Nach Angaben der Bundesregierung stieg die Anzahl von Roma, die Asyl in Deutschland beantragt haben, seit 2009 um mehr als 1.000 Prozent. Demnach beantragten 2009 noch 951 Zigeuner aus Mazedonien, Serbien, Bosnien und Montenegro Asyl in der Bundesrepublik. 2010 stieg deren Anzahl auf mehr als 9.800. Im vergangenen Jahr sank die Zahl leicht auf etwa 8.390 Personen. Insgesamt waren 90 Prozent der Antragssteller aus diesen Ländern Zigeuner.

Die Zahlen stammen von der Bundesregierung. Die SED-Linkspartei hatte nach ihren Brüdern und Schwestern gefragt, weil wir noch mehr Staatsfaulenzer brauchen. Auf dieser Seite der Kommunisten finden Sie unten die entsprechenden Links mit genauen Zahlen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

65 KOMMENTARE

  1. Ich fordere das jeder Abgeordneter verfpflichtet wird eine dieser Familien bei sich zu Hause aufzunehmen! Hmmm..wäre ein guter Vorschlag für den Bürger-Dialüg.

  2. Das ganze Asylunwesen der BRD gehört abgeschafft. Es ist doch mittlerweile so, dass sich jeder der sich über das Asylunwesen eingeschlichen hat ewiges Bleiberecht im Sozialsystem erhält, selbst dann, wenn sich alles als Lüge (Asylbetrug) herausstellt.

  3. Üppig ausgestattet mit unserer Sozialhilfe können sie nun fröhlich anstimmen: „Lustig ist das Zigeunerleben …“

  4. Wir werden alle noch sehen wohin das führt, es wird immer mehr Sozialschmarozer in Deutschland geben, den Deutschen werden immer mehr Jobs weggeschnappt, irgendwann wird das ganze System wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen, die Ausgaben für soziale Leistungen an Leute die niemals in Ihrem Leben in D. gearbeitet haben oder überhaupt nur einen Finger krumm gemacht haben, werden weiter explodieren, die Schulden werden immer größer, bald heißt dieses Land nicht mehr Deutschland sondern Griechenland 2.0!

    Absehen davon werden die Stadtteile in denen wir Deutsche nichts zu suchen haben immer mehr.

  5. Zigeuner-Asyl steigt um über 1000%

    Diese Entwicklung war doch wohl klar absehbar!
    In den anderen Ländern werden die Zigeuner vergrault und die Stütze wird ihnen gekürzt.
    Bei uns werden die Zigeuner durch rot-grüne Multikulti-Schwachmaten ins Land komplementiert!

    Das Nachsehen haben die Steuerzahler und die Kriminalitätsopfer!

  6. Ich kann die Kritik vieler nicht verstehen, immerhin sind „die Zigeuner“ auch Christen wie wir und teilen mit uns die gleiche westliche humanistische Kultur mit Menschenrechte, Demokraie, Achtung des Grundgesetzt etc.etc. Wenn wir schon muslimische Flüchtlinge als Asylanten bei uns aufnehmen und uns damit vor der Öffenlichkeit als tolerantes, antirassistisches Land ausgeben, dann dürfte es uns als Christen, die sich wirklich für das Wohl des Abendlandes und für Jesus einsetzten, nicht schwer fallen, gleichgesinnten Menschen wie wir ,die auch unsere Ideale teilen und die gleichen Interessen und Meinungen bzgl. Islamilisierung haben, zu helfen und als Aylanten aufzunehmen.

  7. Früher holten die Leute die Wäsche von den Leinen und die Hühner und Schweine wurden in den Stall gesteckt, wenn die lustigen bunten Wagen ins Dorf rollten….
    Heute kommen die mit S-Klasse Benz und Tabbert-Wohnwagen im hohen 5 stelligen Marktwert um sich die Stütze beim Sozialamt abzuholen. Wäsche klauen ist bei denen out, wir verschenken lieber Geld…..

  8. Ich wette, diese Zigeuner sind alle komplett politisch Verfolgte im Sinne des Art. 16a (1) Grundgesetz.

    *Ironiemodus off*

  9. #5 Jeremia (22. Mrz 2012 16:22)

    Ich kann die Kritik vieler nicht verstehen, immerhin sind “die Zigeuner” auch Christen wie wir und teilen mit uns die gleiche westliche humanistische Kultur mit Menschenrechte, Demokraie, Achtung des Grundgesetzt etc.etc.

    Das mag vielleicht stimmen. Trotzdem haben sie dadurch noch lange KEIN RECHT AUF ASYL. PUNKT!

  10. Ich habe es schon oft gesagt und sage es hier nochmal, weil sich der Anlass dazu ergibt:
    Keiner wird es uns abkaufen und keiner wird uns ernst nehmen, wenn wir einerseits sagen „Wir sind für Grundgesetz, Menschenrechte, Aufklärung, humanistisch Christliches Abendland usw.“ , uns jedoch aber anders benehmen. Ich rede hier von meiner persönlichen Erfahrung; ich erreiche viele Menschen in meiner Heimatgemeinde mit dem Gedanken und der Idee, unser Abendland zu schützen und dem christentum und Jesus zu dienen, jedoch schrecken einige ab wenn ich ihnen unser Blog hier zeige. Es war mir nach Utoya und den Vorfällen dort peinlich genug darüber zu reden, vor allem weil einige im Blog gleich die Schuld dem islamischen Terror zugeschrieben haben. So war es dieses mal besser, als in toulouse noch nichts eindeutig war, das wir keinen beschuldigt haben. Das war wirklich ein gutes vernünftiges verhalten, der uns und unserem Blog mehr Seriosität verleiht

  11. An diesen Zahlen kann man schön erkennen, welche riesige Dummheit es war, den Visumszwang für die Balkanstaaten aufzuheben!

  12. In Berlin Neukölln quillen die Sinti & Roma Beratungsstellen wie Pilze aus dem Boden. Da sitzen dann, von Steuergeldern finanzierte Gutmenschen, die die Zugereisten über alle Möglichkeiten Staatsknete zubekommen, informieren.

  13. #7 Jeremia

    Asyl für Balkan“flüchtlinge“? Man komm mal klar! Du kannst doch nicht allen ernstes behaupten, dass heute noch irgendwer vom Balkan Anspruch auf Asyl hat, das ist lächerlich! Aber was solls, jeder der nicht vollverblödet ist weiß längst, dass das BRD-Asylunwesen nur noch dem Zweck der illegalen Einwanderung in die Sozialsysteme dient. Wir werden jetzt die ganzen Sozialprobleme des Balkans im deutschen Sozialsystem lösen, zück schon einmal dein Scheckbuck, du wirst es brauchen!

  14. #11 Jeremia

    Boaah man! Wieviele Menschen denen es nicht so gut geht willst du aufnehmen, 5 Millionen, 10 Millionen, 50 Millionen? Aber immer daran denken, wenn du 50 Millionen aufnimmst, geht es immer noch Milliarden Menschen auf der Welt beschissen! Willst du die alle aufnehmen?

  15. Erinnert sich noch wer an 2010?

    Frankreich

    Sarkozy will Roma ohne Papiere abschieben

    Frankreichs Präsident Sarkozy: Plädoyer für Änderung der Einwanderungsgesetze

    Schließung aller illegalen Lager innerhalb von drei Monaten: Frankreichs Präsident Sarkozy hat drastische Maßnahmen gegen Roma und Sinti angekündigt. Zudem sollen alle Landfahrer, die ohne Papiere in Frankreich leben, ausgewiesen werden – „aus Gründen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit“.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,708999,00.html

  16. #14 BePe

    unter uns gesagt: wir sollen nur Christen und Juden aufnehmen, mehr nicht! Sie teilen unsere Werte und Ideale, wir haben alle das gleiche Ziel, die Islamilisierung zu stoppen. Angenommen wir haben viele zigeuner bei uns in Deutschland, dann werden unsere Politiker auch keine muslimischen asylanten mehr einladen und erst recht nicht die illegalen Migranten.
    Eine ganz ehrliche Frage an Sie: möchten sie lieber einen muslimischen Mitbürger mehr oder fünf Zigeuner? Ich bin für die Zigeuner, da sie Christen sind. Und zweitens: wären es statt knapp 10000 Zigeunern feine, junge französische Damen die nach deutschland kommen oder gutaussehende skandinavische Männer, dann würde sich keiner mehr beschwerden und alle würden von Bereicherung und tollem Multikulti reden! Wir sollten mal alle mit uns selbst ehrlich sein und immer im hinterkopf behalten, was Jesus in der einen oder anderen Situation getan hätte

  17. @ Jeremia

    Im Deutschlandfunk wurde vor einiger Zeit eine (schwangere) Afrikanerin interviewt. Sie forderte „die Europäer“ dringend auf ihren „Verpflichtungen“ zur Hilfe nachzukommen: schließlich habe sie neun Kinder. – Und wenn diese zehn Kinder wieder zehn Kinder haben … ?

  18. @ Jeremia

    „Ich kann die Kritik vieler nicht verstehen, immerhin sind “die Zigeuner” auch Christen wie wir und teilen mit uns die gleiche westliche humanistische Kultur mit Menschenrechte, Demokraie, Achtung des Grundgesetzt etc.etc.“

    Zigeuner teilen mit „uns“ gar nichts. Klauen, betteln, betrügen, an jedem Ort des Verweilens Berge von Müll und Unrat hinterlassen, von den Fäkalien im Gebüsch will ich gar nicht erst anfangen, verwahrloste Kinder, die bereits die Angewohnheiten ihrer Eltern übernommen haben – all das steht nun mal in unserer „westlichen, humanistischen Kultur“ nicht sonderlich hoch im Kurs. Auch mein Wohnort wird regelmäßig von diesem fahrenden Volk heimgesucht, und alle atmen auf, wenn sie wieder weg sind. Wenn es in der Bevölkerung noch Leute gibt, welche die Moslems verteidigen, so hört das spätestens beim Thema Zigeuner auf, und das zu Recht.

  19. Ich find das Genial!!!
    Meine Eltern genießen ihre Rente in Makedonien und sind froh, wenn die Romas und Sinti aus dem Land verschwinden!!
    Eins sollte aber allen klar sein…diese Menschen lehnen jegliche Integration ab!!!

  20. #11 Jeremia

    Unter 36 Millionen Zigeunern gibt es gerade mal 100 Priester. Dafür gibt es eine Menge Wahrsager, was sich bekanntermaßen mit dem christlichen Glauben nicht vereinbaren lässt.

    http://www.zenit.org/article-13399?l=german

    Und:

    In Bulgarien sind 39,2 Prozent der Roma Muslime.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Roma#Religion

    Die Frage der Religion stellt sich aber gar nicht, es geht nämlich um Integrationswilligkeit. Und die ist anscheinend nicht vorhanden.

  21. @ 23 Eurakel.
    Wir sollten unseren Blickwinkel nicht auf die Integrations-WILLIGKEIT einschränken, sondern auch die Integrations-FÄHIGKEIT in Betracht ziehen.

  22. Ich hatte kürzlich das zweifelhafte Vergnügen, zu Fuß durch die Keupstraße in Köln spazieren zu dürfen, die mehrheitlich (schätzungsweise 99,99%) von Orientalen bewohnt wird. Ich bin dort ohne Übertreibung alle zehn Meter von bettelnden Zigeunern beiderlei Geschlechts um Geld angehauen worden. Die saßen dort buchstäblich in jedem Hauseingang. Schließlich blieb mir nichts anderes übrig als mitten über die Straße zu gehen (was kein Problem war, da die Straße sehr schmal ist und dort so gut wie kein Autoverkehr herrscht. Ich frage mich freilich, wie lange die dort ansässigen Orientalen dies noch mitmachen.

  23. OT

    Es brodelt in Neu-Gaza: Morgen nach dem Freitagsgebet (!) erneute „Kundgebung“ für den islamischen Schläger und Kriminellen Yusef Al Abed:

    Bereits vergangenen Freitag sei in den Moscheen zur Teilnahme aufgerufen worden. Das würde diese Woche wiederholt. Er sei sicher, dass es friedlich bleibe, obwohl man die Kundgebung auch organisiere, weil es immer noch Unverständnis in der arabischen Bevölkerung gebe. Viele könnten nicht verstehen, dass der Mann, der Jusef erstochen hat, auf freiem Fuß ist, weil er nach jetzigen Erkenntnissen der Polizei in Notwehr handelte.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/erneut-gedenken-an-getoeteten-jusef-arabische-vereine-laden-freitag-zur-kundgebung/6356998.html

    Imam, Moslembruder, El Zayat-Schützling, Chateau-Chinon-Absolvent Ferid Heider spricht auch wieder.

  24. #20 Jeremia

    Wir können uns keine Sozialfälle mehr leisten, wir sind längst pleite, wirste noch merken wenn du mal in 15+x Jahren in Rente gehts! Die Zeiten der deutschen Mallorca-Rentner sind vorbei, die Zukunft gehört dem deutschen Armutsrentner! Außerdem belohnen wir mit dieser irrsinnigen Gutmenschenpolitik diejenigen auf dem Balkan, die mit Absicht die Lebensbedingungen Zigeuner
    verschlechtern in der Hoffnung, dass sie nach West-Europa in unsere Sozialsysteme einwandern.

    „Und zweitens: wären es statt knapp 10000 Zigeunern feine, junge französische Damen die nach deutschland kommen oder gutaussehende skandinavische Männer, “

    Wenn die ins deutsche Sozialsystem einwandern würden, würde ich dasselbe schreiben!!!
    Ich habe einfach keinen Bock mehr darauf von der ganzen Welt beschissen zu werden, und dies auch noch mit meinen Steuern zu bezahlen! Wenn man die ganze Kohle die man uns deutschen Steuerzahlern auf betrügerische Art und Weise abgegaunert hat als Steuerückzahlung zurückzahlen würde, hätten wir fürs Alter ausgesorgt. Wenn ich nur daran denke wieviele „Jürgen Klinsmänner“ in den 90er-Jahren Asyl beantragt haben, bekomme ich heute noch nee Krise.

  25. # 23 Eurakel
    Ach so, Knackpunkt der ganzen Sache ist nur die Integrationswilligkeit und nicht die Religion….
    Dann hoffen sie mal, dass kein muslim jetzt ihr Kommentar liest, sonst würde er vor freude schreien: „Allahu akbar. meine religion ist doch nicht das Problem“, was aber so ist. In meiner Heimatgemeinde kann man feststellen; bei uns zeigen Türken mehr Integrationsbereitschaft als Italiener, Engländer usw.
    Wenn es doch nur um Integratonsbereitschaft geht, dann werden wir in Erklärungsnot vor den Muslimen geraten und auf Diskussionen mit denen will ich mich nicht einlassen. Deswegen bleib ich bei meiner Meinung: Zigeuner ja, Muslim nein ( auch wenn er mehr Intgrationsbereitschaft zeigt und besser Deutsch kann)

  26. #28 Babieca

    mir kommen die Tränen! Haben die sich schon einmal darüber aufgeregt wenn einer der ihren nach einem tödlichen Warnstich gegen einen Deutschen mit einer lächerlichen Strafe davonkam? Nein natürlich nicht, selbst die lächerliche Strafe war denen dann noch zu hoch.

  27. Man sollte das Asylverfahren dringend beschleunigen.

    In Holland dauert das (afaik) nur noch 2 Wochen ?

  28. Sobald ich das Wort Asyl höre ist meine Kotzgrenze erreicht! Unsere Politiker sind einfach nur dumm und pudern sich gegenseitig ihren Arsch und das eigene Volk ist bald am verhungern!

  29. #1 Platow
    Ich fordere das jeder Abgeordneter verfpflichtet wird eine dieser Familien bei sich zu Hause aufzunehmen!

    Dem schließe ich mich 100%ig an!!!

    @ #29 BePe

    Ich habe einfach keinen Bock mehr darauf von der ganzen Welt beschissen zu werden, und dies auch noch mit meinen Steuern zu bezahlen!

    Das ist wohl schon „alternativlos“ der Fall.
    Auf meine erwartete Steuerrückerstattung warte ich schon seit der Eiszeit – die Kohle wird jetzt wohl direkt als „Begrüßungsgeld“ an alle Nichtsnutze dieser Welt weitergegeben 🙁

  30. Aber es spricht doch nichts dagegen, daß die aufnahmewillige Heimatgemeinde des Jeremia einige Zigeunerclans aufnimmt.
    Vielleicht vertreiben die da möglicherweise doch n` paar Moslems.

  31. #4 von Reuter (22. Mrz 2012 16:16)

    Sind alles Fachkräfte.

    So wie die in Toulouse?

    Exakt. Seine weltlich-aufgeschlossene Mutter vermittelte ihm eine adäquate Erziehung und machte ihn schon früh mit den demokratischen Grundwerten der RF vertraut.

    Eine solide Ausbildung an pakistanisch-afghanischen Fachhochschulen, inklusive eines Betriebspraktikums in einer geschlossenen Sozialeinrichtung bei Kandahar folgte. Mit Bravour legte er dort sein ‚knallig‘ gutes Examen ab.

    Mit einer derart umfangreichen Ausbildung und dieser Menge an Auslandserfahrung war er der Traum eines jeden Arbeitgebers.
    In seiner ersten Anstellung leitete er auch sogleich eine hochkrätige Expertenrunde mit dem Diskussionsthema: „Integration und Toleranz in der modernen Welt“ Diskussionteilnehmer waren Experten der bekannten Organisation ‚RAID‘ und die höchsten Regierungsrepräsentanten der RF. Dank seines Scharfsinns und seiner guten Artikulationsfähigkeiten dauerte es fast geschlagene 20 Stunden, bis die Diskussion zu einem befriedigendem Ergebnis kam.

    Eben sogar eine hoch spezialisierte Fachkraft war er. Als Rentenleistung gibt es am Ende der Berufslaufbahn immerhin 72 Jungfrauen und ein ganzes Paradies für ihn allein. Das kann man sich schonmal geben!

  32. @ Jeremia

    Man könnte zur Abwechslung auch mal völlig auf die Aufnahme von Sozialschmarotzern verzichten, völlig gleich ob Christen oder Moslems.

    Die Mara Salvatrucha in Amerika besteht auch aus „Christen“. Muss man die deshalb mögen?

    Von mir aus kann sich ja gerne jeder Sozialromantiker seinen Asylanten nach Deutschland holen – aber bitte auf eigene Kosten, in der eigenen Wohnung und mit eigener Bürgschaft für den Bereicherer.

  33. Die Zigeuner sind bei weitem nicht alles Christen, wie hier vielfach geschrieben wurde. Es kommt sehr auf die Region drauf an. Sie haben sich meistens der Hauptbevölkerung angepasst.

    Im übrigen sind viele Sitten bei ihnen gleich wie bei den Muslimen.

  34. Ich darf dazu nichts schreiben, denn wenn man in gewissen Dingen die Wahrheit sagt, dann gilt das als Volksverhetzung. Bei uns gilt in bestimmten Bereichen Recht und Ordnung nur noch rudimentär.

  35. @jeremia
    Wir sollten mal alle mit uns selbst ehrlich sein und immer im hinterkopf behalten, was Jesus in der einen oder anderen Situation getan hätte…

    Weiß nicht, bei Jesus hat kein Zigeuner die Wäsche geklaut. Demzufolge kann niemand sagen, was er da wohl getan hätte.
    Außerdem verbitt ich mir, Zigeuner allesamt als Bettler und Schmarotzer oder „Bedürftige“ darzustellen.

    Es gibt durchaus fähige und fleißige Zigeuner, oder Mischlinge, die höchstens durch den dunkleren Teint auffallen und ansonsten nichts mit dem schnorrenden Gesindel zu tun haben.

    Solange nicht konsequente Lösungen, wie im sozialistischen Bulgarien, angewendet werden, wird sich bei den Schmarotzerklans gar nichts ändern.

  36. #30 Jeremia

    bei uns zeigen Türken mehr Integrationsbereitschaft als Italiener, Engländer usw.

    Ich glaub, Du schreibst aus der Türkei! 😉

  37. Ich plädiere dafür, sie wieder in die Dortmunder Nordstadt einzuquartieren , sowie nach Essen, Oberhausen und Solingen.
    Dort stehen mehr als genug Wohnungen für sie leer und sie können wieder mit den dort lebenden Türken gemeinsame Geschäfte tätigen, wie Billigprostitution mit 12-13 jährigen in den Hinterzimmern der Teestuben.
    Das würde mit Sicherheit auch wieder sichere Arbeitsplätze für die
    Sozialpädagogen, Sozialanthropologen, Sozialtherapeuten, Sozialpsychologen, Sozialpolitologen und Soziologen bedeuten.
    Es gäbe eine kunterbuntes, nie enden wollendes Folklore-Festival der Kulturen und eine Bereicherung durch Lebensfreude und vielfältige Kultur. Auch die Friedrich-Ebert-Stiftung würde nicht zu kurz kommen und kann Studien über Studien erstellen, wie dort Integration erfolgreich erfolgt.

  38. Sollte es in den Herkunftsländern tatsächlich eine politische Verfolgung von Minderheiten, insbesondere von Zigeunern geben, müssen EU-Unterstützungszahlungen für diese Staaten sofort gestoppt werden!
    Wenn aber dies nicht geschieht heisst es im Umkehrschluss, dass es keine politische Verfolgung gibt. Dann müssen diese Menschen nach 3 Monaten Touristenaufenthalt zurück.
    Ohne hier je auch nur einen Cent bekommen zu haben.

  39. #8 Jeremia (22. Mrz 2012 16:22)
    ——————-

    unsinn. sie nennen sich vielleicht christen, doch wo hat christus gesagt: zigeuner, ihr seid eine ausnahme, ihr dürft stehlen und ihr braucht nicht arbeiten und schulbildung ist sowieso quatsch.

  40. #13 Jeremia (22. Mrz 2012 16:31)
    —————–

    heimatgemeinde,

    wieviel seelen hat denn ihre gemeinde? kommen sie auch ab und zu in eine großstadt?

  41. #21 Jeremia (22. Mrz 2012 16:53)
    ——————-

    christus hätte bestimmt nicht gesagt:

    nehmt alle bedrängten dieser welt bei euch auf (7 milliarden inzwischen)
    gebt ihnen hier wohnrecht
    überlasst ihnen euer haus, wohnung, frauen
    geld und lasst euch zum dank dafür umbringen.

    vor allem aber hätte christus gesagt: seid nicht blöd, wozu hat man euch einen verstand gegeben?

  42. @ #21 Jeremia

    Auch die Mitglieder der italienischen Mafia, Camorra und N’drangeda sind Christen…

  43. #32 –ChaVezz– (22. Mrz 2012 17:20)
    Man sollte das Asylverfahren dringend beschleunigen.

    In Holland dauert das (afaik) nur noch 2 Wochen ?
    ———————

    sie ganz pöser!

    wollen sie juristen, richter, anwälte, soziologen, psychologen, sozialarbeiter, polizei, gefängnispersonal, ärzte, ngos, weiss der himmel wen noch aller, arbeitslos machen?

    die leben doch von jeden, der hunderte male einspruch (bestes beispiel arigona zogaj-familie) erheben. bezahlt klarerweise vom plöden steuerzahler.

  44. Zigeunerasyl wird noch zum richtigen Problem ausarten.
    Ich habe viele Beiträge über Roma gesehen, die Menschen sind schwer zu integrieren, weil es zu viele gibt, die das gar nicht wollen.

  45. Jetzt wundert mich gar nichts mehr!

    Seit drei Wochen gibt es bei uns im Dorf (3.500 Einwohner) jeden dritten Tag einen Wohnungseinbruch, und wir sind weit entfernt von der A2 (auch Warschauer Allee genannt).

    Über Jahrzehnte waren Einbrüche hier eine absolute Seltenheit. Und was macht unsere Polizei? Belästigt mich nachmittags um drei mit einer Radarpistole auf der Landstraße (Tempo 70) – aber ich habe sie zuerst gesehen! Also kein Ticket…

  46. #51 MuenchnerKindl

    Christen sind, welche sich christlich verhalten. Wenn jemand Schmuggler, Zuhälter, Drogenhändler und Mörder als Christen bezeichnet, nur weil diese vielleicht sich selbst so bezeichnen, dann zeugt das nicht unbedingt von Kenntnis über das Christentum. Oder davon, dass man dem Christentum mal gerne eines auf den Deckel geben möchte, ob der Angriff nun Substanz hat, oder nicht.

  47. Der Polizei ist allgemein bekannt, dass die strafunmündigen Kinder der Zigeuner kaum zu Essen bekommen, damit sie beim Einbrechen durch schmale Öffnungen passen. Diese zu 100% erwerbslosen Clans fahren mit PKWs der Oberklasse zum Hartz-IV abholen. Da deren Kinder nur zum Zwecke der Staatsabzocke und zum Klauen gezeugt werden, haben die Schulen wiederum große Probleme. Diese Kindern könnte man genauso gut von der Schulpflicht entbinden; bei schlechten Noten werden sie ohnehin keine „Fachkräfte“ und die lernbereiten Schüler würden davon noch profitieren.
    Zwischen dem, was die Polizei soll und tut, klafft die allseits bekannte große Lücke der öffentlichen Haushalte.

  48. Hallo kewil,
    warum beantragen Zigeuner aus Mazedonien, Serbien, Bosnien und Montenegro Asyl in Schland? Werden sie in ihren Herkunftsländern verfolgt, bedroht, verfolgt oder sonst irgendwie beeinträchtigt?
    Im Übrigen stimme ich #1 Platow und #2 BePe uneingeschränkt zu!

  49. #13 Jeremia

    …jedoch schrecken einige ab, wenn ich ihnen unser Blog hier zeige. Es war mir nach Utoya und den Vorfällen dort peinlich genug darüber zu reden, vor allem weil einige im Blog gleich die Schuld dem islamischen Terror zugeschrieben haben.

    Aber peinlich ist es dir nicht, angesichts weltweit Tausender Islamopfer sich über diese mörderische Religionsideologie nicht zu empören?
    Breivik massakrierte auf Utoya übrigens gezielt Landsleute und keine Migranten, weil er die herrschenden Sozialdemokraten für die in Oslo und Umgebung völlig aus dem Ruder laufenden Migranten verantwortlich machte. Das wurde allerdings von den doitschen Systemmedien komplett unter den Teppich gekehrt.

  50. Serbien, Montenegro und Mazedonien sind EU-Beitrittskanditaten. Wie wir mittlerweile wissen gibts in dieser EU nichts was es nicht gibt aber solche Widersprüchlichkeiten sollten auch den dümmsten Politkommisar mal zum Nachdenken anregen. Entweder nutzt die eine Seite das Asylwesen der EU-Länder aus oder offizielle EU-Beitrittskandidaten begehen in den letzten 2 Jahren Menschenrechtsvergehen im großen Stil. Aber wie schon bei der Türkei wird wahrscheinlich wieder der Spagat geschafft und beides zur gleichen Zeit für möglich erklärt.

  51. #38 von Reuter
    Eine sehr gute Zusammenfassung einer Migrantenkarriere nach rotgrünem Verständnis! 🙂

  52. Ich finde man sollte Menschen wie Jeremia zwangsweise für ein Jahr in eine Zigeunerunterkunft einquartieren und dort unter Hausarrest stellen. Zur Überwachung sollte eine elektronische Fußfessel dienen, die automatisch einen starken Elektroschock auslöst, sobald er sich mehr als 10m von der Zigeunerunterkunft entfernt.
    Wer behauptet, die Zigeuner teilten „unsere“ Werte gehört rechtlich entmündigt. Wer die Aufnahme von Zigeuner plädiert stellt eine Gefahr für die Allgemeinheit dar, denn es ist der Versuch unsere Gesellschaft zu zerstören und sollte auch entsprechend geahndet werden.
    Jeremia bezeichnet sich als Christ, ist aber in Wirklichkeit eine Schande für das Christentum.

  53. Zigeuner-Asyl steigt um über 1000%

    Das ist die Folge der EU-Politik.
    Könnte die deutsche Bevölkerung darüber abstimmen, würde so etwas nie stattfinden.

    Das ist eins von vielen Verbrechen der politischen Klasse.

    Die SED-Linkspartei hatte nach ihren Brüdern und Schwestern gefragt, weil wir noch mehr Staatsfaulenzer brauchen.

    Eigentlich sollte sich „Die Linke“ um eigene Arbeitnehmer kümmern.
    Das findet aber immer weniger statt.

    Auch „Die Linke“ wird immer grüner: aus Kommunisten werden Maoisten.

    Die deutschen Arbeitnehmer sind schon vergessen.
    Das neue revolutionäre Objekt – Lumpenproletariat, Bettler und Kriminelle aus dem Ausland.

  54. #8 Jeremia (22. Mrz 2012 16:22)

    Ich kann die Kritik vieler nicht verstehen, immerhin sind “die Zigeuner” auch Christen wie wir und teilen mit uns die gleiche westliche humanistische Kultur mit Menschenrechte, Demokraie, Achtung des Grundgesetzt etc.etc.

    Ich nehme an, Sie kamen noch nicht mit Zigeunern in Berührung.
    Nehmen Sie bitte folgende Warnung ernst:

    ZIGEUNER SIND NOCH SCHLIMMER ALS MOHAMMEDANER.
    Sie benehmen sich wie Wilde im Urwald.

    Sogar Türken ist es zu viel.
    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1645054/Gescheiterte-Integration-Alle-gegen-die-Roma.html

Comments are closed.