Erdogan sagt Deutschlandbesuch abDer türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seinen für heute geplanten Deutschlandbesuch überraschend abgesagt. Als offizielle Begründung wird der Absturz eines türkischen Hubschraubers in Afghanistan genannt. Sehr viel wahrscheinlicher ist es aber, dass die Massenproteste Erdogan von der Annahme des Preises für „Geradlinigkeit, Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz“ abgehalten haben. Allein die alevitischen Gemeinden hatten für heute 20.000 Protestteilnehmer in Bochum angekündigt.

Der Spiegel berichtet:

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seine geplante Teilnahme an der Verleihung des Bochumer Steiger Awards am Samstag nach Angaben des Veranstalters abgesagt. Grund sei der Absturz eines türkischen Militärhubschraubers in Afghanistan, hieß es am Freitagabend in einer Mitteilung. Der Initiator des Preises, Sascha Hellen, bestätigte die Absage Erdogans. „Der Steiger Award wird nicht in Abwesenheit verliehen. Wir suchen nun nach einer anderen Lösung“, sagte Hellen.

Erdogan sollte am Samstag einen Preis für 50 Jahre deutsch-türkische Freundschaft stellvertretend für das türkische Volk in Empfang nehmen. Für die Laudatio war der Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) vorgesehen. Beim Absturz des türkischen Militärhubschraubers in ein Wohnhaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul waren am Freitag mindestens 14 Menschen getötet worden.

Im Vorfeld der Preisverleihung hatte es heftige Proteste gegen die geplante Auszeichnung Erdogans gegeben. Die Polizei im Ruhrgebiet hatte sich wegen angekündigter Massenproteste auf einen Großeinsatz vorbereitet. Armenier, Kurden und Aleviten haben für Samstag zu Protesten aufgerufen. Sie sehen in dem Preis für Erdogan einen „Schlag ins Gesicht aller Minderheiten in der Türkei“, wie es in einer Mitteilung der Alevitischen Gemeinde Deutschlands hieß.

Nach Angaben der Polizei sind sieben Kundgebungen angemeldet. Die Bochumer Polizei forderte Unterstützung in anderen Städten an, um für die Menge an Demonstranten gewappnet zu sein. Allein der Dachverband der alevitischen Gemeinden kündigte 20.000 Protestteilnehmer an.

Der undotierte Steiger Award wird jährlich vergeben. Mit dem aus einer Privatinitiative entstandenen Preis sollen laut den Initiatoren Persönlichkeiten gewürdigt werden, „die sich durch Geradlinigkeit, Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz auszeichnen“.

Wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, einen Leugner des türkischen Holocaust an den Armeniern für Attribute wie „Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz“ auszuzeichnen, bleibt wohl für immer das Geheimnis des Initiators des Preises, Sascha Hellen. Gut, dass diese Farce nun nicht stattfindet!

» Blu-News: Danke, danke, danke!
» PI: Erdogan-Ehrung: Giordano schreibt an Schröder
(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

178 KOMMENTARE

  1. Sehr viel wahrscheinlicher ist es aber, dass die Massenproteste Erdogan von der Annahme des Preises für “Geradlinigkeit, Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz” abgehalten haben.

    Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz interessieren Erdogan überhaupt nicht.
    Ich vermute, dass er nicht kam, weil gerade kein Wahlkampf in der Türkei ist.
    Beim nächsten Präsidentschaftswahlkampf wird er wieder eifrig durch Deutschland tingeln!

  2. Einen Preis für „Geradlinigkeit“ und „Offenheit“ hat Erdogan doch verdient. Keiner kann behaupten, er wisse nicht, wo er dran ist bei diesem ehrlichen rechten Nationalisten, seine Karten liegen offen auf dem Tisch.

  3. Gut, dass diese Farce nun nicht stattfindet!

    Das steht da aber so nicht.

    “Der Steiger Award wird nicht in Abwesenheit verliehen. Wir suchen nun nach einer anderen Lösung”, sagte Hellen.

    Das Thema ist noch nicht durch.

  4. Erdogan einen Preis für Toleranz und Menschlichkeit zu verpassen ist Realsatiere auf höchstem Niveau .
    Da kann nur die “ Titanic“ die Finger im Spiel haben .

  5. Egal aus welchen Gründen: allemal eine gute Nachricht, daß die Heimsuchung des größenwahnsinnigen türkischen Nationalisten (und zugleich Islamisten) nicht stattfindet.

  6. @ #5 Altenburg

    Vielleicht will der Führer aller Türken sein neo-osmanisches Reich nach Süden ausdehnen 😉

  7. @5 Altenburg
    Genauso ist es. Erdogan ist die Innenpolitik wichtiger als irgendein Bananen Preis. Zumal darf er bei der Trauerfeier heute nicht fehlen. Ein Krieg auf Syrien steht bevor.Die Botschaften werden geschlossen, Hamas Früher Chalid Meschal war gestern in Ankara. Vor 3 Tagen war Via Chef Patreus in Ankara und Erdogan reist nächste Woche nach Tehran…………..

  8. Im Sachzusammenhang hat Ralph Giordano einen offenen Brief an den „Laudator des Steiger-Awards“, Alt-Gazprom-Kanzler Gerhard Schröder, gerichtet:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ralph_giordano_was_von_schroeder_bleiben_wird/

    Ralph Giordano: Was von Schröder bleiben wird

    Sehr geehrter Herr Altbundeskanzler,

    „Ich bin auch Euer Präsident!“ – „Lernt Deutsch, aber bleibt, wer ihr seid!“ – „Bildet einen Staat im Staat, aber nennt es nicht so“.

    Diese Kriegserklärungen an die Integration vom Februar 2008 in Köln und vom März 2011 in Düsseldorf feuerte vor einer aufgeheizten Menge von 18000 Menschen der Mann ab, der am 17. März in der Jahrhunderthalle Bochums den „Steiger Award für Toleranz, Menschlichkeit und das Zusammenwachsen Europas“ verliehen bekommt – Recep Tayyip Erdogan, Ministerpräsident der Türkei.

    Es ist derselbe Erdogan, der den Völkermord an den Armeniern 1915/16 auch nach fast hundert Jahren noch leugnet und diese türkische Lebenslüge wie kein zweiter in unserer Zeit personifiziert……….

  9. 5 Altenburg (17. Mrz 2012 10:17)

    Möglicherweise steht ja auch gerade ein Angriff auf Syrien bevor!
    ———
    Oder im Nordirak die Kurden jagen, oder auf Israels Marine, oder in der Ägäis auf die Griechen die vor ihrer Küste nach Öl bohren.

    Der läßt doch kein Fettnepfchen in Europa aus.
    Seit der Kalte Krieg zu Ende ist, hat die Türkei an Bedeutung am Bosporus verloren und sucht wie ein kleines trotziges Kind nach neuer Aufmerksamkeit.

  10. Beharrlich wird auch diese Meldung in den Staatsmedien bagatellisiert. Ebenso täglich totgeschwiegen oder verharmlost werden die massive Integrationsverweigerung und MigrationsKriminalität, verursacht zu 85%von Moslems! Sie hassen sich selbst, den Frieden+Nicht-Moslems! Ich bezweifel inzwischen, daß die Blockparteien bei einer Wahlbeteiligung von 40% eine Mehrheit in der Bevölkerung hat. Es werden Statistiken auf Teufel komm raus gefälscht, es wird gelogen, daß sich die Balken biegen! Wahlfäschung ist dann auch denkbar. Wieviele Ausländer leben hier wirklich? Die Arbeitslosenstatistik ist jedenfalls locker um 2 Mill.! runtergerechnet!

  11. Dieser osmanische Möchtegern-Eroberer soll dort bleiben, wo er ist. Und er sollte den Altkanzler Schröder am Besten auch in die hinterste Ecke der Türkei holen. Dieser Schröder schafft es doch tatsächlich, in seiner Person Linksverseuchung mit persönlicher kapitalistischer Gier zu kombinieren.

  12. Tja ! Seinen freund und helfer Wülff hat ja
    nichts mehr zu melden !
    Und Gauck ist ja noch nicht so weit !

  13. Der Widerling Erdowahn mit seinen verschlagenen Augen, ein Menschenverachter,
    Leugner eines Völkermordes, hat in unserem Land nichts verloren.

  14. Auch die Kunst der Retorik beherrschen die Vertreter der jeweiligen Blockparteien stets gut, ohne daß wirklich ‚heiße Eisen‘ bei den millionenschwer bezahlten GEZ-Talkmastern angepackt werden. Dabei ist die Lage in unserem Land+Europa dramatisch! Ständig wird nach Wulff nun Gauck ausgeschlachtet! Ständig die selben Fratzen! Einfach unfaßbar!

  15. Erdowahn hat Angst vor der „Gegenüberstellung“ mit den Aleviten!

    Vor paar Tagen wurden die Mörder von Sivas Massaker freigesprochen, es kamen 37 Aleviten ums Leben.

    SEINE Leute waren bei der Brandstiftung beteiligt, die sie stundenlang bejubelt haben, während die Menschen erstickt wurden.

    Lt. Erdowahn sei nach fast 20 Jahren der Fall verjährt gewesen. Erdowahn ist ein verlogenes Scheusal.

    Die Verleihung des Steiger Awards für „Toleranz und Menschlichkeit“ an den AKP Ministerpräsidenten Erdog?an ist ein Schlag ins Gesicht aller Minderheiten in der Türkei, die staatlich organisierter „Intoleranz und Unmenschlichkeit“ ausgesetzt sind.

    Ali Dog?an, Generalsekretär:

    „Deutschland sollte Erdog?ans Politik der Intoleranz und Unmenschlichkeit nicht noch mit einem Preis honorieren. Bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit darf und kann es keine Verjährung geben.“

    http://alevi.com/de/alevitische-gemeinde-deutschland-kundigt-grosdemo-gegen-erdog%CC%86an-an/

  16. hätte mich auch gewundert den „Führer“ einem Mob von Menschenrechtlern aus zu liefern.
    Einerseits wäre ein Bild mit Erdogan – go Home – gar nicht so schlecht gewesen.

  17. Politischer Freispruch für die Mörder des Sivas-Massakers

    Alevitische Gemeinde –
    Ali Dog?an, Generalsekretär: „Steiger Award an türkischen Ministerpräsidenten ist eine Verhöhnung der Opfer des Sivas-Massakers von 1993.“

  18. Ist doch schön. Er hat in vorauseilendem Gehorsam der Aufforderung „Erdogan go home“ Folge geleistet.

    Merkwürdig aber nur, daß Ausländer in Deutschland zu einer Demo Zehntausende von Leuten mobilisieren können, aber Einheimische, die für ihre eigenen Belange demonstrieren wollen, oftmals nur eine zwei- oder dreistellige Zahl von Teilnehmern.

  19. Schade das er den Preis nicht bekommt, denn die anschließende Diskussion darüber wäre sicher sehr fruchtbar geworden. 🙂

  20. Gut, dass diese Farce nun nicht stattfindet!

    Die Farce wird auf einem anderen Wege stattfinden. Man wird dem Irren von Istanbul so lange nachlaufen, bis er den Preis annimmt.

  21. Der Führer der Türken kommt nicht?

    Sicher eine Riesenenttäuschung für Maria Böhmer, wollte sie ihn doch zu dieser Feier mit ihrem schönsten Kopftuch überraschen.

  22. Ich denke, es wäre dann nur konsequent, wenn Saddam Hussein nachträglich heilig gesprochen würde.

  23. Das wäre so, als wenn man Hitler den Friedensnovelpreis verliehen hätte.
    Erdowahn möge in seinem Land bleiben. Denn wohin er auch reist, überall gibt es nur Zoff mit ihm. Der Mann ist ein Ärgernis, der klassische türksiche Obermatcho.
    Beim europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sind über 25.000 Klagen gegen die Türkei anhängig, fast im Wochenabstand gibt es von dort Urteile gegen die Türkei wegen schwerer Menschnrechtsverletzungen.
    Unsere Politiker sollten nicht nur nach Syrien schauen sondern die gleichen Massstäbe an die Türkei anlegen.

  24. Altenburg (10:17):
    >>Möglicherweise steht ja auch gerade ein Angriff auf Syrien bevor!<<

    In Bezug auf Libyen gebracht, stünde – wenn überhaupt – nur eine Einmischung in einen Bürgerkrieg in Frage.
    .
    Da scheint es übrigens wesentlich wahrscheinlicher, dass Erdogan mal wieder eine Invasion des Iraks (Kurdenbekämpfung) oder eine terroristische Gaza-Friedens-Flotte plant. Vielleicht möchte er auch jetzt lieber an der Seite seines Verbündeten Achmachmirdendschihad in Teheran stehen, weil die pöhsen Zionisten die umma angreifen könnten.
    😉

    ____________________

  25. #18 nochsoeiner
    Dem ist nichts hinzuzufuegen. Ausser das
    50% des Tuerkischen Wirtschaftswachstums
    vom deutschen Steuerzahler durch
    ausnuezerische Gesetze finanziert wird
    und wir weiterhin bis zur vollstaendigen
    Verarmung ausgenutzt werden.
    z.B. Bilaterales Abkommen mit der Gesetzlichen
    Krankenkasse in der Tuerkische Eltern keine
    Beitraege zahlen muessen, Deutsche Eltern
    dagegen schon.( Schweinerei!!)

  26. #27 NoDhimmi (17. Mrz 2012 11:02)

    Sicher eine Riesenenttäuschung für Maria Böhmer, wollte sie ihn doch zu dieser Feier mit ihrem schönsten Kopftuch überraschen.

    Etwa aus Leder?
    (Daran erkennt man die Domina unter den Muslimas!)

  27. Och nöh, das gibt´s doch gar nicht, wo Erdolf doch geradezu ein Sinnbild für

    (…) Menschlichkeit und Toleranz

    ist.

    http://www.focus.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-droht-armeniern-mit-massen-abschiebung_aid_490537.html

    Schluss mit Ironie: Es ist eine Schande für Deutschland und die Deutschen, dass sich nur Armenier, Kurden und Aleviten trauen, gegen den Auftritt eines üblen nationalistischen Stimmungsmachers zu protestieren. Ganz mal davon abgesehen, dass er die Türkei in eine islamfaschistische Dikatur zu verwandeln im Begriff ist. Aber dass die Feigheit eine Meisterin aus Deutschland ist, war ja schon bekannt.

  28. Der feige Erdogan lässt die Preisverleihung an die Türkei ohne sein Beisein volziehen, damit er sich der Kritik in Deutschland nicht stellen muss.
    Deahlb erfindet er die lächerliche Ausrede mit dem Hubschrauber. Ekelhafter feiger Depp!

  29. #28 Improsperus (17. Mrz 2012 11:03)

    Ich denke, es wäre dann nur konsequent, wenn Saddam Hussein nachträglich heilig gesprochen würde.

    Zumindest hätte er posthum den Friedensnobelpreis verdient!

  30. @ #29 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 11:04)

    AchmachMirdenDschihad ist mit Sicherheit kein Verbündeter von „Erdogan“! Da er auf der Seite des Aleviten-Führers Assad in Syrien
    steht!

  31. #36 NoDhimmi (17. Mrz 2012 11:15)

    CSU-Generalsekretär Dobrindt nennt die geplante Verleihung dieses Preises an Erdogan “eine bizarre und geschmacklose Fehlleistung”.

    CSU-Generalsekretär Dobrindt fehlt der Humor!

  32. @ #35 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 11:14)

    Es wäre sehr gefährlich Erdogan und mit ihm die Türkei aus der Nato zu entlassen. Dann könnte man ihm gar keine Leine mehr anlegen!

    So steckt er immerhin noch im NATO-Korsett!

  33. Das ist ja wohl der Gipfel! Ausgerechnet Erdogan, die Personifizeirte Intolleranz soll einen Preis für Tolleranz überreicht bekommen. Wer ist dieser Sascha Hellen eigentlich. Hat er schon mal was von den Massenmorden am armenischen Volk gehört?

  34. #32 Gegenrede (17. Mrz 2012 11:09)

    Du hast Recht, es ist eine Schande.

    Aber:
    Wann ist „der Deutsche“ denn bisher auf die Strasse gegangen?

    Erst, wenn ihm das Wasser bis zum Hals steht oder wenn der Kragen geplatzt ist.

    Vorher passiert nicht viel, dieses Dauerprotestieren und Rumschreien liegt irgendwie nicht in unserer deutschen Mentalität.

    Das Dumme ist nur, wenn der Kragen platzt, platzt er richtig.

  35. #39 Babieca (17. Mrz 2012 11:18)

    😉

    Nicht wahr?

    Das Blau fand ich auch sehr ansprechend.

  36. Was ist mit den Deutschen nur los. Er meidet Israel wie der Teufel das Weihwasser, doch in die von Erdogan geführte Türkei reist er gerne. Kritik an den islamischen Auswüchsen ist unerwünscht, wird von Medien und Politik vermieden und unterdrückt, doch gegen Israel hetzen sie alle. Warum wird z.B. nicht über den türkisch-kurdischen Konflikt berichtet, dafür aber umso mehr über „den“ Nahostkonflikt schlechthin?! Mit Islamisten wird der Dialog gesucht und all deren Gewalttaten schön geredet, Israel gnadenlos und unverhältnismäßig schroff kritisiert. Allein Erdogans Haltung zu Israel sollte einen Bruch der deutsch-türkischen Beziehungen nach sich ziehen, doch Erdogan soll gar vom Reichtum getriebenen Schröder geadelt werden. Kritik kommt nur von wenigen Intellektuellen und den Armeniern. Günther Grass arbeitet wahrscheinlich seine SS-Vergangenheit auf, der kann sich gerade nicht zu Wort melden. Ich verzweifle angesichts unserer ignoranten Gesellschaft sowie an Politikern und Intellektuellen, die diesen Zustand herbeigeredet haben.

  37. Nachtrag zu #39 @ nicht die mama:

    Ich hatte schon seit Tagen so leise vor mich hin überlegt, wie und mit welcher Begründung Erdolf es schaffen würde, diesen Besuch abzusagen. Er und der Preis spielten nämlich überhaupt keine Rolle in der Türkei, auch nicht in der dortigen Berichterstattung. Auch nicht, als in D. langsam die Proteste anfingen.

    Und da Erdolf nicht mal zur okkulten Staatstrauergedenk-Arie und Türk-Märtyrer-Feier gegen Rächts erschien (eine Gelegenheit, die er sich normalerweise nie! hätte entgehen lassen), muß da mehr dahinter stecken.

    Als Ende Oktober 2011 die Stadt Van von einem 7,2-Erdbeben plattgemacht wurde (600 Tote) und die Rettungen verzweifelt liefen, hielt ihn das auch nicht davon ab, zum 50-Jahre-Türken-Gejubel am 2.11. Berlin heimzusuchen. Kurz danach begannen seine Operationen.

  38. #31 Karl V. Von Lothringen

    Na ja, Domina? Zu Frau Böhmer passt wohl eher der Maso Part 😉

  39. Wilhelmine (11:16):
    >>AchmachMirdenDschihad ist mit Sicherheit kein Verbündeter von “Erdogan”! Da er auf der Seite des Aleviten-Führers Assad in Syrien steht!<<

    Richtig ist, dass der Aufstand in Syrien Teheran und Ankara mittlerweile wieder entfremdet hat; Erdogan verfolgt ja – bis auf eine strikt antiisralische – sowieso keine stringente Außenpolitik sondern einen irrationalen Schlingerkurs
    .
    In Punkto Teheran sah aber noch kürzlich Alles ganz anders aus als heute:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/erdogan-verteidigt-iran-unfairer-westen-1.150068

    _____

    P.S. Assad ist übrigens kein Alevit; sondern Alawit (Nusarier) — ein kleiner aber feiner Unterschied.
    😉

    _______________________

  40. Schaut man sich einmal die alten Karten vor 1918 an, schließt das untergegangene Osmanische Reich unter anderem auch Syrien ein, ein sehr interessanter Gedanke , wenn man durch die Erdo-Brille schaut, sein „Säbelrasseln“ wahrnimmt und an die derzeitige „Größe“ der türkischen Armee denkt. Ich möchte ihm raten: „Nur zu, frei nach dem Motto: “Wer nicht wagt der nicht gewinnt und wer keinen Krieg führt, kann diesen auch nicht verlieren“.

  41. 38 Torbernit (17. Mrz 2012 11:16) Bin gespannt, welcher deutsche Politiker ihm den Preis in der Türkei bringt
    ====================
    Polenz und Roth

  42. Hätte es diesen Preis schon in den 30er
    Jahren gegeben, hätte ihn sicher ein gewisser Adolf Hitler bekommen – für seine Geradlinigkeit und Offenheit. Man hätte genau wissen können, woran man bei dem Mann dran war, nur hat seine Aussagen niemand ernst genommen. „Biedermann und die Brandstifter“ lässt grüßen.

  43. #47 drei_komma_einsvier (17. Mrz 2012 11:30)

    Na ja, Domina? Zu Frau Böhmer passt wohl eher der Maso Part.

    Masos und Sados lieben Rollenspiele! 😉

  44. @ #49 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 11:33)

    Der Iran und Syrien immer Verbündete!
    Deshalb gerade der ganze Zinober mit Syrien.

    Und Türkische oder türkischsstämmige Nusairier sehen sich als arabischstämmige Aleviten (!!!)

  45. “Der Steiger Award wird nicht in Abwesenheit verliehen. Wir suchen nun nach einer anderen Lösung”, sagte Hellen.

    die andere loesung wird so aussehen, dass eine vom ungefaerbten angefuehrte delegation mit gesenktem haupt auf knien nach ankara rutscht und das ding dort untertaenigst abliefert….

  46. @ #49 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 11:33)

    Nusairier ( auch Alawiten, sind Teil der nahöstlichen, schiitischen Gemeinschaft und der letzte Überrest der irakischen Ghul?. Die Nusairier leben hauptsächlich in Syrien, der Türkei und im Libanon. Türkische Nusairier sehen sich als arabischstämmige Aleviten, die eine Richtung des Alevitentums neben den kurdischstämmigen Aleviten und türkischstämmigen Bektaschi-Aleviten bilden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nusairier

  47. #52 Wilhelmine (17. Mrz 2012 11:40)

    Und Türkische oder türkischsstämmige Nusairier sehen sich als arabischstämmige Aleviten (!!!)

    Meinetwegen!
    Hauptsache die bleiben alle wo sie sind und ich brauche keine Steuern für deren Stütze zu bezahlen!

  48. Gegen alle Dhimmi-Politiker spricht das Grundgesetz in Artikel 20 die Warnung aus:
    “Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung [d.h. die Ordnung unserer Verfassung] zu beseitigen, haben alle Deutsche das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.”

  49. HIER IST DIE E-MAIL DIESES SCHWACHMATEN:

    office@saschahellen.com

    „Wir zeichnen ihn aus für seine Bemühungen um die gelebte deutsch-türkische Freundschaft und den DEMOKRATISCHEN WANDEL IN SEINEM LAND“, begründet er. „Überall auf der Welt wird er von Staatschefs empfangen, auch von unserem Bundespräsidenten. Es ist doch auch ein Zeichen für unsere Region, in der jeder vierte Bürger einen Migrationshintergrund hat.“
    SASCHA HELLEN

    „…DEMOKRATISCHEN WANDEL IN SEINEM LAND…“

    DER MERKT DOCH WOHL GAR NICHTS MEHR!

    MIR TUN DIE BISHERIGEN PREISTRÄGER,DIESER, NUN JETZT VÖLLIG WERTLOSEN AUSZEICHNUNG, EIN WENIG LEID.

    CYRUS

  50. #50 KDL

    „Man hätte genau wissen können, woran man bei dem Mann dran war, nur hat seine Aussagen niemand ernst genommen. “Biedermann und die Brandstifter” lässt grüßen.“

    Habe erst neulich dringend angeraten, den Max Frisch schleunigst aus dem Schulbuchkanon zu nehmen.
    Sonst kommen die Kinder in unserer Bunten Republik vielleicht doch noch auf dumme Gedanken.

    Meine Theorie: Gerade WEIL das Spiel von „Biedermann und Brandstifter“ so einfach ist, halten viele es nicht für möglich, daß es stattfindet.

    Der Dummkopf hält sich für schlau und wittert den Betrug. Er denkt, er wird auf eine sehr raffinierte Art und Weise ausgetrickst. Weil er sich schlau wähnt, meint er, daß man ihn auch nur auf die schlaue Tour austricksen kann.

    Nee, der Beschi** mit der Bunten Republik und der ganzen Vielfaltspinselei und Ausländerei ist unglaublich simpel.
    Deshalb funktioniert er auch so gut.

  51. #46 Babieca (17. Mrz 2012 11:28)

    Stimmt, daran hatte ich garnicht gedacht.

    Du hast völlig Recht, ich schätze Erdolf ebenfalls so eitel ein, dass er sich beide Veranstaltungen nicht ohne triftige Gründe entgehen liesse.

    Sowas ist Balsam für das übersteigerte Ego von Grössenwahnsinnigen.
    Besonders die Trauerveranstaltung, da hätte er gleich zweimal punkten können.
    Einmal bei seinen Kolonisten und das andere Mal mit ein paar Forderungen an uns Deutsche als „Geste der Wiedergutmachung“.

  52. @ #49 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 11:33)

    Und AchmachmirdenDschihad ist SHIIT, deshalb sind Sunniten wie Erdogan (oder Obama) , Saudi-Arabien und Katar gegen ihn und Assad.

  53. Schade eigentlich. Ich hätte gern die 30.000 Demonstranten in den Nachrichten gesehen. Vielleicht wurde ihm deshalb „nahegelegt“ abzusagen, damit man das nicht zeigen muss…

  54. #43 nicht die mama (17. Mrz 2012 11:21)

    Du hast Recht, es ist eine Schande.

    Aber:
    Wann ist “der Deutsche” denn bisher auf die Strasse gegangen?

    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/fukushima153.html

    Auch Deutsche demonstrieren also. Aber es darf nicht mit einem Risiko verbunden sein. Es darf nichts kosten.

    Wer aber gegen Erdogan demonstriert, könnte das ja vielleicht auch tun, weil er gegen dessen regelmäßige antideutsche Agitation bei seinen türkischen Landsleuten hierzulande Einwände hat(obwohl die nun wirklich keine Nachhilfe im Fach „Bewahrung des Türkentums in den nördlichen Kolonien“ bräuchten).

    Aber schon wer auch nur für die konsequente Anwendung von Integrationsregeln (also mit Sanktionsmöglichkeiten bei bewusster Ablehnung/Verweigerung) demonstriert, gilt mit Sicherheit als stärkstens „rechts“, also nazi. Und da könnten dann die Redakteure der Mainstream-Medien böse werden, und dann so voller Wut und Trauer gucken, und vor nichts haben Deutsche mehr Angst als gerade vor denen. Oder man stelle sich vor, irgendwer würde einen auf einem Pressefoto erkennen oder in einem TV-Bericht: Da würden die Nachbarn einen womöglich demonstrativ nicht mehr grüßen und stattdessen mit zornweißem „Rita-Süßmuth-Gedächtnis-Gesicht“ an einem vorbeigehen. Und davor haben die Deutschen nämlich am zweitmeisten Angst.

    Die Angst ist eine Meisterin aus Deutschland.

  55. Natürlich wird Hellen den Award niemals in Abwesenheit verliehen, denn dann kann er sich mit dem Promi ja nicht fotografieren lassen um seine Zugehörigkeit zur High Society immer wieder zu untermauern. Solche Anbiederungen klappen leider auch noch. Naja, Arschkriecherei und gegenseitige Beweihräucherung kennt man ja von anderen Verleihungen schon zur Genüge.
    Schade, >20.000 Leute gegen Erdogan hätte ich mir schmecken lassen. Er weiß, es wäre ein Zeichen in D., welches nicht in seinem Interesse ist. Zuhause zu bleiben ist von seiner Sicht aus wohl die am wenigsten schadende Lösung. Sehe ich aus so. Deswegen ja schade.

  56. Erdogan kommt nicht nach Deutschland?

    Das ist ein schwerer Schicksalsschlag, dass der Führer aller Menschen, die nur Liebenswürdigkeit und Frieden versprühen nicht seine herrenmenschliche Aufwartung macht. Bitte, bitte Herr Erdogan besuchen Sie uns bald wieder. Vor allem unsere Polit-Eliten können es gar nicht abwarten, den großen Besucher einer Weltmacht empfangen zu dürfen. Bitte Herr Erdogan, bitte, bitte…

  57. Erdogan hat doch schon Gaddafis preis für Menschenrechte. Da passt dieser Toleranzpreis gut dazu.

  58. OT
    Wollte auf folgende interessante Veranstaltung in Frankfurt hinweisen:

    http://www.hausamdom-frankfurt.de/

    Titel:
    Menschenfeinde unter uns
    Rechtsterrorismus und Islamfeindlichkeit als Bedrohung für den Rechtsstaat

    Diskutanten sind die üblichen Islamhypnotiseure.

    Es wird immer frecher und hysterischer. Bestimmt geht es auch um Websites wie PI.

    Also wer Zeit hat dort hinzugehen…

    Übrigens: Die Veranstaltung ist von der katholischen Kirche!

    Wer also noch einen Grund sucht endlich auszutreten sollte es unter Angabe der Gründe nun tun.

    Für solche islamgeilen Aktionen zahl´ ich keine Kirchensteuern und bin nun neulich ausgetreten.

  59. Ich stifte ebenfalls einen Preis. Für die jährlich zu ermittelnde größte „Pfeife“ im Land.Sascha Hellen käme durchaus als Anwärter infrage. Mein Preis wäre allerdings dotiert: eine schöne große Pappnase.

  60. ot: Wulffs Satz über den Islam – „verkorkst, aber richtig“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13926870/Wulffs-Satz-ueber-den-Islam-verkorkst-aber-richtig.html

    Herzog: Christian Wulff wollte anfangs ein bisschen gegen den Stachel löcken, das hat mir ganz gut gefallen. Der Satz „Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland“ war zwar völlig verkorkst formuliert, aber damit hat er an sich recht gehabt. Die Türken und andere Migranten weinen ihm nach.

    soso, weil ihm Türken und andere Migranten Mohammedaner_innen nachweinen, soll an sich recht gehabt haben…

    was für eine infame Behauptung auch, dass „andere Migranten“ dem schnorrenden Mohammedanerpräsidenten nachweinen würden – wer denn bitte? Italiener? Polen? Russen? Thailänder? …?

  61. OT

    Nun ist die Katze aus dem Sack.

    Merkel wirbt für Schäuble als Chef der Euro-Gruppe

    Angela Merkel hat ihren Finanzminister Wolfgang Schäuble einem Zeitungsbericht zufolge als Chef der Euro-Gruppe vorgeschlagen. Sie soll hinter den Kulissen bereits für ihn werben.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13925174/Merkel-wirbt-fuer-Schaeuble-als-Chef-der-Euro-Gruppe.html

    War klar, dass Schäuble mehr will als nur 30 Silberlinge.

    Und jetzt wirds interessant, ob sich Schäuble an das Urteil der Verfassungsrichter in Bezug auf „mehr Integration in die EUdSSR ist nicht drin“ hält.

  62. @#37 Wilhelmine (17. Mrz 2012 11:16)

    @ #29 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 11:04)

    AchmachMirdenDschihad ist mit Sicherheit kein Verbündeter von “Erdogan”! Da er auf der Seite des Aleviten-Führers Assad in Syrien
    steht!

    da gibts ein altes sprichwort:
    pack schlaegt sich, pack vertraegt sich….

  63. Man könnte doch jetzt den frei gewordenen
    Hans Wurstpreis von Bochum an Thomas Bellut verbrennen. Der steht auf sowas und brauchte sich dann nicht mehr so viele Fernsehpreise an sich selber zu verschenken. Mit seiner Frau Hülya Özkan, der zufälligerweise jetzt die andere Hälfte des ZDF „gehört“, stellt er ein Säulenflatulanz all dessen dar, wofür Erdo auch schon ausgezeichnet worden wäre. Selbst mit seiner Einstellung zu Israel läuft er mit dem grossartigen Türcken-Führer synchron.
    Vielleicht regnets bei so viel Preiswürdigem auch noch Astlochpreise aus Aachen.

  64. Wilhelmine (11:45):
    >>Und AchmachmirdenDschihad ist SHIIT, deshalb sind Sunniten (…) gegen ihn und Assad.<<

    Ich denke, Sie machen sich die morgenländischen Machtspielchen und Intrigen der Politik zu einfach — Alawiten wie Assad z.B. sind auch keine Schiiten und lehnen sogar die Scharia grundsätzlich ab. Das hindert aber Assad nicht daran mit Achmachmidendschihad und der Hisbollah dick Kumpel zu sein, vice versa.
    .
    Auch die durch Wiki Leaks veröffentlichten Dokumente des US-Außenministeriums beschreiben klar die enge Verbundenheit Ankaras und Teherans 2006 – 2009. Dazu übrigens auch das Bündnis Teheran (Schiiten) zu ihren einstmaligen Todfeinden Taliban (Sunniten).
    Insbesondere ist der militärische Schulterschluss der Türkei und des Irans in Sachen Kurdenbekämpfung (viele Alleviten!) ja nun auch kein Geheimnis:
    http://www.dailystar.com.lb/News/Middle-East/2011/Oct-22/151941-ankara-tehran-to-collaborate-against-kurdish-rebels.ashx#axzz1pN4ZHXwO

    .
    Sicherlich; ein Bild beweist Nix — aber zusätzlich zum oben von mir verlinkten Artikel mal eine kleine Impression:
    http://old.tehrantimes.com/News/10723/01_ERDOGAN%202.jpg

    _____________

  65. @#68 Wilhelmine (17. Mrz 2012 11:51)

    @ #64 felixhenn (17. Mrz 2012 11:48)

    Nicht nur das, er ist auch als “Man of the Year” 2011 von der TIME ausgezeichnet worden!

    Obama machts möglich.

    ist zwar ot aber wenn sie schon dumb-o ansprechen, hab ich hier ein schmankerl fuer sie:

    http://www.mailmagazine24.com/misc/03-2012/democrats-obama-flag-offends-veterans.html

    und hier noch was: das dumb-o regime ist bei den troops eh nicht so beliebt, aber trotzdem finden diese vaterlandsverraeter immer wieder eine moeglichkeit, sich noch unbeliebter zu machen:

    http://www.mailmagazine24.com/videos/03-2012/unprecedented-us-marines-forced-to-disarm-in-combat-zone-over-fear-for-panettas-safety.html

  66. @ #75 bright knight (17. Mrz 2012 12:09)

    But the question is why the flag was up in the first place. And the answer is that a bizarre cult of personality has been built around this president, far more than presidents of years past

    Bestimmt werden auch viele Amerikaner
    3 Kreuze schlagen wenn Hussein Obama endlich weg ist!

  67. Den Steiger-Preis hat das DEUTSCHE VOLK verdient. Wegen Toleranz, resultierend aus DUMMHEIT, UNBILDUNG, NICHT-WISSEN-WOLLEN, GLEICHGÜLTIGKEIT, VERACHTUNG DER EIGENEN KULTUR, SELBSTMÖRDERISCHEM SELBSTHASS!

    Sehr schön.

  68. #74 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 12:08)

    Zu Assad und seinem taktischen Benutzen des Islams gibt es eine interessante Mail, die aus dem Assad-Mailverkehr stammt, den der britische Guardian irgendwie an Land gezogen hat. Einer seiner (Assads) Berater macht Vorschläge – nachdem er sich unter anderem mit Iranischen Diplomaten beraten hat – , wie Assad das Gebrodel im Land beruhigen könnte und worauf er in seinen Reden unbedingt Bezug nehmen sollte: Wahrer Islam heißt Feindschaft zu den Juden, Islam als gemeinsames Band aller Syrer

    http://www.guardian.co.uk/world/2012/mar/14/bashar-al-assad-syria15?newsfeed=true

  69. Wilhelmine (11:51):
    >>Nicht nur das, er ist auch als “Man of the Year” 2011 von der TIME ausgezeichnet worden!<<

    Auf die Titelseite des extrem linkslastigen Time Magazines als man of the year haben es schon ganz andere Leute geschafft:

    So z.B. für 1938 Adolf Hitler, für 1939 Joseph Stalin und für 1979 Ayatollah Khomeini:

    http://www.time.com/time/covers/0,16641,19800107,00.html

    _________________

  70. Wir ehren Persönlichkeiten, die sich durch Geradlinigkeit, Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz auszeichnen.

    Auf die Schnelle würde sich Altbundespräsident Christian Wulff anbieten, wo er doch alle diese Fähigkeiten vorweist.
    Er meditiert gerade im Kloster und hat sicherlich im Moment keine anderen Termine. :mrgreen:

  71. Das ist doch eine gute Nacricht: Der Irre aus Ankara, der über seine Religionsagenten und bei seinen eigenen Auftritten die Bürger seines Landes zur aktiven Intengrationsverweigerung in deren selbst gewähltem Gastland aufruft und der mit Nordzypern EU-Territorium besetzt hält und dort ethnische und religiöse Verztreibungen und eine aktive Entchristianisierung und Umvolkungspolitik betreibt kommt nun endgültig nicht nach Germanistan.

    Vermutlich ist ihm die Unterwanderung Germanistans trotz Böhmers Wühlarbeit noch nicht weitgernug fortgeschritten, sodaß er doch glatt mit kritischen Stimmen rechnen müßte.

    Der undotierte Steiger Award wird jährlich vergeben. Mit dem aus einer Privatinitiative entstandenen Preis sollen laut den Initiatoren Persönlichkeiten gewürdigt werden, “die sich durch Geradlinigkeit, Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz auszeichnen”.

    Interessant ist auch der Veranstalter. Der “Steiger Award” hat nicht etwa etwas mit dem Bergbau zu tun:

    Initiiert und von Beginn an organisiert wurde der Preis von Sascha Hellen (Inhaber Hellen Medien Projekte GmbH). Er finanziert die Galaveranstaltung durch Eintrittsgelder (175 Euro an 500 Gäste), Sponsoren (unter anderem die Sparkasse Bochum und Stadtwerke Bochum) und Unterstützung eines Dortmunder Nobelhotels und eines Autohauses, das den Fahrdienst leistet. Wer die Preisträger nach welchem Verfahren auswählt, ist nicht veröffentlicht. (Quelle WIkipedia). Naja, ich schätze mal, daß wer seinen „Geschäften“ im Wege steht wohl keinen Preis bekommt, oder?

    Den Herrn kann man sich hier betrachten: http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/region/hierundheute/heute/Sascha-Hellen-Der-Mann-der-Erdogan-nach-Bochum-holt%3Bart94547,1586470

    Ich würde mal sagen “bei der Veranstaltung wulft es ziemlich”. Der “Preis” hat wohl den Hauptzweck sich mei potentiellen Auftraggebern in Stellung zu bringen und dort Gesichtsmassage zu betreiben. Der wirkliche Grund ist wohl zwischen den Zeilen obigem Artikel zu entnehmen „Der-Mann-der-Erdogan-nach-Bochum-holt“ (Anm. und sich dabei mal so richtig aufblasen kann).

  72. @ Babieca:

    Danke für diese interessante und aufschlussreiche Information!

    _______
    🙂

  73. @ #77 Wilhelmine (17. Mrz 2012 12:19)

    @ #75 bright knight (17. Mrz 2012 12:09)

    But the question is why the flag was up in the first place. And the answer is that a bizarre cult of personality has been built around this president, far more than presidents of years past

    Bestimmt werden auch viele Amerikaner
    3 Kreuze schlagen wenn Hussein Obama endlich weg ist!

    ich denke (und hoffe) mal, die mehrzahl. ich zumindest kenne niemanden persoenlich, der dem unborn nowhereman eine zweite amtszeit wuenscht – und da sind sogar democrats der meinung, dass er keine 2. amtszeit haben sollte (wenn man unter 4 augen mit ihnen spricht… ok, wir sind hier in rural mid-west, da sind die alten democrats wahrscheinlich conservativer als die republicans in california)…

    man darf aber nicht vergessen, dass inzwischen viele menschen vom government abhaengig sind, sei es dass sie (oder ein familienmitglied) fuer das government arbeitet oder in irgendeiner form leistungen bezieht, keine steuern zahlt (fast die haelfte der amerikaner zahlen keine federal taxes), etc. – die sind natuerlich in keinster weise an einsparungen interessiert, sondern wollen eher noch mehr government (dass sie dabei ihre freiheiten verlieren verstehen sie nicht…), d.h. das ist eigentlich die groesste lobbyisten-gruppe ueberhaupt. das ist das grosse plus fuer die liberals… deshalb wollen die ja auch, dass immer mehr menschen vom staat abhaengig werden. das ist ein riesiges waehlerpotential. halte die leute dumm und arm und der machterhalt ist gesichert…

  74. #76 nicht die mama (17. Mrz 2012 12:19)

    Paßt ja zu Herzog der verkalkten Socke, nach dem er gerade den arabischen Pastor Mitri Raheb gelaudatiert hat – einen Judenhasser aus Bethlehem vor dem Herren, der sich als Lehrbuch-Beispiel eines Dhimmis perfekt den Moslems angepaßt und in seinem ganzen Denken unterworfen hat, eine seltsame „Befreiungstheologie“ predigt, der Jesus für einen „Palästinenser“ hält und dafür begeistert von den Arabern als Propagandawerkzeug eingespannt wird.

    Vielleicht ist Herzog auch nicht klar, daß die Mohammedaner gerade die Bethlehemer Geburtskirche als ihr ureigenes „palästinensiches Weltkulturerbe“ bei der UNESCO geltend gemacht haben, weil darin angeblich der „islamische Prophet“ Jesus geboren sei.

    http://www.jpost.com/DiplomacyAndPolitics/Article.aspx?id=260925

    Also die von Islam bekannte Verdrehung und Aneignung der Geschichte eroberter Völker, die zu einer Geschichte des Islams umgelogen wird; in Jerusalem mit der Aneignung des Tempelbergs und in Hebron mit dem Umlügen der Gräber der Patriarchen zu einer islamischen Kultstätte mit dem üblichen islamischen Brimborium hinlänglich dokumentiert. Hier ein Bild:

    http://www.washingtonpost.com/rf/image_606w/2010-2019/WashingtonPost/2011/11/18/Foreign/Images/UNESCO-04_1321580521.jpg

    Warum müssen sich abgehalfterte, weltfremde Staatsbedienstete pausenlos melden, die schon zu ihren Amtszeiten nix hingekriegt haben?

  75. #83 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 12:31)

    Gern geschehen. 🙂
    Ich fand das auch hochinteressant.

  76. Gott sei Dank, wenigstens eine gute Nachricht!

    Und besonders großen Dank an alle Aleviten, dass sie uns mit unseren deutschen Hochverrätern nicht alleine lassen!

  77. @ #80 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 12:25)
    Wilhelmine (11:51):

    Auf die Titelseite des extrem linkslastigen Time Magazines als man of the year haben es schon ganz andere Leute geschafftSo z.B. für 1938 Adolf Hitler, für 1939 Joseph Stalin und für 1979 Ayatollah Khomeini

    Das ist ja echt furchtbar!

  78. @ #79 bright knight (17. Mrz 2012 12:09)

    US Marines Forced To Disarm In Combat Zone Over Fear For Panetta’s Safety

    Interessanterweise vermeldete die „iranische“ Presse schon vor ein paar Tagen einen Anschlag auf Panetta. Was soll man davon halten?

    Allmählich kommt die Meldung auch in den „westlichen“ Medien (abgesehen von Germany!)

    Afghan ’suicide bomber‘ tried to blow up Leon Panetta hours earlier

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2114951/President-Karzai-asks-NATO-leave-Afghan-villages-stick-bases-Taliban-scrap-talks-US.html#ixzz1pNEf2Eut

  79. @ #93 bright knight (17. Mrz 2012 12:32)

    ich denke (und hoffe) mal, die mehrzahl. ich zumindest kenne niemanden persoenlich, der dem unborn nowhereman eine zweite amtszeit wuenscht – und da sind sogar democrats der meinung, dass er keine 2. amtszeit haben sollte

    Die Amerikaner die ich kenne, verabscheuen Obama! Und ich denke, dass viele die ihn gewählt haben, von ihm enttäuscht worden sind.

    Midwest?

    Wo bzw. welcher Bundesstaat , wenn man fragen darf?

  80. @ #90 wk (17. Mrz 2012 12:21)

    Das Foto ist die Härte, ist das eine Fotomontage oder echt?

  81. Bin ich jetzt aber traurig, dass Erdogan nicht nach Deutschland kommen kann, da in Afghanistan angeblich ein türkischer Hubschrauber abgestürzt sein soll. Soviel Mitgefühl hätte ich ihm als Moslem ja gar nicht zugetraut.

    Seine Absage erspart dem deutschen Steuerzahler wenigstens viel Geld…

  82. #89 Rechtsgut

    Den Steiger-Preis hat das DEUTSCHE VOLK verdient. Wegen Toleranz, resultierend aus DUMMHEIT, UNBILDUNG, …

    Was heißt „Toleranz“ – wollen die Durchschnittstürken, die nach Deutschland kommen, denn etwa „ertragen“ (lat. tolerare) werden?

    Von Toleranz sollten Bürger – oder Gruppen von Bürgern – immer nur sprechen, wenn sie sich im Besitz von Macht befinden. Der Machtinhaber entscheidet sich nach freier Willensbildung von Fall zu Fall, ob er etwas Unangenehmes, was innerhalb seiner Machtdomäne geschieht, ertragen will oder ob er intolerant sein will, etwas nicht ertragen will.
    Intoleranz und Toleranz sind zwei Pole, die zusammen den freien Bürger ausmachen, so er denn noch Macht besitzt. Sie ergänzen einander hervorragend.

    Ein Vater, der seine Kinder um 21 Uhr barfuß ins Bett steckt, ist z.B. intolerant.

    Von Toleranz zu sprechen im Rahmen von Dingen, die außerhalb des eigenen Machtbereiches stehen („Ich toleriere den Regen“) ist einfach nur lächerlich.

    Unter dem Abriß Deutschlands ist
    „Tol(l)eranz“ nach heutiger Sprachauslegung ein Deppen-Persilschein, eine Pseudotugend von Bürgern, die sich freiwillig haben entrechten und entmachten lassen.

  83. @ #85 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 12:08)

    Früher (in seinen besseren Zeiten) hat Erdogan doch auch noch mit den Israelis gekuschelt!

    Jetzt zeigt der „Lideri“ halt sein wahres Gesicht, das hat ja auch schon der Gaddafi kennenlernen dürfen!

  84. #94 Babieca (17. Mrz 2012 12:33)

    Bei Herzog rieselt der Kalk möglicherweise noch mehr, als ich dachte.

    Wenn Heta das liest, schimpft sie mich wieder wie im letzten Artikel über Herzog 😀 😀

    Vielleicht ist Herzog auch nicht klar, daß die Mohammedaner gerade die Bethlehemer Geburtskirche als ihr ureigenes “palästinensiches Weltkulturerbe” bei der UNESCO geltend gemacht haben, weil darin angeblich der “islamische Prophet” Jesus geboren sei.

    Das machen die Islamis schon immer so, ein Grossteil „islamischer Erfindungen“ waren ebenso okkupiert wie die Erfinder selbst.
    Entweder Dhimmitum oder Konversion, und schon ist der Erfinder oder Philosoph ein islamischer Erfinder oder ein islamischer Philosoph.

    Und was nicht zu okkupieren geht, weil der Urspruch zu offensichtlich nichtmohammedanisch ist, wird zerstört, wie die Buddha-Statuen von Bamiyan.

    Dabei ist die Sache so einfach, wenn man nur will und darauf verzichtet, den mohammedanischen Orks in den Hintern zu kriechen.

    Die Geburtskirche beispielsweise ist älter als der gesamte Islam.
    Wie kann sie also islamisch sein?

    Gar nicht. 😀

  85. @ #85 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 12:08)
    Wilhelmine (11:45):

    Ich denke, Sie machen sich die morgenländischen Machtspielchen und Intrigen der Politik zu einfach — Alawiten wie Assad z.B. sind auch keine Schiiten

    Lesen bildet!

    Nusairier auch Alawiten, sind Teil der nahöstlichen, schiitischen Gemeinschaft und der letzte Überrest der irakischen Ghulü.

    Die Nusairier leben hauptsächlich in Syrien, der Türkei und im Libanon.

    Türkische Nusairier sehen sich als arabischstämmige Aleviten, die eine Richtung des Alevitentums neben den kurdischstämmigen Aleviten und türkischstämmigen Bektaschi-Aleviten bilden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nusairier

  86. @ #103 Wilhelmine (17. Mrz 2012 12:46)

    Interessanterweise vermeldete die “iranische” Presse schon vor ein paar Tagen einen Anschlag auf Panetta. Was soll man davon halten?

    Daß der Iran hinter dem Anschlag steckt, was sonst?

    Don Andres

  87. #105 Wilhelmine (17. Mrz 2012 12:59)

    Sorry, wenn ich antworte: Das Foto ist echt.

    Machmirdenjihad traf sich 2008 nach seiner UN-Hetzrede („Israel muß von der Landkarte getilgt werden“ – von mir aus auch „aus der Geschichte verschwinden“)in New York mit den Knallchargen der Neturei Karta. Die vertreten nämlich strikt die Meinung, daß der Staat Israel illegal ist, weil er erst nach Ankunft des Messias errichtet werden darf. Da haben sich also zwei Spinner gefunden.

    Das gleiche Ritual wurde bereits 2006 auf der „Teheraner Konferenz“ (Holocaust leugnen) vorbereitete, wo der Iran-Spinner diese orthodoxen (die Israel erst nach dem Messias wollen und die den „Zionismus“ hassen) Neturei Kartas aus der ganzen Welt eingeladen hatte (ich meine, von dieser Konferenz stammt auch das verlinkte Bild).

    Hier etwas Hintergrund:

    Teheran-Konfernz:

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3340082,00.html

    New York-Treffen:

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/417365/Ahmadinejad-trifft-antizionistische-Juden

  88. Räuber überfallen Imbissbude

    Die Täterbeschreibung der Polizei: 1. Südländer, ca. 25 Jahre, ca. 160 cm groß und korpulent, maskiert mit einem dunklen Schal, bekleidet mit einem grauen Kapuzenshirt, dunkelblaue Jeanshose, weiße Stoffturnschuhe (Sommerschuhe). 2. Südländer, ca. 25 Jahre, ca. 175 cm groß und schlank, maskiert mit dunklem Schal, dunkle Reisverschlussstoffjacke mit Kapuze.
    Hinweise an die Polizei unter Telefon 02361/550
    http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/lokales/marl/Raeuber-ueberfallen-Imbissbude;art996,700287

    Polizei sucht Überfall-Zeugen

    Die Flüchtigen werden von der Polizei wie folgt beschrieben: 1. Person: ca. 35 Jahre alt und 170 cm groß, dunkle Haare, hinten kurz, die Seiten länger. Blasse Gesichtsfarbe, kräftige Statur, dunkle Jacke, Jeans, südländisches Aussehen.
    2. Person: ca. 175 cm groß, dunkle Wollmütze, helle Stoffjacke, Jeans, Oberlippenbart.
    Hinweise an das Fachkommissariat für Raubdelikte, Telefon 550

    http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/lokales/recklinghausen/Polizei-sucht-Ueberfall-Zeugen;art1000,700140

  89. @ #111 Babieca (17. Mrz 2012 13:17)

    Danke für die Info, unglaublich wieviele Irre es auf der Welt gibt!

  90. Gut dass dieser Kolonialherr nicht kommt! Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass viele Deutsche gegen Erdowahn demonstriert hätten, weil:
    DANN IST MAN JA EIN BÖSER NAZI!

  91. Wilhelmine (13:10):
    >>Lesen bildet!<<

    Genau! 😉
    .
    Aus Ihrem verlinkten Artikel (Hervorhebungen von mir):

    Im Juli 1973 erkannte als erste schiitische Autorität der Imam Musa al-Sadr, Vorsitzender des obersten schiitischen Rates im Libanon und anerkannte Autorität, die Nusairis offiziell als Muslime an. Zu diesem Zeitpunkt versuchte al-Sadr seinen Einflussbereich auch nach Syrien auszudehnen und Assad – ein Nusairi – benötigte dringend eine Anerkennung als Muslim, nachdem sunnitische islamistische Gruppen in Syrien forderten, in der Verfassung solle festgeschrieben werden, dass der Präsident des Landes ein Muslim sein solle. Die Schi’a bezeichnet die Nusairier vereinzelt als ihre „kleinen Brüder“. Aber auch hier ist eine offizielle Stellungnahme nicht nachzuweisen.

    Ich denke, dass bei diesem religiösen Wirrwarr nur politische Taktik und morgenländische Winkelzüge den Ton angeben; und nicht etwa für Abendländler nachvollziehbare Tatsächlichkeiten.
    😉

    _________________

  92. #105 Wilhelmine (17. Mrz 2012 12:59)

    @ #90 wk (17. Mrz 2012 12:21)

    Das Foto ist die Härte, ist das eine Fotomontage oder echt?

    sehr wahrscheinlich echt.
    noch mehr davon– bei google eingeben: ahmadinedschad mit ultraorthodoxen juden

  93. @ #100 kalterKrieger (17. Mrz 2012 12:36)

    Gott sei Dank, wenigstens eine gute Nachricht!
    Und besonders großen Dank an alle Aleviten, dass sie uns mit unseren deutschen Hochverrätern nicht alleine lassen!

    Mal langsam bite! Hier ist der Teufel mit den Beelzebuben ausgetrieben worden. Kein Grund zu Jubel und Dank.
    Hier das Zülfikar, das Schwert des Propheten Mohammed, das als Identifikationssymbol der Aleviten gilt.
    Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich möchte es nicht an der Kehle haben…

    Don Andres

  94. Von wegen „Privatinitiative“, hinter dem Event steht „Sascha Hellen (Inhaber Hellen Medien Projekte GmbH)“ (Wikipedia) und der Preis wird finanziert von den Stadtwerken und der Sparkasse Bochum, beides öffentliche Unternehmen im Teilbesitz der Stadt, deren Bürgermeisterin auch das Grußwort geschrieben hat. Und Schröders Interesse? Soll da nicht eine Pipeline durch die Türkei gebaut werden, dann ist doch ein Preis für Erdogan eine tolle Sache. Hannover lässt Grüßen, perfekte Verquickung von Wirtschaftsinteressen und Poltik, finanziert mit öffentlichen Geldern. Wie bei Wulff, nur mit der SPD.

  95. In der türkischen Gemeinschaft kursiert das Gerücht, dass Erdogan an Krebs erkrankt ist.

  96. @#104 Wilhelmine (17. Mrz 2012 12:55)

    Midwest?

    Wo bzw. welcher Bundesstaat , wenn man fragen darf?

    im schoenen ohio (etwa 15 miles von der grenze zu indiana), das gerade einen aufschwung erlebt, seit der republikaner john kasich governor geworden ist (2010). john kasich ist uebrigens derjenige, der fuer clinton’s ausgeglichenen haushalt gesorgt hat. er hat damals den haushaltsausschuss angefuehrt.

  97. #108 nicht die mama (17. Mrz 2012 13:07)

    Deshalb mußten die Türken jetzt auch eine angeblich 1500 Jahre alte Bibel türken ausgraben, damit in ihr endlich das drinsteht, was der Koran in Sure 2 (Die Kuh) und 4 (der Tisch) ellenlang behauptet:

    Es gibt keine heilige Dreieinigkeit, Jesus wurde nicht nicht gekreuzigt und er sagte einem Priester das Kommen des Proleten Mohammed voraus:

    „Wie wird der Messias genannt werden? Mohammad ist sein gesegneter Name.“

    *Kicher* Klardoch!

    Außerdem hat Jesus in der mohammedanischen Fälschung verneint, daß er der Messias ist; der Messias werde ein „Ismaelit“ sein, also das, als was die Mohammedaner sich selbst bezeichnen, da sie angeblich die Abkömmlinge Ismails sind. (Mohammedaner haben sich die recht belanglose Figur Ismail – statt Isaak – unter den schmutzigen Nagel gerissen und feiern den mit ihrem ekelhaften Opferfest).

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2105714/Secret-14million-Bible-Jesus-predicts-coming-Prophet-Muhammad-unearthed-Turkey.html

    Übrigens glaubt die gesamte islamische Welt inzwischen fest an diese Fälschung, die vermutlich aus dem 16. Jhd. schafft. Sie hat es sogar als „gute Nachricht“ in den monatlichen Islamophie-Bericht der OINC für Februar geschafft. Next der meberkenswerten Meldung, daß gerade der größte Koran der Welt für die Republik Tartastan gebaut wurde. (Die letzten beiden Meldungen:

    http://www.oic-oci.org/uploads/file/Islamphobia/2012/en/MB_Feb-12.pdf

    😀

  98. #117 Glauben_ist_nicht_Wissen (17. Mrz 2012 13:31)

    Hier auch ;). Es geht dabei in der Regel immer um ein gewisses Haustier…

  99. @ #114 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 13:25)

    Wenn Du denkst dann denkst dann denkst Du nur Du denkst…..

    Die „Aufständischen“ in Syrien werden von Saudi-Arabien uned Katar unterstützt.

    Die Aufständischen sind Sunniten wie die Saudis und Quataris, mit ihrer extrem intoleranten wahibitischen Auslegung des Islam.

    Die Saudis unterstützen massiv auch die Taliban !!

    Dahinter verbirgt sich auch der Grund warum der Iran die Syrer unterstützen würde –
    die Iraner gehören dem den Sunniten sehr suspekten Glaubenszweig der Schiiten an – wie (gewissermaßen) die Syrer.

    Es geht hier vor allem um einen Glaubenskrieg, der zum größten Teil aus Katar befeuert wird.

    http://www.shortnews.de/id/943808/Fuehren-Grossbritannien-und-Katar-bereits-einen-geheimen-Krieg-in-Syrien

  100. @ #118 bright knight (17. Mrz 2012 13:35)

    Tristate..
    Witzig, ich kenne die Gegend dort sehr gut!

  101. # 114 Graue Eminenz

    Das stimmt zu 100 %

    Der „arabische Frühling“ ist nichts anderes als die Morgendämmerung des großen musliminschen Glaubenskrieges.

    Ob der Islam sich aus sich selbst heraus säkularisieren kann, wird sich zeigen.

    Ich hoffe, die westliche Welt weiß, dass sie die liberalen Kräfte zu unterstützen hat. Ein Assad-Regime ist allemal menschlicher als ein Kalifatstaat a la Saudi Arabien.

  102. Vielleicht war diese geplante Preisverleihung die Antwort Merkels auf den Bürgerdialüg: „Offene Diskussion über den Islam.“

  103. Kneifer Award für Erdogan

    Weshalb kriegen immer die Falschen irgendwelche Orden umgehängt? Zum Glück kommt er nicht nach Deutschland 😉

  104. Wenn Obama den Friedensnobelpreis bekommt, Sido den Integrations-Bambi erhält – warum sollte dann Erdogan diesen Preis nicht bekommen ?

  105. OT „GEZ Abschaffen !!! „ nennt sich der Vorschlag von Julio Cerinza auf Frau Merkels angeblicher Dialog Plattform. Das Forum wird aber redaktionell überwacht das wäre ja noch schöner, wenn jeder seine Kommentare frei veröffentlichen könnte wie in einer Demokratie üblich.

    Und so wachen gestrenge Zensoren über das Forum und man wird nie erfahren, was des Bürgers Meinung ist. Meine Meinung kam jedenfalls nicht durch.

    Bitte stimmt alle für den Vorschlag!

  106. @#133 Wilhelmine (17. Mrz 2012 14:12)

    @ #132 bright knight (17. Mrz 2012 14:09)

    u.a. ging ich in “Cinti” aufs College!

    aha.. ich habe auch eine verbindung nach cinti… ich unterstuetze dort eine greyhound-rescue-gruppe..
    anyway.. ich muss mich jetzt auf den weg machen, dem osterhasen die pfote schuetteln… wir (friends of the animal shelter) haben heute unseren jaehrlichen easter fundraiser event: photoshooting mit dem osterhasen… die leute lassen photos von ihren kindern, hunden und katzen mit dem easter bunny machen…bringt uns jedes mal ein paar hundert dollar in die kasse… bis demnaechst mal

  107. #134 sicherheith

    „Wenn Obama den Friedensnobelpreis bekommt, Sido den Integrations-Bambi erhält – warum sollte dann Erdogan diesen Preis nicht bekommen ?“

    Bushido war’s.

    Müller: „Für X lege ich meine Hand ins Feuer, der ist wirklich ein Ehrenmann.“
    Meier: „Sicher??“
    Müller: „100 Prozent, kein Vertun. Dem Typen hat man noch nie einen öffentlichen Ehrenpreis verliehen.“

  108. Herrlich! Köstlich! Wunderbar.

    Zitat FrankFurter:

    Der wahre Grund ist freilich ein ganz anderer. Die geplante Inszenierung des neuen osmanischen Herrschers als Vorstreiter von „Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz“, als Statthalter von Vielfalt, Multikulti und Weltfrieden (bitte nicht beim Lachen die Tastatur vollsabbern!), drohte zum genauen Gegenteil zu werden: Zur medialen Vorführung dieser peinlichen Lüge, dieses sirenenhaft verkündeten Paradoxons, dieses dümmlichen Traums aus tausend und einer ideologisch-besoffenen Nacht.

    Siehe: http://www.blu-news.org/2012/03/17/danke-danke-danke/

    Passende Musik dazu, europäisch-korrekt: http://www.youtube.com/watch?v=9xYjz9T4U64

    😀

  109. Ich habe mal eine Frage zu den Steiger Award Wer ist eigentlich in der Jury? Wer schlägt die Personen vor,die mit diesen Preis ausgezeichnet werden sollen.Diese Pappköpfe würde ich mal gerne kennen lernen.

  110. #48 Wilhelmine (17. Mrz 2012 11:19)

    Es wäre sehr gefährlich Erdogan und mit ihm die Türkei aus der Nato zu entlassen. Dann könnte man ihm gar keine Leine mehr anlegen!

    So steckt er immerhin noch im NATO-Korsett!

    Ich wäre da sehr vorsichtig, wer da wem eine Leine anlegt – von westlicher Seite sehr ich keine Leine, sondern nur Waffenlieferungen.

  111. #126 Wilhelmine (17. Mrz 2012 13:39)

    Präziser hätte ich die Lage an der Front auch nicht beschreiben können…

    Die einzige Seite, die ich nicht wirklich verstehe, ist die iranische Seite – der Iran müsste im Prinzip alles für ein gutes Verhältnis mit Russland und China tun. Das ist aber nicht wirklich der Fall.

  112. „Laut Polizeisprecher handelt es sich um den „größten Polizeieinsatz in Bochum seit Jahrzehnten“, denn „keinesfalls sollen Demonstranten in die Nähe der Jahrhunderthalle gelangen“.“

    Ob das auch alles friedlich bleibt ?

  113. Dieser Idiot ist das schlimmste, das der Türkei überhaupt passieren konnte!

    Anstatt aus der Türkei ein modernes westliches Land zu machen, dreht dieser Schwachkopf die Uhren zurück soweit er nur kann.

    Man sollte diesem Kretin mal ein Stückchen Heimatkunde verpassen und ihn mit türkischem Wein abfüllen! 🙂

  114. Wieso sollte Erdowahn nicht den Award für Toleranz bekommen? Bushido hat schließlich auch einen Bambi für Integration bekommen. Zeigt doch deutlich, was auch von diesem „Preis“ zu halten ist

  115. Nennen wir es den *Schwanengesang* für Erdogan und seine „Freunde“ aus Medien und Azubipolitikern.* 😀

  116. Vielleicht könnte man als Ausweich-Veranstaltung so eine Art „Nürnberger Dialog“ abhalten

  117. Ich war dann heute für knapp eine halbe Stunde auf dem Thyssen Parkplatz und habe mich dort blendend mit den sich dort sammelnden Aleviten unterhalten. Alle sehr offen und keinerlei Kopftuch. Sogar wegen meinem Templer-Kreuz am Revers hat man mich nicht blöd angemacht oder blöd angeschaut.
    Waren sehr herzliche Menschen

  118. #144 Vegetarier

    „Bushido hat schließlich auch einen Bambi für Integration bekommen. Zeigt doch deutlich, was auch von diesem “Preis” zu halten ist“

    DU PAPPNASE! DU AR***!! DU … DU … DU INTEGRATIONSPREISTRÄGER!!!

  119. @#142 Stefan Cel Mare (17. Mrz 2012 14:52)
    #126 Wilhelmine (17. Mrz 2012 13:39)

    Die einzige Seite, die ich nicht wirklich verstehe, ist die iranische Seite – der Iran müsste im Prinzip alles für ein gutes Verhältnis mit Russland und China tun. Das ist aber nicht wirklich der Fall.

    Der Iran unterdrückt seine eigene Bevölkerung, das wird sogar von der „chinesischen Regierung“ kritisiert, wobei es natürlich mehr als fragwürdig ist, wenn eine autoritäres Regime ein anderes kritisiert!

    Trotzdem, Krieg zu führen liegt weder im Interesse Chinas und Russlands noch im Interesse des Irans, alle 3 haben kein Interesse an einem Konflikt und wir in Westeuropa sollten dem Folgen.

    Einige englischsprachige Zeitungen in China kamen zu der Einschätzung, dass der Iran, wenn dieser angegriffen wird von China verteidigt werden sollte…. da es sich eher um ein Krieg um Ressourcen als um einen Krieg zur Sicherung des Friedens (ein Widerspruch in sich) handelt.

  120. Dieser potenzielle Massenmörder und Lügenkreator hat in Europa nichts zu suchen.
    Erdogan go home!

  121. @ #149 xxSaschaxx (17. Mrz 2012 15:24)

    Für uns momentan nützlich weil Erdogan nicht kommt, aber schön ist es nicht, wenn nun ständig dementsprechende „Kulturen“ IHRE „Konflikte“ offen auf deutschem Boden austragen… Was denkt Ihr wäre abgegangen wenn der aufgetreten wäre??? Eigentlich schade….das uns das entgeht…

    Die bringen alle nur Unruhe ins Land…, aber unseren Politikern geht das ja sonstwo vorbei….Hauptsache „Fachkräfte“…! Das ich nicht lache!

  122. #136 Zirze (17. Mrz 2012 14:15)

    Hey, Hey – Muslim Punk!

    Damit werden die Rechtgläubigen richtig Probleme bekommen – Punks sind keine Emos:

    Das Buch über eine Wohngemeinschaft amerikanischer Muslim-Punks, die den Koran lesen, aber schwachsinnige Passagen mit Filzstift schwarz übermalen; die den Propheten ebenso preisen wie die Sex Pistols, wirkt seinerzeit wie eine Initialzündung

    Da wird der Islam aber wieder mal beleidigt, dass es kracht – aber diesmal von der eigenen Jugend!

  123. Wilhelmine (15:35):
    >>Einige englischsprachige Zeitungen in China kamen zu der Einschätzung, dass der Iran, wenn dieser angegriffen wird von China verteidigt werden sollte….<<

    Englischsprachige Zeitungen aus der Volksrepublik China haben nur die Zielrichtung chinesische Außenpolitik zu eskortieren; was im Wesentlichen darauf hinausläuft, die üblichen antiamerikanischen Hetzparolen im Westen zu unterstützen.
    .
    Wenn es allerdings für China wirklich interessant wird, wird sogleich der Droh-vorschlaghammer herausgeholt und die sonst in den Westen gesäuselte Friedlichkeit ist gleich wie weggeblasen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/atomstreit-china-warnt-iran-vor-blockade-der-strasse-von-hormus-11614891.html

    ___________________
    >>… da es sich eher um ein Krieg um Ressourcen als um einen Krieg zur Sicherung des Friedens (ein Widerspruch in sich) handelt.<<

    Typische Bedienung antiamerikanischer Ressentiments — denn was für Ressourcen hätte sich Amerika denn im Irak sichern wollen? Tatsächlich haben die Iraker – noch unter amerikanischer Aufsicht – ihre Ölförderlizenzen öffentlich und frei versteigert: Den Zuschlag bekamen zwei chinesische und ein französisches Konsortium.
    .
    Einmal abgesehen davon, dass Krieg zu führen, um den Frieden zu sichern, kein Widerspruch ist (es sei denn man ist Tagträumer und Traumtänzer), ist das chinesische Geplärre derart verlogen und heuchlerisch, dass ich kaum noch an mir halten kann: China unterstützt und fördert zig (Bürger-)Kriege in Afrika und versorgt den Kontinent mit aberwitzigen Mengen an afrikatauglichen (also simplen) Waffen; ausschließlich und allein nur, um dort seine Rohstoffinteressen schamlos durchzusetzen. Zudem führt sich China dort teilweise auf wie eine Kolonialmacht im 16. Jahrhundert. Da sagt schon mancher: Die Weißen mögen doch bitte wieder kommen!

    _______________

  124. @ #155 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 16:07)

    da es sich eher um ein Krieg um Ressourcen als um einen Krieg zur Sicherung des Friedens (ein Widerspruch in sich) handelt

    Typische Bedienung antiamerikanischer Ressentiments

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

    Das haben wie ich schrieb „englischsprachige chinesische Zeitungen“ vermeldet!

    Ich habe auch keine „Ressentiments“ gegen die USA, ich bin sehr amerikanophil!

    Versuchen Sie doch nicht immer die Leute in irgendwelche Schubladen zu drücken.

  125. @ #155 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 16:07)

    atomstreit-china-warnt-iran-vor-blockade-der-strasse-von-hormus

    Ich finde die chinesische Regierung handelt in diesem Fall richtig, wenn sie darauf pocht, dass alle Staaten im „Nahen Osten“ ohne Atomwaffen auskommen sollen!

  126. Wilhelmine (16:15):
    >>Ich habe auch keine “Ressentiments” gegen die USA, ich bin sehr amerikanophil!<<

    Sie wollen mich nicht zufällig völlig miss verstehen?
    .
    Ich halte Sie übrigens nicht für eine englischsprachige, chinesische Zeitung.
    😉

    _____________

  127. @ #160 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 16:58)

    Also wenn Sie glauben, dass die USA oder irgendein anderes Land irgendwo aus purer Nächstenliebe in „Tibet“ einmarschiert, dies für „die Menschen“ und nicht aus wirtschaftlichen Interessen heraus tut, dann sind Sie doch der Traumtänzer!

    Das mit der Demokratie (die in diesen Ländern eh keiner will) ist doch immer nur vorgeschoben.

    Klar geht es fast immer ums Öl, und WIR brauchen es nun mal!

    Wenn einer den Ölhahn zudreht, wie der „Colonel Gaddafi“, wird er kalt gemacht.

  128. Wilhelmine (17:08)
    >>Klar geht es fast immer ums Öl, und WIR brauchen es nun mal!<<

    Richtig! Und wenn Saddam Hussein meint, sich da am Golf militärisch eine Vormachtstellung zu sichern, muss er eben aufs Maul kriegen. Und wenn er dann noch gegen alle Waffenstillstandsvereinbarung verstößt – und dann auch noch in der für Amerika prekären Situation nach 9/11 – dann müssen die Kampfhandlungen eben weiter und zu Ende geführt werden.
    ______________
    >>Wenn einer den Ölhahn zudreht, wie der “Colonel Gaddafi”, wird er kalt gemacht.<<

    Gaddafi hat gegenüber dem Westen keinen Ölhahn zugedreht. Im Gegenteil: Er hatte so lange rumgeschleimt und auf friedlich gemacht, bis der Westen ihm gerade mal wieder und nach langer Zeit endlich wieder Öl abnahm. Der Fehler, der hier oft gemacht wird, ist, dass die Araber den Westen weit mehr brauchen als andersherum. Gegen den Iran (auch wenn nicht arabisch) gibt’s ja auch ein Ölembargo, weil’s dann dort weh tut.
    .
    Besonders idiotisch ist es eigentlich von den Chinesen, solche antiwestlichen Parolen der Friedensbewegten zu dreschen: Denn gerade sie sind es, die kein Blutvergießen scheuen, um – speziell in Afrika – an ihre Rohstoffe zu kommen. Sie machen sich halt nicht selbst die Hände schmutzig – etwa im Sudan.

    ___________

  129. Unglaublich: In der FAZ fordert ein deutscher Rechtsprofessor die Einführung der Scharia (für muslimische Bürger)

    Gerade Recht
    Scharia
    17.03.2012 · Stehen die islamischen „Friedensrichter“ tatsächlich in Konkurrenz zum Rechtsstaat? Im Gegenteil: Was als Paralleljustiz empfunden wird, stabilisiert unsere Rechtsordnung.

    Von Volker Rieble

    Volker Rieble (* 11. Dezember 1961 in Karlsruhe) ist ein deutscher Jurist und
    Universitätsprofessor. Er ist seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München und geschäftsführender Direktor des Zentrums für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR), eines An-Instituts der LMU München.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/gerade-recht-scharia-11687149.html

  130. @ #164 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 17:31)

    Gaddafi hat gegenüber dem Westen keinen Ölhahn zugedreht. Im Gegenteil

    Eben nicht im Gegenteil!

    Gaddafi wurde gepfählt, weil auch in Libyen vor allem China und Russland in den letzten Jahren mit Gaddafi Geschäfte gemacht haben, und die Öl und Gas Zusammenarbeit mit Libyen sehr intensiviert wurde!

    Gleiches bei den Waffengeschäften, da hatte Russland erst kurz vorher ein Waffenabkommen in Millardenhöhe mit Libyen unterzeichnet, das durch das Waffenembargo geplatzt ist.

    Deswegen haben diese beiden Staaten ja auch so lange die UN blockiert und sich dann nur der Stimme enthalten.

    Gaddafi war ja schon länger nicht gut auf den Westen zu sprechen, weil er schon vorher sanktioniert worden ist1

    Und ihre 200 Milliarden Euro Schulden wollten EU (vor allem Kriegstreiber Sarkotzi) und USA an Libyen auch nicht zurückzahlen!

    2012 wollte Gaddafi seine milliardenschweren Öl-Lizenzen an China und Russland verteilen.

    http://libyasos.blogspot.de/2011/11/list-of-participants-of-paris-summit-on.html

  131. Wilhelmine (18:13):
    >>2012 wollte Gaddafi seine milliardenschweren Öl-Lizenzen an (…) Russland verteilen.<<

    Klar; wie Eulen nach Athen tragen halt.

    _____________
    🙄

  132. @ #167 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 18:17)

    Nor did he (Gaddafi) sign on with AFRICOM, a US-inspired pact oriented towards US economic and military benefit in Africa also oriented to isolate China from Africa’s natural resources.

    In fact, China has 50 major economic projects going in Libya with $18 billion investment. Before the US-NATO invasion, there were 30,000 Chinese workers on these and other projects. Much of China’s investment is destroyed.

    http://libyasos.blogspot.de/p/gaddafi.html

  133. @ Wilhelmine:

    Das blog, auf das Sie sich da stützen, ist eine reine Propagandaveranstaltung für den verblichenen Terroristen Gaddafi; für den Mann, der z.B. für Lockerbe oder La Belle verantwortlich zeichnet.
    .
    Vielleicht (als Kompromiss für heute 😉 ) einigen wir uns darauf, dass es für alle Beteiligten das Beste gewesen wäre, wenn Ronald Reagan ihn schon 1986 erwischt hätte?:

    http://www.youtube.com/watch?v=EFves5XqBJU

    __________________

  134. #170 Graue Eminenz (17. Mrz 2012 18:44)

    Vorsicht mit „La Belle“! Ich hatte seinerzeit eine sehr gute Bekannte, die quasi gegenüber des „La Belle“ wohnte und dementsprechend auch dort regelmässig verkehrte. Sie hat zu keiner Sekunde an die „lybischen Terroristen“ geglaubt, sondern – wie offenbar alle „La Belle“-Insider – an Auseinandersetzungen im Drogenmilieu. Was auch sehr viel mehr Sinn macht, denn das „La Belle“ war eine bestenfalls drittklassige(!) und ansonsten völlig unbedeutende(!) Schöneberger Disco, die überhaupt nur in ihrem Kiez bekannt(!) war – und definitiv keinesfalls in Lybien.

  135. Ich warte auf die kriecherische Entschuldigung vom Hosenanzug und dem Rest der 5.türkische Kolonne, warum es leider noch nicht möglich ist, im deutschen Kalifat mal eben 30 000 majestätsbeleidigende Terroristen niederzuknüppeln/vergasen…aber das werden unsere Lieblinge demnächst auch noch durchsetzen!
    Bin auch etwas enttäuscht: na, Erdo, sind die cojones doch nicht so gross??! 3:)

  136. Recep Tayyip Erdogan kommt nicht nach Deutschland da hat in mit Sicherheit sein Führungs.Iman zurückgepfiffen. Na so bleibt er uns zum Glück erst mal erspart. hoffentlich für immer …Dieser Esel soll bleiben da wo seine Freunde die Islamfaschisten zuhause sind!! oder bon voyage Muslim

  137. Nun kommt der Preisträger des Muammar al-Gaddafi Preises also doch nicht zum Steiger Award und bleibt lieber daheim, in seiner mittelalter-faschistischen Diktatur?

    Erdogan zum Preisverleih in Tripolis

    http://harte-zeit.de/wp-content/uploads/2011/02/erdogan_tripolis_cr.jpg
    http://blogs.cfr.org/cook/files/2011/05/erdogan-libya.jpg

    Gerhard Schröder beim lupenreinen Gaddafi

    http://www.welt.de/multimedia/archive/00576/cn_gaddafi_schroede_576189s.jpg
    http://www4.picturepush.com/photo/a/6401927/img/6401927.gif

    Und da warens nur noch Zwei

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2011/10/22/article-2052178-0E7CE15800000578-609_634x463.jpg
    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2011/10/21/article-2051958-0E797AB800000578-325_634x377.jpg

    Saif al-Islam Gaddafi hätte ja auch Erdogan den Steiger Award übergeben können, aber da er wegen eines bewaffneten Aufstandes in Lybien damit genug zu tun hat, seine restlichen Finger zu retten, muss der Gerhard einspringen.

  138. Wie man diesem Islamisten auch noch ehren wollte. Jetzt hat er abgesagt. Es ist doch ein Unding, wie deutsche Politiker die Politik der Unterdrückung, die Erdogan betreibt, dermaßen verharmlost. Alewiten und Armenier werden in der Türkei schlecht behandelt. Erdogan ist ein Sadist.

Comments are closed.