Ruprecht Polenz, der Israelfreund der CDU, hat auf seiner Facebook-Seite wieder einmal seinen scharfsinnigen Intellekt bewiesen. Er hat einen Screenshot eines Kommentars auf PI geteilt, welcher seine, so wörtlich, „Ausführungen im Deutschen Bundestag, dass sich manche Rechtsradikale als besonders treue Israel-Freunde tarnen“ vollumfänglich belegen.

(Von Beschwichtiger)

Es handelt sich um einen Kommentar, in dem ein PI-User dazu aufruft, zur Demo gegen die Islamisierung in Arhus so viele Israelflaggen wie möglich als Zeichen der Solidarität mit Israel mitzubringen.

Polenz stuft also Solidarität mit Israel als rechtsradikal ein. Der „Kampf gegen rechts“ muss also auch ein Kampf gegen Israel sein. Polenz kann es wahrscheinlich kaum noch erwarten, bis die Iraner Israel dem Erdboden gleichmachen. Das wäre zumindest ein Anfang, um den „Rechtsradikalen“ ihr „Deckmäntelchen“ wegzunehmen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Herr Polenz tarnt sich als Idiot, damit wir nicht merken, wie schlau er eigentlich ist.

    Gerissen!

  2. Aha.
    Diese Politdebilen werden immer mehr. Analog mit den migrativen Bereicherern.
    Alles steuert einer Blöding Olympiade zu.

    Willkommen in Blödistan.

  3. Was für ein, Entschuldigung, Idiot.
    Solchen Plattitüden kann man nur eine andere Plattitüde entgegenhalten: Ausnahmen bestätigen die Regel.

  4. Und noch nen Kommentar:

    Die (Polenz) CDU scheint wohl der Meinung zu sein, dass bei den knappen Wahlausgängen die Stimmen der Muslime heute den Ausschlag geben können. Deswegen schmeichelt man sich an diese Volksgruppe an. Die Juden od. Israelis spielen bei solchen Wahltaktischen Argumenten für die CDU keine Rolle, da es einfach zu wenige mit Wahlmandat gibt.

    Rechts ist, wenn man den Andersdenkenden mundtot machen will um sich selber als Anti Rechts zu definieren. Sehr durchsichtig.

    Welches islamische Land ist den das Vorbild für Herrn Polenz???

    Wie steht es um die Rechte der andersglübigen dort?

    Und was macht sie so sicher, das der Islam in Deutschland sich nicht im Sinne des Koran wie in anderen Ländern verhalten werden???

    Oder ist Ihnen das egal, weil sie es bei 20-30 Jahren Lebenserwartung eh nicht erleben??

    Als Politiker sollte der Horizont weiter reichen.

    Ich hoffe PI kann noch möglichst lange weiter aufklären und die Pressezensur der anderen Medien weiter hinterlaufen.

    Gibt es jetzt eigentlich auch Quoten für andere Themen in den Medien (70% positive Berichterstattung über den Islam bei ARD/ZDF etc)?

  5. Diesen Anti-Semiten ist eigentlich alles recht,
    um weiter Stimmung zu machen gegen Israel und damit auch gegen den Schutzpatron Amerika, der schon immer ein Dorn im Auge dieser Spezies Mensch ist und deren Ideologie nur Verunglimpfung, Haß und Verdrehung politischer Sachverhalte ist. Israel ist der letzte demokratieverteidigende Staat, dessen Hilfe jedem Aufrichtigen Pflicht und Verantwortung sein sollte. Broder’s Buch: Vergeßt Ausschwitz! behandelt dieses Thema in gewohnter, hervorragender Weise!

  6. Dieser Mann ist einfach nur peinlich. Wie ich schon damals geschrieben habe gilt in seinen Augen:
    Wer Juden und/oder Israel hasst ist ein Nazi. Wer diese dagegen liebt – erst recht.

    #3 Wilhelmine

    Spaßig, dass unter seinem Plakat „CDU – Die Mitte“ steht

  7. @ #5 Gyaur (17. Mrz 2012 19:27)

    Diese Politdebilen werden immer mehr.

    Siehe,

    OUTRAGE! Obama Denies Visa to Israel Parliament Member; Israeli Legislative Trip to US Canceled

    Michael Ben-Ari is an elected Member of the Knesset, Israel’s parliament. But the Obama adminstration is denying him a visa to the United States. Barack Obama, Hillary Clinton, and their minions are calling this man a “terrorist,” even though he’s never been a member of a terrorist group and never participated in a terrorist attack.

    http://www.debbieschlussel.com/48073/outrage-obama-denies-visa-to-israel-parliament-member-israeli-legislative-trip-to-us-canceled/

  8. @ #9 KDL (17. Mrz 2012 19:31)

    Der Prollenz ist doch ein linkes U-Boot!

    Wundert mich, dass die den nie rausgeschmissen haben! Früher meine ich, vor dem Linksruck!

  9. schwarz ist die tarnfarbe für weiß
    oben ist getarntes unten
    arnold schwarzenegger ist eine getarnte frau
    …..

    die cdu ist eine getarnte spd

  10. Hat doch der Schlingel heimlich das Buch von der Daniela Katzenberger gelesen:

    Sei schlau, stell dich dumm

    Ob ihm aufgefallen ist, dass Dummheit gepaart mit einer auch äusserlich weichen Birne dann doch nicht so attraktiv ist.

    Wann tritt der endlich ab.

  11. Steht die Sonne der Intelligenz niedrig am Horizont, haben auch Zwerge große Schatten.

  12. In einem weiteren Beitrag auf seiner Facebook-Seite glaubt Polenz Gideon Böss von der WELT massregeln zu müssen. Und dabei trifft G.B. voll ins Schwarze bwz. Grüne:

    http://boess.welt.de/2012/03/17/%E2%80%9Ees-wird-gegessen-was-auf-den-tisch-kommt/

    Eine genialer „Böss-Artikel“!

    Polenz – noch jemand der sich für Jesus Christus hält. Solche Volkserzieher, Massregler und dauerbetroffene Gutmenschen braucht wie Welt ungefähr genau so dringend wie ein Furunkel am A…

  13. Na dann möchten IM Erikas Pudel Polenz doch recht herzlich als treuen Leser von und Werber für PI begrüßen.

  14. Langsam muss doch jedem klar sein, es gibt keine demokratischen Parteien mehr im Deutschen Bundestag. Das Parlament besteht nur noch aus sozialistischen Blockparteien. Es ist nicht zufällig, das der rote Faden des Antisemitismus und der Islamfreundschaft von Hitler in die DDR und jetzt weiter zu uns reicht. Für Diktaturen hat der Islam eine besondere Affinität, Geistesverwandtschaft. Er beruht auf der gleichen Geisteshaltung, drer gleichen Praxis : Verdummen und Herrschen.

  15. So ist das halt mit Angies Knecht Rupprecht… Knüppel aus dem Sack, wenn die pösen Rechten kommen…

  16. Je proller und Eier-Toller man ist , um so weiter kommt man In der deutschen Politik

    Der gesunde Menschenverstand war nie ein Freund der Politik

    Dafür aber ist der persönliche Vorteil , ihr Antriebsmotor

    Ps Hr Vanheugen wurde mit dem Pöstchen eines Direktors der Börse Ankara belohnt …

  17. #13 Yanqing

    Polenz hat doch kürzlich verkündet, dass er sich aus seinen CDU-Ämtern zurückziehen will. Ich denke, dann wird sich aber nicht viel ändern, weil er dann sicher weiter pro-Islam-Lobbyist bleiben wird. Und hat dann Zeit, in Talkshows aufzutreten …

  18. Die (Polenz) CDU scheint wohl der Meinung zu sein, dass bei den knappen Wahlausgängen die Stimmen der Muslime heute den Ausschlag geben können.

    Abgesehen davon, dass ein aufrechter Muslim ohnehin die Demokratie und damit freie Wahlen ablehnt, werden diese Möchte-Gern-Opportunisten doch nicht ernsthaft glauben, dass eine Partei welche das C im Namen trägt, für einen Diener Allahs wählbar ist.
    Erdogan und die Imame werden denen das schön ausreden.

  19. Herr Polenz macht mich krank. Daß Typen wie er die gewählten Repräsentanten des Deutschen Volkes sind, erfüllt auch mich manchmal mit dem grassierenden kulturellen Selbsthaß, und ich denke mir: Es ist aus, Deutschland hat fertig, Deutschland verrecke; denn was fällt, das soll man auch noch stoßen.

  20. Es scheint im Augenblick chic zu sein, überall Nazis zu identifizieren. fällt einem Politdeppen nichts mehr ein oder er kann einfach nichts, dann holt er die NSU Keule raus.

  21. Ein auch nur halbwegs denkbefähigter Mensch, der zudem CDU-„öffentlich“ ist, würde niemals, seine Reputation für solch widerlichen, offen antijüdischen Hirndurchfall in den Wind schießen.
    Wie es dieser Türk-Agitator und unverholene Israelfeind praktiziert.
    Es sei denn, es kommen Schöne Sümmchen dabei rum.
    Geld stinkt nicht, sei es nun aus Latrinengeschäften oder vom Petroscheich generiert.

  22. #1 Theo (17. Mrz 2012 19:17)
    „Herr Polenz tarnt sich als Idiot, damit wir nicht merken, wie schlau er eigentlich ist.“

    Sehr höflich und wohlerzogen ausgedrückt! Aber ich glaub´, ich verstehe die Botschaft trotzdem…

  23. Die CDU ist dabei sich selber abzuschaffen. ob sies schon bemerkt hat?
    Wetten, daß sie nicht eine Landtagswahl gewinnen werden????

  24. Wenn man mit ihm spricht, entdeckt man, dass er niemals in den Koran hineingeschaut hat, anscheinend niemals mit einem Muslim zusammengetroffen ist. Es bedarf einer großen gemeinsamen gesellschaftlichen Anstrengung, um ihn zu erziehen.

  25. Ich glaub der Polenz ist nicht ganz dicht, den kann man nicht ernst nehmen.

    Der Typ und die Tante Böhmer waren Gründe für mich, aus der CDU auszutreten vor 2 Jahren. Jetzt geht es mir besser, ich wollte kein Mittäter mehr sein.

  26. Aufruf!

    An alle die in NRW wohnen. Ihr habt doch bald NRW-Landtagswahlen.

    Wählt alle anderen kleinen Parteien aber NICHT die großen Parteien wie CDU-CSU / SPD / FDP / Grüne schon gar nicht / Linke.. Das ist eh eine Soße!

    Auch die anderen großen Parteien waren mal klein und daher brauchen die Kleinen jede Stimme..Sagts auch weiter!

    Viel Erfolg!

  27. Das Nazis die Welt gerne in braunen Farbtönen beurteilen, lässt so manche AUssage im Bundestag tief blicken.

    Mir scheint das die Liebe von Polenz zu Islamisten und islamischen Migrationshintergründen nur daraus resultiert, weil die etwas ngegen Juden und gegen Israel haben.

    Der machtbewusste Antisemit von heute lebt seinen Antisemitismus darin aus, das er die Feinde der ihm verhassten Juden unterstützt und übermäßig in Schutz nimmt und bevorteilt.

    Da es ohne Zweifel sehr viele Nazis gibt, die sich aus Hass auf die Juden mit den Feinden der Juden solidarisch erklären (Adolf Hitler und der Großmufti von Jerusalem sind ein Beispiel dafür), muss man annehmen, das Ruprecht Polenz hier lediglich gewisse Gedanken und Motive auf die ihm verhassten Freunde der Juden überträgt und wir in seiner Rede im Bundestag seine eigene Dämonie gesehen haben.

  28. #25 Hoffmann v. Fallersleben (17. Mrz 2012 20:06)

    Diesen Polenz, diesen ganz besonders krummen Zersetzer und Gegner des Deutschen Volkes, kann man nicht mehr „erziehen“. Man muß ihn loswerden.

  29. #26 msvorgel (17. Mrz 2012 20:08)

    Ne, der Mann kriegt doch nicht meine Stimme bei der Wahl
    —————————————-
    In einer“ Diktatur“ hat man keine Wahl!
    So oder so.

    Zarte Meinungsäusserungen
    nach Forderung einer „anderen“ Politik werden als Volksverhetzung sofort mundtot gemacht.

    „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten!“

  30. Polenz ist ein Gegner Israels und ein Freund des Islams. Damit vertritt er braunes Gedankengut. Er ist ein Nazi.

  31. Man braucht ja nur mal die Kommentare unter Polenz´s Facebook lesen, gefühlte 50% von Türken, na da hat einer wohl endlich sein Klientel gefunden für das er Politik machen kann.

  32. #31 magoo (17. Mrz 2012 20:25)

    Ich glaube auch das Polenz von sich und seinem eigenen Seelenleben ausgeht, wenn er als Feind der Freunde der Juden und Freund der Feinde der Juden, die Freunde der Juden mit Nazis (also sozusagen sich selbst und den degenerierten antisemitischen Subjekten aus seiner Facebook Gruppe) vergleicht.

  33. CDU

    Sie verkaufen ihr eigenes Volk für ein paar Glasperlen an die Mohammedaner…umsonst würden sie es aber auch tun.

    Die CDU ist schlimmer als ein Bordell.
    Jede Hure hat mehr Ehre.

    Mogen wird wieder ein Stiefelknecht der Mohammedaner ins Amt gewählt.
    Ein Stiefelknecht, der sich mittlerweile von Sarrazin distanziert und Wullfs „Integrations“politik(sprich Unterwerfungspolitik) weiterführen will.

  34. Jetzt wo wir den Islam-Wulff endlich los sind und aus dem Sessel getrötet haben, sollten wir mal Herrn Polenz auf den Zahn fühlen, da kommt sicher viel schmutziges an die Oberfläche, wenn man nur mal im trüben Gewässer stochert.

  35. Drei Landtagswahlen stehen ins Haus und da finde ich es mehr als fair, wenn die CDU endlich ihre Maske fallen lässt und sich als das outet, was sie ist: Ein Haufen israelfeindlicher Sozialisten, die sich unter dem Deckmantel von Demokratie und Christentum an den Grundwerten unserer Gesellschaft zu schaffen machen und sich durch nichts von Rot-Grün unterscheiden.

    Es liegt in den Händen der Wähler, ihnen das Handwerk zu legen. 40-50% Nichtwähler sollten endlich aufwachen:

    http://www.zukunftskinder.org/?page_id=18665

  36. Ist der eigentlich schon auf der der „Top-Ten-Antisemiten“ des Simon Wiesenthal Centers ?

    Wennn nicht, kann man ihn doch auch mal als Vorschlag einschicken?

  37. @ #41 r2d2 (17. Mrz 2012 20:48)

    Naja, seine Zähne sollte er sich schon mal richten lassen!

  38. #3 Wilhelmine (17. Mrz 2012 19:22)
    Prolenz tarnt sich als CDU’ler dabei ist er ein Ultra-Linker!

    Ultra-Linke fühlen sich längst auch in der CDU pudelwohl – so herum wird ein Schuh daraus.

  39. Früher konnte man noch darauf vertrauen, dass die CDU auf der Seite Israels stand. „Früher“ . Jetzt zeigt sich ein Herr Polenz als Feind (!) Israels. Das ist so, weil er ja die Menschen, die Solidariät zeigen, als „Rechtsradikale“ bezeichnet. Dieser Mann ist einfach nur bescheuert. Für mich hat die CDU ihre letzte Wählbarkeit verloren. Auch beim Thema Islam hört man nichts, und wenn nur unsägliche Bemerkungen einer Frau Böhmer. Ich möchte das alles nicht hören, dann wird mir nur schlecht. Eine Regierung, die es zuläßt und es verharmlost, wenn Deutsche in diesem Land verprügelt werden, hat für mich keine Legitimation.

  40. Polenz (Islam), Röttgen (Klima), Böhmer (Islam), Murkel (EUdSSR), Schäuble (Dackel) …

    und in allen anderen Parteien sieht es ähnlich gleich aus.

    Wir hatten als Jungspunde mal eine erhellende Übung zu Parteien in Demokratien – und dem gewaltverbietenden Vertrag, auf dem ihre Macht zur Zeit basiert: „Wenn auch nur 10 Leute zur Wahl gehen, (damals war die Bundesrepublik Deutschland noch Maßstab) müssen die Parteien, die diese Stimmen nicht erhalten, dieses Ergebnis akzeptieren.“

    Umgekehrt gab es oft die Warnung: „Demokratie bedeutet, daß selbst bei drei verbliebenen Wählern nur ihr Votum zählt. Finden Sie den Fehler. Entwerfen Sie eine Verfassung, die solche Ergebnisse ausschließt.“

    Manche machten sich froh ans Werk. Motto: Alles wird gut. Andere saßen da und blickten in einen Abgrund. Motto: Alles ist möglich.

    Und dann gab es noch Scheitern auf hohem Niveau. 2000 – der ganze Warschauer Pakt samt Ostblock plus DDR ging gerade an allen Fronten krachen – hatte ich für einen Teil meines Examens eine kinderleichte/sarc Aufgabe: „Entwerfen Sie eine Verfassung für Afghanistan.“

    Nachdem ich im Kieler Institut für Weltwirtschaft fünf Stunden verzweifelt die Gorch Fock angestarrt hatte (die damals gerade vor dem IFW und damit auch vor dem Landtag lag), gab ich vor einem leeren Blatt Papier auf. Bis heute ist das für mich ein Beispiel für die gnadenlose Naivität des Westens gegenüber dem Islam.

  41. Huch.

    Polenz (Islam), Röttgen (Klima), Böhmer (Islam), Murkel (EUdSSR), Schäuble (Dackel) …

    und in allen anderen Parteien sieht es ähnlich gleich aus.

    Wir hatten als Jungspunde mal eine erhellende Übung zu Parteien in Demokratien – und dem Vertrag, auf dem ihre Macht zur Zeit basiert: “Wenn auch nur 10 Leute zur Wahl gehen, (damals war die Bundesrepublik Deutschland noch Maßstab) müssen die Parteien, die diese Stimmen nicht erhalten, dieses Ergebnis akzeptieren.”

    Umgekehrt gab es oft die Warnung: “Demokratie bedeutet, daß selbst bei drei verbliebenen Wählern nur ihr Votum zählt. Finden Sie den Fehler. Entwerfen Sie eine Verfassung, die solche Ergebnisse ausschließt.”

    Manche machten sich froh ans Werk. Motto: Alles wird gut. Andere saßen da und blickten in einen Abgrund. Motto: Alles ist möglich.

    Und dann gab es noch Scheitern auf hohem Niveau. 2000 – der ganze Warschauer Pakt samt Ostblock plus DDR ging gerade an allen Fronten krachen – hatte ich für einen Teil meines Examens eine kinderleichte/sarc Aufgabe: “Entwerfen Sie eine Verfassung für Afghanistan.”

    Nachdem ich im Kieler Institut für Weltwirtschaft fünf Stunden verzweifelt die Gorch Fock angestarrt hatte (die damals gerade vor dem IFW und damit auch vor dem Landtag lag), gab ich vor einem leeren Blatt Papier auf. Bis heute ist das für mich ein Beispiel für die gnadenlose Naivität des Westens gegenüber dem Islam.

  42. ALLE Israel Freunde & Supporter sind Nazis, lt. Herrn Polenz!

    Political Correctness is a mental illness

    Ruprecht Polenz hat die meisten Jahre hinter sich

    Ruprecht Polenz wünsche ich noch ein paar gute Jahre bis zu seinem großen Knall

  43. Die CDU hat, wie in größerem Umfange noch die SPD, große Teile ihrer früheren Wählerschaft an die stetig wachsende, heute sich nahezu in Mehrheit befindliche „Partei der Nichtwähler“ verloren. Da man sein altes angestammtes Wahlvolk geradezu „erosionsmäßig“ verliert, seine Politik aber nicht ändern will, ist man bemüht, ein anderes Wahlvolk zu finden. Daher die Anbiederung an den Multikulturalismus, der im Grunde aber eine Anbiederung an die Moslems ist, die die wohl größte Gruppe der Einwanderer stellen dürften. Man hat sich also längst darauf versetzt, im Trüben zu fischen, und darum biedert man sich gerade auch den Feinden Israels an, die die Antisemiten unserer Tage sind.

    Während man selbst bemüht ist, sich stets als „Freund Israels“ darzustellen, erweist man sich in der Realität als sein Feind. Daher wird dem Gegner, unter ganzen Kaskaden von Scheinargumenten verborgen, untergeschoben, Israel „nur zum Schein“ beistehen zu wollen. Das wiederum hat zu tun mit einer selbst angemaßten „Deutungshoheit“, die man mit Zähnen und Klauen verteidigt, als gelte es das eigene Leben. Daher kommt schließlich auch die hier angesprochene Diffamierung.

    In Wahrheit beweist die gesamte polenz´sche Kampfrhetorik, daß dieser Herr, wie so viele andere auch, längst keine Argumente mehr hat. Um alle diese Zusammenhänge zu verschleiern und die schöne Fassade zu wahren, werden alle, die darauf hinzuweisen wagen, als „Nazis“ niedergeschrien, eine Technik, die man von Antifa & Co. mittlerweile gelernt hat; sie wird von diesen Herrschaften lediglich, je nach Parteiung, im „sozial“ oder im „bürgerlich“ erscheinenden Gewande vorgetragen, ist im Kern aber das gleiche. Dazu gehört gerade auch die an die Kritiker gerichtete Unterstellung der eigenen verschleiernden Praktiken.

    Wie können die ehemaligen „Volksparteien“ ihre altes Klientel wiedergewinnen? Herrn Polenz, wie den anderen eher opportunistisch eingestellten Strategen, die mittlerweile einen nicht unerheblichen Teil der CDU ausmachen, sei dazu empfohlen, zu einer Politik zum Wohle des deutschen Volkes, vor allem seiner Arbeitnehmer, zurückzukehren und dem Pfad des Eurowahns, der kulturellen Beliebigkeit und des Marktradikalismus den Rücken zuzuwenden. Nur so wird sich Vorgenanntes korrigieren und der Friede im Lande erhalten lassen. Man wird es nicht allen recht machen können, der überwiegenden Mehrheit aber schon.

  44. Ich hab jetzt noch mal meinen Lebenslauf (Jg.65) mit dem von Polenz (Jg.46) abgeglichen. Als ich mir 2000 über einer afghanische Verfassung den Kopf zerbrach – und insgeheim verfluchte, daß ich nicht mehr über die Scharia wußte – war Polenz biederer CDU – Generalsekretär. Und während ich in den folgenden Jahren meine Bildungslücken im Islam schloß, wurde Polenz immer islamfreundlicher, obwohl er sich bis 2000 ausschließlich als Steuerrechtler hervorgetan hatte.

    Dann – nach 2000 – knallte er plötzlich durch:

    Polenz ist Vorsitzender der Christlich-muslimischen
    Friedensinitiative
    und Kuratoriumsmitglied der Christlich-Islamischen Gesellschaft sowie stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums von Aktion Deutschland Hilft e.V., dem Bündnis der Hilfsorganisationen. Außerdem ist er erster Vorsitzender der THW-Helfervereinigung Münster e. V. Er wirbt für einen EU-Beitritt der Türkei, sofern diese die EU-Beitrittskriterien erfülle.

    Und das ist aus Wiki, die auf dem Polit-Niveau mit den Partei-Freunden als Schreiber immer das Weltbild unterstützt, das einer von sich selbst zeichnen will. Also ist Polenz rundum zufrieden mit dieser Darstellung.

  45. #59 HendriK. (17. Mrz 2012 21:55)

    Warum ist denn bei deinem Beitrag soviel durchgestrichen ?

    Weil ich einen Tag nach nur einem Wort nicht korrekt geschlossen habe. Ein einziger Schrägstrich = „slashdot“ fehlte. 🙁

  46. Polenz will uns auf seiner facebook Seite die Scharia schmackhaft machen. Natürlich Schritt für Schritt wird sie hier eingeführt. Dieser Mann ist echt gefährlich:

    Zitat: „Bei ihrer Konfliktlösung sind die Bürger nicht auf Wertvorstellungen der Rechtsordnung verpflichtet, sie dürfen eigene, auch religiös oder familiär motivierte Konfliktlösungen vorsehen, ja, selbst unverständlichen „Ehrkonzeptionen“ folgen. Dies geschieht auch anderswo, in Adelshäusern, Sportverbänden, Handwerks-zünften etc. Im Arbeitsleben kommt es vor, dass ein Betriebsratsmitglied eine betriebsinterne Straftat so bereinigt, dass die Justiz nichts erfährt und dennoch und deshalb alle zufrieden sind. Überall ist friedliche „Paralleljustiz“ möglich, können Parallelgesellschaften eigenen Regelungskonzeptionen vom sozialen Frieden in ihrer Gemeinschaft nachgehen.“ –

  47. Dieser vor Selbstgefälligkeit triefende Gutmensch-Dummbatz und seine ebenfalls in der CDU vorhandenen linksdrehenden Schleimer, die jeder Minderheit auf Stimmenfang den Honig ums Maul schmieren und Andersdenkende als Rechtpopulistisch oder gar als Nazi diffamieren haben dazu geführt, das ich nach 20 Jahren CDU Mitgliedschaft dieser Partei den Rücken gekehrt habe. Ja, ich habe (auch aus anderen Gründen) diesem Staat den Rücken gekehrt. Ich wähle sicher keine Radikalinskis, ich wähle gar nicht mehr. Ich bin aus der freiwilligen Feuerwehr ebenso raus wie aus einem anderen Ehrenamt. Ich bescheiße den Staat bei der Einkommenssteuererklärung bis zum Erbrechen, Politiker machen den Beschiß ja vor.
    Meine Devise als böhser Rächter (nur weil ich kritisch dem Islam und der Multi-Kulti gegenüberstehe aber sicherlich nicht Ausländerfeindlich bin) ist: BRD = LMAA!

    Dank solcher Armleuchter wie Polenz & Co.

    MfG Butterbrezel aus dem wilden Süden

  48. PS:
    In den heutigen Politkasper bin ich nicht sicher wer in seinem Grab die höheren Umdrehungszahlen erreicht: Bei der CDU/CSU F.J.Strauß oder Konrad Adenauer oder bei der SPD Willy Brandt oder Carlo Schmidt! Und bei der FDP Erich Mende. Da bin ich mir sicher!

  49. Schaut Euch mal Herrn Polenz an:
    Er wäre ein nobody, säße er nicht im
    Fernsehrat für die CDU.
    Genau so sieht das linke CDU Fernsehprogramm mittlerweile aus, wie POLENZ:
    Politische Agitation in „Sturm der Liebe“..für die Unterschicht.

    Dieser mainstreamgebürstete Mensch sorgt dafür,
    daß die gleichgeschaltete linke Neid-Presse
    weiterläuft.
    Dieser konforme Mensch sorgt dafür, daß
    antisemitische Vorurteile wiederbelebt und hoffähig werden!

  50. Braune und Rote Sozialisten sollten von PI
    gleichermaßen bekämpft werden,
    dann
    habt Ihr mich und viele meiner Freunde auf Eurer
    Seite!
    Die Verhinderung des Sozialismus eint uns!

  51. Mir ist auf dem Screenshot etwas anderes aufgefallen. Dort heißt es im Beitrag # 52 : „Nicht einen Fetzen mitnehmen auf dem BPE Pax Europa steht“.

    Also treffen sich dort in Dänemark so radikale Gruppen, dass sie selbst der BPE zu radikal sind?

    Mir ist die BPE schon aus dem Grund suspekt, weil sie mir oft zu antieuropäisch argumentiert. Was an sich ein Widersprch ist, wenn man sich selbst „Pax Europa“ nennt. Einen europäischen Frieden gibt es aber ohne europäische Einheit nicht, kann es nicht geben. Das ist so logisch, wie 1+1 nunmal immer 2 ist.

  52. #68 Euro-Vison (18. Mrz 2012 07:03)

    Einen europäischen Frieden gibt es aber ohne europäische Einheit nicht, kann es nicht geben. Das ist so logisch, wie 1+1 nunmal immer 2 ist.

    Mir ist derlei Propaganda schon immer suspekt gewesen.

    Wir hatten auch ohne den von einigen offensichtlich gewollten sozialistischen Einheitsstaat namens „EU“ (zu unterscheiden von einem Europa freier und selbstbestimmter Völker) Frieden. Möge es dabei bleiben. Daß das Konstrukt „EU“ keinen Frieden, sondern letztlich Unfrieden bringt und die Völker entzweit, sehen wir gerade an Griechenland.

    „Europas so genannte Einheit“ wollte auch Hitler schon in die Tat umsetzen, wenn auch mit kriegerischen Mitteln. Hierzu sind einige Reden, in denen er „dem Sammelsurium kleiner Staaten“ den Garaus machen wollte, zitiert worden. Wir haben gesehen, was daraus geworden ist. Nein danke!

  53. Langsam muß sich auch der duldsamste taktische CDU Wähler fragen was ist das für ein abartiger dekadenter Haufen!

    Wulf „ der Islam gehört zu Deutschland „ ein doppelt korrupter Machtmensch der die Werte seiner Partei, wie kein anderer beschmutzt hat. Der Verkauf von Werten an die linksextremen Medien für eine wohlwollende Berichterstattung ist der schlimmere Verrat.

    Todenhöfer der wahrscheinlich schlimmste Verleumder der USA könnte mit seiner Hetze auch gleich zur NPD wechseln. „Wir sind die Terroristen und nicht die Muslime!. Ein CDU Politiker der Terroristen verteidigt!

    Und der Herr Polenz, dessen Partei jahrzehntelang nichts gegen die Verleumdungen Israels in den GEZ-Medien getan hat. Erst PI hat Hunderttausende Menschen über die wahren Geschehnisse informiert. Anstatt dem Team von PI zu danken, bedient sich hier Polenz bei Stasi Methoden.

    In Deutschland ist der Hakenkreuzschmierer ein Nazi. Aber der viel schlimmere Nazi ist der Salon Antisemit, der im 2500 Kilometer entfernten Deutschland die Politik des einzigen demokratischen Staates verächtlich machen will, und dieser Nazi wird auch noch zu talk shows eingeladen.

    Das Lager der Nichtwähler lag bei der letzten Wahl bei 30 %. Das ist das Potential das eine in Deutschland nicht vorhandene glaubwürdige konservative Partei mit abschöpfen kann. Die Piraten haben nur im linken Lager Stimmen geklaut. Die linke CDU wird das nicht können da diese Wähler sich lieber für das Original entscheiden werden.

  54. Lieber Herr Polenz,

    die Scharia als Rechtssystem basiert auf dem Islam und ist deshalb nur einigermaßen gerecht, wenn das Opfer ein MÄNNLICHER MOSLEM ist!
    Selbst wenn ein islamischer (!) „Friedensrichter“ nur dann zu Zuge käme, wenn alle Beteiligten Moslems wären, käme es immer noch zu einer massiven Benachteiligung moslemischer Frauen! Unsere Behörden könnten das auch nicht überprüfen, weil diese Gerichte an jedem Ort stattfinden können und es in den meisten Fällen keine vollständigen schriftlichen Aufzeichnungen gibt. Allein schon um moslemische Frauen zu schützen, darf kein Schariagericht legitimiert werden.

    Es ist sonst nur eine Frage der Zeit, bis die Reichweite dieser Richter ausgeweitet wird. Dann sind alle Nichtmoslems in ihrem Einflußbereich betroffen. Statt einer zweiten Instanz gibt es nämlich Morddrohungen und spätestens dann wird unser Justizsystem kollabieren.

  55. $ GrundgesetzWatch

    „Sorry PI, aber der Screenshot ist nicht lesbar.“

    Richtig, viel zu klein. Dabei moechte doch auch ich Knecht Ruprecht verstehen lernen.
    Knecht Ruprecht verstehen heisst: die Welt verstehen!

  56. Polenz und seine ausnahmslos linksextremistischen und/oder radikal-islamistische Fangemeinde stellen in diesem Beitrag auch wildeste Spekulationen über meine Identität an. Ohne irgendeinen Beleg oder Hinweis, meint er mich als die Person identifizieren zu können, die das Nachrichtenmagazin haOlam.de herausgibt. Ich erlaube mir, festzustellen, daß das Unsinn ist und nur das Ergebnis der Fantasie von Ruprecht Polenz ist. Zwar verlinke ich nicht nur, aber sicher sehr oft auf Artikel bei haOlam – das hat aber einfach den Grund, weil mir kein anderes deutschsprachiges Medium bekannt ist, das so zeitnah/aktuell und umfangreich aus Israel und dem Nahen Osten berichtet – und das auch noch mit einer m.E. explizit konservativen Ausrichtung.
    Was Polenz hier abspielt ist nichts anderes als der jämmerliche Versuch einer zweiten Menschenjagd, nachdem er bereits gegen eine andere kritische Journalistin agitiert hatte.

  57. 45 Eurakel

    „Drei Landtagswahlen stehen ins Haus und da finde ich es mehr als fair, wenn die CDU endlich ihre Maske fallen lässt und sich als das outet, was sie ist: Ein Haufen israelfeindlicher Sozialisten, die sich unter dem Deckmantel von Demokratie und Christentum an den Grundwerten unserer Gesellschaft zu schaffen machen und sich durch nichts von Rot-Grün unterscheiden.“

    Zuviel der Ehre; die Wahrheit ist viel weniger spektakulaer: unter Fr. Merkel ist die CDU ein konturloser Stimmenerhaltverein geworden. Inhalte? Unwichtig. Es geht nur um den Machterhalt. Mit wem man dafuer paktiert? Unerheblich. Die Macht selbst ist der politische Inhalt. Die scheinbaren „politischen Ziele“ sind nur eine Funktion des Machterhalts und damit jederzeit in jede beliebige Richtung austauschbar. Bestes Beispiel: „Energiewende“.

  58. Fortsetzung:

    Wer ist Frau Merkel? Was denkt sie, wofuer steht sie? Wer sich diese Fragen stellt, der ist auf dem richtigen Weg.

  59. … ausgerechnet wird HaGanah zitiert, der hier seit Jahren für Israelsolidarität steht und über jeden Zweifel erhaben sein dürfte.

    Eigentlich kann kaum ein Medium PI etwas Böses nachweisen – wie üblich wird immer wieder nur aus dem Kommentarbereich zitiert

    … aber kein Bericht und kein Artikel von den PI-Machern.

  60. *An alle linken verblendeten Zitatjunkies, bitte nur im Zusammenhang zitieren, Achtung Satire*
    ————
    Linksgrünes Geschichtsbuch aus dem Jahre 2100:

    -die Nazis waren im Grunde Israelfreunde. Es gab zwar ein paar unerfreuliche Verwechslungen, aber im Grunde sollten nur arme, unterdrückte Muslime getötet werden. Die Israelis sind die Waren bösen Nazis.

    -Stalin hat niemanden umgebracht

    -die DDR war ein Paradies

    -99% der Deutschen waren in der NSDAP, im Grunde sympatisieren heutzutage noch alle mit den Nazis, die keine Antifa-Flagge im Fenste haben

    -Durch Atomkraft wären ohne die Grünen beinahe 5.000.000.000 Menschen gestorben. Ein Glück ist diess Unheil durch F. Roths Beharrlichkeit und diverse Sitzblockaden und Steinewürfe nochmal abgewendet worden.

    -Der Islam arbeitet seit 2000 Jahren am Weltfrieden. Leider wird diese Mission durch böse Kreuzritter aus dem Westen immer wieder vereitelt

    usw. usf.

  61. #70 Tom62 (18. Mrz 2012 09:30)

    #68 Euro-Vison (18. Mrz 2012 07:03)

    Einen europäischen Frieden gibt es aber ohne europäische Einheit nicht, kann es nicht geben. Das ist so logisch, wie 1+1 nunmal immer 2 ist.

    Mir ist derlei Propaganda schon immer suspekt gewesen.

    Das ist keine Propaganda, das sind die Lehren aus den Erfahrungen zweier Weltkriege und eines „kalten Krieges“!

    Wir hatten auch ohne den von einigen offensichtlich gewollten sozialistischen Einheitsstaat namens “EU” (zu unterscheiden von einem Europa freier und selbstbestimmter Völker) Frieden.

    Dann kennen Sie entweder die europäische Geschichte nicht, oder ignorieren die offensichtlichsten Erkenntnisse. Europa war immer ein Kontinent der Kriege. Frieden und Zusammenarbeit war immer die Ausnahme, gemeinsame Projekte gab es in der Regel nicht. Jeder versuchte sich auf Kosten des anderen zu bereichern.

    Möge es dabei bleiben. Daß das Konstrukt “EU” keinen Frieden, sondern letztlich Unfrieden bringt und die Völker entzweit, sehen wir gerade an Griechenland.

    Nun, DAS ist Propaganda. Das gesamte Projekt EU auf die letzten zwei Jahre zu reduzieren, ist unzulässig. Zudem sieht man am Beispiel GR. auch europäische Solidarität, den Versuch, sich nicht von außen auseinander dividieren zu lassen, die Einheit zu bewahren. Und GR. unternimmt inzwischen auch ernste Schritte, sich zu stabilisieren.

    “Europas so genannte Einheit” wollte auch Hitler schon in die Tat umsetzen, wenn auch mit kriegerischen Mitteln. Hierzu sind einige Reden, in denen er “dem Sammelsurium kleiner Staaten” den Garaus machen wollte, zitiert worden. Wir haben gesehen, was daraus geworden ist. Nein danke!

    Nun, ein demokratisches Projekt wie die EU hat es noch nie gegeben. Kein Staat ist unfreiwillig Mitglied, es gibt ein Parlament – das immer mächtiger geworden ist und noch mächtiger werden wird – Wahlen und bald auch einen echten EU Präsidenten plus „Regierung“. Im übrigen kennt die EU das Prinzip des Subsidiarität, was ebenfalls für ein demokratisches Projekt und eben keine EUdSSR spricht. Kleine Nationalstaaten können dieses Jahrhundert der „Global Player“ weder wirtschaftlich noch politisch überleben. Auch das Zeigt das Beispiel GR. und die übrigen PIIGS. Selbst große Staaten wie Frankreich oder das UK schaffen es nicht mehr, sie verlieren ihre Toprating (oder werden es sehr bald verlieren) und sind von der engen Zusammenarbeit abhängig. Nur ihre Strategien damit umzugehen sind unterschiedlich. Der einige such die Kooperation mit Deutschland und Kerneuropa, um eine eigenständige Stimme im Konzert der Großen zu erhalten, der andere bietet sich unterwürfigen einer taumelnden Großmacht an und verliert so jeden eigenständigen und eigen bestimmten Handlungsspielraum (little Pet Politik)., Welcher Weg des bessere ist, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

    Letztendlich gibt es aber nur eine Lehre: zusammenstehen oder getrennt untergehen. Das können Sie, wenn sie sich die weltweiten Veränderungen ansehen, auch nicht ernsthaft bestreiten!

  62. Lieber Herr Polenz,
    ich musste mich neulich mit einem antiislamisch eingestellten Rechtspopulisten auseinandersetzen, der allen Ernstes behauptete, die Erde sei keine Scheibe, sondern eine Kugel. Natürlich habe ich dieser menschenverachtenden rechtsradikalen Sau sofort zu verstehen gegeben, dass ich dem Faschismus auch in naturwissenschaftlichen Fragen keinen Zentimeter Boden schenken gedenke — auch dann nicht, wenn sie eine Israelflagge schwenkt.

  63. Israel: Die erneute Welle der Gewalt beunruhigt auch die kleine hebräischsprachige katholische Gemeinde von Beerscheba. Von Andrea Krogmann (KNA)
    http://kath.net/detail.php?id=35685

    Beerscheba (kath.net/KNA) Mehr als 200 Raketen sind seit vergangenem Freitag vom Gazastreifen aus auf Israel gefeuert worden. Die meisten von ihnen wurden von der «Eisernen Kuppel» abgefangen; das neue israelische Raketenabwehrsystem erweist sich als effizient.

  64. 79 Euro-Vison (18. Mrz 2012 14:27) OT

    Dann kennen Sie entweder die europäische Geschichte nicht, oder ignorieren die offensichtlichsten Erkenntnisse.

    Sie können mir sicherlich sagen, welche Kriege die an der EU (EWG) beteiligten Länder nach WK II gegeneinander geführt haben. Auf genau diesen Zeitabschnitt bezog ich mich. Mir reichen eigentlich über 50 Jahre aus, um beurteilen zu können, ob die darin vorliegende Gegebenheiten zu Krieg oder zu Frieden führen. Ich spreche auch nicht von dieser Zeit, sondern von der heutigen, seit dem Ende des Warschauer Paktes schleichenden Entwicklung der EU hin zum alles diktierenden Einheitsstaat, der die Völker entmachtet und der heute offensichtlich vollzogen werden soll.

    Das gesamte Projekt EU auf die letzten zwei Jahre zu reduzieren, ist unzulässig. Zudem sieht man am Beispiel GR. auch europäische Solidarität, den Versuch, sich nicht von außen auseinander dividieren zu lassen, die Einheit zu bewahren. Und GR. unternimmt inzwischen auch ernste Schritte, sich zu stabilisieren.

    Es ist keine Reduzierung, auf Folgeerscheinungen eines Verhaltens hinzuweisen, das stetig bemüht ist, Ungleiches gleich zu behandeln. Das Problem ist die Einheitswährung, die nun mal nicht für so gravierend unterschiedliche Volkswirtschaften geeignet ist. Im Übrigen spart sich Griechenland im anderen Extrem gegenwärtig eher zu Tode, gerade auch auf Kosten seiner Wirtschaft, als daß es wirklich „stabil“ würde. Das nämlich zu behaupten und quasi schönzurechnen geht an der Wahrheit völlig vorbei und DAS nenne ich mal Propaganda. Dasselbe ist zum beschönigenden Passus „Solidarität“ zu sagen (mit wem?) der von den Völkern mehrheitlich keineswegs so gesehen wird, wie Sie uns das hier erzählen wollen. Die allermeisten Deutschen sind dagegen, und das mit Recht. Es ist letztlich das VON UNS erarbeitete Geld, sowie das der nach uns kommenden Generationen, das hier den Orkus hinunter geworfen werden soll.

    Kein Staat ist unfreiwillig Mitglied, es gibt ein Parlament – das immer mächtiger geworden ist und noch mächtiger werden wird – Wahlen und bald auch einen echten EU Präsidenten plus „Regierung“.

    Sehen Sie, auch das gehört zu der Propaganda, die ich ansprach und die gerne übersehen machen will, daß die von Ihnen vertretene Konstruktion namens „EU“ samt „Regierung“, Kommission u. dgl. keinerlei Legitimation der Völker besitzt: Wir, die Bürger dieses Landes und auch die Bürger anderer Länder, sind hierzu nämlich nicht gefragt worden, ob wir EU-Einheitsregierung und dergleichen wollen. Das wird auch durch nachträglich abgehaltene „Europawahlen“, die dieses Konstrukt lediglich bestätigen sollen, nicht wirklich anders. Die EU heutigen Zuschnitts ist letztlich alles mögliche, nur kein demokratisches Projekt, und das Letzte, was wir brauchen, sind selbsternannte Missionare, die jede Gelegenheit nutzen, uns das Gegenteil davon weismachen zu wollen.

    Kleine Nationalstaaten können dieses Jahrhundert der „Global Player“ weder wirtschaftlich noch politisch überleben.

    Sie haben es bislang glänzend überlebt, zumindest so lange, wie die EU nicht mit relativ armen Ländern überfrachtet wurde und sich v. a. auf Westeuropa bezog. Dabei ist ja keiner gegen eine Zusammenarbeit der Völker innerhalb einer europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, wie wir dies vordem gesehen haben. Die ist segensreich gewesen und die soll auch fortgeführt werden. Aber dazu brauchen wir gewiß nicht die von Ihnen vertretene EU-Räterepublik, die nicht umsonst von einigen mit dem Kürzel „EUDSSR“ bedacht worden ist, das auf genau den Umstand verweist, daß es sich dabei dem Charakter nach um eine eben solche „Räterepublik“ (übersetzt „Sowjetrepublik“) handelt. OT Ende.

  65. Herr Polenz ist auch -wie die meisten „Politiker“- eine scheinheilige Gestalt.
    Ich kann diese Pfeiffen einfach nicht mehr sehen. Die würden a l l e s tun, um an der Macht zu bleiben.
    Sie gehen mir alle dermaßen auf den Keks, da sie immer noch nicht gemerkt haben, dass das deutsche Volk sie schon lange durchschaut hat.

    Ich kann das Gesülze einfach nicht mehr hören!
    Nur noch peinlich und dämlich zugleich!
    Denen geht der Ar… auf Grundeis, da sie -auf Grund ihrer dermaßen miserablen Politik-
    vorbeugen müssen. Was den Rechten in der letzten Zeit nicht alles in die Schuhe geschoben wurde………..
    ……ist nur noch peinlich!

Comments are closed.