Print Friendly, PDF & Email

Viele PI-Leser können sich noch an den Überfall auf einen Pro Köln-Stand am 22. August 2008 erinnern, bei dem Hans-Martin Breninek von unbekannten Tätern zu Boden gestürzt wurde (PI berichtete mit Video). Heute hat es in Hagen einen ähnlichen Zwischenfall gegeben.

Pro NRW schreibt in einer Pressemitteilung:

Der heutige PRO-NRW-Infostand in Hagen-Eilpe, bei dem zahlreiche Unterstützungsunterschriften zur Landtagswahl gesammelt werden konnten, wurde vor wenigen Minuten von türkischstämmigen Randalierern überfallen. Insgesamt vier Personen mit türkischem Migrationshintergrund gingen mit extremer Aggressivität gegen den Stand vor und schlugen den PRO-NRW-Aktivisten die Infoblätter aus der Hand. Eine Person wurde bei dem Überfall leicht verletzt, weil sie von einem Stuhl getroffen wurde, den einer der Angreifer nach ihr geworfen hatte.

Neben den körperlichen Attacken sparten die türkischstämmigen Angreifer auch nicht mit Beleidigungen wie „Hurensohn“, „Nazi“, „Scheiß Deutscher“ und ähnlichen Kraftausdrücken, die in ihrer Fülle jeglichen Anstand weit überstiegen. Die schnell herbeigekommene Polizei konnte schließlich einen der türkischstämmigen Angreifer festnehmen und auch der Staatsschutz hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Sichtlich geschockt wirkten die Passanten, denen die dramatischen Zustände in ihrem Stadtteil bisher sicherlich noch nie so eindrucksvoll vor Augen geführt wurden. Am 13. Mai haben sie nun endlich die Chance, mit ihrer Stimme für PRO NRW etwas daran zu ändern.

Bislang gibt es von der Polizei Hagen noch keine offizielle Pressemeldung zu dem Überfall. Wir sind gespannt, ob es sie überhaupt geben wird…

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

107 KOMMENTARE

  1. Dies geschiet diesen Verfassungsfeinden die sich für die Belange der eigenen Bevölkerung einsetzen nur recht(s) !!

    Ironie off

  2. Vermutlich wurde für die vier jugendlichen zu wenig Geld für Ihre Integration ausgegeben. Ich vermute mal weiter, dass die vier Jugendlichen hier in Deutschland geboren sind und somit eines dieser Musterbeispiele gelungener Integration in der dritten Generation sind.
    Dann schliesse ich doch doch gleich mal den Kreis, dass diese Jugendlichen, um es auf die Spitze der Integration zu bringen, zu einer der Nazi-Terrorzellen gehören?

  3. Habt ihr keinen Sicherheitspersonen dabei? Die den Surensöhnen mal ordentlich eine durchlangen, wenn sie ihr orientalisches Brauchtum pflegen?

  4. Undifferenzierte Masseneinwanderung aus islamischen Ländern sofort stoppen. Kriminelle Migranten, ohne Staatsbürgerschaft, oder mit doppelter Staatsbürgerschaft ausweisen, z.B. in ihre geliebte Türkei.

    Nur noch sozial kompatible Einwanderung. Nur dezidiert benötigte Fachkräfte.

    Keine Toleranz gegenüber religösen Versuchen, Zugriff auf Staat und Erziehung zu erlangen.

    – Minareattverbot wie in der Schweiz.
    – Burka, Hibscha whatever Verbot im öffentlichen Raum
    – Stop für Moscheeneubau
    – Verbot von Koranschulen

  5. Ich wette, diese vier können nicht mal alleine geradeauspinkeln….die wurden geschickt!

    Jetzt gibt es folgende Fragen:

    Wenn sie geschickt wurden, von wem?

    Sind es vier verwirrte Einzeltäter…siehe oben.

    Die entscheidende aber Frage ist: Warum lässt sich ein Einheimischer von einem Fremden sowas gefallen?

    Ich rede nicht von einem Deutschen 9.5.45 zum Ami, sondern von einem Deutschen heute zu einem Türken…und ähnlichem?

  6. Nicht schlecht die Methode, aber auch nicht ungefährlich wie man sieht. Doch nur so wird auch der unwissende und bisher teilnahmslose, von den MSM selber unbemerkt manipulierte Mitbürger, auf die Probleme mit den so angepriesenen „Unverzichtbaren Bereicherern“ hautnah und sichtbar hingewiesen. Vielleicht wirkt es ja.

  7. Sichtlich geschockt wirkten die Passanten, denen die dramatischen Zustände in ihrem Stadtteil bisher sicherlich noch nie so eindrucksvoll vor Augen geführt wurden.

    Tja, der Kontakt mit der ‚real-existierenden‘ Integration und Toleranz kann einen schonmal aus dem Multi-Kulti-Idyll reissen. Damit hat der Info-Stand seinen Zweck hervorragend erfuellt: Er hat die Passanten mit Informationen versorgt ! Weiter so !

  8. Hurensohn, Nazi, Scheiß-Deutscher, dazu füge ich noch gudde 3er BMW dazu, und nun haben wir den kompletten Wortschatz in schriftlicher Form vorliegen.

  9. Die Pro ler müssen im Angesicht dieser Attacke doch endlich merken dass ihre Politik rein erfundene Hetze und Propaganda ist. Probleme mit Türkisierung und Islamisierung gibt es nicht, die Täter waren geistig verwirrt.

  10. Ihr habt mit dem Stand so oder so was erreicht. Die Eskalation der Ereignisse zeigt doch nur wie Recht ihr habt.

    Besser es kanllt jetzt, als dass wir eine schleichende Islamisierung über Jahrzehnte haben. Haben wir erstmal 40 % Muslime oder mehr, ist der Zug nämlich längst abgefahren. Viele Deutsche Nichtmuslime werden nämlich lieber Kuschen als Kämpfen.

  11. …oder der edle, muslimische Türke wollte eine Kulturbereicherung vornehmen. Mangels geringem Wortschatz sah es halt wie eine Provokation aus. Aber sie haben ihr bestes gegeben.

    Danke schön! Macht weiter so, das wirkt!

  12. #9 sasha

    Unglückliche Verkettung von Ereignissen… Gleich 3 Einzelfälle beisammen. Eindeutig gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit der PROler, dass sie sich nicht augenblicklich selbst gerichtet haben!

    Genug gewitzelt.. :/

  13. Ich warte auf den Tag, an dem es nicht mehr bei Rangeleien und Beleidigungen bleiben wird, sondern auch Messer und Schiesseisen gezückt werden.

  14. Es ist widerlich, wie so etwas um sich greift.
    Respekt vor eurer Standfestigkeit.
    Wenn man dem Report der Integrationsforschung glauben darf, waren dass ja bloß die 25% der Nichtintegrierten. Die anderen 12 Türken haben dann sicherlich mit Zivilcourage die Polizei verständigt….

  15. Also bei 40 Prozent Muslime ist das Land bereits abgewirtschaftet und es sieht wie in ihren Herkunftsländern aus.
    Allerdings in diesem Zustand verringert sich der 40 Prozent Anteil wieder, da sie dann weiterziehen.

  16. Dieser Terroransclag auf ehemals deutschem Boden atmet den gemeinsamen Geist von Koran und linksgrüner Antifa-SA!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  17. Das ist ein kleiner Vorgeschmack auf die von verschiedenen Seiten prognostizierten „bürgerkriegsähnlichen Zuständen.“ Ob die zu Duldsamkeit und Toleranz umerzogenen Deutschen damit umgehen können, wird sich weisen.

  18. Man darf also auf „Scheiß-Deutscher“ mit nichts Passendem antworten. Leider gibt es keine „verbale“ Notwehr.

  19. Habt ihr keinen Sicherheitspersonen dabei? Die den Surensöhnen mal ordentlich eine durchlangen, wenn sie ihr orientalisches Brauchtum pflegen?

    ——–

    Und dann heisst es wieder: Nazi-Aufpasser verprügeln Migranten bei rechtspopulistsischer Parteikundgebung.

  20. Genau deswegen solltet ihr auch darauf achten, das bei euren Infoständen immer einige junge und kräftige Mitstreiter/Mitglieder dabei sind, die sich dann gegebenfalls auch zu wehren wissen!

  21. #13 Das_Sanfte_Lamm (28. Mrz 2012 20:16)

    Ich warte auf den Tag, an dem es nicht mehr bei Rangeleien und Beleidigungen bleiben wird, sondern auch Messer und Schiesseisen gezückt werden.

    Das gibt es schon laengst. Und zwar seit Jahren, wie zB hier:

    Angeschossen, weil sie „Nein“ sagte

    „Berlin, Hardenbergplatz….Plötzlich stand ein BMW in Silber-metallic vor ihnen. „Da saßen drei Südländer zwischen 23 und 25 drin“, sagte die zierliche Blondine. Der Beifahrer fragte: „Kann ich euch mitnehmen?“ Daniela lehnte ab. „Das wirst du bereuen“. Dann sahen die Mädchen in den Lauf einer Waffe.
    Erschrocken sprangen sie auf. Daniela konnte nicht weg. Der erste Schuss traf sie am rechten Bein. „Das war ein dumpfer Schmerz“ sagte die Einzelhandelskauffrau…..“

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/angeschossen-weil-sie-nein-sagte-article502837.html

  22. Bislang gibt es von der Polizei Hagen noch keine offizielle Pressemeldung zu dem Überfall. Wir sind gespannt, ob es sie überhaupt geben wird…

    Wie seid Ihr denn drauf? Wovon träumt Ihr denn? Es gibt doch nur zwei realistische Möglichkeiten:
    Variante a): Es gibt keine Pressemeldung.
    Variante b): Es gibt eine Pressemeldung, in der über eine rassistische Aktion von Faschisten berichtet wird, gegen die einige mutige „Hagener“ mit Zivilcourage vorgegangen sind. Die herbeigerufene Polizei konnte weitere Provokationen und Übergriffe der Rechten verhindern.

  23. OHOHOH bin seit heute Mitglied bei Pro Nrw hab heute Morgen die Mitgliedskarte bekommen 😉 Bin ich STOLZ drauf und Abends hört man das mal wieder das irgendwelche nette Mitbürger vom Islam normale Leute überfallen oder verletzt das ist nicht mehr normal ich weiß was ich wähle am 13.MAI ganz sicher!

    FREIHEIT STATT ISLAM

  24. #13 Das_Sanfte_Lamm (28. Mrz 2012 20:16)

    Oder vielleicht meinten Sie das speziell in Bezug auf Info-Staende ? Ja, da duerfte es mit der „Toleranzgrenze“ auch bald passee sein.

  25. Das werden wohl vier angehende Streitschlichter während des Praxisteils ihres Lehrgangs gewesen sein.

  26. Die rechtgläubigen GlaubensbrüderInnen des FDP-Listenschmieds Aiman „NSU“ Mazyek verbreiten Angst und Schrecken unter der ungläubigen Mehrheitsgesellschaft, die die TerroristInnen mit Hartz IV fürstlich nährt!

    Ob es wegen dieses Terroranschlags „klammheimliche Freude“ seitens der RAF-Partei der LinksgrünInnen gibt?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  27. Ich vermisse ein Foto. Man sollte bei antiislamischen Kundgebungen immer einen Fotografen im Hintergrund haben. Und eine Person, die ihn schützt. OK, alles hat seine Grenzen. Wenn die muslimischen Schläger in genügender Zahl anrücken – was leicht möglich ist, da viele viel Freizeit und Handys haben – ist es immer schwierig.

    Gratulation der PRO und anderen, die zu öffentlichen Auftritten in anatolisch-libanesischen Ghettos den Mut haben. Der deutsche Rest von Deutschland blickt mit Stolz auf euch!

  28. Wartet es ab, die Welt wird und muss Umdenken, diesem treiben wird schon bald er Riegel vorgeschoben werden müssen, denn so geht es nicht weiter.

    Jeden Tag kann man sich als friedfertiger Bürger auf ein neues bekotzen wenn man von dieser Art der Bereicherung lesen muss

  29. Auch hier war es wieder ein SÜDLÄNDER

    Dieses mal hat ein einen Promineten erwischt.

    Nach dem letzten Gladbach-Spiel
    Freund von Trainer-Favre ins Koma geprügelt

    Bei dem Opfer handelt es sich um den Ex-Präsidenten des Eishockey-Klubs von Lausanne, Pierre Hegg (62), der Favre mit einer Delegation Schweizer Fans in Deutschland besucht hat.

    Nach Angaben der Polizei sei Hegg um 1.32 Uhr auf der Waldhausener Straße von einem etwa 25-Jährigen Südländer nach einer Zigarette gefragt worden.

    Als Hegg ihm keine geben konnte, habe der Täter mit der Faust auf ihn eingeschlagen. Hegg stürzte auf eine Bordsteinkante und schlug mit dem Kopf auf.

    http://www.bild.de/sport/fussball/lucien-favre/freund-des-trainers-ins-koma-gepruegelt-23382104.bild.html

  30. Na ja, eigentlich ist so was nicht Neues was da passiert ist. Es sind nur die Vorboten für das was eigentlich noch schlimmer passieren wird in naher Zukunft. Zeigen wir doch, wir Einwohner hier, wo die „rote Linie“ überschritten wird. Wer diese Linie überschreitet, der wird das ernten mit dem er nicht gerechnet hat: Mit einer unbrechlichen Mauer des Widerstands !

  31. #31 Raymond de Toulouse (28. Mrz 2012 20:29)

    Oder vielleicht meinten Sie das speziell in Bezug auf Info-Staende ?

    Konkret – Ja.
    Wundern würde es mich dann auch nicht, wenn es dann „Körperverletzung mit Todesfolge“ in der Anklageschrift heisst.

  32. Habe für PRO NRW schon mal 2010 Infobroschüren verteilt, mein treuer Freund Walther P.P. war dabei.

  33. Ja, so kennen wir sie.

    Auch wird immer sofort von Jugendlichen gesprochen, damit wir Deppen verstehen, daß der erzieherische Gedanke im Vordergrund stehen muss! (Soll heißen, kein Gefängnis!).

  34. #1 Sowas dürfen die ALLES sagen? Und nichts passiert?

    Und wenn ich sage was ich denke über Mohamed und so…(Nee so mutig bin ich jetzt nicht).

    Wir haben ja gesehen wie hart gegen die Österreicherin und ANDERE… vorgegangen wird…

    Ich sehe es schon kommen, die Europäer werden zukünftig sehr viel mit „Platzhaltern“ agieren, damit man sie nicht bestrafen kann…

    Nette Zukunftsaussichten!

  35. #39 Das_Sanfte_Lamm (28. Mrz 2012 20:38)

    Wundern würde es mich dann auch nicht, wenn es dann “Körperverletzung mit Todesfolge” in der Anklageschrift heisst.

    Genau. Und wenn es diesbezueglich in D weiter so rasant abwaerts geht, wird selbst soetwas bald unter „Diskussionskultur“ laufen (siehe Kulturbeispiel „Diskussion“ kuerzlich im tuerk. Parlament). Und ueberall wo „Kultur“ drauf steht, ist natuerlich immer „Bereicherung“ drin. Ausser es hat auch nur im Entferntesten etwas mit ‚germanisch‘ zu tun hat. Dann ist immer „Nazi“ drin.

  36. Oh man, die angekündigte Moschee Tour von Pro NRW kann ja heiter werden.
    Andererseits wachen evtl. mehr Menschen durch solche Ereignisse auf. Selbst wenn nichts in den Medien steht, wird sich das rumsprechen. Mal die Termine anschauen wann ich als Backup dabei sein kann.
    Schreibt hier nicht zuviel über Walher, nicht das die Freunde und Helfer demnächst vor eurer Tür stehen.

  37. # Platow

    Toller Beitrag-hab ich als Brechmittel gespeichert (endlich keine Chemie mehr)!

    Aber ist wirklich war.

    Egal WER in Europa was verbockt-Schuld bekommen immer die Gastgeber.

    Wären diese unliebsamen, renitenten Gäste in MEINEM Haus/Wohnung, würde ich denen zeigen, wo der Maurer das Loch gelassen hat (Türe)!

  38. Es müsste doch so sein, dass jeden Tag auf ganz Deutschland gesehen bestimmt 500 Leute auf irgendeine Art und Weise bereichert werden.Das Ganze mal 365 ergibt 182.500 pro Jahr. Wenn alle diese Leute mit ihren Bekannten und Verwandten darüber sprechen,müsste die Quote für wirklich oppositionelle Parteien deutlich höher sein, ist es aber nicht. Dafür haben wir bald Piraten in allen Bundesländern die uns wohl er schaden als alles Andere. Ich verstehe das einfach nicht.

  39. “Hurensohn, Nazi, Scheiß-Deutscher”

    Da fehlt noch „Üsch figg deine Mudda!“ Dann hat sich das Arsenal an typisch türkischen „Beschimpfungen“ auch erschöpft. Mehr kennen die gar nicht, die Erbärmlichen. Lachhaft.

    Wenn mir so ein Surensohn „Üsch figg deine Mudda“ zustammelt, wünsche ich ihm: „Viel Spass dabei! Die hat schon 20 Jahre keinen Sex mehr gehabt. Und vergiss den Spaten nicht! Du wirst tief graben müssen!!“ 😆

    Die meisten der Einzeller verstehen das zwar nicht, aber Passanten können sich ein Schmunzeln meist nicht verkneifen. Wenn Die immer öfter lauthals lachen, weiss ich, die Zeit ist reif. 😀

  40. Danke, für Euren Mut, Euch der Islamisierung entgegenzustellen. Wer mit offenen Augen durch unsere Innenstädte geht, der muss erkennen, dass dieser mohammedanische Zuwanderungstsunami zurückgestaut werden muss, wenn wir Deutsche unser Land behalten wollen und wenn wir unser Land in seiner Schönheit unseren Kindern vererben wollen. Es ist ein Traum, der wahr wird, wenn Pro NRW den Einzug in den Landtag schafft.

  41. Aus dem Artikel:

    … und auch der Staatsschutz hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

    Gegen PRO?

    Weil die ja (aus Gutmenschensicht) den Vorfall provoziert haben??

    Alles andere würde mich doch erheblich überraschen. Oder es ist ein Druckfehler.

  42. @ #29 set (28. Mrz 2012 20:23)
    OHOHOH bin seit heute Mitglied bei Pro Nrw hab heute Morgen die Mitgliedskarte bekommen

    Kannst du mir sagen, wo genau am 1.Mai in Wuppertal die Demo stattfindet?
    Auf der Seite von Pro NRW stehen nämlich zwei verschiedene Adressen:

    17h Wuppertal, Merkez-Moschee, Gathe 31a, 42107
    http://www.pro-nrw.net/?page_id=1508

    17h Wuppertal, salafistische Al-Baraka Moschee, Eugen-Langen Str. 5, 42327 Wuppertal
    http://www.pro-nrw.net/?p=7926

  43. Ich vermisse ein Foto. Man sollte bei antiislamischen Kundgebungen immer einen Fotografen im Hintergrund haben.

    100% Zustimmung.

    Besonders zur Beweissicherung sehr sinnvoll.

  44. In Lübeck hat man eine Demonstration zur Erinnerung an die Bombardierung im WKII untersagt. Begründung: Durch den „Aufmarsch“ der „Rechten“ (der Bürgermeister pflegt die gleiche Sprache wie die AntiFa) könnte es zu erheblichen Störungen der öffentlichen Ordnung kommen.

    Warum hat man den Juden damals eigentlich nicht frühzeitiger verboten, Geschäfte und Glasfenster zu besitzen, wegen Gefährdung der öffentlichen Ordnung? Dann wäre es auch nicht zum Vorfall der Reichskristallnacht gekommen, für die die Juden verantwortlich sind.

    Ist doch logisch: Hätte es keine Juden gegeben, wäre dieses Ereignis schließlich auch nicht geschehen.

    Deutsche Frauen, tragt keine Miniröcke mehr, wenn ihr ausgeht, deutsche Natziehs, laßt das sein mit Euren Infoständen, dann wird auch die Verbrechensrate rapide heruntergehen.

  45. In Wuppertal würde es niemand mehr wagen, einen solchen Stand aufzubauen: In der Innenstadt sieht man nur noch 5% Eingeborene. Wie übrigens auch im Bus und in der Schwébebahn…

  46. Hagener Steuerbürger müssen den Islam als Teil von Hagen nach linksgrüner Diktion „aushalten“:

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/familie-scholz-wurde-schon-sechsmal-opfer-von-raeubern-id6495284.html

    Kriminalität
    Familie Scholz wurde schon sechsmal Opfer von Räubern

    ….

    „Warum tut ihr Euch das noch alles an?“, wird Bärbel Scholz oft gefragt. „Aber was sollen wir denn tun?“, fragt sie dann trotzig zurück, „etwa aufgeben?“ Ihre Stimme zittert, die Nerven liegen blank. Nicht nur, dass sie jedes Mal um ihr Leben bangt. Genauso schlimm, sagt sie, seien die erlebten Demütigungen. „Wenn man die Kasse hergeben muss, dabei auch noch angeschrien und verhöhnt wird.“ Als „deutsche Schlampe“ beispielsweise, oder, wie es Martin-Andreas Scholz jetzt öfter erlebt hat, als „Hurensohn“.

    Und Schäden durch mohammedanische Raubzüge sind noch nicht einmal steuerlich abzugsfähig, hier bestraft der Staat die Opfer doppelt!

  47. #13 Unzeitgemaesser

    Die Islamisierung läuft bereits schon seit Jahrzehnte.

    Was jetzt so passiert ist die Ungeduld der Jugend!

    Sie wollen nicht warten bis sie zahlenmäßig überlegen sind – böser Fehler!

    Aber wenn man deren Sprüche hört: Der Islam wird siegen, Allah ist der größte, wir sind die Wegbereiter etc… Jetzt sollten wir in „Hab acht Stellung“ gehen.

    Und ich glaube nicht, daß wir Bücklinge sind.

    Churchill meinte: Die Deutschen liegen dir entweder zu Füßen oder sie hängen an deiner Kehle (oder so ähnlich)!

  48. #3 Platow; Ich behaupte, dass es eine 3.Generation gar nicht gibt, selbst 2.Generation erachte ich als extrem selten. Ich bezeichne allerdings als erste Generation nicht diejenigen die aus Ganzweitwegistan zu uns kommen sondern die Kinder von diesen. Da ein in Deutschland geborene(r) seine Cousin(e) aus wieder ganzweitwegistan als „Ehepartner“ holt, gibts da auch keine zweite sondern immer, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, erste G.

    #25 Landliebe; Noch wichtiger wäre in einiger Entfernung 2 Leute zu postieren, die das ganze filmen. Dann gibts Beweismaterial, wer da der Angreifer war. In dem Fall muss es dann auch erlaubt sein, sich zu wehren.

    #42 Jack_the_Ripper; Auch der Doppelname Smith ist da immer ganz gut angesehen, im Gegensatz zur sonstigen Abneigung gegen dieses Doppelnamenunwesen.

  49. Pro Nrw ist eine aktive Truppe und es ist sehr gut das es Sie gibt. Durch diese Wahlwerbung oder auch durch z.Bsp. Infotische zeigt der Islam für jeden sichtbar wie tolerant und freundlich er ist….
    Das ist Aufkärungsarbeit die Funktioniert und andere Menschen zum nachdenken anregt.

  50. Die vom Thüringer Johann Walter (1496 – 1570, u. a. Hofkomponist von Friedrich dem Weisen)1561 erstmals veröffentlichte Hymne „Wach auf, wach auf, du deutsches Land! Du hast genug geschlafen!“ gewinnt wieder an Aktualität. Seit langem war dieser Aufruf nicht mehr so zutreffend wie heute.

  51. #64 Winrich (28. Mrz 2012 21:32)
    Pro Nrw ist eine aktive Truppe und es ist sehr gut das es Sie gibt.

    Exakt deshalb:

    S P E N D E N ! Nur 10 oder 20 € von jedem hier helfen enorm !

  52. #25 Landliebe

    Und die Einzigen die bestraft werden, sind diese jungen, kräftigen Mitstreiter…

    Weil Islam ist Frieden. Und wer etwas anderes sagt macht sich heutzutage definitiv strafber!

  53. Was meint ihr, wie viel % wird Pro NRW diesmal bekommen?

    Das hängt vermutlich auch davon ab, wieviel Wahlbeobachter bei der Auszählung dabei sind.

    Also wer Zeit hat, schaut um 18h ins Wahlbüro.

  54. @ rheinfranke
    Die Begleitung des Herrn Walther solltest Du unbedingt ablehnen. Das könnte erhebliche negative Folgen haben.
    Das wäre DAS Fresse für die MSM!!

  55. Bulldozer

    Ich glaube:

    17h Wuppertal, Merkez-Moschee, Gathe 31a, 42107

    Ich frag aber noch mal nach 😉 oder nimm einfach mal Kontakt auf mit Pro Nrw und frag nach oder hast du Facebook?

    Mit freundlichen Grüßen
    Set

  56. Bei so kultursensiblen Vorfällen treten die Grundsätze des Deutschen Presserates, Ziffer 12.1. in Kraft – d.h. Schweigen im Walde.

  57. Sichtlich geschockt wirkten die Passanten>/blockquote> – Ist doch kein Wunder, passierte da doch das genaue Gegenteil von dem, was die linke Propagandapresse und unsere Polit-Affen ständig predigen. Hier hat der türkische Herrenmensch gezeigt, was bald Alltag in Deutschland sein wird. Wer jetzt eine Welle der Empörung erwartet, wird wohl sehr enttäuscht sein, da diese ausbleiben wird. Dies wäre nur passiert, wenn Deutsche einen ähnlichen Stand des türkischen Männervereins gestürmt hätten.

    Aber – so tragisch diese Sache auch ist – so hat sie doch auch eine gute Seite: Es sind wieder ein par Bürger (hoffentlich) aufgewacht; sie haben das wahre Gesicht der islamischen Migration gesehen.

  58. „Scheissdeutscher“

    Aha.

    Tja, nun muss man von politischer Seite aber langsam über die Beantwortung der Frage nachdenken, warum rassistische -und zwar wirkliche weil wertende Rassisten- Ausländer in Deutschland ein Bleibe- oder Aufenthaltsrecht geniessen sollten.

    Erstens lebt es sich sogar nach dem Bekunden von Linken und „Grünen“ ohne Nazis besser und zweitens mag der, welcher die wertende rassistische Äusserung „Scheissdeutscher“ tätigt, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Deutschen.

    Warum ist er dann hier in Deutschland?

    Da Deutschland das Land der Deutschen ist und zu bleiben hat, darf jeder antideutsche Rassist unser Land verlassen, anstatt sich selbst zu quälen und sich mit Transferleistungen von Verachteten demütigen zulassen und so seine Ähräh zu verlieren.

    Oder will er warten, bis man ihm den Gefallen der begleiteten Ausreise tut?

  59. #51 talkingkraut

    Was du von dir gibst ist illusorisch!

    Deutschland /Nationalität soll untergraben werden!

    Wir sollen ein Europa ohne Werte/Leistungen werden. Diesbezüglich wird Geschichte ja auch umgeschrieben.

    Alles andere ist Nationalistisch – Verboten!

    Unsere Errungenschaften sollen wir leugnen um Nichtsnutze (Nur betende nicht arbeitende) nicht zu diskreditieren.

    O.K-wer selbst nichts zu Stande bringt, lässt Geschichte einfach umschreiben!

    Unsere Politiker lassen sich einspannen/einlullen. Sie haben auch ihre Schärflein im Trockenen – und wir???

  60. Wann, ja wann endlich wachen die linksverkleisterten Islamversteher auf angesichts der Spirale der Gewalt, die unerbittlich und vor jedermanns Augen tagtäglich von deutschfeindlichen Muslimen verübt wird? Wo ist die Politik, um schlußendlich Kante zu zeigen, weil es so nicht weitergehen kann! Die nächste Ebene wird ein Bürgerkrieg sein!

  61. „körperlichen Attacken“= Körperverletzung

    „Hurensohn“, „Nazi“, „Scheiß Deutscher“ = Volksverhetzung, Beleidigung, …

    „extremer Aggressivität gegen den Stand vor und schlugen den PRO-NRW-Aktivisten die Infoblätter aus der Hand“ = Sachbeschädigung, Bedrohung

    usw.

    So sieht Toleranz und demokratische Kultur bei diesen „Personen mit türkischem Migrationshintergrund“ aus.

    Man sollte sich mal wieder dringend Gedanken darüber machen, wie man zumindest ehemaligen Ausländern, die eingebürgert wurden, die deutsche Staatsbürgerschaft wieder aberkennen kann, wenn diese bestimmte, gegen die Interessen der Bundesrepublik Deutschland gerichtete Verfehlungen begangen haben. Das war bis vor wenigen Jahren noch eine CDU-Position.

  62. Meine Herren. Ihr habt Mut! BRAVO an PRO-NRW in Hagen! Danke für Euren Einsatz! Wir brauchen Euch! Zeigt den Menschen, was der Islam anrichtet !

  63. #4 Tours Poitiers (28. Mrz 2012 20:01)

    Habt ihr keinen Sicherheitspersonen dabei? Die den Surensöhnen mal ordentlich eine durchlangen, wenn sie ihr orientalisches Brauchtum pflegen?

    Zu diesem Brauchtum gehören auch noch „Messern“ und „Kopftreten“
    Diese „Sonderbehandlungen“ mussten aber leider wegen der vielen Zuschauer und der Polizei ausfallen.
    So ein Pech aber auch, dass sie nicht ihr ganzen Können präsentieren konnten. :mrgreen:

  64. #23 Dr.Eysendraht (28. Mrz 2012 20:20)
    #42 Eurabier (28. Mrz 2012 20:43)

    Zum Artikel in der Welt:

    Sorry, dem Autoren dieses Artikels war garantiert bewusst, daß die Taqiyya aus dem Koran für ALLE Mohammedaner, und nicht nur für schiitische Iraner gilt.

    Kaum verwunderlich, daß dieser Artikel erscheint, kurz nachdem Herr(enmensch) Erdowahn sein türkisches Atomprogramm starten möchte und Israel gerade Szenarien zum „Selbstschutz“ durchspielt.

    Siehe:

    Irans Atomprogramm ist böse, weil Schiiten immer Lügen und Atombomben wollen.

    Das (sunnitische) türkische Atomprogramm ist dagegen ganz toll und fortschrittlich, muß also unterstützt werden.

    Ebenso das wahabitische (SaudiArabien) Atomprogramm. Allerdings wollen die Saudis keine Atombombe, die haben schon genügend.

  65. „Hurensohn“, „Nazi“, „Scheiß Deutscher“

    Die Mohammedaner haben einen spärlichen Wortschatz.

  66. „ischfickdeinemudda“ sagte der Türke von nebenan zu mir, weil ich ihm sagte, dass er da nicht parken darf. „Hast du einen Spaten dabei“ frage ich. Der Türke verdutzt „wieso Spaten““. Ich „na weil du zum Südfriedhof gehen musst und meine Mudda ausgraben“. Da war er bedient.

  67. #59 Eurabier (28. Mrz 2012 21:16)
    Der Artikel über die Kioskräuber ist echt gut. Der Verfasser erlaubt sich doch tatsächlich zwischen den Zeilen politische Unkorrektheit, als er auf den „freundlichen Richter mit viel Verständnis für Jugendliche“ hinweist. Nicht schlecht. Ich glaube, so ähnlich mußte man auch die DDR-„Presse“ lesen, wenn mal etwas „widerständiges“ zu erfahren.

    Täter wurden verhaftet
    Der Räuber vom Januar wurde inzwischen gefasst. Genauso wie die beiden Burschen aus der unmittelbaren Nachbarschaft: Mikail S. (18) und sein korpulenter Freund Hakan K. (17) hatten am 13. Dezember das Büdchen mit gezückter Pistole überfallen, 75 Euro Bargeld und Zigaretten im Wert von 200 Euro erbeutet. Sie konnten direkt nach der Tat verhaftet werden.

    Zum ersten Mal muss Martin-Andreas Scholz deshalb nun als Zeuge vor Gericht aussagen, Mutter Bärbel begleitet ihn. Sie will dabei sein, wenn das Böse, das sich bisher stets hinter Kapuzen oder Masken mit Sehschlitzen verbarg, erstmals ein dazu gehörendes Gesicht bekommt. Sie will den beiden Räubern auf der Anklagebank in die Augen sehen.

    Ledliglich ein Jahr Haft auf Bewährung
    Dazu kommt es nicht. Amtsgerichtsdirektor Oliver Hoffmann, ein freundlicher Richter mit viel Verständnis für jugendliche und heranwachsende Angeklagte, schließt „mit Rücksicht auf erzieherische Gründe“ beide Opfer von der Verhandlung aus. Lediglich die Familienclans, Väter, Mütter und Schwester, dürfen im Gerichtssaal bleiben.

    So erfahren die Kioskleute erst hier, dass beide Räuber für den Überfall lediglich ein Jahr Haft, ausgesetzt auf Bewährung, erhielten. In deren Alltag dürfte sich durch die brutale Tat eigentlich nichts ändern.

    Bei Familie Scholz sieht das jedoch ganz anders aus.

    Helmut Ullrich

  68. „Hurensohn“, „Nazi“, „Scheiß Deutscher“

    Das ist, was Mohammedaner in Wahrheit über Deutsche denken, die sie füttern.

  69. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht. Es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ?

    Ja.

    Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  70. #16 Das_Sanfte_Lamm (28. Mrz 2012 20:16)
    Ich warte auf den Tag, an dem es nicht mehr bei Rangeleien und Beleidigungen bleiben wird, sondern auch Messer und Schiesseisen gezückt werden.

    Also welche Seite die Messer zieht, ist klar…

  71. …eindrucksvoller und anschaulicher kann man die Bürger kaum informieren !

    Trotzdem frage auch ich mich, warum so etwas immer ohne Gegenwehr geschieht ?

    Da man sich der Gefahr bewußt sein sollte, müssen bei solchen Infoständen eigentlich immer 2-3 Leute mit schlagfertigen Argumenten anwesend sein !

    Ich kann mich noch sehr gut an einen Infostand der REP´s vor Jahren, in Berlin erinnern, der von Autonomen bereichert werden sollte .
    Damals waren es 6 Mann, von denen 3 der Polizei übergeben werden konnten, zwei allerdings liegend:mrgreen:

    Man kann sich auch legal schützen, denn CS Gas darf in Notwehrsituationen auch gegen Menschen eingesetzt werden – und dieses Deodorant ist noch immer sehr effektiv !

    http://www.abwehrspray.com/CS-Reizgas/KH-Security-CS-Reizgas-Anti-Attack-77000::61.html

  72. ….und es wird sich bei der Wahl wieder nichts ändern. Siehe Bremen – Bürger in Wut. Ich war schockiert über die fehlende Unterstützung.
    Der Deutsche ist einfach zu doof! Sorry…. 🙁

  73. Was überfallen die Türken nicht?
    Wie wäre es mit einem Stand, mit dem Antiislamischen Manifest die Toleranz der Friedensreligioniker auszutesten?

  74. #25 Landliebe (28. Mrz 2012 20:20)

    Genau deswegen solltet ihr auch darauf achten, das bei euren Infoständen immer einige junge und kräftige Mitstreiter/Mitglieder dabei sind, die sich dann gegebenfalls auch zu wehren wissen!

    Wobei dann sofort in den Medien die Rede von „Saalschutz“ = „SS“ wäre.
    Würde ein Angriff auf einen Pro-Stand vereitelt, stünde in der Zeitung:“Neonazis schlagen zu!“
    Einzige Lösung wäre, wenn man als Schutztruppe Rocker in Kutte motiviert bekäme

  75. Laut Einkommensteuergesetz können Geldgeschenke an bedürftige Familienmitglieder im Ausland in Deutschland von der Steuer abgesetzt werden. Eine Überprüfung durch die Finanzämter ist fast unmöglich. Steuerausfall: 400 Mio. Euro pro Jahr !

    Nach dem Motto ! Nicht nur Verbale und Körperliche Angriffe, auch Finanziel abgreifen
    wat geht ! Danke !

  76. Der Versuch, nochmal das Video anzuschauen ist leider misslungen.

    „Überfall auf den Kölner Sta…“

    Dieses Video ist nicht mehr verfügbar, weil das mit diesem Video verknüpfte YouTube-Konto aufgrund mehrerer Benachrichtigungen von Dritten über eine Urheberrechtsverletzung gekündigt wurde. Zu den Beschwerdeführern gehören: [Web Sheriff].

  77. #4 Tours Poitiers (28. Mrz 2012 20:01)

    „Habt ihr keinen Sicherheitspersonen dabei? Die den Surensöhnen mal ordentlich eine durchlangen, wenn sie ihr orientalisches Brauchtum pflegen?“

    Durchlangen ist teuer. Ein Bekannter, der „durchlangte“, als ein Bereicherer sein Mofa klauen wollte, musste 2.000 Euro bezahlen. Der Dieb kam frei.

  78. #25 Landliebe (28. Mrz 2012 20:20)

    „Genau deswegen solltet ihr auch darauf achten, das bei euren Infoständen immer einige junge und kräftige Mitstreiter/Mitglieder dabei sind, die sich dann gegebenfalls auch zu wehren wissen!“

    Danke für den genialen Tipp! Und wo sollen diese jungen, kräftigen Männer herkommen? Wo wohnen Sie, können wir mit Ihnen rechnen?

  79. Was soll die Aufregung über die Normalität? Wir wollen es doch so, zumindest die übergroße Mehrheit. Am Wahltag in NRW wird das wieder überdeutlich bestätigt. Die Deutschen haben sich schon längst abgeschafft und finden das toll und weltoffen.

  80. #37 GottesRechterArm
    Als Hegg ihm keine geben konnte, habe der Täter mit der Faust auf ihn eingeschlagen. Hegg stürzte auf eine Bordsteinkante und schlug mit dem Kopf auf.
    **********************************************

    das ist wie beim Opfer der 20-Cent Mörder

    der ist auch erst später an seinen Verletzungen durch den Sturz gestorben;
    laut dt.Gutmensch-Richter waren die Täter deshalb auch nicht Schuld an seinem Tod, er hätte sich ja irgendwie abstützen können—
    wenn er keinen Alkohohl getrunken hätte–
    einer der beiden spaziert jetzt frei rum, der andere hat seine Kurzzeitstrafe akzeptiert und kommt sicher bald wieder frei

  81. Die Situation stellt sich so dar:

    Die eine Seite macht von ihrem Recht auf Redefreiheit gebrauch und informiert Passanten.

    Die Andere Seite wird verbal ausfallend und sogar handgreiflich. Sie verwendet diskriminierende und menschengruppenbezogene Schimpfwörter.

    Preisfrage:

    Welche von beiden Seiten verhält sich faschistoid?

  82. Für den Schutz von Infoständen und Veranstaltungen ist die Polizei zuständig.

    Keine Anti-Antifa wie dies einige gerne sehen würden.

    Eine gute Aktion von Pro. Die zeigen Biss und durchhaltevermögen.

    Und gut, das PI über sie berichtet.

  83. #105 norbert.gehrig (29. Mrz 2012 13:12)
    Für den Schutz von Infoständen und Veranstaltungen ist die Polizei zuständig.

    Das ist die Theorie und das Geschehene die Praxis !

Comments are closed.