'Wahl-O-Mat' für die Landtagswahl in NRWAm 13. Mai finden im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen Neuwahlen statt. Um eigene Positionen mit denen der Parteien vergleichen zu können, wurde heute der “Wahl-O-Mat” freigeschaltet. Insgesamt 17 Formationen buhlen diesmal um die Wählergunst. Neben “Pro NRW” und der ”Partei für Arbeit, Umwelt und Familie” (AUF) könnte sich für manchen PI-Leser auch der Abgleich mit der erstmalig in den Ring steigenden libertären ”Partei der Vernunft” (PdV) lohnen. Zum Start des Tests geht es hier!

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Da weiss ich schon vorher was bei mir rauskommt: NPD. Bei den Kollegen bin ich deswegen schon der Nazi. Allerdings ist das mit einem lachendem Auge gemeint, denn wir stimmen bei vielen Dingen übereein. Aber so wie Sie selbst das wählen, was Sie ohnehin wöhlen, unabhängig was der Wahlomat Ihnen als Ergebnis anzeigt, so habe ich noch nie und werde es auch nie, die NPD wählen.

  2. 82 von 92 punkten pro NRW, schade das ich nicht in NRW wohne…

    in Hessen gibt es leider nichts wählbares also wird das kleinste Übel gewählt.

  3. so, habs gemacht, habe unter den parteien auch die CDU Grüne und SPD dazugenommen, die 3 genannten belegen die letzte 3 plätze
    pro nrw ist bei mir als erster gefolgt von AUF und die freien wähler

    kulturprojekte von migranten
    Islamischer Religionsunterricht
    Migranten im Polizeidienst
    Moschee-Bau

    stimme nicht zu mit These doppelt gewichten

    ergebniss oben nachzulesen

    kulturprojekte von migranten, als italiener(nei ich bin kein migrant und kein europäer) ist es komisch dagegen zu stimmen, weiss aber von vornerein da ich als kuffar nicht gemeint bin, man sollte es lieber „kulturprojekte für Moslems“ nennen

  4. Ich bin den Fragebogen gerade telefonisch mit einer Freundin durchgegangen und unter den ausgewählten Parteien erwies sich für sie „AUF“ als diejenige mit der besten Übereinstimmung – ich muss gestehen, von dieser Partei erstmals gelesen zu haben. Inzwischen habe ich zwar einen Blick auf die Parteiseite geworfen, doch ganz sicher bin ich mir noch nicht, wie diese Parteineugründung aus dem Jahr 2008 einzuschätzen ist. Der explizite Bezug auf christliche Werte dürfte manchem hier freilich von vorneherein missfallen.

  5. Der Wahl-O-Mat ist eine verlogene Pseudoveranstaltung. Die klaren Fragen, die darin pro forma gestellt werden, bleiben im Wahlkampf außen vor.

  6. DAS Resultat war ja mal so klar…

    Wobei: wieso ist Pro NRW für „Wählen ab 16“?

  7. Bei mir war die PdV vorne. Dann mit Abstand CDU und FDP. Dann mit großem Abstand SPD, Grüne, Piraten und Linke. In der Reihenfolge. proNRW und NPD hatte ich aussortiert. Das gleiche noch einmal mit proNRW und prompt war proNRW einsam an der Spitze.

    Allerdings ist ein Programm bekanntlich nicht viel wert. Die Leute an der Spitze müssen passen. Und da sieht es bei allen deutschen Parteien extrem mau aus.

    Selbst wenn ich wählen könnte, würde ich nicht wählen gehen. Und wenn doch, dann wohl taktisch diese bekloppten Piraten. Einfach aus Jux und um etablierte Spinner wie die Grünen mit ihren eigenen Waffen zu schlagen.

  8. Das ist doch prima! Gute rechte Parteien, die sich für ein sauberes Deutschland einsetzen und nach den Wahlen zusammenschliessen und als ein feste Burg gegen den linken Sumpf aufstehen.
    Herrlich!! Weiter so. Ihr schafft das!!!

  9. Bei mir wars Pro-NRW dicht gefolgt von NPD.

    Ihr müsst euch mal anschauen das ALLE anderen Parteien für: Mehr Migranten bei der Polizei, Wahlrecht für Ausländer, Bau von weiteren Grossmoscheen ist.

    Ausschliesslich Pro NRW und NPD würden für mich zur Debatte stehen.

    Es gibt also keine Ausrede mehr was anderes zu wählen.

  10. Jawoll, so muss das sein: ein bischen konservativen Zungenschlag reingebracht, für Familie und Ehe und ein wenig gegen Grossmoschee und gegen linke „Projekte“ und schon ist man ein mieses Nazischwein!

    1. Pro NRW
    2. NPD

    Coooool 🙂

  11. Pro Nrw…
    mit Abstand…

    War ja klar…

    Hab den link mal an alle Bekannten, Freunde und Kollegen weitergegeben. Vielleicht hilft es.

  12. ….. also auf Platz zwei ist bei mir PRO NRW! Diese würde ich auch wählen wenn ich in NRW wohnen würde!! 🙂 – Danach kommt die Familienpartei.

  13. Als Duisburger sollte man sich diesen Artikel noch vor der Wahl durchlesen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-duisburg-registriert-mehr-delikte-zugewanderter-osteuropaeer-id6595171.html

    Armutsflüchtlinge aus Rumänien und Bulgarien bereiten der Polizei zunehmend Probleme: In Duisburg werden immer mehr Osteuropäer festgenommen, zunehmend Täter ohne festen Wohnsitz. Die Strafverfolgung ist schwierig. Das zeigt ein aktueller Fall junger, wohnsitzloser Ladendiebe.

  14. Wie erwartet mit weitem Abstand PRO.

    Die Promille-Parteien (AUF etc.) mögen ja nett sein, haben nicht den Hauch einer Chance, über 1 % zu kommen. 1 %, das PRO dann zu einem respektablen Ergebnis fehlt.

  15. @ #10 Hayek

    Und damit ändert sich auch weiterhin nichts. Beim Wahl-o-mat landet proNRW an der Spitze aber wählen tut man sie dann doch nicht, man will ja in der letzten Konsequenz doch nicht als „rechts“ gebrandmarkt werden. Deswegen gibt es in Deutschland auch keine rechtskonservative Partei mit nennenswerten Prozenten. In Österreich gibts die FPÖ und viele Österreicher stehen dazu, sie zu wählen. Der deutsche Michel hingegen wählt dann doch wieder wie gewohnt die Etablierten, oder ausgerechnet die Piraten, eine weitere Linkspartei.

  16. 1 PRO-NRW
    2 CDU (wie konnte das passieren …)
    3 PdV (noch nie gesehen, gibts die wirklich?)
    4 FDP (aaargh)

    danach wirds peinlich 😉

    Also alles im Lot

    [X] bei PRO-NRW

  17. Pro NRW wieso Pro NRW???

    Ich wollte doch eigentlich dieses Mal die Piraten wählen. Na toll, jetzt darf ich mich noch mit dem Programm von Pro NRW befassen…ich glaubs nicht. Wie um alles in der Welt kann es sein, dass mir der Wahlomat eine Partei empfiehlt, die als rechtsextremistisch gilt??? Kann mir das bitte mal jemand erklären? Sind die etablierten echt soweit von der Realität entfernt, dass man Pro wählen muss?

  18. Nachdem ich verschiedene FARCE-O-MATEN getestet habe, kann ich feststellen:

    Wer es wagt (!), ALLE Thesen, die NUR die verhaßte NPD befürwortet/ablehnt, als Muster anzuklicken, erhält trotzdem NIEMALS das Ergebnis, das für ihn ausschließlich diese Partei infrage käme!

    Entweder „streikt“ der FARCE-O-MAT dann, oder (selten) es wird behauptet, daß andere Parteien eine Alternative darstellen würden – die aber, wie eingangs beschrieben, nicht eine einzige Übereinstimmung aufweisen.

    Komisch, nicht?

    Für den demokratischen Beobachter nur ein Beispiel mehr, daß wir in unserer Pseudo-Demokratie komplett fremdbestimmt werden.

  19. 1. Pro NRW
    2. NPD
    3. Partei der Vernunft

    PdV&FreieWähler hätten sich besser mit Pro-NRW zusammen tun sollen…

  20. na dann auch Wählen Pro NRW wählen und nicht von irgendwelchen Mitgliedern abhängig machen die irgendwann mal in anderen PArteien sind und nun bei eurer Wahlpartei sind !

    IMMER das Wählen was uns vor dem Gau retten kann. EGAL wer wann oder wie nach rechts gefurtzt hat.

  21. Hääää…da wird PI gelesen und immer noch das
    „kleinere Übel“ oder die Piraten gewählt???
    Wo ist mein Schnaps…..?§*’%

  22. 1.Pro NRW
    2.NPD
    Weiter Abstand…
    3.CDU
    4.Piraten

    Ich wusste es, dass Ich schon mit 18 Jahren ein pöhser Natziieh bin 😀
    Leider wohne Ich im schönen Franken und kann ProNRW nicht wählen :/

  23. @#31 upright

    Klar, bei PI geben sich alle Kommentatoren rechtskonservativ. Aber selbst wenn der Wahl-o-mat diese politische Grundhaltung noch bestätigt, dementsprechend zu wählen trauen sich die Leute dann doch nicht. Man will ja im Bekanntenkreis nicht in die Erklärungsnot geraten, proNRW gewählt zu haben.
    Nein, die Deutschen sind viel zu sehr von der linken Propaganda der Medien geprägt, die ihnen tagein tagaus eintrichtert: rechts=böse. Und das wirkt, auf dieser bösen Seite will der Deutsche nicht stehen, also wählt er bestenfalls CDU.
    PS: Die NPD würde ich niemals wählen, wegen Antisemitismus und nationalsozialistischer Ideologie. ProNRW erscheint mir dagegen als für rechtskonservative Demokraten einzige Wahl.

  24. Würde Die Freiheit antreten, wäre das meine Wahl. Aber von denen hört man zurzeit nicht viel, leider.

  25. pro NRW
    NPD
    Piraten
    CDU
    FDP
    SPD

    Ein Rächzruck.. 🙂
    Parteien ab der 2ten Stelle kommen für mich aber nicht in Frage.hehe.

  26. #23 vdh1975 (26. Apr 2012 17:12)

    aber wählen tut man sie dann doch nicht, man will ja in der letzten Konsequenz doch nicht als “rechts” gebrandmarkt werden.

    Ich hab‘ kein Problem damit als rechts „gebrandmarkt“ zu werden. Ganz abgesehen davon ist die Wahl anonym, das macht ihr Argument auch nicht logischer. Ich wähle eine rechte Partei dann, wenn mir die Spitzen a) sympathisch sind, b) kompetent erscheinen oder c) sie politisch eine Rolle spielen. Es reicht mir, wenn eines dieser drei Kriterien erfüllt ist. Bei pro sehe ich das irgendwie nicht. Mal abgesehen davon, dass das alles sowieso rein hypothetisch ist, ich habe in NRW gar kein Wahlrecht.

    oder ausgerechnet die Piraten, eine weitere Linkspartei.

    Ich sehe auch positive Seiten an den Piraten. Es ist doch nur gut, wenn sich die Linken durch die 100ste Partei gegenseitig das Wasser abgraben. Die Piraten sind Spinner, das ist klar, aber sie graben noch viel größeren Spinnerten wie den Grünen das Wasser ab. Das ist mir viel wert, denn wenn ich eine deutsche Partei absolut nicht ausstehen kann, dann diese Grünen.

  27. Pro NRW. Bei meinen Kumpel der zum ersten mal den Test gemacht hat kam NPD raus, da war er aber sprachlos

  28. Hmm proNrw und PDV vorne. Aber nicht weit dahinter FDP und NPD gleichauf ? Kaum zu glauben, dass ich die braunen oder gelben Kommunisten wählen soll 😀

  29. Klickt man „wer steht zur Wahl?“ an, erfährt man viel über den Verfassungsschutz und „Pro NRW“ – bei der „Linken“ steht hingegen nichts dergleichen…

    Auch dort wird man wie immer „manipuliert“.

  30. Einige Punkte von pro NRW kann ich gar nicht nachvollziehen, Betreuungsgeld zum Beispiel oder Wahlen mit 16.
    Vielleicht ist deshalb bei mir die NPD an Platz eins und PRO auf 2.

    Auf dem letzten Platz steht die SPD, hinter Grün und „Die Linke“!!!!

  31. #45 AndreasN (26. Apr 2012 18:14)

    Kaum zu glauben, dass ich die braunen oder gelben Kommunisten wählen soll

    Schweigen und gehorchen. Gute alte deutsche Trrradition. Und tun, was der Wahl-o-mat einem befiehlt 🙂

  32. pro NRW
    AUF
    Partei der Vernunft
    NPD
    FDP

    Und die Piraten sind abgeschlagen noch hinter der CDU. Das wunder mich schon.

    Heute in WDR5 gab es wieder einen schönen Beitrag in dem die NPD, pro NRW und die Razzien von gestern schön in einem Zusammenhang gestellt wurden, damit nur jedem klar ist daß auch die Leute von pro NRW die bösen Rechtsextremen sind.

  33. Der Wahl o Mat ist eine sehr gute Einrichtung.
    Und er hat sehr viel zu bieten.
    Besonders dann wenn man in ausführlich nutzt und die Begründungen der Parteien die in Frage kommen durcharbeitet.
    Was dann sogar dazu führen kann die eigene Position zum gefragten zu überdenken.
    So lehrnt man die Position der Parteien besser kennen.

    Die NPD nehme ich mal Spasshalber mit rein.
    Man sollte bedenken das die NPD eine Partei ist die beim Abzug der V Leute in mindestens einem Bundesland nicht mal mehr Beschlussfähig ist.
    Also Faktisch nicht existiert.
    Die NPD ist also eine tote Partei.
    Ausserdem sind das Sozis, Nazio Sozis und Sozis kommen für mich nicht in Frage.

    Mein besonderes Augenmerk gilt der Partei der Vernunft, wenn alles Passt trete ich dieser Partei bei.
    Die Internet Seiten der PDV sind sehr Informatiev die Positionen sehr Fundiert begründet.

  34. 1. NPD
    2. Pro NRW
    3. PdV

    NPD kommt nicht in Frage, wäre ich NRW’ler, würde ich wohl Pro wählen. Nun also noch PdV als Alternative.

    Das Kernproblem der Bürgerlichen und Konservativen in Deutschland tritt jedoch wieder deutlich hervor: Zersplittert und ohne charismatische Führungsfigur, dafür rechts außen flankiert von der unsäglichen NPD.

    Ich sehe da auf Jahre hinaus kein Land in Sicht, dabei zählt jeder Tag.

    Ich fürchte, so wie sich das linksgrüne Establishment aktiv schuldig am Untergang Deutschlands und Europas macht, so wird sich im historischen Rückblick das konservative Lager wegen völliger Unfähigkeit eine erhebliche Mitschuld zurechnen lassen müssen.

  35. Na beim Schlafschaf Michel wird doch wohl SPD CDU oder sonst eine der Standartparteien rauskommen, sonst hätte sich der viele Aufwand in Politik und Medien durch die Dressurelite (Dank an Eurabier für dieses geniale Wort) ja gar nicht gelohnt.

    Merke:
    Jeder bei dem nicht eine der großen Parteien rauskommt muss ein Nazi sein !

  36. Wahl-O-Mat Aussage:

    In Nordrhein-Westfalen sollen keine neuen Großmoscheen gebaut werden.

    Die Partei der „Vernunft“ stimmt nicht zu.

    Setzen, 6!

    XXZ

  37. These:
    In Nordrhein-Westfalen sollen weitere Kohlekraftwerke gebaut werden.

    Sie: stimme zu
    Stellungnahme der Partei: stimmt zu

    Kommentar der Partei:
    Planwirtschaftliche Eingriffe des Staates führen zur Verschwendung von knappen Ressourcen. Der vom Menschen beeinflusste CO2-Anteil in der Luft beträgt lediglich 1,2 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes pro Jahr. Alle mit der Klimahysterie begründeten Maßnahmen sind daher einzustellen. Wir lehnen jede Subventionierung der Energieerzeugung ab. Die Energieunternehmen haften für ihre betriebsbedingten Risiken sowie für alle Folgekosten. Mehr Informationen auf http://www.parteidervernunft.de

  38. These:
    In Nordrhein-Westfalen sollen keine neuen Großmoscheen gebaut werden.

    Sie: stimme zu
    Stellungnahme der Partei: stimmt nicht zu

    Kommentar der Partei:
    Die Partei der Vernunft gibt dem Volk die Macht zurück. Die Bürger entscheiden im Rahmen der mit Artikel 28 Grundgesetz garantierten kommunalen Selbstverwaltung selbst, welche Projekte in Ihrer Gemeinde geplant beziehungsweise umgesetzt werden sollen, wie viel Geld sie dafür ausgeben wollen und wie diese Ausgaben finanziert werden. Die höchstmögliche Transparenz der politischen Entscheidungsprozesse ist dadurch garantiert. Mehr unter http://www.parteidervernunft.de

  39. Das absolut wichtigste für mich ist die Abschaffung aller Subvensionen.

    „Das Wir förden dies wir fördern das“

    So etwas ist mit Christlich Freiheitlichen Werten nicht zu fereinbaren.
    Leider will zb die AUF auch wieder die so genanten Erneuerbaren „Fördern“.

    Die NPD ist übrigens auch auf diesem Tripp.
    So was ist nicht Wählbar.

  40. Das Land soll weiterhin Kulturprojekte von Migrantinnen und Migranten fördern.

    Sie: stimme nicht zu
    Stellungnahme der Partei: stimmt nicht zu

    Kommentar der Partei:
    Über alle kulturellen Projekte entscheiden die Bürger vor Ort. Alle staatlichen Subventionen werden auf Null reduziert. Die Bürger entscheiden im Rahmen der mit Artikel 28 Grundgesetz garantierten kommunalen Selbstverwaltung selbst, welche Projekte geplant beziehungsweise umgesetzt werden sollen, wie viel Geld sie dafür ausgeben wollen und wie diese Ausgaben finanziert werden. Mehr unter http://www.parteidervernunft.de

  41. Der Wahl-O-Mat ist immer wieder etwas Feines. 😉

    Wäre ich aus NRW, müsste ich nach der Wahl lügen, um bei der nächsten Wahl noch wählen zu dürfen. 😉

  42. #54 skunks (26. Apr 2012 19:11)

    „…und ohne charismatische Führungsfigur,..“

    Nennen Sie mir bitte EINE charismatische Führungsfigur bei CDUCSUFDPSPDGrüneLinke oder Piraten. Bitte, nur eine.

  43. Bei mir

    1. PRO NRW (weit vorne)
    2. AUF
    3. Piraten

    Es stört mich aber bei PRO, dass die FÜR das Betreuungsgeld sind. Denn das würde bedeuten, dass noch mehr Mohammedanerkinder produziert werden.

    Trotzdem bekommt PRO meine Stimme 🙂

  44. @18 Ich kenne den Artikel und weiß was in Duisburg abgeht.

    Und bei mir kam Pro auf den ersten Platz und ich darf am 13. Mai wählen 😀

  45. Pro NRW auf Platz 1 mit 77 Punkten! Gefolgt von der Verfassungsschutz-Partei und der PdV. Das Ganze war aber nur pro forma. Ich hätte Pro so oder so gewählt.
    Diejenigen die so Angst haben damit als Nazi abgestempelt zu werden: Mein Gott, dann lügt halt, wenn ihr gefragt werdet und sagt, ihr seid nicht wählen gegangen.
    Ich glaube, Pro hat die besten Chancen von allen Kleinparteien und wir sollten unsere Stimmen auf sie bündeln. Was bringen uns drei, vier 1% Parteien?

  46. OT – ein bischen

    Ergänzend zu den ganzen Zeitungsartikeln über PRO NRW, hier ein Protokoll vom „Ständigen Ausschuss“ Landtag NRW vom 10. April 2012.

    Auf den Seiten 37 bis 45 geht es um „PRO NRW“, Moscheen-Tour, Karikaturen-Wettbewerb und die Sorge, dass die ach so armen Mohammedaner dann wieder beleidigt sind und wie man die ganzen PRO-Aktionen verhindern könnte.

    Natürlich darf der Hinweis auf die (noch immer nicht bewiesenen) „NSU-Morde“ nicht fehlen (Seite 41):

    Sigrid Beer (GRÜNE): Zunächst danke ich für den Bericht. Ich muss zum Ausdruck bringen, dass es schon eine Zumutung ist, jetzt diese Demonstrationen bzw. diese Aktionen in NRW zu erleben, gerade vor dem Hintergrund der NSU-Morde und der Zusammenhänge, die wir in NRW mit zu beklagen haben.

    Der hier meint: (Seite 42)

    Hans-Willi Körfges (SPD): Ich bin auch sehr betroffen darüber. Ich habe in den letzten Tagen zur Kenntnis nehmen müssen, dass in meinem Wahlkreis und auch in der Nachbarschaft verstärkt Plakatierungen stattgefunden haben, und zwar mit diesen ekelhaften Minarett-Verbot-Plakaten, die von dieser Bande überall herausgehangen werden. Ich habe insoweit auch die Befürchtung, dass mein Wahlkreis oder der benachbarte Wahlkreis im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe heimgesucht wird, die einen – ich sage es einmal so – ekelhaften Versuch darstellt, gesellschaftliche Konflikte vom Zaun zu brechen auf Basis dieser verrückten und menschenverachtenden Ideologie, die dahintersteckt. Ich glaube, es eint uns alle, dass wir das ablehnen.

    Meint der mit „dieser verrückten und menschenverachtenden Ideologie“ etwa den Islam ? 🙂

    Die beiden anderen Themen in dem Protokoll waren auch schon hier bei PI Thema.

    Das ganze Protokoll:

    Ständiger Ausschuss, 3. Sitzung (öffentlich) (Sondersitzung), 10. April 2012 Düsseldorf

    Verhandlungspunkte:

    1 Konsequenzen des Steuerstreits zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz auf Nordrhein-Westfalen 3
    Vorlage 15/2002

    2 Strategie und Aktivitäten der Polizei in NRW zu den „pro NRW“-Demonstrationen 37

    3 Sachstandsbericht zum staatsanwaltschaftlichen Ermittlungs-verfahren gegen Staatssekretärin Zülfiye Kaykin wegen des Verdachts des Sozialversicherungsbetrugs 45

    http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMA15-503.pdf

  47. An alle, die nicht nachvollziehen können, warum pro NRW für Wählen ab 16 ist: schaut mal nach Österreich, wo man ab 16 sogar schon bei Wahlen zum Nationalrat teilnehmen darf. Die FPÖ provitiert extrem von den 16- und 17-Jährigen!

  48. Mein Ergebniss.

    1. pro NRW 53 von 84 Punkten
    2. NPD 46 von 84 Punkten
    3. FREIE WÄHLER 45 von 84 Punkten
    4. Partei der Vernunft 40 von 84 Punkten 5.FBI/Freie Wähler 40 von 84 Punkten 6.PIRATEN 36 von 84 Punkten
    7.BIG 34 von 84 Punkten
    8.ÖDP

    Schockiert mich nicht. 🙂

  49. Als meine Frau den Wahl-O-Mat des Landes NRW nutzte, stellte sie entsetzt fest, daß ihre Partei PRO NRW ist. „Die soll doch rechtsextrem sein!“ meinte sie.

  50. Bei mir bei der NRW-Wahl:

    Partei der Vernunft
    Pro NRW
    NPD
    FDP
    CDU
    Piraten
    Freie Wähler
    SPD
    Grüne
    Linke

    Bei der Schleswig-Holsteinwahl

    CDU vor NPD vor FDP vor Piraten

    Aber in Schleswig-Holstein tritt die Partei der Vernunft auch nicht an.

    Ich bin mit dem Ergebnis weitestgehend einverstanden.

    Wenn ich da an Alt-SPD-Wähler wie meine Eltern denke, die würden den Test bestimmt nicht machen wollen, weil sie dann sehen würden wie weit sich die SPD mit den Jahren von ihren Ansichten entfernt hat.

  51. #46 AndreasN

    Meinst du mit gelben Kommunisten chinesische Kommunisten?

    Muss du wohl gemeint haben.

    In D gibt es rote, grüne und jetzt orangene Sozialisten in Parlamenten, aber keine gelben.

    #68 Alemao

    1.Pro NRW
    2.PdV
    3.Freie Wähler
    .
    .
    .
    .
    8.FDP

    Komisches Ergebnis bei dir.Libertäte PDV an 2, die liberale FDP an 8?SPD, Grüne und Linke etwa dazwischen? Trotz aller Anpassung der FDP am sozialistischen Mainstream- der Unterschied zu SPD, Grünen, Linken und Piraten ist noch erkennbar und demgegenüber die größere Nähe zur CDU und der PDV auch.

  52. 1. pro NRW (74/92)
    2. Partei der Vernunft (66/92)
    3. CDU (47/92)
    4. FDP (46/92)
    5. PIRATEN (32/92)
    6. SPD (31/92)
    7. GRÜNE (23/92)
    8. DIE LINKE (16/92)

    … entspricht in etwa dem, was zu erwarten war.

    Ein wenig enttäuscht muß man nur darüber sein, daß die Grünen ausnahmsweise einmal nicht den letzten Platz belegen.

    Die Partei der Vernunft hat gewiß ein zukunftsfähiges wirtschaftspolitisches Programm. Leider scheint sie bezüglich des Islams genauso blind zu sein wie die Dhimmiparteien aus dem sogenannten etablierten Spektrum. AUF und Freie Wähler dürften in NRW keinerlei Rolle spielen. Des weiteren gilt für sie ähnliches wie schon zur Partei der Vernunft angemerkt.

    Insofern bleibt nur PRO NRW als einzige wählbare Alternative übrig.

  53. Pro NRW
    AUF
    Freie Wähler
    CDU
    Piraten
    BIG
    Linke
    SPD

    Die letzten 3 waren nur mal so zum Vergleich mit ausgesucht und das Ergebnis dürfte alles sagen.

  54. Finde es auch immer wieder erstaunlich,dass Linke und SPD beim Wahl o mat bei mir in sämtlichen Ländern,wo die Islamistenpartei BIG vertreten ist sogar noch unter denen liegen.
    Grüne sowieso,wenn ichs mal ausgetestet habe,auf dem letzten Platz.
    Das hat schon verdammt viel zu heissen.

  55. Hat eigentlich mal einer auf die Antworten der Parteien zur Aussortierung von Behinderten aus normalen Schulen geachtet?

    PRO,Freie Wähler,CDU u.a. sind dagegen diese Menschen auszusortier,was ich absolut richtig finde…..

    und Linke,SPD,Piraten sind genauso wie BIG (die wohl ihre islamische Tradition gegen Behinderte durchziehen wollen) dafür sie auszusortieren.
    Der „Führer“ wäre garaniert stolz auf die 4 letzgenannten Parteien dabei gewesen.
    Einfach nur erbärmlich.

  56. @ widerstand

    Es geht ja nicht um das aussortieren von Behinderten, sondern um das eingliedern von diesen in die Regelschule.
    Ich bin zwar PROler, aber in diesem Punkt anderer Meinung. Mit dieser Eingliederung bekommen wir dann Klassen, in denen neben Schülern die nicht wollen [kulturreller Hintergrund dürfte hier bekannt sein] auch noch Schüler haben die nicht können. Auf der Strecke bleiben dann die „Normalen“, das spätere Rückgrat der Gesellschaft [nach dem Willen der Volksverräter natürlich das verlängerte].
    Sonderschulen uä. wurden ja nicht entwickelt und aufgebaut um zu bestrafen, sondern um Schülern mit unterschiedlichen Möglichkeiten eine angepasste Lehr- und Lernumgebung zu bieten.

  57. #74 Das B – Na und? Beim nächsten Mal profitiert eine andere Partei davon. Auch glaube ich schon jetzt, dass eine Partei mit infantiler Ausrichtung wie die Freibeuter, eher von den halben Kindern gewählt wird, als eine Partei, die sich um politisch-ethische Inhalte kümmert. Zudem: es geht um das Prinzip! Wer keine keinesfalls Steuern zahlt und keinen Lebenshorizont besitzt, weniger Bildung und andere Interessen besitzt, der sollte noch nicht wählen dürfen. Ich präferiere sowieso einen Test eines jeden Wählers vor dem Kreuzchen, mit dem dann der Wert seiner Stimme festgelegt wird.

  58. Mit den von Ihnen ausgewählten Parteien haben Sie folgende Übereinstimmungen erlangt.
    Übereinstimmung
    Partei

    pro NRW

    FREIE WÄHLER

    NPD

    Partei der Vernunft

    CDU

    SPD

    DIE LINKE

    GRÜNE

    Hohe Übereinstimmungen Ihrer Antworten mit mehreren Parteien bedeuten nicht zwangsläufig eine inhaltliche Nähe dieser Parteien zueinander.

    Ohh die NPD auf Platz 3… ich hoffe der Verfassungsschutz muss jetzt kein Auge auf mich werfen wegen vermeindlicher NSU Ambitionen 😉

  59. #86 Bleiwüstenwanderer

    1. Sollte man die Art der Behinderung berücksichtigen und dann sollten Eltern und gegebenenfalls Ärzte eintscheiden,welche Schulart für die Kinder am besten geeignet wären.

    2. Gibt es immernoch die Möglichkeit,dass wenn Eltern merken,dass ihre Kinder in der entsprechenden Schule nicht mitkommen sie die Schule der Kinder wechseln können.

    Aber es zum Gesetz machen zu wollen,behinderte Kinder pauschal in Sonderschulen zu stecken und ihnen die Möglichkeit zu nehmen mit allen anderen in der Schule groß zu werden,nimmt für mich menschenverachtende,abstossende und fast schon faschistische Züge an.

  60. „Aber es zum Gesetz machen zu wollen,behinderte Kinder pauschal in Sonderschulen zu stecken und ihnen die Möglichkeit zu nehmen mit allen anderen in der Schule groß zu werden,nimmt für mich menschenverachtende,abstossende und fast schon faschistische Züge an.“

    Sie helfen damit weder Behinderten noch Nichtbehinderten. Wer PAUSCHAL Behinderte zu den Nichtbehinterten setzt, begeht ein größeres Verbrechen als jener, der differenzieren und also zum Beispiel unterscheiden will, um welche Art von Behinderung es sich handelt. Jemand, der ohne Beine zur Welt kommt, kann z.B. problemlos mit einem rollenden Untersatz in eine Schule für normale Menschen. Wer aber geistig behindert ist, ja, soll er immer in der ersten Klasse bleiben oder wie? Die GEW stellt solche MENSCHENVERACHTENDE, weil GLEICHMACHENDE Forderungen auf, von denen sich selbst eine mir bekannte Linksparteilerin, Mutter eines behinderten Kindes, distanzierte, weil sie weiß, dass ihr Sohn eine SONDERschule benötigt, um speziell gefördert zu werden.

  61. 73 pro NRW
    72 NPD
    41 GRÜNE
    41 PIRATEN
    40 FDP
    38 SPD
    38 CDU
    36 DIE LINKE

    Das verwundert mich dann doch, dass die Grünen Rang 3 haben. Ich bin jemand der sich eine konservative Partei wünscht wie es die CDU/CSU einmal war, mit einem Hauch liberaler Wirtschaftspolitik wofür früher einmal die FDP stand.
    Ich werde sicher nicht die NPD wählen und in BW gibt es PRO leider nicht. Ich beobachte seit Jahren, dass normale Leute wie ich und meine Bekannten, Arbeitskollegen etc sich von Nazis distanzieren aber der Wahlomat immer die NPD oben dabei hat weil die Ängste von uns Bürgern in allen anderen Parteien als „falsch“ angesehen werden 🙁

  62. Ok..also auch mal gemacht (die Neugierde hat gesiegt) und tatsächlich
    1. NPD
    2. PRO NRW
    3. FBI/Freie Wähler

    Piraten als letztes (bei meiner Auswahl)

    Was ich interessant finde, dass ich die NPD auf Platz 1 habe, obwohl ich für ein Verbot derselbigen gestimmt habe. Da sieht man wie unreflektiert dieser Wahlomat doch ist. Ich bekomme den Eindruck, dass dieser nur helfen soll die neuen Parteien aus der Mitte (PRO, Freie Wähler etc) in die braune Ecke zu schieben.
    Es ist interessant solche Fragen im Spektrum der Parteien durchzugehen und zu sehen welche Partei wo steht (anstelle die Parteiprogramme zu bemühen), aber die Wertigkeit der Antworten sind pure Wahlmanipulation. So nach dem Motto, jetzt kann ja keiner PRO wählen die sind ja gleichauf mit der NPD.

  63. Zitat Pelargon:

    Bei mir wars Pro-NRW dicht gefolgt von NPD.

    Ihr müsst euch mal anschauen das ALLE anderen Parteien für: Mehr Migranten bei der Polizei, Wahlrecht für Ausländer, Bau von weiteren Grossmoscheen ist.

    Ausschliesslich Pro NRW und NPD würden für mich zur Debatte stehen.

    Es gibt also keine Ausrede mehr was anderes zu wählen.

    Diese Aussage kann man nur voll unterstreichen.
    Der Witz an der Sache: diejenigen im Wahlomat präsentierten Positionen zum Thema Zuwanderung/Ausländerproblematik, die heute nur noch von der Pro-Bewegung und der NPD vertreten werden, haben mit Populismus oder gar Rechtsextremismus absolut nichts zu tun. Sie wären vor nicht allzulanger Zeit gesellschaftlicher Konsens UNABHÄNGIG von der politischen Zugehörigkeit gewesen, abgesehen vielleicht von extremsten linken Splittergruppen. Dies wäre heute immer noch der Fall, wenn die Bürger nicht durch die Medien pausenlos indoktriniert und per drohender Stigmatisierung als „Rechte“ eingeschüchtert würden.

  64. #90 TanjaK

    Ich mache hier nicht alle gleich und weiss sehr genau,dass nicht jeder gleich ist!
    Und was eine GEW oder sonst wer aufstellt ist mir schnurzpiep egal,ich bin keine GEW,sondern ein eigenständig denkender Mensch.

    Wie Sie wohl teilweise mitbekommen haben,habe ich gesagt,dass man die Art der Behinderung berücksichtigen sollte und dass die Eltern entscheiden können,welche Schule sie dann für das Kind für am besten geeignet halten.

    Was Sie wohl nicht ganz verstanden haben,ist,dass es zwischen einem fehlenden Bein und einer hochgeradigen geistigen Behinderung,bei der dieser Schüler nicht mehr mit anderen mitkommen könnte,es noch mehrere Abstufungen gibt.
    Wenn ihre bekannte zu dem Entschluss gekommen ist,dass ihr Sohn eine bestimmte Sonderschule benötigt ist das vollkommen in Ordnung.

    Genau dafür plädiere ich ja,dass die da Eltern entscheiden können und nicht die Politik.
    Und ich hatte damals auch einen leicht geistig Behinderten in der Klasse,dem man es auch sofort anmerkt,der aber trotzdem besser in der Schule war als manche anderen,viele Freunde da gefunden hat und hinterher eine gute Berufsausbildung gemacht hat.

    Alles klar?

  65. Die Eltern können nicht entscheiden, ob ihr Kind, dass selbstständig kaum Aa macht, in eine normnale Schule gehen kann! Ansonsten gilt auch dort das Leistungsprinzip! Das Leben ist kein Wunschkonzert!

  66. Wieso? Erstens will ich nochmal darauf hinweisen, dass du weltfremde GEW-Konzepte vertritts. Zweitens: was ist verkehrt daran, dass man sich fragen muss, ob ein Kind eine Leistung erbringt? Früher gab es FÜR ALLE einen Vorschultest! Ich kann doch kein Kind mit einem IQ von 59 1/2 in die normale Schule schicken. Es wäre für ALLE Beteiligten nicht gut und du begibst dich auch auf das Niveau von Leuten, die meinen, 90% sich fläzende Migrantenkinder wären auch kein Problem in der Klasse. Sicher, „leicht Behinderte“ gibt es überall, aber die schafften dann früher auch den Sonderschulabschluss oder knapp die Hauptschule (heute Abiturnote 2,9).

  67. Ich habs vor ein paar Tagen schon getestet und bin zutiefst erschrocken. Ich soll ein NPD Wähler sein? Nee, das is was faul! Beantwortet man simple Fragen und wichtet die auch noch doppelt, Zack die Bohne Nazi. In welche Richtung die Antworten eingeordnet werden ist doch wohl die interessanteste Frage, und wer legt das fest?

  68. #97 TanjaK

    Sorry dass ich mir gerade mal die Hand vor den Kopf halten muss.
    Wenn ich sowas lese hoffe ich inständigst dass bitte keine Frauenquote eingeführt wird.^^

    War das wirklich so schwer verständlich,was ich eben geschrieben habe?
    Lies bitte noch mal genau.

    Und glaubst Du im ernst,dass alle geistig Behinderten nur einen IQ von um die 60 haben?
    Oder leicht geistig Behinderte es höchstens zum Hauptschulabschluss bringen?
    Oder hast Du dir mal überlegt,dass auch viele Nichtbehinderte es noch nichtmal zum Sonder- oder Hauptschulabschluss bringen und auch keine Lehre auf die Reihe kriegen?
    Was ist mit denen?
    Hier verläuft man sich im Urwald.

    Übrigens ging es bei dem Punkt der NRW Parteien auch nicht nur um Schwerstbehinderte,sondern um Behinderte ansich.
    Wer gibt irgendeinem,verkorksten Politiker das Recht über das Leben eines behinderten Menschen,der niemandem schadet gesetzlich zu bestimmen?

    Und ganz nebenbei kann ich Dir versichern,dass ich einen meilenweiten Unterschied zwischen Behinderten und bestimmten Migranten mache,die ein extrem faschistisches un menschenrechtsfeindliches Glaubenssystem und die daraus resultierenden kulrellen Traditionen in sich tragen und ihre Mitschüler drangsalieren.

    Bei letzteren würde ich eher sagen,dass weit mehr als die Hälfte,bis 2 Drittel das Gegenteil von integriert,oder westlich eingestellt ist.

  69. Ich mache aber KEINEN Unterschied zwischen einem stammelnden und renitenten Migranten und einem echten Behinderten. Nehme zur Kenntnis, dass es Methode gibt um heraus zu finden, inwieweit jemand behindert ist. Wenn es dies ist – und ich habe deutlich beschrieben wen ich meine – dann kann er keine normale Schule besuchen! Selbstredend sollen „schwächere Schüler“ die Chance für die normale Schule erhalten, aber wenn sie die Leistung nicht erbringen, müssen sie sobald als möglich „diskriminiert“ werden. Wenn du aus erlernter Eigen-Renitenz Pädagogen die Fähigkeit zur Erkennugn von schwersten Defizieren absprichst, so wähle bitte diejenigen, die den Diebstahl nach Alt-68er Aktivistenmanier in der Politik hoffähig machen wollen und auch sonst das was innen war, nach außen kehren wollen – und umgekehrt.

  70. #101 TanjaK

    Noch mehro von dem Vorbeigerede und ich werde dazu getrieben,nach Claudia,Renate usw. Frauen raus aus politischen Debatten zu fordern.

Comments are closed.