In Afghanistan wurden vor ein paar Wochen von Amerikanern ein paar alte Schmuddel-Korane aus einem Gefängnis entsorgt und verbrannt. Das führte zu heftigsten Protesten. Vor ein paar Tagen lief ein US-Soldat in Afghanistan Amok und killte 16 Menschen, darunter auch Kinder. Die Proteste hielten sich bislang in Grenzen. Dies deutet darufhin, daß der Koran wichtiger ist als ein paar Menschenleben. Genau dieser Frage ging auch die New York Times nach und befragte einen Mullah.

Darauf hörte sie:

“How can you compare the dishonoring of the Holy Koran with the martyrdom of innocent civilians?” said an incredulous Mullah Khaliq Dad, a member of the council of religious leaders who investigated the Koran burnings. “The whole goal of our life is religion.”

„Wie können Sie die Entehrung des Heiligen Koran mit dem Martyrium unschuldiger Zivilisten vergleichen?“ sagte ein erstaunter Mulla Kaliq Dad, ein Mitglied des Rates der religiösen Führer, welche die Koranverbrennung untersuchten. „Das ganze Ziel unseres Lebens ist Religion.“

Die Nytimes gab sich zerknirscht, ob des amerikanischen Unwissens und forschte weiter nach. Vielleicht kann man das aber auch abkürzen. Wer eine alte verschmierte Schwarte für wichtiger findet als ein Menschenleben, ist nicht ganz dicht. Was ist das für eine irre Religion?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. Die Zukunft Europas:
    Seht euch das an, Politiker aller Parteien!

    http://www.youtube.com/watch?v=SAqViqWMW4g

    Dieses Video macht deutlich was auf uns zukommt.
    Ich verachte die etablierten Parteien, die uns das eingebrockt haben und selbst heute nichts dagegen tun.
    Diese Versager vor der Geschichte.

  2. Wenn es noch eines Beweises bedurfte das der Islam die dümmste Religion der Welt ist , dieser mittelalterliche Mullah hat ihn geliefert.

  3. Man muß Mohamed attestieren, das seine Marketingstrategie aufgegangen ist.
    Wer siegt hat recht. Das hat nicht mal Marx od. der Faschismus geschafft.
    Man muß ihm dafür schon respekt zollen.
    Die Umma ist das wirkliche 1000jährige Reich.

    Seine Ideologie hat ein Orwllsches Maaß erreicht und seine Attacke wirkt sogar noch 1500 Jahre später auf eine „aufgeklärte“ Gesellschaft.

    Durch Islamunterricht und Toleranz wird man diesen „Chip“ weiter programmieren und verbreiten.

  4. Das Beste daran fand ich ja, die Amis verbrennen dieses Hass Buch und unsere Merkel fährt hin und Entschuldigt sich.

  5. Der organisierte Aufstand gegen die Ungläubigen wird schon noch kommen. Manchmal dauert das eben bis zu zwölf Monaten – wie bei den Mohammed-Korrikaturen – bis die Wut hochgekocht ist.

    Es wird noch den ein oder anderen Selbstmordanschlag auf einem belebten Marktplatz geben, der mit Hinweis auf den Amoklauf begründet werden wird. Die Absurdität erschließt sich nur uns; für Al Kaida ist das pure Logik. Und die Afghanen geben sowohl für den Amoklauf als auch für den Selbstmordanschlag dem Westen die Schuld. So wird es kommen.

  6. Wer die symbolische Aufhebung der tradierten Verfassung eher als einen Grund ansieht, sein Leben im Protest dagegen zu geben als den Mord an ein paar Kindern, ist was?

    29 Menschen sind nach den Koranverbrennungen umgekommen. Wie hülfe ich einem ermordeten Kind, wenn ich mich seinetwegen erschießen ließe?

    Zumal es die Tat eines gestörten Einzelnen war.

    Andererseits sende ich ein deutliches Zeichen der eigenen Entschlossenheit und Unnachgiebigkeit an den Besatzer, wenn ich auch nur das kleinste Anzeichen von mangelndem Respekt meiner Staatsverfassung als Idee mit uniformer Empörung beantworte.

    Ärgerlich, daß die Afghanen weniger wert auf Rühr- und Tränenstücken legen als auf die Verachtung ihrer Kultur, aber so ist das eben.

  7. Bei diesen Mullahs in Afghanistan ist ohnehin Hopfen und Malz verloren; die Koran-Ideologie kann man nicht einfach aus den Köpfen löschen. Deswegen sollte die Bundeswehr aus Afghanistan abgezogen werden. Wir haben im Inland schon genug Probleme mit dem Islam.

  8. Wenn weltweit Muslime unter sich bleiben würden,wäre es mir sowas von scheissegal,wie die sich die Köppe einhauen – lasst uns in der zivilisierten,westlichen Welt einfach nur in Ruhe.

    ISLAM ist leider nur so ausgelegt, andere Territorien zu erobern, so kann es mir nicht egal sein, da die zivilisierte Welt immer mehr von einer minderwertigen Spezies unterwandert wird.

  9. Daran sieht man was die im Kopf haben. Steinzeit eben und genau das macht sie so gefährlich. Gegen Dummheit ist kein Gras gewachsen.

  10. Ich habe es schön öfter gesagt und geschrieben:

    Mohammedaner ticken anders als wir.

    Für sie ist das irdische Leben eine Mühe und ein Kampf, der erst aufhört, wenn sie in ihrem Paradies mit der 72jährigen Jungfrau sind.

    Das mit den 72 Jungfrauen ist ein Übersetzungsfehler.

    Wenn sie unbedingt dorthin wollen, so sollte man ihnen helfen in ihr Paradies zu kommen, welches im übrigen nur ein riesiger Puff mit Flatrate ist und der Preis für die Flatrate ist ihr Tod.

    Das ist das nächste Problem:

    Bedrohe mal jemanden mit dem Tod der sterben will! Der normale Mitteleuropäer versteht das nicht, und deshalb wird das einzige Mittel, das den Mohammedanismus stoppen kann nicht angewendet:

    Den Mohammedanern mit viel Nachdruck zu helfen, in ihr Paradies zu kommen!

  11. > Was ist das für eine irre Religion?

    Eine, die an der objektiven Theorie anhängt,
    die annimmt, das Objektive mache den Menschen zum jeweilig Religiösen.

    Wie für manche auch die Bibel _objektiv entscheiden soll, was christlich sei und was nicht und/oder auch die Kirche der sichere _objektive Halt sein soll.

    Die subjektive Theorie hingegen sagt: wer ein objektives Christentum und nichts anderes hat, der ist eo ipso ein Heide; denn das Christentum ist gerade eine Sache des Geistes und der Subjektivität und der Innerlichkeit.

    Ich halte den subjektiven Wahrheitsbegriff
    a) für wahr und b) für die einzige Friedensformel.

    Die objektiven Theorien und ihre Wahrheitsbegriffe werden immer auf Leben und Tod kollidieren.

    Glaube und Wahrheit bedeuten für die subjektive Theorie: „Die objektive Ungewissheit, festgehalten in der Aneignung der leidenschaftlichsten Innerlichkeit“ (SK).

    Entweder|Oder

  12. Sehen wir das doch mal positiv:
    In Zukunft werden die Damen und Herren Moslems bei uns nicht mehr aus unseren Sozialkassen bedient. Jeder bekommt als Willkommensgeschenk einen nigelnagelneuen Koran, der ist ja offenbar mehr Wert als Menschenleben und Geld.

  13. Der Herr Mulla hat Recht.
    Zitat:
    „“Wie können Sie die Entehrung des Heiligen Koran mit dem Martyrium unschuldiger Zivilisten vergleichen?” sagte ein erstaunter Mulla Kaliq Dad, ein Mitglied des Rates der religiösen Führer…“
    Was gibt´s daran zu kritisieren?
    Wenn man nett ist könnte man argumentieren. Der Amoklauf war die Tat eines Kranken. Darum gab´s keine Proteste. Die Verbrennung war von oben angeordnet… ist eine andere Qualität.

  14. Das ist die moslemische Mentalität: Das diesseitige Leben zählt sowieso nichts, bzw. ist nur eine Vorbereitung, ein Testlauf für das „eigentliche“, ewige Leben, welches für Moslems im Paradies stattfindet (und für uns Ungläubige, egal ob nun z.B. Papst, Angela Merkel, Mao Tse-Tung oder Mahatma Gandhi, in der Hölle).

    Deshalb sind Moslems auch so ohne Weiteres bereit, mal eben die eigene Tochter oder Schwester für die „Ehre“ zu ermorden. Weil ja das irdische Leben sowieso im Islam nichts zählt.

  15. #12 sge. Ja, da wäre dann wahrscheinlich sehr schnell die Fanatismusgrenze erreicht, nur sind die ja auch nicht blöd. Der Koran vermeidet es wie die Pest, das Angenehme gegen das Moralische auszuspielen.

    #11 Eichsfelder. Jein… der Islam ist eben zwei Dinge zur selben Zeit, Religion und Verfassung. Als erstere vertritt er durchaus einen lediglich leicht eingeschränkten subjektiven Wahrheitsbegriff, nur als letztere tut er das natürlich nicht.

  16. Koran verbrennen schlimmer als Kinder erschießen

    Die islamische Argumentation lebt stets von der Faszination über Grausamkeiten.

    Koran verbrennen ist auch schlimmer als

    – Homosexuelle öffentlich zu erdrosseln

    – Mädchen ab dem Alter von neun Jahren lebenslang brutal zu mißbrauchen

    – Tiere wie selbstverständlich religiös zu qualen

    – Frauen als minderwertige Objekte zu wegzuschließen und zu vergewaltigen

    – Nichtmoslems bei lebendigen Leib die Köpfe abzuschneiden.

    – Minderheiten zu verfolgen und zu vertreiben

    usw. usf. …

  17. OT

    Berlin

    While Iran’s terrorist proxies in the Gaza Strip fired rockets on Israeli cities, the head of Germany’s Social Democratic Party called Israel an “Apartheid regime.”

    Gabriel, who may well win the chancellorship in 2013, is popular among liberal Germans. His statements represent an extreme anti-Israel and anti-American ideology that has become increasingly prevalent in his party.

    In 2010, former SPD chancellor Helmut Schmidt signed a petition urging the European Union to sanction Israel for its policies regarding settlements.

    http://www.weeklystandard.com/blogs/german-chancellorship-candidate-calls-israel-apartheid-regime_633946.html

  18. # 16 Ein Fremder aus Elea
    >Jein… der Islam …Religion …
    Als erstere vertritt er durchaus einen subjektiven Wahrheitsbegriff

    Er hat den Anspruch, dass der Koran _objektiv Gottes Wort ist, von Gott unmittelbar in die Feder diktiert. Objektive, ewige, absolute Wahrheit in Reinform.

  19. Genau dieser Frage ging auch „Herr Lau“ nach…

    Wann wacht der eigentlich mal auf?

    Jörg Lau: Allerdings stellt sich auch hier wieder die Frage, ob es sinnvoll ist (war), mit der stärksten Armee der Welt in einem Land mit derart anderen Vorstellungen von Ehre, Schuld und Sühne derart lange Zeit zu vebringen in der Hoffnung, einen Wandel zu bewirken.

    Ob man sich, kurz gesagt, nicht besser schon früher auf Terrorbekämpfung bzw. Containment und Entwicklungshilfe hätte beschränken sollen.

    Spilt milk.

    http://blog.zeit.de/joerglau/2012/03/15/korane-verbrennen-schlimmer-als-kinder-erschiesen_5511

  20. @ #19 Freya- (16. Mrz 2012 09:59)

    Shocking Poll on European Views of Israel

    The study – “Intolerance, Prejudice, Discrimination: A European Report” –questioned roughly 1,000 people in each of the selected EU countries….

    Asked to respond to the statement that “Israel is conducting a war of extermination against the Palestinians,” 47.7 percent of the study’s participants in Germany expressed agreement – the highest number in Western Europe….

    The researchers also asked whether “Jews try to take advantage of having been victims during the Nazi era.”

    Almost half the Germans questioned responded in the affirmative; the country’s 48.9% result was the highest among the Western European countries.

    The Netherlands provided the lowest percentage, with 17.2% affirming that Jews were trying to exploit the Nazi era.

    The number for Poland was 72.2%, and Hungary reached 68.1%. France reached 32.3%, England 21.8%, Portugal 52.2% and Italy 40.2%.

    http://www.weeklystandard.com/blogs/shocking-poll-european-views-israel_554683.html

  21. #20 Eichsfelder. Stimmt schon, nur was hat Gott da denn DIESBEZÜGLICH in die Feder zitiert?

    Sure 2. Verse 272. The guiding of them is not thy duty (O Muhammad), but Allah guideth whom He will. And whatsoever good thing ye spend, it is for yourselves, when ye spend not save in search of Allah’s Countenance; and whatsoever good thing ye spend, it will be repaid to you in full, and ye will not be wronged.

    Keine Anleitung im Glauben. Das erledigt Gott schon alleine. Lediglich Kenntnis des Korans. Wenn Sie so wollen ein objektives Verbot objektiver Einmischung in den subjektiven Wahrheitsbegriff des Gläubigen.

  22. Mit einem Buch, das zu meiner Tötung oder Versklavung aufruft, darf ich ALLES machen!
    Es ist mein elementares Menschenrecht jedes Buch dieser Welt beliebig zu schänden, wenn es mich, und Menschen die ich liebe, als Affen und Schweine bezeichnet!
    Trotzdem würde ich niemals einen Koran verheizen, weil dem Vorgang des Verbrennens eine Symbolik innewohnt, die dieses widerliche Buch nur unnötig aufwertet.

  23. Da kann man doch sehr schön erkennen was dieses unheilige Buch in den Hirnen der Menschen anrichten kann!

    Ich persönlich halte es mit dem französichen Schriftsteller und Philosoph Michel de Houelebecq, der einmal sagte, er sei erschüttert auf die Kniee gegangen als er zum ersten mal im Koran las und hätte verzweifelt ausgerufen: „der Islam ist doch wirklich die dümmste aller Religionen“.

    Als er das veröffentlicht hatte, landete er natürlich schnell vor Gericht, das ihn dann aber freigesprochen hat…top

  24. OT

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  25. Kinder sind in deren Wertesystem ja nichts Besonderes, so wie bei uns.

    Sie sind im besten Sinne reproduzierbar:
    Einfach der bzw. die Äcker umpflügen, und binnen Jahresfrist passt es wieder.

  26. Genauso ist es wie @Thomas_Paine es schreibt , ein menschenleben bedeutet denen nichts !! Deshalb haben die wenn sie es können ob legal in islamischen Länder oder illegal hier 4 Frauen und dem ensprechend viele Kinder , wenn auf dem weg des Islams verbreiten ein paar drauf gehen ist doch egal werden wieder neue gemacht .Die Kinder werden ohne Liebe gross gezogen , genauso wie der Mann nicht die 4 Frauen gleich lieben kann, so hat er auch keinen Bezug zu seinen Kindern, sie sind halt da weil die Mohammedaner sich vermehren sollen laut Koran!!!! Für die Muslime zählt das Leben hier auf Erden nichts. Frag mich nur ,wieso sie sich nicht direkt umbringen wenn das leben hier so widerwärtig ist und nur der Tod sie in ein besseres Leben bringt . Deshalb haben die auch keine lust auf Arbeit sondern richten ihr Leben den ganzen Tag mit beten aus, wer sonst hat soviel Zeit diesen Zwang mitzumachen??!! Darum haben die Mütter und Väter im Gazastreifen auch kein Problem damit ihre kleinen als lebenden Bomben herzugeben , die sind nicht etwa traurig um das Leben ihrer kleinen Jungen ,nein sie sind stolz das deren Kinder im Namen der Religion für Allah gestorben sind, das ist keine Mutterliebe bzw. Elternliebe , die sind alle nur krank !!!!!!!!!!!!!! Vielleicht sind nicht alle Muslime so die hier im Westen leben ,aber die aus Islamischen Ländern sind so und natürlich die hier lebenden Muslime die fanatisch tief an ihren Mohammed glauben und alles was irgendwie christliche Werte hat wie der gesamte Westen ablehnen und dazu gehört nun mal auch unsere grosse Liebe zu dem Leben und besonders zu unseren Kindern .

  27. Kein Wunder, daß der befragte Mullah so denkt, hat er doch vor Augen sein „ewiges Vorbild“ (Mohammed), das es nachzuahmen gilt:

    „Ali ließ Leute, die vom Islam abfielen, durch das Feuer umbringen. Dies gelang zum Ibn Abbas. Da sagte er: ‚Wäre ich es gewesen, ich hätte sie zwar getötet, dies aufgrund des Ausspruchs des Gesandten Allahs: ‚Wer seine Religion wechselt, den tötet‘. Ich hätte sie aber nicht durch das Feuer umbringen lassen, dies aufgrund des Ausspruchs des Gesandten Allahs: ‚Ihr sollt nicht mit der Pein Allahs peinigen‘. Dies kam Ali zu Ohren. Da sagte er:
    ‚Ibn Abbas hat die Wahrheit gesagt.“

    „Eine Jüdin pflegte den Propheten zu beschimpfen und anzugreifen. Ein Mann drückte ihr den Hals, bis sie starb. Da erklärte der Gesandte Allahs ihr Blut für nichtig und wertlos.“
    [Aus: So sprach der Prophet – Worte aus der islamischen Überlieferung, Ausgewählt und übersetzt von Adel Theodor Khoury, Gütersloh 1988)
    So einfach ist das. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Hier greift alles ineinander wie Zahnräder einer klappernden und fauchenden Höllenmaschine, die auch noch den letzten Rest Vernunft zu zermalmen droht.
    Und unsere islamophilen Gutmenschen verhandeln noch über einzelne Modalitäten der Aufgabe, als ob sie nie, nicht mal für einen kurzen Augenblick, darüber nachgedacht haben: Was ist das Wahre? Was ist das Gute und Gerechte? Was ist das Schöne?

  28. OT Gestern wies @Davi55 auf die „ antiisraelische Stimmungsmache im Kommentarteil bei T-Online.
    Hier kommentieren die Nazis; und das sind nicht wenige! „

    Da habe ich mehrmals vergeblich versucht die Fakten darzustellen, die nun mal pro Israel sind. Der linke ehemalige Staatsmonopolist T-Online übt offenbar Zensur aus und schaltet anscheinend fast nur aufhetzende Kommentare durch! Jetzt stehen über 800 einseitige NPD nahe Kommentare unter dem Artikel.

    Da aber in der Umfrage zum Artikel 25 % die Äußerungen von Gabriels für unmöglich halten ist das ein erstaunliches Missverhältnis.

    http://nachrichten.t-online.de/gabriel-stoesst-mit-apartheid-vergleich-zu-israel-auf-protest/id_54824808/index

    Nach der Logik, der PI Hasser müsste, man jetzt T-Online verbieten nur das bei PI niemals pro Israel Kommentare gelöscht würden.

  29. @ #25 johann (16. Mrz 2012 10:13)

    Die mußten sich ganz schnell eine neue Geschichte zusammenbasteln und haben irgendeinen Stehgreiftext ungeprüft online gestellt.

    Ganz geheuer scheint die Preisvergabe an den Ministerpräsidenten dem Veranstalter nicht mehr zu sein. Wird der Name Erdogan in der Pressemitteilung vom 2. März noch sehr prominent an erster Stelle verkauft, taucht er in der aktuellen Pressemittelung auf der Homepage des Steiger Awards gar nicht mehr auf. Es erfordert ein paar Klicks um den Namen Recep Tayyip Erdogan noch zu finden. An der Verleihung des Preises wird demnach festgehalten.

    http://www.waltroper-zeitung.de/nachrichten/region/Kritik-am-Preis-fuer-Erdogan-wird-lauter;art999,697042

    Natürlich haben sie jetzt auch Angst, Erdogan abzusagen, obwohl er ein Mann des (islamischen) „Friedens“ ist.

  30. @ #35 Diapedesee (16. Mrz 2012 10:35)

    Jewish organizations such as the Anti-Defamation League were also outraged, and said that Gabriel should “apologize to South Africans, Israelis and Germans for his lack of knowledge of history”.

    In addition, the ADL said that Gabriel’s party is known for associating with anti-Israel groups and groups with extreme views. The American Jewish Committee also condemned Gabriel’s statements, saying they amount to “delegitimization of Israel”.

    The German Jewish Community has largely been silent although a few groups said Gabriel’s comments were “sloppy” and “unbecoming for the chairman of the SDP.

    http://www.worldofjudaica.com/jewish-news/international/german-mp-sigmar-gabriel-%E2%80%9Cisrael-is-an-apartheid-regime%E2%80%9D/5674/21

    PS: Die Kommentare bei T-Online sind der Hammer – Im negativen Sinne:

    Kein Wunder fühlen sich die Moslems in Deutschland so wohl….Gleich & Gleich gesellt sich gern!

    So, haben sie hier anscheinend viel Unterstütung von unseren „lieben“ Landsleuten….Linksradikale und Rechtsradikale!

    Zum Glück gibt es PI, ansonsten würde ich mich in meiner Heimat gar nicht mehr wohlfühlen….oder verzweifeln…ob der Dummheit allenthalben.

    Der Großmufti von Jerusalem lässt grüßen!

  31. #39 Thomas d. U.

    Die Web-Seite vom Steiger Arward ist einfach
    grauenhaft Die Buchstaben in einem schwachen weiß, viel zu klein auf grauem Hintergrund. Von Behindertengerecht keine Spur und da steht immer noch Abwerbeabkommen.

  32. „Respect our Quran“

    Vor dem Quran (pers. Wort des Sadisten allah) habe ich KEINEN Respekt:

    5:33 (Ungläubige die die jizyha verweigern 9:29) „KREUZIGUNG“

    5:38 (Dieben) Hände abschlagen (egal wie alt)

    24:2 (Ehebrecher) peitsch sie aus mit 100 Hieben

  33. “So why don’t they protest about the children freezing to death?”

    … Earlier in the month, nearly two dozen children froze to death (ZWEI DUTZEND KINDER ERFOREN ZU TODE) in flimsy tents on the outskirts of Kabul just steps from Western military headquarters and international aid organizations. Not much was heard about these deaths….

    http://newstime.co.nz/afghanistan-true-outrage.html

    (video) Feb 28, 2012: Afghanistan’s true outrage

  34. „Respect our quran“ fordert eine Spezies, die selbst vor Nichts und Niemanden Respekt zeigt!

  35. Ich hatte nach dem Amoklauf auch spontan den Gedanken, dass dort „Koran verbrennen schlimmer als Töten sei“.
    Aber es ist nun mal allgemein so, dass bei Ideologen bzw. Fanatikern durch einen „Angriff“ auf deren Ideologie, schlimmer noch auf die Symbole der Ideologie (als sozusagen globales Ereignis für die Ideologie) die stärkeren „Emotionen“ freigesetzt werden.
    Das gilt sicherlich weltweit und gehört zur Natur des Menschen, wenn es sich auch i.a. in weniger extremen Formen äußert als in Afghanistan.

  36. Tagesthemen von Gestern:Im Kampf gegen Nazis wird die Seite von PI gezeigt(Auf dem Laptop des „Nazijägers“)

    Keiner ist empört!!!

  37. @ #40 Wilhelmine (16. Mrz 2012 10:50)

    Wirbel um Gabriels Facebook-Fauxpas

    Reinhold Robbe, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und früher SPD-Bundestagsabgeordneter sagte BILD: „Gabriels Äußerung war missverständlich und ist in jedem Fall erklärungsbedürftig. Emotionale Ausbrüche und Verkürzungen helfen in der angespannten Lage zwischen Israelis und Palästinensern überhaupt nicht weiter.“

    Gabriel: „Das wollte und will ich ausdrücklich nicht, weil dieser Vergleich Israel gegenüber mehr als ungerecht und dem alten Südafrika gegenüber verharmlosend wäre.”

    Aber die demütigende Form des Umgangs mit den Palästinensern dort übertreffe einfach vieles, was man sonst im Westjordanland erlebe. „Und es verursacht selbst bei jemandem wie mir, der Israel unterstützt, wirklich großen Zorn.”

    http://www.bild.de/politik/inland/sigmar-gabriel/umstrittene-israel-kritik-von-spd-chef-gabriel-bei-facebook-23157094.bild.html

  38. Mir stellt sich angesichts dieser Thematik eigentlich nur die Frage, was die NATO dort überhaupt will. Daß gegen diesen islam dort kein Kraut gewachsen ist, dürfte doch wohl wirklich jedem einzelnen der verantwortlichen Politiker klar sein. Also, was ist der wahre Grund dafür, daß sich die NATO in Afghanistan aufhält?

  39. Truppenabzug : Afghanistan schickt die Nato heim

    Unterdessen setzten die Taliban ihre Gespräche mit der US-Regierung im Golfemirat Katar aus, weil sie sich als „Zeitverschwendung“ erwiesen hätten.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/truppenabzug-afghanistan-schickt-die-nato-heim/6333180.html

    Sorge der deutschen Soldaten in Afghanistan
    machen sich die Amis aus dem Staub?

    http://www.bild.de/politik/inland/afghanistan/deutsche-soldaten-fuerchten-dass-amis-sich-aus-dem-staub-machen-23148988.bild.html

  40. Unterdessen stört es in guter islamischer Doppelmoral weder die Taliban (die jetzt hochempört ihre Gesprächen mit den U.S.) aussetzen – gottseidank – noch die Bevölkerung noch Karzei im geringsten, wenn sie selbst 9 Kinder und 3 Frauen wegsprengen:

    DONNERSTAG, 15. MÄRZ 2012, 11:37 UHR
    Kandahar – Bei einem Anschlag in der südafghanischen Provinz Urusgan sind neun Kinder und vier Frauen getötet worden. Zwei Männer seien verletzt worden, als ein Fahrzeug mit Zivilisten im Distrikt Dehrawud in eine Sprengfalle geraten sei, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Farid Ayel. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Die Taliban nutzen in den vergangenen Jahren verstärkt Sprengfallen.

    http://www.bild.de/newsticker-meldungen/home/11-anschlag-afghanistan-23158546.bild.html

  41. Die ganze Unbarmherzigkeit und Grausamkeit, die ihren Ursprung im Koran hat, spiegelt sich in den Worten der afghanischen Führer wider.

    Keine Liebe, wie immer behauptet. Kein Wille zum Frieden wie auch immer wieder behauptet.

    Nur der Wille zu Vergeltung und Hass zeigen sich, wenn man den Islam angegriffen sieht.

    Wie heißt es so schön: „An den Taten sollt ihr sie erkennen!“

    Politiker in Deutschland: „Augen auf!!!“

  42. “Das ganze Ziel unseres Lebens ist Religion.”

    Na da sind wir doch alle mal gespannt, wann es dem ersten Moslem endlich gelingt, dieses Ziel auch zu erreichen.

    Bisher irrlichtern sie ja samt und sonders noch in der finstersten Finsternis ihrer Ideologie umher und das seit nunmehr 1400 Jahren…..

  43. OT:

    Und Siggi-Pop geht der Kackstift—neueste
    Meldung auf seinem Facebook-Account:

    „Ich habe gestern den Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann, angerufen. In einem ausführlichen und freundlichen Gespräch haben wir uns verabredet, möglichst bald nach meiner Rückkehr von der Nahost-Reise zusammenzukommen und dabei entstandene Missverständnisse auszuräumen. Außerdem habe ich ein Treffen mit dem israelischen Botschafter vereinbart.“

    http://de-de.facebook.com/sigmar.gabriel

  44. Das zeigt die Perversität dieser Ideologie auf:

    Ein Stück Papier ist mehr wert wie ein Menschenleben.

    Ich spare mir weitere Worte hierzu.

    MilitesChristi

  45. Die Äußerungen des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel über Hebron stoßen nun auch in seiner eigenen Partei auf Kritik.

    Der frühere deutsche Botschafter in Israel, Rudolf Dressler, rügte den Vergleich zwischen dem südafrikanischen Apartheid-Regime und dem Staat Israel.

    Der SPD-Politiker Dressler sagte der Tageszeitung „Die Welt“: „Es geht nicht, als Deutscher das Apartheid-Regime in Südafrika gegenüber Israel in einen Vergleich zu zwingen.“

    Kritik am SPD-Vorsitzenden kam auch aus dem Zentralrat der Juden in Deutschland. Deren Präsident Dieter Graumann sagte laut der Nachrichtenagentur dpa: „Was Gabriel hier geäußert hat, ist vollkommen verunglückt.

    Es sei ein moralisches Ungleichgewicht, einerseits Verhandlungen mit der radikal-islamischen Hamas zu fordern, die die Juden ausdrücklich weltweit vernichten wolle, und
    gleichzeitig Israel als ‚Apartheid-Regime‘ zu verunglimpfen.“

    http://www.israelnetz.com/themen/aussenpolitik/artikel-aussenpolitik/datum/2012/03/16/ex-botschafter-dressler-kritisiert-gabriel/

  46. Vielleicht zeigt das aber die „ideologisch Überlegenheit“ des Islam,wo Menschen schonn immer „human resources“ waren,davon zeugen sie ja reichlich,mindestens.

  47. Der begnadete Berufspolitruk Sigi Pop in Hochform.

    Ohne Politik = Hartz IV. Dumm wie ein Pfund Salz.

  48. Die Frage des Artikels hatte ich mir auch schon gestellt. Mir ist dazu ein Zitat von Osama bin Laden eingefallen: „Wir lieben den Tod.“

    Das zeigt doch, wie krank und menschenverachtend diese Ideologie ist.

  49. Abwarten, heute war die Freitagspredigt. Wenn es Morgen ruhig bleibt, kann man anfangen Schlüsse zu ziehen.

  50. #1 frederic buchholz

    „Ich verachte die etablierten Parteien, die uns das eingebrockt haben und selbst heute nichts dagegen tun.
    Diese Versager vor der Geschichte.“

    Klingt, als wenn es eine Sinn beinhalten sollte, unsere Machtelite aufzuklären.

    Ich denke, daß in Berlin zwar ein paar wenige Grenzdebile sitzen – z.B. Roth oder Böhmer – ich gehe aber davon aus, daß z.B. Merkel oder Schröder wissen, daß die Zerstörung Europas geplant ist.
    Wahrscheinlich ein Denkfehler – auch der meinige vor zehn oder zwanzig Jahren noch – daß intelligente Menschen zwar böse und korrupt, aber nicht soooo böse sein können.
    Doch, sie können, sie wissen, daß wir Zustände wie im Balkan bekommen werden, sie wissen, daß es Bürgerkriege geben wird, sie wissen, daß London, Brüssel, Berlin, Antwerpen, Köln, Amsterdam … muslimische Städte werden, sie sind nicht dumm, sie haben das mit anderen bewußt geplant, sie wissen, was sie tun.
    Sie sind intelligent genug, daß der komplette private Plan schon in der Schublade liegt: Der Rückzug in die USA in eine hervorragend geschützte „gated community“.

    Merkel kann man nicht wachrütteln, sie ist bereits hellwach, wachrütteln kann man höchstens diesen oder jenen, der Merkel wählt, der Rest wird bald von den anstehenden Ereignissen geweckt.

  51. #48 Foggedewies

    „Tagesthemen von Gestern:Im Kampf gegen Nazis wird die Seite von PI gezeigt(Auf dem Laptop des “Nazijägers”)

    Keiner ist empört!!!“

    Je nun, nachdem Sarrazin, Broder, PI, die Rechtsintellektuellen im Umfeld des Magazines „Sezession“, Fjordman, Frau Schlönzke von nebenan, die die „Junge Freiheit“ abonniert hat und viele andere Natziehs die Helfershelfer von Breivik waren – laut Öffentlich-Rechtlicher Lesart, ist das keine Neuigkeit mehr.

    Kann sein, daß man vor Gericht auch heute noch wegen „Ar***loch“ klagen kann, aber wenn man kein Linksextremist ist, dann ist man eben Natzieh, isso, „Breivik-Unterstützer“ ist vor Gericht nicht verwertbar.

    Merke: Linksextreme „demonstrieren“, bei „Rechten“ sind das „Aufmärsche“, Linkextreme betreiben einen „demokratischen“ Diskurs, „Rechte“ betreiben „Volksverhetzung“.

    Alles nichts Neues und ein wenig schlicht gestrickt. Die hängen sich verdammt weit zum Fenster ‚raus.

  52. Hallo, es waren ein paar Frauen und Kinder (möglicherweise auch noch Mädchen), warum soll man da den Aufstand proben?

Comments are closed.