Wolfgang BeckDie gebührenfinanzierte ARD hat am letzten Samstag in ihrem „Wort zum Sonntag“ evangelikale Christen mit Salafisten auf eine Stufe gestellt. Der katholische Pfarrer Wolfgang Beck (Foto) sagte in seiner „Andacht“ wörtlich:

„Egal, ob Piusbrüder, ob evangelikale Gruppierungen oder muslimische Salafisten, denen wir in diesen Wochen in den Fußgängerzonen begegnen können: Sie alle haben mehr gemeinsam, als ihnen wahrscheinlich lieb ist. Vor allem dieses Bemühen um größtmögliche Eindeutigkeit. Alle Kraft wird da hinein gesetzt, dass das Leben völlig übereinstimmt mit dem, was gepredigt wird. Das beeindruckt mich manchmal, und daneben sehe ich mit meinen Kompromissen meist recht schwach aus.“ (hier das Video in der ARD-Mediathek).

Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) und die evangelische Allianz wiesen diese Gleichsetzung als „völlig inakzeptabel“ zurück. Die evangelische Allianz sendete zudem eine Programmbeschwerde an die ARD.

Idea berichtet:

Die radikal-islamischen Salafisten, die als gewaltbereit gelten und vom Verfassungsschutz beobachtet werden, sorgen derzeit für Schlagzeilen, weil sie 25 Millionen Koranexemplare im deutschsprachigen Raum kostenlos verteilen wollen. Das „Wort zum Sonntag“ sahen knapp 1,7 Millionen Zuschauer.

Evangelikale: Wir stehen ohne Wenn und Aber zur Verfassung

Die Deutsche Evangelische Allianz – der Zusammenschluss evangelikaler Christen aus Landes- und Freikirchen – protestierte „gegen die Gleichsetzung von Piusbrüdern, evangelikalen Gruppierungen und Salafisten“ in der Sendung. Sie reichte bei dem für die Ausstrahlung verantwortlichen Norddeutschen Rundfunk (Hamburg) eine offizielle Programmbeschwerde ein. Auch wenn Beck besonders das „Bemühen um größtmögliche Eindeutigkeit“ hervorgehoben habe, werde in seinem Beitrag so getan, als ob es „eine objektiv nicht vorhandene Gemeinsamkeit“ geben würde, schreibt der Generalsekretär der Allianz, Hartmut Steeb (Stuttgart), an den Intendanten des Norddeutschen Rundfunks, Lutz Marmor. Beck unterstelle mit seiner Formulierung, dass es sehr viel mehr solche Vergleichbarkeiten gebe als nur eine konsequente Haltung. „Nach den für den NDR geltenden journalistisch-ethischen Grundsätzen dürfte es sicherlich nicht zulässig sein, dass alleine wegen dem ‚Tun, was man sagt‘ freiheitsliebende und freiheitszerstörende Menschen, Verfassungsfreunde und Verfassungsfeinde, miteinander in einem Atemzug zu nennen“, so Steeb weiter. In der Programmbeschwerde heißt es im Blick auf die „Unvergleichbarkeit der angesprochenen Gruppierungen“: „Während für die Salafisten zu Recht die Beobachtung durch den Verfassungsschutz ansteht, stehen wir als sogenannte evangelikale Gruppierung ohne Wenn und Aber zu unserer Verfassung und der sie tragenden Werte, wie zum Beispiel der Freiheit der Religionsausübung.“ Der Fortgang des Vortrags suggeriere zudem, so die Allianz, dass es sich bei diesen drei Gruppierungen um solche Fundamentalisten handele, die „in der Regel“ keine Fragen zuließen. Auch dies könne man nur als unzutreffend zurückweisen.

Vergleich zwischen Salafisten und Evangelikalen ist demagogisch

Der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Präses Michael Diener (Kassel), hatte sich nach eigenen Angaben unmittelbar nach der Ausstrahlung direkt an den „Wort zum Sonntag“-Sprecher gewandt und ihm seine Kritik vorgetragen. Die von Beck vorgenommene Gleichsetzung sei „stillos und demagogisch, weil sie in der Gesellschaft nachvollziehbare Ängste vor islamischem Extremismus ungebrochen auf Christinnen und Christen, die unter anderem in der Deutschen Evangelischen Allianz beheimatet sind“, übertrage. Diener forderte Beck auf, sich öffentlich von diesen Äußerungen zu distanzieren. Der Allianz-Vorsitzende lud den katholischen Theologen auch zu einer Begegnung ein: „Lassen Sie sich in Ihrem Urteil, das ich nur als diffamierend bezeichnen kann, irritieren, indem Sie das Gespräch mit mir oder anderen Vertreterinnen und Vertretern evangelikaler Gruppierungen suchen.“

EKD- und VEF-Medienbeauftragter: Gleichsetzung „völlig inakzeptabel“

Der Medienbeauftragte der EKD und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Markus Bräuer (Frankfurt am Main), nannte die Gleichsetzung von Piusbrüdern, Evangelikalen und Salafisten „vollkommen inakzeptabel“. Christen evangelikaler Prägung seien dafür bekannt, ihren Glauben und ihr Leben in besonderer Treue am Evangelium auszurichten. Anders als etwa die Salafisten ließen sie keinen Zweifel daran, dass jeder Mensch unabhängig von seinem Glauben, seinem Geschlecht und seiner Herkunft mit der gleichen Würde von Gott beschenkt sei. Für Evangelikale stehe auch außer Frage, dass die Demokratie die Gesellschaftsform sei, in der sich Menschenrechte und Glaubensfreiheit am besten bewährten, sagte Bräuer auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er vermute, dass sich Pfarrer Beck diese Unterschiede nicht deutlich gemacht habe. Bräuer äußerte die Hoffnung, dass der Wort-zum-Sonntag-Sprecher schnell für eine Klarstellung sorgen werde.

Dass es leider auch im christlichen Lager mancherorts geistige Umnachtung bezüglich des Islam gibt, ist bekannt. Doch diese Aussagen eines Pfarrers vor rund 1,7 Millionen Fernsehzuschauern sind wohl an Dummheit nicht zu überbieten.

» Email an Pfarrer Beck: wolfgang.beck@wort-zum-sonntag.de
» Email an die Redaktion: wort-zum-sonntag@gep.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

156 KOMMENTARE

  1. Das einzig Gute ist dass so langsam aber sicher auch einigen „Gutmenschen“ auffällt dass hier was nicht stimmt!

    Dieser Pfarrer gehört mal eine Weile suspendiert, der sollte sich mal in ein Kloster zurückziehen und für eine Weile und über den Blödsinn nachdenken den er da verzapft hat.

  2. Verwirrend ist, daß ein katholischer Pfarrer der Urheber dieser unsäglichen Unterstellung ist !

    Wenn man die Anhänger der katholischen Kirche hier bei Pi so hört, sind diese doch, nach deren Meinung, die letzten Retter vor dem Untergang des Abendlandes…. ?

    …ich bin entsetzt !

    😯

  3. „Egal, ob Piusbrüder, ob evangelikale Gruppierungen oder muslimische Salafisten, denen wir in diesen Wochen in den Fußgängerzonen begegnen können: Sie alle haben mehr gemeinsam, als ihnen wahrscheinlich lieb ist. Vor allem dieses Bemühen um größtmögliche Eindeutigkeit…

    Amen! Diese Pfaffe sieht aus wie das Produkt seines Lehrstuhls. Könnte da des Rätsels Lösung liegen?

  4. Fordern Evangelikale oder streng gläubige Katholiken zum Mord an „Ungläubigen“ wie Muselmanen auf?

    Nein, aha!

  5. Erschreckend! 🙁

    DAS schlägt dem Fass den Boden aus! Evangelikale, die wirklich Gutes tun (ohne Hetze, Häme, Hass, Gewalt, Terror) mit den Salafisten gleichzusetzen, ist dreist!

  6. widerlich diese gleichsetzung, einfach nur noch widerlich!

    zuletzt haben wir wegen solchen geistigen brandstiftern noch krach unter einander.

    jedenfalls gehört diesem bindgänger eine geharnischte botschaft zugesandt.

    im wiederholungsfalle ist dafür zu sorgen, dass dieser kerl von der kanzel verschwindet.

    so nicht!
    das ist vollkommen indiskutabel!

  7. Ob aus dieser Ecke noch Outings kommen, wenn die Piraten mit ihrer Inzuchtlegalisierung Erfolg haben? ;.)

    Naja, wie auch immer, ich setze jedenfalls die ARD-Verantwortlichen mit Idioten gleich.

  8. Seit wann schneiden die Piusbrüder „Ungläubigen“ die Köpfe ab?

    Dieser Schmierenpfaffe ist wirklich unterste Schublade.

    Kein Wunder, dass das Abendland untergeht, wenn „Kirchenleute“ die größten Christenhasser sind!

  9. #2 Sebastian

    Wenn man die Anhänger der katholischen Kirche hier bei Pi so hört…

    Gestern war „Weißer Sonntag“ deshalb wurden heute Leute auf der Straße befragt: Wie oft erhält man die Erstkommunion?
    Die Antworten: weiß ich nicht, jeden Sonntag wenn man in den Gottesdienst geht, usw.
    Kirche ist nur noch Alibi.

  10. Also bei Jesus Christus gab es größtmögliche Eindeutigkeit.

    Beispielsweise beim Thema Nächstenliebe.

    Außerdem war er unübertroffenes Vorbild darin, Reden und Taten in Übereinstimmung zu haben, denn er war ohne Sünde.

    Ist Jesus Christus jetzt irgendwie ein Salafist?

    Fragen über Fragen.

  11. Peinliche Justiz-Posse um den Salafisten Abou-Nagie

    Klage gegen Hass-Prediger muss eingestellt werden

    Die Jünger des Initiators der Koran-Verschenk-Aktion höhnen im Netz über die Blamage der Kölner Staatsanwaltschaft. Wegen einer Ermittlungspanne mussten die Staatsschützer den Fall des Kölner Islamisten Abou-Nagie einstellen.

    Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn ist ein gewissenhafter Mann. Seit Jahresbeginn leitet er die politische Abteilung der Kölner Staatsanwaltschaft. Was er dort kurz nach seinem Amtsantritt erleben musste, wächst sich inzwischen zu einer veritablen Justizposse aus. Dabei trifft den rheinischen Staatsschützer die geringste Schuld an dem Malheur, das die hiesige Islamistenszene im Internet derzeit in wahre Jubelstürme versetzt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/peinliche-justiz-posse-um-den-salafisten-abou-nagie-klage-gegen-hass-prediger-muss-einstellt-werden_aid_738484.html

  12. Es ist immer und immer wieder im höchsten Maße erstaunlich, wie extrem dumm Menschen sein können.

    Und genau die dürfen immer ins Färnsähän. 😛

    Nicht die Intelligenten, Wahrheitsliebenden und Ehrlichen. Nur die Dummen und Lügner.

  13. Der hat wohl zum Frühstück die Seligpreisungen gelesen:

    Matthäus 5,11 Glücklich könnt ihr sein, wenn ihr verachtet, verfolgt und verleumdet werdet, weil ihr mir nachfolgt.
    12 Ja, freut euch und jubelt, denn im Himmel werdet ihr dafür reich belohnt werden!

    Vermutlich dachte er er müsse dafür sorgen, dass einige Evangelikale glücklich werden, und im Himmel belohnt werden. Mission erfüllt!

  14. Man kann auch das politisch korrekte Gutmenschentum mit politisch motivierten Massenmördern so wie Stalin und Mao vergleichen. Ein solcher Vergleich ist wahrscheinlich stichhaltiger als ein Vergleich von evangelikalen Christen mit Salafisten.

    Oder man kann Political Correctnes mit der Pest aus dem 14. Jahrhundert vergleichen. Dieser Vergleich ist wohl auch realistischer als ein Vergleich Christlicher Gruppierungen mit diesem mohammedanischen Todeskult aus dem Jahre 622 A.D.

  15. #11 Sebastian
    das Freitagsgebet ist aber nur gültig, wenn es in einer Moschee abläuft.
    NIX im Fernsehen 😉

  16. #13 Sebastian (16. Apr 2012 21:02)

    Ein Bi-Ali wird aber zu homophoben Ausfällen in seiner Moscheegemeinde führen. 😀

  17. Gegen soviel Dummheit sind sogar die Götter machtlos! Ich wünschte, dieser Einfaltspinsel macht mal ordentlich Bekanntschaft mit einigen dieser „friedlichen“ Typen!!
    Wenn man soetwas liest, bekommt man einen Anfall von Menschenhaß!

  18. So, folgende E-Mail ging eben an „Herrn Pfarrer“:

    Sehr geehter Herr Beck,

    als überzeugter Katholik habe ich mit Entsetzen Ihre kruden Thesen vernommen. Sie setzen also Salafisten, d.h. Leute, die den Koran wörtlich auslegen, sich für die Sharia als geltendes Recht aussprechen, die ungläubige töten, verstümmeln, vergewaltigen, einen Kalifat errichten wollen, mit rechtstreuen Gläubigen der Evangelikalen gleich, das ist schlicht weg diffamierend, ich schäme mich als Katholik, so etwas von einem katholischen Pfarrer hören zu müßen, als hätten wir nicht schon genug Kirchenaustritte. Setzen Sie sich lieber verstärkt für die Einheit der Christen ein, als unsere Glaubensbrüder zu diffamieren. Das einzig ware Gesetz des Islam, auch der Salafisten, ist der KORAN, sonst nichts, was dort steht ist Gesetz. Lesen Sie dochmal was da über „Ungläubige“ steht, aber ich wette den kennen Sie nicht . Als bekennender Katholik distanziere ich mich aufs Schärfste von Ihnen und werde das in meiner Gemeinde entsprechend thematisieren.

    mfg

    PS: Ich hätte mir gewünscht, daß Sie als Christ entschieden gegen das Vorhaben dieser Ideologen und Fanatiker agiert hätten, aber dazu fehlt offenbar das Wissen und der Mut, Schade

  19. #22 nicht die mama (16. Apr 2012 21:13)

    Waaas ? 😯

    Ich habe doch gerade gelesen, daß der Ali auch mit dem Ali darf, wenn Aishe noch nicht willig ist …..
    …habe ich da etwas mißverstanden ? :mrgreen:

  20. Gut gebrüllt Löwe

    So soll es sein ,gottlose Pfaffen,gemäß ihrer linkvesifften Vorstellung zu christlichen Werten in Relation zum mohamedanischen Aberglaube.
    Auf solche Pfeifen läst sich locker verzichten,
    Verpisst euch ihr pseydochristlichen Oanierer

  21. #20 Dr. med. den Rasen (16. Apr 2012 21:11)

    …dann wird die ARD eben Freitags ´ne Moschee .

    Ich denke, daß sind wir GEZ-Deutschen, gerade im Hinblick auf die jüngsten Morde der NSU-Terrorpatennagelbomber, unseren neuen Mütbürgürn schuldig .

  22. Diese Typ da ist… katholisch??? 😯
    Also ich zahle GEZ und katholische Kirchensteuer, damit einer mit so einem liderlichen Hemd im Namen der Kirche sprechen darf??? Ich hätte alles erwartet bei dem Foto, aber mit Sicherheit keinen katholischen Pfarrer…
    Die Kirche soll sich nicht wundern: Wer von den Grünen zu Pro abwandert, kann auch von Rom zu den Piusbrüdern abwandern.

  23. OT: Zum Glauben noch die Bildung!

    Stuttgart Milli Görüs organisiert Bildungsmesse in Stuttgart

    Die Studentenabteilung der Islamistischen Gemeinschaft Milli Görüs organisiert eine Berufsmesse an der Uni Stuttgart. Zielgruppe seien Jugendliche aus Einwandererfamilien. Das Problem: Milli Görus wird vom Verfassungschutz beobachtet und steht unter Extremismusverdacht.

    Video dazu auf der Startseite http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/16hixw/index.html

  24. #28 Sebastian (16. Apr 2012 21:23)

    Das ist bei denen etwas schwierig. 😀

    Wer steckt, ist nicht schwul.
    Schwul ist nur der, der stecken lässt.

    Das das Eine ohne das Andere aber nicht geht, wollen sie nie hören. 😀 😀

  25. Ich habe dem Hr. Beck eine Mail geschickt. Nun er hat sich von möglichen Reaktionen bereits abgeschottet.

    Die Mail kommt als unzustellbar zurück.

    Fehler bei der Nachrichtenzustellung an folgende Empfänger oder Gruppen:

    wolfgang.beck@wort-zum-sonntag.de
    Die eingegebene E-Mail-Adresse konnte nicht gefunden werden. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers, und versuchen Sie, die Nachricht erneut zu senden. Wenden Sie sich an den Helpdesk, falls das Problem weiterhin besteht.

    Auch Lösung.

  26. Info: Für ARD gibt es keinen Presserat

    Eine Beschwerde beim Presserat meinerseits war erfolglos, da er nur für Privatmedien zuständig ist. Beschwerdestelle ist der Rundfunkrat, spart euch aber die Druckerschwärze, es ist zu schade um die Zeit.

  27. Dümmer gehts nicht mehr in Deutschland. Unsere Justiz schafft sich ebenfalls ab.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/peinliche-justiz-posse-um-den-salafisten-abou-nagie-klage-gegen-hass-prediger-muss-einstellt-werden_aid_738484.html

    Dazu der erste Kommentar eines „Islamverstehers“ wo es einem richtig übel wird.

    Der Islam gehört zu Deutschland

    von Grehen Green

    Und dies ist auch gut so. In Deutschland herrscht Religionsfreiheit, keine Religion darf diskriminiert werden. Viele, ja tausende deutscher Staatsbürger sind schon Muslime, sie haben Rechte. Ich bin froh über ein multikulturelles Land, je mehr Kulturen und Religionen, desto weniger „nationale Probleme“, also Probleme mit rechten Gruppen und deren Gedanken. Die Nazis werden so immer unwichtiger. ,

  28. #10 Dr. med. den Rasen (16. Apr 2012 20:58)

    Wie oft erhält man die Erstkommunion?

    Das ist ne Fangfrage, oder? Die gleiche Sorte, wie bei den TV Gewinnspielen, a la, wie heißt Franz Beckenbauer mit Vornamen?

    Folgende mail ist an den Herrn rausgegangen.

    Sehr geehrter Herr Beck,
    ich bin zwar kein praktizierender Christ, aber nachdem ich Ihren Kommentar gelesen habe, in dem Sie Ihre „Mitchristen“, also ihre Brüder und Schwestern im Glauben, auf die gleiche Stufe mit Menschen stellen, die genau diesen christlichen Glauben massiv in Frage stellen,
    bei uns hier noch mit Worten, anderswo auf der Welt bereits mit Taten,
    ist mir klargeworden, das Leute wie Sie die Botschaft Gottes von bedingungsloser Liebe, völlig pervertiert haben und sich maßgeblich am Untergang Ihres eigenen Glaubens schuldig machen.
    Sollte Gott sich nun noch nicht abgewendet haben, dann nur deshalb, weil er wohl ohnmächtig auf seinem Thron zusammengebrochen ist, ob der Dummheit so vieler aus seiner „Krone der Schöpfung“.

    Freundliche Grüße und gute Nacht.

    WH6315

  29. Ist die Aufregung hier nicht ein Bisschen übertrieben?

    Der Pfarrer setzt Salafisten und fundamentale Christen nicht gleich, sondern vergleicht sie in einem Punkt: Der Eindeutigkeit.

    Damit meint er, dass sie nicht grübeln und sich vor Augen halten, dass sie vielleicht irren könnten. Sondern alles aus ihrer Schrift eindeutig (wörtlich) herauslesen.

    Der Pfarrer behauptet nicht, dass die Lehre Jesu und die Mohammeds gleich zu bewerten sind.

    Ich weiß, dass der Linkskatholizismus vor dem Islam zu Kreuze kriecht. Aus den Äußerungen von Pfarrer Beck kann ich das im Moment aber nicht ablesen.

  30. Was er sonst noch gesagt hat:

    ……Vor Kurzem etwa beobachtete mich zufällig eine Freundin im Supermarkt. Ich hatte die Bio-Bananen rechts liegen lassen und mich von den knallgelben Bananen im Eingangsbereich verführen lassen. Da kam ein Spruch, der mich leicht provozieren kann: „Gerade du müsstest doch eigentlich ….“ Da kann ich nur brummend antworten: „Stimmt, du hast Recht! – Eigentlich.“

    Und ich bin wieder einmal erinnert an die vielen kleinen Kompromisse, die ich in meinem Leben mache. Sie ärgern mich, weil ich von Menschen fasziniert bin, die konsequent sind und eindeutig……

    Dieser katholische Geistliche ist offenbar ein sehr einfaches Gemüt, den schon der Vorzug von herkömmlichen Bananen vor Biobananen aus dem Gleichgewicht bringt. In gewisser Hínsicht ist die katholische Kirche auch nur ein Abbild der Gesellschaft und es sind keinesfalls „bessere“ Menschen.

  31. Aber vielleicht hat von uns einer noch das Hass-Video aus You-tube und kann es der Staatsanwaltschaft zur Verfügung stellen. Aber bitte nur eine Kopie.

  32. Ich Fordere Hiermit die Entfernung/Amtsenthebung von Pfarrer Wolfgang Beck.

    Danke Pi für dei Klarstellung.

  33. #35 nicht die mama (16. Apr 2012 21:32)

    Muahaha !! 😀 😀 😀

    Wo ist der „gefüllt mir Bütton“ ?

    …da steckste nich drin, bei den Mohamedaner_innen !

  34. Ob allein ARD die Schuld hat ist fraglich, die katholische Kirche ist ja für ihre „Liebe“ gegenüber anderen christlichen Konfessionen bekannt, die soll ja schließlich die einzig wahre Kirche sein und andere sind eben Sche*ße. Die katholische Kirche verdient durchaus Respekt dafür, dass sie einiges Gutes für die Welt vollbringt, ihr Größenwahn und der Anspruch darauf, die einzig wahre Kirche zu sein, werden allerdings niemals endgültig verschwinden. Ich will keineswegs die Katholiken beleidigen, ich kritisiere nur die Institution.

    Für mich persönlich sind Christen eben Christen unabhängig ihrer Konfession, schade, dass Millionen diese Meinung nicht vertreten.

  35. #39 schermuus (16. Apr 2012 21:41)
    mag sein, aber regelmäßig wird der kleinste Hinweis auf die schlimmen Seiten des Islam von Gutmenschen und Ahnungslosen mit „Aber die Bibel…..“ beantwortet.
    Von Kirchenleuten habe ich in dieser Hinsicht fast noch nie Widerspruch gehört, sondern in der Regel wird von ihnen dem Islam auch „Gleichwertigkeit“ unterstellt. Keiner weist auf die Christenverfolgung etc. hin.

  36. Da ist doch ein „kleiner Unterschied“ zwischen den „Gläubigen die tun was sie sagen“. Die Einen müssen auf jede Form von Hass und Gewalt verzichten, ihre Nächsten lieben wie sich selbst, egal welcher Hautfarbe oder Religion und die Anderen müssen hassen und terrorisieren! Gibt es eigentlich größere Unterschiede! Jesus fordert uns sogar auf unsere Feinde zu lieben!!!! In der Regel sind Evangelikale pazifistisch und sozial eingestellt.

  37. Mit so Kleinigkeiten gibt sich die „Pius-Bruderschaft“ nicht ab, nebenbei irgendwann evtl.
    Aktuelle Themen:

    Reportage über den Kirchbau in Schramberg
    http://pius.info/multimedia/video/piusbruderschaft/6592-reportage-ueber-den-kirchbau-in-schramberg

    Den Glauben aller Zeiten bewahren
    http://pius.info/archiv-news/874-zitat/6614-den-glauben-aller-zeiten-bewahren

    Sexuelle Revolution machte Frauen nicht glücklich
    http://pius.info/archiv-news/717-aktuell/6609-sexuelle-revolution-machte-frauen-nicht-gluecklich

    Islamisten wollen Millionen Korane in Deutschland verteilen
    http://pius.info/streitende-kirche/951-islamisierung/6601-islamisten-wollen-millionen-korane-in-deutschland-verteilen-
    (BEACHTET DEN KOMMENTAR!)

    Während man die Christen und Katholiken seit Jahrzehnten mit den freidenkerischen Parolen wie „Wir beten doch alle zum gleichen Gott“ und „Der Islam ist doch eine friedfertige Religion“ geistig gelähmt hat, wird der Islam nun seinerseits aktiv. Die Christen haben durch das unselige Konzil das Rückgrat der Überzeugung verloren und sind jetzt das ideale Ziel der Missionierungsbewegung des Islams. Dieser ist davon überzeugt, die Wahrheit zu verkünden. Das behauptet die Kirche im Sinne von Ökumene und Religionstreffen schon längst nicht mehr. Man sei nur noch ein Weg unter vielen. Mit den Massenaustritten aus der Kirche und dem Atheismus ist das Ergebnis dieser Selbstzerstörung unschwer zu prognostizieren: Zu den Tausenden von schon bestehenden Moscheen werden Tausende neue kommen, und der Islam wird unaufhaltsam in Deutschland Wurzeln fassen. Was will das längst entkernte Christentum da entgegensetzen? Die Fun- und Spaßgeneration einer materialistisch-hedonistischen Jugend, die selbst keine Werte mehr kennt als Internet und Drogenfreigabe, wie von der am Karfreitag tanzenden Piratenpartei gefordert?

    Und ganz allgemein findet „PIUS“ die MSM für den Arsch!!! Sag ich jetzt mal übertragen für die! Sie selber würden es so schön Ausdrücken, das selbst die MSM zu blöd wäre es zu erkennen und dem zustimmt! 😉

  38. #38 Hardliner

    Soviel Naivität und Kurzsichtigkeit ist echt erschreckend.
    …sind schon Muslime, da weiß man ja was der sich für die Zukunft wünscht.

  39. Wieso?

    Es gibt doch keine schlimmeren und am Selbstzweifel verenden und versiffteren wie die evangelischen Vereinigungen.

    Das hat nichts mit Christentum zu tun. Vielleicht als Martin die Saat sääte.

    Das ist doch eher schon peinlich, so getauft worden zu sein!

  40. Schau mir gerade erst das Video an! Der fängt ja zur Einstimmung mit Ökologismus an!!! 😆

    Relativiert sich selber und ist fazsiniert von Menschen ohne Kompromisse!!! Und denkt seine eigene Verwirrung der Uneindeutigkeit wäre ein Heil!!!

    Herr wirf Geist für die verlorene Seele vom Himmel!!!

    Demnächst CFR zum Wort am Sonntag:
    http://www.youtube.com/watch?v=W2BWO9MPsd8

    Leider in Deutschland nun verboten! 🙁

    Müsst ihr über http://www.hidemyass.com/ schauen…

  41. Ich unterstütze und verteidige die Piusbrüder und Evangelikalen im Bloggs, wo ich kann. Sie gehören zu den Kräften, die „Deutschland schafft sich ab“ entgegenwirken, durch ihre Geburten, durch ihre Treue zur überkommenen Kultur usw. Das ist meine Position 2012.

    Wenn es in 10 Jahren zu einem christlich-fundamentalistischen Staat käme, wäre ich aber in der Opposition! Die „Eindeutigkeit“, die Pfarrer Beck zurecht beklagt, wäre dann herrschendes System. Totalitarismus. (Gut, es wird dazu nicht kommen, sondern vielleicht zu einem islamischen Totalitarismus.)

    Um Pfarrer Beck zu verstehen, muss man das ganze Video unvoreingenommen bis zu Ende hören. Wer hat das getan?

  42. #44 Feniks

    „Für mich persönlich sind Christen eben Christen unabhängig ihrer Konfession, schade, dass Millionen diese Meinung nicht vertreten.“

    Dummerweise haben Subjekte – lebendige Organismen – die Eigenschaft, ihre Perspektive der Welt als WAHR zu betrachten.
    Jeder Einzelne ist mit WAHRnehmungsorganen ausgestattet.
    DIE Christen auf der Welt ist eine so große Gruppe, daß es wohl sehr schwierig ist, den gemeinsamen Nenner zu entdecken.
    Bislang ist es noch keiner Gruppe von SUBJEKTEN gelungen, eine einheitliche Sicht der Dinge zu entwickeln.
    Es gibt auch nicht DEN Atheismus, DEN Liberalismus und DEN Sozialismus.
    Solange es in der katholischen Kirche noch Kräfte gibt, die dem neuen Götzenglauben an die „Menschheit“ anhängen, sondern den Glauben an den Herrgott tradieren, bin ich ganz froh, wenn die katholische Kirche sich als einsames Licht nicht der Finsternis der Totalen Aufklärung der ModÄrne hingibt, wie es die von den Kommunisten gekaperte evangelische Kirche ja schon vor über vierzig Jahren getan hat.

  43. Ja, was denn nun?

    Ist der Islam nun ein „Teil von Deutschland“ und natürlich „Frieden“ oder nun doch nicht?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106188744/Politiker-droht-mit-Stopp-der-Waffenlieferungen.html

    Koran-Finanzierung

    Politiker droht mit Stopp der Waffenlieferungen

    Wer finanziert die Salafisten? Sicherheitsbehörden vermuten eine Spur nach Saudi-Arabien. In dem Fall drohen deutsche Politiker mit Einstellung der Waffenlieferungen.

    Na, wenn das Mohammedanertum doch so harmlos ist wie ein OrchideenzüchterInnenverein….

  44. #39 schermuus

    Stimmt! Man kann ALLES vergleichen.
    Vergleicht man den Islam mit dem Islam, dann ist das eine Tautologie, Informationszuwachs gleich Null.
    Ein Vergleich erfordert einen Oberbegriff, „Religion“ z.B. oder „Eindeutigkeit“.
    Man kann auch eine Maus mit einem Elefanten vergleichen: beides Tiere.
    Blödester Spruch überhaupt: Äpfel mit Birnen kann man nicht vergleichen. Ja was denn bitte sonst???????

  45. Es ist nicht schwierig für die linken Massenmedien, einen katholischen Krawattenpfarrer zu finden.

    Er kann ja mal mit Soutane sich in Saudi-Arabien, der Türkei, Afghanisten, Pakistan, Iran usw. auf einen Marktplatz stellen und predigen. Er kann dies durchaus bei „Evangelikalen“ tun. Er kann das auch in einer Kirche der Piusbruderschaft tun. Fragt sich, wo seine Überlebenschancen größer sind.

    Sehr problematisch ist, das die verantwortlichen Bischöfe der katholischen Kirche in Deutschland einen derartigen Propagandaauftritt zulassen. Damit bekommt das ganze in Verbindung mit dem Staatsfersehen einen systematischen Ideologiegeschmack.

  46. Auch hier passt dieser Kommentar.

    Immerhin zitiert dieses drollige Blatt

    Als im Dresdener Landgericht die schwangere Ägypterin Marwa er-Sherbini erstochen wurde, jubilierte ein PI-Nutzer über den Tod der „verschleierten Kopftuchschlampe“ – „und noch dazu ein Moslem im Bauch weniger!“

    Liebes drolliges Blatt.
    Es ist gut, dass Sie unsere Aussagen bis zur Grammzahl abwiegen und anschließend für zu schwer befinden.
    Das spricht ja für die Stimmgewichtung derjenigen, die sich nicht derartig abstoßend wie Ihr zitierter Pi Nutzer äußern.
    Zugegeben: Dieser eine Pi-Nutzer hat Ihre Kritik vollauf verdient.
    Alle übrigen, die sich nicht durch den Griff in die Fäkalebene profilieren, haben Ihr Urteil demnach nicht verdient.
    Ich gebe allerdings zu bedenken, dass PI ein offenes Medium ist, bei dem jeder, auch der eingeschleuste Spitzel der Gegenpartei, seinen unqualifizierten Kommentar posten kann.
    Manche unqualifizierte Kommentare werden leider übersehen.
    Andere sind erst auf den zweiten Blick als kritisch zu bewerten.
    Wir sind immerhin keine Berufsjournalisten so wie Sie.

    Wenn ich allerdings bedenke, dass der Vorwurf der Stimmungsmache gegen Andersdenkende massenhaft auf Sie selbst zurückfällt, ja, Sie sich sogar des Vorwurfs der rassistischen Volksverhetzung mit der automatischen religiösen Diskriminierung durch Ihre eigenen Presseprodukte schuldig machen – denn auf PI sind zumeist deutsche Nutzer mit christlichem Background vertreten – zerbreche ich mir mein Fremdschämgewissen, wie Ihnen überhaupt noch aus der Falle des Selbstbetrugs herauszuhelfen ist, zumal Sie in die alleruntersten Schubladen der Diffamierung und Drohung gegen eine andersdenkende Minderheit greifen.
    Sie operieren mit für die Allgemeinheit schwer durchschaubaren Lügen und falschen Zusammenhängen wie seinerzeit Joseph Goebbels!

    Sie sind wirklich arm dran, Sie drolliges Blatt, denn Sie scheuen sich nicht, kein Blatt vor den Mund zu nehmen!
    Das ist ein respektables Eigentor!

    PS: Wenn Ihrem Blatt daran gelegen ist, die Hetze gegen Andersdenkende und Minderheiten objektiv und allumfassend zu benennen, warum sezieren Sie dann nicht einmal die massenhaft volksverhetzenden Internetforen diverser muslimischer Anbieter?
    Wirklich, Sie werden eine helle Freude beim Verurteilen dieser gefährlichen, offensichtlich zu großen Teilen minderjährigen Verbrecher haben.
    Das denke ich mir zumindest.
    Denn Ihre systematische Strategie gegen PI lässt Ihre Angriffslust auf den Feind erkennen.

    Und im übrigen, lesen Sie zur Abwechslung den arabischen Koran: dort stehen Unglaublichkeiten gegen Andersdenkende und rassistische Hetzpropaganda, die wiederum dem Goebbels alle Ehre machen!
    Sollten Sie dieser exquisiten Sprache nicht mächtig sein, gibt es zuhauf Exmuslime, die ihrer Exideologie absolut kritisch gegenüberstehen!
    Ja, der ganzen Exmuslime in unserem Land sollten Sie sich herzlich annehmen und über sie und ihre mordgelüstenden Drangsale durch ihre Exgeschwister ausfürlich recherchieren und berichten!

    Wenn Sie nicht bereit sind, die in unserem Land agierende Hetze umfassend aufzuklären, machen SIE SICH des Rassismus und des geduldeten Rassismus schuldig, Sie drolliges Blatt.

    Mit verbindlichen Grüßen!

  47. Solange es in der katholischen Kirche noch Kräfte gibt, die dem neuen Götzenglauben an die “Menschheit” anhängen, sondern den Glauben an den Herrgott tradieren, bin ich ganz froh, wenn die katholische Kirche sich als einsames Licht nicht der Finsternis der Totalen Aufklärung der ModÄrne hingibt, wie es die von den Kommunisten gekaperte evangelische Kirche ja schon vor über vierzig Jahren getan hat.

    Ich glaube die katholische Kirche tendiert auch langsam dazu, mit der „Entwicklung“ in der Welt Schritt zu halten und sich „anzupassen“.

  48. Nach wirklich(!) vielen Jahren der Abstinenz, sah/hörte ich am Samstag dieses „Wort zum Sonntag“.
    Danach musste ich mir im Keller eine Flasche Trollinger holen. Aber selbst nach Leerung derselben konnte ich die „Sonntags-Rede“ nicht wirklich kapieren.
    Hab das dann aber auf mein vorgerücktes Lebensalter „geschoben“.

    Gott sei Dank gibt’s PI, wo ich mir gelegentlich meine „Normalität“ bestätigen muss.

    PI ist mein Strohhalm geworden!

    PI darf nicht sterben! (Serengeti wird überleben)

  49. #20 Jizyaberater

    „Man kann auch das politisch korrekte Gutmenschentum mit politisch motivierten Massenmördern so wie Stalin und Mao vergleichen.“

    Mit Verlaub: Die Zivilreligion des Satanskultes um einen gewissen Schickelgruber hat Deutschland ein Vergleichsverbot diktiert.
    Ohne Vergleiche (warm-kalt; gefährlich – ungefährlich …) ist aber ein lebendiger Organismus nicht überlebensfähig.
    Die Gehirnwäsche der Zivilreligion – und auch der Erzeugung von Gehirnkrebs durch das Diskriminierungs-(Unterscheidungs-)Verbotes des „Menschen“rechtsfaschismus in der ganzen westlichen Welt hat nun dazu geführt, das der Vergleich nicht mehr von der Gleichsetzung unterschieden wird.

    Ich vergleiche die Drei mit der Vier. Damit habe ich die Drei und die Vier NICHT gleichgesetzt. Die Drei ist kleiner als die Vier.

    Die Herrscher haben es leichter, wenn die Gehirne der Massen abgeschaltet werden, aber man sollte noch erkennen können, welcher semantische Betrug hier stattfindet.

  50. Was für ein ergiebiger Tag dieser heutige Montag war, politisch inkorrektermaßen. Ich gucke hier noch ein paar Minuten der Schaumbildung zu, dann verabschiede ich mich mit einem breiten Grinsen ins Heiabett.

  51. #13 Sebastian (16. Apr 2012 20:58)
    Vielleicht sollte die ARD zukünftig auch das “Wort zu Freitagsgebet” einführen .
    …als Geste der Annäherung .
    ———————————————-
    Bring die bloß nicht auf dumme Gedanken… 😉

    Aber keine Sorge, ARD/ZDF & Co. werden von Mohammedanern eh nicht geguckt! Zu westlich, zu viel provozierende Werbung mit nackter Haut.
    Die gucken Fernsehen aus ihren Heimatländern. So lässt sich ein Hartz-4-Leben in der Fremde mit so viel „Ungläubigen“ viel besser aushalten.

  52. #18 Islam braucht Niemand (16. Apr 2012 21:03)
    Es ist immer und immer wieder im höchsten Maße erstaunlich, wie extrem dumm Menschen sein können.

    Und genau die dürfen immer ins Färnsähän.

    Nicht die Intelligenten, Wahrheitsliebenden und Ehrlichen. Nur die Dummen und Lügner.

    ———————————————-

    Ja klar. Und das ist gewollt. Sonst könnte ja jemand aufwachen und merken, dass sein Leben in der „BR Deutschland“ einem Hamster im Rad ähnelt…
    Oh mein Gott, dann würde ja der Staat und das Steuersystem, von dem Viele ganz prächtig leben, u. U. in Frage gestellt…

  53. Programmhinweis jetzt:
    Bayrisches Fernsehen 3.Programm 22.15-23.00

    Lebenslinien: Necla Kelec

  54. #21 Jizyaberater (16. Apr 2012 21:08)
    Und man kann natürlich auch die ARD mit dem schwarzen Kanal vergleichen.

    ———————————————-

    Ja, kann man durchaus! Aber: So weit links und unobjektiv, wie beide (ein ehemaliger) Staatsfernsehsender sind/war. Ist da denn ein Unterschied?

    So genannte „Rechte“ lassen/ließen beide nicht zu Wort kommen, beide unterstehen/-standen hauptsächlich den Blockparteien etc. usw.

  55. #61 Holzer (16. Apr 2012 22:32)

    Ja.

    Und so verlogen das Ganze hier in Deutschland ist, so ist es (noch)eines der besten 10 Länder des Planeten, an Lebensqualität gemessen, an Wirtschaftskraft.

    Es ist angesichts der säureartigen Zersetzung unseres Gemeinwesens seitens 68er, „Grünen“, MultiKulti, EU-Euro-Diktatur usw. erstaunlich, wie nachhaltig Deutschlands Geistes-Ingenieurs-Patentwesen ist. Wie nachhaltig die industrielle Innovationskraft (noch) wirkt. Aber wir zehren von der Substanz.

    Andere Länder wären unter diesen Vorzeichen bereits vor 20 Jahren krepiert und kollabiert. Aber in weiteren 20 Jahren wird das Werk der Zerstörung endgültig vollendet sein, wenn wir normalen Bürger das zulassen.

  56. Das Erstarken (insbesondere im europäischen Ausland) echt (!) konservativer (in linken Medien als „rechts“ verunglimpfter) Parteien hat doch nichts mit einem angeblichen „Rechtsruck“ der Bevölkerung zu tun!
    Es ist vielmehr ausschließlich dem Versagen der etablierten Parteien zuzuschreiben, dass sie sich der Sorge der Bevölkerung über eine Zunahme des totalitären Islams anzunehmen und gegen eben diese Islamisierung/Einwanderung von moslemischen Wirtschaftsflüchtlingen und dem stets nachfolgen Familiennachzug vorzugehen.

    Ledigliche Lippenbekenntnisse von Politikern/-innen, denen keine Taten folgen (siehe Sarkozy), verstärken diesen Trend weiter.

  57. #60 Mambo

    „Wenn Ihrem Blatt daran gelegen ist, die Hetze gegen Andersdenkende und Minderheiten objektiv und allumfassend zu benennen, warum sezieren Sie dann nicht einmal die massenhaft volksverhetzenden Internetforen diverser muslimischer Anbieter?“

    Werter Herr Mambo,

    SIE hetzen in anderen Themensträngen auch gegen Andersdenkende.
    Z.B. gegen mich als einem ganz normalen rechten Natzieh, einer Gefahr aus der Mitte, der sich für die Wiedereinführung eines effektiven vielgliedrigen Bildungssystemes in Deutschland einsetzt und für die Beendigung des Dauerreformzaubers, der das Bildungsniveau immer weiter gegen die Wand fährt.
    Sie halluzinieren bei der Rückkehr zu einer autoritären Erziehung gleich den „Rohrstock“ und die sozialistische Diktatur ala Erich Honecker.
    Sie denunzieren meine Weigerung, mehr als 20 Prozent Gymnasiasten auszubilden, als Arbeitslosigkeit und Elend für den Rest und Herrschaftsinteresse der Oberschicht, die Sie unter Ihrer Nichtbildung peinlicherweise mit der Mittelschicht verwechseln.
    Sie wollen vermutlich einen LKW-Fahrer mit Abitur, der Ihnen dann die Tetrapaks mit Milch zu Ihrem ALDI-Händler anfährt.

    Ein wenig bigott erscheint mir das, aber Sie müssen es ja selber wissen.

  58. Der Beste der Guten von den linksgrünen Khmer:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=2424&Itemid=1

    14.04.2012

    Rat zu Gelassenheit, Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit im Umgang mit der Koranverteilaktion

    Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und Vorsitzender der AG Islam der Grünen Bundestagsfraktion, erklärt:

    Im Umgang mit der Koranverteilaktiion rate ich zu Gelassenheit, Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit der Demokratie.

    Das Verteilen des Koran ist grundsätzlich genauso wenig zu beanstanden, wie das Verteilen von Bibeln, des Buch Mormon oder des Wachtturms. Auch das Missionieren ist von der im Grundgesetz verbrieften Religionsfreiheit gedeckt.

    Gegen die neofundamentalisitischen Salafisten ist die Waffe der Demokratie das Wort.

    Deshalb haben die Imame und und muslimischen Verbände hier eine wichtige Verantwortung. Sie sollten gegen die Verhetzung durch die Salafisten klar Stellung beziehen. Dabei kommt es nicht so sehr auf Pressestatements an sondern, dass in den Moscheen erklärt wird, dass die salafistische Verengung des Islam nicht die muslimische Sichtweise auf die Welt ist, dass der Respekt vor Andersgläubigen und Atheisten die Grundlage der Freiheit aller ist und Gewalt kein Mittel von Politik oder Religion sein darf.

    Wer will, dass junge Muslime oder Konvertiten nicht ideologisch in die Hände dieser religiösen Scharlatane fallen, muss aber auch politisch handeln:

    Wir brauchen endlich eine Roadmap zur religionsverfassungsrechtlichen Integration des Islam in Deutschland. Hier ist leider die Deutsche Islamkonferenz ein Totalausfall. Diesen Prozess muss Innenminister Friedrich endlich wieder in die Gänge bringen.

    Wichtige Projekte hierfür sind:

    Der Weg zu anerkannten islamischen Religionsgemeinschaften muss endlich zwischen muslimischen Verbänden und dem Staat vereinbart werden.

    An den Schulen sollte islamischer Religionsunterricht flächendeckend angeboten werden. Wer über seine Religion Bescheid weiß, fällt nicht so leicht auf fundamentalistische Rattenfänger herein. Nordrhein-Westfalen hat unter Ministerin Löhrmann mit dem Gesetz zur Einführung des islamischen Religionsunterrichts vorgemacht, wie man auch übergangsweise hier zu einer Lösung kommen kann.

  59. #69 Eurabier

    „Wer über seine Religion Bescheid weiß, fällt nicht so leicht auf fundamentalistische Rattenfänger herein.“

    Die Perversion der Anhänger der Totalen Aufklärung, man könne Kinder und Jugendliche mit der schnöden Realität und der Vernunft abspeisen.
    Die Jugend wird alleine gelassen, die Kinder stören bei der Selbstverwirklichung (Einsatz der Mutter an der Front der Totalen Arbeit, Scheidung sofort, wenn man keine Böcke mehr hat).
    Und dann werden sie an den Schulen der Volkspädagogik unterworfen, und alles wird gut.
    Von den Islamisten werden immer mehr Jugendliche gefangen werden, weil die erbärmliche Selbstverwirklichung (was immer das sein mag) und die kalte Vernunft keinen Halt und keine Wärme spenden.
    Gilt genauso für verlorene Jugendliche, die sich linksextremistischen gewalttätigen Organisationen wie z.B. den autonomen nationalen Sozialisten anschließen.

    Der Humanismus ist eine sehr gefährliche Religion, die noch viel zu sehr unterschätzt wird.

  60. Der arme Mann schreit nach Hilfe!!!

    Hat mal nen Pastoralreferenten (verlorene Gemeinde), dem konnte ich bei der Bibelstunde nicht helfen, ich war der einfache Suchende und er sollte der „ausgebildete“ Wegführer wohl sein??? Der gestand, ich glaube nicht, Gott küsst mich nicht oder so!!! Es gab eine lebendige freundliche Diskussion, deren Harmonie ich beendend mich unausgebildet verpflichtend fühlte:

    Ich: „Was machst du dann hier als „Verkündender“???“
    Antwort PR: „Trost finden!“
    Ich: „Du bist doch der der Trost geben sollte“
    PR: „Ich suche aber doch“
    Ich: „Du kannst aber nicht Finden verkaufen, wenn du selber suchst“
    PR: „Ich will aber Gutes tun“
    Ich: „Wie kannst du Gutes tun, ohne Überzeugung?“
    PR: „Deswegen brauch ich euch!“
    Ich: „Hör mal, du bist lieb und nett, wen willst du nun verarschen???“

    Ich war kurz vor dem Ausflippen!!! Ich legte ihm aber höflichst nah, mach staatliche Sozialarbeit und lähme uns nicht!!!

    Jetzt ratet aber mal, wer danach der Böse war… 🙁

    Gläubige Analphabeten werden gefeiert von bildungsunwilligen Gläubigen und verkünden gemeinsam müheloses Nix!

    Es ist eine Katastrophe!!! Dafür muss ich noch nicht mal gläubig sein um es zu erkennen…

    Ich hab weiß Gott nicht immer Recht, aber was soll ein Pastoralreferent in ner Bibelstunde ohne Glauben bewirken, bei Menschen ohne christlichen Hintergrund??? Ist doch absurd!!!

  61. Tut mir Leid, ich verstehe nicht warum die Evangelikalen hier verteidigt werden. Diese Leute wollen ebenso einen Gottesstaat ausrufen. Ich kenne diese Typen noch sehr gut aus meiner Schulzeit, wo die bei uns missionieren gingen und sogar im Unterricht kostenlos das neue Testament verteilen durften garniert mit ihrer säkularisierungsverachtenden Propaganda. Als ich mich einmal bei unserer Klassenlehrerin über deren Anwesenheit beschwerte wurde ich des Zimmers verwiesen.
    Die Evangelikalen leugnen alles was wir an geistigen Errungenschaften seit der Aufklärung erreicht haben. Sie verachten die Wissenschaftstheorie, bekämpfen Homosexuelle, sind teilweise sogar offen antisemitisch.

    Das man es nötig hat diese Fanatiker hier so vehement zu verteidigen finde ich erschreckend.

  62. Da kann man mal sehen wie gefährlich Religionen sind, egal ob Moslem, Christ oder Eichhörnchenanbeter…….Religion hat immer was mit töten zu tun, Religion hat Mio. Menschen das Leben gekostet (kath. Kirche und die Nazis) und in Zukunft wird es weiter gehen.

    Ich glaube an nichts……doch ich glaube ich mach mir noch ne Flasche Bier auf.

  63. #72 Der_Demokrat

    „Sie verachten die Wissenschaftstheorie, bekämpfen Homosexuelle, sind teilweise sogar offen antisemitisch.“

    Sie äußern sich hier sehr leidenschaftlich. Sind Sie wirklich ein Anhänger der Aufklärung?
    Dann habe ich einmal folgende Frage: Ist es möglich, daß an irgendeiner Schule auf der lieben weiten Welt ein objektiver, neutraler Unterricht erteilt wird?

    Im Jahre 2012 erlebe ich die Schulen als sehr weit entfernt von der Aufklärung. In der Berlinerschulverfassung liegt die Gender-Mainstreaming-Theorie der US-Professorin Judith Butler zugrunde, daß sich Männer- außer in Bezug auf das Pullern und die Unfähigkeit, ein Kind zu gebären, nicht von Frauen unterscheiden. Die Grundschulkinder werden manchmal schon in der vierten Klasse in die Zivilreligion der Satansverehrung des ewigen Schickelgrubers eingeführt. Dann gibt es an den Schulen Multikulturalismusunterricht, und es wird der Glaube an die Gefahr eines baldigen Weltunterganges durch Umweltverschmutzung gelehrt.
    Weiterhin werden den Kindern sehr früh Anleitungen gegeben, wie man seine Kreatürlichkeit in Sachen geschlechtlicher Kommunikation ausleben kann.
    Wie berurteilen Sie – jenseits der Frage des Religionsunterrichtes – die Situation der Aufklärung in Deutschland im Jahre 2012?

  64. #16 Vergeltung (16. Apr 2012 21:03)

    Und wo ist das Originalvideo abgeblieben? Das gabs doch hier mal.

    Bei Report Mainz war es schon gekürzt. Und die behaupten meines Wissens, dass die Staatsanwaltschaft nach Ausstrahlung der Sendung aktiv geworden ist.

  65. Relativierung wie man sie von den MSM kennt.
    Erst wenn man aufhört die Verbrechen der Salafisten mit harmlosen Bible-Belt Christen zu vergleicheichen wird sich etwas ändern.

    Man vergleiche mal die Anschläge gegeneinander auf: 4 Abtreibungskliniken gegen über 18 000 Tote.

    Wer da noch Vergleiche zieht verschmutzt das Andenken der ganzen Terroropfer begangen von islamistischen Massenmördern.

  66. #40 schermuus

    Natürlich setzt er indirekt die beiden Gruppen gleich. Dabei ist die Konsequenz bei den Evangelikalen eine ganz andere als bei den Salafisten.

  67. #76 deix2

    „Religion hat immer was mit töten zu tun, Religion hat Mio. Menschen das Leben gekostet (kath. Kirche und die Nazis) und in Zukunft wird es weiter gehen.“

    Nun ja, die Antireligiösen haben ja im Rahmen der Französischen Revolution die katholische Kirche schon in ein paar Tagen überholt.

    Sie halten die nationalen Sozialisten für religiös?
    Was ist mit den internationalen Sozialisten?
    Wieviele Opfer kann man auf das Konto der Religionsgemeinschaft der Atheisten buchen?
    Was ist mit dem Humanismus, eine Religion?
    Hat jedenfalls auch schon unzähligen ungeborenen Kindern das Leben gekostet.

  68. Und wenn es um finstere Machenschaften geht, sollte ein Angestellter der Katholischen Kirche besser schweigen. Der hat wohl die Vergangenheit seines Arbeitgebers vergessen?

  69. Doch diese Aussagen eines Pfarrers vor rund 1,7 Millionen Fernsehzuschauern

    1,7 Millionen Zuschauer? Solch eine Behauptung dürfte falsch sein. Diese Sendung zwischen den (Haupt)-Sendungen am Samstagabend ist doch schon lange zu einem Pausenfüller verkommen!

    Der Fernseher mag wohl während der Sendung laufen, aber die Zuschauer sind in dieser Zeit entweder auf der Toilette oder zum Bierholen im Keller. 😀

  70. #86 nikodemus

    „Und wenn es um finstere Machenschaften geht, sollte ein Angestellter der Katholischen Kirche besser schweigen.“

    Die Fortschrittler, die Ewigheutigen, die Humanisten haben die Pläne für eine Zukunft, in der es keine Krieg und keine miesen Machtspiele mehr geben wird.
    Die Reaktionäre, die Konservativen und die Kirchen habe sich in der Vergangenheit immer wieder schwer versündigt.
    Da eine bessere Zukunft viel mehr Wert hat, als eine Vergangenheit mit Not und Krieg, ist der Humanismus den ganzen Religionen überlegen, die wir bislang erlebt haben. Vielleicht können wir sogar noch zu unserer Lebzeit den endgültigen Frieden der Welt erleben.

  71. Was mich wirklich schockt, ist Pfr. Becks Glaubensauffassung. Er spricht davon die Kompromisse, die kleinen Schummeleien (Lügen) am Anderen zu lieben.

    Herr Beck, ich liebe den Menschen auch wenn er Macken hat, weil Jesus es tat und Herr Beck, ich lehne die Sünde, die krummen Wege (Schummeleien) ab, weil auch das Jesus tat.

    Wir müssen um den Menschen zu lieben nicht auch seine Kompromisse und Schummeleien lieben.

    Dies nicht erkannt zu haben, Herr Beck, schockiert mich, das ist tragisch.

    Ihr Vergleich Pius Brüder, Evangelikale, Salafisten war dagegen einfach nur dumm.

  72. PfarrerIn Beck, mit so einer Körpersprache, mit so einem vollschwuhlen „Eideidei“ sprechen Pflegekräfte in Anstalten, wo Leute untergebracht sind, die per Geburt zu lebenslangem Schwachsinn verurteilt sind, mit ihrer Klientel.
    „Zuschauer und Zuschauerinnen“ macht meine tiefe Verachtung, meinen Ekel auch nicht gerade geringer.

    Auch hier, die gute Tante Europa ist eine abgetakelte alte Frau geworden, kein Funken mehr von Männlichkeit, von Überlebenswillen, da ist in dieser schleimigen Schwabbeligkeit einfach keine Wirbelsäule mehr vorhanden.
    Der Einheitskulturrelativismus, der das Licht des Geistes in unserem Land in süßmuthigster Weise schon vor Jahrzehnten erstickt hat, eine Endlosschleife ungenießbaren verfaulten NUTELLA-Breis.

    Früher hatte in ländlichen Bereichen der rustikale Begriff „ficken“ auch die Bedeutung „schlagen“. Wenn wir es nicht schaffen, mit unserem Widerstand dagegen anzukommen, ist es einfach die Natur, die wieder zu ihrem Recht kommen will, wenn der Mohammedaner kommt, die sterbende Tante noch einmal kräftig fickt und dieses Terrain dann wieder von Männern und Frauen bewohnt werden.

    WIDERLICH, PFUI DEIBEL!!!

  73. Das „Wort zum Sonntag“ ist jetzt auch an den „Schwarzen Kanal“ von AllahRuftDich angeschlossen. Bis jetzt war ich so etwas nur von den Pastor_innen der evangelisch- sozialistischen Kirche gewöhnt.
    iSSlam- Verharmlosungspropaganda vom Feinsten, raffiniert zubereitet für die einschlummernden Schäfchen, nach der Tagesschlau.

    Na denn; gutN8… 😯

  74. ARD setzt Evangelikale und Salafisten gleich

    Dann setze ich ARD und das Staatsfernsehen der DDR gleich.
    Die haben übrigens auch versucht, Andersdenkende (bzw. „Anderssendende“) zu verbieten – damals ohne Erfolg.
    Einen Unterschied gab es: DDR-Propaganda gab es kostenlos. Wir werden heute gezwungen unsere Propaganda auch noch zu bezahlen.

  75. Anzeigen und Gegendarstellung erwirken, anders kapiert es diese willfährige Umerzieher und sein Dienstherr nicht.
    Dieses windelweiche und substanzlose Gleichstellen von konservativen Christen und Salafisten muss zu einem Imageschaden für die katholische Kirche führen, vielleicht erkennen sie dann mal, dass man mit Rückgrat mehr erreicht, als mit Relativierungen, die buchstäblich zum Himmel schreien.

  76. #21 unverified__5m69km02:

    Der Hildesheimer Bischof hat Dr. Wolfgang Beck zum Homiletiker (Predigtlehrer) der Hildesheimer Kapläne und Diakone ernannt.
    Er soll den Nachwuchstheologen erklären, wie man eine gute Predigt gestaltet.

    Das ist besonders lustig, weil dieser Herr Pfarrer im „Wort zum Sonntag“ auch eine sehr eigenwillige Bibelauslegung offenbart. Er erzählt vom „Propheten Elija“, der in „einen Konflikt mit den sogenannten Baals-Priestern, also Angehörigen einer anderen Religionsgemeinschaft, gerät“. Aber wie die Geschichte ausgeht, sagt er, sei für ihn „gar nicht so wichtig. Das Wichtige ist, dass die Menschen hier Fragende bleiben. Sie ziehen die Antwort, die Gott zusteht, nicht an sich. Das ist genau das Gegenteil dessen, was uns bei Fundamentalisten begegnet.“

    Grotesk! Nicht so wichtig? Die Baals-Priester wurden alle ermordet! 1. Könige 18,40: „Elija aber sagte zu ihnen: Ergreift die Propheten Baals! Keiner von ihnen darf entrinnen! Sie griffen sie. Und Elija ließ sie zum Bach Kischon hinunterschaffen und dort töten.“

    Sie brauchen sich nicht zu wundern, wenn ihnen keiner mehr zuhört.

  77. #92 Heta

    „Das Wichtige ist, dass die Menschen hier Fragende bleiben.“

    Das ist der neue Gott der Humanisten, Atheisten und des Antichristen im Talar: der „Mensch“, die „Menschheit“.

    Der Sohn des abgesetzten Gottes sprach von Nächstenliebe. Der Nächste ist der, den das lebende SUBJEKT SIEHT und HÖRT und RIECHT.

    Die Fernstenliebe des Antichristen ist absolut kongruent mit dem „Menschen“rechtsfaschismus, der die westliche Völker und Kulturen zerstört.
    Der „Menschen“rechtsfaschismus hat zum Ziel, jede Subjektivität, jedes partielle Leben zwecks der Gleichschaltung zu verunmöglichen.

  78. Islamisierung der Türkei

    (…)„Religiöse Generation heranziehen“
    Wie erwartet gab es einen Sturm der Entrüstung, doch Ministerpräsident Erdogan macht gleich zu Beginn der Debatte deutlich, seine Regierung werde nicht zurückweichen. „Wir werden eine religiöse Generation heranziehen“, sagte er im Parlament und offenbarte, worum es bei der Bildungsreform tatsächlich geht(…)

    http://www.taz.de/Debatte-Laizismus-in-der-Tuerkei/!91541/

    Kewil, bitte übernehmen!

  79. Die Gleichsetzungen dieses Pfarrers sind tatsächlich hochproblematisch:

    „Egal, ob Piusbrüder, ob evangelikale Gruppierungen oder muslimische Salafisten, denen wir in diesen Wochen in den Fußgängerzonen begegnen können: Sie alle haben mehr gemeinsam, als ihnen wahrscheinlich lieb ist.“

    Erst im Nachfolgenden wird dies konkretisiert, der Zuschauer damit aufs „Glatteis“ geführt. Denn über den Inhalt dessen, was bei den Piusbrüdern und Evangelikalen einerseits und den Salafisten andererseits gepredigt wird, verliert dieser Herr kein einziges Wort:

    „Vor allem dieses Bemühen um größtmögliche Eindeutigkeit. Alle Kraft wird da hinein gesetzt, dass das Leben völlig übereinstimmt mit dem, was gepredigt wird. Das beeindruckt mich manchmal, und daneben sehe ich mit meinen Kompromissen meist recht schwach aus.“

    Ich möchte als Christ durchaus, daß man das, was ich sage oder schreibe, auch in meinem Leben sichtbar wird. Insofern finde ich mich in diesen Sätzen wieder. Nur sagt das nichts über die völlig konträren Inhalte jeweils in radikalem Islam und radikalem Christentum aus – wobei das Wort „radikal“ soviel bedeutet wie „den Wurzeln entsprechend“ -, und genau darin liegt die Crux dieser Behauptungen, die damit eine Gleichsetzung formuliert, wo es keine Gemeinsamkeiten, sondern nichts als Gegensätze gibt.

    Sicherlich gibt es auch bei Evangelikalen oder den Piusbrüdern Kritikwürdiges, wie es bei allem anderen auch, was Menschen tun, immer auch Gründe für Kritik geben wird. Darum geht es hier jedoch nicht. Dieser Mann hat offensichtlich seine ganz eigene Rechnung offen. Dafür, daß er seine Kompromisse zum Dogma erhebt, kann die christliche Lehre jedoch nichts. Genau solche Haltungen, die hier auch noch kultiviert werden, begründen allerdings die Schwäche des Christentums und bilden somit die Ursache dafür, daß heute radikal-islamische Bauernfänger auf den Straßen ihr Unwesen treiben dürfen, die damit lediglich das Vakuum ausfüllen, das solche Leute ihnen nur allzu gern überlassen haben.

    Was das so genannte „öffentlich-rechtliche“ Fernsehen betrifft, sind solche durchaus ins Hetzerische gehenden Sätze und Gleichsetzungen, wenn auch meistens recht subtil vorgetragen, allerdings nichts Neues mehr unter der Sonne. Hier wird der Anspruch vorgeblich „christlicher“ Inhalte für antichristliche Propaganda gezielt mißbraucht.

  80. #70 Eurabier(16. Apr 2012 22:53) ———
    Wenn ich den „Herrn“ Volker Beck sehe oder etwas über ihn oder von ihm höre oder lese, kommt mir immer wieder der gleiche Gedanke:
    Eigentlich geht das doch bei den Menschen so, dass oben das Gute hineingeht und unten die
    (…) wieder rauskommt. Bei dem Herrn Beck scheint das gerade andersherum zu funktionieren.
    Außerdem hängt er auch noch dem falschen „Glauben“ an: Der ISLAM ist nämlich gar kein Glaube, sondern eine IDEOLOGIE!
    Daraus kann man leicht schließen, dass die
    Moslems die Ungläubigen sind, die Christen aber dem wahen Glauben anhängen! qed!!!
    Denn es gibt ja nur einen Gott!

  81. Leider scheinen viele aus der Geschichte nichts gelernt zu haben. Es sieht so aus, dass sich die beiden großen Staatskirchen wieder unkritisch der politischen Correctness
    unterwerfen. Statt sich klar und unmissverständlich zum Evangelium zu bekennen,
    wird wieder besseren Wissens ins Horn der undemokratischen Propaganda geblasen. Damit wird geistig der Weg zur Christenverfolgung auch in Europa gebahnt.

  82. „…ist der Humanismus den ganzen Religionen überlegen, die wir bislang erlebt haben. Vielleicht können wir sogar noch zu unserer Lebzeit den endgültigen Frieden der Welt erleben.“

    Entschuldigung, aber das glaubst du doch sicher selber nicht?!
    Die Welt bewegt sich immer mehr auf den Abgrund zu. Nahezu alle Krisen verschärfen sich. Langsam, aber sicher.

    Es wird keinen Frieden geben, ganz im Gegenteil. Wohl keiner von uns mag sich wirklich vorstellen, was da noch auf die Menschheit zukommt. Das Schlimmste haben wir noch vor uns…

    BTW: Was hat eigentlich der gottlose Humanismus in der Welt erreicht? Nichts!

  83. Da wünscht man dem Papst zum Geburtstag mal alles Gute und dann kommt so ein katholischer Taliban wie Pfarrer Wolfgang Beck daher und zerstört wieder alles. 😥

  84. Klappern gehoert zum Geschaeft, und wenn’s darum geht, Luftschloesser im Jenseits zu verhoekern, wird das aufdringliche ‚Trommeln‘, besonders das der Muslime aeusserst laestig. Im reformierten, christlichen Deutschland dagegen ist der (Aber)Glaube dezent, und die meisten Zuschauer nutzen das Wort zum Sonntag zum Kaffee kochen bevor der Krimi beginnt. Die ueberwiegend unglaeubigen und freidenkenden Westler betrachten Religion als Privatsache und uebersehen dabei die einschleichende Islamierung. Die beste widerstand gegen die geistige Verstuemmelung ist, Tatsachen zu erkennen und handeln, anstatt vom Jenseits zu traeumen. Religion ist eine Ablenkung von der Realitaet wie Schnaps & Drogen. Aufhoeren hilft, nicht beten!

  85. Wir wissen wo dein Haus wohnt, sagen die Salafisten. Uns mit Christen zu vergleichen geht garnicht! Abu LM

  86. Also ICH habe mir das Video jetzt zwei Mal angehört und ich verstehe die Aufregung nicht ganz. Beck sagt sinngemäß, dass er neidisch ist, dass ER in seinem Glauben nicht so konsequent ist, wie z.B. Salafisten, Evangelikale oder Pius-Brüder. Er setzt, meiner Meinung nach, nicht die ZIELE gleich, sondern die KONSEQUENZ mit der die Ziele verfolgt werden.
    Mir wäre es auch lieber, wenn die katholische Kirche so konsequent wäre wie die Salafisten, die Piusbrüder oder die Evangelikalen. Dann wäre es vorbei mit dem Appeasement gegenüber dem Islam.
    So haben wir eine katholische und eine evangelische (nicht evangelikale!) Kirche, die offensichtlich nicht mehr weiß, was sie eigentlich noch vertreten soll.

  87. #101 Mambo

    „Ist das deine Antwort ?“

    Ja.

    „Dann hast du ein echtes Problem !“

    Ach was! Welches?

    „Du passt offensichtlich gut in dieses Forum“

    Denke schon.

    „Zwischen Hetze und Kritik bestehen gewisse Unterscheide .“

    Kritik —> vollkommene Ablehnung einer Aussage —> Polemik —> Hetze —> Gedankenverbrechen der Volksverhetzung

    Mag sein.

    „… und ich offensichtlich nicht .“

    Nanu? Sie nicht? Meinen Sie?

    „Denn der hier gepostete Kommentar #58 Mambo (16. Apr 2012 22:16) wurde beim eigentlichen Thread nicht veröffentlich.“

    Kein Problem, oder?

    „Für eine derartige Willkür fehlt mir die nötige “Bildung” .“

    Kann ich nichts dazu sagen, was Ihnen fehlt oder nicht.

    „Und für deine wiederholten Beleidigungen meiner dir nicht bekannten Bildung ohnehin.“

    I) Es ist Ihnen schnurz, das Gesamtschulen in ihrem NAMEN (sogenannte „Integrierte“ Gesamtschulen) zeigen, daß ihnen entweder die Grammatik, die Bedeutung des Partizips II schnuppe ist oder daß die Bildungsexperte, was ich annehme, von Grammatik keine Ahnung mehr haben.
    Das nennte ich bildungsfeindlich, dumm, ignorant.

    II) Sie weigern sich, mit mir eine Detailanalyse zu führen, wie ein Lehrer z.B. drei gleichaltrige Schüler ÜBERHAUPT unterrichten kann, wenn deren Niveau weit auseinanderliegt, am Bespiel der Behandlung von Texten. (einfache Erzählung, schwierigere geschichtliche Zusammenhänge)
    Sie haben also eine Weltanschauung, weigern sich aber, diese mit den Erfordernissen und Begebenheiten des Alltages abzugleichen.

    III) Meinen wohldurchdachten Kommentaren begegneten Sie immer wieder mit Witzechkeit.
    Ich teile Ihnen noch einmal mit, daß ich Ihre Witzechkeit nicht mag.

    „Wenn das der allgemeingültige Konsens ist, ist das ein hochverdientes Eigentor !“

    Habe eine Rückkehr zu einer strengen Erziehung an den Schulen verlangt.
    Sie haben gedeutet, daß dann der Rohrstock geschwungen werde, daß wir wieder in einer Diktatur landeten, die ausschließlich die Interessen der Oberschicht bediente.

    Ein originelle Deutung ihrerseits. Mal sehen, vielleicht gibt es auf PI ja noch andere Foristen außer meiner Wenigkeit, die für die freiheitliche Demokratie sind und nichts davon halten, wenn der Rohrstock schwingt.
    Interessante Diskussion!

  88. #99 nikodemus

    „Wohl keiner von uns mag sich wirklich vorstellen, was da noch auf die Menschheit zukommt.“

    Werter Nikodemus, war schon immer ein rechter Natzieh, habe mir in meiner Jugend von der Großen Kulturrevolution nicht das Anthropologieverbot diktieren lassen, nicht das Verbot der Geschichtswissenschaft und nicht das Verbot des Alltagsvergleiches mit den Theorien der Kulturrevolutionäre, weil ich ein leidenschaftlicher Anhänger der Aufklärung bin.

    Weil ich vor der Großen Kulturrevolution durch katholische Rechtsreaktionäre am Gymnasium noch Bildung erfahren habe, bevor die APO-Zausel die Schulen gekapert haben, habe ich das Prinzip der griechischen Tragödie (z.B. „Ödipus“) begriffen:

    Den Kampf gegen den tatsächlichen oder imaginierten Feind – in unserer Zivilreligion natürlich der Genosse Schickelgruber – kann man solange führen, bis die Befürchtungen eintreten und der Feind erscheint.
    (Wer zu einer Frau jeden Tag sagt, sie sei „hysterisch, wird sehr bald einer hysterischen Frau begegnen, der Prophet hat IMMER Recht.)

    Mir schwant eine Menge für die Zukunft, was ich aus ewigen Zyklen, aus dem Wissen darüber, was uns Erdlinge im Kern ausmacht, welchen Verlauf die Geschichte immer wieder nach der letzten Phase einer Dekadenz nimmt, ableite. Der grausame Barbar namens Mohammedaner ist die natürliche Antwort auf Weicheier wie den Umvolker Beck, der Beck-Wolfgang im Talar, den Warzenpeter, der dem „Integrations“-Preisträger die Schuhe leckt. Die Bilder stehen an der Wand.
    Das ist keine Spökenkiekerei.

    Und doch habe ich auch Hoffnung, man denke an die letzten Tage von Genosse Erich im Politbüro und unser starkes Volk im Osten („Wir sind das Volk.“). Nicht zu vergessen meine tägliche Freude darüber, wieviele sympathische Deutsche es hier auf PI gibt, der verschiedensten Art, die aber alle sich dadurch ähneln, daß noch das eine oder andere Täßchen im Schrank belassen wurde. Manchmal gibt es auch ganz überraschende Wenden, die keiner vorausgesehen hat.

    Und wenn es „nur“ den Stürzenberger, den Mannheimer, den Geert Wilders, den Thommy Robinson geben würde, niemals aufgeben! Schon wegen dieser vier Helden nicht.

  89. #101 Aussteiger

    „Die ueberwiegend unglaeubigen und freidenkenden Westler betrachten Religion als Privatsache und uebersehen dabei die einschleichende Islamierung.“

    „DENKENDEN“? Woran erkennt man das denn?

    „Die beste widerstand gegen die geistige Verstuemmelung ist, Tatsachen zu erkennen und handeln, anstatt vom Jenseits zu traeumen.“

    GEIST? Muß dieser denn nicht erst erkannt werden können, um geistige Vakua attestieren zu können?

    „Religion ist eine Ablenkung von der Realitaet wie Schnaps & Drogen.“

    Die Realität ist eine Ablenkung von der Wirklichkeit.
    RÜLPS!
    (Tschullijung)

  90. #104 meinereiner (17. Apr 2012 07:13)

    „….So haben wir eine katholische und eine evangelische (nicht evangelikale!) Kirche, die offensichtlich nicht mehr weiß, was sie eigentlich noch vertreten soll.“

    Ebenso die Politik, Medien, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften etc.

    Die wissen die schon, was sie vertreten sollen:

    Hauptsache gegen die eigenen Leute! Hauptsache gegen die Deutschen!

    Das ist heute in: Ausverkauf Deutschlands und des Abendlandes, Verachtung der eigenen Leute, damit die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden – und keiner wehrt sich! Der Grund:
    Weil durch den UNBEDINGTEN-SCHULD-WAHN

    (gestern gesehen unter news.de, sinn gemäß: Brevik holte zum Hitlergruß aus!)
    Dabei hat er die Faust geballt und den Arm gehoben!!!! Typisch!)

    der Deutschen jeglichen Willen zum Zusammentun und sich wehren abgeschafft wurde!!!!!!!!!
    Das ist durchgängige Praxis. Die Reichen werden geschützt, die anderen Länder, „Religionen“ werden geschützt etc. unf die Kriminellen – nicht die Opfer – werden geschützt. Auch schön zu erleben wieder mit den armen Seeräubern/Piraten, denen in Deutschland der „Prozess“ gemacht wird. Die jetzt schon teilweise entlassen wurden und in betreuten Wohnungen und der Unterstützung der ALLGEMEINHEIT FREI IN HH LEBEN DÜRFEN! Hat sich wohl vorher niemand denken können….
    Dann wundern die sich, dass es solche Menschen, wie den Brevik gibt, denen der Kragen platzt und die sich aus „Notwehr“ (o.Ton Brevik) heraus fast 70 unschuldige Menschen morden. Und um die beliebte Umkehrung durchzuziehen: den „Islamophoben“ die Schuld in die Schuhe zu schieben!

  91. die kinder der 68er werden eben nun langsam pfarrer und politiker, lehrer und richter, staatsanwalt und bürgermeister. die sind jetzt groß geworden und dürfen alles machen was sie wollen.

    es wächst nur das was auch gesäät wurde.

  92. Hier noch eine verspätete, doch positive Nachricht über das Thema „Fernsehen und Islam“: der von London aus operierende iranische Hetzsender PressTV wurde vom Luxemburger Satelitten Astra entfernt, und sendet jetzt in Europa nur noch über Eutelsat/Hotbird!

    Na ist das etwa keine gute Nachricht?

  93. Das interessante an Salafisten ist für mich, dass sie heute genauso auftreten wie die NSDAP vor 33. Sie sprechen eine eindeutige Sprache und verfolgen unmißverständlich Ihre Ziele. Die Abschaffung der Demokratie und die Errichtung eines Staates nach Ihrem Sinn.

    Und keiner merkt es irgendwie.

  94. #108 wohlergehenfuerdiegesamtewelt

    „Das ist heute in: Ausverkauf Deutschlands und des Abendlandes, Verachtung der eigenen Leute, damit die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden – und keiner wehrt sich!“

    Hundertprozentige Zustimmung!!!
    Das ganze Elend perfekt analysiert.
    Die Krankheit zum Tode heißt OIKOPHOBIE.
    Der Zigeuner als Seriendieb wird geliebt und umgarnt, harmlose und unbescholtene Deutsche wie z.B. Unterhaltungssänger der Sorte Chris Roberts und Co. werden von jedem angepaßten Spießer gehaßt wie die Pest.
    Wer statt des infantilen und globaltümelnden „Händi“ von einem Mobiltelephon spricht, wer lieber eine e-Post versendet, der ist schon halb draußen.
    Eine ganze Liste deutscher Wörter wie z.B. Tugend, Sünde oder Demut wird nicht mehr richtig verstanden, andere Wörter unserer wunderbaren Muttersprache sind bereits unbekannt.

    Ziel der Agenda: Vernichtung des weißen gebildeten Mittelstandes. Reduzierung der Vielfalt der Völker, Sitten, Traditionen auf „Menschen“, also ArbeitsbienInnen in Billiglohnarbeitsverhältnissen, hirnbefreite Konsumenten überflüssigen Plastikplunders.
    Alleinherrschaft einer winzigen Oberschicht die supranational regiert und aus ein paar Milliardärsclans besteht.
    Die saufende, fressende, dauerspaßende, robottende und poppende Plebs wird sich niemals zu einem Widerstand organisieren können.
    Die „Menschen“freunde der Humanisten helfen bei dem Umbau begeistert mit.

  95. Als Katholik sollt er sich mal wieder die Bergpredigt zu Gemüte führen, damit er weiß was Sache ist.

  96. Habe ich doch schon bei der Lobhudelei anläßlich des Geburtstages des teutschen Papstes gesagt.
    Für die ganz engstirnigen Katholen (und da gehört der Vatikan samt Papst dazu)gehören Evangelische eher zum Feindbild als die Islamisten!
    Dieser Wolfgang Beck hat sich und seine Truppe enttarnt.

  97. #114 Orwell 2012

    „Für die ganz engstirnigen Katholen (und da gehört der Vatikan samt Papst dazu)gehören Evangelische eher zum Feindbild als die Islamisten!“

    Wenn es unter der Stirn des Heiligen Vaters so eng ist, dann muß er ja unglaublich viel Geld ausgeben, für die brillianten Intellektuellen, die für ihn seine Bücher schreiben und die seine herausragende Bundestagsrede abgefaßt haben.

    Bin unglaublich neugierig, welche Ghostwriter da im Hintergrund tätig sind!

  98. Die Überschrift zu diesem Thread lautet:

    „ARD setzt Evangelikale und Salafisten gleich“.

    Damit beginnt die Misere; die meisten schalten nun das selbständige Denken aus und betrachten die Predigt des Pfarrers nur aus diesem Gesichtswinkel. Und merken nicht einmal, daß selbst das nicht stimmt, hier wird nicht gleichgesetzt („der 20-Euroschein und der 100-DM-Schein sind gleich“ – das wäre falsch). Sondern es wird verglichen („der 20-Euro-Schein und der 100-DM-Schein sind blau“ – das ist richtig und muß erlaubt sein zu sagen).
    Pfarrer Beck setzt die drei Gruppen nicht gleich, sondern vergleicht sie im Bezug auf „Eindeutigkeit“. Und hat recht.
    Er sagt dann weiter: „Sie alle haben mehr gemeinsam, als ihnen wahrscheinlich lieb ist.“ Hier kann man nun hineininterpretieren, was man will. Aber deswegen dieser Strurm hier im Tread? Wegen einer Sache, die vielleicht gemeint sein könnte?

    Ich fürchte, daß viele hier sich betroffen fühlen vom Vorwurf der „Eindeutigkeit“. Denn viele von uns PI-Sympathisanten tendieren ebenfalls zur „Eindeutigkeit“:
    Alle Türken, Araber und Muslime außer Necla Kelek sind schlecht. Alle Israelis sind gut, alle Palästinenzer sind böse. Es wird nicht von Fall zu Fall geprüft und differenziert.

    Bevor ich jetzt hingerichtet werde: Ich halte die Ideologie des Islam für totalitär und grundgesetzwidrig. Sie muß in Deutschland geächtet und zurückgerdängt werden. Ich zähle sie als dritten zu den großen Totalitarismen Kommunismus und Nationalsozialismus.

    Wer gegen einen Totalitarismus kämpft, ist aber nicht davor gefeit, selbt totalitär zu sein. Sonst wären z.B. alle Kommunisten, die gegen den NS kämpfen, brave Buben.

  99. #73 Der_Demokrat (16. Apr 2012 23:19)

    Können Sie irgendwelche evangelikalen Schriften nennen, in denen die Errichtung eines Gottesstaates gefordert oder die Bestrafung von Homosexuellen befürwortet wird?

  100. Die katholische Amtskirche zeigt mit einiger Verzögerung die selben Degenerations- und Verfallserscheinungen wie ihr evangelisches Gegenstück.

  101. Fehlt nur noch, dass der werte Herr Pfarrer Wolfgang Beck die Amish in die Liste mit aufnimmt….

    Wenn auf etwas die Bezeichnung, krude Thesen passt, dann wohl hier.

  102. Die Schäflein flüchten regelrecht aus den Kirchen was eine regelrechte Schande ist. Aber was soll man von solch einem dummen und selbstzerstörerischen Geschwätz einiger Pfaffen halten?
    Liebe Geistliche, die Zeiten haben sich geändert; man kann dem Islam nicht die linke Backe hinhalten wenn man vorher eins auf die Rechte bekommen hat. Nicht im Islam und nicht in der heutigen Zeit des „Multi-Kulti“.

  103. #118 schermuus

    „Wer gegen einen Totalitarismus kämpft, ist aber nicht davor gefeit, selbt totalitär zu sein. Sonst wären z.B. alle Kommunisten, die gegen den NS kämpfen, brave Buben.“

    Unter dem anschwellenden Bocksgesang ist es durchaus möglich, daß die Bedrohung durch den Feind, u.a. der Jihad, dermaßen groß ist, daß die Gegner des Jihads und vor allem auch die, die keine Gegner des Jihads waren, dann aber aufwachen, zu rasenden Bestien werden, wenn sie noch am Leben hängen, um sich gegen die Jihadisten zu verteidigen.

    Dann können die SCHWEINE, die uns gezielt und bewußt die Mohammedaner an den Hals gejagt haben, wieder ihr „Der Schoß ist fruchtbar noch“ predigen.

    Wer diese klassische TRAGÖDIE nicht versteht, der versteht auch nichts von Biologie.

    In der Analyse darf man nie außeracht lassen, ob wir uns vor dem „break-even point“ (Schwellpunkt) oder hinter dem „break-even point“ befinden.
    Hinter dem Schwellpunkt ist es nicht mehr interessant, ob einer eine Krawatte trägt oder nicht.
    Breivik hat sehr viel erkannt, er hat es nur ignoriert, daß wir uns VOR dem Schwellpunkt befinden.

    VOR dem Schwellpunkt gibt es die ganzen sympathischen Türken oder Iraner, die man hinter dem Verkauftresen der Telekom antrifft, nach dem Schwellpunkt gibt es nur die Natur, Hyänen, Wölfe, Löwen, Pumas, Antilopen, Kaninchen, Mäuse … aber keine Hyänen- oder Löwen-„Individuen“.

  104. #110 Iring

    „… die sind jetzt groß geworden und dürfen alles machen was sie wollen…“

    In einem modÄrnen Universum der Totalen Toleranz erblicken nur noch Totgeburten das Licht der Welt.

  105. #113 abendlaender11 (17. Apr 2012 08:55)

    Ziel der Agenda: Vernichtung des weißen gebildeten Mittelstandes. Reduzierung der Vielfalt der Völker, Sitten, Traditionen auf “Menschen”, also ArbeitsbienInnen in Billiglohnarbeitsverhältnissen, hirnbefreite Konsumenten überflüssigen Plastikplunders. […]

    Nicht daß ich das unseren Pseudo-Eliten und ihren willigen Erfüllungsgehilfen in der Politik nicht zutrauen würde – aber welchen Sinn sollte es haben, die Mittelschicht auszurotten?

    Irgendjemand muß schließlich die Produkte entwickeln und herstellen, die der Oberschicht ein angenehmes Leben ermöglichen, und mit seinen Steuern und Sozialabgaben die Bunte Republik Deutschland am Laufen halten.

    Als Häuptling über ein Taka-Tuka-Land mit 500 Millionen Einwohnern zu herrschen, stelle ich mir persönlich nicht so befriedigend vor.

  106. So lächerlich ich den Kreationismus oder auch Kreationismus light der meisten Evangelikalen finde – sie sind die einzigen Christen, vor den ich als unreligiöser Mensch überhaupt noch Respekt habe. Sie kriechen nicht vor dem Islam, lassen ihre verfolgten christlichen Brüder nicht im Stich und sind sehr häufig pro Israel. Aggressive Intoleranz erlebt man von ihnen nicht. Sie missionieren, aber nicht aufdringlich. Wenn es heute noch „wahre Christen“ gibt, dann sind es nicht Protestanten oder Katholiken, sondern Evangelikale.

    Daher beziehe und lese ich als Agnostiker auch das „Medienmagazin Pro“ (hat nix mit der Pro-Partei zu zu), das auf liberale (sic!) Weise wertekonservativ, islamkritisch und israelfreundlich ist. Eine kluge Zeitschrift, die kostenlos, aber deshalb noch lange nicht wertlos ist.

    Pro hat auch eine Internetseite, wo das Thema „TV-Pfarrer vergleicht Evangelikale und Salafiten“ natürlich nicht fehlt.

  107. #125 Plondfair
    „Irgendjemand muß schließlich die Produkte entwickeln und herstellen, die der Oberschicht ein angenehmes Leben ermöglichen, und mit seinen Steuern und Sozialabgaben die Bunte Republik Deutschland am Laufen halten.“

    Einfache Arbeiten durch Robotniks der Plebs.
    Ansonsten ein größeres Heer an „KompetenzTeams“ mit „Teamkompetenz“, für Billiglöhne, jederzeit abrufbar, jederzeit wieder kündbar, Volldepp_innen, die nur ein paar „Skills“ drauf haben, geschlechtsloser und völlig ungebildeter gehobener Pöbel, „Edelplebs“.

    Der Zusammenbruch der BUNTEN Republik wird die Wallstreet nicht besonders interessieren.

    „Als Häuptling über ein Taka-Tuka-Land mit 500 Millionen Einwohnern zu herrschen, stelle ich mir persönlich nicht so befriedigend vor.“

    Dann sind Sie vielleicht kein global denkender „Menschen“rechtler, sondern wollen einzelne Bürger in ihrer ganzen Vielfalt sehen.

    Der global operiende „Menschen“rechtler wird wohl wie Dschingis Khan sein Pläsier an einem gleichgeschalteten Heer haben.
    Das ist kalter Kaffee in der Geschichte. Gibt immer wieder „Menschen“, Einzelpersonen oder Herrschaftsclans, denen das gefällt.

  108. Da hat man also eine lebendige Sprechpuppe in den viereckigen Kasten gesetzt, die im Pfarrerskostüm auftritt und Stalinismus predigt, das erinnert mich an die Kostümaffen, die Ahmadinedschad die Hand schüttelten.

  109. War mir klar, der Pfarrer ist auch Hochschulpfarrer. Da sitzen doch auch immer die Ewiggestrigen Politisch Korrekten.
    Mit seiner Verallgemeinerung hat er sich und der Kirche einen Bärendienst erwiesen. Es ist doch wichtig, dass wir unsere katholischen Mitchristen in der Piusbruderschaft ernst nehmen und auch auf Augenhöhe begegnen. Wieso wird das immer von uns Katholiken in Bezug auf Protestanten eingefordert? Auch interessant seine Veröffentlichung zum Pfarrberuf: „Also, mich hat noch nie jemand gefragt, wie ich so lebe.“ Ein „Jahr des Priesters“? – Von
    Einheitlichkeitsfiktionen und Wahrnehmungsdefiziten (Ein Buch gegen das katholische Jahr des Priesters)oder „Bunter als gedacht?! Pluralitätsphänomene unter Priestern“….wie bunt wird wohl Pfarrer Beck leben?
    http://www.khg-hannover.de/index.php?id=250

  110. #123 abendlaender11 (17. Apr 2012 10:27)

    Wenn ich in einer Notwehrsituation, auf Leben und Tod, im Bürgerkrieg, mich mit fast allen Mitteln wehre, bin ich noch nicht totalitär. Ich warne nur davor, daß nach dem Bürgerkrieg die neue Herrschaft genauso totalitär ist wie die alte. Wenn also etwa Deutsche an die Macht kommen, die nicht differenzieren können. Ob einer totalitär ist, zeigt sich schon vorher. Man sollte ihm den Rücken zeigen.

  111. Was sagte der gebührenfinanzierte Fernsehpfaffe nochmal?

    „Egal, ob Piusbrüder, ob evangelikale Gruppierungen oder muslimische Salafisten, denen wir in diesen Wochen in den Fußgängerzonen begegnen können: Sie alle haben mehr gemeinsam, als ihnen wahrscheinlich lieb ist. Vor allem dieses Bemühen um größtmögliche Eindeutigkeit. Alle Kraft wird da hinein gesetzt, dass das Leben völlig übereinstimmt mit dem, was gepredigt wird…“

    Man vergleiche mit einem von den Salamifetischisten veröffentlichten Pamphlet:

    Dschihad im Islam

    Der Din Allahs, genauso wie jeder andere Din, erlaubt es nicht, daß ihr nur an seine Richtigkeit glaubt und ein paar Gebetsriten verrichtet. Wenn ihr wahre Anhänger des Islam seid, könnt ihr euch weder einem anderen Din unterwerfen, noch den Islam mit ihm verbinden. Wenn ihr an die Richtigkeit des Islam glaubt, bleibt euch nichts anderes übrig, als eure ganze Kraft einzusetzen, um sie auf Erden vorherrschen zu lassen. Entweder schafft ihr dies, oder ihr opfert euer Leben in diesem Kampf…Kommt und lasst uns in Allahs Sache kämpfen, mit allem, was wir besitzen!
    http://www.pi-news.net/2012/03/salafistische-umtriebe-im-islamforum-augsburg/

    Und jetzt ist der Krawattenpfaffe Beck gefragt, mir eine Veröffentlichung der Piusbrüder bzw. der Evangelikalen mit der selben Qualität zu zeigen!

    Ein Glück, daß ich noch nie in meinem Leben einen Cent GEZ-Gebühren für die mediale Volksumerziehung bezahlt bzw. die Mitgliedschaft der Una Sancta Ecclesia schon vor 20 Jahren annuliert habe.
    Mir als Atheist reicht es schon, den üppigen Salair der KäsmännIn von ca. 10.000€ im Monat mit meinen Steuergeldern mitzufinanzieren!

    Zum Abschluß ein Jubelwort Kurienkardinals Jean-Louis Tauran:
    „Der Islam bringt Gott zurück nach Europa“
    http://www.katholisches.info/2008/11/28/kurienkardinal-jean-louis-tauran-der-islam-bringt-gott-zuruck-nach-europa/

    Noch Fragen Hauser?

  112. #111 topcruiser:

    Hier noch eine verspätete, doch positive Nachricht über das Thema “Fernsehen und Islam”: der von London aus operierende iranische Hetzsender PressTV wurde vom Luxemburger Satelitten Astra entfernt, und sendet jetzt in Europa nur noch über Eutelsat/Hotbird! Na ist das etwa keine gute Nachricht?

    Das ist nur die halbe Nachricht, „Press TV“ bleibt vorerst in deutschen Kabelnetzen. Der Sender operiert auch nicht von London aus, sondern von Teheran, und das scheint auch der Grund zu sein, warum die Verbreitung via ASTRA-Satellit beendet wurde. Als Reaktion haben Iraner zum Boykott deutscher Produkte aufgerufen und wittern mal wieder eine „zionistische Verschwörung“:

    http://www.digitalfernsehen.de/SES-schaltet-iranisches-Press-TV-ab-Kabelnetzbetreiber-zoegern.83993.0.html

    Germany’s ban on Press TV from SES Astra illegal: Lawyer:

    http://www.presstv.ir/detail/234695.html

  113. Faxendicke76
    Ein Glück, daß ich noch nie in meinem Leben einen Cent GEZ-Gebühren für die mediale Volksumerziehung bezahlt

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    leider wird sich dies ab den 1.1.2013 ändern

  114. #130 schermuus

    „Wenn also etwa Deutsche an die Macht kommen, die nicht differenzieren können. Ob einer totalitär ist, zeigt sich schon vorher. Man sollte ihm den Rücken zeigen.“

    Kann Ihnen hier gänzlich folgen. Ich mag z.B. keine Angriffe gegen gleichgeschlechtlich Veranlagte unter der Gürtellinier oder gegen die Ästhetik der Kopftücher.
    Ganz zu schweigen von nicht aufgeklärtem Denken. (Siehe die Geschichte mit dem Vergleichen.)

    WER hat uns die Mohammedaner auf den Hals gehetzt?
    WER wird Europa befreien, wenn es brennt.
    WER könnte ein Interesse haben, sich als Befreiungsmacht feiern zu lassen?
    (Um dann eine totalitäre Diktatur nach SEINEM Geschmack zu errichten.)
    Das Szenario auf Deutschland zu begrenzen scheint mir nicht so ergiebig zu sein.

    Halte es für möglich, daß die Mohammedaner gänzlich aus Europa vertrieben werden und dann eine sehr sehr ungute Party erst beginnt.

  115. #131 Faxendicke76:

    Was sagte der gebührenfinanzierte Fernsehpfaffe nochmal?

    Der ist nicht gebührenfinanziert, sondern Kirchsteuer-finanziert. Das „Wort zum Sonntag“ läuft in der Verantwortung der beiden Kirchen, die ARD stellt nur die vier Minuten Sendezeit zur Verfügung, insofern ist auch die PI-Überschrift „ARD setzt Evangelikale und Salafisten gleich“ falsch.

    Der EKD-Medienbeauftragte Markus Bräuer hat die Gleichsetzung „inakzeptabel“ genannt. Bräuer sagte dem epd, Christen evangelikaler Prägung seien dafür bekannt, ihren Glauben und ihr Leben in besonderer Treue am Evangelium auszurichten. Anders als etwa die Salafisten ließen sie keinen Zweifel daran, dass jeder Mensch unabhängig von Glauben, Geschlecht und Herkunft mit der gleichen Würde von Gott beschenkt sei. Für Evangelikale stehe zudem außer Frage, dass die Demokratie die Gesellschaftsform sei, in der sich Menschenrechte und Glaubensfreiheit am besten bewährten. Diese Unterschiede habe der „Wort zum Sonntag“-Sprecher nicht deutlich gemacht, sagte Bräuer.

  116. #136 Heta

    Sicher bin ich mir zwar nicht, aber ich kann mir ganz gut vorstellen, daß Hochwürden Beck schon den einen oder anderen Heller vom ARD für seine Dienste erhält.

    Écrasez l’infâme!

  117. Der Typ ist doch ein linksgrüner Integrationsbeauftragter und antichristlicher Hetzer. Und solche duldet Ratzinger in seinem Verein?

  118. Die linksradikale, kirchenfeindliche TAZ applaudiert diesem Mann. Herzlichen Glückwunsch zu ihrem Mitarbeiter Herr Bischof:

    Die TAZ schreibt:

    Wolfgang Beck kommt mit dieser Herangehensweise dem Aufklärungsauftrag der Medien nach – und Beck ist als einer der acht Sprecher des Wortes zum Sonntag ja nicht nur Pfarrer, sondern auch Medienvertreter – und das ist so erfreulich wie beklagenswert selten.

    Mehr ist diesem Propagandafall nicht hinzuzufügen.

  119. überzeugte“ und blonde Breivik herhalten:

    Dabei führt just heute erneut ein ausgesprochen christlich überzeugter und blonder Mann vor Augen, was tatsächlich Terror ist: Anders Breivik, der Mörder von 77 Menschen, wird in wenigen Stunden vor dem Gericht in Oslo angehört werden.

    http://www.taz.de/Kommentar-Salafisten/!91615/

  120. Aus dem TAZ-Artikel:
    http://www.taz.de/Kommentar-Salafisten/!91615/

    Rektionärer Unfug

    …Die beste Maßnahme gegen die von den Golfstaaten mit viel Geld ausgestatteten und daher international zunehmend sichtbar werdenden Salafisten ist nicht die uninformierte Abwehr vor Männern mit dunklem Haupt- und langem Barthaar durch den Generalverdacht, es handele sich um Gewalttäter. Sondern das Wissen um ihre krause Ideologie, das Wissen, dass ihre Behauptung, es gäbe nur eine richtige Lesart des Koran – nämlich die ihre – und damit auch nur eine richtige Lebensart – auch die ihre – reaktionärer Unfug ist…

    Genau GenossInnen Kappert (plural um die multiblen PersönlichkeitInnenen nicht zu diskriminieren!):
    Es waren ja auch nur ca. 1-2% der NSDAP-Mitglieder unmittelbar an der Shoa beteiligt, wärend der Rest so ganz friedlich vor sich hinmarschiert ist. Es gab ja auch menschliche Vorbilder in der NSDAP; Oskar Schindler und John Rampe zum Beispiel!
    Ergo müssen wir die NSDAP differenziert betrachten!

  121. Das Problem der im Grunde armen Linken ist:

    Ihre Hauptzielgruppe, die Arbeiterklasse, will im großen und ganzen nichts von den Weltverbesserungsplänen linker Wohlstandsbürger wissen. Die Arbeiterklasse will -zitiert aus dem Film Dr. Seltsam- „Nylonschdrimpfe und Waschmaschinen“ bzw. IPhones und Alufelgen und sich nicht unter das rote Banner von irgendwelchen weltfremden Trottel einreihen. Das würden sie auch wissen, wenn sie schon mal eine Werkshalle von innen gesehen hätten.

    Aber da man sich ja um irgendjemanden aus profilierungsgründen kümmern muß -Kinder hat man der Bequemlichkeit halber ja keine-, ist jetzt der Islam der neue Verdammte dieser Erde für den man Anwalt spielen muß.

    Sagt euch ein Exlinker der weiß wie die Linken im großen und ganzen ticken!

  122. Und warum ist es verwerflich Evangelikale und Salafisten in einen Topf zu werfen..?

    Der Evangelikale sagt, dass die einzige Glaubens- und damit auch Lebensgrundlage die Bibel ist. Das gleiche behauptet der Salafist von seinem Koran.

    Wer sein Leben nach den Grundsätzen irgendwelcher Märchenbücher gestaltet, soll dies tun, problematisch wird es erst, wenn diese Einstellung eine ganze Gesellschaft versklavt, siehe Iran oder Massenmörder à la Bin Laden oder Bush gebiert.

    Und an diesem Punkt bin ich dann doch froh in diesem säkulären Staat zu Leben, wo der Minister zwar seinen Amtseid mit „Gottes Hilfe“ leistet aber ansonsten die Kirche im Dorf lässt.

  123. #140 schmibrn

    „Die TAZ schreibt:

    Wolfgang Beck kommt mit dieser Herangehensweise dem Aufklärungsauftrag der Medien nach – und Beck ist als einer der acht Sprecher des Wortes zum Sonntag ja nicht nur Pfarrer, sondern auch Medienvertreter – und das ist so erfreulich wie beklagenswert selten.

    Mehr ist diesem Propagandafall nicht hinzuzufügen.“

    Ich kann es mir aber nicht verkneifen. Die TAZ erklärt die Totale Aufklärung. Die Totale Aufklärung hat das Dogma: Alle „Menschen“ sind gleich. Alle „Menschen“ haben „Menschen“rechte. Die freie Ausübung der Religion ist ein „Menschen“recht. Alle Völker sind gleich. Alle Kulturen sind gleich.

    Die Totale Aufklärung verfolgt alle, die sich nicht damit zufrieden geben, „Menschen“ zu sein, sondern z.B. Männer bleiben wollen, z.B. Christen bleiben zu wollen, z.B. Deutsche bleiben zu wollen.

    Die Totalen Aufklärer sind das einzige SUBJEKT, denn sie diktieren das Gleichheitsdogma und verfolgen alle „Menschen“rechtsgegner, die Natziehs eben.

    Sie verlangen erbarmungslose Objektivität.
    Wer nun aber LEBEN möchte, ist ein SUBJEKT.
    Die Totalen Aufklärer halten SUBJEKTIVITÄT aber nicht für REALITÄTSKONFORM.

    Die Totalen Aufklärer stehen mit den Erkenntnissen der Aufklärung (Kant, Hegel usw.) in keiner Weise im Einklang. Die Aufklärung DEMÜTIGT den Einzelnen, weil sie ihm die engen Grenzen der Möglichkeiten seiner Wahrnehmung und seines Denkens erklärt.
    Deshalb müssen die Totalen Aufklärer die geistige Kultur Europas vollständig zerstören, weil Sie außer NATZIEH!!! kein einziges haltbares Argument haben.

    Die Totale Aufklärung hat mit der Aufklärung etwa so viel zu tun, wie Merkel, Schäuble, Josef Fischer oder Özdemir mit Demokratie: Absolut NÜSCHT.

  124. #146 abendländer11

    „Ich kann es mir aber nicht verkneifen. Die TAZ erklärt die Totale Aufklärung. Die Totale Aufklärung hat das Dogma: Alle “Menschen” sind gleich. Alle “Menschen” haben “Menschen”rechte. Die freie Ausübung der Religion ist ein “Menschen”recht. Alle Völker sind gleich. Alle Kulturen sind gleich.“…

    Mich würde wirklich interessieren, wie unsere totalen Aufklärer Entscheidungen treffen!
    Wenn alle Kulturen, sprich alle Sitten, Gebräuche, Rechtsverständnisse etc. und nicht nur das leckere Essen, die Musik und die bunten Volkstänze gleich sind, kann man sich ja nur nach der Enemenemuhmethode für eine Kultur entscheiden.

  125. Der ganze Klerus – ob katholisch oder evangelisch – besteht doch fast ausschliesslich aus linken Idioten, Gutmenschen und Naivlingen.

  126. #147 Faxendicke76

    „Mich würde wirklich interessieren, wie unsere totalen Aufklärer Entscheidungen treffen!“

    I) Die Eliten der reichsten und mächtigsten Milliardärclans wollen die ganze weiße Mittelschicht vollkommen eliminieren.
    II) Die intelligentesten Mitglieder der Mittelschicht der Totalen Aufklärer nützen die „Menschen“rechte willkürlich, richten Sie gegen die Europäer, unterstützen z.B. Zigeuner oder Trans“sexuelle“, um die weiße Kultur immer weiter zu destabilisieren.
    III) Die Hirnchips „Menschen“, „Anti-racism“, „Anti-discrimination“ haben ein Eigenleben.
    Wenn ein Hirnträger in seiner Umgebung von Tag zu Tag mehr Hirnamputierte sieht, die bereits die neuen Chips in ihrer Software haben, dann möchte er mithalten können, und baut sich selber auch so einen Chip wie die Nachbarn ein in sein Hirn.
    Die Totalen Aufklärer haben dem Einzelnen den Schwachsinn von dem „autonomen“ Individuum erzählt. Für den Einzelnen ist es aber von Natur aus lebensbedrohlich, kein Teil einer Gruppe zu sein.
    (siehe auch Elisabeth Noelle-Neumann „Schweigespirale“).

    „Wenn alle Kulturen, sprich alle Sitten, Gebräuche, Rechtsverständnisse etc. und nicht nur das leckere Essen, die Musik und die bunten Volkstänze gleich sind, kann man sich ja nur nach der Enemenemuhmethode für eine Kultur entscheiden.“

    Die KulturEN der kulturlosen Totalen Aufklärer sind ganz normale Marktprodukte wie LÜNEBEST-SPEZIAL-Joghurt oder DANONE. Im Video „Kick it like Beckham“ werden z.B. die fremden Sikhs aus Indien, die in England leben, zu „Menschen“ erniedrigt. Sie tragen wie Lady Gaga oder Udo Lindenberg ein ganz bestimmtes Bühnenkostüm. Man muß kein Hawaiianer werden, wenn man im Sommer Freude daran hat, am Strand ein Hawaiihemd zu tragen.
    NOCH ist der Pool an verschiedenen Traditionen da, aber der ganze Planet ist jetzt schon sehr blau, allmählich wird sich die blaue Nietenbüx als Weltarbeits- und Freizeitsuniform ganz durchgesetzt haben und die Erinnerung an Saris oder die Kopftücher der Mohammedanerinnen oder die schönen bunten Kleider der Zentralafrikanerinnen werden dann allmählich in Vergessenheit geraten.

    Ähnlich werden eine Zeit lang noch ein Jesus oder ein Mohammed oder ein Friedrich der Große als Zitate in einem Popvideo auftauchen, wie ja auch der Schickelhuber schon lange zum Produkt geworden ist.

  127. #145 pHaTe

    „Wer sein Leben nach den Grundsätzen irgendwelcher Märchenbücher gestaltet, soll dies tun, problematisch wird es erst, wenn diese Einstellung eine ganze Gesellschaft versklavt, siehe Iran oder Massenmörder à la Bin Laden.“

    Was ist mit dem Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein.“
    Halten Sie dieses Märchen für wahr oder falsch?

  128. Ich persönlich kann nicht erkennen was an der Aussage von Pfarrer Wolfgang Beck falsch wäre.
    Der Autor dieses PI-Artikels hat sich wahrscheinlich nicht mit dem evangelikalen Spektrum auseinander gesetzt, wenn er ernsthaft der Meinung ist, dass Evangelikale keinen Gottesstaat anstreben.
    Kennt der Autor vielleicht das „Jesus Camp“? Wahrscheinlich nicht.
    Man braucht dafür nur einen Blick in die USA zu werfen, um zu sehen wie Evangelikale seit Jahrzehnten politische Entscheidungen zu ihren Gunsten beeinflussen. Zwar ist es richtig, dass die Evangelikalen eine Minderheit im Christentum sind, aber das macht sie nicht weniger gefährlich. Und es gibt jemanden auch keinen Freibrief, wenn er sagt, dass er Gewalt ablehnt, denn um politische Entscheidungsprozesse zu beeinflussen, benötigt man auch keine Gewalt. Die wichtigste Gemeinsamkeit zwischen Salafisten und Evangelikalen ist aber die, dass beide den demokratischen Rechtsstaat ablehnen; der Unterschied ist nur, dass die Salafisten in dem Punkt sehr klar und deutlich sagen wofür sie stehen, während die Evangelikalen das leugnen und vorgeben auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen, obwohl sie u.a. Lobbyarbeit dafür leisten, dass in staatlichen Schulen der Kreationismus im Biologieunterricht gelehrt wird…

  129. #152 minderheitsregierung

    „… der Unterschied ist nur, dass die Salafisten in dem Punkt sehr klar und deutlich sagen wofür sie stehen, während die Evangelikalen das leugnen und vorgeben auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen, obwohl sie u.a. Lobbyarbeit dafür leisten, dass in staatlichen Schulen der Kreationismus im Biologieunterricht gelehrt wird……“

    Denke auch, daß in Deutschland – wegen der von Ihnen hier deutlich aufgezeigten Larvierung der selbsternannten „Demokraten“ – die Bedrohung durch den Fundamentalismus aus Kreisen, die sich „christlich“ nennen, viel höher ist als die durch die Salafisten, eben weil die Machenschaften des Islams wenigstens offenliegen und somit kalkulierbar sind.

  130. #152 minderheitsregierung

    „… der Unterschied ist nur, dass die Salafisten in dem Punkt sehr klar und deutlich sagen wofür sie stehen, während die Evangelikalen das leugnen und vorgeben auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen, obwohl sie u.a. Lobbyarbeit dafür leisten, dass in staatlichen Schulen der Kreationismus im Biologieunterricht gelehrt wird……“

    Denke auch, daß in Deutschland – wegen der von Ihnen hier deutlich aufgezeigten Larvierung der selbsternannten „Demokraten“ – die Bedrohung durch den Fundamentalismus aus Kreisen, die sich „christlich“ nennen, viel höher ist als die durch die Salafisten, eben weil die Machenschaften des Islams wenigstens offenliegen und somit kalkulierbar sind.

  131. #150 abendlaender11

    Nun, die Annahme, daß sich die Reichsten dieser Erde gegen die Mittelklasse verschworen haben teile ich nicht.
    Ich gehe eher davon aus, daß die Zerstörung der Mittelschicht eine mehr oder weniger zwangsläufige Folge des Niedergangs des sogenannten real existierenden Sozialismus ist. Er war halt nunmal doch ein Konkurrenzsystem, daß den Reichen im Kapitalismus das eine oder andere Zugeständnis an die Arbeitenden abverlangt hat.
    Der Junker Bismarck hat die Sozialgesetzgebung bestimmt auch nicht aus christlicher Nächstenliebe in die Wege geleitet.

    Was die Verwurstung der Kulturen angeht gebe ich Dir recht.

  132. Das eigentlich Irre und Erschreckende an der Sache ist, daß diese Verleumnung und -ich nenne es Volksverdummung- nicht aus den Worten eines Grünen, Linken, Antifanten oder Piraten kommen, sondern aus dem Mund eines Pfarrers.

  133. #155 Faxendicke76

    „Ich gehe eher davon aus, daß die Zerstörung der Mittelschicht eine mehr oder weniger zwangsläufige Folge des Niedergangs des sogenannten real existierenden Sozialismus ist.“

    Alles klar, habe Ihre Perspektive verstanden.

    Da müssen wir weiterdiskutieren. Ich sehe als Linker wie z.B. auch eine Jutta Dittfurth oder ein Jürgen Elsässer die Lage sehr viel anders.
    Hinter der NATO oder den UN stehen KEINE Sozialisten. Kissinger, die Rockefellers, Bush-Familie, die Clintons, Wallstreet, City of London – alles keine Sozialisten.

    Mit an der gleichen Front gegen die einzelnen Völker, deren Nationen und Kulturen stehen die „Menschen“rechtlern von Green Peace, Amnesty International, all die humanistischen Nichtregierungorganisationen, die weltweit operieren, der Deutschen Kinderschutzbund, die evangelische Käßmannkirche, der KBW, die Partei der Linken, dien Grünen, die SPD, Tony Blair, Schäuble, Ackermann, die VW-Stiftung, BERTELSMANN, allesamt GLOBALISTEN.

    Die Wallstreet, Deutsche Bank und viele mehr zocken ab, und wenn die Spekulation inne Büx geiht, dann schmeißen die Sozialisten von Merkel über SPD bis Grün eben wieder neues Spielgeld nach. Monopolökonomisten plünder immer die Plebs aus, da versteht sich der Großkapitalist mit Leuten wie Stalin oder Honecke ausgezeichnet. Konkurrenz aus einer gebildeten Mittelschicht stört nur das Geschäft. Geier wie OECD und BERTELSMANN sind genauso bildungsfeindlich wie die roten Khmer der GEW, der Grünen oder in vulgärer Form Mao oder Pol Pot.

    Die Haupttäter sind die milliardenschweren Clans, die nützlichen Idioten sind die Sozialisten, und die herbeibestellte Schlägertruppe, die in Europa vor dem Aufbau der schönen neuen Shopping-Mall-Eine-Welt hier den ganzen Laden kurz und klein schlagen soll, sind die Mohammedaner.
    Wenn das Kapital hier seine „Menschen“rechtsdiktatur errichtet hat und die ganze weiße westliche Welt mit den immer gleichen Shopping-Malls zugeschi**en ist, dann hat der Mohr – bzw. der Mohammedaner schon lange seine Schuldigkeit getan.

    Müssen wir halt weiter kontrovers diskutieren, da sind die Meinungsverschiedenheiten hier im Forum ja ganz enorm, aber das ist auch sehr befruchtend.

  134. #157 abendlaender11

    Sehr verehrter Abendländer,

    so unterschiedlich sind unsere Standpunkte nun doch wieder nicht würde ich sagen.

    Der -Klassen-Kampf geht weiter. Auch ohne Sowjetunion. Und der Kulturkampf findet nach wie vor statt.
    Diese Kämpfe finden gleichzeitig statt denke ich. Das unterscheidet mich von hundertprozentigen Sozialisten sowie von hundertprozentigen Konservativen.

    Letztendlich haben wir es immer mit machtgeilen und korrupten Schweinen zu tun, egal, mit was für ideologischen Federn sie sich schmücken; stetig wandelnd aber irgendwie doch immer wieder gleich.
    George Orwell hat IMHO die Sache am besten erkannt und überrissen.

    Müssen wir halt weiter kontrovers diskutieren, da sind die Meinungsverschiedenheiten hier im Forum ja ganz enorm, aber das ist auch sehr befruchtend.

    Feine Sache dieser Pluralismus; ganz meine Rede 😉

    Schöne Grüße

Comments are closed.