Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen kommt ein klares Signal der Unterstützung und Solidarität aus Österreich: Der FPÖ-Vorsitzende HC Strache versicherte dem PRO-NRW-Generalsekretär Markus Wiener in einem Gespräch am Montag in Wien die volle Unterstützung der FPÖ für die Landtagswahl und kündigte auch eine enge Kooperation mit der PRO-BEWEGUNG im Hinblick auf die nächste EU-Wahl an. Ein deutlicher Fingerzeig der wohl erfolgreichsten freiheitlichen Partei Europas, die in der neuesten Gallup-Umfrage inzwischen sogar mit 28 % auf den ersten Platz aller österreichischen Parteien liegt!

Die FPÖ wird darüber hinaus mit ihrer bekanntesten Islamkritikerin, der Abgeordneten Susanne Winter, am 28. April bei der Premiere des islamkritischen PRO-NRW-Karikaturenwettbewerbs in Essen vertreten sein. Derweil wurde aus Kreisen der PRO-BEWEGUNG bekannt, dass es in den Medien vielleicht schon vor Samstag erste Vorab-Veröffentlichungen aus dem Wettbewerb geben könnte. Defintiver Einsendeschluss ist auf jeden Fall am morgigen Mittwoch. PI wird beim Thema Vorab-Veröffentlichungen dran bleiben!

Markus Wiener, der gestern auch mit zahlreichen weiteren führenden FPÖ-Politikern in Wien zusammentraf (u.a. mit Generalsekretär Harald Vilimsky und dem zweiten Landtagspräsidenten Johann Herzog – siehe Foto oben), äußerte sich heute zur langfristigen Strategie und den aktuellen Wahlziehlen der Bürgerbewegung: “Um für die nächste EU-Wahl handlungs- und kampagnenfähig zu bleiben, ist ein Erfolg bei der anstehenden Landtagswahl sehr wichtig.” Entscheidend für PRO NRW sei es, das Ergebnis vom letzten Mal wenigstens zu halten bzw. auszubauen. Das wäre angesichts der überraschenden Neuwahlsituation bereits als großer Erfolg zu werten. “Alles darüber hinaus ist sozusagen die Kür, über die wir uns natürlich auch sehr freuen würden”, so Wiener abschließend.

Zur Erläuterung: Durch den Wegfall der 5 Prozent-Hürde bei den Europawahlen ist ein Einzug deutscher EU-Abgeordneter für eine Formation bereits bei knapp 1 Prozent der Stimmen möglich!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Die Plakate der Pro NRW wurden/werden in verschiedenen Städten überstrichen.

    Jetzt erst Recht Pro NRW!

  2. FRAGEN an PRO NRW

    Kann man sich während der “Freiheit statt Islam”-Tour auf den Schutz durch die Polizei verlassen?

    Oder muß man -ähnlich wie z.B. letztes Jahr in Stuttgart- befürchten, die Eisenstange auf den Kopf zu kriegen?

  3. Pro NRW hat das beste Wahlprogramm und ist die fleißigtse Partei in NRW.
    Aber ich habe ernsthafte Probleme mit dem Vorstand, weshalb ich Pro NRW vermutlich nicht wählen werde.

  4. Wollen wir hoffen das nicht wieder einer vermeindlich von der Leiter fällt, netter PR Gag Herr Beisicht aber Lügen haben kurze Beine.

  5. Für die Wahlkamptour durch NRW sollte Pro NRW mehrere Ersatzfahrzeuge bereit halten. In Radevormwald wurden fast alle Fahrzeuge beschädigt!
    Viel Glück!

  6. Danke an Pro NRW!

    Danke an die mutigen Menschen von Pro NRW, die für unsere Grundrechte kämpfen! Es ist zum Kotzen wie die rotgrünen islamophilen Schleimschlecker vor dem Faschisto-Islam einknicken. Diese dummen rotgrünen Gutmenschen verkaufen Grundrechte, wie das Grundrecht auf Meinungsfreiheit an diese Steinzeitsekte!

    Der PRO-NRW-Karikaturenwettbewerb ist eine super Idee. Mal zeigen was für unsere dummen Gutmenschen wichtiger ist. Unser Grundgesetz oder die steinzeitliche Scharia!

    Lasst uns mal den Moslems hier zeigen, dass hier immer noch unser Grundgesetz gilt und nicht ihr Steinzeitrecht der Scharia!

    Danke nochmals an Pro NRW! Werde noch bis Morgen ein paar Karikaturen schicken!

  7. Auch wenn sich pro manchmal etwas holzschnittartig artikuliert zeigen sie doch Kreativität und grossen Einsatz, Respekt. Nicht aufgeben muss das Motto sein. Die Zeit wird kommen wie in anderen Europaländern auch. Der rotgrüne Zuckerguss, der über unserem Land liegt, wird auf Dauer nicht halten.

  8. Die roten Feiglinge hetzen wieder gegen einen Gegner, der sich nicht wehrt

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/58830

    Auf den ersten Blick könnte man ja glauben…

    Mit der Kampagne wollen wir eine grundlegende Kritik an der katholischen Kirche, aber auch an Religionen im Allgemeinen formulieren und in die Öffentlichkeit tragen

    …daß damit auch Kritik am Islam gemeint ist.

    Aber das kann man von den roten Feiglingen nun wirklich nicht erwarten – daß die sich mit einem Gegner anlegen, der sich wehrt 😆

  9. @ #4 Mastro Cecco

    „Kann man sich während der “Freiheit statt Islam”-Tour auf den Schutz durch die Polizei verlassen?“

    Natürlich ist die Polizei anwesend. Du glaubst doch nicht, dass auch nur eine Pro Nrw Demo ohne Polizeischutz auskommt. Traurig aber wahr!

  10. „Die Plakate der Pro NRW wurden/werden in verschiedenen Städten überstrichen.“

    Gibt es dazu Photos ? Dann kann man auch direkt eine Online-Anzeige stellen.

  11. Ich weiß, ich nerve, aber nochmal das kreuz.net-Thema:

    Als einen der Autoren – vorgeblich eine „Initiative einer internationalen Gruppe von Katholiken in Deutschland und Übersee“ mit hauptamtlicher Tätigkeit „im kirchlichen Dienst“ – hat der Verfassungsschutz ein Vorstandsmitglied der rechtsextremen Gruppierng „Pro Köln“ ausgemacht.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1333056224978.shtml

    Von PRO steht da noch eine Stellungnahme aus, soviel ich weiß. Aber wenn da wirklich ein Vorstandsmitglied von PRO bei kreuz.net, einem christlichen Hetzportal, mitschreibt, ist PRO definitiv keine Option.

  12. #10 Mastro Cecco
    aber auch an Religionen im Allgemeinen formulieren und in die Öffentlichkeit tragen “

    das sind doch nur linke Heuchler, die werden nichts gegen die Religion Islam unternehmen!

    Siehe Link, habe bei Indy einfach mal „Kampagne u. Islam“ eingegeben. Alles was dabei rauskam, waren linke radikal-pro-islamische Kampagnen gegen Islamkritiker.

    Indy unterstütz den Islam wo sie nur können.
    https://linksunten.indymedia.org/search/apachesolr_search/kampagne%20islam

  13. Können denn die Pro-NRW-ler überhaupt werbung machen?
    Die kommunistischen Schläger sind doch lebensgefährlich mit ihren Anschlägen.

    Ein Mann war sogar beim Plakatkleben von einem Auto angefahren worden.

    Man darf gespannt sein auf die wahlergebnisse.

  14. OT

    Heute Abend beginnt der Gedenktag für die gefallen Soldaten der israelischen Armee und für die Terroropfer – vielleicht will der eine oder andere auch über die dortige Kommentarfunktion eine Botschaft nach Israel senden:

    [Gedenkvideos] Yom haZikaron:
    Israel gedenkt der gefallen Soldaten der IDF und der Terroropfer

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8730

  15. #5 Kulturbanause (24. Apr 2012 18:17)

    Pro NRW hat das beste Wahlprogramm und ist die fleißigtse Partei in NRW.
    Aber ich habe ernsthafte Probleme mit dem Vorstand, weshalb ich Pro NRW vermutlich nicht wählen werde.

    Wie wäre es mal wenn man einfach über seinen Schatten springen würde?

    Bei solchen Kommentare da lacht das Herz aller Islamisten und aller rotgrünen Demokratiehasser.

    Ich kann auch nicht alles von Pro NRW gutheißen, aber da gilt der alte Spruch:

    Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde!

    Und natürlich würde ich Pro NRW wählen!

    Endlich mal eine Alternative zu unseren gleichgeschalteten islamophilen Blockparteien!

    Ich drücke die Daumen für Pro NRW!

  16. @ #15 Dark Space:

    Ich kann auch nicht alles von Pro NRW gutheißen, aber da gilt der alte Spruch:
    Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde!

    Mit Verlaub, aber das ist Quatsch, das ist plumpes Schwarz-Weiß-Denken.

  17. OT

    Die deutschen Stromkunden werden erneut zur Kasse gebeten. Aber für sauberen Strom aus Sonne und Wind öffnet der Michael gerne seine Geldbörse.
    „Man stelle sich auf eine Spanne „zwischen 4,8 bis 5,2 Cent“ je Kilowattstunde Strom ein, hieß es. Derzeit beträgt die Umlage 3,59 Cent. Eine Erhöhung auf 4,8 Cent entspräche einem Anstieg um 33 Prozent. Damit würde sich die kumulierte Erneuerbare-Energien-Gesetz-Umlage von 13 Milliarden Euro im vergangenen Jahr erneut stark erhöhen. Die Umlage wird von allen Stromverbrauchern gezahlt. Ausnahmen gelten für große Verbraucher aus der Industrie“.

    Die Mini-Jobber und Leiharbeiter zahlen sicher mit Freude den Strompreis, den man der Industrie nicht zumuten möchte. Fragen sie bitte auch Ihren Chef, wegen einer Gehaltserhöhung von 33 %. Wenn`s denn keine Umstände macht.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/erneuerbare-energien-eeg-umlage-koennte-um-bis-zu-einem-drittel-steigen/6550986.html

  18. Nun da DIE FREIHEIT weg ist,ist Pro wieder der Favorit.

    Beide Parteien sind Systemparteien.

    Und kann man von Systemparteien, die sich in ein paar Punkten von von den anderen Parteien unterscheidet, wirklich eine grundlegende Änderung erwarten, oder bedarf es da nicht eher einer Partei die ein für uns neues Konzept verfolgt? Die nicht Antiislam ist, sondern für die Freiheit?

    Diese Partei wäre die Partei der Vernunft. Von der man auf PI leider nichts liest.

    Warum eigentlich?

    Sie tritt in NRW zur Landtagswahl an.

    http://www.parteidervernunft.de

  19. omg, die Nase/der X, die Y bei PRO passt mir nicht, die wähl ich nicht ….

    Dann dürfte ich gar nicht mehr wählen gehen, bei allen anderen Parteien gibts viel mehr Meinungen/Personen die mir gar nicht behagen, besonders in Bezug auf die systematische Islamisierung unseres Landes.

    In diesem Sinne viel Glück der PRO-NRW! Euer Engagement sollte uns allen ein Vorbild sein!

  20. Ich würde die Partei der Vernunft Wählen.

    Pfeifen Sie auf den Sanierungszwang der EU !

    Holen Sie sich die Glühbirne zurück !

    Schluss mit der EURO Rettung ! Nein zum ESM !

    Rauchen im Lokal ? Der Wirt entscheidet !

    Wieder für weniger als 1 € pro Liter tanken.

    http://www.Parteidervernunft.de

  21. #12 Ritter der Schwafelrunde:

    Aber wenn da wirklich ein Vorstandsmitglied von PRO bei kreuz.net, einem christlichen Hetzportal, mitschreibt, ist PRO definitiv keine Option.

    Was heißt „wirklich“? Herr Beisicht hat bei „kreuz.net“ über die „Christen in der ,Bürgerbewegung pro Köln’“ geschrieben, dass die Schmierfinken von „kreuz.net“ den Artikel mit der Überschrift „Wird sich der Kardinal den Homo-Perversen fügen?“ versehen haben, hat er wohl billigend in Kauf genommen:

    http://www.kreuz.net/article.7467.html

    Zu den regelmäßigen Autoren gehört Regina Wilden, „pro Köln“-Vorstand:

    http://www.kreuz.net/article.15053.html

  22. Wie man sieht, immer das gleiche verfahren.

    Es wird Zwietracht gesät unter den Mitgliedern einer ungewollten Partei.

    Sie werden öffentlich diffamiert.

    Das soll die Wähler abschrecken.

    Die Angst ist bei der Obrigkeit!
    Vor machtverlust, seien es auch nur ein paar Sitze.

  23. #1 KDL

    … und (hoffentlich) bei der Landtagswahl den politischen Gegner gründlich wegwienert. 🙂 🙂

  24. @ Kulturbanause

    Was ist das denn für eine komische Einstellung? Pro NRW macht gute Arbeit, aber die Leute sind scheiße? Wenn die Leute doch so schlecht wären, würden sie doch keine gute Arbeit machen, oder?

    Ich verstehe die Logik dahinter nicht wirklich…

  25. #5 Kulturbanause (24. Apr 2012 18:17)

    Pro NRW hat das beste Wahlprogramm und ist die fleißigtse Partei in NRW.
    Aber ich habe ernsthafte Probleme mit dem Vorstand, weshalb ich Pro NRW vermutlich nicht wählen werde.

    —————

    Oh Mann, die Partei, die ALLE Ihre Wünsche und Ansichten vertritt gibt es nicht. Man muss sich die raussuchen, mit der man am meisten übereinstimmt und die in die gleiche Richtung denkt wie man selbst.
    Lieber 80% Übereinstimmung als garnicht wählen gehen.

  26. #5 Kulturbanause (24. Apr 2012 18:17)

    Ich würde alles wählen was nicht nach Islam stinkt und werde wohl dazu gezwungen sein mit dem aller heftigsten Widerwillen. Soweit hat es das linksrote Parteiengewürm getrieben.

  27. Eine Bekannt meinerseits arbeitet in einem „kleinen“ Altenheim in NRW und alle (wirklich alle!) Bewohner haben wen gewählt? 🙂 Genau! ProNRW!

  28. Jetzt, wo die Freiheit in NRW nicht antritt, ist es eigentlich klar, dass es zu PRO NRW keine wählbare Alternative am 13.5. gibt.
    Welche der großen Parteien kann denn im Sinne von PI wirken? Welche der etablierten Parteien bekennt sich denn klar zu einer kontrollierten Zuwanderung? Welche Blockflöte stellt dann den Hartz4 Missbrauch á la Salami Naghie in den Wahlkampf?
    Da ist mir ziemlich wurscht, ob ein Lois Trenker, IronMan oder Zarah Leander als Frontperson auftreten würde, Hauptsache es wird den Etablierten klar gemacht, dass die jahrzehntelang Sche…. gebaut haben!!!

  29. OT: Tschechien Aktuell
    Peake sichert Fortbestehen der Regierung

    Vizepremierministerin Karolína Peake hat die Unterstützung von zwei weiteren VV-Mitgliedern gewinnen können, die sich ihrer neu gegründeten politischen Plattform anschließen wollen.

    Damit gilt das Fortbestehen der Regierung aus ODS, TOP 09 sowie der noch nicht namentlich benannten neuen politischen Gruppierung von Peake als gesichert. Zur Gründung einer solchen hatte Peake mindestens zehn Abgeordnete aus der VV-Partei überzeugen müssen, zu ihrer Plattform überzutreten.
    Die ehemalige VV-Vizevorsitzende war in der vergangenen Woche aus der kleinsten Regierungspartei ausgetreten, weil sie sich eigenen Angaben zufolge für die Art und Weise der Partei, ihre Interessen durchsetzen zu wollen, schäme. Unter den zwei neu gewonnenen Mitgliedern für die neue politische Gruppierung unter der Leitung der Vizepremierministerin befindet sich laut Peake der VV-Abgeordnete Milan Š?oví?ek.

    Quelle: Prager Zeitung

  30. #5 Kulturbanause

    Es nützt nichts, irgendwo zu prahlen,
    man macht sein Kreuz bei PRO zu Wahlen!
    Das gibt sogar der Ede zu,
    der wählte vorher CDU.

  31. Vorallem kann man von der Erfahrung aus Österreich partizipieren. Ich wünsche Pro alles erdenklich Gute und endlich ein Superergebnis.

  32. Das System der Unterdrückung arbeitet immer nach den gleichen Regeln, die eigentlich sehr einfach zu durchschauen sind, aber von vielen nicht mehr wahrgenommen werden. Bereits zu Jesu Zeiten hat es einfach funktioniert. Man sät Zwietracht, Streit. Ganz einfach: man erinnert jeden daran, selber König werden zu können, auch wenn er keine Ahnung hat. Neid ! Warum unterwirfst du dich GOTT, du schaffst es selber. Du bist der Beste. Und: Jeder der Fehler macht ist zu verurteilen. Ich mache keine Fehler, nur die Anderen. Ich bin der König. Jesus lehrt uns aber, wir sind alle mit Fehlern behaftet. Derjenige werfe den ersten Stein, der fehlerlos ist.
    Deshalb: Kritik an PRO NRW mag es geben, aber trotzdem ist PRO NRW die richtige Partei.
    Solange wir nicht zu einer Einheit kommen, haben wir keine Chance etwas zu bewegen. Deshalb für PRO in NRW, für die FREIHEIT in Bayern. Vielleicht können einigeihr egoistisches Königtum aufgeben und sich dem Ziel unterwerfen und eine vereinte Partei aus der Taufe heben. Dies ist das Gebot der Stunde.

  33. #5 Kulturbanause (24. Apr 2012 18:17)
    Kann ich nachvollziehen, aber überlegen Sie doch mal: Bei proNRW reden wir von einer 1,x%-Partei. Die Partei muss erstmal einer breiten Öffentlichkeit bekannt werden. Irgendwann hat dies (mehr Mitglieder etc.) auch die Konsequenz das es einen neuen Vorstand geben wird. Wir reden hier nicht von einer Partei die sofort die Landesregierung stellen wird. Jetzt geht es nur um Opposition! Und dafür braucht proNRW JEDE Stimme!

  34. @ #27 Heta:

    Was bedeutet: PRO ist absolut unwählbar. Ob sich das Menschenbild von kreuz.net oder das der Taliban in Deutschland durchsetzt, macht keinen großen Unterschied.

  35. #42 Ritter der Schwafelrunde (24. Apr 2012 21:37)

    @ #27 Heta:

    Was bedeutet: PRO ist absolut unwählbar. Ob sich das Menschenbild von kreuz.net oder das der Taliban in Deutschland durchsetzt, macht keinen großen Unterschied.

    Der Anschein des „vernünftig-seins“ ist die Tarnung des Trolls!

  36. @5 Kulturbanause
    das würde ich mir an deiner Stelle sehr gut überlegen,aber dann wundere dich nicht das sich in diesem Land nichts ändert!Man sollte seiner Überzeugung schon auch etsprechend wählen!Ich hoffe du denkst nochmals gut nach da die Zeit für uns meiner Meinung nach abläuft und wenn ich dann höre das dir das Programm gefällt aber einige Personen des Vorstandes nicht…Mensch es geht umd alles oder nichts!!!!

  37. @ #44 Don Quichote:

    Aha. Es macht also anscheinend einen Unterschied, ob ich meinen aggressiven Hass auf Homosexuelle und Juden aus dem Koran oder aus der Bibel begründe, oder wie soll ich das jetzt verstehen?
    kreuz.net ist fundamentalistisch, jedem denkenden Menschen sollte schlecht werden beim Lesen dieser Seite, es ist einfach nur Gehetze, und eine Partei, die Mitschreiber dieser Webseite im Vorstand (!) dudelt, hat sich disqualifiziert. Punkt.

  38. #43 Glockenseil (24. Apr 2012 22:09)
    Ich kann nicht anders….die Beste Nachricht des Tages!

    http://www.express.de/koeln/hassprediger-stadt-kuerzt-abu-nagie-den-zuschuss-fuers-reihenhaus,2856,14977872.html

    …..kann PI das nicht aufgreifen?
    Ich finde alle hier sollten die frohe Botschaft aus Köln erfahren

    Abwarten, in anderen Meldungen hiess es dazu lediglich, dass die Möglichkeiten einer Leistungskürzung geprüft werden.
    Der Gute wird mit Sicherheit eine Armada an renommierten Anwälten aufbieten.

  39. @ #13 Ritter der Schwafelrunde
    „..bei kreuz.net, einem christlichen Hetzportal.“

    Von PI sprechen einige auch von einem Hetzportal!

    Ich bin kein Christ und kein Leser bei kreuz.net, aber sowenig Pro oder PI aus Hetzern bestehen wird es wohl auch dort sein.

    Natürlich kann man sich überall einen Satz rausnehmen und auf die Goldwaage legen.

    Unsere Problem sind dafür schon vor vielen Jahren zu groß gewesen und ständig weitergewachsen.

    Wenn Überhaupt, dann sind Lösungen nur im EU-Zusammenhang möglich. Hier gehört die FPÖ zu den entscheidenen.

    Wenn die Profis der FPÖ nun Pro für wählbar hält, laß ich mir von keinem unbekannten Ritter etwas anderes erzählen!

  40. Und die unvermeidliche NPD ist auch wieder mal da – das reicht zum Stimmensplitting. Also bitte keine allzu großen Hofffnungen.

  41. Ich wünsche mir, dass DIE FREIHEIT ihre Mitglieder zur Unterstützung von PRO NRW aufrufen wird. Bitte, bitte wählt Pro!

  42. Ich halte nicht viel von Pro.
    Noch weniger von den fragwürdigen Personen im Vorstand.
    Trotzdem werde ich am 13. Mai Pro- NRW wählen.
    Warum?
    Ich möchte mit meiner Wählerstimme klar machen, dass ich gegen die Islamisierung dieses Landes bin. Wenn ich nicht zur Wahl gehe kann ich das nicht. Wenn ich die PDV wähle bekunde ich ebenfalls nicht meine kritische Haltung zum Islam. Wenn ich die Piraten wähle… nun dann gehöre ich in ärztliche Behandlung.
    Ich traue Pro durchaus 2- 3 % zu. Das wäre ein schöner Erfolg für Pro. Das würde einige der etablierten darüber nachdenken lassen ob nicht vielleicht doch ein Kurswechsel in der Politik vorgenommen werden muss.

  43. Ich wünsche Pro NRW alles erdenklich Gute und hoffe auf über 5 Prozent. Denn ich möchte dann am nächsten Tag die betroffenen Gesichter von Frau Roth, Künast und Özdemir im MoMa(MorgenMagazin) nicht verpassen. 🙂

    Heut war mal wieder ein wirklich lachhafter Bericht über den Rassismus in den USA.

    So einen einseitigen Müll kennt man ja vom Morgenmagazin zu genüge, aber der von heute morgen übertaf wirklich fast alles kultursensible und klischeehafte, was ich in letzte Zeit gesehen habe.

    Natürlich fiel kein Wort darüber, daß viele weisse Amerikaner sich in einigen Stadtbezirken nicht mehr ohne Knarre aus dem Haus trauen, aus Angst vor dem schwarzen Mob.

  44. #50 gnef

    das glaube ich ehrlich gesagt nicht: Weil die NPD ein ganz anderes Klientel bedient , also die Menschen, die das eigenständige Denken abgestellt haben und nicht mehr zwischen guten und schlechten Ausländern differenzieren wollen/können.

  45. #50 gnef (24. Apr 2012 23:13)

    Und die unvermeidliche NPD ist auch wieder mal da – das reicht zum Stimmensplitting. Also bitte keine allzu großen Hofffnungen.
    #########
    Neben der NPD gibt es noch viele andere Splitterparteien. Die hat der Staat gegründet. Damit erreicht keine die 5 %.
    Alles nach dem Motto: Teile und herrsche.

    Und ausserdem kennt er alle seine „Pappenheimer“.

  46. @ #49 Meister Herrmann:

    Lesen Sie einfach mal einige Zeit bei kreuz.net mit. Und damit meine ich nicht mal den Kommentarbereich, die redaktionellen Beiträge sind mehr als genug.

  47. #42 Ritter der Schwafelrunde (24. Apr 2012 21:37)

    Was bedeutet: PRO ist absolut unwählbar.

    jaaaa Schwafelritter, is ja gut! Dann wählste halt deine vernünftige™ 0,1%-Partei oder gleich rot/dunkelrot/c.roth ! 🙂

  48. Ich lese immer wieder Kommentare, die DIE FREIHEIT aufrufen, Pro zu unterstützen. Viele dürften ja nicht mehr vorhanden sein, aber die die gegangen sind und die die noch da sind werden das wohl mit wenigen Ausnahmen anders sehen.Viele gingen zu BIW wie ich weis. Einige zu Pro, das stimmt. Ich war ja auch dabei, und es würde mir nicht im Traum einfallen, Pro zu wählen. Zum Glück gibt es die Alternative PDV Partei der Vernunft, die mit Fleiß von PI ignoriert wird. Sicher weil sie erstens nicht ins rechts-links Schema passt, denn sie ist einfach gerade aus. Zweitens weil sie das Wort Islam nicht in ihrem Parteiprogramm benutzt. Wer aber das Programm gelesen hat, erkennt, das eine Islamisierung nicht statt finden kann. Wenn diese Partei in der Regierung sitzt. Viertens ist es ihr ohne Unterstützung von Pi gelungen, bundesweit Landesverbände zu errichten.Einen Oliver Janisch hätte DIE FREIHEIT im Bundesvorstand gebraucht.Damit wäre auch Wirtschaftskompetenz vorhanden gewesen.Und die Partei wäre nicht als monothematisch Antiislamkleinstpartei geendent. So gesehen würde für den Rest eine Fusion mit PRO Sinn machen.

    Aber auch für PI gilt: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    Wer dennoch keine Angst vor „neuen“ alten Gedanken in Bezug auf Wirtschaft hat, findet hier Infos:

    http://www.parteidervernunft.de in NRw tritt sie zur Wahl an.

  49. #49 Meister Herrmann (24. Apr 2012 23:03)
    Natürlich kann man sich überall einen Satz rausnehmen und auf die Goldwaage legen.
    Bei dieser Website geht es nicht um einen Satz, sondern um vulgärste Hetzjagd gegen Homosexuelle. Hier nur eine kleine Kostprobe>>
    http://www.kreuz.net/article.15081.html

  50. Zum Thema Kreuz.net

    Was hat diese Seite mit Christentum zu tun?

    Das ist wie das Mittelalter. Damals hat die Kath. Kirche die Bibel und das Christentum missbraucht, um ihre weltliche Macht zu begründen. Ich betone „missbraucht“, denn die Bibel gibt das ja nicht her.

    Auch heute zeigt die kath.Kirche durch ihre Zusammenarbeit mit dem Islam, Papst Paull II küsst Koran, Dialogbeauftragte behaupten Koran und Bibel seien die Offenbarung eines Gottes etc., das sie nicht die Kirche Christi ist.

    Aber das ist ein anderes Thema. Deutschland muss saekularisiert werden. Staat vollkommen von Kirche getrennt werden. Oder behauptet hier jemand ernsthaft, das CDU und CDU christliche Parteien sind? Wohl kaum. Wer das glaubt sollte Ruprecht Polenz Beiträge auf Facebook lesen. Da wird einem Atheisten schlecht beim lesen…

  51. Der Minister hatte angekündigt, den Rechten im Land „keinen fußbreit Raum zu lassen“. Darin bezog Jäger auch die rechtspopulistische Pro NRW ein. Ihre Mitglieder bezeichnete er als „Neonazis in Nadelstreifen“.

    Fraktionsbüro von Pro Nrw heute morgen von der Polizei durchsucht.

  52. @ #49 Meister Herrmann:
    Kommentar #60 von ephides sagt vieles.
    Nein, kreuz.net ist ein Hetzportal, wo Homosexuelle durchgängig als „Perverse“, „Sodomisten“, „Homo-Gestörte“ u.ä. bezeichnet werden. Hinzu kommt noch eine Hatz gegen Israel, die gerne mal in Antisemitismus abrutscht.

    @ #61 Ex-Linker:
    Zur Frage, was kreuz.net mit dem Christentum zu tun hat:
    Die Seite beruft sich darauf. Das die Hetze dort sich nicht unbedingt auf die Bergpredikt berufen kann, dürfte klar sein.

    @ #58 unrein:
    Pro muss das klären. Wie auch immer. Doch solange da kein Statement kommt, werfe ich meine Stimme lieber weg.

Comments are closed.