Print Friendly, PDF & Email

'Kein Exportkredit für Angra 3!' Gutmenschen-Protest vor dem Kanzleramt in Berlin am 6. Juli 2011Die Bundesregierung hat der Übernahme einer Exportkreditgarantie für den Bau des dritten Blocks des brasilianischen Kernkraftwerks Angra (Angra 3) grundsätzlich zugestimmt. Der Reaktor entspreche dem Stand der Technik der in Westeuropa eingesetzten Druckwasserreaktoren. Eine endgültige Zusage werde es aber erst nach Vorlage eines weiteren unabhängigen Gutachtens geben, schreibt die Regierung in ihrer Antwort (17/8718) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/8627).

In dem Gutachten soll unter anderem festgestellt werden, „ob und wie die Erkenntnisse aus der Havarie von Fukushima beim Bau des Kernkraftwerks Angra 3 berücksichtigt werden“. Das Gutachten soll noch im ersten Quartal dieses Jahres vorliegen. Die Regierung verteidigt die Übernahme von Exportkreditgarantien mit dem Hinweis, es würden „deutsche Exporte und Wertschöpfung gefördert und Arbeitsplätze in Deutschland gesichert“. Auf die Frage, ob die Übernahme der Bürgschaft im Widerspruch zur Energiewende stehe, heißt es: „Die von der Bundesregierung beschlossene Energiewende betrifft die Stromerzeugung im Inland. Es liegt in der souveränen Entscheidung anderer Staaten zur Ausgestaltung ihrer Energiepolitik einen anderen Energiemix zu wählen.“

(Quelle: co2business.com / Foto oben: „Kein Exportkredit für Angra 3!“ Gutmenschen-Protest vor dem Kanzleramt in Berlin am 6. Juli 2011)

50 KOMMENTARE

  1. Aaaaaaahhhhh…….

    Wenn Scheiße Fliegen könnte wäre in Berlin über dem Reichstag der Himmel nicht zu sehen!!!!

  2. #1 Zisseler (06. Mrz 2012 14:21)
    Das Fähnchen im Wind dreht sich wieder! Es ist einfach nur noch lächerlich….

    Eher widerlich.

  3. Sicherlich werden wir dort auch ein geologisches Forschungsinstitut finanzieren, um die Region auf Erdbeben- und Tsunamisicherheit zu testen. Eine Sicherheit, die wir im eigenen Land ja nicht haben…

  4. Es ist nicht zu fassen!

    Nur der Michel lässt sich weiter verar+++++ und freut sich kindisch über jedes „eingesparte“ Gramm CO2 und jedes stillgelegte KKW.

    Dabei hätten die Brasileiros doch so viel Platz für Windrädchen und Solarplantagen und Sonne haben die ohne Ende….

    Dahin könnte unser Umwelt-Politaal Röttgen doch mal eine Aufklärungs-Dienstreise machen. Mit Begleitung der oben gezeigten Figuren und jeder Menge Shirts und Aufkleber.

    Meinetwegen auch mit Flugbereitschaft und während des Karneval in Rio, mit erheblicher CO2-Produktion. Der Zweck heiligt alle Mittel…

  5. Diese Tsunamis, die ständig Baden Württemberg heimsuchen, gibt es die in Brasilien nicht?

  6. Diesmal handelt die BUNDESREGIERUNG richtig. Denn im Gegensatz zu uns gibt es in anderen Ländern keine technisch zurückgebliebene und ideologisch verbohrte ANTI ATOMKRAFT + gegen Alles BewegungT

  7. Ist die links im Bild zu sehende Aktivist_in oben ohne? Sehr kreativ.

    Es wäre zu überlegen, ob Links-Grün seine barbusigen Aktivist_innen nicht zum brasilianischen Straßenkarneval schickt, um dort für die Rückkehr in die Steinzeit zu werben. Dann bekommt man wieder dieses wohlige Gefühl, das man hatte, als die Welt noch in Ordnung war und man brasilianischen Transfairkaffe trinken konnte…

  8. „Die von der Bundesregierung beschlossene Energiewende betrifft die Stromerzeugung im Inland. Es liegt in der souveränen Entscheidung anderer Staaten zur Ausgestaltung ihrer Energiepolitik einen anderen Energiemix zu wählen.“

    das finde ich gut, das die deutschen Besser-Wisser den Brasilianern selbst überlassen, woher ihr Strom kommt

    wenn sich die deutschen Medien man auch so verhalten würden ( keine Einmischung in die Angelegenheiten anderer Staaten)

    Stahlwerke werden geschlossen, die großen Versorger bauen Arbeitsplätze tausendfach ab, die Leute zahlen europaweite Höchstpreise für Strom und Gas und Öl, mit Sinn und Verstand hat das leider nur sehr wenig zu tun.
    wann kommt der „deutsche Frühling“ ( Revolution und Bestrafung der Verantwortlichen für dieses Desater)?

  9. Wenn man sich diese Kaspertruppe auf dem Bild anguckt, sollte man sie schleunigst an ihre eigenen Aussagen erinnern, daß aalen in der Sonne ganz doll gefährlich ist (Krebs! Melanome! Sonnenbrand! Ozonloch! Tod! Siechtum! Lebendig verbrannt!).

    Buh! Sonnbaden verursacht mehr Krebstote als alle KKW der Welt zusammen. Und jetzt husch-husch wieder ab in den Keller!

  10. @ #6 felixhenn

    Wir können alles, ausser Hochdeutsch.

    Deshalb haben wir weltweit auch den ersten von einem Tsunami in das Amt gespülten Ministerpräsidenten…

  11. Versuchen wir es mal etwas sachlicher:

    Das Optimum wäre wenn wir die Sicherheit des Reaktors dadurch sicherstellen würden das wir in ganz bezahlen und selbst bauen. Dies sind wir den Brasilinaern bestimmt noch schuldig, da diese zu den Nationen gehören die den 2. Weltkrieg gegen Deutschland gewonnen haben.

    Um die CO2 Bilanz im Zuge der Ökostromisierung zu verbessern sollten wir die gesamte Atomindustrie ebenfalls nach Brasilien ausquellen (outsourcen).

    Da es sich hierbei nach ökologischer Denke um eine veraltete Technologie handelt sollten wir den Brasilianern im Gegenzug Entschädigungen in Form von Windrädern usw. zukommen lassen.

    Generell ist zu sagen das gerade der deutsche Holzkonsum entscheidend zur Abholzung des Regenwaldes beiträgt und wir mit der Einbürgerung des Fußballers Caucau schwere Vergehen am Selbstbestimmungsrecht des brasilianischen Fußball begangen haben.

    Ich fordere daher die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen Brasiliens zur EU und bin dafür das die Bundesprimaballerina sofort ein paar Milliarden in die brasilianische Infrastruktur pumpt.

    Voraussetzung hierfür ist zwingend die kollektive Konversion der Brasilianer zum Islam.

    – Ironie off –

    Na, ob ich doch noch Karriere bei den Grünen machen könnte 😉

    semper PI!

  12. #12 Peter Blum

    Das alles ist eine heikle Angelegenheit und wird schlussendlich damit enden, dass sie Naziflaggen in Rio de Janeiro verbrennen…

  13. obwohl der Atomausstieg in D beschlossen ist und nur noch ein paar Wenige von den Wenigen, die wir sowie so nur haben, am Netz sind, hat die SPD neulich an einem Samstag ( und da war es noch richtig kalt) ihre Mitglieder gezwungen, Anti Atom Stände mit relativ großer Besetzung in einigen Orten NDS
    zu präsentieren

    sollen die AKWs in Luft aufgelöst werden oder wie stellen sich die Gabriel Leute einen sofortigen Atomstopp vor?
    und wohindemit dem „alten“ Atommüll?
    ebenfalls in Luft auflösen?
    Fragen über Fragen, Herr Gabriel–bitte antworten Sie !!!

  14. OT:
    Mohammad ist ein Schläger-

    sagt jedenfalls die Hamburger Morgenpost, und kann bei dem Namen die Herkunft diesmal nicht unterschlagen oder verfälschen

    http://www.mopo.de/nachrichten/er-fuhr-seeler–pilawa–klitschko-promi-taxifahrer-mohammad-n–ist-ein-schlaeger,5067140,11761802.html

    Am 20. Mai hatte, so die Anklage, der Taxifahrer einem Radfahrer (46) am Hegestieg die Vorfahrt genommen. Dann beschimpfte und provozierte der 40-Jährige den Radler, verfolgte ihn und rammte schließlich mit seinem VW Touran das Rad. Der 46-Jährige schleuderte gegen ein geparktes Auto und stürzte schwer. Das Opfer erlitt Knie- und Handverletzungen. Das Rad hat nur noch Schrottwert. Der Täter flüchtete mit quietschenden Reifen.

    Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers: „Wir werfen dem Taxifahrer gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und gefährliche Körperverletzung vor.“

  15. #12 Peter Blum
    Dies sind wir den Brasilinaern bestimmt noch schuldig, da diese zu den Nationen gehören die den 2. Weltkrieg gegen Deutschland gewonnen haben.************************************

    genau, zwei Tage vor Kriegsende haben die auch noch schnell D den Krieg erklärt, sehr mutig

  16. Was regt Ihr Euch auf. Wenn das 1000jährige Europa steht, bestimmen wir wieder mit bei der Kernkraft und das ehemalige Staatsgebiet von Deutschland ist ein atomfreies Naherholungsgebiet.

  17. „…..Es liegt in der souveränen Entscheidung anderer Staaten zur Ausgestaltung ihrer Energiepolitik einen anderen Energiemix zu wählen…..“
    ———————————————

    Wenn alle anderen Länder einen anderen „Energiemix“ wählen, retten wir die Welt eben alleine.

  18. Auf jeden Fall braucht man so nicht mit Sitzblockaden oder ähnlichen Aktionen vor Ort rechnen !

    Allerdings wird man wohl diesen Sommer nicht mehr so viele „Brasilien-Shirts“ am Oberkörper des modernen Gutmenschen sehen….

    ….macht nichts, solange Mutti das „Atomkraft Nein Danke“ Nicki oder den Che Guevara Pulli gewaschen hat, ist die Welt in Ordnung !

  19. Nicht OT, da hier Ursachen zu Tage treten:

    So sieht die intellektuelle berufliche Vorbereitung unserer Anti-Atomkraftbewegten aus – Abzocke durch AStA:

    Munter kauften sie drauflos. Spendierten einem linksalternativen Kulturzentrum eine Musikanlage für 25.000 Euro. Luden zu Filmvorführungen ein, bei denen sie Pornos zeigten – offiziell zum Zwecke sozialkritischer Begutachtungen. Veranschlagten fast 900 Euro für Aufkleber mit Schriftzügen wie „Neoliberale Kackscheiße“. Unterstützten mit 200 Euro das Antikapitalistische Bündnis Potsdam. Mieteten für 500 Euro einen Bus ins Wendland, um gegen einen Castortransport zu demonstrieren.

    Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den AStA.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13904712/Studentenvertreter-verprassen-Geld-der-Kommilitonen.html

  20. Nee,die verbauen den modernsten Kugelhaufen-Reaktor,bei dem eine Kernschmelze,bei Ausfall der Kühlung ausgeschlossen ist. Eine Deutsche Erfindung. (Kernforschungszentrum Jülich)

  21. #12 Peter Blum

    Das Optimum wäre wenn wir die Sicherheit des Reaktors dadurch sicherstellen würden das wir in ganz bezahlen und selbst bauen.

    Wir zahlen die Franzosen bauen das ist ja auch nicht schlecht

    Da es sich hierbei nach ökologischer Denke um eine veraltete Technologie handelt sollten wir den Brasilianern im Gegenzug Entschädigungen in Form von Windrädern usw. zukommen lassen.

    So Neu ist die Technik auch nicht sie wurde 1985 gekauft und eingemottet

  22. Wieso fordern wir eigentlich – anstelle der alten TEchnik – keinen Thorium-Reaktor in Brasilien, wenn wir den ganzen Kram schon per Bürgschaft erst ermöglichen?

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3063

    Könnte man bei den Franzosen ja auch mal anregen…

    Ach nee, iss klar, wär ja alles technisch viel zu fortschrittlich…

    „Fortschritt durch Technik?“ Das geht ja mal gar nicht.

  23. Und wieder gibt es Anschuldigungen gegen das BÖSE DEUTSCHLAND (Diesmal im Bezug auf Militärausgaben Griechenlands): http://www.defensenews.com/article/20120305/DEFREG01/303050004/EU-Lawmaker-France-Germany-Pressured-Greece-Avoid-Defense-Cuts?odyssey=tab|topnews|img|FRONTPAGE

    Quelle: KINDERF***** Cohn-Bendit (sorry für die Ausdruckseise aber: „Früher hieß Rassismus, wenn jemand behauptete, Schwarze seien schlecht. Heute heißt Rassismus, wenn jemand behauptet, Schwarze sind schwarz.“)
    Ist also nur eine Zustandsbeschreibung ohne Wertung. Siehe auch hier (kennt ihr wahscheinlich):
    http://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

  24. Soo schlecht finde ich es nicht,wenn deutsche Ingenieure weiter an dieser Technologie arbeiten und forschen und evtl- der ein oder andere Euro damit verdient werden kann. Wir waren auf dem Gebiet der friedlichen Nutzung der Kernenergie einmal Weltspitze…. sehr zum Ärger der rot-grünen Meinungsbeherrscher.
    So wie wir es auch mal beim Maschinenbau, der Chemie, der IT-Technologie waren…..
    Demnächst schneiden wir uns alle gegenseitig die Haare, verkaufen uns neue Handy-Verträge und lackierte Fingernägel, sonst läuft in 5 JAhren hier nix mehr….

  25. Was für ein Dilemma für die „Grünen“.

    Einem weltverseuchenden, bösen und unökologischem Atomstaat darf man doch keine Waren abkaufen, auch keinen fair gehandelten Fair-Trade-Kaffee…schliesslich ist letztendlich immer das Volk schuld, das seine atomlobbyistische Regierung gewählt hat.

    😀 😀 😀

  26. @Zarizin #19

    Die brasilianische Kriegserklaerung erfolgte am 22.8.1942, also knapp 3 Jahre vor Kriegsende. Und zwar, weil brasilianische Handelsschiffe vor der brasilianischen Kueste von deutschen U-Booten torpediert wurden. Scheint mir ein korrekter Kriegsgrund zu sein.
    26.000 Brasilianer kaempften in Italien, 650 von ihnen fielen.

  27. @#38 Karsten Rohde

    … Indus­trie­staaten wie die USA betrach­teten den nuklearen Antrieb als unver­zichtbar für ihre Kriegs­flotten, sagte San­toro. Die nötige Tech­no­logie zu besitzen, sei für Bra­si­lien wichtig, um einen Pro­totyp zu schaffen, der später unter anderem auch für Flug­zeug­träger ver­wendet werden könne.

    Wie San­toro in Erin­ne­rung ruft, hat Bra­si­lien auch his­to­ri­sche Gründe für die Ent­wick­lung von Atom-?U-?Booten. Das Land war in den Ersten und den Zweiten Welt­krieg ein­ge­treten, nachdem deut­sche Unter­see­boote die bra­si­lia­ni­sche Han­dels­ma­rine im Süd­at­lantik atta­ckiert hatten. Bra­si­lien hatte damals keine Mög­lich­keit, sich zur Wehr zu setzen. …

    http://womblog.de/brasilien-fernziel-atom-u-boot-rckt-nher-zunchst-vier-konventionelle-boote

  28. #32 Babieca (06. Mrz 2012 15:59)

    Die Aktionen gegen Forschungsreaktoren sind bundesweit durch die KKW-Gegner koordiniert und werden u.a. durch die TAZ gesponsort. Der Forschungsreaktor an der Universität Mainz ist ebenfalls bald dran.

    Den Link findet man auf jeder TAZ-Kommentarseite am rechten Bildschirmrand.

  29. #42 Stefan Cel Mare (06. Mrz 2012 16:43)

    Ah, danke. Also sowas wie die koordinierten „Aktionen“ (= die ja in dem Fall regelmäßige Zerstörungsorgien sind) gegen jedes Feld, auf dem was mit *Schock* Genen wächst.

  30. #47 Babieca (06. Mrz 2012 18:01)

    Na klar. In dem Fall sind halt Atome drin. Steht ja auch Atom drauf, und nur wo Atom drauf steht ist auch Atom drin.

  31. Es muss ja nicht jedes Land die „German Angst“ importieren und auf Technik verzichten nur weil dem deutschen Michel bei allem der Ar… auf Grundeis geht. Die Welt hat mittlerweile erkannt, daß von den Deutschen nur noch Besserwiiserrei und Geld zu erwarten ist. Bald sind wir soweit, daß wir sämtliche Technik importieren müssen.

  32. Als Brasilianer würde ich nicht mit einem Entwicklungsland wie der BRD reden sondern gleich zu den fortschrittlichen Chinesen gehen. Die sind in 20 Jahren sicher nicht pleite.

  33. @ Rechtspopulist

    Glauben Sie wirklich, dass wir noch 20 Jahre bis zur Pleite brauchen????
    Ich glaube, es sind noch MAXIMAL 2-3 Jahre.

Comments are closed.