Laut Polizei nahmen rund 2000 Menschen, darunter viele Kopftuchträgerinnen (Foto), an der Beerdigung des erschossenen 22-jährigen Türken Burak B. in Berlin teil. Man hat den Todesschützen noch nicht gefunden, und schon ist die Belohnung auf 15.000 Euro hochgesetzt worden. Wäre eine normale Kartoffel gekillt worden, gäbe es nach dieser kurzen Zeit noch keinen Cent. Aber der Druck wächst. Obwohl es nicht den kleinsten Hinweis gibt, sind manche Trauernde bereits voll im Bilde und kennen den Täter.

Die Polizei ist rassistisch und ermittelt nicht, der Todesschütze war auch ein Rassist und ist NPD- und NSU-Mitglied. So geht das heute. Fehlt nur noch Lynchjustiz. War eigentlich Burak nicht der Esel von Mohammed? Hier die Links:

» taz: Letztes Geleit für Burak B.
» Tagesspiegel: Große Trauer um Burak B.
» Morgenpost: Mordopfer Burak B. unter großer Teilnahme beigesetzt.
» BILD: Tausende nehmen Abschied von Burak B.
» Potsdamer Nachrichten: Auch große Trauer um Burak B.

Wann wird Neukölln in Burak umbenannt? Oder zumindest die Sonnenallee. Dort wird öfters geballert! Wieder fielen Schüsse in Neukölln. Da aber kriminelle moslemische Araber und Libanesen geballert haben, interessiert das niemanden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

140 KOMMENTARE

  1. Möge Burak B. sich an seinen Jungfrauen im Moslemhimmel erfreuen.

    Bin gespannt, was bei den Ermittlungen herauskommt.

  2. Tja Deutsche dürfen in diesem Lande keine Opfer sein.

    Und wenn mal eine Kuffar-Kartoffel gemessert wird, interessiert es die Medien mal so gar nicht. Zu gerne würde ich mal eine Statistik sehen, wieviele Deutsche schon von Leuten mit muslimischen Hintergrund gemordet oder vergewaltigt worden sind.

  3. Ich kann den Zusammenbruch des europäischen Währungssystems eigentlich kaum noch erwarten, dann heißt es für diese Herrschaften nämlich, dass es kein H4 mehr geben wird.

  4. Ich hatte heute eine Baustelle in Neukölln….
    ….es war kein Vergnügen !

    War ein wenig wie eine Zeitreise ins orientalische Mittelalter, wenn man sich die ganzen Smartphones und das Haargel wegdenkt !

  5. Von den 2000 kennen max. 200 den Toten persönlich, der Rest ist zur Machtdemonstration da! Seht her ihr Deutschen: Wir sind VIELE! Also überlegt es euch gut, wenn ihr einem von uns was antut!

    (Vollkommen egal wer wirklich der Täter war, die Botschaft geht so oder so an die Deutschen!)

  6. #3 bright knight (13. Apr 2012 21:14)
    ist das jetzt ein bild aus berlin oder ein archivbild aus dem gaza-streifen?

    Berlin ist stolz auf seine vielen kleinen Gaza-Streifen ! :mrgreen:

  7. Da die Medien diesmal nicht die Nazi-Keule raus geholt hat, ist wohl schon bekannt das der T. aus dem gleichen Kültür Kreis stammt.

  8. #1 Toytone (13. Apr 2012 21:13)

    Deutschland importiert den Krieg. Welches andere Land ist so dumm?

    Frankreich,
    Niederlande,
    Belgien,
    Österreich,
    Schweiz,
    Norwegen,
    Schweden,
    Dänemark,
    Umma Kingdhim,
    Spanien.

    Also so ganz allein sind wir da nicht!

    Weniger dumm sind:

    Polen,
    Tschechien,
    Ungarn,
    Ukraine,
    Russland,
    China,
    Japan,
    Korea,
    Vietnam,
    Laos,
    Kambodscha,
    Uruguay,
    Chile,
    Brasilien,
    Mexiko

  9. Das Pulverfass steht bereit – wann kommt der entscheidende Funke?

    Wirklich erst wenn die Euro-Blase platzt? Oder doch etwas früher?

    Professioneller Investment-Ratschlag:

    Schrotflinten und Konservendosen!

  10. Bezeichnend an dem ganzen Vorfall ist mal wieder , dass der Imam erneut zur RUHE auf rufen musste.Frage mich was passiert wenn er es irgendwann mal nicht mehr tut…

  11. Und wenn ich dann schon wieder Deutsch-Türke lesen muss. Könnt´ich KOTZEN!!!

  12. #12 skullubones (13. Apr 2012 21:22)

    Da die Medien diesmal nicht die Nazi-Keule raus geholt hat, ist wohl schon bekannt das der T. aus dem gleichen Kültür Kreis stammt.

    Hätten die verletzten Opfer erwähnt, dass der Täter blond und blauäugig gewesen sei, dann würde jetzt effektiv nach Deutschen gefahndet und die Presse würde vor dem Vierten Reich warnen, mit Brennpunkt und Sondersendung.

    Aber so gar keine Täterhinweise? Vielleicht kannten sich Opfer und Täter womöglich doch….

  13. #15 Islam-Nein-Danke II (13. Apr 2012 21:27)

    Bezeichnend an dem ganzen Vorfall ist mal wieder , dass der Imam erneut zur RUHE auf rufen musste.Frage mich was passiert wenn er es irgendwann mal nicht mehr tut…

    Ab einem Bevölkerungsanteil von 20 % also in 15 Jahren, den Rest bitte ich der Lektüre der Geschichte des Kosovo, Nigerias oder des Libanon zu entnehmen…

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. Potsdamer Neueste Nachrichten

    Noch hat sich da nicht herumgesprochen, dass die Staatsanwaltschaft 15000 Euro für entscheidende Hinweise ausgelobt hat. Eine ungewöhnlich hohe Summe. Üblich sind bei Tötungsdelikten 5000 Euro. Doch die Spurenlage ist laut Polizei extrem dürftig und die hohe Belohnung wohl auch ein Signal an die muslimische Gemeinde.

    2.000 Menschen bei einer Beerdigung. Ein unübersehbares Signal dafür, wer in Deutschland noch Massen mobilisieren kann.
    Solche Beerdigungen, die Aufmärschen gleichkommen, lassen für die Zukunft böses ahnen.

  15. 2000 Trauernde? Ich schätze, das gab’s in Bayern das letzte Mal 1886 bei der Beerdigung des „Märchenkönigs“ Ludwig II.

    Das ist halt Merkels Islam, der zu Deutschland gehören soll!

  16. #20 felixhenn (13. Apr 2012 21:32)
    Weiß man was über das Vorstrafenregister von Burak?

    Vielleicht ist die auf einer am Tatort gefundenen DVD gespeichert.
    Etwas anderes als Flucht in den Sarkasmus bleibt da wirklich nicht mehr.

  17. Was werden all die „Rassismus“-Schreier sagen, wenn sich herausstellt, dass der junge Mann einfach nur der Schwester irgendeines Murat zu lange in die Augen geschaut hat?

  18. #21 Emslaender (13. Apr 2012 21:34)

    Potsdamer Neueste Nachrichten

    Noch hat sich da nicht herumgesprochen, dass die Staatsanwaltschaft 15000 Euro für entscheidende Hinweise ausgelobt hat. Eine ungewöhnlich hohe Summe. Üblich sind bei Tötungsdelikten 5000 Euro. Doch die Spurenlage ist laut Polizei extrem dürftig und die hohe Belohnung wohl auch ein Signal an die muslimische Gemeinde.

    Mal zwischen den Zeilen gelesen: Wie viele Neuköllner MohammedanerInnen kennen denn NSU-Terroristen persönlich? Wohl keiner!

    Also scheint die Polizei von einem mohammedanischen Täter auszugehen, denn für die Auszahlung der Belohnung muss man schon recht konkrete Hineweise geben können!

    Als Kaiser Wilhelm die MohammedanerInnen gegen die Briten im Osmanischen Reich aufhetzen wollte, hat Lawrence von Arabien die Araber einfach gekauft, Pekunia non olet!

  19. Laut Polizei nahmen rund 2000 Menschen, darunter viele Kopftuchträgerinnen (Foto), an der Beerdigung des erschossenen 22-jährigen Türken Burak B. in Berlin teil.

    Das Bild von so vielen zusammengerotteten Moslems, die an einem Werktag Zeit haben, sollten wir uns einprägen, es wird uns in den nächsten Jahren ungefähr jede Woche präsentiert werden.

    Den Moslems passt etwas nicht: Zusammenrotten und protestieren!

    Den Moslems wird ihre wöchentliche Forderung vom Staat nicht erfüllt: Zusammenrotten und protestieren!

    Ein Moslem ist überfahren worden, ein Moslem konnte von den Kartoffel-Ärzten nicht von seiner schweren Krankheit geheilt werden, ein 3er BMW hatte Mängel, ein Moslem fühlte sich wegen seiner Religion oder Hautfarbe diskriminiert: Zusammenrotten und protestieren!

  20. Eine politische Beerdigung.
    Wann zündet die Lunte am Pulverfass Neukölln, Marxloh, Wedding, Bremen, Kreuzberg…?

  21. Obwohl es nicht den kleinsten Hinweis gibt, sind manche Trauernde bereits voll im Bilde …

    ———————————————

    Tja, ich kenne die Täterin oder den Täter auch nicht, aber was naheliegend sein könnte, sie oder ihn im Umfeld des Getöteten zu suchen. Evtl. war ein Rauschgiftvercheckerrivale? Oder eine ausgespannte Freundin?

    Die „NSU“ kann es diesmal ja nun wirklich nicht gewesen sein!
    Obwohl: Die/Der durchschnittliche Deutsche glaubt ja Alles, was das Fernsehn so sendet…
    🙁

  22. Neukölln ist „New Gaza“!

    Die Geschichte der Integration in Deutschland ist eine Geschichte voller Missverständisse!

    Beide Seiten machen entscheidende Fehler….

    Der grösste „Störfaktor“ in diesem Sachverhalt ist jedoch die deutsche Medienlandschaft!

  23. Mir scheißegal ob da son ***gelöscht*** gestorben ist – Europa ist am Ende und Deutschland wird jeden Tag mehr und mehr ins Mittelalter zurückkatapultiert.

    Mir gehts nur noch ums reine Überleben.

  24. Die Moslems machen es selbst, daß ihnen der Kuffar Feind wird.

    Ständig Forderungen, machen sich irgendwo breit, stromern durch unsere Städte und Geschäfte, den ganzen Tag, gammeln auf unseren Grünflächen und in unseren Parks, Zeit haben sie, dank sozialer Hängematte, ständig jaulen ihre Führer in Talkshows herum, wir würden immernoch nicht genug für sie tun und überhaupt seien wir so unmoralisch…

    Seyran Ate?, eine Frauenrechtlerin und Autorin türkisch-kurdischer Herkunft…

    Auch sie jammerte neulich, Deutsche würden blonde blauäugige Bewerber bei der Jobsuche bevorzugen. Seit daher ist sie bei mir unten durch. Auch sie mit dem selbstmitleidigen Gejammere, der Moslem der immer unschuldige, der angeblich weggebissene, keiner mag ihn.
    (Dies, obwohl die Mehrheit der Deutschen gar nicht blond ist.)
    Aber nur mal die Frage, aus welchem Grund sollte jmd. fremde islamische Leute einstellen, wenn es genug deutsche Arbeitssuchende gibt?
    Sollen doch die Moslems dort hin gehen, wo man sie, ihrer Meinung nach, mag!

  25. #24 Eurabier (13. Apr 2012 21:40)

    Pekunia non olet!

    … sed petunia (et pecunia)…

  26. Ich sags mal ganz nüchtern: das diese Leute auf der Trauerfeier sich in erster Linie als Muslime und Türken begreife, aber nicht als Deutsche ist ein Problem.

    Der Islam verhärtet die Fronten: Wir und die.

    Allerdings gibt es auch zahlreiche Schattierungen der Integration, vom radikalreligiösen Salafisten über den jugendlichen Randaletürken, zum halbintegrierten Problemtürken, zum arbeitslosen sich-Integrieren-Woller-aber-nicht-Könner, zum leicht entfremdeten vordergründig integrierten Türken, zum miut-Deutschen-sicher Versteher, zum Vollintegrierten, der sich eher als Deutsch als als Türke oder Muslim sieht.

    Sosehr die Mainstreammedien das Problem des politischen Potentials des Islams verharmlosen, so einseitig leider auch viele PI-Kommentatoren. Ja, es gibt auch sich integrierende Muslime und Türken.
    Man muss zwar auch genau nachfragen, ob das ernst gemeint ist, sollte aber andererseits sich gerade integrierende nicht mit Terror-Sprüchen wiederum beleidigen.

  27. #7 Das_Sanfte_Lamm (13. Apr 2012 21:16)
    Ich kann den Zusammenbruch des europäischen Währungssystems eigentlich kaum noch erwarten, dann heißt es für diese Herrschaften nämlich, dass es kein H4 mehr geben wird.

    ———————————————

    Hmmm… Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun???

    Also, wenn das europäische Währungssystem, das System einer gemeinsamen, einheitlichen Währung zusammenbricht, wird es in Deutschland (und den anderen Staaten) eine neue (denkbar wäre sogar wieder eine gemeinsame) Währung geben!

    Ob Hartz 4 nun in Euro, DM oder Goldstücken etc. bezahlt wird, ist doch vom „Euro“ unabhängig!!!

    Wenn der Euro weiter besteht, aber Hartz4 nicht mehr bezahlt wird, dann geht’s ab!

    Aber vorher wird Gold durch unsere tolle Regierung beschlagnahmt werden, die Energiesteuern (wegen CO2) kräftig erhöht, den Immobilienbesitzern Sondersteuern auf’s Auge gedrückt werden, den Reichen (so ab 40.000 Euro Jahresverdienst) auch, etc.

    Und die/der Deutsche wird schön Lemming-like Folge leisten. Alles in Ordnung, alles klar!

  28. Noch vor wenigen Jahren hätte ich bei PI geschrieben, dass wir solche Bilder erst in 20 Jahren hier in Deutschland sehen werden.

    Es ist nicht 5 vor 12 – es ist bereits halb drei.

  29. #20 felixhenn (13. Apr 2012 21:32)
    Weiß man was über das Vorstrafenregister von Burak?

    ++++++++++++++++++++++++++

    Berlin: 19-jähriger Türke stach viermal zu, weil er angerempelt wurde

    Opfer Matthias S. war monatelang krank ++ Er verlor seine Lehrstelle

    Abiturient Burak B. (19) stach vier mal zu.

    Moabit – Ein kleiner Rempler beim Einsteigen in den Bus ließ die Gewalt explodieren: Matthias S. (26) wurde Opfer eines erschreckenden Angriffs aus dem Nichts. Vier Messerstiche nach dem Aussteigen. Es war laut Anklage ein Schüler, der sich beleidigt fühlte.

    Ein braver Abiturient war er bis dahin. Keine Vorstrafen, große Ziele: Polizist oder Wirtschaftsstudium. Jetzt sitzt Burak B. (19) wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Es war am Abend des 7. Dezember, als er laut Anklage in Neukölln furchtbar austickte. Er war mit Tolgahan Ba. (17) unterwegs, dem nun Körperverletzung vorgeworfen wird.

    In einem Bus der M41 trafen sie auf das spätere Opfer. Sie waren auf Streit aus. Matthias S.: „Als ich einstieg, habe ich mit meinem Rucksack jemanden angerempelt.“ Es soll Burak gewesen sein, der sich pöbelnd aufspielte. S. steckte es weg: „Ich bin nicht darauf eingegangen.“

    Er stieg am Hertzbergplatz aus, hatte den Zoff längst vergessen. Plötzlich der Schock: „Zwei Leute drehten sich um, einer stach zu.“ Die Klinge bohrte sich in die Leber. S. wollte weg. Die Täter hinterher. Der Messer-Stecher traf erneut. Ba. schlug zu. Dessen Anwalt: „Er hat keine rationale Erklärung dafür.“

    Nur durch eine Not-OP konnte S. gerettet werden. Monatelang war er krank, musste seine Ausbildung abbrechen. B. und Ba. saßen ihm nun ohne Regung. Der Jüngere hatte zuvor Schläge gestanden, der Ältere schwieg. Fortsetzung: Donnerstag.

    Quelle: Berliner Kurier/Seite gelöscht
    Zu finden nur hier :
    http://brahmacharya.aceboard.com/p-305867-7494-2529-53.htm

    Ob es allerdings der Burak B. ist, vermag ich nicht zu sagen .

  30. #27 Captain America (13. Apr 2012 21:40)

    Was werden all die “Rassismus”-Schreier sagen, wenn sich herausstellt, dass der junge Mann einfach nur der Schwester irgendeines Murat zu lange in die Augen geschaut hat?

    Das wird dann einfach ignoriert. Aber vielleicht dürfen ja die Ermittler zu so einem Ergebnis gar nicht kommen. Da gibt es bestimmt noch ein paar Zwickauer und der USB-Stick ist schon in Arbeit.

  31. Ich kann mich an Fälle mit Vergewaltigern und Kindermördern erinnern, bei denen war die ausgesprochene Belohnung deutlich geringer.

    Aber das waren ja auch Biokartoffeln und somit Menschen zweiter Klasse.

    Willkommen im Apartheitsstaat BRD!

  32. #20 Eurabier

    Ab einem Bevölkerungsanteil von 20 % also in 15 Jahren, den Rest bitte ich der Lektüre der Geschichte des Kosovo, Nigerias oder des Libanon zu entnehmen…

    ———————————————

    Ja, so ist es! Ich schrieb in einem anderem Posting etwas dazu (wenn es denn durchgelassen wurde), jene Länder hatten noch eine gesunde Alterpyramide, Deutschland hat sich nicht! In 20 Jahren sieht das hier mal klasse aus, WER soll dann Deutschland (und unser Grundgesetz, unsere soziale Marktwirtschaft, unsere Sozialsysteme etc.) noch verteidigen??? ICH bin dann in Rente! Und ICH war – dem früheren Zeitgeist entsprechend, als ex-Linker – auch nicht bei der Bundeswehr. Und bei Beidem bin ich nicht der Einzige in diesem Land!!!
    Wenn sich also nicht bald etwas tut, dann wäre des Deutsch-Amerikaners Magaths Drops evtl. wirklich gelutscht…

  33. #34 Schweinsbraten (13. Apr 2012 21:47)

    obwohl die Mehrheit der Deutschen gar nicht blond ist.

    Vor allem entlang der Limes. Deshalb kotzt mich an, wenn sowohl Türken wie auch Ostdeutsche jeden Schwarzhaarigen ständig ansprechen: „Bist Du Türke?“

  34. #41 Holzer (13. Apr 2012 21:50)

    Hmmm… Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun???

    Also, wenn das europäische Währungssystem, das System einer gemeinsamen, einheitlichen Währung zusammenbricht, wird es in Deutschland (und den anderen Staaten) eine neue (denkbar wäre sogar wieder eine gemeinsame) Währung geben!

    Ob Hartz 4 nun in Euro, DM oder Goldstücken etc. bezahlt wird, ist doch vom “Euro” unabhängig!!!

    Das dürfte einiges damit zu tun haben, weil Deutschland mit Sicherheit seinen selbstauferlegten vertraglichen Zahlungsverpflichtungen zum ESM und der Bürgschaften nachkommen muss und mit Geld drucken wird das nicht klappen.
    Ich kann mir beim besten nicht vorstellen, dass noch die derartig exorbitanten Summen für H4 übrig sein werden.

  35. Dieser Hype in den Medien wenn es mal einen Moslem „erwischt“ ist unerträglich.
    Mich wundert ja schon, dass die linke Presse aus Berlin keinen schwarzen Rand um die erste Seite hat.

    Vergleichbar mit dem Thema das seit Tagen die ARD und ZDF Nachrichten beschäftigt, wo ein junger Schwarzer in den USA von einem Wachmann erschossen wurde.

    Ich muss nicht sagen, dass das tragisch ist, aber was soll das Aufbauschen dieses Themas?

  36. Hab gerade das „Operation Schweinebacken“ Video gesehen, das Salafisten ins Netz gestellt haben.

    Liebe deutsche Journalisten, ihr und Eure Familien werdet nie mehr sicher sein. Alle Eure privaten Daten sind nun im Netz.

    Wenn ihr Glück habt stellt sich ja vielleicht noch heraus, dass Islam bloß Frieden bedeutet und man Euch einfach nur ein kostenloses Koranexemplar schicken wolltet. Drück Euch die Daumen!

  37. #49 drei_komma_einsvier

    Diese Story wird uns deswegen jeden Abend von Marionetta Slomka und ihrem Roten Frauenbatailon aufgetischt, damit wir Doofen endlich raffen, was für ein rassistischer SCHWEINESTAAT die USA sind. Obwohl sie den Messias als Präsidenten haben…

  38. Um das Hartz IV wird man sich in Neukölln wohl demnächst streiten:

    http://www.taz.de/Einwanderung/!91358/

    12.04.2012

    Einwanderung

    Neue Neuköllner

    Die Zahl der Roma in Neukölln steigt und viele wollen bleiben.

    ….

    Rumänen und Bulgaren, die zum großen Teil den Roma angehören. 17.300 Rumänen und Bulgaren leben nach Zahlen des statistischen Landesamts in Berlin. Wie viele davon Roma sind, erfasst die Statistik nicht.

    Lag die durchschnittliche Abgabenlast 1991 noch bei 6300 Euro pro Jahr und Kartoffel, so stieg sie 20 Jahre später auf 9900 Euro, Geld, das der Staat den Kartoffeln wegnahm!

  39. #39 Unzeitgemaesser
    Ich sags mal ganz nüchtern: das diese Leute auf der Trauerfeier sich in erster Linie als Muslime und Türken begreife, aber nicht als Deutsche ist ein Problem.

    Wieso? Das sind doch auch Türken – warum sollten die sich als Deutsche begreifen? Sie sind keine Deutschen und werden es auch niemals.

  40. OT

    Sorry, wenn’s dasselbe Video ist, das schon zur Verfügung steht. Aber immerhin ist interessant, wie die Presse auf einmal reagiert.

    „So bedrohen Islamisten kritische Journalisten

    Weil Journalisten kritisch über die Koran-Verteilaktion berichteten, drohten Islamisten ihnen in einem Video. „Welt Online“ berichtete darüber. Wegen der öffentlichen Debatte zeigen wir nun das Video.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106183715/So-bedrohen-Islamisten-kritische-Journalisten.html

  41. Wenn sich Deutsche hier in Berlin-Köpenick beschießen würden, wäre in Deutschland die Hölle los. So ist aber völlig normal und der Journaille kaum eine Zeile wert. Deutschland, wie bist du gesunken!

  42. Ein Sarg schaukelt unter den Händen einer lauten, aufgeregten Menschenmenge hin und her, droht, gleich einer Nussschale auf wogendem Ozean, jeden Moment zu kentern. Welch ein primitives, würdeloses Procedere im Vergleich zu christlichen Bestattungen.

  43. @ #50 Henryk Broder Fanboy

    War gerade erstes Thema in den ZDF Heute Journal, Marietta Slomka jammerte, eine Staatsanwältin(?) behauptete, die Haßvideos gegen Journalisten seien aus dem Internet…

  44. Habe es schon paarmal angeschnitten, die deutschen Gewerkschaften sind durch und durch unterwandert von Moslems, vom kleinsten Malocher bis zum Bonzen.

    Eine Gefahr durch moslemisch dominierte Gewerkschaften, die bis jetzt unterschätzt wird.

    Die Gewerkschaften in moslemischen Händen: Bodenpersonal der Flughäfen, Arbeiter in der Nahrungsmittelproduktion und -auslieferung usw. können uns auf der Stelle mit monatelangen Streiks aushungern und unsere ganze Wirtschaft ruinieren.

    Alle Räder stehen still, wenn der Moslem will!

  45. Diese Bebarteten müssen immer schreien. IMMER.
    Beim Beten.
    Beim Beerdigen.
    Beim Fussball.
    Beim Chips essen.

    Es hat kein Ende

  46. Dann wird Clohdia Fatma Roth und Bürgerkrieg 90 die Grün_innen, wohl schon nächste Woche im BüntesTag, einen Burak Platz- oder Straße FORDERN. ÄtzKotzWürg…. 😯

  47. Alle Räder stehen still, wenn der Muuuselmann es will!
    Ja, wenn der Muuuuselmann es will, steht gar die ganze Erde still.
    Sharia law-ve, Baby, in your Face.

    Zieh deine Schuhe aus!! HE OPFER!!
    ZIEH DEINE SCHUHE AUS!!

    Dukommsthiernichtrein Dukommsthiernichtrein
    Ichi komm hier wegen: $$$$$$$$
    meini kindr in meini Land hungr, brauche $$$$

  48. So wie ich das sehe, sind Frankreich, England,aber noch schlimmer dran als wir.
    Die werden sich doch auch irgendwann mal zur Wehr setzen, in den nächsten paar Jahren..und wenn es dort dann zu extremen Unruhen und Bürgerkriegsähnlichen Szenarieren kommt. Wird sich hier in Deutschland denke ich auch etwas ändern.

  49. In der Presse stand,daß Burak demnächst eine Lehre bei einem Autohändler beginnen wollte.
    Hmmm.
    Vielleicht bei einem Vertragshändler von VW,Opel oder BMW ?

    Vermute mal : Die „Lehrstelle“ ist bei einem libanesichen Gebraucht-Kfz-Händler angesiedelt.
    Dieser Handel ist in Berlin fest in arabischer Hand,riesige Gewinne locken.
    Handelt es sich hier um Revierkämpfe,die – wie gewohnt – mit dem Revolver gelöst werden ?
    Fragen über Fragen an unsere ratlose Polizei.

  50. @#6 von Reuter (13. Apr 2012 21:16)

    Tja Deutsche dürfen in diesem Lande keine Opfer sein.

    Und wenn mal eine Kuffar-Kartoffel gemessert wird, interessiert es die Medien mal so gar nicht. Zu gerne würde ich mal eine Statistik sehen, wieviele Deutsche schon von Leuten mit muslimischen Hintergrund gemordet oder vergewaltigt worden sind.

    ist bei uns in den usa aber auch nicht viel besser. wenn sich die schwarzen gegenseitig umbringen oder weisse opfer von schwarzen werden interessiert das keine sau.

    aber wenn ein schwarzer mal opfer eines nicht-schwarzen wird, legen die new black panther (die unter dumb-o und seinem buddy eric holder narrenfreiheit geniessen und den frueheren bewaffneten arm der democraps, den kkk, abgeloest haben) richtig los.

    ein latino (wurde aber von den medien gerne auch als weisser bezeichnet) hat in notwehr einen moechte-gern-gangsta erschossen. seit wochen geht bei uns in den usa in vielen staedten der punk ab. die new black panther hatten kuerzlich ein kopfgeld ausgesetzt, tot oder lebendig – haben sie nach einigen tagen geaendert, das „tot“ raus genommen (wahrscheinlich hat ein anwalt denen gesagt, dass das eventuell probleme geben koennte). dumb-o hat gesagt, dass, wenn er ein sohn haette, er aussehen wuerde wie trayvon (der getoetete nachwuchs-gangsta), die medien haben ein bild von dem netten jungen gezeigt, das ein paar jahre alt war. dass er inzwischen 6’2″ gross war, eine gangsta-goldleiste in der fresse hatte, gut sichtbare tattoos, in den letzten monaten 3 mal von der schule suspendiert wurde (einmal marihuana-verkauf, einmal wurde er mit einem rucksack erwischt, in dem sich einbrecher-werkzeug und schmuck befand – hat ihm angeblich „ein freund“ gegeben) wurde nicht erwaehnt. etc. etc.

    hier mal links zu mehr info (einfach bei mailmagazine24 nach weiteren info suchen – trayvon in die seitensuche eingeben. sind einige artikel und commentaries zu finden):

    http://www.mailmagazine24.com/misc/04-2012/from-the-trayvon-martin-tragedy-to-a-national-travesty.html

    http://www.mailmagazine24.com/misc/04-2012/911-calls-could-solve-trayvon-case.html

  51. Straßenräuber fordern Geldbeutel
    1. Zwischen der Straßenbahnhaltestelle Universität und der Schlossgartenstraße wurde am Mittwochabend, gegen 21:30 Uhr, ein 23-Jähriger von drei Unbekannten angesprochen. Die Drei forderten Handy und Geldbeutel des jungen Mannes. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, kreisten die Täter ihr Opfer ein und bedrängten es. Nachdem der in Ludwigshafen wohnende Mann den Geldbeutel ausgehändigt hatte, flüchteten die Räuber.
    Beschrieben werden die Täter wie folgt:
    Erster Täter; etwa 25 Jahre alt; schlank; 180 cm groß; südländischer Typ; schwarze Haare, seitlich kurz rasiert und gegelt; auffällig grüne Augen; bekleidet mit einem braunen Kapuzenpulli und Jeans
    Zweiter Täter; etwa 25 Jahre alt; kräftige Statur; 185cm groß; südländischer Typ; längere schwarze Haare; auffälliger Leberfleck auf der Stirn
    Dritter Täter; schmächtig; 165-170 cm groß; südländischer Typ; kurze schwarze Haare

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=27441

  52. Hier haben die unbekannten Täter zwar kein Aussehen, aber die Tatbegehung, lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass es sich um eine Kulturbereicherung handelt
    Am frühen Mittwochmorgen, gegen 02:30 Uhr, wurde ein 38-jähriger Mann aus Heidelberg am OEG-Bahnhof Käfertal das Opfer mehrerer jugendlicher Räuber.
    1. Beim Verlassen der Straßenbahn gingen die vier jungen Männer auf den Mann los: Einer der Täter sprang dem Kurpfälzer in den Rücken und stieß ihn zu Boden. Anschließend wurde er von den anderen mit Fäusten und Fußtritten traktiert.
    Aus den Hosentaschen des Opfers wurden eine Geldbörse, ein Mobiltelefon sowie einen Beutel mit Tabak entwendet.
    Nach dem Überfall flüchtete das Quartett in unbekannte Richtung. Der leicht verletzte Geschädigte lief zum Platz der Freundschaft und verständigte über einen Taxifahrer die Polizei.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=27530

  53. Aber der Druck wächst. Obwohl es nicht den kleinsten Hinweis gibt, sind manche Trauernde bereits voll im Bilde und kennen den Täter.

    Die Polizei ist rassistisch und ermittelt nicht, der Todesschütze war auch ein Rassist und ist NPD- und NSU-Mitglied. So geht das heute. Fehlt nur noch Lynchjustiz

    Ich wusste von dem Fall Burak nichts und eher zufällig sah ich mir heute die Abendnachrichten des RBB (21 Uhr 45) an.

    Und die waren mal wieder ein Lehrstück für linientreuen Politjournalismus à la DDR. Dass Burak angeblich von Neonazis ermordet worden sei scheint laut RBB wohl felsenfest festzustehen.

    Direkt nach dem Burak-Bericht gab es dann den mittlerweilen üblichen, täglichen Bericht über den „Kampf gegen Rechts“. Und der gehört mittlerweilen zu den Regionalnachrichten wie der Wetterbericht oder der Fussball vom Wochenende.

  54. „War eigentlich Burak nicht der Esel von Mohammed?“

    Sowas musste ja zum Schluss wieder kommen.
    Schmutzig!

  55. Ich bin überzeugt, dass für einen deutschen, der beispielsweise den Namen Hans, oder auch Horst oder Rudolf tragen könnte, keine Trauermärsche organisiert würden.

  56. WEnn überhaupt von Rassismus die Rede sein soll, dann sollte man sich mal die ganzen Türken und Muslime anschauen: hier ist der Rassismus zuhause mit so einer offenkundigen Haßgebärde, wie sie von keinem NSU-Jünger auch nur annähernd zustande gebracht werden kann. Man sieht sie jeden Tag, überall in den Städten, meist in größeren Gruppen, immer auf den Sprung, den nächsten „Kartoffel“ anzugehen!Die Deutschen sind schon Gejagte in ihrem eigenen Land! Haß gegen Ungläubige und Juden, das ist der Stoff, aus dem der Islam sich nährt. Diese Ideologie ist zutiefst menschenverachtend, rassistisch, antidemokratisch, frauenfeindlich, aggresiv und letztlich faschistisch!

  57. Tja:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-04/dialog-ueber-deutschland-kommentar

    Wollte die Bundesregierung, die diesen Zukunftsdialog initiiert hat, aus den zentralen Ergebnissen der Befragung konkrete Handlungsanweisungen ableiten, so müsste sie die Leugnung des Völkermordes an den Armeniern unter Strafe stellen, Islamophobe hofieren, den sexuellen Missbrauch von Tieren bestrafen und das Waffenrecht liberalisieren. Das zumindest sind einige der Themen, die von den Teilnehmern zu den drängendsten Zukunftsproblemen Deutschlands gewählt wurden.

  58. @ #27 Captain America

    Was werden all die “Rassismus”-Schreier sagen, wenn sich herausstellt, dass der junge Mann einfach nur der Schwester irgendeines Murat zu lange in die Augen geschaut hat?

    Wenn das so war, wird es wohlwollend verschwiegen werden. Wir brauchen ja nicht alles zu wissen, was geht es uns an, wenn der edle Burak mit dem edlen Burak eine verbale Auseinandersetzung hatte? Wenn’s dumm läuft, werden wir wegen unserer Neugier noch eine Anzeige wegen Verletzung des Datenschutzes kriegen!

  59. @ #75 Fensterzu

    Aus dem zweiten „edlen Burak“ muss natürlich ein „Murat“ werden.

  60. #9 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2012 21:18)

    Verzeihung, dass ich Dir reinpfusche…aber Dein Kommentar gehört fettgedruckt…

    Von den 2000 kennen max. 200 den Toten persönlich, der Rest ist zur Machtdemonstration da! Seht her ihr Deutschen: Wir sind VIELE! Also überlegt es euch gut, wenn ihr einem von uns was antut!

    (Vollkommen egal wer wirklich der Täter war, die Botschaft geht so oder so an die Deutschen!)

  61. Und wieder war von NSU die Rede.
    Die haben ja schliesslich schon 10 Morde begangen.
    Schade, dass man das nicht den Uwes unterjubeln kann.

  62. Der wird im Pappsarg ganz D. gezeigt.
    Ich durfte meinen Vater noch nicht mal eigenhändig begraben!
    Friedhofsordnung gilt nur für Nichtmigranten! Ich könnte kot..n.

  63. @ #3 bright knight (13. Apr 2012 21:14)

    Das ist vor der Sehitlik Moschee am Columbiadamm. Auf dem dazugehörigen Märtyrer Friedhof wurde das Opfer bestattet.

    Der muslimische Teil (2550 m²) des Friedhofs ist Eigentum des türkischen Verteidungsministeriums.

    (die m² werden auf der Webseite mit „derzeit“ angegeben-da kommen Fragen auf:… Erweiterung geplant? Wie groß war es ursprünglich?)

    1921 wurden jedenfalls zum existierenden Areal 700 m² dazugekauft. Die Moschee wurde 1999 gebaut und war 2005 fertig.

    Zum geschichtlichen Hintergrund:

    Früher war das Areal als „neuer Garnisonsfriedhof“ bekannt, auf dem Soldaten verschiedener Nationen bestattet wurden.

    König Wilhelm der I.von Preußen stellte einen kleinen Teil des Geländes 1866 dem türkischen Sultan Abdülaziz zur Verfügung(Überlassung), damit die damals hier ansässigen Muslime es nutzen können. Mit Ende des osmanischen Reiches ging es in das Eigentum der Türkei über.Der erste osmanische Botschafter kam 1797 nach Berlin.

    @#5 Basilisk (13. Apr 2012 21:15)

    Bin gespannt, was bei den Ermittlungen herauskommt.

    Ich befürchte es wird gar nichts dabei herauskommen. Wenn alles unklar ist und niemand etwas gesehen hat und auch keiner aussagt, dann wird da im Hintergrund schon die übliche parallele Gerichtsbarkeit am Werk sein, was völlig normal in Berlin ist.(und nicht nur hier). Das wird dann unter den Betroffenen und Beteiligten geklärt. Selbst wenn es nicht allen Betroffenen recht ist! Es entscheiden andere über das Wohl der „Gemeinschaft“!

    Sollte der Täter dennoch aus der „rechten“ Ecke kommen, dann wird das Übliche ablaufen.

    Erstaunlich finde ich jedenfalls, dass niemand etwas Konkretes gesehen haben will.
    Keine wirkliche Täterbeschreibung.
    Es gab doch unzählige Zeugen. Die anderen Opfer sind nicht mehr in Lebensgefahr, können aber nicht befragt werden. Normalerweise müsste die Befragung oberste Priorität haben und auch im Interesse der Überlebenden sein!

  64. Hier zeigt sich die Wagenburgmentalität einer „nichtintegrierbaren, feindlich indoktrinierten“ Einwanderergesellschaft, die sich immer schon durch gemeinsame Riten, (Miss)bräuche und (Un)Sitten ausgezeichnet hat.
    Für die Opfer von „Ungläubigen“ durch „Gläubige“ gibt es kein Jota Trauer.
    Aber sie scheinen zu verstehen, dass ihre Religion, ihre „Kultur“? zunehmend von der Bevölkerung abgelehnt wird.
    Inzwischen ist der Grossteil der deutschen Bevölkerung, koranunkundig, durch Merkel & Co. vollkommen desinformiert, was die Gefahr des Islams betrifft; scheinbar noch ahnungslos, was auf sie zukommt!
    Wenn man die Leserbriefe in der FAZ zur EU liest, dann weiss man -dass dieses „Ungebilde EU“ inzwischen abgelehnt wird. Beim Islam muss das Umdenken erst einsetzen, hoffentlich nicht mit einem beginnenden „europäischen Frühling!“

  65. Obwohl es nicht den kleinsten Hinweis gibt, sind manche Trauernde bereits voll im Bilde und kennen den Täter.

    Die Polizei ist rassistisch und ermittelt nicht, der Todesschütze war auch ein Rassist und ist NPD- und NSU-Mitglied. So geht das heute. Fehlt nur noch Lynchjustiz.

    Es gibt keine multi-kulturelle Gesellschaft.

    Es gibt in zwangszusammengepressten Gesellschaften aus unterschiedlichen Kulturen immer nur ein „wir“ und „die“ und daraus entsteht zwangsläufig eine explosive Mischung, die ingendwann hochgeht und den Verantwortlichen um die Ohren fliegt.

    Je grösser der Druck im „melting Pot“ genannten Dampfkessel vor der Entladung ist, desto stärker wird die Explosion.

    Es gab Länder, da war diese gesellschaftliche Explosion stark genug, den Staat faktisch aufzulösen.

  66. » taz: Letztes Geleit für Burak B.
    » Tagesspiegel: Große Trauer um Burak B.
    » Morgenpost: Mordopfer Burak B. unter großer Teilnahme beigesetzt.
    » BILD: Tausende nehmen Abschied von Burak B.
    » Potsdamer Nachrichten: Auch große Trauer um Burak B.

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    haben diese Zeitungen Deutschland schon begraben ?
    15000€ Prämie, das ist den Politikern ein Deutscher nicht wehrt

  67. Jeder der mal „unsere“ Hauptstadt besucht sollte mal einen Ausflug nach Neukölln machen.

    Am Hermannpaltz austeigen, die Umgebung ein wenig wirken lassen, dann die Sonnenallee ein Stück hoch „lustwandeln“ bis zur Flughafenstrasse oder noch besser bis zur Silbersteinstrasse und dann wieder die Hermannstrasse runter Richtung Hermannplatz.

    Kann man bei Tage relativ gefahrlos machen, solange man keine Kippa oder ähnliches trägt.

    Nichts was ihr hier auf pi lest kann mit einem eigenem Eindruck mithalten.
    Wenn hier mal geschrieben wird das man das Gefühl hat Deutschalnd zu verlassen, dann ist das auf keinen Fall übertrieben, dann ist das keine Polemik um ein wenig zuzuspitzen, sondern bittere Realität.

    Macht man das bei schönem Wetter, dann kann man in den Caffees sehen wem die Strassen gehören, gewollt so offensichtlich das da keine Zweifel aufkommen werden.

    Worte könne das nicht beschreiben, das muss man selbst gesehen haben, und dieser kleine Mikrokosmos ist unsere Zukunft.

    Ich muss dann jedes mal mit mir selber ringen ob ich traurig oder wütend bin, das lässt einfach niemandem dem was an der Heimat liegt kalt.

  68. kleiner Nachtrag zu #87

    Und solch kuschlige Ecken gibt es dann noch im Wedding, in Kreuzberg, in Moabit, usw.

    Allein in Berlin gibt es mehr als einen Gaza Streifen, und in anderen grossen, aber auch kleineren Städten das gleiche Bild.

    Das wird alles noch sehr bitter werden.

  69. Tausende nahmen teil…

    Komisch – sind die alle so eng verwandt mit ihm gewesen, dass sie frei bekommen haben (von der Arbeit)?

    Bei der Hochzeit meines Bruders und der Beerdigung meines Neffen habe ich kein frei bekommen…

    Hier läuft einiges schief…

  70. Soll das jetzt wieder so eine Horst Wessels Geschichte wie bei der NSU werden? Gott lass Hirn regnen, bevor der Reichstag brennt.

  71. Was arbeiten all diese Trauernden? Oder haben sie Urlaub wegen Beerdigung von türkischem Unbekannten bekommen? Wer hat sie überhaupt zusammengetrieben? Wer hat das organisiert? Bei der letzten Bundestagswahl waren nur 800 Leutchen von der CDU im Kreishaus versammelt und dabei ging es um Merkel!
    Armes Deutschland!
    Noch etwas: Wenn einer einen Koran kostenlos geschenkt bekommt, soll er die Wunder Allahs darin rot anstreichen. Findet er keine, dann hat er von mir 1000 €uro zu gewinnen. Auch finde ich an der Zeit, dass einer endlich mal den verschenkten Koran illustriert, damit er etwas bunter wird! Also bitte nicht wegschmeißen, das kann ja jeder!

  72. Tausende müssten auf die Straßen von Berlin gehen mit der Aufschrift: ICH BIN RECHTS, UND DAS IST AUCH GUT SO!

  73. #90 ObviouslyÍncorrect

    „Soll das jetzt wieder so eine Horst Wessels Geschichte wie bei der NSU werden.“

    Gemach, gemach, bin jetzt schon etwas weiter mit der Ermittlungfahndung, die NSU gibt es wirklich, aber vonwegen Uwe und Uwe, die Gründungsmitglieder, Ginger, Jack und Erich wurden nämlich vom Ausland eingeschleust. Also, guckt Euch das Fahndungsvideo an, wer diese drei Natziehs sieht, der weiß Bescheid:

    http://www.youtube.com/watch?v=NAHHR_enVQE

  74. @ #76 Jarrett

    “War eigentlich Burak nicht der Esel von Mohammed?”

    Sowas musste ja zum Schluss wieder kommen.
    Schmutzig!

    Du nennst einen Esel schmutzig? Was bist du doch für ein Rassist!

  75. @ #94 UP36

    Tausende müssten auf die Straßen von Berlin gehen mit der Aufschrift: ICH BIN RECHTS, UND DAS IST AUCH GUT SO!

    Wir wollen doch nicht diesen Widerling nachahmen: „Berlin ist arm, aber sexy!“ (60 Milliarden Euro Schulden, aber die zahlen ja im Ernstfall andere.)

  76. #94 UP36

    „Tausende müssten auf die Straßen von Berlin gehen mit der Aufschrift: ICH BIN RECHTS, UND DAS IST AUCH GUT SO!“

    Gute Idee!

    „ICH FAHRE UND BIN RECHTS!“
    (Autoaufkleber)

  77. #79 WutImBauch (13. Apr 2012 23:05)

    Tja, das hält also der „Zeit“-Schmierant von der Demokratie:

    Nichts, wenn ihm das Ergebnis nicht gefällt.

    Und zugleich liefern die Schmieranten der Kanzleuse eine hervorragende Ausrede frei Haus, um sich nicht mit dem erklärten Bürgerwillen aueinandersetzen zu müssen:

    Manipulation.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-04/dialog-ueber-deutschland-kommentar

    Dass der Schmierant selbst nicht gerade neutral ist, stört dabei ja nicht weiter… 😉

    Es sind bloß die Auswürfe einiger weniger Ideologen, deren Beiträge unter mehr oder weniger undurchsichtigen Umständen die meisten Stimmen abgegriffen haben. Doch haben sie das Zeug dafür, ein im Grundsatz großartiges Projekt wie den Zukunftsdialog zu diskreditieren. Eine erkleckliche Anzahl an Bürgern hat den Bürgerdialog zu einer Agitations- und Wünsch-dir-was-Plattform verkommen lassen.

    Leider sieht es mit den anderen Vorschlägen nicht viel besser aus. Sicher, manch bedenkenswerte Idee ist darunter, man könnte das bedingungslose Grundeinkommen nennen oder den nötigen Umbau unseres Schulwesens.

    Natürlich, die „bemerkenswerten“ Vorschläge stammen für den Schmieranten natürlich weder von Ideologen, noch sind die Zustimmungen manipuliert.
    Nein, natürlich nicht. 😀

    Am besten ist es, das „missverstandene“ -weil die Ergebnisse dem Linken nicht gefallen, muss es ja am Missverständnis der Deutschen liegen- Experiment Bürgerwillenbekundung Bürgerdialüg auf Null zu setzen.

    http://www.zeit.de/digital/internet/2012-04/dialog-fuer-deutschland-ergebnis-manipulation/seite-2

    Klar, was den Antidemokraten nicht gefällt, wird genullt und aus dem Bürgerhirn edathiert.

    Schöne, neue Welt.

  78. #96 Fensterzu (13. Apr 2012 23:49)

    @ #76 Jarrett

    Versucht doch mal, den „Burak“ in der Aussprache zu amerikanisieren… 😉

    Burak-Hussein Obama? 😉

  79. By the way:

    Wurde Gestern Zeuge einer Bereicherung bei Lidl.

    Paar (indisch aussehend)schlenderte ohne Wagen im Laden ´rum.

    Frau war seltsam gekleidet: Rock und Mantel bis zu den Füßen- OK, kennt man, aber bei ihr sah es aus, als trüge sie einen „Reifrock – ihr wisst schon – wie bei Sissi (bauschig).

    Dachte so bei mir „Wem´s gefällt“!?

    Dann sah ich, daß ein junger Verkäufer das Paar verfolgte und just fischte die Dame zig Stücke Fleisch unter ihrem Rock hervor und warf sie zurück in die Kühltheke:

    Ich weiß nicht WO! sie die Fleischstücke am Unterkörper angesiedelt hatte fand es aber befremdlich, daß sie nicht entfernt wurden.

    Wir nix gestohlen, ok rufen Polizei, wir gehen mit und warten.

    Kaum waren sie durch die Kasse gaben sie Fersengeld. Der Junge lief -wenig angespornt- hinterher.

    Recht hat er! Warum soll er sich mit dem auseinandersetzen was die, die es uns einbrocken in Sicherheit absitzen können!

    Erstaunlich ist auch, daß sehr viele Käufer da waren und – ausnahmsweise – NUR ein Ausländerpaar…

    Man sollte wirklich mal ordentliche Statistiken führen.

  80. @ #89 MutBuerger

    Jeder der mal “unsere” Hauptstadt besucht sollte mal einen Ausflug nach Neukölln machen.

    Macht man das bei schönem Wetter, dann kann man in den Caffees sehen wem die Strassen gehören, gewollt so offensichtlich das da keine Zweifel aufkommen werden.

    In den 80er Jahren war es ein Riesen-Gag, dass Kreuzberg die zweitgrößte türkische Stadt in Europa war. Was haben wir gelacht … 🙁

    Ich lese seit einem Jahr ganz langsam Theodor Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“, und es ist zu Herzen gehend, wie der Nachkomme von Franzosen die Mark Brandenburg, ihre Menschen, ihre Adligen und die Hohenzollern geliebt und beschrieben hat. Hätten die Russen das Land erobert und behalten, es wäre schlimm genug, aber auch ein wenig gerecht gewesen.

    Aber es den Mohammedanern von Berlin aus kampflos zu überlassen, das ist eine Schande!

  81. Grade zufällig ein Foto von Burak in den VOX-Nachrichten gesehen. Das vollkommen übliche:

    Isch bin böse! Habt Reschpekt vor mir! Ihr habt mich unterdrückt und dischkriminisiert und isch werd mich dafür rächen!

    Ja, über Tote soll man nur Gutes sagen, aber manchmal ist der Schutz der Gesellschaft vorrangig.

  82. Leute, den Kampf haben wir doch schon längst verloren.

    In BW haben schon mehr als die Hälfte der Kinder Migrationshintergrund. Alle die ab 2000 geboren wurden haben automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, dürfen also in 6 Jahren schon wählen.

    Diese Bevölkerungsgruppe ist jung, aggressiv, ideologisch verblendet, skrupel- und respektlos. Und vor allem untereinander unbedingt loyal und in der Lage innerhalb von Minuten Kampftruppen zu mobilisieren.

    WAS KÖNNEN WIR DA NOCH AUSRICHTEN ???? 🙁

  83. #7 Das_Sanfte_Lamm

    Stimmt – hab ich so noch gar nicht drauf ´rumgedacht…

    Ein Ende des Schreckens ist erst dann zu Erwarten wenn die Geldquelle versiegt – thats the way aha aha i like it aha aha……….

    Keine Ahnung von wem es ist – aber es passt!

  84. @ #98 abendlaender11 #94 UP36

    “ICH FAHRE UND BIN RECHTS!”
    (Autoaufkleber)

    Ein ganz kleiner Verbesserungsvorschlag:

    “Ich fahre rechts.”

    Dagegen kann niemand was sagen; wer’s versteht, versteht es auch so, und wer es nicht versteht, stutzt, und vielleicht zehn Prozent fangen an zu überlegen. Das reicht völlig.

  85. Wo kommen eigentlich plötzlich diese ganzen hübschen Kopftuchmädels her? Vor ein paar Wochen gab es doch die Beerdigung von Yusuf (??). Da waren ausschließlich Männer dabei. Wollen die uns nun etwa zeigen wie gleichberchtigt sie sind?

  86. „Hoffentlich ist der Täter KEIN Deutscher! Sonst brennt Berlin!“ (O-Ton eines befragten Taxifahrers)

  87. @ #100 nicht die mama #96 Fensterzu @ #76 Jarrett

    Versucht doch mal, den “Burak” in der Aussprache zu amerikanisieren…

    Burak-Hussein Obama?

    Dann verlieren wir doch die Krankenversicherung! – Seltsam, dass man darüber kein Wort mehr hört, nicht? Ehrlich muss ich sagen, dass mir Baracke doch besser gefällt.

    Aus Baracken haben sich viele unserer Eltern und Großeltern nach dem 2. Weltkrieg herausgearbeitet, mit Hilfe, zugegeben, aber den größten Teil haben sie mit eigenen Erfindungen und vor allem größter Anstrengung geschafft. Die Errungenschaften des Sozialismus á la Obama kann man in Kuba, Angola, Russland, Nordkorea und .. und .. bewundern.

  88. #107 Fensterzu

    „Ein ganz kleiner Verbesserungsvorschlag:

    “Ich fahre rechts.”“

    Kennzeichenendnummer 314.
    (Ich vergesse nämlich immer wieder die Kreiszahl PI!)

  89. #94 UP36 (13. Apr 2012 23:44)

    „Tausende müssten auf die Straßen von Berlin gehen mit der Aufschrift: ICH BIN RECHTS, UND DAS IST AUCH GUT SO!“
    ………………………………………………………………………………………………

    Ein sehr braver Wunsch, aber bis daß so etwas zustande kommen würde, hätten sich mindestens 99,999 % davon DISTANZIERT, weil ja „der eine“ oder „die andere“ dabei wäre. 😯

    http://tinyurl.com/6em295z 🙁

  90. #102 Fensterzu (14. Apr 2012 00:04)

    Hätten die Russen das Land erobert und behalten, es wäre schlimm genug, aber auch ein wenig gerecht gewesen.

    Aber es den Mohammedanern von Berlin aus kampflos zu überlassen, das ist eine Schande!

    Wir Europäer, plus Russland, die Adelshäuser waren ja miteinander verwant, haben uns in der Vergangenheit oft Bekämpft.

    Kriege werden auf der einen Seite gewonnen, auf der anderen verloren, war halt so.

    Und jetzt verschläudern die Europäer ihre Vaterlander, als gäbe es bei Aldi nen scheiss Räumungsverkauf.
    Und das an Leute, die aus eigener Kraft weder ein Auto, geschweige denn ein Flugzeug bauen könnten.

    Ihre Wortwahl triffte es, einfache eine Schande.

    Und das ist nicht nur ne rote oder grüne Sache, die „Konservativen“ aller Länder sassen von Anfang an mit im Boot.

    Europa, und die ganze westliche Zivilisation haben fertig.

    Naja, wenn bis Moslems sich hier alles unter den Nagel gerissen haben werden die Chinesen, Russen oder weiss der Geier wer neue Weltmacht sein, und die sind weniger Nachsichtig.
    Ist zwar nicht wirklich ein Trost, aber wenigstens lachen am Ende nicht die Moslems, sondern Leute die sich dann die Vorherrschaft mit Schweiss und Verstand verdient haben.

  91. #2 Das B

    Das ist nicht mein Europa!

    Vielleicht sind das die europäischen Grundwerte, die unser geschätzter europhiler Kommentator Euro-Vison in einem anderen Thread meinte?

  92. Leider muss man nicht mehr sehr lange warten bis alles anders wird -ein kurzer Angriff Israels auf den Iran wird uns Benzinpreise bescheren um die drei , vier bzw fünf Euro -als Folge verabschiedet sich dann doch sehr wahrscheinlich der Euro durch die dann neue Weltwirtschaftskrise -Renten werden dann natürlich auch absehbar unbezahlbar werden bzw H4 .Wir oder besser einige Wenige von uns sollten also besser auf Israel setzen in dessen Hand jetzt Europa ist Dank dem Iran und seiner Bombenbauer. Es ist vorhersehbar das nach dem zu erwartendem orientalischem Flächenbrand die Israelis Dollar und Usa Europa vorziehen werden ….wo wir unser Land bis dahin mit Moscheen nur so zugepflastert haben bzw natürlich noch neue Millionen von Muslimanten nach einem Atomschlag in Europa erwartet werden -Also besser jetzt gleich in die Usa emigrieren….solange noch Zeit ist ?

  93. @ #112 MutBuerger #102 Fensterzu

    Und jetzt verschläudern die Europäer ihre Vaterlander, als gäbe es bei Aldi nen scheiss Räumungsverkauf.

    Und das an Leute, die aus eigener Kraft weder ein Auto, geschweige denn ein Flugzeug bauen könnten.

    Der wahrste Satz von dir! Sie wissen nichts, sie können nichts, ihr Allah hat ihnen das teuflischste Geschenk der Welt gegeben: Reichtum ohne Können und Wissen!

    Naja, wenn bis Moslems sich hier alles unter den Nagel gerissen haben werden die Chinesen, Russen oder weiss der Geier wer neue Weltmacht sein, und die sind weniger Nachsichtig.

    Ist zwar nicht wirklich ein Trost, aber wenigstens lachen am Ende nicht die Moslems, sondern Leute die sich dann die Vorherrschaft mit Schweiss und Verstand verdient haben.

    Als Deutscher bin ich damit nicht zufrieden, aber als Mensch lache ich laut heraus bei der Vorstellung, dass dieses Bild endlich Wirklichkeit wird: : Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief

  94. #50 drei_komma_einsvier

    Ich muss nicht sagen, dass das tragisch ist, aber was soll das Aufbauschen dieses Themas?

    Der in Florida erschossene Schwarze geht unseren Systemmedien am Allerwertesten vorbei, er ist nur das Vehikel, mit dem die gewünschten Botschaften zum deutschen Michel transportiert werden sollen: Rassismus allerorten und lasche Waffengesetze. Da muss auch bei uns noch was getan werden…

  95. #113 HKS

    „Vielleicht sind das die europäischen Grundwerte, die unser geschätzter europhiler Kommentator Euro-Vison in einem anderen Thread meinte?“

    DOLLAR-phil, EURO-phil …, die EU hat bestimmt ’ne größere Portokasse für ihre Schreiberlinge.
    Wenn DER Tüp aus eigener Liebe zu „Europa“ hier tatsächlich einfach so schreibt, dann schäme ich mich eine ganze Woche und lerne zur Strafe zehn Suren auswendig.

  96. Messerstechereien und Schiessereien sind in Neukölln und Kreuzberg nichts ungewöhnliches, es ist der ganz normale Alltag.
    Ich habe mir schon vor einiger Zeit eine stichsichere Weste gekauft, die ich anziehe, wenn ich noch nachts unterwegs sein muss. Ein Messer hat fast jeder dieser arabisch-türksiches Machos in der Tasche. Die Polizei ist in diesen Stadtteilen längst zur Lachnummer verkommen.

  97. War eigentlich Burak nicht der Esel von Mohammed?

    Mir sind dieser Zirkus, die deutsche Buckelei davor und die üblichen türkischen Vorabverurteilungen auch zuwider.

    Aber lieber kewil, der Typ ist tot.
    Da macht man einfach keine Witze drüber. Das ist völlig überflüssig und hat keinen Stil.

  98. #114 Akkon
    Die Zukunft gehört Osteuropa. Dort interessiert dieses Integrationsblabla niemanden und zugewanderte Unterschichten können beim Sozi nichts abgreifen. Zudem ist man dort etwas grimmiger, wenn es um die Iteressen des eigenen Landes geht. Arabische Verbrecherclans sind dort undenkbar.
    Polen hat Zukunft, es hat unseren Ballast nicht. Dort haben diese Moslemwirren keine Chance.

  99. #117 Abendlaender11

    EURO-phil…

    Sorry, ich habe mich etwas unklar ausgedrückt: Ich meinte natürlich europaphil bzw EU-phil. Das schließt in der Regel europhil (monetär) mit ein! 😉

  100. # Das_Sanfte_Lamm
    Von wegen – wenn der Euro kollabiert, dann holen die sich ihr fehlendes H4 halt nicht mehr vom Sozialamt, sondern bei jedem von uns zu Hause. Bei dieser Gelegenheit machen sie Dir dann auch ein Angebot, dass Du nicht ablehnen kannst.

  101. Die Menschen auf dem Foto sind mir völlig fremd, sie gehören nicht hierher. Ich bin nicht in der Lage, Trauer zu empfinden, dafür aber massive Ablehnung.

  102. Was soll bei den Ermittlungen schon herauskommen ? Die Polizei darf sowieso nur in EINE Richtung ermitteln. Alles andere wäre wohl rassistisch.

  103. 15.000,- Euro für einen Türken. Mann, ich fass es nicht. Ein erschlagener Deutscher ist nicht mal eine Zeitungsmeldung wert. Was für ein verfaulter Staat und eine Hure als Justitz. Die letzte Tugend eines untergehenden Staates ist die Toleranz.

  104. Die Wähler in Deutschland haben sich dieses Land redlich verdient. Die Verblödung nimmt dermaßen zu, ist allgegenwärtig und mit Händen beinahe zu ergreifen, dass ich mich wirklich frage, ob man nicht auswandern soll, auch als kommender Rentner (62) noch und diese Politkasper mit ihren „Dummwählern“ z.B. aus den Altdeutschen Landen im Osten, bei der Zerstörung der BRD zuschauen will. Immer der Ostsee entlang über Pommern , nach Danzig, West- oder Ostpreußen, die beiden herrlichen Haffs und die dazu gehörigen Nehrungen, Königsberg, der Weichsel entlang nach Posen in die 850 Jahre alte Hansestadt Thorn im Weichselbogen, vielleicht auch Schlesien, Ungarn soll auch sehr freundlich für deutsche Rentner geworden sein. Da die Sozialnetze in diesen Ländern nicht so üppig ausgelegt sind, gibt es dort auch nicht die Menge an unerwünschten Einwanderern. Eine Überlegung wert, allemal, weil ich überzeugt bin,das es kein gutes Ende für mein Land mehr gibt.

  105. #67 HoffnungStirbtZuletzt (13. Apr 2012 22:41)

    Offene Diskussion über den Islam wird fast überholt, wir dürfen das nicht aus den Augen verlieren!!!Stimmt bitte alle ab, nehmt euch diese 10 Sekunden!….La..ja..ja…Gääähnnn…

    Hey nichts für ungut, aber lass doch endlich mal gut sein, das ist doch völlig vergebliche Liebes mühe…Wenn das Merkel bei über 140.000 Stimmen das Eisen nicht anpackt und damit die Menschen ignoriert, mit einer Dreistigkeit, die wirklich seinesgleichen sucht wird sie es auch nicht bei 500.000 tun…Diese ganze „Wie wollen wir leben“ Diskussion mit der Kanzlerin, ist doch nur ein großer Haufen Sche*ße…Das ist doch reinste Volksverarschung a la DDR, mehr nicht!!! Und selbst wenn sie darüber reden würde, was würde dabei wohl herauskommen…? GENAU, der oben schon mal genante Haufen!!! Ps. Habe selber schon 3 mal meine Stimme abgegeben und einen Kommentar geschrieben…Diesen „ach so feinen Plausch“ mit ihren UNTERTANEN, kann sie sich dorthin schieben ,wo nie die Sonne scheint!!!

  106. Früher brauchte man zur Eroberung eines Landes eine Armee mit viel Artillerie.

    Heute funktioniert das auch mit Wischiwaschi-Gesetzen, im Bett und per Kindergeld.

    Wie auf dem Foto oben zu sehen….

  107. #16 WutImBauch; Heise = Antifa

    #19 Sebastian; Die Distanzwirkung von Schrotflinten ist aber dann doch etwas besser.

    #23 Kahlenberg 1683; So lang ist das noch nicht her, ich denke beim Moosi war auch so viele.

    #31 Fensterzu; War doch erst vor ein paar Tagen in Brüssel, Bus gegen Auto, dafür wurde der Busfahrer totgeschlagen. In der Presse natürlich keinerlei Erwähnung des Mihigru. Obwohl sich der anhand des zur Autonummer gehörenden Namens leicht feststellen liesse.

    #66 Landliebe; Träum weiter, was hat sich denn in England geändert, nach dem Bürgerkrieg, der erst ein paar Monate her ist.
    Nicht mal den eine Moslemhassprediger trauen sich die auszuweisen. Naja, der Eu Gerichtshof sagt, sie dürfen nicht, da muss man sich natürlich sklavisch dran halten.

    #87 nicht die mama; Doch, natürlich gibts ne Multikulturelle Gesellschaft, das Wort allein schliesst aber schon mal alle Moslems aus, wahrscheinlich haben selbst die Kannibalen einer höherstehendere Kultur.

    #93 King of Egypt; Was meinst du mit Illustriert, Alles was zum Mord aufruft Rot, sonstige Verbrechen gelb und Liebe grün. ODer eher ein paar Mo Karikaturen.

    #103 Fensterzu; Über Tote soll man nur gutes sagen, meinetwegen etwa so „Gut, dass er … …“ Fortsetzung kann sich jeder selber denken.

    #119 abendlaender11; Angefangen mit welcher?

    Achja, dazu passt auch folgendes, die bösen rassistischen Deutschen haben denen eine Beerdigung am Samstag, wie gefordert verweigert, einfach weil die ganzen Leute dafür entweder in Urlaub, krank oder ganz einfach überlastet waren. Stattdessen mussten sie den Freitag nehmen, vermutlich wurden die dadurch gehindert, das Gejaule in der Moschee anzuhören. Stand zumindest sinngemäss so in den NN.

  108. Dass die Polizei in alle Richtungen ermittelt ist doch völlig in Ordnung, solange es keine heiße Spur gibt. Schließlich handelt es sich hier um Mord.

Comments are closed.