächtig,
    hilft Allah schon, er ist ja mächtig.
    Bald ist die Erdenpein vergessen,
    beim Saufen, Huren und beim Fressen.
    Die Frommen, die ins Jenseits drängen,
    und freudig in die Luft sich sprengen,
    sind zahlreich und sie werden mehr,
    wo nimmt man nur die Huris her!
    Schenkt man der neuen Kunde Glauben,
    gibt es statt Jungfraun nur noch Trauben.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%%%%%

  15. Innerhalb des Trojanischen Pferdes haben die Kämpfer wenigstens die Nacht abgewartet, ehe sie losschlugen. Soviel taktisches Geschick kann man von gehirngewaschenen Zombies nicht erwarten. Sie werden schon jetzt hörbar unruhig.

  16. Frag mich nur wo die Muslime sind , die sich von solchen Muslimen distanzieren ??!! Ihr seid alle verlogen alle Muslime denken im inneren das gleiche , purer Hass gegen die westliche Welt. Komisch ist nur das immer wenn sowas in den Medien kommt alle Muslime sagen :,,Das hat nichts mit dem Islam zutuen wir sind doch auch nicht so“ . Aber warum geht Ihr anderen Muslime nicht auf die Strassen zu tausenden gar hunderttausenden ? und sagt so einem Muslim wie der oben im Video , das was er sagt nicht im Koran steht ,das er nicht Mohammeds anweisungen folgt , sagt es doch mal laut und deutlich und verurteilt solche Muslime. Nein das macht ihr nicht , weil ihr im inneren genauso denkt und fühlt ,weil ihr genauso faschistisch und narzistisch seid wie er . Und ein deutscher ist das für mich auch nicht genauso wenig wie die deutschen Muslime die er aufruft zum töten hier in Deutschland all diese sind keine!!!!!!!!!! deutschen , deutsche die hier geboren und aufgewachsen sind die demokratie und freiheit geniessen ermorden nicht ihr eigenes Volk !!!!!! Ein neues Gesetz muss her dringend !
    Kann das nicht mehr hören und lesen ,ein deutscher Islamist ,ein deutscher Straftäter das sind keine deutschen .Frage mich nur was die Türkei machen würde, wenn jetzt 10 Millionen Christen aus ganz Europa in die Türkei ziehen und natürlich tausende von Kirchen fordern und natürlich in jeder Sprache Europas eine Arzthelferin da sein müsste sowie Polizisten ,Lehrer, Ärzte,Politiker damit sich die christlichen Europäer nicht diskriminiert fühlen unter ca. 80 muslimischen Türken , was würde dann in der Türkei los sein?! Die kommen ja nicht mal mit ihrem eigenen Volk mit ihrer eigenen Sprache in ihrem land aus garnicht auszumalen wenn auf einem schlag 10 Millionen christen einströmen würden die auch noch nicht mal türkisch könnten oje oje , da hätte der Erdogan aber was zutuen sein Türkentum zu schützen 😉

  17. In meiner Wertevorstellung schaut man seinem Gegner ins Gesicht und sagt ihm dass man ein Problem mit ihm hat bevor man zuschlägt.
    Heimliche Angriffe und Verletzung Unbeteiligter bzw. Unschuldiger ist nur was für feige schwanzlose Memmen.

    Aber das ist wohl die Wertevorstellung eines verkommenen dekadenten Westlers?

    @Helmut Zott: sehr geil 🙂 BRAVO!

  18. #4 TimBu (13. Mrz 2012 08:37)

    Sollen Sie mal machen, dann wird sich die Stimmung in diesem Land sehr schnell drehen.
    —————————————————
    Ja, genau darauf wird es hinauslaufen. Bei der 68er Bewegung und den RAF Terroristen handelte es sich ja um „unsere“ Kinder, meistens sogar aus der gebildeten bürgerlichen Mitte (Die Proletarier träumten eher von einem Opel Manta, als von der Weltrevolution)
    Aber für 80% der Deutschen gehört trotz aller Umerziehungsmaßnahmen der Islam NICHT zu Deutschland und gelten diese Leute, hier geboren und Passdeutsche“, weiterhin als Ausländer, als Fremde.
    Wenn die Radikalen es übertreiben, dann stehen sie ALLE (!) kollektiv im Bewusstsein der Deutschen als Feinde da.

  19. Wie kann er nur das “barmherzige” und “friedliche” Vorbild des Propheten Mohammed so falsch verstehen?

    Gerade wo es doch heisst, dass ein „Bild“ viel mehr sage als tausend (fromme) Worte.

    Zuerst sind „Bilder“ da, danach kommen Worte.

    „Unser Denken existiert nicht im ‚freien Raum‘. Es ruht: auf ‚Kenntnissen‘ anschaulicher Art, auf einem ‚Sehen‘ ausgezeichneter Erscheinungsbilder; auf vor allem Denken getroffenen Stellungnahmen zu Bildern, zu Anschaulichem“ (Wilhelm Salber).

    „Gestalt“ – ist Konsequenz, Vermittlung, Richtungsbestimmung durch die Folge von Erleben und Tun hindurch – das meint Struktur.

  20. Ihr seid wirklich zu pingelig. Da erklärt ein Moslem Deutschland den Krieg, viele Moslems tun gerade das aber nicht. Gut, da fordert ein Moslem auf, Diskotheken oder Verkehrmittel anzugreifen aber wie viele Moslem tun das nicht? Doch die überwältigende Mehrheit!

    Wenn aber einige vom Verfassungsschutz Betreute über 7 Jahre lang angeblich Döner gemordet haben, dann kan man sich nicht sagen, daß die überwältigende Mehrheit der Deutschen sich damit gar nicht abgibt, mit der Ermordung von Dönern, sonder dann müssen alle friedliebenden und gut gesinnten Menschen in Deutschland, den Nazimördern das Messer aus der Hand schlagen und zwar jetzt!

  21. Ich habe eine Zeit lang die Anlagen von Mietskasernen in Bad Godesberg und Kessenich in Bonn gepflegt. Ich habe dort zum ersten Mal in meinem Leben live zwei Mohammedanerinnen im Ein-Frau-Zelt durch die Gegend latschen sehen. Das Gefühl, das ich hatte, lässt sich mit „ein leichtes gruseln“ wohl gut beschreiben.

  22. Ein Arbeitskollege von mir hat eine 17 jährige Tochter, die „lernen in der Schule jetzt Koran“.

    Als er ihr sagte, dass das ein faschistisches Buch ist, bezeichnete sie ihren eigenen Vater als rechtsradikal.

    Die Schulen indoktrinieren unsere Jugend seit Jahrzehnten und nur wenige Jugendliche haben die Kraft, dem zu widerstehen.
    Darum geht von dieser Altersgruppe auch kaum Widerstand aus, obwohl Jugendliche mit am meisten unter mohammedanischer Bereicherung leiden.

    So gesehen wundert es mich nicht, dass auch dieser Kaftanträger zu keinerlei Reaktion in der Öffentlichkeit führt.

    Die kommt erst, wenn es auch in Deutschland einen Anschlag mit hunderten oder tausenden Toten gibt.
    Und selbst dann werden unsere Gutmenschen die Schuld noch bei sich selbst suchen.

  23. Pah: alles nur dummes, hohles Gelaber!
    Aus Erfahrung wissen wir, wie dämlich diese Hohlköpfe im Grunde sind!
    Wenn es wirklich ans Eingemachte geht, sind sie alle totale Versager, die in ihrenm Leben noch nie was Gescheites auf die Beine stellten; nun suchen sie ihr Heil im kranken Islam!

  24. Auch die Westfälische-Wilhelms-Universität -in Zusammenarbeit mit dem Verlagshaus Aschendorff- tut alles, um den Nachwuchs mit Geschichten aus 1001 Nacht auf den „friedlichen“ Islam einzustimmen. Im Rahmen der Kinderuni gibt es am Freitag eine Vorlesung mit dem Titel „Was glauben Muslime?“. Die Vorlesung richtet sich an Kinder im Alter von 8 bis zwölf Jahren, also im heiratsfähigen Alter!
    Begleitende Eltern und zuhörende Kinder nehmen räumlich getrennt an der Veranstaltung teil, damit keine kritischen Fragen der Erwachsenen die Propaganda stören können. Ich kann nur alle Eltern aufrufen, diese Veranstaltung zu boykottieren!
    Dass in der Bistumstadt Münster unkommentiert verbreitet werden darf, dass Allah „…ähnlich wie im Christentum …ein Gott der Liebe und Barmherzigkeit.“ ist, finde ich unsäglich. Der zahlreich vorhandene, aber schweigende, örtliche Klerus sollte sich schämen!

    rektorin@uni-muenster.de
    kanzler@uni-muenster.de
    pressestelle@uni-muenster.de

    pressestelle@bistum-muenster.de
    medien@bistum-muenster.de

    kundenservice@aschendorff.de

  25. Die Geheimdienste mancher Länder würden den Terroristen eliminieren dürfen.

    Übrigens, das Thema hatte ich am Sonntagmittag schon aufgespürt:

    #21 Kahlenberg 1683 (11. Mrz 2012 13:09) zum Artikel: „Pascale Hugues: Wulff und die Moralapostel“

  26. #30 g.witter (13. Mrz 2012 10:01)

    Pah: alles nur dummes, hohles Gelaber!
    Aus Erfahrung wissen wir, wie dämlich diese Hohlköpfe im Grunde sind!
    Wenn es wirklich ans Eingemachte geht, sind sie alle totale Versager, die in ihrenm Leben noch nie was Gescheites auf die Beine stellten;

    Stimmt leider nicht ganz:

    Wöchentlicher Jihad-Report

    Mar. 03 – Mar. 09 Jihad Anschläge: 51

    Tote: 372
    Schwerverletzte: 297

    Quelle: http://www.thereligionofpeace.com/

  27. Ist mir Wurscht, was der Turbanträger sagt.

    Ist mir Wurscht, was die Herren Idriz&Co sagen.

    Mich interessiert, was unser oberster Sicherheitshäuptling und erster Terrorismusbekämpfer dazu sagt, und noch mehr, was er zu tun gedenkt.
    Allerdings befürchte ich, es wird auf die weitere Beschneidung der Freiheitsrechte der Deutschen (!?!) hinauslaufen, wie es in der Vergangenheit der Fall war.
    Politikerlogik, also rational nicht zu erklären. Es sei denn… So langsam kapiere ich das Spielchen. Und das gefällt mir absolut nicht!

  28. Leider verkommt Bonn zusehends, und damit meine ich nicht die Stiefmütterchenbeflanzung im Park:

    Laut General-Anzeiger sind über 10% der Einwohner Mohammedaner, also 30.000 Stück. (Neinnein, nicht ALLE alle sind Gotteskrieger bzw. Gebärmaschinen. Und, macht es das besser?)

    Und alle wollen bloss nicht hinschauen. Lieber die Finger in die Ohren stecken und laut „lalala“ singen.

  29. Ich vermisse die von Mohammedanern organisierte 100 km lange Lichterkette, die gegen die Kuttenbrunzer protestiert, die täglich im Namen Allahs vergewaltigen und töten — und anschließend rumwinseln, man würde sie ausgrenzen.

  30. Dem Herrn Dschihadisten hätte ich noch eine prima Idee zu unterbreiten:

    Nicht immer nur die „Diskotheken, die Einkaufszentren und die Restaurants“, das wird auf die Dauer doch fad.

    Stattdessen: In Bonn allein steht ein gefühltes Dutzend Moscheen. Da das in diesen ja sicherlich alles nicht strenggläubig genug zugeht – nur zu! Warmsanierung!

    Begleitmusik: Beethovens Neunte („Freude, schöner Götterfunken…“)

  31. Die Islamkämpfer brauchen nicht erst lange anzureisen,sie wohnen neben uns.
    Wie soll sich der friedliebende Bürger gegen plötzliche Angriffe wehren?
    Gibt es etwa viele Schächtungstrainierte Messerjocken unter uns?Bei denen schon.Die kennen das Gefühl,wenn der Stahl durch eine Kehle zischt,für die nichts neues.
    Sollte meine Mistgabel hinter der Haustüre parken?!

  32. Auch hier bin ich dafür, den Mohammedaner mit seinem vollen Namen zu nenen: Er heißt Yassin Chouka. Bis 2008 tat das auch noch die Welt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4364830/Islamistischer-Propagandakrieg-gegen-Deutschland.html

    In den USA und England ist es bis heute ebenfalls üblich, Angeklagte oder auch nur verdächtige Mohammedaner mit vollem Namen zu nennen. Nur in Deutschland hat sich – so meine Beobachtung – in den letzten ein, zwei Jahren ganz freiwillig und kultursensibel dieses ängstliche Verschweigen eingebürgert. Analog zum Vertuschen der Straftäter-Herkunft.

  33. Ja die Terror-Moslems haben eine Menge mit dem Nazi-Terror gemeinsam (sehen ihn ja sogar z.T. als Vorbild).

    Aber so etwas kann und darf doch gar nicht sein!!!

    Empör-Oma Roth jault doch bestimmt sofort los: Islam = Frieden und alles gute Menschen, bei denen wir uns täglich mind. einmal entschuldigen müssen warum auch immer.
    Deutsch = Nazis (böse, müssen zahlen)!!
    Diese einfache Schwarz-Weiß Malerei darf niemals wackeln oder Risse bekommen.
    Immerhin baut darauf der komplette (und nicht zu verachtende) Lebensunterhalt der Sozialindustrie, der linken (also fast der gesamten) Politikerkaste sowie die Rechtfertigung von Terror gegen unser Land (z.B. durch „Autonome“, die ja gottseidank zunehmend selbst von Migranten drangsaliert werden) auf.

  34. ISLAM heißt FRIEDEN! Hast Du verstanden? Nein? Willst Du meine Klinge spüren? ISLAM heißt FRIEDEN! Ich kann noch lauter schreien? IISSLLAAMM hheeiißßtt FFRRIIEEDDEENN!! Kapierst Du es endlich? Oder soll ich Dir Deinen Schädel einschlagen?

  35. Diesen gefährlichen Mann als armen Irren abzutun, welcher nur sein Maul aufreisst, greift zu kurz.
    Die meisten, welche für schreckliche Terroranschläge verantwortlich sind, sind geistig deformiert, sonst würden sie das nicht machen. Ist Ahmadinedschad denn normal?
    Nein, ist er nicht, und kann als baldiger Herr der „islamischen A-Bombe“ trotzdem die Welt in Angst und Schrecken versetzen.
    Das Problem ist, dass dieser „Abu Ibraheem“ in Pakistan/Afghanistan nicht ergreifbar ist und deshalb zu jedem Verbrechen ermuntern kann.
    Die Frage ist ja: Ist er wirklich gefährlicher als die tägliche wohl gewählte Dosis an Taqiyya, welche vom Islam, unterstützt durch unsere Politik und unsere Kirchen, über uns ausgeschüttet wird?
    Während seine Aufrufe zu Exzessen führen könnten, welche für die Betroffenen tragisch genug wären, diejenigen welche noch schlafen, aber aufwecken könnten, bereitet die tägliche Taqiyya-Dosis die Machtübernahme des Islam über unser ganzes schönes und erfolgreiches Land in mehr oder weniger verborgenen Zirkeln vor, ohne dass dies von den Verantwortlichen verinnerlicht wird.

  36. Irre kann es immer geben. In jeder Gesellschaft, in jeder Religion.
    Doch wo bleibt der Aufschrei der Vertreter des Islams? Hat sich der Zentralrat schon öffentlich von dem Aufruf zum Djihad distanziert?
    Nein.

  37. „Der Islam gehört zu Deutschland.“ (Christian Wulff)

    „Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.“ (Wolfgang Schäuble)

  38. Täglich werden in der Türkei fünf Frauen von ihren Angehörigen ermordet.

    http://www.taz.de/Frauen-in-der-Tuerkei/!89390/

    Aber:

    Türkische Frauen haben selbst zu veranworten, wenn sie von ihren Männern umgebracht werden. Der türkische Mann kann nun einmal kein Verhalten dulden, dass ihm nicht zusagt. Das sagt kein geringerer als ein promovierter Polizeipräsident in der Türkei.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/351558/ex-polizist-ueber-tuerkische-frauenmorde-frauen-sind-selbst-schuld-an-haeuslicher-gewalt/

    Alles klar?

    Das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

  39. Video of „New York Times“ Bestseller Author Robert Spencer – ISLAM IS TERROR 3:151, 59:2, 8:12, 8:59,60

    http://schnellmann.org/islam-is-terror.html

    3:151 „Soon shall We cast terror into the hearts of the Unbelievers,
    for that they joined companions with Allah, for which He had sent no authority; their abode will be the Fire; and evil is the home of the wrong-doers!“

    59:2 „…cast terror into their hearts (“People of the Book” i.e. Christians & Jews)“

    8:12 „…I (Pedo Allah 65:4) will instil terror into the hearts of the Unbelievers…“
    (and beheadings + finger amputating)
    8:60 „…to strike terror into (the hearts of) the enemies, of Allah
    (i.e. „Unbelievers“ 8:59)“

    The prophet of Islam boasted, „I have been made victorious with terror“
    Sahih Bukhari Volume 4, Book 52, Number 220

  40. OT

    Israel is Egypt’s no. 1 enemy, MPs declare

    The lower house of the Egyptian parliament has unanimously approved a text declaring that Israel is the number one enemy of Egypt and calling for the expulsion of the Israeli ambassador and a halt to gas exports to Israel:

    http://www.presstv.ir/detail/231376.html

  41. Ich wollte nur an den gerade in Schleswig stattfindenen Prozeß gegen den zum Islam konvertierten Mohammedaner Harry M. (den vollen Namen habe ich bisher leider nicht rausbekommen) stattfindet. Er schwenkt den Koran, trägt vor Gericht ein islamisches Nachthemd und steht für den Richter nicht auf. also ein ganz normaler Moslem. Hier der aktuelle Stand mit vielen Links zur früheren Berichten.

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//islamistische-mord-videos-vor-gericht.html

  42. Dieses Bübchen will die Ungläubigen an die Reichskristallnacht erinnert ?
    Vorsicht, Milchbart.
    Der Spruch könnte ganz böse nach hinten losgehen.

  43. Jeder Anschlag ist wie ein Weckruf für die autochtone Bevölkerung, so bitter das klingt, das wissen auch diese Lügenbarone(Imame) und tun z.Z alles um die gewaltbereiten Moslems ruhigzustellen mit dem Versprechen, daß der Islam bald ganz Europa beherrschen wird. „Geduld, liebe Brüder und Schwestern…nur noch 10-15 Jahre, dann wird Deutschland islamisiert“

    Die Thaqya-Könige Idriz und Mazyek beten nicht umsonst gebetsmülenartig der gutgläubigen Bevolkerung vor, wie friedlich doch der wahre Islam sei.

    Deshalb glaube ich, daß es eher ruhig bleiben wird…die Ruhe vor dem Sturm….

Comments are closed.