Print Friendly, PDF & Email

PRO NRW wird gegen das Verbot von Mohammed-Karikaturen durch das NRW-Innenministerium (PI berichtete) gerichtlich vorgehen. Dies teilte die islamkritische Bürgerbewegung am Sonntag nach anwaltlicher Prüfung der entsprechenden Auflagenbescheide diverser Polizeipräsidien mit. Spätestens ab dem 1. Mai sollen dann auf der „Freiheit statt Islam-Tour“ vor 25 Moscheen in Nordrhein-Westfalen neben den Siegerentwürfen des PRO NRW-Karikaturenwettbewerbes auch bekannte Mohammed-Karikaturen gezeigt werden.

„Wir werden diesen eklatanten Verstoß gegen die Meinungs- und Kunstfreiheit auf keinen Fall akzeptieren“, begründete der stv. PRO NRW-Vorsitzende und frühere CDU-Politiker Jörg Uckermann die Entscheidung. „Schließlich wurde der berühmteste Mohammed-Karikaturist, der Däne Kurt Westergaard, im Jahr 2010 noch von Bundeskanzlerin Merkel persönlich für seine mutige Kritik ausgezeichnet. Und heute meint ein SPD-Innenminister Jäger, solche Karikaturen in einem Akt von krasser Zensur einfach verbieten zu dürfen, nur weil er die mächtige Islamlobby fürchtet und unsere nonkonforme Bürgerbewegung im Landtagswahlkampf behindern möchte. Wir werden Herrn Jäger das Gegenteil beweisen und die demokratischen Grundrechte auch für Islamkritiker gerichtlich erkämpfen.“

Inzwischen wurde PI ein geheimer Erlass des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen vom 26.4.2012 für den Einsatz der Polizei aus Anlass der Wahlkampftour der Bürgerbewegung PRO NRW zugetragen, der pikante Details enthält. Darin heißt es:

Aufgrund einer aktualisierten Gefährdungsbewertung für die von PRO NRW anlässlich der im Betreff genannten Wahlkampftour angemeldeten Versammlungen ist im Rahmen der mit der Veranstalterin durchzuführenden Kooperationsgespräche darauf hinzuwirken, dass die Präsentation der sogenannten „Mohammed-Karikaturen“ des Zeichners Kurt Westergaard während der Versammlungen unterbleibt.

Es wird folgende Formulierung angeregt: „Das Zeigen der von Kurt Westergaard stammenden islamkritischen Karikaturen oder solcher Karikaturen, die mit ihm assoziiert werden, unterbleibt während der Versammlung“.

Ein entsprechendes Einverständnis der Veranstalterin ist zu protokollieren.

Soweit Kooperationsgespräche bereits geführt wurden, in denen diese oder eine sinngemäße Vereinbarung nicht getroffen wurde, sind entsprechende ergänzende Gespräche zu führen.

Sollte sich die Veranstalterin nicht mit dem Verzicht auf die Präsentation der „Mohammed-Karikaturen“ einverstanden erklären, ist folgende Auflage zu erlassen:

„Das Zeigen der von Kurt Westergaard stammenden islamkritischen Karikaturen oder solcher Karikaturen, die mit ihm assoziiert werden, ist während der Versammlung untersagt. Aufgrund der aktualisierten Gefährdungsbewertung ist bei einer öffentlichen Präsentation dieser Karikaturen in der Versammlung vor dem Hintergrund der zu erwartenden nationalen und internationalen Medienberichterstattung mit Straftaten von Personen aus dem islamistischen Spektrum und auch einer Erhöhung der Gefährdungssituation für Kurt Westergaard selbst zu rechnen.“

Ich bitte um unmittelbare Umsetzung dieses Erlasses.

Im Auftrag

gez. Freier

Video der PRO-Kundgebung in Essen:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Sehr gut. So macht man das!!! Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken kommt der Angriff nach vorne. Und das 2 wochen vor den NRW-Wahlen.
    Schaut liebe Leute von der Freiheit, so macht man das 🙂

  2. Völlig richtig. Falls nicht, muss man jedes Kreuz mit Körper und Antlitz abhängen….

    Jedes Kreuz mit Körper und Antlitz ist kein Abbild, sondern ein Wunschdenken, also eine Karikatur.

  3. Wie sich alles gleicht,

    ich las gerade Freisinger anstatt Freier.
    Nur im Wortlaut hat sich Freier,..äh Freisinger vertan.

  4. Ich bin auch gegen Zensur. Aber meiner Meinung nach handelt der Staat/die Polizei hier richtig… Wem ist geholfen wenn ein erregter Mob aus Moschee-Besuchern einem ProNRW-Aktivisten Gewalt antut oder sogar tötet? Jeder hier weiß wozu die fähig sind…

  5. Wie schon an anderer Stelle berichtet, hat die Polizei dann aus dem „islamistischen Spektrum“ ein „islamisches Spektrum“ gemacht.

  6. #3 WahrerSozialDemokrat (29. Apr 2012 16:57)

    Hat mal einer Kurt Westergaard gefragt, was er davon hält?

    Die Frage stelle ich mir auch. Wer hat ProNRW eigentlich autorisiert, einen Kurt-Wetergaard-Ehrenpreis auszuschreiben?

  7. Ein Armutszeugnis für die sogenannte „wehrhafte“ Demokratie!
    Aus Angst vor Straftaten der Mohammedaner wird hier die Freiheit der Rede und der Kunst massiv eingeschränkt.

    DAS DARF DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN!!!

  8. Sehr gut!Sich wehren,ist die einzige Möglichkeit,um einen Rest an Demokratie zu bewahren.
    In einer bunten Republik, muß es auch bunt zugehen dürfen;wo bleibt denn sonst die viel beschworene Lebensfreude, die doch auch für die autochthone Bevölkerung gilt?

  9. Weltklasse! PRO NRW hat die Schweigespirale der Mainstream Medien erfolgreich durchbrochen. Nun wird bundesweit über PRO berichtet, wenn auch tendenziös. Aber das war auch nicht anders zu erwarten. Examplarisch folgender Artikel:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106237333/Pro-NRW-will-Muslime-vor-Moscheen-provozieren.html

    Besonders aufschlussreich sind wie immer die Leserkommentare sofern sie noch nicht der politisch korrekten Zensur des Moderators zum Opfer gefallen sind. Die Kommentarfunktion wurde mittlerweile wie üblich abgeschaltet.

  10. Damals in Duisburg trat die Polizei die Tür einer Wohnung ein, um die Israelflagge abzuhängen, die unsere Fachkräfte auf Äußerste erregte. Dann ist ein Außerkraftsetzen der Meinungsfreiheit in diesem Falle nur konsequent. Dieses Jahr trafen sich tausende türkische Faschisten in Essen und niemand hat dagegen protestiert und die Medien schwiegen. Eine verrückte Welt. Ich kann es einfach nicht verstehen, was die Leute da reitet.

  11. 1. Der Islam ist seeeeeeehr friedlich.

    2. Wenn man den Islam öffentlich kritisiert besteht große Gefährdungspotential.

    Preisfrage: Welcher der beiden Sätze ist falsch?

  12. gez. Freier

    😀 😀

    Ja, nee, ist klar.
    Lass Dich umtaufen, Dhimmi.

    Wenn sich Mohammedaner zu Gewalt hinreissen lassen, weil sie beleidigt sind, ist die Gewalt automatisch die Schuld der gewaltausübenden Mohammedaner und die „Schuld“ der gewaltfordernden Ideologie Islam.

    Alles Andere widerspricht eklatant unserem Rechtsverständnis und auch der Rechtsprechung im Präsentationsort Deutschland.

    Oder wie ist das, wenn mich Herr Freier oder ein Mohammedaner mit irgendwas provoziert und ich in Selbstjustiz die Ahndung der Provokation mit Gewalt vornehme?

    Freispruch oder Knast?
    Na?

  13. Herr Bundesminister des Inneren, Friedrich, hat folgenden Amtseid abgelegt:

    Artikel 56 GG

    “Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.”

    Warum halten Sie sich nicht daran. Ich möchte vor allem den Satz

    das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen

    hervorheben.

    Bitte beachten Sie das Wort „verteidigen“.

    NRW Landesverfassung

    Artikel 53

    Die Mitglieder der Landesregierung , unter anderem Herr LandesInnenMinister Jäger, leisten beim Amtsantritt vor dem Landtag folgenden Amtseid:

    ,,Ich schwöre, daß ich meine ganze Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das mir übertragene Amt nach bestem Wissen und Können unparteiisch verwalten, Verfassung und Gesetz wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.”

    Ich möchte vor allem den Satz

    Verfassung und Gesetz wahren und verteidigen

    hervorheben.

    Bitte beachten Sie das Wort „verteidigen“.

    Wann tun die Politiker mal was für das Volk, statt nur zu kassieren.

    Appeasement gegenüber einem Mann mit Oberlippenbärtchen, Adolf,
    hat diesen nicht gestoppt. Eine Erfahrung vor 74 Jahren.

    Nirgendwo im Grundgesetz ist der Islam besonders erwähnt, ihm eine
    besondere oder außergewöhnliche Rolle zugeschrieben. Oder sind
    die Amtseide ohne Herz nur dahin gesprochen.

  14. @ #7 Gordon82

    Da es sich nicht um strafbaren Inhalt handelt, sondern nur um Inhalt, den der geneigten Moslem als Mittel nimmt, um sein Beleidigtsein zu zelebrieren ist es nicht nur richtig sondern wichtig.

    Wenn jetz nachgegeben wird, kommt als nächstes das Beleidigtsein, weil Metzger Schwein verkaufen, Frauen ohne Kopftuch rumlaufen und generell Alkohol zu kaufen ist. Die Liste ließe sich ewig weiterführen…

    Um die Meinungsfreiheit und Demokratie zu verteidigen müssen auch Riskiken eingegangen werden.

  15. „Eine verrückte Welt. Ich kann es einfach nicht verstehen, was die Leute da reitet.“

    Ich schon:

    Der Deutsche hat panische Angst als Nazi oder Spießer zu gelten. Daher traut er sich nichtmal eine eigene Position zu beziehen. Die eigene Identität darf nicht verteidigt, noch nichteinmal benannt werden.

    In dies Vakuum einer indifferenten, verwirrten Konsumgesellschaft stösst dann der totalitäre Islam langsam vor, siehe etwa England und Frankreich.

  16. Frei nach einer angelsächsischen Redewendung: Jetzt fliegt die Scheiße in den Ventilator. Richtig so und höchste Zeit!

  17. Wer hier nachgibt, akzeptiert eine Meinungsdiktatur à la DDR oder eine Islamfaschorepublik à la Iran. Gegen den Papst und Jesus dürfen alle Künstler sich „kreativ“ betätigen, aber wenn es um die einzig wahre Religion des Friedens geht, ist Schluss mit der Freiheit. Wieso muss man hier einknicken, wenn die Muslime doch sooooooooo friedlich sind? Oder sind sie etwa doch nicht so friedlich? Wird eine Fatwa gegen die Pro NRW ausgesprochen wie weiland bei Salman Rushdie? Sollen sie doch ihre Fatwa aussprechen, damit alle sehen, wie friedlich und tolerant der Islam doch ist…….

  18. ich denke hierbei an die verbotene Flyer Verteilaktion von „Die Freiheit“ in Lüneburg,
    wo die linksradikale rote SA ( Antifa) Druck gemacht hat. Was ist daraus eigentlich geworden, wird das noch wiederholt?
    Was sagt Saubermann dazu?

  19. „Kurt Westergaard, das ist jener dänische Karikaturist, dessen Werke im Jahr 2005 weltweit Protestwellen in muslimischen Ländern ausgelöst hatten. Der Künstler allerdings will mit der „Pro-NRW“-Aktion nichts zu tun haben.

    Er sei über den Wettbewerb der deutschen Islam-Hasser nicht informiert worden und behalte sich sogar rechtliche Schritte gegen die Verwendung seines Namens vor, heißt es.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106237333/Pro-NRW-will-Muslime-vor-Moscheen-provozieren.html

    etwas zum nachdenken…

  20. #7 Gordon82

    Ich bin auch gegen Zensur. Aber meiner Meinung nach handelt der Staat/die Polizei hier richtig… Wem ist geholfen wenn ein erregter Mob aus Moschee-Besuchern einem ProNRW-Aktivisten Gewalt antut oder sogar tötet?

    Es ist die verdammte Pflicht und Schuldigkeit der Polizei (und anderen staatlichen Behörden, Bürgern die Ausübung ihrer Grundrechte in der Öffentlichkeit zu ermöglichen. Dazu gehört auch die Verhinderung von gewalttätigen Übergriffen, Progromen und Mordanschlägen aus Moscheen heraus. Erforderlichenfalls müssen Moscheen, aus denen heraus es Übergriffe gibt (oder solche zu befürchten sind), eben geschlossen werden und Unruhestifter ausgewiesen werden.

    Anderenfalls werden es die Gewalttäter sein, die darüber entscheiden, wer zukünftig wann und wo etwas sagen darf. Es wäre nichts anderes als die Herrschaft des Mobs.

    Können Sie sich vorstellen, eine geplante SPD-Kundgebung in NRW würde mit der Begründung verboten werden, es könne zu Übergriffen von Rechtsextremisten kommen?

    Oder hat irgendjemand daran gedacht, die Tanzvorführungen vor Kirchen während des Gottesdienstes am letzten Karfreitag zu verbieten? Warum argumentiert in diesen Fällen eigentlich niemand, es sei mit gewaltsamen Übergriffen aus den Kirchen heraus zu rechnen? Sondern immer nur bei den Mohammedanern?

  21. taaatsächlich sähe auch ich gern, wenn gewisse bilder in der öffentlichkeit verboten würden. zum beispiel die eklige werbung für einen gewissen hagen mit dem leichenkörperkult – sex mit leichen als kunstform.
    es ist abstrus wozu menschen fähig sind, freie kunst und meinung zu missbrauchen.
    nein, die mohammedaner-karikaturen müssen nicht im sinne der kunstfreiheit zugelassen werden, sondern vor allem als missfallensäußerung westlicher, europäischer bevölkerung.
    wenn diese meinungsfreiheit, was den islam betrifft, bestraft wird, hat der islam heute schon vollumfänglich gewonnen in europa.

  22. Genau der richtige Weg. Es muß provoziert werden, damit der „Friedliche Islam“ durch seine Anhänger die Maske fallen lässt und die hässliche Fratze sichtbar wird.

    Hoffentlich geschieht dies mit einem lauten Knall. Hoffentlich ist dieser Knall dann auch laut genug, damit Michel wach wird.

  23. #16 Unzeitgemaesser (29. Apr 2012 17:16)

    Der Deutsche hat panische Angst als Nazi oder Spießer zu gelten.

    Genau deswegen ist es ja umso unlogischer, ausgerechnet die totalitäre Ideologie des Islam zu verteidigen, noch dazu wo die dasselbe zentrale Haßobjekt hat wie der Nationalsozialismus, nämlich die Juden. Diese fatale und gefährliche Dummheit muß endlich breiten Schichten bewußt gemacht werden. Wenn es nicht reine Dummheit ist, bliebe ja nur noch eine Annahme, die weitaus düsterer ist: Nämlich daß der Deutsche dem Nazitum nie entronnen ist und jetzt darauf baut, daß der Islam für ihn die Drecksarbeit vollendet. Das kann und will ich nicht glauben.

  24. Weiter so! Dieser verhassten Ideologie darf man keinem Zentimeter Platz zum Atemen lassen!

  25. Interessant ist mal wieder, dass die Diktatoren um Jäger wieder besorgt sind,dass gerade die „Friedensaktivisten“,der Religion des Friedens,welche sie selbst massenweise hergeholt haben ausflippen könnten.

    Dazu wird es für die etablierten Parteien wohl zuviel.
    Erst die Salafiten mit den Koranverteilungen und jetzt noch Pro mit ihren Aktionen.

  26. Ja sicher birgt die Veröffentlichung der Karikaturen die große Gefahr, dass die friedlichste aller Religionen ihre Friedlichkeit ausleben wird. Aber wenn man dieser Begründung des Verbots folgt, müsste man konsequenterweise auch alle Juden des Landes verweisen, denn sie könnten die Friedensreligion ja alleine durch ihre Anwesenheit provozieren….

  27. SPD-Jäger zeigt hiermit die bedingungslose Kapitulation der BUNTrepublik Doitschelan vor dem Mohammedanertum!

  28. übrigens:

    „Grausiger Fund: Ein britischer Arzt ist in Pakistan von seinen Entführern enthauptet worden.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article106237571/Entfuehrer-enthaupten-britischen-Arzt.html

    und genau vor solchen kopfabschneidern wird gekrochen, der rechtsstaat aufgegeben am ende geben die anpasser denen auch noch die streichhölzer, damit die unsere bude niederbrennen können!

    die ach so tapferen kämpfer gegen rinks sind nur MAULHElDEN!
    damals wären sie den nazis ebenfalls in den popo gekrochen!

    das ganze widert mich nur noch an.
    seit jahrzehnten bekommen wir das sitzleder von den islamisten stramm gezogen!
    die opfer gehen in die tausende und hier wird immer noch was von islam = frieden gefaselt!

    was soll dieser hirntote blödfug?
    woher kommt dieser terror?
    vom mars? von den mondnazis?? oder gleich direkt aus dem hades???

    der islam hat mit seinen gläubigen ein massives gewaltproblem
    und ES IST AN DEN MOSLEMS dieses PROBLEM zu lösen und nicht an der gesamten Restbevölkerung des Planeten!

    Und NEIN!
    Dieser TERROR MUSS NICHT ERTRAGEN WERDEN!

  29. Wenn eine angebliche Gefährdungslage beim Zeigen von Mohamed-Karikaturen vorliegt, sollte man doch wohl nicht das Zeigen verbieten, sondern sich um die Leute kümmern, von denen die konkrete Gefährdung in Form von Angriffen (verbal und physisch) ausgeht.
    Diese Angreifer stellen sich gegen das im GG garantierte Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit. Es ist unglaublich, dass sich darunter Politiker befinden, die unserem GG verpflichtet sind.

    Was hier durch Herrn Jäger geschieht, ist verbotene Zensur. Was verspricht er sich von dieser Kriecherei (oder ist es Angst) vor den Islamverbänden.
    Wenn als Begründung für ein Verbot die schnelle gewaltbereite Ansammlung von Islamisten und deren Unterstützern genannt wird, sollte es Herrn Jäger mal zu denken geben, dass er noch nicht mal in der Lage ist, friedliche Menschen, die ihre grundgesetzlich garantierten Rechte wahrnehmen zu schützen und sich dem Islamistendruck zu beugen.
    Im Gegenteil, er hetzt noch mit.

    Was erwartet er von so einer Haltung. Stimmen zum 13.Mai?
    Hoffentlich geht diese Hoffnung gründlich in die Hose. Und der Himmel bewahre uns in NRW dann vor einem Armin Laschet.

    Und solche Leute regen sich über die Zustände in der Ukraine oder Korea auf.

  30. #31 KDL (29. Apr 2012 17:37)

    Nicht nur die Juden, nein, alle Ungläubigen in Doitschelan stellen ein Sicherheitsrisiko dar, daher wird am 23. Mai mit der bedingungslosen Deportation aller biodeutschen Kartoffeln begonnen!

    gez. Jäger, InnenministerIN des Kalifats NRW

  31. Immer schön bei der Wahrheit bleiben Jägerlein wer hat das befohlen wer war das ??? kommt sowie so raus erzähl machst nicht noch schlimmer rede mach dich leichter bevor sie dich als übereifrigen Beamten in die Wüste schicken und dir deine Ehre wegnehmen. . Und noch was Eine kleine nett formulierte Bitte diese heiklen Karikaturen nicht zeigen hätte gereicht das ist sicher , statt dessen miese Taschenkontrollen und Gewalt . und wenn dann also Erpressung

  32. Ich bin dafür Kurt Westergaard persönlich einzuladen. Bilder kann man unterdrücken, Personen nicht!!

    Das wäre ein PR-Erfolg!

  33. #34 Teiwaz (29. Apr 2012 17:39)

    Wenn eine angebliche Gefährdungslage beim Zeigen von Mohamed-Karikaturen vorliegt, sollte man doch wohl nicht das Zeigen verbieten, sondern sich um die Leute kümmern, von denen die konkrete Gefährdung in Form von Angriffen (verbal und physisch) ausgeht.
    Diese Angreifer stellen sich gegen das im GG garantierte Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit. Es ist unglaublich, dass sich darunter Politiker befinden, die unserem GG verpflichtet sind.

    SPD-Jäger hat die Wahl zwischen dem Grundgesetz oder der Wiederwahl als Unsicherheitsminister des Kalifats Al-Kraft. Lieber das GG außer „Kraft“ setzen als die Stimmen der mohammedanischen rotgrün-BürgerInnen verprellen:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article106231221/Tausende-Muslime-sollen-Sarkozy-Wahl-verhindern.html

    Tausende Muslime sollen Sarkozy-Wahl verhindern

    Vor der Stichwahl nimmt der Wahlkampf in Frankreich an Schärfe zu: Angeblich sollen 700 Moscheen ein Votum für den Sozialisten Hollande empfohlen haben

  34. #13 Thundergod (29. Apr 2012 17:10)

    Weltklasse! PRO NRW hat die Schweigespirale der Mainstream Medien erfolgreich durchbrochen. Nun wird bundesweit über PRO berichtet, wenn auch tendenziös.

    Mahatma Gandhi: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

    Ich würde sagen, wir sind bei Stufe 3 angelangt!!!

  35. Zu alledem muß man sich mal die Ironie auf der Zunge zergehen lassen: Ausgerechnet ein Innenminister hat Angst vor Terroristen?! Das ist ja wie ein Pilot mit Flugangst.

  36. „Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen. Wir können sie nur dazu zwingen, immer unverschämter zu lügen“

    Ulrike Meinhof

  37. In unserem (eigentlich freiheitlichen) Lande sollte es doch erlaubt sein, diese Mohammed-Karrikaturen zu zeigen. Wir sind doch ein freies Land , oder etwa nicht ? Im Grundgesetz ist die Meinungsfreiheit doch verbrieft. Da steht auch „Eine Zensur findet NICHT statt“ – oder wollen da einige Leute gegen das Grundgesetz verstossen ?

  38. #18 Agnostix

    „Wenn jetz nachgegeben wird, kommt als nächstes das Beleidigtsein, weil Metzger Schwein verkaufen, Frauen ohne Kopftuch rumlaufen und generell Alkohol zu kaufen ist. Die Liste ließe sich ewig weiterführen…

    Um die Meinungsfreiheit und Demokratie zu verteidigen müssen auch Riskiken eingegangen werden.“

    die Dinge die du hier aufzählst sind wirklich elementare Rechte und Freiheiten die es sich zu verteidigen lohnt… das Recht eine leicht reizbare und in leider vielen Dingen rückständige Bevölkerungsgruppe mit Karikaturen zu ärgern zähle ich nicht dazu… unabhängig davon das unser GG dies erlaubt und das auch richtig ist… Aber hier muss man abwägen, es ist niemandem geholfen wenn der Kampf von ProNRW um Meinungsfreiheit damit endet das man deren Vertreter von der Straße kratzen kann…

  39. Noch eine Anmerkung zum gestrigen Bericht des BRD-Staatsfernsehens

    http://www.youtube.com/watch?v=0OzQ896_eKM

    Zwischen 0:44 und 0:52 sieht man den wütenden Ex-NPD-Mann Andreas Molau (jezt PRO NRW) lautstark mit den Polizisten schimpfen. Bei allem Verständnis für die Unannehmlichkeiten, aber so ein Verhalten in der Öffentlichkeit, das geht einfach nicht. Das schadet dem Ansehen der Partei.

    Molau sollte endlich gehen, seine Biografie ist eine hohe Belastung für die Glaubwürdigkeit der Partei und wie man sieht, ist er nicht mal dann fähig, sich zu beherrschen, wenn die Fernsehkameras laufen.

  40. Danke Pro NRW!

    Jeder denkende Bürger hat es jetzt schwarz auf weiß: es ist in Deutschland verboten, den Islam zu kritisieren oder zu karikieren. Grund: Moslems werden gewalttätig. Konsequenz: Die Meinungs- und Versammlungsfreiheit, also das Grundgesetz wird außer Kraft gesetzt. Handelnde Personen: Politiker der islamophilen Blockparteien.

    Deutschland hat kapituliert.

  41. Mich würden die Aussagen eines Psychotanalytikers interessieren, wie Comics derart provozieren können, dass es in Hass und Gewalt umschlägt. Diese Terminologie ruft Medienberichte über die NPD in Erinnerung, fühlen die sich bloß provoziert? Ausländer verbieten? „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“ (Claudia Roth). Ich bin verwirrt.

  42. Find ich gut die Aktion. Ich hoffe, dass es PRO doch noch erlaubt wird, die Karikaturen zu zeigen. Die Meinungsfreiheit steht über den Empfindlichkeiten bestimmter „Glaubensanhänger“. Ich würde noch einen drauf setzen und einen Würstchengrill aufstellen und lecker Schweinswürste braten 😀
    Dennoch, meine Stimme gehört der Partei der Vernunft…

  43. Was hat den das Innenministerium zu den Karrikaturen gesagt, doch nicht etwa das es sich hier um entartete Kunst handle?
    Wie sich die Dinge doch gleichen…..
    völlig unfassbar…

  44. Auf Teufel komm raus klagen, durch alle Instanzen wenns nötig íst, das ist die einzige Sprache, die sie in den Amststuben verstehen und wovor sich die dortigen Schreibtischtäter fürchten!

    XXZ

  45. Herr Jäger,Innenminister einer möglicherweise aufstrebenden NRW-SPD-Diktatur,hat offenbar bedenken,dass die leicht erregbaren Anhänger der „Religion des Friedens“ zu gewaltätigen Exessen neigen könnten,sollten ihnen die Westergaard-Karikaturen nicht gefallen.

    Undenkbar:“Islam ist Frieden“.

    Vielleicht kann diesen Bedauernswerten, leicht Beleidigten,ja ein Regiment an Psychologen und Analytikern helfen,verbunden mit Kursen an der Kunsthochschule.Selbstverständlich von der ALGE bezahlt.

    Darum weiter so,ihr bewunderungswürdigen Streiter für die Kunst,von PRO-NRW.Wer schwächelt, hat schon verloren.

  46. #32 KDL (29. Apr 2012 17:37)

    „Ja sicher birgt die Veröffentlichung der Karikaturen die große Gefahr, dass die friedlichste aller Religionen ihre Friedlichkeit ausleben wird. Aber wenn man dieser Begründung des Verbots folgt, müsste man konsequenterweise auch alle Juden des Landes verweisen, denn sie könnten die Friedensreligion ja alleine durch ihre Anwesenheit provozieren….“

    Genau das wird eine der nächsten Forderungen der Islamer sein, wenn wir immer wieder nachgeben. Was las ich vor wenigen Tagen bei haolam? In London sind Juden ihres Lebens nicht mehr sicher. Das Schema ist überall das Gleiche, in Nigeria, Kenia und bald auch hier bei uns, wie uns dieser Herr Freier mit seiner Furcht vor islamischen Ausschreitungen deutlich sagt.

  47. Kürzlich hat ein Berliner Richter entschieden, es sei rechtens, die Römisch Katholische Kirche als Kinderficker-Sekte zu bezeichnen.

    Etwa gleichzeitig lief im Hamburger Thalia-Theater das Blasphemiestück „Golgota-Picnic“.

    Das dürfte für die Pro-Partei ein leichter Sieg werden.

    Der Steuerzahler muss dann den Blödsinn des Innenministeriums bezahlen.

  48. Liebe Wähler_Innen und WählerInnen in Nordrheinwestfalen, wenn ihr und eure Angehörigen (Frau, Kinder) bald mal deeskalierend zum eigenen Schutz

    „Auf Grund der aktualisierten Gefährdungsbewertung und vor dem Hintergrund der zu erwartenden Straftaten von Personen aus dem islamischen Spektrum “

    auf unbestimmte Zeit eingesperrt werden wollt, weil jene sich durch IRGEDWAS an euch provoziert fühlen (ihr Ungläubigen und Wertlosen atmet die selbe Luft wie die Rechtgläubigen) dann sind bei solcher Gefahr in Verzug die Parteien der 5er-Bande (SPD-SED-C*DU-FDP-GRÜNE), erwiesenermassen besonders die SPD mit dessen Innenminister Jäger die allaherste Wahl.
    Deshalb : SPD wählen, zur Hölle mit der Freiheit.

  49. Erst wenn Muslime auch Karrikaturen akzeptieren und unsere Verantwortlichen nicht immer den Schwanz einziehen würden, könnte man von einer echten freiheitlichen Gesellschaft sprechen.
    Mensch Leute, wir und unsere Vorfahren haben die Nazidiktatur und den Kommunismus überlebt. Auch da war es verboten, sich frei zu äußern. Da muss es doch mal Schluss mit sein, mit dieser ganzen Angst ! Wir dürfen uns nicht von den Islamisten klein machen lassen. Die lachen uns doch aus, wenn wir Angst haben.

  50. Diese roten Dhimmis, waren bereits 1938 im vorauseilenden Gehorsam als Sozialisten mit dem neuen Parteiabzeichen Hitlers, dem Hakenkreuz, nach dem Anschluss öffentlich erkennbar.
    Heute läuft es wiederum so, sie sind den vermeintlichen zukünftigen Herren schon wiederum
    unterwürfig, indem sie in ihrer politischen Funktion das Volk verraten.

  51. Die Meinungsfreiheit beschädigen, um mit einer Personengruppe, die vermutlich sehr verfassungsferne Überzeugungen vertritt, in vorauseilendem Gehorsam einen sozialen Frieden auszuhandeln. Wahrhaft mutige Demokraten! Applaus!

  52. …„Wir werden diesen eklatanten Verstoß gegen die Meinungs- und Kunstfreiheit auf keinen Fall akzeptieren“, begründete der stv. PRO NRW-Vorsitzende und frühere CDU-Politiker Jörg Uckermann

    KLASSE :-), umgehend verklagen!!

  53. Das ist das Eingeständnis, dass der Islam mit „Frieden“ etwas anderes meint als der durchschnittliche Bürger in Europa

  54. Das sollte zum Einreistest für Menschen aus islamischen Ländern werden. Der Probant ist verpflichtet entsprechende Karikaturen zu sehen.
    Wenn er danach wutschäumt….
    Die Rückreisepflicht dient nur seinem Selbstschutz.
    Provokative Therapie http://de.wikipedia.org/wiki/Provokative_Therapie
    Farrelly musste begutachten, ob ein Gewaltverbrecher wieder entlassen werden durfte.
    Der Verbrecher gab an, dass er nun friedlich geworden sei, dank der vielen Antiaggressionskurse.
    Farrelly beschimpfte den Mann als dreckigen Lügner,..der sprang ihm an den Hals. Fazit: Test nicht bestanden.

  55. Der Euro-Islam der immer gerne herbeigeredet wird muss doch so ein paar witzige Bildchen locker aushalten .
    Im Iran wäre es schon wesentlich gefährlicher die Karikaturen zu zeigen
    oder sind wir schon im Iran ?

  56. # 18

    wo bekommen denn dann die moslemischen TRINKER ihren Alkohol her, wenn die den selber verbieten??

  57. Tja für die PRO‘ s gibt es halt keine, späte „Gnade der freien Kunst“.

    Davon dürfen nur die Sudelbrigaden der linken r evolutionären „Humanist_innen“ profitieren. 👿

    „Das alternative Pilgerprogramm hat begonnen

    Erfolgreicher Auftakt der Kunstaustellung „Reliquie“ und der Veranstaltungsreihe „Heilig’s Röckle!“

    „Mit einem spektakulärem „Walk Act“ von Wolfram P. Kastner (gbs-Beirat) und Linus Heilig (gbs-Fördermitglied), die als Papst und Hitler verkleidet durch die Trierer Innenstadt zogen, haben am vergangenen Samstag die kritischen Begleitveranstaltungen zur Heilig-Rock-Wallfahrt in Trier begonnen. Der Weg von Papst und Hitler führte…“

    http://www.giordano-bruno-stiftung.de/meldung/alternatives-pilgerprogramm-hat-begonnen

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf ! :mrgreen:

  58. Einschränkung und Abschaffung verfassungsmässig garantierter (???) Rechte, wie Meinungsfreiheit und Freiheit der Kunst, nur weil einige überzeugungslose „Volksvertreter“ Angst vor möglichen mohammedanischen Gewaltausbrüchen haben.
    Deutlicher kann man den sogenannten Rechtsstaat nicht demontieren. Eine Schande für die gesamte zivilisierte Welt, sich derart devot in die Körperöffnungen islamischer Besatzer zu verkriechen!

  59. “Auf Grund der aktualisierten Gefährdungsbewertung und vor dem Hintergrund der zu erwartenden Straftaten von Personen aus dem islamischen Spektrum ”

    hahaha also doch kein Unterchied zwischen islamisch und islamistisch. Nur eine Erfindung unserer arsc*kriecherischen Politiker…

  60. #44 Gordon82

    die Dinge die du hier aufzählst sind wirklich elementare Rechte und Freiheiten die es sich zu verteidigen lohnt… das Recht eine leicht reizbare und in leider vielen Dingen rückständige Bevölkerungsgruppe mit Karikaturen zu ärgern zähle ich nicht dazu…

    In einer Demokratie, in der Redefreiheit herrscht, ist es geradezu essentiell, andere „mit Karikaturen ärgern“ zu dürfen. Im 18. Jahrhundert hat es einmal damit angefangen, „leicht reizbare“ Monarchen mit Karikaturen zu ärgern.

    Es ist ein fundamentaler Irrtum zu glauben, man könne sich durch Zurückweichen vor den Feinden der Freiheit Frieden erkaufen. Das Gegenteil ist der Fall. Das ist genau dasselbe, was in den dreissiger Jahren des letzten Jahrhunderts mit der sog. „Appeasement“-Politik gegenüber Hitler erfolglos versucht wurde.

  61. Na ja das kann man wohl durchaus so sehen aber trotzdem hab ich den Eindruck das hier gezielt Krawall gemacht wird nur der Rechthaberei wegen…

  62. Ich würde mich nicht einschüchtern lassen, und die Karikaturen weiterhin drucken!

    Dann merken vielleicht die Politiker endlich wie agressiv Muslime sind… das sollten sie ja bereits eigentlich schon wissen.

    Ihr Politiker seid Hosenscheisser!

  63. #45 Mastro Cecco (29. Apr 2012 17:55)

    Wenn das wütend ist, was ist dann bei ihnen Hass?

    Eher zu kritisieren ist due Durchsuchung der Personen, die sichtbar vor der Rente stehen. Sie kritisieren auch nur Schwache, bei gewaltbereiten haben sie ihren bereits im Keuschheitsgürtel.

    Die Bemerkung, es wurden zwei Messer – ohne diese zu zeigen – sichergestellt, entbehrt in ihrer Harmlosigkeit nicht einer gewissen Komik. Es waren bestimmt Mannichls, also zweckentfremdete Lebkuchenmesser.

    Ich kann mir des Eindrucks nicht erwehren, daß Sie hier die Absicht verfolgen, hier die Leute zu entmutigen.

  64. #72 Gordon82 (29. Apr 2012 20:06)

    Das ist meine langjährige Erfahrung, nur durch Krawall erzielt man eine gewisse Aufmerksamkeit.
    Den größten Krawall macht hier der Landesinnenminister Jäger. Und das ersichtlich aus wahlkampftaktischen Gründen.
    Bei früheren PRO-Aktionen hat der sich nicht mal sehen lassen geschweige denn herabgelassen, ein Statement abzugeben.

  65. #72 Gordon82

    Na ja das kann man wohl durchaus so sehen aber trotzdem hab ich den Eindruck das hier gezielt Krawall gemacht wird nur der Rechthaberei wegen…

    Also, der NRW Innenminister Jäger schreibt doch zu Reaktionen zu verbrieften Freiheitsrechten folgendes:

    “Auf Grund der aktualisierten Gefährdungsbewertung und vor dem Hintergrund der zu erwartenden Straftaten von Personen aus dem islamischen Spektrum ”


    wer sagt denn, dass sich Mohammedaner_Innen nicht jetzt oder irgendwann durch wertloses Leben beleidigt fühlen (?), so in diesem Stile :

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

    machen dann die Nichtmohammedaner (Kuffar) auch Krawall, nur weil sie überhaupt da sind ? …allein schon weil sie existieren ?

    Lieber Gordon82, warst Du auf Gesamtschule ?

  66. Ja war ich tatsächlich…
    die Vergleiche die du machst halte ich nicht für gerechtfertigt… nur weil ich die Karikaturen-Aktion für unnötig halte heißt das nicht das ich mich net wehren würd wenn wirklich was auf dem Spiel steht. Und zum Glück sind die meisten Moslems ja net so drauf wie der Typ den du zitierst…

  67. Mannomann, das muß das erste Kunstwerkverbot seit 1945 sein. Klasse, Herr SPD Innenminister.

    Was gilt damals wie heute?

    Wer hat uns verraten? – Die Sozialdemokraten!

    Geschichte verläuft eben doch zyklisch.

  68. An die PRO NRW’ler aus Düsseldorf:

    Hier in Düsseldorf ist vom 3. bis 16. Mai die große internationale Messe „Drupa“ (Druck + Papier etc.).
    Trifft sich doch gut, kurz vor der Wahl.

    So eine Idee von mir………

    Viele, viele Plakate mit durchgestrichenen Moscheen an den Straßen von den Autobahnen bis zum Messegelände aufhängen.

    Den einen oder anderen nationalen und auch internationalen Messebesucher kann man mit dieser Botschaft vielleicht wachrütteln.

    In D-Gerresheim und D-Grafenberg habe ich noch keine PRO-Plakate gesehen.

  69. In Deutschland und Europa darf man:
    Das Christentum karikieren
    Das Judentum karikieren
    Den Buddhismus karikieren
    eigendlich alles und jeden karikieren..

    nur wenn es gegen den Islam, Moslems oder den Koran geht, ist es Hetze

    Das spricht für eine friedliche Religion™

  70. Die Kritik und die Unzufriedenheit mit den Herrschenden und Medienzaren ist groß; es ist nur schade, dass im Parteienspektrum in Deutschland keine rechte Partei vertreten ist, denn das wäre das größte Ungemach für die Etablierten. Deshalb puscht man lieber die Piraten, die einen enormen Zuwachs generieren, denn dieser Kanal bewegt sich noch im linken Spektrum, ist also immer noch Mainstream, so verrückt dessen Vertreter auch sein mögen. Lieber da das große Wählerpotential, so das Kalkül, als das Entstehen einer rechten Kraft wie in den übrigen Ländern Europas! Denn mit geistigem Diebstahl, Multikulti Total und einer polizeilosen Gesellschaft läßt sich besser umgehen, als das rechte „Gespenst“ , das man mehr fürchtet als der Teufel das Weihwasser! Aber gerade darin liegt unsere Stärke und Kraft, die sich, auch gegen alle Widerstände, umso mehr manifestieren wird!

  71. #74 Jeremias (29. Apr 2012 20:18)

    Molau hat in einer ganz gewöhnlichen Alltagssituation (Taschenkontrolle durch Polizeibeamte) maßlos überreagiert. Warum eigentlich? Was ist daran so furchtbar schlimm, wenn Polizisten mal kurz einen Blick in die Taschen werfen?

    Es gibt einen allgemeingültigen Grundsatz, der auch in der Politik wichtig ist: „In jeder Situation einen kühlen Kopf bewahren und rational handeln.“

    Molau ist offensichtlich doch nicht der Politprofi, für den ich ihn gehalten habe. Für Führungspositionen (zum Glück) ungeeignet.

  72. # Gordon82

    Aber hier muss man abwägen, es ist niemandem geholfen wenn der Kampf von ProNRW um Meinungsfreiheit damit endet das man deren Vertreter von der Straße kratzen kann…

    Merken Sie überhaupt noch was? In Duisburg hat die Polizei mit derselben Begründung auch die Unverletzlichkeit der Wohnung verletzt und eine Israelflagge abgerissen.
    Was wir in diesen und allen vergleichbaren Fällen haben, ist das entsetzliche Versagen des Staates und die Aufgabe grundgesetzlicher Rechte zugunsten einer gewaltbereiten, intoleranten Minderheitengruppe, der unsere Werte – nicht zuletzt aus den von Ihnen befürworteten Gründen – am Allerwertesten vorbeigehen. Dieses Pack versteht nur eine Sprache. Und es ist nicht die Sprache der Deeskalation und ‚Gefährdungsabwägung‘!

  73. #86 HKS (29. Apr 2012 22:58)

    Was wir in diesen und allen vergleichbaren Fällen haben, ist das entsetzliche Versagen des Staates …

    Versagen? Man mag langsam glauben, es ist Absicht.

  74. #7 Gordon82 (29. Apr 2012 17:03)

    Ich bin auch gegen Zensur. Aber meiner Meinung nach handelt der Staat/die Polizei hier richtig… Wem ist geholfen wenn ein erregter Mob aus Moschee-Besuchern einem ProNRW-Aktivisten Gewalt antut oder sogar tötet? Jeder hier weiß wozu die fähig sind…

    Darf ich mal einen Blick in die Glaskugel machen und Dir zeigen wie ein Kommentar von Dir in 50 Jahren lauten koennte?:

    Zitat Gordon82 bei PI im Jahre 2062: Ich bin auch gegen die Burka. Aber meiner Meinung nach handelt die (Religions)Polizei hier richtig. Wem ist geholfen wenn ein erregter Mob aus „Rechtglaeubigen“ einer Unglaeubigen
    gewalt antut oder sogar toetet? Jeder hier weiss wozu die faehig sind…
    .

    Ich weiss nicht ob Du es jetzt verstanden hast, warum Dein Weg der falsche ist. Aber die meisten hier wissen zurueckweichen ist der Anfang vom Ende!

  75. # 86

    habe noh nie gehört, dass die Linksfaschisten und der schwarze Block vor Demos durchsucht worden sind! Denn wo kämen dann denn die Sprengkörper, Brandflaschen, Schleudern und Steine her??

    Oder sind die Gegendemonstranten, Gewerkschafter, Mohammedaner, Linksfaschisten auch durchsucht worden? Sicher nicht!!

  76. @ #78 Erwin Mustermann

    Danke für Link:

    „“…Doch der Verfassungsschutz hat „Pro NRW“ klar als rechte Extremisten eingestuft…““

    „klar“ und „glasklar“ typisches linkes Vokabular schon in den frühen 1970ern bei den Maoisten.

    „“…etwa 100 islamfeindliche Zeichnungen…““

    Bo, eh, „islamfeindliche Zeichnungen“, muhahaha, Paper zum Bomben bauen oder was?!

    „“Deutschland könnte Terrorziel werden
    Die Behörden befürchten außerdem, dass Deutschland zum Ziel islamistischer Terroranschlägen werden könnte. In der Bundesrepublik lebende radikalisierte Einzeltäter könnten sich bestärkt fühlen, Attentate zu begehen…““

    „“Der dänische Karikaturist will allerdings nichts mit der rechten Propaganda aus Deutschland zu tun haben: Er sei über den Wettbewerb der deutschen Islam-Hasser nicht informiert worden und behalte sich sogar rechtliche Schritte gegen die Verwendung seines Namens vor, heißt es.““

    Gell, was es so heißt: kann sein, kann nicht sein! Unsägliches Geschreibsel beim Focus: Begriffe wie „rechts“ und „rechtsextrem“ werden durcheinandergewirbelt, aus „Islam-Kritikern“ werden „Islam-Hasser“, schön deutlich mit Bindestrich geschrieben, damit der Haß auch ins Auge springt!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/rechtspopulistische-provokateure-pro-nrw-islamfeindliche-demonstrationen-vor-moscheen-_aid_745016.html

    Wer hat das dem Focus geflüstert? Bahman Nirumand, der Berufsrevoluzzer aus dem Iran, der Freund der Ulrike Meinhof, Rudi Dutschkes, der die Anti-Schah-Krawalle und den Tod Benno Ohnesorgs in Berlin mitzuverantworten hat? Benno las nämlich dessen Bücher, hörte seinen aufhetzenden Vortrag zum Schahbesuch und entschloß sich zu den Demos zu gehen…
    Nirumand meint heute, Islam und Demokratie seien vereinbar, aber man dürfe mit Karikaturen Moslems nicht beleidigen, gar provozieren, auch den Ahmadinedschad nicht reizen…, die „Satanischen Verse“ verdammte er auch – typisch linker Revoluzzer!

  77. #88 Religion…

    Versagen? Man mag langsam glauben, es ist Absicht.

    Natürlich ist es Absicht, allerdings begründet in der furchtbaren Angst, diese selbstverschuldete Fehlentwicklung mit Gewaltmaßnahmen korrigieren zu müssen. Zum Erhalt des eigenen rosaroten Weltbildes blendet man lieber alles aus und lässt alles gegen die Wand fahren. Dieses Zurückweichen der Staatsgewalt ist überall zu beobachten, sei es die Legislative, die Exekutive und die Judikative einschließlich den nachgeordneten Behörden. Und den gemeinen einheimischen Bürger setzt man nicht nur schutzlos dem islamischen Pöbel aus, sondern verhindert auch noch mit aller Macht dessen Gegenwehr. Das ist schlicht und ergreifend kriminelles Handeln des Staates.

  78. Höchst interessanter zufälliger Zusammenhang:

    der vorangegangene Artikel bei PI hieß:

    „Wieder Anschläge auf Christen in Afrika“

    -Und was passiert zur selben Zeit hierzulande?

    Mohammed-Karrikaturen werden gerichtlich verboten.

    Ein Treppenwitz? Nein. Brutale Realität.

    Die Christen in Afrika hatten übrigens keine Karrikaturen eines gewissen Mohammeds in ihrer Kirche hängen. Höchstens ein Jesus-Abbild. Sie haben einfach nur friedlich in ihrer Kirche gebetet.
    Diese Info nur nochmal als Hinweis, daß Appeasement gegenüber dem Islam rein gar nichts bringt (für diejenigen, die es immer noch nicht kapieren wollen).

  79. Der Schrieb aus dem Ministerium ist wirklich eine Steilvorlage ! Jetzt auf den Elfmeterpunkt legen und verwandeln ! Bezugnehmend Aktenzeichen 402 – 57.02.01. Huahaha.

  80. Trotzdem eine kleine Kritik:

    „Die Bemerkung, es wurden zwei Messer – ohne diese zu zeigen – sichergestellt, entbehrt in ihrer Harmlosigkeit nicht einer gewissen Komik. “

    Selbst Brotmesser lässt man bei einer Demo besser zu Hause, zumal genug Polizeipräsenz angekündigt war. Sowas ist unnötig, dann besser ein Megaphon mehr mitnehmen. 🙂

  81. Es sei „inakzeptabel, dass die Extreme-rechte versucht den islam, der eine friedliche Religion ist, so in den Dreck zu ziehen“, meinte NRW-Innenminister Jäger.

    Wenn man einen solchen weltfremden Schwachsinn hört, fragt man sich ob man lachen oder weinen sollte. Was muss denn noch alles in der Welt geschehen, dass auch der dümmste Politiker endlich erkennt, dass der Islam keine friedliche Religion ist, nie eine war und auch gar nicht einmal behauptet eine zu sein!

    Auch die Einführung ins Thema in den ZDF-Nachrichten war tendenziös bis feindlich. Da wurden von “ rechten Extremisten“ gesprochen, die „ihre Rechnung ohne das Volk“ gemacht hätten, womit die Gegendemonstranten gemeint waren.

    Alles in allem, ein äusserst tendenziöser Bericht, den man den Leuten als Nachrichten verkaufen wollte….top

  82. @ #96 WutImBauch (30. Apr 2012 07:52)

    Laut Zeitungsberichten hat es sich um 2 einfache Taschenmesser gehandelt, die als Waffe ziemlich unbrauchbar sind.

    Du hast natürlich Recht, das das ungeschickt war, aber unsere Leute sind meist demonstrationsunerfahren und denken nicht daran, was die linke Hetzpresse daraus machen könnte. Das hätte mir auch passieren können, wenn ich gewohnheitsmäßig ein Taschenmesser bei mir hätte.

Comments are closed.