Merkel verschweigt Islam-Thema auch in ErfurtSie schafft es tatsächlich, das wichtigste Thema ihres eigenen „Zukunftsdialoges“ seit einem Monat totzuschweigen. Kein Wort über die Forderung nach der „Offenen Diskussion über den Islam“ in ihrem 20-minütigen „Live aus dem Bundeskanzleramt“-Interview, und beim ersten „Bürgertreffen“ in Erfurt wiederholte sich diese Vertuschung erneut: Wie Telepolis – heise online berichtet, scheint von Merkels Adlaten schon im Vorfeld genau geprüft worden zu sein, dass kein islamkritisch eingestellter Bürger den Weg in diese Schönfärbe-Veranstaltung findet. Deutschland ist, was die Behandlung des heißen Eisens Islam anbelangt, mittlerweile in quasi-diktatorischen Verhältnissen angekommen.

(Von Michael Stürzenberger)

Man fühlt sich unweigerlich an DDR-Verhältnisse erinnert, als unliebsame Themen ebenfalls knallhart unterdrückt wurden. Bei der Claqueur-Szenerie in Erfurt waren – politisch hochkorrekt – auch junge Kopftuch-Frauen vertreten, die wohl den Eindruck von „modern“ und „integriert“ vermitteln sollten.

Diese propagandistische Zusammenstellung eines Publikums erinnert unheilvoll an das Konzert von Udo Lindenberg 1983 im Ostberliner DDR-Palast der Republik, als nur handverlesene FDJ-Aktivisten und SED-Funktionäre im Publikum saßen. In Erfurt sind es nun weitestgehend freundliche, nett lächelnde und harmlos wirkende Bürger, die vorher ganz offensichtlich einem „Islamkritik-Check“ unterzogen worden waren, wie es der Artikel von Telepolis darstellt (Hervorhebungen durch PI):

Bei der ersten von insgesamt drei Dialogveranstaltungen mit Bürgern in Erfurt wird dieser Fehler wiederholt. Jede der drei Dialoge mit der Kanzlerin steht im Zeichen einer der drei Leitfragen, und in Erfurt macht ausgerechnet der von Rechtsaußen unterwanderte Komplex zum Zusammenleben den Anfang. Die Kanzlerin, so teilt das Bundespresseamt Telepolis vorab auf Anfrage mit, wird zu den Forderungen der Anti-Islam-Szene nicht von sich aus Stellung beziehen. Was aber, wenn diese die Gelegenheit nutzen um die Veranstaltung zu unterwandern und in ihrem Sinne zu nutzen? Dass sich unter den 100 Bürgern, die zur Hälfte von zivilgesellschaftlichen Institutionen vorgeschlagen und zur anderen Hälfte in einem Losverfahren der Thüringer Allgemeinen Zeitung ausgesucht wurden auch Vertreter jener kruden Thesen befinden, ist ja nicht auszuschließen.

Doch auch hier wurde vorgesorgt: Die Anliegen aller teilnehmenden Bürger seien vorab in Gesprächen ermittelt worden, „Islamkritiker“ seien daher wahrscheinlich keine zu erwarten, so das Bundespresseamt. Offenbar soll es der Kanzlerin erspart werden, gegen krude, aber auch all zu kritische Themen argumentieren zu müssen. Dabei wäre es ein wichtiges Zeichen, wenn die Kanzlerin auch im Dialog mit den Bürgern gegen die These der „Islamisierung Deutschlands“ argumentieren würde. Den harten Kern der Islamophoben könnte sie zwar nicht erreichen, aber sie würde dafür sorgen, dass deren Behauptung, es fände keine offene Diskussion statt, weil die etablierte Politik dann zugeben müsste, im Unrecht zu sein, Schritt für Schritt der Nährboden entzogen würde. Nur so lassen sich jene Verunsicherten, die von der Aura der unterdrückten Mehrheitsmeinung, die Blogs wie PI umgibt, angezogen fühlen, noch überzeugen, nicht auf die kruden Überfremdungstheorien hereinzufallen und sich doch noch einmal mit den Fakten zu beschäftigen.

Das Thema Islam kommt in Erfurt tatsächlich nicht zur Sprache, der vorgeschaltete Teilnehmerfilter hat offenbar ganze Arbeit geleistet. Kritische Situationen für Merkel sind ohnehin nicht zu erwarten, zu kurz ist dafür die Zeit für die einzelnen Redner. 100 Bürger wollen immerhin in nur 90 Minuten der Kanzlerin ihr Anliegen vortragen, und eine kurze Antwort der Kanzlerin hören. Dazwischen gibt es noch kurze Einspielfilme. Zieht man die Moderation auch noch ab, bleiben am Ende bleiben pro Bürger vielleicht 30 Sekunden Zeit. Weil sich daran nun auch wieder niemand halten kann, kommt nicht jeder zu Wort. Nachhaken ist ohnehin kaum möglich.

Was für eine nette Plauderrunde. Eine heile Welt mit zufriedenem Publikum und einer dauerlächelnden Kanzlerin. Die Bedrohung durch den Islam wird ganz einfach zur unerwünschten Thematik erklärt und komplett ausgeklammert. Wir sind mittlerweile in der DDR 2.0 angekommen. Telepolis hat sich auch mit dem Merkel-Interview „Live aus dem Bundeskanzleramt“ beschäftigt, bei dem sie mit keinem Wort auf den Spitzenreiter ihres Zukunftsdialoges eingegangen ist. Die potentiellen Fragen, die zu diesem Interview von Bürgern eingereicht wurden, können übrigens nicht mehr nachvollzogen werden. Die Bundesregierung hat sie depubliziert, wie auch Telepolis berichtet. All dies sei Wasser auf die Mühlen der „Islamhasser“:

Trotzdem kommt der Äußerung der Kanzlerin in dem Interview große Bedeutung zu, denn ohne es zu wollen, gab sie damit den Islamkritikern Futter. Michael Stürzenberger, ein vergleichsweise radikaler PI-Autor und Landesvorsitzender der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ in Bayern, unterstellte der Kanzlerin auf PI nach dem Interview, sie würde das Thema Islam immer dreister vertuschen – immerhin liege das Thema ja in Führung, und Cannabis nur auf Rang zwei. „Man fragt sich schon: ist der Bundeskanzlerin ein zugekifftes und apathisches Wahlvolk lieber als ein kritisches, was sich mit der Islamisierung beschäftigt und diese als brennende Gefahr für dieses Land ansieht?“, so Stürzenberger.

Zuvor war angekündigt worden, dass Angela Merkel in dem Video die drei bestbewerteten Fragen beantworten würde. Fragen, die extra dazu eingereicht werden mussten wohlgemerkt, die Vorschläge der Bürger waren ausdrücklich nicht gemeint. Bei den so genannten „Islamkritikern“ jedoch rief es Proteste hervor, dass ihr Anliegen nicht behandelt wurde. Es wäre gut, „wenn sie (Angela Merkel, der Autor) das nächste Mal bei ihrem nächsten Zukunftsdialog nicht verschweigen, dass ganz oben, an allererster Stelle, mit großem Abstand diese Forderung zur offenen Islamdiskussion steht“, nutzt Stürzenberger die Gelegenheit, die „offene Aussprache“ über den Islam als von vielen gewollt, aber von der Politik unterdrückt hinzustellen.

Die Bundesregierung macht es den Rechtspopulisten leicht, sich derart zur unterdrückten Minderheit zu stilisieren: Die Fragen, die sich für das Interview mit der Kanzlerin in der Abstimmung durchgesetzt haben, wurden depubliziert, der Hergang ist nicht mehr so leicht nachvollziehbar.

Anstatt Gerüchten, die den Islamhassern in die Hände spielen, entgegenzutreten, schweigt die Kanzlerin und das Bundespresseamt, welches die Aktion betreut. Man lässt den braunen Spuk einfach laufen.

In bester Tradition des Aussitzens eben, das sie wohl bei ihrem früheren Mentor Helmut Kohl gelernt hat. Welt online berichtet zu dem Bürgerforum in Erfurt, das die erste von insgesamt drei Veranstaltungen dieser Art war: „Islam und Cannabis? Bei Merkel in Erfurt kein Thema„:

Die Aktion läuft bis Mitte April. Allerdings ist der Netz-Dialog eher einseitig: Merkel diskutiert dort nicht mit, stattdessen wird sie die Verfasser der zehn bestbewerteten Vorschläge ins Kanzleramt einladen.

Dieses Treffen könnte für Merkel inhaltlich doch deutlich heikler sein als die Bürgerforen, bei denen die Bundesregierung bei der Themensetzung die Marschrichtung vorgibt. Denn im Netz werden bislang vor allem die Vorschläge am besten bewertet, die die Kanzlerin kaum als Priorität ansehen dürfte: Die Spitzenposition der bestbewerteten Vorschläge behauptet dabei seit Wochen die „offene Diskussion über den Islam“.

Der Verfasser schreibt, Islamkritik würde in Deutschland „kriminalisiert“. Auch Forderungen nach der Legalisierung von Cannabis, einer Diskussion über das „völlig überzogene“ Waffen- und Sprengstoffrecht sowie der Abschaffung der GEZ finden starken Zulauf.

In Erfurt muss sich die Kanzlerin aber nicht mit derlei Anliegen beschäftigen: Hier trifft sie auf Bürger, die aus ihrer unmittelbaren Lebenswirklichkeit berichten.

Falsch: Sie muss nicht, sie will sich vielmehr nicht mit derlei Anliegen beschäftigen. Und zwar seit über einem Monat. Die Staatsratsvorsitzende Bundeskanzlerin klammert das unliebsame Thema einfach aus. Ob sie auf Dauer damit durchkommen wird? Eigentlich leben wir doch nicht mehr in einer Diktatur, sondern in einem freien demokratischen Land. Oder?

Der Satz der linken RAF-Terroristin Ulrike Meinhof passt wie maßgeschneidert zu unserer Situation. Man verzeihe mir daher seine wiederholte Zitierung:

„Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

202 KOMMENTARE

  1. Ich finde diesen angeblichen „Dialog“ sowieso fragwürdig.
    Ein Dialog ist für mich ein Zwiegespräch unter Gleichartigen.
    Dieses virtuelle Vorschlägeeinreichen seh ich als Gradmesser der Bürgerunzufriedenheit, mehr nicht. Das hat für mich nichts mit Dialog oder gar Änderung (Vorschläge sind meistens da um etwas zu ändern/zu verbessern) zu tun.

    Im übrigen möchte ich alle bitten, für diesen Vorschlag zu stimmen:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=5601

  2. Da bin ich ja Mal gespannt ob der Verfasser von „offene Diskussion über den Islam“ auch in das Kanzleramt eingeladen wird.

    Ist der Verfasser eigentlich bekannt?
    Zutrauen würde ich es dem Herrn Stürzenberger, einer der besten Männer in der Islamkritik.

  3. „Krude“ ist ja ein tolles Argument.

    Es gibt keine Islamisierung, sondern nur krude Thesen. Dieses „Argument“ hatten wir doch schon einmal gehört.

  4. Diese Volksverdummer sind doch einfach zu doof, ein deutsches Wort für diese Veranstaltung zu finden. Sie nennen es town-hall meeting, um uns zu imponieren. „Parteilehrjahr“ oder „Volkskammerberatung“ wären doch bessere Begriffe, wenn man schon das deutsche Wort „Problemdiskussion“ scheut. Merke: alles, was Deutschland schadet, auch was die deutsche Sprache verhöhnt, ist richtig!
    Und warum wird jedes Wort in rot unterkringelt?

  5. Erinnern wir uns dazu an die Worte des britischen Autors Theodore Dalrymple, der sagt, er habe in seinen „Studien der kommunistischen Gesellschaften“ herausgefunden, dass es nicht das Ziel kommunistischer Propaganda war, zu überzeugen, sondern vielmehr zu demütigen.

    Deshalb galt: Je weniger die Propaganda mit der Realität übereinstimmte, desto besser. Wenn Leute dazu gezwungen werden, still zu bleiben, wenn sie die offensichtlichsten Lügen erzählt bekommen, oder noch schlimmer, wenn sie dazu gezwungen werden, die Lügen selbst zu wiederholen, so verlieren sie ein für allemal ihren Sinn für Rechtschaffenheit.

    Wenn man offensichtlichen Lügen zustimmt, arbeitet man mit dem Bösen zusammen, ein Stück weit wird man selbst diabolisch. Die Fähigkeit, sich zu widersetzen, verringert sich oder geht ganz verloren. Eine Gesellschaft von kastrierten Lügnern ist einfach zu kontrollieren.

    Wenn man die politische Korrektheit analysiert, dann hat sie dieselben Folgen aus denselben Zielen heraus.

  6. Deutschland ist, was die Behandlung des heißen Eisens Islam anbelangt, mittlerweile in quasi-diktatorischen Verhältnissen angekommen.

    Wird sich noch rächen! Konflikte vermeiden ist Gift!

    Der Dreck unter dem Teppich taucht in Form einer „Drecksackblase“ wieder auf… hatten wir leider schon einmal!

  7. Deutschland ist, was die Behandlung des heißen Eisens Islam anbelangt, mittlerweile in quasi-diktatorischen Verhältnissen angekommen.

    Wird sich noch rächen! Konflikte vermeiden ist Gift!

    Der Dreck unter dem Teppich taucht in Form einer “Dre*ksackblase” wieder auf… hatten wir leider schon einmal!

  8. Irgendwie hat IM Erika seinerzeit bei den Schulungen nicht richtig aufgepasst.

    Unter Erich mit seinen Traum-Wahlerfolgen von 99,85% wäre bei einem offen einsehbaren Dialog NIEMALS ein ungeliebtes Thema auch nur sichtbar geworden.

    Nun kann sie so viel schweigen, wie sie will: das Thema hat sie jetzt als Nr. 1 an der Backe, und selbst der Versuch, das als Rechtspopulismus niederzumachen, hinterlässt zumindest den Beleg:

    es gibt ja ganz schön viele Rechtspopulisten 😉 .

    Ansonsten: viele, viele nützliche Verlinkungen im Telepolis-Artikel.
    Als bezahlte Werbung hätte das so viel gekostet – davon hätte Erika locker Griechenland retten können 🙂

  9. Und elbst wenn alle klar denkenden Bürger „Rechtspopulisten“ sind. Es sind doch Bürger unseres Landes und haben eben diese Meinung und wollen dieses Thema behandelt sehen.

    Unsere Politiker brauchen einen Lehrgang in Demokratie.

  10. glaubt jemand das kritik an islamischer kultur in so einer sendung ehrlich besprochen werden würde?
    die tatsache das es komplett ignoriert wird macht doch viel deutlicher auf probleme aufmerksam.
    das entlarvt doch das pharisähertum der verantwortlichen.

    aso nochwas für die hochgebildeten damen und herren journalisten. wenn ich sozialistische arbeiterpartei höre ist das ja schon ein hinweis das es um linke socken geht also kommt der rassismus von links mit dem deutschland sich schuldig gemacht hat. es ist eigentlich nur peinlich wie schnell sowas vergessen wird. ’nie wieder‘ fällt mir dazu nur ein oder wollen sie nicht aus der geschichte lernen?

    hier noch mal komplett ausgeschrieben:“(NSDAP) Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei“

  11. Dieser Dialog demonstriert doch eindrucksvoll die „Volksnähe“ der etablierten Patreien. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Und wenn interessiert schon das Schicksal der Kulturbereicherten, wenn mal selbst mit gepanzerten Limousinen durchs Land fährt. Genauso dieser Umgang, der sich hervorragend dokumentieren läst, ist ein gutes Beispiel die Menschen wach zu Rütteln.

  12. #3 muezzina (04. Mrz 2012 11:16)

    Ich habe bereits dafür gestimmt. Dieser Vorschlag sollte Nummer 1 werden. Damit würde dieser „Dialog“ als das entlarvt, was er ist: Nur eine weitere Lüge, die wir auch noch bezahlen müssen.

  13. Dem Islamisierungsthema wird die Kanzlerin nicht entkommen.

    Es sollte mich nicht wundern, wenn der Tatbestand der Nichtbeantwortung der überlebenswichtigen Frage nun auch von weiteren MSM-Medien thematisiert werden muß.

    So oder so.

  14. Irgendwie zieht sich da ein ganz gemeiner roter Faden von der alles vertuschenden Politik immer wieder hin zum Islam, zu all den bösen Praktiken dieser Ideologie. Mich verfolgt immer noch die Vergewaltigung eines kleinen 11jährigen entführten Mädchens durch einen Moslem auf Anweisung seiner Mutter, von deutschen Richtern gesühnt als Eigenart dieser angeblichen „Religion“ Islam mit einer geringen Strafe auf Bewährung.
    Da ist vor einem Jahr ein kleines sechsjähriges Mädchen nahe unserer Gemeinde Leck von einem jungen Pädophilen missbraucht worden und man stelle sich das Urteil vor:
    2 1/2 Jahre … auf Bewährung. Er hat auch eine neue Wohnung bekommen: neben einem Kinderspielplatz!
    Wie komme ich nur auf den Gedanken, das eine hätte mit dem anderen zu tun?

  15. Naja, man sieht es halt immer deutlicher: Gesinnungsdiktatur ala „DDR“ mit einer Staatsratsvorsitzenden …

    Es ist übel wie weit es in Deutschland schon wieder gekommen ist.

  16. Ich nehme mal an, unsere Frau Kanzlerin hält sich bereits im Vorfeld an das kommende Blasphemiegesetz.
    So stellt die OIC sich das vor

    Wenn einmal verstanden ist, dass unter dem Gesetz des Islam als “Verleumdung” definiert ist, “alles, eine Person (Moslem) betreffende“ zu sagen , was “diese nicht mögen würde”, wird der Umfang der möglichen naheliegenden Anlässe moslemischen Zorns offensichtlich. Beispielsweise verurteilt, in der Präambel zur Resolution zu rechtlichen Angelegenheiten, angenommen von der 38.Tagung des Rates der Außenminister der OIC im Juni 2011 in Astana, Kasachstan, unter Paragraf 9, “

    http://europenews.dk/de/node/50714

    Frau Merkel ist in einer schlimmen Lage, sie möchte keine großen Moslemischen Anschäge im Land haben ( der „kleine“ Straßenjihad wird ja verschwiegen)un obendrein hat unsere Bundeswehr in Afghanistan den Status einer Geisel.

    Da ist Vorsicht geboten, wenn man die EU- Präsidentschaft für sich ins Auge fasst…

  17. Leider leicht OT: Aus der FAZ

    „Millionenbetrug in der Pflege

    Die dritte Variante: Der angebliche Patient ist kerngesund. Er hält sich monatelang in seinem Herkunftsland auf, während in Deutschland ein Pflegedienst für seine angebliche Pflege kassiere. Dienst und Patient und auch der Arzt steckten in einem solchen Fall unter einer Decke, es handele sich um ein geschlossenes System, das von den deutschen Behörden schwer zu durchblicken sei. Vor Gericht ist der Betrug schwer nachzuweisen. Die meisten Verfahren werden eingestellt, weil Aussage gegen Aussage steht. Wenn überhaupt, wird eine Geldstrafe verhängt. „Solche Strafen haben keinerlei abschreckende Wirkung, da gründet man eben einen neuen Pflegedienst und macht weiter wie bisher“, sagt der Leiter der „Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen“ einer großen Krankenkasse.“

    Frage: Weiss jemand um welche Herkunftsländer es sich handelt ? Ist hier jemand vom Fach?

  18. Und in der Abschlussveranstaltung erscheint sie wieder im schwarzen Talar, stimmungsvoll umrahmt von 12 Kerzen, hält vor erlesenem Publikum eine Rede darüber, wie sehr sie ihr Volk liebt, dass niemand Segregations-Mauern bauen will und fragt die ausgesuchten Jubelperser zum Abschluss ihrer Rede im Bürgerdialogs-Palast, ob sie das Totale Multikulti wollen.

  19. Merkel verschweigt Islam-Thema auch in Erfurt

    Mit einem echten „Dialog“ zwischen Regierenden und Regierten hat das Ganze natürlich nichts zu tun.
    Die herrschende Partei nutzt (man kann auch sagen: instrumentalisiert) diese Veranstaltungen und die Öffentlichkeit schlicht zu Werbezwecken im Vorwahlkampf. Die Themensetzung erfolgt hierbei -wie wir leider feststellen mußten- nicht von den Bürgern her, sondern „von Oben“ herab. Ziel ist der Machterhalt der Regierungsparteien und der Kanzlerin, nicht aber eine auch nur einigermaßen offene oder gar tabufreie Debatte darüber, welche sozialen Probleme in unserem Land vorliegen und wie wir diese lösen könnten, und in welcher Gesellschaft wir in Zukunft leben wollen.

    Man kann sich über das Verhalten der Kanzlerin aufregen, aber es ist noch kein besorgniserregendes Anzeichen für Diktatur. Dafür ist die Bedeutung derartiger Show-Veranstaltungen ohnehin viel zu gering. Weitaus schlimmer für die Zukunft der Demokratie ist die sehr radikale Unterdrückung einer offenen Diskussion über viele wichige Themen durch eine politisch gesteuerte Gesinnungsjustiz. Wir als Internetnutzer spüren das z.B. an der andauernden scharfen Zensur im BRD-Internet. Alle Seiten, auf denen offen diskutiert werden kann, sitzen im Ausland. Dieses Unterdrücken einer freien demokratischen Debatte im Inland bzw. die Verdrängung ins Ausland halte ich für eine erhebliche Bedrohung der Demkratie. Die Frage, ob deutsche Bürger offen über Staat und Gesellschaft diskutieren können, wird damit vom Wohlwollen anderer Staaten abhängig.

  20. seid froh das noch keiner auf die Idee gekommen ist über DSDS zu diskutieren. Alle Vollbirnen würden voten und die erste Stelle wäre sicher. Vielleicht dahinter noch Dschungel-Camp und Bundesliga. Das sind die Themen die Deutschland bewegen. Das bischen Migration geht den Leuten so lange am Allerwertesten vorbei, bis man selbst oder die Familie bereichert wurden.
    Leider kämmt sich ein großer Teil unserer Mitbürger mit dem Hammer.

  21. Auch wenn IM Erika wie damals in der DDR die Wahrheit unterdrückt, sollten wir nicht resignieren, sondern fleißig weiter abstimmen -gerade weil sie es unterdrückt. Ich habe für die ersten 100 Vorschlage gerade 10 Minuten gebraucht, um alle mich interessierenden Fragen abzustimen. Man schafft 2-3 Abstimmungen pro Minute. Das sollte es uns wert sein. Islam muß den Spitzenplatz behalten. Cannabis rückt wieder auf. also ran:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/vorschlag_einstieg_node.html?cms_gts=500186_Dokumente%253Dvotes#Inhalt

  22. Die Politgangster und ROT-GRÜNEN HERRENMENSCHEN haben inzwischen höllische Angst vor diesem Thema. Aber nun hat ausgerechnet S.Gabriel von der unglaubwürdigen „SPD“ inzwischen reagiert und will angeblich einen offenen Dialog dazu. Die Bonzen der Blockparteien werden sich darauf vorbereiten. Dann wird das Thema ‚gut abgestimmt‘ bei Jauch,Will,Illner&Co.einige Male mit Vorzeigetürken durchgekaut. Bei den nächsten Bundestagswahlen werden dann die Selben wiedergewählt…und es ändert sich nix. Soo läuft perfekte Manipulation der Staatsmedien! Aber der nahestehende Eurocrash und der mögliche Verlust der Sparguthaben sind z.Zt. brennender.

  23. Hat etwa irgendjemand ernsthaft daran geglaubt, es wird der Rangliste der angesprochenen Themen des Onlinedialoges entsprechend diskutiert, wie in etwa Zuwanderung in Verbindung mit dem Islam, Drogen und der (notwendigen) Anpassung des Waffenrechtes an die heutige Situation?
    Da werden vermutlich wie einst zur Maidemonstration oder zum 7.Oktober konforme Diskutanten organisiert mit Bussen angekarrt und eine schier grenzenlos rosarote Welt herbei „diskutiert“.

  24. Die wirklich interessanten Themen werden ja stets ausgeblendet. Diese auch: Es scheint so, als ob das deutsche Sozialamt seit Anfang des Jahres keine Leistungen mehr an Ausländer aus sämtlichen EU-Staaten und auch der Türkei zahlen muss.

    Essenz:

    Die Bundesrepublik Deutschland hat für Leistungen nach dem SGB II einen Vorbehalt gegen das Europäische Fürsorgeabkommen (EFA) erklärt. Dieser ist mit Wirkung zum 19.12.2011 in Kraft getreten.

    Quelle:
    http://www.arbeitsagentur.de/nn_166486/zentraler-Content/HEGA-Internet/A07-Geldleistung/Dokument/GA-SGB-2-NR-08-2012-02-23.html

  25. Die untergegangene DDR kann insofern warnendes Beispiel sein , was mit Staaten passiert in der die “ Führung “ glaubt das Kunststück fertigzubringen , dass sich die Realitäten der vorgegebenen Ideologie unterordnen .

  26. Naja, Im EU-Protektorat Germanistan (wie auch in jedem anderen EU-Protektorat) darf man nicht von der Linie der demokratisch nicht legitimierten brüsseler Komissare abweichen.

    So gesehen leistet Merkel in ihrer zweiten 4-Jahres-Abschnittsdiktatur ja ganze Arbeit und tut alles, dieses Land zu zersetzen, damit es nicht mehr zur Gefahr wird, wie uns dieser Kommissar selbst erklärt:

    http://www.youtube.com/watch?v=aLW-dAwZeNc

    Von D wird nur eines erwartet: Schnauze hallten und zahlen und wenn sie das nicht tun sind sie Nazis, wie uns die Griechen gerade erklären.

    Also Zahl Du Sklave:

    http://www.youtube.com/user/DieClownUnion

  27. Die Art entspricht der des tyrannen putin, das bekämpft merkel gerade. Merk sch werd schizoid!

  28. Dieser sog. „Dialog“ 🙄 ist nur reines Blendwerk.
    Werde mich ab sofort auch nicht mehr an dieser Abstimmung zum Verlogenheitsdialog beteiligen. Sinnlose Zeitverschwendung.
    Da sich die Staatsratsvorsitzende IM Erika über Sarrazin`s Buch mit den Worten, das Buch sei nicht hilfreich, geäußert hat, zeigt schon wessen Geistes Kind sie ist und das obwohl sie zugab es nicht gelesen zu haben.

  29. Wie sehr eine offene demokratische Diskussion in der BRD unterdrückt wird, sieht man an den vielen Themen, die in den Systemmedien verschwiegen werden, hier ein Beispiel

    http://sosheimat.wordpress.com/2012/03/04/betaubungsloses-schachten-muss-verboten-werden/

    Warum findet in den BRD-Systemmedien keine offfene Diskussion über diese barbarische Tierquälerei statt?

    Man muß sich das nur mal vorstellen: Da werden tagtäglich Tiere grausam getötet, und die Medien schweigen, Staat und Behörden schauen nur zu, ohne etwas dagegen zu unternehmen.

    Wenn aber ein Hund auf dem Balkon bellt, dann steht ruckzuck das Ordnungamt vor der Tür und fragt, wie es um das seelische und körperliche Wohlbefinden des Tieres bestellt ist.

    Fazit: Auf der einen Seite werden wichtigste Themen verschwiegen und eine offene Debatte darüber unterdrückt, auf der anderen Seite werden wir von den Medien andauernd mit Bagatellkram beschäftigt, offensichtlich dehalb, um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung von den wirklich wichtigen Fragen abzulenken.

  30. Das nette Wörtchen „Krud“ wieder einmal… Mir ist schon bewusst, dass dieses, in irgendeiner grauen Vorzeit, aus dem Lateinischen (crudus=grausam, roh) eingedeutschte Adjektiv in Zeiten zwischen den Kreuzzügen und den Hexenprozessen, ganz gerne Verwendung fand, aber ich (und ich bin nicht mehr ganz der Jüngste) kann mich nicht erinnern, dass es zu meinen Lebzeiten jemals im allgemeinen Sprachgebrauch noch benutzt wurde. Aufgefallen ist es mir zum ersten Mal, als es zur Schmähung von Herrn Sarrazin angewandt wurde. Seitdem scheint es sich wohl zu dem Wort schlechthin gemausert zu haben, das die Linksjournaille zum diffamieren von Meinungsabweichlern und Ungläubigen verwendet, die statt brav im dunklen Keller zu sitzen, es wagen ihre Meinung öffentlich zu äußern. Weiß vielleicht jemand, welchem linken Schmierfinken wir es danken müssen, das schon totgeglaubte „Krud“, für seinen politischen Kreuzzug gegen das Böse, wiederbelebt zu haben?

  31. Naturgemäß darf auch bei Telepolis die Einstufung von in der Sache Andersdenkenden als „ideologisch rechts“ stehend nicht ausbleiben, was seinerseits auf die Linkslastigkeit dieser Seite verweist. Man übersieht dabei geflissentlich, daß man seinerseits genauso ideologisch handelt und argumentiert, wie man dies dem „bösen anderen“ in die Schuhe schieben will.

    Auf diesen Seiten hier tummeln sich nach meiner nun schon längeren Erfahrung Leute mit einer ziemlichen Bandbreite, die von politisch eher „linken“ bis zu eher „rechten“ Auffassungen reicht. Im Grunde ist das Verorten nach Farbenspektren jedoch eher verschleiernd als es in der Auseinandersetzung nützt, lassen sich damit die Gegner doch jeweils entsprechend herrlich stigmatisieren und damit aus dem Diskurs, der damit zu einem Monolog wird, ausgrenzen.

    Das zeigt, daß diese Leute keine Argumente haben. Wem die Argumente ausbleiben, der wird seine Gegner diffamieren, um alsbald nach Verboten rufen zu können – der Grundstruktur eines jeden Totalitarismus.

  32. Sie schafft es tatsächlich, das wichtigste Thema ihres eigenen “Zukunftsdialoges” seit einem Monat totzuschweigen. Kein Wort über die Forderung nach der “Offenen Diskussion über den Islam” …


    Wenn Erika ihr Zukunftsthema verschweigt,
    dann wird die Zukunft wohl ohne Erika stattfinden.

  33. Dabei wäre es angebracht, wenn Angela Merkel an die Worte Stürzenbergers denken würde: „Verschweigen, Frau Bundeskanzlerin, führt dazu, dass dieses Land islamisiert wird. Und dann tragen Sie die Verantwortung, dass es demnächst nicht mehr ganz so friedlich wahrscheinlich aussehen wird.“

    Danke, Silvio! Das klingt doch schon ganz gut, zumal, da es von telepolis kommt, wo in Sachen PI gern die Dreckschleuder Michael Klarmann in Stellung gebracht wird:
    http://www.heise.de/tp/artikel/35/35500/1.html

  34. Was ich nicht verstehe ist, wieso wurde der Vorschlag zur „Diskussion“ über den Islam überhaupt zugelassen?
    Selbst wenn bekannt geworden wäre, dass ein solcher Vorschlag abgelehnt worden wäre, wen außer PI hätte es interessieren sollen?

    Auch die Sorgen (ausgerechnet) auf Telepolis, es könne nun der Eindruck entstehen, Blogs wie PI würden tatsächlich durch Abwürgen einer offenen Diskussion unterdrückt werden, verstehe ich nicht. Macht man sich tatsächlich Sorgen darüber, das Abwürgen einer solchen Diskussion würde einen relevanten Teil der Bevölkerung interessieren?

  35. – Lang – wer nicht lesen mag, weiterrollen.

    Daß der Islam hier auf Schaitan komm raus verankert werden soll, ist ist eine nie ausgesprochene Staatsdoktrin. Dieses Experiment wird jetzt bis zum bitteren Ende durchgezogen – mit all den von der Bundesregierung vorgegebenen Türken-und Mohammedaner-Förderpolitik, den Sonder-Ministerien, den Quoten (auf jeder staatlichen Seite von Ministerien über Schulen bis zur Kommunalverwaltung nachzulesen) wird nie, nie jemand zugegeben, daß dieses Islam-Experiment aufgrund der unveränderlichen Natur des Islam von vorneherein zum Scheitern verurteilt war.

    Das ist mir in den letzten Wochen klar geworden, als ich mich mal durch die Internet-Auftritte samt Aussagen deutscher Behörden gelesen habe.

    Die Begründung, warum Erdolf den Steiger-Preis bekommt, bedient sich der gleichen handelsüblichen Floskeln (gefettet), mit denen im Moment die Realität massiv umgelogen wird:

    Jeder vierte Bürger in Nordrhein-Westfalen ist Ausländer oder hat einen Migrationshintergrund. Insbesondere im Ruhrgebiet sind viele Menschen unterschiedlicher Kulturen zu Hause. Sie bereichern die Region, vor allem aber wird einmal mehr dadurch deutlich, wie tolerant und offen sich das Revier präsentiert. Zwei Seiten Papier reichten aus, um das deutsch-türkische Abwerbeabkommen vor 50 Jahren zu schließen, das Deutschland maßgeblich geprägt hat. Türkische Einwanderer und ihre Kinder haben seit jenem 30. Oktober 1961 die Bundesrepublik geprägt und das Wirtschaftswunder mitgestaltet.

    Längst sind türkische Erfolgsgeschichten auch unsere Erfolgsgeschichten: der deutsche Nationalspieler Mesut Özil, Sozialministerin Aygül Özkan in Niedersachsen oder der Parteivorsitzende der Grünen Cem Özdemir sind hierfür nur wenige Beispiele.

    Bis heute redet man viel über Probleme von Einwanderung und Integration, aber zu wenig über Reichtum, Schätze und Erfahrung, die Deutschland dabei gewinnt.

    Seit Jahren bemüht sich S.E. Premierminister Recep Tayyip Erdogan um einen demokratischen Wandel in seinem Land. In diesen Tagen wird deutlich, dass die Türkei eine Schlüsselrolle im Nahen Osten übernimmt. Die Türkei ist dabei von entscheidender strategischer Bedeutung. Das wirtschaftliche Potenzial der Türkei und ihre Funktion sind nicht zu unterschätzen. Längst ist die Türkei ein wichtiger Partner Deutschlands und Europas geworden. Für diese Bemühungen, aber auch als deutliches Zeichen für gelebte deutsch-türkische Freundschaft erhält Premierminister
    Erdogan den Steiger Award in der Kategorie „Europa“.

    Die Laudatio auf Premierminister Erdogan hält der frühere Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland Gerhard Schröder.

    http://www.der-steiger-award.de/de/aktuelles/55-preistraeger-2

  36. Wenn sie so weitermacht, stelle ich mir die bisher als absurd abgetane Frage gem. Art. 20 IV GG, ob andere Abhilfe noch möglich ist.

    Danke, Herr Stürzenberger für Ihr unermüdliches Engagement.

  37. Charakteristisch für linke Medien ist die häufige Verwendung des Wörtchens „krude“, so wie auch in dem Telepolis-Text. Es ist ein reines Totschlagwort aus der Waffensammlung der Nazikeulen.

  38. * stell dir vor es ist Zukunft
    und Politiker_In geht nicht hin.

    Dann kommt die Zukunft zu Politiker_In
    _______________________________________
    * jaja, ich weiss….

  39. heute in der türkischen hürryet daily news sunni muslims markieren die häuser von aleviten , aleviten protestieren und die aussage der regierung ist es waren kinder komisch komisch wessen kinder waren es den?! erinnert doch sehr an die nazi zeit als die juden häuser gekennzeichnet wurden das man auch ja wusste wer jude ist genauso machen es jetzt die sunni muslims mit den aleviten islam = nazi und keiner unternimmt was fragt sich nur wenn die in der überzahl hier sind was mit uns passiert , die türkei wird ein nazi staat und alle schauen zu alle küssen erdogan den hintern frag mich nur warum ? frau merkel bitte bitte ändern sie das grundgesetz den wenn religionsfreiheit für uns bedeutet das eine einzige religion uns bedrohen kann und töten kann uns markieren kann dann gehört diese verboten hatte ja keiner gewusst 1945 was auf uns zukommt mit religionsfreiheit hat man sicher nicht eine religion gemeint die anderen religion keinen freiraum bietet und auch nicht tolerieren kann dieses gesetz muss reformiert werden

  40. Frau Merkel bleibt ihrer Taktik treu.
    -Entschlossen abwarten-
    Der Dialog kam vielleicht 10 Jahre zu früh, das deutsche Volk ist noch nicht komplett ausgetauscht und immer noch nicht leinenführig. Die geben tatsächlich noch Widerworte.

    Cannabis auf Platz 2 kann ja eigentlich nur bedeuten, daß man diese DDR Verhältnisse in Deutschland nur zugedröhnt ertragen kann.
    Sollte Frau Kanzlerin auch zu denken geben.

  41. Politik und Kirche, wie sehr seid ihr verkommen. Schämt euch nur noch.

    Pastor Youcef Nadarkhani hingerichtet und unsere Politik, unsere Medien unsere Kirche schweigt.
    Schämt euch. Und weil ihr nichtmal das tut, verachte ich euch nur noch.

  42. Zur klaren Pro-Islam/Pro-Türkei-Beitritt zur EU-Linie aller deutschen Regierungen ist es interessant, in die Laudatio von Schröder beim Quadriga-Preis am 3. Oktober 2004 zu gucken (auch der Steiger-Preis geht wegen „Europa“ an Erdolf):

    Erdogan wurde in Berlin vom Verein „Werkstatt Deutschland“ als „Europäer des Jahres“ mit dem „Quadriga“-Preis ausgezeichnet. Der überzeugte Demokrat habe Brücken zwischen den Kulturen gebaut, hieß es in der Begründung des Kuratoriums. Schröder sagte in seiner Laudatio, der Preisträger habe eine „in der Geschichte des Landes beispiellose Reformdynamik“ mutig in Gang gesetzt. Schröder warnte eindringlich vor einem „neuen Kulturkampf“ in Deutschland. Es sei gefährlich, den Menschen vorzumachen, Muslime ließen sich aus der Gesellschaft heraushalten.

    Der Kanzler zeigte sich ebenso wie Erdogan davon überzeugt, dass die EU-Kommission am kommenden Mittwoch eine positive Empfehlung über die Aufnahme von Verhandlungen mit dem Ziel einer Vollmitgliedschaft abgeben wird.

    http://www.stern.de/politik/ausland/eu-beitrittsverhandlungen-schroeder-unterstuetzt-tuerkei-530643.html

    Und nicht zu vergessen: 2011 bekam Erdolf vom saudischen König den „islamischen Nobelpreis“ für seine „Verdienste um den Islam“ – namentlich den Bruch mit Israel, den kompromißlosen Einsatz für die OIC („Allianz der Zivilisationen“)und die Re-Islamisierung der Türkei.

    http://www.kff.com/EN01/KFIP/1431H2010G/KFIPWinners1STI1431H2010G.html

  43. Das Verhalten von Merkel offenbart ihr Verständnis von „Demokratie“:

    – sie kritisierte Sarrazin ohne sein Buch gelesen zu haben
    – ihre Schergen schüchtern „Abweichler“ ein
    – sie respektiert nicht die Bürgerthemen
    – sie lässt pseudo-demokratische Veranstaltungen mit handverlesenem Publikum organisieren
    – sie mischt sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein und ist maßgeblich an der Entdemokratisierung Europas beteiligt

    Von CDU-Insidern weiß ich, wie es auf sogenannten „Regionalkonerenzen“ zugeht. Kritische Stimmen werden dort gnadenlos ausgebuht.

    Ich denke, dass man es angesichts der Situation nur eins tun kann: Sich für eine Partei entscheiden, die man unterstützen will und jede Woche 100 Infobroschüren unter`s Volk bringen.

    Man muss klar machen: Merkel ist nicht „das kleinere Übel“, sondern das aktive Zentrum der antidemokratischen Pest.

  44. Dieses „Dialog“-Vorzeige-Projekt ist erinnert tatsächlich an die DDR bzw. das Dritte Reich.
    Die vielen gesunden Kommentare unter dem Heise-Artikel geben aber wieder etwas Hoffnung für die Zukunft.

  45. #52 Biloxi (04. Mrz 2012 12:32)

    Sorry, hatte deinen Post nicht gesehen. Ja, diese Schröder-Erdolf-Preisbeziehung (oder sollte man lieber sagen „Preisbindung“ :mrgreen:) wurde auch schon im letzten Fred diskutiert.

  46. #2 Sebastian (04. Mrz 2012 11:14)

    Hat jemand etwas anderes erwartet ?

    …vielleicht hören jetzt die ständigen “bitte voten” OT´s auf !

    Diese dummen Endlosschleifen waren wirklich kontraproduktiv. Manche Mitstreiter verrennen sich halt mal gern, auch wenn vorher gewarnt wird.

  47. #45 Babieca (04. Mrz 2012 12:19)

    Zwei Seiten Papier reichten aus, um das deutsch-türkische Abwerbeabkommen vor 50 Jahren zu schließen, das Deutschland maßgeblich geprägt hat. Türkische Einwanderer und ihre Kinder haben seit jenem 30. Oktober 1961 die Bundesrepublik geprägt und das Wirtschaftswunder mitgestaltet.

    Das liest sich hier http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html aber ganz anders 😉

  48. Eins muß man ihr ja lassen:
    Unter diesen Umständen Bundeskanzler-in zu sein, ist auch nicht jedermanns Sache. und Manchem täte es gut, zu Schweigen.

  49. hoffentlich beginnt die Koran-Verbrennung in Amerika. Diese Religion muss mit allen möglichen Mitteln in ihre Schranken gewiesen werden. Obwohl ich den Pfarrer nicht gekannt habe tut es mir extrem leid. Das ist Mittelalter pur.

  50. #26 JeanJean (04. Mrz 2012 11:46)

    Wie findest Du immer solche Musterbeispiele für die Bevormundung durch die EUdSSR?

    http://www.coe.int/t/dghl/monitoring/ecri/Country-by-country/Germany/Germany_CBC_en.asp

    Der ganze Bericht besteht aus: ECRi will, ECRi fordert, ECRi ersucht….Migr.Gruppe A hat Recht auf…Migr.Gruppe B will…Migr.Gruppe C darf… Migr.Gruppe D kann…Deutschland muss…Deutschland hat zu…Deutschland soll…erlauben…umsetzen…zu gewähren…zu bezahlen…sicherzustellen…garantieren…

    Das Einzige, was in diesem Forderungskatalog nicht ein einziges Mal vorkam, war das Recht von Einheimischen.

  51. Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.
    Der Druck im Kessel wird steigen, unsere Eliten brauchen sich nicht zu wundern wenn Ihnen ihr Multikulti laut krachend um die Ohren fliegt.

  52. FIFA will Kopftücher erlauben:

    Surrey (dpa) – Der Fußball-Weltverband FIFA will muslimischen Frauen künftig das Tragen des Hijab-Schleiers auf dem Platz erlauben. Die Regelhüter des International Football Association Board beschlossen einstimmig, das Verbot im Juli aufzuheben. Es besteht seit 2007 aus Sicherheitsgründen. Man wolle allen Frauen der Welt ermöglichen, Zugang zum Fußball zu haben, sagte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke nach der IFAB-Sitzung. Im Juni 2011 war das iranische Fußball-Frauenteam wegen seiner Kleidung vom Olympia-Qualifikationsspiel in Jordanien ausgeschlossen worden.

  53. #54 fredericbuchholz (04. Mrz 2012 12:33)

    Ist das mit Pastor Youcef Nadarkhani bestätigt? Es wird als Gerücht gehandelt, da die einzige Quelle bisher diese ist:

    http://bluestarchronicles.com/2012/03/03/youcef-nadarkhani-executed-christian-pastor-hanged-in-iran-for-being-christian/

    Auch Marisol von Jihadwatch mahnt zur Vorsicht (2. Kommentar von oben, unter dem Beitrag mit dem Link zur Hinrichtungs-Meldung):

    http://www.jihadwatch.org/2012/03/germany-fears-imminent-execution-of-iranian-pastor-and-apostate-from-islam.html#comment-862461

  54. #45 Babieca (04. Mrz 2012 12:19)

    Lies dazu bitte mal, was

    #26 JeanJean (04. Mrz 2012 11:46)

    verlinkt hat.

  55. @ #1 Eurabier (04. Mrz 2012 11:13)

    Angst & Bange wird es mir! Mit „Hollande“ wird alles noch schlimmer kommen, als es eh schon ist!

    Lord Weidenfeld: „Sollte der Sozialist François Hollande den Konservativen Sarkozy im Mai als nächsten Präsidenten Frankreichs ablösen, werden grundlegende Änderungen in Frankreichs Wirtschafts- und Europapolitik zu erwarten sein“.

    http://www.bild.de/politik/inland/euro-krise/europa-drohen-gigantische-gefahren-22927202.bild.html

  56. Frau Merkels Schweigen ist logisch nachvollziehbar und aus strategischer Sicht auch richtig.

    Sie ist einfach nicht kompetent genug, irgendetwas Vernünftiges zu dem Thema beizusteuern. Ohne fundierte sozialwissenschaftliche Daten wäre es doch purer Populismus, sich wie auch immer zum Thema Islam in Deutschland zu äußern.

    Warten wir es doch einfach mal ab, was beim nächsten Dialog passiert.

    Vielleicht liegen bis dahin endlich die Ergebnisse des aktuellen Integrationsbericht vor; erst dann kann man vernünftig diskutieren.

    Wenn auch dann immer noch das Thema Islam ignoriert wird, warten wir einfach noch einmal bis zum nächsten Integrationsbericht, ob sich der aktuelle Trend auch wirklich bestätigt oder ob noch weitere ergänzende sozialwissenschaftliche Forschungsprojekte notwendig werden.

    Und dann warten wir noch ein paar Monate.

    Und dann noch einmal ein paar Jahre.

    Bis es dann endlich passiert.

    Der frisch gewählte Bundeskanzler, Recep Tayyip Erdo?an, tritt im Olympiastadion auf und verkündet lächelnd, dass nach den neusten demoskopischen Erhebungen jetzt 62 % der Bevölkerung dem Islam angehören.

    Es ist ihm daher eine große Ehre ist, die Sorgen seiner deutsch-türkischen Mitbürger und MitburkaInnen zum Thema „Diffamierung des Islam in Deutschland“ offen und ohne Tabus zu diskutieren.

    Na bitte – klappt doch mit dem Dialog zum Islam!

  57. Zwei Seiten Papier reichten aus, um das deutsch-türkische Abwerbeabkommen vor 50 Jahren zu schließen, das Deutschland maßgeblich geprägt hat.

    Heute reichen nicht mal hunderte Seiten von all den Verbrechen und Straftaten der Kulturbereicherer und arabischen Fachkräften..
    in der deutschen Gesellschaft aus.

    Dankeschön an die Politiker!

  58. Ging es für unsere angeblichen Volksvertreter jemals um echte Demokratie und Mitbestimmung? Sehen Sie… und so ist selbstverständlich auch dieser „Zukunftsdialog“ nur eine weitere Farce ohne echten Nutzen mit reiner Blendwirkung. Das Gute ist eben nur, dass immer mehr Menschen merken, dass wir eben alle nur verschaukelt werden, Statistiken manipuliert werden und wir uns tatsächlich konsequent abschaffen! Ach nein, das war ja nur Propaganda und Hetze von diesem schlimmen Menschen, der ungefragt Fakten zu einem unerwünschten Gesamtbild zusammenfügte – verdammt!

  59. @ #74 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 12:47)
    @ #71 Sebastian (04. Mrz 2012 12:44)

    #60 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 12:38)

    Danke für die Zustimmung !

    Dir muss man eigentlich (fast) immer zustimmen!

    Ach, muss Liebe schön sein! Am besten ihr heiratet noch, modern gendergerecht natürlich!

  60. ….es ist halt eine PR-Aktion der Kanzlerin, wer dabei mitmacht, ist selbst schuld. Und selbst wenn sie zwei, drei Sätze zum Thema sagen würde – was ihr und anderen sicher leicht fallen würde – hätte das keinen Erkenntnisswert im Vergleich zu früheren Aussagen. Ich fasse den aktuellen Stand zusammen“ Der Islam ist Teil Deutschlands, jeder wird gebraucht und ist willkommen, wenn die Werte des GG und die demokratischen Spielregeln geachtet werden. Wer dies nicht tut, muss mit Wiederstand des Rechtstaates rechnen“. Mehr gibt es zu dem Thema doch auch nicht zu sagen – oder?

  61. @#25 Mastro Cecco JA GENAU! Bei den nä.Bundestagswahlen werden die selben Fratzen der Blockparteien wiedergewählt. Neue Ämter für die selben Köpfe. Wie bei den Hütchenspielern. Die Wahlbeteiligung wird bei 45-50% liegen und dann werden irgendwie 10%dazugeschummelt und schon haben wir? Na? ‚DEMOKRATIE‘ haha. Ja inetBetreiber nur im Ausland, weil wir eine ‚DEUTSCHE DEMOKRATISCHE REPUBLIK‘ sind. Logisch…oder? ‚Deutsche Demokratie‘ ist was ganz Besonderes! Zur Urne werden fast nur noch die Profiteure rotrotgrüner Politik gehen. Und: Deren Lobbygruppen und der selbst geschaffene Arbeitsmarkt/Industrie (z.Zt.ca.20 Millionen Beschäftigte) wird bei der nä.rot-grünen Bundesregierung erheblich ausgebaut. Wer sich dem entgegenstellt, wird „kalt“ gemacht. Als nä.werden Verfassungsschutz+BND zu 100% ‚umgebaut‘! Gesinnungsjustiz ist bereits installiert! Merkel+Co.haben fertig. Schwarz-Gelb allenfalls wieder in 20 Jahren haha. Aber: Der €-Crash und der Verlust der Sparvermögen kann das böse Treiben dieser Macht der Finsternis durchkreuzen. IN GOD WE TRUST!! Yeahh!

  62. #8 Fluchbegleiter

    Sehr gute Einsicht, danke! Gibt es denn für dieses Vorgehen tatsächlich eine taktische Schrift? Hat jemand diese Taktik in einem Buch erwähnt? Denn es ist wahr, aber es wäre noch heftiger, wenn tatsächlich jemand wie Edward Bernays so etwas im Sinn gehabt hätte und gelehrt.

  63. #59 muezzina (04. Mrz 2012 12:36)

    Wulff verzichtet nicht auf Büro und Mitarbeiterstab.
    Somit beläuft sich der jährliche Sold auf 280.000 Euro.

    http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/14883636-spiegel-buero-und-mitarbeiter-fuer-wulff-geplant.html#.A1000107

    bitte etwas gründlicher lesen:

    Die Kosten (allein!) für den Stab sollen sich auf etwa 280.000 Euro pro Jahr belaufen.

    plus obendrauf € 199.000,- Rente!

    …macht in Summe € 479.000,- die uns Steuerzahler dieser feine Bundesschnorrer i.R. jährlich kostet!

  64. #69 nicht die mama (04. Mrz 2012 12:43)

    Ah, danke! Die Meta-Ebene, richtig. Barcelona-Erklärung und -prozeß, Euromed. Dazu auch Bat Ye’or „Eurabia“.

  65. #79 Wilhelmine (04. Mrz 2012 12:53)

    Ach, muss Liebe schön sein! Am besten ihr heiratet noch, modern gendergerecht natürlich!

    😯

    Oh, war das ein erstes kleines Anzeichen für Humor ?
    …und das bei Deiner „No Future“ Haltung ?!

    Aber, ich muß Dich enttäuschen, erstens bin ich seit nunmehr fast 21 Jahren glücklich liiert und zweitens stehe ich nicht so auf gleichgeschlechtlichen Sex, was wohl Normalbürger ähnlich geht !

    :mrgreen:

  66. #19 Marija (04. Mrz 2012 11:39)

    2 1/2 Jahre … auf Bewährung.

    Märchenstunde. Schon blöd, wenn man sich mit dem Gesetz nicht auskennt. Darum § 56 II. StGB:

    (2) Das Gericht kann unter den Voraussetzungen des Absatzes 1 auch die Vollstreckung
    einer höheren Freiheitsstrafe, die zwei Jahre nicht übersteigt, zur Bewährung
    aussetzen, wenn nach der Gesamtwürdigung von Tat und Persönlichkeit des Verurteilten
    besondere Umstände vorliegen. Bei der Entscheidung ist namentlich auch das Bemühen
    des Verurteilten, den durch die Tat verursachten Schaden wiedergutzumachen, zu
    berücksichtigen.

  67. #60 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 12:38) #2 Sebastian (04. Mrz 2012 11:14)

    Hat jemand etwas anderes erwartet ?

    …vielleicht hören jetzt die ständigen “bitte voten” OT´s auf !

    Diese dummen Endlosschleifen waren wirklich kontraproduktiv. Manche Mitstreiter verrennen sich halt mal gern, auch wenn vorher gewarnt wird.

    Gebt Ihr sonst auch gleich auf, wenn es etwas Mühe macht oder man nicht gleich Erfolg hat??
    Ihr verhaltet euch genau so, wie IM Erika es sich wünscht. totschweigen, dann wird schon wieder Ruhe einkehren. na toll!! Aber hier große Reden schwingen. Es ist zum Kotzen.

  68. Nur noch mal zur Erinnerung, fürs Archiv und zum Kontern aller regierungsamtlich verbreiteten Lügen: Hier ist das deutsch-türkische Anwerbeabkommen im Original:

    http://www.bpb.de/files/BFOLAT.pdf

    1973 war Anwerbestop! Wenn man von der Seite (Bundeszentrale für politische Bildung) die politisch befohlenen Jubelarien zum 50-jährigen Jubiläum abzieht, bleibt eine brauchbare Daten- und Faktenbasis an Primärquellen und Statistiken:

    http://www.bpb.de/themen/LUANFO,0,50_Jahre_Anwerbeabkommen.html

  69. #82 Wilhelmine (04. Mrz 2012 12:55)
    #75 Sebastian (04. Mrz 2012 12:51)

    Da schliesse ich mich an, der Hosenanzug führt hier deutlich das „Demokratieverständnis“ innerhalb der EUdSSR vor.

    In Griechenland sitzt bereits eine ungewählte EUdSSR-Sprechpuppe, in Italien sitzt ein Ungewählter, das EUdSSR-Parlament besteht aus Ungewählten, Merkel und Sarko basteln freiwillig mit am Reich.

    Gerade in Frankreich muss auch so eine Puppe wie Sarkozelle sitzen bleiben, sonst klappt es nicht mit Grosseuropa.

    Vielleicht übertreibe ich, aber es würde mich nicht verwundern, wenn in Frankreich ein Flieger von Himmel fällt oder das Hollande-Auto an einer Leitplanke zerplatzt oder ob sich eine meldet, die von Sarkos Konkurrenz „sexuell belästigt“ wurde.

  70. Die Jugenderziehung formt das ganze spätere Leben und das kann man an Angela Merkel deutlich erkennen. Sie fällt ohne es zu merken in die alten DDRmethoden zurück. Es gibt nur eine Chance um von ihr wegzukommen und das ist die nächste Wahl!!!!
    Was nicht bedeutet, dass sie in Brüssel wieder auftaucht.
    Solange wir an Brüssel gekettet sind, werden wir undemokratisch regiert!

  71. @#96 BePe

    Gutmensch und die Dschihadisten

    wäre ein toller Titel für ein Remake 😉

  72. #89 Neugieriger (04. Mrz 2012 13:16)
    #60 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 12:38) #2 Sebastian (04. Mrz 2012 11:14)

    Gebt Ihr sonst auch gleich auf, wenn es etwas Mühe macht oder man nicht gleich Erfolg hat??
    Ihr verhaltet euch genau so, wie IM Erika es sich wünscht. totschweigen, dann wird schon wieder Ruhe einkehren. na toll!! Aber hier große Reden schwingen. Es ist zum Kotzen.

    Was ist denn mühevoll, ständig den gleichen Text in einen Kommentar „reinzukopieren“ ?

    Hier große Reden schwingen ist in der Tat nichts aussergewöhnliches, da gebe ich Dir recht, aber die Leute förmlich zu nötigen für ein bestimmtes Thema abzustimmen wohl auch nicht !

    Entweder man möchte abstimmen, dann macht man es halt, oder man möchte es nicht, dann läßt man es !

    Zum kotzen sind Leute, die nicht mehr auf die Reihe bekommen, als andere, aber der Meinung sind durch manipulierte Abstimmungen oder eifriges Kommentieren in einem Blog die Welt zu verändern, träum weiter !

    Gegen etwas zu sein, heißt nicht aufgeben, denn es gibt genug Dinge, die jeder im Alltag , immer wieder auf´s Neue durch seine persönliche Lebensweise beeinflussen kann, dazu braucht man keinen „Hinweiser“ auf bestimmte Themen !

  73. #95 nicht die mama (04. Mrz 2012 13:25)
    Vielleicht übertreibe ich, aber es würde mich nicht verwundern, wenn in Frankreich ein Flieger von Himmel fällt oder das Hollande-Auto an einer Leitplanke zerplatzt oder ob sich eine meldet, die von Sarkos Konkurrenz “sexuell belästigt” wurde.

    Für „Merkels Europa“, wäre ein Wahlsieg dieses „sozialistischen Schmierlappens Hollande“ auf jeden Fall der Supergau, den es zu verhindern gilt.
    Soweit ist es schon gekommen mit der Zentralregierung Europas.

    Hollande, sollte in jedem Fall Badewannen, Fallschirmsprünge, einsame Waldspaziergänge und längere Fahrten mit dem Auto meiden… :mrgreen:

  74. Diese propagandistische Zusammenstellung eines Publikums erinnert unheilvoll an das Konzert von Udo Lindenberg 1983 im Ostberliner DDR-Palast der Republik, als nur handverlesene FDJ-Aktivisten und SED-Funktionäre im Publikum saßen.

    Genau so ist es! Nachdem die DDR von ihren Staatsbürgern überwunden wurde, hatten Westmedien (und -politik) nicht mehr den Anspruch „die Ehrlichen“ bzw. „die Besseren“ sein zu müssen.

    Das Ergebnis davon ist, dass wir heute unter permanenter und allumfassender Propagandabeschallung leben. Aber die Propaganda ist nicht mehr so plump wie früher, sie ist raffiniert und bis ins kleinste durchdacht.

    Und man wird auch nicht mehr hingerichtet (3. Reich, Sowjetunion, …) oder eingesperrt und psychisch gefoltert (z.B. DDR), sondern man wird einfach gesellschaftlich geächtet, wenn man die Wahrheit sagt.

    Diese Ächtung wirkt auf den ersten Blick weniger schlimm als z.B. „Bautzen“, aber gerade dieser scheinbar sanfte Gesinnungsterror ist bemerkenswert effizient.

    Zumal man in dieser BRD sehr gut angepasst leben kann. Die Hypotheken des Multikulti-Irrtums müssen ja erst in ein paar Jahren oder Jahrzehnten bezahlt werden – bis es soweit ist lebt man hier in Saus und Braus.

  75. #2 Sebastian
    Ey Bassi lass uns doch den Spaß, auch wenn klar war dass das Islamthema weiterhin „gründlich gemieden“ wird, so ist es doch etwas Balsam auf meine geschundene Seele wenn die Gutmenschen beim Bürgerdialog die 77.000 klicks sehen müssen. 😉

  76. #102 GrünenLeaks (04. Mrz 2012 13:46)

    Selbstverständlich, wenn es Deinem persönlichem Wohlempfinden dient, gönne ich es Dir ! 😆

  77. #100 Sebastian (04. Mrz 2012 13:35)

    Das ist das Dilemma der Franzosen.

    Der Sozenschmierlappen ist wahrscheinlich der Untergang Frankreichs, aber Sarko ist auch der Untergang Frankreichs.
    Und Marine darf man voraussichtlich nicht wählen.

    Irgendwie ist das wie bei uns in Deutschland, die, die zur Wahl stehen, taugen nichts und die, die was taugen, darf man als guter und bunter Deutscher in der erklärt freiesten Demokratie aller Zeiten auf deutschem Boden nicht wählen.

  78. Damit ist dann wohl unwiederrufbar zugegeben, was das Hauptproblem dieses Landes ist: Nicht der Klimawandel, nicht die Eurokriese, auch nicht das Bildungssystem sondern der Islam, vor dessen Wahrheit man sich mehr fürchtet als vor allem Anderen.

    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, führt pure Verzweiflung so zu einer ignorierenden Ablehnung.

  79. #105 nicht die mama (04. Mrz 2012 13:51)

    …da hast Du recht !

    Frankreich geht aber zumindest nicht mit Schuldgefühlen unter, was bei uns in der BRD natürlich anders ist, da jeder Deutsche bis zu seinem Tod, ein Täter ist und sich auch so fühlen soll !

    …es wird schwer, sich aus dieser „mißlichen Lage“ zu befreien .

  80. #79 Wilhelmine (04. Mrz 2012 12:53)

    Ach, muss Liebe schön sein! Am besten ihr heiratet noch, modern gendergerecht natürlich!

    Dann könntest du vielleicht mal mit Kewil zusammen einen schönen wilhelminischen Hetzkommentar ablassen!

    Dürfen Leute mit gesundem Menschenverstand nicht auf einer Wellenlänge laufen? Gilt dieses Recht nur für notorisch dreinschlagende Spießerkollegen? 😈

  81. #101 repetierer

    Das war reinste Propaganda! Und dein Vergleich trifft es voll. Das deutsche Volk steckt erneut bis zum Hals im Sumpf eines links-ideologischen Klassenkampfes fest. Mit solchen Propagandaveranstaltungen sollen die Deutschen auf das sozialistische Gesellschaftsexperiment „multikulturelle Republik/Gesellschaft“ eingeschworen werden. Das was da läuft ist Gehinwäsche und Verarschung pur, zum dritten Mal in 80 Jahren!

  82. Ichb stimme übrigens weiter bei Merkels Demokratiesimulation ab.

    Wenn sie schon Vorschläge aus ihrem versprochenen Dialog mit ihren Untertanen wegen Nichtgefallen auf die Ignorierliste setzt, dann soll es für jeden Bürger sichtbar der Vorschlag sein, der den mitabstimmenden Bürgern am Wichtigsten ist.

  83. #93 Neugieriger (04. Mrz 2012 13:16)

    Gebt Ihr sonst auch gleich auf, wenn es etwas Mühe macht oder man nicht gleich Erfolg hat??

    Nö. Ich schalte gegebenenfalls mein Gehirn ein.
    Was nutzt mir ein Platz 1 beim Voting, wenn alle Welt weiß, dass ständig und ewig zu Mehfachabstimmungen aufgerufen wird.

    Da ist mir ein konkretes und standfestes Mittelfeld lieber.
    Die Behauptung, dass die Kritik am Islam hier im Land angeblich alle anderen Probleme der Menschen übertrumpft, ist sowieso unglaubwürdig und unrealistisch.

  84. In diesem „Bürger“-Forum sind Sachhinweise absolut tabu. Auf keinen Fall anführen, dass die islamischen Staaten nicht die UN-Menschenrechtscharta anerkennen sondern stattdessen die Kairoer- (Sharia-) Erklärung bevorzugen.

    Auf keinen Fall fragen, ob jemand einen islamisch-demokratischen Staat nennen kann; absolutes no go. Beiträge, in denen man schon mal die Volumina von Flugzeugen und Zügen berechnet, um den Aufwand für die Rückführung aller Moslems zu verdeutlichen, veröffentlicht man dagegen sehr gerne im Propaganda-ministerium. Ich finde es weniger erstaunlich, dass eine nicht demokratisch Sozialisierte, wie Merkel, dazu neigt, so weiter zu machen, wie sie es gewohnt war. Mich erstaunt viel mehr, dass der deutsche Michel -schon wieder mal- nicht merkt, wohin die Reise geht.

    Wenn man sich die Dreistigkeit anschaut, mit der Telepolis ganz offen ausspricht, dass hier Diktatur angesagt ist und dies implizit sogar noch mit Tipps für Merkel fördernd untermauert, kann man nur sagen, das Spiel ist gelaufen. Das Grundgesetz heimlich geändert, die Medien gleichgeschaltet und das Volk -die Frau Staatsratsvorsitzende nimmt den Begriff ja nicht in den Mund, bei ihr sind das ja die „Menschen, die hier leben“- über Generationen finanziell ausgeblutet. Für mich ist es ein Ausdruck von Fascho-Journalismus, wenn Medien Bürger als Rechtsradikal stigmatisieren, nur weil sie ein auf ein von ihnen gesehenes Problem aufmerksam machen. Ich habe keine Lust, mich von einem faschistoiden Schmierer als Nazi verunglimpfen zu lassen.

    Wenn ich Wortschöpfungen, wie „depublizieren“ aus dem Ministerium für Wahrheit höre und Dumpfbacken irgendwelcher Stürmer-Publikationen dies kommentieren, wie das Mittagessen in einer mittelmäßigen Kantine, kann ich nur sagen: ihr habt viel aus den Romanen vom Orwell gelernt.

    Dann gibt es hier doch tatsächlich immer noch Vertreter, die ständig das kleinere Übel C*DU predigen. Was für ein Quatsch! Keine Partei hat Deutschland innerhalb kürzester Zeit so zum Schaden des Volkes verändert. Das ging mit dem Dicken und seinem rollenden Geldkofferträger los. Kohl hat die Republik in die Sch… geritten und die Ex-FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation hat uns -sekundiert vom Geldkofferträger- den Todesstoß versetzt, in dem sie die Einheitspartei durch einfache Übernahme und Realisierung der Parteiprogramme der „Gegner“ wieder eingeführt hat.

    Die Geschichte wiederholt sich und auch diesmal sagen die Akteure deutlich, wo es lang geht. Nur scheinen die Deutschen taub zu sein.
    Oder könnt ihr das nicht hören?:
    http://www.youtube.com/watch?v=hFVH-xs46_M

  85. #106 Sebastian (04. Mrz 2012 13:55)

    Zorn ist irgendwann immer stärker als Schuldgefühl.

    Zumal unsere Nachbarn ihre Häuser zuerst putzen werden, was die diversen Schuldkeulen bei uns unwirksam macht.
    Da Engländer, Niederländer, Flamen oder Franzosen keine „Nahssis“ sein können, kann der Deutsche automatisch auch kein „Nahssi“ sein, wenn er dasselbe tut.

  86. @ 108 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 13:56)
    #79 Wilhelmine (04. Mrz 2012 12:53)

    Dann könntest du vielleicht mal mit Kewil zusammen einen schönen wilhelminischen Hetzkommentar ablassen!

    Dürfen Leute mit gesundem Menschenverstand nicht auf einer Wellenlänge laufen? Gilt dieses Recht nur für notorisch dreinschlagende Spießerkollegen?

    oh oh, heute auf dem linken Bein aufgestanden?

  87. War doch allen klar, oder?
    Wer hat denn bitte ernsthaft gedacht, dieser „Dialog“ bewirke irgendetwas?
    Er ist nichts anderes als ein Instrument um der dummen Masse irgendeine Art von Mitbestimmungsmöglichkeit zu suggerieren. Politisch bewirken soll er gar nichts anderes, als Wählerstimmen zu fangen. Kein Gedanke aus diesem Dialog wird umgesetzt werden, nur weil er dort vorkommt. Alles, was u.U. umgesetzt wird, wäre sowieso umgesetzt worden.

  88. #115 digestif

    Merkel und die ganzen BRD-Politiker in Berlin leben längst nach Honecker seinem Motto, „die multikultrell-islamische Bunte Republik in ihrem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf“. Wenn die sich nicht mal so täuschen wie der Honecker. Mitttlerweile erinnert immer mehr an die Endphase der DDR, dieselbe verzweifelte Propaganda, inklusive leugnen u. schönredens der massiven Probleme.

  89. Also diese Abstimmung Offene Diskussion über den Islam
    kann man ja mit dem einfachen Browser Manipolieren
    in dem man im Browser auf Linkwiederholeng klick
    bissel wartet bis die Abstimmung kommt, dann gleich auf Stop
    neuen Recaptcha_Eingabe und fertig Sicherheit sieht anders aus.

  90. „Seit Jahren bemüht sich S.E. Premierminister Recep Tayyip Erdogan um einen demokratischen Wandel in seinem Land.“ Ha! Ha! Ha!

  91. #113 nicht die mama (04. Mrz 2012 14:13)

    …mögen deine Worte Gehör finden.
    …ich wünsche mir einige Dinge für die Zukunft, aber ein Aufbegehren der Deutschen, steht auf meiner „Wunschliste“ ganz oben !

    Jedoch im Moment ist erst einmal jammern am PC das Verständnis von Widerstand der Meisten, immer mit dem Gefühl, besonders revolutionär zu sein !

  92. Sie schafft es tatsächlich, das wichtigste Thema ihres eigenen “Zukunftsdialoges” seit einem Monat totzuschweigen.

    Dadurch wird sie früher oder später abgewählt werden!

    Die meisten islamischen Zuwanderer kennen nämlich nur eine Richtung:

    Überbordender Hartz-4-Bezug, häufig gepaart mit Kriminaltät.

    Wenn das Maß voll ist, werden sich viele Wähler fragen, weshalb unsere GrünDagegen/SED/SPD/FDP/CDU/CSU-Politiker nicht schon früher das Islam-Problem erkannt und entsprechend gehandelt haben.

    Dann ist die Abwahl fällig und neue, konservative Parteien werden die Macht übernehmen.

    Auch die MSM mit ihrer systematischen Verarschung des Volkes werden dann daran nichts mehr ändern können.

    Beschleunigt wird dieser Prozeß durch die Finanzkrise mit der Folge von sozialen Schieflagen und den daraus resultierenden Tumulten!

    P. S.,
    diesen Kommentar werde ich abspeichern und hier bei pi wiederholen, wenn es soweit ist!
    Ich denke, dass weniger als 5 Jahre bis dahin vergehen werden! 🙁

  93. 108 TheNormalbuerger
    Was hast du gegen unseren Preußenkönig ? 😯
    Kewil darf man kritisieren, von mir aus aber ihm in seiner Abwesenheit Hetze vorzuwerfen ist echt schwach, er kann sich nicht wehren, weil ers nicht liest. Ich find ihn gut, aber dat is eben meine Meinung.

    (Schöne Grüße aus BrandenburgPreußen.)

  94. #2 Sebastian (04. Mrz 2012 11:14)

    Völlig falsche Schlussfolgerung!

    Denn sollten sich nämlich politisch gewollte(!) Vorschläge auf den vorderen Rängen plazieren – wie etwa im „Wovon wollen wir leben?“-Thread – werden die als die „wahren Wünsche der Bürger“ uns noch monate- wenn nicht jahrelang um die Ohren gehauen!

    Darum jetzt erst recht:

    Thorium-Reaktor

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3063

    und

    Bahnbrechende wissenschaftliche Fortschritte

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=5633

  95. #119 Sebastian: Ganz so pessimistisch würde ich das nicht sehen. Ich selbst und sicher sehr viele, die hier kommentieren führen diese Diskussion im Bekanntenkreis, in der Schule, bei Veranstaltungen. Nicht jeder hat aber die Zeit und Energie, sich so vorbildlich zu engagieren, wie ein Herr Stürzenberger.

  96. #119 Sebastian (04. Mrz 2012 14:29)

    Ich weigere mich, zu glauben, dass ich mich hierbei irre. 😉

    Ich habe aber schon den Eindruck, dass die Stimung auf der Strasse und auch in den diversen Kommentarbereichen und sogar in den Artikeln der Zeitungen angespannter wird.

  97. Merkel war und bleibt geistig noch in DDR.
    Sie versteht nicht einmal, dass solche Veranstaltungen wie in Erfurt mehr schaden als nutzen.

    Irgendwann wird sie aber zwangsläufig in die brutale bunte Realität geholt.

  98. #120 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 14:33)
    😯
    Motörhead – No Future ? Nee, nee, nee !

    …das paßt wohl eher :

    http://www.youtube.com/watch?v=zMqWHxUbbhQ

    #122 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 14:41)

    Es ist mir schon klar, daß Du und andere darin einen Sinn sehen, sonst würdet ihr es ja nicht mit solcher Hingabe machen .

    #123 byrdland (04. Mrz 2012 14:43)

    Das ist richtig !

  99. #111 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 14:07)

    #93 Neugieriger (04. Mrz 2012 13:16)

    Gebt Ihr sonst auch gleich auf, wenn es etwas Mühe macht oder man nicht gleich Erfolg hat??

    Nö. Ich schalte gegebenenfalls mein Gehirn ein.
    Was nutzt mir ein Platz 1 beim Voting, wenn alle Welt weiß, dass ständig und ewig zu Mehfachabstimmungen aufgerufen wird.
    Da ist mir ein konkretes und standfestes Mittelfeld lieber.

    Das gilt für alle Vorschläge gleichermaßen, und ist somit irrelevant.

    Hirn einschalten ist gut; danach benutzen noch besser.

  100. Das Positive: Wir haben einen weiteren handfesten Beweis für Zensur, wie sie in klassischen Diktaturen vorkommt.
    Mit diesem Verhalten hat Merkel zu 100% den Standpunkt von Thomas Martin (und den Deutschen)bestätigt.

  101. #125 nicht die mama (04. Mrz 2012 14:44)
    Ich weigere mich, zu glauben, dass ich mich hierbei irre. 😉

    ..ich weigere mich auch das zu glauben. 😀

    Ich habe aber schon den Eindruck, dass die Stimung auf der Strasse und auch in den diversen Kommentarbereichen und sogar in den Artikeln der Zeitungen angespannter wird.

    Stimmt schon, aber Protest, wenn er denn etwas bewegen soll, gehört auf die Straße !

  102. #121 GrünenLeaks (04. Mrz 2012 14:40)

    Was hast du gegen unseren Preußenkönig ?

    Ich bin auch ein Preuße. Deshalb verwahre mich gegen diese Bezeichnung für Kewil.

    Kewil darf man kritisieren, von mir aus aber ihm in seiner Abwesenheit Hetze vorzuwerfen ist echt schwach, er kann sich nicht wehren, weil ers nicht liest.

    Ich habe mit Kewil schon mehrmals im Clinch gelegen, wurde von ihm beleidigt und gesperrt. Da werde ich ja wohl einmal abseits vom Thema auf seine Person eingehen. Das habe ich mir verdient!

  103. #127 Lepanto (04. Mrz 2012 14:51)

    Merkel war und bleibt geistig noch in DDR.
    Sie versteht nicht einmal, dass solche Veranstaltungen wie in Erfurt mehr schaden als nutzen.

    Irgendwann wird sie aber zwangsläufig in die brutale bunte Realität geholt.

    Wollen Sie damit allen Ernstes postulieren, dass Merkel nicht die Konsequenzen all dessen überschaut und ein Opfer ihrer eigenen Naivität oder Dummheit ist?

    Merkel ist eine Vorsatztäterin, deren Handeln klar auf ein erkanntes Ziel gerichtet ist.
    Die Annahme mildernder Umstände in einem solchen krassen Fall des Verrates ist naiv, aber nicht Merkel und ihre Hofschranzen.

  104. #45 Babieca (04. Mrz 2012 12:19)

    Daß der Islam hier auf Schaitan komm raus verankert werden soll, ist ist eine nie ausgesprochene Staatsdoktrin. Dieses Experiment wird jetzt bis zum bitteren Ende durchgezogen

    Yep, keine Frage. Und der Schlüssel zum Knacken des Ganzen ist Energietechnologie bzw. Organische Chemie. Nur so kann der alte Roosevelt-Pakt mit den Saudis endlich gebrochen werden.

    Lest endlich alle mal den Eschbach…

  105. #133 TheNormalbuerger
    Das mit Preußenkönig bezog sich auf den „wilhelminischen Kommentar“ ok mein Fehler, war zweideutig zu lesen.
    Ja wie gesacht ich finde auch nicht alles toll was Kewil schreibt, aber ich mag seine Art, auch wenns manchmal grenzwertig ist. Ich hab auch nix gegen Schwule Lesben Transen usw. nur dieses Gendermainstreaming geht mir genauso auf den Zeiger wie Kewil, schwul ist hip, schwul ist toll, werdet alle zu metrosexuellen Weicheiern blabla, aber Hetze ist das für mich nicht. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. Politkorrektes rumgesabber hab ich überall woanders schon genug, da muss ich dan auch nicht PI lesen.
    Und Seitenhiebe auf Kewil na ja, könnt ihr das nicht unter euch ausmachen ? Mich nervts halt …

  106. #110 nicht die mama (04. Mrz 2012 14:00)

    Ichb stimme übrigens weiter bei Merkels Demokratiesimulation ab.

    Wenn sie schon Vorschläge aus ihrem versprochenen Dialog mit ihren Untertanen wegen Nichtgefallen auf die Ignorierliste setzt, dann soll es für jeden Bürger sichtbar der Vorschlag sein, der den mitabstimmenden Bürgern am Wichtigsten ist.

    Richtig.

    Und ich weise nochmal darauf hin, daß die BILD-Zeitung bereits ganz offen darüber berichtet hat, daß „Islam“ als Nummer 1 nicht in Erfurt aufgetaucht ist!

    Was braucht ihr Abstimmungsgegner eigentlich noch, um den angeblich oppositionellen Allerwertesten hochzukriegen?
    Eine auf Büttenpapier gedruckte Einladung zur Revolution mit staatlich geprüfter Geld-zurück-Garantie?

    Warten auf Godot.

  107. Nichts Neues. Offensichtlich dienen alle Nebelkerzen,wie „Rechte Gefahrdämonisierung, schmierige Weihestunde, alle,. alles um dem Islam zu gefalle, zu dienen. Natürlich die unendliche Geschichte mit den Geldtransfers, der Strom und das Benzin das beinahe stündlich teurer wird, durch Merkelsche Fehlentscheidungen, nur dem einen Zweck, den Merkel verfolgt, und dem sich erstaunlicherweise kein einziger Politiker mehr sich zu wehren wagt, der Installierung des Islams! Schande!
    Die Politik ist allein zu einem Selbstbedienungsladen, und Islamförderungszentrum verkommen.
    Wer da – noch an eine Zukunft Europas.an den Sinn einer E-Union. oder an den Wert des Euro’s noch glaubt.
    Sorry, aber eine solche Versager und Demokratieverräterclique gab es noch niemals!
    Das 21. Jhdt. = ein Jahrhundert der Dilettanten, Versager, Verräter!

  108. #129 Kartoffelstaerke (04. Mrz 2012 14:54)

    Das gilt für alle Vorschläge gleichermaßen, und ist somit irrelevant.

    Deshalb ist diese ganze „Dialog“-Aktion für den Lokus und verschwendet nur wertvolle Zeit.

    Wir haben diesen erneuten Beweis für die Verlogenheit der Regierung erkannt und „gut“ ist es. Weiter im Tagesgeschäft! Was nutzt das wochenlange Debattieren darüber?
    Der ständige Spam zum Abstimmen wird doch mittlerweile überlesen.

    Die Menschen außerhalb von PI muss man über diese Geschehnisse aufklären. Nicht hier ständig mit Copy & Paste herumspielen.

    Hirn einschalten ist gut; danach benutzen noch besser.

    Dies hat mich zu gerade erwähnter Erkenntnis gebracht.

  109. #80 Euro-Vison (04. Mrz 2012 12:53)

    ….es ist halt eine PR-Aktion der Kanzlerin, wer dabei mitmacht, ist selbst schuld.

    Versteht ihr´s wirklich nicht?

    Natürlich denkt kein vernünftiger Mensch auch nur eine Sekunde, sie würde sich in irgendeiner Form ernsthaft mit dem bekundeten Volkswillen auseinandersetzen.

    Aber es bringt sie in eine No-win-Situation.

    Wenn sie darüber spricht, wird den Leuten bewusst, daß sie nicht alleine sind mit ihren Ansichten.

    Wenn sie nicht darüber spricht und dies publik wird, offenbart sich das Demokratiedefizit im Land.

    Abstimmen für die Nr.1 ist also uneingeschränkt sinnvoll, völlig unabhängig davon, was Merkel macht.

  110. #138 Kartoffelstaerke (04. Mrz 2012 15:05)

    Ich glaube, Du verwechselst da etwas, denn gegen diese ständigen „Nötigungs – OT´s“ zu sein, heißt nicht im Umkehrschluß auch gegen diese Abstimmung zu sein !
    Ich habe diese auch tagelang unkommentiert und geduldig überlesen, aber irgendwann nervt es und wirkt lächerlich .

    Ich habe bereits bei allen für mich interessanten Themen abgestimmt, sehe aber keinen Sinn darin, daraus einen Lebensinhalt zu machen und dies ständig zu wiederholen, das überlasse ich anderen !

  111. #121 GrünenLeaks (04. Mrz 2012 14:40)

    108 TheNormalbuerger
    Was hast du gegen unseren Preußenkönig ?

    Jetzt habe ich es verstanden! 🙂

    Die damalige Zeit war doch arg konservativ. Wenn ich heute für ein neues Preußen stimme, dann für ein modernes, zeitgemäßes und liberales.

  112. Nachdem ich und 60 mir bekannte Namen aus der FAZ „rausgeflogen“ sind, weil wir uns nicht an die „Regeln korrekten Umgangs mit dem Islam“ gehalten hatte, gibt es aber schon wieder neue „Aufmüpfige“. So schrieb am 2.3. ein „Burt Goldmann“ über den Slomkabericht mit der Überschrift:
    „Das Interview mit Slomka im ZdF gestern abend – war einfach widerlich!
    „Was bildet sich diese Frau, die vom ganzen Problemfeld keinen Schimmer hat, eigentlich ein – so frech und dreckig mit dem Innenminister umzugehen.
    So etwas Unpassendes an Gesprächsführung kann ich mich gar nicht erinnern, nicht einmal von Frl. Will.
    Die Slomka soll einmal 3 Wochen hier in Neu-Kölln leben, wenn sie Kinder hat – die mal hier zur Schule schicken!
    Dann kann sie den Mund wieder aufmachen zu dem Thema, vorher nicht.
    Weiters: Eine Deutschtürkin verlangte zu wissen:
    „Wieviele Rechtsextreme es unter den Katholiken gäbe?“
    Und laut Studie sind 24% integrationsunwillig“ (es werden eher 100% sein!) Und was schreibt die FAZ. Das macht immerhin 80% „Integrierte“!
    Ja Rechnen müsste man können!

  113. #114 Wilhelmine (04. Mrz 2012 14:19)

    oh oh, heute auf dem linken Bein aufgestanden?

    Das mache ich jeden Tag. Das wahre Leben weist mich aber immer wieder kurz nach dem Morgenkaffee in die Realität. Ich bin ein Traumlinker! 😛

  114. (Auszug, Stürzenberger-Text)
    Doch auch hier wurde vorgesorgt: Die Anliegen aller teilnehmenden Bürger seien vorab in Gesprächen ermittelt worden, “Islamkritiker” seien daher wahrscheinlich keine zu erwarten, so das Bundespresseamt. Offenbar soll es der Kanzlerin erspart werden, gegen krude, aber auch all zu kritische Themen argumentieren zu müssen

    Frau Merkel – es wirkt gespenstisch !

    Man fühlt sich erinnert an den Besuch von Bundeskanzler H.Schmidt in Güstrow, 1981.

    Die Einwohner verjagt von ihren Wohnungsfenstern und der ‚linientreue Volkskörper mit Winkelementen.‘
    Auf welcher Seite standen Sie ?

  115. @ #89 Sebastian (04. Mrz 2012 13:09)
    #79 Wilhelmine (04. Mrz 2012 12:53)

    seit nunmehr fast 21 Jahren glücklich liiert

    Was bedeutet liiert, nur eine Liaison, also eine Wilde Gaucklerische Ehe ?

  116. #137 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 15:04)

    Und der Schlüssel zum Knacken des Ganzen ist Energietechnologie bzw. Organische Chemie. Nur so kann der alte Roosevelt-Pakt mit den Saudis endlich gebrochen werden…Lest endlich alle mal den Eschbach…

    Das geht mit der organischen Chemie noch einfacher: Mal gucken, wer da so was in welchen Mengen z.B. vor Angola und Brasilien anbohrt und fördert… ja, das gibt zwar regelmäßig Mecker von Geomar, iss aber so.

  117. #143 TheNormalbuerger
    Geht mir genauso, also ein Mittelding wäre gut. Also viele schwadronieren ja von Zucht und Ordnung, ich bin froh dass ich auf der Penne nicht noch eins mitm Rohrstock gekriegt hab, oder Formaldienst als Schulfach hatte und solche Späße.
    Das mit dem Preußenkönig war ja auch kein Ernst. Obwohl ein Wilhelm oder Bismarck hätte durchaus was für sich 😉

  118. Die Frau hat ihr „Handwerk“ in der DDR gelernt und benimmt sich wie eine SED-Fürstin!
    Eine Person mit kommunistische Prinzipien an der Spitze der CDU ?
    Gibt es da keinen innerparteilichen Widerstand ?!

  119. #128 Sebastian (04. Mrz 2012 14:52)

    Lemmy passt da schon ganz gut hin.
    Er und John Lydon haben doch schon lange die Songs getauscht. Während die Sex Pistols jetzt mit „Silver Machine“ auftreten:

    http://www.youtube.com/watch?v=zEgUbiqEh0I

    im Original von Hawkwind und mit Lemmy als Vocalist:

    http://www.youtube.com/watch?v=TApMGLq8FN8

    haben im Gegenzug Motörhead „God save the queen“ übernommen.

    All diese Burschen hingen in den 70ern in der Portobello Road rum; im Umfeld von Michael Moorcock, der schliesslich auch das Buch zu „The Great Rock´n Roll Swindle“ heschrieben hat.

  120. #148 OttoRiegel (04. Mrz 2012 15:37)

    Schöner Hinweis auf Güstrow 1981 samt perfekter Inszenierung. Erinnert auch an Pallywood.

  121. @ #153 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 16:03)
    #128 Sebastian (04. Mrz 2012 14:52)

    All diese Burschen hingen in den 70ern in der Portobello Road rum; im Umfeld von Michael Moorcock, der schliesslich auch das Buch zu “The Great Rock´n Roll Swindle” heschrieben hat.

    Ach , das hört sich so schön an…..

  122. #56 Eurakel (04. Mrz 2012 12:34)

    „Man muss klar machen: Merkel ist nicht “das kleinere Übel”, sondern das aktive Zentrum der antidemokratischen Pest.“

    Merkel ist mental niemals wirklich in der Bundesrepublik Deutschland angekommen. Sie greift auf zahlreiche undemokratische aber äußerst effektive Methoden zurück, die sie in der DDR-Diktatur als FDJ-Funktionärin gelernt hat: Sich selbst Hochjubeln durch permanente Staatspropaganda, Meinungsmache per Kampagnenjournalismus, Großmachtgehabe und Showeinlagen (wie der Bürgertreff) für die Hirnwäsche der Bürger.
    Diese kaltherzige machtgeile Marionette der Finanzindustrie, deren einziges Ziel der persönliche Machterhalt ist, ganz gleich mit welchen Methoden, ist keineswegs das kleinere Übel, sondern DAS Übel überhaupt. Der Schaden, den sie auslöst, für Deutschland und Europa, ist kaum noch überschaubar.

  123. <blockquoteOffenbar soll es der Kanzlerin erspart werden

    Besser noch die abgehobene „Frau Merkel“ als Rot-Grün, diese Katastrophe steht uns erst noch bevor . (2013) No Future dsbzgl.

    Die Abgehobene/n! Euphorie hat die Funktion abzuheben, sich der gegebenen Situation zu entheben, sich ein goldgewirktes Gewand flott umzulegen, um das fadenscheinige Untergewand zu verdecken!

    Dies findet Anwendung von Blendern und Täuschern, die ihrer Landsmannschaft in großartiger Überhöhung den Ausgang aus dem Jammertal als Lichtgestalt aufzeigen wollen, die unerwünschten „Wahrheiten“ kommen erst hinterher und werden dann ausschließlich den Bedenkenträgern angelastet!

  124. Die potentiellen Fragen, die zu diesem Interview von Bürgern eingereicht wurden, können übrigens nicht mehr nachvollzogen werden. Die Bundesregierung hat sie depubliziert

    Depubliziert … welch ein wunderschöner neuer Euphemismus! Und vielseitig anwendbar: Haben nicht auch die US-Sodaten die Korane in Afghanistan lediglich „depubliziert“?

  125. Okay, vielleicht wiederhole ich mich, aber zu genau diesem Thema gibt es ein Kapitel in dem Buch „Das Hauptschulbuch“ von Christian Schröder, ISBN 978-3844816785
    Vielleicht ist das hier Werbung, oder „OT“, aber es passt wie die Faust aufs Auge und ich finde, dass dieses Buch mehr Beachtung verdient. Es liefert eindrucksvolle Belege aus der Praxis für das, was hier theoretisch diskutiert wird. Insbesondere, dass
    die Presse manipulierend eingreift. Lest es doch einfach mal!

  126. #155 Wilhelmine (04. Mrz 2012 16:08)

    Aus dieser Zeit hat Lemmy seinen Spitznamen her:
    „Can you lemmy…?“ „No!“

    Heute nennt man das wohl „wulffen“.

  127. @ #161 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 16:28)

    Love Missile F1-11

    Oje, ich war mal ganz in diesen Sänger „Martin Degville“ verknallt, hatte ein Bild von ihm (Sigue Sigue Sputnik) im Schulranzen. Sein Anblick hat mich bei jeder Mathearbeit getröstet…

    Wenn ich mir das Video heute so anschaue, kommt der ja bockschw.. rüber, das habe ich damals noch auf keinem Auge geblickt…LOL, siehe

    http://www.youtube.com/watch?v=ujJk-KlVFAs

  128. #157 Wilhelmine (04. Mrz 2012 16:18)

    There´s no future for Merkels Dreaming…

  129. #153 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 16:03)

    Für Kilmister und die Band Hawkind in den Siebzigern magst Du recht haben, da sie Teil der Punkbewegung waren, aber Morörhead als Band, würde ich eigentlich eher nicht der „No Future Fraktion“ zurechnen, aber ich bin diesbezüglich kein Experte, da ich in meinen wilden Jahren eher auf Exploited oder die Dead Kennedys stand….

    http://www.youtube.com/watch?v=UW8UlY8eXCk&feature=related

    …später beschränkte ich mich eher auf deutschsprachige Bands, wie O.H.L, Cotzbrocken oder ganz heimatverbunden Feeling B .

    http://www.youtube.com/watch?v=oSvoG8MXAyI

    Aber, wahrscheinlich hast Du recht mit dem was du schreibst !

  130. @ #164 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 16:38)

    There´s no future for Merkels Dreaming…

    Bitte, bitte, bitte mach das es wahr wird !

    Hier noch ein „Schmankerl“ für eine alte Technojüngerin wie mich…

    Sigue Sigue Sputnik – Love Missile (Westbam Remix) :

    http://www.youtube.com/watch?v=DeV42-z9xsE

  131. #149 Wilhelmine (04. Mrz 2012 15:39)
    Was bedeutet liiert, nur eine Liaison, also eine Wilde Gaucklerische Ehe ?

    Ja, so eine „Gaucklerische Ehe“ ! 😀
    Für uns heißt ein lebenslanges „Miteinander“ nicht zwingend uns das durch ein Stück Papier zu beweisen .
    Aber, falls es Dich beruhigt, wir heiraten nächstes Jahr, oder Übernächstes oder….., mal schauen, geplant ist es jedenfalls .

  132. @ #168 Sebastian (04. Mrz 2012 17:00)
    #149 Wilhelmine (04. Mrz 2012 15:39)

    Für uns heißt ein lebenslanges “Miteinander” nicht zwingend uns das durch ein Stück Papier zu beweisen .

    Doch, denn wenn ein Mann eine Frau wirklich liebt, will er sie heiraten, koste es was es wolle!

  133. #165 Sebastian (04. Mrz 2012 16:45)

    Motörhead haben im Endeffekt sowas wie Punk Metal neu erfunden. Vorher gab es nur die Bands mit den kreischigen Falsett-Stimmen; „richtige“ Metal-Fans damals verachteten Motörhead und hörten Zeugs wie „Rush“ – und nein, DIE verlinke ich nicht…

  134. #170 Wilhelmine (04. Mrz 2012 17:10)
    @ #168 Sebastian (04. Mrz 2012 17:00)
    #149 Wilhelmine (04. Mrz 2012 15:39)

    Für uns heißt ein lebenslanges “Miteinander” nicht zwingend uns das durch ein Stück Papier zu beweisen .

    Doch, denn wenn ein Mann eine Frau wirklich liebt, will er sie heiraten, koste es was es wolle!
    ___________________________________________________

    In Deiner Welt vielleicht, in meiner nicht !
    Wer sagt Dir denn überhaupt, daß ich es nicht will, nur weil ich es noch nicht getan habe ?
    Vielleicht hat war ja auch meine Frau nicht dazu bereit….. 😯

    Ich denke, ein über 20 jähriges Zusammenleben mit einem Kind als Frucht dieser Partnerschaft ist doch wohl Liebesbeweis genug, oder etwa nicht ?

    Ich bin auch kein Kandidat auf´s Präsidentenamt, weshalb ich mich auch nicht rechtfertigen müsste…..

  135. @ #172 Sebastian (04. Mrz 2012 17:19)

    Nein, Du hältst Dir noch ein Türchen offen!

    Viele Männer heiraten die Frau ihrer Liebe eher Heute als Morgen!

  136. Die Aufzeichnung der Veranstaltung läuft gerade auf Phoenix. Das Quoten-Kopftuch war gerade am jammern: Sie wollte sich mit anderen Studenten um Krebskranke kümmern aber die Professoren haben das verboten, haben wieder mal „eine Mauer aufgebaut“!
    Moslems, die uneigennützig helfen wollen dürfen dies nicht…! Ich schmeiß mich weg!

  137. #171 Stefan Cel Mare (04. Mrz 2012 17:11)

    Das ist richtig .
    Rush brauchst Du auch nicht verlinken, kenne ich, aber war nie mein Ding…

  138. #173 Wilhelmine (04. Mrz 2012 17:26)
    Nein, Du hältst Dir noch ein Türchen offen!
    Viele Männer heiraten die Frau ihrer Liebe eher Heute als Morgen!

    Ach herrje….
    …und das Türchen ist zu, wenn ich verheiratet bin ?

    Ziemlich altbackene Einstellung .

    Wenn wir uns nicht lieben würden, dann wäre wir nicht mehr zusammen !
    Und ob die Liebe für immer hält, hängt von uns und nicht von einem Stück Papier ab .

  139. @ #176 Sebastian (04. Mrz 2012 17:56)

    Sagen wir mal so, ich würde nach 20 Jahren niemanden mehr heiraten, das ist ja stinklangweilig.

    Nach dieser „Ewigkeit“ ist man doch schon x-Mal für eine Affäre fällig!

    Außerdem soll man sich in jungen Jahren austoben! Es holt einen sonst später ein!

  140. #146 Pelargon (04. Mrz 2012 15:25)

    Ein ganz besonders grosser DiaLüg !

    Zumindest ist es kein echter Dialog, da er ohne Konsequenzen bleibt. Ich finde die ganze Veranstaltung auch gespenstich, weil dort Fragen gestellt werden, die entweder belanglos sind, oder die abspolut nichts mit dem Aufgabenbereich eines Kanzlers zu tun haben. Aber darum geht es ja auch nicht, es soll das Bild vermittelt werden, dass „Mutti es schon richten wird“, „Mutti kümmert sich“. Auch wenn es dem Leitbild der BRD, dem freien, mündigen Bürger wiederspricht. Hier werden die alten Sehnsüchte des Obrigkeitstaates bedient. Dabei wirkt Merkel oft hölzern und steif, vermittelt wenig Empathie und wirkt unsicher, wenn sie versucht, „spontan“ zu reagieren. Mich wundert wirklich, dass die Bürger das nicht merken bzw. dass Seibert nicht Angst hat, dass dieses Projekt eher Kontraproduktiv wirken könnte?

  141. Habe 5 Minuten reingeschaut, zugehört und mich im Saal umgesehen.
    Vor zehn Jahren wäre ich auf solch ein inszeniertes Theaterstück noch hereingefallen, heute halte ich das nicht länger als 5 Minuten aus.
    Lektion gelernt.

  142. Man kann nur hoffen, dass dieser „demokratischen“ FDJ/Konsens Kanzlerin eine weitere Amtszeit verwehrt wird.

    Sie hat auf vielen Gebieten alle Werte der ehemals konservativen Union geopfert, sich durch opportunistisches 90 Grad Schwenks in ihrer Poebel Popularitaet nach oben gehalten.

    Die Folgen ihrer Milliardenschweren Fehlentsheidungen mit der Transferunion, AKW Ausstieg, Muslemausbreitung wird das demografisch dahinsiechende Deutschland sehr sehr lange zu spueren bekommen.

    Wie Merkel dann beurteilt wird, kann man nur ahnen.

  143. #179 Onkel Pelle

    „Theaterstück “

    Die richtige Bezeichnung lautet, „Schmierentheater“.

  144. #177 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:06)

    @ #176 Sebastian (04. Mrz 2012 17:56)

    Sagen wir mal so, ich würde nach 20 Jahren niemanden mehr heiraten, das ist ja stinklangweilig.

    Nach dieser “Ewigkeit” ist man doch schon x-Mal für eine Affäre fällig!

    Das ist ja ein prima Armutszeugnis! Also soll die Institution Ehe nur schwache Menschen vom Fremdgehen abhalten?

    Das passt ja prima zu Gottes Geboten, ohne die etliche Schäfchen den Weg im Leben nicht finden würden.

  145. #177 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:06)

    Sagen wir mal so, ich würde nach 20 Jahren niemanden mehr heiraten, das ist ja stinklangweilig.

    Da meine Frau und meine Tochter den Namen meiner Familie annehmen möchten, werden wir trotzdem das Stinklangweilige tun.

    Nach dieser “Ewigkeit” ist man doch schon x-Mal für eine Affäre fällig!

    Affären gibt es mit oder ohne Trauschein .

    Außerdem soll man sich in jungen Jahren austoben! Es holt einen sonst später ein!

    Ich glaube, weder meine Frau, noch ich können sich beklagen das nicht getan zu haben .

    Nach Deinem letzten Kommentar, frage ich mich nun aber noch mehr, was es für einen Sinn gemacht hätte, meine Frau gleich zu heiraten….

  146. #182 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 18:26)

    Zugegeben, aus diesem Kommentar bin ich auch nicht wirklich schlau geworden, da er alle vorherigen ad absurdum führte ! 🙄

  147. @ #183 Sebastian (04. Mrz 2012 18:28)

    Wenn man nach 100 Jahren des Zusammenlebens seine Beziehung erst legalisiert, dann hält es danach meist nicht mehr lange… Kann man überall beobachten!

  148. @ #183 Sebastian (04. Mrz 2012 18:28)
    #177 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:06)

    Ich glaube, weder meine Frau, noch ich können sich beklagen das nicht getan zu haben .

    Ok, hatte mich dann wohl getäuscht und Dich auf rund 40 geschätzt, dann bist Du also 60 – 70. Und ein Kind der freien Liebe 60er-70er!

  149. @ #182 TheNormalbuerger (04. Mrz 2012 18:26)
    #177 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:06)

    Das ist ja ein prima Armutszeugnis!

    Ich bin gerne arm! Suche Millionär der Geld verschenkt!

  150. #185 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:47)
    Wenn man nach 100 Jahren des Zusammenlebens seine Beziehung erst legalisiert, dann hält es danach meist nicht mehr lange… Kann man überall beobachten!

    1. es sind 20
    2. war das Zusammenleben zu jeder Zeit legal
    3. kannst Du das wohl am wenigsten beurteilen
    4. nicht von einem selbst auf andere schließen
    5. ergeben Deine Kommentare keinen Sinn
    5. ich gebe auf

  151. #187 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:52)

    Ich bin gerne arm! Suche Millionär der Geld verschenkt!

    Nee, nee! Schenken ist nicht. Es muss geheiratet werden. Sonst ist es eine Sünde. Das gibt Ärger mit dem „Chef“.

  152. #186 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:51)

    Da hast Du schon richtig geschätzt…., zumindest bei mir, denn meine Frau ist ein paar Jahre älter . 😯
    ….ich weiß ja nicht, ab wann Du Dich „ausgetobt“ hast, aber bei mir begann es mit 13 oder 14….!

  153. Ich muss einräumen, dass SIE mich endlich überzeugt hat. In diesem Sinne war SIE halt einfach überzeugend.

    SIE hat mich endlich überzeugt, bei den nächsten Wahlen die Freiheit zu wählen, selbst auf das latente Risiko hin, dass die 5%-Hürde nicht genommen werden kann und meine Stimme verloren ist. Was einige Kommentatoren hier nicht geschafft haben, weil sie mir die CSU nicht komplett ausreden konnten, hat SIE geschafft. Nicht nur SPD, Grüne und CDU sind geil auf mohammedanische Wählerstimmen, auch die CSU wabbelt mit. Man muss sich nur die Unverschämtheiten zum Münchner Islamzentrum ansehen. Hoffentlich bekommt Michael Stürzenberger genug Unterschriften zusammen. Meine chinesische(!) Frau und ich haben am ersten Tag am Marienplatz unterschrieben.
    Die nächste Stufe ist vielleicht der Partei-Eintritt, auch wenn ich quantitativ bloß die Rentner-Gruppe verstärken könnte.

  154. @ #190 Sebastian (04. Mrz 2012 18:58)
    #186 Wilhelmine (04. Mrz 2012 18:51)

    ab wann Du Dich “ausgetobt” hast, aber bei mir begann es mit 13 oder 14….!

    LOL mit 13, 14 stand ich nur auf „Boygroups“….

    Also fassen wir mal zusammen , Du bist 21 Jahre mit Deiner „Frau“ zusammen. Sagen wir mal großzügig, Du bist ca. 44-45. Dann kamst Du mit Deiner Holden mit ca. 23 zusammen, und das nennst Du Hörner abgestoßen zu haben?

    Das glaube ich nicht, aber Jedem das Seine..
    Ist ja schön wenn es so etwas noch gibt!

    Ich drücke Dir von Herzen die Daumen das es so bleibt.

  155. #192 Wilhelmine (04. Mrz 2012 19:11)

    Wer sagt denn, daß das Abstoßen der Hörner mit dem Eintritt in eine Beziehung enden muß ? 😯
    …man muß nur wissen, wo man hingehört und mit offenen Karten spielen, aber das würde jetzt zu intim werden . 😀

    Der letzte Satz, war der wahrscheinlich „schönste“ des heutigen Tages, Danke ich bin fest davon überzeugt .

  156. Hinter dem zweitplatzierten Vorschlag steckt ein Lobbyist mit Mitarbeiterstaab und Mitliedern zum Voten: der deutsche Hanf Verband:

    http://hanfverband.de/index.php/dhv/wer-wir-sind

    Das Interesse im Sinne der Auftraggeber dürfte sein, ehrgeizig die Nr. 1 zu werden auf Merkel-Online …

    Sorry, falls die Meldung nicht mehr neu ist…

  157. Die Feigheit Verlogenheit unserer europäischen Politikerkaste ist wirklich unerträglich. Bei diesen Weicheiern ist es doch kein Wunder, daß der Islam ein „Field-Day“ in Europa hat und es für diese Ideologie ein Spatziergang im Park sein wird mit welcher intensität die Islamisierung ganz Europas in den kommenden 20-30 Jahren Realität sein wird.

  158. Die Islamhasser-Hasser werden in nicht allzu ferner Zukunft der ungeschminkten Realität ins Auge sehen. Mal gespannt, ob dann der Denkschleier fällt. Aber vorher noch werden sie den Unterschied zwischen einem Islamhasser und einem Moslemhasser lernen, und zwar mit dem Rohrstock.

  159. Auch wenn Merkel schweigt – das Thema Islam ist wieder in aller Munde. Zum Beispiel beim evangelischen Berliner Landesbischof Dröge:

    Am zweiten Sonntag in der Fastenzeit erinnerte die Evangelische Kirche in Deutschland wie in den beiden Jahren zuvor an die verfolgten und bedrängten Christen in der Welt. Denn 80 Prozent der um ihres Glaubens Willen verfolgten Menschen weltweit sind Christen. Bischof Dröge setzte am Sonntag in der Marienkirche am Alexanderplatz den Schwerpunkt auf die bedrängten Glaubensbrüder und -schwestern in Nigeria – und schlug einen Bogen zur aktuellen Diskussion um Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU).

    In seiner Predigt erinnerte Dröge an den Bombenanschlag auf eine christliche Kirche in der nigerianischen Hauptstadt Abuja am 25. Dezember 2011, bei dem 40 Menschen getötet und über 100 verletzt wurden. Dahinter stecke die Terrorgruppe Boko Haram, die in Nigeria einen islamischen Gottesstaat herbeibomben wolle und arbeitslose Jugendliche mit Hass gegen alles Westliche und Demokratische infiltriere.

    Und nun kommt’s:

    Auch in Deutschland müsse man dafür sorgen, „dass kein Keil zwischen Menschen unterschiedlicher Religion getrieben wird, dass wir nicht Hass mit Hass, Ideologie mit Ideologie beantworten“, sagte der Bischof und kritisierte Bundesinnenminister Friedrich, der aufgrund einer neuen Studie über junge Muslime in Deutschland vergangene Woche vor dem Import von anti-demokratischen und religiös fanatischen Ansichten gewarnte hatte….„Unterschiede zwischen Kulturen und Religionen mit dramatischen Thesen zu verschärfen, gefährdet das friedliche Zusammenleben“, so Dröge.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-islamstudie-bischof-droege-kritisiert-innenminister-friedrich/6285908.html#commentInput

    Da hilft nur noch ein Psalm:

    Sie lügen einander an, einer den andern, mit falscher Zunge und zwiespältigem Herzen reden sie. Der Herr vertilge alle falschen Zungen, jede Zunge, die vermessen redet. (Ps 12,3)

  160. Islamkritik kriminalisiert ?

    Na damit kennt sie sich doch aus.

    Republikflucht wurde in der DDR ja auch kriminalisiert.
    Die Steigerung davon war dann Verbrecherischer gewaltsamer Grenzdurchbruch.

  161. An einem echten Dialog ist die bürgerfeindliche „c“du doch gar nicht interessiert. Insofern war diese pc-Propagandaveranstaltung nur konsequent. Und Hauptsache, es durften, um das (falsche) Bild zu wahren, ein paar nichtintegrierte Quotenmoslemfrauen den Event „bereichern“.

    Danke, Frau Kim-Yong-Merkel!

  162. Das Wort „krude“ verwenden die Schmierfinken immer dann, wenn sie andere Meinungen diffamieren wollen, aber nicht genau begründen können, was daran nicht stimmt. Aber dann würde man ja offen diskutieren, und das will man natürlich nicht.

  163. #37 Hexenhammer (04. Mrz 2012 12:05)

    Das nette Wörtchen „Krud“ wieder einmal …. (……) Weiß vielleicht jemand, welchem linken Schmierfinken wir es danken müssen, das schon totgeglaubte „Krud“ für seinen politischen Kreuzzug gegen das Böse wiederbelebt zu haben?

    Es gehörte schon vor der Diskussion um das Sarrazin-Buch zum parallelweltigen Vokabular der SPIEGEL-Schreiberlinge. Ein anderes Beispiel für diese verschwurbelte und zugleich locker-wirken-wollende SPIEGEL-Sprache ist der sonst eher unübliche Begriff „Denke“ für „Denkart“ oder „Denkungsart“.

  164. Schon vor ein paar Tagen habe ich mich über diesen „Dialog“ gewundert und finde es sehr schön, daß Herr Stürzenberger nun darüber berichtet hat. 1983 sang Udo Lindenberg „Sonderzug nach Pankow“ und mir kommt es so vor, als tanzen die Politiker von Heute zu „Schnellzug nach Medina“.

  165. Absolut lächerlich, das komplette Wegignorieren des bestbewerteten Beitrags. Immerhin kommuniziert man offen, dass man mit den „Braunen“ nicht reden möchte, sonst wäre es ja noch alberner.

    Fragt sich, wie lang man die Augen vor der Wahrheit noch verschließen kann. Die Leute lassen sich nicht maßlos indoktrinieren.

    Ich habe 13 Jahre Linksindoktrination in der Schule und 20 im Elternhaus hinter mir (bis ich auszog), und fing bereits mit 13 an, kritische Fragen zu stellen – und tue dies bis heute. Erziehung siegt eben nicht immer.

Comments are closed.