Heute war es in Berlin wieder einmal soweit – die Vertreter des gefährlichsten Buches der Welt gaben sich ein bärtiges Stelldichein. DIE FREIHEIT war dieses mal besser aufgestellt: Diverse Mitstreiter mit Plakaten waren zu sehen, der Vorsitzende des Berliner Landesverbandes las aus dem Koran vor, was viele Passanten zum Zuhören veranlasste.

(Von Cedrick Winkleburger, PI-Berlin)

Wie nun jeder weiß, darf auf öffentlichem Straßenland jeder Film-, Foto und Tonaufnahmen anfertigen, solange diese nicht kommerziellen Zwecken dienen. Von diesem Recht machte auch ein eifriger Bürger Gebrauch, was offenbar einem finster dreinblickenden Protagonisten der Veranstaltung nicht behagte. Er fühlte sich dazu berufen, mit erhobenem Osama-bin-Laden-Finger den Bürger auf den Umstand hinzuweisen, dass Porträtfotos von seinem Antlitz nicht angefertigt werden dürfen.

Der Mensch neben diesem Gentleman ist offenbar auch einer der Wortführer der Veranstaltung, aber dazu später. Es kam, wie es kommen musste: Der Mann ging schnurstracks zur zahlreich anwesenden Ordnungsmacht und klagte dort sein Leid. Ein Polizist erklärte ihm den Sachverhalt (siehe oben). Weitere Bilder wurden von den Herrschaften angefertigt. Man muss ja wissen, was der zukünftige Berliner Bürgermeister so trägt.

Wie dem auch sei, der eifrige Bürger fertigte weitere Bilder der Szenerie an. Sobald er sich aber vom direkten Blickfeld der Polizei entfernte, wurde er gar unwirsch von der o.g. Person angerufen. Da der Bürger ihm unbekannten und zudem schlecht rasierten Personen nicht traut, bat er diese, doch Abstand zu halten.

Auch von diesen Gentlemen kam die Bitte, doch das Fotografieren zu unterlassen. Der Bürger, nun etwas unwirsch ob der abermaligen Belästigung, forderte ein, zwei Meter Abstand zu ihm einzuhalten, da er andernfalls nicht mehr für ihre Sicherheit garantieren könne. Der bemützte Surensohn quittierte dies mit der allseits bekannten „isch fick deine Mutter (!sic)“-Grußformel. Abermals ging es dann zur Obrigkeit, wo sich die Person über den Bürger beschweren wollte.

Der Bürger kam hinzu und fragte, ob seine Handlung denn einen Straftatbestand erfüllen würde. Die Person war der Meinung, beleidigt (kennen wir das nicht irgendwoher?) worden zu sein. Der Bürger forderte ihn daraufhin im Beisein der Polizei auf, doch dann eine Anzeige zu machen. Das passierte aber nicht. Nachdem weitere Fotos angefertigt wurden, ging es dann wieder nach Hause; wieder einmal wurden „Vorurteile“ bestätigt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. an dem Mauerstreifen war ich zuletzt noch. Igitt da standen jetzt diese ungläubigen Musels? Wo war der Softsalafist Maizeke?

  2. Die Koranverteilungen sind eine Provokation !

    Wenn Politiker so eine „Provokation“ in der Öffentlichkeit dulden, dann sind Sie nicht die richtigen Politiker für diese Posten.

    Koran-Verteilung in Offenbach

    „Gehirnwäsche durch Salafisten“

    Passantin: „Bin fassungslos, dass das erlaubt wird“ , AUDIO:

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?jmpage=1&rubrik=36082&mediakey=rubrik-nachrichten/20120414_salafisten_audio_128k&type=a&jm=1&key=standard_document_44505189

  3. Die sehen überhaupt nicht aus wie Gastarbeiter. Kann es wirklich sein, dass dies beiden schon vor 1973, dem Anwerbestopp, in unserem schönen Land waren? Ich habe damals schon gelebt, war kein Säugling mehr und auch nicht kurzsichtig. Aber eins weiß ich: Damals ist kein Mensch in Nachthemd und Häkelmützchen durch meine Heimat getalft und hat so getan als gehöre sie ihm.

  4. Nun ja, das sollten wir verstehen, immerhin darf von dem falschen Propheten auch kein Bild gemalt werden. Zumindest darf das Gesicht nicht dargestellt werden.
    Es könnte ja für Fahndungszwecke missbraucht werden 🙂

  5. #1 selbstbestimmt (21. Apr 2012 20:13)

    LOL, das war wirklich eben ein Gedanke für die Headline. Aber wir sind ja ein seriöses Blog :mrgreen:

    #4 Sebastian (21. Apr 2012 20:22)

    Danke, habe mich mal aus der Deckung hervorgewagt. Sehr erfrischendes Erlebnis.
    Mann waren die angefressen, sehr schön. Islam exposed!

    NEVER SURRENDER!!
    I WANT MY COUNTRY BACK!!

    GDL FOR LIFE
    EDL FOR LIFE
    IDF FOR LIFE

  6. Der Dicke hat eine ziemlich ausgeprägte Gebetsdelle auf der Stirn. Schadet bestimmt beim Denken.

  7. Aha, die Aktion „Ein Gaza-Streifen in jedem Bundesland“ macht Fortschritte. Mal sehen, wann aus diesen bunten Streifchen die ersten Raketen fliegen werden, begeistert bejubelt von unseren Guten Menschen als „Deutscher Frühling“!

  8. Wenn jemand einen Tatort zum Thema Islamismus drehen würde mit diesen Hanswursten als Komparsen, der würde doch wahlweise von der Kritik verrissen oder wegen Volksverhetzung angezeigt.

  9. Das muss man sich mal vorstellen: Die ganzen bärtigen Islamisten am Salafisten-Stand leben von unserem Hartz4.

    Für den Druck von 25 Millionen Korane, die ja auch viele Millionen Euro kostet, haben die Islamisten Geld. Ihre selbsternannte Gotteskrieger werden aber von uns deutschen Steuerzahler finanziert.

    Dafür muss man die rotgrünen Gutmenschen bei Zeit vor ein ordentliches Gericht stellen, zu Rechenschaft ziehen und aburteilen!

    Wir deutsche Steuerzahler bezahlen und finanzieren diese Gotteskrieger-Armee, die uns minderwertigen Ungläubigen unterwerfen und versklaven will.

    Unglaublich!

  10. Kann mir mal jemand erklären, warum ich es als Bereicherung empfinden soll, wenn derart abstoßende Gestalten das Straßenbild verunzieren? Die passen doch niemals zu uns, allein die Optik ist derart verstörend, dass ein normaler Mensch unmöglich das Bedürfnis empfinden kann, mehr über deren „Religion“ zu erfahren. Worüber will man denn mit denen diskutieren? Das sind altertümliche Wüstengestalten, aber keine modernen und aufgeklärten Zeitgenossen, denen man auf Augenhöhe begegnen kann.

  11. #2 Gordon82 (21. Apr 2012 20:19)

    hihi die sehn wirklich zum Brüllen komisch aus^^

    Ja, das sind schon Witzfiguren, wenn die denn nicht so gefährlich wären. Hitler erschien auch wie eine Karikatur und wurde gern parodiert.
    Zum radikal sein gehört eine große Portion Dummheit, es gibt keinen leeren Raum, das Vakuum in deren Hirn füllt sich mit der einheitlichen IslamKoranIdiologie, daher erscheinen die Moslems meist auch wie Geklont in ihrem Verhalten. Keine Individualität weit und breit, ein schwarzes Loch.

  12. Nochmal hier für alle:

    Habt keine Angst!

    Ich bin kein Schläger, kein Kämpfer, kein Nazi, kein gar nichts.
    Ich bin mal eben über meinen Schatten gehüpft.
    Diese Leute auf den Fotos gehen davon aus, dass wir alle kleine Pisser sind, die sich NICHTS trauen.

    Lasst uns beim nächsten Mal mit 50 Mann da stehen.

    50 kleine Pisser mit Kameras……

    NO SURRENDER!

  13. @ #11 Eugen

    Der Dicke hat eine ziemlich ausgeprägte Gebetsdelle auf der Stirn. Schadet bestimmt beim Denken

    Aber das ist doch ideal für die Religion des Friedens!

    Ich empfehle den Moslems Leberkäse!

  14. Wenn in Zukunft eine Bombe hochgeht, kann man die Fotos der Hauptverdächtigen teuer an die Presse und die CIA verkaufen. 😉

  15. Salafisten greifen Kamera-Team an

    POLIZEI
    Spiegel-TV-Reporter erstattet keine Anzeige. Ist Hassprediger Mohamed Mahmoud wieder in Solingen?

    Strafanzeigen wurden jedoch bislang nicht erstattet – weder wegen Hausfriedensbruch gegen das Film-Team noch gegen die mutmaßlichen Angreifer aus dem Kreis der Salafisten. Darunter befand sich auch der erst im Februar in London verurteilte Solinger Islam-Konvertit Christian Emde (28).

    http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Salafisten-greifen-Kamera-Team-an-b035316d-4cc5-4c7e-93a7-4bef0a59ca30-ds

  16. Immer wieder kommt man in Konflikt mit den toleranten und extrem friedliebenden Friedensaktivisten der Religion des Friedens wenn es um das Fotografieren geht.

    Deutsches Recht interessiert diese Gotteskriege nicht. Nach islamischen Recht darf z.B. nur der Eigentümer einer Muslima diese fotografieren. So will es die Scharia.

    Aber in Deutschland darf jeder jeden Fotografieren. Auch gewerbliche Fotografen dürfen alles fotografieren. Da muss ich den Autor dieses Artikels heftig widersprechen.

    Fotografieverbote gibt es nur in privaten Wohnungen oder in militärischen Anlagen. Da muss man den Eigentümer um Erlaubnis fragen. Sonst ist fotografieren in Deutschland absolut und überall erlaubt.

    Man hat nur das Recht am eigenen Foto, wenn es um die Veröffentlichung geht. Aber in diesem Fall ist das Bild der bärtigen Islamisten ein öffentliches Dokument der Zeitgeschichte und man kann es ohne Zustimmung veröffentlichen!

    Alles klar?

  17. +++
    Der bemützte Surensohn quittierte dies mit der allseits bekannten „isch fick deine Mutter (!sic)“-Grußformel.
    +++

    tja! man muss mit „DIE FOTZE DEINER MUTTER“ zurückgrüßen, dann ist der Hurensohn gleich still

  18. Diese Aktion ist genau die richtige Antwort auf die Koranverteilung.
    Also dann wollen wir jetzt mal den Koran (vor-) lesen und 8-o staunen, was da alles so drinsteht. 🙁

  19. @ #16 Cedrick Winkleburger

    Nochmal hier für alle:

    Habt keine Angst!

    Ich bin mal eben über meinen Schatten gehüpft.

    Ich gratuliere dir auch zu deiner Aktion! Jedes Bild, dass diese unangenehmen Gestalten bei ihrer Eroberung zeigt, ist Gold wert.

    Wenn sie mir bei uns zu mehreren entgegen kommen, gehe ich immer auf ihre Mitte zu, so dass sie mich anrempeln oder Platz machen müssen, und bisher machen sie immer noch Platz. Eine Lächerlichkeit, aber ich merke, dass sie das nicht gewöhnt sind.

  20. #5 Wilhelmine (21. Apr 2012 20:22)

    Die Koranverteilungen sind eine Provokation !

    Wenn Politiker so eine “Provokation” in der Öffentlichkeit dulden, dann sind Sie nicht die richtigen Politiker für diese Posten.

    Eine Provokation? Wieso das denn? Mal ganz locker bleiben. Das ist allenfalls eine lächerliche Aktion, die diese Brüder viel Geld und Sympathien kostet.

  21. Unbedingt müssen auf den Gegendemonstrationen
    Schilder getragen werden, worauf steht:

    „Salafiten verteilen Blümchen-Koran!
    Der wahre Islam ist grausam!“

    „Salafiten verteilen gefälschten Koran
    zwecks Seelenfängerei!“

    „Erst Zuckerbrot: Geschenk-Koran,
    dann Peitsche: Scharia!“

  22. 09.04.2012
    Pakistan: Angriff auf Sunniten 6 Tote 2 Verletzte
    Somalia: Bombenanschlag auf einen Marktplatz 12 Tote 30 Verletzte
    Nigeria: 6 Jahre altes Mädchen von Islamisten ermordet 1 Toter 2 Verletzte
    Nigeria: Boko Haram greift eine Kirche an 3 Tote
    Jemen: Angriff auf Soldaten von Ansar al-Sharia 20 Tote 3 Verletzte

    10.04.2012
    Afghanistan: Selbstmordanschlag 8 Tote 5 Verletzte
    Afghanistan: Anschlag durch Burka Selbstmordbomber 14 Tote 23 Verletzte
    Jemen: al Qaida greift militärische Schießbahn an 8 Tote 4 Verletzte
    Pakistan: Lashkar-e-Islam Mitglieder töten „Verräter“ 7 Tote
    Nigeria: Boko Haram greift eine Ortschaft an 5 Tote 5 Verletzte
    Algerien: Fundamentalisten zünden eine Bombe 1 Toter 2 Verletzte
    Philippinen: Von Abu Sayyaf gelegte Landmine explodiert 1 Toter 26 Verletzte

    11.04.2012
    Mali: Christlicher Führer nach Eroberung der Ortschaft getötet 1 Toter
    Philippinen: Bombenanschlag auf Bus 3 Tote 16 Verletzte
    Afghanistan: Islamisten greifen Leher an 1 Toter 2 Verletzte
    Irak: Islamisten greifen Baustelle an 2 Tote
    Irak: Sunniten greifen Schiiten an 5 Tote 6 Verletzte

    12.04.2012
    Afghanistan: Hinterhalt gegen Stammesangehörige 3 Tote
    Thailand: Muslimische Separatisten greifen Dorf an 3 Tote
    Nigeria: Boko Haram greift einen Marktplatz an 5 Tote 3 Verletzte
    Pakistan: Sunniten greifen Schiiten aus Auto an 1 Toter 1 Verletzter
    Pakistan: Zweiter Angriff von Sunniten 2 Tote
    Irak: Autoschießerei 5 Tote 5 Verletzte

    13.04.2012
    Afghanistan: Bombenangriff durch islamische Freischärler 5 Tote 5 Verletzte
    Pakistan: Sunnit tötet Schiit vor einem Laden 1 Toter
    Pakistan: Enthauptung durch Muslime 1 Toter
    Irak: Sunnit greift Bus mit Shiiten an 5 Tote 6 Verletzte
    Irak: Sunniten greifen Schiiten an 2 Tote 6 Verletzte

    14.04.2012
    Irak: Bombenanschlag auf Gemüsehändler 1 Toter 14 Verletzte
    Jemen: Al Qaida greift Militärcheckpoint an 5 Tote
    Pakistan: Jihadistisch Sektenmitglieder greifen einen Mann an 1 Toter
    Pakistan: Explosion einer Bombe 1 Toter
    Pakistan: Sunniten greifen Schiiten an 8 Tote

    15.04.2012
    Ägypten: Islamisten greifen Flughafen an 1 Toter 2 Verletze
    Jemen: Angriff auf einen Checkpoint 3 Tote
    Afghanistan: Taliban zünden Bombe vor Polizeiauto 4 Tote
    Afghanistan: Frühjahrsoffensive der Taliban 12 Tote 65 Verletzte
    Jemen: Al Qaida greift Kinder auch Schulweg an 3 Tote
    Irak: Sunniten sprengen Schiitisches Wohnhaus 3 Tote 2 Verletzte

    Religion des Friedens

  23. #24 Zeus (21. Apr 2012 20:52)

    Kann man, muss man aber nicht 🙂
    Mein Zweck der Aktion wurde erfüllt, vermutlich bin ich „verbrannt“ für die nächsten Male, aber darum gehts ja nicht. Wenn sich nur ein paar hier trauen, das selbe zu tun, ist schon viel erreicht.

    Die Nummer heute war wesentlich ungefährlicher als die des „Danke-Thilo-Mannes“. Und der hat sich dahingestellt mit Kruecken usw.

    Wie dem auch sei: KOMMT HINTER EUREN SCHEISS KEYBOARDS HERVOR UND TUT WAS!

    Blue Pill or Red Pill !

    So ich habe Urlaub jetzt.

    NEVER SURRENDER, darum gehts!

  24. #5 Wilhelmine (21. Apr 2012 20:22)

    Die Koranverteilungen sind eine Provokation !

    Ganz im Gegenteil. Es ist doch absolut in unserem Interesse, wenn möglichst viele Menschen die vielen Tötungsbefehle gegen Ungläubige und die vielen Hasstiraden gegen Juden, Frauen und Andersgläubige mit eigenen Augen lesen.

    Und wenn dann noch die Islamisten mit ihrem Hass auf alles Nicht-Moslemische auf die rotgrünen Gutmenschen-Journalisten mit ihrer typischen untoleranten und gewaltbereiten Steinzeitart losgehen, dann können wir uns doch nur zurücklehnen und genüsslich grinsen!

    Oder nicht?

  25. #39 Dark Space

    Es ist ein schönfrisierter „Koran“, also keiner, sondern Taqiyya.

    Die Leute werden mit einem Blümchenkoran eingeseift:
    „Islam ist Frieden“.

  26. #26 Wilhelmine (21. Apr 2012 20:48)

    Salafisten greifen Kamera-Team an

    „Strafanzeigen wurden jedoch bislang nicht erstattet – weder wegen Hausfriedensbruch gegen das Film-Team noch gegen die mutmaßlichen Angreifer aus dem Kreis der Salafisten…“
    ………………………………………………………………………………………………..

    Dann hat man sich also wieder lieb, und ist zur Dialügphase zurückgekehrt. Na süper !

    Alles wird gut ! 😉

  27. #10 FreiesEuropa1683

    Es gibt bei PI einen Wortfilter. Wenn dieses Wort im Text vorkommt, landet der Beitrag automatisch in der Moderation. Kleiner Tipp: Dein verbotenenes Wort in #8 fängt mit M an 😉

  28. Wenn Sie hier in meiner Stadt auftauchen, mache ich auf „stolzen Deutschen“ – ich lasse mir nichts schenken – und drücke den Bartlauszüchtern ein paar Einwegrasierer in die Hand – als Tauschgeschäft für den druckfrischen und brandneuen Grillanzünder

  29. Ja, wenig konstruktiv, aber: Ekelhaft ist das Einzige, was mir dazu noch einfällt. (Ekelhaft im Sinne von eklig! Nicht das die noch in Haft genommen werden, weil ihr Weltbild ekelhaft ist.)

    Was sagt der Rechtsstaat zu solch einem Verhalten?
    Was für Beweise bedarf es noch?
    Demokratisch legitimiert kann deren Ansinnen doch nicht sein!
    Weiter kämpfen, weiter aufbegehren, weiter darauf hinweisen!!!
    Danke PI!

  30. @ #34 Cedrick Winkleburger

    Offensiv sein! Die rechnen nicht damit, daß jemand mal keinen Platz macht.

    Und es ist leichter, als man denkt.

    Aber bitte immer den Umständen nach vorsichtig.

    Schönen Urlaub wünsche ich dir – in einer schönen, sauberen Gegend!

  31. @ #39 Dark Space (21. Apr 2012 21:18)
    @ #33 Fluchbegleiter (21. Apr 2012 21:02)

    Das ist doch nur eine harmlose, falsche Version des Koran, vorab vom VS überprüft!

    Es gibt noch eine andere Version, blau und rot.

    Die radikal-islamischen wahhabistischen Salafisten sind vor allem eine Gefahr für junge Leute/Jungs, auch Einheimische!

    Rattenfänger „Pierre Vogel“ hat die Gabe cool auf die zu wirken, ist deshalb brandgefährlich.

    An den Ständen stehen ja vor allem
    12 Jahre – max. 30 Jährige Typen.

  32. #10 FreiesEuropa1683 (21. Apr 2012 20:24)

    Das Wort „Mus*l“ scheint einen automatischen Pöbel- und Hetz-Alarm auszulösen.

    Hatte ich heute auch, mit dem gleichen Wort, und auch nicht zum ersten Mal.
    Da aber Menschen das dann erst lesen, und dann doch freigeben, wenn der Beitrag eben nicht daneben ist, finde ich das OK so.

    Denn der Ton macht die Musik, wie der Schweizer so sagt.

  33. Zwar OT aber für den Erfolg von Pi
    dürfte der Niedergang der linken
    Mainstreampresse verantwortlich sein.
    Immer wieder bin ich dankbar, wenn hier jemand die desaströsen Verkaufszahlen postet.
    Z.B. TAZ im Quartal Minus 4% !!
    Das bedeutet in 6 Jahren das AUS für
    die linksgrüne Meinungszeitung!

    Freude schöner Götterfunken…

  34. Jaja, diese Surensöhne würden uns am liebsten schon jetzt sagen wo es lang geht.

    Noch aber regiert hier die dreckige Kuffar-Polizei. Vor dieser aber haben sie Angst, da sie ja genau wissen, dass sie Verfassungsfeinde sind.

    Eine wirklich schlimme Situation für die herrschsüchtigen „besten aller Menschen“.

    Solange das so ist und damit das so bleibt, müssen wir sie auf Schritt und Tritt nerven.

  35. Hab heute auch ein Koran mir von Denen mitgenommen in Hannover.

    Auf dem Buch „Der edle Quran“ findet sich der Satz
    “ Die ungefähre Bedeutung in der deutschen Sprache“

    Bibeln und christliche Bücher wurden in Bremen letzte Woche Samstag zum kostenlosen mitnehmen bereitgestellt. Diesen Stand betriben folgende http://www.werjesushathatdasleben.de . Die Werke waren von „VdhS – Verbreitung der heiligen Schrift“ Eschenburg . Eine Bibel wurde mir geschenkt.

  36. Da habe ich doch eben einen Beitrag über die offensichtlich vom Rotfunk WDR eingesetzten „Vorzeigenazis“ gesehen.
    Nun ist auf einmal nicht mehr zu sehen.
    Kann mir das einer erklären?

  37. #4 Thorsten78 (21. Apr 2012 20:19)

    Der Kleine ist von den Piraten oder?

    Wahrscheinlich ein muselmanischer Schrumpfpirat!

    Ich könnte mich schlapplachen!

    Walt Disney und Co. haben sich immer alle Mühe gegeben, lustige Gestalt zu erfinden!

    Bei den Islamisten gibt es die Vorlagen gratis!

  38. Der Typ kann doch froh sein, dass ihn jemals im Leben einer photographiert.
    Sind dem vorne die Hörner abgefallen ?

  39. Es ist wirklich kaum zu glauben: Da geht unsere hochbezahlte, ach so kluge Politmafia laut schreiend auf öffentliche Nazihatz und die widerlichsten Islamfaschisten spazieren durch Deutschlands Innenstädte.

    Dort verteilen sie ein angeblich heiliges Buch, dessen Inhalt menschenverachtender und bösartiger nicht sein kann. Diese Kerle reden schamlos von Menschensteinigen, blutigem Terror, Islamdiktatur und unseren Polit-und Medienkaspern fällt nichts ein, als das Maul zu halten und weg zu schauen, aus Feigheit, aus Geldgeilheit und Deutschenhass.

    Was soll das alles mit Religion zu tun haben?
    Diese gesamte Drecksbande ist einfach nur krank und gehört in die Anstalt.

  40. Die eingedellte Fontanelle des Fingermannes hat schon einige blaue Flecken.
    Ist ein Neurologe anwesend, der eventuell Erfahrungen mit durch zu häufiges Kopf auf den Boden hauen hervorgerufenen Halozinationen und Gewaltausbrüche hat ?
    Gibts da ein szenetypisches Krankheitsbild ?

  41. Eindrucksvoller Beleg für den Sinn von Inzestverboten bzw. für die Auswirkungen von Verwandtenheiraten über zahlreiche Generationen.

  42. #64 Realist1 (21. Apr 2012 22:30)

    „Da habe ich doch eben einen Beitrag über die offensichtlich vom Rotfunk WDR eingesetzten “Vorzeigenazis” gesehen.
    Nun ist auf einmal nicht mehr zu sehen.
    Kann mir das einer erklären?“

    Würd` ich mal beim Deutschlandflunk nachfragen, die kennen sich mit solchen Wunderdingen sehr gut aus.

  43. #69 Hundewache (21. Apr 2012 22:56)
    #68 survivor (21. Apr 2012 22:53)

    Sieht nach Zangengeburt aus. Spätfolgen in vielfacher Hinsicht (auch bei der geistigen Entwicklung) sind anzunehmen.

  44. Boah, hoffentlich kann ich heute Nacht schlafen, ohne das mir der beleibte Ex-Gehörnte, möglicherweise noch mit mit seinem Kumpel, der gehäckelten Klo-Rolle, im Traum erscheint.

  45. #47 WutImBauch (21. Apr 2012 21:28)
    OT, wenigstens einmal Klartext von den Piraten:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/debatte-um-umgang-mit-rechtsextremisten-gruene-erheben-neue-vorwuerfe-gegen-pirat-semken/6537464.html

    Wer zur Blockade von Nazi-Aufmärschen aufrufe, wende selbst „Nazimethoden“ an, schrieb Hartmut Semken. Grünen-Landeschef Daniel Wesener sagt, damit sende der Pirat ein fatales Signal. Und er ist nicht der einzige Kritiker.
    ………….

    Fällt Euch auf, dass sich auch Goebbels GEZ- Erben auf die Piraten einschiessen? und das mit den üblichen Parolen, für die sie fürstlich von den Zipfelmützen kassieren (8,2 Mrd.€/A.)
    Mein Empfinden: Die Piraten kosten dem Grünen Teile der Zielgruppe und massiv Stimmen. Und deswegen müssen sie weg. Wie man das bei Zipfelmützen macht, wissen die Figuren im Reichsrundfunk seit der Zeit, in der Dr. Goebbels zum Preisen seines Führers den „Grossdeutschen Rundfunk“ erfand,sehr genau: Man erklärt den Andersdenkenden zum „Nazi“- zur Zeit des Dr. Josef Goebbels hiess es „der Jude“. Es gibt verdammt viel, was mich an den Piraten stört, aber in Sachen der grünen Kindersex“partei“ heiligt für mich die Mittel, ebendiese loszuwerden oder zumindest massiv zu behindern…

  46. Korrektur#76:
    heiligt für mich der Zweck die Mittel, ebendiese loszuwerden oder zumindest massiv zu behindern…

  47. #70 Hundewache (21. Apr 2012 22:56)

    Fontanelle ist weiter Richtung Hinterkopf nach hinten, quasi „oben“ auf dem Schädel. War jedenfalls bei meinen (und allen anderen, ist normal so!) Kindern so, bevor sie sich im Laufe des 1. Lebensjahres schloss.

    Nichtsdestotrotz, ein Dachschaden durch äussere Einwirkung (Verletzung?) liegt hier nahe.
    Aber den hätte ich auch ohne Delle in der Stirne vermutet 🙂

  48. #42 Dark Space (21. Apr 2012 21:18)

    #5 Wilhelmine (21. Apr 2012 20:22)

    Die Koranverteilungen sind eine Provokation !

    Ganz im Gegenteil. Es ist doch absolut in unserem Interesse, wenn möglichst viele Menschen die vielen Tötungsbefehle gegen Ungläubige und die vielen Hasstiraden gegen Juden, Frauen und Andersgläubige mit eigenen Augen lesen.

    Exakt so ist es.

    Die Salafisten machen doch prinzipiell nichts anderes als BPE und Herr Stürzenberger: Sie fordern die Öffentlichkeit auf, den Koran zu lesen.

    Nur liefern die Salafisten im Gegensatz zu Herrn Stürzenberger den Koran gleich kostenlos mit. 😉

    Nein, jetzt aber im Ernst: Wer den Koran auch nur ein einziges Mal aufgeschlagen hat, weiß sofort, daß von diesem wirren und unlesbaren Buch nicht die geringste Gefahr ausgeht, westlich geprägte Menschen zum Moslem zu machen.

    Es gibt zwar in der Tat (wenn auch weit weniger als häufig vermutet) deutsche Konvertiten, nur dürfte sich darunter kein einziger befinden, bei dem die Ursache bzw. der Anlaß in der Lektüre des Korans zu verorten wäre.

    Letzten Endes existieren nur zwei Arten von Konvertiten: Mesut-Özil-Konvertiten und Pierre-Vogel-Konvertiten. Erstere (meist weiblich) konvertieren wegen ihres islamischen Partners – wie die Exfreundin des genannten Bälletreters –, letztere (meist männlich) aus allgemeiner Unzufriedenheit mit ihrem Leben und aufgrund des Reizes eines nicht unerheblichen Provokationspotentials.

  49. @#29 Dark Space (21. Apr 2012 20:50)
    Mach dich lieber noch einmal genau kundig, bevor du hier etwas verbreitest, was rechtlich stark problematisch ist. Richtig ist bei deinen Ausführungen nur, dass jeder (auch komerzielle) Aufnahmen im öffentlichen Strassenland machen kann.

    Das Recht am eigenen Bild verbietet bereits Einzel- bzw Portraitaufnahmen einer Person ohne deren Einverständniss. Ausnahmen gibt es nur in wenigen Fällen z.B. bei Kundgebungen im Fall von Funktionären/Politkern bzw Rednern – die einfache Teilnahme an einer Kundgebung hebt das Persönlichkeitsrecht nicht auf. Jemand der hier nicht genau aufpasst kann neben strafrechtlichen auch massive zivilrechtliche Probleme bei der Veröffentlichung bekommen

    Hier geht es zu einigen meiner Fotos:
    http://www.steb-studio.info/2012/04/21/2012-04-21-lies-aktion-der-salafisten/

  50. Da kann man ja nur ablachen, wenn man diese witzige Gestalten mit ihren zersausten Bärten stehen sieht…

    Was das fotografieren in der Öffentlichkeit betrifft, so habe ich auch schon mal von einem Polizisten hören dürfen, dass das angeblich verboten sei, Personen ohne deren Einwilligung zu filmen. Ich hatte mal einen Zettelbetrüger-Zigeuner gefilmt, wie er eine gehbehinderte Frau nötigte ihr Geld zu geben. Als er bemerkte dass ich filmte, kam er zu mir, und es gab ein kurzes Gerangel. War dann bei der Polizei um Anzeige zu erstatten, doch dem Polizisten war wichtiger, dass ich mich strafbar gemacht hätte weil ich ich den Betrüger gefilmt habe, als dass er eine Anzeige gegen den Betrüger anzufertigen gedachte. Wird wohl überall anders gehandhabt sowas in Absurdistan…

  51. @Nebel von Avalon das ist es nicht nur angeblich – es ist tatsächlich so. Dies gilt auch für die Strafbarkeit solcher Aufnahmen

    siehe dazu u.a:
    http://anwalt-im-netz.de/urheberrecht/recht-am-eigenen-bild.html
    http://www.rechtambild.de/2010/03/das-recht-am-eigenen-bild/

    Bevor jetzt das grosse Gejammer über diese Rechtslage einsetzt – dieses Persönlichkeitsrecht ist u.a. nützlich wenn die Antis Fotos von einem machen und verbreiten wollen. Für die Antis können solche Fotos dann schnell zu einer teuren Angelegenheit werden

  52. was für peinliche witzfiguren. aber ich baue jedesmal ungeahnte agressionen auf wenn sich diese …….. uns in unserem eigenen land, UNSERER heimat vorschreiben wollen was wir zu tun haben und was nicht!

  53. #83 stephan2503 (22. Apr 2012 01:09)

    Danke für den Beitrag.

    Allerdings juckt das die Antifa doch nicht, die verbreiten auf ihren Hetzseiten ständig Outings von mehr oder weniger Nazis, mit Fotos, da passiert denen gar nichts, genausowenig wenn sie von dort aus zu strafbaren Handlungen aufrufen, werden diese Kriminellen strafrechtlich nicht belangt.

    Von daher sage ich ja Absurdistan, vor dem Gesetz ist nicht jeder gleich, und je nach Region, Täter, Opfer, Polizist oder sonstwas wird das Gesetz willkürlich angewendet, oder auch nicht…

  54. @Nebel nichts zu danken – mir geht es bei meinen Beitrag auch weniger um die Antis – wichtiger ist es mir den ein oder anderen vor vermeidbaren rechtlichen Problemen zu bewahren.

    Und zum anderen das Leute wie cedric, die anscheinend nur mit dem Fotoapperat provozieren wollen, Fotografen das Leben unnötig schwer machen. Um die Salafisten zu provzieren gibt es bessere Möglichkeiten – z.B. Schweinefleisch anbieten, den Koran zerreissen usw. Und wie man an meinen Fotos sehen kann, gab es weitaus fotogeneres als die Bartträger – und um dies zu zeigen sollte man die Fotografie benutzen und nicht für irgendwelche kindische Provokation

  55. Nachtrag: passieren kann erst etwas, wenn man Anzeige bzw Klage einreicht. Beim Persönlichkeitsrecht ist der Spielraum der Justiz relativ gering untätig zu bleiben. Dazu kommt noch die Möglichkeit zivilrechtlich vorzugehen.

    Die möglichen Folgen reichen dann von Geld- bzw Freiheitsstrafe und Schadensersatz – dies kann schnell einige hundert Euro kosten – ein Betrag der auch den überzeugtesten Anti massiv jucken dürfte (vorallem wenn es mehrmals sticht)

    Schwierig wird es nur gegen die Antis vorzugehen, wenn sie entsprechende Aufrufe bzw Fotos auf Servern ausserhalb Deutschlands verbreiten.

  56. @Cedrick Winkleburger
    Du hast auf jeden fall Recht damit das du in der Öffentlichkeit Menschen Fotografieren darfst auch ohne Ihre Einwilligung. Was du aber nicht machen darfst ist dieses Fotos zu veröffentlich, denn dazu hast nicht das Recht.

    Das ist durch die Persönlichkeitsrechte geschützt. Zudem beweißt der Artikel eindeutig aus, das dies hier keine Einwilligung vorliegt.

    Das kann und wird höchst wahrscheinlich viel Ärger einbringen. Die sache ist einfach gelagert.
    *Eindeutig keine Einwilligung
    *Real Name
    *auch wenns im Ausland gehostet wurde bringt das keinen Schutz
    *nicht unwahrscheinlich das Salafisten hier mit lesen und erfahren, bzw. einer der Linken petzt geht um PI eins rein zu würgen.

    Das kann sehr teuer werden!Neben den Anwaltskosten und einer Unterlassungserklärung kann auch auf Schmerzengeld (hier auch eindeutig Hohn und Spott über die Person) und Schadensersatz geklagt werden.

    Die Verhandlung sollte keine 30 min brauchen, da alles eindeutig ist.Neben herrausgabe des Bildmaterials kommt oeben drein noch auf die Vernichtung des Materials geklagt werden. Alle kosten müßtest du tragen und das honora des Anwalts.

  57. Sehr gelungene Fotos.
    Danke.

    Man könnte sich kaputt lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

  58. Leider war es bei uns in München gestern auch soweit, die „Menschen mit dem „gepflegten“ Erscheinungsbild standen mit dem Buch vom Frieden vor dem Olympiaeinkaufszentrum.

  59. #77 stephan2503 (22. Apr 2012 00:41)

    Betrifft: Fotografieren in der Öffentlichkeit!

    Muss ich heftig deinen Ausführungen widersprechen!

    Grundsätzlich ist in Deutschland das Fotografieren in der Öffentlichkeit erlaubt! Jeder kann fotografieren was er will (auch Personen!). Und jeder kann fotografiert werden. Dazu braucht man absolut keine Einwilligung des Betroffenen!

    Selbst so genannte Portraitbilder oder Nahaufnahmen darf man von fremden Personen ohne deren Zustimmung anfertigen. Nur hat dann die betroffene Person das Recht deinen Namen und deine Adresse zu erfahren, damit er bei nichtautorisierten Veröffentlichungen des Bildes rechtlich gegen den Fotografen vorgehen kann.

    Die Polizei sagt dann bei solchen Veranstaltungen wie in Berlin dass bei Nahaufnahmen entweder die Personalien rauszurücken oder die Bilder zu löschen sind.

    Sofern man seine Personalien angibt braucht man auch die Bilder nicht zu löschen!

    Man braucht in Deutschland keine Zustimmung oder Genehmigungen um Personen oder gar Häuser, Tiere, Gegenstände, usw., zu fotografieren (z.B. Google-Street-View!)

    Nur bei der Veröffentlichung hat die fotografierte Person ein Persönlichkeitsrecht und muss zustimmen!

  60. Ich konnte noch nie verstehen, was unsere politisch korrekten Gutmenschen, die entgegen ihrem eigenen Gerede voll auf Äußerlichkeiten abfahren wenn sie nur Skinheads sehen, bei dem Anblick dieser Fratzen nicht genauso einen Schreikrampf kriegen. Die sind noch zehn mal häßlicher und stehen für hundert mal soviel Faschismus.

  61. Man muss jedoch beim Filmen einige Regeln beachten wennn man es veröffentlichen will, z.B. darf man eigentlich nicht einen einzelnen Menschen herausheben, sondern nur Gruppen oder ganze Straßenszenen filmen. Zufällig kann dabei natürlich auch ein Einzelner durchs Bild laufen, oder vorn stehen, während die Gruppe hinten zu sehen ist.

  62. @TanjaK
    Ganz so einfach scheint das nicht zu sein. Bei Fussballübertragungen werden regelmäsasig einzelne Zuschauer ins Bild gebracht, in Grossaufnahme, ohne dass sie vorher gefragt wurden.
    Bei diesen Wirrköpfen handelt es sich um Propagandisten, die gezielt die Öffentlichkeit suchen. Damit verzichten sie bereits bewusst auf Anonymität. Ihre geschützte Privatsphäre wird dabei nicht berührt.

  63. Hallo Cedrick,

    der Text in der verteilten Koranausgabe findet sich auf der Webseite http://qibla.appspot.com/

    Man klickt dort auf ein Wort, für welches man sich interessiert und bekommt dann alle weiteren Fundstellen angezeigt.
    In dem oberen Auswahlfenster kann man dann auch eine weitere Koranversion dazu wählen, eine englische, eine Transkription in lateinischer Schrift oder auch das arabische Original.
    Auch diese wiederum sind auf diese Weise durchsuchbar. Quellenangaben zu den einzelnen Versionen finden sich am Fuß der Webseite.

  64. Der bärtige, rechtgeleitete Glatzkopf hat (siehe Bildvergrößerung) gleich DREI Gebetsbeulen am Kopp; also ein besonders gläubiger Rechtgeleiteter! LOL!!!

  65. Man beachte die widerlichen bräunlichen Verfärbungen auf der Stirn von dem fetten Kerl. Die kommen wirklich vom andauernden Auf-dem-Boden-Rumschubbern beim Beten.

    Unter frommen Muselmanen gilt: je größer und und dunkler diese Schwären, desto frömmer.

  66. Gab es nicht mal so ein Lied „Neue Männer braucht das Land?“

    Hier sind sie nun, die neuen Männer, man schaue sich das Foto an!

  67. @92 Tanjak
    Wer sich bewusst mit einer Aktion an die Öffentlichkeit wendet, kann andererseits nicht dagegen angehen, dass er von dieser Öffentlichkeit wahrgenommen und abgelichtet wird. Es ist ja gerdezu das Ziel einer öffentlichen Aktion.
    Ansonsten wäre eine Berichterstattung über eine Demo völlig unmöglich, da diese aus Bürgern besteht, die gefilmt werden, als Gruppe und als einzelne.
    Wesentlich ist die Trennung zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit. Würden diese Wirrköpfe heimlich in ihrer Wohnung gefilmt werden, wäre dies sicher unzulässig. Wenn sie sich jedoch gezielt mit einer Aktion wie dieser in die Öffentlichkeit begeben, um Aufmerksamkeit zu erregen, dürfen sie gefilmt werden.

  68. Der Grosse erinnert doch sehr an den Räuber Hotzenplotz. Oder war es Rübezahl ? Der Kleine stammt eher von den Sieben Zwergen ab.
    Aber beide sind ein Teil Deutschlands, würde Wulff sagen.
    Trasurig zu sehen, wie weit unser Land bereis gesunken ist.

  69. #84 Besenrein (22. Apr 2012 03:37)

    Du bist doch nicht wirklich der Meinung, daß mich deine rechtschreibschwachen, pseudorechtlichen Hinweise interessieren.

    Wenn vor meinem schmiedeeisernen Tor irgendwelche Schwachmaten auftauchen sind die Bilder sofort im Netz. In HD 🙂

    Wie hat George W. so schön gesagt: „Bring ‚em on“

  70. @#79 stephan2503 (22. Apr 2012 01:09)
    Wenn Dein Photo auf indymedja auftaucht, findest Du leider keinen, den man belangen könnte, wegen kein Impressum und im Ausland registriert. Es sei denn, die Kameradaten sind mit dem Bild gespeichert, dann vlt. noch.

  71. #92 Kim (22. Apr 2012 09:36)

    Besten Dank für den Hinweis uns schöne Grüße 🙂

    #82 stephan2503 (22. Apr 2012 02:05)

    Wirklich nett, dass auf den Bericht hier Gentlemen wie Du auftreten, mit guten Hinweisen und Ratschlägen.

    Ausser einem Fotograf der FREIHEIT war ausser mir niemand anwesend, dem ich das Leben hätte schwermachen können.

    Das auch an deinen Kumpel
    #84 Besenrein (22. Apr 2012 03:37)

    Gewisse Dinge sind mir scheissegal:

    Dazu gehört ihr, und der Sachverhalt, dass meine Fresse auf irgendwelchen Webseiten auftaucht.
    Erzählt das eueren Zauselbärten: Wenn sich ein faules Schwein wie ich in die Kampflinie stellt, werden andere folgen.

    I want my Country back! And i will get it!

  72. #33 Schweinsbraten (21. Apr 2012 21:02)

    Unbedingt müssen auf den Gegendemonstrationen
    Schilder getragen werden, worauf steht:

    “Salafiten verteilen Blümchen-Koran!
    Der wahre Islam ist grausam!”

    “Salafiten verteilen gefälschten Koran
    zwecks Seelenfängerei!”

    “Erst Zuckerbrot: Geschenk-Koran,
    dann Peitsche: Scharia!”

    A c h t u n g:

    In Bonn haben die Salafisten den Hardcore-Koran verteilt. Bitte Rückmeldungen, wenn in anderen Städten frisierte Fassungen verteilt wurden.

    Ich habe in Bonn u.a. Sabatina-Flugblätter „Christenverfolgung stoppen“ verteilt mit dem lauten Ruf: „Der friedliche Islam – Christenverfolgungen im Islam“ und die Pax-Flyer verteilt. Kam gut! Bei uns waren die Bürger so richtig wütend. Ob die Salafis noch mal wiederkommen? Von mir aus gerne, dann geht’s erst richtig los … Geübt haben wir ja schon.

    „Surensohn“ ist gut hahaha. Werde ich meinem Wortschatz einverleiben!

  73. #18 Dark Space (21. Apr 2012 20:40)

    Dafür muss man die rotgrünen Gutmenschen bei Zeit vor ein ordentliches Gericht stellen, zu Rechenschaft ziehen und aburteilen!“

    Google „Nürnberg 2.0“.

  74. @Cedrick Winkleburger
    Wenn dir das Scheißegal ist ob dein Bild irgendwo prangert ist das doch dein Ding. Ich wollte Dir nur mitteilen das das du dich irrst und Dich vor großen Schaden bewahren.

    Erzählt das eueren Zauselbärten

    Häää, wie bitte, geht’s du davon aus das ich zu den Mohammedanern gehöre? Hallo, geht’s noch?

    Komm mal klar, wenn sich einer der unserigen Dich vor einen Fehler warnt.
    Aber gut mußt du ja wissen wenn du soviel Geld über hast es Juristen und den Mohammedanern zu schießen willst. Ansonsten könnte man damit etwas besseres anfangen und z.b. an PI und Co. spenden, als es sinnlos aus dem fenster zu werfen.

    Das ist nicht intelligent, sondern einfach nur Dumm.

  75. Man kann eine Ideologie immer aufgrund ihrer Anhänger beurteilen.

    Diese beiden Musterexemplare sollten bereits in der Grundschule zusammen mit dem Islam und dem Spruch „Isch fick deine Mutta!“ in einer Endlosschleife präsentiert werden.

    Jeder ist zu irgrendwas nutze. Zur Not als abschreckendes Beispiel.

  76. #104 Besenrein (22. Apr 2012 11:35)

    Vielen Dank für Deine Fürsorge, aber die ist unbegründet, Dir ist doch klar daß wir uns hier in den USA befinden, servermässig.
    Solltest Du mal besuchen das Land, nette Leute da 🙂

    Im übrigen bin ich der Finanzier dieses Blogs und und bin reich und blablablablaDummesGefasel…..

    Irgendwer hat einmal nen klugen Satz geschrieben:

    „Arguing on Blogs is like being in Paralympics: Even if you win, you are still a retard.“

  77. Koran-Verteilung nun auch in der Schweiz

    Zürich – Nach der umstrittenen Verteilung kostenloser Koran-Exemplare in Deutschland haben Muslime in der Schweiz ähnliche Aktionen angekündigt. In Zürich, Basel, Aargau, Winterthur und St. Gallen sollen in den nächsten Wochen 14 000 Exemplare des Korans an Passanten vergeben werden. Das berichtete die „Neue Zürcher Zeitung am Sonntag”. Sie stammten aus Beständen der Druckerei in Ulm, die bereits Muslime in der Bundesrepublik für deren Verteilaktion beliefert hatte.

    http://www.bild.de/politik/startseite/politik/telegramm-15478710,textId=23790490,tabindex=0.bild.html

  78. @ #104 Besenrein (22. Apr 2012 11:35)

    Aber gut mußt du ja wissen wenn du soviel Geld über hast es Juristen und den Mohammedanern zu schießen willst.

    Schon mal was von einer „Rechtsschutzversicherung“ gehört?

  79. Der Anblick solcher Typen macht mich als Frau einfach nur agressiv. Und wenn die dann den Mund aufmachen, muß ich meine ganze zivilisatorische gutbürgerliche Erziehung aufbringen, um nicht in urzeitliche Handlungsmuster zurückzufallen. Nicht die kindlichen Beschimpfungen sondern die abgrundtiefe Dummheit (hinter den Beulen) und die daraus resultierenden Handlungen, bringen mich in diesen Modus.
    NICHT einschüchtern lassen. Solche Gestalten werden mir niemals zu sagen haben, was ich zu tun oder zu lassen habe.Basta.

  80. Man muß sich nur diese Visagen anschauen: hier kann nichts Gutes erwartet werden, der Haß und die Verachtung sowie eine signifikante Respektlosigkeit strahlt förmlich aus diesen Gesichtern. In Berlin ist man ja schon viel gewöhnt, aber das ist keine Spaßkultur mehr trotz der lächerlichen Aufmachung in Nachthemd und Strickmütze, das mutet eher an wie eine Invasion aus dem finsteren, arabischen Mittelalter! Und helfen tut nur eins: standhaft dagegenhalten!

  81. Also mir machen die Typen Angst, die erinnern mich an die SA-Schläger in Dokumentarfilmen. Solche Gestalten will ich nicht um mich haben.
    Macht die weg! 🙂

    PS. Schöne Aktion, weiter so.

  82. Sie meinen das für uns zu liebe.
    Wer will schon Virusporträt von den beiden und seine anhänger auf seine Festplatte.
    Sie können alles sein jedoch nicht von eine Friedliche Religion.

    Eine Religion beinhaltet Liebe und Harmonie und befreit deine seele was aber diese zei bieten ist weit eg von Frieden und Liebe.

  83. „isch fick deine Mutter“
    Das bedeppte Kiez-Deutsch greift offenbar in diesen Kreisen weiter umsich.
    Bei diesem Bildungsniveau bleibt halt nur Sozialhilfe übrig!

  84. @wolfi aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sie nicht nur auf indymedia posten. Man kann nicht immer etwas machen, aber oft genug geht etwas

    @Wilhelmine die Rechtsschutz zahlt bestenfalls nur den Anwalt – die Strafe bzw Schadensersatz zahlt der Verurteilte dann selbst

    @Cedric ich hab schon bei diversen Kundgebungen ohne größere Probleme fotografiert und dies ohne dann heulend Schutz bei der Polizei zu suchen. Mehr als ein Pseudoheld scheinst du nicht zu sein – denn nur Pseudohelden müssen soviel Worte wie du machen

  85. Nachtrag:
    @Cedric und da ich anwesend war (Fotolink steht weiter oben) hätte deine schwachsinnige Aktion mir die fotografiererei unnötig erschweren können

  86. Den Beiden ist die Liebe und die Toleranz des Islam überdeutlich ins Gesicht geschrieben.

    😀 😀 😀

    Ps: Der Fleck auf der Stirn kommt tatsächlich vom besonders eifrigen Bückbeten und der Träger geniesst höchstes Ansehen dafür, dass er sich die Birne beim Bückbeten selbst auf den Boden knallt.

  87. Woran erkennt man die unterschiede beider Korane von den Salfisten? Hardcore – Koran , gekürzter Koran?!

    Ich habe den edlen Quran , – die ungefähre Beduetung in der deutschen Sprache

  88. stephan2503

    Du hattest ja vor Ort Kontakt mit einem PI-Berlin-Kontaktbereichsbeamten, da hättest du sofort gegen meine Aktion intervenieren können.
    Deine Fotos von den Islamzombies sind ja auch schön aus der Ferne gemacht worden.

    Stell dich doch das nächste Mal in die vordere Reihe neben mich, dann kannst Du auch Nahaufnahmen anfertigen.

    Ich habe von meiner Freundin immer genug Taschentücher dabei, und sicherlich bin ich nicht „heulend“ bei den Cops angetreten.
    „Der Bürger, nun etwas unwirsch ob der abermaligen Belästigung, forderte ein, zwei Meter Abstand zu ihm einzuhalten, da er andernfalls nicht mehr für ihre Sicherheit garantieren könne.

    Capisce?

    Das letzte Mal habe ich geheult, als meine Mutter verstarb. Bist du der Meinung, daß mich die Konfrontation mit solchen Bartfratzen dazu bringt, Tränen zu vergiessen?
    Allerdings, wenn ich dein selbsgerechtes Zeug lese, bin ich kurz davor. :mrgreen:

    Wir können diese Diskussion gerne Auge in Auge fortsetzen bei der nächsten Veranstaltung, die Kontaktdaten zu uns hast du ja.

  89. Diese Planierer des islamischen Glaubens biegen sich unter dem Beifall und Toleranz der Ungläubigen ihr Recht so zurecht, dass Stück für Stück, ja Tag für Tag, die Demokratie immer mehr ihren Geltungsbereich einbüßt und das Feld räumt! Es ist schon lange die rote Linie überschritten, wann zieht endlich der Staat die Notbremse? Das ist offene Infiltration, das bedeutet höchste Gefahr für unsere Gesellschaft!

  90. @Cedric wieso sollte ich die Barttypen als Portait fotografieren? Sie sind weder fotogen, noch besonders interessant. Wenn sie zumindest orginelle Barttrachten hätten, aber selbst dies scheint der Koran ihnen zu verbieten. Die Bartzombies sind für mich mehr oder weniger eine gesichtlose Masse ohne jegliche Individualität – und so werden sie auch von mir fotografiert.

    Die Anfertigung von Nahaufnahmen ist für mich generell kein Problem. Die ein oder andere Nahaufnahme hab ich zwar gestern auch von denen gemacht – aber sie lohnen weder die Unkenntlichmachung, noch die Veröffentlichung (Grund siehe oben) – ich bin da jedesmal den Tränen nah, wenn an den Aufwand der Nachbearbeitung denke – denn selbst die Verpixelung soll noch gut aussehen und zu der Person passen

    Die Fotos gestern waren mehr oder weniger Zufall, da ich nur wenig mit DF (Gründe erklär ich gerne per Email) anfangen kann. Wenn ihr aber mal wieder eine interessante Veranstaltung habt – meine Kontaktdaten habt ihr nun

Comments are closed.