Print Friendly, PDF & Email

Kaum haben wir vor ein paar Tagen auf das norwegische Plakat „Sharia Fritt Omrade“ hingewiesen – schon gibt es das Poster auch auf Deutsch. Wer es sich ausdrucken möchte, kann zwischen verschiedenen Formaten bei gleichbleibender Qualität wählen: Für Din A3 hier klicken, für Din A2 hier und für das Riesenplakat in Din A1 hier. Wer das Plakat demnächst irgendwo in seiner Stadt sieht, schickt bitte ein Foto an: info@blue-wonder.org

(Spürnase: Frank)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

30 KOMMENTARE

  1. Das Plakat wird nirgendwo lange hängen…Leider!
    Und wenn man beim „aufhängen“ von den „Kulturbereicherern“ erwischt wird…kriegt man richtig „Probleme“…Da hilft auch die Polizei nicht, von denen kriegt man noch ne Anzeige wegen „Volksverhetzung“…So weit ist es schon in Deutschland

    ;;;;;;Manfred Kleine-Hartlage ;;;;;:

    http://www.youtube.com/watch?v=gjcDN9IO-Ss

    Äußerst sehenswert!!!

  2. Gedicht:
    In ganz Europa Süd bis Nord
    Bürgerkrieg und Kollaps droht.
    Probleme mit der integration
    einer wüsten-Religion.
    Weisheit dieses glaubens ist,
    Wissen, Forschung alles Mist.
    Selber denken darf man nicht
    im Hinblick auf das Strafgericht.
    Evolution sei schliesslich klar,
    eine Lüge gar nicht wahr.
    Der Koran droht ständig stur
    Mit der Hölle einfach nur.
    eine Sure sagt die Erde,
    würde wanken ohne Berge.
    auch steht das Allah uns glatt
    aus Lehm und Ton erschaffen hat.
    in Hadithe kann man lesen
    das Steissbein würde nicht verwessen,
    so das am jüngesten Tage man
    durch dieses auferstehen kann.
    die nicht glauben, steht geschrieben,
    werde Allah niemals lieben.
    sie kommen halt als Strafe dann
    in die Hölle ewig lang.
    doch die linken netten Lieben
    beharren drauf Islam sei Frieden.
    für Muslime sind wir aber
    Gottesfeinde und Versager.
    Sie sehen uns ja höchstens noch,
    als Brennstoff ihrer Hölle doch.
    Und so hallt heute völlig frei,
    Mohammed sein Kriegsgeschrei
    durchs aufgeklährte Abendland,
    das viel Moral hat, kein Verstand.

  3. #4 Zufallsdeutscher (30. Mrz 2012 19:50)
    #6 Bauarbeiter (30. Mrz 2012 19:56)

    „Volksverhetzung“ –

    denke ich auch. Wer so viel Mut hat, nun …

    Ansonsten kann ich berichten, dass ich ein einschlägiges Koran-Zitat ausgedruckt auf einem kleinen Zettelchen unter Prospekten im Kino gefunden habe.

    Sachen gibt’s!?
    😉

  4. #8 Dichter (30. Mrz 2012 20:04)
    Wo könnte ein solches Plakat denn noch in Deutschland aufgehängt werden?

    In Köln-Hürth vor der türkischen Botschaft.

  5. Kann man den Hintergrund nicht in weiß gestalten? Ich will für dieses Plakat nicht soviel Farbe verschwenden.

  6. Man kann das Plakat auch in DIN A 4 ausdrucken, ein- oder zweimal falten und in Supermärkten in den Regalen (am besten hinter der ersten Packung von häufig gekauften Waren) einstellen. Habe das bei unserem Netto-SB, der – leider – auch Halal-Mist anbietet, mit Anti-Schächt-Flugblättern hinter den Wurstpaketen gemacht.
    Oder in Zeitschriften einlegen, z.B. im Wartezimmer.

  7. #12 wk (30. Mrz 2012 20:15)

    Kann man den Hintergrund nicht in weiß gestalten? Ich will für dieses Plakat nicht soviel Farbe verschwenden.

    **********************************************

    Wandel es doch in Graustufen um, dann ein wenig an der Helligkeit und am Gamma spielen.

  8. ich habe schön brav bei SIAN per mail nachgefragt, ob wir die Motive für eine deutsche Version verwenden dürfen – bisher keine Antwort.
    Na, dann eben die Dschungel-Variante, oder gibt es Grünes Licht aus Norwegen fürs kopieren? .. die werden da wohl auch nichts gegen haben.

  9. Laßt uns eine vernünftige Einwanderungspolitik machen. 🙄

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. 😳 Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt. 😥
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen. 😆
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  10. Das bringt doch gar nichts. Das wird von vielen Leuten eher als „böhse rechte islamophobe Hetze“ angesehen.

    Besser ist es, viel subtiler vorzugehen. Koranzitate sind perfekt. Oder Schariah-Controlled(!)-Zone-Aufkleber in einem entsprechenden Viertel verpflastern. Das bringt die nötige Empörung normaler Menschen. Ist gecheated? Na und, als wenn die Linken nicht auch Hakenkreuze schmieren würden. Und wenn man gegen die Demagogen der MSM ankommen will, muss man schon was auffahren.

    Deutliche Foreneinträge von „islamischen“ Schreibern sind auch nicht verkehrt.

    Es sollte nur alles im Rahmen des Gesetzes bleiben.

  11. Das freut mich ja das der Flyer hier Anklang findet.
    Da ich heute etwas Zeit hatte habe ich noch einen A5-Flyer zum Thema „halal-Speisen“ gemacht.
    Anfang des Jahres berichtete eine Fachzeitschrift für Tiefkühl-Lebensmittel das 77% der Deutschen das Wort „halal“ gar nicht kennen. Das sollten wir ändern!

    Hier der Link:
    http://depositfiles.com/files/e8l18lh5a

    1) Link folgen
    2) “Kostenloser download” clicken
    3) 60 Sek warten
    4) Captcha eingeben (2 worte)
    5) Speichern

  12. Ich hatte das Plakat schon vorgestern ausgedruckt und bei mir in der Arbeit einfach mal hingelegt.

    Resultat:
    Es hat zu angeregten Diskussionen geführt, die (wenigen) empörten Kritiker hatten offensichtlich nicht mal entfernt Ahnung was die Scharia überhaupt ist und waren schnell verstummt, da die deutliche Mehrheit der Kollegen meiner Meinung war !
    Mein Arbeitsplatz ist dadurch nicht gefährdet, allerdings muss man gut überlegen was und wie man es macht !

    Natürlich habe ich das nicht einfach so ins Blaue hinein gemacht sondern schon immer wieder mal gute Artikel von PI ausgedruckt und einfach mal zum Lesen und Nachdenken hingelegt.
    Das hat hier vielen in Bezug zum Islam schon die Augen geöffnet.

    Leute, habt etwas Mut, wir sind nicht ganz so verloren wie es zugegeben aussieht.
    Aber man muss auch nach aussen etwas Rückgrat zeigen, das beginnt schon bei solchen Kleinigkeiten.

    Ich habe per Email an PI angeregt T-Shirts mit dem „Sharia freie Zone“ Aufdruck im PI-Shop anzubieten.
    Was daran Volksverhetzend sein soll kann ich beim besten Willen nicht erkennen.
    Natürlich lebe ich auch nicht in Berlin….

    Jeder hier welcher ernsthaft zu unserem Grundgesetz steht kann nur gegen die Sharia sein wenn man sieht wass die Sharia in vielen Islamischen Ländern bewirkt.

    Das Plakat ist Klasse und sollte nicht in Schubladen verstauben !

  13. #8 Dichter (30. Mrz 2012 20:04)

    Wo könnte ein solches Plakat denn noch in Deutschland aufgehängt werden?

    Dort wo ich zu Hause bin!

    Aaaber,
    – ich will diesen kopftuchfreien Vorort einer deutschen Großstadt damit nicht zum Reservat erklären, wie ich das schon anläßlich der ersten Anregung zum Ausdruck brachte.
    – Die Leute hier wüssten damit nichts anzufangen, da das Problem ohnehin noch nicht vor ihrer Haustüre angekommen ist.

    Gut finde ich die Anregung zu klammheimlichen Flugblattaktionen im A4-Format. Dann aber in der Nähe der Rathäuser. Damit ist dann die ganze Stadt angesprochen und kein Reservat. Auch die bereits teilbereicherten Zonen eignen sich dazu, da heisst es aber aufpassen und schnell weg. Auch von aussen zugängliche Briefkästen eignen sich dazu. Wie gesagt, dort, wo die Totalbereicherung noch nicht beendet ist, die „Ureinwohner aber die Nase gestrichen voll haben.

  14. habs soeben in 2 DIN a4 Poster geteilt, farbig ausgedruckt und laminiert. Wir habens morgen bei unser BPE- Mahnwache auf der Wilmersdorfer Str. dabei. – ‚freue mich darüber

  15. Die Situation und die Sorgen hinsichtlich der Verteilung dieser berechtigten Plakate erinnert fast schon etwas an das Problem der Verteilung von Flugblättern des Widerstands im Dritten Reich.

  16. Es wäre sinnvoller dies in Großauflage drucken zu lassen und hier zum Selbstkostenpreis anzubieten, denn das einzelne Ausdrucken auf dem heimischen Drucker könnte exorbitante Druckerkosten bedeuten

  17. gut was aber noch fehlt ist.

    Verbot von Geschlechtertrennung, Beschneidung, Burka etc.
    was dagegen erlaubt ist sind Mohammed Karrikaturen, Schweinefleisch, Unzucht, Konzwerte(laute Musik) und Alkohol

  18. #1 Islamischer Mehrtuerer (30. Mrz 2012 19:42)
    „Nur das A3 geht auf!“
    Bei den grösseren Formaten kommen mehr Bits…..einfach nur Geduld…
    Oder eine schnellere Internetverbindung besorgen.

Comments are closed.