Was haben Fukushima, der Euro, die Finanzkrise und die globale Erwärmung gemeinsam? Die Vorstellung, eine aus den Fugen geratene Welt rase ihrem Ende entgegen. Was man als multiple Krisen verstehen könnte, wird immer öfter, immer nachdrücklicher als Endzeitszenarien verstanden. Ob sich der Untergang über die Ökonomie, über die Umwelt oder über die Politik Bahn bricht, ist dabei zunehmend gleichgültig. Welchen Ausgangspunkt man auch wählt – alle Wege führen in die Apokalypse… (Isolde Charims Essay in der heutigen taz startet feurig beim Weltuntergang und endet kläglich im Mülleimer!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

55 KOMMENTARE

  1. Die Vorstellung, eine aus den Fugen geratene Welt rase ihrem Ende entgegen

    Klar rast Deutschland dem Ende entgegen.Aber nicht dem Ultimativen Ende sondern nur so wie wir Deutschland kennen (kannten) als Wohlstands Staat. Spätestens wenn die Sozen das nächste mal dran kommen wird der Final Punkt erreicht sein. Noch nie wurde ein Land so schnell herunter gewirtschaftet wie Deutschland. Ich denke mal das wird später in den Geschichtsbüchern stehen.Wenn Deutschland dann nicht Islamisch ist!!!

  2. Welchen Ausgangspunkt man auch wählt – alle Wege führen in die Apokalypse… (Isolde Charims Essay in der heutigen taz startet feurig beim Weltuntergang und endet kläglich im Mülleimer!)

    Ich verstehe die Linke aber nicht ganz.Wenn wir eh dem Ende entgegen Steuern, für was dann der ganze aufriss? Nur damit es schneller geht?

  3. 😆

    Mülltrennung ist das Stichwort: Neben German Angst vor so ziemlich Allem und insbesondere „Atomstrahlen“, ist das affektierte (und völlig sinnlose wie rein ideologische) Mülltrennen auch so eine Posse meines mir doch (eigentlich) sehr am Herzen liegenden Geburts- und Vaterlandes. Besonders hübsch finde ich, dass man Joghurtbecher noch penible auswäscht, bevor sie samt Batterien und Hähnchenkeulen in die Verbrennungsanlage wandern.
    :mrgreen:

    ______________

  4. Islam-Nein-Danke II (18:54):
    >>Noch nie wurde ein Land so schnell herunter gewirtschaftet wie Deutschland. Ich denke mal das wird später in den Geschichtsbüchern stehen. Wenn Deutschland dann nicht Islamisch ist!!!<<

    Für mich steht fest, dass Deutschland in seine bisher größte Katastrophe hineinzuschlittern droht, bzw. hineinschlittert. 1918/19 war ja schon nach damaligen Vorstellungen nicht zu toppen — bis 1945. Doch was nun durch die links-grün-faschistische Ideologie und ihre Folgen droht, ist viel schlimmer und wird auf jeden Fall mehr Tod und Elend bringen als die letzte Katastrophe. Die Frage ist – das meinen Sie ja auch – ob Deutschland sich noch ein drittes Mal wieder aufrichten kann: Irgendwann ist eben auch mal Schluss.

    ___
    Ich hoffe das Beste!!!!

    ________________

  5. Tirola (19:14):
    >>Wann kommt mal ein Artikel zum Thema “Muslime und Mülltrennung”?<<

    Zum Thema „Mohammedaner“ gibt es die doch schon: Da wird der Müll fein säuberlich in „moderat“, „weniger moderat“, „extremistisch“, „gemäßigt“, „gemäßigt extremistisch“, usw. bis hin zu „extremistisch islamistisch“ getrennt — und sicherlich auch schön ausgewaschen.
    :mrgreen:

    _______________

  6. Apokalypse ist ein zutiefst weltlicher Begriff, der aus der Angst des Menschen vor der Zukunft entstanden ist, einer Zukunft, die er nicht mehr beherrschen kann. Diese Erkenntnis der eigenen Unzulänglichkeit läßt ihn auf Ersatzhandlungen ausweichen, aber er wird trotzdem seiner Depression nicht entfliehen können, denn er hat eines verloren Vertrauen, Vertrauen zu einem Gegenüber, der ihn so annimmt, wie er ist, der ihm keine Vorschriften macht, der ihm keine Gebote auferlegt, damit er seine Liebe im Gegenzug bekommt, einem Gegenüber der ihn liebt und lieben wird immer und ewig. Ich kann mich auf meinen Herrn verlassen, er steht immer zu mir. Ich brauche keine Angst vor der Zukunft zu haben. Ich brauche keinen anderen Menschen zu quälen, um mein Selbstwertgefühl zu stärken. Ich lebe in seiner Liebe und für mich ist es eine Ehre, seine Gebote zu erfüllen, die Gebote meines HERRN Jesus Christus. Ich habe keine Angst vor irgendeiner Apokalypse, aber ich weiß, was mein HERR mir offenbart hat. Mit diesem Wissen bin ich unangreifbar. Ich habe mein Leben in seine Hände gelegt. Ich weiß, dass ich fehlbar bin und seine Hilfe benötige. Das macht mich frei auf den Anderen zuzugehen. Dies heisst nicht, die Meinung des Anderen zu übernehmen.

  7. Also, die heute kostenlos erworbenen Salami-Korane ab in die Papiertonne, nicht in die Biotonne!

  8. Es ist Frühjahr! Ich habe gestern 5 Bäume gepflanzt! Auch wenn ich gehen muß, sie werden meinen Enkeln lachende Früchte schenken. Und wenn es meine Enkel auch nicht schaffen, so werden meine Freunde auch Enkel haben, die Früchte lieben.
    Und bevor es soweit ist, werde ich immer dafür eintreten, die Früchte reifen zu lassen und sie nicht GRÜN zu verspeisen. Wie war das noch? Der Weise braucht Zeit! Okay, abere erst nachdem er die Weichen richtig eingestellt hat.

  9. #10 Mueslibruder (14. Apr 2012 19:29)

    Also, die heute kostenlos erworbenen Salami-Korane ab in die Papiertonne, nicht in die Biotonne!
    —————–
    Nee, sammeln und damit ein Freudenfeuer veranstalten.

  10. Lauter Nebelkerzen um dem „mündigen“ Bürger_in die Sicht auf das Wesentliche zu verstellen.

    Zu dem obigen Artikel sehr gut passend:

    Deutschland

    Die Dämme sind gebrochen
    Von Kurt Zach

    „Stellt euch vor, Deutschland wird abgeschafft, und keiner schaut hin. Kanzlerin und Finanzminister liefern dreist und ungeniert die Haushalts- und Finanzhoheit Deutschlands an der Brüsseler Garderobe ab, bürden jetzigen und künftigen Generationen Zahlungsverpflichtungen und Inflationsrisiken in wöchentlich steigender Höhe auf – aber das Volk und seine vermeintlichen Vertreter lassen sich auf Nebenkriegsschauplätze ablenken und ereifern sich über Benzinpreise, während ihnen das Haus über dem Kopf abgerissen wird.
    Kommende Historiker werden wohl mit ungläubigem Kopfschütteln vermerken, daß im deutschen Parlament im Frühjahr 2012 mehr Abgeordnete der Regierungsfraktionen mit Rebellion gegen eine „Betreuungsgeld“ genannte sozialpolitische Umverteilungs-Verirrung drohten als gegen das neue Ermächtigungsgesetz. Nichts anderes ist nämlich das volksverachtende Ansinnen, durch die Etablierung einer EU-„Fiskalunion“ die Verfügung über die deutschen Staatsfinanzen in fremde Hände zu legen.
    Lauter übertretene „rote Linien“
    Mit der jüngsten Erhöhung der sogenannten „Brandmauer“ übersteigt das deutsche Haftungsrisiko allein für ESM und EFSF bereits das Volumen eines ganzen Jahres-Bundeshaushalts um ein Drittel. Zu diesen rund 400 Milliarden Euro kommen weitere verdeckte Risiken in dreistelliger Milliardenhöhe, die in den vertragswidrigen Käufen maroder Staatsanleihen durch die EZB verborgen liegen und in den Forderungen der Bundesbank an die anderen Notenbanken des Euro-Systems – faktisch ein unbegrenzter und ungedeckter „Dispo-Kredit“ an insolvente süd-europäische Euro-Staaten zur indirekten Notenbankfinanzierung weiterer Staatsschulden. Der Finanzierungsbedarf für das Betreuungsgeld macht dagegen nur Prozentbruchteile dieser Gelder aus, die für ein fehlgeschlagenes Währungsexperiment besinnungslos ins Feuer geworfen werden.
    Dabei sind die Taschenspielertricks, mit denen Merkel, Schäuble und ihre Euro-Komplizen uns den letzten Dammbruch untergejubelt haben, eine Beleidigung für den gesunden Menschenverstand der Bürger…“ (weiter lesen)

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M55e3a49dad1.0.html

    Consummatum est !

    Deutschland ist somit abgeschafft; der letzte macht das Licht aus. 🙁

    http://tinyurl.com/6em295z

  11. weanabua1683 (19:31):
    >>Und bevor es soweit ist, werde ich immer dafür eintreten, die Früchte reifen zu lassen und sie nicht GRÜN zu verspeisen. (…) Der Weise braucht Zeit!<<

    Sie meinen es ja richtig; aber was ist „reif“? Hier sei an einen wundervoll richtigen Ausspruch von F. J. Strauß zum Aufkommen der „Grünen“ als „neue politische Kraft“ erinnert: „Neu? Was ist daran neu? — Jede Tomate ist erst grün, bevor sie rot wird!

    😉
    ______________

  12. weanabua1683 (19:44):
    >>GRÜN macht Durchfall und Gekotze, deshalb!<<

    Vulgäratheismus auch!
    :mrgreen:

    ______________

  13. weanabua1683 (19:44):
    >>GRÜN macht Durchfall und Gekotze, deshalb!<<

    Mülltrennung ebenso!
    :mrgreen:

    ______________

  14. Damit will ich sagen: GRÜN ist absolut unverdaulich, das kommt einem oben und unten unverdaut raus!

  15. weanabua1683 (19:44):
    >>GRÜN macht Durchfall und Gekotze, deshalb!<<

    Auch so Angst vor „Atomstrahlen“!
    :mrgreen:

    ______________

  16. weanabua1683 (19:44):
    >>GRÜN macht Durchfall und Gekotze, deshalb!<<

    Ebenso „erneuerbare Energien“!
    :mrgreen:

    ______________

  17. Und dass es oben und unten unverdaut rauskommt, das nennt man auch unbekömmlich!
    Etwas strenger formuliert, zerstörerisch!
    Und noch strenger formmuliert, …GRÜN ist tödlich für Mensch und Tier!

  18. weanabua1683 (19:49):
    >>Damit will ich sagen: GRÜN ist absolut unverdaulich, das kommt einem oben und unten unverdaut raus!<<

    Bei mir kommt Rot/Grün/Braun immer gleich wieder oben raus — bis zum „Untenraus“ reicht meine Giftakzeptanz nicht!
    😉

    _____________

  19. In der Berliner Abendschau gesehen:

    Eine junge Frau zitiert aus dem Koran
    „…und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt und vertreibt sie.. “

    Die VS-Chefin von Berlin, Claudia Schmid, behauptet, die Salafisten benutzen den „Koran als Köder“, sie sind die, die den Koran wörtlich nehmen .

    Und dann: „Sie mißbrauchen quasi den Koran und die Religion des Korans“!

    Was für eine gequirlte Scheisse!

    Totale Sinnlosigkeit dieses Satzes. Die weiß schon gar nicht mehr, wie sie sich rauswinden soll, obwohl sie genau weiß, daß der Koran das HEILIGE BUCH der Moslems ist. Und kein Abweichen vom Inhalt ist gestattet. Schliesslich ist es das Wort Allahs durch Mohammed aufgeschrieben!

  20. #18 Graue Eminenz (14. Apr 2012 19:49)
    Auch so Angst vor “Atomstrahlen”!
    ——————–
    Warum sollte ich, die gehen doch ganz sanft durch mich hindurch und kommen unverändert auf der anderen Seite raus. Ganz anders als das ausgekotzte GRÜN! Ekelhaft!!!

  21. #22 Graue Eminenz (14. Apr 2012 19:55)
    Bei mir kommt Rot/Grün/Braun immer gleich wieder oben raus — bis zum “Untenraus” reicht meine Giftakzeptanz nicht!
    ——————
    Ist ja schon recht. Ich habe doch von meinen Erfahrungen geschieben (die ich als Kind mal machte) und nicht davon, dass ich GRÜN noch soweit in mich hineinließe, dass es schädliche Wirkung entfalten könnte.

  22. @ weanabua1683:

    Bitte, verstehen Sie mich nicht falsch: Ich unterstreiche letztendlich nur, was Sie zum Ausdruck bringen!

    ____________

  23. #25 Graue Eminenz (14. Apr 2012 20:03)
    @ weanabua1683:
    Bitte, verstehen Sie mich nicht falsch: Ich unterstreiche letztendlich nur, was Sie zum Ausdruck bringen!
    ———————–
    Ich verstehe da gar nichts falsch. Ist doch mal ganz nett, wenn man durch Rede und Gegenrede näher drankommt an die Wahrheit.
    GRÜN ist tödlich für Mensch und Tier!
    Wär ich so grad mal eben nicht drauf gekommen ohne unseren Gedanken-Austausch.
    Gerne!

  24. Wenn ich solche Artikel lese, wie von dieser Frau, kommen bei mir zwangsläufig Gedanken wie – zu viel denken macht irre.
    Dagegen hilft ein gesundes Familienleben oder wahlweise, harte Feldarbeit.
    Wer hinterm Ochsenpflug hertrabt um die Umwelt zu retten, hat eher bodenständige Gedanken.
    Etwa – muß ich morgen wieder Gras fressen, oder gibt es noch eine handvoll Körner, oder puhlt Björn-Thorben uns ein paar fette Maden unter der Borke vor oder fängt sogar ein, zwei fette Ratten. Nüscht mit Apokalypse. 😆

    Freundschaft!

  25. GRÜN ist tödlich für Mensch und Tier!
    ROT übrigens auch!
    Stalin und Konsorten lassen grüßen!

  26. #6 Tirola (14. Apr 2012 19:14)

    Wann kommt mal ein Artikel zum Thema “Muslime und Mülltrennung”? 😉

    Die zugewanderte Unterschicht in meinem Viertel trennt ihren Müll.

    Die Becher werfen sie nach links und die Kippen nach rechts auf die Strasse.

  27. #5 Graue Eminenz (14. Apr 2012 19:11)

    😆

    Besonders hübsch finde ich, dass man Joghurtbecher noch penible auswäscht, bevor sie samt Batterien und Hähnchenkeulen in die Verbrennungsanlage wandern.

    Pssst…weck sie nicht auf. 😉

    Hier in München trennen sie so effektiv, dass wir zuwenig Müll haben und welchen kaufen müssen, damit sich die Verbrennungsanlagen rentieren.
    Ausserdem feuern wir mit teuer Öl zu, da das Getrennte sonst zuwenig Heizwert hat, um heiss und sauber zu verbrennen.

    Und weil „wir“ alle gläubige Ökologisten sind, bezahlen wir dafür noch die, sich wegen dem irrwitzgen Aufwand, steigenden Müllgebühren.

  28. Aus der WELT-Online:
    „Eines seiner YouTube-Videos veranlasste im vergangenen Jahr sogar Zuschauer, gegen Abou-Nagie Anzeige zu erstatten. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelte daraufhin. Es kam sogar zur Anklage. Doch im Januar 2012, kurz vor Prozessbeginn, stoppte die Staatsanwaltschaft Köln überraschenderweise das Verfahren.
    Der Grund für den Rückzieher: Der Prediger könnte womöglich straffrei aus dem Prozess hervorgehen. In dem besagten YouTube-Video habe er vor allem Verse aus dem Koran zitiert.“

    Verehrt eine Sekte ein mörderisches Buch, ist es eine Sekte. Verehrt der Islam ein mörderisches Buch, ist es der „Heilige“ Koran!

  29. Die TAZ lese ich schon lange nicht mehr. Sie wird an einem nicht so fernen Tag ganz sicher eingestellt.

  30. Cedrick Winkleburger (20:30):
    >>TAZ lese ich nur in Krisenzeiten 🙂 <<

    also seit Jahren täglich??!?

    😉
    ____________________

  31. nicht die mama (20:37):
    >>Hier in München trennen sie so effektiv, dass wir zuwenig Müll haben und welchen kaufen müssen …<<

    😆

    Das ist ja wie mit dem für jedes Stromnetz höchst gefährlichen Flackerstrom von Windmühlen: Der muss ja auch – damit das deutsche Netz nicht zusammenbricht – beständig zu einem „negativen Preis“ an die Nachbarstaaten „verkauft“ werden!
    .
    Planwirtschaft ist eben `ne tolle Sache!!!
    :mrgreen:

    _______________
    😉

  32. Ich trenne schon lange keinen Müll mehr. Wer Müll trennt, macht sich freiwillig zum Opfer von Betrügern. Am Ende wandert alles in die Verbrennung und in dubiosen Orten im Ausland.
    Wehrt euch und hört endlich auf, den Müll zu trennen. Verweigert euch diesem Unsinn wie bei dem Benzin E 10. Erst dann werden die Politiker tätig und beginnen, nachzudenken.

  33. „Union, SPD und FDP wollen nach einem Medienbericht das Rederecht im Bundestag einschränken. Abweichler sollen nur nach Erlaubnis reden.“

    Abgeordnete sind angeblich ihrem Gewissen verpflichtet.
    Das sind dann die Abweichler.
    Die anderen haben keines bzw. dürfen keines haben!

  34. Wann kommt mal ein Artikel zum Thema “Muslime und Mülltrennung”?

    Praktizieren die Muselmänner das nicht längst?
    Manchmal sieht man schwarze, bewegliche Objekte (Müllsäcke?) auf der Straße. Im Koran ist nachzulesen, was da für wertloses Zeug drin ist.

  35. #6 Tirola (14. Apr 2012 19:14)

    Wann kommt mal ein Artikel zum Thema “Muslime und Mülltrennung”?

    Wann kommt endlich der Artikel zum ersten Jahrestag von EHEC?

    Wenn wir schon bei Weltuntergang sind.

  36. Diese vorurteilsgeprägte Segregation und Diskriminierung zwischen nachhalig wertvollem, nachhalig wertminderem, und nachhalig wertlosem Müll finde ich alternativlos wenig hilfreich.

  37. #42 Graue Eminenz (14. Apr 2012 21:01)

    Frage eines Zuhörers an Radio Pjönjang: Was ist Chaos?

    Antwort der Redaktion: Fragen betreffend der erneuerbaren Energie werden aus Geheimhaltungsgründen nicht beantwortet!

  38. Historisch interessant finde ich übrigens, dass der Anfang vom Ende von Ostrom (Byzanz) durch die Regentschaft von dem Usurpator Phokas eingeleitet wurde, welcher durch die Unterstützung einer der sog. „Zirkusparteien“ überhaupt erst an die Macht kommen konnte. Dreimal dürft ihr raten, wie jene Partei hieß: Es waren „Die Grünen“! 😉

  39. Essay in d. taz von Isolde Charim, geboren in Wien! ——————-
    Danke Frau Charim, Sie haben nicht unwesentlich dazu beigetragen dass mir eine starke Wahrheit heute eingefallen ist:
    GRÜN ist tödlich für Mensch und Tier!
    ROT auch! BRAUN als Untergruppe von ROT sowieso! Inzwischen auch GELB und SCHWARZ!
    Aber dass Sie, wie ich einst, in Wien geboren sind, in der Stadt aus der der Walzer kam, das finde ich nicht recht gerecht!

  40. #11 weanabua1683 (14. Apr 2012 19:31)

    Bäume pflanzen ist eine gute Idee, vor allem wenn es Obstbäume (Mirabellen! Pfirsiche! Quitten!) sind.

    Allerdings sollte man dem Umstand Rechnung tragen, dass es Gegenden geben könnte, die wir bzw. unsere Nachkommen evtl. nicht mehr gefahrlos betreten können, in einigen Jahrzehnten.
    Das könnte also problematisch werden mit der Ernte, je nach Lage.

    (Womit ich nicht sagen will, man solle nur Salat pflanzen, nein.)

  41. #51 quarksilber (15. Apr 2012 00:28)
    Bäume pflanzen ist eine gute Idee, vor allem wenn es Obstbäume (Mirabellen! Pfirsiche! Quitten!) sind.
    ——————–
    Weiss ich doch, vor allem die Kurzen freuen sich wie die Stinte. Die Mirabellen tragen dieses Jahr mal wieder überreichlich. Wir werden uns drin suhlen!

  42. #52 weanabua1683 (15. Apr 2012 08:35)
    #51 quarksilber (15. Apr 2012 00:28)

    Da haben wir sie wieder, die Segregationisten. Ich habe euch durchschaut: Ihr denkt schon wieder nur daran, die armen Mohammedaner zu diskriminieren! Obstbäume => Schnaps => haram. Und auch noch „sich drin suhlen“. Das geht garnicht, das ist total haram und Autobahn!

  43. #53 der Verstrahlte (15. Apr 2012 09:24)

    Und wenn ich wüsste, dass morgen die westliche Welt untergeht, so würd ich doch ein Schweinebäumchen pflanzen.

    Muss mir mal einen Baumschulkatalog kommen lassen…

  44. #54 quarksilber (15. Apr 2012 12:57)

    Ist mir zu umständlich, die ganze Arbeit. Dank neuartigen Kreuzungen (harames Wort!) wird vielleicht morgen möglich sein (inschillahabulallah), Schinkenbäume, Kuttelwursthecken und Salamisträuche zu pflanzen.

Comments are closed.