Man kriegt die Motten! Da stellt eine Studie fest, daß ein Viertel der eingewanderten Mohammedaner mit Deutschland nicht viel zu tun haben möchten und vielleicht auch mal ein Bömbchen für Allah zünden würden. Dann ist natürlich die Studie falsch, und alles stimmt nicht und darf nicht stimmen. Aber der Innenminister glaubt doch an die Studie und will zur Integration der Integrationsverweigerer jetzt totalen staatlichen Islamunterricht an allen Schulen. Die sollen in den Religionsunterricht als Besserungsanstalt! Und wie ist das bei unseren deutschen Kriminellen? Kam da auch schon mal einer auf die Idee, die in den Religionsunterricht zu stecken? Was für einen Aufschrei würde das geben! Aber den Islam mit Islam austreiben! Was für ein Irrenhaus! Und bloß nicht Mohammed und Allah beleidigen, Jesus dagegen darf  man schon mit Kot beschmieren!

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Geben wir demnächst auch Alkoholikern mehr Alkohol, damit ihnen der Alkoholismus so ausgetrieben wird??

  2. An: Dr. Hans-Peter Friedrich (Hof)
    Betreff: Islamunterricht, Imamausbildung

    Die Welt-online:
    „Friedrich fordert verstärkte Ausbildung von Imamen
    Um junge Menschen an die deutsche Gesellschaft heranzuführen, will der Innenminister eine vermehrte Ausbildung von Imamen. Positiv äußert er sich auch zum islamischen Religionsunterricht.“

    Ja Herr Friedrich, die Imame sind das kleinere Problem. Das Problem sind die Inhalte des Islams, die Sie offenbar überhaupt nicht kennen:
    Hier der „Integrationsvers“ direkt aus dem Koran für Sie:
    Sure 5:51
    „O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind einander Freunde. Und wer sie von euch zu Freunden nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“
    Rassismus im Koran, für deutsche Gutmenschen:
    Sure 8:55
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden“
    Nächstenliebe und Friedfertigkeit des Islam:
    Sure 9:111
    „Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet“

    Herr Friedrich, haben Sie den Verstand verloren, dass Sie diese Ideologie unterstützen???
    Mit besorgten Grüßen
    sunsamu

  3. „…Und bloß nicht Mohammed und Allah beleidigen, Jesus dagegen darf man schon mit Kot beschmieren!“

    Wo bleibt die Entschuldigung von den Muslimen?

    Wie bei dhimmi 9:29 Obama, bei der Qur’an Verbrennung in Afghanistan!

  4. Der Deutsche Philologenverband kritisierte am Wochenende Vorschläge von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, das deutsche Bildungssystem stärker für den Islam zu öffnen. Der Vorsitzende des Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, sagte der „Bild“-Zeitung von Montag, Friedrichs Initiative dürfe nicht dazu führen, dass „an deutschen Schulen Zellen von ‚Koranschulen’ entstehen“.

    http://kipa-apic.ch/index.php?pw=&na=0,0,0,0,d&ki=229390

  5. Da hilft weder Aufklärung noch Polemik. Die unbedingte, affirmative Toleranz gegenüber dem real existierenden Islam ist für die hirngewaschene Wohlstandsgesellschaft der ultimative Lackmustest für die richtige Gesinnung.

    Der protestantische Schuldstolz trifft auf die bigotte linke intellektuelle Hypermoral. Eine autodestruktive Synthese.

    Es wird für Viele keine Grenze an Selbstverleugnung und illusionärer Verkennung geben, die ein Festhalten an dieser Schimäre unmöglich macht.

    Bleibt noch anzumerken (einmal mehr): der Islam in unserer Gesellschaft ist kein Problem per se sondern ein Symptom.

  6. Nach Ansicht des hessischen Justizministers Jörg-Uwe Hahn (FDP) ist die in Nordrhein-Westfalen vorgesehene Regelung zur Verankerung von Islamunterricht an den Schulen verfassungswidrig. Die in Düsseldorf geplante Übergangslösung gehe davon aus, bei der Einführung bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichts ohne eine entsprechende Religionsgemeinschaft auskommen zu können; dies aber widerspreche Artikel 7 des Grundgesetzes, so Hahn in einem Schreiben an NRW-Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD), das unserer Zeitung vorliegt. Dieser Grundgesetzartikel besagt, dass der Religionsunterricht „in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt“ wird.

    Eine solche islamische Religionsgemeinschaft existiert allerdings auch in NRW nicht. Dennoch könne sie keinesfalls durch einen staatlich gebildeten Beirat mit Vertretern von islamischen Verbänden ersetzt werden, kritisiert Hahn.

    Der FDP-Politiker, der auch Integrationsminister in Hessen ist, sagte dazu auf einer Podiumsveranstaltung in Frankfurt am Main: „Der Staat darf nicht Lenker des Islam sein. Die in NRW und Niedersachsen gewählte Beirats-Lösung ist nach meiner juristischen Bewertung verfassungswidrig.“

    http://nachrichten.rp-online.de/politik/kritik-an-nrw-islamunterricht-1.2736674

  7. Deutschland ist ein Irrenhaus! Zum Glück merkt der deutsche Michel langsam wie der Hase läuft…

  8. Was die Politik da veranstaltet ist ganz gefährlich. Das fängt beim Atomausstieg an und hört bei zuwanderung auf. Irgendwann knallts, aber dann gewaltig.

  9. ja was denn?
    Will man da wieder einmal den Teufel mit dem Beelzebub austreiben???
    Da bekommt man keine Motten sondern die grüne Pest an den Hals.

  10. Drei Bücher sind für Politisch Inkorrekte dringend zu empfehlen, die nächste Woche erscheinen:

    1. Nekla Kelek – Chaos der Kulturen, sehr spannend, eine Zusammenfassung ihrer besten Reden
    2. Hans Mathias Kepplinger: Die Mechanismen der Skandalisierung zu Guttenberg, Kachelmann, Sarrazin & Co.: Warum einige öffentlich untergehen – und andere nicht 2012, EUR 26,90
    3. Henryk Broder: Vergesst Ausschwitz Der deutsche Erinnerungswahn und die Endlösung der Israel-Frage

    http://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2012/03/05/buchtipp-henryk-broder-vergesst-ausschwitz-13053102/

  11. Überall wird es diesem Teil der Bevölkerung vorne und hinten reingeschoben… Konzessionen, Zugeständnisse, Ausnahmen. Aber ohne Gegenleistungen, ohne Verzicht, ohne Bringschuld.
    Europa kuscht, anstatt den Integrationsverweigerern die kalte Schulter zu zeigen.
    Auch so ein Fall: 🙄

    Oft genug wird die Feststellung, dass die Medien vor politisch inkorrekter Berichterstattung zurückscheuen, als Hirngespinst abgetan. Dass aber am dem Hirngespinst durchaus etwas dran ist, musste nun Mark Thompson eingestehen, Generaldirektor der öffentlich-rechtlichen BBC. Er gestand: Sein Sender fasst den Islam bewusst nur mit Samthandschuhen an.

    http://noergelecke.blogsome.com/2012/03/05/bbc-chef-gesteht-ein-dass-islam-im-programm-nur-mit-samthandschuhen-angefasst-wird/

  12. Friedrich gibt nicht einmal irgendwelchen Forderungen von Mohammedanern nach.

    Nein, Friedrich lässt Koranschulen entstehen, ohne das irgendwelche Forderungen gestellt wurden.
    Integrationsverweigerung muß sich schließlich lohnen.

    Nicht die Mohammedaner schaffen Deutschland ab.
    Deutsche Politiker aller Parteien, Richter-die 20 Cent Mörder freisprechen und Polizisten die sich weigern Anzeigen gegen Mohammedaner auzunehmen oder sich weigern in No-Go-Areas für Deutsche Streife zu fahren, schaffen Deutschland ab.

  13. ich kenne einen Iraker der mir erzählte, daß er hier sei weil das Leben als Christ im Irak wegen zunehmender Moslemgewalt unerträglich werde.

  14. Berlin: Jesus dagegen darf man schon mit Kot beschmieren!“

    Ach Berlin, dass ist doch nur noch ein elendes Dreck-Nest, die ganze Stadt versifft und verrottet. Diese Stadt ist, wie Bremen auch, eine gescheiterte Stadt. Bayern sollte endlich aufhören dieses rot-grüne Loch mit 3 Milliarden Euro bayerischen Steuergeldern vollzustopfen. In Berlin hat sich im den letzten 50 Jahren der gesamte bundesrepublikanische Bodensatz zusammengerottet, diese Stadt ist so fertig, die kommt nicht mehr auf die Beine.

  15. OT

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier des öfteren werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  16. Diese naive Idee mit Koranschulen hoert sich an wie dem Teufel mit Belzebub austreiben, naiv, weltfremd eben Deutsche Wirklichkeit.

    Stattdessen zu betonen, wer zu Deutschland gehoeren will muss sich voll integrieren, Deutsche Gesetze befolgen, die Sprache in Wort und Schrift beherrschen, gute Leistungen erbringen egal ob in Schule oder Beruf, natuerlich sein Brot durch eigene Arbeit verdienen nicht abhaengig sein von Hartz 4 und Kindergeldern.

    Integrationsverweigerer, Kriminelle aller Art auch Gewaltverbrecher, Ehrenmordtaeter, Terroristen auch verbale,

    werden kuenftig sofort und ohne grosse Einspruchsmoeglichkeit ins Ursprungsland incl. kompletter Familie zurueckbefoerdert.

    Letztere Massnahmen haetten Innenminister Friedrich Respekt eingebracht und Realitaetssinn bewiesen, Koranschulung hingegen sind counterproductiv, wie man zur Genuege von jenen in Pakistan und anderswo weiss.

  17. OT

    Ägypten und Griechenland bei Touristen wenig gefragt:

    (…)CDU-Tourismuspolitikers Klaus Brähmig zu Ferien am Nil in der Branche für heftigen Unmut.

    Ägypten ist in diesem Jahr Partnerland der Messe, die am Mittwoch in Berlin beginnt. «Die deutschen Touristen sollten sich fragen, ob ein Urlaub in einem Land sinnvoll ist, in dem Menschenrechte missachtet und Minderheiten drangsaliert werden», sagte der Politiker dem «Hamburger Abendblatt» (Montag). Vom demokratischen Aufbruch dort sei nicht viel übrig geblieben.

    Der DeutscheReiseverband (DRV) wies die Äußerung mit harschen Worten zurück: «Es ist nicht nur schlechter Stil, sondern geradezu unverantwortlich, zum Auftakt der weltgrößten Tourismusmesse ITB Berlin von Reisen nach Ägypten abzuraten», erklärte DRV-Präsident Jürgen Büchy. Gerade jetzt brauche das Land die Unterstützung aus dem Ausland. Der Tourismus sei einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in in Ägypten, die Menschen seien auf die Einnahmen angewiesen.(…)
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wirtschaft_nt/article13904592/Aegypten-und-Griechenland-bei-Touristen-wenig-gefragt.html

    Brähmig sollte man für seine Äusserungen Respekt zollen und dem DRV mal kräftig zeigen,was man von solchen Vereinen hält,die mit allen Mitteln Urlauber in solche Terroristengebiete,wie das jetztige Ägypten schicken wollen.

    Im übrigen interessiert es mich einen Dreck,auf was Länder angewiesen sind,wo die Bevölkerung zu über 70% Islamisten wählt,neue Holcausts fordert und Nichtmoslems abschlachtet!

    Kontakt zum Deutschen Reiseverband (DRV):
    info@drv-service.de

  18. Ich hab hier schon zwei Kandidaten für den Koranunterricht:

    Über folgende Nachricht hat der Presserat einen Berichterstattungsboykott nach § 12.1 http://www.presserat.info/index.php?id=87
    verhängt. Warum das so ist ergibt sich aus der Meldung selbst:

    Am 15.02.2012 um 23:30 Uhr ereignete sich ein unvorstellbar grausames Verbrechen an einem Menschen. Es war ein bestialischer Akt der Barbarei: Ein 16-Jähriges Mädchen wurde in einem Parkhaus in Worms gequält, geschlagen und mehrfach vergewaltigt. Doch das reichte den Peinigern nicht. Sie haben das Mädchen mit einer Flasche vergewaltigt und anschließend den Flaschenkopf abgebrochen und es eingeführt, wodurch ihr Darm durchtrennt und ihre Gebärmutter aufgeschnitten wurde. Bewusstlos, schwer verletzt und unbekleidet wurde das Mädchen aufgefunden. Nur durch eine Notoperation konnte sie gerettet werden.

    Die Folgen: Aufgrund der schweren Verstümmelung im Genitalbereich wurde ihr ein permanenter künstlicher Darmausgang gelegt. Sie wird nicht mehr im Stande sein ein normales Leben zu führen, ein Sexualleben zu haben, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen. Das Gebot der Stunde ist, das Mädchen seelisch zu unterstützen und ihr eine psychologische Betreuung zu geben. Die Familie muss ständig für sie da sein und ihr signalisieren, das sie gebraucht wird und sie immer jemanden hat, der sie liebt, da eine sehr hohe Suizidgefahr besteht: In einem ähnlich gearteten Fall hat sich ein Mädchen versucht das Leben zu nehmen und musste deshalb in eine Psychiatrie eingewiesen werden.

    Die Täter waren zwei 17-jährige und ein 19-jähriger mit türkischem Migrationshintergrund, wobei einer jedoch bei dem Verbrechen “lediglich” zusah … und dieser wieder auf freien Fuß gesetzt wurde!!!

    http://sosheimat.wordpress.com/2012/03/05/funkstille-16-jahrige-gefoltert-vergewaltigt-verkruppelt/

  19. Der Islamunterricht wird an zwei Dingen scheitern:

    1. Die grundgesetzliche Vorgabe, dass der Staat sich nicht in die Inhalte von für den Religionsunterricht zugelassenen Glaubensgemeinschaften einmischen darf (Art. 140 GG): „Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken des für alle geltenden Gesetzes.“

    2. Der Vorbehalt der Verfassungstreue der Lehre (Art. 5): „Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.“

    Die islamische Lehre ist nicht verfassungstreu und daher nicht tauglich für das deutsche Bildungssystem. Trotzdem darf die islamische Lehre vom deutschen Staat nicht auf eine verfassungsgenehme Variante zurechtgebogen werden. Konsequenz: Bekenntisorientierter Islamunterricht im deutschen Schulsystem ist nicht mit der Verfassung vereinbar.

    Alles schon lange und hinreichend bekannt. Siehe Prof. Schachtschneider oder Prof. Doehring, z.B. hier:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/islam-in-deutschland-niemand-kann-zwei-herren-dienen-11042346.html

  20. Ooooch bitte, immer dise islamophobe Hetze. Wenns doch der Integration dient…

    Mit etwas mehr Scharia würden die sich aber noch viel schneller integrieren, man würde damit auch verhindern, dass diese Menschen, mit ihrer bunten, friedfertigen und toleranten Kultur, sich gezwungen sehen, sich zu radikalisieren und für mehr Islam, mehr Scharia und mehr Unterwerfung korankonform Gewalt gegen die Ungläubigen auszuüben.

  21. der friedrich ist mir ungeheuer suspekt. bei amtseinführung weckte der hoffnung auf vernunft, indem er wenigstens den islam geschichtlich nicht zu deutschland einordnete. da musste man ihn noch in die spur bringen und hat es jetzt geschafft. in vorauseilendem gehorsam zu merkel und co stellt er sich an die spitze der islamischen volksverdummung hier in deutschland. als innenminister sollte er aber erstmal „innen“ in seinem kopf aufräumen. oder ist der ihm egal, hauptsache das ministergehalt einstreichen?

  22. Koranunterricht für integrationsfeindliche Muslime ist,wie ein „Mein Kampf“ Studium für Nazis,oder Schiessunterricht für Amokläufer.

    An soviel Dummheit in der Politik glaube ich nicht mehr,da steckt was anderes hinter.

  23. Ist eigentlich die Frage erlaubt, warum man in deutschen Schulen wieder lehren sollte, dass Ungläubige und Juden gemäss Sure 9, Vers 5 getötet werden sollen, wo man sie trifft und ob die deutsche Regierung, die Linken und die „Grünen“ ein besonderes Interesse daran haben, weil sie sich dafür einsetzen?

    Oder ist das zu „nazi“, gegen Tötung von Ungläubigen und Juden zu sein und die dahinterstehende Ideologie gern in Deutschland verbieten zu wollen??

  24. Ich weiß nicht, wie Politiker, die eigentlich das C für christlich stehen haben auf derartige hirnverbrannte Ideen kommen.
    Ist das nur die Angst, das die 24 % der Migranten genau diese Parteien nicht wählen, wenn sie nicht ganz tief den Kulturbereicherern aus dem Islam in den Arsch kriechen.Genau diese Gruppe ist es auch, die sich bevorzugt Deutsche sucht zum schlagen, aufschlitzen, ausrauben beschimpfen und töten.

  25. #25 noreli (05. Mrz 2012 18:16)

    Wenn Friedrich an seiner ursprünglichen Linie festgehalten hätte, wäre er der erste deutsche Minister der wegen amtlich festgestellter Geisteskrankheit in die Psychiatrie müsste.

    Der Einzelne hat in diesen Parteien des Meinungsdiktates nichts mehr zu sagen, die Partei hat immer Recht.

  26. Off topic, aber nur zur Hälfte: Sarrazin hat es wieder mal kurz und trocken auf dem Punkt gebracht

    „Jeder soll so leben, wie er möchte, aber nicht unbedingt bei uns“, sagte Sarrazin am Montag zu bild.de. Niemand müsse in Deutschland leben, wenn er die hier geltenden kulturellen Werte nicht teile und den Westen verachte. „Wer bei uns lebt, muss auch die grundsätzlichen Werte des westlichen Abendlandes akzeptieren, die sich auf Religionsfreiheit, Gewaltverzicht und die Gleichberechtigung der Frau beziehen.“

    FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/jeder-soll-so-leben-wie-er-moechte-aber-nicht-unbedingt-bei-uns-sarrazin-sieht-integration-als-pflicht-fuer-muslime_aid_720868.html

  27. Koranschulen für Integrationsverweigerer ist genauso logisch wie Unterricht in Rassenkunde durch die SS für Neonazis! 😉

    Wir Nichtsozialpädagogen verstehen das nur nicht! 🙂

    Unsere Dorffeuerwehr löscht jetzt Brände auch nur noch mit Benzin. Und Alkoholiker werden neuerdings nur noch mit Vodka behandelt :mrgreen:

  28. Der grösste Witz ist ja das sich genau die religiösen nicht Integrieren wollen und jetzt gibt man allen Islam unterricht.

  29. Kewil: Aber der Innenminister glaubt doch an die Studie und will zur Integration der Integrationsverweigerer jetzt totalen staatlichen Islamunterricht an allen Schulen.
    ————–
    Den Teufel mit Beelzebub austreiben wollen…
    Toll, machen wir mit den Musels auch so!?!
    Das muß doch hinzukriegen sein. Intensivkurse
    in Koranauslegung und Schariakenntnis, voll durchfinanziert vom Doofmichel, bis der letzte Musel es leid ist mit dem beheading.
    Bitte schon mal vortreten, alle die freiwillig beim erkenntnisreichen Kopfrollen
    mitspielen wollen.
    Sowas haben die Christliche Kirchen lange mit Feuer versucht, bis sie von der Aufklärung eines Besseren belehrt wurden. Das funktioniert doch nicht, Michel von Michels Gnaden!

  30. Ist es so,das man Integrationsunwillige jetzt in Islamschulen steckt, um sie auf den Heiligen Krieg einzuschwören?
    Werden das vielleicht ja mal Kaderschmieden, im Stil von NAPOLA, um, wie im 3.Reich, Gouverneure für die besetzten gebiete Europas auszubilden?
    Wundern würde mich nichts mehr!

  31. Der islam schafft gerne Probleme, um anschliesend die Lösung für diese Probleme anzubieten. Es ist eine ganz übliche Strategie des Islam. Und Friedrich fällt darauf herein – wie alle, die den Koran selbst nicht gelesen haben. Sie bereiten den Weg für ihren und unseren Untergang.

  32. Aus der Angst geboren.

    Der gesamte Islamkomplex ist nur noch aus dem Blickwinkel der nationalen Sicherheit zu betrachten.

    Eine Begründung für den rechtmäßigen Jihad ist z.B. die Behinderung der Ausbreitung des Islam. Die Ausdehnung des Machtbereiches ist für jeden Moslem Verpflichtung. Da der „Religionsunterricht“ seit lange auf dem Tisch liegt, ist jede Verlangsamung einer Umsetzung dieser Forderung eine „Behinderung“.

    Da hilft es unseren Politikern nichts, wenn sie sehen (was ich bezweifle) wohin die Reise geht.Sie haben Zusagen gemacht, die sie einhalten müssen. Die hassenden 25-40% moslemischer Jugendlicher im besten Kämpferalter, sprechen in der Logik der Politik für und nicht gegen eine Steuermittel finanzierte staatlich betriebene Stärkung des Islam.

    Gerade auch vor dem Hintergrund der London riots, ist die Sorge vor nicht mehr zu kontrollierender Gewalt angewachsen.

    Unsere Politiker denken im Zeitraum von Legislaturperioden. Der Bürgerkrieg muss demnach so lange durch Zugeständnisse herausgezögert werden, bis der nächste Idiot das Ruder führt.

    An diesem Punkt tritt die Brigade der Islamverbände und beratenden Moslems auf die Bühne.

    Sie sichern diesen Aufschub zu – unter Bedingungen. Es werden also immer wieder kleine befristete „Waffenstillstandsabkommen“ geschlossen, in denen die drohende Gewalt als Trumpfkarte ausgespielt wird und die Islamverbände als „Brückenbauer“ an Bedeutung zulegen.

    Je zerstörerischer sich also die moslemische Einwanderung darstellt, desto williger wird unsere Politiker Kaste die Islamisierung voran treiben.

  33. Stimme Eurakel zu. Was Friedrich, ich vermute aus Unkenntnis der mohammedanischen Lehre, vorschlägt, läuft darauf hinaus, dass der Staat selbst für die Ausbildung der mohammedanischen Terroristen sorgt.

    Noch etwas zu dem Tötungsdelikt in Konstanz vom vergangenen Samstagabend. Der Täter(22) ist ein Asylant, das Opfer (26) auch. Zu der Zeit kamen gerade viele Konzertbesucher aus einer Kirche, so dass sie etwas über mohammedanische Konfliktaustragung erfahren konnten. Man geht bisher davon aus, dass der Täter seinem Opfer eine Verletzung am Hals zufügte, woran er verblutete. Dass die Beteiligten Mohammedaner sind, nehme ich mal als gegeben. Der Täter wollte sich mit einem Auto aus dem Staub machen, wurde jedoch auf einer Raststätte im Hegau festgenommen. Er war in Begleitung zweier Personen. Die Vernehmung des Beschuldigten gestaltet sich schwierig. Es mussten mehrere Dolmetscher hinzugezogen werden, wahrscheinlich, weil die auch kein Deutsch können.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Tatverdaechtiger-war-bereits-auf-der-Flucht;art372448,5403925,3

  34. ich glaube den besten Koranunterricht bekommen die derzeit in Pakistan o.ä.
    Dann gibs wohmöglich noch obendrein einen kleinen Schüleraustausch oder ne Studienreise mit praktischem Unterricht vor Ort im Bombenbauen. Tolle Sache…!

  35. Etwa so absurd wie Kickbox-Camps für Koma-SchlägerInnen oder Viking Jugend-Zerltlager für Neonazis!

  36. #35 lfroggi (05. Mrz 2012 18:37)

    Schätze, dass das nur für Niederländer, Luxemburger und Finnen, nicht aber für unsere Schätze gilt, denn dann würde Erdogan via DITIB zur „materiellen Teilhabe“ an der deutschen Gesellschaft aufrufen!

  37. Übrigens ist diese Mohammedaner-Jammern-mal-wieder-ganz-laut-Veranstaltung die „Junge Islam Konferenz“ (darunter die mohammedanischen Geistesriesen einer Dressur-Elite, die uns täglich mit weichgespülten Islamartikeln einseifen und irreführen: Naika Foroutan, Politikwissenschaftlerin an der Berliner Humboldt-Universität, Özlem Topçu, Politik-Redakteurin der „Zeit“, Yassin Musharbash, Redakteur bei „Spiegel Online“, Veysel Özcan, Referent des Grünen-Chefs Cem Özdemir)

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/blinde-wut-was-motiviert-islam-hasser-im-internet/6285678.html

    in die deutsche Islamkonferenz eingebunden und wird von Friedrich und seinem BMI unterstützt:

    Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden an die Deutsche Islam Konferenz (DIK) übergeben. Die Junge Islam Konferenz ist ein Projekt der Stiftung Mercator und der Humboldt-Universität zu Berlin und hat 2011 erstmals stattgefunden.

    http://www.deutsche-islam-konferenz.de/cln_236/nn_1319566/SubSites/DIK/DE/Magazin/JungeDIK/JIK2012/jik-2012-node.html?__nnn=true

  38. #37 talkingkraut (05. Mrz 2012 18:40)

    Solange die Medien sich nicht zur Angewohnheit machen die Nationalität von Täter und Opfer zu nennen, gehe ich davon aus, dass es sich um Mohammedaner handelt. Bei Vietnamesen, Russen oder Japanern kennt man diese Zurückhaltung nicht, bei Deutschen und Russlanddeutschen wird sie sogar ausdrücklich betont. Sicher liege ich dann das eine oder andere mal falsch, aber mittlerweile ist mir das völlig egal.

  39. #36 JeanJean (05. Mrz 2012 18:38)

    Je zerstörerischer sich also die moslemische Einwanderung darstellt, desto williger wird unsere Politiker Kaste die Islamisierung voran treiben.

    Und diese Entwicklung wird auch nicht linear voranschreiten sondern exponenziell.

  40. #30 Islam-Nein-Danke II

    Wird schon.
    Wenn auch der letzte unreligiöse Moslem erfolgreich in der Schule gelernt hat,dass man nicht an Allah zweifeln darf,sich nicht mit Lebensunwürdigen,Ungläubigen befreunden darf,sondern sie verachten oder gar bekämpfen soll,man sich nicht nach verdorbenen, menschengemachten Gesetzen,wie Demokratie richten darf,usw.,weil man sonst zur Hölle fährt,und sie sich an dem Endziel der eroberung beteiligen sollen,ist die Integration voll und ganz „gelungen“.

  41. Die Idee, mittels eines quasistaatlichen Islamunterrichts die Kids der Indoktrination in Moscheen zu entziehen, in dem man ihnen Gelegenheit gibt, unter nichtgläubiger Vermittlung den „richtigen“ aka „friedlichen“ Islam kennenzulernen, ist doch schon ein running gag.
    Er beweist nur einmal mehr, wie wenig fast allen Politikern das Wesen des Islam bekannt ist.

    Bei Friedrich habe ich mittlerweile den Eindruck, er spielt den pseudoislamkritischen Vertreter der CDU, um die potentiellen Wähler ruhig zu halten.

  42. Koranschulen für Integrationsverweigerer ist in etwa vergleichbar wie stattlich finanzierte Wehrsportübungen für Neonazis, Schiesstrainings für Amokläufer oder Boxtrainings-Camps für vorbestrafte Migranten.

    Deutschland schafft sich ab.

  43. Klar Herr Innenminister. Demnächst dann die Diebe als Praktikant zum Juwelier und die Sexualstaftäter als Betreuer in die Kindergärten. Tut das eigentlich weh?

  44. Noch was:

    Die DIK hat eine kleine Schwester bekommen, so titelte die Presse nach dem Planspiel „Junge Islam Konferenz“ am 18. Februar 2011.

    So ist das. Der Islam neigt unglücklicherweise dazu, in Deutschland an allen Stellen pausenlos Junge zu bekommen und immer mehr von den Problemen zu schaffen, die es ohne ihn nicht gäbe. Was wollen die Jungmohammedaner dieses Jahr?

    In drei Arbeitstreffen erarbeiten die Teilnehmer der Jungen Islam Konferenz einen Empfehlungskatalog, der offiziell an Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und die Mitglieder der Deutschen Islam Konferenz übergeben wird. Der Katalog enthält Ideen, Vorschläge und Positionen der Jugendlichen, die sich in diesem Jahr vor allem mit dem Netzdiskurs zum Islam und über Muslime in Deutschland auseinandersetzen. Dabei analysieren sie bestehende Foren und Plattformen, befassen sich mit Strukturen und Akteuren und diskutieren Möglichkeiten der Vernetzung und des offenen Dialogs im Internet.

    Die Junge Islam Konferenz trägt den Dialog zur Rolle des Islam in Deutschland in eine bisher vernachlässigte Zielgruppe. „Durch die Einbindung engagierter junger Menschen mit und ohne muslimischen Hintergrund aus verschiedenen zivilgesellschaftlichen, politischen, religiösen und kulturellen Organisationen schaffen wir eine breitere Basis für den Dialog“, erklärt Naika Foroutan, Projektleiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin. „Mit dem Projekt reagieren wir auf die Tatsache, dass seit geraumer Zeit die Themen Islam und Muslime in Deutschland vorrangig als Konfliktfaktor behandelt werden. Über die Ängste der Bevölkerung, ihre Vorurteile und die Möglichkeiten, diese abzubauen, wird dieses junge Forum debattieren. Wir sammeln junge, vielfältige Stimmen und Visionen für die gemeinsame Gestaltung eines pluralen Deutschlands.

    Heinrich Naika, mir graut vor dir!

    http://www.deutsche-islam-konferenz.de/nn_1990592/SubSites/DIK/DE/Magazin/JungeDIK/JIK2012/jik-2012-node.html?__nnn=true

    Kurz: Islamkritik gemäß der OIC-Vorgabe verbieten. Ganz besonders im Internet, dem bisher letzten Medium, in dem (noch?) eine freie Information und Diskussion über diese Ideologie stattfindet.

  45. #24 nicht die mama (05. Mrz 2012 18:15)

    Wir machen aus Deutschland einfach Islamistan und schon sind sie alle Integriert…

  46. #41 Eurabier (05. Mrz 2012 18:43)

    #35 lfroggi (05. Mrz 2012 18:37)

    Schätze, dass das nur für Niederländer, Luxemburger und Finnen, nicht aber für unsere Schätze gilt, denn dann würde Erdogan via DITIB zur “materiellen Teilhabe” an der deutschen Gesellschaft aufrufen!

    Doch, das gilt auch für die Türkei 🙂
    steht zumindest in der Anweisung

  47. #37 JeanJean (05. Mrz 2012 18:38)

    Yep. Wie schon Nicolai Sennels schrieb:

    In dem Moment, in dem ein bekannter islamischer Kleriker ein muslimisch besiedeltes Gebiet als islamisch ausruft (solche Deklarationen gehören zur islamischen Tradition und finden auf der ganzen Welt statt – in China, Thailand, ex-Jugoslavien, Russland, Afrika) und seinen Anhängern befielt, alle nicht-islamischen Autoritäten anzugreifen, die dieses Gebiet betreten, haben wir Bürgerkrieg.

    http://www.newenglishreview.org/custpage.cfm/frm/63122/sec_id/63122

  48. Naika Foroutan: “Mit dem Projekt reagieren wir auf die Tatsache, dass seit geraumer Zeit die Themen Islam und Muslime in Deutschland vorrangig als Konfliktfaktor behandelt werden.“

    Das macht Pi-news auch:). Wir werden die Ergebnisse unsere Erörterungen aber nicht der Islamkonferenz vorlegen, bätsch. Wir haben das gar nicht nötig, denn unser Berichterstatter ist beim Verfassungsschutz und hat einen viel besseren Draht zum Innenminister.

  49. Na das ist ja echt mal Heftig. Wenn man sich überlegt was vor kurzer Zeit viele hier ( und auch ich ) noch von Minister Friedrich gehalten haben muss man sich jetzt schon stark wundern !..Das Beispiel zeigt jedoch perfekt wie sehr wie eine neue, souveräne Partei brauchen die durch logisches und konsequentes Handeln agiert !!

  50. Koranschulen für Integrationsverweigerer

    Schlage in diesem Sinne vor, in Deutschland spezielle Hitlerglorifizierungsschulen mit kostenlosen Lern- und Lehrmitteln à la „Mein Kampf“ staatlich gefördert und von Steuergeldern finanziert zu etablieren: Das Verstehen und insbesondere das Gutheißen der nationalsozialistischen Ideologie wird die mangelnde Integrationsverweigerung der Neo-Nationalsozialisten in eine tolerante und demokratische Gesellschaft auf Steuerzahlerkosten in Germanistan erst so richtig fördern und letztendlich auch zum Ziel führen — nein?

    ____________
    🙄

  51. Für alle Neuankömmlinge auf PI, hier nur ein paar Verse aus dem Koran, die jetzt auch ganz offiziell an islamischen Zentren für islamische Theologie gelehrt werden.

    Politiker aller Coleur fordern das!!!!! Es dient angeblich der Integration!!!!

    Die deutsche Regierung sagt, dass diese schulische Einrichtung zur Ausbildung von muslimischen Imame und islamischen Religionslehrern durch die staatliche Steuerung der Lehrpläne in Zukunft als Gegenkraft zu „Hasspredigern“ fungieren wird.

    Die deutsche Bildungsministerin Annette Schavan, erklärte, dass das Islamische Zentrum ein „Meilenstein für die Integration“ der 4,3 Millionen Muslime sei, die derzeit in Deutschland leben. Dem Bildungsministerium zufolge habe Deutschland ein Bedarf von ca. 2000 Islamlehrern, die mehr als 700.000 muslimische Kinder unterrichten sollen. Der deutsche Steuerzahler wird natürlich die Kosten für Professoren und andere Mitarbeiter an allen vier islamischen Zentren in den nächsten 5 Jahren in Höhe von ca. 20 Millionen Euro übernehmen.

    Diese Verse werden u.a. gelehrt:

    Diebstahl wird folgendermaßen geahndet:
    „Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. Dies ist ein Exempel von Allah und Allah ist weise.“ Sure 5. Vers 38
    Für Mundraub und geistesgestörte Diebe gelten Sonderregelungen (5:38, Maeda).
    Bei schwerem Straßen- und Raubmord wird die Tat – je nach Schwere- mit Gefängnis, Amputation, Hinrichtung oder Kreuzigung bestraft.

    Unzucht von Ehemann und Ehefrau:
    „Wenn eure Frauen sich durch Unzucht vergehen und vier Zeugen aus eurer Mitte bezeugen dies, dann kerkert sie in eurem Hause ein, bis der Tod sie befreit oder Allah ihnen sonst einen Versöhnungsweg* weist. Wenn sich zwei Männer miteinander durch Unzucht** vergehen, so straft beide; wenn sie aber bereuen und sich bessern, dann lasst ab von ihnen; denn Allah ist versöhnend und barmherzig.“ Sure 4, Vers 16 -17 an-Nisa (Die Frauen)
    „Eine Frau und ein Mann, die Unzucht begehen, geißelt jeden von ihnen mit hundert Hieben. Laßt euch nicht von Mitleid mit ihnen beiden angesichts (der Rechtsbestimmungen) der Religion Allahs ergreifen, wenn ihr an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Und es soll bei (der Vollstreckung) der Strafe an ihnen ein Teil von den Gläubigen zugegen sein.“ 24 Sure, Vers 2 an-Nur (Das Licht)

    Geschlechtsverkehr mit wechselnden Partnern:
    „Eine Hure und einen Hurer sollt ihr mit hundert Schlägen geisseln.“ 24. Sure, Vers 3 an-Nur (Das Licht)

    Ungehorsam der Ehefrau:
    „Männer sollen vor Frauen bevorzugt werden, weil Allah auch die einen vor den anderen mit Vorzügen begabte und auch weil jene diese erhalten. Rechtschaffene Frauen sollen gehorsam, treu und verschwiegen sein, damit auch Allah sie beschütze. Denjenigen Frauen aber, von denen ihr fürchtet, dass sie euch durch ihr Betragen erzürnen, gebt Verweise, enthaltet euch ihrer, sperrt sie in ihre Gemächer und züchtigt sie.“
    Sure 4 Vers 34 an-Nisa (Die Frauen)

    Dann gibt es noch einige Verse für die Ungläubigen, – das sind die, die nicht an den Islam glauben, Kritik in irgendeiner Form üben und somit den Islam an seiner Ausbreitung hindern…..

    „Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe.“
    Sure 5 Vers 33

    „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben, denn Verfolgung ist schlimmer als Töten! Kämpft jedoch nicht gegen sie bei der geschützten Gebetsstätte, bis sie dort (zuerst) gegen euch kämpfen. Wenn sie aber (dort) gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.“
    Sure 2 Vers 191

    „Wenn nun die Schutzmonate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, ergreift sie, belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf! Wenn sie aber bereuen, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.“
    Sure 9 Vers 5

    „Wenn ihr auf diejenigen, die ungläubig sind, (im Kampf) trefft, dann schlagt ihnen auf die Nacken. Wenn ihr sie schließlich schwer niedergeschlagen habt, dann legt (ihnen) die Fesseln fest an. Danach (laßt sie) als Wohltat frei oder gegen Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten ablegt. Dies (soll so sein)! Und wenn Allah wollte, würde Er sie wahrlich (allein) besiegen. Er will aber damit die einen von euch durch die anderen prüfen. Und denjenigen, die auf Allahs Weg getötet werden, wird Er ihre Werke nicht fehlgehen lassen.“
    Sure 47 Vers 4

    „Gewiß, die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und (auch) weiterhin nicht glauben.“ Sure 8 Vers 55

    „Sag: Soll ich euch kundtun, was als Belohnung bei Allah (noch) schlechter ist? – Diejenigen, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen* und Schweine** gemacht hat und die falschen Göttern dienen. Diese befinden sich in einer (noch) schlechteren Lage und sind (noch) weiter vom rechten Weg abgeirrt.“
    Sure 5 Vers 60 *Juden **Christen

    Sie, verehrter Leser, werden von Moslems als Schwein bezeichnet. Wenn sie Jude sind, dann gehören sie zu den Affen!

    „So gehorche nicht den Ungläubigen und mühe dich damit gegen sie ab mit großem Einsatz.“ Sure 25 Vers 52

    „Die Gläubigen sollen nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Schutzherren nehmen. Wer das tut, hat überhaupt nichts mit Allah (gemeinsam) –, es sei denn, daß ihr euch (durch dieses Verhalten) vor ihnen wirklich schützt. Allah mahnt euch zur Vorsicht vor Sich selbst. Und zu Allah ist der Ausgang.“ Sure 3 Vers 28

    „Und heiratet Götzendienerinnen nicht, bevor sie glauben. Und eine gläubige Sklavin ist fürwahr besser als eine Götzendienerin, auch wenn diese euch gefallen sollte. Und verheiratet nicht (gläubige Frauen) mit Götzendienern, bevor sie glauben. Und ein gläubiger Sklave ist fürwahr besser als ein Götzendiener, auch wenn dieser euch gefallen sollte. Jene laden zum (Höllen)feuer ein. Allah aber lädt zum (Paradies)garten und zur Vergebung ein, mit Seiner Erlaubnis, und macht den Menschen Seine Zeichen klar, auf dass sie bedenken mögen.“
    Sure 2 Vers 221

    Allah aber will, daß die Wahrheit durch Seine Worte vollbracht werde und daß die Wurzel der Ungläubigen ausgerottet werde” (8:7)

    Die Ungläubigen unter den Leuten der Schrift und die Götzendiener werden gewiß in das Feuer der Hölle kommen, um darin zu bleiben. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.
    Sure 98 Vers 6

    Diese und noch viel mehr Verse werden jetzt an deutschen Universitäten gelehrt, für die sie zahlen dürfen, wenn sie nicht arbeitslos sind.
    Sie sehen, was Moslems mit den Ungläubigen alles tun dürfen, der Koran legitimiert das Töten von ihnen, wenn sie kein Mohammedaner sind! Im Koran finden über 200-fache Mordaufrufe statt!

    Fragt sich nur, wer hier eine Phobie hat……

    Was sagen sie als neuer PI-Leser? Urteilen sie selbst, lesen sie den Koran und prüfen die Verse auf Richtigkeit.

  52. Ein wenig mehr nüchterne Sachlichkeit fände ich nett!

    Es gibt selbstverständlich einen Unterschied zwischen Koranschulen und Islamunterricht an staatlichen Schulen!!!

    Koranschulen (die es schon gibt) entziehen sich weitgehend den Behörden und für Islamunterricht müssen staatlich „abgesegnete“ Lehrpläne vorliegen!

    Problem Koranschule:
    Sie sind nach außen weitgehend abgeschottet und es wird definitiv dort radikalisiert! Zwar nicht gerade terroristisch aber zumindest separatistisch. Ein Bekannter (Moslem, säkular) hat im guten Glaube seine zwei Kinder an einer solchen angemeldet und nach 2 Monaten auch direkt wieder abgemeldet.

    Problem Islamunterricht:
    Das unausgesprochene staatlichen Ziel dabei, soll ja ähnlich (erfolgreich) wie beim christlichen Religionsunterricht, die Säkularisierung der Glaubensinhalte sein! Der Lehrplan wird aber (natürlich) von Muslime erstellt, tatsächlich prüfbar ob Inhalte kompatibel mit GG sind kann aber nur wer Ahnung vom Koran oder Islam hat. Etwas das man bei der Prüfung von christlichen Unterricht selbst säkularen Menschen unterstellen kann, scheint mir aber bzgl. „Islamkunde“ als Unterrichtsfach nicht einfach voraussetzbar zu sein!
    Weiter wird ein Druck auf Eltern (bzw. deren Kindern) entstehen, die bis Dato mit guter Begründung ihre Kinder mehrheitlich nicht auf Koranschulen schickten und nun in einer staatlichen Schule auch der „Ummah“ begegnen werden!

    Ob diese Problematiken überhaupt zur Kenntnis genommen werden, bei den zuständigen Gremien? Ich befürchte eher nicht…

  53. Lange dachte ich, da wäre irgendwie ein – mir verborgenes „Intelligent design“ hinter der Merkelschen, Wuffschen, de Maiziere’schen und jetzt „Friedrichs’chen Islamförderung, deren Sinn mir leider bis jetzt verborgen geblieben ist.
    Inzwischen bin ich zur Überzeugung gekommen, das ist leider nur abgrundtiefe Dummheit, Islamanalphabetismus, generelle Verblöldung dahinter, schlicht gesagt, die Herrschaften sind zu faul, die 78.000 Wörter der 114 Koransuren zu lesen, und erklären sie apodiktisch zu „einer wunderbaren Religion“!
    Ja und was ist mit den täglichen Horrormeldungen aus den islam. Ländern, den Vormarsch der Muslimbrüder, der Radikalisierung der ungebildeten muslimischen Massen, der hohen Kriminalität der „scheinintegrierten“ „unsrigen“ Muslimen?
    Ja mei, das sind jetzt mit der Staatsbürgerschaft halt alles Wähler geworden, was schert da ihr Tun und Treiben?
    Langsam kommt mir Putin und Russland noch normaler vor, denn da geht es offen um die Macht!
    Bei uns – tut man so – als wäre man noch demokratisch, aber despotisch regiert sich’s halt leichter!
    So werden halt die 7 Millionen Muslime nicht „Feinde“ genant, sondern „Bereicherer“, und schon läuft die Chose -prächtig.
    Wer da noch frägt, wie man religös-fanatischen Muslimen, die weder die Gewaltenteilung, noch Gleichberechtigung, weder Religionsfreiheit – noch Meinungsfreiheit, weder Zivilgesellschaft, noch weltliche Gesetze anerkennen – zu demokratischen Staatsbürgern umfunktionieren kann, ja- was sagt da „Anschi“.
    „L’etat d’est moi“. Der Staat – bin ich!

  54. Herr Innenminister Dr. Friedrich!
    Wer hat Ihnen denn diesen frommen Wunsch eingegeben? Vor Jahren hat man es fertig gekriegt die Kreuze aus Christlichen Schulen zu verbannen und jetzt kommen Sie und verbannen die Integration aus Deutschland.
    Sie haben natürlich keine Ahnung was im Koran steht, aber Sie verpflichten Integrationsverweigerer zu lernen, wie man Sie und alle Christen Korangerecht umbringt.
    Für dieses Studium sind Saudi Arabien oder
    Ägypten besser geeignet. Und Sie haben noch viel Nachhilfeunterricht nötig um als „Deutscher“Innenminister Ihres Soldes würdig zu sein. Gr. Moeke.

  55. WahrerSozialDemokrat (19:19):
    >>Problem Islamunterricht: Das unausgesprochene staatlichen Ziel dabei, soll ja ähnlich (erfolgreich) wie beim christlichen Religionsunterricht, die Säkularisierung der Glaubensinhalte sein!<<

    Die eben auch zentralen Aussagen Jesu à la mein Reich ist nicht von dieser Welt oder gebt dem Kaiser, was dem Kaiser ist lassen sich sicherlich in einem säkularen Sinne per Religionsunterricht vermitteln; dazu ein ganzer Haufen Ethik, der selbst für das Weltbild westlicher „Atheisten“ nicht Widerspruch erführe.
    .
    Das Problem am Islam aber eben ist, dass er von seinem inneren Kern; seiner ureigensten Aussage her; nicht mit dem christlich-abendländischen Weltbild auch nur annähernd in Einklang zu bringen ist.
    .
    Insofern glaubt man hier Feuer zu bekämpfen, wiewohl man tatsächlich nur Benzin in selbiges schüttet: Der Islam ist prinzipiell nicht zu säkularisieren. Die Trennung von Religion und Staat/Gesetz ist ja nunmal einzig und allein auf christlichem Mist gewachsen, funktioniert mit etwa Buddhismus oder sogar Hinduismus sogar wunderbar — aber eben grundsätzlich nicht mit dem Islam! Da kann man sich auch noch soviel Mühe geben: It’s time to face the facts!
    .
    Wenn dieser Schulunterricht also sinnvoll und zielgerichtet sein sollte, dürfte er nur vermitteln, dass Allah der Teufel – das Böse schlechthin – und Mohammed sein Baphomet sind; wenn es denn religiös und im Sinne des abendländischen Lebens vermittelbar sein sollte. Ich bezweifle aber stark, dass das der Inhalt dessen ist, was in einem solchen Unterricht vermittelt werden soll. Stattdessen wird irgendein Käsekuchen über den ach so ganz doll friedlichen und angeblich höchst spirituellen Islam verbreitet, Neugier geschaffen und in der nächsten Moschee dann wieder mohammedanisch, antifreiheitlich sowie terroristisch und gewalttätig gerade gerückt.
    .
    Nein; wenn das Abendland und seine bürgerlichen Freiheiten für Jedermann überleben wollen, dann muss der Islam – trotz Meinungsfreiheit – mindestens ebenso verdammt werden wie der Sozialdarwinismus. Auf keinen Fall sollte man ihn verniedlichen oder sogar als spezielles Unterrichtsfach einrichten: Das ist schlicht eine Frage sogar des biologischen Überlebens unserer Kinder; von deren Freiheit ganz zu schweigen!!!!
    .
    Es gibt und muss Punkte geben, wo die Diskussion und Toleranz definitiv aufhören; für die Zukunft unserer Kinder sind gewisse ideologische Träumereinen und Spinnereien schlicht und einfach Nix anders als tödlich!

    ________________

  56. #14 r2d2 (05. Mrz 2012 18:02)

    „Nicht die Mohammedaner schaffen Deutschland ab.
    Deutsche Politiker aller Parteien, Richter-die 20 Cent Mörder freisprechen und Polizisten die sich weigern…“

    Das ist nur fast richtig. JEDER Politiker wurde gewählt! Wer schafft also Deutschland ab?

  57. Hallo,
    da können sich die Helden aber in der Öffentlichkeit als Helden feiern lassen.
    Ob man sich das wohl auch mit der Religion des Frieden trauen würde?
    Mit Sicherheit nicht, den man nüsste um seinen Kopf füechten. der Würde nämlich in kürze neben den „Helden“ liegen.

  58. Okay, meine Entscheidung steht schon zu 99% fest. Ich mach hier noch mein Abi nächstes Jahr, gegebenenfalls ne Ausbildung bzw. ein Studium danach und dann nichts wie Raus aus dieser Irrenanstalt. Fast 50% Moslemanteil bei “deutschen“ Neugeborenen und Kleinkindern, die Islamisierung geht immer schneller von statten, was man an diesem Artikel wieder erkennen kann und der deutsche Staatsbürger (nicht nur der Biodeutsche sondern auch der Passdeutsche, wie meine Wenigkeit) wird an der Nase rumgeführt und regelrecht Verarscht, wie zu DDR-Zeiten. Falls sich genug Leute hier zum Widerstand aufraffen, dann könnt ihr auf mich zählen aber wenn alles beim Alten bleibt, dann bin ich ganz schnell wieder in meinem Heimatland (Polen), in welchem sich gute 95% der Bev. zum Christentum bekennen!

  59. #66 Graue Eminenz

    Zu 100% meine Meinung!

    Umzusetzen auf gewaltfreiem Weg EINZIG über die entsprechende Wahlstimme!

  60. Man muss sich das mal vorstellen. Der Koran ein eindeutiger Hass&Gewaltcanon, der sich Seite um Seite – namentlich gegen Christen und Juden sich „schmähend & bedrohend“ richtet – darf im Westen in Koranschulen gelehrt werden, in Moscheen gepredigt werden!
    Hitler’s „Mein Kampf“ ist verboten worden. Das viel gewalttätigere Koranbuch, darf überall gelehrt werden.
    Eine eindeutige „Sauerei“, gelinde gesagt.
    Möchte gerne wissen, was in islam. Ländern los wäre, würden tausende christ. Priester einwandern, in tausenden Kirchen predigen:
    z.B. „Die Muslime sind wie das Vieh, weil sie nicht an Jesus glauben“!
    Aber hier im Westen dürfen sie frei und frech verkünden: (Sure 25/44) Die „Ungläubigen“ sind wie das Vieh, weil sie nicht an Allah glauben!“
    Und das – in 1000den Moscheen und Koranschulen, alimentiert von arbeitenden deutschen Steuerzahlern, die somit ein unkultiviertes, religös fanatisches, christernfeindliches muslim. Einwanderungs- prekariat – gegen ihren Willen in Deutschland erdulden und bezahlen müssen.
    Da gibt es kein geschichtliches Vorbild!
    Niemals hätte der Islam im Westen Religionsfreiheit für seine Hass&Gewaltreligion erhalten dürfen.
    Ich bin sicher, weder Merkel, noch Wulff, noch Friedrich kennen den Koraninhalt überhaupt. Wozu auch. Wer die Macht hat, braucht keine Bildung!
    Es wäre hoch an der Zeit, dass die Deutschen aufstehen, und sich gegen eine solche niederträchtige Zumutung, der Koranlehre, wehren.
    Wo sind die Eltern der deutschen Kinder?
    Warum schweigen die Lehrer zu den muslim. Untaten der eingewanderten Schüler. Und selbst, wernn sie hier schon in der 3. oder 4. Generation geboren – leben sie noch immer – einzig und allein – im Islam.
    Islam= die Vernichtung der Persönlichkeit, der Lebensfreude, der Selbstbestimmung,
    ist = die ärgste Geissel der Menschheit, die niemals hier hätte einwandern dürfen.
    Die – die Sarrazin schmähten (ohne ihn natürlich gelesen zu haben) – entpuppen sich als schlimmste Feinde der Demokratie, als Heimatverräter, als Landesverräter.

  61. „Islamunterricht an allen Schulen“

    Dies ist ein ernstes Thema, das bedeutet wir arbeiten und der Staat bezahlt für die staatlichen Koranschulen an deutschen Schulen ?

    Wer außer den deutschen Steuerzahlern sollte das denn sonst bezahlen!

  62. Bei genauem Hinsehen stelle ich immer wieder fest das gerade die Koranschulen die Brutstätten des Terrors, der Gewalt und der Ehrenmorde sind ., dazu zählen aber auch Zwangsheirat, Formen häuslicher Gewalt, Genitalverstümmelung, Säureattentate, Mitgiftmorde, Witwenverbrennung oder Blutrache. Oft sind die Opfer Frauen, es können aber auch Männer betroffen vor allem Homosexuelle . Daraus ergibt sich ein ganz klares Verbot dieser Schulen.

  63. Aber der Innenminister glaubt doch an die Studie und will zur Integration der Integrationsverweigerer jetzt totalen staatlichen Islamunterricht an allen Schulen. Die sollen in den Religionsunterricht als Besserungsanstalt!

    Und das ist ja noch nicht alles. Der Wahnsinn hat Methode. Mir ist neulich fast das Essen aus dem Gesicht gefallen, als ich in der vorletzten Printausgabe des SPIEGEL las, dass ein berühmt-berüchtigter Salafisten-Imam aus Berlin, der für seine antijüdische und antiamerikanische Hetze bereits dem Verfasssungsschutz aufgefallen ist, zur Belohnung vom Berliner Senat mit in „Integrationsprojekte“ eingebunden wird. Der Artikel schließt mit einem Zitat des Imams, dessen Namen ich verdrängt haben muss: „Der Kampf um die Köpfe der jungen Muslime hat gerade begonnen!“ Nach der gleichen Logik könnte man auch gleich neonazistische „Kameradschaften“ oder „Wehrsportgruppen“ mit der Betreuung von Kindertagesstätten beauftragen. Wenn es um den Islam geht, setzt bei unseren Politikern der Verstand aus!

  64. StefanLaurin (19:55)
    >>Die CDU muss WEG !!!<<

    Sie haben ~irgendwie~ schon Recht; allerdings bekämpfen Sie in meinen Augen hier eher Wirkung, denn Urasche: Mit der Abschaffung oder dem Nichtwählen der CDU ist das Problem ja nicht behoben — vielmehr liegt die Linksdriftigkeit selbiger Partei; um derentwillen Sie zweifelsohne nicht mehr wählbar ist; ja nicht in ihr selbst. Dahinter steckt doch ursächlich ein links-grüner und Abflussgeist, dem sich die CDU nur beugt; anstatt à la z.B. F. J. Strauss einstmals gegen ihn eindeutig Stellung zu beziehen.
    .
    Bekämpfen Sie doch nicht die Symptome und lassen dabei die tatsächliche Krankheit Deutschlands aus den Augen!!!

    ________________

  65. Ich habe in letzter Zeit viel darüber nachgedacht, warum das alles geschieht.

    Wenn viel Geld vorhanden ist, zum Beispiel im Schlaf verdiente Petrodollars oder Geld, das man aus dem versklavten Volk der Chinesen herauspresst, dann ist es logisch, dass man mit diesem Geld etwas machen wil, um es weiter zu vermehren.

    Wenn man der Spur des Geldes folgen will, so braucht man sich nur anzusehen, was global agierende Hedgefondsmamager wie George Soros machen.

    George Soros unterhält zig „gemeinnützige“ Organisationen, deren Wirkung man wie folgt zusammenfassen kann:

    – gutmenschliche Proteste in Industrieländern organisieren
    – Konsumhaltung Eingewanderter in Industrieländern fördern
    – Bürgerkriege in Wackelstaaten beeinflussen
    – Produktionsrate in Schwellenländern anheben

    Ziele:
    – Verlagerung von Industrie und Produktion in Schwellenländer mit niedrigem Arbeiter- und Umweltschutz.
    – In Industrieländern Abbau der Produktion und Zunahme der sich selbst verwaltenden Dienstleistung.
    – Schaffung einer Atmosphäre in den Industrienationen, die ein gutmenschliches Sich-selbst-Aufgeben fördert.
    – Abbau der positiven Standortfaktoren der Industrieländer:
    a) garantierte physische Sicherheit
    b) garantierte Rechtssicherheit
    c) garantierte Energieversorgung
    d) stabile Zahlungsmittel
    e) gebildete Bevölkerung

    Genau da sind wir jetzt.

    Ich behaupte, dass Einwanderung und Islamisierung nur „Begleiterscheinungen“ global initiierter Prozesse sind, die dazu führen sollen, die Produktion von Nordamerika und Europa in Schwellenländer zu verlagern. Nordamerika und Europa sollen destabilisiert werden.

    Unsere Politiker sind in der jetzigen Phase immens erpressbar. Bettelnd laufen sie hinter Chinesen her und verpfänden unser Volksvermögen. Die Wetten gegen den Euro sind in vollem Gange. In einer Situation, wo die Finanzierung von Staatshaushalten auf der Kippe steht,lässt man alle Sicherheiten und Prinzipien fallen…

    Alle o.g. positiven Standortfaktoren sind in Gefahr. Islamische Massenmigration, hirnlose Energiewende und brandheiße Eurokrise sind genau aufeinander abgestimmt, ergänzen einander, um genau dieses Resultat herbeizuführen. Die EU steckt in einem SEHR tiefen Sumpf…

  66. #64 janeaustin (05. Mrz 2012 19:38)

    „Lange dachte ich, da wäre irgendwie ein – mir verborgenes “Intelligent design” hinter der Merkelschen, Wuffschen, de Maiziere’schen und jetzt “Friedrichs’chen Islamförderung, deren Sinn mir leider bis jetzt verborgen geblieben ist.
    Inzwischen bin ich zur Überzeugung gekommen, das ist leider nur abgrundtiefe Dummheit,…“

    Das ist von den Politikern reinster Opportunismus zum eigenen Machterhalt, da die schlicht und einfach von der Tatsache ausgehen, das Moslems in Zulunft die demokratische Mehrheit erreichen werden.
    Zum anderen geben Politiker Fehler nicht zu, geschweige denn, diese zu korrigieren. Die erkennen das zwar alles, wissen das auch, aber dann müßten sie ja zugeben, für den größten Fehler in Europas Geschichte verantwortlich zu sein:
    Das Zulassen der Moslemeinwanderung, der Installation des Islam und somit die unweigerliche Zerstörung der europäischen Gesellschaft, wie wir sie kennen.

    Zu lösen ist das Islamproblem EINZIG durch das Verbot dieser rassistischen, brutalen und menschenverachtenden Ideologie.

    Deshalb: Bitte die entsprechenden Parteien unterstützen und wählen.
    Mit CDUCSUFDPSPD….Piraten, FreieWähler etc. ist kein Blumentopf zu gewinnen.
    Nicht nur beim Islam, auch Euro, EU, Bundeswehr, Bildung, Wirtschats- und Energiepolitik, schlicht ALLES, was eine Gesellschaft ausmacht, wird von diesen, allerdings gewählten, Hochverrätern zerstört!

  67. Was ist das nur für eine verblödete Irrenanstalt Deutschland! Man kann es nicht glauben, daß es hier auch mal einen Goethe, Schiller oder Kleist gegeben hat. Die Klospülung, die sich Linke & 68er nennt, funktioniert tadellos! Aber ins verseuchte Klärbecken müssen sie alle!

  68. Die Schulen müssen Gebetsteppiche für die
    Koranschüler anschaffen ,diese sind dann unentgeldlich zu übergeben.das sind wir den gläubigen Integrationsverweigeren schuldig

  69. #14 r2d2:
    Genauso ist es! Die Mosölems nutzen nur die Gunst der Stunde, um sich weiter breit zu machen…
    Den einheimischen (?) Verrätern muss das Handwerk gelegt werden. Dann kann der Ausschaffungstsunami starten.

  70. Vorschlag zur Güte: Deutsche „Untertitelpflicht“ für Moscheepredigten, wenn ein deutscher Polititker anwesend ist – Vielleicht merken die DANN was…

  71. #44 brazenpriss

    Stimme zu. Oftmals erkennt man an den hinzugezogenen Dolmetschern, dass es sich bei einem Tatverdächtigen nicht um einen Deutschen handelt. Wenn dann keine Nationalität genannt wird, kann man sicher sein, dass es ein Mohammedaner ist. In diesem Fall spricht ja auch die Personenbeschreibung des Tatverdächtigen für einen Mohammedaner und weiter die Tatbegehung, denn jemanden gezielt eine solche Halsverletzung zuzufügen, dass er verblutet, ist eine mohammedanische Kulturtechnik. Auch dass gleich mehrere Dolmetscher hinzugezogen werden mussten(Südkurier:es seien mehrere Dolmetscher eingebunden) spricht für einen Mohammedaner, weil eben diese Dolmetscher wohl kein Deutsch können und ihre Zulassung als Dolmetscher sich irgendwie erschlichen haben.

    Die schwäbische Zeitung hatte auch eine Meldung dazu, ohne allerdings ihren Lesern zu verraten, dass das eine Tat im mohammedanisch dominierten Asylantenmilieu war.
    Immerhin ist das eine der wenigen Zeitungen, in denen ich noch kommentieren kann, wobei mein Kommentar dann in seiner Menschenverachtung deren Nazometer zum Anschlag brachte.

    Was so ein Verfahren den Steuerzahler wieder kostet. Man liest ja, dass mehrere Dolmetscher hinzugezogen werden mussten. Wahrscheinlich, weil die Dolmetscher auch kein Deutsch können. Wäre es da nicht besser, unser Staat würde dafür sorgen, dass diese Leute erst gar nicht nach Deutschland kommen?
    Bis hierhin ließen sie ihn stehen, der Rest wurde gestrichen.
    Gut ist allerdings, dass sich die Tat als ein Streit unter Asylanten herausgestellt hat und kein Deutscher zu Schaden kam.

    http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-Vermutlich-Beziehungsstreit-bei-Konstanzer-Bluttat-_arid,5217495.html

  72. Islam = Aufwand ohne Ende

    Hier etwas zum neuen Terror-Abwehrkonzept in Niedersachsen:

    Niedersachsen will die Abwehr des islamistischen Terrorismus verbessern. Besonders junge Täter ohne Bindung an Organisationen, die in kurzer Zeit per Internet oder in radikalen Kreisen rekrutiert werden, stellen nach Auffassung der deutschen Sicherheitsbehörden eine erhebliche Gefahr dar. Nach dem Mordanschlag eines jungen Kosovaren auf amerikanische Soldaten am Frankfurter Flughafen vor einem Jahr, versuchen sich Polizeien und Nachrichtendienste besser auf Täter dieser Art einzustellen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/abwehrstrategie-neues-konzept-zur-terrorabwehr-11673290.html

  73. #21 Bernhard von Clairveaux (05. Mrz 2012 18:11)

    Über folgende Nachricht hat der Presserat einen Berichterstattungsboykott nach § 12.1 http://www.presserat.info/index.php?id=87
    verhängt.

    Danke, daß Du das hier reingestellt hast.

    Ich fordere Arbeitslager für solche zweibeinigen Tiere.

    Gefängnis reicht nicht für Greueltaten (und eine solche ist es).

    Ich will, daß solche Typen den Rest ihres Lebens jeden Tag hart körperlich arbeiten müssen, und die Opfer alles erhalten, was sie damit verdienen.

    PUNKT.

    Meine erste Reaktion war noch weitergehender… aber alles, was ich in dem Moment dazu geschrieben hätte, wäre juristisch ein Aufruf zur Gewalt gewesen.

    Deswegen ließ ich es. Wir wissen ohnehin alle, was eine jede andere, normale Gesellschaft mit solchen Typen gemacht hätte.

  74. Aber der Innenminister glaubt doch an die Studie…

    zieht jedoch daraus höchst merkwürdige Schlüsse:

    Es wird sich zeigen, ob es in den nächsten Jahrzehnten gelingt, dem Islam ein europäisches Gesicht zu geben.

    http://www.bild.de/politik/inland/hans-peter-friedrich/multi-kulti-illusion-gescheitert-22945030.bild.html

    Wir sollen demnach noch ein Paar Jahrzehnte abwarten.

    Da kommt aber eine Frage.
    Und was soll man machen, wenn nach ein Paar Jahrzehnten klar wird, dass der Islam „ein europäisches Gesicht“ nicht angenommen hat?
    Wird da noch eine andere Möglichkeit bleiben, als sich dem Islam ohne europäisches Gesicht zu unterwerfen?
    Aber so weit kann unsere Regierung offensichtlich nicht denken.

  75. Der FDP-Politiker, der auch Integrationsminister in Hessen ist, sagte dazu auf einer Podiumsveranstaltung in Frankfurt am Main: “Der Staat darf nicht Lenker des Islam sein.

    Ich glaube inzwischen, dass jeder FDP-„Politker“ eine Macke hat. Wer wenn nicht der Staat soll denn bitte „Lenker“ sein? Der Imam aus Saudi Arabien oder dem nun so wunderbar demokratisch, „freien“ Ägypten??

  76. #100 Euro-Vison

    Das hat sich nicht ein FDP-Politiker ausgedacht, sondern das steht im Grundgesetz Artikel 140 bzw. Weimarer Reichsverfassung Artikel 137.

  77. Koranschulen für moslemische Integrationsverweigerer ist so wie Boxunterricht für moslemische Komaschläger…!!!

  78. e-mail an Friedrich abgeschickt

    Sehr geehrter Herr Friedrich,

    so sehr ich wegen Ihre anfänglichen Islamkritiken glaubte, dass Sie einer der wenigen sind, die beim Islam den Durchblick haben, so sehr enttäuschen Sie, wenn man sieht, wie Sie nach Ihren ersten hoffnungsvollen Äußerungen immer wieder umfallen.

    Wenn soviele Mohammedaner, undzwar gerade die sehr religiösen Mohammedaner, sich offensichtlich nicht integrieren/wollen, dann kann es doch nicht sein, dass man den Mohammedanern einen verstärkten Islamunterricht verordnet. Denn der Islam ist doch laut Studie ein Grund für die Nicht-Integration. Demnach müsste man logischerweise den Islamunterricht geradezu verbieten.

    Mohammedaner, die ihre Kinder nicht in die Koranschule schicken/wollen, sollen nun zum Islamunterricht gezwungen werden und gelangen so erst recht in die Fänge der „Umma“ (mohammedanische Gemeinschaft). Sicher ist eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten etwas Gutes, wenn diese Gemeinschaft sich nicht abschottet in einer Parallelgesellschaft und sich nicht feindlich anderen gegenüber verhält. Aber eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten wird dann gefährlich, wenn sie den einzelnen vollkommen unter Kontrolle hat und jedes Ausscheren des einzelnen aus dieser Gemeinschaft notfalls mit dem Ehrenmord bestraft.

    Herr Friedrich, Sie wissen doch ganz genau, was los ist. Warum enttäuschen Sie uns immer wieder mit Ihren widersprüchlichen Aussagen?

    Trotzdem danke ich Ihnen dafür, dass Sie mit Ihrer Studie zum Thema Islam einen großen Diskussionsbeitrag geleistet haben.

Comments are closed.