© 2012 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Autor, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachar in Hamburg. Der Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI. Zuletzt erschien sein Bildband „Ein Hundejahr: Moishe Hundesohn“.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI


Für alle Moishe-Fans: Band 2 von „Deutschland. Ein Trauermärchen“ ist fertig und bei BoD, Norderstedt, erschienen. Mit Moishe ironisch und politisch inkorrekt – durchs Jahr! Es ist wieder ein Buch in der Stärke von 92 Seiten – zum selben Preis von 18,90 Euro. Erhältlich im Buchhandel und im Internet. ISBN: 9783844802092.

image_pdfimage_print

 

32 KOMMENTARE

  1. Wer den Aktivisten (Unwort), der sich offen zu seiner Organisation bekennt,als bedauernswerten, verwirrten Einzeltäter bezeichnet ist ein Ignorant.

  2. Die Kriegserklärung haben wir schon längst erhalten Jingele Moishe!
    Doch wo bleibt de Herold, de wird bringen de Botschaft noch Berlin, in d´Händn von de Oberbefehlshaberin von de Restsoldaten in Deutschland? Vielleich nützts wos, aber wenn de Oberbefehlshaberin is ne Hasenfuss, denn sin de Soldaten en Witz.

  3. DAS ist der beste Moishe, den ich bisher gesehen habe. Erstklassiges Argument und verwendbar für eigene Diskussionen. Vielen Dank, Herr Haw.

  4. Neues von den „Freunden der Besucher!“:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106206109/Natuerlich-gehoert-der-Islam-zu-Deutschland.html

    „Natürlich gehört der Islam zu Deutschland“

    Die Aussage von Unionsfraktionschef Kauder, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, stößt in den eigenen Reihen auf Kritik – aber auch auf Zustimmung. Ein CSU-Politiker betont die „Leitkultur“.

    In der Islam-Debatte widerspricht Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU). „Der Islam ist eine der Religionen, die in Deutschland ausgelebt werden. Deshalb gehört der Islam natürlich zu Deutschland“, sagte Leutheusser-Schnarrenberger „Welt Online“.

    http://www.prosieben.de/tv/v-die-besucher/

  5. Früher regierte in Deutschland die Regierung, heute regieren Verbände und Konferenzen:

    http://www.derwesten.de/politik/bochumer-forscherin-steigt-frustriert-aus-islamkonferenz-aus-id6571989.html

    Innenminister Friedrich und die Bochumer Islamwissenschaftlerin Armina Omerika – das musste Ärger geben. Schon im vergangenen Jahr hatte sich die Deutsch-Bosnierin offen gegen den Ausspruch Friedrichs gewandt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Sie verlangte eine Entschuldigung, die bekanntermaßen nicht kam, entschied sich aber dann doch, weiter mitzuarbeiten am Projekt Islamkonferenz. Jetzt reichte es der Wissenschaftlerin jedoch, öffentlichkeitswirksam warf sie hin.
    Muslim-Studie Auslöser

    Das Fass zum Überlaufen brachte die umstrittene Muslim-Studie des Innenministeriums, die vor wenigen Wochen vorgestellt wurde. „Friedrich hat die Ergebnisse verzerrt dargestellt und damit wieder einmal einen populistischen Diskurs bedient, der die muslimische Bevölkerung ausgrenzt“, sagte Omerika in einem Interview mit der „taz“. „Unter Innenminister Friedrich erwarte ich keine Fortschritte mehr.“ Durch seine „notorischen Ausfälle“ habe er gezeigt, wie wenig er sich mit dem Thema auseinandersetze.

    Außerdem sagte die Wissenschaftlerin, dass die Konferenz ursprünglich eine gute Idee gewesen sei. Inzwischen komme ihr das Gremium aber „immer sinnloser“ vor. Dies alles wird vermutlich in dem Brief stehen, den sie dem Innenminister nun zum Abschied schreiben will.

  6. @#9 Eurabier

    Der Islam wird hier ausgelebt? Im Iran, ja! In Afghanistan, ja! (und anderen schönen Ländern)

    Aber hier in Deutschland? Hier ist er doch erst im Kommen. Also freuet Euch Ihr sogenannten „Liberalen“ und „Toleranten“. Bald braucht Ihr zu gar nichts mehr liberal und tolerant zu sein!

  7. Sehr schönes Cartoon Herr Haw,
    und sogar an den Frühling haben Sie gedacht,
    – der ist merkbar eingezogen. Und Moishe als Exterminator, …in Panel 3, wo er die Grenzen seines Universums mit der linken Hand sprengt. Moishe, der Beherrscher der Birnbaum-Raumzeit.
    Das erste Panel gefällt mir am besten. Vielleicht wegen Schrift als graphisches Element ? und Kreis ? und viel Schwarz ? Da kommt alles zusammen. Texte sehr gut.
    tolle Arbeit.

    Danke Daniel

  8. „Die LANDESZEITUNG aus Lüneburg kommentiert:

    „Kurzschlüssige Analysen werden durch Wiederholung nicht treffender. Der Querschuss von Volker Kauder vor der Islamkonferenz musste deshalb sein Ziel verfehlen. Schon die Konferenz selbst widerlegt den Unionsfraktionschef: Gehörte der Islam tatsächlich nicht zu Deutschland, bräuchte es auch diese Konferenz nicht. Es war der Islam, der das Fundament abendländischer Kultur bewahrte, zu deren Verteidiger sich Kauder aufschwingt. Es waren arabische Wissenschaftler, die antikes Wissen über ein halbes Jahrtausend bewahrten und weiterentwickelten, als Europa in den Fesseln des Mittelalters gefangen war.“

    So weit die LANDESZEITUNG und so viel zu diesem Thema.“

    Ich nenne es nicht nur arrogant, sondern maßlos dumm, wenn die Landeszeitung aus Lüneburg HEUTE behauptet, der Islam gehöre zu Deutschland, weil zu einer Zeit als Europa „noch in den Fängen des Mittelalters lag“ ausgerechnet der Islam das Fundament abendländischer Kultur bewahrt haben soll.

    Ohne auch nur einen Gedanken an die verheerenden Kriege, mit denen der arabische, afrikanische und europäische Kontinent von genau diesem Islam überzogen worden ist, wird von Dummbeuteln in Deutschland, die sich Journalisten nennen, alles nachgeplappert, was das beschränkte moslemische Hirn hergibt.

    Da müssen ständig Islamkonferenzen abgehalten werden, weil diese Ideologie es nicht mal schafft, sich aus ihren eigenen mittelalterlichen Fängen zu befreien um wenigsten so friedlich mit seinem Gastgebervolk zusammen zu leben, dass Männer Frauen respektieren, Mädchen nicht zu Heiraten gezwungen, erpresst, mit dem Tode bedroht und sogar in großer Zahl „ehrengemordet“ zu werden.

    Ich nenne es nicht nur arrogant, sondern verbrecherisch, wenn sich deutsche Spitzenpolitiker weiterhin weigern, sich mit dem Inhalt dieses Hassbuches namens Koran öffentlich auseinander zu setzen.
    Sagt mir, wie Ihr zum wahren Koraninhalt steht und wir werden danach urteilen.

    Dein Rabbi ist nicht sprachlos, Moishe, ihm bleibt nur vor Wut die Spucke weg … so wie mir.

  9. Shariajustiz-Schnarrenberger hält gegen Volker Kauder mit den Worten:

    „Natürlich gehört der Islam zu Deutschland“

    – Uhl hält dagegen und verteidigt Kauder:

    „Die Leitkultur ist abendländisch, christlich und jüdisch“, sagte Uhl „Welt Online“ Einige muslimische Verbandsvertreter wollten einen kulturellen Machtkampf inszenieren und die hiesige Werteordnung umdeuten.

    „Wenn Verbandsvertreter möchten, dass der Staat etwa bei Zwangsverheiratungen wegschaut, dann ist das ein kultureller Machtkampf“, sagte Uhl. Dieser Kampf müsse ausgetragen werden.

    – Und der Zentralrat der Muslime ist wieder „besorgt“ über Kauders Äusserung und definiert „Weltoffenheit“ anders.

    Zitat:

    „(…)in rechtsextremen Kreisen als Aufmunterung und Bestätigung uminterpretiert werden“. Schon jetzt würden viele Moscheegemeinden Alarm schlagen und von zunehmenden Übergriffen und Anschläge berichten. „Die Islamfeindlichkeit in Deutschland ist in den letzten Jahren stark gewachsen“, sagte Mazyek

    Ganzer Artikel hier:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106206109/Natuerlich-gehoert-der-Islam-zu-Deutschland.html

    Und hier noch ein paar kurze Beispiele,wie der „weltoffene“ und „tolerante“ Zentralrat der Muslime auf seiner HP den Koran „missbraucht“,oder einfach „interpretiert“ und propagiert.

    Auszüge aus Sure 9 des ZMD:

    Vers 3: Und eine Bekanntmachung von Seiten Allahs und Seines Gesandten an die Menschen am Tag der großen Pilgerfahrt, daß Allah der (Verpflichtung gegenüber den) Götzendiener(n) ledig ist, und auch Sein Gesandter. Wenn ihr nun bereut, so ist es besser für euch. Wenn ihr euch jedoch abkehrt, so wißt, daß ihr euch Allah nicht entziehen könnt! Und verkünde denen, die ungläubig sind, schmerzhafte Strafe!

    Vers 4: Mit Ausnahme derer von den Götzendienern, mit denen ihr einen Vertrag abgeschlossen habt und die (es) euch (in) nichts haben fehlen lassen und niemandem gegen euch beigestanden haben. So erfüllt ihnen gegenüber ihren Vertrag bis zu der ihnen eingeräumten Frist! Gewiß, Allah liebt die Gottesfürchtigen.

    Vers 5: Wenn nun die Schutzmonate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, ergreift sie, belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf! Wenn sie aber bereuen, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    14: Kämpft gegen sie! Allah wird sie durch eure Hände strafen, sie in Schande stürzen, euch zum Sieg über sie verhelfen und die Brüste von gläubigen Leuten heilen

    17: Es steht den Götzendienern nicht zu, Allahs Gebetsstätten zu bevölkern, wo sie gegen sich selbst Zeugnis ablegen durch den Unglauben. Deren Werke werden hinfällig, und im (Höllen)feuer werden sie ewig bleiben.

    29: Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und Sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde –, bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!

    Mehr hier:
    http://islam.de/13827.php?sura=9

  10. Unaufgeregt, plausibel und wenn´s geht mit einer Prise Humor – so wünsch ich mir PI.

  11. Übrigens,wie wäre es,wenn die Islamkonferenz ab jetzt immer KOMPLETT LIVE im TV übertragen wird,damit jeder genau mitverfolgen kann,was da so verhandelt wird?

    Schliesslich wollen die „moderaten“ Verbände doch einen „offenen,ehrlichen Dialog“ mit der Gesellschafft führen und ganz „transparent“ sein.

    Natürlich sollte auch der Zugang aller Moscheen für JEDEN immer zugängig sein,so wie bei Kirchen und ausschliesslich auf deutsch dort gepredigt werden,damit es auch jeder Gast versteht.
    Nicht nur nach Terminvereinbarung und entsprechender Vorbereitung.

  12. Ergänzung zu (20. Apr 2012 10:20):

    Unaufgeregtheit, Plausibilität und Humor – alles Eigenschaften, die man im Islam…

    …aber das sind ja wieder nur fiese „islamophobe“ Vorurteile (= Rassismus, NAAZI und so), gelle? Oder? Nicht?

    Wer dem unreformierten Islam argumentativ mit Vertand und gutem Humor entgegentritt, ist bestens gewappnet – denn hier ist er besonders verwundbar.
    Auf rechtlicher Ebene wäre unser Grundgesetz und das Strafgesetzbuch konsequent durchzusetzen, statt beides schrittweise „tolerant“ dem Islam anzupassen – sonst gehört Deutschland bald immer stärker zum Islam (und nicht umgekehrt).

    SAPERE AUDE!

  13. Sorry für OT, aber ich habe noch nie eine so faire Darstellung des Abendlandes im TV gesehen:

    http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=18330

    Gestern habe ich zufällig Servus TV eingeschaltet und es lief die 2. Folge (Vorsprung durch Wissenschaft) der Serie „Das Abendland und die Weltherrschaft“.

    Unglaublich ehrlich, absolut islamkritisch und pro-israelisch!

    Anschau-Pflicht für PI-Leser!

  14. @#9 Eurabier

    Der Islam wird hier ausgelebt?

    Allein heute gibt es in vielen Städten Europas und speziell in Berlin 1000ende von Straftaten, was u.a. auf diese angebliche Religionsfreiheit zurückzuführen ist.

    Wozu muss man solche Probleme haben?

    Selbst die Einführung des Euro in Deutschland war ein Alleingang des Herrn Kohl.

    Niemand hat uns dazu gefragt!

    Die Politik in Deutschland versagt täglich, deshalb haben wir heute eine Piratenpartei.

    Es geht noch weiter in eine andere Richtung!

    Ich fordere den Rücktritt der blöden Schnarre, der ist schon seit Jahren überfällig!

  15. Danke, Daniel Haw! Gekonnt ist gekonnt, mit vier Miniaturen ALLES gesagt mal wieder, klasse!

  16. #20 Wilhelmine

    „Selbst die Einführung des Euro in Deutschland war ein Alleingang des Herrn Kohl.

    Niemand hat uns dazu gefragt!

    Die Politik in Deutschland versagt täglich,…“

    Die Leistungen der Schwarzen in Deutschland (auszugsweise):

    Beförderung des Feminísmus (gleich maximal viele Frauen für das Großkapital in Niedriglohnarbeitsverhältnisse schicken), durch Vorreiter wie z.B. den FeministIn Heiner Geißler und Nachfolger wie z.B. van der Leyen.
    Beförderung der Masseneinwanderung von Mohamedanern: am meisten wurden nach Deutschland geschleust unter der Ägide des Oggersheimers.
    Beförderung der Lehre des „Gendermainstreamings“ nach der Lehre der US-Professorin Judith Butler und des US-Mediziners Mooney mit neuseeländischem Migrationshintergrund zur Grundlage des Programmes der Christlich-Demokratischen Union.
    Einleitung der „geistig-moralischen“ Wende und Einführung des Privatfernsehens zugunsten von Leo Kirch und später dann Liz Mohn (BERTELSMANN) mit Formaten wie Gesangswettbewerben mit öffentlicher Bloßstellung von Nichtsängern und Dschungellagern.
    Beschleunigung der Bildungsreform nach den Konzepten von Liz Mohn (BERTELSMANN) und der OECD. Verbringung der verschieden begabten und (nicht-)erzogenen Schüler in Einheitsschulen, Kürzung der Gymnasialzeit, Verflachung der Studiengänge durch das Aufsetzen von supranational durchgenormten Batschelohren.
    Verzicht auf unsere deutsche Muttersprache in der EU.
    Führende Position der CDU/CSU im immerwährenden „Kampf gegen Rechts“.

    Die Bilanz überzeugt mich nicht, darum bin ich ein Linker, gegen das Milliardärskapital, gegen den verheerenden Umgang mit unseren Kulturschätzen im von der CDU protektierten BERTELSMANN/OECD-Bildungssystem.
    Für eine Schule, die das freie Denken zuläßt, die nicht nur dazu da ist, die Kinder für die Bedürfnisse des Milliardärskapitals abzurichten.
    Für einen Mittelstand der privaten Unternehmen, die mit ihrem eigenen Kapital haften und mehr leisten für unser Land als das supranational operierende Milliardärskapital.
    Für eine christliche Auffassung von Mann und Frau, gegen gleichgeschaltete Unisex-Billiglohnkräfte für das internationale Großkapital.
    Für Vielfalt und Buntheit statt heimatlosen Einheits“menschen“ nach den Bedürfnissen des internationalen Großkapitals.
    Laßt Euch von den konservativen Dienern des Großkapitals doch nicht über den Tisch ziehen!

  17. So wie der Rabbi im letzten Bild schaut, wird Moishe wohl bald angeleint an einer Autobahnraststätte enden…

  18. Daniel, dieser Cartoon sprach mir wieder aus der Seele.

    Vielen lieben Dank!

    Mach weiter so!

  19. Volltreffer Moishe!
    Wenn man den Moslems, nur weil sie aus einem anderen Kulturkreis kommen, die Fähigkeit abspricht, Böses zu tun, ist das nichts anderes als Arroganz und Rassismus.
    Und wären die Moslems ein bisschen heller, würden sie das auch merken und sich beschweren.

  20. Bedenklich, dass ein Hund geistig wacher ist, als viele Politiker und selbstgefällige Intellektuelle. Heisst er vielleicht deshalb „Wachhund“?
    Ich freue mich immer schon auf den Freitag…(nicht auf den von Robinson Crusoe)

  21. Wieder ein herrlicher Moishe-Comic. Zur Aussage kann man nur sagen: Treffer, versenkt! 😉

    #13 Marija

    Wenn ich so in einen Schwachsinn lese wie der, den du aus der Lüneburger Zeitung zitiert hast, werde ich richtig wütend. Alleine einen Satz wie „Es war der Islam, der das Fundament abendländischer Kultur bewahrte…“ kann man diesem „Journalisten nur um die Ohren hauen. Und das täte ich auch, wenn ich dieses Blatt aboniert hätte …

  22. Ja, Moischele wird immer besser. Ehrlich gesagt, besuche ich PI hauptsächlich wegene den neusten Moischele’s vom Dani!

  23. #6 Religion_ist_ein_Gendefekt (20. Apr 2012 08:52)

    DAS ist der beste Moishe, den ich bisher gesehen habe.
    ———————————
    Dem schliesse ich mich gern an.

  24. birnbaum hat wohl vergessen, dass die welt im allgemeinen und die juden im speziellen durchaus schon einmal die gefahr nicht erkannt haben, die ihnen ins gesicht sprang…

Comments are closed.