Etwa 50 Frauen demonstrierten am Freitag, den 13. April, im Sozialamt „Family Unit West“ in Gellerup, dem Stadtteil von Aarhus, aus dem auch die meisten der „Soldiers of Allah“ kamen, die gegen die DDL/EDL-Demonstration am 31. März gewaltsam vorgingen. Die Frauen demonstrierten lautstark gegen Kindesentzug durch das Jugendamt. Zuletzt ging es um ein Neugeborenes, das direkt nach der Geburt abgeholt wurde.

„Zuerst haben sie mir meine anderen vier Kinder weggeholt und nun mein kleines Baby“, jammert die 35-jährige Lina Jamal aus dem Libanon. Lina Jamal glaubt, dass sie ihre Kinder abgeben musste, weil sie vorgtäuscht hat, psychisch krank zu sein, um eine Rente zu bekommen. „Aber das bin ich nicht, ich bin auch keine Alkoholikerin oder ähnliches, deshalb kann ich das nicht verstehen“, sagt sie.

Zeitung: Aber wenn du vortäuschst, psychisch krank zu sein, meinst du nicht, dass sie das dann glauben?

„Ja, aber sie hätten es doch wenigstens erst untersuchen können. Vor Gericht bekam ich neulich eine Bescheinigung, dass ich nicht psychisch krank bin. Trotzdem behalten sie meine Kinder.“

Aber kann es nicht noch einen anderen Grund für den Kindesentzug geben, meinst du nicht, dass sie das Beste für die Kinder wollen?

„Nein, sie stehlen sie einfach“, weint Lina Jamal. Ihre Freundin Maran El Mohammed fügt hinzu: „Das geschieht oft hier draußen – zu viele Kinder werden zwangsentfernt. Aber ein Kind nach wenigen Minuten abzuholen, ist nicht in Ordnung. Allerdings zugegeben, sie hat simuliert, psychisch krank zu sein, aber das tun sehr viele Einwanderer, um eine Rente zu bekommen – das wage ich zu behaupten.“
(…)

Die direkte Quelle ist die tiefrote dänische Zeitung „Aarhus Stiftstidende“, die sehr schnell diesen Bericht wieder entfernte. War wohl doch den Linken nicht so genehm. Diese Zeitung hat die Gegendemonstration am 31. März tüchtig angefeuert – ungefähr vergleichbar mit dem Kölner Stadtanzeiger bei PRO-Demonstrationen.

(Quellen: blog.balder.org und uriasposten.net / Übersetzung: Alster, PI-HH)

image_pdfimage_print

 

32 KOMMENTARE

  1. Mich dauert diese arme Mutter. Wenn es doch anscheinend normal ist, das diese unentbehrlichen Zuwanderer den DÄNISCHEN Staat nach „Strich und Faden“ betrügen, könnte dieser doch ein „Auge zudrücken“ und ihr die Kinder lassen und trotzdem eine lebenslängliche Rente zahlen. Dann lernen die Kinder wenigstens auch was sie wissen müssen in punkto Sozialbetrug. Ausserdem könnte sich das Ganze negativ auf die Zuzugbereitschaft der Fachbereicherer auswirken und die späteren Rentenzahler könnten nach DEUTSCHLAND ausweichen um hier unsere Sozialsysteme zu aufzuwerten!

  2. Allerdings zugegeben, sie hat simuliert, psychisch krank zu sein, aber das tun sehr viele Einwanderer, um eine Rente zu bekommen – das wage ich zu behaupten.”

    *schlapplach*

    Die islamischen Ziegenhirten werden in Dänemark mit den eigenen Waffe geschlagen! 🙂

    Das sollte sofort Schule in Deutschland machen!

  3. Da habe ich kein Mitleid, das ist übriegens eine sehr guete Idee, den extremen Muslimischen Familien ihre Wegnehmen. Dadurch wird die Geburtenzahl zu unseren gunsten geändert, die Kinder bekommen ein Leben der freien Entscheidung. Gründe können sein wie oben, oder sagen das die extreme religöse Ausrichtung der Eltern nicht Kindesgerecht ist und nicht zum Wohle des Kindes ist. Nun ich denke da mehr an die Zukunft in einigen Jahren. Wenn man dies macht, werden auch viele extreme Muslime Europa freiwillig verlassen.

  4. #2 Das sollte sofort Schule in Deutschland machen!

    Ach Deutscchland ist da schon viel weiter

    über 100.00 Türkem hatten sich Ende der 90er um mimndestens 5 Jahre älter gemacht um an die Rente zu kommen .. Deutschland zahlte bis die REPs vor dem EGH Recht bekamen !

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialversicherung-ueber-nacht-zehn-jahre-aelter_aid_144741.html

    oder das hier ?

    http://www.derwesten.de/panorama/gericht/drei-kinder-erfunden-und-sozialhilfe-kassiert-id3713442.html

  5. Ich Blödmann rackere mich ab, das Geld geht an die Wulffs, die Merkels , die SAT1-Harzer , an die Piechs (15 Seiten Beilage zum 75 Geburtstag, die Aufforderung mit Fähnchen Spalier zu stehen fehlte aber noch in unserem Provinzblatt), und an jene Kulturbereicher…

    Trotzdem fahre ich nicht irgendwo hin hin, um Leute abzuknallen. Bitte, Liebe Dumont-Presse, rechnet mir das hoch an!

  6. Bei einer derartig intelligenten Leistung des erwähnten Klientels plädiere ich für die Beibehaltung der Praxis des zuständigen Jugendamtes neben der komfortablen, erbetenen Rentenauszahlung an die gesetzlichen Betreuer bei gleichzeitiger Entmündigung bzw. Umsiedlung in eine psychiatrisch betreute Unterkunft.

    Oder

    Bei einer derartig intelligenten Leistung des erwähnten Klientels plädiere ich für die Überprüfung des Rentenanspruches und sofortige Abschiebung bei Aufdeckung des strafbaren Betrugs.

    Welche Maßnahme ist erfolgversprechender?

  7. 35 und 5 Kinder, ihr Mann scheint ihr jedes Jahr eins zum Geburtstag zu schenken. Währenddessen die Autochthonen in dem Alter gerade Fuß im Berufsleben gefasst haben und fleißig malochen um den Geburtendjihad zu finanzieren.

  8. Was für eine rassistische Unverschämtheit von den Ungläubigen.

    Nichtmal anlügen und betrügen darf man sie als Mohammedaner, ohne dass Konsequenzen folgen.

  9. #7 Nickel (16. Apr 2012 20:48)

    Muß auch hier den Israeli dafür bewundern, nicht mit dem Sturmgewehr in Dauerfeuer die Versammlung verblödeter, selbstgerechter, und völlig weltfremder Gutmenschen aufgelöst zu haben. Diese Ansammlung nützlicher Idioten…

    Ich bin wohl leider ein Gedankenverbrecher.

  10. Letztens in Gelsenkirchen bei einem Arzt …

    Kein Wort Deutsch , ca 50 Jahre schwer erkennbar da vermummt aber nen Auszahlschein für Mehrbedarf Ernährung ( JOBCENTER ) in der Hand die der Arzt auch brav ausfüllte !

    Da ist man doch erstaunt kein Wort Deutsch aber wissen wie sie abzocken können tun sie alle …

  11. #15 Schnitzelbrueder

    Seit 1973 werden keine Gastarbeiter mehr angeworben. Der Mann muss 10 gewesen sein, wenn er mit dem letzten Schub ins Land gekommen ist. Wieso spricht er nicht fließend Deutsch?

  12. Da scheint aber jemand das Prospekt nicht korrekt übersetzt zu haben *gnihihi* 😉

    Mal ehrlich: schon 35 und gerade mal fünf Kinder! Mädel, das ist erbärmlich! 😀

  13. Also: wenn psychisch kranke Libanesen nach Dänemark kommen, bekommen sie dort eine Rente? Wie verrückt ist das denn?

  14. Raus mit dem Gesindel, aber schnell!

    „sie hat simuliert, psychisch krank zu sein, aber das tun sehr viele Einwanderer, um eine Rente zu bekommen…“

    Selber Schuld, kein Mitleid mit diesem Trampel.

    Allerdings: wie verblödet bzw. ideologisch zerrüttet muss ein Staat sein, der solchen „Gästen“ das Geld nachwirft?

  15. Ohoooh, psychisch krank Sein vortäuschen um eine Rente zu bekommen, ohne vorher eingezahlt zu haben.
    Da löckt doch tatsächlich der Stachel, bei meiner kleinen Rente.
    Aber wenn ich das so weiterdenke… nein, nein, da bleibe ich doch lieber bei meinen 135!

  16. Jetzt muß ich diese Frau doch in Schutz nehmen . Der muslimische Glaube kann durchaus als psychische Beeinträchtigung gewertet werden . Die Rückkehr in den Libabon wird sie bestimmt heilen .

  17. #20 michel3 (16. Apr 2012 22:22)

    Also: wenn psychisch kranke Libanesen nach Dänemark kommen, bekommen sie dort eine Rente? Wie verrückt ist das denn?

    In Deutschland ist wahrscheinlich das Gleiche und noch viel mehr möglich.

    Bei uns wird z. B. auch die Verwandtschaft von solchen Leuten in ihrer angestammten Heimat krankenversichert.

    Oder Kindergeld für Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien, sofern sie hier ein Gewerbe angemeldet haben, in dem sie natürlich nicht tätig sind, weil sie lieber nur klauen oder ihre Weiber auf den Strich schicken!

    http://deutschelobby.files.wordpress.com/2009/05/zigeunerfamilie.png?w=640

    http://www.google.de/imgres?q=zigeuner+in+deutschland&um=1&hl=de&safe=off&biw=1280&bih=895&tbm=isch&tbnid=YXs7BQnhutLoTM:&imgrefurl=http://deutschelobby.com/2009/05/26/50-zigeuner-familien-besetzen-haus-in-berlin-auf-einladung-von-hausbesetzern/&docid=7sF-XEfi0HIGDM&imgurl=http://deutschelobby.files.wordpress.com/2009/05/zigeunerfamilie.png%253Fw%253D640&w=462&h=305&ei=AAeNT9WKEqjE4gSKiNSMDw&zoom=1&iact=hc&vpx=188&vpy=340&dur=5321&hovh=182&hovw=276&tx=146&ty=91&sig=112246008260257805737&page=1&tbnh=156&tbnw=212&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:5,s:0,i:75

  18. Bei uns wird z. B. auch die Verwandtschaft von solchen Leuten in ihrer angestammten Heimat AUF UNSERE KOSTEN krankenversichert.

  19. Ich bin ebenfalls gegen die Wegnahme der Kinder. Kinder gehören zur Mutter, deshalb beide in die Herkunftsländer zurückführen. Dort lauert auch keine Betrugsgefahr wegen einer eventuellen Rente, da diese in solchen Ländern in der Regel nicht gezahlt wird.

  20. Da gibt es doch irgend so ein Märchen, zusammen mit Steinen in einen Sack, zubinden und ab in den Bach?

  21. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde Frau Jamal aufgefordert worden, ihren Lebensunterhalt durch eigene Arbeit zu verdienen. Da sie aber nicht daran interessiert ist, weil Arbeiten anstrengend ist, täuschte sie eine psychische Erkrankung vor, um eine Behindertenrente zu erhalten?

  22. Psychische Krankheiten zu simulieren ist sehr einfach: Es gibt keinerlei organische wissenschaftliche Untersuchungen, die psychische Krankheiten nachweisen oder messen können, diese Krankheiten werden von Ärzten an dem Verhalten des Patienten und dessen Schilderungen abgelesen.

    Man kann also sehr leicht auf Wikipedia nachlesen welche Symptomatik diese oder jene psychische Krankheit hat und wie sich die Erkrankten verhalten und dann einfach mit einer halben Stunde Schauspielerei und Vorstellungskraft dem Arzt das Verhalten eines psychisch Kranken vorspielen.

    Das ist leichter als wenn ein Kind dem Hausarzt Bauchweh vorspielt, um einen Krankenschein für die Schule zu bekommen, denn der Hausarzt untersucht immerhin noch und da muss das zwicken und das husten echt wirken. All diese Probleme hat der Simulant psychischer Krankheiten nicht.

    Es wundert mich nicht das damit massenhaft Sozialbetrug getrieben wird, es ist einfach zu einfach und wie die Lizenz zum Geld drucken.

    Wenn also Ali Muchtar Staatsknete haben will, und uns abziehen möchte, muss er einfach ein paar Grimassen ziehen und sich ein wenig verstellen und schräg benehmen. Danach kann er über die Ungläubigen lachen und grinsend mit gut gefüllter Brieftasche nach hause gehen, so einfach ist das.

  23. Lügen im Krieg und zur Täuschung von Ungläubigen sind erlaubt und diese Gebärmaschinen sind auf den Kriegsfad

  24. „…Im Sozialgericht Gelsenkirchen wird nur hinter vorgehaltener Hand über 200 fast identische Klagen geredet. Die Richter wollen sich nicht das Etikett „ausländerfeindlich“ anheften lassen. Alle 200 Fälle betreffen Türken, die im Verdacht stehen, einige Jahre früher Rente kassieren zu wollen – mit einem unglaublichen Trick….“

    Hier weiterlesen:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialversicherung-ueber-nacht-zehn-jahre-aelter_aid_144741.html

Comments are closed.