So gehts, wenn man seine Schulden nicht bezahlt: Der Türke Feschak Onur G. (35) wollte mit Yasemin (25) vergangenen Samstag Hochzeit feiern. Im kleinen Kreis, es waren gerade mal 2000 Gäste geladen. Geld scheint der Mann zu haben: Er mietete das schmucke „Pyramiden Hotel“ im niederösterreichischen Vösendorf. Wie heute.at berichtet, dachte der Bräutigam an vieles – nur nicht an einen verlorenen Gerichtsstreit mit einem Ex-Geschäftspartner, aus dem ein Pfändungstitel resultierte. Der Gerichtsvollzieher hingegen überlegte sich wohl, dass man bei solch einer Hochzeit doch endlich mal Kasse machen könnte. So tauchte er dort auf, aber wohlwissend nicht alleine: Im Begleittrupp hatte er 30 Polizisten und vier Rettungswagen. Er kennt dieses Klientel anscheinend recht gut und plante den Tumultfaktor umsichtig ein.

(Von Michael Stürzenberger)

Heute.at über die spannende Aktion des „Exekutors“:

Es gibt Schuldner, die Gerichtsvollzieher verhöhnen: „Das Einzige, was Sie bei mir nehmen können, ist Platz!“ Es gibt aber auch Exekutoren, die säumigen Zahlern alles nehmen. Sogar die Freude am schönsten Tag im Leben. Resultat: eine Albtraum-Hochzeit mit weinender Braut. (..)

Onurs Pech: Der zuständige Exekutor vom Bezirksgericht Ebreichsdorf leckte sich die Lippen beim Gedanken an die üppigen Hochzeitsgeschenke – und schritt zur Tat. Allerdings war ihm wohl mulmig. Denn er forderte 30 Polizisten und zur Sicherheit auch vier Rettungswägen an.

Offensichtlich nicht zu knapp gedacht, denn es gab wohl diverse Rangeleien, nachdem die Hochzeitsfeier geplatzt war:

Einsatzbericht: Chaos. 1000 geballte Fäuste, 300 verschreckte Kinder, eine tränenüberströmte Braut. Nur die Besonnenheit der Cops verhinderte eine Massenkeilerei. Beute des Exekutors: 600 Euro. Die decken gerade die Gerichtsgebühren.

Ohne massive Polizeipräsenz hätte das eine zünftige Prügelei werden können, denn die Stimmung war mächtig aufgeheizt. Hier das Video:

(Videobearbeitung & Spürnase: theAnti2007)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

174 KOMMENTARE

  1. Ich lese 2.000 Gäste. Da würde selbst ein Mafiaboss neidisch werden.
    Hatte hier der capo di capi zum Fest geladen ?

  2. Mir scheint, nicht nur der österreichische Exekuter, bei uns Gerichtsvollzieher genannt, sondern auch das Ö-Finanzamt sollte bei diesem Türken etwas genauer hinsehen.

  3. Hoffentlich haben der Gerichtsvollzieher und die beteiligten Polizisten beim Pfändungsakt die Schuhe ausgezogen. Alles andere wäre sehr kulturunsensibel gewesen.

  4. Was trägt der Türke, der bei 0:39 ins Bild läuft, eigentlich auf dem Kopf?
    Ist das eine Frisur?

    Ansonsten: Endgeil 😀

  5. das gefaellt mir!
    vor allen dingen: hut ab vor dem executor, das haetten sich (trotz polizeibegleitung) nicht viele getraut, denn der schuldner weiss sicher wo des executer’s haus wohnt

  6. Versteh ich das richtig, die drohen der Polizei mit der Presse?
    Und wollen die raus haben wegen „geschlossener Gesellschaft“????

    oder hab ich was falsch verstanden???

  7. Der Gerichtsvollzieher verdient auf alle Fälle das Bundesverdienstkreuz bzw. den entsprechenden österreichischen Orden.

    Die Osmanen wissen schon zu feiern (2000 Gäste – ein Wahnsinn). Aber vielleicht haben Sie nicht nur Hochzeit, sondern bereits den künftigen „gefühlten“ Sieg bei „Wien 1683 2.0“ gefeiert.

    In Zukunft sollte sich der Gerichtsvollzieher aber noch besser vorsehen, schließlich hat die Ösi-Luftwaffe 15 Eurofighter, die momentan anderweitig nicht gebraucht werden.

  8. …es waren gerade mal 2000 Gäste geladen.

    Was vermutlich tatsächlich nur der engste InzestFamilienkreis war 😉

  9. #6 cleo (16. Mrz 2012 21:30)

    Na sicher, der Typ am Mikrofon kennt die Spielregeln der bunten Gesellschaft.

    Als Migru ist man immer Ofer, man braucht nur zu pfeifen und die Presse springt und schreibt die Verantwortlichen die den sozialen Frieden gestört haben solange nieder bis er Amt oder Job verliert.

    So läuft das in Buntistan und MikroMurat weiss bescheid.

  10. OT

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  11. Mal wieder typisch Türkisches Verhalten gegenüber der Staatsmacht. Die akzeptieren einfach keine Polizei. Die Gerichtsvollzieher hätten erstmal alleine reingehen sollen, mit Kameras, dann, wenn der Mob sie lynchen wollte hätten alle Agressoren gegen die Staatsmacht verhaftet werden können und in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

  12. Finanziell hat sich die Aktion zwar nicht gelohnt, aber moralisch hat der Gläubiger dem Schuldner ordentlich ans Bein gepisst.

  13. der executer hat nur einen fehler gemacht: er hat zum falschen zeitpunkt zugegriffen. bei 2000 gaesten kommt mehr zusammen als 600 euro. bei tuerkischen hochzeiten wird -so weit mir bekannt- viel geld und schmuck geschenkt. wenn der executer also bis nach der „bescherung“ gewartet haette, haette er mehr raus geholt. ich nehme an, dass die meisten gaeste ihre geschenke noch nicht uebergeben hatten. insofern: schlechtes timing (waere vielleicht gut gewesen, jemanden einzuschleusen, der das kommando gibt, nachdem die „bescherung“ zu ende ist).

    aber zumindest war’s spassig… 🙂

  14. Bemerkenswert ist wie der Typ die Polizei zur Ruhe auf ruft. Aber das kennen wir ja von diesen Parasiten. Fordern Fordern Fordern. Und dann müssen die auch noch ihre eigenen Leute immer zurück halten. Wie bei Yussuf aus Berlin, welcher mit 20 Kumpanen auf 2 Deutsche los wollte…

  15. Jetzt muss ich leider mal sagen, dass das ein völlig unverhältnismäßiger Einsatz war. Für 600 Euro verlässt ein vernünftiger Gerichtsvollzieher noch nicht einmal das Büro.

    Dafür der Braut, die für die Schulden des Manns nichts kann, die Hochzeit kaputt machen?

    Ne, das ist nicht in Ordnung.

    Selbst wenn dort 4.000 Euro zu holen gewesen wären, wären doch allein die Kosten für den Polizeieinsatz höher gewesen.

    Nur weil man gegen die Islamisierung ist, muss man ja nicht gleich jeglichen Anstand verlieren. Eine Hochzeit kaputt machen wegen ein paar Kröten, tut mir leid, da mag ich nicht jubeln.

  16. #12 Islam-Nein-Danke II (16. Mrz 2012 21:38)

    Ich meinte den „Zurückhaltungsruf“ auf der Beerdigung…

  17. Ha ha ha … börek

    „Die Türkei ist für mich zweite Heimat.
    Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik. Das ist viele Jahre!…“

    Claudia Roth


    „Polizei, dies ist geschlossene Gesellschaft.“
    „Kamera hier , hier aufnehmen !“
    Brüll hier , brüll da … „ruhig bleiben“, brüll !

    Das hört sich doch nach einer rundum gelungenen Türckenhochzeit voll bereichernder Herzlichkeit und Lebensfreude an.

    So mal für die Nordrheinwestfalen als kleine Denkhilfe.

    Stell Dir vor es herrscht Türckei und keiner geht hin, dann kommt die Türckei zu Dir nach Hause.

    frei nach Dingens

  18. @ #8 unrein (16. Mrz 2012 21:33)

    Gewisse Kulturkreise haben eben so eine Maßlosigkeit als „Tradition“.

    Natürlich sind das keine engsten Familienmitglieder. Da wird einfach Hinz und Kunz zusammengetrommelt um zu zeigen, was man doch für ein toller Clan sei. Und dann kommen auch die ganzen Schnorrer, die sich nur kostenlos den Bauch vollschlagen wollen.
    Das ist nichts als Prahlerei. Oft verschulden sich dabei Braut und Bräutigem/deren Familien bis über beide Ohren. Und danach gibts wegen dem Geld regelmäßig Zoff.
    Hochzeit im Orient ist schon eine Sache für sich. 😉

    Aber hier nur 600,- einkassiert?
    Wo hat denn der Gerichtsvollzieher hingeschaut?

  19. „Ich hol jetzt die Presse und die verklagen Euch!“

    Der Türke hat die Rolle der Presse gut verstanden…

  20. Hoffentlich waren die Abendkleider nicht geklaut, so wie es in Bremen war. Wo sind denn die Kopftücher der Frauen geblieben?

  21. Bei uns in Deutschland leider fast undenkbar – die Gerichtsvollzieher haben null Eigeninitiative und man muss sie zum Jagen fast tragen … bekommen die in AT evtl. ne Erfolgsprovision, dass die so zu Gange gehen?

  22. Der Türke Feschak Onur G. (35)…

    Das ist übrigens kein Name.
    Feschak ist in (A) ein Schönling.

  23. mooooment…. da die frau im islam ja „besitz“ des mannes ist, haette der executer ja die aishe mitnehmen koennen. das waere doch sharia-konform gewesen, oder? kuckuck auf die stirn und ab geht’s. bevor es zur versteigerung des besitzes kommt, kann ali sie ja ausloesen – wenn er will (d.h. wenn der kauf einer neuen nicht billiger ist…)

  24. Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.

  25. @ #27 Inter (16. Mrz 2012 21:54)

    Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.

    ich finde es grob asozial und unanstaendig, eine teure hochzeitsfeier zu veranstalten statt seine schulden zu bezahlen. insofern 1:1

  26. Eine sehr gute Aktion.

    Wer Geld für eine Hochzeitsfeier hast, sollte auch Geld haben, um seine Schulden zu bezahlen.

    Nur absolute Dummköpfe oder nur auf Kosten anderer Lebende, also Schmarotzer, werden diese Aktion nicht gut finden.

  27. #13 Markus Oliver (16. Mrz 2012 21:38)

    Vielleicht ist die Tussi(Braut) ja auch direkt in Ö4 reingerutscht. Da Zahlen die Össis aber ein Leben lang.Von den kommenden Kindern will ich erst gar nicht anfangen…

    Die Verhältnismäßigkeit war auf jeden fall gegeben…

    Sieht man schon wie die ausgerasstet sind

  28. ich war immer nur auf dämlich langweiligen hochzeiten…
    der gerichtsvollzieher hat dem aber ordentlich in die suppe gespuckt.

  29. Auf jeden Fall ist das Video ein interessantes Dokument.

    Deutlich unfriedlicher ging es heute in Paris zu:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article13927163/Ein-Toter-bei-Bluttat.html

    Mit dem Baseballschläger in die Moschee

    Ein Toter bei Bluttat

    Paris (dpa) – Bluttat in Frankreich: Bei einem Überfall auf eine Moschee ist mindestens ein Mensch getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Der Täter, ein vermutlich geistig gestörter Muslim, wurde wenig später überwältigt und festgenommen, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

  30. das wird unter garantie noch folgen fuer den gerichtsvollzieher haben. kann mir nicht denken, dass die aktion von presse und vor allem der tuerkensippe ungesuehnt bleibt.

  31. #18 Markus Oliver

    „Selbst wenn dort 4.000 Euro zu holen gewesen wären, wären doch allein die Kosten für den Polizeieinsatz höher gewesen.“

    Eine Polizeistreife, die ein paar Radfahrer anhält und zur Kasse bittet, weil die mal wieder ohne Licht durch die Nacht eiern, ist auch teurer, als die Strafen, die an die Kommune abgeführt werden müssen, einbringen.

    Bei so einem Einsatz der Staatsorgane geht es um Dominanz und sonst gar nichts. Wenn die Dominanz nicht gezeigt wird, kann man von niemandem erwarten – und schon gar nicht von den Mohammedanern – daß wir in einem Rechtsstaat leben, an dessen Gesetze sich jeder zu halten hat.

    Wenn die Rechnung doch betriebswirtschaftlich geführt werden soll: Was zunächst billig erscheinen mag – die Einsparung von Polizeikräften – wird uns später noch sehr teuer zu stehen bekommen.

  32. In der Türkei hätte der „DJ“ schon lange einen Knüppel über’s Elfenbein bekommen, wenn er die Polizei derart angeherrscht hätte.
    Bei den dummen Mitteleuropäern brauch er sich aber nicht zurückhalten, Erdolf hat’s ihm schliesslich erlaubt.

  33. #18 Markus Oliver (16. Mrz 2012 21:38)

    Selbst wenn dort 4.000 Euro zu holen gewesen wären, wären doch allein die Kosten für den Polizeieinsatz höher gewesen.

    Keine Bange, die Kosten für die relativ erfolgsarme Pfändung kommen auf den ausstehenden Betrag noch mit drauf und müssen letztendlich ebenfalls vom Schuldner, früher oder spätet, beglichen werden.

  34. #18 Markus Oliver (16. Mrz 2012 21:38)
    Jetzt muss ich leider mal sagen, dass das ein völlig unverhältnismäßiger Einsatz war. Für 600 Euro verlässt ein vernünftiger Gerichtsvollzieher noch nicht einmal das Büro.

    #31 Inter (16. Mrz 2012 21:54)
    Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.

    Es ging nicht darum, den Türken in irgendeiner Art zu erniedrigen, sondern um a) die Staatsräson aufrechtzuerhalten und – was noch wichtiger ist – b) überhaupt an Geld von ihm zu kommen
    600 € sind in jeden Fall besser als nichts.
    Was die Kosten des Polizeieinsatzes angeht: die Polizisten bekommen so oder so ihr monatliches Salär, ob sie auf der Wache sitzen oder einen Einsatz fahren müssen.
    Wie im Bericht dargelegt, war die Hochzeit der einzige Zeitpunkt, um überhaupt an Geld zu kommen. Man erinnere sich an den TV Bericht, über die Türkische Grossfamilie in Offenbach, die mehrere Schneidereien und Wäschereien betrieb, standesgemäss BMW X3 oder X5 fuhr und – wie nicht anders zu erwarten – die ganze Familie bezog H4.
    Also von der Warte her gesehen, hat der Gerichtsvollzieher für den Gläubiger wenigstens noch 600,- € rausgeholt.
    Es gibt Gläubiger, die sehen nie wieder etwas von ihrem Geld.

  35. Ich finde die Aktion für lächerliche 600 Euronen auch nicht gut.
    Das hätte man vielleicht diskreter machen können.

    Die Braut tut mir leid. Schadenfreude finde ich fehl am Platz.

    Unsere Hilflosigkeit in Bezug auf die Islamisierung und kulturelle Umformung sollte uns nicht dazu verführen, Häme und Geschmacklosigkeiten zu verbreiten.

  36. @#39 Hausener Bub (16. Mrz 2012 22:04)

    Deutlich unfriedlicher ging es heute in Paris zu:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article13927163/Ein-Toter-bei-Bluttat.html

    Mit dem Baseballschläger in die Moschee

    Ein Toter bei Bluttat

    Paris (dpa) – Bluttat in Frankreich: Bei einem Überfall auf eine Moschee ist mindestens ein Mensch getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Der Täter, ein vermutlich geistig gestörter Muslim, wurde wenig später überwältigt und festgenommen, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

    muss man das (vermutlich geistig gestoert) extra erwaehnen? man sagt ja auch normalerweise nicht weisser schimmel….

  37. Sorry, Michael, aber dieser Artikel auf PI ist eher Populismus und Schadenfreude…

    Schon der erste Kommentarbeitrag läuft fehl:

    #1 Islam-Nein-Danke II

    Meine Freude kann ich gar nicht in Worte fassen Sich darüber

    So richtig freuen und toll finde ich diese Bilder nicht.

    Ich muß nicht in jedem Fall Partei ergreifen gegen einen Türken per se – auch wenn der Bräutigam hier ein Betrüger zu sein scheint (es gibt aber auch Deutsche die so drauf sind).

    Die Bibel warnt nämlich ausdrücklich:

    Freue dich des Falles deines Feindes NICHT, und dein Herz sei nicht froh über seinem Unglück;

    es könnte der HERR sehen und ihm übel gefallen und seinen Zorn von ihm wenden.

    Erzürne dich nicht über den Bösen und eifre nicht über die Gottlosen; denn der Böse hat (sowieso) nichts zu hoffen, und die Leuchte der Gottlosen wird eh verlöschen.

    Mein Kind, fürchte den HERRN und den König und menge dich nicht unter die Aufrührerischen! Denn ihr Unfall wird plötzlich entstehen; und wer weiß, wann beider Unglück kommt? Dies kommt auch von den Weisen: Die Person (zugehörigkeit zum Islam z.b.) ansehen im Gericht ist nicht gut.

    Nachzulesen in den Sprüchen, Kapitel 24.

    Also ihr Lieben: Spott und Schadenfreude haben noch nie etwas Gutes gebracht, sondern ziehen selbst das Unglück an!

    Islamkritik sollte nicht in Haß und Schadenfreude münden.

  38. #49 Rechtspopolist

    „Unsere Hilflosigkeit in Bezug auf die Islamisierung und kulturelle Umformung sollte uns nicht dazu verführen, Häme und Geschmacklosigkeiten zu verbreiten.“

    Der Feind sind nicht die Randalierer, die unser Haus zerschlagen, der Feind ist der Pate, der unser Haus Europa mit diesen Randalierern flutet.
    Häme bezüglich der Mohammedaner finde ich auch nicht angemessen, Häme in Bezug auf all unsere Herrscher_innen, heißen sie Cohn-Bandit, heißen sie Barroso, heißen sie Rockefeller, heißen sie Junkers, Schröder, Merkel, Fischer, Liz Mohn usw. ist wieder ein anderes Thema.
    Die sagen „Teile und herrsche“ und während wir über die Mohammedaner pöbeln,sind wir vielleicht abgelenkt, und sie können das Schiff Europa noch schneller und ungestörter gegen den Eisberg fahren.

  39. Nackte Schultern, nackte Rücken, teilentblößte Busen, kein einziges Kopftuch – ja wo samma denn?

    Was gabs denn zu trinken?

    Haben wir nach langer Suche endlich die „Moderaten“ entdeckt? Oder doch die Türken-Mafia?

  40. #43 abendlaender11 (16. Mrz 2012 22:09)

    Ein Deutsches Finanzamt schickt ja auch einen Zahlungsbescheid über 25 Cent raus, auch wenn der Brief 50 Cent kostet.

    Deshalb:RICHTIG SO!!! Wobei ich hier es so verstanden habe das der TIP vom Gläubiger kam.

  41. Es Stimmt schon : eine Hochzeit zu stören ist nicht fein. Aber es stimmt auch : wer 2000 Gäste bewirten kann, hat Geld. Und wer Geld hat muß seine Schulden bezahlen. Und niemand weiß wie der Schuldner sich bisher bei Pfändungsversuchen benommen hat. Und so wie der Kerl aussah hat er eine gesunde Portion Arroganz im Blut. Und auch eine Wahrheit : hier wurde ein Exempel der Staatsmacht statuiert. Die Nachricht lautete : Ihr müsst die Gesetze auch beachten. Ich find die Aktion mutig. Übrigens steckt man der Braut und dem Bräutigam in der Regel das Geld ins Kleid oder in den Anzug. Jetzt muss der arme Kerl auch noch das Brautgeld zurückzahlen weil die Ehre des Vaters der Braut beschmutzt ist.

  42. #53 Obama im Laden (16. Mrz 2012 22:30)

    Da haben Sie mich aber falsch verstanden.Lesen Sie bitte meine folgenden Beiträge. Mich freut es,dass auch türkische Schuldener ihre Schulden bezahlen müssen.Und nicht immer nur der „Steuerzahler“.

  43. #53 Obama im Laden (16. Mrz 2012 22:30)

    Mir ging es aber auch darum wie der TÜRKE, sein Leute zurück Pfeifen musste…

    Video nicht gesehen???

  44. Die Bibel warnt nämlich ausdrücklich:

    Sorry wenn ich das jetzt sage.Aber Jesu würde sich von den Moslems auch ans Kreutz Nageln lassen…

  45. #31 Inter (16. Mrz 2012 21:54)

    Heute wohl das Falsche geraucht oder im Blog verirrt?

  46. Ich finde die Störung der Hochzeitsfeier durchaus angemessen und angebracht.
    Wer seine Schulden auch nach rechtskräftigem Urteil und Vollstreckungsankündigung (!) nicht bezahlt und stattdessen anstelle einer bescheidenen standesamtlichen Eheschließung eine protzige 2000-Leute „Ey-gugstu-hier“-Monsterfeier veranstaltet verhöhnt seine Gläubiger, das Gericht und den Rechtsstaat.

  47. Ich sehe wie Polizeibeamte aus dem Saal geworfen bzw zurückgedrängt werden.In den USA hätten die Cops kurzen Prozess mit dem Pack gemacht.Peinlich soetwas als „Erfolg“ zu werten..

  48. #53 Obama im Laden (16. Mrz 2012 22:30)

    Wie recht sie haben!
    Es ist doch erstaunlich, dass sich mit dem ältesten Buch immer einen aktuellen Bezug herstellen lässt!

  49. #53 Obama im Laden (16. Mrz 2012 22:30)

    Ihnen ist wohl die muslimisch-osmanische Bedrohung entgangen. Sie meinen wohl, hier geht’s um Nachbarschaftsstreitigkeiten wegen eines zu nahe am Zaun gepflanzten Baumes?

    Wenn einem erst das Licht aufgeht, sobald einem im übertragenen Sinn „der Krummsäbel an der Gurgel sitzt“, dann ist es zu spät.

  50. „Freue dich des Falles deines Feindes NICHT, und dein Herz sei nicht froh über seinem Unglück;

    es könnte der HERR sehen und ihm übel gefallen und seinen Zorn von ihm wenden.“

    DAS soll so in der Bibel stehen? Glaube ich nicht.
    Von wem genau wendet der Herr seinen Zorn hinweg und zu wem hin? Von dem Feind, über dessen Unglück niemand froh sein soll? Na das wäre doch wohl gut für den Feind, oder?
    Also soll man sich doch freuen über den Fall des hochmütigen Feindes? Damit Gott seinen Zorn von ihm wendet? Leuchtet irgendwie ein, kann ich mir aber nicht als biblische Botschaft vorstellen.

  51. Ey Alda, isch weiß wo der …. kuckuck…., wohnt
    …das hat hier wohl nicht geholfen, ha ,ha

  52. #67 wolfi (16. Mrz 2012 22:53)

    Tja, die Bremer Polizei hat sich da nichts getraut: http://www.pi-news.net/2009/07/boutique-besitzerin-polizei-luegt/

    So in etwa hätte sich eine Pfändung in Deutschland abgespielt – sofern es sich jemand gewagt hätte, überhaupt eine Pfändung bei einem orientalischen Familienclan zu vollstrecken.

    Und überhaupt, von den Miris hört man aus Bremen recht wenig, seit die Wahlen für rotgrün wieder einmal wie geschmiert gelaufen sind.

  53. Es hätte noch mehr bares eingesammelt werden können, doch die Damen tun ihr bestes.

    GucksDu ab Minute 1:12

  54. #18 Markus Oliver (16. Mrz 2012 21:38)

    Jetzt muss ich leider mal sagen, dass das ein völlig unverhältnismäßiger Einsatz war. Für 600 Euro verlässt ein vernünftiger Gerichtsvollzieher noch nicht einmal das Büro.
    Dafür der Braut, die für die Schulden des Manns nichts kann, die Hochzeit kaputt machen?
    Ne, das ist nicht in Ordnung.
    Selbst wenn dort 4.000 Euro zu holen gewesen wären, wären doch allein die Kosten für den Polizeieinsatz höher gewesen.
    Nur weil man gegen die Islamisierung ist, muss man ja nicht gleich jeglichen Anstand verlieren. Eine Hochzeit kaputt machen wegen ein paar Kröten, tut mir leid, da mag ich nicht jubeln.
    ———————————————-
    31 Inter (16. Hatte der Vollstrecker vorher gewusst, was zu holen sein könnte, Nein.Es hätte wesendlich mehr herausspringen können.

    Mrz 2012 21:54)
    Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.
    ———————————————-
    Du weisst aber, was genau diese Muslime bei uns ruinieren oder ? Nein ? Unser Leben.

    Aber die Türkenmoslems schreien zur Polizei Faschisten, das nenne ich Fortschritt. Sie wissen die Medien zu bedienen. 🙁

    Übrigens TheAnti2007, es wird nicht mehr Info wenn man die Szenen nochmals im selben Clip leiert.

  55. 16.03.2012
    Attacke in französischer Moschee
    Angreifer tötet Gläubigen mit Knüppel
    In einer Moschee in Frankreich hat ein Mann mit einem Knüppel auf Gläubige eingeschlagen. Eines der Opfer starb, mehrere wurden verletzt. Der Täter soll selbst Moslem sein, angeblich war er psychisch krank.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,821890,00.html

    Ich glaube eher, dass es die Folgen der Islamkrankheit waren….

  56. #64 walter (16. Mrz 2012 22:46)

    Genauso. Und deswegen ist Schadenfreude mehr als angemessen.

  57. @ 3,14:

    sieht nach einer von diese Fachkräften aus, die jetzt sogar von Verwaltungsrichtern nach Deutschland geschoben werden.

  58. pfff der schreihals hört sich an wie Göbbels

    ich lach mich schlapp ^^ Schuldeneintreiben aufner Hochzeit ^^

    Geile Idee 🙂

  59. Au weia. Das hätte es in unserer Bunten Republik so nicht gegeben.

    Der Gerichtsvollzieher hätte noch etwas warten sollen, dann wären auch mehr als nur 600 EUR zusammengekommen. Oder sollte es wirklich eine so armselige Hochzeit gewesen sein?

    Aber interessant zu hören, wie der Muezin gleich nach der Presse rief. Hier in Deutschland hätte er nach einem Eventmanager gerufen. Nach Wiedergutmachung geschrien. Gleich Merkel und Wulff auf die neue Gästeliste setzen lassen. Logisch wären die Kosten vom Staat übernommen worden.

    Aber wie gesagt, bei uns hätte kein Gerichtsvollzieher so viel Mut bewiesen. Das müssen uns erst wieder andere vormachen.

    Ansonsten rundum gelungene Veranstaltung. Glückwunsch nachträglich dem jungen Brautpaar. 🙂

  60. #18 Markus Oliver (16. Mrz 2012 21:38)

    etwas OT
    die braut hat geweint. vielleicht sogar vor freude. Denn: der türke ist 10 jahre älter als sie. das mag in jungen jahren – und vor allem bei einer seit über 1000 jahren unveränderten „kultur“ keine große rolle rolle spielen (generationenkonflikt) ist aber später in älteren jahren der ehe sehr wohl ein thema. allerdings ist das sehr fiktiv von mir, denke eher nicht, dass die braut so vorausschauend ist 🙂

  61. @ Obama im LAden
    In Teilen magst Du tatsächlich recht haben. Dennoch liebt Jesus Gerechtigkeit und freut sich, wenn diese (durch Staatsmacht) durchgesetzt wird. Demnach halte ich den Vorgang selbst in der Sache für völlig Jesusgenehm.

  62. woooww.. diese Menschen sehen alle so gepflegt, gebildet und kultiviert aus.. lach… kann schon verstehen, dass man deutscher Politiker schwach wird und die Kriminalität nicht entdeckt!!!lach

  63. Was, 2000 Gäste und nur Geschenke im Wert von 600 Euro? Die lassen sich doch sonst nicht lumpen. Bargeld und vor allem Schmuck für die Braut ist Sitte. Wahrscheinlich kam der Vollstrecker vor der Bescherung…

  64. Der Gerichtsvollzieher war ganz schön blauäugig. Mit nur 30 Polizeibeamten dort hinzugehen. Es hätte mindestens eines Regiments bedurft. Man sieht ja schon, dass selbst die Zwergenmohammedaner schon hinlaufen und sich im Rudelverhalten üben. Die können glücklich sein, dass sie angesichts der Übermacht so gut weggekommen sind. Wobei es wahrscheinlich von vornherein nur auf den symbolischen Charakter der Aktion ankam. Einige scheinbar medienwirksame Rückzugsgefechte. Nicht mal hinhaltender Kampf. Eigentlich Endszenerie. Dokumentation einer Niederlage vor den neuen Herren.

  65. #31 Inter (16. Mrz 2012 21:54)

    Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.

    Ich finde es grob unanständig seine Schulden nicht zu bezahlen, obwohl man offensichtlich in der Lage dazu ist. Wie kann man ein Hotel mieten, 2000 Gäste bewirten OHNE einen Pfennig Geld in der Tasche/auf der Bank ?

  66. Man sollte sicherlich auch heiraten dürfen, wenn man Schulden hat. Aber so eine opulente Party ist eine Beleidigung für die Gläubiger. Und den Scheiss von wegen Tradition brauchense auch nicht erst erzählen.

    „Ich hole jetzt die Presse und die zeigen euch an!“ oder so ähnlich war köstlich. Ich kann meine Schadenfreude nicht so ganz verbergen, denn ich denke, wer so einen Aufwand mit der Vorsorge betreibt wie der Gerichtsvollzieher, kann man bei ihm davon ausgehen, dass es hier mal den Richtigen erwischt hat. Und nein, daran ist nicht die Polizei oder der Vollzieher Schuld, sondern einzig und allein der Bräutigam, dem seine Schulden und vor allen Dingen seine Gläubiger scheissegal waren. Wäre es anders herum, wäre er vielleicht persönlich auf der Hochzeit seines Schuldners aufgekreuzt. Wer weiß.

  67. Wie schon erwähnt hätte er bis nach der „Bescherung“ warten müssen, dann hätte er bestimmt einen fünfstelligen Betrag einstreichen können. Schade, aber die Geste zählt. Gute Aktion!

  68. Abgesehen davon, dass sich in der Bunten Republik Deutschland weder Gerichtsvollzieher noch Polizei getraut hätten diese Nummer durchzuziehen:

    Wäre das tatsächlich in der BRD passiert, würde Erdogan jetzt die Auslieferung der Übeltäter wegen Beleidigung des Türkentums fordern.
    In Berlin würde ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss tagen, vor dem Claudia und Cem den Gerichtsvollzieher als schäbigen Lumpen beschimpfen würden.

  69. #31 Inter (16. Mrz 2012 21:54)

    Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.

    Ich finde es noch viel gröber uns asozialer und viel, viel unanständiger, seine Schulden nicht zu zahlen. Schei.. auf seine Hochzeit. Es gibt einen Grund, warum Justitia die Augen verbunden sind.
    Diese Barbaren glauben nur, das hat damit zu tun, das sie vor einem Erschießungskommando steht.

    Hochzeit hin oder her, das spielt überhaupt keine Rolle, also laßt diesen sentimentalen Schmonz sein, oder glaubt hier jemdnd, das wäre bei einer Kartoffelhochzeit mit 50 Gästen seitens des Gerichtsvollziehers anders gelaufrn (in Bezug auf Polizei und RTW verm. ja, abers sonst?)

  70. Wie dreist ist das denn, so grosskotzig zu feiern, wenn bereits Pfändungstitel existieren! Der Bräutigam hat einen Dämpfer ja geradezu provoziert. Die Braut wird nach dem heilsamen Schock froh sein, nicht erst nach der Hochzeit und Schwangerschaft über ihren werten Gatten aufgeklärt worden zu sein. Insofern: Alles korrekt und null Anlass für gutmenschliches Geschleime wegen der gestörten Hochzeit 🙂

  71. Ach ist das geil. Und der Gerichtsvollzieher hat Eier, das muß ich ihm lassen. Der wird sich auf unangemeldete Hausbesuche in seinem Büro oder privat einstellen müssen. Ich gehe aber davon aus, dass er sich dem bewußt war und vorgesorgt hat.

  72. Nach dem Tod von Jusef El-A.
    Angespannte Ruhe in Neukölln

    (…)Auch der Psychologe Kazim Erdogan, der in seiner arabisch-türkischen Vätergruppe den Fall diskutierte, hat beobachtet, dass Religiöse sich einmischen wollen. „Das dürfen wir nicht zulassen.“ Ihm macht der zunehmende Einfluss der Religion auf die Jugend Sorgen. Mindestens 20 Moscheen gibt es in Neukölln, andere Schätzungen gehen sogar von 32 aus.

    Für Mengelkoch steht der Fall Jusef für ein Neuköllner Problem. „Arabische Familienclans tauchen regelmäßig in Krankenhäusern und Schulen auf, um Krawall wegen Kleinigkeiten zu machen.“ Meist in Masse, meist bewaffnet. Bei Jusef endete es tödlich.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/nach-dem-tod-von-jusef-el-a–angespannte-ruhe-in-neukoelln,10809148,11915314.html

  73. #31 Inter (16. Mrz 2012 21:54)

    Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.

    Mach dir `nen türkischen Tee und … heul doch!

  74. Und die Polizei zieht mit. In Bayern wird eben nicht kultursensibel gekniffen. So schön, ach ist das schön…

  75. Köstlich!

    Aber dass die Polizei sich dennoch mit 600 Euro hat abspeisen lassen zeigt, wohin die Reise geht!

  76. Zitat: „Der Türke Feschak Onur G. …“ – Der „Feschak“: das ist ein [eher] im Osten Österreichs gebräuchlicher Ausdruck für einen „gutaussehenden Mann“. Anm. für misstrauische Etymologiker: „fesch“ [Adjektiv] kommt vom englischen „fashionable“ [elegant] – und durch hinzufügen des slawischen Suffixes „ak“ wurde daraus -> Feschak. Korrektur-Vorschlag: „Der türkische Feschak Onur G. …“

  77. Jede Wette, die Türken haben dieses Video selbst an heute.at gegeben, damit der ‚Skandal‘ öffentlich wird. Alles haben sie so schön und breit dokumentiert. Herrlich. Und nun lacht sich die Welt tot. Wer so dämlich ist, diese Peinlichkeit auch noch öffentlich zu machen, der darf sich nicht über Spott beschweren.

  78. Muß mich korrigieren. Hatte vorher was von Bayrischer Polizei geschrieben. Es war nicht die bayrische Polizei, die den Einsatz des Exekutors assistierte, sondern die Österreichische Polizei. Sehr schön. Großes Kompliment.

  79. Nackte Schultern, nackte Rücken, teilentblößte Busen, kein einziges Kopftuch – ja wo samma denn?

    Was gabs denn zu trinken?

    Haben wir nach langer Suche endlich die “Moderaten” entdeckt? Oder doch die Türken-Mafia?

    Vielleicht waren es Kurden. Die meisten „Türken“ in Österreich sind Kurden. Dank der Kurdenverfolgung in der Türkei bekommen sie sehr leicht Asyl. Sie sind bei weitem nicht so religiös wie die Türken (Sind ja, wie man desöfteren liest, meist Aleviten oder Jesiden, also keine Moslems) aber was archaische Traditionen, Patriachat und Clandenken angeht, liegen sie wohl noch ein paar Tausend Jahre hinter den Türken in der Entwicklung zurück….

  80. Das Video ist klasse… am meisten bewundere ich die „korrekte Kleidung“ der anwesend weiblichen Gäste.. lach

  81. #18 Markus…

    Dafür der Braut, die für die Schulden des Manns nichts kann, die Hochzeit kaputt machen?
    Ne, das ist nicht in Ordnung.

    Mensch, Markus, ich kannte deine Fähigkeiten zur Ironie noch gar nicht 🙂
    Man lernt eben nie aus!

  82. Prima, dass die Hochzeit verdorben wurde. Höchst unangenehme Klientel. Null Unrechtsbewusstsein.

  83. #49 Rechtspopolist (16. Mrz 2012 22:20)
    „Die Braut tut mir leid. Schadenfreude finde ich fehl am Platz.“

    Mir tut diese Frau nicht leid, denn ich denke, welche Frau im 21. Jahrhundert ist noch so blöd sich mit einem Mann ehelichen zulassen, dessen finanzielle Hintergründe sie nicht kennt?

  84. Jetzt mach ich mich mal unbeliebt!!!

    Und steh auch noch dazu! 🙁

    1. 600 € Gerichtskosten (nur das ist mir bekannt) bzgl. unbezahlten Rechnungen sind nicht wenig und lassen auf viele Schulden schließen! Dem Gerichtsvollzieher ist das „Viele“ dabei egal und vor allen Anderen geht es um die Vollstreckung der Einbestellung des Staates für privates! Das hat grunsätzlich wiederum ewigen Vorrang, selbst vor Papst oder Affen. Ist so! Deswegen immer die Kosten für den staatlichen Gerichtsvollzieher zahlen, unabhängig vom Anspruch oder Eingeständnis der Schuld des Ganzen!

    2. Halte ich die Aktion für unverhältnismäßig, da man sowohl kurz zuvor, wie kurz danach (wahrscheinlicher sogar, durch Geldgeschenke) das Geld hätte einfach einfordern können. Allerdings fehlen mir zuviele Informationen dazu….

    3. Eine Hochzeit für 2.000 Menschen ausrichten, dürfte auf weitere Verschuldung, sprich betrügeriche Untreue schließen, wird aber meist durch das Islam-Prinzip gefördert! Veranstalter, sind dort auch Islam-Banking-Geldverleiher! Auch ohne Zins nicht ohne Gewinn und Druck dabei!

    4. Ist aber unwichtig, die Kleidung der Frauen schließt nicht auf „religiösen“ Islam, sondern auf traditionellen „Clan“! Wobei das Problem tatsächlich der „religiöse“ „Clan“ (oder „traditioneller“ „Islam“) ist, der nicht wirklich mit dem allgemeinen Islam im Widerspruch steht. Allerdings auch nicht mit einigen „Anti-Christlichen-Werten“ die neuerdings zunehmen…

  85. ,,,das ist doch mal ne Aktion..und wie diese türkischen Machogockerl sich gleich wichtig zusammenrotten…“köstlich“, wenn´s nicht so widerlich ware.

  86. Wie genial!
    Er (der Gerichtsvollzieher) hätte aber warten sollen, bis alle Gäste ihr Geschenk abgegeben hätten und die Braut mit Geldscheinen behängen gewesen wäre.
    Trotzdem einfach göttlich, könnte auch dem Schreiber einer Comedy entsprungen sein.

  87. Ich finde die Aktion im hohen Maße couragiert,
    man sollte seine Schulden bezahlen bevor man groß feiert. Es ist ein Zeichen unserer Demokratie, das der Rechtsstaat durchgesetzt wird.
    Wir sind eben in Deutschland und nicht in Bambulstian-ich-mach-was-ich-will

  88. Die 600€ ist noch das geringste ! Hier ergab zusätzlich die Gelegenheit mal genauer hin zu
    schauen, wieviele großkottzige Gläubiger eine
    auf dicke Hose machen noch anwesend waren !
    Man sollte so etwas des öffters machen,um die
    Grenzen zu zeigen die alle Ramen sprengen !
    Oder ist es normal ein Hochzeit mit über 2000
    Gästen ? Wir sind in Europa und nicht im Orient !

  89. #53 Obama im Laden

    Bester Kommentar!

    #62 Islam-Nein-Danke II

    Ja würde er. Er ließ sich auch für Sie und Ihre Sünde kreuzigen. Und meine.

    Und danach stand der von den Toten wieder auf. Machen Sie das mal nach!

    #62 walter

    Natürlich steht das in der Bibel. Einfach mal selbst nachlesen. Keine Bibel zuhause? http://www.biblegateway.com.

    Es passt auch ausgezeichnet zu dem Rest der Bibel. Lesen Sie beispielsweise Römer 12,19-21:

    19 Rächet euch selber nicht, meine Liebsten, sondern gebet Raum dem Zorn Gottes; denn es steht geschrieben: „Die Rache ist mein; ich will vergelten, spricht der HERR.“

    20 So nun deinen Feind hungert, so speise ihn; dürstet ihn, so tränke ihn. Wenn du das tust, so wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.

    21 Laß dich nicht das Böse überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.

    Der Sinn ist klar und deutlich. Der Christ soll sich von Rache, Schadenfreude etc. fern halten, denn das ist die Aufgabe Gottes. Der Christ soll dem Bösen das Gute entgegensetzen, das Böse durch das Gute überwinden. Den Feind beschämen durch das Gute, das er ihm tut.

    Das ist eine Logik, die der Mensch, der kein Verhältnis zu Gott hat, nicht verstehen kann. Dies erscheint ihm paradox.

    Aber andererseits ist klar: Man kann die Dunkelheit nur mit Licht erleuchten. Nicht mit weiterer Dunkelheit.

    Das war jetzt keine Aussage über staatliches Handeln, da gelten andere Kategorien. Denn der Staat soll den Bösen bestrafen und den Guten belohnen.

    Aber bezogen auf die Schadenfreude ist diese für den Christen eindeutig fehl am Platz.

  90. Manche von uns kennen den Koran besser als die Bibel.

    Noch mal: Man kann die Dunkelheit nur mit Licht erhellen!

  91. @#102 johann:

    „Für Mengelkoch steht der Fall Jusef für ein Neuköllner Problem. „Arabische Familienclans tauchen regelmäßig in Krankenhäusern und Schulen auf, um Krawall wegen Kleinigkeiten zu machen.“ Meist in Masse, meist bewaffnet. Bei Jusef endete es tödlich.“

    Ob diese Clans jetzt dazu gelernt haben ?

  92. Mein Tipp an die Bräute.

    Erst Schufa-Auskunft über den Bräutigam!

    Dann klappts auch mit der Hochzeit!

  93. Die wollte nur mal zeigen das es viele möglichkeiten gibt geld ein zu treiben !
    Da war auf jeden fall der Schuldner da !
    Der Mann war bestimmt frustriert das bei
    dieses Klientel nie jemanden zu hause war
    und grundsetzlich der Tür immer verschlossen
    blieb !
    Dies war nur diese 2000 Landsleuten zu zeigen
    was es möglichkeiten gibt, an das Geld zu kommen was ein andern gehört !
    Ich jedenfall’s Gratuliere zu diese gelungenen Auftritt !
    Die Gelegenheit es Diskret und schnell zu
    Bezahlen und alles in ruhe zu Regeln wäre
    bestimmt möglich gewesen.
    Stattdessen gab es einen Schreihals der der
    Sprache in Deutsch nicht mächtig war und der
    ware Karrakter von diesen Spezies gezeicht
    hat !

  94. #125 Verratenes Land (17. Mrz 2012 08:22)
    <>

    In Österreich gibt es keine Schufa, aber den KSV oder Kreditschutzverband von 1870.

  95. #121 woggl

    „Ich finde die Aktion im hohen Maße couragiert,
    man sollte seine Schulden bezahlen bevor man groß feiert. Es ist ein Zeichen unserer Demokratie, das der Rechtsstaat durchgesetzt wird.“

    Ist der Familienvater „mutig“, wenn er die Sprößlinge abends barfuß ins Bett schickt, der Kontrolleur, der den Schwarzfahrer verdonnert, der Lehrer, der dem Dummen/Faulpelz ein „mangelhaft“ beschert?

    „Couragiert“ heißt nichts anderes, als daß es schon 20 nach 12 ist, nixe Demokratie, nixe Rechtsstaat, unsere Institutionen und Regeln funktinieren schon lange nicht mehr, das ist die Normalität.

  96. #53 Obama im Laden
    „. . . und die Leuchte der Gottlosen wird eh verlöschen . . .“

    Die Leuchte der Gottlosen brennt schon seit mehr als 1400 Jahren und die, die auf
    das Verlöschen hofften sind längst nicht mehr . . .

  97. Dieser „Exekutor“ gehört in Nürnbergs Kulturbereicherer-Slum Gostenhof. Hier könnte er jede Woche türkische und arabische Hochzeiten platzen lassen und vollstrecken. Nur leider wird ihm hier die Polizei nicht so gewissenhaft Beistand leisten, denn die Uniformierten trauen sich kaum noch in bestimmte Straßen hinein.

  98. @#122 sohnes (17. Mrz 2012 07:38)

    #69 Walter Warum glaubst das nicht? ^^ http://bibeltext.com/proverbs/24-17.htm Ist der Schlag gegen dein festgefressenes Christenbild zu mächtig? 😉

    und @ #123 Theo (17. Mrz 2012 08:04)

    #62 walter
    Natürlich steht das in der Bibel. Einfach mal selbst nachlesen. Keine Bibel zuhause? http://www.biblegateway.com.
    Es passt auch ausgezeichnet zu dem Rest der Bibel. Lesen Sie beispielsweise Römer 12,19-21:…

    Kenne ich alles. Finde ich auch alles gut und richtig. Schadenfreude gehört sich nicht.
    Nur steht nirgends in der Bibel, dass der Herr seinen Zorn bei Schadenfreude „von dem Feinde wegwendet“. So einen Quatsch enthält die Bibel nicht.

  99. Auf jeden Fall, eine Hochzeit an der man sich als Gast lange erinnern wird! :mrgreen:

    „Hey Polizei! Ihr seid in geschlagener Gesellschaft! Ihr könnt nicht provokizieren!Stattgewalt! Bleibst einfach ruhig! Bleibst küühl! Ich holt Presse, es gibt Presse, die verklagen euch!“

    Dagegen ist „Der Gerät“ billigster Mist!

    „Hopala“ ganz am Anfang fand ich aber extrem Deutsch… 🙁 Passte irgendwie nicht…

    Auf welchem Sender läuft die Serie???

    Der Gerät Song (Official Music Video) by DönerBoys
    http://www.youtube.com/watch?v=5iCMCyk1xz0

    Und wenn Musels mit uns drüber lachen, sind wir einen kleinen Schritt weiter! 😉

  100. Willkommen im Rechtstaat der Bundesrepublik Deutschland.
    Ja, ja, es ist hart, aber wer nicht wer Schulden hat muß damit rechnen, daß der Gerichtsvollzieher kommt, immer und überall. So sind unsere Regeln und die haben alle zu befolgen, di hier leben wollen.
    Diese gute Aktion wird zur Integration beitragen.

  101. Im Verhältnis zu der Ignoranz des am meisten gewünschten DIALOG Thema kann ich verstehen, dass hier die Knoten platzen und man ein wenig hämisch wird. Aber nach dem 10 Kommentar oben war es mir dann doch ein wenig zu viel. Ihr Nazis!! 😉

    Aber dennoch, ich versuche jeden Artikel, auch die bei PI, mit kritischen Blick zu lesen und mir dann eine eigene Meinung zu bilden. Da lasse ich jetzt mal meine Voruteile gegenüber den Türken, die sich besonders dadurch hervortn, dass sie sich nicht integrieren wollen, erst einmal aussen vor.

    Aber der Hammer für mich sind die 4 Krankenwagen die der Gerichtsvollzieher vorsorglich hat auffahren lassen. Wohlgemerkt bei ener HOCHZEITSFEIER!!!! Zum einem sind das wohl mehr Krankenwagen als bei jeder NPD Demo zum anderem Krankenwagen für eine Hochzeitsfeier??

    Wenn das also hier gelebte Integration in Deutschland ist, real stattfindene, kein „wir träumen von Multikultu“ Lügerei, wäre der nächste Schritt die ganze Truppe, alle 2000 direkt in die Türkei abzuschieben.

    Eine andere Frage: 2000 Gäste. War unter den 2000 Gästen ein einziges deutsches Paar dabei? Also Claudia Roth mit Kopftuch zählt nicht!

  102. Also ich bin mir sicher, daß der Türke bei 2:43 ins Mikrofon gesprochen hat: „Ich hol jetzt die Presse hierher [..] und die VERGLEICHEN euch!“

    Ja, mit wem denn wohl am besten???

  103. #17

    Ja das ist deren Ehre: Verhältnis 10:1. Deswegen werden die auch nie Europameister. Sie dürfen nicht mit 110 Mann spielen.

  104. #139 Platow (17. Mrz 2012 09:45)

    Wenn das also hier gelebte Integration in Deutschland ist, real stattfindene, kein “wir träumen von Multikultu”

    War doch in Österreich!
    Die „Integration“ von Türken läuft in Deutschland aber bestimmt vergleichbar.
    Nur die Österreichischen Behörden (hier Gerichtsvollzieher und Polizei)
    sind resoluter als in Deutschland.

    In Deutschland würde man für solch eine Aktion vorher vom DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.) und durch Frau Böhmer eine Unterlassung per „Einstweiliger Anordnung“ holen.

  105. Der Skandal in diesem Video ist der reflexartige Hilferuf nach der Presse.
    Offenbart er doch die wahre Gesinnung dieser
    Menschen. Sie wissen instinktiv genau, wie sie
    die Medien zu ihren Zwecken instrumentalisieren können.

  106. #127 –ChaVezz– (17. Mrz 2012 08:20)

    Ob diese Clans jetzt dazu gelernt haben ?

    Nein!
    Mord und Totschlag haben mit steigender Bevölkerungszunahme von Türken und Islamisten in Deutschland immer noch zugenommen!

    Darüber können auch keine „getürkten“ Kriminalstatistiken hinweg täuschen!

  107. Na ja, wenn ich das recht sehe läßt sich die Staats“gewalt“ am Schluß von einer Türkenmeute aus dem Saal drängen.
    Von daher kann man diese Aktion wohl kaum als Erfolg verkaufen. 600 Euro bei 2000 Gästen sind auch sehr mager.

  108. Einige scheinen nicht zu verstehen, dass es hier nicht vordergründig um die 600 Euro geht.

    #53 Obama im Laden (16. Mrz 2012 22:30)

    Die Bibel warnt nämlich ausdrücklich:

    Freue dich des Falles deines Feindes NICHT, und dein Herz sei nicht froh über seinem Unglück;

    es könnte der HERR sehen und ihm übel gefallen und seinen Zorn von ihm wenden.

    Ich gehe zum Lachen in den Kleiderschrank. Dann kann er mich nicht sehen.

    Türken schneiden Köpfe ab und zeigen Freude dabei. Da dürfen wir doch wohl über solche Kleinigkeiten lachen!
    Oder sind wir gegenüber den Türken bessere Menschen? … Sind Sie ein Rassist?! 😯

  109. 2000 Gäste und nur 600 €? – Der Gerichtsvollzieher hätte locker 10000 € machen können.

  110. 118 Wahrer Sozialdemokrat

    Laber,Laber,Laber!!!Das war eine mutige Tat des Gerichtsvollziehers.Manchmal muss entschlossen gehandelt werden und nicht spitzfindig und hochsensibel auf „hohem Niveau“argumentiert werden!Wir sind eine Laberrepublik mit anerzogener Beisshemmung.Ist manchmal wie beim Fussball:Sobald der Stürmer zu viel überlegt,ist die Torchance dahin.

  111. Merkt Ihr was?

    Der Mensch ist das anpassungsfähigste Tier überhaupt.
    Die ganzen Ausländer Türken, Araber usw. haben soweit ich denken kann immer mit Gewalt, Beschimpfungen und „Nachspielen“ für die Familien usw. gedroht.

    Was ist jetzt passiert? Türken drohen mit „Presse“^^
    Weil Sie wissen, dass vorallem unsere linke Presse das größte „Nachspiel“ für alle unliebsamen Feinde (vorallem wenn sie Deutsche sind) haben und sich vorallem Polizisten und Co. davor am meisten fürchten.

    Sehr amüsant diese Entwicklung.

  112. Natürlich darf man sich als Christ über ausgleichende Gerechtigkeit freuen. Der Schuldner wurde nicht gevierteilt, ihm wurde kein einziges Haar gekrümmt.
    „Freue dich des Falles deines Feindes NICHT, und dein Herz sei nicht froh über seinem Unglück;“
    Damit ist sicherlich nicht die Störung einer Hochzeitsfeier mit pöbelnden Ehemann und Anhang gemeint, schon gar nicht, wenn es um einen Schuldner geht, der mutwillig seinen Geschäftspartner über den Tisch gezogen hat.
    Begeht nicht den Fehler, alles auf unser weichgespültes schwabeliges Madendasein zu beziehen und päpstlicher als der Papst zu sein.

  113. „Ich finde es grob asozial und unanständig, auf diese Weise eine Hochzeit zu ruinieren – Türke hin, Moslem her.“

    Dann geh heulen, alleine die Reaktion der „Gäste“ zeigt doch schon, dass man hier genau die Richtigen getroffen hat. Die führen sich doch auf, als gehörte ihnen der Laden, das wiederum finde ich „grob asozial und unanständig“. Richtig gehandelt, mit Anstand erreicht man bei dien Leuten gar nichts. Der Schulder hat doch den Staat verhöhnt mit dieser Hochzeit, da ist so eine Reaktion genau richtig. Und die heulende Aishe interessiert mich nicht, selber Schuld, sag ich nur. Die Staatsmacht sollte öfter so hart durchgreifen, statt dessen wird nur gekuscht!

  114. #151 perikles67 (17. Mrz 2012 12:08)

    118 Wahrer Sozialdemokrat

    Laber,Laber,Laber!!!Das war eine mutige Tat des Gerichtsvollziehers.

    Richtig dazu schrieb ich nix.

    5. Extrem mutig sich mit nur 30 Polizisten, 2.000 Hochzeitgästen (vermutlich 1/3 nicht gewaltabneigend) entgegen zu stellen und sehr vorausschauend vorsichtshalber 4 Rettungswagen direkt mit zubringen, vermutlich muss insgesamt dem Gerichtsvollzieher das ganze Gehabe des Schuldners (vermutlich über Monate) zum Verzweiflungshandeln geführt haben!

  115. Wie hoch war denn die Gesamtschuld ?
    So eine Aktion wegen 600 Euro ist natürlich schon eine Hausnummer.

  116. @The_Nothing
    Volle Zustimmung, dieses Video ist eigentlich eine Lehrstunde über das Verhalten bestimmter Zuwanderer. Bei einer deutschen Hochzeitsfeier wären die Gäste eher beschämt zurücknehmend, würden sich ruhig verhalten und versuchen, das Problem möglichst schnell zu lösen. Bei den Türken rotten sich alle sofort zusammen und nehmen eine Drohgebärde ein, per Mikrofon wird der Polizei gedroht. Sowas würde ich als P… bezeichnen.

  117. 155 Wahrer Sozialdemokrat

    Ich geh jetzt zum Fußball,um auch meine Jacke mit fetter PI Internetadresse(selbstfinanziert)zu präsentieren.Gern würde ich öfter Zeit haben,um auf PI zu schreiben,aber als Zahldrohne ist man dazu nicht in der Lage.Gute Artikel werden auch gerne von mir an interessierte Leute weitergegeben.Aus der Not eine Tugend machen,es zählt die Tat.
    Einen schönen Tag noch!

  118. Meine Mutter vermietet eine Wohnung an Türken. Die Zahlen nie die Miete, weigern sich aber auch ganz frech auszuziehen.

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Muslime meinen, Geld dürfe nur von den „Ungläubigen“ zu den Muslims fließen. Selbst hingegen Schulden zu begleichen kommt diesen Leuten kaum in den Sinn.

    Dies hat eine jahrtausendealte Tradition des Islam hinter sich, mit Geiselnahmen, Raub, Menschenhandel, Kopfsteuer für die Ungläubigen.

    Wir sollten uns in Deutschland allerdings nicht islamische Spielregeln aufzwingen lassen.

  119. Das ist mit Abstand die beste Nachricht, die ich in den letzten 6 Monaten gelesen habe!

  120. Bin mal gespannt, ob das Hotel nach der Aktion von Ausrichter der Hochzeit Geld sieht.

    In meiner Gegend finden türkische Hochzeiten fast ausnahmslos im „Festsaal“ eines türkischen Kültürvereins (heruntergekommene ehemalige Lagerhalle im Industriegebiet) statt, weil es fast keinen deutschen Gastronomen mehr gibt, der türkische Hochzeiten ausrichten will.
    Das unter fadenscheinigsten Begründungen hinterher versucht wird die Rechnung bis unter die Schmerzgrenze zu drücken ist bei diesem Klientel normal, oft wird auch einfach gar nicht gezahlt und der Besteller der Feier ist irgend ein Onkel aus der Türkei, der nach dem Fest nicht mehr auffindbar ist.

  121. 600,00 €???????? Der Exekutor hätte bis nach dem ersten Brauttanz warten sollen. Die Braut wäre dann von oben bis unten mit Geld gespickt gewesen….

    Das hätte aber mehr als die 600,00 € ergeben. Wahrscheinlich sogar die geschuldete Summe von?????.

    Wie hoch die geschuldete Summe ist, steht leider nicht in dem Artikel, sondern nur dass der Exekutor sogar die Freude an der Hochezitr nehmen kann.

    Böser Mann. Also nach dem Hochzeitstanz wären wohl um die 30.000,00 Euro vom Brautkleid zu pflücken gewesen!

    Das wären dann wohl die Schulden. Das Haus zu mieten für 2000 Gäste inclusive Beköstigung dürfte ungefähr diese Summe gekostet haben!

    600,00 € bei einer Taschenpfändung zu bekommen, dafür hat sicher dieser Aufstand nicht gelohnt!

  122. Was war das denn für ein Pulk von Prostituierten am Anfang des Videos vor der Bühne?

  123. #109 Faktencheck (17. Mrz 2012 00:53)

    Muß mich korrigieren. Hatte vorher was von Bayrischer Polizei geschrieben. Es war nicht die bayrische Polizei, die den Einsatz des Exekutors assistierte, sondern die Österreichische Polizei. Sehr schön. Großes Kompliment.

    —-
    Nein, das war ganz sicher nicht die bayerische Polizei. Weil die nämlich niemals nicht ein derartiges Vorgehen eines Gerichtsvollziehers unterstützen bzw. begleiten dürfte. Vielleicht noch bei deutschen Bürgern, niemals aber bei Türken.

    Da wäre aber sofort der oberste bayerische Nazijäger in Gestalt von Innenminister Hermann zur Stelle, mit der größten seiner Nazikeulen aus seinem reichhaltigen Sortiment.
    Der Gerichtsvollzieher würde sofort daraufhin überprüft, welche Kontakte er zum „braunen Sumpf“ hat, und wehe, wenn dann ein Großonkel oder ein Schwippschwager mal auf der Hausnummer 88 gewohnt hätte …

  124. Hoffendlich hat der Wirt im voraus Kassiert !
    Wenn der Ausrichter schon sollcher Besuch bekommt,dan ist vorsicht geboten !
    Kürzlich war bei mir direkt gegenüber (ruhiger
    wohngegend ) ein Türkischer Hochzeit in Vorbereitung und bis in die späte Abendstunden
    haben sie ihre Eiertanz auf dem Hof vorgeführt! Und das mit 200 mann !
    Der ganze Strasse haben die mit ihre alte Zuhälter auto’s zugeparkt ! Ohne rücksicht auf
    Anwohner haben die schon mit Ihre Trommeln und
    penisflöten auf dem hinweg zum Hof im voller
    Lautstärke zum besten gegeben.
    Bis es nach 5 Stunden zu Bund wurde und wir die Polizei verständigt haben !
    Trotzdem haben die noch volle drei stunden die
    Anwohner mit ihre penetrante Lautstärke Krach
    Terrorisiert !
    Ergebnis war das der Vermieter der Mietvertrag
    vor der Nase vom total überaschter türkischer
    angehende Mieter zerissen hat !
    Fazit ! Der Ruhe ist wieder Eingekehrt und die Erkenntnis: Schaue lieber zwei mal hinn !
    und Besinn !

  125. Hallo.

    es ist leicht großzügig zu sein wenn das Geld anderen gehört.

    Konstruieren wir den Fall mit unbekannten Fakten:
    EUER Geschäftspartner -jener feine Herr- hat euch hereingelegt und schuldet euch 150.000 €.
    nb. Ich meine wegen 998,- Euro sind die da nicht aufgetaucht.

    Ihr bekommt 2 Jahre kein Geld. Alle Mahnungsversuche und Beitreibungen haben nichts gefruchtet. Das Haus eures Geschäftspartners gehört dem Bruder, das Auto dem Vater, die Möbel der Mutter. Er selbst ist Geringverdiener im Familienunternehmen mit 900 € im Monat. Fährt aber im fetten neuen Mercedes (von EUREM GELD) 1 x die Woche an euch vorbei und grüßt freundlich.

    Aber klaaaa ihr würdet natürlich jesusmässig ruhig bleiben und auf die 150.000 pfeifen mit denen ihr euren Kindern eine Spitzenausbildung finanzieren wolltet.

    Hauptsache der feine Herr kann mit 2000 Gästen seine Hochzeit in Ruhe feiern.

    Sieht schon anders aus wenn es EUER Geld ist, ja?

    Zudem zeigt der Staat Flagge und zeigt das auch Türken nicht unter §51 (Jagdschein) stehen und das nicht alles durchgeht.

    Das hat m. E. auch wenig mit Herkunft zu tun. Allen die so handeln gehört der Boppes aufgerissen.

  126. „Ähy Polezay! Das äs geschlösnä Gesälschaft, ähr könn hier näch provoziern!“

    Schulden eintreiben als Provokation? Da hat wohl einer das schuldenmachen mit der Dhimmi Steuer verwechselt. 🙂

    „Jetz holä de Presse! Hier hier! Un die verklagen euch!“

    Jaja, die lieben geschmierten und stalinistischen Freunde mit den Krokodilstränen will er also holen. Aber wie wollen die Papierkrieger vom Stamm Gespaltene Zunge die Polizei verklagen? 🙂

  127. In 1:26 min. kann man sehen, wie ein Gast die Hochzeitsgeschenke in Sicherheit bringt. Wenn der Gerichtsvollzieher oder die Polizisten besser aufgepasst hätten, so könnten sie mit Sicherheit mehr als 600,00 € kassieren.

  128. Ja, 2000 Gäste sind eigentlich wenig bei einer türk. Hochzeit. Nicht lange her, gab es eine Feier mit 3500 Gästen, und das österr. Fernsehen (ORF) zeigte Ausschnitte davon.
    Nun, wer anfangt zu grübeln, welcher normale Mensch im Westen 3500 Gäste zusammenbringen könnte – der kennt den Islam nicht, kennt nicht die Muslime.
    1. Die berüchtigte Cousinenehe geht ja schon Jahrhunderte zurück (Mit Vorliebe verheiraten 2 Brüder ihre Kinder – da bleibt das Brautgeld in der familie!)
    Dann sind ja in Anatolien Ehen mit einem Dutzend Kinder „de rigeur“, also kommt man durch Muliplikation und Jahrhundete auf tausende von Verwandten , und Muslime kennen sogar die Cousins bis zur 4. Generation zurück, alle bein Namen!
    2. Muslime beherschen das „Networking“, man lebt im Ausland – unter Feinden- und sucht die Nähe von Landsleuten. Entweder ist man Geschäftsmann oder Kunde. Man kennt sich also. Kommt noch die Moschee dazu, wo man seinen Platz, seine Reihe, seinen Nachbarn kennt, und schwupps, genügt das nicht, lässt man noch Verwandte aus der Türkei einfliegen.

    All diese Herzchen sind aber für Merkel und Böhmer, etc. integriert, und leben meist von den dummen Steuerzahlern.
    Da kann man schon mal grosszügig sein, beim Schenken!

  129. Unglaublich: In der FAZ fordert ein deutscher Rechtsprofessor die Einführung der Scharia (für muslimische Bürger)

    Gerade Recht
    Scharia
    17.03.2012 · Stehen die islamischen „Friedensrichter“ tatsächlich in Konkurrenz zum Rechtsstaat? Im Gegenteil: Was als Paralleljustiz empfunden wird, stabilisiert unsere Rechtsordnung.

    Von Volker Rieble

    Volker Rieble (* 11. Dezember 1961 in Karlsruhe) ist ein deutscher Jurist und
    Universitätsprofessor. Er ist seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München und geschäftsführender Direktor des Zentrums für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR), eines An-Instituts der LMU München.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/gerade-recht-scharia-11687149.html

  130. Es soll eine alevitische Hochzeit gewesen sein.

    Aleviten verehren das Schwert Mohammeds:
    Das Zülfikar

    Viele tragen so ein Minischwertchen als Anhänger um den Hals.

    „“Aleviten (türkisch: Alevî, kurdisch und zazaisch: Elewî, aus arabisch ?????? für „Anhänger Alis“) sind Mitglieder einer auf das 13./14. Jahrhundert zurückgehende, mit dem Zuzug von türkmenischen Stämmen nach Anatolien entstandenen Konfession,[1] die sich in ihrer Theologie, nicht aber in ihrem Verständnis des religiösen Rechtes, aus dem schiitischen Islam entwickelt hat. Die Konfession an sich wird als Alevitentum oder seltener Alevismus bezeichnet.

    Die phonetische Ähnlichkeit führt häufig zur Verwechslung mit den Alawiten oder auch den Alawiden.

    Das Zülfikar, Schwert des Propheten Mohammed, gilt als Identifikationssymbol der Aleviten.““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aleviten

    Es hocken Ali und seine Anhänger unter einem Schwert.
    http://www.beepworld.de/memberdateien/members84/yasemin204/aleviten.jpg

    Wie anders bei den Christen an Pfingsten, Jesu Apostel und Maria sitzen unter der Friedenstaube, dem Hl.Geist.
    http://www.heiligenlexikon.de/Fotos/Pfingsten2.jpg

    Aleviten werden angeblich im Orient verfolgt.

    Demnächst müssen wir auch noch eine Relgion der Menschenfresser dulden, weil es eine schützenswerte Kultur sei.

  131. Hilfe PRESSE !!! PRESSE !!! Der Exekuter will einen Titel vollstrecken !!!

    Hut ab vor dem Beamten ! Aber die Aussage: Das ist eine geschlossene Gesellschaft ist ja die Höhe, sie sagt viel über das Rechtsverständnis solcher Mitbürger aus. Auch zeigt die Drohung mit der Presse ganz klar was falsch läuft, es hat sich zur zuverlässigen Methode entwickelt die Empörungs und R assismus Karte zu spielen, selbst wenn zu 1000 % im Unrecht ist. Wer weiß was auf Türkischen Hochzeiten an Bargeldgeschenken geht, der weiß daß der Beamte genau zur rechten Zeit zum Pfänden gekommen ist.

  132. Solche üppigen Hochzeiten können sich auch nur jene leisten bei denen das Sozialhilfegeld reichlich fliesst. Für ein normal arbeitendes einheimisches Paar ist und bleibt das nach wie vor ein Traum.

Comments are closed.