Die linken Gossenjournalisten des Dumont-Verlags haben wieder zugeschlagen.  Anlässlich des heute startenden Breivik-Prozesses hat die Berliner Zeitung unter dem Titel „Neue Rechte“ ein „Dossier“ eingerichtet! Dabei werden der Killer Breivik und PI hinterhältig vermixt. PI und Massenmord ist eins!

Die Reihenfolge der derzeit prominent verlinkten Artikel in diesem „Dossier“ des Gossenjournalismus sieht derzeit so aus, daß nach sechs Breivik-Texten an siebter Stelle die „Islam-Hasser“ von PRO KÖLN kommen, danach zwei Artikel über die „Islam-Hasser“ und das „rechte Lager“ bei PI. Dann wieder zwei Texte über Breivik, danach ein Artikel über die „Islamfeinde“ bei PI, danach was zu „Gottes Vorschlagshammer“ in kreuz.net, dann wieder PI, darauf die Burschenschaften und nochmals PI, und nochmals Burschenschaften, wieder PI, dann PRO und FREIHEIT und zum Abschluß noch einmal PI! Am rechten Rand stehen dazu ein paar extra Lügen über PI.

Das ergibt zusammengezählt acht Artikel über Breivik, sieben über PI und vier zu PRO, FREIHEIT, Burschenschaften, und kreuz.net. Und das sei die „neue Rechte“. Dies zur Information unserer Leser. Mit den linken Lumpen der Dumont-Journaille diskutieren wir gar nicht.

image_pdfimage_print

 

196 KOMMENTARE

  1. An alle PI’s, lasst euch durch solchen Schmnuddeljournalie nicht beirren.
    Nur die Rechtschaffenden und Mutigen werden gewinnen.
    Das Recht ist auf unserer Seite.

    Hier mal wieder ein Wahrheit:

    Mehrheit der Türken lebt von Sozialhilfe

    http://youtu.be/qz3chLW-128

  2. sie ziehen die letzten fiesen tricks aus der mottenkiste.
    typisch, wenn man keine guten argumente mehr hat.
    internet sei dank, kann eine solche manipulation nicht mehr unbemerkt bleiben!

    übrigens: auch die stern-investigativ-redaktion
    stellt sich taub ob meinem serie-mail-
    bombardement bezüglich NINA PLONKA und ihrer
    STÜRMER/NAZI-attacken gegen michael mannheimer.

  3. “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner

    Lasst sie hetzen, jaulen, jammern – es sind nur die wilden, geistlosen Flügelschläge eines enthaupteten Huhnes, welches noch ein letztes Mal über den Hof fliegt.

    Sie werden untergehen – so oder so. Ob durch sinkende Auflagen oder dadurch, dass das Volk die Schlangen an ihren gespaltenen Zungen erkennt.

    Und sie wissen: Wenn ein neues Zeitalter anbricht, werden sie nichts zu lachen haben. Keiner wird diese politisch verwirrten, von Selbsthass zerfressenen Deutschlandabschaffer in den rot durchtränkten Redaktionsstübchen jemals wieder einstellen. Genau, wie knapp 100.000 Profiteure der Immigrationsindustrie niemanden mehr finden werden, der sie für den Verrat an ihrem eigenen Volk noch bezahlen wird.

    Es brechen schlechte Zeiten für sie heran. Und das riechen sie.

  4. Wir brauchen noch viele Michael Mannheimer um voran zu kommen. Er hat mir aus dem Herzen gesprochen, es ist Zeit !
    Ihr pi Schreiberlinge gebt mir Mut, das wir uns N I C H T kampflos dem Islam opfern.
    Ich danke allen, die ihr Herz genau auf dem richtigen Platz haben.

  5. Ein alter Freund von mir ist Moslem,SPD-Mitglied, mittlerweile Deutscher und stammt aus einem Land, in dem ein Gottesstaat etabliert ist, der Frauen steinigt, Schwule aufhängt etc.

    Als ich zu ihm sagte, das er als SPD-Mann in der SPD doch kompetent genug sei, radikale Moslems zu kritisieren und damit zur Integration friedlicher Moslems beizutragen, meinte er, das würde er der deutschen polizei überlassen. Er sei schließlich nicht lebensmüde. Die radikalen Moslmes in Deutschland würden ihn töten, wenn er dies täte. Das war und ist seine Überzeugung.

  6. Ehrlich gesagt, auch wenns zum kotzen ist mit Breivik in einen Topf geworfen zu werden:

    PI wird oft erwähnt und auch ich bin nur über son diffamierenden Artikel (damals im Spiegel zum Dialog und im Dialog dann durch die linksversifften Rumschreier „PI sind nur Hetzer und Rassisten“) zu euch gekommen und bin seither jeden Tag hier.

    Ebenso hab ich eure Seite mittlerweile an Dutzende weitergegeben, geschockt waren die Leute vor allem von den ganzen Lügen der MSM.

    Am Ende gewinnt IMMER die Wahrheit

    never surrender

  7. @ #5 heinzerhardt50

    Dann brauchen er und seine Genossen von der Verräterpartei Nr. 1 aber nie wieder die Fresse aufreißen, wenn sie „den Deutschen“ vorwerfen, bei „alltäglichem Rassismus“ wegzuschauen.

    Und es zeigt sich mal wieder, warum Hitler mit der SPD so leichtes Spiel damals hatte: Alles feige, rückgratlose Windbeutel. Da lobe ich mir doch wenigstens noch die Kommunisten, die sich wenigstens mit den Nazis gehauen haben, während sich die SPD’ler immer fleißig wegduckten.

    Heute wie damals: Feige und überflüssig.

  8. ich glaub, „richtige“ Journalisten haben die dort gar nicht mehr.
    Die sind doch in den letzten Jahren mehrfach verkauft worden und haben jedesmal beim Personal “ Federn“ lassen müssen.
    Vor ein paar Jahren habe ich das mal verfolgt, da gab es noch eine zum Verlag gehörende Internetzeitung, die dann auch eingestellt wurde.
    Da hat man die täglichen Kämpfe der Journalisten mit dem Verleger bzw Geschäftsführer sehr schön dokumentiert.
    Wie bei anderen Zeitungen und Magzinen auch geben dort jetzt journalistische „Nobodys“ den Ton an, oder Volontäre oder Praktikanten.

  9. Früher habe ich auch Dumont gelesen, aber seit sie linksradikal geworden sind, habe ich mein Abo gekündigt. Ich war wohl nicht der einzige.
    Die obigen Dossiers sind sicher von Praktikanten geschrieben worden, denn echte Journalisten können die sich doch gar nicht mehr leisten.

  10. die neuen „Herren“ in Deutschland bzw Europa kaufen jedenfalls diese Zeitung und auch andere deutsche Blätter jedenfalls nicht, die haben ihre Eigenen.
    So gesehen nützt diese Hetze gegen PI niemandem.

  11. Es ist erstaunlich mit was für einem Eifer und Abgebrühtheit die linksgesinnten Parteien und Politiker in Deutschland und Europa die furchterregende Tragödie von Oslo für ihre kleinkarierten poltischen Ambitionen nutzten und instrumentalisierten.
    Der deutsche Rechtsextremismus-Experte Hajo Funke schlussfolgerte sogar: „…jede Form von Rechtspopulismus senkt die Hemmungsschwelle für solche vermutlichen Einzeltäter…“.
    Sehr geehrter Herr Funke, die Hemmungsschwelle für eine solche terroristische Tat wird an erster Stelle dadurch gesenkt, wenn Extremisten, von rechts, von links oder von radikalen Islamisten , den Eindruck bekommen, dass sie ungehindert ihre terroristischen Aktivitäten planen, vorbereiten und ausführen können. Wer jedoch darüber schweigt und wegsieht, der ermöglicht in hohem Maße die terroristischen Verbrechen der radikalen Extremisten. Keine Kritik gegenüber dem politischen Islam , dem Rechts- und Linksextremismus auszuüben bzw. nicht auf die Gefahren, die davon ausgehen hinzuweisen, schafft Nährboden für Terroranschläge und gefährdet somit unsere demokratische Grundordnung.
    Die diesbezügliche Unbekümmertheit mancher Parteien des linken Spektrums ist bemerkenswert. Für diese Parteien geht die einzige Gefahr, von der sie sich bedroht füllen, von rechts aus. Die Gefahr, die von den Linksextremisten sowie von den radikalen Islamisten ausgeht und die gesamte Gesellschaft bedroht, ignorieren sie einfach. Die wissenschaftlichen Untersuchungen und Feststellungen von Thilo Sarrazin werden verteufelt. Namhafte Islam- und Korankenner wie Prof. Bassam Tibi, Frau Necla Kelek u. a. werden nicht gerne gehört.
    Der Fernsehefilm „Inschallah“, in der Hauptrolle Dieter Pfaff, gesendet im Ersten am 15.06.2011, 20,15 – 21,45 (90 Min.), wird kaum zu Kentniss genommen. Dabei wird in diesem Film hautnah und bildlich vorgeführt, wie in Deutschland (in Köln), in Moscheen, junge Menschen von radikalen Islamisten fanatisiert und zu Selbstmordattentäter ausgebildet werden.
    Eine breite und ernsthafte gesellschaftliche Debatte über all diese Sorgen und Gefühle der Bevölkerung wird seitens der etablierten Parteien einfach verweigert.
    Müssen wir uns schon wieder die Frage stellen: Quo vadis Deutschland? Quo vadis Europa?

  12. Dabei werden der Killer Breivik und PI hinterhältig vermixt. PI und Massenmord ist eins!

    Fazit: Man kann jetzt die FR-Intellektamöben mit Mehra gleichstellen?

  13. Dass ich auf meine alten Tage noch mal zum Nahtzieh werde (nicht aufgrund eigener Überzeugungen sondern aufgrund fescher Journalistenzuschreibungen) hätte ich mir nie träumen lassen. Aber sei’s drum: PI finde ich gut.

  14. Die Berliner Zeitung titelt: „Ein Blick auf das Böse“. Ich habe die Verhandlung auf Phönix verfolgt. Da sah ich absolut nichts Böses, sondern eine sehr sachliche Verhandlung. Das „Böse“ ist ausschließlich die Berliner Zeitung.

  15. Und im linksextremen „Dossier“ gibt es keine Verlinkung zu Massen-Koran-Verteilung der islamistischen Salafisten. War doch die Islamisierung Europas eines, wenn nicht sogar DAS gewichtigste Thema, was einen Anders B. Breivik bewegt und radikalisiert hat.

  16. “Gottes Vorschlagshammer” in kreuz.net

    Ich schaue ja oft dort vorbei und bin meist entsetzt, über die Art und Weise dieses Portals! Sorry, da ist mir zuwenig göttliches in den Texten drin, eine reine gottlose Abrissbirne! Wer da unbedingt einen Hass auf Katholiken aufbauen will, findet da genug! Ich zieh mir da nur manche Infos raus und dann ganz schnell weg…

  17. @ #15 bright knight

    Mit wem sollen die denn auch sonst „FU**EN*?
    Mit ihren Geschwistern, so wie es Ströbele und die PIRATEN fordern?

  18. Wie schon erwäht, mit Islamkritik alleine werdet ihr keine Wahlen gewinnen. Nehmt euch ein Beispiel an der Partei „Bürger in Wut“ die haben keine Probleme als Faschisten oder Nazis abgestempelt zu werden. Weil sie sich nicht auf eine Gruppe Mensch/Religion spezialisiert haben. Aber will ja keiner hören…

  19. @ #14 Schweinebauch

    Lieber mu$elmanischer Invasor!

    Kein Kopf ist gerollt, keine Moschee erschüttert, kein Imam trägt für islamische Gewalt Verantwortung. Als Terror-Moslem, als Judenhasser oder Einheimischenbespucker lebt man in Europa wie Gott in Frankreich (Toulouse)!

    Mu$selmanischer Invasor sein – das wär“s! Gibt es etwas Herrlicheres? Zwei Monate ist es her, dass Mohamed Merah kleine Kinder hinrichtete. Was folgte? Mit Mu$elmanen zu sympathisieren, muss auch vortrefflich sein.

    Ich habe ihr wirres Geschreibsel einfach mal aktualisiert. 😉

  20. Was die paranoiden Schmierfinken von BZ erreichen ist genau das Gegenteil des Gewolltes. Nämlich Werbung für PI, denn jeder normaler Mensch kann Breivik und PI auseinander halten. Diese groteske Vermischung auf der BZ Seite ist total idiotisch. Diese Art des „Schreibens“ steht den ehemaligen kommunistischen Propaganda-Blättern aus Osteuropa und Sowjetunion im nichts nah. So weit ist die Presse in Deutschland schon gesunken. Tausend mal wiederholte Lüge soll zur Wahrheit werden – glauben diese Verwirrten.

  21. Weitermachen!
    Je mehr sie ueber uns schreiben, umso mehr scheinen wir ihnen quer zu liegen. Wir muessen nur darauf achten, uns nicht angreifbar zu machen. Aber wir duerfen sie angreifen. Oeffentlich und mit Quellverweisen.
    Die gute Plonka war doch schon eine Steilvorlage.

  22. @kewil, jeder zieht sich offenbar die Jacke an, die ihm passt. Ihre scheint Übergröße zu haben, sonst würden Sie sich nicht in derart niedriger Ausdrucksweise mitteilen müssen, um der ganzen Chose – sei sie, wie sie ist – zum einen gesteigerte Aufmerksamkeit zum anderen übersteigerte Bestätigung zuteil werden zu lassen. Die Linksjournaille pflegt beim Hüpfen über derlei Stöckchen die Sektkorken knallen zu lassen Das war also nichts!

  23. Das sind nur letzte Zuckungen einer ausgestorbenen Art die keiner mehr haben will. Ohne Leser geht bald nichts mehr, es sei denn man führt für die auch eine GEZ ein.

  24. #2 5to12 (16. Apr 2012 16:13)

    sie ziehen die letzten fiesen tricks aus der mottenkiste.
    typisch, wenn man keine guten argumente mehr hat.
    internet sei dank, kann eine solche manipulation nicht mehr unbemerkt bleiben!

    —————

    Sehe ich auch so.

    Irgentwann, kann man es eifach nicht mehr verbiegen, was hier abgeht, dann müssen sich diese Journalisten dem Volke stellen und erklären, was sie da getan haben.

  25. Kein Link zur NPD?
    Ach nein, die ist ja Verbündete im Bestreben, die freiheitliche Grundordnung abzuschaffen.

  26. Es ist völlig falsch sich aufzuregen. Dies ist die beste Werbung für PI die man sich vorstellen kann.

  27. Leute; es bringt nichts, sich über diese „Journalisten“ auszulassen. Wahrscheinlich sind sie sogar noch STOLZ darauf!! Dabei vergessen sie wohl allzugerne, dass Hitler ein SOZIALIST war.

  28. #33 Travis Bickle (16. Apr 2012 17:19)

    Es ist völlig falsch sich aufzuregen. Dies ist die beste Werbung für PI die man sich vorstellen kann.

    —————

    „Any Publicity is good publicity“

  29. OT
    Herr Veli Karakaya machte noch einmal deutlich, dass der Islam, nach seiner Auffassung, die Grundlage für gegenseitigen Respekt und Toleranz sei. Wir beide stimmten darin überein, dass sich die Darstellung des Islam sowohl durch diverse deutsche Medien, aber auch durch weite Teile der Einwanderer selbst, ändern muss. Andernfalls entstehen dadurch Ängste in der Mehrheitsgesellschaft, die zu einer Ablehnung unserer Religion führen.

    So kann man es auch ausdrücken. Also muss man wohl einen Taqiyya-Kurs etablieren (kann man natürlich so nicht sagen).
    Und dass die entstehenden Ängste berechtigt sind, muss man natürlich auch nicht erwähnen. Darum gehts ja auch nicht, sondern nur darum, dass dies einer weiteren Ausbreitung des Islam im Wege stünde. Zu einer Ablehnung ihrer Religion darf es natürlich nicht kommen.

    http://www.erol-oezkaraca.de/2012/03/am-13-3-2012-bei-musiad/

  30. Das ist quasi das letzte Aufgebot und sozusagen der „Volkssturm“ der Kloakenjournalisten von Dumont. Das hat schon einmal nichts geholfen und so wird es wieder sein.

  31. In Kürze kommen die neuen Zahlen für die Zeitungsauflagen im 1.Q/2012.

    Hoffen wir mal das die Frankfurter Rundschau ihren Abwärtstrend konsequent fortsetzt.

  32. #19 magoo

    Also ich habe bei der Verhandlung schon „das Böse“ gesehen, nämlich Breivik.

  33. In den nächsten Tagen werden von der IVW die Quartalszahlen für das 1. Quartal 2012 veröffentlicht.
    Mal schauen, ob z.B. bei der Frankfurter Rundschau die Auflage weiter in den Keller geht, was ja sehr zu wünschen wäre.
    Auch interessant in diesem Zusammenhang Spiegel, Stern und natürlich die SZ. Wenn ich dazu komme, werde ich dazu wieder einen kleinen Artikel schreiben.

  34. Eigentlich gehören dann ja auch Ralph Giordano („Koran ist Charta des Judenhasses“), Hans-Ulrich Wehler und viele andere in diese Dumont-Aufzählung. Angesichts der Bestätigungen der PI-Warnungen durch die aktuellen Salafistenaktionen ist auch Diffamierung eher förderlich.
    Wer schon länger dabei ist, erinnert sich vielleicht: Die erste Zeit wurde PI mit allen Mitteln verschwiegen, sogar wikipedia weigerte sich, irgendwas dazu zu bringen.
    Heute wird PI zwar genannt, aber gleichzeitig immer nur diffamiert. Die Hoffnung auf „Verbot“ von PI hat sich zerschlagen.
    Die dritte Stufe wird auch irgendwann kommen.
    Dann wird man (leider) zugeben müssen, dass PI recht hatte. Ob es dann zu spät ist, liegt noch an uns, noch.

  35. Ich kann es nur wiederholen: Weniger gegen links abgrenzen und öfter linke Argumentationen gegen den Islamofaschismus verwenden, dann wird es für den (faschistisch-stalinistischen) Gegner im Kampf gegen Rechts schwieriger. Denkt mal darüber nach. 🙂

  36. Man muß da so betrachten:

    Der ehemals bedeutende Dumont-Medienkonzern betrachtet einen Internetblog als seinen journalistischen Hauptgegner.

    Mit den 60 Mio. Euro, die die bei der FR verbrannt haben, könnte man PI-News 10.000 Jahre betreiben. 🙂

  37. Der Journalismus ist eine Hölle, ein Abgrund, in dem alle Lügen, aller Verrat, alle Ungerechtigkeit lauert. Niemand bleibt rein, der ihn durchschreitet, es sei denn, dass ihn, wie Dante, der göttliche Lorbeer Vergils schützt.
    Balzac, Verlorene Illusionen

  38. Ich halte es da mehr mit der Eiche und den kleinen sich dran rubbelnden Journalistenschweinchen …

    Wenn nur jeder Dritte aus Neugier dann bei Google nach PI sucht ist doch genug erreicht. 🙂 Werde den Counter heute mal beobachten.

    In diesem Sinne, die PI Karawane zieht weiter ….

    XXZ

  39. Wie aus einem islamkritischen Blog wie PI über Nacht Muslimfeinde werden ist schon beeindruckend!

  40. Die PI und DIE FREIHEIT zu Nazis schreiben wollen sind auch die gleichen, die den Nazi Breivik zu einem Geistesgestörten schreiben wollen. Und die gleichen, die Mehra zu einem Opfer der Gesellschaft schreiben wollen, sowie den Islam zum Frieden schreiben und Israel zur Gefahr für den Weltfrieden.

    Fehlt nur noch, dass der friedliche Mehra eigentlich ein Opfer von Breivik sei, PI wäre geistesgestört und die erschossenen jüdischen Schulkinder eine Gefahr für den Weltfrieden.

  41. PI wirkt! Bis vor kurzem haben uns die Dumont-Presse einfach verschwiegen oder versucht uns totzuschweigen.

    Jetzt aber haben wir hier bis zu 75000 Besucher täglich und wir können beim besten Willen nicht mehr übersehen werden.

    Und nun wird jeder der Zwangsheiraten, Frauensteinigungen oder Schwulentotpeitschen im Namen des Islams kritisiert als Feind der Freiheit und der Demokratie verteufelt.

    Verkehrte Welt!

    Dabei ist der Islam extrem frauen- und demokratiefeindlich und extrem untolerant! Im Islam gibt es keine Meinungsfreiheit oder gar Rechte für Frauen oder für Homosexuelle. Nach dem Koran haben Atheisten nicht mal ein Lebensrecht.

    Moslems bezeichnen sich als herrschende und rechtgläubige Herrenmenschen und wir Nicht-Moslems sind nach dem Koran unreine minderwertige Menschen zweiter Klasse (arab. Dhimmi!) die man sogar töten darf!

    Und die Dumont-Presse kämpft für diesen Islamo-Faschismus und gegen uns, die wir mit beiden Beinen auf dem Boden des Grundgesetzes stehen!

    Einfach nur krank!

  42. Bei aller Wut und Empörung über diese Menschenhasser muss man sich immer bewust sein, dass man sich nicht auf eine Stufe mit ihnen begeben darf.

    Der Mörder Breivik in Norwegen hat sich auf eine Stufe mit dem Islam gestellt und Menschen, die er nicht kannte, über die er im Einzelnen nichts wuste, ermordet.

    Wir alle wissen um die braune Tradition (speziell des Dumont-Verlags) dieser Schmierfinken. Wir können beobachten und die rechtlichen Mittel anwenden die unser Rechtssystem bietet, aber wir sollten uns nie auf deren Niveau herunterziehen lassen und strafbare Handlungen begehen (fängt bei Rufmord an hört bei Mord und Anstachelung/Anstiftung zum Mord auf).

    Ich bin der festen Überzeugung, das diese Menschenhasser sich damit kräftig entlarven und durch das Fallen lassen der Maske der ihr Hass, ihre Unmenschlichkeit, die Werte (was ist das Gegenteil? Unwerte?) zum Vorschein kommt.
    Die Leser können mit Kopf (Ratio) oder (Bauch) Gefühl diese Hasstriaden und Verdrehungen lesen – und mit der Wirlichkeit vergleichen – das Ergebnis kennen wir …
    Also keep cool, die „Entlarvung/Entmaskierung“ findet statt …

  43. PI soll überprüft werden und am besten gleich wegen in Islamhetze in der Versenkung verschwinden. Wie aber ist es mit der Christenhetze bei den Wochenzeitungen wie Zeit-Online, alles ungeschehen
    Auf Pi wird nur das geschrieben, was sich andere nicht mehr trauen zu schreiben.

  44. Aus dem Dossier

    Das rechtspopulistische Bündnis Pro Köln wirbt mit einer Postkartenaktion gegen den EU-Beitritt der Türkei. Auf Facebook sind die Postkarten ein Renner – die Frage ist nur, ob das die Verantwortlichen freut.

    Der Grund: Die Islamfeinde haben sich verpflichtet, das Porto zu bezahlen, immerhin 45 Cent pro Karte. Facebook-Nutzer rufen nun dazu auf, massenweise Postkarten zu verschicken und das Bündnis so finanziell zu ruinieren.

  45. #Dark Space:
    Keine 75.000 Besucher, nur klicks sind das !
    Man selber klickt ja mehrfach täglich PI an.

    Und so bekennt sich Aiman Mazyek indirekt als Unterstützer der Salafisten(aus der Bild onine):
    Der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek sagte, der Koran sei das Wort Gottes und „kein PR-Flyer oder Flugblatt, den man als Massenware verteilt“
    Statt zu sagen,dass es alles vielleicht verurteilt.
    http://www.bild.de/politik/inland/islamismus/der-salafisten-report-die-wahrheit-ueber-die-koran-verteiler-23661596.bild.html

  46. Danke für die Werbung!

    Die Wahrheit wird am Ende immer über die Lüge siegen, liebe Dumont-Journalisten!

    Jeder Mensch kann PI anklicken und sich selbst davon überzeugen, dass PI absolut nichts mit Nazis zu tun hat. Ganz im Gegenteil! PI kämpft für das Grundgesetz und für den Erhalt unsere Demokratie.

    Die Menschen in Deutschland haben einfach nur die Schnauze voll von dieser gleichgeschalteten Presse. Kein Mensch sieht gewaltbereite, deutsch- und christenhassende Moslems als kulturelle Bereicherung an.

    Deshalb bleiben viele Menschen, die mal bei PI reingeschaut haben dauernd bei PI. Und wenn die Dumont-Presse so auf uns rumhackt, dann steigen unsere Besucherzahlen.

    Deshalb Danke an alle Schmierfinken bei Dumont. Danke!

  47. Kleiner Nachtrag noch …..

    Es gibt einen Hauptunterschied zwischen den Islamkritikern und den Moslems (den gläubigen Moslems, nicht die geborenen):

    Die Islamkritiker kämpfen für das Leben, Selbstbestimmung und Freiheit aller Menschen (als Moslem Geborene ausdrücklich eingeschlossen)-

    Der Islam kämpt für das Töten der Ungläubigen und das Gehorchen der Gläubigen.

    An diesen einfachen Leitsatz (ich weiss, sehr wenig differenziert Geschlechterappartheit, Sunna/Schia usw.,etc.) habe ich mich all die Jahrzehnte gehalten in denen ich den Islam kennenlernen durfte/musste und einige Freunde (geborene Moslems) verloren habe (Afrika, Nahost, Frankreich, Berlin).

  48. @ 49 Dark Space
    Nicht-Moslems sind nach dem Koran unreine minderwertige Menschen zweiter Klasse (arab. Dhimmi!) die man sogar töten darf!
    ———————————-
    Und die Dumont-Leute?

  49. #32 esszetthi (16. Apr 2012 17:18)

    Kein Link zur NPD?
    Ach nein, die ist ja Verbündete im Bestreben, die freiheitliche Grundordnung abzuschaffen.

    dafür braucht man doch keine NPD.
    Das schaffen die Kanzlerin und der Finanzminister ganz alleine.

  50. Liebes pi !
    Mal ein Danke an Euch, danke das es Euch überhaupt gibt, und macht weiter so.
    Um nicht gänzlich zu verblöden sind Eure Informationen unverzichtbar.
    Über 75.000 Klick´s am Tag können nicht irren.
    Alles Gute,
    Euer Schweinchen Babe

  51. DuMont war im dritten Reich dick im Geschäft!
    Im Sommer 1944 erhielt Kurt Neven DuMont von Göbbels „Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda“ das Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwertern, die höchste Auszeichnung während des Krieges für Personen, die nicht in einem Militärdienstverhältnis standen!

  52. Kein Problem. Wenn das Einstehen für unsere Demokratie und der Freiheit jetzt unter dem Namen Islam-Hasser läuft, dann habe ich auch kein Problem damit fortan als Islam-Hasser bezeichnet zu werden. So wie heute sich Faschisten hinter Links und dem Islam verstecken.

    Orwells Neusprech ist für die gebildete Nachkriegsgeneration, die man dazu erzogen hat wachsam vor den Feinden der Demokratie zu sein, kein Problem!

    Ich bin also Islam-Hassender Rassist (zur Erinnerung: Wer den Islam kritisiert ist ein Rassist). Je länger meine Bezeichnung wird, desto eindeutiger wird es vielleicht anderen, dass es inhaltlich einem Islamkritiker nichts entgegenzusetzen gibt, als reine Polemik.

  53. @ #23 WahrerSozialDemokrat (16. Apr 2012 16:59)

    “Gottes Vorschlagshammer” in kreuz.net

    Die Seite „kreuz.net“ hat weder etwas mit dem Christentum noch gar mit der Katholischen Kirche zu tun. „kreuz.net“ ist ein typisch faschistoider, rassistischer und brauner Epiphyt und Schmarotzer (Adolf war auch Zeit seines Lebens ein ‚katholischer Christ‘.
    Ein klassischer, verlogener Wolf im schlecht sitzenden Gewande eines vermeintlichen (katholischen) Christentums.
    Eine billige Lüge, die glaubt, sich hinter dem ‚Kreuz‘ verstecken zu können.
    Überzeugt Euch bitte selbst. Aber seid wachsam!

    Don Andres

  54. Vielleicht sollten die Nachfolger von Marxens: „Rheinischer Zeitung für Politik, Handel und Gewerbe“, endlich mal die Insignien ihres geistigen Reiches, neben den Schriftzug ihrer Hauspostillen aufdrucken:

    Hammer und Halbmondsichel. :mrgreen:

  55. Warum sollten die Dumontnazis und ihre journalistischen Kampfschweine ihr Verhalten heute geändert haben?

  56. PI-News ist für viele ein Ventil mit dem man wenigstens etwas Druck ablassen kann.

    Ich möchte nicht wissen was bei weniger hartgesonnenen im Kopf passiert wenn diese Seite nicht exisitieren würde.

    Was bei uns in Deutschland passiert ist der Austausch der nativen Bevölkerung gegen Einwanderer ohne interesse dieses Land zu erhalten oder zu verbessern.

    Im Gegenteil, diese bestimmten Einwanderer sind nur daran interessiert sich unser Land nach ihren Vorstellungen zu formen ohne auch nur die geringste Rücksicht auf uns.

    Es wird in naher Zukunft immer heftigere Aktionen dieser Personenkreise geben bis hin zur offenen Gewalt, zuerst gegen Juden dann gegen Christen.

    Da ist nichts mehr dran zu rütteln. Unsere Politiker haben jetzt, heute schon komplett versagt. Sie sind zu dumm und faul diese Tatsache zu erkennen.

    Wenigstens aber werden „unsere“ Politiker mit Sicherheit das erste Ziel sein…… Nämlich genau die, die heute für mehr und noch mehr Einwanderer sorgen…

    Es ist wirklich nur noch eine Frage der Zeit……

  57. Weil man einen kranken Haßaberglauben, der sich weltweit durch Gewalt und Terror ausbreitet kritisiert, ist man ein Rassist?

    Ich habe natürlich Stiernacken, Glatze, Rattenaugen und fahre einen braunen NSU Ro 88…

  58. „PI-News ist für viele ein Ventil mit dem man wenigstens etwas Druck ablassen kann. “

    Traurig, aber wahr…

  59. PI sollte sich freuen. Auch schlechte Werbung bringt neue Leser. Und was die linken Faschos von PI denken, kann uns doch Wurscht ein.

  60. Native Deutsche und alle anderen an einer friedlichen multi Religiösen Demokratie interessierten sollten lansgam aber sicher ihr Denken anpassen.

    Für die Salafisten sind Deutschen nur kleine brave Schäfchen die ihre Wolle einmal im Jahr abgeben dürfen und ansonsten nichts zu sagen haben. Das ist die Zukunft.

    Ein Zitat von Tom Clancy aus Red Rabbit

    „Denke, wie dein Feind denkt, und fall ihm auf diese Weise in den Arm“

    Tom Clancy, Red Rabbit

    Nur so kann es funktionieren………

  61. #44 Ilias (16. Apr 2012 17:40)

    Ich kann es nur wiederholen: Weniger gegen links abgrenzen und öfter linke Argumentationen gegen den Islamofaschismus verwenden, dann wird es für den (faschistisch-stalinistischen) Gegner im Kampf gegen Rechts schwieriger. Denkt mal darüber nach.

    Das lässt sich machen:

    NIEDER MIT DEM SAUDI-ARABISCHEN IMPERIALISMUS!
    KEIN OSMANISCHES „VIERTES“ REICH!
    KAMPF DEN GEKAUFTEN HELFERSHELFERN!

  62. Wie der Preis des Gossenblattes ,so seine Macher ,so sein Inhalt.
    Bedrucktes Klopapier ist teurer

  63. #71 Stefan Cel Mare (16. Apr 2012 19:04)

    Aber auch:

    ENTEIGNET SPRINGER!
    ENTEIGNET AUGSTEIN!

    Und vor Allem:

    ENTEIGNET DUMONT!

  64. Das „linksreaktionäre Gutmenschenpack“ (Broder), das nichts so sehr haßt, wie das eigene Volk, will die Islamisierung und sieht eben in jedem, der das nicht will, einen persönlichen Feind – nicht nur bei Dumont.

    Heute früh auf N24: Live-Übertragung der Prozesseröffnung. Mehrmals wurde der Mörder Breivik von den im Studio sitzenden Moderatoren abfällig als „blond und blauäugig“ bezeichnet. Bei aller Abscheulichkeit der Taten Breiviks: haben unsere Medien jemals einen Täter aus dem islamischen Migrantenmilieu öffentlich als „schwarzhaarig und braunäugig“ bezeichnet?

    Und ein Vertreter des linken norwegischen NRK-Radios berichtete stolz davon, dass unter seinen Landsleuten Rufe nach einer wesentlich höheren Strafe als nur lebenslänglich laut geworden seien, welche Strafe das sei, wolle er hier gar nicht erwähnen…

    Gab es ähnliche Äußerungen, als im NRK vor gar nicht so langer Zeit darüber berichtet werden mußte, dass nahezu 100 v.H. aller Vergewaltigungen im Osloer Raum von somalisch-mohammedanischen Kulturbereicherern verübt werden?

    Und dann wurden Interviews mit Norwegern eingespielt, die die Sorge kundtaten, Breivik könne evtl. nach 21 Jahren schon wieder auf freiem Fuße sein. Er (der Interviewte) wolle Breivik in 21 Jahren nicht in einem Supermarkt treffen müssen. Ohne die Verabscheuenswürdigkeit der Untaten Breiviks kleinreden zu wollen: ob er sich wohl jemals Gedanken darüber gemacht hat, ob es bei gleichbleibender unkontrollierter Einwanderungspolitik der regierenden norwegischen Sozialisten in 21 Jahren überhaupt noch Supermärkte in Norwegen geben wird? Und warum sorgt sich niemand darüber, warum z.B. mohammedanische Gewalttäter in Nullkommanichts schon wieder auf freiem Fuße sind.

    Und dann immer wieder die Frage, ob denn der Rechtsstaat wirklich verpflichtet sei, einem solchen Massenmörder in einem fairen Prozess die Möglichkeit zu geben, alle seine wirren Gedanken vortragen zu dürfen?

    Die von Breivik nach Betreten des Gerichtssaales emporgereckte Faust wurde flugs als „rechtsradikaler Gruß“ bezeichnet. Merkwürdig, irgendwie habe ich noch Bilder von schwarzen Olympiaathleten in Erinnerung, die auf dem Siegertreppchen mit emporgereckter Faust für die Black Panther-Bewegung in den USA demonstrierten. Rechtsradikal? Oha! Und die Bader-Meinhofs – war nicht auch deren Erkennungsmerkmal die emporgereckte Faust? Das waren also Rechtsradikale?

    Nun gut, die Medien halten’s eben mit Pipi Langstrumpf: widdewiddewitt, ich mach mir meine Welt, so wie sie mir gefällt! Mordbestien sind blond und blauäugig – das muß einmal gesagt sein!

  65. Diese haSSerfüllten Lügen der Dumont-Drecksjounalisten sind genau die Methoden der Nazis und Bolschewisten.

    Sie hetzen die Leute gegen Andersdenkende so lange auf, bis es Tote gibt!

  66. #50 Dark Space (16. Apr 2012 17:57)
    #60 reinhard (16. Apr 2012 18:39)
    ja, der counter brummt. Fast 50.000 um diese Zeit gab es schon lange nicht mehr. Die Salafisten und die mediale Begleitung haben guten Zulauf zu PI gebracht. Schließlich kommt wohl jeder beim Thema irgendwann Islam/Islamkritik usw. zu PI. Da kann er sich dann eine Meinung bilden…..

  67. Gute Werbung führ jene,denen die Bewahrung deutscher Kultur am Herzen liegt.
    „Bild“, klärt über die Salafisten auf.Auch gut!
    Dank Bildzeitung, konnte Imam Wulff in den wohlverdienten Ruhestand geschickt werden.
    Wulff, hat vielleicht Anregungen in Katar, zur Islamisierung Deutschlands gegeben.
    Eine reine Herzensangelegenheit!
    Rumschlagen dürfen sich nun die Bürger, mit den offenbar, kriminellen Salafisten.Bürger von Pro,der Freiheit,PI,usw.,eben jene,die
    von den Dumont-Medien beleidigt werden.

    Hoffentlich bleibt „Bild“ am Ball.
    Keine Moslems mehr nach Europa!Wer will schon sagen,geschweige überprüfen können,zu welcher Denkrichtung,oder Rechtsschule diese Leute gehören.

  68. Warum meinen eigentlich Politiker – mit Ausnahme von Sarrazin, natürlich – und Mainstream-Medien, sie könnten „Islamfreundlichkeit“ „verordnen“ – so, wie früher die „Jubelparaden“ in der DDR, wo auch „dem Volk“ vorgegeben war, „was man zu meinen hatte“ (schließlich hatte „die Partei“ ja „immer recht“).

    Zwei Zitate von Émile Zola (1840-1902):

    „Die Wahrheit ist im Anmarsch und nichts wird sie aufhalten.“

    „Wenn man die Wahrheit verschließt und in den Boden vergräbt, dann wird sie nur wachsen und so viel explosive Kraft ansammeln, dass sie an dem Tag, an dem sie durchbricht, alles, was ihr im Wege steht, fortfegt.“

    http://de.wikiquote.org/wiki/%C3%89mile_Zola

  69. Wen interessiert denn, was anscheinend Uninformierte denken? Die können mich einsortieren wo sie wollen. Interessiert mich einen feuchten Pups.
    Die Wahrheit bleibt stets die Wahrheit. Hier werden einem die Augen geöffnet. Und von hier aus kann man prima seine eigene ‚Islam-Entlarvungstour‘ starten. Grüße also an alle Neuankömmlinge.
    MACHT EUCH SELBST EIN BILD….Und nicht erschrecken, die Wahrheit ist am Anfang hart. Und später wirds auch nicht besser.

  70. #81 103 (16. Apr 2012 19:23)

    Umgebracht hab’ ich auch noch keinen.
    ———————
    Ich auch nicht, aber hier tummeln sich eine Menge Massenmörder.
    🙂

  71. Ach Leute, regt euch doch nicht mehr über diese Schmierblätter auf! Wer gestern noch Adolph´s Steigbügelhalter war und heute so tut als ob der die Moral mit Löffeln gefressen hätte, der ist doch überhaupt nicht mehr für voll zu nehmen. Selbst die BILD ist dagegen die personifizierte Seriösität…

    Dumont-Blätter taugen allenfalls noch, um stinkende Fische darin einzuwickeln!

  72. #78 7berjer (16. Apr 2012 19:14)

    Ich kann auch noch einen netten Punk Song aufbieten:

    Working for the Petro Dollar

    Saw Libya as a partisan and wished I’d never been
    As I held the rope on through the scope I wish I’d never seen
    Where the air turned red as the bodies bled into a schoolboy’s dream
    But who were there could only stare into this wondrous scene

    Muslim, to war
    Muslim, head high
    Muslim, in call
    Muslim, we cry

    In Germany in the ’45, my mind was on the altar
    Thought of God the Iron Rod and thought that needed shelter
    From so much pain and men insane and eyes that got much colder
    Saw a German son with a Pali gun and a uniform much older
    (an dieser Stelle bitte ein Bild des jungen Grass in SS-Uniform einsetzen, falls vorhanden)

    Muslim, to war
    Muslim, head high
    Muslim, in call
    Muslim, we cry

    Working for the Petro Dollar (4x)

    Processions bear that human flare which mark a hero’s welcome
    For those dead and for those shed it was a big occasion
    And all green flags and Muslim mags which embroidered all the meaning
    In an oversight, forgot the fight, which never bore elation

    Muslim, to war
    Muslim, head high
    Muslim, in call
    Muslim, we cry

    Working for the Petro Dollar (5x)

    Muslim, to war
    Muslim, head high,
    Muslim, in call
    Muslim, we cry
    (repeat ‚till the end)

  73. Ich halte es da, mit der These „schlechte Propaganda ist besser als Keine“
    Wenn, durch diese rotfaschistischen Dumont Beiträge, wieder einige tausend Leute, interessiert werden, und evtl. selbst mal schauen wollen, was hier im Blog passiert, haben wir doch, die gewünschte Wirkung, trotz dem natürlich dicken Hals über die Dumont Spinner und Ihre Hetz-Propaganda Lügen.

  74. # 67 Edison

    Ein guter Beitrag !!! Darauf lohnt es sich näher einzugehen . Es wäre doch interessant im Prozeß gegen Breivik die Frage zu klären , ob die Regierenden durch eine falsche Einwanderungspolitik nicht eine erhebliche Mitschuld an dieser Tat haben . Als es gegen den sogenannten Kalifen von Köln , Metin Kaplan , zum Prozeß kam , bemängelte der verantwortliche Richter u.a. die “ laschen Kriterien bei der Zuwanderung “ . Dies war eine schallende Ohrfeige an die Vertreter von Exekutive und Legislative durch einen Vertreter der Judikative . Eine Radikalisierung – nicht nur von labilen Menschen – Kann auch aus einem Ohnmachsgefühl heraus entstehen . Wenn jemand jeden Tag über Medien und Fernsehen vermittelt bekommt , daß in diesem Land Opfer in Kategorien eingeteilt werden und gegen Täter aus bestimmten Kulturkreisen auch bei widerlichsten Gewalttaten lasche Bewährungsstrafen verhängt werden , dann staut sich irgendwann Wut an . Wenn er dann zu der Erkenntnis kommt , daß es keine Partei gibt die den Unmut gegen die Regierenden in politische Bahnen kanalisiert , können tickende Zeitbomben entstehen . Die Verantwortung der Medien könnte bei der Gelegenheit auch durchleuchtet werden . Bei dem Mörder von Toulouse fanden die systemtreuen Journalisten der gleichgeschalteten Staatsmedien sofort – im Unterschied zu Breivik – entlastende Dinge . Es war die französische Gesellschaft ,in der es an der richtigen Willkommenskultur mangelt . Erstaunliche Logik ! Wahrscheinlich sind die beiden Uwes auch zu Mördern geworden , weil der Westen dem Osten nicht genug Zuneigung entgegengebracht hat . Wenn die beiden Uwes überlebt hätten und der Verteidiger hätte eine solche Unlogik in seinem Plädoyer benutzt , die Medien hätten Zeter und Mordio geschrien .

  75. Was ich von den Schriften Breiviks weiss, ist durchaus Rationales, Islamablehnendes darin zu finden. Aber mit seinem Morden begab er sich auf diesselbe Hass & Gewaltstufe der Muslime; und das ist völlig abzulehnen. Ja unverständlich.So – entsteht niemals ein Paradigmarwechsel.
    Ich trete schon seit Jahren für eine rechtliche Lösung ein. Und das kann nur heissen, eine derart intolerante Hass&Gewaltideologie, unter dem Mäntelchen der Religion, hat im Westen nichts zu suchen.
    Meine Forderung seit Jahrzehnten, müsste die Forderung jedes Islamkenners sein, vor allem aber die-der Verfassungsjuristen! Warum schweigen diese???
    Religionsverbot, Schliessung aller Moscheen und Koranschulen. Rücknahme aller Staatsbürgerschaften von relig. Muslimen, die ja allein dem Koran/Scharia verpflichtet sind.
    Rückführung alles relig.Muslime in deren Heimat, und Europa müsste ein Haven sein für jene Muslime – die VOR dem Islam flüchten.
    Aber die grössten Helfershelfer der europ.Islamisierung sitzen in unserer Mitte.
    Eine überaus einflussreiche, grosszügig dotierte Gruppe ist der „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“!! Mit l,7 Mill. Euro ausgestattet- ja was machen die eigentlich, ausser sich selbst zu finanzieren. Ach ja:
    Da werden 5600 Personen am Telefon über ihre Zustimmung zur Migration befragt. Sonderbar, aber 80,5% hatten Migrationshintergrund, und lieferte dem Sachverständigenrat, die erwünschte Zustimmung.
    Man liefert der Regierung die erwünschten Zahlen, und zementiert seine eigene Position mit den „richtigen“ Antworten!
    Also nötig – wie ein Kropf, und verlogen dazu!
    Aber all diese Migrationsforscher, Islamwissenschaftler haben noch niemals etwas kritikwürdiges am Islam, den Muslimen gefunden!
    Ein Wunder – wäre das Gegenteil gewesen.
    Dabei gibt es ein paar „real-Integrierte“ in Deutschland.
    Es sind dies der Zentralrat der „Nichtmuslime“ in Deutschland. Aber diese erhalten keinen Cent vom staat. Mina Ahadi, die Gründerin der Nichtmuslime musste als Krankenschwester ihr Brot verdienen. Wird nie zu Talkshows eingeladen, sondern totgeschwiegen!
    Und die zweite Gruppe: Junge Musliminnen, die Brautkauf, Cousinenehe, Ehre und nachweibare Jungfräulichkeit ablehnen, und vor der Gewaltszene „Muslim. Familie“ flüchten, müssen sich verstecken, Namen ändern, unter Polizeischutz sich stellen.
    Das ist die wahre Integration, während die skandalöse „Intgegratioons“Lüge der religösen Koran/Schariaanhängern mit deutschem Pass – als „integrierte Bereicherer“ gelten. Eine Schande!
    Merkels – Moscheenlandschaftdrohung, Wulffs“
    Islamadelung sind nichts als der Verrat von innen, den kein Staat überleben kann! (Cicero)
    Danke Anschi, Danke EU-Verwaltungsmonster für eine Zukunft ohne Frieden, ohne Wohlstand für unsere Kinder und Enkel;die schon heute in Afghanistan, Pakistan, Somalia, Irak, Nordafrika sehen können, wie man unter Muslimen leben wird.
    Wir haben inzwischen 40 Mill. Muslime in Europa, allein davob 44% ungelerntes, analphabetisches zum grössten Teil muslim. „Nachzugs“Prekariat.
    19 Terroristen genügten um New York an den Rand der Unregierbarkeit zu bringen.
    Und der Terror der Koransuren sitzt in allen Köpfen.
    Und wenn „unsere“ Muslime anders wären, warum schwiegen sie dann immer so eisern zu allen islamischen Verbrechen? Wer schweigt-stimmt zu!!

  76. #5 Tours Poitiers

    Keiner wird diese politisch verwirrten, von Selbsthass zerfressenen Deutschlandabschaffer in den rot durchtränkten Redaktionsstübchen jemals wieder einstellen.

    Wetten, dass nicht?
    Du glaubst nicht, wie schnell dann diese ‚verwirrten‘ Deutschlandabschaffer ihre Meinung und Standpunkte getauscht haben und plötzlich zur Fraktion ’schon immer gewusst‘ gehören. Der Rest ist der Vergesslichkeit des deutschen Michel geschuldet. Siehe Widerstand gegen den Nationalsozialismus, SED usw. So schrecklich kann gar keine Linke sein, dass der gemeine Deutsche sagt „nie wieder“!

  77. Endlich Tacheles reden!

    Solange wir Westler so ignorant sind und solchen „Wunderlampenorientalen“ mit überkandideltem Respekt begegnen, als seien sie strahlende Götter aus einem anderen Universum, solange werde die uns auch verarschen, wie ihr Koran das bei Ungläubigen empfiehlt!

    Das Abendland scheint schon sehr müde wenn nicht gar eingeschlafen zu sein, wenn es die Gefahr der schleichenden Unterwanderung nicht bemerkt.

    Warum kommen denn so viele zu uns, wenn ihre islamischen Gottesstaaten so toll sind ?

  78. Ich denke die beste Journalistenschelte stammt von John Swinton (1829-1901), die er 1880 als Ehrengast bei einem Journalistenbankett hielt.
    Jemand spendete einen Toast auf die „unanhängige“ Presse – dies war seine Antwort:
    „Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen. Vor den Füssen des Mammon’s zu kuschen und sein Land und seine Rasse (Religion) um sein tägliches Brot zu verkaufen!
    Sie wissen es – und ich weiss es!
    Wir – sind das Werkzeug und Vasallen des reichen Mannes hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner. Die ziehen an der Schnur, und wir tanzen.
    Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unser Leben gehört anderen.
    Wir sind intellektuelle Prostituierte!

  79. #91 HKS (16. Apr 2012 20:05)

    ..und plötzlich zur Fraktion ‘schon immer gewusst’ gehören. Der Rest ist der Vergesslichkeit des deutschen Michel geschuldet. Siehe Widerstand gegen den Nationalsozialismus, SED usw.

    So ist das. Man nennt das „Mitläufer-Syndrom“. Diese Leute machen viel mehr Angst als ein Breivik oder RAF.

    Die Mitläufer, die Relativierer, oder wie man sie auch immer nennt.

  80. Dieser Massenmörder begründet seine schrecklichen Taten mit Nebensächlichkeiten wie der ca. 1000 Vergewaltigungen blonder NORWEGERINNEN in 2011 durch Moslems, den gewaltätigen Aufständen der „Krieger Allahs“ in den einschlägigen Vororten OSLOS, den Brandstiftungen, Mordanschlägen gegen Einsatzkräfte, der Ausplünderung der Sozialsysteme, den öffentlichen Auftritten der Hassprediger die zur Vernichtung der NORWEGISCHEN UREINWOHNER aufrufen und derlei Nichtigkeiten. Hätter er sich als Anhänger der S`HARIA ausgegeben und die Jugendlichen erschossen, sein Fall wäre längst zu den Akten gelegt. Was ist eigentlich aus den Fällen der Moslemassenmörder von BELGIEN und FRANKREICH geworden. Man hört ja garnichts mehr darüber!

  81. Erschreckend! P.I. hatte und hat mit Breivik NICHTS zu tun! Doch manche Hetzer behaupten es wider besseres Wissen dennoch! DAS wird dem Kampf gegen tatsächliche RechtsEXTREMISTEN schweren Schaden zufügen! Schande!

  82. Diese DuMont-Salve sieht ja schwer nach Dunkeltuten im Verzug aus. Stehen die kurz vor dem Exitus ? Auch ich habe den Eindruck, als ob bei denen das letzte Geschütz aufgefahren wird.

    # 77 Legrand

    1. Heute früh auf N24: Live-Übertragung der Prozesseröffnung. Mehrmals wurde der Mörder Breivik von den im Studio sitzenden Moderatoren abfällig als “blond und blauäugig” bezeichnet. Bei aller Abscheulichkeit der Taten Breiviks: haben unsere Medien jemals einen Täter aus dem islamischen Migrantenmilieu öffentlich als “schwarzhaarig und braunäugig” bezeichnet?

    Ja, so ist es. Jetzt fehlt nur noch die Veröffentlichung der biometrischen Maße von Breivik wie Schädellänge im Verhältnis zum Abstand der Wangenknochen, Größe und Krümmungsgrad der Nase, etc. Dann ist auch noch der letzte Schritt vollzogen zu dem Reich, in welchem bestimmte Merkmale über den Wert eines Menschen entschieden, was sich dann zB in der Höhe der Strafe bzw. Straffreiheit, Zugeständnissen von Sonderrechten usw. äußerte. Und diesbezüglich sind in Deutschland 2012 ja schon große Fortschritte erzielt worden.

  83. „Wäre ein Muslim der Mörder, wäre hier schon nach 10 Minuten der Vorhang gefallen!“ hieß es in einigen Kommentar-Bereichen der MSM zurecht.

    Traurig, aber wahr! Was wohl an der Hetzjagd auf ALLES Islamkritische bzw. auf ALLE Islamkritiker liegt! Und dass ich als Islamkritiker mich für einen Irren wie Breivik rechtfertigen oder gar schämen soll, sehe ich nicht ein! Wirklich AKTIV gegen Islamismus/Islamisierung war er nämlich NIE! Da wurde/wird etwas konstruiert!

    Ich verurteile seine Morde und hoffe auf eine harte Verurteilung dieses (wie inzwischen bekannt ist) eben gerade NICHT rechtskonservativ eingestellten bzw. lebenden wahnsinnigen kriminellen Mannes!

    Breivik lebte unchristlich (Homolobbyist), handelte antichristlich, WAR immer und IST unchristlich! 🙁

  84. Wunder von Marxloh

    14.04.2012 | 08:03 Uhr
    POL-DU: Raub
    47166 Duisburg – Bruckhausen (ots) – Zur Tatzeit wurde ein 18jähriger Geschädigter von zwei bisher unbekannten männlichen Tätern angesprochen und nach der Uhrzeit befragt. Plötzlich wurde der Geschädigte von einem der Täter von hinten festgehalten, während der andere Täter die Geldbörse des Geschädigten aus der Hosentasche entnahm. Danach flüchteten die Täter in Richtung der Diskothek „Delta Musikpark“.

    Beschreibung der Täter:

    – ca. 20 Jahre alt – ca. 183 cm groß – schlanke Statur – kurze,
    schwarze Haare – 3 – Tage – Bart – Bekleidet mit Adidas Jogginghose
    mit roten Seitenstreifen und dunkler Jacke

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50510/2234261/pol-du-raub

    Bei den Polizeimeldungen aus Duisburg fällt auf, dass schon seit längerer Zeit kein „südländisches Aussehen“ mehr genannt wird. Entweder sind alle „Südländer“ im kriminellen Bereich über Nacht weggezogen (was unwahrscheinlich ist) oder die Polizei hat Anweisung, nur noch von „schwarzen Haaren“ etc. als Merkmal zu schreiben.

    Weiß jemand näheres auch von anderen Städten?

  85. Wenn Medien ein katastrophales Leid zu ihren Gunsten instrumentalisieren, dann sind sie ganz einfach , Verbrecher!
    Was hier geschah war eine sich anbahnende Katastrophe, die niemand sehen wollte und die es nicht geben darf in den Köpfen der gutmenschlichen Menschen.

    Macht einfach mal die Augen auf ihr bunten Politiker!

  86. Fluch der Karibik:

    Norrington:

    Sie sind ohne Zweifel der schlechteste Pirat
    von dem ich je gehört habe.

    Jack Sparrow:

    Aber. . . Ihr habt von mir gehört.

    Und genau das ist der Punkt, danke Dumont!!

    Und eins noch an die Herrn Qualitätshetzer: Diffamiert, hetzt, beleidigt,verleumdet weiter und weiter, dadurch werden wir nur stärker und bessser, PI ist das beste Beispiel!!!!

  87. Was soll die Aufregung, so funktioniert nun mal Propaganda. Das Dumme daran ist nur, das jeder der PI anklickt, sich davon überzeugen kann, dass es nur eine Propaganda-Lüge war.
    Wenn nur ein kleiner Prozentsatz der „Sensations-Klicker“ bleibt ist doch schon viel gewonnen. Ich bin durch solche Hetze zu PI gekommen und geblieben. 🙂

  88. #95 Wilhelmine (16. Apr 2012 20:28)

    Gute Nachrichten!

    Günter GraSS mit Herzproblemen in Klinik eingeliefert:

    Trotz Ihrer ständigen Hetzattacken gegen andere Menschen hätte ich Ihnen eigentlich ein Minimum an Stil zugetraut.

  89. #89 pellworm

    Metin Kaplan, zum Prozeß kam , bemängelte der verantwortliche Richter u.a. die ”laschen Kriterien bei der Zuwanderung”.

    Diese ‚laschen Kriterien‘ sind politisch genau so gewollt, mit voller Absicht und zum Nachteile Deutschlands. Wären sie nicht gewollt und/oder wollte man Nachteile für Deutschland vermeiden, gäbe es sie in dieser Form nicht. Insofern handelt es sich bei unseren Politikern und den zuständigen Behörden um Staatskriminalität zum Nachteil der eigenen Volkes!

  90. Diese Drecksjournaille speit Gift & Galle, aber zur reinen Ursachenforschung sind diese Schreiberlinge & Slomkas nicht in der Lage. Dabei liegt eine wesentliche Ursache in solchen Taten wie bei Breivik in der verhängnisvollen Totschweigemanier dieser Presse, wo Ursache und Wirkung vertauscht, Gefahren verharmlost und geleugnet und überhaupt keine Diskussionskultur mehr stattfindet. Das erzeugt eine unheimliche Wut, und ich fürchte, Breivik wird nicht der letzte sein! Die größte Mehrheit der Deutschen verurteilt kein Multikulti mit integrationswilligen und friedlichen Migranten, egal woher sie kommen! Aber aggresive Muslime erzeugen ein Klima der Angst, der Hoffnungslosigkeit und Verbitterung gegenüber den politischen Entscheidern und der Medien, die dieses Problem kategorisch ausblenden.Dann gibt es noch die zwei-Klassen-Justiz, die eine Herabwürdigung jeden anständigen Bürgers ist.Vor dem Gesetz sind eben nicht alle gleich, Muslime haben einen Verbrechensrabatt, der ohnegleichen ist, davon zeugen unzählige Schandurteile der deutschen (und europäischen) Justiz! Das kreiert, und da muß man nicht erst S. Freud behelligen, einen inneren Widerstand gegen alles, was das Establishment trägt. Letzten Endes ist es eine Diskriminierung des gesunden Menschenverstandes und der deutschen Bevölkerung in allerschärfster Form! Der Islam ist eine bedrohliche, aggressive und höchst menschenfeindliche Ideologie
    in bezug auf alle Ungläubigen (und das sind wir nun mal alle!).

  91. @TheNormalbuerger
    Jetzt mal nicht übertreiben! Auf Wilhelmine lasse ich nichts kommen… (zum Thema Grass, dem Wilhelmine mit Sicherheit nicht den Tod wünscht und ich ihm auch nicht, ist ansonsten alles gesagt und sein Israel-Bashing zu genüge kritisiert worden)

  92. Da gibt es nur eins: Anzeigen, anzeigen und nochmals anzeigen. Und vor allem: Boykottieren!!!

  93. #87 Stefan Cel Mare (16. Apr 2012 19:44)
    #78 7berjer (16. Apr 2012 19:14)

    Ich kann auch noch einen netten Punk Song aufbieten
    ……………………………………………………………………………………………..

    Nett 🙂

    Kannte ich gar nicht. Von welcher Punk- Combo stammt das denn ?
    Ich kenne nicht viele mit „solchen“ Texten, außer „Rock the Casbah“ von The Clash.

  94. @ #91 HKS
    @ #94 103

    Dafür gibt es doch zum Glück Nürnberg 2.0

    Diesmal werden die Fakten gegen die Verbrecher vorher gesammelt. Nicht, wie beim ersten Versuch 1945.

  95. #107 Mag (16. Apr 2012 20:57)

    @TheNormalbuerger
    Jetzt mal nicht übertreiben! Auf Wilhelmine lasse ich nichts kommen…

    Ich bin derjenige mit den Übertreibungen? Sie sind wohl nicht oft auf PI?

    Was das Thema „Grass“ betrifft: Ich habe mir Gedicht und Meinung dazu gespart. So wichtig ist dieser Mann nicht für mich.

  96. „Linke Lumpen, Drecksjournaille, Gossenjournalismus“….PI bzw. kewil zeigt mal wieder, dass die Vorwürfe von Extremismus völlig unbegründet sind und man sich lediglich einer dezenten Ausdrucksweise zur Hervorhebung bestehender Problemlagen bedient. Irgendwie kann man nach kurzer Zeit schon an der Überschrift sehen, wer den Artikel geschrieben hat. Henryk Broder war´s nicht.

  97. Die Dumont Presse brauchte sich doch gar nicht umzustellen, sie waren im Dritten Reich gegen das Bürgertum in D und heute sind sie das immer noch. Die Sozialisten sitzen immer noch in den Redaktionen und schreiben von Artikeln von damals einfach ab oder aus dem Stürmer…

    Im 3. Reich warens die Juden, heute sind die Juden von damals die Islamkritiker von heute…

  98. #113 Tours Poitiers (16. Apr 2012 21:21)

    Mensch Kollege, was soll sowas, scheiss‘ doch auf solche unsäglich dummen denunziatorischen Sachen wie Nürnberg 2.0. Wen interessiert so einen Dreck, hm?

  99. aha, die dumont presse ischt mal wieder verhaltensauffällig geworden.

    viel schlimmer ist, dass die presse diesem terroristen eine bühne bietet, wo er dann seine botschaft verbreiten kann.
    sie tanzen genau nach seiner pfeife und merken oder wollen es nicht einmal bemerken.

    ps, dieses trauerspiel hat sich in den letzten jahren immer und immer wiederholt.

  100. Ich behaupte, es gibt nicht einen einzigen integrierten Moslem in Deutschland…

    2 Vorkommnisse von letzter Woche:

    Nachbar über mir, Türke. Sohn fährt auf dem Parkhof mit seinem BMW Cabrio rückwärts und knallt gegen 2 Blumentöpfe und verbeult sich das Auto. Die Blumentöpfe stehen dort seit 5 Jahren. Vater kommt zu uns und will 500 EUR für die Beulen die sein Sohn sich reingefahren hat. Ich soll zahlen, weil der Türlentölpel nicht Autofahren kann. Vater sagt, Tochter hat sich ihren Mini auch an den Töpfen kaputt gefahren. Scheinbar können diese Türkentölpel alle nicht Autofahren. Er verlangt, Blumentöpfe müssen dort weg. 🙂

    Meine Schwester wartet an der U-Bahn am Lift und will runterfahren, ein Mann will auch mit. Kommt ein Türke im Rollstuhl, geschoben von einem weiteren Türken. Höflich wie sie sind, lassen sie dem Türken im Rollstuhl den Vortritt. als die beiden Türken drin sind, stellt sich der Türke quer in die Türe und sagt, da können sie nicht mit fahren. Obwohl da Platz für 8 Mann ist…. 🙂

    Da gibts in Zukunft 2 höfliche Deutsche weniger und 2 die gegen den Zuzug von Türken sind mehr…

  101. Wenn auch nur ein einziger der „Journalisten“ der Dumont-Presse in der Lage wäre auch nur ein einziges Argument der Islamkritiker zu widerlegen, dann könnte man sie ja vielleicht noch halbwegs ernst nehmen.
    So aber spielen die „Genossen“ nur den Mann und niemals den Ball.
    Dabei sollte doch jeder Schreiberling in den linken Redaktionen in der Lage sein den Koran zu lesen und auch die Zusammenhänge zu verstehen. Das wäre doch das Mindeste was man von der selbsternannten intellektuellen Avantgarde Deutschlands doch erwarten könnte.
    Jedem auch nur ansatzweise der Textanalyse mächtige Zeitgenosse wird wohl kaum leugnen können, dass es in der gesamten islamischen Welt mehr oder weniger stark ausgeprägte Parallelen mit den theoretischen Vorgaben des Korans gibt.
    Allenthalben sind in den real existierenden islamischen Staaten sind himmelschreiende Diskriminierungen von Nicht-Muslimen an der Tagesordnung. Tendenz steigend!!! Und all das, schön Koran konform.

  102. #116 TheNormalbuerger (16. Apr 2012 21:25)

    Es ist schon richtig, was Mag schreibt .
    Ich sehe das genauso !
    Ihr Berliner habt doch alle ein Ding am Wirsing…..

    Ich schließe mich Mag an und wünsche Herrn Grass auch baldige Genesung und ein langes Leben .

  103. #123 Frankoberta (16. Apr 2012 21:55)

    Normalbuerger hätte es als Ironie verstanden und für den war ja auch der Kommentar .

    …habe einen festen Stand, keine Bange . :mrgreen:

  104. @ #124 Sebastian (16. Apr 2012 21:59)

    Alle Befürworter der Wiedervereinigung sind für Günter Grass unverständlich nationalistisch, denn bei ihm löst sie Fluchtgedanken aus: „Will lieber Zigeuner als Deutscher sein. Oder anders entschlossen: vor die Wahl gestellt, Deutscher oder Pole sein zu wollen, zu müssen, hieße mein dritter Weg: Zigeuner, staatenlos, europäisch sein.“

    http://www.merkur-online.de/nachrichten/kultur/leiden-ostanschluss-89523.html

  105. #122 Sebastian (16. Apr 2012 21:40)

    Wer ist dir denn heute so rabiat ins Gemüt gefahren?

    Es ist schon richtig, was Mag schreibt .

    Zum Thema Wilhelmine oder Grass?

  106. #126 TheNormalbuerger (16. Apr 2012 22:03)

    Na sag mal, jetzt fängst Du auch noch an .

    ICH MEINTE ES DOCH IRONISCH ! 🙁

    Du hast natürlich recht ! 😀

    #125 Frankoberta (16. Apr 2012 22:03)

    Keine Bange, Grass war und ist mir egal .

  107. Ich erwarte nichts Gutes aus dieser heruntergekommenen Schuldenrekord-Stadt, welche dank Ihrer zahlreichen Geldsauger ohne die milden Gaben der südlichen Bundesländer schon längst pleite wäre.

    Die Absicht ist klar.
    Diffamierung von PI und anderen Islamkritikern beschäftigt den Leser und er fragt nicht mehr nach den aktuellen salafistischen Umtrieben und den Hintermännern des französischen Kindermordes.

    Ist doch wirklich sehr schnell Ruhe eingekehrt. Zur Zeit geht diese Taktik noch auf. Die Zeiten werden sich aber zwangsläufig ändern. Dann funktioniert die Taktik nicht mehr, weil einer Mehrheit die Angst im Nacken sitzt, dann ist es zu spät. Verlierer sind dann alle.

    Auch wenn es nichts mehr nützt, die alten Islamkritiker können dann vor ihrem Abschied wenigstens ihren Kindern und Enkelkindern sagen, dass sie ja versucht hätten, einen kleinen Beitrag zu leisten, die leider eingetretene Katastrophe zu verhindern.

    Es ist sinnlos sich über die schlecht bezahlten Zeilenproduzenten zu erregen. Sie haben nichts Produktives gelernt.

  108. @ #127 Sebastian (16. Apr 2012 22:11)
    @ Normalbuerger

    Wollt wohl Pessimismus und Stänkereien?
    Glaubt und tut, was ihr wollt, aber bringt hier keine schlechte Stimmung auf.

  109. @TheNormalbuerger
    Doch doch, bin SEHR oft hier! 🙂 Und deswegen weiss ich von Ihnen eigentlich, dass gegen Gegner von P.I. und nicht gegen Gleichgesinnte wie Wilhelmine vom Leder gezogen wird. 🙁 Aber lassen wir’s gut sein…

    @Frankoberta
    Ach was, stänkert doch keiner! Lass‘ Sebastian doch ruhig so tun, als sei das Ironie gewesen! 😉 *g*

    Zurück zum Thema:
    Habe mich derweil mal auf anderen Blogs umgeschaut und siehe da, DORT wird zensiert (jede islamkritisch angehauchte Ansicht gelöscht), während hier auch etliche Linke und Islam-Versteher zu Wort kommen (weil P. I. im Gegensatz zu denen viel von Meinungsfreiheit und -vielfalt hält!). DAS sollte DEN Journalisten, die in diesem P.I.-Beitrag zurecht hart kritisiert werden, zu denken geben!

  110. #133 Frankoberta (16. Apr 2012 22:25)

    Glaubt und tut, was ihr wollt, …

    Mache ich. Zum Beispiel erhebe ich Einspruch, wenn mir Taktlosigkeit in Reinform auffällt.

  111. #121 160 Mrd

    …stellt sich der Türke quer in die Türe und sagt, da können sie nicht mit fahren.

    Und deine Schwester und der andere Herr haben sich das gefallen lassen? Falls ja, haben wir anders herum wieder zwei Türken mehr, die davon ausgehen, dass die Kartoffeln ’spuren‘. Ich glaube, so funktioniert das nicht! Hier hilft nur noch sofort und unmissverständlich klare Kante zeigen.

  112. Ich hatte es in einem anderen Thread schon mal geschrieben:
    Das Erstarken (insbesondere im europäischen Ausland) echt (!) konservativer (in linken Medien als „rechts“ verunglimpfter) Parteien hat doch nichts mit einem angeblichen „Rechtsruck“ der Bevölkerung zu tun!
    Es ist vielmehr ausschließlich dem Versagen der etablierten Parteien zuzuschreiben, dass sie sich der Sorge der Bevölkerung über eine Zunahme des totalitären Islams anzunehmen und gegen eben diese Islamisierung/Einwanderung von moslemischen Wirtschaftsflüchtlingen und dem stets nachfolgen Familiennachzug vorzugehen.

    Ledigliche Lippenbekenntnisse von Politikern/-innen, denen keine Taten folgen (siehe Sarkozy), verstärken diesen Trend weiter.

  113. #114 7berjer (16. Apr 2012 21:07)

    Von den Skids. Im Original beschäftigt sich der Song mit Vietnam und den Amis (war Mitte der 70er auch ein Thema). Ich habe den Text minimal an die heutige Zeit angepasst.

    Damals Vietnam – heute Libyen.
    Damals US Dollar – heute Petro Dollar.
    Damals Yankees – heute Muslims.

    http://www.youtube.com/watch?v=9gCXAWCXoNU

  114. @ kewil
    Meine Anmerkung zum Beitragstitel:
    Dumont-Drecksjournaille ist eigentlich ein Beispiel für Tautologie (inhaltliche Wiederholung), denn der Name DuMont steht für konzernweiten Drecksjournalismus!
    Ich gebe aber gerne zu, dass das ständige Nennen der beiden Bezeichnungen im direkten Zusammenhang auch unbedarfte oder gelegentliche PI-Leser über diesen ‚Leuchtturm‘ deutscher Zeitungshäuser aufklärt. Bezeichnenderweise ist dieser Zeitungskonzern immer mit an vorderster Medienfront, wenn die politischen Herren sozialistisch sind – entweder national oder international.

  115. #138 Stefan Cel Mare (16. Apr 2012 23:09)
    #114 7berjer (16. Apr 2012 21:07)

    Von den Skids. Im Original beschäftigt sich der Song mit Vietnam und den Amis (war Mitte der 70er auch ein Thema). Ich habe den Text minimal an die heutige Zeit angepasst.
    ………………………………………………………………………………………………

    Merci bine, passt gut. Ich dachte das wäre der Wortlaut im Original.

    Ist zwar kein Punk, aber stammt aus der Zeit und befasst sich auch mit einer Begebenheit aus der Zeit.

    Otis And Marlena

    by Joni Mitchell

    Marlena under Foster Grants
    She’s undercover from the dawns advance
    That girl is travel drained
    And the neon mercury vapor stained
    Miami sky
    It’s red as meat
    It’s a cheap pink rose
    Otis in the driver’s seat
    Watches the street lights fade away
    On louvered blocks in green sea air
    In fluorescent fossil yards
    Slippers are shuffling into folding chairs
    Freckled hands are shuffling cards

    They’ve come for sun and fun
    While Muslims stick up Washington *………

    http://www.youtube.com/watch?v=cT2SWzxgeHo&feature=related

    http://jonimitchell.com/music/song.cfm?id=170

  116. #138 Stefan Cel Mare (16. Apr 2012 23:09)
    #114 7berjer (16. Apr 2012 21:07)

    Krieg und Terror sind ein immer wiederkehrendes Motiv in den Skids-Songs – was auch damit zusammenhängt, dass der beste Freund Richard Jobsons, als Auslandskorrespondent in Belfast tätig, von einer IRA-Bombe getötet wurde. Auch die blitzartig reagierende Anti-Terror-Eingreiftruppe – die „Saints“ – konnte daran nichts mehr ändern.

    Von diesem Ereignis handelt ihr bekanntester Song:

    http://www.youtube.com/watch?v=P_YN0OgyKO0

  117. Ja, wer austeilt muss auch einstecken können. Vielleicht haben wir auf PI mehr Besucher als die BZ, da kriegen die natürlich einen Wutanfall – so mit Hyperventilieren und so. Das gehört bei grenzdebielen Journalisten einfach dazu. Es gibt ja auch immer eine Rückrunde. Freue mich schon drauf!

  118. #140 Stefan Cel Mare (16. Apr 2012 23:43)

    Krieg und Terror sind ein immer wiederkehrendes Motiv in den Skids-Songs….
    ———————————————————–

    „The Saints Are Coming“
    Ist ein Klasse Stück, so was wie ein Klassiker. Apropos, die Skids fand ich auch immer besser als zB. U2. Es ist auch erstaunlich wie viele gute Bands das „kleine“ Schottland hervorgebracht hat.

  119. 67.000 Besucher heute?! Hab ich was verpasst? 🙂
    Hey, was die Giftpilze von der Dumontpresse schreiben, braucht uns doch gar nicht jucken. Da bleiben wir ganz ruhig und sagen „Danke für die Werbung. Schaut’s ab und zu hier vorbei. Vielleicht könnt ihr noch was lernen.“

  120. # 136

    meine Schwester ist 77 Jahre jung und der andere Mann war auch nicht jünger. Ich zeige schon lange klare Kante. Bei mir steigt jeder Immigrant vom Rad der auf dem Gehsteig fährt. Ich halte auch nicht mehr an um einen Immigranten/in aus einer Parkbucht fahren zu lassen. Und ich weiche auch nicht aus, wenn mir Immigranten/innen entgegen kommen. Kinderwagen in Bus? Ich fasse den nicht an, da muss die schon ihren Mann aus der Teestube mitnehmen… 🙂 das kommt auch als Ansage von mir!!

    Und ich lasse auch niemals einer Immigrantin den Vortritt. Deren Unhöflichkeit und Penetranz hat auf mich abgefärbt.

  121. Ideologische Organe wie „Dumont“ ertragen nicht, dass sie von der Realität eingeholt werden – deshalb wird ihre Propaganda immer schlechter, weil immer durchschaubarer.

    Der schlimmste Feind dieser „Linken“ ist wirklich die Realität.

    Ihre Ikone Marx zum Beispiel hat an Verhältnissen seiner Zeit auch viel richtige Kritik geübt.
    Er hätte wohl an Herrn Pol Pot die gleiche Kritik geübt, wie jeder andere vernünftig denkende Mensch.

    Genau so wird jeder vernünftige Islamkritiker oder bürgerlich Konservative und mit Sicherheit jeder Freund der Botschaft Jesu den Herrn Breivik verurteilen – auch wenn er seine Morde unter das Dach der Islamkritik gestellt hat und dabei symbolisch mit irgendeiner Kreuzzügler-Scheisse hantiert.

  122. #139 7berjer (16. Apr 2012 23:35)

    Hawkwind sind zwar keine Punks – aber deren geistige Väter; sie erlauben uns in “Assassins of Allah” einen Blick auf Allahs Mörderbande. Und die Erkenntnis, dass der Beruf des gedungenen Auftragsmörders ein Produkt des Islam ist:

    Hashish-hashin Hashish-hashin
    Hashish-hashin Hashish-hashin
    Hashish-hashin Hashish-hashin
    Hashishin

    Black-September Black-September
    Black-September Black-September
    Black-September Black-September
    Black-September

    Death unto all infidels, in oil
    Guide us o thou genie of the smoke
    Lead us to a thousand and one nights
    In the perfumed gardens of delight

    Petro-dollar Petro-dollar
    Petrol-D’allah Petrol-D’allah
    Petro-dollar Petro-dollar
    Petro-dollar

    It is written in the soul of the desert
    It is written in the signs in the stars
    It is written in the sands of the hour-glass
    It is written

    It is written in the eye of the falcon
    It is written in the shade of the scorpion
    It is written in the wealth of the sun
    It is written

    It is written that man’s truth is a mirage
    It is written that death is an oasis
    It is written for all unbelievers
    It is written

    Hier die Langfassung der “Assassins of Allah” von Hawkwind:

    http://www.youtube.com/watch?v=WgpoyLoekv8&feature=related

  123. #149 Selberdenker

    Breivik hat keine Islam“kritik“ geübt. Er hat den Dschihad ganz radikal und absolut abgelehnt. Es ist doch krank, wenn man an dem Einbrecher, der gerade die eigene Wohnung plündert „Kritik“ verübt.
    Der Dschihad ist der FEIND.
    Er war also ein FEIND des Dschihads und er hat sich an den Kampf der Kreuzzügler erinnert. Das ist soweit alles andere als ein Alleinstellungsmerkmal, hat viele Parallelen mit den Ansichten des Essayisten Fjordman, mit vielem, was hier so geschrieben wird.

    Was ist daran jetzt verkehrt?

    Meinen Sie im Ernst, er sei ein Mörder gewesen und hat sich dann nach einem Grund umgesehen, aus dem er morden konnte und DANN die Massenflut der Mohammedaner entdeckt???

  124. #137 Holzer

    „Das Erstarken (insbesondere im europäischen Ausland) echt (!) konservativer (in linken Medien als “rechts” verunglimpfter) Parteien hat doch nichts mit einem angeblichen “Rechtsruck” der Bevölkerung zu tun!“

    Au weiah! Da wollen wir also den Adler der Demokratie mit einem dicken Leib und mit einem linken Flügel in die Luft steigen lassen.
    Na, mal sehen, ob er das hinbekommt.
    (Psssssth: ich bin rechts, eigentlich schon als Jugendlicher, hoffentlich chociert Sie das nicht, daß hier ein Natzieh auf PI schreibt?)
    Konservativ bin ich überhaupt nicht: Was soll man vom Multikulturalismus, dem EURO und der EU denn bewahren (conservare)?
    Weg damit und dann wieder einen eigenen deutschen Staat, Demokratie und Freiheit.

  125. War Dumont nicht einer von den Verlägen,wo ihre Journalisten von genau den Leuten,wovor PI,Pro,DF,usw. warnen bedroht wurden?

    Die Idioten schiessen sich mit sowas doch nur ins eigene Knie.

  126. Diese widerliche Verleumderei ist einfach nur abstoßend. Offenbar sind der Journaille die Argumente ausgegangen und Rufmord ist nun das letzte verbliebene Mittel.

  127. Es ist schon erstaunlich, dass Dumont nach Drohungen der Salafisten gegen Journalisten unbeirrt weiter macht wie früher.

    Die Linken sind offensichtlich unbelehrbar.

    In den Zeiten des großen stalinistischen Terrors schrieen Kommunisten vor eigener Erschießung „Es lebe Stalin!“

    So werden auch die Linken mit Schlinge um den Hals unter dem Baukran stehend schreien: „Es lebe Multikulturalismus!“

    PS Warum um Gottes Willen zählt Dumont Burschenschaften zu “Neuen Rechten”?
    Die meisten Burschenschaften sind mehr als 100 Jahre alt.
    Und früher waren sie viel konservativer als heute.

    Bei Dumont kommt man aus Staunen nicht heraus.

  128. Jetzt habe ich diesen ganzen Blog mitten in der Nacht noch einmal nachglesen und komme zu dem Schluss, dass die meisten Kommentatoren die Sache, um die es hier geht ganz gut beurteilt und sich auch überwiegend unmisssverständlich geäussert haben.
    Ich möchte dieses Mal dem nichts hinzufügen. Nur soviel an alle, die heute neu in diese Seite geschaut haben:
    In den auf PI veröffentlichten Artikeln wird über Wahrheiten berichtet, die andere Presse-und TV-Organe verschweigen oder sinnentstellt
    betrachten. Und die Kommentatoren sind fast alle aufrechte Menschen; mir scheint, mehr Männer als Frauen, die sich bemühen das sinkende Schiff DEUTSCHLAND durch kräftiges Schöpfen noch über Wasser zu halten bis ein neuer Kapitän gewählt ist, der auch gewillt ist, das Schiff zu retten. Wie der sichere Hafen aussehen wird, wissen wir alle derzeit nicht, aber im Vertrauen auf unseren Gott und seinen Sohn Jesus Christus werden wir einen sicheren Hafen erreichen und Deutschland wieder mit allem Versorgen können, was es braucht.
    Man möge mir glauben, in meiner Familie gibt es Schiffsausrüster mit einschlägigen Erfahrungen.
    Glück auf, sagten die Bergmänner, wenn sie eingefahren sind und brachtn damit zum Ausdruck, das es Ende der Schicht immer ein
    zurückkommen an die Erdoberfläche gibt, wo die Frau auf ihn wartet und seine Kinder ihn verehren:
    GLÜCK AUF! GLÜCK AUF! DEUTSCHLAND!!

  129. Nur ein Wort noch, ich kann nicht anders:
    6000 Südtiroler demonstrieren „Los von Rom“,
    + Ohne Rom in die Zukunft!

    muß für Deutschland heißen:

    OHNE ISLAM IN DIE ZUKUNFT

  130. #133 Frankoberta (16. Apr 2012 22:25)
    @ #127 Sebastian (16. Apr 2012 22:11)
    @ Normalbuerger

    Wollt wohl Pessimismus und Stänkereien?
    Glaubt und tut, was ihr wollt, aber bringt hier keine schlechte Stimmung auf.
    _______________________________________________

    Stop !
    Wenn jemand es als gute Nachricht bezeichnet,daß eine Person mit Herzproblemen ins Krankenhaus kommt, wird man das wohl kritisieren dürfen !?

    Mach es wie Mag, entspann Dich und nimm´s mit Humor.

  131. @ #158 Sebastian (17. Apr 2012 06:45)

    Sie haben keinen Humor und durch Takt sind
    Sie mir hier bisher nicht aufgefallen.
    Sie sind wie ein Linker, den Linken geht es immer gleich ums Ganze. Merkwürdigerweise halten sich die meisten Linken für besonders humorfähig, so wie Sie sich dafür halten. Sie Sebastian sind allerdings frei von Humor oder Witz.Schönen Tag noch.

  132. # Sebastian

    # TheNormalbuerger

    Man sollte auch auf PI ein gewisses Niveau wahren . Sich über die Tatsache zu freuen , daß Herr Grass sich in ein Krankenhaus begeben muß , sind weit unter der Gürtellinie . Unsere schwäbische Hausfrau “ Wilhelmine “ fällt leider des öfteren durch solche Tiefschläge auf , die Munition für unsere Gegner sind .

  133. @ Frankoberta. Ich schrieb nicht von meinem Humor, sondern von Deinem! Das ich, nach Deiner Ansicht, ein linker humorloser Mensch bin, finde ich wiederum amüsant . Aber bitte, dann ist es halt so, ich kann damit leben . :mrgreen:

  134. ICH KANN DAS GAR NICHT OFT GENUG WIEDERHOLEN:

    #104 meinereiner (17. Apr 2012 07:13)

    „….So haben wir eine katholische und eine evangelische (nicht evangelikale!) Kirche, die offensichtlich nicht mehr weiß, was sie eigentlich noch vertreten soll.“
    (Zu dem unsäglichen „Wort-zum-Sonntag-Priester“)

    Ich möchte dazufügen: Ebenso die Politik, Medien, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften etc.

    Die wissen schon, was sie vertreten sollen:

    Hauptsache gegen die eigenen Leute! Hauptsache gegen die Deutschen!

    Das ist heute in: Ausverkauf Deutschlands und des Abendlandes, Verachtung der eigenen Leute, der eigenen Leistung etc., damit die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden – und keiner wehrt sich!

    Der Grund:
    Durch den wildentschlossen gepflegten UNBEDINGTEN-SCHULD-WAHN der Deutschen o.g. Kasten

    (gestern wieder gesehen unter news.de, sinn gemäß: Brevik holte zum Hitlergruß aus!)

    Dabei hat er die Faust geballt und den Arm gehoben!!!!) Typisch!

    (Deswegen auch die Mär der angeblichen Verachtung der Muslime in Deutschland! Dabei war es immer umgekehrt!Was viele tatsächlich glauben..)

    der Deutschen jeglichen Willen zum Zusammentun und sich zu wehren abgeschafft wurde!!!!!!!!!

    Das ist durchgängige Praxis. Die Reichen werden geschützt, die anderen Länder, „Religionen“ werden geschützt etc. und die Kriminellen – nicht die Opfer – werden geschützt. Auch schön zu erleben wieder mit den armen somalischen Piraten, denen in Deutschland der „Prozess“ gemacht wird. Die jetzt schon teilweise entlassen wurden und in betreuten Wohnungen und der Unterstützung der ALLGEMEINHEIT FREI IN HH LEBEN DÜRFEN! Hat sich wohl vorher niemand denken können….

    Dann wundern die sich, dass es solche Menschen, wie den Brevik gibt, denen der Kragen platzt und die sich aus „Notwehr“ (o.Ton Brevik) heraus, fast 70 unschuldige Menschen morden.
    Und um die beliebte Umkehrung weiter durchzuziehen: den „Islamophoben“ die Schuld in die Schuhe zu schieben!

  135. #163 wohlergehenfuerdiegesamtewelt

    „Dann wundern die sich, dass es solche Menschen, wie den Brevik gibt, denen der Kragen platzt und die sich aus “Notwehr” (o.Ton Brevik) heraus, fast 70 unschuldige Menschen morden.“

    Das Szenario in ganz Europa hat Breivik, wie viele andere auch – z.B. der brilliante Netz-Essayist Fjordman oder die Betrachtungen hier auf PI oder jene auf der Seite von „Sezession.de“ – weitgehend richtig beschrieben.

  136. Die Berliner Zeitung ist ja geil! Selten so gelacht. Kann es sein, dass dies der unmittelbare Nachfolger von „Neues Deutschland“ ist?

  137. PS:
    So macht man aus relativ gesunden Menschen, AGGRESSIVE und VERRÜCKTE!

    Wie das immer größer werdende Heer von (landläufig genannte, gibt noch weitere)

    Borderline Persönlichkeitsstörungen und Narzistische Persönlichkeitsstörungen!

    Im übrigen: Wie Hitler einer war! Die projezieren/verschieben IHRE Schuld auf andere, um IHRE SCHULD und AGGRESSION bei den anderen zu verteufeln und zu jagen und sogar zu vernichten!!!Oder der Islam es macht!!!

  138. #124 Frankoberta (16. Apr 2012 21:55)

    1989: Grass war gegen die Wiedervereinigung.

    Vermutlich hatte er als ehemliger Waffen-SS Soldat Angst vor den Profi Antifaschisten der DDR. Nicht vergessen. In der DDR gab es nur Anti Faschisten! 😉

    Zu Grass Herzproblemen: So leicht lassen wir ihn jetzt aber nicht abtreten. Das wäre ja jetzt noch schöner. Ein Abgang den man hinterher noch damit erklärt, dass die pösen PI Kommentare ihn ins Grab gebracht haben.

    Lieber Günter: Wer austeilt, der sollte auch einstecken können. Sonst hätten Sie sich Ihr Schwachsinns Gedicht gleich sparen können. Ausserdem braucht Deutschland jede Witzfigur die es hat! Bleib uns noch möglichst lange und gesund erhalten! (Und ich meine das Ernst. So viel Christentum muss auch für mich sein!)

  139. #162 Sebastian

    „Das ich, nach Deiner Ansicht, ein linker humorloser Mensch bin, finde ich wiederum amüsant.“

    Genosse Sebastian, vielleicht weißt Du es schon, daß ich Dich sympathisch finde?
    Deinen Humor mag ich sehr, und ich bin froh, daß es wenigstens bei uns Genossen nicht so trübsinnig zugeht.
    Ich wünsche Günter Grass, daß er auf seine alten Tage nicht von schweren körperlichen Schmerzen heimgesucht wird, daß er in seinem Dorf in Schleswig-Holstein morgens ohne derartige Beschwerden seinen Kaffee und seine Semmeln einverleiben kann.

  140. #164 abendlaender11 (17. Apr 2012 09:01)
    ….
    Das Szenario in ganz Europa hat Breivik, wie viele andere auch – z.B. der brilliante Netz-Essayist Fjordman oder die Betrachtungen hier auf PI oder jene auf der Seite von “Sezession.de” – weitgehend richtig beschrieben.

    Danke für den tip! Werd ich mir anschauen.

  141. #164 abendlaender11 (17. Apr 2012 09:01)

    “Dann wundern die sich, dass es solche Menschen, wie den Brevik gibt, denen der Kragen platzt und die sich aus “Notwehr” (o.Ton Brevik) heraus, fast 70 unschuldige Menschen morden.”

    Ich denke ich weiss worauf Du hinaus willst, aber wie vermutlich, wie viele Andere auch, versuche ich das zu verstehen. Und ich kann es nicht. Ich meine nicht, dass ich da nicht auch manchmal denke, wie es wohl wäre, wenn sich ein christlicher Attentäter in einer Moschee zum explodieren bringen würde, aber wie muss man drauf sein um auf eine Logik zu kommen, die Kinder der von Ihm Beschuldigten zu töten? Die Kinder? Wenn er ein Attentat (ohne das jetzt als einen guten Weg zu benennen) auf die Abeorgneten verübt hätte…ja ja…aufgestaute Wut auf deren Politik. Aber auf Kinder?

    Und wir sind hier keine Messer und Waffentragende Moslems die bei einem versehentlichen Blick mit „was guckst Du“ auf uns vollkommen Unbekannte losgehen. Und wenn dann doch (;-) ) doch nicht auf Kinder.

    Nee nee…Ich weiss was Du meinst, aber ich kann bei Brevik einfach nicht folgen.

  142. @ #161 pellworm (17. Apr 2012 07:49)

    War zu erwarten, jetzt kommt noch der Homosexuellen Lobbyist aus dem Loch gekrochen.

  143. #148 hundertsechzigmilliarden (17. Apr 2012 00:39) # 136

    ….Und ich lasse auch niemals einer Immigrantin den Vortritt. Deren Unhöflichkeit und Penetranz hat auf mich abgefärbt.

    Richtig! Genau so funktioniert das!
    Durch die Verdrehung der o.g. Kasten und im wahrsten Sinne des Wortes = „Auf-Teufel-komm-raus“ Heiligsprechung der aggressiven Muslime bringt Fremdenfeindlichkeit und Hass hervor

  144. @ #161 pellworm (17. Apr 2012 07:49)

    Dieses Mitgefühl und Feingefühl für einen Antisemiten wie Grass ist rührend von Ihnen.
    Was denken Sie was SS-Mann Grass mit einem Homosexuellen wie Ihnen während des 3. Reiches angestellt hätte?

  145. @ #162 Sebastian (17. Apr 2012 08:00)
    Frankoberta.

    Ich schrieb nicht von meinem Humor, sondern von Deinem!

    Ich habe keinen Humor und ich verstehe keinen Spaß.
    PS :Ich wäre vorsichtig mit Angriffen da zwischen uns sonst etwas ins Rollen kommt was hier niemand aufhalten kann.

  146. # 173 Frankoberta

    Vielleicht wäre er mit mir in die Kiste gehüpft . Verzeihen Sie mir die Ironie , was soll ich auf so einen Unsinn antworten . Vielleicht kann Ihnen “ Sebastian “ etwas von seinem Humor zur Verfügung stellen . Verbiesterte Frauen sind auch für einen Schwulen nur schwer zu ertragen.

  147. @ #175 pellworm (17. Apr 2012 10:09)

    Grass ist heterosexuell und wäre nicht mit ihnen ins Bett gehüpft. Sie wären mtmaßlich einer SS- Säuberungsaktion zum Opfer gefallen. Bilden Sie sich auf ihre Schwulität nicht zu viel ein.

  148. # 176 Frankoberta

    Was regen Sie sich eigentlich so auf . Sie stehen doch auch auf Männer . Oder etwa nicht ?

  149. #176 Frankoberta

    „Grass ist heterosexuell und wäre nicht mit ihnen ins Bett gehüpft.“

    „Ein bißchen bi schadet nie“. Schon weil der Forist Pellworm so entspannt ist und eine Menge Grips hat, gibt er rein optisch einfach mehr her als irgendein weibliches Opfer von Femotherapie im Empörungskrampf.

    Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß, in schlechteren Kneipen, auf schlechteren Schiffen oder in jeder schlechteren Mannschaftsunterkunft kann schon manches passieren, heißt ja damit nicht, daß der Günter nach einer solchen Exkursion gleich konvertiert wäre.

  150. #171 Frankoberta

    „… der Homosexuellen Lobbyist …“

    Deppen Lücke?
    Deppinnen Lücke?

  151. @#178 abendlaender11

    Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß….

    Dem nuss ich nun wieder heftigst widersprechen. Zur Zeit gibt es nämlich nur eine Islam Welt und eine Ohne Islam Welt! Wenn wir eine Ohne Islam Welt erreicht haben, dürfen wir wieder differenzieren! 😉

    (Mal sehen wie ernst ich jetzt so genommen werde)

  152. #180 Platow

    „(Mal sehen wie ernst ich jetzt so genommen werde).“

    SEHR Ernst. Spaß ist für mich immer eine ernsthafte Angelegenheit.

    Je weiter sich die Lage zuspitzt – und die Entwicklung ist bestimmt nicht linear, sondern irgendwann zunehmend progressiv, desto mehr haben Sie recht und im Grund eigentlich auch jetzt, hier und heute.

    Dann gibt es DREI Parteien.
    I) Wir
    II) Der Hauptfeind, der uns die Mohammedaner auf den Hals gehetzt hat.
    III) Die Mohammedaner

    Und außerdem: Nüscht.

    Wobei ich immer wieder nur raten kann, unserem Hauptfeind NICHT zuzujubeln, wenn der die Mohammedaner in Syrien, Ägypten, Libyen (wie früher in Serbien) dabei unterstützt, in DEREN Gebiet an die Macht zu kommen.
    UNS gehört Syrien nicht.
    UNS gehört Deutschland und Europa.

  153. #177 pellworm

    „Sie stehen doch auch auf Männer.“

    Ist das eigentlich jetzt korrekte Grammatik (Dativ)?
    Muß das bei Feministinnen denn nicht richtig auf „Männern“ heißen?

  154. #170 Platow

    „Und wir sind hier keine Messer und Waffentragende Moslems die bei einem versehentlichen Blick mit “was guckst Du” auf uns vollkommen Unbekannte losgehen. Und wenn dann doch (;-) ) doch nicht auf Kinder.“

    In der Natur sind wir alle Waffenträger – oder Sterbende.

    Sie verorten das Thema nicht.

    VOR den Morden (die ganzen Jahre): Das Allermeiste nachvollziehbar, was Breivik gedacht hat.

    Die Morde selber: MUSS man nicht verstehen.
    Man kann es.

    Wir befinden uns NOCH(!) nicht in der Natur. Aber die Kultur (wir haben keine mehr) ist nur eine vorübergehende Errungenschaft, über hundert Jahre, über fünfhundert Jahre, manchmal auch nur über zwanzig Jahre.

    Man kann MIT der Natur eine Kultur errichten, man kann auch gegen die Natur eine Kultur errichten, wobei eine Kultur gegen die Natur (z.B. „Gender Mainstreaming“) nicht die allergeringste Chance hat.

    Ob man nun Christ ist oder nicht: Für die Hybris gibt es eines Tages IMMER den Zettel.

  155. #166 wohlergehenfuerdiegesamtewelt

    „Borderline Persönlichkeitsstörungen und Narzistische Persönlichkeitsstörungen!“

    „Narzißtisch“/“narzisstisch“ (neue deutsche Schlechtschreibung).

    Diese mir durchaus vertrauten Begriffe sind nicht überall bekannt. Man nennt es wesentlich häufiger z.B. „Singles“, „selbstbestimmte/autonome Individuen“ oder spricht von den „individuellen Lebensentwürfen der Menschen“.
    Die „Menschen“, die sicher immer wieder selber „neu erfinden“.

  156. @ #178 abendlaender11 (17. Apr 2012 10:56)

    Labern Sie nicht so viel, sondern bringen Sie Ihre Gedanken mal auf den Punkt, Sie Möchtegern-Rocker.
    Was hat berechtigte Kritik an Grass mit Feminismus zu tun? Selber schwul?

  157. #185 Frankoberta

    „Labern Sie nicht so viel, sondern bringen Sie Ihre Gedanken mal auf den Punkt, Sie Möchtegern-Rocker.“

    Sehr geehrte Frau(?) Frankoberta,

    zu einem Tabu einer jeden noch intakten Gesellschaft gibt es KEINE Gedanken.
    Dazu gehörte hier früher einmal die Achtung vor dem Ende des Lebens und natürlich auch der Totenruhe.

    „Was hat berechtigte Kritik an Grass mit Feminismus zu tun?“

    Die vulgäre Mißachtung eines Greises hat NICHTS mit Kritik zu tun.
    Ihre biologistische Einteilung von Foristen je nach geschlechtlicher Orientierung hat mich ob ihrer Schlichtheit und Destruktivität zum Widerspruch aufgerufen.

    „Selber schwul?“

    Bin globosexuell veranlagt. Höre gerne die alten Sachen mit Bon Scott und von Lemmy natürlich auch. Nicht zu vergessen Rose Tattoo. Trinke gerne Kaffee, esse lieber scharf, lieber pikant als die süße Richtung.
    Wollen wir hier jetzt privat plaudern? Von mir aus gerne, was interessiert Sie denn noch an meinem Privatleben?

    Danke für Ihren Kommentar,
    Mit hochachtungsvollem Gruße

    Abendländer

  158. #181 abendlaender11 (17. Apr 2012 11:16)

    Wobei ich immer wieder nur raten kann, unserem Hauptfeind NICHT zuzujubeln, wenn der die Mohammedaner in Syrien, Ägypten, Libyen (wie früher in Serbien) dabei unterstützt, in DEREN Gebiet an die Macht zu kommen.

    Zu diesen Staaten ist seit neuestem noch Mali und das abgespaltene Azawad zu nennen. Hier bahnt sich der nächste „Menschenrechtskrieg“ an. Schliesslich müssen unsere Menschenrechtsfreunde aus Frankreich und Qatar doch sicherstellen, dass SIE die Kontrolle über die Öl- und Gasvorkommen in Azawad behalten – und nicht die autochthone Bevölkerung der Imazighen.

    Es ist bedauerlich, dass PI in diesem Fall – wie auch in der Anfangsphase des Libyen-Kriegs – bislang mehr oder weniger kritiklos die Propaganda der Menschenrechtsfreunde aus Qatar, USA und Frankreich übernimmt.

  159. #183 abendlaender11 (17. Apr 2012 11:39)
    Wir befinden uns NOCH(!) nicht in der Natur. Aber die Kultur (wir haben keine mehr) ist nur eine vorübergehende Errungenschaft, über hundert Jahre, über fünfhundert Jahre, manchmal auch nur über zwanzig Jahre.
    ——–
    Lieber Abendländer, seien Sie gewiss, dass die NATUR nicht weiter als zwei Tage von uns entfernt ist, vielleicht drei, bei sehr charakterstarken Männern. Bei den Frauen ist die Distanz sowieso viel kürzer, zeitlich gesehen, meine ich. Deshalb kommt es Ihnen wohl manchmal so vor, als „hätten wir gar keine Kultur mehr“.
    Gehen Sie mal mit Männern in die Wildnis, dann werden Sie das sehen.
    Und eine Frage stelle ich immer wieder gern:
    ?Was eigentlich ist besser geworden für die Männer, für die Frauen, für unsere Kinder, für unser Staatswesen, seit dem Beginn der sog. Emanzipation und seitdem grünrote Frauen überall die Meinungsführerschaft übernommen haben? Bitte nicht gleich lospreschen, erst mal ruhig wirklich hinsehen und nachdenken, bitte!

  160. NEIN an ALLE meine KRITIKER, ich habe kein Mitleid mit Grass der die „Antisemitismusbombe“ gezündet hat!

    Das müsst Ihr schon aushalten!

    Ich bin keine Heuchlerin , ich bin so frech ,ich bin so frei Haha…..Juchhe!

  161. @ #187 Stefan Cel Mare (17. Apr 2012 12:29)

    Es ist bedauerlich, dass PI in diesem Fall – wie auch in der Anfangsphase des Libyen-Kriegs – bislang mehr oder weniger kritiklos die Propaganda der Menschenrechtsfreunde aus Qatar, USA und Frankreich übernimmt.

    YES, SIR!

  162. #187 Stefan Cel Mare

    „Es ist bedauerlich, dass PI in diesem Fall – wie auch in der Anfangsphase des Libyen-Kriegs – bislang mehr oder weniger kritiklos die Propaganda der Menschenrechtsfreunde aus Qatar, USA und Frankreich übernimmt.“

    Das ist sehr, sehr übel.

    Man hat Nachbarn, die hören diesen grausamen Grönemeyer, die treiben viel zu wenig Sport und essen viel zu viel gesüßtes Zeuchs.
    Selber ist man ja vernünftig, hört richtige Musik von AC/DC bis ZZ-Top, schont sich nicht beim Sport und ruiniert sich vor allem nicht den Magen mit Zuckerkram.
    Dann kommen die „Menschen“freunde vom Gesundheitsministerium und die Kulturbeauftragten, die ich als Steuerzahler finanziere, nehmen diesen unsäglichen „Menschen“ bei mir in zweiten Stock die Grönemeier-CDs endlich weg, das ganze süße Zeug und bringen die in Sachen Sport auf Vordermann.
    Schließlich sind dann meine Nachbarn genauso „Menschen“ wie ich, nun kann man mit denen vernünftig auskommen und es herrscht Frieden.

    Das Attraktive an dem „Menschen“rechtsfeldzug ist die Gleichheit. Es ist eben einfach nicht gerecht, wenn die „Menschen“ in Timbuktu rauchen dürfen, wo immer sie wollen, und in Madrid oder in Hammerfest ist das doch verboten. Solche Ungleichbehandlung kann nur Unrecht sein.
    In dem Buch „Mein Kampf“ hat ein kluger Massenpsychologe, gebürtiger Österreicher, mal erklärt, daß die Plebs komplexere Strukturen einfach nicht mag. Jedes gute Marketing muß also diese komplexen Strukturen leugnen und der Plebs EINE Formel anbieten. Diese Formel heißt „Menschen“.

  163. #188 weanabua1683

    „Bei den Frauen ist die Distanz sowieso viel kürzer, zeitlich gesehen, meine ich. Deshalb kommt es Ihnen wohl manchmal so vor, als “hätten wir gar keine Kultur mehr”.“

    Mal in einem größeren gesellschaftlichen Kreis (ca. 30 Personen) Folgendes erlebt: Ein ausgesprochener Alpha-Mann, Typ untersetzter kräftiger wiederauferstandener römischer Legionär, der die Checkliste des Neuen Mannes zum Teil ganz und gar nicht bedienen kann, weil unzuverlässig, untreu, weil nicht bereit, seine innersten Gefühle auf dem Tablett des allgemeinen Geschnatters preiszugeben.
    Der Löwe hatte einen kleinen männlichen Hofstaat um sich unter seiner Leitung geschart, es lagen fast alle weiblichen Schäflein zu seinen Füßen. Weit entfernt zwei oder drei Krampffemanzen, die sich von dem Löwen ferngehalten hatten und auch Schlechtes über diesen äußerten.
    Vertraulicher Kommentar einer Real Lady, einer sehr weiblich auftretenden UND sehr sensiblen, intelligenten, gebildeten Frau: Sie müßte sich mit aller GEWALT davon abhalten, sich diesem Löwen vor die Füße zu schmeißen. Denn sie sei sich bewußt, daß dieser Löwe sie in das Unglück reißen würde.

    „Was eigentlich ist besser geworden für die Männer, für die Frauen, für unsere Kinder, für unser Staatswesen, seit dem Beginn der sog. Emanzipation und seitdem grünrote Frauen überall die Meinungsführerschaft übernommen haben?“

    Die Entwicklung unter den wirtschaftlichen Bedingungen in den 50er- und 60er-Jahren ist ein weites Feld. Wäre ein Extrathemenstrang, hier mal die Aspekte hinsichtlich der Familien, der Kinder, Mann und Frau sorgfältig anzusehen.

    Die Bewegung der sogenannten „Gleich“-Berechtigung bezüglich der Frauen und auch der gleichgeschlechtlich Orientierten ist etwa Mitte der 70er Jahre erfolgreich beendet worden.

    Was sich alles seit etwa 1975 für die Kinder, die Frauen und die Männer verbessert hat?
    Soll ich das wirklich beantworten? Na gut:

    NÜSCHT.

    „Bitte nicht gleich lospreschen, erst mal ruhig wirklich hinsehen und nachdenken, bitte!“

    Ihre Appelle an mich – in sehr eindringlicher Form auch vor Monaten schon – haben mich erreicht, ich habe sie sehr ernst genommen.

    Es ist Folgendes, im Sinne eines unserer letzten noch verbliebenen freidenkenden Philosophen, dem unvergleichlichen Carl Lagerfeldt, ist es bei mir Usus, häufig nicht soooo viel NACHzudenken, weil ich vor Teilnahme an einer Diskussion schon sehr, sehr viel VORgedacht habe.

    Das soll aber KEINE Entwertung Ihrer Anregung, es soll Ihrem berechtigten Appell nur als erklärende Ergänzung beigefügt sein.

    Habe mich gefreut über den Kommentar.
    Gruß!

  164. Wer genau darüber nachdenkt stellt fest, dass dies ein gutes Zeichen für PI ist.

  165. Unsere Qualitätsmedien mal wieder:

    „Der Moderator im Studio beschrieb World of Warcraft als ein Spiel, in dem Europa mit Schusswaffen vor der Islamisierung geschützt werden müsse.“

    „Viele deutsche Medien schrieben darüber hinaus, dass Breivik vorgibt aus Notwehr gehandelt zu haben. Die korrekte Übersetzung für das norwegische Wort nødrett wäre allerdings Notwendigkeit. “

    http://www.gamersglobal.de/news/52319/world-of-warcraft-thema-bei-prozess-in-oslo

    Jetzt recherchiert schon ein Hobbyschreiber bei GamersGlobal besser als die sensationslüsterne Journaille vor Ort.

  166. #174 Frankoberta (17. Apr 2012 09:45)
    Ich habe keinen Humor und ich verstehe keinen Spaß.
    PS :Ich wäre vorsichtig mit Angriffen da zwischen uns sonst etwas ins Rollen kommt was hier niemand aufhalten kann.

    Ui Ui Ui !
    Ich habe ich Dich zu keinem Zeitpunkt angegriffen .
    Wenn doch, wo ?

    Was sollte denn ins Rollen kommen, die virtuelle Frankoberta-Lawine ?

    Also, krieg dich wieder ein !

  167. #168 abendlaender11 (17. Apr 2012 09:11)

    Wir sehen uns auf dem integrativen Humanistinnen Treffen nächsten Sonntag in Elmshorn, 15.30 Uhr wie immer .

    Grüße aus Berlin, Stadt des Friedens

  168. ACHTUNG, Demokraten! 😮

    MDS (Neven Du Mont) streckt seine Krallen aus in Richtung Süddeutsche Zeitung!

    Höre ich geflüstert.

  169. #189 Wilhelmine (17. Apr 2012 12:45)

    NEIN an ALLE meine KRITIKER, ich habe kein Mitleid mit Grass der die “Antisemitismusbombe” gezündet hat!

    Das müsst Ihr schon aushalten!

    Ich bin keine Heuchlerin , ich bin so frech ,ich bin so frei Haha…..Juchhe!

    Das ist Ihr gutes Recht.

    Sie propagieren und favorisieren die Monarchie. Aber mit wilhelminischen Tugenden, höfischer Contenance und christlichen Moralvorstellungen hat Ihr Auftreten oft so wenig zu tun wie wahrer Antifaschismus mit dem linken schwarzen Block.

Comments are closed.