Print Friendly, PDF & Email

Ein sehr guter Vergleich. Die EU hat ein gemeinsames Konto. Jedes Mitglied darf zugreifen. Stellt sich nur noch die Frage, wer das Konto auffüllt und wer es leert. Hier ist die Beschreibung von Kenneth Rogoff.

In einem Interview im CICERO sagt er:

Ich benutze für die Einführung des Euro gerne das Bild eines Pärchens, das sich nicht sicher ist, ob es heiraten soll, stattdessen aber probehalber schon mal ein gemeinsames Konto eröffnet. Das ging am Anfang sogar gut, aber dann hat man erst den Geschwistern und später auch den Cousins und Cousinen Zugriff auf das Konto gewährt. Die Euphorie war so groß, dass sogar der Cousin dritten Grades mitmachen durfte, den noch nie jemand gesehen hatte, der aber sehr sympathisch sein soll. Nur Deutschland und Frankreich als Pärchen zusammenzubringen, wäre schon ein äußerst mutiges Unterfangen gewesen, aber man nahm sogar Länder auf, deren Durchschnittseinkommen bei 25 Prozent des deutschen Niveaus lag. Es war ein Riesenfehler, eine gemeinsame Währung einzuführen, ohne gleichzeitig eine echte politische Union zu begründen.

Die OECD verlangt gerade eine Billion. Am deutschen Steuerzahler hängen dann 400 Milliarden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

80 KOMMENTARE

  1. In den 60er jahren, sprach man im Bundeshaushalt noch von Milliönchen. In den 80er von Milliärdchen, und jetzt von Billiönchen (allerdings Euro also x 2).

    Was kommt in 10 Jahren….Trill(er)ärdchen?

  2. Ein ähnliches Beispiel wie mit dem Pärchen verwende ich auch immer:
    Man wirtschaftet mit zehn Freunden und Bekannten in einer solidarischen Transferunion.
    Selber hat man ein ordentliches Einkommen und wegen Sparsamkei gewisse Reserven. Einem Bekannten geht es immer dreckiger, man hilft großkotzig aus und gibt ihm Geld.
    Dann sucht man den Bekannten permanent auf: „WAS? So dick streichst Du Dir die Butter auf? ‚Ne neue Markenjeans, im Ernst, so teuer? …“

    Eine solche Währungsunion ist der sichere Weg zum Krieg: Der Gönner wird vom Beschenkten NICHT geliebt. Das Gönnen erzeugt beim Beschenkten unangenehme Schamgefühle. Spätestens, wenn der Beschenkte auch noch kontrolliert wird, entflammt der Haß.

    Der einzige Ausweg: Aus der Haftungsunion mit relativen Freiheiten wird eine stramme Finanzdiktatur gemacht.

    Die EUdSSR ist von Anfang an ein Konstrukt, das nach der Salamitaktik zur Diktatur aufgebaut werden soll.
    Die größte Pointe dabei: Die Maßnahme der EU – wie in diesem Beispiel die Einführung des EURO führen zu schweren Schäden in den beteiligten Ländern.
    Als Retter in der Not preist sich dann der Übeltäter, die EU selber an, Demokratiefeind Schäuble weist uns den Weg.

    Mit der Bundeswehr wird man genauso verfahren.
    1.) Kaputtreformieren
    2.) Zunehmende Destabilisierung Europas, vor allem durch die Flutung mit Mohammedanern
    3.) Wenn die Not groß wird, wird die EU supranationale Einsatztruppen anbieten

  3. Wahnsinn!

    Wir sind längst total pleite.
    Noch können wir wir auf Pump leben.

    In weniger als 2 Jahren gibt es den Kollaps mit Massenarmut und Tumulten!

  4. Kommt mir bekannt vor ! Jeder und alles Unterwandern, bis alle Stricken reissen !
    Frau Merkel und Sudoku Schäuble !
    Augen zu und Durch ?

  5. Wenn ich so dumm – oder so verbrecherisch – wäre wie die Euro-Ganoven, dann ginge ich unter die Brücke. Dort würde ich den hier lagernden Pennern meine Kreditkarte, die Sparschweine meine Kinder und eine absolute Bürgschafts- und Haftungszusage für alle ihre Schulden aushändigen.

    Das Ganze mache ich, damit die Saufköpfe dort in meinem Getränkeshop mit meinem Geld fleißig Rotweinbomben und Sixpacks einkaufen können.

    Denn das fördert meinen Umsatz (Export) und meinen Wohlstand und den Frieden.

  6. Das muss man sich mal vorstellen. Dabei ist nicht einer von denen in Brüssel von uns gewählt worden.
    Wenn das keine Diktatur ist, weiß ich nicht was Demokratie sein soll.

  7. >Es war ein Riesenfehler, eine gemeinsame Währung einzuführen, ohne gleichzeitig eine echte politische Union zu begründen.

    Eine gemeinsame Goldwährung bräuchte überhaupt nichts Politisches.

    Der erste Riesenfehler liegt in der Einführung politischen Geldes.

    Der zweite Riesenfehler liegt in der Einführung politischer „Unionen“.

    Familie ist Familie und Nachbarn sind Nachbarn – ganz ohne Politik.

    Eine XY-Unbekannt-Solidargemeinschaft ist ein politisches Konstrukt, eine Phantasmagorie.

    „Politik ist die verhängnisvollste und teuerste Geißel der Menschheit“ (Roland Baader)

  8. SPON verkündet:

    Fachkräftemangel

    Schwarz-Gelb senkt Hürden für qualifizierte Ausländer

    Hier geht es zum Artikel

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,824166,00.html

    Nicht nur Rot oder Grün treibt Multikulti vorran, Schwarz und Gelb sass seit je her immer mit im Boot und stellte seit Kriegsende die meiste Zeit die Regierung.
    Wird ja immer gern verdrängt, Multikult wird ja meist nur den Linken in die Schuhe geschoben, die schreien auch am lautesten danach.
    Aber ohne die CDU währe das heutige Desaster nicht möglich gewesen.

  9. Aus meiner Sicht haben wir in der EU eher das Kommunistische Idael verwirklicht:

    Jeder gibt, was er hat und jeder nimmt, was er braucht.

    Natürlich hats im Kommunismus nie funktioniert. Aber in der EU funktionierts ganz sicher.

    Dafür haben wir das Versprechen der Bundesregierung. Und der können wir vorbehaltlos vertrauen. Die würde nie was machen ohne ganz genau zu wissen, was sie tut. 🙂

  10. Österreich

    Gast schreibt: Silverager
    26.03.2012 15:32

    Zweidrittelmehrheit sicher

    Ob eine einfache oder eine Zwei-Drittel-Mehrheit nötig ist, ist doch letztlich sch….egal.

    Der CDUCSUFDPGRÜNE-Block stimmt sowieso geschlossen.

    Die Blockflöten sind schon gestimmt.

    Und was der Wähler in seiner unendlichen Dummheit will, wen interessiert’s?

  11. O.T.
    „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt heute in Bielefeld mit rund 100 Menschen aus allen Gesellschaftsbereichen zum dritten und vorerst letzten sogenannten Bürgerdialog zusammen. Diesmal geht es um die Frage «Wovon wollen wir leben?» Zuvor war Merkel in Erfurt und Heidelberg.“

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article106126548/Wahlkampf-in-Bielefeld.html

    Ich traue meinen Augen kaum hier steht , das Wort ISLAM drin !!!

    „Parallel zu den Auftritten der CDU-Vorsitzenden lud die Regierung im Februar im Internet die Bürger ein, der Politik Vorschläge zu machen. Seibert zufolge verzeichnet die Homepage bisher mehr als 1,1 Millionen Besuche, 65 000 Kommentare und 10 000 Vorschläge. Unter den Top Ten sind die Forderungen nach einer Diskussion über den Islam und nach Legalisierung von Cannabis.“

  12. Erinnern wir uns!!!

    Herr Schäuble hat zusammen mit der Birne die Deutsche-Einheit versaut! PUNKT.

    Wieso soll er es nun besser machen?

    Nur weil er behindert ist und wir Mitleid haben?

    Das könnten wir auch ein paar Miliarden € billiger haben.

    Diese Verbrecher die sich an den „Steuergeldern des Volkes“ vergreifen und ins Ausland verschleudern gehören an die Wand gestellt. JA.

    Das eigene Volk wird gemolken wo es nur geht und die Armut steigt immer mehr, aber für andere Staaten ist Geld da und permanent wird gegen die Verträge verstoßen wo festgeschrieben steht, dass kein Land für ein anderes aufkommen muss (!!!)

    Wenn kein Geld da ist, erlaubt sich Schäuble die Frechheit und vergreit sich an den Krankenkassenbeiträgen (!!!!!!!!!!!!!!)

  13. „Ich möchte, dass das Eigentum des Staates so groß und mächtig ist – und das der Bürger so klein und schwach wie möglich ist.

    Wenn das Privateigentum so schwach und abhängig ist, braucht die Regierung nur sehr wenig Gewalt und kann die Leute sozusagen mit dem kleinen Finger lenken (Rousseau, Verfassungsvorschlag für Korsika).

    „Freiheit“ bedeutet für Rousseau:
    Die totale Unterwerfung unter den Staat.

    Und genau diese Freiheit steht uns mit der EU ins Haus.


    Politik, nein danke! :mrgreen:

  14. Leute, Ruhe bewahren, aufpassen. Wir sind beim exponentiell funktionierenden Wahnsinn bereits auf dem letzten, senkrechten Teil der Kurve.

    Jetzt gehts ganz schnell. Gut merken, wer die Verbrecher sind & waren!

  15. Ich habe jetzt in 7 Tagen zwei Griechische Kunden gehabt, die mit ihrer Familie frisch aus Griechenland gekommen sind.

    Ein Trend?

  16. @#1 Eisenbieger

    In den 60er jahren, sprach man im Bundeshaushalt noch von Milliönchen. In den 80er von Milliärdchen, und jetzt von Billiönchen

    Ja, das ist bemerkenswert. Vor allem werden jetzt einige sagen, dass sei bei den Normaleinkommen ebenso. In den 60iger hat man ein paar hundert verdient..in den 80igern ein paar Tausend und heute ein paar Hunderttausend? Nein? Komisch, oder?

  17. Die Murksel tut so, als hätten wir’s ja und steckt den Aasgeierstaaten das Geld auch noch in den Hintern. Dabei verscherbelt sie unser Land und trotzdem werden sie und wir in Europa nicht geliebt. Und gleichzeitig rollen auf uns selbst massive finanzielle Probleme zu:

    „Rente für Geringverdienerinnen: 45 Jahre arbeiten für 140 Euro Rente“

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rente-fuer-geringverdienerinnen-millionen-frauen-droht-altersarmut-1.1320089

    (Übrigens, das ist kein OT, sondern paßt genau zum Thema!)

  18. #23 Kahlenberg 1683 (28. Mrz 2012 09:34)

    Die SZ schreibt dazu noch:

    „Millionen von Frauen droht die Altersarmut“

  19. „Jeder Vater und jede Mutter kennt das Phänomen, dass weder böse noch gute Worte, keine Bitte und keine Gemahnung an die Kinder viel ausrichten können gegen deren teure Unsitten, unablässig und ausgedeht zu telefonieren, überall das Licht brennen zu lassen, Waschbecken, Duschen und Toiletten nicht regelmäßig sauber zu halten usw.

    Diese Art von Ordnung, Anstand, Sauberkeit, Disziplin, haushälterischem Verhalten und gegenseitiger Rücksichtnahme kehrt erst dann ein, wenn die Kinder eine eigene Wohnung haben und für alle verursachten Kosten und Schäden selber aufkommen müssen (Baader, Die belogene Generation, S. 196).

    Das gilt überall, auch zwischen Staaten.

    Aber wie Rousseau sagt: „Der Gesetzgeber muss sich in der Lage fühlen, die menschliche Natur zu ändern.“

    Wohlan: auf zum großen Sprung, hin zum neuen Menschen!

    Die EU: wo alle Unterschiede in einem gemeinsamen Wahnsinn mediiert werden – und in einem gemeinsamen Schiffbruch stranden.

    Wer hätte das gedacht?!

  20. #4 Karl V. von Lothringen (28. Mrz 2012 08:40)

    „Wahnsinn!

    Wir sind längst total pleite.
    Noch können wir wir auf Pump leben.

    In weniger als 2 Jahren gibt es den Kollaps mit Massenarmut und Tumulten!“

    …………………………………………………………………………………………..

    So ähnlich sieht das auch Ulfkotte:

    Ausnahmsweise mal was aus dem Blog der Meisterdistanzierer „CT“:

    „…Citizen Times: Angenommen, das Büro von Innenminister Friedrich würde Sie anrufen und um Rat bitten. Welche drei konkreten Schritte würden sie ihm zur sofortigen Umsetzung empfehlen?

    Udo Ulfkotte: Ich würde ihm die Wahrheit sagen: Die Zeit arbeitet rasend schnell gegen ihn und gegen alle im Bundestag vertretenen politischen Parteien. Vergessen Sie mal für eine Minute den Islam und die Probleme, die wir mit Muslimen haben. Ich persönlich habe davor keine Angst mehr, versuche mich auch nicht länger auf dem Gebiet politisch etwas zu verändern. Denn das Pendel der Geschichte schlägt bald schon wieder in die andere Richtung. Aus einem ganz einfachen Grund: Die Staatsbankrotte rollen überall in der EU auf uns zu. Und wir haben für alle einen finanziellen Rettungsschirm, nur für uns selbst nicht. Am Ende zahlen wir. Und darauf freue ich mich. Denn dann können Sie von Renten bis zu Sozialhilfe alles nur noch extrem zurückschrauben. Und dann ist eben auch kein Geld mehr für Millionen von Hartz-IV lebende Moslems dar, die überall alimentiert werden wollen.

    Dann geht der Verteilungskampf los. Und spätestens dann werden die Bürger alle politische Korrektheit vergessen und sich fragen, ob sie weiterhin das Weltsozialamt spielen und mit Menschen die Früchte ihrer Arbeit teilen wollen, die ihnen außer Kosten nichts beschert haben. Dann geht‘s hier rund.

    Citizen Times: Eine These, die Sie ja bereits 2010 in Anlehnung an den US-amerikanischen Zukunftsforscher Gerald Celente geäußert haben…

    Udo Ulfkotte: … richtig. Jedenfalls wird es spätestens dann gewaltige Flüchtlingsströme von Moslems aus Europa in ihrer Heimatländer geben. Das alles ist absehbar. Vor diesem Hintergrund meine drei Ratschläge an Innenminister Friedrich:

    Erstens: Weisen Sie noch heute unter Beachtung unserer Gesetze alle Muslime aus Deutschland aus, die keine Arbeit haben und auch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Zweitens: Entziehen Sie allen Muslimen rückwirkend die Staatsbürgerschaft und weisen sie diese aus, wenn diese sich rückwirkend als nicht würdig erwiesen haben, die deutsche Staatsbürgerschaft zu haben – die USA machen das ja schon seit langem genauso, etwa bei Islamisten und Kriminellen…“

    http://www.citizentimes.eu/2012/03/28/die-mehrheit-der-muslime-leidet-an-islamophobie/

  21. #26 7berjer
    Die Staatsbankrotte rollen überall in der EU auf uns zu. Und wir haben für alle einen finanziellen Rettungsschirm, nur für uns selbst nicht. Am Ende zahlen wir. Und darauf freue ich mich. Denn dann können Sie von Renten bis zu Sozialhilfe alles nur noch extrem zurückschrauben. Und dann ist eben auch kein Geld mehr für Millionen von Hartz-IV lebende Moslems dar, die überall alimentiert werden wollen.

    Udo Ulfkotte: … richtig. Jedenfalls wird es spätestens dann gewaltige Flüchtlingsströme von Moslems aus Europa in ihrer Heimatländer geben. Das alles ist absehbar.
    ————————–
    Das ist auch meine Hoffnung und wir sollten dabei nicht vergessen, wem wir das alles zu verdanken haben,egal wohin diese verräterischen Verbrecher sich auch auf diesem Erdball verkrochen haben.

  22. #25 Eichfelder

    „Die EU: wo alle Unterschiede in einem gemeinsamen Wahnsinn mediiert werden – und in einem gemeinsamen Schiffbruch stranden.

    Wer hätte das gedacht?!“

    Vor gut 80 Jahren hat der Massenpsychologe Hitler („Mein Kampf“) bereits erkannt, daß es den großen Teil der Menschen beglückt, wenn sie alle größeren Probleme in einer Formel untergebracht sehen.
    Schließlich herrscht das Gesetz der Schwerkraft, somit auch einer erheblichen Trägheit und Faulheit des Geistes.
    Nur ein kleines Beispiel von vielen in der EUdSSR: Man glaubt ja gar nicht, wie viele Menschen es beglückt, wenn sie erfahren, daß in einem Cafe in Hammerfest genauso wenig geraucht werden darf wie in Dublin oder in Madrid.
    Es geht dabei nicht um das Rauchen als solches, die Leute kommen auch nie nach Hammerfest oder Dublin, die Einfachheit, die Gleichheit selber ist es, die so zufrieden stimmt.
    Der ubiquitäre Dummkopf freut sich über die Gerechtigkeit, überall all der Welt sind die Schrebergartenzäune in der gleichen Höhe zu halten.
    Faszinierend, wie die Beschwörung solcher Konstrukte und Götzen wie Gerechtigkeit und Gleichheit die Angst vor der Freiheit, dem Ungewissen, dem Unberechenbaren, dem Schicksal und dem ganz Besonderen zu beruhigen vermag.

  23. #3 abendlaender11 (28. Mrz 2012 08:38)
    „3.) Wenn die Not groß wird, wird die EU supranationale Einsatztruppen anbieten“

    Siehe EUROGENDFOR!!!

  24. „“Politiker warnen vor massivem Missbrauch Steuervorteil für Ausländer kostet 400 Mio. Euro

    Berlin – Nutzen Ausländer im großen Stil ein deutsches Steuerschlupfloch?

    Laut Einkommensteuergesetz können Geldgeschenke an bedürftige Familienmitglieder im Ausland bei uns von der Steuer abgesetzt werden. Eine Überprüfung durch die Finanzämter ist fast unmöglich. Steuerausfall: 400 Mio. Euro/Jahr!…““
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/steuerrecht/steuervorteil-fuer-auslaender-kostet-400-mio-euro-jaehrlich-23367612.bild.html

  25. Wir sind und bleiben das dümmste und naivste Volk auf Erden!

    Habe mich allein heute mit zwei Kunden über die Kosten von überstürzter Energiewende, asozialms Gesocks und EU unterhalten, wie immer bei so Gesprächen hatten sie in etwa die gleiche Meinung wie ich, und die ist, sagen wir mal, sehr konservativ.

    Konsequenz wird meiner Erfahrung nach bei der nächsten Wahl sein, daß sie ihr Kreuzchen wie immer bei SPD oder Union machen…..

  26. #29 abendlaender11
    >Faszinierend, wie die Beschwörung solcher Konstrukte und Götzen wie Gerechtigkeit und Gleichheit die Angst vor der Freiheit, dem Ungewissen, dem Unberechenbaren, dem Schicksal und dem ganz Besonderen zu beruhigen vermag.

    BTW: Ich fühle mich sehr wohl, wenn ich Ihre Geisteswelt nachbilde. Das habe ich schmunzelnd schon bemerkt, als Sie kürzlich über Musik und ihren Vater sprachen: „Zwillingserfahrung“ im Geiste – auch faszinierend 🙂

  27. @ #2 Wilhelm Entenmann (28. Mrz 2012 08:38) :

    Gestern standen wir vor dem Abgrund, heute….

    Ob es dann auch eine Leckerei mit dem Namen „Little Istambul pislik“ geben wird?

    Man darf gespannt sein….

    P.S. „Mannemer Dreck“ ist die Spezialität einer namhaften Konditorei in den besagten Quadraten.

  28. Ich habe nie verstanden wenn meine Urgroßeltern von der Zeit zwischen Wirtschaftskrise und der Machterrgreifung mit einem spürbaren Schauer der Angst sprachen.

    Heute lebe ich in einer Gesellschaft deren Vernichtung finanziell und kulturell mit einer Rasanz betrieben wird das mir davon körperlich unwohl wird. Gleichzeitig peinigt die Angst gleich Bölls Katharina Blum medial vernichtet und gesellschaftlich geächtet zu werden.

    Ist es denn eine hohe Kunst zu erkennen, das Billionen Euro die ohne wirtschaftliches Wachstum in den Geldkreislauf gepumpt werden zu einer Inflation führen müssen?

    Ist es denn eine hohe Kunst zu erkennen, das eine Gesellschaft einen Konsenz der Werte, einen allgemeingültigen Verhaltenskodex benötigt und das Ideologien die dies ablehnen nicht vereinbar mit unserer freien Lebensweise sind?

    Warum nur, warum schaut keiner der Wähler_Innen auf die wichtigen Themen bevor es 😉 seine Stimme abgibt?

    Der neueste Trend: Piraten!!!

    Haben die Leute wirklich alle ein Loch im Kopf, leist denn keiner Mehr Parteiprogramme oder nutzt wenigstens den Wahl-o-Mat?

    Warum folgen die Entscheider um die Bundesprimaballerina nicht einer simplen Logik:

    1 Geld = 1 Gut
    2 Geld = 1 Gut bedeutet Kaufkraft 1 Geld x 0,5

    Verstehe ich nicht.

    Ist euch eigentlich bewußt, das wenn wir die zu Beginn der Griechenlandkrise diskutierten 135 Milliarden Euro komplett übernommen hätten billiger davongekommen wären als bei dem Schwachsinn der bis Dato läuft????

    Was ein Irrenhaus!

    semper PI!

  29. #39 Peter Blum

    „Ist es denn eine hohe Kunst zu erkennen, das eine Gesellschaft einen Konsenz der Werte, einen allgemeingültigen Verhaltenskodex benötigt und das Ideologien die dies ablehnen nicht vereinbar mit unserer freien Lebensweise sind?“

    Diesen allgemeingültigen Verhaltenskodex gibt es doch!
    Als Werte werden von der EUdSSR und allen Provinzbehörden, die dazugehören wie z.B. die Inszenierung „Deutscher Bundestag“ Toleranz, Antirassismus, Antidiskriminierung, Kampf gegen Rechts, Weltoffenheit, Kommunikation, Dialog der Kulturen, Integration, Freude an Buntheit und Sensibilität diktiert.
    Als Doppler ziehen alle Bessermenschen und Linksextremisten an diesem Strang auch noch mit.

    Bildhaft besehen muß man sich das alte Europa, wie wir es noch kennen, als ein großes weißes Blatt Papier vorstellen. Kommunikation oder Dialog bedeutet nun, daß jeder mit gleichem Recht und buntem Filzstift seine Zeichnungen auf dieses weiße Blatt malen darf.

    Das alte Europa als Subjekt kommt nicht mehr vor. Es ist nur noch das Medium, wie die bloße Hardware eines Fernsehers, deren sämtliche Programme nun andere bestimmen.

    Ein idiotischer Bauernfängertrick, aber auf höchstem Niveau.
    Wer hat denn schon verstanden, daß „Kommunikation“ kein Wert an sich ist, daß „Dialoge“ Zeitaufwand bedeuten, mit hohen bis katastrophalen Kosten verbunden sein können, daß Toleranz und Offenheit bedeuten, sein eigenes Haus vor Zuhälterbanden und Rauschgifthändlerringen nicht mehr abzuschließen?

    Es wird viel zu wenig über die Details von Gehirnwäsche (Neudeutsch: Sensibilisierung, Gesamtschulunterricht, Ganztagsunterricht) nachgedacht, mit welchem Raffinement arbeitet diese, warum und wie können Millionen ein sehr schnelles Opfer von Gehirnwäsche werden?
    Ein Thema, daß man selbst nach tagelanger Feinarbeit noch nicht abschließend behandelt hätte, das unzählige Detailaspekte in sich birgt.

  30. #13 Wilhelmine (28. Mrz 2012 09:05)
    Deutschland: Diskussion über Mehrheit für ESM
    Die Regierung sagt, eine einfache Mehrheit reiche:

    dazu:

    Selbst eine Zweidrittelmehrheit reicht nicht aus, denn der Präsident des Bundesverfassungsgerichtes Andreas Voßkuhle sagte bereits am 25.9.2011, dass für eine weitere Kompetenzabgabe zwingend eine Volksbefragung notwendig ist.
    „Für eine Abgabe weiterer Kernkompetenzen an die Europäische Union dürfte nicht mehr viel Spielraum bestehen. Wollte man diese Grenze überschreiten, was politisch ja durchaus richtig und gewollt sein kann, müsste Deutschland sich eine neue Verfassung geben. Dafür wäre ein Volksentscheid nötig. Ohne das Volk geht es nicht!“

    FAZ, 25.09.2011, „Im Gespräch: Andreas Voßkuhle“

    Der ESM ist ja schließlich nicht einfach nur ein weiterer Rettungsschirm, sondern durch ihn wird das elementare Haushaltsrecht abgetreten und für eine so weitreichende Veränderung hat selbst der Bundestag keine Legitimation.

    Man könnte es sogar einen Putschversuch nennen, da durch den ESM die Nationalstaaten faktisch handlungsunfähig werden, da sie nicht mehr über Zugriffsrechte auf das eigene Geld verfügen.

    Übrigens soll Wolfgang Schäuble der Direktor des Gouverneursrat werden!
    Schäuble setzt sich also derzeit für eine Veränderung hin zum ESM ein und schafft sich damit für sich selbst einen Posten.
    Man könnte ihn als den obersten Putchisten bezeichnen.

    Das neue Ermächtigungsgesetz namens ESM muss verhindert werden und zwar subito, denn er soll bereits innerhalb der nächsten 3 Monate beschlossen werden. Proteste danach kommen zu spät. Selbst Strafanzeigen danach helfen nichts. Man muss unbedingt vorher aktiv werden und dafür sollte auch das Thema Islam vorerst hintenanstehen, denn das Thema ESM ist zeitlich dringender, da kurzfristig etwas geschehen muss, der Islam bzw der Kampf gegen diesen hingegen ist ein Langzeitprojekt, welches man nicht innerhalb der nächsten drei Monate abschließen kann.

    Nach normalem Empfinden begehen die Abgeordneten Hochverrat, wenn sie für den ESM stimmen. Im juristischen Sinne ist es allerdings kein Hochverrat, da weder Gewalt angewendet wird, noch mit Gewalt gedroht wird.

    Der ESM darf gar nicht zur Abstimmung gestellt werden, da dessen Folgen so schlimm wären, dass man eine Zustimmung zum ESM gar nicht erst riskieren darf.
    Eine solche Abstimmung über den ESM muss genauso tabu sein wie eine Abstimmung darüber, ob ein neuer Holocaust durchgeführt werden soll. Sowas geht einfach nicht. Man stelle sich mal vor, man würde zustimmen, was denn dann? Soll das dann etwas gemacht werden?

    Die Abstimmung über den ESM muss verhindert werden und es darf gar nicht erst eine Diskussion geben, ob nun eine Zweidrittelmehrheit oder bereits eine einfache Mehrheit im Bundestag ausreicht. Beides ist falsch und selbst eine Volksabstimung wäre im Fall ESM auch falsch, da man unter gar keinen Umständen auch nur theoretisch riskieren darf, dass einem Putschversuch wie es der ESM ist, zugestimmt werden kann.

    Wie aber verhindert man eine solche Abstimmung?
    Bis zur Entscheidung gibt es keine neuen Bundestagswahlen.
    Ziviler Ungehorsam ist viel zu schwach.
    Da helfen nur Massenproteste, die notfalls auch zu einer physischen Blockade des Reichstagsgebäudes steigern müssen und im Extremfall muss man die Abgeordneten festhalten und vom Abstimmungsort fernhalten.

    Sowas wie den ESM darf es unter keinen Umständen geben.

    Ohne das Volk geht es nicht!
    Offenbar haben das die Abgeordneten vergessen.

  31. Hallo #39 Peter Blum!

    Heute lebe ich in einer Gesellschaft deren Vernichtung finanziell und kulturell mit einer Rasanz betrieben wird das mir davon körperlich unwohl wird. Gleichzeitig peinigt die Angst gleich Bölls Katharina Blum medial vernichtet und gesellschaftlich geächtet zu werden.
    ——————–
    Die beklommenheit ist wie ein eiserner ring, der immer mehr einschnürt.
    Ganz schrecklich ist, dass viele den tanz auf dem vulkan veranstalten, aber nichts merken – wollen.

    Allein die enteignung zugunsten weniger ist schrecklich.
    Gestern abend in einer tv-nachrichtensendung hiess es, dass man noch mehr von unserem geld in den schirm schmeissen müsste.

    Warum?

    Weil spekulanten auf den bankrott spaniens wetten. Und auf den von italien und dann von frankreich.
    Und noch mehr detusche euros soll eine interventionen gegen spekulationen sein?

    Wo gibt’s denn sowas, daß ein riesengebiet mit über 400 millionen menschen kaputtspekuliert werden kann? Das ist ja schlimmer als krieg.

    Da wird es doch zeit, daß sofort die grenzenlosigkeit des geldes aufhört.

  32. #31 Stefan Cel Mare (28. Mrz 2012 10:41)
    Da gibt es doch nur eins:

    Aussteigen aus dem Euro, bevor es zu spät ist.

    ————————————————
    Darauf hatte ich gehofft. Aber das wird nicht stattfinden. Merkel wird es nicht tun,sie wird die Hyperinflation aussitzen.
    Der Bailout von Griechenland Mai 2010 ist für mich der neue „Schwarze Freitag“ der Geschichte.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/hilfen-fuer-griechenland-europaeische-vertraege-verbieten-einen-bail-out-1936387.html

  33. Zu diesem gewaltigen Lügenspiel und Geldtransfer in ein „schwarzes Loch“ auf Nimmerwiedersehen- fällt mir absolut nichts mehr ein!
    Aber interessantes OT:
    In der FAZ glaubt kein einziger Leserbriefschreiber an den „Heinbronner Polizistinmord“ von der NSU.
    Völliges Versagen, Vertuschung, Dummheit – ist die (richtige) Analyse der Poster.

  34. @ #40 abendlaender11 (28. Mrz 2012 12:49):

    „Gehirnwäsche (Neudeutsch: Sensibilisierung, Gesamtschulunterricht, Ganztagsunterricht)“

    Ich hatte vor einiger Zeit Gemeinschaftskundebuch einer 9ten Klasse in BaWü in der Hand – und war erschrocken.

    In meiner Schulzeit ging eine Klassenfahrt nach Berlin. Wir gingen nach Ostberlin und ich nutzte die zwangsgetauschten Ostmark zum Kauf von politischen Büchern.

    Einer der Titel lautete „Wie, warum und was wir wählen“. Damals war ich abgestoßen vom Inhalt dieser Schrift. Das ich aber zwingende Parallelen in einem gegenwärtigen Schulbuch finden würde hätte ich mir nicht träumen lassen.

    Wie in H.G. Wells „Die Zeitmaschine“, wir Eloi lassen uns fressen und feiern fröhlich unsere Parties als wäre nichts geschehen……

    semper PI!

    P.S. Es freut mich Deinen nic zu lesen, hattest Dich ein bisschen rar gemacht, bist Du jetzt wieder öfter in diesem „Theater“?

  35. Aus dem ESm Vertragsentwurf:
    Artikel 5, Absatz 7c:

    Festlegung der Satzung des ESM und der Geschäftsordnung des Gouverneursrats und des Direktoriums (einschließlich des Rechts zur Einsetzung von Ausschüssen und nachgeordneten Gremien) nach Maßgabe des Absatzes 9;

    Anmerkung:
    Den paar Gouverneuren steht es also frei, den ESM-Vertragstext nachträglich nach Belieben zu ändern.
    Sie können da reinschreiben was sie wollen.
    Wer garantiert denn, dass da kein Schindluder getrieben wird? Niemand.
    Der ESM könnte komplett umdefiniert werden, so dass er rein gar nichts mehr mit Rettungsschirm zu tun hat.

    Artikel 6, Absatz 1:

    Jedes Mitglied des Gouverneursrats ernennt aus einem Personenkreis mit großem Sach-verstand im Bereich der Wirtschaft und der Finanzen ein Mitglied und ein stellvertretendes Mitglied des Direktoriums.

    Anmerkung:
    „mit großem Sach-verstand“ ist nicht genau definiert, also kann da irgendwer nach Belieben den Posten bekommen. Also auch ein im Grunde nicht so sehr sachkundiger Putschist irgendwelcher Art.

    Artikel 7, Absatz 2:

    Die Amtszeit des Geschäftsführenden Direktors beträgt fünf Jahre. Eine einmalige Wieder-ernennung ist möglich.

    Anmerkung:
    Durch die Klausel in Artikel 5, Absatz 7c kann dieser Absatz aber nach Belieben umgeschrieben werden, so dass der „geschäftsführende Direktor des Gouverneursrat“ auch auf Lebenszeit ernannt werden könnte und sich selber auch Diktatorrechte zugestehen könnte.

    Artikel 8, Absatz 2:

    Die Anteile des genehmigten Stammkapitals am anfänglich gezeichneten Stammkapital werden zum Nennwert ausgegeben.

    Anmerkung:
    „anfänglich gezeichneten Stammkapital“!
    Das anfängliche Stammkapital wird mit Sicherheit nach freiem Belieben des Gouverneursrat erhöht und die ehemaligen Nationalstaaten müssen dann ohne Widerspruchsmöglichkeit jede geforderte Summe zahlen.

    Artikel 8, Absatz 4:

    Die ESM-Mitglieder verpflichten sich unwiderruflich und uneingeschränkt, ihren Beitrag zum genehmigten Stammkapital gemäß ihrem Beitragsschlüssel in Anhang I zu leisten.

    Anmerkung:
    „unwiderruflich und uneingeschränkt“!
    Daran erkennt man die Entmündigung der Nationalstaaten doch sehr schön.

    Artikel 9, Absatz 1:

    Der Gouverneursrat kann genehmigtes nicht eingezahltes Kapital jederzeit abrufen und den ESM-Mitgliedern eine angemessene Frist für dessen Einzahlung setzen.

    Anmerkung:
    Der Gouverneursrat kann das Stammkapital selber erhöhen (siehe Artikel 10, Absatz 1) und selber genehmigen und die Bezahlung durch die ehemaligen Nationalstaaten einfordern. Zahlen die ehemaligen Nationalstaaten nicht, dann wird denen das Stimmrecht entzogen.

    Artikel 9, Absatz 4:

    Das Direktorium beschließt die ausführlichen Regelungen und Bedingungen, die für Kapital-abrufe nach Maßgabe dieses Artikels gelten.

    Anmerkung:
    Diese „ausführlichen Regelungen und Bedingungen“ sind also im aktuellen zu beschließenden Vertragstext noch gar nicht festgelegt und können vom Direktorium selber nach Belieben festgelegt und geändert werden.
    Die Abgeordneteten, die über den ESM abstimmen, können also gar nicht wissen, wie dieser Vertrag mal aussehen wird.
    Das ist ein Ermächtigungsgesetz.

    Artikel 10, Absatz 1:

    Der Gouverneursrat überprüft das maximale Darlehensvolumen und die Angemessenheit des genehmigten Stammkapitals des ESM regelmäßig, mindestens jedoch alle fünf Jahre. Er kann beschließen, das genehmigte Stammkapital zu verändern und Artikel 8 und Anhang II entsprechend zu ändern.

    Anmerkung:
    „Er kann beschließen, das genehmigte Stammkapital zu verändern“
    Ermächtigungsgesetz.

    Artikel 11, Absatz 7:

    Das Direktorium trifft alle weiteren Maßnahmen, die zur Anwendung dieses Artikels erforderlich sind.

    Anmerkung:
    „alle weiteren Maßnahmen“ kann auch den Einsatz von Soldaten bedeuten, die dann schlichtweg das geforderte Kapital beschlagnahmen.

    Artikel 32, Absatz 3:

    Der ESM, sein Eigentum, seine Mittelausstattung und seine Vermögenswerte genießen unabhängig davon, wo und in wessen Besitz sie sich befinden, Immunität von gerichtlichen Verfahren jeder Art, es sei denn, der ESM verzichtet für ein Gerichtsverfahren oder in den Klauseln eines Vertrags, etwa in der Dokumentation der Finanzierungsinstrumente, ausdrücklich auf seine Immunität.

    Anmerkung:
    Volle Immunität gegenüber jeder Instanz!
    Ermächtigungsgesetz!
    Die Abgeordneten im Bundestag können nach der Abstimmung rechtlich nichts mehr machen. Sie haben sich buchstäblich selber entmachtet!
    Das ist dann das faktische Ende der Demokratie!

    Quelle:
    http://www.european-council.europa.eu/media/582866/02-tesm2.de12.pdf

  36. am deutschen Steuerzahler hängen 400 Milliarden EUR?? Wo lebst du denn??

    Alleine bei der deutschen Bundesbank sind diese Südländer mittlerweile mit 600 Milliarden EUR verschuldet. Und wer glaubt, die zahlen nur einen Pfennig/Cent zurück, der glaubt ans Sandmännchen.

    Da fahren massenhaft Porsches, Mercedes, BMW’S in den Südlanden, die der deutsche Steuerzahler bezahlt… langsam ist die Sache nicht mehr zum Lachen!!

  37. @ #42 Elisa38 (28. Mrz 2012 13:00)

    Hallo Elisa38,

    das Traurige daran ist, das dies nicht der erste Versuch von Spekulanten ist Staaten über den Umweg der „Banken/Schuldenkrise“ zu schröpfen. So geschehen in Japan, so geschehen in Schweden.

    Eigentlich ist es ganz einfach. Spekulanten wetten mit eigenem oder geliehenem Geld auf ein bestimmtes Ergebnis.

    Die EU-Staatengemeinschaft versucht gegenzuhalten, aber vergisst dabei eines:

    Das Giralgeld ist nahezu unerschöpflich und nahezu beliebig zu vermehren. Eine Billion ist ein Witz, wenn man bedenkt wie schnell so eine Summe an den internationalen Börsen umgeschlagen wird.

    Es ist der EU eigentlich gar nicht möglich Griechenland, den Euro oder was auch immer zu retten wenn sie keine politischen Schritte einleitet. Marktregulierung eben.

    Dafür finden sie keinen Konsens, daher machen Sie das denkbar Dümmste – Sie spannen Rettungsschirme, oder anderst formuliert: Sie laden zu Spekulaionen ein die den Anleger einen Teil dieses „Rettungsschirmgeldes“ gewinnen lassen wollen.

    Die Schweden und Japaner haben damals die Bankhäuser verstaatlicht und zum Teil wieder mit Gewinn veräußert. Dafür aber benötigt man Geld. Das aber verplempern wir gerade.

    Denn auch wenn die Staaten Geld drucken können, steigt mit der Inflation auch der soziale Druck, das ist nicht erwünscht. Bedenke: verdi fordert 6,5 % !!!!!

    Wie weit von der realen Teurungsrate wird das wohl entfernt sein?

    semper PI!

  38. #44 Peter Blum

    „Ich hatte vor einiger Zeit Gemeinschaftskundebuch einer 9ten Klasse in BaWü in der Hand – und war erschrocken.“

    Die Schulbücher sind allgemein eine Katastrophe!

    Beispiel Deutsch: Sollte mal mit einem Viertklässler Diktat üben, guckte, um einen geeigneten Text zu finden, ein ganzes Deutschlehrbuch durch.
    Ergebnis: Sämtliche Texte waren mir zu primitiv, entweder mit volkspädagosichen Lehren gespickt (Mülltrennung, Genderkunde, Hitlerkunde, Multi-Kulti-Kitsch) oder einfach zu banal, ohne jedes Gefühl für Sprachrhythmik und natürlich – wie bei allen ideologischen Werken – frei von jedem Humor.
    Das Buch dann sozusagen an die Wand geworfen und den guten alten „Pinocchio“ herausgekramt.
    Englischbücher: Grauenhaft, zwei Sätze, dann ein buntes Bildchen, dann wieder ein Satz, dann ein Bildchen …
    Ein BRAVO-Photo-Roman oder eine gute Clerasil-Hautstift-Reklame dagegen anspruchsvolle Bildungslektüre.

    Neulich in einem Lehrbuch für eine Fünftklässlerin gelesen:
    Alle Menschen kommen vom Ursprung her aus Afrika. Daher würden die Unterschiede der Hautfarbe keinerlei Rolle spielen.
    Vollkommen totalitäre und unwissenschaftliche Gehirnwäsche.
    Demnach ist es egal, ob die Ahnen eines bestimmten Menschen tausende von Jahren in Afrika gelebt haben unter den dortigen Bedingungen und dieser Mensch jetzt erst nach Europa kommt oder ob eine andere Person einer Familie entstammt, deren Vorfahren sich schon seit Urzeiten hier aufhalten.
    Nix verstehe Biologie, nix verstehe Evolution, nix verstehe Anpassung an Klima und Vorgegebenheiten in verschiedenen Umwelten mit verschiedener Art der Nahrungsbeschaffung, verschiedener Flora und Fauna.

    Eine gezielte Kombination aus Verdummung und Infantilierung und tagtäglicher Verabreichung der unumstößlichen Dogmen der bunten Republik.

    „Bunte“ Schulen für „Toleranz“ und „gegen Rassismus“ halt.

    „… bist Du jetzt wieder öfter in diesem “Theater”? …“

    Hmmmh, keine Ahnung, heute hier, morgen dort, schaun mer mal!

  39. wenn ich daran denke, wie die Jungpolitiker aller Coleur aufgeheult haben, als es mal 0,5% für die Rentner mehr geben sollte. Die Kinder und Kindeskinder werden belastet. Im TV sind die massenhaft aufgetreten. Auch die haben für den ESM gestimmt, diese Blödmänner!!

    Wo sind die jetzt?? Ich höre nichts!!

  40. @ #50 abendlaender11 (28. Mrz 2012 13:57):

    „Eine gezielte Kombination aus Verdummung und Infantilierung und tagtäglicher Verabreichung der unumstößlichen Dogmen der bunten Republik.“

    Goebbels wäre blass vor Neid!

    Aber wie erklärst Du Dir, das bei einem Volk von nachgesagten 88 Millionen Menschen nur so wenige dieses erkennen und kritisieren?

    Gestern erklärte ich einem Bekannten warum ich mittelfristig mit einem Bürgerkrieg rechne: Islamische Migration, Anteil der Transferleistungsempfänger in dieser Gruppe, Kaufkraftreduktion dank ESM usw, Verelendung, Aufstand.

    Der Mann hat mich angeschaut als käme ich vom Mars….

    Würde mich interessieren wie Du das siehst – bevor Du wieder das Spielfeld wechselst 😉 .

  41. Wers genau wissen will:

    Die Höhe der Staatsschulden

    Die deutsche Staatsverschuldung wächst und wächst. Bund, Länder und Gemeinden sowie ihre Extrahaushalte werden am Ende des Jahres 2011 mit rund 2.021 Milliarden Euro verschuldet sein. Zur Veranschaulichung dieser Zahl kann folgendes Beispiel dienen: Würden ab sofort keine Schulden mehr aufgenommen und würde die öffentliche Hand gesetzlich verpflichtet, neben allen anderen Ausgaben für Personal, Investitionen, Sozialleistungen, Zinsen etc. jeden Monat auch eine Milliarde Euro an Schulden zu tilgen, so würde dieser Prozess 168 Jahre lang andauern müssen, um den Schuldenberg vollständig abzutragen. Am höchsten ist der Bund verschuldet; auf ihn entfallen 63 Prozent der Staatsschulden. Danach folgen die Länder mit 30 Prozent und die Schulden der Gemeinden schlagen mit 7 Prozent zu Buche.

    Der Gesamtschuldenstand der öffentlichen Haushalte in Abgrenzung des Maastricht-Kriteriums lag im Jahr 2011 bei 81,7 Prozent des Bruttoinlandproduktes (BIP). Im Jahr 2012 wird er voraussichtlich bei 81,2 Prozent liegen. (Stand: 27.03.2012)

    http://www.steuerzahler.de/wcsite.php/_c-43/_lkm-24/i.html

    Da unsere Regierung aber leider weit davon entfernt ist, keine neuen Schulden mehr zu Gunsten von Nichtdeutschland aufzunehmen und unseren Kindern, Enkeln und Urenkeln aufzuhalsen, braucht unsere diese Bundesregierung Lügner Verharmloser wie Klaus Regling.

    Zur Kritik aus Deutschland sagte der deutsche EFSF-Chef: „Die Rettungsoperationen haben bisher keinen Euro deutsches Steuergeld gekostet.

    Da kann Herr Regling uns Deutschen aber gleich mal erklären, warum diese „Garantien“ denn überhaupt bereitzustellen sind, wenn man sie doch angeblich gar nicht braucht.

    Das kann Herr Regling nicht?
    Ach was? 😀

    Wenn man nämlich davon ausgeht, diese Garantieen gar nicht zu brauchen, dann ist es doch mehr als unsinnig, die Bereitstellung der Garantieen durchzuführen und damit Unruhe im Steuerzahlervolk zu schüren, oder nicht?

    Dass Regling ganz offen lügt, offenbart gleich der nächste Satz.
    Wie kann nichtgebrauchtes Geld denn überhaupt in den Verdacht geraten „weg“ zu sein?

    Abgesehen davon, dass Geld nie „weg“ sondern immer nur „in den Taschen eines Anderen“ sein kann, kann auch nichtgebrauchtes Geld nicht die Tasche des Besitzers wechseln.

    Regling lügt also ganz offen und ungestraft vor sich hin und niemand kapiert es bzw. niemand in der Regierung regt sich drüber auf.

    Die Ansicht, das Geld sei weg und käme nie wieder, ist falsch. Es handelt sich ausnahmslos um Kredite, die zurückgezahlt werden müssen.“

    http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-13-2012-efsf-chef-regling-groesserer-rettungsschirm-wuerde-maerkte-beruhigen_aid_727579.html

    „Der Schuldner muss, muss, muss, muss, muss, muss, muss uns das Geld zurückzahlen!“ *Fussaufstampf*

    Herr Regling gibt also das Rumpelstilzchen in dem Fall, dass die nichtgebrauchten Garantieen doch gebraucht werden, aber nie zurückgezahlt werden können, weil der Schuldnerstaat selbst auf Generationen hinaus nichts hat?

    Beeindruckend, wirklich sehr beeindruckend, so ein herümhüpfendes und schimpfendes Männlein. 😀 😀 😀

    Schonmal einem nackten Mann in die nichtvorhandene Tasche gegriffen und aus dieser nichtvorhandenen Tasche nichtvorhandenes Geld herausgezogen, Herr Houdini-Regling?

    Unsere? Politiker arbeiten bei der EUdSSR-Rettung sichtlich nach dem gleichen -leider auch bewährtem- Muster, nach welchem die Politik auch bei der Einwanderung integrationsunfähiger Kulturferner arbeitet:

    „Klar fliegt das unseren Untertanen irgendwann um die Ohren. Aber hoffentlich nicht während meiner Amtszeit, dafür arbeite ich mit all meiner Kraft.
    Danach bin ich weg, ich hab ja keine Lust, bei der Explosion in der Nähe zu sein und die begangenen Unverantwortlichkeiten verantworten zu müssen.
    Dafür sind doch die Untertanen da.“

    Herzlichst, Ihr(e) Vokszertreter.

  42. Ich mag mich noch erinnern, als hier ein paar Kommentatoren noch Witze rissen, ob es nicht gleich eine Billion sein sollte. Nun haben wir diese.

  43. @#1 Eisenbieger

    In den 60er jahren, sprach man im Bundeshaushalt noch von Milliönchen. In den 80er von Milliärdchen, und jetzt von Billiönchen

    Ja, das ist bemerkenswert. Vor allem werden jetzt einige sagen, dass sei bei den Normaleinkommen ebenso. In den 60iger hat man ein paar hundert verdient..in den 80igern ein paar Tausend und heute ein paar Hunderttausend? Nein? Komisch, oder?
    —————————————–

    Sie haben recht, wenn`s denn so wäre, würde sich ja niemand aufregen.

    Jeder Bürger in Deutschland haftet für Kredite, die er nicht aufgenommen hat.

    Man muss sich dies mal vorstellen.

    Wenn der Staat Geld benötigt, um seinen eigenen Haushalt in Ordnung zu bekommen, kann ich manches verstehen. Dass aber Ich, Sie, und viele Millionen Mitbürger, für Schulden der Griechen, Portugiesen, Spanier, Italiener, usw…usw…haften müssen….

    Gehen Sie mal zur Bank, und fragen nach nem Kredit. Hamse Sicherheiten? Nö. Dann gibt`s nix.

    Man bestiehlt uns….die eigene Regierung bestiehlt uns, um es Fremden zun geben.

    Und, wehren wir uns?

  44. #46 Bulldozer (28. Mrz 2012 13:30)

    Anmerkung:
    Volle Immunität gegenüber jeder Instanz!
    Ermächtigungsgesetz!
    Die Abgeordneten im Bundestag können nach der Abstimmung rechtlich nichts mehr machen. Sie haben sich buchstäblich selber entmachtet!
    Das ist dann das faktische Ende der Demokratie!

    Paradoxerweise ist die gesetzmässige Unvereinbarkeit des ESM-Ermächtigungsgesetzes gleichzeitig DER Schwachpunkt und die Chance jeden Staates, aus der Sache herauszukommen:

    Nach jedem geschriebenen Recht sind sitten- bzw. gesetzwidrige Verträge unwirksam.

    Gut, man muss allerdings auch in der Lage und Willens sein, sein Recht einzufordern und dafür zu kämpfen und unberechtigten Forderungen eine Absage zu erteilen.

    Im Fall von Staaten bedeutet das eine wirksame Verteidigungsarmee mit einer entsprechend abschreckender Waffentechnik zu besitzen, um den unberechtigten Anspruchsteller daran zu hindern, seine „Ansprüche“ mit Gewalt einzufordern.

    Was widerum ein bezeichnendes Licht auf unsere „Freunde“ in Europa wirft, die uns in Bezug auf unsere Bundeswehr und deren Bewaffnung eindeutige Vorschriften machen und den Spruch von Merkel und ihren Schleppenträgern „ohne Euro(rettung) gibts Krieg“ in ein ganz spezielles Licht rückt.

  45. Hallo #55 Eisenbieger

    Jeder Bürger in Deutschland haftet für Kredite, die er nicht aufgenommen hat.
    ————
    Vor einem jahr wunderten sich viele über den „zensus“ über die wohngebäude. Da las man, dass es um zwangshypotheken gehen wird.
    Das kommt zur beschlagnahme für asylanten dazu.

    Eigentum verpflichtet – aber jetzt gegen über fremden mächten.

  46. #57 Wilhelmine (28. Mrz 2012 15:10)

    @ #41 Bulldozer (28. Mrz 2012 12:59)

    Alles umsonst!

    Europäischer Stabilitätspakt (ESM)ist die Machtergreifung der EU-Diktatoren !

    Michael Vogt im Gespräch mit der Vorsitzenden der «Zivilen Koalition», Beatrix von Storch, über die manifeste Gefahr der Vollendung des EU-Plutokratenfaschismus»:
    —————————————

    Alpenparlament, sehe ich gern und häufig. Schade dass die Nachrichten im K…. Verlag mit Eva Herman eingestellt wurden.

  47. #52 Peter Blum

    „Goebbels wäre blass vor Neid!

    Aber wie erklärst Du Dir, das bei einem Volk von nachgesagten 88 Millionen Menschen nur so wenige dieses erkennen und kritisieren?“

    Drei erste Gedanken:
    a) Goebbels und Konsorten haben ein flottes Marschtempo vorgelegt.
    Die Gehirnwäsche und die Enteignung der europäischen Völker ist hingegen sehr langsam nach der Salamitaktik erfolgt.
    Das Gesetz der schiefen Ebene. Es geht 2 cm bergab, na und? Der Unternehmer darf per Inserat keinen Sekretär mehr suchen, nur noch „Sekretär oder Sekretärin“. Da muß er halt ein bißchen tricksen. Im Cafe nicht mehr rauchen? Stellt man sich halt zwischendrin mit dem Glimmstengel vor die Tür.
    Niemand will auf einem Grundprinzip reiten, ein oder zwei Verbote machen noch keine Tyrannei. Irgendwann ist dann der Schwellpunkt erreicht, aus drei Diktaten werden 23 und dann 230, schwuppdiwupp sitzt die Maus endlich in der Falle.
    Das Grundprinzip von Freiheit hat der deutsche Normalverbraucher eh noch nie begriffen.

    Ganz genau wie beim stinknormalen Nachbarn, der jahrelang ab und an ein Gläschen nach der Arbeit getrunken hat, dann zweie usw. – bis der Punkt überschritten war, an dem er noch frei entscheiden konnte, wie viel er trinkt.

    Für die europäischen Völker ist der Schwellpunkt, vor dem die Rückkehr noch möglich war, schon lange überschritten, die schreckliche Terrorfratze hinter der Matrix von „Demokratie“, Wohlstand, Unterhaltung usw. zeigt sich von Tag zu Tag ungenierter.

    b) Nach meiner Theorie funktionieren merkwürdigerweise bizarre und schwer verständliche Diktate besser, als halbwegs verständliche.
    Ein Beispiel ist die politische Kastration per „Gender Mainstreaming“. Während man bei einer Steuererhöhung rationale Argumente entgegenhalten kann, ist es schwierig zu diskutieren, wenn der Gegner steif und fest behauptet, der Himmel sei nicht blau, sondern gelb-grün-violett gestreift.
    Zuckt man mit den Achseln und schluckt so ein idiotisches Diktat, hat man wieder ein Stück seiner Würde, seines Rückgrats und seiner Selbstachtung verloren, im stillen weiß man doch insgeheim, daß man Geßlerhüte grüßt.
    So manche Anordnung der EUdSSR ergibt nur dadurch einen Sinn, daß die Völker weiter vorgeführt und gedemütigt werden.

    c) Das vollkommen absurde Diktat der EU, die Verordnung von „Buntheit“, „Toleranz“ und „Weltoffenheit“ spaltet die Völker.
    Jeder Mensch hat ein Bedürfnis nach Unterscheidung. Nach klassischer Art und Weise kann ich mich exponieren, indem ich einen Porsche fahre und die Liebste mit besonders teurer Markenkleidung behänge.
    Ich kann mich aber auch hervortun, indem ich ein besonders glühendes Bekenntnis zum Kampf gegen den „Rassismus“ ausspreche, indem ich den Nachbarn verurteile, der die Mohammedaner nicht so recht mag usw.
    Bekenntnisse kosten nichts, Denunziationen und Verleumdungen auch nur eine Briefmarke oder einen Telephonanruf, zwar ist die Zugehörigkeit ein Deutscher unter vielen Deutschen zu sein, restlos verpönt, aber ich kann nun den besonderen Status des Bessermenschen pflegen und genießen.
    Kampf gegen die Natziehs ist staatlich geförderter Gruppenrassismus und wird extra prämiert.

    „Gestern erklärte ich einem Bekannten warum ich mittelfristig mit einem Bürgerkrieg rechne“

    Es baut sich eine ganz enorme Spannung auf, die sich nicht mehr entschärfen läßt. Aber was wird wirklich passieren?
    Ist die Frage, ob die EU ihren Terror verschärfen kann, sie müßte in relativ kurzer Zeit eine relativ starke Armee einberufen können.
    Ein baldiges Ende der EU halte ich für denkbar.
    Ob sich die Europäer wirklich wehren können, wenn die Mohammedaner sich bewaffnen, wenn die Stütze oder gar die Aufenthaltsgenehmigung gestrichen wird?
    Vielleicht ergeben sich die Europäer auch weitgehend kampflos?

    Die Volksverräter von Fischer bis Merkel, Gauck bis Westerwelle, Schröder bis Guttenberg werden sich recht schnell und elegant mit Unterstützung ihrer transatlantischen Seilschaften in gesicherte und abgeriegelte Luxusviertel in den USA retten können.

  48. Am deutschen Steuerzahler hängen dann 400 Milliarden.

    Das ist nicht ganz richtig, die restlichen 600 Mrd werden wir auch noch bezahlen dürfen. In diesem komischen Vertrag, den keiner unserer Politiker gelesen aber selbstverständlich unterschrieben hat steht sinngemäss, wenn ein Land seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachkommt, wird das einfach auf den Rest umgelegt. Wie lange wirds wohl dauern, bis keines der Länder mehr zahlt?

    #39 Peter Blum; Vergiss es, MErkel hätte doch nie gewagt, zu s agen: Bis hier und nicht weiter. Mag sein, dass sie anfangs gemeint hätte, es wird keine grosse Koalition geben, aber ne Woche später wärs sie einverstanden gewesen. Das Thema hatten, wir mit immer gleichem Ergebnis wohl schon ein Dutzendmal.

    #36 sge; Das Problem ist, es gibt keine alternative konservative Partei. Wenn tatsächlich mal eine auftaucht, dann wird die sofort in die Naziecke gestellt und das wars dann damit. Und wenn du nur die Auswahl zwischen CDU, SPD, Grün und FW hast, wem kannst du dann deine Stimme geben?

    #53 nicht die mama; Da kannst du ruhig noch das 3 oder besser Pifache des Betrags draufhauen, dann stimmts in etwa. In diesen Zahlen sind viele Schulden noch gar nicht drin, z.B. Pensionsverpflichtungen für Beamte, z.B. Wulff, Gauck… Da gabs mal vor ungefähr nem halben Jahr ne Beilage in der Wirtschaftswoche drüber. Hab ich mir leider nicht aufgehoben, das lässt sich aber sicher irgendwo im Netz finden.

    #55 Eisenbieger; Selbst wenn du Sicherheiten hast, kannst das mit dem Kredit, wennst erstmal 50 bist komplett vergessen. Wennst da deinen Job verlierst, so gut der auch bezahlt sein sollte, dauerts Jahre nen neuen zu finden. Soviel zum angeblichen Fachkräftemangel, die wären nämlich in ausreichender Zahl da, bloss werden die nicht eingestellt, weil unsere absurden Arbeitsschutzgesetze das erfolgreich verhindern.

  49. Eben schon wieder in der ard ein gefasel von ausländischen fachkräften. Die hürden sollen gesenkt werden.

    Dass jedes jahr über 150.000 deutsche hier abhauen, die bestens ausgebildet sind, von uns bezahlt, ist kein thmema.

  50. Der Rubikon ist überschritten!

    Man soll sich langsam fragen, ob es sich für Deutsche überhaupt noch lohnt zu arbeiten wo Merkel & Co das Geld nur fürs Ausland verpulvern wird.

    Und in Deutschland wird von Kinderarmut und Altersarmut geredet, einfach lächerlich!

  51. #55 Eisenbieger; Selbst wenn du Sicherheiten hast, kannst das mit dem Kredit, wennst erstmal 50 bist
    ——————————————–

    Beim Wulffi hat`s geklappt…lacht.

    Aber hast für den gewöhnlich sterblichen schon recht.

  52. Es war ein Riesenfehler, eine gemeinsame Währung einzuführen, ohne gleichzeitig eine echte politische Union zu begründen.

    Genau, Kewil. Und dieser Fehler wird jetzt endlich behoben.

  53. @ #69 Eisenbieger (28. Mrz 2012 18:09)
    #67 Wilhelmine (28. Mrz 2012 17:42)

    Dieser Begriff Gesamtverschuldung ist schon eine Frechheit. Ich habe keine Schulden! Und ich weigere mich Bürgschaften für andere per Zwang anzunehmen!!!

    Ob wir wollen oder NICHT, die dicke Rechnung zahlt der Steuerzahler!

  54. @ #70 Euro-Vison (28. Mrz 2012 19:10)

    Aber auf unsere Kosten!

    Der ESM ist das Ende unserer Demokratie!

    Wie lange noch wollen wir Deutschen noch von unserer Politmafia abgezockt werden ?

  55. Italien gibt Deutschland die Schuld an Euro-Krise

    Geht es nach dem italienischen Ministerpräsident Mario Monti, sind wir Deutschen mit schuld am Schuldendilemma in Euroland.

    Monti sieht den Ursprung der Euro-Krise in einer expansiven Verschuldungspolitik Deutschlands und Frankreichs zu Beginn des vergangenen Jahrzehnts.

    „Wenn der Vater und die Mutter der Eurozone die Regeln verletzen, kann man natürlich nicht erwarten, dass sich Griechenland daran hält“, sagte Monti mit Blick auf die Anfangsphase der Währungsunion.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,824266,00.html

  56. Die ganzen €uro Abzocker in Brussel und Straßburg sind ehemalige abgeschobenen unfähige Politclowns die Ferngesteuert
    von Merkel/Schäuble auf Titanic-kurs gehalten werden !
    Ganz €uropa ist auf einen
    €uro-Scientology Tripp !
    Ich glaube, mein Schwein Pfeift !

  57. #71 Wilhelmine (28. Mrz 2012 19:14)

    @ #69 Eisenbieger (28. Mrz 2012 18:09)
    #67 Wilhelmine (28. Mrz 2012 17:42)

    Dieser Begriff Gesamtverschuldung ist schon eine Frechheit. Ich habe keine Schulden! Und ich weigere mich Bürgschaften für andere per Zwang anzunehmen!!!

    Ob wir wollen oder NICHT, die dicke Rechnung zahlt der Steuerzahler!
    ————————————–

    Stelle jetzt mal ne ganz einfache Frage:

    Wenn jemand dich auf der Strasse trifft…der irgenwie nen Obrikeitstitel an sich trägt, und zu dir sagt: Geldbeutelkontrolle…her damit, Ihr Geld wird konfiziert!

    Lässt du es dir abnehmen…so ganz ohne Gegenwehr?

    Dies ist die wichtigste Frage unseres Gemeinwesens überhaupt!!!!

  58. #72 Wilhelmine

    „Wie lange noch wollen wir Deutschen noch von unserer Politmafia abgezockt werden ?“

    Wüßte ich, daß „Euro-Vison“ hier ganz aus privatem Antrieb schreibt, freute ich mich über die Opposition – sonst würde es langweilig.

    Aber ich bin furchtbar neugierig und stelle mir immer wieder die Frage, ob das Zentralkomitee der EUdSSR womöglich solche Demokratieabschaffungsbejubler wie „Euro-Vison“ als Lohnschreiber bezahlt.

    Bin ja der Meinung, daß unsere Obrigkeit in Brüssel von Anbeginn gewußt hat, daß die erste EURO-Phase von der Einführung bis jetzt scheitern muß, um das Scheitern dann dazu zu verwenden, die nächste Phase, also die Finanzdiktatur, einzuführen.

  59. #59 Elisa38 (28. Mrz 2012 15:16)
    Hallo #55 Eisenbieger

    Jeder Bürger in Deutschland haftet für Kredite, die er nicht aufgenommen hat.
    ————
    Vor einem jahr wunderten sich viele über den “zensus” über die wohngebäude. Da las man, dass es um zwangshypotheken gehen wird.
    Das kommt zur beschlagnahme für asylanten dazu.

    Eigentum verpflichtet – aber jetzt gegen über fremden mächten.

    Bevor ich mir mein Haus stehlen lasse, zünde ich es an.

    Ich lasse mich nicht länger belügen und betrügen. Ich bin bereit jede Partei zu wählen, die willens ist, die Euro-Verbrecher vor ein Tribunal zu stellen.

    Wer Kinder hat und zu den Jahrhundertbetrügereien schweigt der handelt unverantwortlich. Denn diese Kinder und deren Kinder gehen auf eine schlimme Zukunft zu. Ihre Chancen, ihr Lebensglück wurde von jämmerlichen Lumpen verkauft und von verantwortungslosen Hasardeuren verpfändet.

    Alle ehrlichen Menschen in ganz Europa müssen sich über alle Ländergrenzen und alle ideologischen Grenzen hinweg zusammentun um den Verbrechern das Handwerk zu legen.

  60. @ #77 Eisenbieger (28. Mrz 2012 19:46)

    #71 Wilhelmine (28. Mrz 2012 19:14)

    Wenn jemand dich auf der Strasse trifft…der irgenwie nen Obrikeitstitel an sich trägt, und zu dir sagt: Geldbeutelkontrolle…her damit, Geld konfiziert!

    Lässt du es dir abnehmen…so ganz ohne Gegenwehr?

    :

    Auf der Strasse ja, denn ich will ja nicht umgebracht werden. Der Forderer (vermutl. Mann) wird stärker sein als ich es bin. Mein Leben ist mein höchstes Gut, auf Geld kann ich auch mal verzichten.

    Aber wenn man die Bedeutung des Wortes „Fiskalismus“ kennt, läuft es einem eiskalt den Rücken herunter, bei dem, was bzgl. ESM und Fiskalpaket unbedingt beschlossen werden soll.

Comments are closed.