Der Oberrevoluzzer und ehemalige Unterstützer der terroristischen RAF, der rotgrüne Hans-Christian Ströbele, der bis heute so tut, als kämpfe er für alle Erniedrigten und Beleidigten, wohnt im teuren Grunewald und nicht in Kreuzberg, wo ihn seine Wähler vermuten und was er nie dementiert. Er wohnt auch nicht im Tiergarten, beziehungsweise, das sind Zweit- und Drittwohnungen. Auch seine Frau ist mit Immobilien reich gesegnet. Man kann also davon ausgehen, daß sein linkes Geschwafel gegen Gentrifizierung die reinste Heuchelei ist. Wasser predigen und selber Wein trinken!

Daß Ströbele im Grunewald wohnt, hat Mariam Lau bereits vor zwei Jahren in der ZEIT geschrieben. Im Februar griff ihn ein ehemaliger Weggefährte im CICERO an, und jetzt berichtet die Junge Freiheit Details aus dem aktuellen Deutschlandmagazin. Demnach fährt Ströbele mit dem Touran zu bestimmten Ereignissen und lädt erst dann kurz vor dem Ziel sein Fahrrad aus. Ströbele verdient übrigens noch am Tooorschrei des Sportreporters Herbert Zimmermann bei der WM 1954. Der war sein Onkel.

(Spürnase: Mathias O.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

71 KOMMENTARE

  1. >>Auch seine Frau ist mit Immobilien reich gesegnet. Man kann also davon ausgehen, daß sein linkes Geschwafel gegen Gentrifizierung die reinste Heuchelei ist. Wasser predigen und selber Wein trinken!<<

    Ist doch nichts Neues!

    Alle Berufs-Sozen und -Kommunisten sind Millionäre!

  2. Wie immer, Wasser predigen……….

    Da steht u.a. er fährt nur Fahrrad wenn die Presse da ist.

    Das glaub ich seit Joschka, der war ja auch so ein Bürger, wie auch die Tusnelda der Linken, Sahara Wagenknecht, schön wenn man angekommen ist!

  3. Nobelviertel Grunewald ?

    Weil kein Platz mehr in den „Slums“ ist!

    Die Plätze dort hält man für die von rot/grün in die Armut getriebenen Mitbürger frei….!

    Multi-Kulti und Grün, für viele ein Glücksgefühl.

  4. der Schlag kommt am Schluss: Wie kam der bedauernswerte Herr Zimmermann zu einem solchen Neffen?

  5. Na und?
    Der deutsche Depp wählt weiterhin Rot/Grün/Links/Schwarz/Gelb…

    Jaja, weiter so…..

  6. Nur kein Sozialneid, Fischer wohnt übrigens auch im Grunewald. Die beiden könnten zusammen joggen oder sich beim politischen Frühschoppen am Roseneck treffen.

  7. Welch Überraschung. 😀 😀 😀

    Im infantilisierten Deutschland reicht es eben, dass man SAGT, man wäre, wolle und tue dies oder jenes.

    Die infantilen Treudoofis glauben das, was ihnen gesagt wird, weitaus bereitwilliger als das, was sie sehen.

    Was Ströbele faselt, wird ihm geglaubt und die Treudoofen wählen ihn, obwohl sie sehen, dass Ströbele sein Gefasel selbst nicht befolgt.

    Ströbele ist da weitaus kein Einzelfall, im Gegenteil, der Grossteil unserer Polit“eliten“ betreibt das „Wasser predigen und Wein saufen“ exzessiv.

    Warum leckt sich in Hund seine E***?
    Weil er es kann.

  8. Nix neues über den RAF-Opa. Die meisten Leute wollen`s aber einfach nicht wissen, was Pseudo-Gutmenschen wie dieser senile Altlinke eigentlich so wirklich treiben. Es geht dabei nicht darum, ob jemand Kohle hat oder nicht (solange er`s ehrlich verdient hat natürlich). Aber scheinheilige Gestalten wie der wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung vorbestrafte Ströbele, die ihr Fahrrad rausholen, wenn ´ne Kamera in der Nähe ist aber eigentlich fette Spritfresser fahren, im Grunewald wohnen aber sonst so tun, als hätten sie das Gutmenschentum erfunden – Pfui Deibel! Dieselben Pharisäer wie damals Honecker & Co.

  9. Wenn die Antifa sich mehr um ihre eigenen Typen kümmern würden, könnten wir in Ruhe gegen die Islamisierung unserer Heimat demonstrieren.

    Das wäre auch ne Art von Gewaltenteilung…

  10. Die kleinen Leute aufeinander hetzen und dann mit Champus sich über deren Kampf lustig machen.

    Hört endlich auf, diese verlogenen Eliten auch noch zu wählen…

  11. So machen es doch viele. Am Anfang tun sie so, als würden sie sich für den „kleinen Mann“ einsetzen und leben auch so. Kaum machen sie so etwas wie „Karriere“, dann beginnen sie abzusahnen und steigern das ohne Ende. Man denke nur an den Steinewerfer Joschka oder an Putins Öl-Pudel Gerhard.

  12. OFF TOPIC

    Im neuen Spiegel:
    „Thilo Sarrazin enttäuscht seine krawallverwöhnte Zielgruppe“ lautet die Artikelüberschrift.

    Lieber den Focus kaufen:
    Seite 22 „Ich habe nur das Wort“ : Euro-Skeptiker Thilo Sarrazin im Interview
    26 Wer hat Recht? : Sarrazins Euro-Thesen im FOCUS-Check
    28 Anti-Pluralismus : Warum das politisch-mediale Establishment Sarrazin nicht liest, aber hasst

  13. Übrigens: Dem Vorsitzenden der deutschen Konservativen (Siegerist), die das o.a. Deutschlandmagazin herausgeben, wurde nach 40-jähriger Geschäftsbeziehung das Konto bei der deutschen Bank (Ackermann) gekündigt – einfach so!

  14. @ #17 GrundGesetzWatch (28. Mai 2012 22:02)

    Ja, der „Focus“ hat einen guten Bericht drin über Sarrazin!

  15. @ #18 PSI (28. Mai 2012 22:04)

    Ich weiß, das ist von der Deutschen Bank das Allerletzte!

  16. Für Leute wie Ströbele sollte umgehend wieder die Wohnraumbewirtschaftung eingeführt werden, ähnlich wie nach dem Krieg wegen der Vertriebenen und Ausgebombten.
    Heute müßten allerdings keine Deutschen, sondern nordafrikanische Fachkräfte etc. in die üppigen Wohnpaläste einquartiert werden, viel Spaß!

  17. An alle:
    Am Samstag, 2.06.2012, ab 11:00 Uhr in München,am Stachus:
    Demo gegen den ESM !!!
    Vielleicht kann diesmal jemand teilnehmen?

    Und am 8.06.2012, ab 15:00 Uhr
    Demo gegen den ESM in Berlin vor dem Reichstagsgebäude

  18. Ich finde es erschreckend, daß Ströbele regelmäßig Interviews auf den Webseiten der Stalin verherrlichenden, vom Verfassungsschutz beobachteten, MLPD gibt.

    Dieser Mann ist nicht nur wirr im Kopf, er ist gefährlich. Mir wird schlecht wenn ich daran denke das der auch noch im Rechtsausschuss sitzt.

    Nicht zu vergessen der oben erwähnte Angriff auf die Pressefreiheit.

  19. Ich war mal mit dem im gleichen Flugzeug. Er kam mit einem Gefolge von drei Frauen ca. 2 Minuten vor Abflug in die Wartehalle. Als ihn einige erkannten (vielleicht 20% in der Bevoelkerung sind ueberhaupt in der Lage Politiker zu erkennen), spielte er „vom Poebel angewidert“ genervt an seiner Brille herum in dem kurzen Moment unterm Normalvolk. Bei Ankunft war er sofort verschwunden, wo andere ihre Sachen erst vom Kofferkarussell holen und durch die Passkontrolle muessen. Wer es nicht weiss, BRD-Politiker haben beliebige Freifluege und einen Diplomatenpass. Wandlitz gibt es auch in der BRD, nicht als separates Viertel, aber als VIP-Status.

  20. hat jemand was anderes von einem Grünen erwartet,
    Die Lügen und Betrügen.

    Predigen Wasser und Trinken Wein.

  21. Zum Torschrei wuerde man ihm ja ganz furchtbar Unrecht tun, weil, die Einnahmen spendet er fuer einen „guten“ Zweck. Nur, wie jeder Selbstdarsteller betreibt er damit Publicity. Wie irgend ein Kuenstler der „umsonst“ bei einer Aids-Gala oder Migranten Spendeaktion auftritt, investiert er renditebringend in seinen Marktwert. Dass man mit einem Torschrei fuer eine eigentlich idealistisch spielende Nationalelf bei einem fuer Bezahlung arbeitenden Reporter Geld nehmen kann auf alle Ewigkeit, geerbt von einem Verwandten, das scheint wohl nicht pervers zu sein fuer ihn.

    Freier Torschrei fuer freie Buerger!

  22. ja, wenn´s doch mal regnet, dann kann
    der Blutgreis eben nur noch die letzte Strecke zum Bundestag fahren, die man ihn sehen kann .
    Wäre Gabriel bei den Grünen würde er sich das Stück vom Chauffeur karriolen lassen um dann mittels Tandem das Stückchen zu berwerkstelligen. Dagegen macht sich der Blutgreis doch noch richtig vorbildlich.

  23. Hans-Mohammed Ströbele, das GUTmänschliche Beispiel eines neuzeitigen „Humanist_in“, wie es im Buche steht. :mrgreen:

  24. In Kreuzberg würden ihn ja auch die Kulturbereicherer bei der „Arbeit“ stören bzw. ihn von seiner realitätsfernen Wolke holen.

  25. Hinzu kommt noch, das dieser Pharisäer schon ewig alle Jäger, Waffensammler und Sportschützen entwaffnen, sprich enteignen will.
    Das er ein Problem mit Waffen in den Händen von fest auf dem Boden des Grundgesetz stehenden Bürgern haben muß, kann ich mir gut vorstellen, deswegen will er ja am Waffengesetz rumschrauben bis zum Totalverbot.

    In seinen besten Zeiten als Terrorhelfer-Advokat hat er sich weniger Gedanken gemacht, denn mit einer Genehmigung hat er Bader/Meinhoff in Stammheim wohl kaum mit Pistolen (mit)versorgt, es gab nur einen Schluß, die Pistolen konnten nur mit den Anwälten reingekommen sein, die wurden als einzige nicht kontrolliert.
    Komisch, da war ihm das Waffengesetz völlig wurscht, ja schlimmer noch, die Waffen waren illegal.
    Aber heute rechtschaffende, zigmal überprüfte Leute diffamieren! Pfui Teufel!

  26. Zitat aus dem Beitrag:

    Ströbele mit dem Touran zu bestimmten Ereignissen und lädt erst dann kurz vor dem Ziel sein Fahrrad aus.

    Nun ja, das eint ihn mit Daniel Cohn-Bandit, der nach Augenzeugenberichten in seiner Frankfurter Spontizeit mit seinem Porsche bis in die Nähe der Events fuhr, dann parkte und die letzte Strecke zu Fuß zurücklegte.

  27. Ströbeles Mitgefährte Max Thoma Mehr, der nun im Cicero auf Ströbele los geht, ist aber auch nicht von schlechten ElterInnen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/kreuzberger-fluchtbewegung/1264798.html

    Kreuzberger Fluchtbewegung

    Bildungsinteressierte Eltern sind am Ende der Geduld: Sozial ausgewogene Schulen werden immer knapper.

    Die besondere Kreuzberger Mischung wirkt in diesem Jahr besonders explosiv. Gemeint ist der Bevölkerungsmix von vielen Akademikern einerseits und vielen bildungsfernen Familien andererseits, der zu verschärften Konflikten bei der Schulwahl führt. Offenbar ist es für bildungsinteressierte Familien noch schwieriger geworden, ihre Kinder an sozial ausgewogenen Schulen unterzubringen. Entsetzte Eltern, die soeben Ablehnungsbescheide von ihren Wunschschulen erhalten haben, versuchen nun auf die Schnelle, selbst eine Schule zu gründen. Für Donnerstag haben sie in die Passionskirche geladen.

    „Von freier Schulwahl keine Spur, selbst Geschwisterkinder werden nicht aufgenommen“, heißt es in der Einladung, die „Taz“-Mitbegründer Max Thomas Mehr gerade in seinem Kreuzberger Kiez verteilt hat.

    Er wollte seine Tochter an der beliebten Charlotte-Salomon-Grundschule unterbringen und gehört zu den vielen, die einen Ablehnungsbescheid erhalten haben. Eine akzeptable Alternative sieht er ringsherum nicht: Freie Plätze gibt es nur an Schulen, die von der sozialen Zusammensetzung her nicht für Familie Mehr in Frage kommen.

  28. #23 mischling

    …spielte er “vom Poebel angewidert” genervt an seiner Brille herum…

    Ich münze das mal auf mich und die vergleichbare Situation um:
    „…spielte ich, vom Ströbele genervt, an meiner Brille herum…“
    Das ist noch sehr euphemistisch ausgedrückt. Normalerweise sollten solche Typen vom ‚gemeinen Volk‘ tiefste Abscheu entgegenschlagen und ausgebuht werden.

  29. #23 mischling
    Er kam mit einem Gefolge von drei Frauen ca. 2 Minuten vor Abflug in die Wartehalle. Als ihn einige erkannten (vielleicht 20% in der Bevoelkerung sind ueberhaupt in der Lage Politiker zu erkennen), spielte er “vom Poebel angewidert” genervt an seiner Brille herum in dem kurzen Moment unterm Normalvolk.

    Deshalb braucht man in Berlin, auf Kosten des restdeutschen Steuerzahlers auch ein separates Terminal. Sonst könnte man diesen Verbrechern mal über den Weg laufen, und wer von diesen Typen will schon mit dem Pöbel was zu tun haben?
    Dieses „Extraterminal“ für „unsere“ Politiker ist übrigens einmalig auf der Welt.

  30. So wie Özdemir, der die Moschee aus seinem Wohnhaus klagt weil er sich gestört fühlt. Oder die bekloppte Roth, die permanent von der verschärfung des Waffenrechts faselt und mit ner Knifte in der Handtasche rumspaziert.
    Idealisten ?? pah… ehrlose Opportunisten und Hochverräter.

  31. #30 Eurabier
    Zitat: „Freie Plätze gibt es nur an Schulen, die von der sozialen Zusammensetzung her nicht für Familie Mehr in Frage kommen.
    Welche Zusammensetzung kommt denn für die Familie Mehr in Frage? Nur der Nachwuchs der Medienleute, Politiker und Oberstudienräte aus dem Rotweingürtel, ganz ohne diese Menschen, die mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude eine Bereicherung für uns alle sind?
    Nur eine einzige entsetzliche Heuchelei unserer rotgrünen Meinungsführer! 🙁

  32. Dieses ganze verlogene rot-grüne Pack sind nichts anderes als übelste Schmarotzer und Heuchler unserer Gesellschaft, und es wäre zu wünschen, dass auch den nichtsahnenden Wählern mehr als nur ein Licht aufgeht! Zum Erbrechen das Ganze!!

  33. #36 HKS (28. Mai 2012 23:38)
    #30 Eurabier

    Die LinksGrünInnen wollen also ihre Kinde auch nicht mit Aishe, Jihad und Mohammed auf eine multikriminelle Schule schicken, sondern sie sollen nur mit Björn-Thorben und Lea-Sophie unter Autochthonen TraumtänzerInnen sein… ich bin geschockt! … NICHT

  34. OT Millionen türkischer Arbeitsmigranten in Europa stehen kurz vor der Rückkehr in ihre Heimat!
    Die taz zitiert den türkischen Premierminister in der Debatte um ein geplantes Abtreibungsverbot wie folgt:
    „Für ihn (Erdogan) sei eine Abtreibung ein Anschlag auf das Land, weil das Wachstum der Bevölkerung und die weitere Entwicklung der Türkei dadurch behindert werde.“
    Jeder aufrechte Türke muss diese Bemerkung als Aufforderung zur Rückkehr in die in Not geratene Heimat verstehen, noch ehe sich der Ministerpräsident anlässlich seiner nächsten Europareise persönlich an die Landsleute wendet. Der Mangel an Bevölkerung muss jeden Türken das Herz bluten lassen.

  35. erst waren die 1933 dran (GraSS, Galtung, HJ-Habermas, Rinser, …) und jetzt die Söhne und Töchter des NS Verbrecher, so auch der durchgeknallte Ströbele, der nicht zufällig mit dem ebenfalls durchgeknallten Nazi Mahler zusammen das so genannte Sozialistische Anwaltskollektiv in Berlin betrieb.

    Und das ist gut so, das diese scheinheilige grün lackierte Nazibrut endlich dran ist. Dieses linksreaktionäre Pack hat jahrelang die bürgerliche Gesellschaft moralisch erpresst. Schande über sie!

  36. Frau Ströbele-Gregor arbeitet in Berlin an der FU im Latein Amerika Institut und hat offiziell als Privatadresse die Auguste-Viktoria-Straße in Berlin-Grunewald angegeben.
    Das ist übrigens diejenige, die gegen den Jungen mit dem Fischfutterkügelchen Strafanzeige gestellt hat. Beim Ehepaar Ströbele trifft das Sprichwort vom Topf und dem passenden Deckel zu, beide null Sympathiepunkte und einer greißlicher als der andere.

  37. Tja, die gutbürgerlichen Eltern,die mehrheitlich links wählen, machen sich Sorgen, dass ihre Kinder in eine Migrantenschule müssen! So ein Rassismus aber auch!
    Sie fürchten, dass arabische und türkische Schüler ihre Kids mobben!
    Erst jetzt, wo sie selbst betroffen sind, checken sie die Lage, die andere seit Langem beklagen.
    Der ganze Artikel im „Tagesspiegel“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/schule-kreuzberger-fluchtbewegung/1264798.html

    Übrigens dachte ich wirklich, dass Ströbele in Kreuzberg wohnt.Es wird doch immer gezeigt, wie er dort in einem türkischen Gemüseladen einkauft!Meines Wissens hat er auch dort seinen Wahlkeis, wo er seine Direktmandate holt, oder nicht?

  38. Ein sozial eingestellter Politiker muss nicht arm sein, sondern er muss sich mit seiner Politik für Arme einsetzen. Das scheinen einige nicht zu verstehen!

  39. @ kewil, Moderater Taliban u.a.

    Ohne klugscheißen zu wollen, kleine Korrektur, lediglich der Ordnung halber:

    In Berlin gibt es zwei „Grunewald“:
    1. den Grunewald = Forst in den Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehlendorf,
    2. Grunewald = Ortsteil des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.

    Stroebele wohnt also in Grunewald, nicht im Grunewald.

    —————————————–

    #23 mischling (28. Mai 2012 22:20)

    Wer es nicht weiss, BRD-Politiker haben beliebige Freifluege und einen Diplomatenpass.

    Naja, so einfach ist es auch nicht. Es müsste vielmehr heißen:

    Wer es nicht weiss, eine ganze Reihe von BRD-Politikern haben Freifluege, die sie nur unter bestimmten Voraussetzungen beanspruchen dürfen, und einen Diplomatenpass – der ihnen aber nicht automatisch diplomatische Immunität verleiht.

  40. #45 Kodiak (29. Mai 2012 01:09)

    Vollkommen richtig. Es geht aber nicht an, dass manch ein linker Politiker im Rahmen des Klassenstreits permanent über die bösen Reichen hetzt und selber einer ist.

  41. Wasser predigen und selber Wein trinken

    In Holland nennt man solche Figuren Kaviar Sozialisten.
    (a la Paul Rosenmöller)

    Links lullen, rechts zakken vullen.

    Links (Sozialistisch) labern aber sich Rechts (Kapitalistisch) sich die Säcke vollstopfen.

  42. fatima roth wurde vor jahren von einem tv team bei kürzesten kurzstreckenfahrten mit ihren über 200ps starken audi tt cabrio beobachtet. darauf angesprochen ist sie vor der kamera mutiert (soweit das noch geht) und hat ihr wahres gesicht gezeigt! widerlich! ihre augen quollen nochmal 20cm über normalstand aus ihren kopf! wasser predigen und wein trinken. die linken heuchler wie wir sie kennen.

  43. @ #47 der Verstrahlte (29. Mai 2012 01:54)

    @ #45 Kodiak (29. Mai 2012 01:09)

    Vollkommen richtig. Es geht aber nicht an, dass manch ein linker Politiker im Rahmen des Klassenstreits permanent über die bösen Reichen hetzt und selber einer ist.

    Bestes Beispiel dafür ist Oskar Lafontaine mit seinem „Palast der Sozialen Gerechtigkeit“ in Saarbrücken. Dies ist eine prächtige Villa, die sich wohl kein normaler Arbeitnehmer leisten kann. Aber Oskar braucht sowas ja mit seinem übersteigerten Ego. Mittlerweile wohnt er da mit Hummer-Sarah zusammen.

    Noch ein Beispiel aus der SED ist der Herr Ernst mit seinem Porsche.

  44. Es gab doch mal vor ein paar Jahren die se Story, als Ströbele dann tatsächlich mal mit seinem Rad zum Bundestag gefahren ist. Das Rad wurde ihm geklaut.

    Und er, der sonst sofort den Orvellschen Überwachungsstaat befürchtet, sobald er eine Kamera sieht, hat dann sofort die Aufnahmen aus den Überwachungskameras des Reichtags zwecks Aufklärung der Entwendung seines Fahrrads gefordert.

    Ströbele ist einfach nur ein ekelhafter Heuchler. Wird Zeit, dass der mal kräftig Wind mit Sch**ße von vorne kriegt. Aber von der Sorte gibt es bei den Grünen einige.

    Claudia Roth schleppt wie vorhin schon beschrieben eine Glock 19 in ihrer Handtasche mit, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese Person in Augsburg in einem „kulturell besonders bereichterten“ Viertel wohnt. Die hat mit Sicherheit ein schickes Häuschen in einer der besseren Viertel Augsburgs.

    Solche Leute hat Jan Fleischhauer auch sehr treffend in seinem Buch „Unter Linken“ beschrieben. Absolut lesenswert.

  45. Andere Bürger haben ja auch einen Kindersch….fi…. zum Vorbild.
    Was für armselige Gestallten.

  46. Es ist schon verwunderlich, wie fleißig Ströbele und Co. an den Ast sägen, auf dem sie sitzen.

    Irgendwann kommen Mohammedaner und Zigeuner auch nach Grunewald.
    Ströbele kann doch nicht erwarten, dass sie ihn verschonen.

  47. #53 Dysis (29. Mai 2012 03:16)

    Im Gegensatz zu „Otto-Normalbürger-Kartoffel“ könnte der Multi-Millionär Ströbele dann aber beispielsweise in ein abgeschottetes Wohn-Camp in die Schweiz an den Genfer See übersiedeln.

  48. Das ist ja nicht so neu…z.B. fährt der Linken-Vorsitzende Ernst auch einen teuren Porsche.

    Gregor Gisy rechtfertigte mal solche Widersprüche mit den Worten: „Wir predigen nicht Wasser und trinken selbst Wein. Wir predigen Wein!“ Heißt im Klartext: Die Utopie des Reichtums für alle.

  49. #40 mvh (29. Mai 2012 00:06)

    Frau Ströbele-Gregor arbeitet in Berlin an der FU im Latein Amerika Institut und hat offiziell als Privatadresse die Auguste-Viktoria-Straße in Berlin-Grunewald angegeben.

    Witzig. In der Auguste-Viktoria befindet sich auch die Botschaft des Staates Israel. Wie Stroebeles damit leben können?

  50. So sind sie doch alle, unsere grünen und roten Vorzeige-Marschierer.

    Aber die Überschrift „grünes Irrlicht“ finde ich sehr passend. 😉

  51. „Wasser predigen und Wein saufen.“ so waren, sind und werden die Linken immer sein.

  52. Wie widerlich Herr Ströbele ist, zeigt sich daran, daß er Menschen, die nur die leiseste Kritik an den hier lebenden Ausländern üben, umgehend als Rechtsradikale brandmarkt.

    Natürlich bekommt man von der hier in “ Normalovierteln“ herrschenden Realität nichts mit, wenn man im noblen Grunewald wohnt und abends mit seiner Frau teuren Rotwein auf der edlen Terrasse schlürft und sich über den Pöbel lustig macht, der nicht die finanziellen Möglichkeiten hat, sich dem kriminellen Ghettovierteln zu entziehen.

    Die einzigen Ausländer, mit denen der feine Herr zu tun hat, dürften höchstwahrscheinlich seine Hausangstellten sein.

  53. #57 1291 (29. Mai 2012 09:40)

    Das Auto außerhalb der Innenstadt abstellen und auf das Fahrrad wechseln nennt man in Berlin „park and ride“. 🙂

  54. Ein scheinheiliger Pharisäer!

    Es gab da doch mal dieses Revoluzzer-Zitat:

    „…Krieg den Palästen!“

    Ob Ströbi das heute auch noch so sieht…?^^

  55. Ströbele gehört nicht ohne Weiteres zu den widerwärtigsten links-grünen Heuchlern dieser Republik.

  56. Hauptsache er wohnt nicht auf dem Land …“sie“ wollen sich zuerst unsere Städte nehmen … und Berlin ist faktisch schon gefallen. Grunewald ist nur noch eine Frage der Zeit.

  57. Mal allen Ernstes, gibt es Leser dieser Seiten, die noch an den Weihnachstmann glauben?
    Alle Politiker, jeden Couleurs, schwarz, rot, oder grün, sind doch Lügner und denken, wie alle Menschen immer nur daran, ans große Geld zu kommen. Deshalb sind sie Politiker geworden und stehen nicht beim Daimler am Band, weil sie erkannt haben, das mit der Hände Arbeit kein Geld zu machen ist.
    Warum soll der Ströbele anders sein als der Ernst oder die Wagenknecht oder die Raffsäcke von der FDP?
    Also noch mal, wer glaubt, daß ein Grüner das ist ,was man edel, hilfreich und gut nennt, der ist mit dem Klammerbeutel gepudert!

    Nicht nur der Röttgen stieg kurz vorher aus dem Auto und kam die letzen Meter fernsehwirksam mit dem Fahrrad. Solche Mätzchen haben alle Politiker drauf und wer in einen von ihnen einen Biedermann sieht, blickt eigentlich auf einen Raffer und Geldsack.
    Auch die Frontkämpfer der Gewerkschaft sind da nicht besser. Die haben alle nur sich selbst und ihr Konto im Blickfeld. Die Konten aller dieser gewerkschaftlichen Großkotze sind mit Sicherheit 1000x besser gefüllt , als die ihrer Mitglieder.

  58. Was würde denn Herr Ströbele dazu sagen, wenn sein Touren abgefackelt werden würde?
    Hätte er dann immer noch Verständnis für die Täter?

  59. vor einiger Zeit wurde berichtet, daß ihm sein Fahrrad geklaut worden wäre. Er wollte dann im Regierungsviertel die Aufnahmen der Überwachungs-Videos sehen, um den Dieb zu finden. Bei anderen Geschädigten ist er dann bekanntlich gegen Video-Überwachung.

    Die Geschichten über diese Art von Politikern widerholen sich.

  60. Wie wußte schon Heinrich Heine über Typen wie dem Ströbele zu sagen:

    Ich kenne den Text
    Ich kenne das Lied
    Ich kenne die Herrn Verfasser
    Ich weiß sie trinken heimlich Wein
    Und predigen öffentlich Wasser

    Ein Lied zwo drei vier!
    http://www.youtube.com/watch?v=YmUbzuUmJKQ

    Und ich lasse mir jetzt meinen Lobster a la Sarah Wagenknecht schmecken 😉

Comments are closed.