Print Friendly, PDF & Email

Diese Meldung überrascht nur die naiv-gutmütig-realitätsblinden Islamversteher hierzulande. Islamkritiker hingegen sehen sich bestätigt, dass diese Polit-Ideologie im Mäntelchen einer Religion in vielen Ländern den Weg zur alleinigen Macht findet. Nach der glorreichen „demokratischen“ Revolution des arabischen „Frühlings“ in Ägypten, Tunesien, Libyen & Co wird nun auch Afghanistan Zug um Zug auf das volle koranische Programm eingestellt. Präsident Hamid Karsai verkündet gerade, dass sich Frauen damit abfinden müssen, bei Widerspenstigkeit korankonform geschlagen zu werden. Und ihren Ehemann noch mit drei anderen Frauen teilen müssen sowie bei Ehebruch getötet werden sollen, wie die BILD heute berichtet.

(Von Michael Stürzenberger)

Wollen wir wetten: Keine der selbsternannten „Frauenrechtler_Innen“ bei Grünen / SPD / Linken / CDU wird energischen Protest einlegen. Wir müssen schließlich „Respekt“ zollen vor einer anderen „Kultur“, die Welt ist nun einmal „bunt“ und wir dürften keinesfalls versuchen, anderen unsere Wertbegriffe „aufzuzwängen“. Also, lasst uns darüber freuen, dass die Afghanen auf den Weg des Rechten Glaubens finden:

In einer neuen, von Karzai veröffentlichten Richtlinie über die „Pflichten der Frau“ heißt es: „Der Mann ist ein fundamentales Wesen, die Frau ist ihm untergeordnet.“

Weiter heißt es in dem Dokument, das islamische Religionsgelehrte erstellten: Eine Frau dürfe nur dann „geärgert, belästigt oder geschlagen“ werden, wenn es dafür einen „Grund gibt, der auf islamischem Recht beruht.“ Ohne einen solchen Grund sei es allerdings „verboten“, Frauen zu schlagen.

Den Grund liefert der Koran bekanntlich in Sure 4, Vers 34: Wenn sie „widerspenstig“ sind. Aber der bis in hohe deutsche Regierungskreise geschätzte Imam Münchhausen Idriz hat uns ja schon einmal vorzuschwindeln versucht, dass das arabische Wort für „Schlagen“ richtiger Weise als „Trennt Euch von Ihnen für eine Weile“ übersetzt werden müsse. Bufftää! Das war allerdings keine Büttenrede im Fasching, Idriz bringt dies ganz ernsthaft vor und beruft sich dabei auf einen türkischen „Sprachexperten“.

Weiter mit Karsai, der der Idrizschen Darstellung zufolge eine „falsche“ Übersetzung des Korans besitzen muss:

Denn weiter heißt es in der Erklärung: „Die Frau hat sich den Geboten der Scharia komplett zu unterwerfen.“

Dieser Passus macht westlichen Experten besonders Sorgen, weil die Scharia (islamisches Recht) zum Beispiel die Todesstrafe für Ehebruch vorsieht.

So ein bisschen Steinigen ist doch gar nicht so schlimm. Merke: Der Islam ist barmherzig und bedeutet Frieden. Es sollen hierbei schließlich nicht zu große Steine verwendet werden, denn der Tod soll ja nicht sofort eintreten. Die Frau soll ja noch ein bisschen länger leiden leben dürfen. Allah ist eben gnädig und weise. Wer würde so ausländerfeindlich, rechtsextrem und rassistisch sein, um den Afghanen das Recht abzusprechen, sich auf ihr göttliches Recht zu berufen? Und so wird auch kein Kirchenvertreter hierzulande protestieren, Gegenwetten nehmen wir jederzeit an.

Weiter mit den „Rechten der Frau“ im real existierenden Islam:

Nach den Regeln der afghanischen Regierung ist es Frauen auch verboten, „ohne einen männlichen Verwandten zu reisen“ und sich „am Arbeitsplatz, beim Einkaufen oder bei der Ausbildung mit Männern zu umgeben.“ Das Recht des Mannes „auf mehrere Ehefrauen, so wie im Koran beschrieben“ müssen Frauen hingegen „respektieren“.

Jetzt könnte man noch anführen, dass die Frau im Vergleich zum Mann halb so viel wert ist, nur halb so viel erbt, ihre Zeugenaussage vor Gericht nur halb so viel zählt und dass sie ihrem Mannn jederzeit sexuell zur Verfügung stehen muss. Außerdem dürfen Mädchen geheiratet und sexuell konsumiert werden, sobald sie ihre Menstruation haben:

„Denjenigen Eurer Frauen, welche wegen Ihres Alters an Ihrem Monatlichen verzweifeln, gebt, wenn ihr selbst daran zweifelt, drei Monate Zeit und diesselbe Zeit gewährt denen, welche ihr Monatliches noch nie hatten.“ (Das Heilige Buch der Muslime, Sure 65, Vers 4)

Jetzt aber bitte keine Empörung. Sondern Freude über diese bunte islamische Kultur, die unseren Alltag so schön bereichert. Toleranz, Dialog, Verständnis, ihr bornierten Deutschen! Zeigt Bereitschaft zur Integration! Lasst uns diese wertvollen kulturellen Errungenschaften auch bei uns einführen, denn der Islam gehört schließlich gemäß präsidialer Verkündung zu Deutschland! Lasst uns Respekt vor dieser Weltreligion haben! Und nicht kleinkariert an unseren eigenen Werten festhalten!

Auch Deutschland wird bunt! Scharia für alle! Mut zur Vielfalt!

PS: In der gedruckten BILD hat Julian Reichelt einen Kommentar dazu geschrieben:

„Zehn Jahre nach Beginn des Krieges müssen wir feststellen: Wir wollten Gutes und haben ein Monster geschaffen. Wir wollten aus Afghanistan ein besseres Land machen und stehen nun ratlos vor dem Chaos.“

Herr Reichelt, das „Chaos“ und das „Monster“ hat 5 Buchstaben:

I-S-L-A-M

Auf unser Land übertragen, bedeuten diese fünf Buchstaben:

Integration Scheitert Leider An Mohammed

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Immerhin eine leise Stimme aus der ehemaligen Adenauerpartei:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/missfelder-fordert-von-karsai-aufklaerung-ueber-frauenrechts-politik-id6450708.html

    Missfelder fordert von Karsai Aufklärung über Frauenrechts-Politik

    12.03.2012 | 09:22 Uhr

    Der außenpolitische Sprecher von CDU/CSU, Philipp Missfelder, hat den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai aufgefordert, seine Haltung zu Frauenrechten in Afghanistan klarzustellen. Vor dem Hintergrund einer von Karsai veröffentlichten Richtlinie unter anderem über die „Pflichten der Frau“ sagte Missfelder der „Bild“-Zeitung (Montagausgabe): „Das muss Herr Karzai schnell erklären.“

    Berlin (dapd). Der außenpolitische Sprecher von CDU/CSU, Philipp Missfelder, hat den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai aufgefordert, seine Haltung zu Frauenrechten in Afghanistan klarzustellen. Vor dem Hintergrund einer von Karsai veröffentlichten Richtlinie unter anderem über die „Pflichten der Frau“ sagte Missfelder der „Bild“-Zeitung (Montagausgabe): „Das muss Herr Karzai schnell erklären. Er fordert von uns Soldaten und Entwicklungshilfe und hat versprochen, die Rechte der Frauen zu schützen.“

    In der Richtlinie werden die Rechte der Frau unter den Vorbehalt des Scharia-Rechts, dem sich die Frauen „komplett unterwerfen“ sollen. Neben einer Liste verbotener Handlungen wird der Mann als „fundamentales Wesen“ bezeichnet.

  2. Ach was? Da bin ich aber ein bisschen enttäuscht und sogar etwas empört über diese menschenverachtende Ideologie.

    Wir pumpen doch Milliarden und Abermilliarden in diese Herrenmenschenideologie und sie ändert sich einfach nicht – und das schon seit 1400 Jahren. Jetzt bin ich aber wirklich ein wenig verstört.

    Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann bilden wir ’nen Arbeitskreis.

    Claudia Roth, Margot Käsmann und Guido Westerwelle bitte klären sie die Sache mal offiziell Vorort.

    Mit besten Empfehlungen Ihr
    dummer Wahlmichel!

  3. Und dafür sind wir seit 10 Jahren in diesem Land.

    Aber mittlerweile wissen wir doch, daß sich so eine Steinzeitkultur nicht verändern läßt, nur weil wir aus dem Westen ihnen die Demokratie und ein bißchen Drumherum „schenken“ wollen. Selbst Männer an der Spitze, wie Karsai, die einen ganz anderen Einblick in unser „System“ haben als das gemeine Volk, bleiben im Kern eben Mohammedaner.

  4. Aha – tanzt mir meine Frau auf der Nase rum, tret ich einfach zum Islam über. Pitchpatch ist die Sache geregelt. Sehr interessant… 😉

  5. Vieleicht können das die Koranspezialisten Alboga, Mazyek und Idriz in die hand nehmen und Karsai erklären, dass er die falsche Ausgabe des Koran hat, dass die Übersetzung falsch ist, dass er kein arabisch kann und dass er den Koran falsch verstanden hat.
    Wenn karsai diese Richtlinien nicht zurücknimmt, ist er islamophob.

  6. In einer neuen, von Karzai veröffentlichten Richtlinie über die „Pflichten der Frau“ heißt es: „Der Mann ist ein fundamentales Wesen, die Frau ist ihm untergeordnet.“

    Die Mohammedaner in Europa sehen das genauso:

    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie:

    Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und f**kt mich” schreien.

    Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen. Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen:

    Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich!

    Der Reporter weist auf Übergriffe auf mindestens zehn Mädchen hin, alle an nur einem Dienstag, die von einer Bande somalischer Männer begangen wurden, alle im Sofiapark in Oslo. Die Statistik zeigt ausserdem, dass mit 161 Vergewaltigungen und 35 Vergewaltigungsversuchen in Oslo letztes Jahr ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Über 70 Prozent davon wurden von Ausländern begangen. Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen:

    Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und f**k mich”, verstehst du?

    Der Reporter fragt nach:

    Du sagst also, dass die norwegischen Mädchen darum betteln, vergewaltigt zu werden?

    http://avpixlatde.wordpress.com/2011/11/07/die-madchen-betteln-darum-vergewaltigt-zu-werden/

    Alice Schwarzer findet beim Thema Vergewaltigung klare Worte, sie sagt etwa: »Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, 70 oder 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/rueckkehr-der-keuschheitsguertel-tabu-thema-migranten-vergewaltigung.html

  7. Na, die Friedensmission der Regierung scheint ja ein voller Erfolg gewesen zu sein.

    Jetzt würde mich noch eine Stellungnahme meiner Kanzleuse dazu interessieren, warum wir Deutschen mit unseren Steuergeldern solche Staaten weiter alimentieren sollten.

    Wenn Merkel das Frauenverprügeln, Steinigen und Ungläubigenschächten in Scharia-Staaten und Allahkratien unterstützen und damit befürworten will, soll sie das von ihrem Privatkonto aus erledigen.

    Wie war das nochmal?

    Wer „Menschenrechtsverletzer“ aktiv unterstützt, ist selber Einer?

    Bravo, Merkel.

  8. NA das ist dann doch wenigstens mal keine Taquiya sondern ehrliche gerade Anwendung des Korans; Bravo Karzai!. Es bleibt aber abzuwarten, ob bei unseren „aufgeklärten“ und islamkuscheligen ELiten daraus eine Protestnote entsteht? Ich denke eher nicht!

  9. Für eine Muslima ist „die Ehe konkret die vertragliche Veräußerung ihrer Sexualität. Während der Laufzeit des Vertrages hat sie die Bedürfnisse ihres Mannes zu befriedigen und sich seinen Launen zu fügen. Beim geringsten Ungehorsam ihrerseits läuft sie Gefahr, den Zorn ihres Mannes zu erregen, der das Recht hat, sie zu schlagen, auszupeitschen oder zu verstoßen“.
    Mit diesem Hinweis in seinem Buch „Gabriels Einflüsterungen“ (S. 250) berührt Jaya Gopal den wunden Punkt im islamischen Eheverständnis.

    Im gleichen Sinne, allerdings in der Ausdrucksweise noch deutlicher, schreibt Ram Swarup:
    „Betrachten wir die Kommentare der Hidaya (islamischer Rechtskommentar) hinsichtlich der so genannten Morgengabe, so finden wir hier Begriffe aus der Terminologie des Kaufmanns: Entgelt bzw. Lohn, Erwerb und Veräußerung. Es heißt, dass der Leib der Frau oder – in der unverblümten Sprache der Juristen – ihre Geschlechtsteile (bo´oz) die ´Gegenleistung für das Brautgeld` oder den `Gegenstand des Ehekontrakts` darstellen; mit der Eheschließung hat die Frau das Recht auf ihre `Morgengabe`; mit dem Vollzug der Ehe (d.h. des Geschlechtsaktes) gilt die Leistung der Frau, also die Zurverfügungstellung ihres Körpers, d.h. ihrer Geschlechtsteile, als erbracht, und damit hat sie das Anrecht auf die Auszahlung der Vergütung, des Brautgeldes, erworben“ (zitiert nach Jaya Gopal: „Gabriels Einflüsterungen“; S. 272).

    Erschreckend für christliches Empfinden ist, dass die Ehe, nach diesen Aussagen, im Prinzip eine institutionalisierte Prostitution durch Vertrag darstellt.
    Ob man darüber hinaus noch zu Allah betet und seinen Segen erfleht oder nicht, ist dabei belanglos. Der Kaufvertrag und die Entmündigung der Frau sind das eigentliche Skandalon, zumal der Muslima das Recht verweigert wird, den Vertrag rechtskräftig zu unterschreiben, als auch die Freiheit entzogen wurde, sich ihren Ehemann selbst zu wählen.

    Eine selbstbestimmte Heirat wird perverserweise als „Unzucht“ verurteilt: „Eine Unzüchtige ist die, die selbst heiratet“ (Mishkat-ul-Masabih 27,42).

    „Aischa berichtete, dass der Prophet sagte: ´Eine Frau, die selbst ohne die Erlaubnis ihres Vormunds heiratet, deren Ehe ist null und nichtig, null und nichtig, null und nichtig`“.

    Den Rangunterschied zwischen Mann und Frau kann man kaum deutlicher zum Ausdruck bringen, als es Mohammed selbst mit den folgenden Worten getan hat:
    „Wäre mir aufgetragen worden, jemandem zu gebieten, sich vor einem anderen als Allah zu verneigen, so hätte ich gewiss den Frauen geboten, sich vor ihren Männern zu neigen. (…) Eine Frau kann ihre Pflichten gegen Allah nicht erfüllen, bevor sie nicht zuerst die Pflicht erfüllt hat, die sie ihrem Manne schuldet“ (Ibn Warraq: „Warum ich kein Muslim bin“; S. 425).

  10. Danke für ihren erfrischenden Beitrag, Herr Stürzenberger. Mal sehen, wie unsere politische Elite sind winden wird….

    Heute würde Johanna von Koczian singen: Das bisschen Steinigen ist doch nicht so schlimm, sagt mein Mann….

  11. Waaaaaaas?

    Frauen dürfen nach islamischen Recht geschlagen werden?? Und bei Ehebruch sogar zu Tode gesteinigt???

    Das ist ja das erste was ich höre! Ich dachte immer der Islam bedeutet „Frieden“ und dass der Prophet immer gelehrt hätte, dass derjenige von Euch der beste ist, der seine Frau am besten behandelt!

    *Triefender Sarkasmus aus*

    __________

    pi-wuerzburg@web.de

  12. Ich kann mich noch an die Begeisterung erinnern,die unsere polit Eliten Ergriff, als man Buch das „Nationbuilding“ in Afghanistan abgerungen hatte. Ganz neue Wege! Da hette man es dem dummen Amy aber gezeigt.

    Dann kam die große Loya Dschirga in Bonn und die Scharia in Afghanistan. Wer damals was von Frauenrechten redete war ein Reaktionär.

    Unter deutscher (grüner) Führung war die Welt in eine neue Fase eingetreten – Brunnen bauen, Mädchenschulen, EU artige Bürokratie für Steinzeitmenschen.

    Nach zehn Jahren sitzen unsere Soldaten als Geiseln in dem Drecksland fest und die Taliban regieren.

    Nicht wir brachten ihnen die Freiheit, sondern die Moslems uns die Scharia.

    Danke Joschka, danke Gerhard

  13. In abgewandelter Form: „Vom Islam lernen heißt Siegen lernen.“ – Wenn wir die Frauen wieder etwas mehr in ihre Schranken weisen, werden wir vielleicht auch wieder einheimische Männer mit Eiern in der Hose bekommen…

  14. #7 unverified__5m69km02

    Darüber wird das Gemerkel kein Wort verlieren, das traut die sich nicht.
    Außerdem, international redet die lieber von
    CO2.

  15. Dieser Schachzug
    wird ihm nichts nützen.

    Wenn die Taliban nach Abzug der ISAF-Streitkräfte die Macht übernehmen, ist auch für den Herrn Karsai finito!

  16. Ich bin mal gespannt was er zu Homosexualität
    sagt, könnte ja bald auch noch kommen.

    Dann bin ich mal auf Westerwelle gespannt.

  17. Das kann schlimme Folgen haben. Da uns ja von den einhemischen Takkyia Papnasen vorgelogen wird, dass die Frau im Islam 1.000.000%tig gleichberechtigt ist, kann nun so ein Statement von Karsai dazuführen, dass die gesamte Islamische Welt ausrastet. Man erinnert sich doch der im Vergleich harmlosen Koranverbrennung der US Soldaten und die Folgen. So what? Muss jetzt nicht der islamische Gottestaat Afghanistan den Krieg erklären? Das ist doch jetzt das mindeste, oder?

    Oder wie, oder oder, oder ist das Schlagen der Frau im Islam / Koran doch erlaubt, gar geboten?
    Bitte Aiman Mazyek, Islam Experte für Deutschland. Wie lautet Ihre Karsai widersprechende Lüge dazu?!

  18. #20 Platow (12. Mrz 2012 11:03)

    Ja, für die MAzyeks und Laus ist das schon ein bisschen Waterloo. Mal sehen, wie die sich winden.

    Wahrscheinlich werden sie es machen wollen wie sonst auch: Ignorieren.

  19. oh..ich meinte natürlich z.B. der islamische Gottesstaat Iran und diverse andere müssen Afghanistan den Krieg erklären. Auf der anderen Seite kann das natürlich ein Afront von Karsai gegen die Taliban sein. Ich bekomme Gehirnsausen bei so viel Scharia Islam Schweineschlamm.

  20. @#7 unverified__5m69km02 (12. Mrz 2012 10:21)

    Die Bundeskanzlerin ist in diesen Minuten in Afghanistan und hat mit Karsai telefoniert.

    War die bestialische Behandlung von Frauen auch ein Thema des Gespräches ?

    Zufälligerweise ist mir ein Mitschnitt des Gespräches zugeschickt worden:

    Frau Merkel „Also Herr Karsai, schlagen von Frauen gutheissen, dass können Sie doch ni..“
    Herr Karsai „Halt die Fresse oder ich hau Dir ein paar, dass Du nicht mehr aufstehen kannst Du unreines Weib“

  21. Es macht in der Tat wenig Sinn, denen irgendetwas vorzuschreiben zu versuchen. Aber es macht Sinn, endlich die Soldaten abzuziehen. Karzei war und ist ein korrupter Herrscher, der mit Demokratie nichts gemeinsam hat. Wenn er aber auch die radikalen religiösen Ideologien aus der Talibanzeit wieder voll umfänglich erlaubt, dann sollte dies auch dem letzten Gutmenschen klar sein. Die Afghanen hatten die Chance auf den Wandel, die Amis und andere haben für sie ihr Blut vergossen. Und wenn sie es dem Westen so danken, dass sie die mit unserer Hilfe geschaffenen Fortschritte selbst wieder abschaffen, dann kann doch kein Finanz-, Verteidigungs- oder Entwicklungshilfeminster auch noch einen einzigen € länger locker machen, außer er steht drauf verhöhnt zu werden.

  22. #17 Alberich (12. Mrz 2012 10:54)

    Der Herr Karsai wird sich an den letzten ausfliegenden Helo klammern oder in den letzten Dingo verbeißen und jämmerlich winseln, daß wir ihn mitnehmen, weil er eine Scheißangst um sein jämmerliches Leben hat. Anschließend wird dieses verkommene, mohammedanische, korrupte Astloch vermutlich in Deutschland oder den USA Asyl erhalten, um hier die Milliarden durchzubringen, die er aus westlicher Aufbauhilfe für Afghanistan direkt auf sein Konto geleitet hat.

    Hoffentlich erwischen ihn die Taliban. Inschallah!

  23. Affghanistan – die Hölle auf Erden, in der Frauen als humanoider Abschaum gelten, ein notwendiges Übel, das man jederzeit sadistisch quälen darf.

    Hier wurde eine Frau umgebracht, weil sie ein Mädchen gebar:

    http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-16787534

    Hier ist die Geschichte von zwei Frauen – die eine die von einem fremden Mann in ihrem Haus vergewaltigte und daraufhin eingesperrte Gulnaz, die andere eine von ihrem Mann im Keller eingesperrte und fast totgefolterte (Verbrennung, herausgerissene Fingernägel, offene Wunden)Frau:

    http://www.bbc.co.uk/news/world-south-asia-16543036

    Nicht zu vergessen die Frau mit der abgeschnittenen Nase, die verheirateten (und vergewaltigkten und geschwängerten kleinen Mädchen) und und und.

  24. Bei fortschreitender Entwicklung in Deutschland würde es also auch bedeuten,dass die Claudi Straffrei weil
    Korankonform den Hintern versohlt bekommt?

    Eijeijei,da wird sie aber sehr betroffen sein.Oder getroffen sein?—————-Satire!

  25. Westliche Ärzte berichten immer wieder von Afghanen, die mit den ihnen angetrauten Kindern wütend bei ihnen auftauchen und erbost wissen wollen, warum die Mädchen nicht schwanger werden („Frauen sind für Kinder, Jungen für den Spaß“).

    Hier eine Studie über das Sexualverhalten der Paschtunen:

    http://info.publicintelligence.net/HTT-PashtunSexuality.pdf

    Unbedingt Seite 16 lesen: Hier schildert eine amerikanische Soldatin, wie stolz selbst 11-jährige afghanische Jungen auf ihre Brutalität gegenüber Frauen – ihrer Mutter, ihren Schwestern – gegenüber sind.

    Noch was zum Vers 4:34. Er enthält ja die schöne Konstruktion „und wenn ihr befürchtet„. Also prophylaktisches Schlagen. Und da im Islam die Frau eine von Satan geschickte Schlampe ist, einzig dazu da, den Mann von seinem allahfürchtigen Weg abzubringen und ständig gegen den Stachel Allahs mörderischer Verordnungen zu löcken, legitimiert das auch das Verdreschen, ohne daß sich die Frau je etwas hat zuschulden kommen lassen. Ein perfektes Konstrukt für sadistische Frauenhasser und Versagerwürstchen, die sich an Frauen wie an einem Sandsack abreagieren dürfen. Ganz halal.

  26. #30 Babieca

    Tja, Wulff und der Rest unserer Politdeppen sagen immer, daß der Islam zu Deutschland gehört. Deswegen wird man von dieser Seite auch nichts hören.

  27. Frauen und Schwule!!!!
    Warum wacht ihr nicht auf?
    Warum versteht ihr nicht was da mit dem Islam in Europa auf euch und eure Nachfahren zukommt?
    Das kann doch nicht so schwer zu begreifen und herzuleiten sein.
    Dennoch wählt ihr weiter Grüne/SPD/FDP/CDU.
    Ich verstehe nicht warum ich als heterosexueller Mann(dem es unter dem Islam nicht so schlecht gehen würde) mich gegen die kommende Islamisierung wende und ihr tut das nicht.

  28. Glaube nicht das die Grünhirne und da Protest anmelden. Ganz im Gegenteil ! Wenn das die Herrenrasse oder Türken machen ist das doch was anderes ! Das fällt dann unter die tolle Kultür der sie sich so gerne Hingeben.
    Nur der „Drecksdeutsche Michel“ ( unsereins ) soll sich gefälligst devot verhalten !!

  29. Schlußstrich!

    Kann schon nichts sein, wenn ein hochverehrter (!) Religionsgründer ganz offen die Ehe mit einem 9jährigen Kind pflegt.
    Wer einen derartigen Kinderfi.. verehrt und sich seinem dümmlichen Geschwafel unterwirft ist ein Fall für die Klapsmühle!
    Warum diesen dümmlichen Horden von Frauendompteuren überhaupt Sonderrechte eingeräumt werden ist mir komplett unverständlich!
    Mein Beileid allen Frauen in Afghanistan und überhaupt allen Frauen und Kindern in mohammedanischen Haushalten.
    Wir schreiben das Jahr 2012 n.Chr. und müssen uns beim Thema Menschenrechte noch darüber unterhalten ob die Anhänger eines minderwertigen Kinderfi.. ihre Frauen auch in unserem Lebensumfeld vergewaltigen und schlagen dürfen.
    Wie weit ist das eigentlich von den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit und rechtlichen Gleichstellung entfernt – kann noch irgendwer diesen Horizont in weiter Ferne ausmachen???

  30. Karsai erlaubt das Schlagen von Frauen

    Wollen wir wetten: Keine der selbsternannten “Frauenrechtler_Innen” bei Grünen / SPD / Linken / CDU wird energischen Protest einlegen

    Ganz im Gegenteil.
    Die deutschen Frauenrechtler_IninInnen
    und Frauenechtler_Innen bei Grünen / SPD / Linken / CDU begrüssen sogar diese „Frontbegradigung“ als Erweiterung des Feminismus auf die 2. Hälfte der Bevölkerung. Und die Emanzioationsblätter wie Emma, Brigitte und Bunte haben gleich den sich daraus ableitenden Modetrend aufgegriffen
    (mit Jeans, Sonnenbrille und Burka – schick in den Sommer) und als Urfeminismus unterstützt. Wie immer müssen allerdings hier bei uns Frauen noch für ihr Glück kämpfen.

    Nach dem grossen afghanischen Erfolg zur besseren Frauen-Emanzipation wäre es doch vielleicht nun hier bei uns hilfreich, wenn die Bundeswehr erstmal damit begänne, um Berlin herum neue Löcher in die Erde zu wühlen (Brunnen bauen) und neue Kopftuchschulen zu bauen.

  31. Karsai erlaubt das Schlagen von Frauen, die Buntesregierung erlaubt das Schlagen von Autochtonen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/trio-ueberfaellt-jugendliche-in-der-altstadt-id6450751.html

    12.03.2012 | 10:06 Uhr

    Duisburg.Zwei Jugendliche sind am Freitagabend auf dem Burgplatz ausgeraubt worden. Gegen 19.20 Uhr griffen drei männliche Täter die beiden mit einem Teleskopschlagstock an und erzwangen die Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefonen. Mit der Beute konnten sie unerkannt flüchten. Die Geschädigten wurden nur geringfügig verletzt.

    Die Täter wurden wie folgt beschrieben: alle männlich, 19 bis 21 Jahre alt und südländisches Aussehen.
    Der erste Täter ist etwa 180 cm groß, hat eine kräftige, sportliche Statur, kurze Haare und auffallend pickelige Haut. Er trug graue Oberbekleidung. Der zweite Täter ist gut 170 cm groß, hat eine schlanke Statur und war bekleidet mit schwarzer Jacke und Jeans. Der dritte Täter trug ebenfalls Jeans.

    Hinweise an die Polizei unter 0203/2800.

  32. Philipp Mißfelder, außenpolitischer Sprecher von CDU/CSU, zu BILD: „Das muss Herr Karzai schnell erklären. Er fordert von uns Soldaten und Entwicklungshilfe und hat versprochen, die Rechte der Frauen zu schützen“

    Jetzt ist er aber schon enttäuscht, der gute Herr Mißfelder, der Hamid hats doch versprochen! Sicher ruft er den Karzai kurz an und sagt „Du Hamid, ich glaube wir sollten da über etwas reden“. Wer hätte das von dem grundehrlichen, jeder Korruption und jeglichem Opiumhandel abholden Karzai erwartet. Das ist doch so ein Lieber. Der Karzai und die Taliban? Ja, nie, doch nicht mit dem waschechten Demokraten.

    Was denken sich die Angehörigen unserer in Afghanistan getöteten Jungs dabei? Wir verteidigen unsere Freiheit auch am Hindukusch – ach soooo!

  33. War da nicht grundlegend etwas falsch gemacht worden?

    Wenn man schon Soldaten in ein Land einmarschieren läßt, so hat denn auch die „Regierung“ dieses Landes sich nach denen zu richten, die die Soldaten aufbieten.
    D.h. Drogenbaron Karzai hat vor der NATO strammzustehen und nicht umgekehrt.

    Sonst ist das Ganze ja so ziemlich Kurios, wie jetzt in diesem Fake-Staat.

    Ansonsten ist mir die Lage der Gebärmaschinen in den Ländle ziemlich egal. Die Leute hatten mehrfach die Chance, den Weg der Zivilisation einzuschlagen. und wer nicht will, der hat schon.
    Die wilden Afghanen hätten schon längst selber die Taliban als fremde Invasoren kaltgemacht, hätten die nichts so massive Rückendeckung durch Pakistan, USA und Saudi-Arabien bekommen.

  34. Zitat BILD

    Ein Jahrzehnt ist es her, dass NATO-Truppen in Afghanistan landeten, um das Land und seine Frauen von der erbarmungslosen Herrschaft der Taliban zu befreien

    Vielleicht hätte man „die Frauen“ erst mal fragen sollen, ob sie überhaupt befreit werden wollten. So wie der gutmenschliche Pfadfinder auch die Oma an der Straße erst mal interviewen sollte, ob sie wirklich auf die andere Seite will. Beim erneuten Überqueren der Fahrbahn könnte sie nämlich, da nun wieder völlig auf sich allein gestellt, angesichts ihrer Schwäche leicht unter einen Sattelschlepper geraten.

    Im Gegenzug könnten die politischen Entscheider ja die hiesige Bevölkerung (nicht nur die paar links-grün-roten SpinnerINNEN, die sich an den Schalthebeln der MSM festgesetzt haben und die unsäglichen evangelischen Kirchenleute) mal befragen, ob sie diese gewalttätige Steinzeit-Ideologie überhaupt hier im Land wünscht und sich vor allem auch danach richten. Die kommt übrigens auch in den Köpfen der Burka-Frauen nach Deutschland, oder will das jemand bezweifeln?

  35. Noch zwei aktuelle Bilder aus Afghanistan, die die Schönheit des Islams in voller Blüte zeigen:

    Blauer Müllsack (vorbildlich! Islam hält die Straßen sauber!) neben afghanischen Soldaten, der offensichtlich nichts dagegen hat, in seinem Outfit den Westen und die ungläubigen US-Truppen zu imitieren:

    http://www.welt.de/multimedia/archive/01584/mcz_afghanistan_BM_1584691z.jpg

    Eine in der islamischen Kultur hochgeschätzte, gleichberechtigte Frau mit ihrem Kind, die ohne Probleme arbeiten darf:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/dab2219-20120311-jpg_25456032_mbqf-1331479564-23094964/3,h=493.bild.jpg

  36. an Nr. 41 Gegenrede

    Nein, das wollen wir nicht bezweifeln!

    Wir bezweifeln aber, dass Menschen, die keine Rechte hatten und auch nicht haben, ja, selbst nicht einmal erlebt haben!, sich ein eigenständiges Bild von ihren Freiheiten machen können.
    Selbst viele Menschen aus mohammedanischen Haushalten, die in der BRD aufgewachsen sind und beide Kulturen kennen, können das nicht.

    Freiheit findet im Kopf statt!
    Aber viele Menschen, auch bei PI, sind bereit, uneigennützig und objektiv zu denken und die eigenen Überzeugungen (meinetwegen auch: den eigenen Glauben) anderen Menschen auf freiwilliger Basis anzubieten.
    Selbst dann, wenn sich Horden von verbohrten muslimischen (wahlweise: christlichen, o.a.) Männern dagegen stellen.
    Wer hier in unser Lebensumfeld kommt (!), soll wissen:
    hier gilt die Pflicht des Stärkeren! (den Schwächeren zu respektieren!).
    Wir wollen nicht dabei zusehen müssen, wie Mädchen und Frauen in unserem Lebensumfeld geschlagen, missbraucht, genötigt werden.
    Nicht in unserem Umfeld, nicht in der BRD!
    Sollte das einem mohammedanischen Familienvorstand nicht passen, verweise ich gerne auf unsere offenen Grenzen und wünsche seinen Familienmitgliedern mein herzliches Beileid.

  37. Wie viel wir hier auch schreiben und wiederholen. es ist wie eine Langspielplatte, die sich aufhängt und das gleiche Lied immer und immer wiederholt. Dieser Karzai ist dem geneigten PI-Leser doch schon in-und auswendig als korrupte Marionnette der Taliban und der gemäßgteren War-Lords bekannt. Da Afghanistan für den Westen keinerlei Rohstoffe außer Opium bietet, ist die Frage doch nur, warum westliche Soldaten ihren Ars… dort hinhalten? Dieses Sch..-Argument dass die Bauernschaft nichts zu fressen hätte ohne Opium-Anbau und unsere Jungs an den blühenden Mohnfeldern vorbeipatroullieren müssen geht bestimmt jedem hier auf den Geist. ALs die Russen in Absurdistan waren, haben diese mit wenig zimperlichen Methoden genau den GAU erlebt, der unseren Truppen noch bevorsteht. WIe soll den ein „geordneter“Rückzug aussehen?
    In Anbetracht der vielen Boden-Luft Raketen, die von jedem Analphabeten abgefeuert werden können und dank lybischer Waffenlager sich nun schon dort oder auf dem Weg dorthin befinden, ist selbst das Bild , dass ich vom letzten UH-1D Chopper aus Saigon im Kopf habe, absurd.
    Eine Evakuierung per Heli wird ein Blutbad, ein geordneter Rückzug zur Grenze wie im Irak wird in Anarchie und Häuserkampf ausarten.
    Die militärischen Karten sind durch lybische Arsenale völlig neu gemischt und ich habe KEINE Idee, wie wir aus der Nummer ohne irrsinnige Verluste von Menschenleben noch rauskommen werden. Ich sehe das völlig realistisch als den Point of no Return, den wir längst überschritten haben. Was bleibt nach 10 Jahren Appeasement ? Völlige Anarchie, der Beweis dass der Islam nicht friedlich zu ändern ist und das auf unsere Werte geschissen wird!

  38. OriginalTon WDR 2: „Bundeskanzlerin Merkel ist in Afghanistan mit Karzai zusammengekommen und hat ihm ihr Beileid für die Ermordung der 16 Afghanen durch einen amerikanischen Militärangehörigen ausgesprochen“
    Dass dieser durchgeknallte GI eine irrsinnige Tat begangen hat, steht außer Frage. Aber gibt es einen Unterschied zwischen einer Irrsinns-Tat eines Westlers und einem Bombenanschlag auf Zivilisten, die sich auf einem Markt befinden?
    Ja, der Westen entschuldigt sich und zahlt…..

  39. Nun, hehehe, ich warte sehnsüchtig auf den Tag wo der Islam nicht nur „zu Deutschland gehört“, sondern unser Land durch ihn auch politisch – gesellschaftlich beherrscht wird!!!
    Da wird der Alice und vieler ihrer psychotischen Gesinnungsgenossinnin doch mal ordentlich der Arsch versohlt…
    Den ganzen multikulti – Biodeutschen würden die Illusionen davonfliegen wie die Splitter einer explodierenden Handgranate….

  40. Hier mal ein paar Koranverse dazu:

    “…Die Frauen haben (in der Behandlung von seiten der Männer) dasselbe zu beanspruchen, wozu sie (ihrerseits den Männern gegenüber) verpflichtet sind, (wobei) in rechtlicher Weise (zu verfahren ist). Und die Männer stehen (bei alledem) eine Stufe über ihnen.” 2:228

    “Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß. ” 4:34

    “Eure Frauen sind euch ein Acker; so naht eurem Acker, wann und wie ihr wollt..” 2:223

    an die Frauen gerichtet: “Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in den Zeiten der Unwissenheit, und verrichtet das Gebet und zahlet die Zakat, und gehorchet Allah und Seinem Gesandten. Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen. ” 33:33

  41. ganz ehrlich? irgendwie freut mich diese meldung. immer weiter so! vielleicht wachen ja irgendwann einmal die gutmenschen auf.

    und bis dahin, bzw. bis diese ideologie eine reform durchlaufen hat (also auf gut deutsch fuer die naechsten paar tausend jahre) sollte gelten:
    raus aus mohammedaner-laendern. lasst die mohammedaner unter sich. lasst sie sich gegenseitig umbringen, haende abhacken, steinigen. die armeen der westlichen welt sollten nur dafuer da sein, dass keiner aus diesen laendern raus kommt und sich gen westen bewegt und dass keine gefahr fuer uns aus diesen laendern droht. wird eines der laender in irgendeiner form gefaehrlich (siehe iran) erfolgt ein kurzer besuch, um die gefahr zu beseitigen. dies erfolgt vorzugsweise auf dem luftweg, sollte ein besuch auf dem landweg erforderlich sein, gilt: rein, problem loesen und wieder raus. wiederaufbau ist deren problem – da haben sie auch eine beschaeftigung. ein solcher besuch sollte gleichzeitig die nachricht vermitteln, dass wir wieder kommen, falls das problem wieder auftauchen sollte.

    sorry… ist hart, aber inzwischen sehe ich keine andere loesung mehr. strikte raeumliche trennung! islam und westliche welt sind nicht kompatibel. period!

    ach, noch etwas: diejenigen, die dieser ideologie angehoeren und bereits im westen sind, werden bei der geringsten auffaelligkeit (= straftaten, integrationsverweigerung) natuerlich wieder in ihre angestammten neandertaler-gebiete zurueck verfrachtet

  42. @#47 Westzipfler (12. Mrz 2012 13:04)

    OriginalTon WDR 2: “Bundeskanzlerin Merkel ist in Afghanistan mit Karzai zusammengekommen und hat ihm ihr Beileid für die Ermordung der 16 Afghanen durch einen amerikanischen Militärangehörigen ausgesprochen”
    Dass dieser durchgeknallte GI eine irrsinnige Tat begangen hat, steht außer Frage. Aber gibt es einen Unterschied zwischen einer Irrsinns-Tat eines Westlers und einem Bombenanschlag auf Zivilisten, die sich auf einem Markt befinden?
    Ja, der Westen entschuldigt sich und zahlt…..

    es gibt noch einen unterschied: der soldat hat das nicht aus religioesen gruenden getan.

    um es mal mit allen west zu sagen: wer noch nicht da unten war und von dem taliban gesindel da unten beschossen wurde, sollte die fresse halten.

    wer weiss, was da vorher passiert ist. vielleicht wurden einige seiner kameraden gerade vorher durch das taliban-gesindel abgeknallt (vielleicht im rahmen dieser -islamkonformen!!!- riots wegen der koran-verbrennungs-aktion) und er hat einfach die nerven verloren.

    die sind im krieg und nicht bei einer disneyworld-tour. der verlobte meiner tochter war gerade fuer gut zwei wochen auf heimaturlaub und man hat schon gemerkt, dass die jungs da unten ganz schoen unter stress stehen.

  43. Ich empfehle allen das Buch „Der Buchhändler von Kabul“!
    Die norweg. Journalistin Asne Seierstad, verbrachte 5 Monate im Haus des Buchhändlers Sultan Khan in Kabul, als sie mit den (damals) siegreichen Truppen 2001 nach Kabul kam.
    Wer wirklich wissen will, wie es in einer muslim. Familie zugeht – bitte lesen!

  44. #29 FreeSpeech (12. Mrz 2012 11:27)
    Karsai weiss eben, dass die westlichen Truppen mal abziehen werden.

    Man fragt sich, warum wir Steuerkartoffeln dort überhaupt Truppen hingeschickt haben, wenn letzten Endes alles so bleibt wie in Taliban-Zeiten? Vergeudung von Blut, Schweiß, Geld und Zeit! Wie sagte noch Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck zu den Streitigkeiten auf dem Balkan in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts: ihm seien die Angelegenheiten des Balkans nicht „die gesunden Knochen eines einzigen pommerschen Musketiers“ wert.

  45. Wann wird der Westen endlich begreifen, dass man
    1.) keines dieser Länder, in denen diese Satanslehre Tradition hat, von aussen militärisch „befrieden“ kann, bevor die Menschen dort nicht aus eigener Kraft erkennen, wo die Wurzel des Übels liegt und

    2.) JEDE Form dieses Geseieres eines abgrundtief verkommenen Verbrechers aus dem 7. Jahrhundert, ob „Euro-Islam“, „moderater Islam“, „Alevitische Glaubensrichtung“, Islamchen oder wie man diesen Dreck sonst noch abschwächen will,
    nur eine Variation dieser kranken Hasslehre ist und es keinen Freden geben wird, bevor man diesen mttelalterlchen Irren nicht völlig aus den Köpfen der Befallenen herausbekommt.

    Man sollte sich endlich damit begnügen, diese Länder ihr eigenes Süppchen kochen zu lassen und nur dann militärisch einzugreifen, wenn sie andere Völker bedrohen. Bis dahin haben wir zuhause genug damit zu tun, im eigenen Heim diesen Spuk zu beenden!
    Meine Trauer gilt den deutschen und anderen westlichen Kameraden, die für nichts und wieder nichts ihr Leben lassen mussten.

  46. @#53 bright knight :
    genau meine Meinung. Unsere Soldaten müssen da unten einen ganzen Haufen Sche…. fressen, wenn sie dann wiederkommen werden sie von unseren Gutmenschen als Mörder und Inquisitoren beschimpft, sollte sich in einer Gefahrensituation ein Schuss gelöst haben wird vom Staatsanwalt ermittelt…
    Unter einem robusten Mandat habe ich mir immer etwas anderes vorgestellt.
    Aber so sieht es aus, wenn Politker Militär missbrauchen durch Sprüche wie Unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt. Wer verteidigt dann meine Freiheit hier, wenn alle Guten verheizt sind?
    Die BW -Angehörigen und Polizisten mit MiHiGru?

  47. Foto zwei sagt mehr als tausend Wort. In mehrfacher Hinsicht.

    Ekelhaft! Hauptsache hinten rein kriechen. Weiß ja jeder das Islamisierte Länder zu den Top Wirtschafts / Kulturmächten gehören in denen Menschenrechte und freies Leben / Denken ganz groß geschrieben wird. Da fließt Milch und Honig, alles duftet nach Jasmin und ist ist so dermaßen schön dass es die Mohammedaner dort nicht mehr aushalten und deswegen alle zu uns kommen, um uns etwas von ihrer Lebensfreude zu schenken.

    Ist doch so oder?

  48. Mich erstaunt das Erstaunen.

    Karsai verhält sich nur islamkonform. Wer die islamische Masseneinwanderung will und eine Moschee nach der anderen im bunten Deutschland bauen läßt, will, daß genau diese Gesellschaftsform an Einfluß bei uns zunimmt.

  49. Wer so „kostbare“Mützen trägt,schlägt auch seine Frauen.

    Aus wikipedia,Herstellung der Schiffchen:

    Kritik [Bearbeiten]Tierschutzverbände äußern massive Kritik an den Umständen der Pelzerzeugung. So heißt es bei der Stiftung für das Tier: „Für Persianer werden nur Felle zwei bis fünf Tage alter Jungtiere verwendet, für „Swakara-Softpersianer“ sogar lediglich die Pelze von Lämmern, die bereits am ersten Lebenstag getötet werden. Je nach lokalen Gegebenheiten werden dafür insgesamt siebzig bis achtzig Prozent der Jungtiere geschlachtet. Breitschwanzfelle (Hinweis: gemeint sind nicht Breitschwanz-Persianer-Felle, siehe oben) stammen dagegen von rund zwanzig bis dreißig Tage zu früh bzw. tot geborenen Lämmern, wobei die Frühgeburt durch extreme Witterungsbedingungen verursacht oder künstlich ausgelöst wird. Bei hoch trächtigen Schafen wird ein Abort in der Regel provoziert, indem man sie in eisiges Wasser setzt oder festbindet und misshandelt. Beispielsweise in Afghanistan werden aber auch ungeborene Karakullämmer aus dem Mutterleib geschnitten und bei lebendigem Leib gehäutet, wofür man den Tieren häufig an der Vorderpfote eine Kanüle anbringt, durch die Luft geblasen wird, um das Fell vom Fleisch zu lösen.“ [3]

    Vertreter der Pelzbranche bestreiten solche Praktiken.

  50. #45 klappt alles nicht (12. Mrz 2012 12:52)

    Aber viele Menschen, auch bei PI sind bereit, uneigennützig und objektiv zu denken und die eigenen Überzeugungen (meinetwegen auch: den eigenen Glauben) anderen Menschen auf freiwilliger Basis anzubieten.

    Viel anders als du reden die Integrationspolitiker und -beauftragten sowie all jene, welche die real existierenden Probleme mit Moslems aus ihrem Bewusstsein komplett ausblenden auch nicht. Die mitunter sogar Ursache und Wirkung komplett gegeneinander austauschen. Ich hatte einige aus meiner Sicht Verantwortliche für die sich bereits abzeichnende Katastrophe hierzulande benannt. Fühlst du dich angesprochen?

    Ich wiederhole es gern nochmal: Ich selber habe gar nichts gegen den Islam und würde auch niemanden davon „heilen“ wollen, solange er im Islamgürtel der Erde statttfindet. Da können sie – männliche und weibliche Moslems – auch ihre Art von Gehirnwäsche an ihren kleinen Jungen und Mädchen fortsetzen. Guckst du hier?

    http://www.youtube.com/watch?v=k-BLJJUy8wo

    Europa dagegen sollte der unter schweren Opfern und einer endlosen Kette von Rückschlägen gewonnenen Zivilisation vorbehalten bleiben. Deshalb bin ich für Moslemzuzug Null – ganz besonders falls diese aus Afghanistan stammen.

    Falls du tatsächlich ein GRÜNER sein solltest, erinnere dich mal an einen eurer Lieblingssprüche: Wir haben diese Erde von unseren Kindern nur geliehen. Nicht von den Moslems. Von unseren Kindern.

  51. Ich finde solche Meldungen nicht verwunderlich und meiner Meinung nach sollte man die Menschen in diesen Ländern leben lassen wie sie möchten. Die können Frauen wie Dreck behandeln, wenn das deren Auffassung von einem tollen Leben ist und die Frauen das mitmachen, bitteschön! Schlimm ist allerdings, dass deutsche Soldaten in diesem Land ihr Leben für diese Art von „Freiheit“ gelassen haben und jeden Tag erneut ihr Leben riskieren. Wenn in 10 Jahren alles wieder wie zuvor ist, dann war alles umsonst. Manche Länder sollte man einfach mit ihren Problemen und Diktatoren alleine lassen.

  52. #62 Foggediewes (12. Mrz 2012 16:00)
    ———————
    Ihr Beitrag ist für mich einmal mehr eine Bestätigung dafür,dass der Mensch ein Unfall der Evolution ist!

    Ohne den Menschen wäre die Erde ein Paradis.——annähernd!—und im übertragenen Sinn!

  53. #46 Westzipfler (12. Mrz 2012 12:56)

    Da Afghanistan für den Westen keinerlei Rohstoffe außer Opium bietet,…

    Das ist so nicht ganz richtig. Afghanistan hat Lithium und diverse seltene Erden im Angebot…

  54. Hamid Karsai gibt der Gewalt gegen Frauen also eine Legitimation.

    Ich würde diesen Herrn mal Fragen wollen ob er der homosexuellen (gehört ja zu den absoluten No-goes im Islam) Pädophilie in seinem Land auch eine Legitimation gibt – Stichwort Bacha Bazi.

    Was er dazu wohl zu sagen hat? Rechtlich legitim oder eines Moslems unwürdig?
    Wie würde er diese Praxis wohl zu Erklären versuchen? Generationenübergreifende Inzucht?

    Herr Karsai! Bitte lassen Sie uns mit Ihrem unwichtigen Geseier in Ruhe. Wenn Sie mal was wichtig unwichtiges aus ihrem unwichtigen Land aus ihrer völlig unwichtigen Position heraus sagen möchten, dann etwas was wir noch nicht Wissen!
    Da täglich in den Internationalen Medienportalen von Gewaltübergriffen auf Frauen in der islamischen Welt berichtet wird, brauchen wir nicht Ihre Öffentliche Legitimation – WIR WISSEN ES BEREITS!! 👿

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/missbrauch-in-afghanistan-die-tanzknaben-vom-hindukusch-1635406.html

    http://koptisch.wordpress.com/2011/11/26/afghanische-bacha-bazi-mit-bild-und-videos/

    Hier mal ein Sprichwort aus Afgahnistan
    „Mädchen sind fürs Vergnügen da, Jungen zum Spaß.“

  55. #66 Zisseler
    Jep! Und bloß keinen Handel mit ihnen treiben – sie könnten sich sonst noch wichtig und gebraucht fühlen. Sieht man ja an den Saudis was daraus wurde.

  56. Es gibt hier viele Fragen der Schlauen:
    „Was haltet ihr vom Schlagen der Frauen?
    Der Moslem möchte hauen sie
    gerade so wie Sauen hie:
    „Ich hasse deine Blässe, Frau,
    drum schlag’ich dir die Fresse blau!“

  57. In Schweden stehen gerade acht mohammedanische Asylbewerber Kulturbereicherer aus Afghanistan und Arabien wegen Gruppenvergewaltigung vor Gericht: Salahedin Hashemi, 20, Mohammadi Zia, 20 år, Morteza Afzali, 20, Mohammadi Aziz Ahmad, 33, Rahmati Hedayat, år, Azim Ahklaghi, 20, Rustam Ghafory, 21, Rafi Bahaduri, 24.

    Nacheinander durften alle ran, während der Rest das Mädel festhielt.

    Die Schweden im Kommentarbereich schäumen:
    http://www.thelocal.se/39580/20120309/

    Hier ist mehr:
    http://avpixlat.info/2012/03/09/atta-araber-atalas-for-gruppvaldtakt-pa-asylboende/#more-12729

  58. Merkel ist ja gerade in Afghanistan. Natürlich nur im Lager – schlimm genug, dass aus Sicherheitsgründen kein weiterer Besuch stattfinden kann.
    Karsai sollte mal sein Land selbst in den Griff bekommen. Wir sollten das Land unverzüglich verlassen. UND niemals wieder kommen. Es hat keinen Sinn, da wertvolle Energie für nichts aber auch gar nichts zu verplempern !!!

  59. Zwei Fehler! 1. dürfen unsere Truppen nicht in diesem S`HARIA DOMINIERTEN Land als Kanonenfutter herumirren. Und 2. dürfen diese Anhänger des gottlosen S`HARIAKULTES nicht in EUROPA sein! Dann wäre alles gut! Warum dürfen diese TEUFELSANBETER nicht friedlich nach ihren Sitten und Gebräuchen glücklich werden. Und wenn ihnen seit tausenden von Jahren danach ist sich gegenseitig abzuschächten, ihre Vielweiber nach herzenzlust zu schwängern, totzuschlagen, zu schänden, zu verschachern oder zu steinigen, wir haben kein Recht auf Einmischung! Nach der UN-Charta hat jedes Land ein Recht auf Selbstbestimmung. Natürlich auch das DEUTSCHE! In den letzten 5 000 Jahren hat es noch kein Eindringling geschafft die Afghanen eines Besseren zu lehren. Warum sollten ausgerechnet wir das schaffen? Gerade eben ist ein US Soldat ausgeklinkt und hat ein Blutbad angerichtet. Wenn ein Selbstmordattentäter einen Haufen UNGLÄUBIGE ins Jenseits befördert herrscht dort eitel Freude und man bejubelt diese Märtyrer! Wenn aber ein Westlicher Soldat wegen der andauernden Todesgefahr, der verräterischen Verbündeten, der plötzlichen Hinterhalte, der aus der Bevölkerung und mit deren Unterstützung operierenden Bandenmitglieder und des mörderischen Klimas verrückt wird und ein Massacker unter dee Zivilbevölkerung anrichtet, gibt es einen gewalttätigen Ausbruch. Wir sollten diesen asymetrischen Krieg schnellsten beenden und unsere Truppen zur Grenzsicherung DEUTSCHLAND zurückbeordern. Und allen Afghanen die Rückkehr zum aufbau ihres Heimatlandes ermöglichen!

  60. @ #73 Dichter (12. Mrz 2012 19:42)

    %%%%%%%%%%%%%%%%

    Gottvertrauen

    Ein Mensch schlägt täglich seine Frau,
    warum weiß er nicht so genau.
    Es wird schon Allahs Wille sein,
    und Er nur weiß den Grund allein.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  61. Präsident von Afghanistan?

    Eher doch nur Präsident von einigen Stadtteilen Kabuls!

    Also… warum sich aufregen?

  62. @ #73 Dichter (12. Mrz 2012 19:42)

    %%%%%%%%%%%%%%%%

    Lebensspuren

    Ein Mensch, gehörnt von seiner Frau,
    haut ihr den Buckel grün und blau.
    Im Alter blicken sie zurück,
    gezeichnet durch das Eheglück:
    sehr schön ist das Geweih des Gatten,
    sie hat am Rücken Hornhautplatten.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%%

  63. Unsere Soldaten werden in Afghanistan verheizt. Sie müssen ihren Kopf für den schwachsinnigen Gedanken hinhalten eine Islamdiktatur in eine blühende Demokratie nach westlichen Vorbild umzuwandeln. Das wollen die nicht, das wird nicht funktionieren. Dann laßt es doch. Wir sollten unsere Freiheit in Europa verteidigen und nicht am „Hindukusch“ oder sonstwo. Diese unterentwickelten, primitiven Länder wollen so leben !

  64. Dieser Karsai ist mir seit langem suspekt. Was will der überhaupt ? Eine islamische Republik nach iranischem Vorbild, eine Demokratie, ein Gottesstaat oder was auch immer !? Und wir sollen „helfen“ . Nein danke. Es reicht. Wir haben genug getan. Ehrlich, wenn nach 10 Jahren Krieg /Einsatz keine Stabilität erreicht ist, was soll das denn ? Soll es noch ein 30 ig jähriger Krieg werden ????

  65. Zitat aus dem Artikel:

    Herr Reichelt, das “Chaos” und das “Monster” hat 5 Buchstaben:

    I-S-L-A-M

    Auf unser Land übertragen, bedeuten diese fünf Buchstaben:

    Integration Scheitert Leider An Mohammed

    Ich dachte eher, das Wort stammt von Zeitgenossen Mohammelds, die über ihn urteilten:

    Am

    Irren S****** Leiden Arme Mädchen…

  66. Es wird langsam deutlicher Muslime verprügeln ihre Frauen bei jeder Gelegenheit Ihre Kinder werden in in der Regel durch fortlaufende Vergewaltigung aus niederen Motiven in der Vielehe gezeugt. muslemische Liebesheiraten scheint es nicht zugeben. Offensichtlich handelt es sich bei diesen Ehen nix anderes als um Menschhandel. Sehr oft werden die lieben kleinen Mädchen im Kindesalter an alte geile bärtige Männer versprochen und verkauft. Die Frauen im Islam leben auch in Deutschland in Todesangst. Schand , Ehrenmorde ,Vergewaltigungen und Schläge können ihren Alltag bestimmen . So wandeln sie in schwarze Säcke gesteckt verängstigt und traumatisiert durch die Straßen. Wir sollten diesen verfolgten Frauen natürlichen auch den Homosexuellen die immer wieder auf Leib und Leben bedroht werden wirklich helfen und diesen Islamfaschismus und den Koran konsequent verbieten.

  67. Wird Karsai auch Merkel züchtigen, wenn sie mal „widerspenstig“ wird?

    Das wäre sehenswert.

  68. Hat wirklich jemand etwas anderes von diesem NATO-Marionetten-Kasper Kasai erwartet? Er ist in Wahrheit durch und durch Moslem, bekenneder Wahlfälscher, einer der größten Drogenbarone im Land und beherrscht die Taqiyya vortrefflich.

Comments are closed.