Arzus Bruder, Osman Özmen (22), hat zum heutigen Prozessauftakt gestanden, die tödlichen Schüsse auf seine Schwester abgefeuert zu haben! Der Jeside steht mit vier weiteren Geschwistern vor dem Landgericht in Detmold. Es ist ein eindeutiger, typischer Ehrenmord. Arzu (Foto) hatte sich in einen Kollegen, den Russland-Deutschen Alexander K., verliebt, worauf die „Teufelsanbeter“ durchdrehten. Das Urteil auf Bewährung ist auf den 16. Mai terminiert. Vielleicht kriegt er noch eine CDU-Freikarte ins Pforzheimer Schwimmbad? PI hat mehrmals berichtet, einfach Suche rechts oben starten.

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Die Residenzstadt der Lippischen Fürsten ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Das Moslemtum greift auch hier um sich. Ich weiß es waren Yesiden.

    Ps. früher hat PI mal allen Spürnasen gedankt.

  2. So sieht für mich eine integrierte Zuwanderin aus der ich ihren Weg in unserer Gesellschaft gegönnt hätte. Kein Wunder also dass die Anhänger der HaSSreligion hier gemäß dem Koran vorgehen mußten. Ich denke mal, der 22-jährige bekommt nach Jungendstrafrecht 12 Monate auf Bewährung und einen Abenteuerurlaub auf Bewährung mit der gesamten (Familien)-Bande auf Kosten des deutschen Steuerzahlers.

    Wer hält dagegen?

    Wo krieg ich als Biokartoffel ne Freikarte fürs Schwimmbad her? Ist so schönes Wetter draußen …..

  3. …Oberstaatsanwalt Vetter trägt die Anklage vor. Als Motiv für die Entführung und den Mord nennt er die Wiederherstellung der Familienehre und spricht von einer archaischen Tradiition.

    Fast unbemerkt und wie beiläufig nimmt die gängige Berichterstattung wie selbstverständlich die Äußerung der Schwester Arzu`s war, die das ganze Versagen unserer Integrationspolitik durch die ständige Lobhudelei auf die vermeintlich besseren, eingewandererten Kulturen offenbart:

    Dann habe sie auch noch einen Knutschfleck gehabt, der nicht von einem Jesiden stammte. »Wir waren aber so erzogen, dass wir uns nur mit Jesiden einlassen sollten.« Alles andere sei verboten gewesen.

    Ich habe mir mal erlaubt dieses nationalistisch-rassistische Gafasel von der „Reinhaltung“ des Jesidentum`s in einen fassbaren und emotional zugänglichen Text umzuwandeln. Ich hoffe, dass ich dem ungeübten Leser den nebulösen Schleier der selbstinzsenierten kulturellen Sensibilität beiseite schieben kann, um ihm so einen unverhüllten Blick auf diese unmenschliche „Brauchtumspflege“ zu bieten:

    Dann habe sie auch noch einen Knutschfleck gehabt, der nicht von einem Deutschen stammte. »Wir waren aber so erzogen, dass wir uns nur mit Deutschen einlassen sollten.« Alles andere sei verboten gewesen.

  4. Arzu Özmen

    geboren: 1993
    entführt und erschossen: 1. November 2011
    Wohnort: Detmold
    Herkunft: Türkei
    Kinder: keine
    Täter: ihre 4 Brüder und 1 Schwester

    Arzu wächst mit 5 Brüdern und 4 Schwestern in Detmold auf. Sie geht zur Schule und jobbt in einer Bäckerei. Dort verliebt sie sich im Frühjahr 2011 in den 20jährigen Bäckergesellen Alexander.

    Obwohl die Familie als gut integriert gilt, tolerieren die jezidischen Eltern der jungen Kurdin die Beziehung zu einem Deutschen nicht. Als Arzu sich weigert, sich zu trennen, verprügeln sie ihr Vater und einer der Brüder. Ihr Vater sucht einen Bräutigam in der Türkei. Arzu flieht im August in ein Frauenhaus und legt sich zum Schutz den Namen Emely Ostermann zu.

    In der Nacht auf den 1. November 2011 übernachtet Arzu heimlich bei ihrem deutschen Freund. Gegen 1.30 Uhr dringen vier ihrer Brüder mit einer Schusswaffe in die Wohnung ein und verschleppen die 18jährige. Ihr Freund wird bei dem Überfall schwer verletzt…

    http://www.ehrenmord.de/doku/elf/2011_Arzu.php

  5. Hier einige Details vom heutigen Prozeßtag:

    Der Fall Arzu – Steinzeit-Jeziden

    „Ehren“mord vor Gericht

    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-04-30-der-prozess-hat-begonnen/613/918bc4cb77c3b8c0f8c051e13e40777a/

    Zitate aus dem Westfalenblatt:

    „“…

    Der Richter: »Wo war Arzu genau?«

    Osman Özmen: »Sie lag seitlich auf dem Boden. Ich habe sie mit der linken Hand festgehalten und ihr die Waffe mit der rechten Hand an den Kopf gehalten. Ich habe gesagt, sie soll ruhig sein, aber sie hat mich weiter beschimpft. Da bin ich außer Kontrolle geraten.«

    Der Richter: »Was war das für eine Waffe?«

    Osman Özmen: »Die habe ich 2010 gekauft. Ich hatte eine Auseinandersetzung mit dem Schwiegervater von Kirer und habe mir die Waffe in Hannover besorgt. An diesem Tag habe ich sie einfach nur so eingesteckt.«

    Der Richter: »Was heißt provoziert?«

    Osman Özmen: »Sie fragte, warum wir sie mitgenommen haben und hat Schimpfwörter zu mir gesagt.«

    …““

    Von 800 000 Jeziden auf der ganzen Welt, gibt Deutschland 70 000 Asyl, im restlichen Europa weitere 65 000
    In der Türkei verfolgt, sie missionieren nicht, pflegen ein knechtendes Kastenwesen, nach außen oft gut integriert und berufstätig, nach innen steinzeitlich erstarrt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jesiden

    5000 Jahre alte Ehrenmorde in Mitteleuropa?
    http://www.bild.de/news/inland/archaeologie/erster-bekannter-ehrenmord-23901038.bild.html
    Und genau da stehen Jeziden immernoch!

  6. Der jüngste Bruder wurde ausgeguckt, damit das Jugendstrafrecht greift. Darunter fallen in der BRD ja auch 22 jährige Mörder. Dazu noch die besondere kulturelle Notsituation. Der Anwalt sollte auf Notwehr oder Sterbehilfe plädieren. Es wird wohl irgendwas zwischen 3 und 7 Jahren geben. Nach 3 Jahren ist er wieder draußen und wird von der Gemeinde als Held gefeiert.
    Übrigens heiraten 95% der inländischen Türken wieder Türken. So kann Integration nie funktionieren. Auch Türken wollen keine Deutsche als Ehepartner haben. Zum Üben greift Achmet gerne auf Marie zurück, geheirat wird natürlich Aishe. Alles so schön bunt hier….

  7. Ohne mich mit den Details befasst zu haben, gehe ich davon aus, dass
    der geständige Osman Özmen der jüngste der Angeklagte ist und deshalb die Schuld auf sich nahm, um die Chance zu wahren, nach Jugendstrafrecht verurteilt zu werden – was bedeuten kann, er ist nach spätestens 10 Jahren wieder auf freien Fuss.

  8. #6 Das_Sanfte_Lamm (30. Apr 2012 17:54)
    Ohne mich mit den Details befasst zu haben, gehe ich davon aus, dass
    der geständige Osman Özmen der jüngste der Angeklagte

    ….der Angeklagten….

  9. @ #5 Zoopalast

    Arzu habe ihren Bruder beschimpft, da drehte er durch, so berichtet er, er wollte es nicht – Bewährung oder Sozialstunden, wetten?

  10. Yesiden oder Jeside sind in der Mehrzahl Kurden. Der Glaube ist nicht Mohamedanisch aber die EHRENbestimmungen sind vergleichbar.

  11. „Eigentlich hätten sie ihrer jüngeren Schwester nur «den Kopf waschen wollen
    Bei einer Rast in einem Waldstück bei Lübeck seien plötzlich zwei Schüsse gefallen, schilderte sie. Osman sagte, Arzu habe ihn bespuckt und beschimpft. Da habe er geschossen“

    http://m.welt.de/article.do?id=%252Fnewsticker%252Fdpa_nt%252Finfoline_nt%252Fbrennpunkte_nt%252Farticle106238525%252FBruder-gibt-toedliche-Schuesse-auf-Arzu-Oe-zu.html

    Da bekommt das Wort Kopfwaschen eine ganz andere Bedeutung.
    War nur ein Unfall
    Nur ein Einzelfall
    Bitte lieber Richter den Migrationbonus. Nicht vergessen.

  12. @ #2 XXZ

    Jesidismus und Islam sind zweierlei. Jesiden werden von Islamiten verfolgt, es gab Pogrome unter der Osmanenherrschaft…
    Wir nehmen sie als Flüchtlinge auf…

    +++

    Arzus Schwester, die Drahtzieherin, eine Verwaltungsangestellte(!) schnüffelte wochenlang, bis sie herausfand, wo Arzu lebte. Sie stellt es nun so dar, daß sie Arzu doch nur nach Hause, wo sie hingehöre, zwingen wollte.
    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-04-30-der-prozess-hat-begonnen/613/918bc4cb77c3b8c0f8c051e13e40777a/
    Alle servieren nun dem Gericht ihre Schutzbehauptungen, ihre Lügengeschichten…

  13. Wahlplakat der LinksgrünInnen aus dem Jahre 2020:

    „Ehrenmord als Chance begreifen!“

    Zu Pforzheim:

    Pforzheim ist „BUNT“ und hat freien Eintritt:

    http://www.bolzplatzliga.de/frames/start.htm

    Bagdad Boys
    Die Falken von Tigrit
    Brötzinger Treff Kicker
    FC-Babylon
    FC Allstars
    Hala HdJ
    FC Blasiny
    Hellden von Bagdad
    FC Maihälden
    Kepler United
    HdJ Alles oder Nix
    Milan 2012
    HdJ Kahbas
    Nordstädter-Kickers
    Hilda-Allstars
    Inselleseliga
    RGB & friends
    Selecao
    The Proud Checkers
    United-King-Soccer-Ost
    1. FC Nordstadt

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. Wo soll das alles nur hinführen, mir kommt es vor, das die Mohammedanischen Einwanderungen in Europa absichtlich vollzogen werden, weil die EU dadurch an das Öl der arabischen Länder als Ausgleich kommt.

  15. Kleine, aber große wichtige Korrektur: Der Täter ist nicht 22 sondern 22-jährig, d.h. 21 Jahre alt. Das kann noch sehr wichtig werden. Von wenig Entwicklung und so.

    Also: 22-jährig heißt, der arme „Mörder“ ist auf dem Wege zur 22! Zur Tatzeit kann er auch noch nicht einmal 21 gewesen sein….! Wahrscheinlich war sein Geburtstag ein paar Tage nach der Tat.

    Also: Jugendrecht.

    Falls die Journalisten nicht spinnen muss es richtig heißen: Arzus Bruder, Osman Özmen (21)

  16. Obwohl die Familie als gut integriert gilt, tolerieren die jezidischen Eltern der jungen Kurdin die Beziehung zu einem Deutschen nicht.

    Tja, aber ich bin „ausländerfeindlich“ und ein Nahssi, wenn ich deutschenverachtende Ausländer nicht in Deutschland haben will und die umgehende Ausweisung aller solcher Ausländer aus meinem Land, dem Land der verachteten Deutschen, fordere.

    Meinen tiefsten „Dank“ an die Politik, meine Verachtung habt ihr Politiker redlich und nach Kräften verdient.

  17. Und vorher ist der Deutsche Alexander K. von den Geschwistern der Ermordeten, noch standesgemäß verprügelt worden.

    Danke für die „Bereicherung“, liebe Politiker_innen.
    Wir haben verstanden:

    Auch das „Ehrenmorden“ gehört jetzt zu Doischelan. :mrgreen:

  18. Das Gericht baut schon fleissig an Brücken :

    WELT :

    “ Es ist aus dem Ruder gelaufen“

    Vor Gericht geht es jetzt vor allem darum, zu klären, ob die Tötung geplant war, oder ob ein „Bekehrungsversuch“ völlig aus dem Ruder gelaufen ist.

    Also schuld ist die Tote selklber , die sich unbewaffnet von einen Macho-Bruder nicht disziplinieren lies..
    Die waffe hat er zur Verteidigung gegen die waffenlose Schwester dabeigehabt!

    Das Gericht ist zum Kotzen

    in USA : Mord gestanden .. erledigt lebenslänglich

    hier wird WOCHENLANG nach Entschuldigungdgründen gesucht , gelogen und verfälscht

  19. #5 Zoopalast

    Sehr gut beschrieben.
    Der Mord wurde mit großer Wahrscheinlichkeit von der gesamten Familie, dem gesamten Mörderclan (und dazu gehören nicht nur ein paar Personen) geplant. Ohne Zustimmung des Vaters, den führenden Söhnen und der Familienältesten würden die Morde an den wehrlosen Mädchen nicht stattfinden können.
    Nur wenn es nicht mehr anders geht, müssen diese Mädchen hier gelyncht werden. Normalerweise werden sie unter Vorwänden oder per Zwang in die wunderbaren, islamisch-paradiesischen Heimatländer verschleppt, ohne dass sich hier die gutmenschliche Amnesty International empört.
    Was mit diesen armen Seelen dort passiert, kommt bei uns nicht in der staatlichen Tagesschau.

    Nach Absprache mit dem Gesamtclan und in Zusammenarbeit mit juristischen Experten auf dem Gebiet der „Ehrenmorde“ wird derjenig vor einen deutschen Naivlingsrichter geschoben, der von unserem verlotterten Justizsystem die geringste Strafe bekommt – am besten ein „junger Mann (Jugendstrafe). Die eigentlichen Auftraggeber, nämlich die Familienoberhäupter wie Väter, älteste Söhne sowie alle anderen Mitwisser werden niemals genannt. Das Mädchen hätte unseren Schutz gebraucht.
    Das Lynchen des Mädchens aufgrund rassistischen Hasses gegen Deutsche Jungen, wurde nach kültürellen Gegebenheiten ausführlich im großen Kreis geplant.
    Arzu hatte zurecht und vielfältig begründet um diese Hilfe gebettelt. Sie wusste, dass sie kültürell ermordert wird, weil dies die Erfahrung mit ihrer eigenen Kültür sie gelehrt hat.
    Unser Staat hat Azur die Hilfe verweigert, weil dies politisch korrekt und politisch gewollt ist. Obgleich das mörderische Gebaren dieser Kültür weithin statistisch bekannt ist und diese hassbasierten Morde an wehrlosen Mädchen und Frauen mittlerweile seit Jahren zu Deutschland gehört, wird im Bundestag keine Schweigeminute für Azur und die mittlerweile unzählig islamisch gelynchten Mädchen und Frauen auf deutschem Boden stattfinden. Was wollen wir wetten…?!

    Es ist noch gar nicht lange her, da war solch ein Begriff wie Ehrenmord oder Blutrache in unserer Kultur etwas vollkommen fremdes und wenn man solche „Dinge vom Balkan“ gehört hat, war Kopfschütteln angesagt. Heute sterben diese Mädchen meist auf der dritten oder vierten Seite der ortlichen Regionalzeitung. Einige wenige Mordopfer „schaffen“ es dann mal auf Bild-Online.

    Unsere Politeliten werden diesen wie viele andere islamische Mörderclans künftig weiter stützen und fördern. Integrationsanstrengung mit hunderte Milliarden Euro Budgets nennt man das. Schließlich haben „wir“ die Integration über Jahre vernachlässigt. Dies verkauft man dem überalterten Michel heute.

  20. #14 lorbas (30. Apr 2012 18:21)

    Wow, Pforzheimer Unternehmer zahlen Steuern, die fast komplett für das Hartz IV für Orientalen drauf gehen!

  21. Man hat in Pforzheim einfach die Grundsteuer drastisch erhöht

    Nur die Grundsteuer kann einen Anstieg von 7.872.654 auf 18.700,000

    das sind 260% !!!

    Man langt einfach in die Taschen der Häuslebesitzer , der Rentner …

  22. „Mehr libanesisch-kurdische Clans wagen!“

    heute:

    http://www.az-online.de/nachrichten/lokales/niedersachsen/cdu-erhoehen-druck-hells-angels-2298664.html

    Hannover – CDU, FDP und SPD im niedersächsischen Landtag wollen den Druck auf die Rockergruppe Hells Angels erhöhen. Nach der Verhaftung des Chefs der Bremer Hells Angels fordert die SPD in einem Antrag CDU-Innenminister Uwe Schünemann auf, auch in Niedersachsen ein Verbotsverfahren einzuleiten

    ….

    Die Linke fordert gar ein bundesweites Verbot der Hells Angels. „Körperverletzung, Nötigung, Bedrohung, Erpressung, Sachbeschädigung und Verstöße gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz – so sieht das Geschäftsmodell der Hells Angels aus“, sagte Innenexpertin Pia Zimmermann. Dem müsse die Politik Einhalt gebieten.

  23. Grauenhaft, wenn auch ein ganz kleines bißchen „Tom-boy-appeal“, wirklich eine junge Frau, die mir beim ersten Anblick sehr sympathisch erscheint.

  24. OT:

    Die nächste, unliebige Sarrazin-Bestsellerbombe?

    Deutsch- und Mathelehrerin Ursula Sarrazin berichtet in ihrem Buch über den Schulalltag. Jetzt schreibt Frau Sarrazin Klartext.

    Der „erschütternde Erfahrungsbericht“ – so der Verlag – ist ab Oktober auf dem Markt. Er schildert, welchem Druck Lehrer ausgesetzt sind, welche Fehler Behörden, Politiker, Kollegen machen.

    http://www.bild.de/regional/berlin/ursula-sarrazin/ursula-sarrazin-schreibt-klartext-23908956.bild.html

  25. 31 schmibrn (30. Apr 2012 18:33)

    Und im Sommer Sarrazins Euro-Analyse, macht drei Bestseller, das wird die Dressurelite zum Wahnsinn treiben.

    Das Fatale beim Euro-Buch wird sein, dass man Dr. Sarrazin als promoviertem Volkswirt weder inhaltlich widersprechen noch die Nazi-Keule auspacken kann! 🙂

  26. OT

    Barak Hussein Obama ist bereit, das Atomprogramm des Irans und die iranische Urananreicherung offiziell zu akzeptieren:

    Iranisches Mullah-Regime jubelt:
    Obama bietet faktisch bedinungslose Kapitulation an

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8790

    Auch in den US-medien wird darüber bereits berichtet. Sehr verbreitungswürdiog ist auch die abgebildete Karrikatur ….

  27. Wäre die Konstellation umgereht, eine deutsche Familie entledigt sich eines Mitglieds, weil sie nicht wollen, dass klein Michael mit der schnippigen Fatima verkehrt, man würde zu recht von Rassismus sprechen und das ganze würde sich erschwerend auf das Urteil anwenden. Nun, so ist es ja aber zum glück nicht, also sprechen wir von Ehre und es gibt mildernde Umstände wegen des kulturellen Hintergrunds.

  28. Der 21-jährige ist der Täter, wird nach Jugenstrafrecht verurteilt, und der Rest der Familie wird freigesprochen, denn sie wussten von der Tat ja nichts…..

  29. Arzu und er seien ausgestiegen, sie habe ihn immer weiter provoziert, beschimpft, bespuckt, da habe er die Kontrolle verloren und abgedrückt. Demnach gab es keinen Vorsatz, die 18-Jährige zu töten.

    so schreibt der Spiegel online heute.

    Demnach gab es keinen Vorsatz?

    Warum hat er denn seine Pistole mitgenommen?

    Zur Verteidigung?

  30. Die vier Schüsse haben sich versehentlich gelöst, sie sollte lediglich eine kleine Abmahnung kassieren. Und glücklicherweise war der Schütze wie immer der Jüngste und noch gar nicht strafmündig. Ich denke, er hat auch noch irgendwie Stimmen gehört.(Neonazis?) Das mit den Stimmen wird immer wieder gerne genommen und von jedem Richter gerne aufgegriffen. Richter sind Idioten darf man sagen,genau wie Soldaten sind Mörder.

  31. Im Fall von Arzu Özmen, wäre das „Gericht“ gut beraten, ein „kultursensibles Urteil“ zu fällen.

    In etwa so: Den Mord hat die „rechte Terrorzelle“ verübt. Die ganze Familie ist über jeden Zweifel erhaben. In Detmold benennt man die Hauptstraße, in die Özmenstraße um.

  32. Wer sich nicht mit uns verbrüdern will, soll auch nicht bei uns wohnen dürfen. Eigentlich recht einfach.

  33. Die ehrenwerte Familie sollte auch wegen Rassismus angeklagt werden.
    Das Mädchen wurde ja ermordet weil sie eine Beziehung zu einem Deutschen (Deutsch Russe) hatte.
    Scheinbar sind Deutsche in den Augen der ehrenwerten Familie so minderwertig, dass sie lieber die Tochter ermorden anstatt die Beziehung zu tolerieren.
    Ich als Deutscher fühle mich durch das Verhalten der ehrenwerten Familie diskriminiert und beleidigt.

  34. #28 chessie (30. Apr 2012 18:27)

    „Man hat in Pforzheim einfach die Grundsteuer drastisch erhöht
    Nur die Grundsteuer kann einen Anstieg von 7.872.654 auf 18.700,000
    das sind 260% !!!

    Man langt einfach in die Taschen der Häuslebesitzer , der Rentner …“
    ————————————————–

    Ja, das wird so weitergehen. Der ESM muss auch noch finanziert werden.

  35. Bewährung ist auf den 16. Mai terminiert? Ob die wirklich so ein hartes Urteil fällen werden?

  36. Und jetzt kommt die ganze verlogenen Brut der islamischen Leitkultur und plärrt uns ins Ohr:
    Das gibt es auch in Deutschland und hiese dort – Grima Schlangenzunge Hagen Rether lässt grüßen
    nur “Familiendrama”

    Der deutsche Trottel glaubt das noch weil er lieber Fußball … statt denken ….
    und dem gar nicht in Sinn, dass bei uns keine fromme Sippe über den Tot eines Mädchens abstimmt.

  37. Hätte der Bruder von Arzu Özmen ihr in Pforzheim in den Kopf geschossen, dann würde er zu dem Freispruch wegen Notwehr (Schwester wollte sich hier integrieren und da muss man sich ja wehren dürfen!) noch Freikarten fürs Hallenbad von unseren CDU-Stadträte bekommen.

    So pervers sind unsere durchgeknallten Gutmenschen-Spinner! Die Freikarten für nicht integrierbare Orientalen sind als Belohung für das Ermorden von Schwestern, die sich in Deutsche verlieben, oder für die sexuellen Übergriffe an deutsche Mädchen und Frauen gedacht. CDU-Stadtrat Klaus Gutscher aus Pforzheim meint sexuelle Übergriffe auf deutsche unverschleierte Schlampen dienen für Ihn der Integration. Das müssen diese unverschleierte deutschen Schlampen aushalten! Alles andere wäre doch fremdenfeindlich den orientalischen Bereicherer gegenüber!

    So bekommt der nicht integrierbare Orientale aus der türkischen Türkei halt nur eine kleine Bewährungsstrafe und wahrscheinlich keine Hallenbadfreikarten. Dafür bekommt er aber einen Kampfsportausbildung auf Kosten der deutschen Steuerzahler, damit er bei der nächsten Schwester nicht mal eine Waffe braucht um diese umzubringen!

  38. Ich sehe das so : Die Mädchen im Schwimmbad haben Glück im Unglück gehabt. Ganz schnell kann sowas bei den jungen Moslems zu einer sogenannten Rudel Vergewaltigung kommen. – Das hört sich dann so an . Haben wir gemacht GÄNGBÄNG mit deutsche schlampe, machen alle rein jetzt ganz du gucken– geile sau im Internet – das ist O-ton
    Sie morden und vergewaltigen und wenn sie Langweile haben machen sie eine Dampferfahrt auf der Elbe .

  39. #31 abendlaender11 (30. Apr 2012 18:32)

    Grauenhaft, wenn auch ein ganz kleines bißchen “Tom-boy-appeal”, wirklich eine junge Frau, die mir beim ersten Anblick sehr sympathisch erscheint.

    Das Mädel war anscheinend das einzige Familienmitglied, das sich integrierte, weil sie sich integrieren wollte.

    Die Parallelgesellschaft kann solches „Verrätertum“ nicht dulden.

    Die Politik als Vertreter der Aufnahmegesellschaft bestärkt die Parallelgesellschaften in diesem Tun noch, indem kulturelle Eigenarten wie Abschottung und Integrationsverbot Diversität gefordert und gefördert wird.

    Und die Justiz ist ebenfalls nicht unschuldig am Tod dieser und anderer junger Frauen, weil die Mörder nicht hart, abschreckend und damit erziehend sondern „kultursensibel“ behandelt werden.
    Als ob Abschottungs- und Selbstjustiz-„Kultur“ etwas Tolles wäre.

  40. #51 joewien (30. Apr 2012 19:05)

    CDU-Stadtrat Klaus Gutscher aus Pforzheim verteidigt ja nicht nur das Vergewaltigungsrecht von zugewanderten Orientalen, sondern er fordert noch Hallenbadfreikarten als Belohung für die sexuellen Übergriffe auf deutsche Mädchen und Frauen.

    Diese deutschen Schlampen sind doch tatsächlich im Bikini oder im Badeanzug in Pforzheim baden gegangen! Und ohne Burkini hat ja jeder Orientale ein Vergewaltigungsrecht bei deutschen Schlampen!

    Bitte mit eigenen Augen lesen:

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Stadtrat-Gutscher-fordert-Milde-fuer-Bade-Ruepel-_arid,340096.html

  41. Alle hatten Päße der BRD und waren gut integriert, so sagt es die staatliche Propaganda. Na da sind wir ja alle richtig beruhigt, schließlich haben wir noch Millionen im Lande die ähnlich „gut integriert“ sind. Das sind jedenfalls keine rosige Aussichten für das deutsche Volk.

  42. @ #33 Eurabier

    Das mit dem Eurobuch wußte ich noch nicht. „Deutschland schafft sich ab“ war derartig gut mit Quellen belegt, dass auch hier niemand an der wissenschaftlichkeit zweifeln konnte. Selten so ein fundiertes Sachbuch in den letzten Jahren gelesen. Na hoffentlich gibt es bis dahin nicht noch einen tragischen Autounfall der Sarrazins. Werde jedenfalls meinen Teil beitragen, dass die Bücher es wieder auf Platz 1 schaffen!

    VWL gehörte ohnehin zu meinem Lieblingsfächern während des Studiums. Wird bestimmt interessant…

  43. Der Anwalt des mutmasslichen Mörders hat eben im ZDF gesagt, die Brüder hätten ihrer Schwester nur „den Kopf waschen“ wollen, und dann sei alles schief gelaufen und am Ende sei da leider die Frau tot gewesen.

    Die Familie des Mädchens und des Mörders heuchelte tiefe Betroffenheit.

    Ein Sprecher der Yesiden erklärte, in der yesidischen Religion sei „sogar“ das Töten anderer Menschen ausdrücklich verboten.

    Die Ansagerin erklärte, die Familie habe als „gut integriert“ gegolten.

    Was für ein Dreckssumpf!

  44. @ #54 BePe

    Alle hatten Päße der BRD und waren gut integriert, so sagt es die staatliche Propaganda.

    Was heißt „hatten“? Die werden sie ihr Leben lang nicht mehr verlieren und schön an die ca. 30 Enkel vererben, die sich dann auf 100 vermehren werden, alle gut integriert …

  45. #53 Dark Space

    da paßt folgendes zu:

    “wo einem Volk die Kraft oder die Einsicht mangelt, wo es sich zur Herrschaft über Fremde nicht mehr befähigt fühlt, da wird es der Natur der Dinge nach auch gar bald die Fremdherrschaft bei sich einkehren sehen”

    Julius von Ficker (Rechtshistoriker, 1826-1902)

    Wer da in Pforzheim bald die Fremdherrschaft über uns ausübt dürfte klar sein, nicht die deutschen „Gutschers“ denen es an Kraft oder die Einsicht mangelt, und die ünfähig sind die Herrschaft über Fremde auszuüben! Scharia und Kalifat werden die Folge sein! Es geht ja schon überall los.

  46. #53 Dark Space (30. Apr 2012 19:13)

    Das ist wirklich krank . Der . CDU-Stadtrat hat sich vollschleimen lassen und für die; Mädels ist das meiner noch nicht vorbei. CDU-Stadtrat Klaus Gutscher zeigt die nötige Schwäche –Opferrolle – die es braucht um das sich diese perversen Tiere sich richtig entwickeln können. Rudel Vergewaltigungen haben immer eine Vorgeschichte. Manchmal so eine !!!!!

  47. #58 joewien

    wir haben doch nur noch solche deutschen Politiker vom Typ „Gutscher“. Nach unten (deutsches Volk) treten, nach oben (Bereicherung) buckeln. Nur noch eine Frage der Zeit bis diese deutschen Politikertypen die Macht an die Fremden übergeben, und die deutschen „Gutschers“ dieser Bunten Republik werden noch stolz darauf sein, dass sie waren die Deutschland abgeschafft haben.

  48. Wieso eigentlich nur ein Täter?

    Die ganze Familie gehört vor den Kadi.
    Der Mord wurde geplant ,was ist mit dem Auftraggeber ,der Mitwisserschaft ,der billigenden
    Inkaufnahme eines gewaltsamen Todes ,einem Mordbefehl ,einer Mordplanung… so viele Straftatbestände und nur ein Täter??
    Ich glaub es nicht!!!
    Und wiedermal greift hier das Gesinnung und Herkunftsstrafrecht. !!!

  49. Die Brüder wollten nur die verschmutzte Ehre der Familie wieder `sauber´ machen.
    Der Richter möge bedenken, dass die Ehrenreiniger Aufgrund ihrer stark verinnerlichten heimatlichen Wertvorstellung handelten und daher sollte er mit mehr kultursensiblem Verständnis urteilen.

  50. #40 lorbas

    Das geht auf keinen Fall – die Hornsche Straße
    soll Özmenstraße :devil: heißen ❓

  51. „“Die ältere Schwester Sirin arbeitet bei der Stadtverwaltung. Sie berichtet vor Gericht stockend, wie sie im Herbst 2011 nach Arzu sucht, dabei ihre Möglichkeiten beim Einwohnermeldeamt nutzt.““ weltonline

    Warum berichten die Medien so ausführlich über diesen schlimmen Fall?
    Weil es keine Muselmanen sind!

  52. Kein Wunder also dass die Anhänger der HaSSreligion hier gemäß dem Koran vorgehen mußten.

    Sie war keine anerkannte Mohamedanerin, sie war Jessidin!

    Die ganze Familie gehört vor den Kadi.

    Das geschieht gerade. Das Verfahren gegen den Vater ist abgetrennt, das bedeutet nicht, dass es keines gibt.

  53. Vorsatz und Heimtücke ist eindeutig gegeben. Das sollte für eine Verurteilung wegen Mordes genügen. Die Familie ist wegen Beihilfe dran, man könnte auch auf gemeisnchaftlichen Mord plädieren.
    Die Schutzbehauptungen sind lächerlich. Man nimmt nicht zum Gespräch mit seiner Schwester eine Knarre mit und hält sie ihr durchgeladen und ungesichert an den Kopf.
    Der Anwalt versucht, daraus einen Totschlag zu machen, sein gutes Recht. Ich hoffe, das Gericht folgt ihm nicht.

  54. #53 nicht die mama

    „Und die Justiz ist ebenfalls nicht unschuldig am Tod dieser und anderer junger Frauen, weil die Mörder nicht hart, abschreckend und damit erziehend sondern “kultursensibel” behandelt werden.“

    Ja. Nein.

    Darüber grübele ich schon seit Wochen nach. Ich glaube eher nicht, daß die Justiz in der BUNTEN Republik so viel Bewegungsfreiheit läßt, daß ein einzelner Richter angemessen urteilen kann.

    „Die Politik als Vertreter der Aufnahmegesellschaft bestärkt die Parallelgesellschaften in diesem Tun noch, indem kulturelle Eigenarten wie Abschottung und Integrationsverbot Diversität gefordert und gefördert wird.“

    Auch hier wäre ich mir nicht so sicher, ob die BUNTE Republik unter der EU soviel Handlungsspielraum hat. (Freilich teile ich – im Prinzip – Ihre Gedanken!)

    Fragen wir doch lieber gleich mal im EU-Parlament an, wie dort über die „Integration“ und die „Diversity“ gedacht wird:

    „Kein Zweifel, je intensiver eine Gesellschaft von verschiedenen Nationalitäten, Ethnien, Kulturen, Religionen und Lebensstilen geprägt ist, desto spannender wird sie (und desto größer wird möglicherweise ihr Vermögen, mit ungewohnten Problemen pragmatisch umzugehen). Das heißt aber gerade nicht, daß die multikulturelle Gesellschaft harmonisch wäre. In ihr ist vielmehr — erst recht dann, wenn sich wirklich fremde Kulturkreise begegnen — der Konflikt auf Dauer gestellt. Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“

    Der Grünen-Abgeordnete Daniel Cohn-Bandit, seine Aussage stammt aus dem Jahr 1991 und war damals in der ZEIT veröffentlicht.

    „Spannend“ …

  55. Unser ehemaliger Bundespräse ist doch Jurist, der kann sicherlich ein entlastendes und kompetentes Gutachten über den Bruder anfertigen und ihm nach dem Urteil den deutschen Pass feierlich überreichen.

  56. bei solchen unkulturellen Mörderbanden kommte es immer wieder vor, dass sich jüngere der Geschwisterbande vor dem Hintergrund irgendwelcher innerfamiliären Arrangements als Täter ausgeben…

    Im Radio hörte ich heute, dass diese Bande als Musterbeispiel gelungener Integration gegolten habe; die Radiomoderatoren sprachen davon, dass ja schließlich alle eine Arbeit gehabt hätten…

  57. Nichts im Leben ist umsonst.
    Arzus Tod hat einen ganz ganz kleinen Sinn.
    Er zeigt schließlich doch, wie friedlich der Islam ist. So eine Gerichtsverhandlung in NRW 2 Wochen vor der Wahl ist nicht gerade unpassend.

    Der Ehrenmord an einem hübschen 18jährigen Mädchen, die auch ihr deutscher Freund nicht schützen konnte, kann nur eine Reaktion haben:

    WÄHLT PRO NRW!!!

    Das sind wir Arzu schuldig.

  58. Es wird einem schlecht, wenn man das offizielle Geschreibsel liest.
    Mit Sicherheit wird das auf Bewährung wegen schwerer Kindheit ausgehen(Ursache mangelnde Unterstützung durch den deutschen Staat bei der Integration) und wegen, na ja, weil das eben deren Kultur ist….
    Wieso Mord allerdings etwas mit Kultur zu tun hat, ist mir ohnehin ein Rätsel. Das ist eben schwarz-rot-grünes Neudeutsch!

  59. Die Kulturen sind eben nicht gleichwertig und beliebig. Die der Jesiden ist ebenso barbarischer, minderwertiger Müll wie die aus dem islamischen Dunstkreis. In den Ländern, aus denen diese Menschen kommen und wo sie auch hingehören, mag dies nur eingeschränkt gelten, in einer zivilisierten westlichen Kultur ist es schlicht und einfach deplatziert, da übelste rückständige Barbarei. Wie kann man glauben, man könnte Menschen, die von ihren Wertvorstellungen Jahrhunderte auseinander liegen, einfach in einem Staat zusammenpferchen, ohne dass es Mord und Totschlag gibt! Wie krank sind wir bzw. unsere Gutmenschen-Politiker, -Pfarrer u.ä., solche Menschen in Massen bei uns aufnehmen zu wollen und darauf zu setzen, dass diese schon friedlich sein werden, wenn wir sie nur blauäugig hofieren und mit reichlich „Willkommenskultur“ bestechen! Die westlichen Gesellschaften sind zu marode und brüchig, um ihrer eigenen Zerstörung Widerstand entgegenzusetzen. Stattdessen beschleunigt man sie noch und diskriminiert die, die noch Eier haben und die Preisgabe unserer Kultur verhindern wollen.

  60. Bitte, Kewil, übernimm doch nicht die Sprache des Verständnis-Kartells:
    Es ist kein Ehrenmord, es ist höchstens ein „Ehren“-Mord, in Wirklichkeit aber ein Schandmord.

  61. sie hat mich weiter beschimpft. Da bin ich außer Kontrolle geraten

    Diese Pfeife kann nicht mal die Verantwortung übernehmen.

  62. #72 Orwell 2012 (30. Apr 2012 21:23)

    Ursache mangelnde Unterstützung durch den deutschen Staat bei der Integration

    richtig, Schuld an Arzus Tod haben insbesondere die Hetzer des islamophoben Internetblogs PI, welche den interkulturellen Dialog, die Vielfalt, die Buntheit, die Weltoffenheit, die Willkommenskultur, Toleranz & Religionsfreiheit seit Jahren durch rechtspopulistischen Parolen massiv stören!

    Aufgrund dieser Diskriminierungserfahrungen fühlte sich Arzus Familie derart ausgegrenzt, dass sie in D nicht ankommen konnte und stattdessen Halt suchte in antiquierten Traditionen ihrer Herkunftsgesellschaft, welche sie bedauerlicherweise aber falsch interpretierten… blabla…

    ..auf jeden PI-Leser kommen ca. 100 Bessermenschen die tatsächlich so einen haarsträubenden Scheiß glauben.

  63. Gerade gesehen im ZDF HJ mit Marietta Slomka:

    Eine sachliche, aufwühlende Reportage zum Fall Arzu Özmen – war wohl unumgäglich für ZDF….
    Danach Slomka mit abruptem Schnitt, sie wechselt das Thema statt zu moderieren über diesen nicht unwichtgen Prozess.

    Sie hat nicht die geringste Ambition, zu diesem empörenden Verbrechen auch nur einen Satz abschliessend zu sagen.

    Was ist los beim Staatssender ?

  64. Das ist doch einfach nur noch zum Kotzen, dieses „Ehrenmord“-Gehabe und das ganze Gelaber seitens der kaltblütigen Mörder! Dass wir dies unter uns haben ist schon mehr als zuviel. Wo soll das denn noch hinführen? Wer sich nicht an das GG halten kann, muss abgeschoben werden, am besten mit der ganzen Sippschaft, denn die decken in der Regel die Mörder.

  65. # 66

    Totschlag?? Ha, das war Notwehr, das Opfer hat schliesslich gespuckt und geschimpft. Da konnte er nur noch sich verteidigen mit der Schusswaffe! Freispruch!

  66. @ Aviator

    „WÄHLT PRO NRW!!!

    Das sind wir Arzu schuldig.“

    So tragisch der Fall auch ist, aber bei dieser Aussage regt sich bei mir massiver Widerspruch. Ich bin diesen Leuten gar nichts schuldig, absolut nichts. Ich habe sie weder gerufen noch wurde ich gefragt, ob ich sie und ihre mitgebrachten Probleme hier haben möchte bzw. mich damit überhaupt befassen will. Falls überhaupt, bin ich Sabine und Heiko etwas schuldig, keiner Arzu.

  67. @ schweinsbraten:

    Warum berichten die Medien so ausführlich über diesen schlimmen Fall?
    Weil es keine Muselmanen sind!

    Genau so ist es. Von ca. 70.000 Tausend Yeziden geht keine Gefahr aus, deswegen haut man drauf.
    Genau wie in diesem Forum.

    Würde jemand die Geschichte der Yeziden verstehen, die Jahrunderte lang und immer noch ihre Religion, ihren Ursprung und ihre Kultur behalten haben.

    Das soll nicht heissen, dass ich den Tod von Arzu befürworte. Auf keinen Fall!!! Die Täter sollten alle härte des Gesetztes zu spüren bekommen.

    Merkt euch eins:
    Es unterscheidet die Yeziden nicht von anderen Kulturen, wenn es darum geht, eine schreckliche Tat zu verüben.

    Bei den Musels macht ihr euch ins Hemd, die Yeziden dagegen haben sich Jahrhunderte Jahre lang dagegen gewehrt.

  68. #59 joewien (30. Apr 2012 19:39)

    Rudel Vergewaltigungen haben immer eine Vorgeschichte. Manchmal so eine !!!!!

    Leider bringt es das sehr gut auf den Punkt.

  69. #82 silav (01. Mai 2012 00:35)

    Und weil wir die Yeziden nicht verstehen, sollten die Yeziden sich in ein Land aufmachen wo sie besser verstanden werden.

    Wintersonne hat recht. Gerufen haben wir sie nicht. Wir haben keine Schuld denen gegenüber. Ein schlechtes Gewissen wegen mangelnder Geschichtskenntnisse über sonstwem brauchen wir uns auch nicht einreden zu lassen.

  70. #82 silav
    Warum berichten die Medien so halbherzig über diesen Fall: weil die Jesiden eine Bereicherung sondergleichen darstellen, ebenso wie die Moslems.
    Ich habe diese Relativierungen satt, silav.

    Wer hier leben will, hat sich an deutsche Gesetze zu halten!
    Wer hier einzieht, hat seine archaischen Vorstellungen und Gedanken an der Tür bereits abzugeben. Das gilt für Moslems UND Jesiden.

    Wenn die schwarzrotlinksgrüne Presse meint, relativieren oder gar schweigen zu müssen, wie Marietta Slomka im HJ des ZDF zum Prozess am Mord an Azur, frage selbst ich Dummie mich, wo ich denn mittlerweile lebe .

    Slomka hat heute einen faux pas hingelegt.

  71. #82 silav
    nun halten Sie einfach die Tränen zurück und wir Westeuropäer tun das auch.

    Was wollen Sie eigentlich mit Ihrem Geseier erreichen? Dass EU 70.000 nette Jesiden aufnimmt, weil EU sowieso jeden „friedlichen“ Moslem aus dem Prekariat diverser Länder unbenommen aufnimmt?

    Geht nicht, geht nie, vergessen Sie es, wenn die Islambedrohung ein wenig geringer wird, wird erst einmal aufgeatmet, und auch das Jesidenbrauchtum, welches Sie auch noch relativieren wollen, bedarf keines Schutzes.

    Die junge Frau, welche einen Deutschen liebte, bedurfte der Anerkennung und des Schutzes, ich bin mir nicht sicher, dass Sie und viele Moslems überhaupt außer physisch in diesem Land überhaupt angekommen sind.

    Take the best,leave the rest – oder umgekehrt.

  72. #82

    in Jugoslawien ist es mit 6 Volkstämmen nicht gut gegangen, wie soll das in Europa plötzlich mit 80 moslemischen Volksstämmen und insgesamt 150 Nationen gut gehen. Wo die Moslems alle untereinander verfeindet sind??

  73. # 82

    wir machen uns vor niemanden ins Hemd, merk dir das. Vor den Moslems schon gar nicht.

    Wenn unter 70.000 Jesiden innerhalb 4 Wochen 2 Ehren-Morde passieren. Wieviele dürfen dann unter 70.000.000 Bio-Deutschen passieren?

    4 sehr mutige Jesiden Männer und eine sehr mutige Jesiden Frau, bewaffnet bis an die Zähne, ermorden eine hilflose unbewaffnete junge Frau. Wie mutig ist das denn?

  74. #90 hundertsechzigmilliarden (01. Mai 2012 07:13)

    4 sehr mutige Jesiden Männer und eine sehr mutige Jesiden Frau, bewaffnet bis an die Zähne, ermorden eine hilflose unbewaffnete junge Frau. Wie mutig ist das denn?

    silav hat ihnen keineswegs Mut unterstellt.
    Und es ist eine keinesfalls unberechtigte Frage, wie eigentlich die Berichterstattung aussähe, wenn es sich bei der Familie um eine durchschnittliche türkische Familie von, sagen wir mal Gemüsehändlern, handeln würde.

  75. und wie sieht denn die Berichterstattung aus? Da wird doch noch alles verharmlost und relativiert.

    Das sind Schwerverbrecher. Überfall, Enführung, schwere Körperverletzung, Mord an einer hilflosen jungen Frau…!! Das ist ja nicht der erste Fall im Jesiten-Milieu. Zwangsheirat, Kinderheirat, Deutschenhass sind da nicht die Regel sonder die Pflicht dieser Jesiten..

    Stell dir nur vor, das wären Naaziiees gewesen, was dann los wäre.

  76. #91 hundertsechzigmilliarden

    Wieso „Naaziiees“ ?

    Ich stelle mir da nur eine durchschnittliche „bio-deutsche“ Familie vor, die aufgrund schlechter Erfahrungen nicht möchte, dass die geliebte Tochter sich einen Andersgläubigen zum Freund nimmt und „durchdreht !
    Ja, die Schlagzeilen wären mit Sicherheit andere !

  77. #77 rasmus
    Ja die Slomka, die ist, und da stehe ich mit meiner Meinung sicherlich nicht alleine, die widerlichste Gutmenschen-Tussi, die in den gesamten Nachrichtensendungen unterwegs ist. Wenn ihr mal eine Gegenfrage gestellt wird die nicht in ihr Weltbild passt, wird das Gespräch gnadenlos und mit einer bisher unerreichten Arroganz abgebrochen.

  78. #18 nicht die mama

    Jedem deiner Worte stimme ich aus ganzem Herzen zu – wird bei so einer deutschenfeindlichen Tat eigentlich der deutsche Pass wieder aberkannt ?

    #23 schmibrn

    *im Bundestag keine Schweigeminute für Arzu*

    Warum nicht, Frau Bundeskanzlerin ????

  79. Einer aus der Millionen islamischen Einzeltaten.
    Scharia ist nur eine andere(archaische) Form der Ermächtigungsgesetzen aus dem Jahre 1933.

  80. Was ich noch sagen/fragen wollte:

    #41 leguan
    Die ehrenwerte Familie sollte auch wegen Rassismus angeklagt werden.

    Sehe ich auch so:
    und die älteste Tochter darf weiter im Deutschen Staatsdienst tätig sein…. als Staatsdienerin ???

    WELCHEM Staat dient sie denn?

    Ein weiterer Polizist wird als Zeuge augerufen.
    Der Kriminalpolizist hatte damals nach Arzus Anzeige mit dem Vater von Arzu und einem der Brüder eine sogenannte „Gefährderansprache“ vorgenommen.
    Dabei hätte es Anfeindungen mit der ältesten Schwester gegeben.
    „Sie hat uns ganz klar zu verstehen gegeben, dass das Ganze eine Familienangelegenheit wäre und uns nichts anginge.“

    http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/detmold/detmold/6661077_Osman_Oezmen_gesteht_Schuesse_auf_Arzu.html?em_cnt_page=2

Comments are closed.