Print Friendly, PDF & Email

Felix Strüning hat mit Udo Ulfkotte ein Interview geführt. Ulfkotte sieht keine Chance mehr, den Islam und die Armutseinwanderung hier bei uns zu bekämpfen. Er tue nichts mehr, auch Sarrazin habe nichts bewirkt. Und die im weitesten Sinne islamkritische Szene Deutschlands, von der PRO-Bewegung bis hin zu Vereinen wie BPE? Sie alle bewegen nichts – außer sich selbst. Es gibt nicht eine Gruppe auf diesem Gebiet, die bei nüchterner und realistischer Betrachtung irgendetwas bewegen könnte oder bewegt hat. Ja, da ist was dran, auch bei PI macht man sich so seine Gedanken!

Ulfkotte sieht nur einen Ausweg, der aber sicher komme:

Ich persönlich habe davor keine Angst mehr, versuche auch nicht länger auf dem Gebiet politisch etwas zu verändern. Denn das Pendel der Geschichte schlägt bald schon wieder in die andere Richtung. Aus einem ganz einfachen Grund: Die Staatsbankrotte rollen überall in der EU auf uns zu. Und wir haben für alle einen finanziellen Rettungsschirm, nur für uns selbst nicht. Am Ende zahlen wir. Und darauf freue ich mich. Denn dann können Sie von Renten bis zu Sozialhilfe alles nur noch extrem zurückschrauben. Und dann ist eben auch kein Geld mehr für Millionen von Hartz-IV lebende Moslems dar, die überall alimentiert werden wollen. Dann geht der Verteilungskampf los. Und spätestens dann werden die Bürger alle politische Korrektheit vergessen und sich fragen, ob sie weiterhin das Weltsozialamt spielen und mit Menschen die Früchte ihrer Arbeit teilen wollen, die ihnen außer Kosten nichts beschert haben. Dann geht‘s hier rund.

Wie ist Ihre Meinung? (Hier das ganze Ulfkotte-Interview!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

227 KOMMENTARE

  1. Sie alle bewegen nichts – außer sich selbst. Es gibt nicht eine Gruppe auf diesem Gebiet, die bei nüchterner und realistischer Betrachtung irgendetwas bewegen könnte oder bewegt hat. Das ist kein Vorwurf, sondern eine Feststellung.

    Diesen Teil der Analyse teile ich, da hat Ulfkotte sicher recht. Was danach kommt ist die typische Apokalypse à la Ulfkotte: Mega-Pleite, Verteilungskampf, Bürgerkrieg. Diese Mischung aus Panik vor und Hoffnung auf die Apokalypse findet man in Deutschland oft. Ich glaube das hat sich tief in die Genetik und Psyche der Deutschen eingebrannt. Dreißigjähriger Krieg, WW I, WW II. Diese Ereignisse hinterließen wohl tiefe Spuren.

    Und dann dieser Teil:

    Also ist absehbar, dass Moslems irgendwann aus Europa vertrieben werden. Ich wünsche das ganz sicher nicht. Aber es zeichnet sich am Horizont ab.

    Das klingt trotz des Einschubes „Ich wünsche das sicher nicht“ ein bisschen so, als wäre Ulfkotte nicht ganz so unhappy, wenn das passiert. Genauso gut könnte es aber auch andersherum laufen. Oder es passiert einfach hunderte Jahre lang gar nichts und ein Bevölkerungsteil vermehrt sich deutlich mehr als der andere. Siehe Kosovo. Oder Claudia Roth behält doch recht und die ganze Menschheit hat sich auf ewig einfach furchtbar dolle lieb. Vorausgesetzt natürlich die Linken erreichen ihr Endziel und zerschlagen Kapitalismus, Zinsknechtschaft und Zionismus. Dann steht dem Paradies auf Erden nichts mehr im Wege.

  2. Man bewegt mehr als das Feedback es erahnen lässt. Es schlummert halt noch, die Depression die diesem Land verordnet wurde sitzt tief und die Bürger sind schwach und ausgemergelt und mürbe gemacht worden. Aber aufgegeben hat man sich noch lange nicht. Wichtig ist es doch letztendlich, sich selbst und seiner Überzeugung treu geblieben zu sein, sich nicht verbogen zu haben. Das nennt man Aufrichtigkeit und die überdauert auch diese verordnete Depression. Kopf hoch, ihr unbeugsamen …

  3. Es dauert nicht mehr lange:

    Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht. Es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ?

    Ja.

    Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  4. Sehe ich auch so. Es hat einfach keinen Sinn mehr. Die tödliche Sogwirkung von Gutmenschentum und Political Correctness ist viel zu stark. Gegen den Strom anzuschwimmen verlängert das Leiden nur noch. Hinein in den Abgrund und wenn wir unten angekommen sind und noch leben, dann sehen wir weiter.
    Es ist aus und vorbei. Wir haben verloren. Sauve qui peut. Rette sich wer kann.

  5. Nichts bewirkt?

    Das sehe ich anders.

    Mit dem gleichen „Recht“ hätten sich die Grünen 1983 auflösen können: „Wir haben nichts bewirkt!“

  6. Mein Vorschlag: Solar und Wind Förerung und diese ganzen Spinnereien der Ökoindustrie komplett streichen. Unsere Hartz4 Fachkräfte aus den islamischen Ländern, die unsere Ubahnen und dunklen Ecken bereichern ausweisen und ein Nimmerwidersehen wünschen. Den Islamverbänden keinen Cent Steuergelder mehr schenken. Die Grenze zeischen Griechenland und Türkei stärker befestigen (Das die Türkei in die EU kommt halte ich mittlerweile eh für ausgeschlossen). Und unsere Politiker für ihre Entscheidungen und das Verprassen von Geld zur Verantwortung ziehen, Merkel kann gern mal einen Blick in die Ukraine zu Timoshenko werfen, wie so etwas aussieht.

  7. #4 Stefan Cel Mare (31. Mrz 2012 06:57)

    Ich denke schon das wir Gegner der Islamisierung noch mal eine große Rolle spielen werden, aber der dunkle Tunnel, durch den wir vorher müssen ist schon recht deprimierend, und unsere diktatorische MulKul-Autokratie zu entmachten wird nicht einfach.

  8. #5 Ilias (31. Mrz 2012 06:58)

    Ich denke dennoch,dass der Prozess gegen Timoshenko politosch Motiviert ist.Verdient hat sie es aber auf jedenfall.

    Wenn wir einmal keine Kohle mehr haben werden wird uns keiner mehr helfen…

  9. #8 Islam-Nein-Danke II (31. Mrz 2012 07:16)

    Denke ich auch, aber es ist schon heftig das die bettelarme Ukraine wegen Timoshenko einen fast doppelt so hohen Gaspreis hat wie Deutschland. Schlimmer ist da nur noch der ESM.

  10. Ulfkotte: Und spätestens dann werden die Bürger alle politische Korrektheit vergessen und sich fragen, ob sie weiterhin das Weltsozialamt spielen und mit Menschen die Früchte ihrer Arbeit teilen wollen, die ihnen außer Kosten nichts beschert haben. ————————–
    Da hat doch heute Nacht auf NDR eine Ministerin aus SH gefordert, „Die Einnahmen müssen erhöht werden, wenn kein Geld mehr da ist“. Denselben Stuss verbreitet Gysi im Internet auf dem bezahlten Seitenrand. Meine Tante Louise, die wie meine Mutter eine Pommersche Fürstin war, hatte dafür immer einen Guten Rat: „Wenn das Geld alle ist, geben wir einfach nichts mehr aus. Leihen kommt nicht in Frage, dabei verlieren wir unser Hab und Gut! Wir retten unsere Vorräte, versorgen unser Vieh, sorgen für unsere Leute und schicken alle fremden nach Hause“.
    Diese kluge Geisteshaltung meiner Tante Louise entsprang ihrer Gewohnheit, nachzudenken, bevor sie Anodnungen auf ihrem Gut erteilte. Die Bereicherer aus dem Osten haben dann doch alles zerlegt. Was werden wohl die Bereicherer aus dem Süden mit unserem schönen Deutschland machen, wenn wir sie lassen? Ich spare mir jetzt, das weiter zu erläutern, sonst werde ich der Moderation nochunterzogen. Aber vielleicht kriegt ja der Ulfkotte doch Recht? Gott bewahre uns vor den Folgen!

  11. Immer diese defätistische Geisteshaltung. So ein schmarn. Die Frage ist doch einfach wie human will unsere Gesellschaft sein. Ganz einfach. Das die Politik dieses heiße Eisen bei genauerer Betrachtung nicht anfassen will sollte jedem klar sein. Denn es würde die millionenfache Deportation von nicht Europäern bedeuten. Was sind z.B. die paar zehntausend Sinti und Roma die hier nach einem besseren Leben suchen, egal was man davon hält, denn darum geht es im Grunden sämtlichen Emmigranten die nach Europa kommen, im vergleich zu hier schon lebenden moslemischen Prekariat? Ein Scherz!

    Es braucht einen Einwanderungsstop von unqualifizierten Menschen nach Europa. Selbst wenn Sie voll motiviert sind. Das Skill-Set eines Großteils dieser Leute ist hier nicht verwertbar und das kostet und lähmt damit die Gesellschaft und das kein Geld da ist, ist nach der Banken- und Eurorettungsschirm Nummer ebenfalls ein Witz. Ich fordere Milliarden für die Forschung.

    Es braucht klare Regeln für die Zukunft wie sowas gehandthabt werden soll, ganz einfach und ja, ich will das es fair zugeht. Wenn hier jemand 10-20 Jahre gearbeitet hat, und wenns ein Drecksjob ist denn ansonsten keiner mehr machen will, erwirbt man sich damit rechte in der Gesellschaft.

    Ich habe schon länger für mich festgestellt das die ganzen Debatten am Kern des Problems vorbei laufen. Wie wollen wir hier in Deutschland und in Europa leben. Wie soll unsere Gesellschaft aussehen und wo wollen wir hin als Gesellschaft.

    Ich mag PI weil ich hier Meldungen zu lesen bekomme, die ich ansonsten nicht oder kaum zu lesen bekomme in den sonstigen Medien. Auch wenn diese, fast immer, alle negativer Natur sind.

    Das ganze ist so vielschichtig wenn man es genau betrachtet und es gibt keine einfachen Lösungen, wer sowas behauptet ist entweder ein Narr oder lügt sich und die anderen an.

    Es geht um die Zukunft und wie diese aussehen soll!

  12. >Nur noch Crash hilft gegen Islam

    Vielleicht ja auch gegen andere Formen der Geistlosigkeit.

    Es sind … die rein ‚unmittelbaren‘ Menschen – welche unter der Bestimmung „Geist“ ungefähr auf demselben Punkt stehen wie das Kind im ersten Abschnitt der ersten Kindheit, wo es mit einer gänzlich liebenswerten Ungeniertheit alles von sich gehen lässt…

    Das ist die „Unmittelbarkeit“, die sich oft mit großer Prätention nennt: “Wahrheit“, „wahr zu sein“, „ein wahrer Mensch“ und „ganz wie man ist”… (Kierkegaard, Krankheit zum Tode)

    Das Christliche atmet im Leiden, gerade dort. Wir werden das sehen!

  13. Herr Ulfkotte wird wohl leider Recht behalten. Von der Bevölkerung ist nicht viel zu erwarten, diese schläft trotz offenkundiger Islamisierung und brutalster Verbrechen ungerührt weiter. Sicher, hinter vorgehaltener Hand wird so einiges gemunkelt, aber den Ernst der Lage haben die wenigsten erkannt bzw. wollen sich damit auseinandersetzen, da sind der Schnäppchen-Urlaub in der Türkei und der billige Döner von nebenan viel interessanter. Die Euro-Zone wackelt, und dass ein Crash unausweichlich ist, wird immer offensichtlicher, daran ändern auch die von staatlicher Seite verkündeten Durchhalte-Parolen nichts. Wenn der Zusammenbruch kommt, wird der staunende Michel sehen, wie unklug es war, dem jahrelangen Zuzug von Tausenden hochaggressiven, „südländischen“ Menschen, die nichts zu verlieren haben, tatenlos zuzusehen. Oder, wie der Herr Ulfkotte es formulierte, dann geht’s hier rund.

  14. Mir ist das alles etwas zu pessimistisch. Man darf nicht müde werde die Kritik am Islam zu erneuern. Das „die Welt untergeht“ darauf würde ich mich nicht verlassen. Wahrscheinlich wird es einen großen Crash, eine Zäsur geben, aber wie es genau ablaufen wird und welche Auswirkungen es auf die Integrationsploitik haben wird, lässt sich schlecht vorhersagen. Vielleicht bekommen wir auf EU_Notlage noch das 10fache an Einwanderer, wer weiß es?

  15. Ich glaube, dass Ulfkottes Analyse („nichts bewirkt“) zu schwarzmalerisch ist.

    Mit genau der gleichen Argumentation könnte man ja behaupten, „das Internet hat nichts bewirkt, denn das Internet gibt es seit 20+ Jahren und immer noch werden die gleichen Parteien gewählt“.

    Nein, die Mühlen mahlen langsam aber stetig. Die Leser von heute sind die Politiker und Multiplikatoren von morgen.

    Deshalb muss ich da Ulfkotte widersprechen.

    Der zweite Teil seiner Analyse ist auch nicht ganz korrekt.

    Denn das Islamproblem ist ja nur ein SYMPTOM einer viel größeren westlichen Dekadenz, die ihre Wurzel in der tiefstroten Gleichheitsideologie hat und somit in einem Kardinalfehler der Demokratie mündet: Dem allgemeinen Idiotenwahlrecht.

    Das heißt, selbst wenn die EU zusammenbricht wird sich die Dekadenz nach kurzer Zeit re-etablieren, weil jeder Bürger das gleiche Wahlrecht hat.

  16. Nehmen wir mal als Beispiel irgendeinen linksgrünen Nichtsnutz, der sich als Systemparasit vom Steuerzahler nährt:

    Nennen wir ihn Björn-Thorben Doppelname-Dummkopf.

    Er ist von Haus aus MINT-ferner Theaterwissenschaftler, Migrationssoziologe oder Kunsthistoriker, gerne auch Studienabbrecher wie Claudia Fatima Roth oder Umvolker Beck, seine Erwerbsvita ist auf Steuergelder angelegt, weil er zu faul und/oder zu dumm für einen richtigen Beruf war.

    Björn-Thorben Doppelname-Dummkopf war früh bei den linksgrünen Khmer dabei (oder auch bei den Jusos), urinierte auf die Deutschlandfahne, kämpfte gegen Rechts, das Atom, das Gen, das CO2.

    Die linksgrünen Khmer und/oder ihr moderater Arm, die SPD, versorgtem ihn mit einem steuerfinanzierten Versorgungsposten im öffentlichen Dienst, als Fahrradbeauftgragter, Migrationsassistent, Klimablockwart oder Faschismusforscher.

    Björn-Thorben Doppelname-Dummkopf lebt also genauso von staatlichen Transferleistungen wie Hartz IV-Murat.

    Und das ist der Punkt:

    Ist der Staat bankrott, dann gibt es keine Bionade-Latte mehr für Björn-Thorben und kein Benzin mehr für Murat.

    Und nach dem Staatsbankrott, wenn die Hartz IV-Zahlungen ausbleiben werden, dann werden Ahmed, Murat und Osama in die Rotweingürtel ausschwärmen, ihre von den linksgrünen HochverräterInnen stets propagierte „Teilhabe“ einfordern, dummerweise auch vom linksgrünen Oberstudienrat für Deutsch und Sozialkunde…..

    Es werden grausame Szenen werden im Rotweingürtel, wenn Björn-Thorben Doppelname-Dummkopf sein Solardach verteidigt, wenn Lea Sopie Bredehorst trotz Antirassismustraining Opfer einer mohammedanischen Gruppenvergewaltigung wird, wie heute schon in den Banlieus Frankreichs zu beobachten!

    Familie Doppelname-Dummkopf, einst ganz vorne bei der von Moskau und Ostberlin finanzierten “Friedensbewegung”, wird nach der Bundeswehr rufen, die sie einst mit Sitzblockaden abschaffte.

    Aber der Leopard 2, der Lea Sophie vor der Vergewaltigung schützen könnte, wurde von rot-grün an die Türkei verkauft, der Marder verschrottet, die Wehrpflichtigen ins FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) gesteckt, zum Antirassismustraining.

    FSJ statt FJS! (Freiwilliges soziales Jahr statt Franz Josef Strauß)

    Die größten OpferInnen der mohammedanischen Machtübernahme werden die linksgrünen TotalversagerInnen sein…

    Und die größten Nazis von morgen werden die heutigen linksgrünen Khmer sein, sie werden zu Handlungen fähig sein, die wir hier auf PI nicht zu träumen wagen.

    Mehr Moscheen in den Rotweingürtel und aus einem linksgrünen Oberstudienrat wird nach ein paar Wochen ein Nazi, wetten, dass?

    Deutschland schafft sich ab!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der
    Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee“

  17. #19 Eurabier

    „Mehr Moscheen in den Rotweingürtel und aus einem linksgrünen Oberstudienrat wird nach ein paar Wochen ein Nazi, wetten, dass?“

    Klasse Beitrag, danke!

    Die Pappenheimer_innen sind und waren immer (inter-)NAtionale SoZIalisten. Antibürgerlich, antikapitalistisch, antisemitisch, antidemokratisch usw.

    Sie leiden an einer chronischen bipolaren Trübung des Gemütes. Die Manie und die Depression sind keine Gegensätze, Tag und Nacht sind lediglich zwei verschiedene Phasen eines GLEICHEN Tages.

    „Die Hybris sitzt im Wesen tief,
    Dem, der ger-manisch depressiv.“

    (Eugen Roth)

  18. „Mehr Inflation wagen!“

    Heute

    http://www.welt.de/wirtschaft/article106141230/6-3-Prozent-mehr-fuer-oeffentlichen-Dienst.html

    6,3 Prozent mehr für öffentlichen Dienst

    Dritte Tarifrunde, 40. Verhandlungsstunde: Zwei Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst können sich auf höhere Gehälter freuen. Bundesinnenminister Friedrich sprach von einer guten Nachricht.

    Inwieweit hat ein Freiburger Fahrradbeauftragter seine Arbeitskraft um 6.3% erhöhen können?

  19. Ich schlage vor, dieses Land und seine Institutionen zu ignorieren und nicht mehr zur „Wahl“ zu gehen. Die einzige Wahl, die noch besteht, ist, der „Nicht-Wähler-Partei“ beizutreten. Damit müssen sich die etablierten „Parteien“ irgendwann auseinander setzen, wenn sie keiner mehr wählt.

  20. Alternativen zu dem genannten Szenario sind schwer auszumachen.

    Antworten erwarte ich mir z.B. aus UK.

    Eine Insellage, hoch getriebene Immobilienpreise, ungehemmte Einwanderung aus Pakistan etc, das Sinken der Fördermenge des (eigenen) Nordseeöles, Abspaltungstendenzen bei den Schotten, die noch kaum beachtete Wasserknappheit in manchen Jahren und eine stark geschrumpfte industrielle Basis skizzieren die künftige Entwicklung von Wohlstand und Freiheit.

    Ein Volk, dass den Abstieg vom gelebten Wohlstand ertragen muss, wird spezifisch reagieren. Es hat eine vorhandene Referenz für ein besseres Leben, auch wenn sie in der Vergangenheit liegt.

  21. Wie einen so eine Nachricht runterziehen kann, sieht man an den Kommentaren, die jetzt ausschließlich ebenso pessimistisch sind wie der Artikel oben.

    Natürlich ist alles irgendwie deprimierend.

    Aber man muss doch auch bedenken, dass vieles dafür spricht, dass Islamkritiker mehr und mehr werden in der Welt. In Holland regiert Wilders mit und auch in anderen europäischen Regierungen sind Islamkritiker am Werk, und von Amerika schwappt nicht wenig Islamkritisches über den Teich.
    Jetzt heute Aarhues, Tommy Robinson, hier vermehrt Infostände, Michael Stürzenberger, im Fernsehen Kleine-Hartlage, in der Zeitung Jörg Lau oder Klaus-Dieter Frankenberger, im Fernsehen oder auch bei youtube immer öfter Sabbatina James, prominente Mohammedaner werden Christen wie Sohn von Hamas Führer Scheich Hassan Yousef, http://www.youtube.com/watch?v=5o0zmkS4nX8&feature=related

    Da ist doch ganz viel in Bewegung und noch ganz viel Hoffnung auf eine Wende zum Guten.
    Auch die Berliner Mauer ist so schnell gefallen, wie wir gar nicht denken konnten.

    Nein, hören Sie bitte auf mit diesen alles zersetzenden pessimistischen Artikeln.
    Dass so etwas ausgerechnet von Ulfkotte kommt, ist besonders unerfreulich.

  22. Ulfkotte: Nur noch Crash hilft gegen Islam

    Und Recht hat er!

    Das dicke Ende wird kommen, leider auch für uns.

    Dem EU-Stadel gebe ich noch maximal 5 Jahre, dann wird Deutschland aufgrund des ESM völligs ruiniert sein !

    Schaut Euch doch mal die vielen „Insolvenzen“ von großen deutschen Traditionsunternehmen an…….Folge: Arbeitslose, Armut, Kampf ums Überleben…Noch mehr Tafeln….

  23. Da verrechnet sich der Herr Ulfkotte wohl. Ich bin mittlerweile zur Überzeugung gelangt, dass es neben dem Schmarotzen den Moslems auch gezielt um Gebietsübernahme geht. Die werden auch nach einem Crash nicht gehen. Und wohin auch? Selbst ein gecrashtes Deutschland ist noch attraktiver als ein Anatolien mitten im wirtschaftlichen Aufschwung.

  24. @ #22 OV Fotograf (31. Mrz 2012 08:43)

    FALSCH!

    So wird immer eine Minderheit über eine Mehrheit regieren! Siehe BaWü!

    Wir haben Parteien die man alternativ wählen kann!

  25. Ich denke, daß die Bürger, die den Islam zunehmend kritisch sehen, mittlerweile die große schweigende Mehrheit stellen. Schweigend deswegen, weil unsere MSM zum Sprachrohr der politischen Klasse degeneriert sind.
    Aber glaubt doch nicht, daß die zunehmenden „antideutschen“ Vorfälle keine Wirkung haben. Mit jedem Raubüberfall, mit jeder Körperverletzung, mit jedem Totschlag, mit jeder Vergewaltigung wächst die Anzahl der Menschen, die gegen eine Einwanderung von dümmlichen, radikalen Ausländern vornehmlich in unsere Sozialsysteme sind. Unsere Judikative verschärft das Problem zusätzlich, weil die Ungerechtigkeit der Urteile selbst einem blinden Halbidioten auffallen müssen. Vermutlich haben die Richter und Staatsanwälte schlicht Angst vor den Angeklagten islamischen Glaubens, denn sie wissen sehr wohl, daß diese Menschen innerhalb kürzester Zeit „Freunde“ rufen und zum Rundumschlag ausholen können. Die Geschichte nach diesem Fußballspiel spricht doch eine mehr als deutliche Sprache. Und der deutsche Mitbürger verliert dabei sogar das Recht auf Selbstverteidigung.

    Gäbe es in Deutschland eine Partei aus dem Lager der Etablierten, die sich diesem Problem annähme, hätte sie die absolute Mehrheit. Selbst die FDP könnte sich damit aus dem Keller nach oben katapultieren. Eine neue Partei jedoch darf nur Erfolg haben, wenn sie entweder gar nichts drauf hat (siehe Piraten) oder zum linken MS gehört.

    Das aber ist in anderen Ländern der Eu anders. Und von dort wird sich der Widerstand auf der politischen Ebene formieren.

    Was den finanziellen Crash betrifft, mag Ulfkotte ein Schwarzseher sein, aber es gibt da so eine winzige Kleinigkeit, die mit Mathematik zu tun hat. Das Prinzip des Zinseszins stellt mathematisch eine Exponentialkurve dar. Wer sich mal die Mühe gemacht hat, die Schulden der westlichen Welt in einer Grafik zu betrachten, wird um eine Feststellung nicht umhin kommen: Wir haben den Punkt erreicht, wo der Schuldenstand fast senkrecht Richtung unendlich marschiert. Der Crash wird kommen, entweder als finanzieller Gau oder in Form eines 3. WK’s. Kriege waren schon von jeher ein beliebtes Mittel, um von finanziellen Problemen abzulenken.

  26. @ #26 felixhenn (31. Mrz 2012 09:01)

    Aber die „staatliche Alimentierung“ wird es in der Form nicht mehr geben…

    Folge: Kriminalität wird weiterhin steigen….

  27. Ich stimme zu, das es nicht aufzuhalten ist, bzw. die Leute erst aufwachen, wenn es noch mehr an ihr eigenes Hab und gut geht.

    Dennoch werde ich nicht aufgeben. Aufgabe kommt Selsbtverrat gleich

  28. @ #28 dw-seneca (31. Mrz 2012 09:03)

    Ich denke, daß die Bürger, die den Islam zunehmend kritisch sehen, mittlerweile die große schweigende Mehrheit stellen.

    Das ist doch das Problem!

    Die große Mehrheit hat hier nichts zu melden, siehe EU-Diktatur!

    Erst wenn das Haus EU zusammenbricht, die EU-Apparatschicks keine Gelder mehr zur Verfügung haben um ihren Wahnsinn zu finanzieren, erst dann wird sich was ändern….

  29. Diesen Stuss, dass „das Pendel der Geschichte bald schon wieder in die andere Richtung schlägt“, höre ich seit dreissig Jahren.

    Seit Gummi-Rita mit ihrer verkorksten Familienpolitik und Helmut Kohl mit seinem pseudo-konservativen Quatsch die Republik immer weiter nach links driften liessen und wir immer mehr Kompetenzen und vor allem GELD nach Europa überweisen müssen.

    Es wird NICHTS passieren.

  30. # 15 Wintersonne

    Ich würde Ihnen so gerne widersprechen , leider haben Sie vollkommen recht. Vielleicht ist der finanzielle Gau die einzige Chance . Aber er wird zu erheblichen sozialen Verwerfungen führen . Mit dem Zusammenbruch der DDR kann man – so glaube ich zumindest – diese Situation nicht vergleichen , denn was danach kommt kann keiner wissen . Eine beschi… Lage . Für die Leute die uns da hineinmanövriert haben empfinde ich nur noch abgrundtiefen Haß .

  31. #31 Wilhelmine (31. Mrz 2012 09:08)
    @ #28 dw-seneca (31. Mrz 2012 09:03)
    Ich denke, daß die Bürger, die den Islam zunehmend kritisch sehen, mittlerweile die große schweigende Mehrheit stellen.

    Das ist doch das Problem!
    ………………………………..
    Wie war es denn bei S 21. Die lauten Protestierer gegen S 21 schienen in der Mehrheit zu sein.
    Aber nach der Wahl waren sie in Wirklichkeit die Minderheit.

  32. Schauen wir uns mal die SPD an…

    In den letzten Jahren ist die SPD nicht nur eine Partei der Langweiler, sondern noch mehr eine Lobbypartei für die “Sozialparas*ten” gewesen !

    Und diese Partei sitzt nun mit den Grünen in BaWü am großen Ruder!

    Die ruinieren unsere Industrie.

  33. @ #30 menschenfreund 10 (31. Mrz 2012 @9:13)

    Wie war es denn bei S 21. Die lauten Protestierer gegen S 21 schienen in der Mehrheit zu sein.
    Aber nach der Wahl waren sie in Wirklichkeit die Minderheit.

    Ja, weil die „schweigende Mehrheit“ zu Hause sitzt und sich ihren Teil denkt!

    Leider machen das zu viele auch bei den Wahlen so !

  34. #31 Wilhelmine (31. Mrz 2012 09:15)
    Schauen wir uns mal die SPD an…
    noch mehr eine Lobbypartei für die “Sozialparas*ten”

    Ich möchte immer noch wissen, warum Gabriel nicht den Rücktritt von Wulff gefordert hat. Wie tief steckte er wohl auch noch in dem Sumpf drin???

  35. „Also ist absehbar, dass Moslems irgendwann aus Europa vertrieben werden.“

    Es kommt schlimmer denn wir werden vertrieben!!!

  36. #19 Eurabier

    sie sprechen mir/ uns aus der Seele.
    Habe gerade ihren Kommentar gerade in ein einer Runde laut vorgelesen,
    dem ist nichts hinzu zu fügen…Bingo!

  37. #28 Wilhelmine

    „Die große Mehrheit hat hier nichts zu melden, siehe EU-Diktatur!“

    Die große Mehrheit darf erst dann etwas sagen, z.B. gegen Mohammedaner, wenn Sie zur Wahl gegangen ist und nicht die Antidemokraten von CDU/CSU bis Grün gewählt hat.
    Wenn ich den Mund nicht aufmache, darf ich nicht jammern, daß ich nichts zu melden habe.

    Man kommt nicht nach Bautzen oder in irgendein Toleranzlager, wenn man nicht sein Kreuz bei den antidemokratischen Parteien macht.
    Bin bislang noch nach jeder Wahl unbeschädigt und wohlerhalten in meine Wohnung zurückgekehrt.

  38. @ #29 Hokkaido (31. Mrz 2012 09:08)

    Wir wissen, Geschichte wiederholt sich in allen Phasen des Lebens und so konnten wir dieser Tage wunderbar vor der Küste Italiens lernen was unserem „Staatsschiff“ blüht!

    Macht Schäuble weiterhin den „Schettino“, setzen wir die EuroTanic auf Grund!

  39. #22 OV Fotograf (31. Mrz 2012 08:43)

    Ich schlage vor, dieses Land und seine Institutionen zu ignorieren und nicht mehr zur “Wahl” zu gehen. Die einzige Wahl, die noch besteht, ist, der “Nicht-Wähler-Partei” beizutreten. Damit müssen sich die etablierten “Parteien” irgendwann auseinander setzen, wenn sie keiner mehr wählt.

    Das ist leider, so scheint mir, völlig falsch.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber m.E: geht das folgende Gedankenexperiment so aus:

    Angenommen, NIEMAND der 80 Millionen im Land geht mehr zur Wahl – außer Mutti und der Harzer Roller.

    Ergebnis: SPD 50%, CDU 50 %, sonstige: 0%.

    Wir bekommen die große Koalition.

    Oder?

  40. Wielange hat es beim Römischen Weltreich gedauert, bis es zugrunde gerichtet war?
    Deutschland hängt an einem seidenen Faden, dieser heißt Industrie. Mit dem Umbau auf E-Mobilität kommt dieser Koloss sicher ins Schwanken. Es gibt nichts, was derzeit inländisch gefertigt wird, es fehlt an den Speichern groß oder klein, die Prunkschlitten derzeit, sind für die E-Mobilität nicht geeignet.
    Der vom Autofahrer geschaffene Petrodollar wird die Islamisierung weiter treiben!

  41. Das sehe ich seit geraumer Zeit genauso.
    Der EURO Crash wird alles ändern.
    Im Moment wird alles!getan , um diesen hinaus zu zögern.:

    „: „Alles zusammen gerechnet, mobilisiert die Euro-Zone eine Brandmauer von etwa 800 Milliarden Euro, mehr als eine Billion Dollar.“

    Juncker drückt sich vor Pressekonferenz dies bekannt zu geben:

    „Es ist gute Gepflogenheit, dass der Sitzungsleiter das Recht und die Pflicht hat, ein Ergebnis zu verkünden – in diesem Fall also Jean-Claude Juncker, der Chef der Euro-Gruppe. Juncker habe sich, sagte ein Luxemburger Diplomat, sehr geärgert. Und sagte zur Strafe und aus Bockigkeit die Pressekonferenz ab.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article106140907/Euro-Zone-schummelt-sich-Brandmauer-zurecht.html

  42. Ulfkotte ist ein radikaler Denker, ein sehr guter Beobachter und hat als einer von wenigen Journalisten in Deutschland wirklich Mut, sich als Zielscheibe der „Toleranten“ für unser aller Interessen herzugeben.

    Er dürfte Recht haben mit seiner Prognose. Denn politisch ist das Ruder fest in der Hand der Deutschlandhasser. Dabei spielt es keine Rolle mehr, ob es CDU, SPD oder Grüne sind.

    Der Crash kommt ziemlich sicher. Die Frage ist nur noch, wann. Denn wer kann sich vorstellen, dass sich die Moslems in den strittigen Fragen wirklich bewegen? Und etwas anderes ist nicht akzeptabel und nicht tragbar. Ganz möchte ich Ulfkotte aber nicht beipflichten. Es wäre gut möglich, dass Seiten wie PI noch etwas bewirken und das Schlimmste verhindern. Die Mächtigen müssen nur hören. Das dürfte das Problem sein. Ich würde sagen: Volle Attacke auf die Medien und deren Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung erschüttern! Die Politik mit Petitionen, Anfragen, Briefen, etc. bombardieren und die Arbeit auf der Straße ist natürlich am Wichtigsten!

  43. Dieser Crash wird kommen wie das Amen in der Kirche.

    Trotzdem ist Ulfkottes Haltung falsch, die Hände in den Schoß zu legen. Wir müssen jetzt den Mohammedanern und Osmanen allerorts und immer wieder zeigen, was eine Harke ist. Und wir werden nicht nur wie Seehofer „bis zur letzten Patrone“ kämpfen, sondern bis zum letzten Atemzug.

  44. Wir haben schon verloren?

    Wer sich wie Ulfkotte verloren gibt hat schon verloren. Wer kämpft noch lange nicht!

    Und: Der Islam sorgt jeden Tag aufs neue für seine Demontage. Egal ob New York, London, Madrid oder Toulouse, er diskrediiert sich jeden Tag aufs neue.

    Und wir wissen steter Tropfen höhlt den Stein. Und der größte Tropfen, ja ein Wasserfall, ist der Islam selbst.

    Mag unsere Politik weiterhin willfährig kollaborieren, die Einheitsfront bröckelt.

    Ich merke es auch im privaten Umfeld. Man findet immer mehr Unterstützung in der Islamkritik. Und das zahlt sich in wenigen Jahren auch politisch aus, wovor die da oben tierisch Angst haben.

    MilitesChristi

  45. Interessant ist, was der französische Schriftsteller Jean Raspail über den mittlerweile herrschenden Zeitgeist geschrieben hat, der nicht nur für Frankreich, sondern für Deutschland und die EU gleichermassen gilt. Was ich nicht begreifen kann, was mich in einen Abgrund betrübter Ratlosigkeit stürzt, ist die Frage, wie und warum so viele mit den Fakten vertraute Franzosen und so viele französische Poilitiker wissentlich, methodisch und auf geradezu zynische Weise die unausweichliche Opferung eines bestimmten Frankreichs auf dem Altar eines überspitzten utopischen Humanismus vorantreiben.

    Ich stelle mir dieselbe Frage angesichts der allgegenwärtigen Organisationen, die bald für dieses, bald für jenes Recht streiten, all der Stiftungen, Denkfabriken und subventionierten Ämter, der Netzwerke aus Manipulatoren, die jedes Rädchen des Staates infiltriert haben (Bildung, Verwaltung, politische Parteien, Gewerkschaften etc.), der zahllosen Antragsteller, der korrekt gleichgeschalteten Medien und all dieser Vertreter der „Intelligenz“, die Tag für Tag ungestraft ihr betäubendes Gift der unendlich verordneten Toleranz bis zur Selbstverleugnung und eines selbstvernichtenden Humanismus in den Körper unserer Nation spritzen.

  46. #40 survivor (31. Mrz 2012 09:27)
    „eine Brandmauer von etwa 800 Milliarden Euro“

    Und es ist die Rede vom „Rettungsschirm“, vom Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM) und vom „Super-Rettungsfonds für den Euro“ Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF). Was bitte ist Stabilität? Was ist Mechanismus? Und Rettung? Für uns ist es eher der Untergang.

    Alles schöne Worte, die keiner nachvollziehen kann und mit denen wir nur vera…t werden.
    Dazu erfahren wir dann noch in den Medien, dass das alles eine „Meisterleistung“ von Merkel ist.

    Die Inflation ist in vollem Gange. In der Apotheke habe ich einen Artikel ausgemacht, der von Februar bis März um 90 % gestiegen ist.

    Bald werden wir mit dem Bezahlen nicht mehr nachkommen…

  47. @ #44 MilitesChristi (31. Mrz 2012 09:39)

    Und: Der Islam sorgt jeden Tag aufs neue für seine Demontage. Egal ob New York, London, Madrid oder Toulouse, er diskrediiert sich jeden Tag aufs neue.

    Das generelle Merkmal des „globalisierten Islam“ ist seine seit ca. 15 Jahren ungemein gesteigerte Sichtbarkeit im öffentlichen Raum!

  48. #29 Hokkaido (31. Mrz 2012 09:08)
    Diesen Stuss, dass “das Pendel der Geschichte bald schon wieder in die andere Richtung schlägt”,
    Es wird NICHTS passieren.
    —————————-
    Widerspruch ist die Triebkraft der Entwicklung.Abgebaute Widersprüche verändern die Gegenwart.Dem Norden geht es gut ,dem Süden geht es schlecht.
    Dem Norden wird es schlechter gehen,dem Süden besser.
    Da leider alle „Schleusen“ geöffnet wurden,wird es zu einem Niveauausgleich kommen.Dieser Niveauausgleich ist z.b. ganz einfach in unserem Bildungssystem nachvollziehbar, als einem Bereich von vielen.

  49. Auch wenn wir noch nicht die grossen Erfolge haben ist es sicher keine Lösung nichts zu tun!

    Die Leserzahl auf PI steigt und in den letzten zwei Jahren wurde PI schon sehr häufig in den MSM erwähnt. Das ist dann immer eine Chance bei neuen Lesern bekannt zu werden.

    Wir kennen uns in dieser thematischen Ecke aus aber 99% der Menschen hier haben noch nie von PI gehört. Diese Menschen müssen wir irgendwie erreichen. Z.B. bräuchten wir eine vertrauenwürdige Druckerei. Haben wir Drucker unter uns?

    Ja es geht unglaublich langsam voran, aber alle anderen politischen Bewegungen haben halt mindestens 30 Jahre Vorsprung und haben natürlich schon bessere Verbindungen.

    An @PI mal der Gedanke, ob die PI-Seite optisch etwas modernisiert werden könnte. Auf der Startseite kommen gleich zuviele Infos die neue Leser eher überfordern als denn anlocken.

  50. #47 menschenfreund 10

    siehe die Treibstoffpreise – egal ob der Preis für Rohöl sinkt oder steigt – der Preis an der Tanke steigt. Das nennt sich Inflation ❗ Lebensmittel sind auch im Aufwärtstrend.

  51. #1 Hayek (31. Mrz 2012 06:39)
    Diesen Teil der Analyse teile ich, da hat Ulfkotte sicher recht. Was danach kommt ist die typische Apokalypse à la Ulfkotte: Mega-Pleite, Verteilungskampf, Bürgerkrieg.

    Aus meiner Sicht ist die Apokalypse in Form von Verteilungskampf und eine Art Bürgerkrieg ist längst reell. Optisch nicht zu übersehen
    beim Besuch von diversen Gebieten deutscher Großstädte und auch leicht physisch am eigenen Leib erfahrbar, wenn man bestimmte Linien im ÖPNV ausserhalb der Stoßzeiten benutzt, oder zu Abendstunden bestimmte Gegenden einfach aufsucht.
    Beides ist schleichend in den letzten 15 Jahren entstanden, ohne den grossen „Bäng“ , in Deutschland wacht der Michel eben erst auf, wenn ein großer „Bäng“ nicht mehr zu überhören und zu übersehen ist.
    Bis jetzt konnten sich einheimische Bürger dem entziehen, indem sie in andere Gegenden gezogen sind.

    #1 Hayek (31. Mrz 2012 06:39)
    Mischung aus Panik vor und Hoffnung auf die Apokalypse findet man in Deutschland oft. Ich glaube das hat sich tief in die Genetik und Psyche der Deutschen eingebrannt. Dreißigjähriger Krieg, WW I, WW II. Diese Ereignisse hinterließen wohl tiefe Spuren.

    ,

    Das könnte man eventuell auch positiv als Schutzmechanismus verstehen, dass man sich derartige Ereignisse nicht mehr zurückwünscht.

  52. Ich habe was schönes in unseren Medien endeckt :

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/

    http://www.dtoday.de/startseite
    /politik_artikel,-Anti-islamische-Grossdemonstration-im-daenischen-Aarhus-_arid,145194.html

    http://www.stern.de/news2/aktuell/daenische-polizei-ruestet-sich-fuer-anti-islamische-grossdemo-in-aarhus-1807346.html

    http://www.n24.de/news/newsitem_7804364.html

    u.s.w.

    selber Text , selbes Bild, zu der Demo in Aarhus !!
    Vor allen die Betonung „rechtsextremer Organisationen “ welcher linker Schreiberling hat das für alle Medien geschrieben ?
    Zenur, Zensur ……
    ROTGRÜNE Propaganda = DDR2, mit moslemischer Beteiligung !!!!

  53. Die Annahme, dass man „die da oben“ den Karren nur tief genug in den Dreck fahren lassen muss, damit es zu einem Umdenken kommt, halte ich für naiv.

    Das war nämlich auch der Gedanke der sogenannten „Erfüllungspolitiker“ in der Weimarer Republik. „Wir zahlen einfach alles und springen über jeden Stock, den man uns hinhält. Wenn dann das deutsche Volk hungert, werden die Siegermächte schon eines Tages begreifen, dass der Vertrag Unrecht ist und einlenken.“

    Bekanntlich haben die Alliierten jedoch gelassen zugesehen und den Vertrag Ihrerseits regelmäßig gebrochen. Und das war erst der Anfang.

    Klar kann es sein, dass sich in der kommenden Krise die Autochtonen Deutschen zusammen tun und sich wieder auf freiheitliche, demokratische Werte besinnen – gerade in Krisen lauschen die Menschen aber eher den Versprechungen von Vertretern anderer politischer Strömungen.

  54. Macht euch nichts vor, es wird kein reinigendes Gewitter sein. Es wird die Krankheit nur in einem schlimmeren Stadium fortgehen: Der HartzIV-Hahn wird für die Moslems ganz bestimmt als aller letzter abgedreht (die dazu motivierende Angst ist ja schon heute sichtbar). Das notwendige Geld wird sich der Staat von den Könnenden und Habenden erpressen. Diese werden größtenteils auswandern. Was bleibt, ist ein deindustrialisiertes, tief sozialistisches Gebilde, ausgestattet mit einem effektiven Unterdrückungapparat, welches seine „Schätze“ auch weiter zu pflegen entschlossen ist.

  55. #46 menschenfreund 10 (31. Mrz 2012 09:45)

    „Bald werden wir mit dem Bezahlen nicht mehr nachkommen…“
    ————————————————–

    Richtig,der gewählte Weg der „EUROretter“,die Hyperinfation hat begonnen.
    Zuerst steigen die Energie und Lebensmittelpreise.
    Kritisch wird es, wenn die Verbraucher diese nicht mehr bezahlen können bei stagnierenden Löhnen.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article106136907/Teures-Benzin-und-Inflation-zehren-an-der-Kaufkraft.html

  56. ..das ist Quatsch. ich bin mir sicher bis dahin werden die Moslems Hartz 4 bekommen und die Nichtmoslemischen werden nichts mehr bekommen. Aber die werden dann ja eh schön auf der Strasse leben wie es jetzt schon viele tun. Können ja dann für die Moslems niedere Aufgaben erledigen wie ihren Müll wegbringen oder für sie kehren.

    Das wird besonders die Antifanten und Öko-Pussies freuen !

  57. Es gibt nicht eine Gruppe auf diesem Gebiet, die bei nüchterner und realistischer Betrachtung irgendetwas bewegen könnte oder bewegt hat.

    Die Staatsbankrotte rollen überall in der EU auf uns zu.

    Und dann ist eben auch kein Geld mehr für Millionen von Hartz-IV lebende Moslems dar, die überall alimentiert werden wollen.

    Dann geht‘s hier rund.

    Das ist mein Reden seit ’33!
    Habe ich hier auch schon öfter gepostet!

    Bis dahin dauert es keine 2 Jahre mehr.

    Die Tumulte werden in Berlin-Neukölln beginnen, danach geht es weiter in Duisburg-Marxloh und Köln Ehrenfeld.
    Anschließend ist in ganz Deutschland der Teufel los!

    Vorbeugend empfehle ich etwas Essen (Z. B. Epa’s von der Bundeswehr) und Mineralwasser im Keller zu bunkern.
    Ein paar Schweizer Fränkli als Barschaft sind dann gewiss auch hilfreich.
    Das Haus sollte gegen Diebe gesichert sein.

    Horrorszenario?

    Mitnichten!

    Erst danach werden rechts-konservative Parteien auch von bisherigen Gutmensch-Kartoffeln mit Mehrheit gewählt!

    Und das ganze Theater wird nur provoziert von idiotischen Politikern im Zusammenspiel mit den MSM, die 1. ein blödsinniges Zuwanderungsgesetz mit Multi-Kulti-Romantik geschaffen haben und 2. das Volk permanent betrügen und belügen.

    Die Bundeswehr und der BGS wird der Polizei dabei helfen müssen, die Tumulte zu schlichten!

    Viele Islamisten, Zigeuner und andere Stützebetrüger werden Deutschland dann verlassen.

    Mazyek wir einer der ersten sein!

  58. …und genau so sehe ich das auch! Als ich noch in Deutschland lebte, es war die Zeit von „Sex, Drugs & Rock’n Roll“, fuechtete man sich nur vor den Rockern, die heute wie ich, Opas in den Mitt-Sechzigern sind. Die meisten von ihnen haben den haben den Weg zurueck in die Gesellschaft gefunden, und nur noch Tattoos erinnern an ihre glorious, good old times auf den mopeds, als sie noch so richtig auf den Putz hauten.- Heute haben wir ein importiertes Un-Kultur Problem, das sich leider nicht „zurechtwaechst“ und sich hoechstwahrscheinlich nur in einem riesigen Knall aufloesst. Verschiedene Kulturen haetten sich angleichen und ergaenzen koennen, dass es funktioniert erlebe ich taeglich in dem Land in dem ich lebe. Die unantastbare Narrenfreiheit einer Religion stuertzt Deutschland in den Abgrund. Nur ein tritt in den heiligen Arsch, nicht beten, hilft noch. Amen

  59. Ja, der Crash wird kommen, aber die Moslems werden ganz sicher NICHT gehen! Sie werden die letzten sein, bei denen man den Hartz 4 Stecker zieht, mal abgesehen davon, dass ihre Herkunftsländer sie gar nicht aufnehmen werden! Das Ende ist nicht mehr abzuwenden, man kann nur noch versuchen, sich darauf einigermaßen vorzubereiten.

  60. dass es auf eine eklat hinsteuert ist schon klar.
    ich bin aber nicht der meinung, dass man die flinte ins korn werfen sollte.
    wenn dies die widerstandskämpfer gegen die
    nazis getan hätten, wäre die geschichte möglicherweise noch blutiger ausgegangen.

    zudem haben wir heute (noch) freie medien
    im internet.
    wer weiss? vielleicht gelingt es uns doch noch, breitere schichten anzusprechen?

    in der CH, NL, A, etc. ist ein aufschwung
    islamkritischer parteien zu beobachten.
    vor allem die jungen leute scheinen keinen
    bock auf eine islamische zukunft zu haben.

    meiner meinug nach ist es nur eine frage der zeit, wann die mainstream-medien ihre
    meinungshoheit verlieren werden.

    wie weit die einzelnen staaten bis dahin von
    der migration geschädigt sind, ist noch schwierig abzuschätzen.

  61. Gegen allgemeinen Pessimismus hilft nur ein KReuzchen an der richtigen Stelle:
    Tut garantiert nicht weh und bleibt unter uns:-).
    DIE FREIHEIT NRW tritt an.
    Aktuell sammeln wir die Unterschriften für das Landeswahlamt und wir haben schon locker die Hälfte von 1000 im Sack! Es würde uns enorm helfen, wenn sich jeder hier mit Wohnsitz in NRW bei mir oder dem Vorstand melden würde, damit wir die DIN A4 Blätter am 10.4. abgeben können. Kontakt:
    http://www.diefreiheit.org/tag/nrw/
    oder mail an mich:
    bikebear(at) alice.de.
    Die Urkunden kommen sofort mit Freiumschlag für die Rücksendung, versprochen!
    WICHTIG! Jeder kann nur einmal pro Wahl eine Partei unterstützen, d.h. wenn „aus Versehen“ zwei Parteien unterstützt wurden, dann sind BEIDE ungültig. Ich freu mich auf eure Mails…

  62. @ #55 survivor (31. Mrz 2012 10:15)

    Zuerst steigen die Energie und Lebensmittelpreise.
    Kritisch wird es, wenn die Verbraucher diese nicht mehr bezahlen können bei stagnierenden Löhnen.

    Inflation stoppt Zuwachs bei Reallohn und Millionen bekommen schon lange einen Armutslohn!

    „EU-Kommissar“ Oettinger warnte doch schon vor mehreren Jahren vor steigenden Strompreisen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen!

    Aber warum haben ER und die anderen Politikclowns die ganzen Fusionen abgesegnet?

    Weil die Menschen nicht der Vernunft folgen, sondern denen die am lautesten schreien!

    Dieses Problem zieht sich leider durch die gesamte Menschheitsgeschichte.

    Oettinger: „In my homeland Baden-Württemberg we are all sitting in one boat.“

    ( Oettinger im Dezember 2009 bei einer Konferenz der US-Universität Columbia in Berlin)

  63. Resignation ist vollkommen falsch. Stellen wir die Demokratie wieder auf die Beine und das gilt in allen Problembereichen, ob das die Plünderung unseres Staates durch Schuldenländer oder Zuwanderer oder anderes ist. Ulfkotte und Sarrazin sei gesagt, Bücher zu schreiben das ist wichtig, meinetwegen soll man damit auch gutes Geld verdienen können, man muß aber auch den Mut haben politisch voranzugehen.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/03/16/esm-demokratie-steht-kopf/

  64. #62 5to12 (31. Mrz 2012 10:27)

    meiner meinung nach ist es nur eine frage der zeit, wann die mainstream-medien ihre
    meinungshoheit verlieren werden.

    Erst nach dem Crash.
    Vorher nicht!

  65. #65 Altenburg (31. Mrz 2012 10:30)

    Sie pflegen zu träumen!
    Hier wird nichts passieren!
    Erst durch Tumulte wird sich etwas ändern in diesem schönen Lande!

  66. #11 Nalwood (31. Mrz 2012 07:24)

    Ich habe schon länger für mich festgestellt das die ganzen Debatten am Kern des Problems vorbei laufen. Wie wollen wir hier in Deutschland und in Europa leben. Wie soll unsere Gesellschaft aussehen und wo wollen wir hin als Gesellschaft.

    Das ganze ist so vielschichtig wenn man es genau betrachtet und es gibt keine einfachen Lösungen, wer sowas behauptet ist entweder ein Narr oder lügt sich und die anderen an.

    Es geht um die Zukunft und wie diese aussehen soll!

    Guter Kommentar! Genau darum geht es!

  67. Passend zu meinem obigen Kommentar #39 (31. Mrz 2012 09:22) analysiert ACHGUT die Wahl im Saarland und schreibt u.a.:

    „Wie verzerrt die demokratische Legitimation mittlerweile ist, zeigt, dass die beabsichtigte große Koalition gerade noch von 39,8 Prozent der potenziellen Wähler gewollt ist, sie aber über eine Zweidrittelmehrheit im saarländischen Parlament verfügt.“

    Nichtwählen ist das Schlimmste: es hilft genau den Falschen!

    Selbstverständlich wäre es am besten, man könnte eine konservativ-liberal-islamkritische Partei mit Chancen über 5% wählen. Aber solange es die nicht gibt, ist eine Alternative, wenigstes die nicht weitermachen zu lassen, denen wir das verdanken!

    FDP wird ins Loch versenkt: GUT SO! BITTE WEITERMACHEN!

    Als nächstes bitte die CDU in den Keller schicken.

    Und wer jetzt sagt, mit Piraten oder so wird es noch schlimmer …

    Genau dieses Denken hat uns die aktuelle Situation beschert. Es IST alles schlimmer geworden!

    Und ganz ernsthaft: wäre das totale Happening-Chaos, was die Piraten wohl tatsächlich anrichten würden, wirklich schlimmer das das, worauf wir jetzt zusteuern?

    Während dieser Zeit hätten Konservative immerhin Gelegenheit, sich wieder auf ihre Wurzeln zu besinnen und zu überlegen: wer oder was hat die FDP auf 0,5% und die CDU auf 7% gebracht …

  68. Ab und zu gibt für Politisch Inkorrekte einen kleinen Lichtblick

    Das Schicksal einer ziemlich linken Wirtschaftszeitung scheint auf gutem Weg zu sein. In diesem Blatt wird seit langem die angeblich heilsbringende Wirkung des Euro gepriesen. Die Leser scheinen anderer Ansicht zu sein. Sie haben beschlossen, dem Propagandablatt Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.
    Die Abstimmung über die Qualität einer Ware oder einer Dienstleistung funktioniert zweifelsfrei über die Geldboerse „und das ist auch gut so“.

    Zitat:
    „Europas größter Zeitschriftenkonzern Gruner + Jahr erwägt, seine Wirtschaftszeitung „Financial Times Deutschland“ (FTD) in gedruckter Form nur noch einmal pro Woche erscheinen zu lassen“.
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/ftd-nachdenken-ueber-den-untergang/6455342.html
    Auch das dürfte nur eine Zwischenstation sein.

  69. #65 Altenburg (31. Mrz 2012 10:30

    Nachtrag:

    Schauen Sie sich doch mal an, was gerade im Saarland wieder gewählt wurde.
    Auch in NRW werden die rechtskonservativen Parteien, die als einzige etwas ändern würden, zusammen gerechnet keine 5 % der Stimmen bei den Landtagswahlen erhalten.

    PRO, NPD usw. werden nach der Wahl unter „Sonstige“ in der Größenordnung unter 4 % geführt werden!

    Frau Kraft mit den übrigen Sozen und Grünen wird NRW dann relativ noch stärker verschulden, als die Griechen beispielsweise bereits verschuldet sind.

    So und nicht anders sind die Realitäten in Deutschland!

    Nur ein Crash kann noch helfen!

  70. #64 Wilhemine

    „Oettinger: “In my homeland Baden-Württemberg we are all sitting in one boat.”“

    Händi, Multi-Kulti, Pipi, Promi, Claudi, BUNTI-BUNTI …

    This is what we have earned for our stupidity.
    Oetti 4U!!! The Dschörmans are very globalized, oh yes, they are.

    Juli Zeh im Philosophischen Quartett: „Ich bin Europäerin. In der EU können wir nach Frankreich, Italien … in andere Länder REISEN.“ (!!!!)

    So viel habe ich vorher gar nicht gegessen, wie ich hinterher herausgeko**t habe.

    I brake together …

  71. Das ist genau das, was ich seit Jahren und Monaten predige. Alles lässt sich noch händeln, solange es den Leuten noch einigermaßen geht. Kommt der große Crash und unsere Gutmenschen müssen teilen, dann wirts brenzlich. Ich lach mich jetzt schon scheckig, dann ists vorbei mit Öko, Bio,CO2 und das ganze Gedöns. Renten runter, Löhne auch, Arbeitslose rauf. Sozialparadies is Pumpe.Schätze, in 2 bis 3 Jahren beginnt der knallharte Verteilungskampf.

  72. Meine Meinung ist, dass der Islam der zivilisatorische Totengräber ist. Ich selber brauche keinen Islam, um glücklich zu sein oder werden.
    Nur vor wenigen Stunden haben die Islamisten 7 Menschen getötet und 70 Verletzt. Wo?
    Im Süden von Thailand. So viel zu der Friedensreligion.

    Ich finde den Islam abstossend.

  73. Ich verstehe sehr gut die Haltung von Udo Ulfkotte und kann sie nachvollziehen. Im Grunde genommen kann man ihm nur beipflichten.

    Jedoch: Ich glaube schon, daß wir (wir alle einschl. Ulfkotte, Sarrazin, PI, die islamkritischen Parteien und andere) etwas bewegt haben und weiter bewegen. Ich glaube auch, daß manche etablierten Politiker inzwischen doch ab und zu ein leichtes Gruseln packt, wenn sie sehen, was sie mit ihrer Politik angerichtet haben und daß ihnen ganz dumpf für die Zukunft nichts Gutes schwant.

    Jedoch können sie nicht ausbrechen – sie haben Angst, sind eingeschüchtert, fürchten um ihre Positionen oder sind einfach in ihrem eingefahrenen Fahrwasser drin.

    Wir machen weiter! Erstens kommt es immer anders, als man denkt. Niemand kann in die Zukunft schauen und niemand kann die Entwicklung voraussehen. Vielleicht brechen irgendwann irgendwelche Dämme. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt …

    Und wenn alles den Bach hinuntergeht: Dann wird man später sehen, wie es auch anders hätte gehen können. Daß Leute da waren, die die Entwicklung vorausgesehen haben, die davor gewarnt haben und daß sie dafür beschimpft, verleumdet und bestraft wurden, daß sie die Wahrheit gesagt haben.

    Und wenn morgen die Welt unterginge … usw. … wir werden ein Apfelbäumchen nach dem anderen pflanzen, solange wir können.

  74. Für mich ist die sogenannte westliche Gesellschaftsform wie wir sie aus den 60er bis 90 Jahren kannten nicht zu halten. Und zwar weder in Westeuropa, USA oder Australien.
    Hier in Dortmund hat nun schon jedes zweite Kind Migrationhintergrund. Wie wird das wohl in 20 Jahren sein. Überall in jedem freiwerdenden Ladenlokal eröffnet ein Telefonshop/Minimarkt/Schrottladen etc. Wer mal in ein migrantenfreies Geschäft gehen möchte, dem lege ich den Besuch einer Buchhandlung nahe. dNur dort findet man nur noch Biodeutsche. Das sagt doch alles. Und wer glaubt, er wäre in Neuseeland oder Australien besser drann, vergesst es. Dort heißt es nur noch in den Foren, der meistdiskriminierte Mensch in Australien ist der Angehörige der weißen Mittelschicht.

  75. #74 Karl V. von Lothringen (31. Mrz 2012 10:53)

    Was hätten die Wähler im Saarland bitte wählen sollen?

    NB Ohne gewisse 185 Stimmen hätte es selbst die Grünen aus dem Parlament gebrettert. Und selbst dort würde ich gerne nochmal nachzählen lassen…

  76. Ulfkotte sollte keine Resignation verbreiten, sondern Flyer verteilen und alle anderen zum Flyer-Verteilen aufrufen. In 2 Bundesländern stehen nämlich Wahlen an. Dazu eine Frage: Tritt DIE FREIHEIT wenigstens in Schleswig-Holstein an?

  77. Wer glaubt, der III. (oder IV., je nach Zählweise) Weltkrieg wird mit den Mitteln des I. oder II. geführt, der irrt. Wir sind schon mittendrin.
    Der Mohammedanerexport in alle Welt läuft auf vollen Touren. Die Propagandamaschine brummt und die Gedankenkontrolle ist übler als Orwell es je beschreiben konnte…

    Das unser Wirtschafts- und Sozialsystem fehlerhaft gestrickt sind, war seit Jahrzehnten klar. Nun geht es darum, zu täuschen und Fronten an der falschen Stelle aufzubauen.

  78. Aus dem ulfkotte-interview:

    „Er ist im Gegensatz zu mir ein richtiger Moslemhasser. In einem Buch wird er ganz anders rüberkommen. Er legt Wert darauf, dass er an möglichst vielen Stellen des Buches in Zusammenhang mit Moscheebesuchen und interkulturellen Treffen erwähnt wird. Das ist dann die Seite, die die Leser mitbekommen werden. So ist das mit der politischen Korrektheit.“
    ………………..
    Das ist also die freiheit einer demokratie.
    In der diktatur wussten wir wenigstens, wo es lang ging.
    HIer wird uns eingeredet, millionen glauben es, wir würden die politik bestimmen durch ein kreuz alle paar jahre auf dem stimmviehzettel.

  79. Wenn ich hier lese: „Die Freiheit tritt an“ (zur Landtagswahl in NRW), dann frage ich mich wirklich: Wer steckt dahinter und wer stiftet die an und was wird damit bezweckt. Und wenn niemand dahinter steckt, der anstiftet, dann sind die Leute von der Freiheit STRUNZDUMM.

    Anders kann man nichts mehr sagen über diesen destruktiven dilettantischen Verein. Sie wollen den etablierten Parteien in die Hände arbeiten und sich dafür gern eine weitere Ohrfeige in NRW abholen.

  80. @ #82 Eurakel (31. Mrz 2012 11:06)

    Die Flyer landen doch alle im Papierkorb, die Leute werden nicht gern mit Papier zugemüllt.

  81. Ich habe schon einmal das Scheitern eines Systems erlebt weil die “ Führung “ glaubte , sie bekommen das Kuststück hin , dass sich die Realitäten der vorgegebenen Ideologie unterordnen .

  82. Ob er Recht hat, wird die Zukunft zeigen.
    Aufgeben sollte man aber nicht: Nur steter Tropfen höhlt den Stein!

  83. @ #84 Leserin (31. Mrz 2012 11:13)

    Ich finde es supper, dass „Die Freiheit“ in NRW Flagge zeigen will!

    Meckern könnt Ihr alle, aber das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen, geht wohl nicht.

  84. Hallo #85 Leserin (31. Mrz 2012 11:13)

    “Die Freiheit tritt an” (zur Landtagswahl in NRW)
    Wer steckt dahinter und wer stiftet die an und was wird damit bezweckt.“
    ………..
    diese truppe ist eine weitere „rechte“-parteien-staatsgründung nach dem motto „teile und herrshce“.
    Es gibt soviele davon, die zusammen die etablierten davonfegen könnten. Zumindest in die hintersten ränge.
    also macht der vs einen neuen verein auf, auf den wieder menschen hereinfallen. Die stimmen sind weit unter 5% und fallen weg. Den rest teilen sich die anstifter.

  85. Genau so ist es!

    Die herrschenden Kreise wollen diese Zuwanderung zum Zwecke des Bevölkerungsaustausches. Aufklärung ist nicht erwünscht, deshalb versucht man alle Aufklärer totzuschweigen oder zu verteufeln.
    Die systemtreuen Medien sind hier die Umsetzer dieser Strategie zur Volksverdummung.

    Zuwanderer werden angelockt mit Sozialleistungen und Bevorrechtung!

    Die Politik will es so und die Justiz ist im treuen Gefolge dieser Zielstellung.

  86. Ein Bekannter („Du mit deinem Islam immer!“) meinte auch schon früher, daß sich das mal erledigen würde. Als Beispiel führte er eine alte Dame an, der er sich vom dritten Reich erzählen ließ und wie das mit der Judenverfolgungg war: „Die [Juden] hat keiner gemocht, weil sie reich waren und überall sind die rumgelaufen, SO WIE DIE DA!“ und zeigt auf ein paar M´s die gerade vorbeikamen…

  87. #85 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:14)

    Richtig! Die Wirkung dieser „klassischen“ Agitationsformen wird drastisch überschätzt – wir leben nicht mehr Anfang der 70er Jahre!

  88. Ich glaube auch daß wir noch verrückte Sachen erleben werden , wir gehen harten Zeiten entgegen .
    Wenn das Geld aus ist , beginnt ein Hauen und Stechen .
    Schon schlimm man muss wirklich hoffen daß es den ganzen Laden zerreisst , sich dann die Spreu vom Weizen trennt , und wir eine neue Gesellschaft aufbauen .

  89. #16 Eurabier (31. Mrz 2012 08:21)

    wenn Lea Sopie Bredehorst trotz Antirassismustraining Opfer einer mohammedanischen Gruppenvergewaltigung wird, wie heute schon in den Banlieus Frankreichs zu beobachten!

    Wir können uns auf ähnliche Szenen in sehr absehbarer Zukunft(!) in Brüssel einrichten, wenn die Lea-Sophies, die direkt aus den Universitäten an die Schaltzentralen der EU-Macht geholt wurden, es wagen sollten, ihr EU-Gebäude zu verlassen – und auf der Strasse von den Horden aus Molenbeek und Anderlecht bereits erwartet werden.

  90. #81 Stefan Cel Mare (31. Mrz 2012 11:04)

    Was hätten die Wähler im Saarland bitte wählen sollen?

    Zu möglichst gegen 100 % Die Linke mit Lafo!

    Wegen der Selbsttherapie im Saarland und als abschreckendes Beispiel für den Rest der Republik! 😉

  91. Stopp den Islam. (“Der Islam ist verfassungswidrig“) Die Lösung ist das Verbot. Ohne wenn und aber . Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glueckes Unterpfand:
    Wir dürfen es nicht mehr zulassen Das dieser Islam in Deutschland sich noch weiterentwickelt.
    In Freiheit leben heißt auch für diese Freiheit zu kämpfen und diese wundervolle Demokratie
    vor dem Islam Faschismus zu schützen und zu stärken .
    Jeden Tag immer wieder darauf hinweisen nett freundlich gut informiert Denn großen Parasit Islam mit Worten und Gesetzen zur Strecke . Auch viele Moslem wünschen sich ein Islamfreies Deutschland wo sie ohne Angst vor schlimmsten Konsensen von diesen Horror loslassen können .

  92. @ #90 Stefan Cel Mare (31. Mrz 2012 11:20)

    Hallole mein Liebster!

    Meine Erfahrung – Infostände, Flyer verteilen, nützt alles nichts. Leider.

  93. Das ist ja der reinste Defätismus! So ein Beitrag an dem Tag, den Stürzenberger zum Bewginn des Widerstandes ausgerufen hat, der in die Geschichte eingehen wird!

    Bei quotenqueen.wordpress.com übrigens ab 12 bzw 13 uhr 30 live aus aarhus!

  94. #95 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:29)

    Hallole mein Liebster!
    Meine Erfahrung – Infostände, Flyer verteilen, nützt alles nichts. Leider.

    So ist es!
    Gegen die MSM mit ihren verlogenen Politikern mit Infoständen und Flyern anzukämpfen ist schier aussichtslos.
    Da hilft wohl nur der Crash.
    Und der kommt!
    So sicher wie das Amen in der Kirche!

  95. KOPP EXKLUSIV: Ab 2012 Kriege wieder mitten in Europa
    Udo Ulfkotte

    Der renommierteste Zukunftsforscher der Welt, Gerald Celente, prognostiziert den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in seiner jüngsten Studie nach zwei Generationen des Friedens nun ethnische Spannungen und Nationalismus, Zerfall und Kriege – zudem die Vertreibung aller Muslime aus Europa. Und das alles schon in wenigen Monaten.

    (Im Originaltext heißt es: »Leave Europe before it’s too late? In 2010, such a thought was far beyond far-fetched. Make plans to escape Europe before war breaks out? War? What war?«). Celente schreibt, überall in Europa werde in den kommenden Monaten der Nationalismus extrem stark zurückkehren. Separatistische Bestrebungen, wie man sie von den Basken, Schotten und Flamen kenne, würden in Zusammenhang mit dem kommenden neuen wirtschaftlichen Zusammenbruch vom Ausnahme- zum Normalfall. Vor allem Migranten müssten sich schon in wenigen Monaten in Massen in Europa darauf vorbereiten, den Kontinent wieder schnell zu verlassen. Uralte Ressentiments und Ausländerfeindlichkeit würden sich gegen nichteuropäische Migranten richten, deren Integration in Europa gescheitert sei. Das friedliche Zusammenleben mit kulturfernen Migranten lasse sich nicht durch Gesetze oder Umerziehung erzwingen, schreibt Celente. Er empfiehlt beispielsweise Muslimen daher, sich schon jetzt mit Fluchtplänen auf diese absehbare Situation in Europa vorzubereiten, das sei »nicht überzogen« (»… for Muslims, the need to develop escape plans is by no means far-fetched and is already being considered by many«).

    Die ethnischen Säuberungen, die sich bald schon vor allem gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten.

    An der Entwicklung änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – und falls ja, dann nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten umso schlimmer wieder auf. Die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen in Europa ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-ab-2-12-kriege-wieder-mitten-in-europa.html

  96. Udo Ulfkotte:

    Ich schreibe ja nicht nur unter eigenem Namen, sondern vor allem auch als Ghostwriter für große Verlage Autobiografien. Und ich sitze gerade an einer Autobiografie eines bekannten SPD-Politikers. Sie werden verstehen, dass ich seinen Namen nicht nenne. Er teilt übrigens meine Meinung in Hinblick auf den Islam. Nur im Fernsehen und vor Publikum spricht er öffentlich völlig anders. Das bringt ihm Wählerstimmen. Er ist im Gegensatz zu mir ein richtiger Moslemhasser.

    Man darf gespannt sein.

  97. @ #104 Karl V. von Lothringen (31. Mrz 2012 11:34)

    „Kaiserliche Hoheit“, wie wahr wie wahr!

    Jeden Tag Sahara WagenknechtIn und die Rote Claudia im TV, dadurch lassen sich die einfachen Leut‘ beeinflussen!

  98. #105 chessie (31. Mrz 2012 11:39)

    Der renommierteste Zukunftsforscher der Welt, Gerald Celente, prognostiziert den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in seiner jüngsten Studie nach zwei Generationen des Friedens nun ethnische Spannungen und Nationalismus, Zerfall und Kriege.

    Wiederholung:

    Mein Reden seit ’33!

  99. Ich kann Ulfkotte verstehen, dass er für sich so entschieden hat. Er hat auch nur ein Leben und sein Engagement wird ihm auch jede Menge Stress bereiten.
    Es hat auch keinen Sinn sich aufzureiben wenn „Die Zeit noch nicht reif“ ist. Das Ereignis, das die nächsten Jahre bestimmen wird, ist die Euro-Krise in all ihren Facetten. Die Folgen werden die Politik zu Entscheidungen zwingen, die sie heute noch nicht zu denken wagen.

    Hoffnung macht aber dass:

    – ein trockenes Sachbuch, voller Statistiken, Millionenauflagen erreicht und bei den Eliten richtig Panik auslöst.

    – sich die Tonart in den Kommentaren in Zeitungen, in den letzten Jahren, völlig ins politisch-inkorrekte verändert hat. Die hilflose Reaktion der Redaktionen spricht Bände.

    – die politischen Entscheidungen immer hemmungloser und die Rechtsbrüche immer dreister werden.

    – der Aufstieg der Piraten als Protestpartei, nur um die Etablierten abzustrafen.

    Manchmal, muß man sich einfach nur ans Ufer setzen, den Dingen ihren Lauf lassen und warten bis die Feinde vorbei treiben.

    Sollen sie doch, noch ein Weilchen, in dem Morast, den sie da angerührt haben, hecktisch rumstrampeln, bis sie dann drin ersaufen.

    Erst dann, lohnt es sich wieder, zu handeln.

    Bis dahin heißt es:
    Entdecke den Griechen in Dir.

  100. @ #103 Andy2 (31. Mrz 2012 11:30)

    Das ist ja der reinste Defätismus! So ein Beitrag an dem Tag, den Stürzenberger zum Bewginn des Widerstandes

    Internationale Netzwerke im Kampf gegen den „politischen Islam“ sind auch wichtig!

    Großaktionen sind nicht „Umsonst“… Aber die Massen sind eben noch nicht bewegt. Dazu braucht’s eben noch viel MEHR… (Armut)!

  101. #107 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:42)

    Jeden Tag Sahara WagenknechtIn und die Rote Claudia im TV, dadurch lassen sich die einfachen Leut’ beeinflussen!

    Also, die Sahra könnte mich auch überzeugen, wenn sie nicht so steif wäre.
    Natürlich nicht politisch! 😉

    Claudia natürlich viel weniger!
    Da würde ich vorher lieber auf Männer stehen!
    *schüttelschüttel*

  102. Travis Bickle – „Hier in Dortmund hat nun schon jedes zweite Kind Migrationhintergrund.“ Das habe ich in meinem neueen Video dokumentiert und ich fordere auch andere auf, solche Aufnahmen in der Übergangszeit – in der wir uns alle befinden – als Dokument herzustellen. Am Ende sieht man die Fußballschule des BVB, in der jeder 3. schon schwarz ist. Diese Tendenz sieht man auch in der Dortmunder Innenstadt…

  103. 5 Stefan Cel Mare

    „Mit dem gleichen “Recht” hätten sich die Grünen 1983 auflösen können: “Wir haben nichts bewirkt!”“

    Das ist ja das Deprimierende: Gruene, SPD und Gewerkschaften hatten vor 2 Jahrzehnten bereits ihre Ziele erreicht und haetten, sich – ein Rest Ehrgefuehl vorausgesetzt – laengst aufloesen muessen. Was diese drei Organisationen danach in die Wege leiteten, war fuer die Entwicklung Deutschlands schaedlich. Alle drei haben, aus lauter Machtgeilheit, neue „Ziele“ erfunden, nur, um noch ein bisschen ganz oben mitmischen zu duerfen.

  104. @ #111 Karl V. von Lothringen (31. Mrz 2012 11:47)
    #107 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:42)

    Also, die Sahra könnte mich auch überzeugen, wenn sie nicht so steif wäre.
    Natürlich nicht politisch!

    Claudia natürlich viel weniger!
    Da würde ich vorher lieber auf Männer stehen!
    *schüttelschüttel*

    Ach was, das Motto der Männer ist doch immer:

    „In der Nacht sind alle Katzen grau!“

  105. Mal was ganz anderes. Beim Emdener Kindermord
    hatten die Ermittlungen ergeben, dass es der bisher Verdächtigte, ein 17jähriger Berufsschüler, nicht war. (Bei facebook war zu Lynchjustiz aufgerufen worden.)
    Ich spekuliere mal … sollte es nicht vielleicht eines unserer „Schätzchen“ gewesen sein?

  106. @#91 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:16)
    @ #84 Leserin (31. Mrz 2012 11:13)

    Ich finde es supper, dass “Die Freiheit” in NRW Flagge zeigen will!

    Meckern könnt Ihr alle, aber das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen, geht wohl nicht.

    Liebe Wilhelmine, Deinen süßen Kommentar nehme ich jetzt heute mal mit in den Tag.

  107. #103 Andy2 (31. Mrz 2012 11:30)

    Das ist ja der reinste Defätismus! So ein Beitrag an dem Tag, den Stürzenberger zum Bewginn des Widerstandes ausgerufen hat, der in die Geschichte eingehen wird!

    Bei quotenqueen.wordpress.com übrigens ab 12 bzw 13 uhr 30 live aus aarhus!
    ——————————–
    Ja, ich habe auch die Vermutung, dass hier einige zerstörerische Kräfte am Werk sind.

  108. Nichts bewirkt. Richtig.
    Hoffnung auf den großen Crash?
    Na dann soll der mal hoffen.
    Wenn es crashed und kein Geld mehr da ist, lassen unsere Politiker eher deutsche Rentner, Arbeitslose und Pflegebedürftige verhungern als nur EINEN CENT den Mohammedanern vorzuenthalten.
    Die Deutschen werden verhungern, wenn der Staat es so will. Sie sind hörig, feige und dumm. Sie werden sich nicht wehren.
    Kürze den Mohammedanern das Geld und es wird eine Plünerung geben, wie es sie seit den Fall von Byzanz nicht mehr gegeben hat.

  109. #113 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:53)

    “In der Nacht sind alle Katzen grau!”

    Was ich nicht mit den Augen unterscheiden kann, ist aber noch fühlbar! 😉

  110. Solange durch die herrschende politische Klasse die potemkinschen Dörfer mit irrsinniger Staatsverschuldung aufrecht gehalten werden, wird sich nix ändern. Die Mehrheit der Bürger schläft den Schlaf der Unvernunft, solange alles irgendwie zu funktionieren scheint. Man geht gegen einen Bahnhof auf die Strasse, aber nicht gegen die Abermilliarden/Billionen, die an die Euro-Schuldenstaaten & Banken verschenkt werden. Die staatstreuen Medien hypen sowas wie die „Piraten“ nicht ohne Grund als vermeintliche politische Alternative – es sollen echte politische Alternativen verhindert werden.

    Nur ein Beispiel: Ich kenne nicht nur eine Familie, die permanent umzieht und ihre Kinder umschult, nur damit ihre Kleinen nicht in Klassen mit 95% Türken/Araber-Anteil „lernen“ müssen. Aber auf die Idee, aktiv über die wahren Ursachen dieser Misere nachzudenken oder etwas anderes als die Versager-Parteien zu wählen, kommen sie nicht.

    Es scheint leider so, dass es wirklich erst richtig crashen muss.

  111. #113 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:53)

    “In der Nacht sind alle Katzen grau!”

    Noch ein Spruch Hegels, der es in die Volksweisheit geschafft hat…

  112. #117 r2d2 (31. Mrz 2012 11:55)

    Kürze den Mohammedanern das Geld und es wird eine Plünderung geben, wie es sie seit den Fall von Byzanz nicht mehr gegeben hat.

    Unterschätze den BGS und die Bundeswehr nicht.
    Beide werden die Polizei kräftig unterstützen.
    Ich melde mich dann übrigens freiwillig zu einer Wehrübung! 😉

  113. @ #120 Stefan Cel Mare (31. Mrz 2012 11:57)

    Wusste nicht, dass diese alte „Weisheit“ von Hegel stammt.. Der Mann hat viel kluges und bis heute gültiges von sich gegeben.

  114. @122 Karl V. von Lothringen

    Wenn Merkel der BW den Befehl gibt auf Deutsche zu schießen, dann werden die es machen.
    Niemand wird jemals nur auf die Idee kommen einen Befehl zu verweigern.
    Befehl ist Befehl und Gesetz ist Gesetz.
    Das Motto aller Menschen, die sich freiwillig in die Sklaverei begeben haben.

    Ich wünschte es wäre anders.
    Ein schönes WE

  115. Ich finde nur man müsste die Kräfte der islamkritische Szene mehr bündelt. Bei Wahlen würde man viel mehr Gewicht in die Waagschale werfen wenn Parteien mehr gebündelt auftreten würden.

  116. In den MSM ist der Schlaf tief und gerecht. Aber selbst hier faellt mir auf: die Mehrheit ignoriert die Tatsache, dass die Entwicklung in einem sich potenzierenden Tempo verlaufen wird. Aussagen wie „mal sehen, was die naechsten Wahlen bringen“, belegen, dass man glaubt, noch ueberschaubar viel Zeit zu haben. Es ist vorbei. Wenn die Leute anfangen, Vorraete anzulegen, werden ein paar Teg spaeter Schuesse in den Strassen zu hoeren sein. Mein Gott, wie dumm ist eigentlich der Michel?!

  117. #113 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:53)

    “ “In der Nacht sind alle Katzen grau!”
    ————————————————-

    Nicht wenn man das Licht anläßt! 😉

  118. #16 Eurabier (31. Mrz 2012 08:21)

    „Mehr Moscheen in den Rotweingürtel und aus einem linksgrünen Oberstudienrat wird nach ein paar Wochen ein Nazi, wetten, dass?“

    FALSCH. Ich wette dagegen!

    Die werden zu Mohammedanern, zu waschechten, die dann eigenhändig den Christen den Kopf abhauen. Denn genau das ist deren Ziel, gestern, heute und morgen.

    Und die vielen Atheisten hier im Forum werden jubeln, so wie die Meute hier immer wieder kommt, wenn es wieder einmal um die Kirche geht.

    Bis es ihnen dann auch an den Kragen geht – und niemand mehr da ist, der ihnen helfen kann.

  119. Ich denke, daß Hr. Ulfkotte richtig liegt.
    Allerdings hoffe ich, daß die auf PI und anderen Seiten (teilweise) offengelegten Hintergründe sich doch im Unterbewußtsein vieler Leser verankern und mithelfen, daß, wenn „das Pendel der Geschichte ausschlägt“, dadurch wenigstens der Ausschlag vergrößert wird und diese faschistoide Ideologie namens „Islam“ sowie noch wichtiger die Verantwortlichen und Mittäter des europäischen Leitkartells gründlich hinwegfegt.
    Die scheinbar unerklärliche Furcht des Leitkartells vor dem €uro-Crash ist die Furcht vor dem eigenen, womöglich sogar physischen Untergang 😉
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  120. Super in dem Interview der Klartext:
    „Ganz nüchtern gesehen hat Islam-Erfinder Mohammed das getan, was Adolf Hitler im vergangenen Jahrhundert tat, um Macht zu gewinnen. Was bei Adolf Hitler Mein Kampf ist, das ist bei Muslimen der Koran. Ein neutraler Leser wird mehr als 200 Stellen mit Aufrufen zum Kampf gegen Ungläubige darin finden. Das Machwerk Koran müsste bei uns genauso auf den Index wie Mein Kampf. Mohammed und Adolf Hitler sind sich auf vielen Gebieten sehr ähnlich. … Die Nazi-Ideologie und der Islam sind halt sehr wesensverwandt. Nicht umsonst haben die Führer des Islam zu Zeiten des Nationalsozialismus eigene islamische SS-Brigaden aufgebaut, um Hitler bei seinem Vernichtungskampf gegen die Juden zu unterstützen. Allahs grüne Nazis werden heute von der Politik hofiert. Ein Treppenwitz der Weltgeschichte.“
    Degoutant die Doppelzüngigkeit: Ulfkotte schreibt als Mietfeder verlogene Biographien für verlogene Politiker; privat Mohammedanerhasser, nach außen eifrige Liebediener. Beide wissen Bescheid darüber, veröffentlichen aber das totale Gegenteil. Das fasse ich nun nur noch schwer. Oder gehört das zu Ulfkottes Programm, den von ihm prognostizierten Clash zu beschleunigen?

  121. Ulfkotte ist schwach und ein feigling der sich offensichtlich nach Kanada verzogen hat. In DE zu bleiben und sich dem Unheil zu stellen traut er sich nicht.

    Wahrscheinlich wäre er einer der ersten die zum Islam konvertieren würden um leben zu dürfen. Genau wie viele der anderen kleinen Christengutmenschlein die uns dieses Schlamassel gebracht haben. Ritter oder Bettler das ist hier die Frage.

    Ulfkotte hat ganz offensichtlich frustriert aufgegeben und wenn es so ist soll er von nun an schweigen…….

  122. #75 abendlaender11 (31. Mrz 2012 10:53)

    Ihre Kommentare werden immer brillianter, aber auch bissiger. Haben Sie auch die Schnauze voll?
    Die ModÄrne (Ihre Wortschöpfung) ist für einen Rebell unerträglich. Man rennt gegen die Wände einer Gummizelle.Für mich bedeutet Rebell sein heute:Politisch Inkorrekt sprechen und handeln.
    Zur Entspannung empfehle ich mal wieder die Lektüre von Jack Kerouac`s: On the Road.

  123. Ich stimme Ihnen zu, Hokkaido (#131). Der Traum, ja die Schlußfolgerung, aus feigen Verrätern würden über Nacht Helden, trifft völlig daneben. Lieber zu den Siegern gehören.
    In diesem Sinne: Wer weiß, welche PolitikerInnen/Medieheinis bereits konvertiert sind (Nils Schmid, Thomas Bellut, Leute im Dumont-Verlag – nur mal wahllos herausgegriffen)?

  124. Mir ist das zu plump und pessimistisch, was Ulfkotte da schreibt. Er hat ja schon viele Mißstände in seinen Büchern beschrieben, umso erstaunter bin ich über seine Erkenntnissen zu Thema. Hat sich denn was geändert?
    Und überhaupt: Noch vor einem crash wird es in Frankreich oder Belgien losgehen. Bereits kann irgendein „Funke“, beispielsweise ein auf der Flucht vor der Polizei tödlich verunglückter Dieb, halb Paris in Flammen setzen (vorausgesetzt, er ist Moslem). Da brauchen wir nicht erst auf einen crash zu warten.
    Was wir machen können, das ist weiter hier die unverfälschten nachrichten bringen, seien sie auch noch so schlecht. Die gleichgeschalteten Medien bringen sie nicht oder nur verfälscht. Jeder merkt doch, dass sich in Wirklichkeit immer mehr eine Ahnung bekommen. Nur aus politischer Korrektheit bzw. aus Angst vor den Folgen ihres Durchbrechens sagen viele nicht offen ihre Meinung. Vielleicht braucht es einen „neuen Sarrazin“.
    Wenn eine „Partei“ wie die Piraten nur mit flotten Sprüchen mal eben aus dem Stand fast zweistellige Werte erreicht, sagt das schon einiges über Zustand der Gesellschaft.

    #16 Eurabier (31. Mrz 2012 08:21)
    köstlich!

  125. #115 Wilhelmine

    „Ach was, das Motto der Männer ist doch immer:

    “In der Nacht sind alle Katzen grau!”“

    „Und um drei Uhr nachts im Logo,
    Läuft zum Schluß der allerletzte Pogo,
    Neben Dir die dicke, nette,
    Rasselt mit ihrer Intimschmuckkette. …

    Stangenfieber in der Nacht,
    Was hast Du aus mir gemacht?
    Und Du weißt genau, und Du weißt genau,
    Morgen brauchst Du wieder ASPIRIN,
    Und wenn die Alte noch mit zu Dir raufkommt,
    Dann guck mal lieber nicht so genau hin.“

    (Lotto King Karl und die Barmbek Dream-Boys)

  126. @ 130 survivor (31. Mrz 2012 12:11)
    #113 Wilhelmine (31. Mrz 2012 11:53)

    Nicht wenn man das Licht anläßt!

    …ja dann…
    hilft nur noch „Umdrehen“!… Ihr Männer seid doch erfinderisch!

  127. Hallo #107 Wilhelmine

    Jeden Tag Sahara WagenknechtIn und die Rote Claudia im TV, dadurch lassen sich die einfachen Leut’ beeinflussen!
    ……….
    Du hast den star der stare vergessen, der wirklich JEDEN tag vor die linse kommt: Gysi!

    Zum erbrechen, diese figur und erst recht seine angebliche kapitalismuskritik. Der ist knallharter kommunist, hat für die stasi gearbeitet und verdummt weiterhin die menschen mit der guten idee von marx, engels, lenin und gysi.

  128. #125 Wilhelmine (31. Mrz 2012 12:02)

    In der Tat. Vieles hat seinen Weg in die Volksweisheit gefunden:

    – die Volksvertreter, die zu Volkszertretern werden,
    – das Volk, das immer die Regierung hat, die es verdient,
    – die Katzen, die in der Nacht alle grau sind,

    und etliches mehr.

  129. Ich gebe recht, es ist aussichtslos! Es bleibt nur noch die Option, den Tiger zu reiten bis er schlapp macht! Solange die Bundesbürger sich über „Türkisch für Anfänger“ amüsieren, in den Türkeiurlaub fahren oder auch nur ihren Döner essen, dazu sich durch die Propagandamaschinerie manipulieren lassen, daß „Rechts“ böse, hitlernah, reaktionär und antisemitisch ist, solange berechtigte Kritik als“nazistisch“ stigmatisiert wird,solange wird sich nichts ändern, und nur ein Crash kann ein neues Bewußtsein schaffen, um eine neue Qualität zu erschaffen. Die Menschen haben sich hier in ihrer „Wohlstandsgesellschaft“ bequem eingerichtet und nur ein „Erdbeben“ kann sie aus dem Dämmerschlaf wecken!

  130. @ #136 Andy2 (31. Mrz 2012 12:27)

    #83 Eurakel (31. Mrz 2012 11:06)

    Tritt DIE FREIHEIT wenigstens in Schleswig-Holstein an?

    Aber in NRW werden sie antreten!

  131. wenn ich ein „links-grüner“ wäre, würde ich alles daransetzen ein geeignetes exil zu
    finden!
    wenn die stimmung im volk grossflächig kippt und keine kraft da ist, dies zu „kanalisieren,
    dann gnade „irgendwer“ diesen leuten.

    man könnte sagen, sie haben es nicht anders verdient, aber ich denke, sowas sollte man nicht mal seinem ärgsten feind wünschen!

  132. #128 what be must must be (31. Mrz 2012 12:07)

    Menschen sind es gewohnt, in linearen Prozessen zu denken, die sich am besten auch noch in infinitesimal kleinen Schritten vollziehen. Die Dynamik nichtlinearer Prozesse wird von den wenigsten verstanden.

    Das Gute ist: unsere Gegner verstehen diese Dynamik aber auch nicht.

  133. #58 Robert de Nitro (31. Mrz 2012 10:15)
    #60 kewil (31. Mrz 2012 10:19)

    Wohin denn auswandern? Habt Ihr einen Tipp?
    Rußland, China, Japan, Australien vielleicht?

    Alle EU-Länder wird man vergessen können, man schaue nur nach Frankreich, UK, die skandinavischen Länder etc. In den USA ist es auch nicht viel besser, außer daß sich dort die Problemmenschen auf eine größere Fläche verteilen können (zumindest theoretisch).

  134. Ich hatte mal eine heftige Diskussion mit so einem Grünlinken Gesinnungsbeauftragten. Dem konnte ich nur sagen, dass ich es Deutschland wünsche, dass seine Grünlinken Genossen mal für 12 Jahre mit den selben Machtbefugnissen wie damals die Nazis an die Macht kommen sollten und ich mir das Land danach mal anschauen möchte. Diesen Wunsch habe ich immer noch und wenn mich nicht alles täuscht, ist es in wenigen Jahren soweit.

  135. #89 wolfi (31. Mrz 2012 11:20)

    Da hat Ulfkotte nicht unrecht, wenn die Zeiten härter werden, werden auch die Mittel andere werden. Die Toleranz für Sozialschmarotzer und Intensivkriminelle wird dann schnell sinken. Und wenn kein Geld mehr für soziale Projekte und linke Sozialarbeiter da ist, hat es für die auch keinen Sinn mehr, weiter an ihren Schäfchen als Einkommensquelle festzuhalten. Denn ihr eigenes „Brot“ wollen Sozialarbeiter ja mit denen nicht teilen, nur das „Brot“ anderer was aber ausbleibt.

  136. Das sich bei denen, welche sich tagtäglich oppositionell engagieren, gelegentlich Fatalismus breit macht, ist mehr als verständlich. Und ja, es gibt keinen Automatismus, der die globale Nutzmenschenzüchtung und Sklaverei verhindern würde. Es gibt aber auch keinen Automatismus, welcher sie erzwingen kann. Heute ist es ein enormer Kraftaufwand 30 Hansel in einen Bus nach Aarhus zu bringen, aber morgen schon kann es sein, das kein Kraftaufwand 3 Mio. auf den Straßen verhindern kann. Wir haben in der DDR gesehen wie schnell das, ‚against all odds‘, geschehen kann. Und die Kriminellen, die hier herrschen wissen das. Glaube niemand, 1000ende Tote, 100000ende Vergewaltigte, mio. Ausgeplünderte würden nicht zählen…, nein, unsere amoklaufende Herrscherklasse stinkt vor Angst und das aus gutem Grund.

  137. #134 Edison
    Ulfkotte wohnt nicht in Kanada, sondern ganz in der Nähe meines Heimatortes abgeschieden auf einem kaum einsehbaren, voll eingezäunten Grundstück mit Fischteich. In einer Stadt kann er wegen der Gefährdung durch Bereicherer nicht mehr sicher leben.

  138. #143 UP36 (31. Mrz 2012 12:41)

    Ich gebe recht, es ist aussichtslos!

    Wenn die Aktivisten des KBW im Jahr 1977 genauso gedacht hätten, gäbe es heute eine Partei „Die Grünen“ nicht.

    Wenn die Aktivisten der SED im Jahr 1990 genauso gedacht hätten, gäbe es heute eine Partei „Din Linke“ nicht.

    Sind wir weniger standfest? Dann haben wir das, was kommen mag, auch nicht anders verdient.

    NB Deutsche – und englische – Fussballmannschaften waren jahrzehntelang dafür gefürchtet, bis in die letzte Sekunde zu kämpfen und ggf. das Spiel noch zu drehen bzw. zumindest – wie 1966 oder im Halbfinale 1970 – in die Verlängerung zu bringen. Das hatten sie allen anderen voraus.

    Das Spiel ist erst dann zu Ende, wenn der Schiri abpfeift.

  139. #136 Andy2 (31. Mrz 2012 12:27)
    Bei Quotenqueen wird gegen M.Stürzenberger gehetzt. Er wird in die rechtsextreme Ecke gestellt und als zukünftiger Bundeskanzler verhöhnt. Verhöhnt, verhöhnt. Nein, von Quotenqueen erwarte ich überhaupt nichts Positives für die Islamkritik. Sie diskutieren lediglich die Islamkritik und jede positive Aktion, die auf PI vielleicht gelobt wird, kaputt. Dort regieren die Atheistidioten. Vielleicht gibt es auch 1 oder 3 nette Leute darunter, aber mehr nicht.
    In meinen Augen gehören die Quotenqueener zu den Zerstörern, die sich u.a. auch freuen, dass die Freiheit nicht in Schleswig-Holstein antreten wird.
    Fritzberger und Co lassen grüßen.

  140. #149

    ok dann nehm ich das mit Kanada natürlich zurück. Hab das wohl mit Andreas Popp durcheinander gebracht.

    Trotzdem gefällt mir der Weg den Ulfkotte da eingeschlagen hat nicht.

  141. #143 UP36

    „… daß “Rechts” böse, hitlernah, reaktionär und antisemitisch ist, …“

    Bei „Hitler“ muß man unterscheiden. Ist die wirkliche Person gemeint, die Fachkraft mit Migrationshintergrund aus Österreich, 1945 durch Selbstmord aus dem Leben geschieden oder ist der Ewige Schnäuz gemeint, also der Leibhaftige selber, der Deutschland letztinstanzlich regiert und den Untergang angeordnet hat, weil er den WK II verzockt hat?

    Antisemit bin ich nicht. Dazu habe ich geistig viel zu viel von unzähligen jüdischen Geistesgrößen profitiert, Josef Roth, Victor Frankl … Dazu haben jüdische Mütter zu viele gutaussehende und hochintelligente Töchter, dazu sehen die Verhältnisse in Israel viel zu gut aus im Vergleich zu den benachbarten Staaten.

    Aber rechts, reaktionär und böse bin ich durch und durch.
    Die Ewigheutigen in Bunt-Deutschland 2012 haben die linke Software in ihren Prozessoren unter dem Pony installiert, sie sind alle sehr, sehr lieb.

    REAKTIONÄR sein heißt, auf den Fortschrittswahn, die ganzen Alfanzereien und Tollheiten der Weltverbesserer zu REAGIEREN, sich rückwärtsgewandt auf die Kernwerte des Abendlandes zurückzubesinnen.

    Gerade das Böse und das Rechte halte ich für das angemessene Therapeutikum.

  142. Hallo #151 Stefan Cel Mare!
    Sind wir weniger standfest?
    ………..
    Nein, sind wir nicht.

    Aber die Grünen Khmer-Kommunisten waren erwünscht für die durchsetzung. Genauso die sed-pds-linke.

    Da immer mehr auf die kommunsitische propaganda hereinfallen, sind diese die stimmvieheintreiber. Schliesslich werden ja schon die kinder von kleinauf auf knallrot getrimmt. Das ist nur grünüberstrichen worden wegen der tarnung.

    Unsere einstellung wird unter dieser pseudoelite niemals fuss fassen. Die haben ALLE MACHTmittel in der hand. Von medien bis justiz.

  143. #80 Eurakel

    Bevor hier nicht der Sozialismus voll zur Blüte gekommen ist, geht noch kein Moslem nach Hause.

    Das ist falsch.
    Das Türk-Kartell benutzt (auch) die Linken als „nützliche Idioten“, als Steigbügelhalter.
    Die türkischen Gehimdienste sind besonders in D hervorragend vernetzt und haben staatliche Institutionen erfolgreich und massiv infiltriert.
    Zur Sicherung des türkischen Einflusses in D ist also ein EU-Beitritt der Türkei garnicht mehr erforderlich.
    Mit Beginn des „Sozialismus“ (nach Aussschaltung aller demokratischen Kräfte) würde eine umfangreiche Liquidation vor allem der linken Steigbügelhalter beginnen.
    Das Türk-Kartell haßt die Linken wie die Pest – allein zwischen 1971 und 1980 wurden viele tausende Linke in der Türkei bei Nacht- und Nebelaktionen vor allem durch den ÖHD (Özel Harp Dairesi) liquidiert und werden es auch heute noch.
    Auch die Kurden hatten einst gehofft, durch eifrige Teilnahme an den Armenier- und anderen Genoziden in das Türkische Leitkartell aufgenommen und darin anerkannt zu werden 🙂

  144. @ Wilhelmine

    Geiles Bildchen 🙂

    Je schneller der Crash kommt, desto besser!
    „Hartgeld“ hat bisher JEDEN Crash überstanden 😉

  145. Ich teile die Ansicht, daß sich durch politische Pateien (Freiheit. PRO, BIW etc.) kaum etwas ändern wird; lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.
    Das liegt zunächst daran, daß wir längst in einer Meinungsdikttatur leben; die Mainstreammedien ünterdrücken jede Form von Parteienvielfalt. Aktueles Beispiel: Die FDP wird niedergeschrieben und -kommentiert, die perfiden Piraten werden auf allen Kanälen hoffähig gemacht.
    Das Ziel ist die Verhinderung einer halbwegs bürgerlichen Koalition. Die CDU wird bei den nächsten Bundestagswahlen das zweifelhafte Vergnügen haben, unter SPD, Grünen und Piraten als Koalitionspartner zu wählen.
    Dazu kommt, daß die Mentalität der Konservativen(wie z.B. hier im Forum verteten) ihnen bei der Erringung von politischer Macht im Wege steht. Desperate Lebensauffassung, Dreistigkeit und Rücksichtslosigkeit der Linken gehen den meisten hier ab. Zudem muß man sich noch um die Familie, Freunde und evtl. sein Ehrenamt kümmern (von der Feuerwehr bis zum Gemeinderat).Die meisten Linken, die ich kennengelernt habe, ware immer groß darin, eine soziale Wohltat nach der anderen vom Staat zu fordern, auf zwischenmenschlicher Ebene aber, wenn das eigene Hab und Gut, der eigene persönliche Einsatz für den Nächsten gefordert wurde, eine Katastrophe.

  146. Ich selber habe 55.000 Flugblätter von Pax Europa verteilt mit allen möglichen Koranzitaten, Erdogan-Zitaten, Öger-Zitat und so weiter. Gute Argumente.

    Und gebracht hat es wohl auch nichts.

    Die Leute wissen das zwar so noch nicht, aber sie w o l l e n es aus irgend einem mir noch immer unbekannten Grunde auch gar nicht wissen.

    Momentan bedeutet Islam für die wohl eher, von freundliche Leuten Döner und Kebab ums Mäulchen geschmiert zu bekommen.

    Erst wenn diejenigen, die heute mit Moslems zur Schule gehen und dort von denen als Schweinefresser gedisst worden sind, aus dem gröbsten raus sind und anfangen mitzureden, wird sich etwas ändern.

    Oder wenn es jetzt – wenn der ESM eingeführt wird und die Banken ihre Bürgschaften einfordern und gleichzeitig das Öl knapper wird und die Leute unzufriedener werden, dann könnte sich was ändern.

    Aber momentan ist wirklich nichts zu wollen. Man sieht das auch an den stagnierenden Besucherzahlen von PI.

  147. Ich habe keine Zweifel an Ulfkottes Prognose.
    Die Muslime in Europa werkeln zwar in unseren Kreissälen fleißig weiter, letztendlich werden sie den Wettlauf gegen den Crash verlieren.
    Wer diese Zahlen liest:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article106140814/Finanzkrise-stellt-eine-ganze-Generation-ins-Abseits.html

    … kann gar keinen Zweifel mehr hegen, dass die Harakiri Migrationspolitik Europas eines nicht allzu fernen Tages blutig korrigiert wird.

    20%-45% Jugendarbeitslosigkeit, sowie frische Erinnerungen an Terroranschläge in Spanien, Frankreich und Großbritannien, 1000de junger Männer die mit ihren Eindrücken aus Afghanistan und dem Irak zurückkommen – all dies wird irgendwann einen Druck entwickeln, der den Traum einer multikulturellen Gesellschaft in einen blutigen Alptraum verwandeln wird.

    In ganz Europa wird es viele Sarajevos geben, die Autochthonen werden in den Großstädten den Kürzeren ziehen, Migranten wenn sie versuchen die Städte zu verlassen, weil es dort kein Essen, kein Wasser und keinen Strom mehr gibt.

    Zum Schluss werden US-Militärs die Häfen und Flughäfen sichern und die Rückführung beginnt.
    Bis zum bitteren Ende wird es wohl im 21 Jhdt. nicht mehr ausgefochten.
    Ohne das demographische Überlaufbecken Europa wird es in Nordafrika und Vorderasien dann nochmals interessanter werden. Aber darum sollen sich dann die Chinesen kümmern. Europa hat dann wieder 30 Jahre zu tun um seine Wunden zu lecken.

  148. Beweismaterial sammeln

    Ich brauche bald eine neue Festplatte 🙂

    Ich glaube, man sollte die Verantwortlichen mehr angreifen – unsere Politiker! Möglichst direkt und auf öffenlichen Veranstaltungen. Die sind die Wurzeln des Islamisierungs-Übels.

  149. #152 Stefan Cel Mare

    „Wenn die Aktivisten des KBW im Jahr 1977 genauso gedacht hätten, gäbe es heute eine Partei “Die Grünen” nicht.“

    Wenn eine Organisation es wirklich wissen will, sich in eine andere Gruppe begibt und dort vielleicht nur zu schlappen 10 Prozent vertreten ist, kann sie den Laden umkrempeln, auf den Kopf stellen, nach eigenem Gusto gestalten, bis nichts mehr davon wiedererkennbar ist.

    Dieser Coup ist vor den Grünen auch schon bei der evangelischen Kirche gelungen. Wird leider sehr wenig beschrieben und wenig darüber nach gedacht, wie sich ein paar wenige Piraten ein ganzes Schiff unter den Nagel reißen können.

    Außerdem können 10 Prozent einen Laden so gut führen – wenn sie an der Spitze der Hierarchie sind – daß das Fußvolk in dem Laden, die ganzen Matrosen, noch nicht einmal dabei merken, daß sich der Kurs des Schiffes schon lange um 180 Grad gedreht hat. Und wenn in der Besatzung ein oder zwei halbintelligente Matrosen mal die verkehrten Fragen stellen, dann kann man auch anders, hilft eben mit Drohung, Erpressung usw. etwas nach.

  150. Auch wenn sich das leider immer noch nicht in Wahlergebnissen niederschlägt, sehe ich das noch nicht ganz so pessimistisch wie Ulfkotte.

    Drehen wir doch mal 5 Jahre zurück: Vor 5 Jahren waren „unsere“ Multikulti-Freunde noch in relativer Glückseligkeit ebenso wie unsere Moslems. Es gab keine wahrnehmbare Islamkritik und „Multi-Kulti“ war unisono Programm.

    Wie sieht es jetzt aus? „Islamophob“ ist ein gehasster Kampfbegriff geworden, das Jammern in den Islam-Foren darüber wird immer lauter und auch das Klagen der „Linken“ über den „Rassismus bis in die Mitte der Gesellschaft“ wird immer schriller. Wie schnell es mit Wahlerfolgen auf einmal gehen kann, zeigen die Piraten, die eigentlich nur das Urheberrecht speziell im Internet und (Nicht)Überwachung desselben auf der Agenda haben.

    Ansonsten haben wir nationale Regierungen in Ungarn, Beteiligungen in Schweden, NL usw. Minarett-Verbot in der Schweiz und Burka-Verbot in Frankreich sind nur zarte Anfänge, ABER es sind Anfänge.

    Wir aollten nicht die Flinte ins Korn werfen und nihilistisch auf die Zerstörung unseres Landes hoffen.

  151. #160 Schakal71 (31. Mrz 2012 13:25)

    „Ich selber habe 55.000 Flugblätter…..
    Und gebracht hat es wohl auch nichts.“

    Doch, es bringt etwas aber man darf keine schnellen Wunder erwarten.
    Ich bin im Handel tätig. Da gibt es die Faustformel das von Flyern nur 3% bei einem Kunden landen, der sich überhaupt erstmal für die Waren interessiert. Noch weniger kaufen dann tatsächlich die Sachen.

    Bei politischen Flyern ist es noch schwerer. Da sorgen sich die Menschen z.B. mit wem sie gerade gemeinsam unterwegs sind und „was diese Person denkt wenn ich nun den Flyer mitnehme“ etc.
    Zuviele Menschen interessieren sich auch leider gar nicht für Politik.

  152. @#105 chessie (31. Mrz 2012 11:39)

    Vertreibung aller Muslime aus Europa


    Der Text wurde vom Koppverlage stark aufgebauscht. Hier ist das Trends Journal Sommer 2010, aus dem das „Zitat“ stammt. Seite 10, letzter kleiner Absatz.
    Was anderes hab ich auch in anderen Ausgaben nicht entdeckt.

    As economies decline in Europe, terrorism increases and Middle East wars spread, nationalistic fervor will make foreigners feel threatened and unwelcome.
    Already in 2010, anti-immigrant sentiments were running high and nationalist movements were gaining strength. As evidenced by the burqa bans sweeping Europe and the Swiss minaret prohibition, for Muslims, the need
    to develop escape plans is by no means far-fetched and is already being considered by many.

  153. „Juli Zeh“ (#75)
    Richtig, abendlaender11, und zu all dem Bunti-Bunti Quicki-Quacki kommen folgerichtig diese neckischen Nämchen – Joschka, Hajo, Franjo, Lu, Matthi, Bea, Manne … Wir tanzen in Taka-Tuka-Land, bis der Vulkan uns die Fußsohlen röstet.

  154. #172 Kara Ben Nemsi

    „Wir tanzen in Taka-Tuka-Land, bis der Vulkan uns die Fußsohlen röstet.“

    Du-uh, Kara-Bennie, mach einfach mal ’ne Auszeit, Du, ’ne lekker LILA PAUSE oder bisse mehr NUTELLA-Typ, Bennie?

    Relächs and endschoi, sonst holste Dir nachher noch ’nen Börnaut wech.

  155. #135 survivor

    „Ihre Kommentare werden immer brillianter, aber auch bissiger. Haben Sie auch die Schnauze voll?
    Die ModÄrne (Ihre Wortschöpfung) ist für einen Rebell unerträglich. Man rennt gegen die Wände einer Gummizelle.“

    Der Reaktionär kommt in der ModÄrne in der Regel völlig ungeschoren davon. Es gibt keinerlei Schnittstellen zwischen der Software der ModÄrne und den Grübeleien des Reaktionärs.
    Das einzige, was der ewigheutige Bewohner der ModÄrne erkennen kann, ist, daß er es halt mit einem Reaktionär zu tun hat.
    Läßt sich der Reaktionär darauf ein, dann wird ihm sogar kulant die wohldotierte Stellung eines Pausenclowns angeboten.

    Gäbe es eine Schnittstelle zwischen beiden Paralleluniversen, verstünden die Ewigheutigen den Reaktionär und könnten ihm gedanklich folgen, dann reichte man dem Reaktionär den Schierlingsbecher.

    „Schnauze voll?“

    Klar. Ich staune nur noch. Vor zehn Jahren habe ich hier oder dort zwar Lügen gesehen, dieses und jenes gefiel mir nicht, seit etwa drei Jahren betrachte ich die Matrix (die Wände der Gummizelle) als geschlossen.

    Konsum der Hauptstrommedien nur noch mit geballter Faust in der Tasche. Bei JEDEM Versuch, einer Fernsehsendung zu folgen.

  156. #160 Schakal71

    55.000 Flugblätter von Pax Europa verteilt

    Respekt!

    #148 Kahlenberg 1683

    Wohin denn auswandern?

    Ich verdränge schon allein das Faktum des Auswandern-Müssens.
    Ich reise zwar gerne, aber hier ist doch meine Heimat, in der ich bleiben will; das wird mir umso klarer, je älter ich werde – trotz aller augenscheinlichen Veränderung derselben.
    Es gibt ja einige Kommentatoren hier, die den Schritt des Auswanderns schon vollzogen haben, und die sich sicher wieder mal kompetent dazu äußern werden.
    Meiner Meinung nach aber kommen nur Länder in Frage, in denen sich sozialistische Denkmuster nicht so stark ins Gehirn gefressen haben, wie in Deutschland. Kennzeichnende Elemente dieses „gutmenschlichen“ Sozialismus sind: eine irrationale Flucht in den Glauben, daß die große, allmächtige Mutter Sozialstaat schon alles richten wird. Weiterhin der Glaube, daß ich meine soziale Wertigkeit dadurch steigern kann, indem ich bestimmte Personengruppen zu meinem Mündel mache, und deren Unterstützung propagiere (also andere dazu moralisch unter Druck setze und, wie Eibl-Eibesfeldt sagt: damit meinen Heiligenschein poliere).
    In Nordamerika scheinen mir diese Auswüchse noch nicht so dominant, als daß man diesen Klassiker nicht in Betracht ziehen könnte. Aber auch die aufstrebenden Brennpunkte des fernen Ostens könnten, bei ein wenig Talent zur Umstellung, interessant sein. Singapur z.B. wird, trotz seines islamischen Anteils, von einigen Kosmopoliten geschätzt.
    Naja, mein Alter Ego hat zumindest die richtige Grundeinstellung parat 😉

  157. #21 menschenfreund 10   (31. Mrz 2012 08:47) 
    Natürlich ist alles irgendwie deprimierend.

    #27 achot   (31. Mrz 2012 09:05)  
    Dennoch werde ich nicht aufgeben. Aufgabe kommt Selsbtverrat gleich

    #37 abendlaender11   (31. Mrz 2012 09:21)  
    Wenn ich den Mund nicht aufmache, darf ich nicht jammern, daß ich nichts zu melden habe.

    ***************
    Ich habe das ganze Interview von Ulfkotte und alle Kommentare hier gelesen. Wenn man sich nur darauf konzentriert, wird man depressiv… Wem nützt so etwas?

    Wir Islamkritiker sind und bleiben Rufer in der Wüste – sollen wir deshalb schweigen? Als David dem Goliath entgegentrat, hat er ihm zuallererst das Lästermaul gestopft und dann erst den Stein an den Kopf geschleudert. (Allerdings stand er auf einem geistlichen Fundament, das in Europa leider zerbröckelt… Woran diverse Leute emsig gearbeitet haben, nicht wahr?)

  158. #167 terminator (31. Mrz 2012 13:45)
    Auch wenn sich das leider immer noch nicht in Wahlergebnissen niederschlägt, sehe ich das noch nicht ganz so pessimistisch wie Ulfkotte.

    Drehen wir doch mal 5 Jahre zurück: Vor 5 Jahren waren “unsere” Multikulti-Freunde noch in relativer Glückseligkeit ebenso wie unsere Moslems. Es gab keine wahrnehmbare Islamkritik und “Multi-Kulti” war unisono Programm.

    #164 Jennerwein (31. Mrz 2012 13:41)
    Ich habe keine Zweifel an Ulfkottes Prognose.
    Die Muslime in Europa werkeln zwar in unseren Kreissälen fleißig weiter, letztendlich werden sie den Wettlauf gegen den Crash verlieren.

    Ich denke, der Islam und seine Anhänger könnten unserer Gesellschaft nichts anhaben, wenn er nicht die Unterstützung durch die Linken und die durch die Linken okkupierte Meinungshoheit hätte.

  159. Woher Ulfkotte die Gewissheit nimmt, ein Crash werde die gewünschte Wirkung haben, ist mir schleierhaft. Für viel wahrscheinlicher halte ich,dass sich bei den dann auftretenden Verteilungskämpfen Migranten mit den ebenfalls auf Umverteilung angewiesenen Deutschen (Beamte, Sozial- und Integrationsindustrie etc) verbünden, wie es heute im Prinzip schon der Fall ist. Noch stärker ausgepresst werden dann diejenigen, die heute schon den ganzen Irrsinn finanzieren – über noch höhere Steuern bis hin zu Enteignungen.

    Dennoch bin ich der Meinung, dass wir dieses kranke System nicht am Laufen halten, sondern vielmehr Sand ins Getriebe streuen sollten, wo wir nur können. ICH z.B. kaufe, wann immer möglich, Waren im Ausland, damit diesem linken Sch..system möglichst viele Steuern entgehen.

  160. Auch als Schweizer SVP Wähler dachte ich in den letzten Tage drüber nach: Wie wird die Einwanderung von Nichtsnutzen eingedämmt? Die Antwort: Nur sozialdemokratische Politik kann ein Land so schnell wirtschaftlich zerstören, dass schon bald kein Geld mehr soziale Spinnereien mehr da ist. Schlussfolgerung: um die Ziele der SVP erreicht zu sehen werde ich wohl bald die Sozialdemokraten wählen müssen. Paradox aber nicht ganz unrealistisch.

  161. http://www.welt.de/finanzen/article106142019/ESM-kann-gegen-deutsche-Stimme-Geld-abrufen.html#disqus_thread
    Eine bestürzende Analyse der ESM-Befugnisse gegenüber Deutschland. Eine Entrechtung, die wie ein Putsch gegen das deutsche Volk ist.

    @ tip:
    Ich sehe diese Schwächen bei Ulfkotte auch so. Viel eher als ein totaler crash ist eine Situation wie nach 1945 zu erwarten, wo mittels Wohnraumbewirtschaft, Lastenausgleich u. ä. die riesige Not irgendwie bewältigt und verteil wurde.
    Der Riesenunterschied ist natürlich, dass es damals absolut notwendig war. Schließlich hatten alle Deutschen den Krieg verloren, nur waren die einen ausgebombt, vertrieben oder sonstwie arm, während es vielen anderen (relativ) besser ging.
    Die gigantischen Folgen von Massenzuwanderung und Islamisierung werden jetzt wieder auf alle „umverteilt“, nur eben ohne einen von Deutschland größtenteils verschuldeten Krieg.

  162. Die letzten Wahlergebnisse müßten doch auch den größten Optimisten hinsichtlich des Erstarkens einer islamkritischen Partei desillusionieren. Für mich ist die Wahl wegen der Wahlkostenerstattung nur ein kleiner Beitrag in die Parteikasse einer rechten Partei, weiter nichts. Nichtwählen wäre keine Option.
    Wie sieht es nach einem Crash aus, bzw. wie muß der Crash aussehen, damit sich etwas ändern wird? Vielleicht haben sich einige, von amerikanischen Katastrophenfilmen animiert, zu der Phantasie eines gewaltigen Umsturzes hinreissen lassen. Das wir es nicht geben, der Deutsche sitzt nach dem Euro-Crash vor der Glotze und wartet auf die Anweisungen. Am Montag ab 6:00 Uhr kann sich jeder Bundesbürger wieder Geld vom Geldautomaten abnholen, die Bankschalter und Postschalter sind ebenso geöfffnet, in den Supermärkten kann zum neuen Kurs mit alten Euro-Scheinen eingekauft werden. Pensionen, Renten und Gehälter werden wie üblich überwiesen, der Kurs Euro:DM wird 2:1 betragen.
    Björn-Thorben Doppelname-Dummkopf schickt vorsichtshalber seine Kinder in die USA, der Miri-Clan überlegt sich neue Einnahmequellen und gründet Wachschutzfirmen für den Rotweingürtel.
    Und der Michel rechnet sich schwindlig, wie er wo was einsparen kann. Die Linken erhalten 41% bei den nächsten Wahlen und Gysi wird Bundeskanzler, Wagenknecht Finanzminister. Lafontaine als Wirtschaftsminister bestellt containerweise Fahrräder aus China.

  163. #126 r2d2 (31. Mrz 2012 12:05)

    Wenn Merkel der BW den Befehl gibt auf Deutsche zu schießen, dann werden die es machen.

    Nein!
    Ganz sicher nicht!
    Die Bundeswehr ist erzkonservativ und würde höchstens auf Deutsche schießen, wenn sie linke und diktatorische Idioten wären!

  164. Ich sehe das auch so. Es muss erst noch ganz schlimm kommen, bevor es wieder besser werden kann.
    Und es wird schlimm kommen,furchtbar werden und des wird Unruhen und Verteilungskämpfe geben. Das alles hätte vermieden werden können. Wir sollten uns dann daran erinnern, wer die Schuld daran trägt.

  165. Ich muss Ulfkotte auch widersprechen!

    Aufgeben und dem Islam weiter freie Hand lassen?

    NIEMALS!

    Wir müssen unsere Demokratie und Freiheit verteidigen, und es geht nicht nur um uns, sondern auch um unsere Kinder und Kindeskinder.

    Welche Zukunft wollen wir denen überlassen? Einen shariatischen Gottesstaat aus dem 6. Jhdt?

    Nein niemals!

    Gruss aus Österreich

  166. #126 r2d2 (31. Mrz 2012 12:05)

    Nachtrag.

    Kameraden in der BW bei den Panzeraufklärern in Munster und in Braunschweig von mir waren u. a. (Nur jene, die mir gerade spontan einfallen):

    Von Trotha, von Bismarck, von Rundstedt, von dem Bussche, von Maltzahn, Prinz von Preußen.

    Da war kein erbärmlicher Soze/Kommunist dabei, ebenso wenig wie bei deren Eltern.

    Ich wage die Prognose, dass die alle gemeinsam gegen eine drohende linke Diktatur putschen bzw. dabei helfen würden!

  167. Ein Crash hat noch nie dazu geführt, dass in Deutschland nichts mehr funktioniert.
    Hier bekommen dann alle zumindest Essensmarken
    und in Ländern wie in der Türkei gar nichts.

    Man muss die Bilder der islamischen Barbarei verbreiten. Das wird helfen.
    Der Vietnamkrieg wurde u.a. mit Protestsongs beendet.
    Bei all dem passiert immer noch viel zu wenig.

  168. #184 Karl V. von Lothringen (31. Mrz 2012 15:35)

    Da war kein erbärmlicher Soze/Kommunist dabei, ebenso wenig wie bei deren Eltern.

    Ich wage die Prognose, dass die alle gemeinsam gegen eine drohende linke Diktatur putschen bzw. dabei helfen würden!

    Ja? Dann muessen die „Jungs“ sich aber etwas beeilen. Wir haben namlich bereits eine linke Diktatur, sowohl in der Politik als auch in den Medien, falls es Ihnen noch nicht aufgefallen ist. Ihren Glauben moechte ich haben!

  169. #185 freundvonpi (31. Mrz 2012 15:43)

    Ja? Dann muessen die “Jungs” sich aber etwas beeilen. Wir haben namlich bereits eine linke Diktatur, sowohl in der Politik als auch in den Medien, falls es Ihnen noch nicht aufgefallen ist. Ihren Glauben moechte ich haben!

    Ich stimme Ihnen weitgehend zu, aber dass Maß ist dazu noch nicht voll genug!

  170. #181 mvh

    „Und der Michel rechnet sich schwindlig, wie er wo was einsparen kann. Die Linken erhalten 41% bei den nächsten Wahlen und Gysi wird Bundeskanzler, Wagenknecht Finanzminister. Lafontaine als Wirtschaftsminister bestellt containerweise Fahrräder aus China.“
    ————————————————–
    Sehr schön formuliert! 🙂 So kanns kommen. Und wieder wird Keiner was kapieren. Alle werden in D. weiter zur Arbeit rennen, Steuern und Transfers bezahlen,DSDS glotzen und Fahrrad fahren.
    Im Prinzip ist es ja jetzt schon so.
    Aber es wird alles teurer und irgendwann läuft die Druckerpresse so schnell, dass es einen Cut= Währungsreform geben muss.
    Nur im Moment frage ich mich gerade, ob UNS das wirklich weiterhilft, wenn kein grundsetzliches Umdenken damit einhergeht?..

  171. #185 Karl V. von Lothringen
    Na und? Bei mir war Sayn-Wittgenstein (dessen Familie mittlerweile auch schon größere Ländereien in Kanada besitzt), dazu einige KZH-Schreiben-Lasser und die üblichen Zersetzer. Vergiss die BW, die waren schon vor 20 Jahren abgewirtschaftet. Vergiss diesen Absicherungsgedanken des deutsche Gemüts: entweder soll uns der Führer raushauen, die Sozialstaat-Mutti alimentiern, oder man begibt sich wieder unter die Führung des Adels…

  172. Der Spruch lautet nicht mehr lieber rot als tot, sondern:

    Lieber die Armut bescheinigt als von Mohammed gesteinigt.

  173. Im übrigen entwickelt sich das mit der selbstzerstörung schon jetzt: Zwangsrente (gesetzlich) für Selbstständige, HA HA HA das ist doch schon der beweis das die gesetzliche rente gar nicht mehr reicht weil sie das denjenigen in den rachen schieben die hier rein gar nichts geleistet haben.

    DEUTSCHLAND HAT SICH ABGESCHAFFT !

  174. #177 Das_sanfte Lamm

    „Ich denke, der Islam und seine Anhänger könnten unserer Gesellschaft nichts anhaben, wenn er nicht die Unterstützung durch die Linken und die durch die Linken okkupierte Meinungshoheit hätte.“

    Wer will möglichst weltweit Kapital, Arbeitskräfte, Dienstleistungen und Güter so reibungslos wie möglich hin- und herschieben können, ohne daß Grenzen wie die Souveränität von Nationalstaaten, womöglich noch mit echter Demokratie (Volksherrschaft) und partielle Identitäten wie die Verschiedenheit der Völker, Unterschiedlichkeit der Religionen, Sitten und Bräuche im Wege stehen?

    Wirklich die Linken?

    Meines Erachtens sind ein wesentlicher Teil der Linken nur die, die der Weltdiktatur einen hübschen Anstrich geben, damit sie verkauft werden kann, die nützlichen Idioten.

  175. Also ich teile die Zuversicht, das wir uns gegen den Moslemhaufen je durchsetzen könnten, nicht so ganz….Falls es hier je zu einem Bürgerkrieg kommen sollte.

    Ohne Massenwehrpflicht ist die Bundeswehr so gesehen keine richtige Landesstreitkraft mehr. Die knapp 200k aktiven Soldaten sind nichts, damit kann man kein Land sichern. 200 Tausend, das ist ja alles…Verwaltungen, Marinepersonal, Luftwaffenpersonal, Nachschub, Instandsetzung etc… Wieviel reine (Land)Kampftruppen werden das wohl sein? ich denke mal deutlich unter 100k.

    Das ist nicht viel mehr als eine elitäre Polizeitruppe – eben eine Einsatzarmee die zwar rund um die Welt schnell Polizeiteinsätze erfüllen kann, aber perse schlecht dazu geeignet einen ’normalen Krieg‘ auszufechten. Dazu bräuchte es Millionen von Männern, tausende von Panzern und zehntausende Geschütze, die es dann schlicht nicht mehr gibt.

    Da blieben nur noch Bürger und Polizei, sofern diese nicht zu stark unterwandert sind. Aber irgendwie bezweifle ich, das der durchscnittliche Michel und die 08/15 Polizei das dann noch was machen können.

  176. Hoffentlich wird der Crash auch den devoten Selbsthass ausmerzen, welchen ich als einen Hauptgrund für die kritiklose Anbiederung gegenüber allem Fremden ansehe und und auch als Ursache dafür, dass der Islam in Deutschland Diplomatenstatus genießt.

  177. #195 von Reuter

    „Ohne Massenwehrpflicht ist die Bundeswehr so gesehen keine richtige Landesstreitkraft mehr.“

    Komisch. Sie schicken uns den Gutti, um Deutschland mit Abschaffung der Wehrpflicht weiter zu schleifen, lassen den „Arabischen Frühling“ abfeiern und machen in der EUdSSR ordentlich Druck, um die Mohammedanerflut kräftig zu erhöhen.

    Schon ein Ding, was da alles so mehr oder minder gleichzeitig passiert.

  178. #126 r2d2 (31. Mrz 2012 12:05)
    Wenn Merkel der BW den Befehl gibt auf Deutsche zu schießen, dann werden die es machen.
    Niemand wird jemals nur auf die Idee kommen einen Befehl zu verweigern.
    Befehl ist Befehl und Gesetz ist Gesetz.

    Sollte das tatsächlich ein Soldat tun, dann hat er im Unterricht aber mächtig geschlafen.
    Lies dir den Fahneneid durch:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Da steht nichts davon, jeden Befehl irgend einer Regierung zu befolgen. Da steht, das Deutsche Volk zu verteidigen! Nicht die Regierung! Nicht die Partei! Nur die (freiheitlich-demokratische) Grundordnung!
    Jeder Soldat, der einen solchen Befehl befolgt, macht sich des Eidbruchs schuldig. Wo die Grenze liegt, wird im Unterricht sehr genau vermittelt.

  179. Linke, Mohammedaner, Medien und Nazikeule sind gemeinsam ein starkes Team!
    Die Bevölkerung im allgemeinen ist nach meiner Erfahrung sogar relativ islamkritisch eingestellt, haben aber wenig Ahnung, was sich schon alles hier abspielt.
    Weiß ich selbst ja auch nur durch PI.

  180. Ich kann Dr. Ulfkotte nur zustimmen.
    Solange die Politik sich diesem Problem
    nicht stellt, ändert sich gar nichts.
    Im Gegenteil: Es wird noch schlimmer.
    Nur eine demokratische rechte Partei
    rechts von CDU/CSU mit absoluter Mehrheit
    könnte die Katastrophe noch verhindern.
    Oder, so zynisch es klingen mag, ein
    „befreiender Terroranschlag“ mit Tausenden
    von Toten. Ansonsten lautet das Motto:
    politisch korrekt in den Bürgerkrieg.

  181. Jetzt kommt alles zusammen, der Schuldenberg und der Berg von Muslimen die sich nicht mehr bremsen lassen. Wir werden bald vor der Frage stehen, ob wir uns die Imikranten überhaupt noch leisten können aber dafür ist es jetzt schon zu spät, denn wenn wir jetzt anfangen, intensiv gegen den Islam in Deutschland vor zu gehen, brennen die Städte. Die ganze Islamkritischen Organisationen sind von den Naiven Linksgerichtet Gutsmenschen nieder gemacht worden. Bestes PI Team danke für Eure Arbeit, wir stehen hinter Euch.

  182. Ulfkotte hat nicht ganz Unrecht.
    Jedoch – vorläufig aufgeben bringt gar nichts. Frust kommt auf, wenn man sich zu schnell verausgabt und zu wenig Quellen für Lebensfreude und Kraft hat.
    Wir Patrioten müssen auch erkennen, wer unsere wirklichen Gegner sind. Dass die Einwanderung und Islamisierung in diesem Ausmaß möglich wurden, ist gerade auch auf die BRD-Politiker zurückzuführen. Sie haben resigniert (Kohl gab sein Rückführungsprogramm auf äußeren Druck hin auf) oder fordern immer mehr Import von Armut, Analphabetismus und Kriminalität (so die Linken – zur Linderung der Not der Welt).
    Die Ausbreitung des Islam bei uns wird heute vor allem durch den Verrat der linken Parteien und Journalisten ermöglicht. Die Linke ist der Hauptfeind des Patrioten und Demokraten.
    http://d-mark-volk.blogspot.de/2012/03/wie-die-linken-ticken-und-wie-sie-zur.html
    Schluss mit dem Jammern. Mit dieser Haltung hätte es keinen Karl Martell, keinen Prinz Eugen und nie ein Freikorps Lützow gegeben. Auch keinen Fichte, keine Brüder Grimm und keinen Fallersleben.

  183. Vor 10 Jahren habe ich über derartige Vorhersagen wie von Celente, Ulfkotte oder Huntington noch den Kopf geschüttelt und es als Schwachsinn abgetan.
    Mittlerweile wundert es mich eher, warum der offene Bürgerkrieg noch nicht begonnen hat – so ging es mir durch den Kopf, als ich nach etwas 15 Jahren das erste mal wieder in Frankfurt / M. und Offenbach war.

  184. #194 abendlaender11 (31. Mrz 2012 17:14)

    Wer will möglichst weltweit Kapital, Arbeitskräfte, Dienstleistungen und Güter so reibungslos wie möglich hin- und herschieben können, ohne daß Grenzen wie die Souveränität von Nationalstaaten, womöglich noch mit echter Demokratie (Volksherrschaft) und partielle Identitäten wie die Verschiedenheit der Völker, Unterschiedlichkeit der Religionen, Sitten und Bräuche im Wege stehen?

    Wirklich die Linken?

    Ja, wer denn sonst?
    Nach deiner Definition sind doch alle Globalisten per definitionem links. Rechts bist du ja schon.

    Also müssen es die Linken sein.

    Oder gar doch nicht?

    Meines Erachtens sind ein wesentlicher Teil der Linken nur die, die der Weltdiktatur einen hübschen Anstrich geben, damit sie verkauft werden kann, die nützlichen Idioten.

    Wessen nützliche Idioten? Der „Rechten“? Oder braucht es dann vielleicht doch ein paar Dimensionen mehr?

  185. Udo Ulfkotte hat Recht. Leider müssen die Menschen das wieder widereinmal in der Geschichte härtest erfahren weil sie nach spätestens 3 Generationen schon wieder vergessen haben bzw. wissen aber nicht mehr essentiell handeln wollen koste es was es wolle. Zumindest die Masse der Menschen. Dann müssen Sie es halt auf die harte sehr harte Tour wiedereinmal erleiden wobei der Ausgang immer offen ist. Und diesmal stehen sie einem Feind gegenüber der in der Masse die Gewalt verherrlicht und in der Masse dumm (bildungsfern) ist. Auf der anderen Seite eine vollkommen verweichlichte und mit Ängsten Durchsetzte Masse ohne wirkliche tiefgehenste Werte da ist. Bin gespannt ob die alten Urkampfgeister der Europäer wieder sich eine gesunde und Vernünftige Bahn brechen. Glauben will ich es aber mir fehlt der Glaube. Es hilft nur extremste Brutalität der absolutesten Vernunft. Will heißen konsequentestes härtestes Vorgehen eines jeden Einzelnen. Sonst ist Europa verloren!

  186. #200 Absurdistan (31. Mrz 2012 18:31)

    ….
    Oder, so zynisch es klingen mag, ein
    “befreiender Terroranschlag” mit Tausenden
    von Toten. Ansonsten lautet das Motto:
    politisch korrekt in den Bürgerkrieg.

    Nicht mal mehr das wuerde helfen. Hat es in Spanien geholfen? Hat es in den USA geholfen? Oder sonstwo auf der Welt? Wir werden von kraeften regiert (Politik/Bilderberger Hand in hand mit den Medien) denen die Meinung ihres Volkes voellig egal ist! Und der groesste Teil des Volkes sind Schafe…bereit fuer jede Art der Schur!

  187. Der Crash als Wurmkur?
    Interessanter Gedanke, fragt sich ob nicht die Nebenwirkungen die Würmer um ein Vielfaches übertreffen werden.
    Ich wünsch uns schon mal gute Nerven!

  188. Natürlich hat Ulfkotte recht. Das heißt aber nicht, daß wir resigniert aufgeben sollen, wer weiß, welche Wendung die Geschichte noch vor hat und was sich einmal in den Köpfen (und Herzen) festgesetzt hat, wird irgendwann auch sein Wirkung entfalten! Das große Problem ist, daß der große Teil der Bevölkerung zwar weiß, daß einiges schief läuft, aber sich dennoch jeden Abend vor dem Fernseher einlullen läßt von den linksgesteuerten Beiträgen, Nachrichten oder einfach nur dümmlichen Fernsehshows. PI ist auch für mich wie ein Riß in der Matrix, wie ein Fenster zu einer anderen, wirklichkeitsnahen Realität, aber wie findet die Masse dahin, um die Informationen zu bekommen? Nun gut, es gibt auch zahlreiche Bücher,- aber da sind wir wieder beim obigen Problem! Wie ich schon in meinem ersten Beitrag sagte, den Tiger solange reiten, bis er schlapp macht! Und nicht vergessen!!!!

  189. @ freundvonpi

    „Nicht mal mehr das wuerde helfen. Hat es in Spanien geholfen? Hat es in den USA geholfen? Oder sonstwo auf der Welt?“

    An die „heilsame“ Wirkung von Terroranschlägen glaube ich auch nicht, selbst für den Fall, dass ein solcher in Deutschland stattfinden würde. Die Reaktion wäre ähnlich wie bei anderen Verbrechen: Gut, dass mir und meinen Angehörigen nichts passiert ist. Ansonsten wäre das lediglich eine Schlagzeile mehr, die zeitgleich mit dem Abendessen konsumiert wird. Es bleibt festzuhalten: Die Lethargie der Bevölkerung ist das Hauptproblem.

  190. Leider kann man genau diesen Eindruck sich nicht erwehren.
    Allerdings ist es die Frage ob es nicht doch anders werden kann.

    In NRW will eine junge Liberale Partei Antreten diese Partei die Partei der Vernunft ist es wert das man sie unterstützt.
    Leider werden bis 3.4. noch an die 600 unterstützer Unterschrieften benötigt das die PDV überhaupt zur Wahl zugelassen wird.

    Eilt – Endspurt bei der Unterschriftensammlung! Jede Unterstützungsunterschrift zählt!

    Landtagswahl NRW: Unterstützen Sie die Partei der Vernunft mit Ihrer Unterschrift!

    Die Partei der Vernunft benötigt bis spätestens 03. April insgesamt 1.000 Unterstützungsunterschriften, um zur Wahl zugelassen zu werden. Aufgrund der nur noch kurzen Zeit die uns noch verbleibt, bitten wir möglichst um vorherige Bestätigung der Angaben durch das zuständige Einwohnermeldeamt. Wenn Sie in NRW wohnen, können Sie das Formular ausdrucken, ausfüllen und an unsere Landesgeschäftsstelle schicken:
    Link zum Formular.
    http://www.parteidervernunft.de/nrw-wahl-2012

  191. #206freundvonpi

    „Wir werden von kraeften regiert (Politik/Bilderberger Hand in hand mit den Medien) denen die Meinung ihres Volkes voellig egal ist!“

    Die transatlantische Struktur ist KEIN Geheimnis. Bilderberger ist KEIN Märchen.
    Merkel spricht von „Mauern einreißen, KOSTE ES, WAS ES WOLLE“ und der „neuen Weltordnung“.

    Wir reden aber nicht darüber, tun mal alle so, als ob das eine „Verschwörungstheorie“ sei und bilden uns alle ein, es gebe innerhalb der Matrix Alternativen.

    Ganz begriffen habe ich das noch nicht.

  192. #204 Stefan Cel Mare

    „Ja, wer denn sonst?
    Nach deiner Definition sind doch alle Globalisten per definitionem links. Rechts bist du ja schon.“

    Nehme Deine Meinung dazu sehr ernst! Du hast vollkommen recht, wenn Du sagst, daß es „dreißig Jahre bräuchte“, bis ich meine Definition vermittelt hätte.

    Wir schwimmen hier alle aus mehreren Gründen in einem semantischen Chaos.
    Ich bin mittlerweile davon überzeugt, daß man einen großen Wert darauf legen sollte, den Antagonismus „Globalismus – Partikularismus“ immer wieder zu verdeutlichen.

    (Da wir alle Natziehs sind, finde ich, daß wir außerdem das herrschende Konstrukt „rääächts“ immer wieder dekonstruieren müssen.)

    „Wessen nützliche Idioten?“

    Schluß mit lechts und rinks.
    Die Menschenrechtsverkünder sind die nützlichen Idioten der Menschenrechtsbomber.
    Die einen beklagen die Zustände in Libyen, die anderen bereiten den Angriff auf ein Terrain außerhalb ihres Machtbereiches vor.

  193. #200 Absurdistan

    „Oder, so zynisch es klingen mag, ein
    “befreiender Terroranschlag” mit Tausenden
    von Toten.“

    Dann wird aus allen Lautsprechern der bunti-bunten Kinderrepublik von Mutti die weise Erkenntnis „Angst ist ein schlechter Ratgeber“ hinausposaunt.

  194. #205 JHH (31. Mrz 2012 19:42)
    Udo Ulfkotte hat Recht.“

    Ja und leider wird es für unsere Kinder und Enkel sehr blutig werden.

    Die Polizei wird uns nicht schützen können, daher bedarf es der eigenen Vorsorge. Nur die Solidarität untereinander wird einigermaßen Schutz bieten.

    Von dieser Solidarität, die gegenseitige Unterstützung, sind wir (die rechten Gruppen) noch weit entfernt.

    Da haben die Linken einen Vorsprung von Lichtjahren.

  195. Demonstrationen der „schweigenden Mehrheit“ wirken regelmäßig lächerlich angesichts linker Mobilisierungspotentiale (von extrem bis liberal: Autonome, Parteien, Gewerkschaften, Kirchen) und von muslimischen Müßiggängern…
    Die Mitte der Gesellschaft muss andere Ausdrucksformen finden, um sich Gehör zu verschaffen. Als ehemaliger Linksaktivist weiß ich nur zu gut, dass der linke Mainstream ab Ende der 60er Jahre nicht durch Demonstrationen zustande kam, sondern durch den „Marsch durch die Institutionen“.
    Auf parlamentarische Wirkmöglichkeiten wird man in Deutschland noch warten, während FPÖ oder Lega Nord und andere mitregieren.
    Wichtig ist z. B. derzeit der massive Besuch von dialog-ueber-deutschland.de. Habe festgestellt, dass es zumindest anfangs kaum Zensur gab; offenbar hat es jetzt hinter den Kulissen Druck und Drohungen der Islamlobbies gegeben. Besonders die Benennung von Fakten, z. B.
    – dass in Dänemark festgestellt wurde, dass 5% der Bevölkerung (= Muslime) 40% der Transferleistungen abgreifen (ist bei uns nicht anders)
    – jeder 4. oder 5. islamische Jugendliche in Deutschland unserer Gesellschaft feindlich gegenübersteht (Untersuchung des Bundesinnenministeriums)
    – die Massaker islamischer Killer in Lüttich/Belgien und jetzt in Toulouse
    … werden jetzt unterdrückt.
    Wichtig scheint mir der stete Verweis auf die Faktenlage zu sein, statt Pauschalurteile oder Beurteilungen abzusondern! Sachlich bleiben. Das kann die Gegenseite nämlich nicht!

  196. 206freundvonpi

    “Wir werden von kraeften regiert (Politik/Bilderberger Hand in hand mit den Medien) denen die Meinung ihres Volkes voellig egal ist!”

    ————————————————
    Medien= Dummheit und Gutmenschentum

    Politik= Dummheit und Bestechlichkeit z.Bsp. seitens

    Bilderberger= Größkapital und Größenwahn mit Allmachtsphantasien (Theokratie einer selbsternannten „Elite“,die weder moralisch noch intellektuell legitimiert ist)und Globalisten

    So,in der Konsequenz müsste man also das Großkapital bekämpfen, in der klassischen Version der Linken,also Kommunisten.Funktioniert aber nicht mehr, da auch Kommunisten = Globalisten.
    Bleibt nur die Flucht ins „Partikularistische“ wie
    @ abendlaender11 es nennt.
    Das muss jetzt näher definiert werden, Nation? Familie?Kinder? Bildung?Gemeinwohl?
    Das Individualistische (Entsolidarisierung und Vereinzelung) kann nicht gemeint sein, denn es ist Teil der Globalisten-Strategie im Westen.
    In der 3.Welt dagegen wird die Massenideologie = Islam gefördert.
    Endziel: Ein Krieg der beiden Ideologien mit Dezimierung der Menschheit,ja.auf wieviel? eine Milliarde?
    Die selbsternannte Elite hinter diesen Strategien sind für mich größenwahnsinnige Schwerstkriminelle.
    Wünsche „Angenehme Nachtruhe“ (Ullrich Wickert)

  197. Es muss einfach gelingen, allgemeines BEWUSSTSEIN dafür zu schaffen, dass erstmals in der Geschichte (zumindest seit Untergang des römischen Reichs) politische und wirtschaftliche „Eliten“ in Europa und in den USA den Zuzug kulturfremder (und kultur-ferner) Populationen nicht abwehren oder begrenzen, sondern gegen die Interessen der angestammten Bevölkerung – und auf deren Kosten! – aktiv befördern. In Europa aus der islamischen Welt, in den USA aus Süd- und Mittelamerika!
    Durch diese Zuwanderungen soll die erwerbstätige Mehrheitsbevölkerung „ausgedünnt“ werden, was besonders die politische Linke erhofft (Wahlergebnisse eingeschlossen), und die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt verschärft werden, was die Kapitalseite erfreut (auch wenn sich die Konkurrenz weniger auf dem Arbeitsmarkt zeigt, als in den Sozialsystemen, die auf den Arbeitsmarkt „rückwirken“).
    Dass inzwischen westliche Großstadtviertel unregierbar sind und durch Abnahme zivilisatorischer Standards an Verhältnisse in der „3. Welt“ erinnern (= „Parallelgesellschaften“), wo die „kulturellen Bereicherer“ herstammen, wird inkl. Bürgerkriegsszenarien von Politik, Wirtschaft und Medien billigend in Kauf genommen!
    Dass Linke und Liberale „zivilisatorische Errungenschaften“, für die sie eigentlich stehen – Menschen-, Bürger-, Frauenrechte – dabei immer wieder verraten, ist ein Widerspruch, der sich hoffentlich verschärft.

  198. Meine Prognose: Die Dinge werden sich drehen, wenn eine charismatische Person auf der politischen Bühne erscheint und als Kristallisationspunkt für die Konservativen wirkt. 18-20 % Wählerpotential…das sagen alle Wahlforscher.

    Diese Person wird kommen.

    Ich hoffe nur, dass es sich dabei nicht um einen wirklich Rechtsextremen, einen Rattenfänger „Führer Reloaded 2013“ handeln wird. Denn dann gute Nacht…

  199. #218 Magnum P.I. (31. Mrz 2012 23:02)

    Ulfkotte = Unkenrufer.
    Aber der Mann weiß wie in Deutschland Geld zu machen ist.

    – Kann es sein, dass Sie gefehlt haben, als in der Schule die Exponentialrechnungen dran waren?
    – Kann es sein, dass Sie die damit in engem Zusammenhang stehenden Geburten-Statistiken missverstanden haben?
    – Kann es sein, dass Sie keine Information in Ihrem Tal der Ahnungslosen zum Zustrom aus „dem Süden“ erhalten?
    – Kann es sein, dass manche jüdischen Bürger dieses Landes, frühe Warner vor dem Nationalsozialismus als „Unkenrufer“ empfunden haben – bis es für sie zu spät war?
    – Kann es sein, dass Sie den Koran nie gelesen haben, geschweige denn die wichtigsten Hadhiten?
    – Kann es sein, dass Sie wenig Gelegenheit haben, in den bereits übernommenen Schariavierteln lustzuwandeln?

  200. #219 Magnum P.I.

    WAS!!!! Ulkotte verdient GELD!!!

    Pfui Deibel!
    Danke für Ihre Information! Wichtig, daß Sie hier auf PI alle Leser darauf aufmerksam machen.

  201. #181 mvh (31. Mrz 2012 15:15)
    Die letzten Wahlergebnisse müßten doch auch den größten Optimisten hinsichtlich des Erstarkens einer islamkritischen Partei desillusionieren. Für mich ist die Wahl wegen der Wahlkostenerstattung nur ein kleiner Beitrag in die Parteikasse einer rechten Partei, weiter nichts. Nichtwählen wäre keine Option.
    Wie sieht es nach einem Crash aus, bzw. wie muß der Crash aussehen, damit sich etwas ändern wird? Vielleicht haben sich einige, von amerikanischen Katastrophenfilmen animiert, zu der Phantasie eines gewaltigen Umsturzes hinreissen lassen. Das wir es nicht geben, der Deutsche sitzt nach dem Euro-Crash vor der Glotze und wartet auf die Anweisungen.

    Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen:
    Der Crash ist teilweise schon eingetreten, wie man am strukturellen Zerfall des Staatswesens und der Durchsetzung von Staatsräson durch die Exekutive und Legislative, wie in Berlin oder Bremen sieht.
    In einer Berliner Lokalzeitung wurde berichtet, dass die Macht der Clans und Gangs in Berlin soweit fortgeschritten ist, dass selbst Einsatzkommandos der Polizei kaum noch Einsätze gegen Mitglieder von Clans ausführen und Richter merkwürdig auffallend milde Urteile gegen Mitglieder von Clans fällen.
    Sicher werden Visionen wie in „Die Klapperschlange“ nicht wahr werden – ich sehe es eher so kommen, dass in vielen Gebieten das Staatswesen degenerieren wird und Gegenden ähnlich der brasilianischen Favelas oder der südafrikanischen Townships entstehen werden, deren (muslimische) Bewohner wird man weitestgehend sich selbst überlassen.
    Der „Crash“ wird eher in einer Form des strukturellen Wandel mit Begleiterscheinungen wie dem Entstehen von quasi recht- und gesetzlosen Gegenden daherkommen.

  202. #222 abendlaender11 (01. Apr 2012 00:09)

    #219 Magnum P.I.

    WAS!!!! Ulkotte verdient GELD!!!

    Pfui Deibel!
    Danke für Ihre Information! Wichtig, daß Sie hier auf PI alle Leser darauf aufmerksam machen.
    – – –
    Hehehe! Und übrigens: Lieb’n Pilsken mit Ihnen, abendlaender11, nix Schlabbriges wie Nutella (also wirklich!).

  203. Denn dann können Sie von Renten bis zu Sozialhilfe alles nur noch extrem zurückschrauben. Und dann ist eben auch kein Geld mehr für Millionen von Hartz-IV lebende Moslems dar, die überall alimentiert werden wollen. Dann geht der Verteilungskampf los. Und spätestens dann werden die Bürger alle politische Korrektheit vergessen und sich fragen, ob sie weiterhin das Weltsozialamt spielen und mit Menschen die Früchte ihrer Arbeit teilen wollen, die ihnen außer Kosten nichts beschert haben. Dann geht‘s hier rund.

    Eine Milchmädchen-Rechnung. Dann haben wir einfach nich 2, sondern 4 Billionen Euro Schulden. Und wie wird es bekämpft? Wie immer: mit Inflation oder Hyperinflation. Aber die Harz IV-Sätze werden immer so stark angepasst, dass keiner hungern könnte. Schließlich sind die Muslime das immer stärker wachsende und immer gewaltbereite Wahlvolk.

  204. Absolut das Gleiche hat schon früher Gerald Celente gesagt.
    Es sieht aus, dass Ulfkotte es von ihm übernommen hat.

    Celente hat den Crash für Europa schon in diesem Jahr vorausgesagt.
    Seine früheren Prognosen bezüglich der Krise in den USA haben sich aber nur zum Teil erfüllt.

  205. Sie alle bewegen nichts – außer sich selbst. Es gibt nicht eine Gruppe auf diesem Gebiet, die bei nüchterner und realistischer Betrachtung irgendetwas bewegen könnte oder bewegt hat. Ja, da ist was dran, auch bei PI macht man sich so seine Gedanken!

    Wie ist Ihre Meinung?

    Jedem, der verzweifelt ist, würde ich „Lenin in Zürich“ von Solschenizyn empfehlen.
    Äußerst lehrreich.

    Noch Anfang 1917 war Lenin in tiefster Verzweiflung und wollte nach Amerika auswandern, da er keine Perspektive für Revolution in Russland sah.
    Ein Paar Tage später ging aber alles sehr schnell.

    Ob es nach Celente / Ulfkotte geschieht, wissen wir nicht.
    Häufig geschieht es so, wie man es nicht erwartet.

    Das Klima in der Gesellschaft ändert sich.
    WIR SOLLEN KÄMPFEN, BETEN UND WARTEN.

Comments are closed.